IOFF  

Navigation & Login
Zurück   IOFF > OFF-Topic & Hilfe > IOFF Lounge
Es gibt noch viele andere Themen...
Thema geschlossen

#46 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2012, 12:53
Purple
unregistriert
 
Zitat:
Zitat von Mina Murray Beitrag anzeigen
Aber ganz, ganz selten auf 1 - 2qm und einen schmalen Gang + 150 anderen Menschen, die so ganz grundsätzlich nicht sooooo Bock auf rumrennende, heulende, kreischende, lachende, plappernde Kinder haben.
Man schickt sie einfach, wie zuhause auch, zum Spielen raus
 
#47 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2012, 13:01
tapi
großer fopa
 
Benutzerbild von tapi
 
Registriert seit: 06-2006
Warum war es hier so biestig gestern nacht?

10 Stunden ein Kind unter diesen Umständen bei Laune halten, ist doch wirklich auch für Eltern eine besondere Herausforderung, die so daheim nie vorkommt. Da kann man das Kind auch mal alleine machen lassen, kann es toben lassen und vor allem muss man Zuhause nicht permanent Rücksicht nehmen und das Kind zum Stillhalten, Sitzen und brav sein bringen. Ich würde auch ganz schon Stress im Vorfeld haben, was ich da so machen kann.

Und anstrengende Kinder können auf Flügen für Mitreisende echt der Wahnsinn sein. Ich hatte mal ein Kind in der Reihe hinter mir, das durchgängig hysterisch geheult hat von Start bis Landung. Zum Glück war das nur ein Flug von gut einer Stunde, aber am Ende sind alle so ausgestiegen, als hätten wir den turbulentesten Flug aller Zeiten samt Notlandung hinter uns gebracht. Bei einem meiner Amerika-Rückflüge hat eine Mutter ihr Adoptivkind in seine neue Heimat gebracht. Ich weiß nicht, woher das Kind stammte und wieso sie von Amerika aus flogen, aber die schätzungsweise 5Jährige sprach nur ihre - ich glaube - afrikanische Sprache, die der Mutter völlig unbekannt war. Das Kind weinte, trat und schlug um sich, die frischgebackene Mutter war komplett überfordert, weinte dann irgendwann selbst, gab auf und ließ das Kind halb nackig und barfuß im Gang herumlaufen, wo dann Mitreisende und die Crew ihr Glück versuchten, die Kleine zu beschäftigen. Ab da wurde der Flug deutlich angenehmer - bis es Essen gab und das Kind wieder Heulkrämpfe bekam, weil es zwar auch total Hunger hatte, aber das Essen ihm suspekt war und es nichts davon probieren wollte. Bei diesem Fall hatten die Anderen rundherum wirklich großes Verständnis, aber es war wahnsinnig anstrengend und der gesamte Block war eigentlich nur damit befasst, die Luft anzuhalten, dass ja nichts passiert, was das nächste Drama auslösen könnte.

Aber um mal was Konstruktives beizusteuern:

Ich würde meinem Kind auf jeden Fall einen tragbaren MP3- oder CD-Player mitnehmen und es über Kopfhörer in der Endlosschleife Hörspiele hören lassen. Mein Patenkind ist 6 Jahre alt und liebt Pferdehörspiele ("Bibi und Tina"?) und was es da alles so gibt wie "Findus und Peterson", "Benjamin Blümchen" etc.
Das ist besser als nur DVD's zu glotzen (was ich meinem Kind aber in so einer Ausnahmesituation auch problemlos zulassen würde, so lange es funktioniert), dabei kann es was malen, aus dem Fenster gucken und wenn man Glück hat, schläft es drüber ein. Passiert meinem Patenkind jedenfalls häufiger.
tapi ist offline  
#48 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2012, 15:13
vergas
Ist auch ein Feierbiest
 
Benutzerbild von vergas
 
Registriert seit: 11-2007
Mensch ärgere dich nicht, Vier gewinnt etc. gibt es als Reisespiele. Kartenspiele an sich halte ich auch nicht für verkehrt.

