Seite 5 von 22 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 15 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 325
  1. #61
    Better Call Saul! Avatar von emily
    Ort: Liberty + Berlin City
    Habe ich schon gelesen, den Thread, danke Orane. Und merci auch Lily, nein, das ist es alles nicht.

    Ich suche etwas, wie auch in meinem letzten Satz im EP angesprochen, das KEIN Hilfs-/Ratgeberbuch ist, sondern ein Roman, der von einer ähnlichen Suche eines jüngeren pubertierenden Jungen erzählt. Einfach, damit er vergleichbares Erleben eines anderen mitbekommt, dann ist man nicht mehr so alleine und verloren in seiner eigenen Trauer. Es soll nicht einfach so Ersatzgeschichte oder Fantasy sein, da hat er schon genug, in dem er sich gerne verliert.

    Ich hatte bei ihm als erstes an Salinger, der Fänger im Roggen, gedacht gehabt, aber das Buch erzählt die Erlebnisse eines grösseren Jungen, da kann sich mein Patensohn noch nicht reinfühlen.

  2. #62
    Ich hab ein bisschen gegoogelt und finde es echt schwer.
    Für Mädchen gibt es in Hülle und Fülle Liebesgeschichten, aber für Jungs?
    Ich zumindest hab bisher nix entdeckt. Und kann mich auch nicht wirklich erinnern so eine Geschichte gelesen zu haben.

    Das klang ganz gut. Kenne ich aber nicht.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Stargirl

    Trifft aber nicht wirklich was Du suchst. ;-)

  3. #63
    Erwartungsgeneration Avatar von Orane
    Ort: fast da
    Hm. Schwierig, mir fällt es immer nicht so leicht, so das Alter im Hinblick auf "geeigneter" Stoff zuzuordnen.

    http://www.amazon.de/dreizehnte-Mona...0009449&sr=1-1
    Die Geschichte eines "poetischen Stotterers".

    Weiß nicht, ob Mitchell zu schwere Kost ist, hier wird es jedenfalls auch als Jugendbuch rezensiert: http://www.zeit.de/2007/40/L-Mitchell?page=1

  4. #64
    Better Call Saul! Avatar von emily
    Ort: Liberty + Berlin City
    @Lily:

    Es trifft es zwar nicht exakt, klingt für mich aber interessanter, als du vielleicht vermutet hattest. Danke für die Recherche und diese Anregung

    Und ebenfalls sehr interessant deine gefundene Geschichte, Orane - auch vielen Dank dafür
    Geändert von emily (11-08-2009 um 19:22 Uhr)

  5. #65
    Zitat Zitat von emily Beitrag anzeigen
    Ich hatte bei ihm als erstes an Salinger, der Fänger im Roggen, gedacht gehabt, aber das Buch erzählt die Erlebnisse eines grösseren Jungen, da kann sich mein Patensohn noch nicht reinfühlen.
    das finde ich so traurig, dass du das sagst. ich mein, was soll er mit so nem christine nöstlinger für jungen-quatsch. er ist ein junge und kein mädchen. ob er zu jung für etwas ist und was er fühlt....kannst du doch gar nicht wissen.

    edit: fantasy-helden-geschichten finde ich gut. salinger aber auch.
    Geändert von Bobby Peru (11-08-2009 um 19:07 Uhr)
    verständniswochen

  6. #66
    Better Call Saul! Avatar von emily
    Ort: Liberty + Berlin City
    Zitat Zitat von Bobby Peru Beitrag anzeigen
    das finde ich so traurig, dass du das sagst. ich mein, was soll er mit so nem christine nöstlinger für jungen-quatsch. er ist ein junge und kein mädchen. ob er zu jung für etwas ist und was er fühlt....kannst du doch gar nicht wissen.

    edit: fantasy-helden-geschichten finde ich gut. salinger aber auch.
    Traurig genau was? Was genau ist mit dem Cristine Nöstliner jungen-quatsch gemeint? Habe nicht ganz die Gedanken hinter deinem Posting erfassen können.

    Ich kann meinen Patensohn zwar nicht wirklich kennen, da ich aber sehr intensiv mit ihm zu tun habe, habe ich das Gefühl, mich einigermassen gut in ihn hineinversetzen zu können, und danach wäre der Salinger ihm noch zu fern.

  7. #67
    Die Mica Highschool in Arizona, die der Ich-Erzähler Leo Borlock besucht, bekommt eine neue Schülerin: Stargirl. Sie erhielt bisher lediglich Privatunterricht und sticht unter den angepassten Schülern hervor. Jegliches Gruppenverhalten ist ihr fremd, Geburtstagskindern singt sie in der Mensa auf ihrer Ukulele ein Ständchen, ihre Bereitschaft, als Cheerleaderin beim Basketball auch die gegnerische Mannschaft anzufeuern, all das lässt sie zur interessantesten Schülerin werden. Keiner ihrer Mitschüler versteht sie jedoch, sodass die Begeisterung schnell umschlägt in Diskriminierung und Ächtung. Der in Stargirl verliebte Leo, verzweifelt und selber zunehmend einer Ausgrenzung ausgesetzt, rät ihr schließlich, sich mehr den Gruppenzwängen anzupassen. Die Folgen sind verheerend.

    Spinelli gelingt eine realistische Schilderung des Lebens an einer Schule, mit seinen Zwängen, die das Kollektiv auf den Einzelnen ausübt, um von der Gruppe anerkannt zu werden. Gleichzeitig preist er die Freiheit und die Stärke des Individuums, das in einen Konflikt zum Kollektiv geraten muss und sich zwischen Selbstverleugnung und –behauptung zu entscheiden hat. Leo steht zwischen seiner Sozialisation als Teil der Gruppe, den Ängsten, aus dieser Gruppe ausgeschlossen zu werden und seinem Wunsch, Stargirl zu helfen, die nicht den Ritualen folgen will und somit alleine steht.
    Vor allem aber wird die Gefühlswelt Leos glaubhaft dargestellt. Stargirl ist seine erste Liebe und der Schüler wird hin- und hergerissen zwischen Enthusiasmus und Entsetzen, zwischen Stärke und Schwäche.

    schlimm und immer wieder wahr.

  8. #68
    Wir schaffen das !! Avatar von Guinevre
    Ort: Casa Spitz
    Ich würde den Steppenwolf von H. Hesse für den Knaben empfehlen.

  9. #69
    Zitat Zitat von Bobby Peru Beitrag anzeigen
    das finde ich so traurig, dass du das sagst. ich mein, was soll er mit so nem christine nöstlinger für jungen-quatsch. er ist ein junge und kein mädchen. ob er zu jung für etwas ist und was er fühlt....kannst du doch gar nicht wissen.

    edit: fantasy-helden-geschichten finde ich gut. salinger aber auch.
    Christine Nöstlinger ist klasse!
    (ok, bis auf Gretchen, das ist zu pädagogisch )

    Konrad aus der Konservendose, jawohlja, ein Lieblingsbuch.
    http://www.amazon.de/Konrad-oder-Kon.../dp/3866151055

    Bist Du Gretchen Sackmeier geschädigt?

    *

    emily, ich finde den Thread sehr gut, ich hoffe Du bekommst noch viele gute Tipps. Ich find es verblüffend, dass es für Jungs in dem Alter nicht Wirklich etwas zu geben scheint. Ich dachte immer es gibt alles.
    Geändert von Lady Lily (12-08-2009 um 09:22 Uhr)

  10. #70
    Better Call Saul! Avatar von emily
    Ort: Liberty + Berlin City
    Die Tipps sind alle großartig. Aber mehr für mich...

    Remarque sowieso, hat Keith aber schon angemerkt, aber auch der Steppenwolf: noch VIEL zu früh.

    Mit 13 kommt man, mein Patensohn zumindestens deutlich sichtbar, gerade erst aus dem kompletten Kindsein in ersten Ansätzen heraus, spürt nur die Veränderungen, ist emotional aber noch nicht in der Welt des Jugendlichseins angekommen. Der Steppenwolf ist aber erst ab dann interessant. Genauso wie der Salinger, wobei mich Oranes verlinkter ZEIT-Artikel wieder daran erinnert hat, daß der Fänger im Roggen einiges von der damaligen Psychedelic-Zeit hatte und schon deshalb nicht dem von mir gesuchten Spirit entspricht.

    Mein Patensohn hat auch so gut wie keine Konflikte von zu Hause auszutragen. Eine stinknormale sich manchmal streitende, meist aber bestens arrangierende und kreative Familie.

    Einzig schwierig für ihn sind seine so früh aufgekommenen starken Sehnsüchte Richtung Mädchen und die Verzweiflung, mit seinen wachen und gut ausgeprägten, von zu Hause aus gesund gehaltenen Sinnen, den Wahnsinn unserer Gesellschaft zu realisieren und sich nicht anpassen zu wollen, obwohl er sehr viele Freunde hat und bei den meisten beliebt ist.

    Lilys Tip mit "Stargirl" werde ich mir die Tage mal selber zulegen. Das scheint meinem Gesuchten bisher am nächsten zu kommen und hat irgendwie auch mein eigenes Interesse geweckt.

  11. #71
    @emily Hehe* aber auch nicht schlecht, oder?

    Ich hab gestern noch das entdeckt, aber leider keine gute Rezension, so
    dass es schwer zu beurteilen ist, obs paßt oder nicht:

    http://www.amazon.de/Nie-wieder-lone.../dp/3789143286

    Ich hoffe hier tauchen noch mehr Tipps auf.
    Geändert von Lady Lily (12-08-2009 um 12:47 Uhr)

  12. #72
    Better Call Saul! Avatar von emily
    Ort: Liberty + Berlin City
    Zitat Zitat von Keith1 Beitrag anzeigen
    Kommt auf´s Kind an, oft unterschätzt.
    Kinder werden unglaublich oft unterschätzt, auch in meinen Augen.

    Mein Patensohn zieht sich, seit er 8 ist, Harry Potter rein beispielsweise. Aber ich kenne ihn gut und weiss, daß ihn Bücher kaum zum Lesen animieren, außer, sie berühren sein tatsächliches individuelles Inneres. Ansonsten ist er sauer, wenn er Bücher geschenkt bekommt. Nur, wenn ich ihm ein von mir gefühltes auf sein exaktes persönliches Erleben zugeschnittenes Buch schenken würde, und das muß auch noch abseits von Geburtstag und Weihnachten sein, sonst denkt er wieder, er kriegt es nur, um noch besser lesen zu lernen, dann würde er es annehmen.

    Und deshalb begebe ich mich gerade auf die Suche...

    Auch interessant, Lily, kommt mit auf die Merkliste!

  13. #73
    Zitat Zitat von emily Beitrag anzeigen

    Lilys Tip mit "Stargirl" werde ich mir die Tage mal selber zulegen. Das scheint meinem Gesuchten bisher am nächsten zu kommen und hat irgendwie auch mein eigenes Interesse geweckt.
    hehe
    jetzt sind wir schon drei, die das kinderbuch für sich selbst wollen.

  14. #74
    Es gibt auf einer Mannervereinsseite eine Lesebuchliste für Jungs.
    Die Homepage fand ich eher abschreckend, aber die Liste ganz gut.

    http://www.manndat.de/fileadmin/Doku..._Juni_2009.pdf

    Zwei Bücher daraus:
    http://www.amazon.de/Ausgezickt-Thom.../dp/3522177274

    http://www.amazon.de/Berts-intime-Ka...d_bxgy_b_img_b

    Und eins als Ergebnis der Amazon Empfehlung:
    http://www.amazon.de/Das-Leben-ist-v.../ref=pd_cp_b_1

    Klingen alle nach den Amazonbeschreibungen ganz gut, aber mehr lustig und oberflächlicher, als mit Tiefe oder so.

    Wäre vielleicht auch eine Idee, ein cooles Jungenstagebuch schenken, ich finde schreiben hilft auch über die wirren von solchen Zeiten hinweg.

  15. #75
    Better Call Saul! Avatar von emily
    Ort: Liberty + Berlin City
    Muss nicht unbedingt, vielleicht sogar gerade nicht, mit Tiefe sein, Lily.

    Tolle Recherchen, alle drei Bücher wandern ebenfalls auf meine Liste


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wichtige Links |
 
 
I
O
F
F
 
M
E
N
U
E
 
 
|
Startseite Kalender
Suche Hilfe
Regeln 24h
Kontakt zum Team
TV und Medien Foren
Aktuelles Wissenschaft
YellowPress  Sport
TV Allg. Fußball
TV Shows TV Serien
DokuSoaps TV SerienOrg
Castings Filmriss
Musik Charts
Computer Bücher & Co
Off-Topic Foren
Lounge MGM
Megas Kreativecke
Hilfe & Verbesserungen
Benutzer
Registrieren
Smilies
Kurts Mainzels
Koloboks (inkl.Fools)
Service
Bestellen bei Amazon