PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Sie haben mich gerufen. Was kann ich für Sie tun?" - Raus aus den Schulden III


Werbung
';
'

Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50

koldir
10-12-2009, 00:34
:wink:


Am 16.12 läuft die vorerst letzte Folge und bieten wird sie uns dieses:


Kirsten B. (35) und ihr Lebensgefährte Frank P. (40) leben in einer Patchwork-Familie. Frank ist Kfz-Meister, Kirsten ist gelernte Personalsachbearbeiterin. Heute ist sie Hausfrau und arbeitet nebenbei als Nageldesignerin. Zusammen mit ihren Kindern leben sie im eigenen Haus in Peine bei Lüneburg. Eben dieses Haus treibt die Familie nun in den finanziellen Ruin. Für das Haus haben beide Eltern mit ihren Häusern gebürgt, so stehen also insgesamt drei Häuser auf dem Spiel. Die Familie hat rund 200.000 Euro Schulden. Nach dem Tod von Kirstens erstem Ehemann, finden sie und Sohn Neil ihr Glück erst wieder, als Kirsten den ebenfalls alleinerziehenden Vater Frank kennen und lieben lernt. Sie erstehen gemeinsam ein großes, altes Haus. "Viele Zimmer für viele Kinder" - das ist ihr Traum. Doch 2006 trifft die Familie die erste große Krise. Franks Firma meldet Konkurs an. Wegen Franks Arbeitslosigkeit verlangt die Sparkasse nun neue Sicherheiten. Schließlich bürgen sowohl Kirstens als auch Franks Eltern mit ihren Häusern - ein fataler Fehler.

Frank findet zwar bald eine neue Anstellung, doch es folgen weitere Schicksalsschläge. Krankheitsbedingt muss Kirsten aufhören zu arbeiten. Um die hohen Steuerrückzahlungen für Franks ehemalige Firma aufbringen zu können, nimmt die Familie Anfang 2009 einen weiteren Kredit auf. Kirstens Herzerkrankung und ein fehlender Hortplatz für Töchterchen Josie behindern sie bei der Suche nach neuer Arbeit. Darum macht sie sich mit einer Förderung vom Arbeitsamt von zu Hause aus als Nageldesignerin selbstständig und arbeitet acht Stunden täglich. Doch Frank und Kirsten wissen schon jetzt, dass sie ohne die Förderung die immens hohen Raten nicht mehr aufbringen können. Die Häuser der Eltern sind schon bei zwei Monatsraten Verzug in Gefahr.

Die Situation belastet die ganze Familie. Frank macht sich große Sorgen um Kirsten. Er selbst arbeitet 10-12 Stunden am Tag, sechs Tage die Woche. Es gibt kaum ein anderes Thema als die Schulden, daher kommt es auch häufig zu Streitigkeiten. Frank leidet besonders darunter, dass er von seinem Einkommen seine Familie nicht ausreichend versorgen kann.

Keine leichte Aufgabe für Peter Zwegat. Denn bisher war die Sparkasse weder zu einer Umschuldung noch zu einer Senkung der Raten bereit. Wird es dem erfahrenen Schuldnerberater gelingen, doch noch eine Einigung zu erzielen? Kann er das Haus der Familie und die ebenfalls gefährdeten Häuser der Eltern retten?
Quelle: RTL


:)

ArthurSpooner
10-12-2009, 00:40
Ha, erster im neuen Thread. Was kann ich für Sie tun?

zivchen
10-12-2009, 07:06
moin :)

so schlimm fand ich die schuldner gestern nicht, da haben wir schon schlimmeres gesehen

was ich gar nicht verstanden habe, war, dass die keinen unterhaltsvorschuss bekommen haben für die mädels - die altersgrenze liegt meines wissens bei 12 jahren, danach zahlt die kasse nicht mehr
hätte man zumindest nen satz dazu sagen können, warum das nicht möglich war

minijob für die mutter ist auich klar - da müsste doch was gehen, so klein sind die kinder nicht mehr :nixweiss:

jugendlichen ein vertragshandy in die hand zu geben ist grob fahrlässig - das weiss doch inzwischen jeder, dass da nur prepaid geht
der eine junge sagte was davon, dass sie kein taschengeld bekommen (oder jedenfalls nicht regelmäßig?) - das ist natürlich schlecht

das geld von der mutter war halt vorgezogenes erbe, das seh ich auch nicht so dramatisch

okay, der kaffeevollautomat :D - ich gestehe, ich hab auch eine saeco und würde sie ungern hergeben, allerdings isses das billigste einsteigermodell, hjat damals 300 taler gekostet (und ist bezahlt)
aber wenn man sowieso auf pump kauft, darfs wohl etwas mehr sein :D

Sally
10-12-2009, 07:08
oh, ein neuer fred *niederlass* :wink:



Ha, erster im neuen Thread. Was kann ich für Sie tun? :rotfl:




Bei den Dingern ist aber der Kaffee viiieeel teurer als normal, da man die teuren Pads braucht. ja, wenn man die originale kauft. es gibt aber aus preiswerte alternativen bei aldi und lidl z.b. :ja:





Und daß die Kinder sich nachts in den keller schleichen um was zu essen zu stibitzen ist auch eine neue Dimension

Wobei das warum und wieso nicht weiter thematisiert wurde.

leider!
mich hätte auch interssiert warum.

Giftnudel
10-12-2009, 10:24
Nerven, Kreislauf, Schnappatmung...ich hatte alles, was eine gute Sendung ausmacht...:freu:

3 Hunde und beim Essen musste nachgerechnet werden, was man sich leisten kann und den Kindern wurde das Taschengeld gestrichen?...das nenne ich mal Prioritäten setzen...schreckliche Leute...:kater:

Maracuja
10-12-2009, 10:31
leider!
mich hätte auch interssiert warum.
Meine Mutter kennt eine, die hat ein Schloß vorm Kühlschrank gehängt, weil ihre beiden pubertierenden Söhne so extrem viel gegessen haben.
Das müssen wohl beides so Schränke sein.
Vielleicht ist es da ähnlich (habe jetzt die Statur der Kinder nicht mehr im Kopf).

koldir
10-12-2009, 11:04
...

was ich gar nicht verstanden habe, war, dass die keinen unterhaltsvorschuss bekommen haben für die mädels - die altersgrenze liegt meines wissens bei 12 jahren, danach zahlt die kasse nicht mehr
hätte man zumindest nen satz dazu sagen können, warum das nicht möglich war

...

So wie ich mir das jetzt angelesen habe, weil sie abermals geheiratet hat.


