PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [ARD] Tim Mälzer kocht! - samstags um 15.30 Uhr


Werbung
';
'

IpiTombi
05-08-2009, 11:38
Das Erste - "Tim Mälzer kocht!" in neuer Küche und mit Publikum
Ab 29. August 2009, samstags um 15.30 Uhr im Ersten

München (ots) - ARD-Koch Tim Mälzer zieht in eine neue Fernsehküche um. Größer, schöner und noch mehr Tim Mälzer. Das ist ab 29. August 2009 das Motto bei "Tim Mälzer kocht!", jeden Samstag um 15.30 Uhr im Ersten. Der Umzug war notwendig geworden, da die Sendung bisher in einem provisorischen Studio aufgezeichnet wurde. Jetzt liegt die Küche in unmittelbarer Nähe zum Restaurant von Tim Mälzer im Hamburger Schanzenviertel. Im neuen Studio hat künftig auch Publikum Platz.

Darüber freut sich Tim Mälzer am meisten: "Endlich koche ich nicht mehr nur in die Kamera, sondern bekomme unmittelbares Feedback auf das, was ich am Herd mache!" Die neue Kulisse bietet zudem die Möglichkeit, auch einmal einen Gast einzubinden - egal ob einen achtjährigen Schüler aus dem Publikum oder den Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann. Die Gäste bleiben jedoch weiterhin die Ausnahme. Auch bei "Tim Mälzer kocht!" im neuen Look bleibt Tim Mälzer dem Motto der Sendung treu: Das Essen ist der Star! Denn: "Mein Fokus soll auf den einfachsten und leckersten Rezepten liegen, die jeder kochen kann, nicht auf prominenten Gästen oder auf mir selbst."

Die erste Sendung aus dem neuen Studio zeigt Das Erste am Samstag, 29. August 2009, um 15.30 Uhr. Ein Klassiker wird passend zum Sommer mediterran interpretiert: Tim Mälzer kocht Rinderrouladen mit getrockneten Tomaten, Basilikum und Pinienkernen. ...

Bereits am 22. August 2009 um 15.03 Uhr zeigt Das Erste in der Reihe "höchstpersönlich" ein Porträt des neuen ARD-Koch Tim Mälzer. ...




presseportal - 3.8.2009 (http://www.presseportal.de/pm/6694/1451545/ard_das_erste)



*hmmm

Daitokai
05-08-2009, 12:05
Also ichmag den weiterhin und auch die neue Sendung..Publikum brauche ich nicht...

Emma Pril
05-08-2009, 13:18
Mir gefällt es sehr, dass er jetzt ganz allein in der Küche ist. Dann ist er nicht so hyperaktiv.

Mal schauen, was sich jetzt ändert.

(Nina fehlt mir.)

Schneckeschubse
05-08-2009, 13:25
hmm, mir hat das bisher eigentlich auch ohne Publikum gefallen und ich finde ARD und Mälzer haben für ihn das richtige Format gefunden. Aber es ist für ihn doch recht praktisch die Fernsehküche gleich in der Bullerei mit drin zu haben.
Und mal sehen ob das Publikum was positives bringt oder nicht.

auf jeden Fall: MIR FEHLT NINA NICHT!! Im Gegenteil!
und der Mälzer soll ruhig lange so weitermachen, das paßt schon!

Schneck

Steinschleuder
05-08-2009, 15:38
Ich habe Mälzer in seinen "Schmeckt nicht-gibts nicht"-Sendungen immer gemocht. Zumindest was das Kochen anbelangt. Wenns ums Anrichten ging, wurde alles auf eine Platte geschüttet, das hat mir nicht so gepasst. Ich bins halt so nicht gewohnt. :nixweiss:

IpiTombi
16-08-2009, 11:16
rückblick mit ausblick (http://mediathek.daserste.de/daserste/servlet/content/2403558?pageId=487872&moduleId=2147128&categoryId=&goto=1&show=) ;)

Schneckeschubse
14-09-2009, 07:48
hmm, was sehe ich da am Samstag bei Mälzer, den Witzigmann???
Ich dachte immer der geht nicht in solche Kochsendungen, aber anscheinend kann der Mälzer garnicht so verkehrt sein und auch nicht so übel kochen wenn er das macht.
Und das waren auch schöne, einfache Rezepte die man gut nachkochen kann.