Ansonsten Hörbuch und Papier und Malstifte und ein Lieblingsbuch zum Vorlesen. Außerdem gibt es fast immer von der Fluggesellschaft ein Spielset für Kinder. (Es muss doch möglich sein, die Kinder ohne Laptop oder ipad zu beschäftigen ).

Und ich würde unbedingt das Kuscheltier bereit halten. Bei 10 Std. kannst du davon ausgehen, dass sie zwischendurch mal schlafen möchte.
__________________
vergas ist offline  
#49 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2012, 15:22
ewa
Member
 
Benutzerbild von ewa
 
Registriert seit: 01-2012
Hörspiele würd ich auch empfehlen - z.B. Pumuckl in zig Abenteuern plus irgendetwas zum Erzählen.

Ansonsten vor dem Flug dafür sorgen, dass die Atemwege frei sind und keine Erkältung vorliegt. Musste das mal bei meinem damals 6j. Sohn miterleben, wie der Sinkflug zur absoluten Qual wurde. (und das war nur nach Birmingham, d.h. geringere Flughöhe als auf Langstrecken) Wir waren vorher schon mit den Kindern problemlos geflogen und ich hab nicht an sowas gedacht. Er schrie nur noch und weinte, die Stewardessen kamen dann mit heissen Tüchern in Plasticbechern angerannt, die ich ihm vor die Ohren halten musste.
Wenn Kinder irgendwie blockierte Atemwege haben, reicht ihnen trinken nicht zum Druckausgleich und das ist sehr schmerzhaft.
Kannst dich ja vielleicht vorgängig beim Kinderarzt erkundigen, was allenfalls helfen würde, falls...
ewa ist offline  
#50 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2012, 15:37
oolz
Member
 
Benutzerbild von oolz
 
Registriert seit: 10-2008
Zitat:
Zitat von Purple Beitrag anzeigen
Egal. Hauptsache, halt sie Mitreisenden vom Hals

Zitat:
Zitat von Purple Beitrag anzeigen
.

Ich würd sie fernsehen lassen bis zum Abwinken.
Würd ich auch, und wir sind ein totaler Anti-TV-Haushalt. Aber in Ausnahmesituationen ist einiges an Ausnahmen erlaubt.
Zitat:
Zitat von rotawwwein Beitrag anzeigen
Ich würde ein zwei richtig schöne Bücher zum Vorlesen mitnehmen (Die kleine Hexe o.Ä.). Und nach einem Kapitel dann halt was Anderes machen. Malen, Knete, Kartenspielen. Vielleicht auch eine ältere Digicam mitnehmen, damit das Kind was zu gucken und knipsen hat. Und zwischendurch schläft er/sie bestimmt mal. Auch die ganz alten Spiele wie "ich sehe was, was du nicht siehst" sind immer noch spannend.
Das sind alles super Vorschläge.
Zitat:
Zitat von isseswah Beitrag anzeigen
Die Nacht vorher durchmachen..
Wenig Schlaf vorher ist ebenfalls sinnvoll; erst ist alles aufregend, dann pennen sie. Ist ja auch für das Kind total ätzend, 10 Stunden in so einem kleinen Sitz zu verbleiben; ich kann das total gut verstehen.

Zitat:
Zitat von Purple Beitrag anzeigen
Man schickt sie einfach, wie zuhause auch, zum Spielen raus


Also: Bücher, Hörspiele, und ein UNO-Spiel würd ich mitnehmen. Dazu das Bordprogramm und das Gimmick von der Airline, wobei da wirklich Riesenunterschiede sind. Ganz tolle Kindergimmicks gibts/ gabs bei Air Berlin; bei manchen kriegen die Kinder auf dem Hinflug auch "nur" ein aufblasbares Schwimmtier, was sich natürlich ganz toll macht im Flieger/ am Flughafen. Zähl- und Schätzspiele kommen auch immer ganz gut.
oolz ist offline  
#51 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2012, 17:00
Kraussi
Member
 
Benutzerbild von Kraussi
 
Registriert seit: 01-2005
dankeschön, da kommen ja doch einige tolle vorschläge.

das gummiaufblasgetier könnten wir für unsere reise nun so gaaaar nicht brauchen.
Kraussi ist offline  
#52 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2012, 17:27
xxlee
mauuu ?!
 
