PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Grippewelle...........


Werbung
';
'

Inex
08-01-2009, 20:00
........kommt, schlägt teilweise schon zu.

Seid ihr geimpft? :feile:

Junior will sich morgen noch unbedingt impfen lassen. Hat keinen "Bock" darauf für mehrere Tage flach zu liegen. Muss dazu sagen, er hatte die Influenza schon einmal vor knapp sechs Jahren und kann sich (leider) noch gut daran erinnern.

Haramis
08-01-2009, 20:05
Nein, ich bin nicht geimpft.
Gehe davon aus, dass ích eine Grippe (die "richtige") überlebe, sollte sie mich zu fassen kriegen ;)

Southside
08-01-2009, 20:05
Ich freu mich schon, mag auch endlich BMI von 19 :feile:

Ice Tiger 80
08-01-2009, 20:06
Hatte es eigentlich vor, da ich in nem Großraumbüro arbeite und täglich Straba fahre. Aber dann bekam ich nen Schnupfen und somit war es wieder vorbei :rolleyes:

sternfänger
08-01-2009, 20:11
Nein, ich lasse mich nicht impfen. Ich gehöre ja auch nicht zu der Risikogruppe. :nixweiss:

Außerdem bin ich immun. Ich rede mir ständig ein, dass ich nicht erkranke und der Glaube daran hilft.:sumo:

Borstel
08-01-2009, 20:11
bin nicht geimpft, ich sehe es wie Hara, gegen die "normale" Erkältung gibt es eh nichts und wenn mich die Grippe erwischt, hoffe ich auch, sie zu überleben und rede mir sowieso ein, dass es mich nicht trifft.

Haramis
08-01-2009, 20:12
Nein, ich lasse mich nicht impfen. Ich gehöre ja auch nicht zu der Risikogruppe. :nixweiss:

Das ist das Irre daran.
Die Risikogruppe soll dann plötzlich kräftig genug sein, mit einem abgeschwächten Erreger fertig zu werden?
:kopfkratz

bexbrause
08-01-2009, 20:18
Mein Arbeitgeber hat im Oktober sogar eine Grippeimpfung angeboten - aber irgendwie hab ich das dann nicht weiter beachtet :kopfkratz Wird doch eh bloß gegen einen bestimmten Typ geimpft, und wenn mich ein anderer erwischt, nützt auch die Impfung nix :nixweiss:

Inex
08-01-2009, 20:19
Ich hatte die Influenza mal. Muss sagen, 1x hat gereicht. Lieber gehe ich zum impfen.

Inex
08-01-2009, 20:20
Mein Arbeitgeber hat im Oktober sogar eine Grippeimpfung angeboten - aber irgendwie hab ich das dann nicht weiter beachtet :kopfkratz Wird doch eh bloß gegen einen bestimmten Typ geimpft, und wenn mich ein anderer erwischt, nützt auch die Impfung nix :nixweiss:

Nee, die jetzige Impfung ist gegen fünf Erreger.

bexbrause
08-01-2009, 20:23
Nee, die jetzige Impfung ist gegen fünf Erreger.

Ah ja, Wiki (http://de.wikipedia.org/wiki/Grippeimpfung#Aktuelle_Zusammensetzung_des_Impfstoffs) sagt



Aktuelle Zusammensetzung des Impfstoffs

für die Nordhalbkugel der Erde in der Influenza-Saison 2008/2009[3] (http://www.who.int/csr/disease/influenza/recommended_compositionFeb08FullReport.pdf):
A/Brisbane/59/2007 (H1N1)-ähnlicher Stamm
A/Brisbane/10/2007 (H3N2)-ähnlicher Stamm
B/Florida/4/2006-ähnlicher Stamm (B/Brisbane/3/2007)

BaNe
08-01-2009, 20:24
impfen ist für luschen...:teufel:

Inex
08-01-2009, 20:27
Ah ja, Wiki (http://de.wikipedia.org/wiki/Grippeimpfung#Aktuelle_Zusammensetzung_des_Impfstoffs) sagt

[/LIST]


Dann hat mich meine Hausärztin ja belogen! :zeter:
Wehe, ich werde jetzt doch noch Grippekrank! :aggro: :sumo:

ruru
08-01-2009, 20:44
Mein Arbeitgeber bietet die Impfung beim Betriebsarzt an, also geh ich dann im September auch hin.
Ist nur ein kleiner Einstich und ich muss mich nicht mal um nen Termin, Impfserum oder sonstiges kümmern.
So scharf bin ich nicht drauf, dass mich die echte Grippe erwischt, normale Infekte finde ich schon fies genug.