:)

Castro
10-12-2009, 11:05
moin :)

so schlimm fand ich die schuldner gestern nicht, da haben wir schon schlimmeres gesehen




na ja, spätestens als Mutter meinte, sie würden ja gerne ihre Schulden bezahlen, aber die Banken gäben ihnen keinen neuen Kredit, kam ich in´s Grübeln.....:D

Miami Twice
10-12-2009, 11:06
:wink:

Cooler Threadtitel :clap: die Folge von gestern muss ich noch gucken...:schleich:

Giftnudel
10-12-2009, 11:18
:wink:

Cooler Threadtitel :clap: die Folge von gestern muss ich noch gucken...:schleich:
Nimm Baldrian...:D

Giftnudel
10-12-2009, 11:21
Meine Mutter kennt eine, die hat ein Schloß vorm Kühlschrank gehängt, weil ihre beiden pubertierenden Söhne so extrem viel gegessen haben.
Das müssen wohl beides so Schränke sein.
Vielleicht ist es da ähnlich (habe jetzt die Statur der Kinder nicht mehr im Kopf).
Die Frau vom Jugendamt meinte, das Verhalten habe psychische Ursachen...mir schien da eh viel mehr im Argen zu liegen, als gezeigt wurde, sonst wäre das Jugendamt ja nicht schon tätig geworden...der Sozialarbeiter ieß ja auch anklingen, dass der Mann jetzt schon eher auf den Jungen zuginge und sich auch mal für sein Verhalten entschuldige...wer weiß, was da wirklich los war...:nixweiss:

zivchen
10-12-2009, 11:29
So wie ich mir das jetzt angelesen habe, weil sie abermals geheiratet hat.


:)

ah ja, das leuchtet ein, danke für die info :)


na ja, spätestens als Mutter meinte, sie würden ja gerne ihre Schulden bezahlen, aber die Banken gäben ihnen keinen neuen Kredit, kam ich in´s Grübeln.....:D

hmmmmm
anderswo nennt sich das "umschuldung", und in zeiten sinkender zinsen kann das sinn machen
grad wenn das finanzamt auf unrealistisch hohen raten besteht, wärs vielleicht ne option, einen kredit aufzunehmen und davon das FA zu zahlen
:nixweiss:


Nerven, Kreislauf, Schnappatmung...ich hatte alles, was eine gute Sendung ausmacht...:freu:

3 Hunde und beim Essen musste nachgerechnet werden, was man sich leisten kann und den Kindern wurde das Taschengeld gestrichen?...das nenne ich mal Prioritäten setzen...schreckliche Leute...:kater:

die drei hunde waren bei diesen finanziellen verhältnissen eindeutig zu viel - man braucht gar nicht an die hundesteuer zu denken, das ist bei weitem nicht der grösste posten
aber drei solcher kälber fressen einem doch die haare vom kopf
aber vorratskammer abschliessen ...
(ich nehme auch an, das war, weil die jungs zu viel essen, und auch nachts fressattacken hatten. jungs im wachstum können unvorstellbare mengen an essen verdrücken)

Gibschen
10-12-2009, 12:29
moin :)

so schlimm fand ich die schuldner gestern nicht, da haben wir schon schlimmeres gesehen

was ich gar nicht verstanden habe, war, dass die keinen unterhaltsvorschuss bekommen haben für die mädels - die altersgrenze liegt meines wissens bei 12 jahren, danach zahlt die kasse nicht mehr
hätte man zumindest nen satz dazu sagen können, warum das nicht möglich war

minijob für die mutter ist auich klar - da müsste doch was gehen, so klein sind die kinder nicht mehr :nixweiss:

jugendlichen ein vertragshandy in die hand zu geben ist grob fahrlässig - das weiss doch inzwischen jeder, dass da nur prepaid geht
der eine junge sagte was davon, dass sie kein taschengeld bekommen (oder jedenfalls nicht regelmäßig?) - das ist natürlich schlecht

das geld von der mutter war halt vorgezogenes erbe, das seh ich auch nicht so dramatisch

okay, der kaffeevollautomat :D - ich gestehe, ich hab auch eine saeco und würde sie ungern hergeben, allerdings isses das billigste einsteigermodell, hjat damals 300 taler gekostet (und ist bezahlt)
aber wenn man sowieso auf pump kauft, darfs wohl etwas mehr sein :D


Die Probleme waren doch hausgemacht.
1. Der Kindesvater der achtjährigen Zwillinge zahlt seit 2 Jahren keinen Unterhalt mehr. Vom Jugendamt gibts längstens 72 Monate und bis zum 12. Lebensjahr Unterhaltsvorschuss. Also kann die Mutter zum jetzigen Zeitpunkt 3-4 Jahre diese Zahlung beanspruchen. Dürfte sich zwischen 450 und 500 Euro monatlich für das Zwillingspaar bewegen.

2. 3 ziemlich große Hunde, die aussehen, als würden sie einem die Haare vom Kopp fressen... Spinnen die??? Die pubertierenden 14 jährigen Knaben klauen das Essen nachts und die behalten 3 Hunde dieser Größe? Abschaffen oder nur einen Hund behalten. Da wäre es mir als Mutter wichtiger, dass meine heranwachsenden Söhne, die in dem Alter viel futtern, satt werden.

3. Mit 14 Jahren reichen Prepaidkarten völlig aus. So behalten alle die Kostenkontrolle und am Monatsende kommt nicht der große Klopper.

4. Der Vater ist auf Kurzarbeit gesetzt, ist also mehr daheim, als vorher. Die Zwillingsknaben sind schon 14, die eine Tochter 12 Jahre alt. Die können im Haushalt schon was machen und ebenso wie der Vater, die achtjährigen Zwillinge beaufsichtigen.
Da kann die Mutter sich nen 400 Euro-Job suchen.
Wenn ich das mit dem Unterhaltsvorschuss addiere, hätten die dann 850-900 Euro jeden Monat mehr. Müssten nur mal aus dem Quark kommen und sich kümmern.

koldir
10-12-2009, 12:57
Die Probleme waren doch hausgemacht.
1. Der Kindesvater der achtjährigen Zwillinge zahlt seit 2 Jahren keinen Unterhalt mehr. Vom Jugendamt gibts längstens 72 Monate und bis zum 12. Lebensjahr Unterhaltsvorschuss. Also kann die Mutter zum jetzigen Zeitpunkt 3-4 Jahre diese Zahlung beanspruchen. Dürfte sich zwischen 450 und 500 Euro monatlich für das Zwillingspaar bewegen.



Wie gesagt, durch die Neuvermählung hat sich das mit dem Unterhaltsvorschuss erledigt.

:)

ilam
10-12-2009, 13:00
Was mich gestern ein wenig aufgeregt hat: "Aufgrund eines Wasserschadens haben sie keine Unterlagen mehr".

Waren die Unterlagen etwa aus Zucker und haben sich aufgelöst? Auch durchnässte Akten kann man trocknen. Alles ist dann vielleicht nicht mehr lesbar, aber immer noch genug, um die Umsätze nachvollziehen zu können.

Wie man zudem als Kiosk keine Umsatzsteuer abführen kann, ist mir schleierhaft. Das merkt man doch. Oder haben die einfach netto eingekauft, brutto verkauft und die Mehrwertsteuer war deren "Gewinn"?

