IOFF  

Navigation & Login
Zurück   IOFF > Medien Top Themen > Aktuelle Nachrichten
Diskussionen zu konkreten aktuellen Ereignissen. Keine allgemeine politische Themen.
Antwort

Alt 21-04-2017, 11:58
goldstern
Huh!
 
Benutzerbild von goldstern
 
Registriert seit: 06-2003
Ort: 05
[Bild: https://encrypted-tbn0.gstatic.com/i...zZarXJUdCN3UCG]

goldstern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-04-2017, 12:02
JackB
Member
 
Registriert seit: 11-2000
Zitat:
Zitat von Fritz Karl Beitrag anzeigen
Sorry, aber das ist Humbug.
So finanziell verzweifelt, dass er in langer Planung mehrere Fussballer ermorden will ?
Die Alternative "So gierig, dass er in langer Planung mehrere Fussballer ermorden will" finde ich nun nicht gerade besser bzw. wahrscheinlicher.

Wir müssen wohl anerkennen, dass es sich hier um einen sehr außergewöhnlichen Fall handelt.
JackB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-04-2017, 12:02
Maiwinde
Trainerflüsterer
 
Benutzerbild von Maiwinde
 
Registriert seit: 06-2001
Ort: im Neuland
Ich hab mir gerade die bisherige Pressemitteilung der Bundesanwaltschaft durchgelesen.

Da steht was wirklich entlarvendes über den Täter drin. Zitat:


Der Beschuldigte hatte bereits Mitte März ein Zimmer für den Zeitraum vom 9. bis 13. April 2017 sowie für den Zeitraum vom 16. bis 20. April 2017 gebucht. Die Termine umfassten beide Begegnungen der Champions League zwischen Borussia Dortmund und AS Monaco. Zum Zeitpunkt der Buchung stand allerdings noch nicht fest, an welchem der beiden Termine das Heimspiel in Dortmund stattfinden wird.


Kurzum: Hätte das Heimspiel des BVB erst am zweiten Termin stattgefunden, so wäre der Täter ebenso im Hotel gewesen. Also wenn das mal kein interessantes Indiz ist...
Maiwinde ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-04-2017, 12:04
peterprochow
Bushveld Voortrekker
 
Benutzerbild von peterprochow
 
Registriert seit: 01-2012
Ort: Provinsie van Transvaal
Zitat:
Zitat von JackB Beitrag anzeigen
Das finde ich etwas voreilig. Möglicherweise befand er sich in einer verzweifelten (finanziellen) Lage, und sah keinen anderen Ausweg. Dann würde ich nicht von Gier sprechen

Dann kann man sehr wohl auch von Gier sprechen, wenn es darum geht, sich stark voneinander unterscheidende Wege, an der Börse zu investieren, zueinander in Bezug zu setzen.

Nebenbei:
Schon wieder:
Ärgerlicherweise:
Zum ungefähr neunten Mal:

http://www.ioff.de/showpost.php?p=45007303&postcount=21
http://www.ioff.de/showpost.php?p=45487465&postcount=1320
peterprochow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-04-2017, 12:04
ruru
noch ein so nen thread und ich baller dir eine :D
 
Benutzerbild von ruru
 
IOFF Team
Registriert seit: 11-2000
Zitat:
Zitat von JackB Beitrag anzeigen
Das finde ich etwas voreilig. Möglicherweise befand er sich in einer verzweifelten (finanziellen) Lage, und sah keinen anderen Ausweg. Dann würde ich nicht von Gier sprechen
Was denn sonst, von "Mundraub" (bitte keine Belehrungen, dass dieser Begriff nur noch umgangssprachlich genutzt wird, das weiß ich) kann man da ja wohl nicht mehr ausgehen?



@all: Gibt es vielleicht einen Film oder ein Buch, das über ein vergleichbares Szenario handelt?
Ich könnte mir vorstellen, dass man so auf dies Idee überhaupt kommt.
ruru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-04-2017, 12:05
Maiwinde
Trainerflüsterer
 
Benutzerbild von Maiwinde
 
Registriert seit: 06-2001
Ort: im Neuland
Ich hätte im Nachgang mal eine Frage an BVB-Kenner: Checkt der BVB vor Spielen, ob Buli oder CL, eigentlich immer in diesem Hotel L’Arrivée ein oder war das was einmaliges zu dieser CL-Runde?
Maiwinde ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-04-2017, 12:08
ruru
noch ein so nen thread und ich baller dir eine :D
 
Benutzerbild von ruru
 
IOFF Team
Registriert seit: 11-2000
Zitat:
Zitat von peterprochow Beitrag anzeigen

