PDA

Vollständige Version anzeigen : Mann stirbt nach Sex mit Pferd


Seiten : [1] 2

mav
16-07-2005, 20:44
... nachdem ein Mann in einem örtlichen Krankenhaus des King County an Verletzungen verstorben war, die er sich beim Sex mit einem Pferd zugezogen hatte ...

stern shortnews (http://shortnews.stern.de/shownews.cfm?id=581557&u_id=324349)

:eek: wie geht das denn?

Tourgott
16-07-2005, 20:46
stern shortnews (http://shortnews.stern.de/shownews.cfm?id=581557&u_id=324349)

:eek: wie geht das denn?
Ich will's gar nicht wissen. ;)

mav
16-07-2005, 20:49
ich schon :D

könnte mir vorstellen, dass das pferd nach hinten ausgetreten hat :kopfkratz

Vanish
16-07-2005, 21:05
Versteh ich.

Nelstar
16-07-2005, 21:18
Strafe muss sein.

Zurriburri
16-07-2005, 21:20
Hätte er mal besser ein Kondom benutzt....:teufel:

Claudia
16-07-2005, 21:27
ich schon :D

könnte mir vorstellen, dass das pferd nach hinten ausgetreten hat :kopfkratz

Vermute ich auch.

Zaubergurke
16-07-2005, 21:33
Ich hoffe, der Gaul hat ihn lebenslang entmannt.

Elenya
16-07-2005, 21:35
Ich hoffe, der Gaul hat ihn lebenslang entmannt.
Äh, der Mann ist tot. :D

Claudia
16-07-2005, 21:35
Stirbt man daran ? Ich hätte eher auf einen gezielten Huftritt gegen den Kopf getippt...

Zaubergurke
16-07-2005, 21:37
Äh, der Mann ist tot. :D

Ich mein ja nur... Für später... Im anderen Leben. Tja, wie komm ich da wieder raus. :schäm: :D

HansWurst
16-07-2005, 21:41
Irgendwie habe ich kein Mitleid ... :nixweiss:

Elenya
16-07-2005, 21:44
Ich mein ja nur... Für später... Im anderen Leben. Tja, wie komm ich da wieder raus. :schäm: :D :rotfl:
Ich versteh schon. :D

Aber ihm wird schon die gerechte Strafe gegeben. :ja::D

@Hanswurst

ich schließ mich dir an.

Mutzikam
16-07-2005, 21:51
Bei Stern Short-News hat einer die Ansicht gebracht, daß der Mann die Frau war. Aber das halte ich nicht gut für möglich einen Hengst dazu zu bringen...
Nein ich will es mir nicht mal vorstellen. Igitt"Schauder"

Claudia
16-07-2005, 22:23
Minotaurus ?

Copine
16-07-2005, 22:48
Strafe muss sein.

:tsts: :ja:
Da fehlen mir ja echt die Worte für...

:ko:

Shadow2103
16-07-2005, 23:06
Da hat das Pferd ein gutes Werk getan. Sodomie gehört genau wie Pädophilie hart bestraft.

Lucio
16-07-2005, 23:58
Stirbt man daran ? Ich hätte eher auf einen gezielten Huftritt gegen den Kopf getippt...

Er hätte eine Ziege nehmen sollen. ;)

Wuslon
17-07-2005, 01:00
Das ist so bähbäh, das icch mich weigere, hier zu posten! :nein: :kater:

Jorja
17-07-2005, 01:12
Das ist so bähbäh, das icch mich weigere, hier zu posten! :nein: :kater:
Ich schließe mich dir an. :D

Yorick
17-07-2005, 01:39
Bei Stern Short-News hat einer die Ansicht gebracht, daß der Mann die Frau war. Aber das halte ich nicht gut für möglich einen Hengst dazu zu bringen...
Nein ich will es mir nicht mal vorstellen. Igitt"Schauder"Katharina die Große, Zarin von Rußland, war ja unter anderem dafür berüchtigt, sich von Hengsten (nicht im übertragenen Sinn, sondern buchstäblich von männlichen Pferden) begatten lassen zu haben (ist das jetzt grammatikalisch korrekt? Egal.) Sie hatte wohl eine eigens dafür gebaute Konstruktion.

Klirrfaktor
17-07-2005, 03:54
Ein Mann, den sie Pferd nannten

*rofl*

PeeWee
17-07-2005, 05:10
Katharina die Große, Zarin von Rußland, war ja unter anderem dafür berüchtigt, sich von Hengsten (nicht im übertragenen Sinn, sondern buchstäblich von männlichen Pferden) begatten lassen zu haben (ist das jetzt grammatikalisch korrekt? Egal.) Sie hatte wohl eine eigens dafür gebaute Konstruktion.
Selbige gibt es nach wie vor in St. Petersburg zu besichtigen
---
und nur mal so dazwischen einwerf *für alle die "bäh" schreien
Diese "praxis" is wohl etwas weiter verbreitet, als wohl die meisten vermuten

Saruman
17-07-2005, 05:18
Da sag ich nur auuuuuutschhh :D

Kira Nerys
17-07-2005, 08:00
Selbige gibt es nach wie vor in St. Petersburg zu besichtigen
---
und nur mal so dazwischen einwerf *für alle die "bäh" schreien
Diese "praxis" is wohl etwas weiter verbreitet, als wohl die meisten vermuten

Wohl war, in Dänemark kann man einschlägige DVD´s sogar an der Tankstelle :suspekt: kaufen...