Melanie74
10-12-2009, 13:13
Was mich gestern ein wenig aufgeregt hat: "Aufgrund eines Wasserschadens haben sie keine Unterlagen mehr".

Waren die Unterlagen etwa aus Zucker und haben sich aufgelöst? Auch durchnässte Akten kann man trocknen. Alles ist dann vielleicht nicht mehr lesbar, aber immer noch genug, um die Umsätze nachvollziehen zu können.

Wie man zudem als Kiosk keine Umsatzsteuer abführen kann, ist mir schleierhaft. Das merkt man doch. Oder haben die einfach netto eingekauft, brutto verkauft und die Mehrwertsteuer war deren "Gewinn"?


Hm,

also, da muss ich ehrlich sein, ein Wasserschaden kann der Totalschaden sein.
Da ist nix mehr mit trocknen und Nachvollziehen. Das weiß ich aus eigener Erfahrung.
Was mich jedoch stört ist die Tatsache, das die nie Steuern abgeführt haben. Wie blöd kann man sein????
Und die ganzen Belege haben die auch nicht kopiert oder eingescannt, auch selten dämlich, aber ok, jeder macht ja Fehler.... :rolleyes:

Dieses Geschrei danach die Hunde abzugeben nervt übrigens. Die Hunde sind in dem Haushalt doch eher der geringste Kostenfaktor.
Weg gehört eher die 600!! €uronen Kaffeemaschine, der RIESENFERNSEHER mit der drahtlosen Dolbysurroundanlage, die Handyverträge... und, und, und...
Erstmal tote Materie abstoßen, bevor man die armen Viecher, die nix dafür können, ins Tierheim abschiebt...
Weil, irgendwie kann ich es immer schwer packen, wenn jeder schreit: gib die Hunde ab, aber die wirklichen Wertgegenstände, DIE KEINER UNBEDINGT SO BRAUCHT krampfhaft behält.

Und by the way: man muss auch nicht 5! Kinder haben... :rolleyes: (auch wenn ich mich damit unbeliebt mache)

koldir
10-12-2009, 13:13
...
Oder haben die einfach netto eingekauft, brutto verkauft und die Mehrwertsteuer war deren "Gewinn"?

Ist sicher nicht abwegig. :zahn:

Herero
10-12-2009, 13:21
...der Sozialarbeiter ieß ja auch anklingen, dass der Mann jetzt schon eher auf den Jungen zuginge und sich auch mal für sein Verhalten entschuldige...wer weiß, was da wirklich los war...:nixweiss:
Da war auf jeden Fall was komisch. Auch der Junge mit seinem Handy. Sitzen da auf dem Sofa und er meint, dass sein Stiefvater(?) bei ihm verschissen hat ... wegen des Handys. Deswegen jemanden gleich zum Erzfeind erklären?
Der Punkt "die Hälfte der Möbel fehlt weil der Vermieter einen neuen Boden verlegen lassen will" wurde auch ziemlich kurz dargestellt. Nun gut, vielleicht war damit auch nichts Besonderes aber irgendwie war mir das etwas suspekt.

Zwegat schien dem Finanzamt ja nochmal einen reindrücken zu wollen, weil seine bewährte minimal-Vergleichs-Taktik nicht funktioniert hat. "Dann kriegt das Finanzamt eben garnichts oder sehr wenig". DAS loszuwerden war ihm eine Herzensangelegenheit.

zivchen
10-12-2009, 13:30
Zwegat schien dem Finanzamt ja nochmal einen reindrücken zu wollen, weil seine bewährte minimal-Vergleichs-Taktik nicht funktioniert hat. "Dann kriegt das Finanzamt eben garnichts oder sehr wenig". DAS loszuwerden war ihm eine Herzensangelegenheit.

das kann ich durchaus nachvollziehen
nix gegen den sachbearbeiter beim FA, der ist an seine vorschriften gebunden, und konnte wohl nicht anders entscheiden (es gibt da irgendwelche starren vorschriften über den teilerlass von steuerschulden usw.)

ABER
wenn man mal in den dimensionen des grossen topfes der staatsgelder denkt, isses absolut hirnrissig, so ein angebot abzulehnen
denn das FA hätte 6000 taler bekommen - der spatz in der hand

und die taube auf dem dach fliegt weg, denn was passiert nun: die leutchen ziehen auf staatskosten !!! ein insolvenzverfahren durch, in dem kein einziger gläubiger auch nur einen müden cent sehen wird
mangels pfändbarem einkommen
die verfahrenskosten - und die sind nicht gering - zahlt der steuerzahler

wirtschaftlich gesehen ist das der helle wahnsinn

koldir
10-12-2009, 13:30
...
Weg gehört eher die 600!! €uronen Kaffeemaschine, der RIESENFERNSEHER mit der drahtlosen Dolbysurroundanlage, die Handyverträge... und, und, und...
Erstmal tote Materie abstoßen, bevor man die armen Viecher, die nix dafür können, ins Tierheim abschiebt...
Weil, irgendwie kann ich es immer schwer packen, wenn jeder schreit: gib die Hunde ab, aber die wirklichen Wertgegenstände, DIE KEINER UNBEDINGT SO BRAUCHT krampfhaft behält.

So viel mehr "und, und, und" gab es da nicht. Und klar, du hast ja nicht unrecht. Allerdings hat die tote Materie einen enormen Wertverlust. Wenn man die gebraucht verkauft, bleibt da so viel nicht hängen. Da kann man die Geräte auch gleich behalten.


Und by the way: man muss auch nicht 5! Kinder haben... :rolleyes: (auch wenn ich mich damit unbeliebt mache)

Bei zwei Zwillingspaare läßt sich das nicht vermeiden... Abgesehen davon kann es ja auch sein, dass es während ihrer ersten Ehe finanziell so weit gelangt hat, um den Alltag mit fünf Kindern zu wuppen. Ihr erster Mann schien ja erst nach der Scheidung zu zicken und gemeinsame Verpflichtungen seiner nun Ex-Frau komplett zu überlassen.

:)

zivchen
10-12-2009, 13:33
So viel mehr "und, und, und" gab es da nicht. Und klar, du hast ja nicht unrecht. Allerdings hat die tote Materie einen enormen Wertverlust. Wenn man die gebraucht verkauft, bleibt da so viel nicht hängen. Da kann man die Geräte auch gleich behalten.


:d:

das ist das problem - das zeug, so überflüssig es ist, hat nach einigen monaten keinen wiederverkaufswert mehr
die maschine gehört denen noch gar nicht, da ist sicher eigentumsvorbehalt drauf, kann also nicht verkauft werden
da kommen günstigstenfalls einige wenige hundert euronen bei raus - der berühmte tropfen auf den heißen stein

koldir
10-12-2009, 13:38
... Sitzen da auf dem Sofa und er meint, dass sein Stiefvater(?) bei ihm verschissen hat ... wegen des Handys. Deswegen jemanden gleich zum Erzfeind erklären?