Hermine
08-01-2009, 20:46
Ich hatte einmal mit 16 eine echte Influenza und bin seitdem verschont geblieben ohne Impfung, ich hoffe mal, das bleibt auch so :feile:

Naddom
08-01-2009, 21:41
Ich lass mich jedes Jahr impfen, da ich meine Ma (Risikogruppe ) eh zum Doc bringe kann der mir auch den Pieks direkt mit verpassen.

caesar
09-01-2009, 09:42
impfen ist für luschen...:teufel:

:d::teufel:

Lesley
09-01-2009, 10:42
Seid ihr geimpft? :feile:

Meine Eltern haben meinen Bruder und mich schon früher immer impfen lassen und ich habe das so beibehalten.

Ich hatte noch nie eine richtige Grippe und bin seit ein paar Jahren auch kaum noch erkältet. Höchstens mal leicht.

Die Impfung ist ja kostenlos, ich habe davon noch nie irgendwelche Nebenwirkungen gehabt, in sofern: schaden kann's ja nicht.

Mobbing Bert
09-01-2009, 11:29
Lasse mich nicht impfen. Habe auch eher selten wirklich mal ne Grippe.
Denke auch das so ne Grippe auch mal "gut" für den Körper ist, damit der ganze "dreck" mal raus kommt.

prima
09-01-2009, 11:36
nein.
bin weder kind noch alt und gebrechlich.

Schnappshirley
09-01-2009, 11:46
Ich hatte die Influenza mal. Muss sagen, 1x hat gereicht. Lieber gehe ich zum impfen.

:d:
Echte Influenza ist Hölle. Hatte ich auch einmal vor 15 Jahren.
Mir fehlen drei Tage an die ich keine Erinnerung habe.

Ich bin diese Saison nicht geimpft. Sonst immer. War zu der Zeit wo ich sonst immer gehe (10/11) dauer erkältet und hab´s dann verpennt.

Ich gehöre insofern zur Risikogruppe, das hier in den Sprechzeiten sehr viele Menschen aller Nationalitäten durch laufen und sich das Hände schütteln leider nicht immer vermeiden läßt.

Ein grippaler Infekt ist nicht die Welt, aber echte Grippe :crap:

Tel
09-01-2009, 12:30
Also nachdem ein Kollege letztes Jahr als Folge der Grippeschutzimpfung am Guillain-Barré-Syndrom (http://de.wikipedia.org/wiki/Guillain-Barr%C3%A9-Syndrom) erkrankte, mit nahezu vollständiger Lähmung aller Körperfunktionen, hab ich mir das mit dem Impfen dieses Jahr nochmal überlegt...

raccoon63
09-01-2009, 12:47
Lasse mich nicht impfen. Habe auch eher selten wirklich mal ne Grippe.
Denke auch das so ne Grippe auch mal "gut" für den Körper ist, damit der ganze "dreck" mal raus kommt.

Das ist jetzt nicht Dein Ernst, oder???:suspekt:

amazone96
09-01-2009, 12:51
wie ich in der lehre war, hat mein arbeitgeber das angeboten. hab ich auch mitgemacht. ergebnis, ich war hinterher sooo krank, dass meine mutter den notarzt hat holen müssen.
im nächsten jahr haben eine mitazubine und ich uns geweigert. ergebnis, von dem großraum büro waren aufeinmal alle krank, außer wir zwei:floet::floet:

Holmsi
09-01-2009, 15:33
ich hab heute im fernsehen gehört, wie diese influenza anfängt:

innerhalb weniger stunden hohes fieber und knochenschmerzen.

seitdem denke ich, ich bin warm und mir tun die knochen weh :rotauge:

Schnappshirley
09-01-2009, 15:42
Also nachdem ein Kollege letztes Jahr als Folge der Grippeschutzimpfung am Guillain-Barré-Syndrom (http://de.wikipedia.org/wiki/Guillain-Barr%C3%A9-Syndrom) erkrankte, mit nahezu vollständiger Lähmung aller Körperfunktionen, hab ich mir das mit dem Impfen dieses Jahr nochmal überlegt...

