Seite 7 von 11 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 165
  1. #91
    running system Avatar von raschni I.O.F.F. Team
    Ort: Deutschland
    Zitat Zitat von île_flottante Beitrag anzeigen
    selbst wenn das so wäre (wovon ich ausgehe, was auch aus technischen Gründen leicht vorstellbar ist), würde Amazon das doch niiiiieeee zugeben, denn dann könnten sie Echo gleich einstampfen. Zumindest in Deutschland würde Alexa keinen Fuß, äh kein Mikrofon mehr in die Haushalte bekommen, so datenschutzbewusst wie die Leute hierzulande sind - eine breite Abnehmerschaft in DE wäre damit nicht zu erzielen.
    Computer Bild hat nach eigenen Angaben im Labor getestet und bestätigt, dass nur versendet wird, was vorher mit dem Wort "Alexa" aktiviert wurde

  2. #92
    irgendeiner wartet immer Avatar von île_flottante
    Ort: Rock'N'Roll
    Zitat Zitat von raschni Beitrag anzeigen
    Computer Bild hat nach eigenen Angaben im Labor getestet und bestätigt, dass nur versendet wird, was vorher mit dem Wort "Alexa" aktiviert wurde
    "... Wie COMPUTER BILD im Labor festgestellt hat, sendet Alexa erst dann Sprachdaten zu den Amazon-Servern, wenn ihr Besitzer „Alexa!“ sagt und seine Wünsche äußert. "
    quelle


    Wenn man's genau nimmt, steht da nur "Sprachdaten", wäre demnach nicht ausgeschlossen, dass auch Sprachdaten gesendet werden, die zuvor aufgezeichnet und *hups* doch nicht gelöscht wurden.

    Ich weiß... wer so paranoid denkt, sollte sich Echo eben nicht hinstellen. Ich denke, es wird das eine (diesen Komfort) ohne das andere (Datenpreisgabe ohne genaue Kontrolle) nicht geben.

  3. #93
    Ein offenes Mikrofon in der eigenen Wohnung, verbunden mit einem Konzern der sein Geld mit dem Onlineverkauf einer Unmenge von Produkten verdient.

    Aber was solls, ist ja "so praktisch"

    Sowas würde man einer Regierung auf keinen Fall erlauben.
    Sonst auch niemandem.

    Egal ob die Computerbild die Harmlosigkeit bestätigt. Die Technik ist da. Und ich bin mir hunderprozentig sicher das sie auch für Sachen eingesetzt wird die nicht auf der Verpackung stehen.

  4. #94
    irgendeiner wartet immer Avatar von île_flottante
    Ort: Rock'N'Roll
    sieben! sieben Mikrofone!

  5. #95
    running system Avatar von raschni I.O.F.F. Team
    Ort: Deutschland
    Ich versteh halt gar nicht, warum man sich das Dingen kauft und in die Wohnung stellt und sich dann hier über SIEBEN!!! Mikrophone echauffiert

  6. #96
    UND wahrscheinlich ein smartphone, am besten apple ("hey siri") besitzt und nutzt...
    Die einzig relevante Werte-Einteilung in der Postmoderne: Witzig oder Nicht-witzig!

  7. #97
    running system Avatar von raschni I.O.F.F. Team
    Ort: Deutschland
    Ich glaub, da machen sich die meisten gar keine Gedanken drüber, dass ihr Smartphone nicht nur ein Mikrophon hat, sondern auch 2 Kameras und viele ihren Apps ohne drüber nachzudenken alle möglichen Berechtigungen einräumen, auf ihre Kontakte, ihre Bilder usw.

  8. #98
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    wie wir werden überwacht? facebook und google sind nicht einfach nur so kostenlos?


    for your dreams be tossed and blown...



  9. #99
    Zitat Zitat von reddevil Beitrag anzeigen
    wie wir werden überwacht? facebook und google sind nicht einfach nur so kostenlos?


    Nein, so einfach ist das eben nicht.

    Würdest Du mit Deinem Telefon bei Amazon anrufen und es dann mit offener Verbindung auf dem Tisch herumliegen lassen. Tag und Nacht?

    Aber ich sehe schon, dafür gibt es offenbar bei den Usern überhaupt kein Bewustsein.