Und was ist jetzt daran sooo ungewöhnlich? :confused: (Pupertierende) Teenager verhalten sich oftmals nicht normal/rational. Glaub mir, ich war auch mal einer. :zahn: Da sind Eltern ganz schnell nicht mehr die besten Freunde, und der Stief-Part erst recht.


:)

Boka
10-12-2009, 13:39
ich hab die folge nicht ganz gesehen, irgendwann ab mittendrin, aber,
wenn ich das richtig mitbekommen habe, war am schluß ein diffenrenzbetrag von 200 euro aufzubringen um alle schuldner incl finanzamt mit raten zu beglücken.
200 euro, ich sag mal die frau hat keine kleinkinder mehr, dass bekommt sie doch zusammen wenn sie jobben geht.
sich dann hinzustellen und zu sagen: nee wir wollen nicht so viele kleine raten überall bezahlen, da gehen wir lieber in privatinsolvenz
das verstehe ich nicht
denken die, toll wir können alles behalten was wir angeschaft haben, brauchen uns nicht krumm machen, zahlt alles der staat, juchu die schulden sind weg?
wie zwegat erwähnt hat, das würde ca 4 jahre dauern. jetzt haben sie privatinsolvenz und dürfen 6 jahre am minimum leben.
wenn sie pech haben, werden wohnzustand geprüft, die halbleere bude ist auch suspekt
ich halte die nicht für umgänglich und vernüftig wie zwegat meinte
im gegenteil, ich halte die für ganz durchtriebene schmarotzer

Gibschen
10-12-2009, 13:46
Wie gesagt, durch die Neuvermählung hat sich das mit dem Unterhaltsvorschuss erledigt.

:)

Recht haste. Gilt ja nur für Alleinerziehende. Vergessen... :schleich:

Sedo
10-12-2009, 13:57
:wink:


Am 16.12 läuft die vorerst letzte Folge und bieten wird sie uns dieses:


Quelle: RTL


:)


Das klingt ja sogar halbwegs nach unverschuldet in Not geraten, bis auf die Nageldesignerin klingt das noch nciht allzu sehr nach Klischee, mal sehen wie die Folge so wird.

Gibschen
10-12-2009, 13:58
Hm,

also, da muss ich ehrlich sein, ein Wasserschaden kann der Totalschaden sein.
Da ist nix mehr mit trocknen und Nachvollziehen. Das weiß ich aus eigener Erfahrung.
Was mich jedoch stört ist die Tatsache, das die nie Steuern abgeführt haben. Wie blöd kann man sein????
Und die ganzen Belege haben die auch nicht kopiert oder eingescannt, auch selten dämlich, aber ok, jeder macht ja Fehler.... :rolleyes:

Dieses Geschrei danach die Hunde abzugeben nervt übrigens. Die Hunde sind in dem Haushalt doch eher der geringste Kostenfaktor.
Weg gehört eher die 600!! €uronen Kaffeemaschine, der RIESENFERNSEHER mit der drahtlosen Dolbysurroundanlage, die Handyverträge... und, und, und...
Erstmal tote Materie abstoßen, bevor man die armen Viecher, die nix dafür können, ins Tierheim abschiebt...
Weil, irgendwie kann ich es immer schwer packen, wenn jeder schreit: gib die Hunde ab, aber die wirklichen Wertgegenstände, DIE KEINER UNBEDINGT SO BRAUCHT krampfhaft behält.

Und by the way: man muss auch nicht 5! Kinder haben... :rolleyes: (auch wenn ich mich damit unbeliebt mache)


3 Hunde dieser Größe sind sicher nicht der geringste Kostenfaktor.
Die Kaffeemaschine im Wert von 600 Euro kosten die Hunde bestimmt auch an Fressen usw. im Verlauf von 6-8 Monaten und diese Kosten laufen jeden Monat weiter, was man ja von ner Kaffeemaschine nicht behaupten kann.:D
"MAN MUSS AUCH NICHT 5! KINDER HABEN", postest Du, dazu kann ich nur sagen, man muss keine 3 Hunde haben, wenn man sie sich nicht leisten kann. Interessant auch zu lesen, dass Du gegen die Abschaffung von zuvielen Hunden, aber gegen die Anschaffung von vielen Kindern bist.
Ich bleibe dabei, mindestens 2 Hunde abschaffen und vielleicht einen Hund behalten und Muttern geht wenigstens halbtags arbeiten. Dann würden sie nicht nur über die Runden kommen, sondern könnten auch einige Gläubiger bedienen.

Jacy1981
10-12-2009, 14:10
So, da ich selber 2 Wuffs habe & daher weiss, dass die Hundehaltung wirkich nicht gerade günstig ist, habe ich grad mal im Netz nachgeschaut.

In Kamen kostet jeder Hund allein 114,-€ Steuern im Jahr (wir zahlen 91,-€ pro Hund).
Der große Hund war eine Bordeaux Dogge & ich weiss, dass diese Rasse sehr sehr viel futtert (ich kenne ien BX-Doggendame, die hat ihre 60kg drauf, bei ca. 55cm Schulterhöhe). In Kamen gehört die Bordeaux-Dogge übrigens nicht zu den sogn. Kampfhunden, allerdings sah mir der mittlere Hund (mit dem das Paar am Anfang Gassi war auf den Feldern) sehr nach American Staffordshire (oder ein Mix) aus. Dann müssten sie für diesen Hund 288,-€ im Jahr zahlen (ich finde diese "Kampfhundregelung" sowas von schwachsinnig - jeder Hund kann beissen & agressiv werden, wenn er in die falschen Hände gerät - aber das ist ein anderes Thema)
Ich habe auch 2 große Hunde & habe Kosten von durschnittl. 150€ im Monat für die beiden (Futter, Tierarzt, Zubehör, Steuern, Versicherungen, ect.).

Ich kann also auch nciht nachvollziehen, warum man 3 (!!) Hunde halten muss, wenn man sowieso schon klamm ist (jetzt mal ganz abgesehen von der teueren Kaffeemaschine), bzw. nicht über die Runden kommt :confused: Die leidtragenden sind meist die Tiere, die die wenigste Schuld tragen :(

Giftnudel
10-12-2009, 14:16
....
Dieses Geschrei danach die Hunde abzugeben nervt übrigens. Die Hunde sind in dem Haushalt doch eher der geringste Kostenfaktor.
....

Geringer Kostenfaktor ist doch absolut lächerlich...ich rechne mal grob: 3 x Hundesteuer, 3 x Haftpflichtversicherung, 3 x eventuelle Tierarztkosten, 3 x Fressen, was bei der Größe der Hunde nicht gerade wenig sein dürfte...Tiere abgeben muss nicht gleich Tierheim sein, sie könnten auch versuchen, die Tiere in private Hände abzugeben...mal ganz grob gesagt, wenn meine Kinder nix zu Fressen haben, kommen die Tiere weg. Da gibt es gar keine Diskussion. Im Übrigen dürfte der Tierarzt - wenn die Hunde mal krank sind - der nächste Gläubiger sein, der sein Geld in den Wind schießen kann. Darüber, dass sie vermutlich gar keine Haftpflichtversicherung haben, darf ich nicht nachdenken.

