IOFF  

Navigation & Login
Zurück   IOFF > IOFF / IOBBF Archiv > Medien > Habemus Papam! - [Sedisvakanz 2005]
Johannes Paul II: Trauer, Resümee, Konklave - Benedikt XVI: Hoffnung und Ausblicke
 

#16 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 24-04-2005, 13:16
ThiloS
unregistriert
 
Ich sehe es ähnlich wie Gorres. In den letzten Wochen hat sich das Christentum mit all seiner Macht und all seiner Kraft neu entfaltet. Darf man neuesten Umfragen unter Ausgetretenen glauben, spielen viele mit dem Gedanken eines Wiedereintritts.

Eine unter anderem auch notwendige Demonstration, daß die Islamisten kapieren, daß ihre Kraft auch eine Gegenkraft hat. Der Westen ist keineswegs so dekadent und religionslos, wie man in Teheran und Damaskus glauben mag.
 
#17 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 24-04-2005, 13:17
Jean Luc
unregistriert
 
Der Papst ist ein Medienstar geworden. Fehlt nur noch die CD und selbstverständlich Klingeltöne. Na ja, wer es braucht.
 
#18 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 24-04-2005, 13:28
gast
unregistriert
 
Macht? Kraft?

Zitat:
Zitat von ThiloS Beitrag anzeigen
Ich sehe es ähnlich wie Gorres. In den letzten Wochen hat sich das Christentum mit all seiner Macht und all seiner Kraft neu entfaltet. Darf man neuesten Umfragen unter Ausgetretenen glauben, spielen viele mit dem Gedanken eines Wiedereintritts.

Eine unter anderem auch notwendige Demonstration, daß die Islamisten kapieren, daß ihre Kraft auch eine Gegenkraft hat. Der Westen ist keineswegs so dekadent und religionslos, wie man in Teheran und Damaskus glauben mag.
Ich sehe es anders. Religiöser Fanatismus ist der Wurzel aller Übel. Leute wie Euch urteilen Menschen nach ihrem Glauben. Das hat auch nichts mit Ideologie zu tun, das ist Idiotologie.
Wenn man religiöse Fanatiker alle in die Klappsmühle senden würde, wäre es viel ruhiger auf der Welt. Christentum hat keine Macht, nicht über mich oder sonst irgend jemand. Und Kraft ist nicht das was Du meinst. Aber ich denke ich schreibe hier jemand der gar nicht versteht was die Bibel schreibt. Was Sie schreiben ist "religionslos". Also werde ich hier den Thread schließen lassen.
 
#19 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 24-04-2005, 13:33
CubaLibre
Aluhutträger
 
Registriert seit: 09-2004
ich frag mal ketzerisch. welche rolle spielt der katholische glaube eigentlich in meinem normalen leben? wo wirkt der glaube sich denn noch auf mich aus? ist das ganze denn nicht eher nur noch tradition und brauchtum? so kommts mir hier jedenfalls vor. viele gehen nicht mehr wegen des glaubens in die kirche, sondern weils tradition ist. und natürlich ists auch tradition, hnterher zum frühschoppen zu gehen. und die momentane welle des prokatholizismus wird auch wieder abebben. die ganzen rutuale sind interessant anzuschauen, aber wenn erstmal ein paar wochen und monate ins land gezogen sind, läßt das interesse auch wieder nach. man könnte von einem "diana"effekt sprechen bzw jp2effekt. es ist in den medien, es ist chic und bald ists wieder vorbei.
CubaLibre ist offline  
#20 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 24-04-2005, 13:37
Justine
-------------------------
 
Benutzerbild von Justine
 
Registriert seit: 01-2001
Die Leute brauchen halt alle paar Wochen einen Tsunami. Sorry, aber manche verhalten sich ganz ähnlich.