    Ist alles halb so wild und "man kann eh nix machen"

    Der nächste Schritt werden "offene" Kameras sein. Auch da wird es kaum Widerspruch geben, weils ja "so praktisch" ist.

  10. #100
    irgendeiner wartet immer Avatar von île_flottante
    Ort: Rock'N'Roll
    Also ich hatte mir in diesem Thread irgendwie einen differenzierteren Austausch erhofft

    Die Rahmenbedingungen sind klar, oder? Technisch besteht die Möglichkeit, zu schnüffeln.
    Warum sollte das jemand zulassen wollen, bei sich zu Hause?

    Wie sind die Regelungen im Büro? Gibts schon die ersten Geschäftsordnungen, in denen Echo verboten ist?

    Ich höre meist Musik auf dem Ding, wird ja auch als Musikplayer angepriesen. Daher sicher die sieben !!! Mikrofone, damit Alexa noch was mitkriegt, wenn Musik läuft.

    Gibt es hier jemanden, der damit regelmäßig noch was anderes macht, und wie ist das Erlebnis so?
    Wie geht das mit den Glühlampen? Haben die alle einzeln WLAN? Oder braucht man ein Steuerdings? Und Heizung, macht das wer?

    Das Webradio mit Spracheingabe, Streaming, Wiki und Wetter ist ja ganz nett, aber das rechtfertigt das "gefühlte Risiko" für mich noch nicht. Da muss es doch noch andere, unheimlich tolle Dinge geben

    Blöd finde ich z.B., dass kein BT vorhanden ist. Und auch kein Akku.

    - "Alexa, hast Du einen Akku?"
    - "Nein, ich habe keinen Akku"

    Ok. Auch wieder gut, denn Stecker ziehen und aus ist AUS.

    Komisches Teil. Manchmal möchte ich es trotz gezogenem Stecker in die unterste Schublade stecken und ein Kissen drauf.... schon interessant, dieses Gefühl, dass Big Brother nun da ist, und man ihn sich auch noch selber ins Haus holt. Aber ich gebe noch nicht auf. Bisher halt restriktive, bewusste Steckerziehpraxis und weiter ausprobieren

  11. #101
    running system Avatar von raschni I.O.F.F. Team
    Ort: Deutschland
    Naja, differenzierter....

    Also nehmen wir mal an, der Echo würde fleissig alles aufnehmen und wenn du dann Alexa sagst, dann schiebt er eben deine Anfrage durch und danach sendet er den ganzen aufgezeichneten Kram auch noch hinterher: Auch das würde man bei nem Test natürlich mitbekommen, da gehen ja Datenmengen durch die Leitung, der ganze Schmonsens müsste ja auch upgeloadet werden. Von daher ist zum JETZIGEN Zeitpunkt für mich erstmal klar: Das Dingen sendet, wenn ich auslöse. Und soweit geht das für mich auch erstmal klar. Amazon darf gerne wissen, dass ich meist wenn ich zu Hause bin Rockantenne Alternative höre und auch, wann ich mein Licht an und ausmache und wie warm es bei mir gerade ist. Wir haben jetzt schon länger Philips Hue Lampen und der Echo (und wir haben nur einen Echo Dot, den ich zu Weihnachten bekommen habe) ist eine super Ergänzung dazu. Licht an/aus, dimmen, Szenenwechsel läuft alles tadellos.

    Letztes Jahr ist uns dann aufgefallen, dass unser Junkers Thermostat, dass bei uns im Wohnzimmer hing, irgendwie einen weg hat und es gab nur noch Heizung kalt oder volles Rohr, dazu hat sich dann auch noch ständig die Uhrzeit an dem Dingen verstellt, so dass die Heizung nachts plötzlich anging und volles Rohr durchgejuckelt hat. Mein Vermieter hätte uns natürlich so nen Ding wieder an die Wand gedübelt, aber wir wollten gerne was, was intelligenter heizt. Von Junkers selber gibts da Lösungen, aber nicht mit unserer 15 Jahre alten Therme. Also sind wir irgendwann bei Tado gelandet und ham gesacht: Ok, wir testen das mal 1 Jahr wie das so läuft und haben das Thermostat erstmal für ein Jahr für 5 Euro im Monat gemietet. Und auch das kann man mit dem Echo einwandfrei steuern. Wenn ich also mal die Fenster aufreisse zum lüften, rufe ich Alexa nur noch einmal zu, sie soll ma die Heizung runterfahren und ich fummel nich mehr dauernd am Thermostat rum.

