IOFF  

Navigation & Login
Zurück   IOFF > IOFF / IOBBF Archiv > Medien > Habemus Papam! - [Sedisvakanz 2005]
Johannes Paul II: Trauer, Resümee, Konklave - Benedikt XVI: Hoffnung und Ausblicke
 

#1 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 25-04-2005, 19:14
Kiliani
gesperrt
 
Benutzerbild von Kiliani
 
Registriert seit: 02-2003
Ort: Caledonia
Abgeschaffte Heilige

Damit meine ich jetzt nicht schwer-arbeitende Heilige, die von der Arbeit verbraucht sind.

Ich meine damit Heilige, die es auf Beschluß der Kirche hin auf einmal nicht mehr gibt. .

[Bild: http://www.dioezese-linz.at/pfarren/...stopherus1.jpg]

Das bekannteste Beispiel ist wohl Christopherus.

Da vertraut man ihm als Autofahrer sein Leben an!

Und auf einmal heißt es: Er ist abgeschafft!

Und er ist nicht der einzige ....
Kiliani ist offline  
#2 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 25-04-2005, 19:17
Kiliani
gesperrt
 
Benutzerbild von Kiliani
 
Registriert seit: 02-2003
Ort: Caledonia
Hier ein Auszug aus dem Heiligenlexikon zu Christopherus:



Christophorus
Gedenktag katholisch: 25. Juli
in Deutschland: 24. Juli
Gedenktag evangelisch: 24. Juli
Gedenktag orthodox: 9. Mai
Name bedeutet: der Christusträger (griechisch)
Märtyrer, Nothelfer
* in Kanaan oder Lykien
† um 250 (?) in Lykien in der heutigen Türkei (?)



Um das Leben des Christophorus ranken sich viele Legenden. Er soll nach östlichen Quellen ein hundsköpfiges Ungeheuer gewesen sein, das erst durch die Taufe die Sprache erlernte, den Namen Reprobus annahm, Soldat wurde und als Märtyrer hingerichtet worden sei. Möglicherweise ist der Text einer Handschrift "genere canaaneo", "aus chanaanäischem Geschlecht" als "canineo", "hundsartig", gelesen worden.

Nach dieser älteren Legende hatte Christophorus "auf wunderbare Weise" die Taufe empfangen und zog nun lehrend und predigend durch die Lande. Er kam zu einem König nach Lykien, wo er die Sprache nicht verstand und verwirrt darniederlag, als man ihn im Gebet fand. Durch dieses Gebet wurde ihm das Verständnis der Sprache erschlossen und er konnte nun auf dem Richtplatz den dort Gemarterten Worte der Stärkung zusprechen. Ein Richter schlug ihn, Christophorus steckte seinen eisernen Stab in den Boden, der grünte und blühte, dieses Wunder bekehrte 8.000 Menschen.

Der die Christenverfolgung befehlende König ließ Christophorus einkerkern und schickte zwei Dirnen zu ihm, Micäa und Aquilina, die ihn abspenstig machen sollten. Aber sie wurden von Christophorus bekehrt, deshalb vom König grausamen Martern unterworfen und enthauptet. Dann schickte der Herrscher 200 Kriegsknechte aus, um den Riesen zu greifen; sie vermochten es nicht, denn er erhielt übermenschliche Kraft aus dem Gebet. Weitere 200 Knechte wurden ausgeschickt, aber sie bekehrten sich und wurden enthauptet. 400 Bogenschützen sollten ihn nun erschießen, die Pfeile blieben aber in der Luft stehen, und als der König dies für Zauberei hielt, traf ihn ein Pfeil und machte ihn blind. Christophorus sagte zu ihm: "Morgen bin ich tot, dann nimm von meinem Blut, mische es mit Erde, lege es auf dein Auge, und du wirst geheilt." Christophorus wurde dann enthauptet, der König tat nach seinen Worten, wurde sehend und bekehrt. Mühsam schleppten die Kriegsknechte den Leichnam des hundsköpfigen Riesen zum Stadttor hinaus.

Im Westen wurde aus dieser Figur ein "Riese" mit Namen Offerus, von furchtbarem Antlitz und 12 Ellen hoch, dessen Bild sich im Laufe der Zeit immer mehr vermenschlichte. Christophorus suchte nach dieser Legende den mächtigsten aller Könige, nur diesem wollte er dienen. Als ein König, den er für den mächtigsten gehalten hatte, bei einem Spielmannslied sich jedesmal bei der Nennung des Teufels bekreuzigte, musste der zugeben, dass er sich vor dem Teufel fürchte. Da verließ ihn Christophorus, um diesen noch Mächtigeren zu suchen; in der Einöde fand er ihn als schwarzen Ritter mit einer schrecklichen Begleiterschar und stellt sich in seinen Dienst; als sie aber zusammen des Weges zogen, wurde ein Kreuz sichtbar; der Teufel wich dem Kreuz aus, machte einen großen Umweg und musste zugeben, dass er das Bild des gekreuzigten Christus noch mehr als alles in der Welt zu fürchten habe.