Melanie74
10-12-2009, 14:26
[/B]


3 Hunde dieser Größe sind sicher nicht der geringste Kostenfaktor.
Die Kaffeemaschine im Wert von 600 Euro kosten die Hunde bestimmt auch an Fressen usw. im Verlauf von 6-8 Monaten und diese Kosten laufen jeden Monat weiter, was man ja von ner Kaffeemaschine nicht behaupten kann.:D
"MAN MUSS AUCH NICHT 5! KINDER HABEN", postest Du, dazu kann ich nur sagen, man muss keine 3 Hunde haben, wenn man sie sich nicht leisten kann. Interessant auch zu lesen, dass Du gegen die Abschaffung von zuvielen Hunden, aber gegen die Anschaffung von vielen Kindern bist.
Ich bleibe dabei, mindestens 2 Hunde abschaffen und vielleicht einen Hund behalten und Muttern geht wenigstens halbtags arbeiten. Dann würden sie nicht nur über die Runden kommen, sondern könnten auch einige Gläubiger bedienen.


Ich bin dagegen, wenn man Tiere einfach ins Tierheim abschiebt, stimmt. Die Tiere sind dabei die Leidtragenden.
Sicher müssen Tiere ernährt werden, aber Kinder auch. Und die sind noch teurer als Hunde. :D
Die Tierheim platzen aus allen Nähten, weil als Erste Amtshandlung immer auf dem Plan steht: Tiere abgeben.
Es läuft Finanziell nicht: Tiere abgeben.
Der Neue mag Irgendein Tier nicht: Tiere abgeben
Man will umziehen: Tiere abgeben
Man will in den Urlaub: Tiere abgeben

Ich frage mich immer, wie es da mit dem Verantwortungsgefühl aussieht, wenn man ein Lebewesen, was ja für den Ärger nichts kann, einfach ins Tierheim abschiebt.
Da heißt es: Vorher denken.

Ich rege mich mehr über eine Frau auf, die mit 19 die Ersten Kinder geworfen hat, nie eine Ausbildung gemacht und nichts gelernt hat, noch ein paar Kinder nachschiebt und dann sagt: Steuern zahlen?? Wieso das denn???

Die 14 Jährigen konnte nicht mal richtig Deutsch! DAS nervt mich....

Und auch, wenn es einen Wertverlust bei den Sachen gibt, kann man wenigstens noch etwas reinholen, indem man die Sachen verkauft, die noch etwas an Wert haben. Die Einstellung: Der Wertverlust ist so groß, da kann man es behalten, ist doch nur eine Bestätigung. Dann verkaufen die das halt unter Wert, na und?
Ich würde doch erstmal die Sachen verkaufen, bevor ich Tiere abschiebe.

Zumal die Chance für die beiden Größeren Hunde, aus dem Tierheim rauszukommen, doch eher gering sind. Klein und schnuffig geht immer gut, aber die großen, dazu noch Älter, will doch kein Mensch.

Giftnudel
10-12-2009, 14:29
...
Der Punkt "die Hälfte der Möbel fehlt weil der Vermieter einen neuen Boden verlegen lassen will" wurde auch ziemlich kurz dargestellt. Nun gut, vielleicht war damit auch nichts Besonderes aber irgendwie war mir das etwas suspekt.

Zwegat schien dem Finanzamt ja nochmal einen reindrücken zu wollen, weil seine bewährte minimal-Vergleichs-Taktik nicht funktioniert hat. "Dann kriegt das Finanzamt eben garnichts oder sehr wenig". DAS loszuwerden war ihm eine Herzensangelegenheit.
Das mit den Möbeln fand ich auch etwas suspekt...vielleicht ein misslungener Ratenkauf und die Möbel wurden schon wieder abgeholt...:hehe:

Auch, dass die Kleinchen ihre Betten im Zimmer nach Lust und Laune rumschoben, fand ich ein wenig ungewöhnlich...wahrscheinlich bin ich altmodisch, aber die Betten bleiben bei mir so lange stehen, bis etwas anderes abgesprochen wird...und da ließe ich mich sicher nicht täglich drauf ein...:rolleyes:...mit dem Jungen gab es mit Sicherheit schon andere Vorfälle als den einen mit dem Handy, sonst wäre das Jugendamt ja gar nicht in der Familie tätig gewesen.

Dass das FA sich nicht auf Vergleiche einlässt ist bekannt...die dürfen das gar nicht, weil sie Staatsgelder verwalten...mag sein, dass das dem Zwegat sauer aufstößt, aber der fand das Paar ja auch für mich unbegreiflicherweise sympathisch...
:fürcht:

Sally
10-12-2009, 14:45
Nerven, Kreislauf, Schnappatmung...ich hatte alles, was eine gute Sendung ausmacht...:freu: :rotfl:




Vielleicht ist es da ähnlich (habe jetzt die Statur der Kinder nicht mehr im Kopf).
schlank ;)

Herero
10-12-2009, 21:36
Auch, dass die Kleinchen ihre Betten im Zimmer nach Lust und Laune rumschoben, fand ich ein wenig ungewöhnlich...
Naja, als Teenager habe ich mein Zimmer auch sechs oder acht mal komplett umgeräumt.


...mit dem Jungen gab es mit Sicherheit schon andere Vorfälle als den einen mit dem Handy, sonst wäre das Jugendamt ja gar nicht in der Familie tätig gewesen.
Stimmt. Das Jugendamt schickt vermutlich nicht regelmäßig jemanden vorbei, nur wegen gelegentlich auftretendem normalen Stress mit den Eltern.


aufstößt, aber der fand das Paar ja auch für mich unbegreiflicherweise sympathisch...
So sehr sympathisch fand ich die auch nicht. Der ganze Fall war etwas undurchsichtig. Ist es nicht üblicherweise so, dass man mit dem Finanzamt typischerweise reden kann, wenn man offen und zahlungsbereit ist aber es nur zur Zeit nicht aufbringen kann? Ich habe da schon von längerfristigen Zahlungsvereinbarungen gehört.


Und was ist jetzt daran sooo ungewöhnlich? :confused: (Pupertierende) Teenager verhalten sich oftmals nicht normal/rational. Glaub mir, ich war auch mal einer. :zahn: Da sind Eltern ganz schnell nicht mehr die besten Freunde, und der Stief-Part erst recht.
Mir erschien es ungewöhnlich. Trotz Versöhnungsangebot, Mitarbeiter vom Jugendamt und Kamerateam dabei hat Junior den harten gegeben. Ich war in dem Alter nicht so abgebrüht. Er muss ja Stiefvater nicht gleich um den Hals fallen aber wenigstens so ein kleines Zeichen zur Neutralisierung der Lage wäre normal gewesen.

