Seite 4 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 125
  1. #46
    semper fi
    Ort: Bielefeld
    Zitat Zitat von Kosel Beitrag anzeigen
    Da kratzen wir aber schon am Boden des Argumentationsfass.
    Das ist keine Zucker- sondern Hygieneproblematik. Mit einer Kartoffeldiät kannst du locker die Colaerfahrung im Dentalbereich erreichen, wenn die Zähne nicht geputzt werden.
    Ja, mit einer "Kartoffeldiät" kannst Du dann ebenfalls deine Gesundheit negativ beeinflussen/Zähne angreifen.

    Genau das widerlegt ja dann auch nur wieder deine Aussage, Ernährung hätte keinen Einfluss auf die Gesundheit.

  2. #47
    zai-feh
    unregistriert
    Zitat Zitat von Eljot Beitrag anzeigen
    Ich kann jetzt nicht beurteilen, was es bei Euch zu essen gab, aber viele ernähren sich von extrem vielen zuckerhaltigen Produkten und auch zu viel Brot mit Aufschnitt(auch vor über 100 Jahren), aber zu wenig frisches Gemüse, Obst und naturbelassene Lebensmitteln.

    Ich schrieb auch, dass es AUCH ein Grund sein kann, nicht ausschliesslich. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Ernährung einen großen Einfluss auf physische und psychische Gesundheit hat.
    Meine Mutter hat uns weitgehend so ernährt, wie das heute als "Öko" gelten würde.

    Sicherlich ist schlechte Ernährung bei vielen Krankheiten negativ unterstützend und gute Ernährung unterstützt Heilung, aber AD(H)S, Autismus, Depression kann man sich nicht "anessen".

  3. #48
    xxx Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von Perrier Beitrag anzeigen
    Wäre aber schon sehr schön, wenn es so einfach wäre. Das muß ich zugeben.
    Es gibt Hinweise darauf. Gesichert ist da noch nicht viel. Aber es ist wahrscheinlicher, als die westliche Ernährung für ADS verantwortlich zu machen.
    Wobei wir natürlich berücksichtigen müssen, dass Naturvölker fast ohne Ausnahme Infantizid bei auffälligen Neugeborenen betreiben. Und Diabetes I Patienten werden nicht alt. Da ist der Genpool augenscheinlich robuster für den Augenschein eines Anthropologen.

  4. #49
    Schwanz drüber... 420pm Avatar von Perrier
    Zitat Zitat von Eljot Beitrag anzeigen
    Wo genau unterstelle ich das?
    Ich glaube der/die einzige, der/die hier Unterstellungen macht, bist du.
    Lerne erstmal Beiträge richtig zu lesen.
    Natürlich ist das eine Unterstellung. Vielleicht meintest Du nicht konkret zai-fehs Mutter, aber irgendeine Mutter meinst du schon. Du magst denken, daß Deine Gedanken revolutionär sind, aber für Leute, die etwas mit ADS zu tun haben, sind sie einfach nur die Standard-Unterstellung: Mutter hat das Kind zuerst nicht richtig ernährt und erzogen & jetzt stellt sie es mit Medikamenten ruhig.

    Langsam kommt das aber etwas aus der Mode (wo wir beim Thema sind). Die erwachsenen ADSler machen das Kinder-Argument kaputt. Sie weisen beste Ernährungsgewohnheiten und -lebensläufe auf (auch die ihrer Mütter) und fühlen sich durch Medikamente nicht ruhig gestellt. Müttern für alles und jeden die Schuld zuzuweisen ist heutzutage out. Auch deswegen argumentiert man heute vermehrt mit den Anforderungen der Leistungsgesellschaft und den Industrien (Lebensmittel, Pharma).


    Was mich da immer brennend interessiert: Wozu eigentlich?
    cada día su problema
    seamos realistas, soñemos lo imposible

  5. #50
    xxx Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von Edelstahl Beitrag anzeigen
    Ja, mit einer "Kartoffeldiät" kannst Du dann ebenfalls deine Gesundheit negativ beeinflussen/Zähne angreifen.