Vanish
17-07-2005, 10:07
Bei Stern Short-News hat einer die Ansicht gebracht, daß der Mann die Frau war. Aber das halte ich nicht gut für möglich einen Hengst dazu zu bringen...
Nein ich will es mir nicht mal vorstellen. Igitt"Schauder"

:suspekt:

Mim
17-07-2005, 10:57
Sodomie ist nicht strafbar in Deutschland.

Haramis
17-07-2005, 10:59
moralisch schon.........
gottseidank

Fifty
17-07-2005, 11:36
Wohl war, in Dänemark kann man einschlägige DVD´s sogar an der Tankstelle :suspekt: kaufen...
:rotfl:

Justine
17-07-2005, 11:58
Irgendwie habe ich kein Mitleid ... :nixweiss:

Nee ich auch nicht. Solche Überschriften freuen mich genau so wie: Torero schwer verletzt.

Zaubergurke
17-07-2005, 12:00
Um mal ganz direkt zu werden:
Was ist denn daran so toll, einen dreckigen Pferdear... zu rammeln?
Was ist daran so toll, ein Huhn zu benutzen? Tut`s nicht auch ne einfache Gummimuschi?

Da geht es doch um Macht über ein Lebewesen.

Sorry, ich finde das genauso unlustig, wie ne vergewaltigte Frau. Das ist nämlich das Gleiche.

Klirrfaktor
17-07-2005, 12:50
Mit deiner Variante hast du Recht. Was passiert aber im Fall von der Zarin bzw. der Version "Mann spielte Frau"? Werden dann auch noch Tierrechte verletzt? Ist wohl ne Frage für den Tierpsychologen. Für den menschlichen sowieso.

Freud teilt übrigens in den "Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie" die sexuellen Abirrungen in zwei Breiche:
1. Abweichungen in Bezug auf das Sexualobjekt (Inversion oder Homosexualität, Pädophilie, Sodomie);
2. Abweichungen in Bezug auf das Sexualziel (Perversionen, Fetischismus, Sadismus, Masochismus, Nekrophilie, Exhibitionismus und Neurosen).

(Übersicht nur zu Infozwecken, ohne Wertung)

mrsklopek
17-07-2005, 13:15
Sodomie ist nicht strafbar in Deutschland.

Kann ich nicht glauben. Sowas ist doch zumindest Tierquälerei,oder? :nixweiss:

Dustin
17-07-2005, 13:16
Aber ihm wird schon die gerechte Strafe gegeben. :ja::D

Gerechte Strafe? mach dich nicht lächerlich! Sex mit einem Pferd ist zwar ziemlich ... :hair: :tsts: :nein: , aber man schadet dem Pferd damit wohl kaum ernsthaft (problematisch dürfte es wohl nur bei einem "zu kleinen" Tier werden)! Der Tod ist vieles, aber keine gerechte Strafe für sowas!

hexi
17-07-2005, 13:59
Tut mir leid, aber für solche Menschen habe ich auch kein Mitleid...... :o

Bukowski
17-07-2005, 15:03
Kann ich nicht glauben. Sowas ist doch zumindest Tierquälerei,oder? :nixweiss:

Also bei der Penetration einer ausgewachsenen Stute durch einen Menschen kann ich keine Tierquälerei sehen. Eher große Langeweile beim Pferd, denn selbst wenn der Mann gut bestückt war dürfte sich ihre Erregung in Grenzen gehalten haben.

Die hat sich wahrscheinlich gedacht "Was für ein Loser" und hat in weggekickt. Künstlerpech. :D

Was lernen wir daraus: Size does matter.

mav
17-07-2005, 15:13
Um mal ganz direkt zu werden:
Was ist denn daran so toll, einen dreckigen Pferdear... zu rammeln?
Was ist daran so toll, ein Huhn zu benutzen? Tut`s nicht auch ne einfache Gummimuschi?


welche frage.
natürlich reicht keine gummimuschi, sonst würden sie es ja nicht tun.

merkaii
17-07-2005, 15:16
:mad: :mad:
eine härtere strafe als tod gibt es leider nicht..

nouso
17-07-2005, 15:20
:mad: :mad:
eine härtere strafe als tod gibt es leider nicht..