[Mod-Modus] Wenn du mit JackB nicht diskutieren möchtest, dann lass es einfach bleiben und antworte nicht.
Eine Aufzählung an Links, wie dort oben, hat hier im MTT nun wirklich nichts verloren.
Dafür gibt es die PN-Funktion, oder, wenn dir so nach Publikum dürstet, das MGM [/Mod-Modus]
ruru ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 21-04-2017, 12:15
Jelka
Purzelbaum
 
Benutzerbild von Jelka
 
Registriert seit: 03-2004
Ort: in der warmen Stadt
Zitat:
Zitat von ruru Beitrag anzeigen
@all: Gibt es vielleicht einen Film oder ein Buch, das über ein vergleichbares Szenario handelt?
Ich könnte mir vorstellen, dass man so auf dies Idee überhaupt kommt.
In dem Fall müsste ja auch der Autor vorher auf die Idee gekommen sein. Wenn die Idee also existiert, kann sie auch zu jemandem gekommen sein, der dafür offen war, aber nicht schreiben konnte und sie deshalb anders benutzt hat.


(Heißt jetzt natürlich nicht, dass sie nicht auch schon in Film oder Buch gewesen sein kann, wobei wir dann immer noch nicht wissen, ob der Täter sie daher hat oder ob er sie auch so aufgefangen hat.
Hach, Schreiben ist eben oft eine brotlose Kunst. Die Idee auf die Art zu verwenden, hätte durchaus zu einem besseren Einkommen beitragen können als sie einfach aufzuschreiben. Es gab da doch sogar mal einen Schriftsteller, der in Nachhinein versucht hat, die Idee aus seinem Roman in die Realität umzusetzen, weil er sich von dem Banküberfall dann doch mehr versprach als von dem Verkauf der mittlerweile im Regal eingestaubten Bücher.)
Jelka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-04-2017, 12:17
Pijl
man on a mission
 
Benutzerbild von Pijl
 
Registriert seit: 11-2007
Zitat:
Zitat von ruru Beitrag anzeigen
@all: Gibt es vielleicht einen Film oder ein Buch, das über ein vergleichbares Szenario handelt?
Ich könnte mir vorstellen, dass man so auf dies Idee überhaupt kommt.
In GTA5 haben Attentate Einfluss auf den Aktienmarkt
http://www.spieletipps.de/tipps-4739...ihr-millionen/

#bösesböseskillerspiel
Pijl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-04-2017, 12:20
JackB
Member
 
Registriert seit: 11-2000
Zitat:
Zitat von ruru Beitrag anzeigen
Was denn sonst, von "Mundraub" (bitte keine Belehrungen, dass dieser Begriff nur noch umgangssprachlich genutzt wird, das weiß ich) kann man da ja wohl nicht mehr ausgehen?

Ich möchte hier keine Spekulationen zum aktuellen Fall aufwerfen, deshalb nur ganz theoretisch und ohne jeden Bezug:

Wenn jemand bedroht wird "Besorg' die Kohle, oder dir (deinem Mann/Sohn/Tochter) passiert das gleiche, was M. passiert ist", und der Bedrohte sich dann zu etwas Verzweifeltem entschließt, um das Geld zu beschaffen, dann würde ich hier nicht von Gier sprechen.

Denn Gier zielt ja auf die eigene Bereicherung.
JackB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-04-2017, 12:37
peterprochow
Bushveld Voortrekker
 
Benutzerbild von peterprochow
 
Registriert seit: 01-2012
Ort: Provinsie van Transvaal
Zitat:
Zitat von ruru Beitrag anzeigen
[Mod-Modus] Wenn du mit JackB nicht diskutieren möchtest, dann lass es einfach bleiben und antworte nicht.
Eine Aufzählung an Links, wie dort oben, hat hier im MTT nun wirklich nichts verloren.
Dafür gibt es die PN-Funktion, oder, wenn dir so nach Publikum dürstet, das MGM [/Mod-Modus]

Spoiler:
 klicken, um zu lesen!
peterprochow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-04-2017, 12:52
Frosch17
Ich bin Kasalla!
 
Benutzerbild von Frosch17
 
IOFF Team
Registriert seit: 05-2003
Zitat:
Zitat von Maiwinde Beitrag anzeigen
Da steht was wirklich entlarvendes über den Täter drin. Zitat:


Der Beschuldigte hatte bereits Mitte März ein Zimmer für den Zeitraum vom 9. bis 13. April 2017 sowie für den Zeitraum vom 16. bis 20. April 2017 gebucht. Die Termine umfassten beide Begegnungen der Champions League zwischen Borussia Dortmund und AS Monaco. Zum Zeitpunkt der Buchung stand allerdings noch nicht fest, an welchem der beiden Termine das Heimspiel in Dortmund stattfinden wird.