Im Link stehen jede mögliche Menge Ursachen. Impfungen werden "als Auslöser diskutiert". Aber ich hätte auch Bedenken wie Du, wenn ich sowas im Umfeld hätte.

Emotions
09-01-2009, 16:03
Diesmal habe ich`s auch verschludert, obwohl ich anderen Leuten 1000 mal zur Impfung geraten habe :D

Man muß unterscheiden zwischen eichtem grippalen Infekt und einer Hammer-Grippe mit hohen Fieber und Eiter, die kann einen geschwächten Körper schon fertig machen...

Ich hab´ gelesen das der Noro-Virus (Kotz-Dünnschiss) bei Ärzten mittlerweile meldepflichtig ist, der soll ja auch ganz schön oft vorkommen

Weena
09-01-2009, 17:37
Mein Arbeitgeber bietet die Impfung beim Betriebsarzt an, also geh ich dann im September auch hin.
Ist nur ein kleiner Einstich und ich muss mich nicht mal um nen Termin, Impfserum oder sonstiges kümmern.
So scharf bin ich nicht drauf, dass mich die echte Grippe erwischt, normale Infekte finde ich schon fies genug.

Ist bei uns auch so. Wenn ich dazu extra zum Hausdoc müsste, würde ich das aus Faulheit auch nicht machen.

Voltaire
09-01-2009, 18:01
Ist bei uns auch so. Wenn ich dazu extra zum Hausdoc müsste, würde ich das aus Faulheit auch nicht machen.
Seh ich ähnlich, ich hab ne halbwegs aktuelle Tetanus auch nur deshalb, weil mir jemand den Impfstoff mitgebracht hat und ich jemanden da hatte, der sie mir schnell geben konnte.

Ich hab aber keinen Bock, mich ne Stunde lang in nem Wartezimmer von 10 Bazillenmutterschiffen anrotzen zu lassen um mir dann ne 1/4 Stunde von nem akademischen Steuerhinterzieher nen Vortrag anzuhören, dass er und seine Familie am Rande des Verhungerns stehen und der mir dringend auch nen kostenpflichtigen AIDS-Test/Ohrenspülung/Zehennageluntersuchung/Arschwasseranalyse verkaufen will.


Als ich das letzte Mal bei einem Arzt war, hat er mir für 51,- Euro (!) eine Salbe verschrieben, deren Rezept laut Apotheker eine gefährlich falsche Dosierung hatte und laut Wikipedia für die vorher diagnostizierte Erkrankung kontraindiziert war. Das hat mir erstmal wieder für ein paar Jahre gereicht.

HerrCrowley
09-01-2009, 18:05
Seh ich ähnlich, ich hab ne halbwegs aktuelle Tetanus auch nur deshalb, weil mir jemand den Impfstoff mitgebracht hat und ich jemanden da hatte, der sie mir schnell geben konnte.

Ich hab aber keinen Bock, mich ne Stunde lang in nem Wartezimmer von 10 Bazillenmutterschiffen anrotzen zu lassen um mir dann ne 1/4 Stunde von nem akademischen Steuerhinterzieher nen Vortrag anzuhören, dass er und seine Familie am Rande des Verhungerns stehen und der mir dringend auch nen kostenpflichtigen AIDS-Test/Ohrenspülung/Zehennageluntersuchung/Arschwasseranalyse verkaufen will.

:rotfl:

Emotions
09-01-2009, 18:24
nein.
bin weder kind noch alt und gebrechlich.

Dann solltest Du Dich aber wirklich schonen bzw. Krankenschein. Eine verschleppte Grippe, wenn man sich zu früh belastet schlägt aufs Herz (Muskelentzüng) und da sind schon tausende Top-Sportler auf dem Fußballplatz/Eichockeyfeld plötzlich tot umgefallen.

Ich hatte mal zusammen mit einem Bekannten eine Grippe, ich bleib Zuhause und kurierte mich richtig aus (ohne Chemie) und er wollte arbeiten. Nach 1 Woche war ich wieder fit und er lag auf der Intensivstation mit einer Blutvergiftung und dunkel angelaufenen Händen/Füßen und keine Antibiotika schlugen an - der stand lange auf der Kippe...

Wahrscheinlich qualen sich viele krank zur Arbeit, aber einen Job gib ts eventuell noch einen zweiten, ein neues Leben höchstwahrscheinlich nicht...

