PDA

Vollständige Version anzeigen : Gürtelrose am Auge


Knockoutgirl
25-04-2006, 22:42
So jetzt ist es soweit, meine Mama (56) das Stehaufmännchen schlechthin, ist seit Tagen ganz doll erkältet - und geht arbeiten. Heute morgen hat sie ein Auge, welches seit Tagen geschwollen ist - kaum aufbekommen, und ist notgedrungen zum Arzt.Sie hat Gürtelrose am Auge. Was macht sie, fährt mit dem Auto um 2 Stunden zu arbeiten. Morgen will sie auch gehen. Ich hab mal gegoogelt, mir ist das Herz fast stehengeblieben, sie kann blind werden, Gesichtslähmung bekommen und weiß ich was. Am liebsten würde ich sie entmündigen lassen, schlimmer als ein kleines Kind! :zeter:

Mistmausi
25-04-2006, 22:49
Was sagt denn ihr Arzt dazu? Hat der ihr keinen Krankenschein verpasst? :nixweiss:
Zeig ihr doch einfach mal die "ergoogelten" Seiten!

Knockoutgirl
25-04-2006, 22:53
Was sagt denn ihr Arzt dazu? Hat der ihr keinen Krankenschein verpasst? :nixweiss:
Zeig ihr doch einfach mal die "ergoogelten" Seiten!

Krankenschein hat sie und auch die Androhung ins Krankenhaus zu müssen. Sie weiß auch, daß ihr Augenlicht in Gefahr ist. Aber sie sieht das nicht so eng, ich rede schon den ganzen Tag auf sie ein, "wird schon nicht so schlimm sein". Ich glaube, ich entmündige sie doch! :schäm:

OrkEstraGonOhr
25-04-2006, 23:22
windpocken gürtelrose und herpes ist alles der zostervirus.
dagegen gibts (was bei viren selten ist) medikamente.
evtl. aber nur iv.
zb. zovirax.
unbedingt sofort zum arzt, bei der diagnose.

Knockoutgirl
25-04-2006, 23:29
windpocken gürtelrose und herpes ist alles der zostervirus.
dagegen gibts (was bei viren selten ist) medikamente.
evtl. aber nur iv.
zb. zovirax.
unbedingt sofort zum arzt, bei der diagnose.

Da war sie ja heute. Nimmt auch die Medikamente, aber alles andere befolgt sie nicht.

SisX
25-04-2006, 23:53
sie weiß auch hoffentlich, daß die Krankenkasse nix mehr bezahlt, wenn ihr krankgeschrieben irgendwas passiert..?!?

Guinevre
26-04-2006, 06:53
windpocken gürtelrose und herpes ist alles der zostervirus.
dagegen gibts (was bei viren selten ist) medikamente.
evtl. aber nur iv.
zb. zovirax.
unbedingt sofort zum arzt, bei der diagnose.
Genau :d:
Ich verstehe den Arzt nicht, der deine Mutter nicht mal nem Spezialisten oder im Krankenhaus vorgestellt hat oder ihr erklärt hat, wie gefährlich das ist!!!
Sie müßte wirklich Zovirax als Infusion bekommen !!!
Ich hatte durch diesen Virus eine Rückenmarksentzündung und war ab dem Hals völlig gelähmt.Leide heute noch unter den Folgen....also sofort ab mit deiner Mama zum Arzt...laß es nicht anstehen !!!

Engel5299
26-04-2006, 08:31
Gürtelrose ist auch ansteckend, sie gefährdet damit ja auch ihre Kollegen.

Aber es ist ja heutzutage so man geht lieber arbeiten, auch wenn man krank ist. nicht das da schon jemand ist der auf deinen Job scharf ist.