Er und Sie
10-12-2009, 21:53
ZITAT Na ja, soooo schlimm, wie ihr hier das Paar darstellt, waren die nun auch nicht. Da haben wir schon viel gröbere Fälle erleben dürfen, die sich wirklich quer durch alle Versandhäuser, Mobilfunkunternehmen, Leasingfirmen, Vermieter & Co. gearbeitet haben, die dann mit treudoffem Blick und einem vielfach höheren Schuldenberg vor Zwgat standen und um Hilfe baten/bettelten.

Im Vergleich dazu fand ich den heutigen Fall angenehmer.
-------------
Ich bin der gleichen Meinung. Als ich die Folge sah, dachte ich: Da wird nicht viel los sein im IOFF, aber Irrtum. Manche Eurer Einwände kann ich durchaus verstehen.
Wenn ich es richtig verstanden habe, haben sie das Kiosk von seinen Eltern übernommen. Da müssen die doch Ahnung von Steuern zahlen gehabt haben und das ihrem Nachfolger mit erklären.

Aber schon die Art der Kassenführung - die ihr ja so erklärt worden war - ließ nichts gutes ahnen.

Bierchecker
10-12-2009, 22:47
Was soll eigentlich der Stuss immer, dass (in diesem Fall) die arme Mutter auf ihre 8.000 Euro verzichten muss?

Klar, im offiziellen Inso-Verfahren darf kein Gläubiger bevorzugt werden. Aber wer kann die beiden denn daran hindern, der (Schwieger-)Mutter trotzdem ihr Geld weiter in kleinen Raten zurückzuzahlen?

Gruß Bierchecker

mirdochegal
10-12-2009, 23:20
ich bin mir gar nicht so sicher das die überhaupt ne insolvenz durchführen können.

nach der ersten rechnung vom zwegat hatten die doch knapp 100 euro plus im monat.

zudem ist doch der kredit bei der mutter sozusagen vorgezogenes erbe, fällt also eher raus bei der schuldenermittlung.

und wenn, was ich aber nicht wirklich weiß, bei dem insolvenzverfahren auch geprüft wird, wie die leben, dann dürften die 3 hunde auch schnell geschichte sein.

zudem hätte der mann ja, wenns denn mal mit der kurzarbeit wieder vorbei ist, ja auch 200 euro netto mehr.

also die 100 euro die der zwegat ermittelt hat + die 200 euro normalverdienst + 150 euro hundeersparniss, das wären schon 450 euro mehr im monat.
wenn sie dann noch nen minijob finden könnte (400 euro), dann wären die bei 850 euro plus im monat.

die kinder (zumindest die 14jährigen) könnten ja auch was dazu beitragen,
indem sie versuchen sich ihr kindergeld zu verdienen (zeitung austragen o.ä.), oder zumindest im haushalt dafür was machen.

die story gestern hört sich erstmal gar nicht so schlimm an,
wenn man dann aber mal drüber nachdenkt,
ists ne frechheit, was die da abziehen.

das kiosk scheint ja im übrigen immer noch zu laufen,
zumindest sah es so aus,
nur wohl mit neuen pächtern.

mirdochegal
10-12-2009, 23:22
Was soll eigentlich der Stuss immer, dass (in diesem Fall) die arme Mutter auf ihre 8.000 Euro verzichten muss?

Klar, im offiziellen Inso-Verfahren darf kein Gläubiger bevorzugt werden. Aber wer kann die beiden denn daran hindern, der (Schwieger-)Mutter trotzdem ihr Geld weiter in kleinen Raten zurückzuzahlen?

Gruß Bierchecker

nun ja, im insolvenzverfahren wird alles pfändbare einkommen gepfändet,
um damit die kosten und die gläibiger zu bedienen.
zumindest in dieser zeit sollte also nicht allzuviel für weitere raten übrigbleiben.

Giftnudel
10-12-2009, 23:52
ich bin mir gar nicht so sicher das die überhaupt ne insolvenz durchführen können.

...
Da sind sie wieder, die beiden bösen Wörter: Arbeit und Verzicht...:fürcht:

Sally
11-12-2009, 06:56
Da sind sie wieder, die beiden bösen Wörter: Arbeit und Verzicht...:fürcht:
:clap:

ilam
11-12-2009, 07:18
Erstaunlich fand ich, dass Zwegat das Thema Job bei Ihr sofort abgehakt hatte, als er erfuhr, das sie schon ewig Hausfrau ist. Er hat es ja (jedenfalls nach dem, was RTL da zusammengeschnitten hat) nicht mal versucht, mit ihr über Arbeit zu reden...

Herero
11-12-2009, 11:34
ich bin mir gar nicht so sicher das die überhaupt ne insolvenz durchführen können.
Interessant. Aber die Hilfe durch Zwegat bzw. sein Büro erfolgt doch wirklich, auch wenn Zusammenhänge in der Folge verkürzt dargestellt werden. Hätte dann nicht Zwegat auch schon erkennen können, dass das schwierig werden kann?


Da sind sie wieder, die beiden bösen Wörter: Arbeit und Verzicht...:fürcht:
Er hatte ja einen Job. Warum P.Z.a.B. Frau "wir haben gemacht und getan" so hat davon kommen lassen war nicht erkennbar. Ob Verzicht möglich ist, wurde auch nicht weiter geklärt.

Die Sache mit den 8000 Euro war natürlich eher theoretischer Natur. Die können sie der Mutter doch auch noch nach dem Insolvenzverfahren zurückzahlen. Bei von der Mutter geliehenem Geld geht es doch nicht vorrangig um den rechtlichen Aspekt sondern um die moralische Verpflichtung.

Melanie74
11-12-2009, 11:49
Erstaunlich fand ich, dass Zwegat das Thema Job bei Ihr sofort abgehakt hatte, als er erfuhr, das sie schon ewig Hausfrau ist. Er hat es ja (jedenfalls nach dem, was RTL da zusammengeschnitten hat) nicht mal versucht, mit ihr über Arbeit zu reden...

Die Gute hatte nie etwas gelernt... Mit 19 die ersten Kinder, keine Ausbildung, einfach nichts... und so wie sie auftrat war doch von Anfang an klar, das ein Job wie er für sie möglich wäre, nämlich Putzen oder Produktionshelferin, doch für sie indiskutabel wäre.

Das Zwegat sie da aber gar nicht richtig drauf angesprochen hat, fand ich auch etwas merkwürdig.

Ich denke mal, das in der Familie mehr im Argen liegt, als man da hat sehen können. Die haben auch gut auf großem Fuß gelebt, und die Probleme zwischen den Älteren Söhnen und dem Stiefvater schienen mir auch gravierender, als nur das Handyproblem.

Wobei ich mich immer noch frage, warum ein 14jähriger ein Vertragshandy hat. :rolleyes:

Wenn die sich mal aufraffen würden, unnötigen Plunder verkaufen, und sei es unter Wert, sie noch arbeiten würde, dann hätten die solche Probleme gar nicht.