Doch... Sex mit einem Elefanten... :D :hair:

hexi
17-07-2005, 15:32
Der war gut..........http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/a080.gif

Sloan
17-07-2005, 17:43
Viel interessanter finde ich da ja den ersten Teil des Artikels. Ein "Sodomie-Bordell"?
Was es nicht alles gibt, unglaublich.

cos
17-07-2005, 18:40
Kann ich nicht glauben. Sowas ist doch zumindest Tierquälerei,oder? :nixweiss: achwas.
wenn 150 kilo schwere menschen 10 stunden auf einem pferderücken quer durch die pampa hoppeln,
DAS könnte man vielleicht als tierquälerei (od. eine form von sklaverei) betrachten.

wenn hingegen ein pferd irgendeinen menschen in den allerwertesten oder sonstwohin bimmst dann ist das ... eher lächerlich? :hehe:
naja - bestenfalls menschen-selbst-quälerei.

Dustin
17-07-2005, 18:55
Was mich auch wundert, warum tun hier viele so als wäre dem Pferd geschadet worden? Nur weil da ein Mann seinen (für Pferdeverhältnisse) winzigen Penis reingesteckt hat? Das ist dem Pferd scheißegal, Tierärzte stecken ihren gesamten Arm rein und ihr regt euch deswegen auf?

Das ist in gar keinem Fall Tierquälerei, dazu müsste das Tier leiden!

Sorry, ich finde das genauso unlustig, wie ne vergewaltigte Frau. Das ist nämlich das Gleiche.
Geht es dir noch gut??? Wie kannst du sowas vergleichen! Das ist selbstverständlich nicht das Gleiche! Das Pferd hat wahrscheinlich nicht einmal was davon mitbekommen. Du und viele andere haben offensichtlich ein echtes Problem damit, Tiere als das zu sehen was sie sind! Nämlich Tiere! Wenn du sie so sehr vermenschlichst, dann hast du ein ziemliches Problem.
Ein Pferd leidet keine Sekunde (weder psychisch noch physisch) wenn ein Mann sein Ding reinsteckt! Ich will das jetzt nicht entschuldigen, ich finde es ehrlich gesagt sogar krank, aber das ist doch nichts, wofür man ernsthaft bestraft werden sollte!

Wenn ich dieses dumme Geschwätz wegen der "harten Strafen" und dem "der Tod ist die gerechte Strafe für sowas" höre, könnte ich schreien.

Haramis
17-07-2005, 19:24
Geht es dir noch gut??? Wie kannst du sowas vergleichen! Das ist selbstverständlich nicht das Gleiche! Das Pferd hat wahrscheinlich nicht einmal was davon mitbekommen. Du und viele andere haben offensichtlich ein echtes Problem damit, Tiere als das zu sehen was sie sind! Nämlich Tiere! Wenn du sie so sehr vermenschlichst, dann hast du ein ziemliches Problem.

Ich denke eher, DU hast ein Problem.
Ich sehe Tiere als das was sie sind, Tiere.
Und Tiere sind nun mal nicht zum menschlichen Geschlechtsverkehr da, dafür gibt es andere Menschen (falls wir jetzt echt bei Null anfangen müssen).
Das ist Mißbrauch.

Klirrfaktor
17-07-2005, 19:27
Geht es dir noch gut??? Wie kannst du sowas vergleichen! Das ist selbstverständlich nicht das Gleiche! Das Pferd hat wahrscheinlich nicht einmal was davon mitbekommen.



Komisch, dass es dann um sich getreten hat.

floehle
17-07-2005, 20:15
Ein Pferd leidet keine Sekunde (weder psychisch noch physisch) wenn ein Mann sein Ding reinsteckt!

woher weißt du das denn so genau? :suspekt:

Schädelkraut
17-07-2005, 20:33
Komisch, dass es dann um sich getreten hat.
Wenn 'ne Fliege dich am Hintern kitzelt, verscheuchst du die doch auch, oder? :D

merkaii
17-07-2005, 20:36
Was mich auch wundert, warum tun hier viele so als wäre dem Pferd geschadet worden? Nur weil da ein Mann seinen (für Pferdeverhältnisse) winzigen Penis reingesteckt hat? Das ist dem Pferd scheißegal, Tierärzte stecken ihren gesamten Arm rein und ihr regt euch deswegen auf?
ja, zum glück können pferde ja reden und uns ihre gedanken mitteilen. :freu:

Nur weil da ein Mann seinen (für Pferdeverhältnisse) winzigen Penis reingesteckt hat?
vermenschlichst du das pferd jetzt nicht mit diesem satz?

Sonne
18-07-2005, 09:13
Wurde schon erwähnt, das dieses schon einmal in den 70ern umgekehrt passierte.
Da hat sich eine Pornodarstellerin von einem Hengst durch... lassen.
Und....... tot

Vanish
18-07-2005, 12:13
Wurde schon erwähnt, das dieses schon einmal in den 70ern umgekehrt passierte.
Da hat sich eine Pornodarstellerin von einem Hengst durch... lassen.
Und....... tot

Woran ist sie gestorben? Geplatzt oder ...? :schäm:

Zaubergurke
18-07-2005, 12:15
Woran ist sie gestorben? Geplatzt oder ...? :schäm:

Na aufgerissen, von innen her sicherlich. Man darf nicht vergessen, was für ein kräftiges Tier so ein Hengst ist. Jedenfalls nicht für den Menschen gedacht...