Serge
26-04-2006, 08:59
Herpes Zoster hatte ich auch mal, die eine Gesichtshälfte sah ziemlich monströs aus. Ist aber nach 2 Wochen mit Medikamenten wieder komplett weg gewesen.

lovelettergirl
26-04-2006, 11:22
So jetzt ist es soweit, meine Mama (56) das Stehaufmännchen schlechthin, ist seit Tagen ganz doll erkältet - und geht arbeiten. Heute morgen hat sie ein Auge, welches seit Tagen geschwollen ist - kaum aufbekommen, und ist notgedrungen zum Arzt.Sie hat Gürtelrose am Auge. Was macht sie, fährt mit dem Auto um 2 Stunden zu arbeiten. Morgen will sie auch gehen. Ich hab mal gegoogelt, mir ist das Herz fast stehengeblieben, sie kann blind werden, Gesichtslähmung bekommen und weiß ich was. Am liebsten würde ich sie entmündigen lassen, schlimmer als ein kleines Kind! :zeter:
scheint in diesem jahrgang nix ungewöhnliches zu sein. meine mutter war fast blind-wurde operiert und hatte nen 50/50chance wieder zu sehen oder koplett blind zu sein.sie hatte glück und sah wieder. was ist das erste was sie macht al sie heimkommt :zeter: sie renoviert im alleingng ihre küche mit allem pipapo :vogel:

gute besserung an deine mutsch

Knockoutgirl
26-04-2006, 17:01
gute besserung an deine mutsch

Danke! Sie war nun heute doch nicht arbeiten. Es war die ganze Nacht ziemlich schlimm, sie war dann auch heute beim Augenarzt. Ich bin so froh, daß sie jetzt wenigstens vernünftig ist :) Hoffentlich geht alles weiter gut, ist schon komisch, daß das jetzt losgeht und man sich um seine Eltern sorgen muß!

Prof_Dr_Spock
26-04-2006, 17:28
http://image01.otto.de/bonprixbilder/varianten/artikel_ansicht/var1/ym143x04.jpg

Theoderich
26-04-2006, 17:34
So jetzt ist es soweit, meine Mama (56) das Stehaufmännchen schlechthin, ist seit Tagen ganz doll erkältet - und geht arbeiten. Heute morgen hat sie ein Auge, welches seit Tagen geschwollen ist - kaum aufbekommen, und ist notgedrungen zum Arzt.Sie hat Gürtelrose am Auge. Was macht sie, fährt mit dem Auto um 2 Stunden zu arbeiten. Morgen will sie auch gehen. Ich hab mal gegoogelt, mir ist das Herz fast stehengeblieben, sie kann blind werden, Gesichtslähmung bekommen und weiß ich was. Am liebsten würde ich sie entmündigen lassen, schlimmer als ein kleines Kind! :zeter:

Gürtelrose :kopfkratz sind das nicht Herpes- Viren? :idee:

Knockoutgirl
26-04-2006, 17:49
Gürtelrose :kopfkratz sind das nicht Herpes- Viren? :idee:

Ja. Wenn man als Kind Windpocken hatte, hat man die Viren in sich (irgendwie im Rückenmark). Und die können irgendwann wieder ausbrechen, dann aber als Gürtelrose. Habe bis gestern nicht mal gewußt, daß man die Gürtelrose auch am Kopf haben kann, dachte nur am Bauch. :nein:

peepe
26-04-2006, 18:27
alanis, gut dass deine mutti zur vernunft gekommen ist. gerade am auge ist nicht damit zu spassen. gute besserung für deine ma!

gürtelrose kann man überall dort bekommen, wo nerven entlang laufen. ich hatte sie damals unterm arm.

Schnappshirley
27-04-2006, 07:28
http://image01.otto.de/bonprixbilder/varianten/artikel_ansicht/var1/ym143x04.jpg
Ich hab ja schon einen Moment gebraucht, um das zu raffen :rolleyes:

Du bist doof :D

Alles gute für deine Mutti, Alanis.

zai-feh
27-04-2006, 07:41
Krankenschein hat sie und auch die Androhung ins Krankenhaus zu müssen. Sie weiß auch, daß ihr Augenlicht in Gefahr ist. Aber sie sieht das nicht so eng, ich rede schon den ganzen Tag auf sie ein, "wird schon nicht so schlimm sein". Ich glaube, ich entmündige sie doch! :schäm:
Deinen Mama spinnt. Richte das gerne von mir aus.

