Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 52 von 53 ErsteErste ... 242484950515253 LetzteLetzte
Ergebnis 766 bis 780 von 782
  1. #766
    da gegen IS wirksam nur gemeinsam mit assad gekämpft werden kann, steht die sache unter keinem guten stern.

    das ist keine operative und taktisch wirksame aktion, sondern eine geostrategische polarisierungsaktion, wahrscheinlich von bolton ausgeheckt.
    die krakra erweist sich immer mehr als undurchschaubar und meiner ansicht gefährlich.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  2. #767
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Zitat Zitat von Descartes Beitrag anzeigen
    https://www.tagesschau.de/ausland/us...uppen-103.html

    Da der Kampf gegen den IS nicht nur aus der Luft geführt werden kann, sollen Bodentruppen in Syrien ein zukünftiges Erstarken des IS verhindern. Soll sich Deutschland weiter aus Syrien raushalten oder Verantwortung für die internationale Gemeinschaft übernehmen?
    ich nehme an, die deutschen truppen halten sich im hintergrund, die kampfeinsätze werden von briten, amerikanern und franzosen geführt. also so wie immer.

    man muss ja rücksicht nehmen auf die geschichte ab 1933.

    ausserdem ist es positiv wenn es in syrien ruhig bleibt und keine welle wie 2015 ausgelöst wird.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  3. #768
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    Bundeswehr in Syrien? Um die Kurden zu schützen? Und was sagt Nato-Partner Türkei dazu? Und was sagt Russland als Assad-Unterstützer dazu? Ein Zweifronten-Krieg ist den Deutschen noch nie bekommen.
    Ich werde den Verdacht nicht los, dass die USA bzw. deren amtierende Falken sich den Rücken freischaufeln wollen für die Konfrontation mit dem Iran.

    Müssen wir nicht haben. Wir haben schon - im europäischen Vergleich - sehr viele Syrienflüchtlinge aufgenommen und leisten unterstützende Arbeit. Das muss reichen.
    Außerdem: Kein UN-Mandat. Kein Nato-Partner wird angegriffen.

  4. #769
    Deutschland macht was es am besten kann. Alle Probleme mit Geld versuchen zu lösen. Andere Länder sollen mit Menschenleben zahlen und wir eben mit Euros... Aber dann bitte auch die Schnute halten wenn Bombardierungen nicht so Sauber ablaufen und Unschuldige Zivilisten betroffen sind.

  5. #770
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zusätzlich sollte jeder die Schnute halten der nicht bereit wäre, sich freiwillig für einen solchen Einsatz zu melden. Die einen zahlen mit ihrem Leben und andere leisten ihren Einsatz im Netz.
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  6. #771
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Zusätzlich sollte jeder die Schnute halten der nicht bereit wäre, sich freiwillig für einen solchen Einsatz zu melden. Die einen zahlen mit ihrem Leben und andere leisten ihren Einsatz im Netz.
    in der us-armee dienen nur freiwillige (abgesehen von zwangsrekruten zu vietnam-zeiten) und ich bin schon ausserhalb des besten soldaten-alters und nur gut genug als als letzte reserve für das kanonenfutter.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  7. #772
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Zusätzlich sollte jeder die Schnute halten der nicht bereit wäre, sich freiwillig für einen solchen Einsatz zu melden. Die einen zahlen mit ihrem Leben und andere leisten ihren Einsatz im Netz.


    Dass wir schon an diversen Ecken Bodentruppen hatten und haben wird dabei vergessen.

    Dass der Tornado noch immer mit die besten Aufklärungshardware der Nato hat wird auch vergessen. "Die kämpfen ja nichtmal" . #POG.