Und die Kinder sind alt genug, um mal allein sein zu können, nur wenn ich mir schon die sprachlichen Defizite bei den 14jährigen anhöre, muss man kein Prophet sein, um zu merken, das es da mit dem denken und organisieren nicht gut bestellt ist.

Giftnudel
11-12-2009, 15:12
...
Er hatte ja einen Job. Warum P.Z.a.B. Frau "wir haben gemacht und getan" so hat davon kommen lassen war nicht erkennbar. Ob Verzicht möglich ist, wurde auch nicht weiter geklärt.

...
Jo hatte er...allerdings hat er eben für seine Ansprüche zu wenig verdient...wenn er Luxus haben will, muss er sich einen Zweitjob suchen...ich kann kein Filet bestellen, wenn ich nur Geld für eine Bratwurst habe...aber er hat dann lieber mal die Unterhaltszahlungen für sein Kind eingestellt...ich hatte dabei das Gefühl, dass er wieder angefangen hat zu zahlen, als der Zwegat am Horizont erschien...es meckert sich ja schlecht über den Ex der Frau, wenn er selbst nicht zahlt...:rolleyes:

Monzo
13-12-2009, 16:28
...
die kinder (zumindest die 14jährigen) könnten ja auch was dazu beitragen,
indem sie versuchen sich ihr kindergeld zu verdienen (zeitung austragen o.ä.), oder zumindest im haushalt dafür was machen.

die story gestern hört sich erstmal gar nicht so schlimm an,
wenn man dann aber mal drüber nachdenkt,
ists ne frechheit, was die da abziehen.
...

Das sehe ich genau so :d: Wenn die 14-jährigen meinen sie brauchen unbedingt das Handy, dann sollen sie auch etwas dafür tun. Haben wir doch fast alle in unserer Jugend getan, etwas zu verdient. Aber manchmal habe ich den Eindruck die werden regelrecht verhätschelt.

Und dann das böse Finanzamt, warum hat denn auch keiner den beiden gesagt, dass man in Deutschland Steuern zahlen muss. So geht das aber nicht :tsts:

Man denkt immer wieder wie naiv sind die Leute eigentlich? Und wie blöd sind wir "Normalbürger" die ihre Rechnungen bezahlen und auch ihre Steuern und die sich nur das kaufen, was sie auch bezahlen können.

A. Tergo
16-12-2009, 08:22
Her kann man sich schonmal einlesen worum es heute geht:

Darum geht es heute (http://www.paz-online.de/PAZ/Peiner-Land/Lokalnachrichten/Stadt-Peine/Zwegat-hilft-Peinern-aus-den-Schulden)

Die kleine Rosi
16-12-2009, 21:16
:wink:

OF-Hänger
16-12-2009, 21:16
Und weiter gehts ...

OF-Hänger
16-12-2009, 21:17
Sie arbeitet als "Nageldesignerin"! :hair:

Maracuja
16-12-2009, 21:17
Oh man, den Thread hätte ich mit diesem neuen Namen fast gar nicht gefunden.

Die kleine Rosi
16-12-2009, 21:18
Naildesignerin... das hört sich ja schon gut an :teufel:

fragment
16-12-2009, 21:18
Schande das ist 50 km von mir entfernt.

Ist das eigenltich eine neue Folge?

bbmasteralex
16-12-2009, 21:19
Hab ich heute Mittag schon bei Punkt 12 gesehen.

Beide Eltern haben mit Ihrem eigenen Haus für das Haus der beiden gebürgt.

Auf der einen Seite tun mir die Eltern leid, aber auf der anderen Seite frag ich mich bei sowas auch immer wie blöd man eigentlich sein kann.

fragment
16-12-2009, 21:19
Oh schön ATU freut sich über die Werbung.

1.400 Euro Rate für das Haus? :o

Perlchen
16-12-2009, 21:20
huhuuuu

bettina1310
16-12-2009, 21:20
Wer macht den 1400 Euro Rate aus...das kann ja fast nur schief gehen

raschni
16-12-2009, 21:21
er is doch so ein herzensguter und kauft sachen für die kinder, für die er kein geld hat, wie kann man da böse sein? :D

unglaublich

Die kleine Rosi
16-12-2009, 21:22
Was war des jetzt mit der Wii?

Hum... bin noch unentschlossen wie ich die finden soll.

bbmasteralex
16-12-2009, 21:22
Wusste gar nicht das Schulden hohen Blutdruck verursachen.

Mein Vater nimmt auch Tabletten wegen hohem Blutdruck, ohne Schulden.

Hat bestimmt irgendein Redakteur was gesucht was das ganze noch dramatischer macht:rolleyes:

Perlchen
16-12-2009, 21:22
ach, die citibank mal wieder :feile:

ilam
16-12-2009, 21:23
Was war des jetzt mit der Wii?

Hum... bin noch unentschlossen wie ich die finden soll.

Der totkranke Junge wünschte sich eine Wii und er hat sie dann gekauft, obwohl er kein Geld hatte...

bettina1310
16-12-2009, 21:23
Wenn du dann nich die Nebenkosten dazurechnest, dann bist du bei 2000 im Monat.....da musst aber schon ganz schön verdienen...und das als Automechaniker????

Und dann auch noch die citibank im Boot.

OF-Hänger
16-12-2009, 21:23
er is doch so ein herzensguter und kauft sachen für die kinder, für die er kein geld hat, wie kann man da böse sein? :D

unglaublich

und dann kredit bei der citi bank ...

Yarzinthe
16-12-2009, 21:23
Nabend :wink:

Die kleine Rosi
16-12-2009, 21:23
Ich finde diese superbunten Plastiknägel irgendwie... unappetitlich :helga:


Ahhh, Citibank, der Fall ist doch schon gelöst :flöt:

golfern
16-12-2009, 21:23
Sie "wackert" sich ab....als Naildesignerin :rolleyes:

War da nicht schonmal so ne Tante beim Zwegat die sich mit Nageldesigning aus den Schulden "arbeiten" wollte? :rotfl:

Steinschleuder
16-12-2009, 21:23
Wieder ist ein Haus im Spiel! Wieso wollen denn alle ein eigenes Haus haben, wo es hinten und vorne dazu nicht reicht? :kopfkratz

Vancouver
16-12-2009, 21:23
Kredit aufnehmen, um andere Kredite damit abzuzahlen :eek:

Joselie
16-12-2009, 21:23
Ein Kredit um Schulden zu bezahlen, dass ist doch immer wieder DIE Lösung überhaupt... :dada: :ko:

Miami Twice
16-12-2009, 21:23
Huhu @ all.. :wink::wink:

DieeinzigePaula
16-12-2009, 21:24
Das ist jetzt wieder das Drama, dass die Häuser der Eltern weg sind, wenn die Kinder vernünftigerweise in Privatinsolvenz gehen würden.
Welche Banken vergeben solche Kredite?