Wenn sie das Glück hat mit einer Gesichtsrose (noch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) so fit zu sein, dass sie Arbeiten gehen kann, hat sie das große Glück, dass der Körper noch ein paar Kräfte hat. Die soll sie für die Heilung nutzen. Auf der Arbeit wird es ihr niemand danken, wenn sie hinterher auf dem einen Auge bild ist oder noch schlimmeres.
Falls sie es IM Auge hat, dann hat sie ca. 60 % Chance auf dem Auge NICHT zu erblinden. Falls sie es AM Auge hat. Sollte sie alles tun, dass es nicht INS Auge wandert.
Gesichtsrose tut nicht nur weh, sondern ich habe immer noch Folgeschäden. Oft Kopfschmerzen. Auch die Stelle am Auge tut (nach 4 Jahren) immer noch häufig weh und juckt, dass ich oft Angst habe die Gürtelrose kommt wieder. Ein Jahr (vor 3 Jahren) später hatte ich eine weitere Gesichtsrose auf einem anderen Ast der Trigeminus (das war dann in der Nase). Seither habe ich häufig Schmerzen im Oberkiefer, zwei Zähne gezogen seitdem (war nötig) Schmerzen sind geblieben. Und der Verlauf bei mir war eigentlich total Okay. Ich gehöre zu den 30-60% die (vermeintlich) ohne Folgeschäden sind.
Gürtelrosen können auch ein Hinweis auf eine weitere schwere Erkrankung sein: Diabetes, Krebs ... sollte sie unbedingt auch abklären. Denn gemeinhin bekommt man Gürtelrose nur bei ziemlich geschwächten Imunsystem (kann natürlich auch durch Stress ausgelöst werden).
Sie soll sich schonen, schonen, schonen. Und all den Krams einwerfen, den sie vom Arzt bekommen hat.
btw: Gürtelrose hat den gleichen Erreger wie Windpocken. Nur wer Windpocken hatte, kann Gürtelrose bekommen. Das bedeutet aber auch, dass einer der Gürtelrose hat einen anderen mit Windpocken anstecken kann. Der Übertragungsweg ist nicht so einfach, der andere muss schon ziemlich direkten Kontakt mit der infizierten Stelle haben, aber falls das passiert, werden es die Kollegen Deiner Mutter sich er danken :ironie:, dass sie auch noch die Windpocken gebracht hat.

zai-feh
27-04-2006, 07:43
windpocken gürtelrose und herpes ist alles der zostervirus.
dagegen gibts (was bei viren selten ist) medikamente.
evtl. aber nur iv.
zb. zovirax.
unbedingt sofort zum arzt, bei der diagnose.
Medikament üblicherweise: Aciclovir (oral).
Ich hoffe ich habe das jetzt richtig geschrieben. Und meist ziemliche Schmerzmittel, weil nach ein paar Tagen bist Du entgültig lala im Kopf vor Schmerzen. (War zumindest bei mir zweimal so)

zai-feh
27-04-2006, 07:45
Danke! Sie war nun heute doch nicht arbeiten. Es war die ganze Nacht ziemlich schlimm, sie war dann auch heute beim Augenarzt. Ich bin so froh, daß sie jetzt wenigstens vernünftig ist :) Hoffentlich geht alles weiter gut, ist schon komisch, daß das jetzt losgeht und man sich um seine Eltern sorgen muß!
Gut so, gute Besserung - und Geduld :knuddel:

Theoderich
27-04-2006, 11:29
Preisfrage: ist Scharlach eine Virus oder Bakterielle Erkrankung? :kopfkratz

Antwort kommt heute abend - oder jemand ist schneller :idee:

juppheidi
27-04-2006, 11:50
Auslöser sind Streptokokken (Bakterien)

Wo ist der Preis ?? http://www.mainzelahr.de/smile/froehlich/trippel.gif

Knockoutgirl
27-04-2006, 16:59
Deinen Mama spinnt. Richte das gerne von mir aus.