Und mit Publikum im Studio finde ich es eigentlich garnicht so übel ....

Schneck

Daitokai
14-09-2009, 08:24
Ich würde die Sendung ja gerne anschauen, wenn sie nicht gerade exakt um die Uhrzeit des Anpfiffs der Bundesliga laufen würde...

Daitokai
27-05-2010, 09:29
Hallo zusammen,

ich habe keinen Thread zur Sendung gefunden. Tim Mälzer polarisiert, ich mag ihn aber und finde gerade die neue Sendung sehr witzig und lehrreich. Und nach Beendigung der Bundesligasaison kann ich auch endlich mal um 15:30 Uhr die Sendung direkt anschauen !

Also, viel Spaß !

Sa, 29.05.10 | 15:30 Uhr im Ersten

http://static.daserste.de/timmaelzer/img/panorama.jpg

:D

Daitokai
27-05-2010, 09:55
Ah, hier ist der Thread hinverschwunden !

Schneckeschubse
28-05-2010, 10:55
Ich finde den Mälzer in der Samstag-Sendung überhaupt nicht schlecht, ich finde sogar das Format eignet sich hervorragend für ihn. Außerdem sind die Rezepte einfach und leicht nachzukochen und ihm scheint es auch Spass zu machen dass da Publikum mit dabei sitzt und er das eine oder andere Mal schäkern kann.

Irgendwie ist er auch nicht mehr so hektisch und wuselig, der wird halt auch älter und ruhiger. Aber wenn es paßt gucke ich das immer bzw. am Sonntag Abend, das wird auf -ich glaube - 1 Festival wiederholt.

Schneck

Daitokai
03-06-2010, 15:45
Tip:

Vier Extra-Ausgaben mit Tim Mälzer vom 8. bis 11. Juni 2010 um 19:20 Uhr im Ersten

http://static.daserste.de/cmspix/timmaelzer/allround/06052010592954_512.jpg

Tim Mälzer tritt zur Fußball-Weltmeisterschaft mit vier Specials im Vorabend des Ersten an. Der ARD-Chefkoch zeigt vom Dienstag, 8. Juni, bis zur WM-Eröffnung am 11. Juni 2010, jeweils um 19:20 Uhr, wie man sich kulinarisch auf die spannendsten Wochen des Jahres einstimmen kann.

In jeder Extra-Ausgabe von "Tim Mälzer kocht!" serviert er Gerichte für eine perfekte WM-Party. Natürlich bleibt Tim Mälzer dabei sich und seiner Küche treu. Zur besten Sendezeit lädt er ein zu unterhaltsamen und manchmal auch abenteuerlichen Kocherlebnissen. So wird im ersten WM-Special am 8. Juni Mälzers Stammschlachter direkt vor Ort das beste Grillfleisch aus einer Rinderhälfte auslösen und damit gleich den eigens aufgebauten großen Grill bestücken. Frischer geht es nicht!

Alle Gerichte von "Tim Mälzer kocht! EXTRA" passen perfekt zu packenden Fußballabenden im WM-Sommer. Vom klassisch gegrillten Burger über den gefüllten Fisch, von der Chinapfanne bis zum köstlichen Roastbeef. Tim Mälzer will zudem seine Behauptung unter Beweis stellen, dass jeder kochen kann. Dafür schaltet er sich live in die Küche von Zuschauern und fordert sie auf, an ihrem Herd synchron mit ihm zu kochen. Am 10. Juni sind zwei bekannte Gesichter zugeschaltet: Tims Nina und Fernsehköchin Sarah Wiener.

Und zum WM-Auftakt am 11. Juni kommt schließlich "Butter bei die Fische". Der ARD-Koch, der sich das genussvolle ökologische Kochen auf die Fahnen geschrieben hat, verwandelt das Studio in ein Klassenzimmer für die kleine Fischkunde. Natürlich ist auch am Fischtag die leckere Zubereitung entscheidend – unter anderem wird Lachs auf dem Grill geräuchert.