Tafelsalz
18-07-2005, 12:16
woher weißt du das denn so genau? :suspekt:

Weil man immer wieder sieht wie fremde Leute ihren ganzen Arm reinstecken bis zur Schulter, da wird doch so ne kleine Wurst nicht auffallen :D

Tafelsalz
18-07-2005, 12:17
Woran ist sie gestorben? Geplatzt oder ...? :schäm:

Ertrunken, sie hatten Oralsex :rotfl:

Vanish
18-07-2005, 12:28
Weil man immer wieder sieht wie fremde Leute ihren ganzen Arm reinstecken bis zur Schulter, da wird doch so ne kleine Wurst nicht auffallen :D

Eben.

Vanish
18-07-2005, 12:29
Ertrunken, sie hatten Oralsex :rotfl:

BOAAAH....VIELEN LIEBEN DANK....nun ist mir schlecht..aber sowas von.... :eek:

Zaubergurke
18-07-2005, 12:34
Es gibt auch gestörte Hunde, die zum Oralsex gebracht wurden.
War einige Zeit im Tierschutz tätig. Aus psychologischer Sicht gibt es einige gestörte Tiere, die vermutlich genau aus solchen Haushalten kommen.
Mir kann keiner sagen, dass die nix mitbekommen.
Manche werden bissig. Manche sind einfach nur noch scheu und verängstigt.
Könnten die Tiere sprechen, würde davon mit Sicherheit keines sagen: Hey, ich bin vergewaltigt worden." Das wissen sie nicht. Aber irgendwo bleibt es hängen. Und niemand kann genau sagen, was da bleibt.
Man kann sie ja schlecht fragen, nicht wahr?

Rabulist
18-07-2005, 12:38
Wobei bissige Hunde für Oralsex denkbar schlecht geeignet sein dürften :floet:

Haramis
18-07-2005, 12:41
Weil man immer wieder sieht wie fremde Leute ihren ganzen Arm reinstecken bis zur Schulter, da wird doch so ne kleine Wurst nicht auffallen :D

:suspekt: :suspekt: :suspekt:
Deiner Logik zufolge müßten auch Vergewaltiger mit kleinem Penis straffrei ausgehen, da "die Frau davon ja nicht so viel spürt"
Und das kanns ja wohl nicht sein.

Zaubergurke
18-07-2005, 12:42
Wobei bissige Hunde für Oralsex denkbar schlecht geeignet sein dürften :floet:

Bissig gegen andere Menschen. Die Hunde waren nur auf die eine Person fixiert.

Ich kenne zumindest ein Beispiel von einem Pudel, der von so einer Dame her kam. War auch bekannt. Den haste nicht mehr "normal" bekommen. Sobald eine von uns im Mini oder ähnlichem vorlief, drehte der Hund völlig durch. Also völlig GAGA... Da sind eben noch Verhaltensweisen dazu gekommen, die absolut nicht mehr normal waren.
Na ja. Ich sag nur. So Pferde oder Hunde sind eben auch nicht seelenlos.

Rabulist
18-07-2005, 12:43
Du meinst, der Hund ist geil geworden, wenn jemand im Mini vorbeilief?!?

Dr.SchizzoVreni
18-07-2005, 12:46
Komisch, bisher gehen hier alle davon aus dass der Mann das Pferd...'bestiegen' hat.

Ich denke eher, es war umgekehrt...und er, der Mann, wird an inneren Verletzungen gestorben sein.

Hooversyndrom ist noch so eine feine Sache... :schäm:

Zaubergurke
18-07-2005, 12:47
Du meinst, der Hund ist geil geworden, wenn jemand im Mini vorbeilief?!?

Zuerst drehte der völlig durch. Kläffte wie blöd, drehte sich im Kreis, biss sich selbst in den Schwanz und ging dann gegebenfalls auf Leute los, die in der Nähe waren.
Ich glaube nicht, dass er geil geworden ist. Er mochte einfach keine nackten Frauenbeine. Ist kein Witz!

Vanish
18-07-2005, 12:48
Komisch, bisher gehen hier alle davon aus dass der Mann das Pferd...'bestiegen' hat.

Ich denke eher, es war umgekehrt...und er, der Mann, wird an inneren Verletzungen gestorben sein.

Hooversyndrom ist noch so eine feine Sache... :schäm:

*grusel* Egal wie rum es war....

Judy
18-07-2005, 12:50
Zuerst drehte der völlig durch. Kläffte wie blöd, drehte sich im Kreis, biss sich selbst in den Schwanz und ging dann gegebenfalls auf Leute los, die in der Nähe waren.
Ich glaube nicht, dass er geil geworden ist. Er mochte einfach keine nackten Frauenbeine. Ist kein Witz!