Voltaire
09-01-2009, 19:29
Naja, sich gegen eine Grippe nicht impfen zu lassen und eine Grippe nicht auszukurieren sind ja nun zwei Paar Stiefel.
Und ne Sepsis kriegt man wohl eher von der Nadel bei der Impfung als von der Grippe selbst.

Zikade
09-01-2009, 19:42
Lasse mich nicht impfen. Habe auch eher selten wirklich mal ne Grippe.

Klingt, als wäre es üblich, jedes Jahr eine mitzunehmen :D
Ich hatte mal eine, die war noch relativ erträglich. Impfen lasse ich mich jedes Jahr, die schlimmste Nebenwirkung war, dass die Einstichstelle ein paar Tage weh tat. Der eigentlich positive Effekt ist bei mir jedenfalls der, dass ich nach der Impfung nicht mehr darüber nachdenke, nach dem Motto, was ich tun konnte, hab ich getan. Aber in den Jahren ohne war mir in schniefenden Menschenmengen dann doch eher unwohl zumute.



Denke auch das so ne Grippe auch mal "gut" für den Körper ist, damit der ganze "dreck" mal raus kommt.

Wassn für'n Dreck? Ich hab mal gehört, Erkältungen schützen gegen Krebs, wohl weil sie das Immunsystem stärken.

Claudia
10-01-2009, 00:16
Wassn für'n Dreck? Ich hab mal gehört, Erkältungen schützen gegen Krebs, wohl weil sie das Immunsystem stärken.

Sowas ähnliches habe ich auch mal gehört. Da sollte es am Fieber liegen, weil Krebszellen eine Überwärmung schlechter vertragen als gesunde Zellen und durch das Fieber im Kein erstickt werden.

Ich habe keine Grippeimpfung. Die bietet ja - im Gegensatz zur Tetanusimpfung - keinen garantierten Schutz, weil unklar ist, ob einen nicht ein ganz anderer Stamm, der nicht im Impfstoff enthalten war, erwischt.

Fr33damalex
10-01-2009, 00:20
Das habe ich aber nicht gewusst. Ich bin immer davon ausgegangen, dass man auch Krebs bekommt, wenn man sehr oft in seinem Leben erkältet gewesen ist.

Ich habe auch keine Grippeimpfung, auch wenn ich mich an die jährlichen Nadeln gewöhnen muss. Denn jedes Mal ändert sich der Grippeviren-Stamm so beträchtlich, dass der neue Stamm gegen das aktuelle "Impfstoff-Update" immun ist. Das habe ich auch gewusst, da gelernt.


Fr33d

Zikade
10-01-2009, 02:45
Sowas ähnliches habe ich auch mal gehört. Da sollte es am Fieber liegen, weil Krebszellen eine Überwärmung schlechter vertragen als gesunde Zellen und durch das Fieber im Kein erstickt werden.

Aber bei Erkältungen hat man ja nicht zwangsläufig Fieber :kopfkratz

Ich war schon seit ein paar Jahren nicht mehr erkältet, nicht mal Schnupfen. Bin natürlich froh drum, aber jedes Mal nach dem Winter denke ich mir, Mist, schon wieder keine Krebsvorsorge gehabt :D

FredSack
10-01-2009, 03:25
.

Sister
10-01-2009, 13:58
Ich habe mich mal impfen lassen und hatte prompt in dem Winter eine echte Grippe, war dann halt wirklich ein anderer Stamm.
Seitdem lasse ich mich nicht mehr impfen.

prima
10-01-2009, 14:47
Dann solltest Du Dich aber wirklich schonen bzw. Krankenschein. Eine verschleppte Grippe, wenn man sich zu früh belastet schlägt aufs Herz (Muskelentzüng) und da sind schon tausende Top-Sportler auf dem Fußballplatz/Eichockeyfeld plötzlich tot umgefallen.

Ich hatte mal zusammen mit einem Bekannten eine Grippe, ich bleib Zuhause und kurierte mich richtig aus (ohne Chemie) und er wollte arbeiten. Nach 1 Woche war ich wieder fit und er lag auf der Intensivstation mit einer Blutvergiftung und dunkel angelaufenen Händen/Füßen und keine Antibiotika schlugen an - der stand lange auf der Kippe...