bettina1310
16-12-2009, 21:24
Haus weg und in Ruhe weiterleben...das wäre es

ilam
16-12-2009, 21:24
Wieder ist ein Haus im Spiel! Wieso wollen denn alle ein eigenes Haus haben, wo es hinten und vorne dazu nicht reicht? :kopfkratz

Ein Haus? 3, weil noch Bürgen mit reingeholt wurden...:rotauge:

raschni
16-12-2009, 21:24
Welche Banken vergeben solche Kredite?

die citibank :D

Steinschleuder
16-12-2009, 21:25
Huhu @ all.. :wink::wink: Huhüchen. :wink:

Die kleine Rosi
16-12-2009, 21:25
Sie "wackert" sich ab....als Naildesignerin :rolleyes:

War da nicht schonmal so ne Tante beim Zwegat die sich mit Nageldesigning aus den Schulden "arbeiten" wollte? :rotfl:

Und mit vorgelesenen Gedichten nicht zu vergessen :maso:


Dieses Nageldesign kann man doch so zuhause allenfalls nebenher machen, um ein bisschen die Haushaltskasse aufzupolstern, aber das ist doch kein lukrativer Job.

Holgermat
16-12-2009, 21:25
Ich wusste gar nicht, dass mein Landkreis 50000 Einwohner hat. :rotfl:

golfern
16-12-2009, 21:25
Haus weg und in Ruhe weiterleben...das wäre es

Aber Nagel-Designen hat doch goldenen Boden! :rotfl:

bettina1310
16-12-2009, 21:25
Wieder ist ein Haus im Spiel! Wieso wollen denn alle ein eigenes Haus haben, wo es hinten und vorne dazu nicht reicht? :kopfkratz

Ich weiß schon wieso ich zur Miete wohne:idee:

DieeinzigePaula
16-12-2009, 21:25
Sie "wackert" sich ab....als Naildesignerin :rolleyes:

War da nicht schonmal so ne Tante beim Zwegat die sich mit Nageldesigning aus den Schulden "arbeiten" wollte? :rotfl:

War das nicht die, die so tolle Gedichte auf Hessisch gebabbelt als GeschenkCD verkauft hat? :zahn:

raschni
16-12-2009, 21:26
wir ham es immer geschafft, die bank zu befriedigen

klingt, als wenn die in naturalien tilgen :D

ilam
16-12-2009, 21:26
Spätestens wenn es im TV ist, erfahren es die Eltern doch eh...

Maracuja
16-12-2009, 21:26
Aber Nagel-Designen hat doch goldenen Boden! :rotfl:
In so Realityformaten ist das absolut in. Fast genauso wie Internetradio-Moderator.

Holgermat
16-12-2009, 21:26
die citibank :D

Bei der Kreissparkasse Peine wär das nicht passiert. ;)

Es spricht ein zufriedener Kunde. :D:d:

Die kleine Rosi
16-12-2009, 21:27
Wieder ist ein Haus im Spiel! Wieso wollen denn alle ein eigenes Haus haben, wo es hinten und vorne dazu nicht reicht? :kopfkratz


Weil doch für Frenjek und Plenjek in Deutschland der Lebensorgasmus ist, ein Haus zu haben. Koste es was es wolle.

raschni
16-12-2009, 21:27
Spätestens wenn es im TV ist, erfahren es die Eltern doch eh...

ach quatsch, das sieht doch keiner :D

bettina1310
16-12-2009, 21:27
Aber Nagel-Designen hat doch goldenen Boden! :rotfl:
Mir wird immer schlecht wenn ich diese "Designs" sehe :nein::nein:

Miami Twice
16-12-2009, 21:28
War das nicht die, die so tolle Gedichte auf Hessisch gebabbelt als GeschenkCD verkauft hat? :zahn: Doch, doch das war die... :engel:

TEST74
16-12-2009, 21:28
Mir gefallen Kirstens Fingernägel => Bin erregt:wub:

Ash
16-12-2009, 21:28
Die sind ja echt willens :kater:

Die kleine Rosi
16-12-2009, 21:28
wir ham es immer geschafft, die bank zu befriedigen

klingt, als wenn die in naturalien tilgen :D

Hab ich auch irgendwie gedacht :schäm:



In so Realityformaten ist das absolut in. Fast genauso wie Internetradio-Moderator.


Oder "Webdesign" mit dem Webbaukasten aus der Combuda-Bild :kater:

Yarzinthe
16-12-2009, 21:28
es gibt ja auch so wenig Nagelstudios :rolleyes:

bbmasteralex
16-12-2009, 21:28
In so Realityformaten ist das absolut in. Fast genauso wie Internetradio-Moderator.

Das stimmt. Aber der Markt ist langsam übersättigt ;)

ilam
16-12-2009, 21:28
Das Nageldesign muss das 2. Standbein werden.

Überraschung: Es lohnt also bisher nicht.

Steinschleuder
16-12-2009, 21:28
Ich weiß schon wieso ich zur Miete wohne:idee: :trink:

raschni
16-12-2009, 21:29
Weil doch für Frenjek und Plenjek in Deutschland der Lebensorgasmus ist, ein Haus zu haben. Koste es was es wolle.

ehrlich gesagt versteh ich das gar nich so wirklich

wenn im haus was kaputt geht muss man zur normalen belastung noch zusätzlich geld flüssig machen, in häuser wird gerne eingebrochen, teilweise sind die ja von der wohnfläche und vom komfort her auch nich so der hammer

Die kleine Rosi
16-12-2009, 21:29
Mir wird immer schlecht wenn ich diese "Designs" sehe :nein::nein:


Uäääh, vor allem, wenn der Rest, der an den Nägeln dann dranhängt, denkbar usselig und verlebt aussieht :BonamesPower:

golfern
16-12-2009, 21:30
Mir wird immer schlecht wenn ich diese "Designs" sehe :nein::nein:

Ich find die Bilder hübsch ;)
Sternchen und alles so schön bunt :zahn:

ne, als Mann gesagt, frenchstyle oder wie das heißt und gut is :d:

Vancouver
16-12-2009, 21:30
Wissen wir schon, wieviel sie mit ihrem Nagelstudio verdient? Doch bestimmt nicht genügend, um damit die gemeinsame Existenz gesichert ist.

Nyla
16-12-2009, 21:31
Ich find die Bilder hübsch ;)
Sternchen und alles so schön bunt :zahn:

ne, als Mann gesagt, frenchstyle oder wie das heißt und gut is :d:

french ist porno :zahn:

bettina1310
16-12-2009, 21:31
Aber so hübsche Nägel sind auch selten ...:feile:

DieeinzigePaula
16-12-2009, 21:31
Wissen wir schon, wieviel sie mit ihrem Nagelstudio verdient? Doch bestimmt nicht genügend, um damit die gemeinsame Existenz gesichert ist.

Na so 40 bis 50 Euro kostet das doch und dauert ca. eine Stunde. Kannst ja ausrechnen, was so an einem Tag rumkommt...