Und dann wird sofort davon ausgegangen, dass der Hund "vergewaltigt" wurde?? :suspekt:

Rabulist
18-07-2005, 12:50
Zuerst drehte der völlig durch. Kläffte wie blöd, drehte sich im Kreis, biss sich selbst in den Schwanz und ging dann gegebenfalls auf Leute los, die in der Nähe waren.
Ich glaube nicht, dass er geil geworden ist. Er mochte einfach keine nackten Frauenbeine. Ist kein Witz!
Er hatte also ein seelisches Trauma, weil er eine Mumu lecken musste?

Zaubergurke
18-07-2005, 12:51
Und dann wird sofort davon ausgegangen, dass der Hund "vergewaltigt" wurde?? :suspekt:

Nee. Das war bekannt. Hat sie selbst relativ freimütig anderen Leuten erzählt, bevor sie gestorben ist. Und wenn man dann so ein gestörtes Tier vor sich hat, ist es relativ klar.

Zaubergurke
18-07-2005, 12:54
Er hatte also ein seelisches Trauma, weil er eine Mumu lecken musste?

Tja, sieht wohl so aus. Man weiß ja nun nicht, was sie noch gemacht hat.

Judy
18-07-2005, 12:54
Nee. Das war bekannt. Hat sie selbst relativ freimütig anderen Leuten erzählt, bevor sie gestorben ist. Und wenn man dann so ein gestörtes Tier vor sich hat, ist es relativ klar.

:eek: :ko:

Rabulist
18-07-2005, 12:58
Tja, sieht wohl so aus. Man weiß ja nun nicht, was sie noch gemacht hat.
Genau das ist der Punkt: Man weiß nicht, was sie sonst gemacht hat.

Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass der Hund sich nicht missbraucht gefühlt hat, selbst wenn er ihre Mumu lecken musste. Sein Hass wird nicht daher rühren.

Ich leg mich da jetzt einfach mal fest.

Judy
18-07-2005, 13:01
Sorry, ich finde das genauso unlustig, wie ne vergewaltigte Frau. Das ist nämlich das Gleiche.

:rolleyes:
Ist das echt dein Ernst? Den Vergleich finde ich eine Unverschämtheit allen vergewaltigten Frauen gegenüber!
Ich finde das auch bäh und alles, aber solange den Tieren nicht wehgetan wird, glaube ich kaum, dass sie seelischen Schaden davontragen... Es sind nunmal Tiere und keine Menschen!

Wuxiapian
18-07-2005, 13:02
ich finde es ja immer wieder schön, daß tieren, weil sie ja eben nur tiere sind, anscheinend kaum emotionen zugestanden werden

Judy
18-07-2005, 13:06
ich finde es ja immer wieder schön, daß tieren, weil sie ja eben nur tiere sind, anscheinend kaum emotionen zugestanden werden

:rolleyes: Ich reg mich über den Vergleich mit vergewaltigten Frauen auf. Ja, das ist für mich schlimmer, als wenn ein Hund eine Muschi lecken muss.

Rabulist
18-07-2005, 13:07
ich finde es ja immer wieder schön, daß tieren, weil sie ja eben nur tiere sind, anscheinend kaum emotionen zugestanden werden
Ich finde es ja immer wieder schön wie Tiere vermenschlicht werden...

Sind Tierärzte also auch Vergewaltiger?

Wuxiapian
18-07-2005, 13:12
Ich finde es ja immer wieder schön wie Tiere vermenschlicht werden...

Sind Tierärzte also auch Vergewaltiger?
sind frauenärzte auch vergewaltiger? :rolleyes: was soll die sinnlose diskussion? solange niemand zweifelsfrei beweisen kann, daß tiere keinen schaden davontragen bzw. tatsächlich welchen davontragen bringt das doch nichts. ich finde es nur nervig, daß solange diese zweifel bestehen, aussagen kommen, die tieren oft ein geringes emotionales erleben attestieren.

Rabulist
18-07-2005, 13:24
sind frauenärzte auch vergewaltiger? :rolleyes: was soll die sinnlose diskussion? solange niemand zweifelsfrei beweisen kann, daß tiere keinen schaden davontragen bzw. tatsächlich welchen davontragen bringt das doch nichts. ich finde es nur nervig, daß solange diese zweifel bestehen, aussagen kommen, die tieren oft ein geringes emotionales erleben attestieren.
Denkst du wirklich, ein Tier könne zwischen einem Tierarzt und einem "Vergewaltiger" unterscheiden?!?

Mit denselben Argumenten kannst du auch die Evolutionstheorie anzweifeln, denn zweifelsfrei beweisen kann eigentlich niemand. Zumindest nicht in solch grundlegenden Angelegenheiten.

Aber beweise mir doch einmal zweifelsfrei, dass Tiere dasselbe "emotional erleben" haben wie wir Menschen. Ach, kannst du nicht? Na so ein Wunder :rolleyes:

Wuxiapian
18-07-2005, 13:35
Denkst du wirklich, ein Tier könne zwischen einem Tierarzt und einem "Vergewaltiger" unterscheiden?!?