Benutzerbild von xxlee
 
Registriert seit: 03-2004
mit singapur airlines fliegen .. die haben einen tv und nintendo in der kopfstütze eingebaut... so bekommt mich mein mann auf us flügen immer brav ..
xxlee ist offline  
Werbung
#53 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2012, 21:51
Quendel
Member
 
Registriert seit: 05-2009
Wir haben längere Zeit in Asien gelebt. Flüge mit Kindern in diesem Alter habe ich mit Malbüchern, Spielen (z.B. auch 'Ich sehe 'was, was du nicht siehst' etc.) und anderen, sich spontan durch Mitreisende ergebende Sachen, immer gut hinbekommen. Auch das Flugpersonal hatte oftmals Sachen in phetto. Dazwischen kam noch Ablenkung mit Essen, Knabbereien etc.
Quendel ist offline  
#54 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 22-04-2012, 15:01
Duese
By the way...
 
Benutzerbild von Duese
 
Registriert seit: 10-2003
Ort: HH
Zitat:
Zitat von HobbyChinese Beitrag anzeigen
Genau...deswegen beziehe doch die anderen Fluggäste in die Kindeserziehung mit ein. Mach zum Beispiel mit der Kleinen eine Wette, dass sie es nicht schafft, den Gang 20x hintereinander auf und ab zu rennen. Wenn Sie damit fertig ist, bringst Du ihr "We will rock you" bei. 2x mit den Füßen gegen den Vordersitz und einmal Klatschen. Sollte sie dann noch nicht müde sein, könntest Du ihr lustige Spielchen mit der kleinen Papiertüte im Netz des Vordersitzes beibringen. ZB so tun, als ob einem schlecht ist. Die Würgegeräusche immer nahe am Ohr des Vordersitzes oder wenn Sie Schauspielerin werden möchte in Richtung des Sitznachbarn in der daneben liegenden Reihe.
Oh, das Laufspiel am allerbesten, wenn die Flugbegleiter den Service machen. Das gibt Extrapunkte.
__________________

Geändert von Duese (22-04-2012 um 15:03 Uhr).
Duese ist offline  
#55 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 22-04-2012, 15:09
kleineelfe
Ende gut - Alle tot
 
Benutzerbild von kleineelfe
 
Registriert seit: 06-2004
Ort: Köln ums Eck rum
Zitat:
Zitat von Duese Beitrag anzeigen
Oh, das Laufspiel am allerbesten, wenn die Flugbegleiter den Service machen. Das gibt Extrapunkte.
mich erdeucht du sprichst aus erfahrung
__________________
Klein, frech, dreist, gemein, hab grundsätzlich Recht und immer das letzte Wort.
kleineelfe ist offline  
#56 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 22-04-2012, 17:24
Jorja
♥ ɐɥɔspɹoɥɔsp ♥
 
Benutzerbild von Jorja
 
Registriert seit: 02-2005
Jorja eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von Duese Beitrag anzeigen
Oh, das Laufspiel am allerbesten, wenn die Flugbegleiter den Service machen. Das gibt Extrapunkte.
Ich bin auch dafür, man könnte sie euch die ganze Zeit aufs Auge drücken.
__________________
Jorja ist offline  
Thema geschlossen



Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


BVCM

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:51 Uhr.
Archiv | Impressum | Datenschutzerklärung
Based on vBulletin® von Jelsoft Enterprises Ltd.
* Modifications by scotty using hacks from vbulletin.org
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenenfalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.
Seite generiert in 0,21426 Sekunden mit 12 Queries auf Ganymed.