Wahrscheinlich qualen sich viele krank zur Arbeit, aber einen Job gib ts eventuell noch einen zweiten, ein neues Leben höchstwahrscheinlich nicht...
:rotauge: du neigst aber auch leicht zum drama, oder?:D

ich bin der meinung, dass man sich nicht gegen grippe impfen muss, wenn man nicht zu den risiko-gruppen zählt.
ich hatte einmal in meinem leben eine grippe und das ist schon ein paar jahre her und ich bin selten-gar nicht erkältet, meine krankheitstage vom letzten jahr kannst du dir an einer hand abzählen und sollte ich einmal krank sein, dann bleibe ich gewiß zu hause, -ohne schlechtes gewissen :smoke:

DocSoul
13-01-2009, 00:41
Ich habe Schnupfen, Husten, Fieber und fühle mich, als wäre ich unter eine Dampfwalze geraten.
Vergangene Nacht habe ich (wie die jetzt bevorstehende) auf der Couch verbracht, damit meine Gattin ungestört schlafen kann.

Und......

Ja! Ich bin mir bewußt, das auch ich eines Tages sterben werde.

:smoke:

Superchang
13-01-2009, 09:47
Impfung immer. Die Grippe, die ich mal hatte, hat mir gereicht. Alles in Allem zwei Monate krank. Und da war ich noch ein junger Hüpfer.

mav
13-01-2009, 11:51
ich hatte gerade die grippe und muss das nicht nochmal haben. hab meinen arzt wegen der impfung gefragt, doch er hat mir abgeraten. er meinte, dass macht man ab 60 jahren. und auch dann hat man nur einen schutz für den einen bestimmten grippestamm der impfung. ingsesamt macht das nur 60 bis 65% aus.

:nixweiss:

Zaadi
13-01-2009, 12:05
Ich hatte (zum Glück) noch nie eine echte Grippe... weder mit noch ohne Schutzimpfung :nixweiss:

megalo
13-01-2009, 12:20
Hatte noch nie eine Grippe, nur grippale Infekte.
Meine Abwehrkräfte stärke ich jeden Tag mit Actimel und einem Löffel Sanostol. :d:
Den Bazillen meiner zwei hustenden Kollegen hier huste ich was. :d:

Rebus
13-01-2009, 12:20
Denke auch, dass das Hauptproblem unter anderem sein könnte, dass mit diesem Begriff "Grippe" sehr inflationär umgegangen wird.
Hat jemand eine normale Erkältung, heißt es "ich hab ne Grippe"... dass man dann keinen Grund sieht, sich einer Impfung zu unterziehen, wäre für mich ne logische Schlußfolgerung.

Eine richtige Grippe hatte ich Gott sei Dank auch noch nie :nein:
Mir reichen die normalen Erkältungen!

das_urmel
13-01-2009, 13:08
Ich hatte zum Glück noch nie eine "richtige Grippe".
Die Impftermine verpeile ich meistens.. :helga: ..oder wenn ich daran denke, bin ich gerade erkältet. :crap:

Rebus
13-01-2009, 13:20
Ich hatte zum Glück noch nie eine "richtige Grippe".
Die Impftermine verpeile ich meistens.. :helga: ..oder wenn ich daran denke, bin ich gerade erkältet. :crap:
:schäm: Kommt mir sehr bekannt vor :helga:

Saruman
01-02-2009, 22:56
Boar,wie mir Kollegen/innen auf Senkel gehen,die sich mit ner Erkältung auf die Arbeit quälen. Einen auf sterbenden Schwan machen,weil sie ja so kollegial sind und trotz Erkältung arbeiten kommen und schön ihre Bakterien/Viren verteilen.
Vielen Dank,dank euch liege ich seit gestern mit 39 Grad Fieber im Bett,voll die Kreislaufprobleme,kein Hunger...etc das volle Programm halt.

Ich hasse Euch!! :mad:

Arima
02-02-2009, 00:11
Also ich lasse mich impfen. Vor ca 16 Jahren hatte ich eine Grippe und lag tagelang mit hohem Fieber im Bett und habe nur Wasser getrunken und geschlafen.
Es hat echt lange gedauert, bis ich wieder richtig fit war.

krabbe
02-02-2009, 00:47
Ich hatte zum Glück noch nie eine "richtige Grippe".
Die Impftermine verpeile ich meistens.. :helga: ..oder wenn ich daran denke, bin ich gerade erkältet. :crap:

auch so...:D

floehle
02-02-2009, 02:46
impfen?

ich lass mir doch keine viren in den körper jagen :zahn:


Vielen Dank,dank euch liege ich seit gestern mit 39 Grad Fieber im Bett,voll die Kreislaufprobleme,kein Hunger...etc das volle Programm halt.