Mit denselben Argumenten kannst du auch die Evolutionstheorie anzweifeln, denn zweifelsfrei beweisen kann eigentlich niemand. Zumindest nicht in solch grundlegenden Angelegenheiten.

Aber beweise mir doch einmal zweifelsfrei, dass Tiere dasselbe "emotional erleben" haben wie wir Menschen. Ach, kannst du nicht? Na so ein Wunder :rolleyes:
wieso verdrehst du jetzt die aussage? ich habe tiere und menschen überhaupt nicht miteinander verglichen. es geht mir nicht darum festzustellen, wer jetzt den größeren schaden davonträgt, sowas blödes.
fakt ist doch wohl aber, daß auch tiere ein (wie auch immer geartetes) emotionales erleben besitzen, das ihnen hier von einigen mehr oder weniger abgesprochen wird. wer weiß denn schon genau, wie sich ein pferd fühlt, wenn es von einem menschen vergewaltigt wird? ja es ist "nur" ein pferd, aber sollte man diesem nicht trotzdem einen gewissen respekt entgegenbringen? wenn ich mich richtig erinnere, ist sodomie nicht strafbar, aber es gibt ja auch sowas wie eine tierische oder kreatürlich würde.

Utis
18-07-2005, 13:39
seht euch mal den film "The Motorcycle Diaries " an. da gibt es eine interessante information über flußdelphine

Klirrfaktor
18-07-2005, 13:46
Denkst du wirklich, ein Tier könne zwischen einem Tierarzt und einem "Vergewaltiger" unterscheiden?!?

Mit denselben Argumenten kannst du auch die Evolutionstheorie anzweifeln, denn zweifelsfrei beweisen kann eigentlich niemand. Zumindest nicht in solch grundlegenden Angelegenheiten.



Welche grundlegenden Angelegenheiten meinst du denn?

Theorien, die sich auf innere Zustände von Menschen/Tieren beziehen mit Theorien aus der objektiv messbaren Welt zu vergleichen, ist eh ne schwierige Angelegenheit.

Rabulist
18-07-2005, 13:47
Was glaubst du denn, wobei sich ein Pferd besser fühlt, wenn ein Tierarzt seinen Arm reinschiebt oder ein "Vergewaltiger" sein Schwänzchen?

Denkst du, für das Pferd macht es einen Unterschied, aus welcher Intention jemand was auch immer in es einführt? Bei aller Liebe, soviel Intelligenz und "emotionales Erleben" traue ich keinem Pferd zu.

Aber glaub ruhig weiter daran... Schadet ja auch nicht.

Wuxiapian
18-07-2005, 13:50
Was glaubst du denn, wobei sich ein Pferd besser fühlt, wenn ein Tierarzt seinen Arm reinschiebt oder ein "Vergewaltiger" sein Schwänzchen?

Denkst du, für das Pferd macht es einen Unterschied, aus welcher Intention jemand was auch immer in es einführt? Bei aller Liebe, soviel Intelligenz und "emotionales Erleben" traue ich keinem Pferd zu.

Aber glaub ruhig weiter daran... Schadet ja auch nicht.
was ist das denn für eine verdrehte argumentation? vermutlich wird das tier da nicht differenzieren können - soll das jetzt bedeuten, wir können alle lustig tiere vergewaltigen, weil der tierarzt tiere auch untersuchen muß?

Rabulist
18-07-2005, 13:55
Welche grundlegenden Angelegenheiten meinst du denn?

Theorien, die sich auf innere Zustände von Menschen/Tieren beziehen mit Theorien aus der objektiv messbaren Welt zu vergleichen, ist eh ne schwierige Angelegenheit.
Ich meinte so etwas wie: Beweise mir, dass Gott (nicht) existiert.
Beweise mir, dass die Evolutionstheorie (nicht) richtig ist.
Beweise mir, dass der Mond (nicht) existiert, wenn niemand hinguckt.

Für solche Behauptungen wird sich nie der letzte unumstößliche Beweis erbringen lassen. Aber aufgrund der schlüssigen Indizienkette kann man teilweise gewisse Dinge als bewiesen hinnehmen.

Rabulist
18-07-2005, 13:59
was ist das denn für eine verdrehte argumentation? vermutlich wird das tier da nicht differenzieren können - soll das jetzt bedeuten, wir können alle lustig tiere vergewaltigen, weil der tierarzt tiere auch untersuchen muß?
Es soll einfach nur bedeuten, dass das Pferd bei einer ärztlichen Untersuchung wahrscheinlich mehr leidet als bei einer "Vergewaltigung" und dieses trotzdem als völlig normal angesehen wird...

Wuxiapian
18-07-2005, 14:06
Es soll einfach nur bedeuten, dass das Pferd bei einer ärztlichen Untersuchung wahrscheinlich mehr leidet als bei einer "Vergewaltigung" und dieses trotzdem als völlig normal angesehen wird...
du kannst solche dinge doch nicht gegeneinander aufrechnen...vor allem nicht, weil völlig andere intentionen dahinterstehen und "leid" nunmal keine meßbare größe ist...

welche schlüsse ziehst du dann aus deiner feststellung? sollten jetzt tierärztliche untersuchungen verboten oder sodomie akzeptiert werden?