Wer zu Hause mitkochen möchte, findet die Einkaufslisten in Kürze vorab auf den Seiten zur Sendung.
Tim Mälzers WM-Special im Überblick:

Dienstag, 8. Juni 2010 | 19:20-19:45 Uhr
Tim Mälzer kocht! EXTRA
Das große Grill-Abenteuer

Mittwoch, 9. Juni 2010 | 19:20-19:45 Uhr
Tim Mälzer kocht! EXTRA
Chinapfanne für die ganze Mannschaft

Donnerstag, 10. Juni 2010 | 19:20-19:45 Uhr
Tim Mälzer kocht! EXTRA
WM-Küche mit Freunden

Freitag, 11. Juni 2010 | 19:20-19:45 Uhr
Tim Mälzer kocht! EXTRA
Frische Fische auf dem Grill

Daitokai
04-06-2010, 09:11
Sa, 05.06.10 | 15:30 Uhr

http://static.daserste.de/cmspix/timmaelzer/flash/01062010560937.jpg
http://static.daserste.de/cmspix/timmaelzer/flash/0106201014844.jpg

Lecker: Lammspieße aus dem Nahen Osten!
Auf Tim Mälzers Speisekarte wechseln sich morgen Lammfleisch und frische Feigen ab – am Spieß! Dazu serviert er Taboulé und einen fruchtig-süßen Nachtisch. Alle Rezepte gibt's nach der Sendung zum Nachkochen hier.

Quelle: daserste.de

Daitokai
25-10-2010, 08:16
ARD-Themenwoche "Essen ist Leben": Deutschland isst ... mit Tim Mälzer

Leben aus der Tüte: Montag, 25.10. um 21:15 Uhr
Auch Tim Mälzer mag Dosenravioli

In fast jedem deutschen Haushalt kommen mehrmals in der Woche Fertiggerichte auf den Tisch – Tiefkühlpizza, Tütensuppe und Instantbrühe machen unser Leben leichter. Selbst Fernsehkoch Tim Mälzer genehmigt sich manchmal nach Feierabend Dosenravioli. Aber was essen wir da eigentlich? Ist das, was die Industrie da auftischt, gut für uns? Tim Mälzer geht auf Spurensuche und kommt zu spannenden Erkenntnissen: Fertiggerichte sind oft teurer als selbst gekochtes; viele Inhaltsstoffe von Industrienahrung sind überflüssig.

Wozu künstliche Aromen?

Tim Mälzer versucht, bei den Herstellern von Fertiggerichten mehr zu erfahren: Warum klingen Zutatenlisten oft mehr nach Chemielabor als nach Küche? Wozu künstliche Aromen? Und er muss feststellen, dass sich die Industrie nicht gerne in die Karten blicken lässt – nicht alle Lebensmittelproduzenten geben Auskunft.


Verführerisches Glutamat
Also sucht der Fernsehkoch Rat bei Fachleuten: Ein Chemiker schildert, welche Risiken manche Zusatzstoffe bergen, ein Aromenexperte erklärt, warum wir in Fertiggerichten fast nie die Natur schmecken und ein Kinderarzt zeigt, wie Glutamat uns zum zu viel essen verführt. Tim Mälzer kocht die Rezepturen der Industrie nach, enthüllt die Tricks der Food-Designer und lässt im Labor Instantprodukte analysieren.


Vier Wochen lang keine Fertiggerichte

Gleichzeitig wagt eine ganz normale Familie für uns ein Experiment: Vier Wochen lang verzichten sie komplett auf alles, was nicht nach Natur schmeckt. Fertiggerichte, künstliche Aromen, Geschmacksverstärker – alles gestrichen. Wir testen, ob der Verzicht auf Industrienahrung das Geschmacksempfinden und den Gesundheitszustand verbessert.

Tim Mälzer unterwegs im Dschungel der E-Nummern – auf der Suche nach der Antwort auf eine ganz simple Frage: Was isst Deutschland wirklich?