    Genau das widerlegt ja dann auch nur wieder deine Aussage, Ernährung hätte keinen Einfluss auf die Gesundheit.
    Du widerlegst hier gar nichts. Du verwechselst die Unfähigkeit Kuturtechniken anzuwenden mit Ernährungsproblemen.
    Sorry, ich will hier nicht meinen rank pullen, aber ich habe mehr Expertise als du auf diesem Gebiet. Ehrlich.

    Mir geht auch lediglich darum, dass die Mutter des Members mit Asperger ihr Kind nicht versaut hat.
    Eher im Gegenteil, es gibt Meinung das Aspergerleute eher ein Evolutionssprung sind als Opfer einer Krankheit.

  6. #51
    xxx Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von zai-feh Beitrag anzeigen
    Sicherlich ist schlechte Ernährung bei vielen Krankheiten negativ unterstützend und gute Ernährung unterstützt Heilung, aber AD(H)S, Autismus, Depression kann man sich nicht "anessen".
    Exakt.

  7. #52
    Zitat Zitat von Kosel Beitrag anzeigen
    Schau dir die skandinavische Forschung zu Vitamin D3 der letzten 15 Jahre an und ich nehme großzügig deine Entschuldigung an.
    Ich muss nur auf meine weiße Hautfarbe anschauen um den Zusammenhang zwischen Vitamin D Mangel, Ernährung und Lebensregion zu sehen. Der Mensch, der ursprunglich ein tropisches Tier war, hatte ursprunglich dunkle Haut.
    Als er in kalte Regionen expandierte, musste sich seine Haut zwangsläufig erhellen, um genug Vitamin D aus der UVB-armen Strahlung der Nördlichen Sonne zu bekommen.
    Komischerweise aßen die Inuit, die evoltionstechnisch nicht genug Zeit hatten, helle Haut zu entwickeln, da sie erst vor ca. 5000 Jahren in diese Nordischen Regionen zogen, extrem Vitamin D reiche Ernährung, wie Fisch, Wal-und Walroß Innereien.

  8. #53
    zai-feh
    unregistriert
    Zitat Zitat von Perrier Beitrag anzeigen
    ...


    @zai-feh: Kommt bestimmt durch Betroffene wie Dich, denke ich mal. Daß die Aspis es erfunden haben, weiß ich. Daß viele Aspis ADSler NT nennen, ist aber trotzdem nicht nett.
    NT was für mich immer ein altes Betriebssystem von Windows - bis meine Job-Coachin es verwendete. (Ich arbeite in einer Firma, die nur Menschen mit einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum als Consultants anstellt.


    Zitat Zitat von Kosel Beitrag anzeigen
    Definiere Einfluss.

    Ernährung erzeugt keine Erkrankungen im ZNS.
    Ernährung kann Symptome beim ADS triggern oder verschlimmern, aber kein ADS auslösen.
    Wobei ich von unverseuchter Nahrung ausgehe.

    Wobei ich deine Snipperei jetzt nicht verstehe. Ich wollte nur eine Gegenpostion zu Eljot einnehmen, weil er/sie der Mutter von zaifeh quasi unterstellte, ihr Kind per egoistischer Diät und Völlerei geschädigt zu haben.

    Es gibt allerdings Hinweise darauf, dass Adipositas von den Eltern durch Ernährung schon vor der Schwangerschaft begünstigt wird.
    Dazu müsste ein Elternteil einmal über einen Mindestzeitraum gehungert haben, damit ein Gen beeinflusst wird, dass später bei den Nachkommen Fettleibigkeit auslösen kann.

    Nutella mag zwar in vielen Augen die schiere Leibesfrucht des Bösen sein, aber so einfach, wie Eljot es darstellt, ist es nun nicht.