Kurzum: Hätte das Heimspiel des BVB erst am zweiten Termin stattgefunden, so wäre der Täter ebenso im Hotel gewesen. Also wenn das mal kein interessantes Indiz ist...
Sowas gibt es. Nennt sich BVB-Hardcore-Fan. Der MUSS einfach im Hotel sein, wenn der BVB auch da ist. Und er nimmt natürlich auch ein Zimmer in der Richtung, in die der Bus abfährt, damit er hinterher winken kann. OK, haufenweise Puts auf die BVB-Aktie erwirbt so einer dann nicht unbedingt.
Frosch17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-04-2017, 13:13
Claudia
Member
 
Benutzerbild von Claudia
 
Registriert seit: 03-2005
Ort: Hoch im Norden
Claudia eine Nachricht über Yahoo! schicken
Zitat:
Zitat von peterprochow Beitrag anzeigen
Einigen wir uns darauf, dass es nicht unbedingt zur alltäglichen Vermögensbildung gehört, durch Ermordung mehrerer Menschen sinkende Aktienkurse herbeiführen zu wollen. Noch dazu im terroristischen Gewand.


Letzten Endes hat neben dem unvorsichtigen Verhalten auch die Gier des (mutmaßlichen) Täters zur Aufklärung beigetragen. Wäre er einfach nur durch Leerkäufe short gegangen, oder hätte sich mit den Puts zumindest nicht für seine bekannten Verhältnisse so dermaßen überdimensional eingedeckt, oder hätte sich mit einem ebenso skrupellosen aber finanzkräftigeren Partner zusammengetan, oder... ...wie auch immer, hat er Gott sei Dank nicht.


Hat eigentlich irgendwer sich mal damit beschäftigt, ob es Hinweise darauf gibt, dass "echte" Terroristen auf solche Weise Geld mit Aktien / Indexpapieren / Hebelzertifikaten verdienen? Zumindest nach größeren Anschlägen scheinen die Kurse ja oft unmittelbar zu sinken, gefolgt von den typischen Gegenbewegungen, meist noch am gleichen Tag. Solange die Reaktion aber so gering ist, dass sie andere unvorhergesehene Ereignisse / Meldungen nicht kompensieren kann, wäre wohl auch für den heiligen Börsenkrieger das Risiko zu groß.
Alltäglich ist sowas (zum Glück) nicht.

Ich hatte nur den Eindruck, dass einige das für komplett unglaubwürdig und frei erfunden hielten und an ein Ablenkungsmanöver dachten, damit kurz vor der NRW-Wahl ein Tatverdächtiger präsentiert werden kann.

(Quelle: meine persönliche Interpretation diverser Beiträge in diesem Thread).
Claudia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-04-2017, 13:29
ruru
noch ein so nen thread und ich baller dir eine :D
 
Benutzerbild von ruru
 
IOFF Team
Registriert seit: 11-2000
Die Börsenredaktion hatte zumindest schon am Tag nach dem Anschlag von diesem auffälligen Geschäft kurz berichtet. Da war die Presse sonst noch auf einer ganz anderen Spur.

ruru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-04-2017, 14:07
peterprochow
Bushveld Voortrekker
 
Benutzerbild von peterprochow
 
Registriert seit: 01-2012
Ort: Provinsie van Transvaal
Hier noch mal ein informationsreicher und gut lesbarer Artikel zum Thema.

Dort wird auch der moralische Aspekt des Geldverdienens durch anschlagsbedingte Börsenbewegungen erwähnt. MMn macht es da noch einen moralischen Unterschied, ob man als Anleger die Puts bewusst nach der Kenntnis von einem Anschlag kauft, oder ob man sie bereits aufgrund andersweitiger Spekulation vor dem Anschlag besessen hat. Ich erinnere mich, dass nach 9/11 jemand in einem Börsenforum schrieb, dass er auf diese Weise unerwartet sehr viel Geld verdient hatte, aber aufgrund der Umstände nicht richtig glücklich damit wurde und daher einen Großteil davon für wohltätige Zwecke spenden wollte.

Die "Bild" betätigt sich derweil wieder sprachlich sehr kreativ mit "Wollte er den BVB töten?". Na ja.
peterprochow ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


BVCM

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:02 Uhr.
Archiv | Impressum | Datenschutzerklärung
Based on vBulletin® von Jelsoft Enterprises Ltd.
* Modifications by scotty using hacks from vbulletin.org
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenenfalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.
Seite generiert in 0,23572 Sekunden mit 12 Queries auf Ganymed.

 

----------------- Werbung -----------------