Wenn sie das Glück hat mit einer Gesichtsrose (noch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) so fit zu sein, dass sie Arbeiten gehen kann, hat sie das große Glück, dass der Körper noch ein paar Kräfte hat. Die soll sie für die Heilung nutzen. Auf der Arbeit wird es ihr niemand danken, wenn sie hinterher auf dem einen Auge bild ist oder noch schlimmeres.
Falls sie es IM Auge hat, dann hat sie ca. 60 % Chance auf dem Auge NICHT zu erblinden. Falls sie es AM Auge hat. Sollte sie alles tun, dass es nicht INS Auge wandert.
Gesichtsrose tut nicht nur weh, sondern ich habe immer noch Folgeschäden. Oft Kopfschmerzen. Auch die Stelle am Auge tut (nach 4 Jahren) immer noch häufig weh und juckt, dass ich oft Angst habe die Gürtelrose kommt wieder. Ein Jahr (vor 3 Jahren) später hatte ich eine weitere Gesichtsrose auf einem anderen Ast der Trigeminus (das war dann in der Nase). Seither habe ich häufig Schmerzen im Oberkiefer, zwei Zähne gezogen seitdem (war nötig) Schmerzen sind geblieben. Und der Verlauf bei mir war eigentlich total Okay. Ich gehöre zu den 30-60% die (vermeintlich) ohne Folgeschäden sind.
Gürtelrosen können auch ein Hinweis auf eine weitere schwere Erkrankung sein: Diabetes, Krebs ... sollte sie unbedingt auch abklären. Denn gemeinhin bekommt man Gürtelrose nur bei ziemlich geschwächten Imunsystem (kann natürlich auch durch Stress ausgelöst werden).
Sie soll sich schonen, schonen, schonen. Und all den Krams einwerfen, den sie vom Arzt bekommen hat.
btw: Gürtelrose hat den gleichen Erreger wie Windpocken. Nur wer Windpocken hatte, kann Gürtelrose bekommen. Das bedeutet aber auch, dass einer der Gürtelrose hat einen anderen mit Windpocken anstecken kann. Der Übertragungsweg ist nicht so einfach, der andere muss schon ziemlich direkten Kontakt mit der infizierten Stelle haben, aber falls das passiert, werden es die Kollegen Deiner Mutter sich er danken :ironie:, dass sie auch noch die Windpocken gebracht hat.



:suspekt: Oh Gott, ich darf nicht dran denken. Ihr geht es mittlerweile auch richtig schlecht, sie kann nichts mehr machen. Kaum sehen, nicht liegen, furchtbare Schmerzen. Aber sie geht wenigstens nicht arbeiten, aber auch nur, weil es so schlimm ist. Und obwohl sie starke Medikamente nimmt, wird es bisher überhaupt nicht besser. :(

Hermine
27-04-2006, 17:04
Die richtige Schmerztherapie ist bei Gürtelrose sehr wichtig, egal, wo sie sitzt, denn sonst ensteht eine Art Phantomschmerz an den Nerven, der wirklich noch jahrelang Begleiter ist.

Gute Besserung für deine Mutter :)

peepe
27-04-2006, 17:23
vielleicht findest du hier ein paar tipps:
http://www.br-online.de/umwelt-gesundheit/thema/guertelrose/

Knockoutgirl
27-04-2006, 17:42
vielleicht findest du hier ein paar tipps:
http://www.br-online.de/umwelt-gesundheit/thema/guertelrose/

Ich gehe mal lesen, dankeschön! Danke auch für die Besserungswünsche :)

Schnappshirley
27-04-2006, 19:30
Mein Papi hatte vor zwei Jahren akut eine starke Gürtelrose am Oberkörper. Man sieht schon lange nix mehr davon aber er hat immer noch starke Schmerzen dort :(

Theoderich
27-04-2006, 19:59
Auslöser sind Streptokokken (Bakterien)

Wo ist der Preis ?? http://www.mainzelahr.de/smile/froehlich/trippel.gif

Fast richtig - nun für den Preis reicht es jedoch nicht.
Es ist richtig, dass man mit einer bestimmten Streptokokkenart infiziert sein muss, um Scharlach zu bekommen - jedoch reicht da allein nicht aus. Scharlach entsteht durch eine Allergische Reaktion auf ein Stoffwechselprodukt(Toxin), dessen Entstehung durch Bakteriophagen(Viren) verursacht wird, die diese Streptokokken befallen haben.

Kurz die Krankheit wird durch mit Viren infizierte Bakterien verursacht.

Die Antwort lautet also beides gleichzeitig.

Guinevre
27-04-2006, 22:04
@Alanis: Gute Besserung für deine Mama :wink:

Knockoutgirl
27-04-2006, 22:33
@Alanis: Gute Besserung für deine Mama :wink:

Dankeschön! Ich geb es weiter