Zaubergurke
18-07-2005, 14:12
:rolleyes:
Ist das echt dein Ernst? Den Vergleich finde ich eine Unverschämtheit allen vergewaltigten Frauen gegenüber!
Ich finde das auch bäh und alles, aber solange den Tieren nicht wehgetan wird, glaube ich kaum, dass sie seelischen Schaden davontragen... Es sind nunmal Tiere und keine Menschen!

Liebe Judy, bevor Du das mißverstehst. Ich verhöhne hier sicherlich keine vergewaltigten Frauen. Zumal ich mich selbst zu dieser Gruppe dazu zählen muß.

Es geht mir um etwas anderes... Der sexuelle Trieb der da ausgelebt wird, entsteht in beiden Fällen aus ein und dem selben Bedürfnis: Macht!

Ein Mann zwingt eine Frau in die Knie und dringt in sie ein. Und sie kann nichts dagegen tun. Ein Mann dringt in ein Huhn (Beispiel) ein und auch das Tier kann nichts dagegen machen.

Zwei unterschiedliche Formen von "Leben". Aber es ist Leben, was da "benutzt" wird.
Da lebt Jemand seine Triebe an etwas wehrlosen aus. Hat er die Frau gefragt? Hat er das Huhn gefragt? Nein.
Und da ist es mir persönlich egal, welches Lebewesen dies ist. Beides finde ich schlimm und krank.

Jaspis
18-07-2005, 14:13
Es gibt einen Unterschied:
Der Tierarzt penetriert zum Wohle des Tieres, der Mensch zu seinem eigenen Wohl.

Mir fällt gerade ein, dass nur Spezies genannt wurden, die sich ausschließlich zyklisch für Fortpflanzung interessieren, zumindest die Weibchen. Da würde ich alles andere auch als echten Missbrauch betrachten. Schon merkwürdig, auf was Menschen so kommen...

Rabulist
18-07-2005, 14:17
du kannst solche dinge doch nicht gegeneinander aufrechnen...vor allem nicht, weil völlig andere intentionen dahinterstehen und "leid" nunmal keine meßbare größe ist...

welche schlüsse ziehst du dann aus deiner feststellung? sollten jetzt tierärztliche untersuchungen verboten oder sodomie akzeptiert werden?
Na endlich.. darauf habe ich doch nur gewartet :D

Die Intention, die dahinter steckt macht den Unterschied... Für dich zumindest. Aber nochmal: Das Pferd kennt die Intention nicht! Für das Pferd macht es keinen Unterschied, warum ihm jemand was reinsteckt. Der Unterschied liegt nur im Auge des Betrachters, also DIR. Auf die "Gefühle" des Tieres nimmst du keine Rücksicht. Der Arzt ist gut, der Perverse schlecht. Weil du dich so entschieden hast.

Meine Schlüsse daraus? Du solltest mehr nachdenken und nicht so verbohrt in solchen Angelegenheiten sein.

Übrigens warte ich noch darauf, dass mich jemand als Sodomist bezeichnet :D

Zaubergurke
18-07-2005, 14:20
Übrigens warte ich noch darauf, dass mich jemand als Sodomist bezeichnet :D

Nö... :D

Rabulist
18-07-2005, 14:20
Es gibt einen Unterschied:
Der Tierarzt penetriert zum Wohle des Tieres, der Mensch zu seinem eigenen Wohl.
Und nochmal: Für das Tier macht es keinen Unterschied, da es nicht differenzieren kann!

pogo the clown
18-07-2005, 14:22
Der Tierarzt penetriert zum Wohle des Tieres, der Mensch zu seinem eigenen Wohl.


vielleicht wollte es das pferd auch...

Rabulist
18-07-2005, 14:24
Nö... :D
Ach, das wird schon noch :engel:

Von dir wär es mir aber am liebsten gewesen :D

Zaubergurke
18-07-2005, 14:26
Ach, das wird schon noch :engel:

Von dir wär es mir aber am liebsten gewesen :D

Nein. Ich kenne Dein Geheimnis. Droh mir nicht... :rotfl:

Nee, ernsthaft. Wir sind ja nicht hier um irgendwen zu verdächtigen, nur weil er eine andere Meinung hat. Das fände ich dann doch eeeetwas übertrieben. :D

Klirrfaktor
18-07-2005, 14:28
Und nochmal: Für das Tier macht es keinen Unterschied, da es nicht differenzieren kann!

Und genau das musst du mir beweisen!