Dazu heute in der FAS:

"Aber ich kann nicht erkennen, daß die angebliche neue Konjunktur des Religiösen auch eine Änderung des Verhaltens, eine Intensivierung der spirituellen Praxis im Lande mit sich bringt. Mein Verdacht ist: Je mehr von Religion in den Medien die Rede ist, desto mehr zieht sie sich aus dem Leben der Zeitgenossen zurück."

Quelle

Geändert von Justine (24-04-2005 um 13:42 Uhr).
Justine ist offline  
#21 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 24-04-2005, 13:40
Ariadnes Faden
Draculas Gartenzwerg
 
Benutzerbild von Ariadnes Faden
 
Registriert seit: 04-2004
Ariadnes Faden eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von Gorres Beitrag anzeigen
Der Islamismus hat uns den Krieg erklärt, und ich habe nichts dagegen, daß diesen arroganten Heinis ein bißchen Kontra gegeben wird.

Die sind genauso gläubig, wie wir auch ! Was soll das für eine Parole sein ?

Mach deine Seele auf, und sehe mit dem Herzen, und Du wirst genau das Gegenteil sehen !
Ariadnes Faden ist offline  
#22 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 24-04-2005, 13:42
Jean Luc
unregistriert
 
Zitat:
Zitat von Justine Beitrag anzeigen
Die Leute brauchen halt alle paar Wochen einen Tsunami. Sorry, aber manche verhalten sich ganz ähnlich.
Zumindest die Medien brauchen das. Die Leute könnten wahrscheinlich gut darauf verzichten. Außer sie sind schon so medienverseucht, dass sie es gar nicht erwarten können sich auf die nächste vermeintliche Sensation zu stürzen.

Dazu kommt dann noch der schon angesprochene religiöse Fanatismus, der die ganze Sache zusätzlich anheizt.
 
Werbung
#23 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 24-04-2005, 13:42
SonicTV
Member
 
Benutzerbild von SonicTV
 
Registriert seit: 01-2005
Zitat:
Zitat von dafin Beitrag anzeigen
Ich sehe es anders. Religiöser Fanatismus ist der Wurzel aller Übel. Leute wie Euch urteilen Menschen nach ihrem Glauben. Das hat auch nichts mit Ideologie zu tun, das ist Idiotologie.
Wenn man religiöse Fanatiker alle in die Klappsmühle senden würde, wäre es viel ruhiger auf der Welt. Christentum hat keine Macht, nicht über mich oder sonst irgend jemand. Und Kraft ist nicht das was Du meinst. Aber ich denke ich schreibe hier jemand der gar nicht versteht was die Bibel schreibt. Was Sie schreiben ist "religionslos". Also werde ich hier den Thread schließen lassen.
Genau, und du bist der heilige Vater. Macht über dich hat anscheinend nur dein beschränktes Weltbild.

Lustig, dass derjenige, der den Thread aufmacht, ihn auch schließen will.
SonicTV ist offline  
#24 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 24-04-2005, 13:44
Olfri
Fussball-Trainer
 
Benutzerbild von Olfri
 
Registriert seit: 04-2005
Ort: Biergarten!
Zitat:
Zitat von AlphaCentauri Beitrag anzeigen


Da bin ich ganz deiner Meinung!

Und für alle, die jetzt wieder aufschreien, er hat Islamismus geschrieben und nicht Islam!

Zum Glück hat er das geschrieben

Was die Medien in Zusammenhang mit dem Tod eines Menschen für eine Kraft haben können, wird zur Zeit wieder mal bewiesen. Die einzige Gegenkraft zum falsch verstandenen und missbrauchten Islam wäre meiner Meinung nach Bildung in aller Welt. Wer nicht lesen kann, kann auch keine Schriftreligion verstehen. Den christlichen (katholischen) Glauben hier als Gegenkraft zu verstehen lässt mangelndes Weltverständnis vermuten.
Olfri ist offline  
#25 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 24-04-2005, 13:44
AlphaCentauri
Extraterrestrisch
 