Ab Dienstag:

Vier Tage – vier Gerichte – ein Budget
Tim Mälzer kocht! Für unter 10 Euro

Tim Mälzer greift gerne ins gut gefüllte Zutatenregal. Doch in der ARD-Themenwoche "Essen ist Leben" steht ihm nur ein begrenztes Budget zur Verfügung. Für vier mal 9,80 Euro muss er vier vollwertige und leckere Hauptmahlzeiten kochen. Denn mit diesem Budget muss eine deutsche Durchschnittsfamilie am Tag auskommen. Tim Mälzer hat dazu Familie Patricio aus Kiel eingeladen – und um es sich nicht zu einfach zu machen, orientiert sich der ARD-Koch an den kulinarischen Wünschen der vier Familienmitglieder.

Vom 26. bis 29. Oktober kocht er für Familie Patricio jeden Abend, 19:20 Uhr im Ersten, eine Mahlzeit für unter 10 Euro.

http://static.daserste.de/cmspix/timmaelzer/allround/19102010720197_512.jpg

Vier Familienmitglieder – vier Wunschgerichte

Den Anfang macht Mutter Babette, die sich "Huhn asiatisch" ausgesucht hat. Tim Mälzer setzt das in einer ganz besonderen Hühnchenpizza um. Frisches Gemüse wird zusammen mit preiswerten, aber schmackhaften Hühnchenkeulen in einer ofenfesten Form ausgelegt und asiatisch-deutsch gewürzt. Mit Pizzateig verschlossen wird der Auflauf zur raffinierten "Pizza upside down", die sogar dem Sohn schmeckt, der eigentlich ausschließlich auf klassische italienische Teigwaren schwört.

Auf Wunsch Vater Patricios bereitet Tim Mälzer Pasta mit Garnelensoße zu. Um den maximalen Geschmack aus einem halben Dutzend Garnelen zu bekommen, kocht Tim einen Fond aus Schalen und Köpfen. Viel frisches Gemüse, Sahne und Gewürze machen aus dem Fond eine aromatische Soße, die nicht nur dem Garnelenfan Torsten Patricio, sondern seiner gesamten Familie schmeckt. Tim Mälzer beweist: Auch mit einem kleinen Budget kann man auf den großen Geschmack kommen.

Tim Mälzer erfüllt der elfjährigen Kaya Patricio den Wunsch nach Kaiserschmarrn. Dafür macht er zum klassischen Eierteig ein Fruchtkompott aus Äpfeln und Birnen. Und damit auch Kayas Eltern auf ihre Kosten kommen, kreiert er zusätzlich eine herzhafte Variante mit Gemüse, Schinken und Käse.

Und schließlich ist Teenager Felix dran. Kann Tim Mälzer Felix davon überzeugen, dass Pizza nicht alles im Leben ist? Tim versucht es mit Chili con Carne, das er mit Schweinegulasch anstatt mit Hackfleisch zubereitet.

Tim Mälzer beweist in der ARD-Themenwoche "Essen ist Leben": Auch mit einem kleinen Budget kann man auf den großen Geschmack kommen. Alle Rezepte finden Sie nach Ausstrahlung online!

Daitokai
02-05-2011, 10:53
Deutschland isst ... mit Tim Mälzer

Dreiteilige Dokureihe 02.05., 09.05., 16.05. | 21:00 Uhr im Ersten

Folge 1: Immer Fleisch?
Montag, 2. Mai 2011 um 21:00 Uhr im Ersten

Nie zuvor gab es bei uns in Deutschland so viel Fleisch für so wenig Geld. Aber wie steht es mit der Qualität? Was essen wir eigentlich, wenn wir Fleisch essen? Woher kommen unsere Würste, Brathähnchen und Koteletts? Und soll man überhaupt Fleisch essen?
ARD-Koch Tim Mälzer geht auf Spurensuche. Er erkundet die Herkunft unseres Fleischangebots sowohl in der konventionellen Großmastfabrik als auch beim Biobauern. Im Supermarkt stellt er fest, dass Brathähnchen billiger sind als Tiefkühl-Kartoffelknödel. Er erfährt, dass Tag für Tag tonnenweise Fleisch weggeworfen wird, weil die Verbraucher ein vielfältiges und frisches Angebot erwarten. Im Forschungsinstitut lässt er sich erklären, was überhaupt auf unseren Tellern landet. Er experimentiert mit Fleischkleber, probiert Fleischersatzprodukte und testet, ob Biofleisch wirklich besser schmeckt.

Tim Mälzer stellt eine Münchner Familie auf die Probe: Vier Wochen lang müssen Vater, Mutter und die zwei Töchter komplett auf Fleisch verzichten. Wie funktioniert das überhaupt? Und welche Folgen hat das für die Gesundheit? Zum besonderen Härtetest wird ein Sonntagsausflug aufs Münchner Oktoberfest…

Der durchschnittliche Deutsche verzehrt im Laufe seines Lebens sieben Rinder, 22 Schweine, 600 Hühner, dazu ein paar Lämmer, Kaninchen oder Rehe. Weltweit werden jedes Jahr 53 Milliarden Landtiere geschlachtet, mit steigender Tendenz. Eine Mahlzeit ohne Fleisch wird kaum noch als komplett empfunden, obwohl der Mensch sich auch anders ernähren kann. Denn ernährungsphysiologisch ist der Mensch ein "Allesfresser".

ARD-Koch Tim Mälzer stellt fest, dass die Frage zu kurz greift, wieweit der Fleischkonsum für jeden Einzelnen gut ist. Wir müssen auch bedenken, welche Folgen der exzessive Fleischkonsum für die Umwelt und für die Zukunft unseres Planeten hat.

Folge 2: Richtig schlank?
Montag, 09. Mai 2011 um 21:00 Uhr im Ersten

Bei einem großen Teil der Deutschen scheint sich die Ernährungsfrage vor allem um die Anzahl der Kalorien zu drehen: Was ist mein Idealgewicht und wie kann ich es erreichen? Welche Diät ist die beste? Wie halte ich langfristig mein Gewicht? Zwei Drittel aller Deutschen haben mindestens eine Diät ausprobiert. Jeder Dritte hat sogar schon fünf Abmagerungskuren hinter sich.
Auch ARD-Koch Tim Mälzer stellt sich diese Fragen. Denn mit seinem unregelmäßigen Leben inmitten von Leckereien bekommt auch er immer wieder Gewichtsprobleme. Auf seiner Spurensuche in der Diätindustrie stößt er auf weitere Fragen: Werden die Deutschen wirklich immer dicker? Macht Übergewicht tatsächlich krank? Welche Diäten funktionieren überhaupt? Wer profitiert am meisten vom Magerwahn?

Zur Beantwortung dieser Fragen hat Tim Mälzer vier Freiwillige gefunden, die vier besonders populäre Diäten testen:
• Die 39jährige Heilpraktikerin Esther Bänsch-Zipplies probiert es mit Trennkost. Sie hat bereits viel Gewicht verloren und will nun die letzten hartnäckigen sieben Kilos loswerden, um endlich ihr Traumgewicht zu erreichen.
• Der 65jährige Pensionär Reinhard Kotsch setzt auf Dr. Papes "Schlank im Schlaf". Er muss auf seine gewohnten Leckereien verzichten und jeden Abend für seine Familie kochen.
• Die 39jährige Stefanie Bauer leitet einen Kindergarten und geht zu den Weight Watchers. Sie möchte ihre 138 Kilo dauerhaft um 20 Kilo reduzieren und muss dafür nun Punkte zählen.
• Die 22jährige Auszubildende Eniola Olasanja orientiert sich an den 12 Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Sie will für ihre Fußballgruppe wieder zu wendigen Mittelstürmerin werden.

Acht Wochen lang sollen die vier Probanden ihr Abnehmprogramm durchhalten. Überwacht werden sie vom Ernährungsexperten Dr. Gunter Frank aus Heidelberg. Dieser misst den Stresslevel während der Diät mit einem speziellen EKG, genannt Herzratenvariabilitätsmessung – ein gänzlich neuer wissenschaftlicher Ansatz. In einer vierwöchigen Nachbetrachtung überprüft er, ob die Diät-Ergebnisse erhalten bleiben oder vom Jojo-Effekt zunichte gemacht werden. Mit erstaunlichen Ergebnissen!