Wuxiapian
18-07-2005, 14:28
Na endlich.. darauf habe ich doch nur gewartet :D

Die Intention, die dahinter steckt macht den Unterschied... Für dich zumindest. Aber nochmal: Das Pferd kennt die Intention nicht! Für das Pferd macht es keinen Unterschied, warum ihm jemand was reinsteckt. Der Unterschied liegt nur im Auge des Betrachters, also DIR. Auf die "Gefühle" des Tieres nimmst du keine Rücksicht. Der Arzt ist gut, der Perverse schlecht. Weil du dich so entschieden hast.

Meine Schlüsse daraus? Du solltest mehr nachdenken und nicht so verbohrt in solchen Angelegenheiten sein.

Übrigens warte ich noch darauf, dass mich jemand als Sodomist bezeichnet :D
sind wir hier bei nem quiz oder was? günther? :ko:

was hat es mit verbohrt zu tun, wenn ich der meinung bin, daß tiere auch würde haben und dementsprechend (im möglichen rahmen) behandelt werden sollten? ja und sicher, wir leben in einem rechtsstaat mit werten und normen. natürlich definieren wir, was richtig und falsch ist. davon mal abgesehen liegt der unterschied aber auch darin, daß der tierarzt vielleicht 1-2 mal im jahr, wenn überhaupt, dem tier in die gedärme greift und der sodomist vermutlich, wenn er könnte, jeden tag das tier bespringen würde, bzw. das tierische leid sehr viel höher wäre, wenn eine gesellschaftliche akzeptanz vorhanden wäre. wozu haben wir wohl (leider stark verbesserungswürdige) tierschutzgesetze. davon mal abgesehen, versucht der tierarzt tierisches leid vorbeugend zu verhindern. aber diese diskussion ist doch wirklich albern :suspekt:

Rabulist
18-07-2005, 14:32
Und genau das musst du mir beweisen!
Falschrum. Da ich in diesem Fall die anerkannte und mehrheitlich akzeptierte Meinung vertrete musst du mir das Gegenteil beweisen.

Viel Spaß dabei :wink:

Rabulist
18-07-2005, 14:37
Nein. Ich kenne Dein Geheimnis. Droh mir nicht... :rotfl:

Nee, ernsthaft. Wir sind ja nicht hier um irgendwen zu verdächtigen, nur weil er eine andere Meinung hat. Das fände ich dann doch eeeetwas übertrieben. :D
Welches Geheimnis denn? :suspekt:

Jetzt müsste ich dir ja schon aus Prinzip drohen :D

Auch ernsthaft: Verdächtigen aufgrund einer anderen Meinung soll schonmal vorkommen, auch hier :crap:

Also hüte dich, Beerchen :D

Rabulist
18-07-2005, 14:39
aber diese diskussion ist doch wirklich albern :suspekt:
Na endlich siehst du es ein...:anbet:

Zaubergurke
18-07-2005, 14:42
Welches Geheimnis denn? :suspekt:

Jetzt müsste ich dir ja schon aus Prinzip drohen :D

Auch ernsthaft: Verdächtigen aufgrund einer anderen Meinung soll schonmal vorkommen, auch hier :crap:

Also hüte dich, Beerchen :D

Du brauchst mir nicht zu drohen... Ich bin ein Engel, ein Freund, eine gute Beere und nettes Gemüse. ;) :engel:

Und wovor soll ich mich hüten? Isch habe gar keine Dreck am Stecken. Uuups. Das ist ja schon fast wieder zweideutig. :schäm:
Ich meinte damit nicht das arme Pferd. Neiheeein! :zeter:

Judy
18-07-2005, 14:43
Liebe Judy, bevor Du das mißverstehst. Ich verhöhne hier sicherlich keine vergewaltigten Frauen. Zumal ich mich selbst zu dieser Gruppe dazu zählen muß.

Es geht mir um etwas anderes... Der sexuelle Trieb der da ausgelebt wird, entsteht in beiden Fällen aus ein und dem selben Bedürfnis: Macht!

Ein Mann zwingt eine Frau in die Knie und dringt in sie ein. Und sie kann nichts dagegen tun. Ein Mann dringt in ein Huhn (Beispiel) ein und auch das Tier kann nichts dagegen machen.

Zwei unterschiedliche Formen von "Leben". Aber es ist Leben, was da "benutzt" wird.
Da lebt Jemand seine Triebe an etwas wehrlosen aus. Hat er die Frau gefragt? Hat er das Huhn gefragt? Nein.
Und da ist es mir persönlich egal, welches Lebewesen dies ist. Beides finde ich schlimm und krank.

Mir ist es nicht egal. Wie kann man nur Tiere mit Menschen gleichsetzen. :nein:

Zaubergurke
18-07-2005, 14:43
Mir ist es nicht egal. Wie kann man nur Tiere mit Menschen gleichsetzen. :nein:

Stop! Nicht Tier, nicht Mensch... LEBEN. Verstehst Du was ich meine?
Mir ist das Leben ansich nicht egal. Ganz egal in welcher Form.

Judy
18-07-2005, 14:46
Stop! Nicht Tier, nicht Mensch... LEBEN. Verstehst Du was ich meine?

Ja. Du setzt alle Lebewesen gleich, oder?