Seite 5 von 29 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 15 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 433
  1. #61
    Zitat Zitat von HanneIore Beitrag anzeigen
    @ catnip. Zuneigung bspw. wie in: Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen?

    Aber ich seh schon, Gefühlsduselei ist eher nicht so Dein Ding. Vielleicht kann Lüders ja bei Dir punkten?

    "Wer den Wind sät… Was westliche Politik im Orient anrichtet | Michael Lüders"
    https://www.youtube.com/watch?v=syygOaRlwNE
    nein danke. Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Keine Entschuldigung für Terroristen.

  2. #62
    Nachtrag, da das Post geändert wurde ...

    Zitat Zitat von HanneIore Beitrag anzeigen
    @ catnip. Zuneigung bspw. wie in: Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen?
    Natürlich sollte man die Großen nicht laufen lassen.
    Aber man sollte die Kleinen auch nicht verharmlosen, nur weil es Schlimmere gibt.

    Das sind alles Menschen und in der Doku sieht man eben die menschliche Seite.
    Angst. Sorge um die eigene Schwester. Selbst bei der heimlich gefilmten Gruppe beim Essen - sie spaßen und witzeln herum, dass man selber mitgrinst.
    Och, eigentlich sind sie nett und eigentlich wollen sie das gleiche wie wir: In Frieden leben.
    Oder was meinte der eine? Er wollte Respekt, Beachtung, Zuneigung.
    Das ändert aber nichts daran, dass sie dann rausgehen und eine Frau köpfen, weil sie zu Unruhe zwischen den Brüdern führt.
    Dann sollen sie doch die Typen kastrieren - wäre langfristig effektiver ...

    An dieser Frauenverachtung ändert sich nichts, wenn sie plötzlich nicht mehr im IS sind.
    Bei einem 35jährigen Deserteur nicht.
    Der wird nicht plötzlich Frauen ohne Kopftuch gutheißen.
    Ja, vielleicht ist er aufgrund seiner Erlebnisse gegen ihre Hinrichtung, aber ob er soweit geht, und es legalisiert sehen möchte, dass die so rumlaufen?
    Glaub ich nicht.
    Nicht mehr in dem Alter bzw nur in den seltensten Fällen.

  3. #63
    Mit den Großen meine ich vor allem (aber nicht nur) USA, gemeinhin halt das, was man unter "dem Westen" versteht; offenbar ist das nicht deutlich geworden, u.a. deshalb der eingestellte Vortrag... sorry, ich hatte den Eindruck, sozusagen bei Adam und Eva (oder bei dem, was M. Lüders die "Ursünde" nennt) ansetzen zu müssen, und man kann manche einschlägigen Sachverhalte schlechter als Lüders erklären.

    Ja, es sind alles Menschen, und zwar Menschen, Volksgruppen und Gesellschaften, die aus bestimmten Gründen so geworden sind, genau so wie Du und ich und wohl die meisten anderen. Viele waren auf einem guten, sogar aus sich heraus demokratischen Weg, bis der Westen über sie hereinbrach, bis sie von seinem Profit- und Machtstreben infiltriert und gestürzt wurden. Aber komischerweise interessieren sich die wenigsten für die Gründe, bei denen "wir" so arg mitgespielt, wenn nicht gar die tragenden Rollen innehatten?
    Ist irgendwie doof, wenn man aus so unterschiedlichen Perspektiven versucht, auf einen halbwegs grünen Zweig miteinander zu kommen.
    Geändert von HanneIore (01-04-2016 um 10:32 Uhr)

  4. #64
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Zitat Zitat von Sabuha Beitrag anzeigen
    Diese Leute wollten raus, weil es ihnen vielleicht zu brutal und zu willkürlich war.
    Aber drin waren sie trotzdem, weil sie für einen islamischen Staat kämpfen wollten.
    Auch wenn der eine empört war, dass eine Braut geköpft wurde, weil sie die Haare offen trug, war er dennoch deshalb da, damit es wieder eine "ordentliche" Gesellschaft gibt. Das bedeutet: wo Frauen sich angemessen kleiden, wo Dieben die Hand abgehackt wird, wo Ehebruch mit dem Tode bestraft wird.
    All diese Sachen WOLLTE er doch. Das sind doch blutrünstige Motive.

    Aus seiner Sicht soll man einem Dieb die Hand abhacken, aber ihn als Deserteur tätscheln, weil er traumatische Erlebnisse hatte?

    Sie gehören bestraft. Abhängig von der Rolle, die sie hatten.
    Dabei kann man sicher berücksichtigen, ob sie "nur" Kurse besucht hatten oder ob/welche Aufgaben sie übernommen hatten. Und ihre Kooperation/Informationsbereitschaft beim Zerschlagen der IS kann sich strafmindernd auswirken.
    Aber mindestens eine Überwachung dieser Personen muss bestehen.
    Schließlich waren das ja nicht alles 16jährige, die in der Pubertät mal eine Identitätskrise hatten.
    Sondern erwachsene Männer, die sich freiwillig gemeldet haben, weil sie eine bestimmte Gesellschaftsform wollten (und vielleicht sogar weiterhin wollen)
    Ich würde sagen, selbst bei 16jährigen die sich dem IS anschlossen sollte keine AUsnahme von der Bestrafung gemacht werden ... wenngleich nicht so hart wie ältere ehemalige IS-Anhänger.
    Ich würde dabei auch Mädchen in dem Alter einschliessen, welche sich freiwillig dem IS anschlossen um sich mit IS-Kämpfern verheiraten zu lassen (mindestens eine Anzahl von Sozialstunden sollte für alle drin sein, abzuleisten entweder in Flüchtlingsheimen, oder im Dienste von Organisationen welche sich mit den Opfern des IS beschäftigen)
    "And Proteus brought the upright beast into the garden and chained him to a tree and the children did make sport of him."
    Holy Scripture - 13th scroll

  5. #65
    Zitat Zitat von HanneIore Beitrag anzeigen
    Mit den Großen meine ich vor allem (aber nicht nur) USA, gemeinhin halt das, was man unter "dem Westen" versteht; offenbar ist das nicht deutlich geworden, u.a. deshalb der eingestellte Vortrag... sorry, ich hatte den Eindruck, sozusagen bei Adam und Eva (oder bei dem, was M. Lüders die "Ursünde" nennt) ansetzen zu müssen, und man kann manche einschlägigen Sachverhalte schlechter als Lüders erklären.

    Ja, es sind alles Menschen, und zwar Menschen, Volksgruppen und Gesellschaften, die aus bestimmten Gründen so geworden sind, genau so wie Du und ich und wohl die meisten anderen. Viele waren auf einem guten, sogar aus sich heraus demokratischen Weg, bis der Westen über sie hereinbrach, bis sie von seinem Profit- und Machtstreben infiltriert und gestürzt wurden. Aber komischerweise interessieren sich die wenigsten für die Gründe, bei denen "wir" so arg mitgespielt, wenn nicht gar die tragenden Rollen innehatten?
    Ist irgendwie doof, wenn man aus so unterschiedlichen Perspektiven versucht, auf einen halbwegs grünen Zweig miteinander zu kommen.
    Stimmt, die Gründe interessieren mich nicht. Mich interessiert welche Katastrophen die Terroristen in der Gegenwart anrichten.

    Was diesen Lüders betrifft, sollte man seine Aussagen auch mal überprüfen und ihm nicht blind alles glauben.

    Aber du kannst dir natürlich soviel Asche auf dein Haupt schütten wie du willst.

  6. #66
    Zitat Zitat von catnip Beitrag anzeigen
    Stimmt, die Gründe interessieren mich nicht. Mich interessiert welche Katastrophen die Terroristen in der Gegenwart anrichten.
    Schlafen, ficken, fressen, geifern und hoffen, dass bloß nichts dazwischen kommt?
    Manche Katastrophen muss man immerhin erst anrichten, andere posten einfach so munter drauf los.
    Viel Spaß weiterhin, aber nenn Deine Ignoranz bitte unbedingt "Meinung". Du möchtest doch ernst genommen werden, oder nicht.
    Geändert von HanneIore (01-04-2016 um 13:28 Uhr)

  7. #67
    @Proteus
    Mit den Jugendlichen seh ich das auch so.
    Nur bei denen habe ich weniger Sorge, dass eine gefährliche Einstellung eingebrannt ist. Bei einem 35jährigen sehe ich das nicht als Phase, Irreleitung oder Selbstfindung.
    Der wird dann eben statt Köpfen der Frau nur Stockhiebe fordern und sich deshalb fortschrittlich fühlen - mal bewusst plakativ formuliert.

    @HanneIore
    Ja, hatte dich anders verstanden.
    Aber das sind abstrakte Größen. Die kann man im konkreten Fall schlecht bestrafen.
    Dass die jetzigen Täter eine Folge anderer Fehler sind, ändert leider nichts daran, dass sie dennoch aus freien Stücken grausam sind.
    Ein Sexualtäter, der als Kind missbraucht wurde, ist ja nicht weniger Täter, nur weil er selbst Opfer war.

  8. #68
    Zitat Zitat von Sabuha Beitrag anzeigen

    @HanneIore
    Ja, hatte dich anders verstanden.
    Aber das sind abstrakte Größen. Die kann man im konkreten Fall schlecht bestrafen.
    Dass die jetzigen Täter eine Folge anderer Fehler sind, ändert leider nichts daran, dass sie dennoch aus freien Stücken grausam sind.
    Ein Sexualtäter, der als Kind missbraucht wurde, ist ja nicht weniger Täter, nur weil er selbst Opfer war.
    Ja, ich bin auch nur traurig darüber. Aber vielleicht werden ja irgendwann einmal auch die "Richtigen" mit bestraft. Mehr möchte, oder erwarte ich gar nicht. Nur, dass man mal gedanklich, ganz für sich allein im Kopf seine wirklich ganz persönlichen, echten, nicht "angelernten" moralischen Einordnungen vornimmt. Und dann irgendwann auch demgemäß handelt.

  9. #69
    Zitat Zitat von HanneIore Beitrag anzeigen
    Schlafen, ficken, fressen, geifern und hoffen, dass bloß nichts dazwischen kommt?
    Manche Katastrophen muss man immerhin erst anrichten, andere posten einfach so munter drauf los.
    Viel Spaß weiterhin, aber nenn Deine Ignoranz bitte unbedingt "Meinung". Du möchtest doch ernst genommen werden, oder nicht.
    Ach, ordinär sein kannst du auch? Toll
    Einen Post mit einem Attentat gleichzusetzen ist dämlich? infam?
    Such dir was aus.
    Geändert von catnip (01-04-2016 um 14:40 Uhr)

  10. #70
    Zitat Zitat von Proteus Beitrag anzeigen
    Ich würde sagen, selbst bei 16jährigen die sich dem IS anschlossen sollte keine AUsnahme von der Bestrafung gemacht werden ... wenngleich nicht so hart wie ältere ehemalige IS-Anhänger.
    Ich finde es auch unverständlich wenn selbst die CDU in Talkshows über "Rückkehrer-Programme" spricht, wenn jemand mit Andreas Baader bewaffnet an Verbrechen teilgenommen hätte, dann hätte man nicht über Rückkehrer-Programme nachgedacht, der wäre für mindestens 15 Jahre weg gewesen (und die haben damals nicht mit abgeschnittenen Köpfen Selfies gemacht).

    Sicherlich werden jetzt viele angesichts des eigenen Todes plötzlich Reue empfinden und flüchten, ich würde es nicht strafmildernd auslegen, würde es mit dem IS weiterhin gut laufen dann wären sie wahrscheinlich noch dabei und würden andere vom Hochhaus schmeissen oder mit dem Panzer überfahren - ISIS hat so offensichtlich Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen, da muß man sich nichts vormachen, viele werden auch exekutiert werden (durch Kurden/Syrer/Iraker). Bis vors Gericht werden es die wenigsten schaffen, ohne es zu befürworten...

  11. #71
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Zitat Zitat von Emotions Beitrag anzeigen
    Ich finde es auch unverständlich wenn selbst die CDU in Talkshows über "Rückkehrer-Programme" spricht, wenn jemand mit Andreas Baader bewaffnet an Verbrechen teilgenommen hätte, dann hätte man nicht über Rückkehrer-Programme nachgedacht, der wäre für mindestens 15 Jahre weg gewesen (und die haben damals nicht mit abgeschnittenen Köpfen Selfies gemacht).

    Sicherlich werden jetzt viele angesichts des eigenen Todes plötzlich Reue empfinden und flüchten, ich würde es nicht strafmildernd auslegen, würde es mit dem IS weiterhin gut laufen dann wären sie wahrscheinlich noch dabei und würden andere vom Hochhaus schmeissen oder mit dem Panzer überfahren - ISIS hat so offensichtlich Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen, da muß man sich nichts vormachen, viele werden auch exekutiert werden (durch Kurden/Syrer/Iraker). Bis vors Gericht werden es die wenigsten schaffen, ohne es zu befürworten...
    Zumal sich Leute die sich IS anschlossen auch schwerlich damit herausreden können, sie hätten vorher nicht gewusst, wie brutal/menschenverachtend der IS ist.
    Immerhin sind die brutalsten/menschenverachtendsten Videos jene Propagandavideos, welche der IS in der Vergangenheit zu Hauf selbst produziert hat.
    "And Proteus brought the upright beast into the garden and chained him to a tree and the children did make sport of him."
    Holy Scripture - 13th scroll

  12. #72
    Zitat Zitat von Proteus Beitrag anzeigen

    Immerhin sind die brutalsten/menschenverachtendsten Videos jene Propagandavideos, welche der IS in der Vergangenheit zu Hauf selbst produziert hat.
    Eben und so gut wie alle eingeresiten IS-Touristen haben als erstes in Syrien ein Selfie mit Kalaschnikow gemacht und Online gestellt, unter ihrem Namen, dann ein bischen neben Leichen posiert, unglaublich clever. Die US-Airforce hat durch dusselige Selfietweeds (örtlich klar eingrenzbar) deren ganze Gruppe bombardiert. Es gibt auch unzählige Beispiele für diese Fotos-Tweeds von deutschen Kämpfern, da ist jemand Zuhause ein Niemand und plötzlich steht er da mit einem Gewehr, muß man natürlich erst ein Selfie posten. Die Ermittlungsbehörden freuen sich über diesen Trend. Selten waren Terroristen so kooperativ


    Geändert von Emotions (01-04-2016 um 19:16 Uhr)

  13. #73

  14. #74
    Es gibt ja viele Festnahmen zuletzt, immerhin...


    Der ISIS-Alltag in Syrien: https://www.youtube.com/watch?v=IgFSVEf9n5M

  15. #75
    Gutmensch Avatar von SilverER
    Ort: Von Nord nach Süd
    Libyen, das nächste Schlachtfeld im Kampf gegen IS
    ...
    Das nordafrikanische Bürgerkriegsland könnte zum Rückzugsraum der Terrormiliz werden, wenn sie in Syrien geschlagen ist. Doch genau dagegen sammeln sich jetzt Kräfte.
    Welt


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wichtige Links |
 
 
I
O
F
F
 
M
E
N
U
E
 
 
|
Startseite Kalender
Suche Hilfe
Regeln 24h
Kontakt zum Team
TV und Medien Foren
Aktuelles Wissenschaft
YellowPress  Sport
TV Allg. Fußball
TV Shows TV Serien
DokuSoaps TV SerienOrg
Castings Filmriss
Musik Charts
Computer Bücher & Co
Off-Topic Foren
Lounge MGM
Megas Kreativecke
Hilfe & Verbesserungen
Benutzer
Registrieren
Smilies
Kurts Mainzels
Koloboks (inkl.Fools)
Service
Bestellen bei Amazon