Folge 3: Alles frisch?
Montag, 16. Mai 2011 um 21:00 Uhr im Ersten

Heutzutage muss alles, was wir essen und trinken, "frisch" sein. Entsprechend ist so ziemlich alles, was wir in den Supermarktregalen finden, mit eben diesem Prädikat ausgestattet: Das Angebot reicht von der "Frischmilch" über "frisches Gemüse", "frisches Obst" und "frisches Fleisch" bis hin zum industriell verpackten "Frischkäse". Aber was ist eigentlich "frisch"? Was heißt überhaupt "frisch"? Und wann kommt es denn tatsächlich auf "Frische" an?
ARD-Koch Tim Mälzer lässt sich auch im dritten Teil der Dokumentation "Deutschland isst ..." auf eine umfangreiche Recherche ein. Er stellt fest, dass der Begriff "frisch" gar nicht gesetzlich geschützt ist. Daher dürfen sogar Chips, tiefgefrorene Pizzas und fertige Salatsaucen als "frisch" bezeichnet werden.
Dagegen darf ausgerechnet die frisch gemolkene Milch nicht "Frischmilch" genannt werden, sondern trägt den umständlichen Namen "Vorzugsmilch". "Frischmilch" heißt nur die industriell gefertigte, erhitzte und bearbeitete Milch.

Tim Mälzer besucht Bauern, Lebensmittelhersteller, Biologen, Mediziner, Politiker und Kinder, um einen möglichst umfassenden Überblick über frisches Essen zu gewinnen. Dabei lernt er die modernsten Hilfsmittel kennen. So kann er unter einem Spezialmikroskop beobachten, wie in einer fertig abgepackten Salatmischung Vitamine aus dem Salatblatt auslaufen und zugleich Bakterien ungehindert eindringen.

ARD-Koch Tim Mälzer findet heraus, welche Milch wirklich die frischeste und gesündeste ist. Er lässt sich erklären, woran man frisches Fleisch erkennt. Und er stellt fest, worauf man beim Einkauf von Obst und Gemüse wirklich achten muss.

Schließlich unterzieht sich Tim Mälzer dem Selbstversuch. Eine Woche lang ernährt er sich ausschließlich mit frischer Nahrung. Verbessert die Frischkur seine Gesundheit? Oder schadet sie ihm sogar? Professor Jürgen Lademann von der Berliner Charité verspricht ihm, mit einem modernen Messinstrument die Antwort zu finden. Ob die dem ARD-Koch gefallen wird?

Quelle: daserste.de

Schneckeschubse
02-05-2011, 14:20
da bin ich gespannt auf die Folgen. Ich finde den MÄlzer in solchen Sendungen immer recht informativ und gut.
Nur schade dass das sich mit vermisst überschneidet .. na muss ich mal eine der Sendungen aufzeichnen .. mal gucken.

Schneck

Italiangirl
03-05-2011, 03:01
Werde sicherlich mal reingucken, klingt ganz interessant und den Mälzer finde ich ganz gut. :d:

Daitokai
05-05-2011, 12:49
Also ich fans sehr gut...nicht so mit dem Zeigefinger aber sehr interessant, voralem die Experimente mit dem Klebefleisch usw...freu mich auf die 2te Folge am Montag !

MissElli
05-05-2011, 13:58
Ich habe das auch in der Mediathek gesehen.
Hier mal der Link für alle, die es interessiert: Deutschland isst - mit Tim Mälzer (http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=7063578).

Klasse gemacht. Und wirklich nicht nur permanent der Zeigefinger. Man kann sich beim Zusehen quasi selbst überzeugen. Ich esse sehr gerne Fleisch, dann aber auch selten und bestimmt nicht das Hack für einen Euro pro Kilo. Beim Huhn bin ich echt am Überlegen, das beim Bauern zu kaufen. Ist mitten in Leipzig nicht so einfach. Und 18 Euro für ein Biohuhn, ich weiß nicht. Da erinnere ich mich dann an die Panorama (http://www.ndr.de/flash/mediathek/index.html)Sendung "Geheimsache Bio" und bin dabei auch wieder zwiegespalten. Hat das jemand gesehen?