Benutzerbild von AlphaCentauri
 
Registriert seit: 06-2004
AlphaCentauri eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von dafin Beitrag anzeigen
Ich sehe es anders. Religiöser Fanatismus ist der Wurzel aller Übel. Leute wie Euch urteilen Menschen nach ihrem Glauben. Das hat auch nichts mit Ideologie zu tun, das ist Idiotologie.
Wenn man religiöse Fanatiker alle in die Klappsmühle senden würde, wäre es viel ruhiger auf der Welt. Christentum hat keine Macht, nicht über mich oder sonst irgend jemand. Und Kraft ist nicht das was Du meinst. Aber ich denke ich schreibe hier jemand der gar nicht versteht was die Bibel schreibt. Was Sie schreiben ist "religionslos". Also werde ich hier den Thread schließen lassen.
Thread schließen lassen, weil hier nicht alle auf deiner Welle reiten. Wie peinlich ist das denn bitte? Das ist ein Diskussionsforum, hallo?
AlphaCentauri ist offline  
#26 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 24-04-2005, 13:46
SonicTV
Member
 
Benutzerbild von SonicTV
 
Registriert seit: 01-2005
Zitat:
Zitat von colarum Beitrag anzeigen
ich frag mal ketzerisch. welche rolle spielt der katholische glaube eigentlich in meinem normalen leben? wo wirkt der glaube sich denn noch auf mich aus? ist das ganze denn nicht eher nur noch tradition und brauchtum? so kommts mir hier jedenfalls vor. viele gehen nicht mehr wegen des glaubens in die kirche, sondern weils tradition ist. und natürlich ists auch tradition, hnterher zum frühschoppen zu gehen. und die momentane welle des prokatholizismus wird auch wieder abebben. die ganzen rutuale sind interessant anzuschauen, aber wenn erstmal ein paar wochen und monate ins land gezogen sind, läßt das interesse auch wieder nach. man könnte von einem "diana"effekt sprechen bzw jp2effekt. es ist in den medien, es ist chic und bald ists wieder vorbei.
Würdest du dich bilden, hättest du eine andere Meinung.
Lies nur mal die letzten Ausgaben des Spiegel oder diverser anderer diesbezüglich thematisch orientierter Wochenblätter.
Der Glauben kehrt zu vielen Menschen zurück; immer mehr "glauben" wieder. Das ist Fakt und das kann auch kein Miesmacher schönreden.

Im Gegenteil: Wer nicht glaubt, dem geht es schlechter im Leben und der ist arm und beschränkt.
SonicTV ist offline  
#27 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 24-04-2005, 13:48
Ariadnes Faden
Draculas Gartenzwerg
 
Benutzerbild von Ariadnes Faden
 
Registriert seit: 04-2004
Ariadnes Faden eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von colarum Beitrag anzeigen
ich frag mal ketzerisch. welche rolle spielt der katholische glaube eigentlich in meinem normalen leben? wo wirkt der glaube sich denn noch auf mich aus? ist das ganze denn nicht eher nur noch tradition und brauchtum? so kommts mir hier jedenfalls vor. viele gehen nicht mehr wegen des glaubens in die kirche, sondern weils tradition ist. und natürlich ists auch tradition, hnterher zum frühschoppen zu gehen. und die momentane welle des prokatholizismus wird auch wieder abebben. die ganzen rutuale sind interessant anzuschauen, aber wenn erstmal ein paar wochen und monate ins land gezogen sind, läßt das interesse auch wieder nach. man könnte von einem "diana"effekt sprechen bzw jp2effekt. es ist in den medien, es ist chic und bald ists wieder vorbei.

Der Glaube möchte es möglich machen, Gutes zu erkennen und Schlechtes( in den Herzen ) zu dezimieren.

Gott will uns lieben, nur lassen wir es nicht immer zu . Ich kann Dir nicht befehlen oder zu empfehlen, ihn an dich heran zu lassen. Aber eines kann ich Dir sagen aus meinem privaten Leben: Egal was mir in meinem Leben geschieht, es macht mich nur stärker...nicht schwächer...und das ohne materiell reich zu sein, und das ohne besonders gesund zu sein, und das ohne meine besonderes Zutun!

Es ist einfach sein Geschenk an uns, symbolisiert durch Jesus
Ariadnes Faden ist offline  
#28 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 24-04-2005, 13:48
Jean Luc
unregistriert
 
Zitat:
Zitat von SonicTV Beitrag anzeigen
Der Glauben kehrt zu vielen Menschen zurück; immer mehr "glauben" wieder. Das ist Fakt und das kann auch kein Miesmacher schönreden.

Im Gegenteil: Wer nicht glaubt, dem geht es schlechter im Leben und der ist arm und beschränkt.
Glauben ist gut. Doch brauche ich niemanden der mir vorschreibt an wen und was ich zu glauben habe. Und viele die auf diesen Hype aufspringen wissen noch nicht mal was es bedeutet zu glauben.
 
#29 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 24-04-2005, 13:52
Justine
-------------------------
 
Benutzerbild von Justine
 
Registriert seit: 01-2001
Zitat:
Zitat von SonicTV Beitrag anzeigen
Würdest du dich bilden, hättest du eine andere Meinung.
Lies nur mal die letzten Ausgaben des Spiegel oder diverser anderer diesbezüglich thematisch orientierter Wochenblätter.
Der Glauben kehrt zu vielen Menschen zurück; immer mehr "glauben" wieder. Das ist Fakt und das kann auch kein Miesmacher schönreden.

Im Gegenteil: Wer nicht glaubt, dem geht es schlechter im Leben und der ist arm und beschränkt.
Mal ganz ernsthaft und ohne Ironie: Ist Irrationalismus nicht eher eine "Beschränkung" des menschlichen verstandesmäßigen Potentials? Wo bleiben Aufklärung und Wissenschaft?
Mich hat es schon immer gestört, wenn mir geantwortet wurde: "Das kann und muss man nicht beweisen, das muss man halt glauben." Mit dieser Einstellung treten wir halt für alle Ewigkeit auf der Stelle.
Dass der Mensch - voll Todesangst und Fragen nach dem Sinn des Lebens - eine emotionale Geborgenheit sucht, ist verständlich. Aber muss die im Jenseits liegen?

Nur mal als kleine Anmerkung: Ich lese den SPIEGEL auch oft und gerne, aber "Bildung" beziehe ich besser aus anderen Quellen. Und: "Miesmacher" können nichts "schön" reden ...

Geändert von Justine (24-04-2005 um 13:54 Uhr).
Justine ist offline  
#30 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 24-04-2005, 13:54
Ariadnes Faden
Draculas Gartenzwerg
 
Benutzerbild von Ariadnes Faden
 
Registriert seit: 04-2004
Ariadnes Faden eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von Justine Beitrag anzeigen
Mal ganz ernsthaft und ohne Ironie: Ist Irrationalismus nicht eher eine "Beschränkung" des menschlichen verstandesmäßigen Potentials? Wo bleiben Aufklärung und Wissenschaft?
Mich hat es schon immer gestört, wenn mir geantwortet wurde: "Das kann und muss man nicht beweisen, das muss man halt glauben." Mit dieser Einstellung treten wir halt für alle Ewigkeit auf der Stelle.
Dass der Mensch - voll Todesangst und Fragen nach dem Sinn des Lebens - eine emotionale Geborgenheit sucht, ist verständlich. Aber muss die im Jenseits liegen?
Liebe ist immer irrational Auch in unserem täglichen Leben, mal ganz unabhängig von Gott.
Ariadnes Faden ist offline  
 


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


BVCM

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:42 Uhr.
Archiv | Impressum | Datenschutzerklärung
Based on vBulletin® von Jelsoft Enterprises Ltd.
* Modifications by scotty using hacks from vbulletin.org
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenenfalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.
Seite generiert in 1,96556 Sekunden mit 10 Queries auf Amalthea.

 

----------------- Werbung -----------------