    So kann man sich auch die Welt malen..
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  8. #773
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Zitat Zitat von caesar Beitrag anzeigen
    in der us-armee dienen nur freiwillige (abgesehen von zwangsrekruten zu vietnam-zeiten) und ich bin schon ausserhalb des besten soldaten-alters und nur gut genug als als letzte reserve für das kanonenfutter.
    OT

    In den USA wurde die Wehrpflicht am 16. September 1940 eingeführt. Sie lief nach dem Zweiten Weltkrieg 1947 aus, wurde im beginnenden Kalten Krieg 1948 wiederum eingeführt und 1973 erneut ausgesetzt.
    Wherpflicht USA
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  9. #774
    Wie würde man denn dann in Idlib vorgehen ? Dort hängen alle radikal islamistischen Gruppierungen zusammen, da müsste man sich mit Assad und den Russen verbünden und die dort rausjagen.
    Geändert von Manitu (11-07-2019 um 23:44 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  10. #775
    Genau, Manitu, berechtigte Frage.
    Und schon dieser relativ kleine Teilaspekt zeigt schon, wie kompliziert die ganze Lage rund um Syrien ist.

    Persönlich bin ich in dieser Frage sehr gespalten. Ich befürchte schon, dass die Kurden ohne den SChutz amerikanischer (oder anderer westlicher) Truppen einem Angriff von Assad, evtl zusammen mit Russen und/oder Türken, nicht lange stand halten könnten.
    Andererseits: soll eine deutsche regierung dafür den Tod deutscher Soldaten in Kauf nehmen? Ich weiß es nicht.

  11. #776
    Da es auch um den IS geht, stell ich den Link zu dieser DOKU hier rein - wenns nicht passt, bitte verschieben

    Der Minenräumer von Mossul

    Mich hat der Film sehr berührt, ja auch ziemlich fertig gemacht und immer wenn ich ähnliches sehe verstehe ich besser, warum jemand aus seinem Herkunftsland flüchtet. Info zum Film gibts bei ARTE unter dem geposteten Link.

    Der Film ist bei ARTE noch bis 31.07.19 in der Mediathek, ausgestrahlt wird er nochmal am Sonntag, 14.07.19, 02.00 Uhr.

  12. #777
    Zitat Zitat von NewMorning Beitrag anzeigen
    Genau, Manitu, berechtigte Frage.
    Und schon dieser relativ kleine Teilaspekt zeigt schon, wie kompliziert die ganze Lage rund um Syrien ist.

    Persönlich bin ich in dieser Frage sehr gespalten. Ich befürchte schon, dass die Kurden ohne den SChutz amerikanischer (oder anderer westlicher) Truppen einem Angriff von Assad, evtl zusammen mit Russen und/oder Türken, nicht lange stand halten könnten.
    Andererseits: soll eine deutsche regierung dafür den Tod deutscher Soldaten in Kauf nehmen? Ich weiß es nicht.
    Kämpfen die Kurden nicht an der Seite von Assad ? Ich glaube die Kurden fürchten eher die Türkei. Und die Türken waren doch eher gegen Assad, über die Türkei liefen doch die ganzen Lieferungen von Mensch und Material an die Radikalen. Und den Amerikanern sind die egal, die nutzen nur dann, wenn sie sie gebrauchen können, wenn nicht, lassen sie auch die Kurden fallen.
    Es ist ja auch recht viel Heuchelei von den Amerikanern, wenn sie einerseits den IS bekämpfen wollen, anderseits andere islamistische Gruppen unterstützen, die das gleiche Weltbild wie der IS haben, aber direkt gegen Assad kämpfen. Hier deutlich das alte Spiel zu erkennen, wir unterstützen auch Diktatoren bzw. Radikale, wenn sie uns unterstützen und uns aus der Hand fressen.
    Und für dieses Spiel sollte sich Deutschland nicht hergeben.
    Geändert von Manitu (11-07-2019 um 23:55 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  13. #778
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Hier deutlich das alte Spiel zu erkennen, wir unterstützen auch Diktatoren bzw. Radikale, wenn sie uns unterstützen und uns aus der Hand fressen.
    Sehr richtig, warum sonst sollte Russland sich mit Assad auch abgeben.
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  14. #779
    Von wem erwartest du das eher von unseren Freunden aus Amerika, den Vertretern des demokratischen Westens, die immer von Freiheit und Menschenrechten reden, die sie angeblich in Konflikten vertreten und durchsetzen wollen oder von den Russen, die es mit der Demokratie und Menschenrechten nicht so am Hut haben ?
    Die Russen sind aber nicht Schuld daran, das der IS entstanden ist, die haben bei früheren Konflikten im Irak und Libyen, die als Geburtsstunde des IS gelten, nur zugeschaut und sich das genau angeschaut. Jetzt spielen sie mit um ihren Einfluss zu halten oder auszubauen, aber sie arbeiten nicht an einem Regime Change in Syrien, sondern unterstützen die legitime Regierung, der ihnen ihren Einfluss und Basis zusichert und sind damit auch völkerrechtlich legitimiert.
    Ich erinnere auch gern nochmal an den Irak-Iran Konflikt, damals haben die Amerikaner Saddam unterstützt, später war er dann der Teufel und haben ihn gestürzt. In Afghanistan haben die Amerikaner die Taliban gegen die reguläre afgh. Regierung und die Russen unterstützt, später waren dann die Taliban ihre Feinde. Das zieht sich quer durch die Weltgeschichte. Kein Konflikt, wo die Amerikaner nicht mitspielten und wo sie je nach Interessenlage agierten, mal so und mal so. Eigentlich sind die Amerikaner, die Hauptverursacher der Fluchtursachen dieser Welt.