Ich hasse Euch!!

reg dich nit auf, das ist ein grippaler infekt.
impfung hätte da auch nix gebracht .
gute besserung :knuddel:

Juli
02-02-2009, 07:27
Bei uns geht grad so derbe Magen-Darm-Gedöns um. :fürcht: Fast die gesamte Belegschaft hatte es schon. :fürcht:

Claudia
02-02-2009, 11:35
Denke auch, dass das Hauptproblem unter anderem sein könnte, dass mit diesem Begriff "Grippe" sehr inflationär umgegangen wird.
Hat jemand eine normale Erkältung, heißt es "ich hab ne Grippe"... dass man dann keinen Grund sieht, sich einer Impfung zu unterziehen, wäre für mich ne logische Schlußfolgerung.

Eine richtige Grippe hatte ich Gott sei Dank auch noch nie :nein:
Mir reichen die normalen Erkältungen!

:ja: Hier hat sich auch neulich eine Kollegin am Donnerstag mit "Grippe" krank gemeldet und war am Montag gesund genug, wieder im Büro zu erscheinen (klang beim Sprechen nur noch leicht nach "Nase voll").

War dann wohl doch keine echte Grippe.

Emotions
02-02-2009, 12:50
Bei uns geht grad so derbe Magen-Darm-Gedöns um. :fürcht: Fast die gesamte Belegschaft hatte es schon. :fürcht:

Ich hatte es auch, zum ersten mal im Leben, heftig! Ein ganzes WE permanent gekotzt, auch stundenlang nur krampfhaft Luft und Galle gekotzt - ein Schluck Wasser und wieder gings los :rolleyes:

Mich wunderten die starken Kopfschmerzen bei der Magen/Darm-Grippe, so Kopfschmerzen wünscht man niemanden, wie 1000 Kater gleichzeitig.

Wer da nicht 100%tig gesund ist und viel trinkt (Babys/Alte) der bleibt da auf der Strecke...

Inex
02-02-2009, 12:58
Ich sag nur "Noro-Virus", in 24 Stunden ist das Schlimmste überstanden.

Gast|
02-02-2009, 13:13
Ich sag nur "Noro-Virus", in 24 Stunden ist das Schlimmste überstanden.

Möchte ich bitte nie wieder erleben :fürcht:
Bei einer normalen Magen-Darm-Infektion merkt man es normalerweise früh genug, wenn man sich übergeben muss und schafft es noch ins Badezimmer. Beim Norovirus nicht, man kotzt wo man geht und steht :kater:

Juli
02-02-2009, 13:47
Das hört sich alles soo übel an. Ich hätte zum Glück noch nie Magen-Darm-Grippe oder Norovirus. *auf holz klopf*

BWfH™
02-02-2009, 17:02
Boar,wie mir Kollegen/innen auf Senkel gehen,die sich mit ner Erkältung auf die Arbeit quälen. Einen auf sterbenden Schwan machen,weil sie ja so kollegial sind und trotz Erkältung arbeiten kommen und schön ihre Bakterien/Viren verteilen.
Vielen Dank,dank euch liege ich seit gestern mit 39 Grad Fieber im Bett,voll die Kreislaufprobleme,kein Hunger...etc das volle Programm halt.

Ich hasse Euch!! :mad:
Und unkollegial, wenn Du dann fehlst: "Boah, was ist die/der lange krank, hat wohl keinen Bock."

*5* - ich *feiere* gerade meine 2. Grippewoche. :kater:

Saruman
03-02-2009, 07:35
Und unkollegial, wenn Du dann fehlst: "Boah, was ist die/der lange krank, hat wohl keinen Bock."

*5* - ich *feiere* gerade meine 2. Grippewoche. :kater:

Wünsch dir gute Besserung :knuddel:

Hab es mir mit der Zeit auch abgewöhnt Kollegen zu bemitleiden,die wie der sterbende Schwan in den Seilen hängen.Ei,dann bleib halt zuhause,wenn es dir schlecht geht,aber erwarte kein Mitleid von mir. :newwer:

Mignon
03-02-2009, 18:13
Mich hat es so schlimm erwischt wie noch nie.
Ich hasse das.
Heute habe ich zusätzlich noch Antibiotika bekommen.
Diese Knochenschmerzen bringen mich noch um, ich fühle mich wie 80.
Bin seit letzter Woche krank, und das Übele ist, es wurde bisher jeden Tag noch etwas schlimmer anstatt besser.
Ich schwitze und friere gleichzeitig.
Schlafen kann ich höchstens 2 Stunden, dann kriege ich Kreislauf.
So, jetzt habe ich es weg-geschrieben. :sumo:

Saruman
04-02-2009, 00:33
In 2-3 Tagen geht es dir besser,wenn das Antibiotika anschlägt.Wünsch dir gute Besserung. :kuss:

Mein Lieblingsgetränk in kalten Tagen auch wenn ich ne Erkältung habe,heiße Zitrone mit Honig,das putzt mir den Rachen frei. :)
Ich bin wieder so langsam auf dem Weg der Besserung,Fieber ist rückläufig,Koppschmerzen sind zwar noch da und ein wenig Schwindel,aber Hungergefühl kehrt so langsam zurück.:D

Mignon
04-02-2009, 11:45
In 2-3 Tagen geht es dir besser,wenn das Antibiotika anschlägt.Wünsch dir gute Besserung. :kuss:


Dankeschön! :bussi:
Ja, das Antibiotikum hilft tatsächlich. Hätte mir die Ärztin ja gleich aufschreiben können.

reddevil
04-02-2009, 18:33
tja, von unserem weiterbildungskurs sind jetzt die woche auch schon drei krank geworden, es waren sogar mal 6 von 15 nicht da.. ich laviere seit dem wochenende auch immer schon knapp an der grenze rum. aber ich trinke seit kurzem auch jeden tag immer ein "actimel", das hilft. ;)

mal schauen ob das die nächsten tage auch noch so klappt.

Inex
04-02-2009, 21:46
Dankeschön! :bussi:
Ja, das Antibiotikum hilft tatsächlich. Hätte mir die Ärztin ja gleich aufschreiben können.

Das Antibiotikum ist für den Fall da, um Bakterien abzufangen und zu bekämpfen, da der Körper durch den evtl. Grippevirus? (Influenza)? eh schon deutlich geschwächt ist. Da haben Bakterien ein leichtes Spiel und können dem Körper dann durchaus heftige Schäden zufügen.

Gute Besserung wünsche ich. :)

Mignon
05-02-2009, 07:42
Das Antibiotikum ist für den Fall da, um Bakterien abzufangen und zu bekämpfen, da der Körper durch den evtl. Grippevirus? (Influenza)? eh schon deutlich geschwächt ist. Da haben Bakterien ein leichtes Spiel und können dem Körper dann durchaus heftige Schäden zufügen.

Gute Besserung wünsche ich. :)

Ja, habe die Influenza Grippe, hat sie zumindest gesagt.
Heute habe ich jedenfalls die erste Nacht halbwegs durchgeschlafen und nicht nur verschwitzte Psycho-Sequenzen erlitten.
Durch die Schwitzerei habe ich schon über 3 Kilo abgenommen und fühle mich echt klapprig.
Hunger habe ich immer noch nicht richtig, eben 2mal an der Banane abgebissen und fühl mich so voll als hätte ich einen Schweinebraten gefrühstückt.
Naja, insgesamt geht es mir aber schon 100% besser wie gestern oder vorgestern, wobei ich mein Befinden immer noch mit beschissen bezeichnen würde.

Inex
05-02-2009, 07:49
Ich kann es dir nachfühlen, mir ging es das eine Mal wo es mich erwischt hat ebenfalls echt mies. Hast du dich denn jemals gegen die Influenza impfen lassen? Ich mache das ja, aber einmal verschlampt und schon hatte ich den Mist am Hals.
Halt bloß ganz viel Bettruhe ein! Die Zeit der Erholung (Rekonvaleszens) ist lang, überschätze dich nicht. Es ist nicht selten mit der Influenza bis zu sechs Wochen auszufallen. Die Gefahr von Komplikationen ist einfach groß.

Mignon
05-02-2009, 08:03
Ja, Inex.
Das Impfen wird nächstes Jahr gemacht.
Ich habe das Gefühl, die Viren und Bazillen werden immer stärker und man selbst ja auch nicht jünger.
Und im Bett bleibe ich schon freiwillig, ich bin fix und fertig, wenn ich die Treppe runter bin, um mir was zu trinken zu holen.
Und danke für deine Anteilnahme, tut gut.
:)