    Sollte Amazon irgendwann dazu übergehen, sich mehr Daten schicken zu lassen als die während der Aktivierung, kann ich den Stecker immer noch ziehen und mich nach was anderem umsehen. Zum jetzigen Zeitpunkt geht der Status Quo aber für mich klar.

  12. #102
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Zitat Zitat von fraktal Beitrag anzeigen
    Aber ich sehe schon, dafür gibt es offenbar bei den Usern überhaupt kein Bewustsein.

    Ist alles halb so wild und "man kann eh nix machen"

    Der nächste Schritt werden "offene" Kameras sein. Auch da wird es kaum Widerspruch geben, weils ja "so praktisch" ist.
    eben.

    man möchte nicht von den geheimdiensten ausspioniert werden, aber google, fb, amazon, etc gibt man gerne seine daten ohne sich darum gedanken zu machen.

    der e-mail dienst von google hat milliarden von nutzern. nun ja, der ist auch sehr praktisch und hat einen unbegrenzten speicher. man kann von überall darauf zurückgreifen und ist nicht auf ein bestimmtes gerät fixiert.

    was nun konkret mit den daten geschieht kann man ja nicht sehen. anscheinend vertraut man den firmen und findet nicht falsches daran, dass diese firmen mehr wissen als das steueramt.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  13. #103
    Vermutlich liegt das daran das wir "Daten" irgendwie nicht so richtig begreifen können.
    Wären all diese Dinge in physikalisch fester und sichtbarer Form da, w´ürden wir anders damit umgehen.

    Kein Mensch würde all seine Papier-Fotos Irgendeiner Firma geben, die sie für einen aufbewahrt.
    Kein Mensch würde alle Briefe quasi ohne Umschlag verschicken, vom Liebesbrief bis zur genialen Erfindung.
    Als das mit der Cloud anfing hab ich mir gedacht, "die sind doch irre, kein Mensch wird so einen Scheiß nutzen"
    Tja, die machen das aber. Und beschweren sich danach wenn was schief läuft.

    Das ist auch alles halb so wild, so lange mannur ausgeforscht und hinsichtlich Marktchancen gelenkt wird.

    Ein echtes Problem wird es, sobald ein Regime anfängt autoritär oder despotisch zu werden.

    Aber das wird ja nie wieder vorkommen, das ist für alle Zeiten vollkommen ausgeschlossen.
    Wer etwas anderes sagt ist ein Spinner und muss überwacht werden.
    Geändert von fraktal (08-01-2017 um 09:57 Uhr)

  14. #104
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    man muss nur daran denken, dass die stasi dies alles mühsam zusammensammeln musste und anschliessend auf papier mit der schreibmaschine dokumentieren musste.

    heutzutage kann man unmengen an daten elektronisch erfassen und die daten werden von den nutzern freiwillig zur verfügung gestellt.

    wenn das honecker und mielke noch erlebt hätten....
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  15. #105
    irgendeiner wartet immer Avatar von île_flottante
    Ort: Rock'N'Roll
    Es sind ja nicht alle blind dafür, dass Daten die Währung sind, mit denen "kostenlose" Services bezahlt werden.
    Frage ist eben, lohnt sich das für mich, was gebe ich preis, wie kontrolliere ich das etc. Insofern ist die physische Manifestation eines zuhörenden Dings im Haushalt eher fördernd für die Reflektion und bewusste Abwägung.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wichtige Links |
 
 
I
O
F
F
 
M
E
N
U
E
 
 
|
Startseite Kalender
Suche Hilfe
Regeln 24h
Kontakt zum Team
TV und Medien Foren
Aktuelles Wissenschaft
YellowPress  Sport
TV Allg. Fußball
TV Shows TV Serien
DokuSoaps TV SerienOrg
Castings Filmriss
Musik Charts
Computer Bücher & Co
Off-Topic Foren
Lounge MGM
Megas Kreativecke
Hilfe & Verbesserungen
Benutzer
Registrieren
Smilies
Kurts Mainzels
Koloboks (inkl.Fools)
Service
Bestellen bei Amazon