    Oskar Lafontaine
    https://www.facebook.com/oskarlafont...03327473062039

    "Sie verfügen über mehr als 800 Militärstationen weltweit, hat den mit Abstand größten Kriegshaushalt aller Staaten, führt Bombenkriege, verdeckte Kriege und Drohnenkriege in vielen Ländern und befindet sich fast mit der ganzen Welt im Handelskrieg. "
    Geändert von Manitu (12-07-2019 um 00:50 Uhr)

  15. #780
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Von wem erwartest du das eher von unseren Freunden aus Amerika, den Vertretern des demokratischen Westens, die immer von Freiheit und Menschenrechten reden, die sie angeblich in Konflikten vertreten und durchsetzen wollen oder von den Russen, die es mit der Demokratie und Menschenrechten nicht so am Hut haben ?
    Hast Du Putin in den letzter Zeit mal reden hören? Diesem Hort an Demokratie und *hüstel* Menschenrechten? Ich erwarte von beiden, dass sie ihr Handeln unter dem Gesichtspunkt Eigeninteresse abwägen. nicht, dass ich das gutheiße, aber ich erwarte nichts anderes. Nur weil sich Russland beim Thema Demokratie und Menschenrechten scheiße benimmt, haben sie bei sowas doch keinen Kredit oder Freifahrtsschein. Was ist das denn für eine Argumentation?


    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Die Russen sind aber nicht Schuld daran, das der IS entstanden ist, die haben bei früheren Konflikten im Irak und Libyen, die als Geburtsstunde des IS gelten, nur zugeschaut und sich das genau angeschaut. Jetzt spielen sie mit um ihren Einfluss zu halten oder auszubauen, aber sie arbeiten nicht an einem Regime Change in Syrien, sondern unterstützen die legitime Regierung, der ihnen ihren Einfluss und Basis zusichert und sind damit auch völkerrechtlich legitimiert.
    Richtig, sie "spielen" (manche würden sagen bomben) mit, um ihren Einfluss zu halten und auszubauen, indem sie einen Diktator schützen und unterstützen. Und an einem Regime Change arbeiten sie genau deswegen nicht, weil sie ihr gewünschtes Regime vor Ort haben, warum also in den eigenen Fuß schießen?

    Und an diesem Punkt passt Deine Aussage so treffend:
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Hier deutlich das alte Spiel zu erkennen, wir unterstützen auch Diktatoren bzw. Radikale, wenn sie uns unterstützen und uns aus der Hand fressen.
    Und Assad bekommt Frühstück, Mittagessen und Abendbrot von Putin serviert, dazu noch 11-Uhr-Imbiss, Tee-Zeit und Nachtmahl!
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •