Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 81
  1. #16
    Zitat Zitat von symantec Beitrag anzeigen
    Ich bin dafür denn es wäre schön wenn alle gleich schnell fahren, denn es gibt nichts schlimmeres als Raser
    Ich bin schon mit irgenwas um die 180 mit so einem System durch Kurven geballert. [ Audi RS7 Piloted Driving Concept ]

    Und wie Beephe schon schrieb, da tun sich einem doch sehr viele Fragen auf was dieses neue Fahren betrifft.
    Geändert von bughunter (27-07-2016 um 17:27 Uhr)

  2. #17
    Zitat Zitat von bughunter Beitrag anzeigen
    Ich bin schon mit irgenwas um die 180 mit so einem System durch Kurven geballert. [ Audi RS7 Piloted Driving Concept ]

    Und wie Beephe schon schrieb, da tun sich einem doch sehr viele Fragen auf was dieses neue Fahren betrifft.
    Weiß ja nicht wie alt du bist, ich habe noch in 63er Röhren geguckt um fernzusehen und ein Kühlschrank war ein Geschenk. Ich habe soviel erlebt und ich bin dankbar das erlebt haben zu dürfen und dann kommen Leute wie du und erzählen der Fortschritt macht hier halt.

  3. #18
    gesperrt
    Ort: Im 100'000-Einwohner-Dorf
    Zitat Zitat von symantec Beitrag anzeigen
    Weiß ja nicht wie alt du bist, ich habe noch in 63er Röhren geguckt um fernzusehen und ein Kühlschrank war ein Geschenk. Ich habe soviel erlebt und ich bin dankbar das erlebt haben zu dürfen und dann kommen Leute wie du und erzählen der Fortschritt macht hier halt.
    Vielleicht solltest du auch hier mal wieder länger die Möglichkeit erhalten, mehr Zeit zu haben um in deine 63er-Röhre zu gucken.

    Deine latent aggressiven und wenig sachbezogenen Beiträge auch andernthreads sind ziemlich mühsam. Für allgemeines (Frust-)Geschwafel wegen Hitze/Kälte, Erlebnisse im Verkehr, Einkaufszentrenten oder sonstige Widerwärtigkeiten des Alltags gibt es die Lounge.

  4. #19
    Zitat Zitat von Perrier Beitrag anzeigen
    Für den Autobahnverkehr fände ich es an sich gut. Gäbe dann keine Staus mehr.
    Das halte ich für ein Gerücht. Die Mehrzahl der Staus entsteht schlicht durch (zu) hohes Verkehrsaufkommen. Da ist es relativ wurscht, ob die Kisten auf Autopilot fahren oder manuell gesteuert werden. Allenfalls der "Stau aus dem Nichts" könnte etwas seltener werden.
    Du sihst / wohin du sihst, nur eitelkeit auff erden.

  5. #20
    Zitat Zitat von hotblack Beitrag anzeigen
    Das halte ich für ein Gerücht. Die Mehrzahl der Staus entsteht schlicht durch (zu) hohes Verkehrsaufkommen. Da ist es relativ wurscht, ob die Kisten auf Autopilot fahren oder manuell gesteuert werden. Allenfalls der "Stau aus dem Nichts" könnte etwas seltener werden.
    Dann gibt es halt ein Gesetz

    Autonome Autos dürfen auf der Autobahn links fahren.
    Konventienell gesteuerte nur rechts.

    Zudem stellt sich die Frage ob die Anzahl der Autos abnehmen würde. [ Alles der Umwelt zuliebe ... ]
    Theoretisches Gedankenmodell, bei dem man keine Autos mehr privat kauft, sondern nur noch nach Bedarf auf diese
    autonomnen Systeme zurückgreift die überall rumfahren. So Carsharingmäßig
    Wäre mal interessant was die Zukunfsforscher da so zu berichten haben.
    Geändert von bughunter (27-07-2016 um 20:53 Uhr)

  6. #21
    Und Zack! Wieder unbeliebt gemacht Avatar von vergas
    Zitat Zitat von mark49 Beitrag anzeigen
    Autonomes Fahren wird Berufe vernichten. Taxifahrer, Lastwagenfahrer etc. wird es nicht mehr geben.
    Das ist der Lauf der Zeit. Es gibt auch keine Droschkenfahrer mehr, weil es den Bedarf nicht mehr gibt. Ebenso liefert niemand mehr Kohle aus.

    Prinzipiell fände ich selbstfahrende Autos super und auch wesentlich sicherer als Autos, wenn die Technik ausgereift ist und in einer alternden Gesellschaft megahilfreich .... so lange sie nicht gehackt und als Waffe missbraucht werden

  7. #22
    Schwanz drüber... 420pm Avatar von Perrier
    Zitat Zitat von hotblack Beitrag anzeigen
    Das halte ich für ein Gerücht. Die Mehrzahl der Staus entsteht schlicht durch (zu) hohes Verkehrsaufkommen. Da ist es relativ wurscht, ob die Kisten auf Autopilot fahren oder manuell gesteuert werden. Allenfalls der "Stau aus dem Nichts" könnte etwas seltener werden.
    Auch bei hohem Verkehrsaufkommen würde ein fester Abstand Staus abmildern. Es würde dann langsamer vorwärts gehen, aber es würde vorwärts gehen. Außerdem sollen 50% aller Staus nicht auf das Sättigungsproblem zurückzuführen sein.

    Es kommt natürlich auf die Gegend an, aber ich erlebe überwiegend unnötige Staus, bspw. hier in Berlin auf der Stadtautobahn.
    cada día su problema
    seamos realistas, soñemos lo imposible

  8. #23
    Was ist das für ein Schild, werden sich viele jetzt fragen...



    ...nun ist doch naheliegend: ein Verkehrsschild für computergesteuerte Fahrzeuge. (Quelle: Autobahndirektion Südbayern/dpa)

    Bald gibt es ein völlig neues Verkehrszeichen: Auf der Autobahn München-Ingolstadt werden jetzt schwarz-weiße, runde Verkehrsschilder für autonom fahrende Fahrzeuge aufgestellt.

    Verkehrsminister Alexander Dobrindt sagte, die neuen Schilder seien Orientierungspunkte für solche Autos, damit diese "zu jeder Zeit punktgenau wissen, wo sie sich befinden".

    Die "volldigitalisierte Straße" kommt

    Zusammen mit der zentimetergenauen Karte und den Sensoren im Wagen sei das Schild "ein weiterer Baustein auf dem Weg zur ersten volldigitalisierten und vollvernetzten Straße".
    http://www.t-online.de/auto/news/id_...-zu-sehen.html

  9. #24
    Mein Dad ist 90 und fährt noch Auto. Verrückt würden einige sagen, allerdings ist er körperlich und geistig fitter als wohl die meisten 75jährigen. Laune der Natur. Allerdings hoffe ich für mich, sollte ich seine Gene geerbt haben, dass ich mich von meinem Auto von A nach B fahren lassen kann. Denn es ist wohl ohne frage, dass das Auto es dann besser kann als ich.
    Wer immer nur das tut was er schon kann, bleibt immer nur das was er schon ist.

  10. #25
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Auch wenn KIs ab einem bestimmten Zeitpunkt wohl besser Auto fahren können als Menschen, wird die Befürchtung von mark49, daß Berufe wie Taxi- oder LKW-Fahrer in Bälde aussterben könnten, IMHO wohl nicht zutreffen.

    Züge kann man prinzipiell auch ohne Zugführer fahren lassen und die Stellwerke vollständig automatisieren ... macht man aber nicht, weil immer eine Situation einbtreten kann in welcher die Elektronik versagt oder die von der Elektronik nicht vorhergesehen wird.
    (Bad Aibling ist ja ein gutes Beispiel, sowohl dafür in wieweit die Elektronik besser ist als der Mensch (der Stellwerkbedienstete musste ja bewußt diverse Sicherheitsmechanismen umgehen um die Züge auf ihre Unglücksfahrt zu schicken ... mit einem reinen KI-gesteuerten Stellwerk wäre das nicht passiert) als auch für (von Zugführerseite) unvorhergesehene Sachen (welche die Elektronik nicht vorhersehen kann) ... i.e. daß jemand total idiotische Signalsteuerungen vornimmt)

    Abgesehen davon isset auch ein psychologischer Effekt, einen Fahrer hinter einem KFz (oder einer Bahn) zu haben ... und, ich denke mal, versicherungstechnisch wird auf absehbare Zeit bei einem LKW-Unfall ein Unternehmen besser da stehen welches neben einer Fahr-KI einen tatsächlichen Fahrer an Bord hat (dem man in dem Falle die Schuld in die schuhe schieben kann), als ein Unternehmen welches auf reine KI-Fahrer setzt, ohne Aufsicht durch einen menschlichen Fahrer
    Geändert von Proteus (15-12-2016 um 11:54 Uhr)
    "And Proteus brought the upright beast into the garden and chained him to a tree and the children did make sport of him."
    Holy Scripture - 13th scroll

  11. #26
    Mein Auto kann teilautonom fahren. Sprich es hält auf der Autobahn die Spur auch wenn ich das Lenkrad los lasse (erinnert mich aber nach einer kurzen Zeit daran, bitte die Hände wieder ans Lenkrad zu nehmen) und im Stau muss ich eigentlich gar nichts mehr machen. Es hält den Abstand zum Vordermann und beschleunigt und bremst von alleine und hält die Spur. Ich persönlich habe wirklich Probleme damit, die Kontrolle an das Auto abzugeben. Insbesondere, wenn es um das Abbremsen geht. Da wird es wohl noch eine Weile dauern, bis man sich da wirklich dran gewöhnt hat oder der Technik blind vertraut.
    Wer immer nur das tut was er schon kann, bleibt immer nur das was er schon ist.

  12. #27
    Zitat Zitat von Proteus Beitrag anzeigen

    ... und, ich denke mal, versicherungstechnisch wird auf absehbare Zeit bei einem LKW-Unfall ein Unternehmen besser da stehen welches neben einer Fahr-KI einen tatsächlichen Fahrer an Bord hat (dem man in dem Falle die Schuld in die schuhe schieben kann), als ein Unternehmen welches auf reine KI-Fahrer setzt, ohne Aufsicht durch einen menschlichen Fahrer
    Das denke ich nicht.
    Wenn die Unfallstatistik zeigt, dass selbstfahrende Kfz weniger Unfallschäden verursachen als menschliche Fahrer (und das wird man bald feststellen), werden autonome Fahrzeuge auch versicherungstechnisch begünstigt werden. (Ein zusätzlicher Fahrer, der Überwachungsfunktion hat, wird wahrscheinlich im Hinblick auf die Unfallbilanz wenig bringen).

    "Schuld in die Schuhe schieben" funktioniert bei einem angestellten Fahrer übrigens nicht, da er als Erfüllungsgehilfe sozusagen in den Schuhen seines Arbeitgeber steckt, genauer gesagt in dessen Fahrzeug sitzt.

  13. #28
    Bei diesen ganzen Zunahmen der Komplexität der Assistenten muß die Qualität 100 Prozent entsprechen.
    Das Zeug muß laufen ! da Menschenleben dran hängen.

    Eine Rückrufaktion oder Software Update ist schon zu viel.
    Ob die das hinbekommen ... überzeugt bin ich da nicht.
    Geändert von bughunter (16-12-2016 um 18:40 Uhr)

  14. #29
    Ich sehe das Problem in der zwangsläufigen Vermischung mit dem normal gesteuerten Verkehr. Die Vorteile des autonomen Fahrens kämen verkehrstechnisch erst zum Tragen, wenn es eigene Strecken/Fahrspuren dafür gäbe. Wenn nur autonome Fahrzeuge unterwegs wären, die alle vernetzt wären, könnte man auf viele Einschränkungen, wie z.B. den Mindestabstand, verzichten, da diese hintereinander fahrend wie Waggons in einem Zug verknüpft werden.
    Aber das wäre derzeit bestenfalls auf Autobahnen, am ehesten mit 3 Spuren, denkbar.

  15. #30
    Zitat Zitat von fraktal Beitrag anzeigen
    ...


    Ich brauch das nicht, und ich mag es nicht.
    Ein weiterer Schritt zur großen, berechenbaren Schafherde.
    Einparkhilfe, Abstandspieps... Den Fahrern wird jetzt schon das Denken abgenommen. Ich finde, das kann nicht gut sein.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wichtige Links |
 
 
I
O
F
F
 
M
E
N
U
E
 
 
|
Startseite Kalender
Suche Hilfe
Regeln 24h
Kontakt zum Team
TV und Medien Foren
Aktuelles Wissenschaft
YellowPress  Sport
TV Allg. Fußball
TV Shows TV Serien
DokuSoaps TV SerienOrg
Castings Filmriss
Musik Charts
Computer Bücher & Co
Off-Topic Foren
Lounge MGM
Megas Kreativecke
Hilfe & Verbesserungen
Benutzer
Registrieren
Smilies
Kurts Mainzels
Koloboks (inkl.Fools)
Service
Bestellen bei Amazon