    Danke, jetzt weiß ich, warum ich fett bin und meine Eltern es nicht waren (Kriegsjugendliche - und hungerten)

    OT:
    btw: Nutella ist wirklich die Frucht des Bösen - das liegt aber mehr an den Kindersklaven auf den Kakaoplantagen von denen Ferrero, Nestle und Konsorten ihren Kakao beziehen.

    Zitat Zitat von Eljot Beitrag anzeigen
    Dann müsste man wirklich überlegen ob es überhaupt eine Krankheit ist.
    Es gibt keine Bullet Proof Ernährung/Lebensform, die vor allen Krankheiten schützt,
    aber Ernährung und Lebensweise haben schon einen sehr großen Einfluss drauf, egal ob man das wahrhaben will oder nicht.
    Du hast es in deinem ersten diesbezüglichen Post aber so hingestellt, als wäre die Ernährung ursächlich. Und das ist einfach nicht der Fall.
    Beieinflussend ja - das stellt ich in Frage.

  9. #54
    semper fi
    Ort: Bielefeld
    Zitat Zitat von Kosel Beitrag anzeigen
    Du widerlegst hier gar nichts. Du verwechselst die Unfähigkeit Kuturtechniken anzuwenden mit Ernährungsproblemen.
    Sorry, ich will hier nicht meinen rank pullen, aber ich habe mehr Expertise als du auf diesem Gebiet. Ehrlich.

    Mir geht auch lediglich darum, dass die Mutter des Members mit Asperger ihr Kind nicht versaut hat.
    Eher im Gegenteil, es gibt Meinung das Aspergerleute eher ein Evolutionssprung sind als Opfer einer Krankheit.
    Darum ging es mir von Anfang an nicht.
    Sondern, nachlesen, um deine Behauptung "unsere Gesundheit wird nicht durch unsere Ernährung beeinflusst".
    Und das ist halt ganz einfach falsch.

    Und jetzt: Weiter pullen!

  10. #55
    Zitat Zitat von Perrier Beitrag anzeigen
    Natürlich ist das eine Unterstellung. Vielleicht meintest Du nicht konkret zai-fehs Mutter, aber irgendeine Mutter meinst du schon.
    Ja, vor allem können auch nur Mütter kochen.

    Ok, dann sind es Unterstellungen, aber ich(sowie diverse Wissenschaftler) bin 100% überzeugt, dass die degenerierte Esskultur, die ein Grossteil der Westlichen Gesellschaft pflegt, zu sehr vielen Problemen führt, siehe den ernormen Anstieg an fettleibigen Kindern/Jugendlichen, die sich rapide vervielfacht hat. Natürlich spielt Bewegungsmangel auch eine große Rolle.
    Ich sagte schon, wenn ADHS in allen Kulturen, besonders in Naturvölkern, vokommt, ist die Frage ob es überhaupt eine Krankheit ist.

    Raucher wollen auch nicht wahrhaben, dass Rauchen ungesund ist. Schliesslich ist Helmut Schmidt auch 96 geworden. Okay, Totschlagargument.

    Zitat Zitat von zai-feh Beitrag anzeigen
    OT:
    btw: Nutella ist wirklich die Frucht des Bösen - das liegt aber mehr an den Kindersklaven auf den Kakaoplantagen von denen Ferrero, Nestle und Konsorten ihren Kakao beziehen.
    OT: hat Nutella übrhaupt Kakao enthalten? Ich dachte es besteht nur auch Zucker und Palmfett, plus künstliche Farbstoffe.

    Zitat Zitat von zai-feh Beitrag anzeigen
    Du hast es in deinem ersten diesbezüglichen Post aber so hingestellt, als wäre die Ernährung ursächlich. Und das ist einfach nicht der Fall.
    Beieinflussend ja - das stellt ich in Frage.
    Das habe ich nicht so hingestellt. Ich schrieb lediglich, ich zitiere:


    Zitat Zitat von Eljot Beitrag anzeigen
    Ich kann mir denken
    Also weiss ich es nicht genau....

    Zitat Zitat von Eljot Beitrag anzeigen
    , dass die Junk Food/Fertignahrung Ernährung, wo Kinder zum Frühstück
    bereits degenerierte Nahrung wie Nutella und ähnliches essen, AUCH dazu beiträgt.
    Das AUCH habe ich extra groß geschrieben. Nirgendwo schreibe ich: Es ist Fakt, dass falsche Ernährung ausschliesslich zu ADHS führt, also wie kommst du zu deinem Vorwurf?
    Geändert von Eljot (12-02-2016 um 20:06 Uhr)

  11. #56
    xxx Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von Eljot Beitrag anzeigen
    Ich muss nur auf meine weiße Hautfarbe anschauen um den Zusammenhang zwischen Vitamin D Mangel, Ernährung und Lebensregion zu sehen.
    Das ist das Problem. Du machst dir deine Welt durch Nabelschau selber und wirst ausfällig, wenn andere Leute dir die Grenzen deiner Möglichkeiten aufzeigen.
    Die humane Biochemie ist ein beschissenes, überkomplexes Teilgebiet der Medizin und niemand, der mir nicht per PN seine Diplomurkunde zuschickt, erzählt in meiner Anwesenheit, dass eine Nutella- und Wurstbrotkonsumentin das Schicksal von Zaifeh vor ihrer Geburt besiegelt hat.

  12. #57
    xxx Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von Edelstahl Beitrag anzeigen
    Darum ging es mir von Anfang an nicht.
    Sondern, nachlesen, um deine Behauptung "unsere Gesundheit wird nicht durch unsere Ernährung beeinflusst".
    Hab ich das? Ich schau lieber nochmal nach.

  13. #58
    Zitat Zitat von Kosel Beitrag anzeigen
    Die humane Biochemie ist ein beschissenes, überkomplexes Teilgebiet der Medizin und niemand, der mir nicht per PN seine Diplomurkunde zuschickt, erzählt in meiner Anwesenheit, dass eine Nutella- und Wurstbrotkonsumentin das Schicksal von Zaifeh vor ihrer Geburt besiegelt hat.
    Was bist du denn von Beruf, was dich qualifiziert?

  14. #59
    xxx Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von Edelstahl Beitrag anzeigen
    Darum ging es mir von Anfang an nicht.
    Sondern, nachlesen, um deine Behauptung "unsere Gesundheit wird nicht durch unsere Ernährung beeinflusst".
    Wann hat Gott dir erlaubt so zu lügen?

    Du hast mir unterstellt, dass ich das meinte. Von Anfang an.
    Ich schrieb, dass die Ernährung der Eltern keine Psychischen Erkrankungen bei den Nachkommen auslöst. Jedenfalls nicht, wenn in der Ernährung keine Noxen oder Teratogene im Übermaß vorhanden sind.

    Ist schon ein Unterschied zu deinen recht unverschämten Unterstellungen und Beleidigungen, gell?
    Geändert von Kosel (12-02-2016 um 20:04 Uhr)

  15. #60
    xxx Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von Eljot Beitrag anzeigen
    Was bist du denn von Beruf, was dich qualifiziert?
    Baggerführer. Wir schürfen in jedem Bereich tief.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wichtige Links |
 
 
I
O
F
F
 
M
E
N
U
E
 
 
|
Startseite Kalender
Suche Hilfe
Regeln 24h
Kontakt zum Team
TV und Medien Foren
Aktuelles Wissenschaft
YellowPress  Sport
TV Allg. Fußball
TV Shows TV Serien
DokuSoaps TV SerienOrg
Castings Filmriss
Musik Charts
Computer Bücher & Co
Off-Topic Foren
Lounge MGM
Megas Kreativecke
Hilfe & Verbesserungen
Benutzer
Registrieren
Smilies
Kurts Mainzels
Koloboks (inkl.Fools)
Service
Bestellen bei Amazon