Christophorus verließ nun auch den Teufel, nur dem noch mächtigeren Christus wollte er dienen. Lange suchte er, bis er endlich einen Einsiedler fand, der ihm bestätigte, Christus sei der mächtigste Herrscher; wolle man ihm dienen, so müsse man fasten können. Christophorus entgegnete, dass er das nicht könne. Auch die nächste Forderung, viel zu beten, konnte Christophorus nicht befolgen. Er übernahm dann aber die Aufgabe, Menschen auf dem Rücken über einen gefährlichen Fluss zu tragen, denn er war ja groß und stark. Statt eines Stabes nahm er eine große Stange und trug unermüdlich Menschen herüber und hinüber. Eines Nachts hört er eine Kinderstimme rufen, konnte aber in der Dunkelheit nichts erblicken. Nach dem dritten Ruf nochmals hinausgehend, sah er ein Kind, das hinübergetragen werden wollte. Als er aber mit diesem Kind auf der Schulter ins Wasser stieg, wurde die Last immer schwerer, das Wasser schwoll an, er fürchtete zu ertrinken und glaubte, die ganze Welt läge auf seinen Schultern. "Mehr als die Welt hast du getragen", sagte das Kind zu ihm, "der Herr, der die Welt erschaffen hat, war deine Bürde". Es drückte ihn unter das Wasser und taufte ihn. Am Ufer erkannte Christophorus Christus als seinen Herrn, der ihm auftrug, ans andere Ufer zurückzukehren und seinen Stab in den Boden zu stecken: er werde als Bekräftigung seiner Taufe finden, dass der Stab grüne und blühe. Als Christophorus am Morgen erwachte, sah er, dass aus seinem Stab tatsächlich ein Palmbaum mit Früchten aufgewachsen war.

Schon 452 wurde dem "Christusträger" in Chalkedon eine Kirche geweiht. Das Motiv des Christusträgers wurde häufig in der Kunst behandelt, die Betrachtung eines Christophorus-Bildes am Morgen schütze den ganzen Tag. Sein Name wurde aus der Liste der kanonischen Heiligen zwar gestrichen, blieb aber im deutschen Regionalkalender erhalten. Vom Patron der Autofahrer haben manche Menschen eine Plakette in ihrem Fahrzeug. Er ist einer der Nothelfer.



Attribute: Riese mit Stab, Kind auf den Schultern

Patron des Verkehrs; der Furten, Bergstraßen, Fuhrleute, Schiffer, Flößer, Fährleute, Brückenbauer, Seeleute, Pilger, Reisenden, Kraftfahrer, Chauffeure, Luftschiffer, Lastenträger, Bergleute, Zimmerleute, Hutmacher, Färber, Buchbinder, Schatzgräber, Obsthändler, Gärtner, Athleten; von Bergstraßen, Festungen; der Kinder,

gegen Pest, Seuchen, unerwarteten Tod, Feuer- und Wassergefahren, Dürre, Unwetter, Hagel, Augenleiden, Zahnweh, Wunden
Kiliani ist offline  
#3 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 25-04-2005, 21:36
Kira Nerys
Falsch verbunden
 
Benutzerbild von Kira Nerys
 
Registriert seit: 01-2005
Ort: Im Kraftwerk
[quote=Kiliani;6009233]
Ich meine damit Heilige, die es auf Beschluß der Kirche hin auf einmal nicht mehr gibt. .

Das bekannteste Beispiel ist wohl Christopherus.

Da vertraut man ihm als Autofahrer sein Leben an!

QUOTE]

Naja, in Zeiten von Airbag, ABS, Sicherheitsgurt, ESP und "gelben Engel " ist der arme Christoph nun out und muß sich als Postfuzzi in der DHL Werbung verdingen (neben seinem sogenannten Bruder "Supernase")
Kira Nerys ist offline  
#4 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 25-04-2005, 21:46
whoelse
die erbarmungslose Else
 
Benutzerbild von whoelse
 
Registriert seit: 12-2000
apropos Heilige...gibts irgendwo eine Liste von kandidaten zur Seligsprechung?
whoelse ist offline  
#5 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 25-04-2005, 22:07
Dammerl
gesperrt
 
Benutzerbild von Dammerl
 
Registriert seit: 11-2000
Ort: München
http://www.vatican.va/news_services/...lessed_ge.html

Die sollten eigentlich gestern selig gesprochen werden, müssen sich jetzt aber noch ein bisserl gedulden.
Dammerl ist offline  
#6 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 25-04-2005, 22:11
whoelse
die erbarmungslose Else
 
Benutzerbild von whoelse
 
Registriert seit: 12-2000
super, verdächtig viele Polen und Italiener :

nur ich meinte an sich eine Liste derer, die man gerade prüft, die eingereicht worden sind

wie funktioniert das eigentlich?

Macht man da eine Meldung, und die prüfen?

Wie läuft das ab? Wer entscheidet, wer vorgeschlagen/selig gesprochen wird?
whoelse ist offline  
#7 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 25-04-2005, 22:14
cobrita
Harmoniekeule
 
Benutzerbild von cobrita
 
Registriert seit: 07-2003
Ort: Renzusconistan
Kiliani, auch den hl. Gennaro von Neapel wollte man abschaffen. Und offiziell wurde er es auch, allerdings spielen da die Neapolitaner nicht mit und der Ex-Heilige wohl auch nicht, sein Blut verflüssigt sich immer noch (und nicht nur seins, da gibt es mehrere Heilige hier).
Ich glaub, die Kirche muss nur Platz im Kalender für die Neuen machen und schickt die Alten in Rente wegen Überarbeitung
cobrita ist offline  
Werbung
#8 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 25-04-2005, 22:16
whoelse
die erbarmungslose Else
 
Benutzerbild von whoelse
 
Registriert seit: 12-2000
würde Urlaub da nicht reichen? Man kann doch nicht einfach Heilige abschaffen? Mit welcher Begründung?
whoelse ist offline  
#9 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 25-04-2005, 22:19
Kiliani
gesperrt
 
Benutzerbild von Kiliani
 
Registriert seit: 02-2003
Ort: Caledonia
Zitat:
Zitat von whoelse Beitrag anzeigen
Wer entscheidet, wer vorgeschlagen/selig gesprochen wird?

Also eine ganz wichtige Rolle im Heiligsprechungs-Prozess spielt der Advocatus Diaboli.




[Bild: http://www.ane-art-chic.fr/images/su...tte-diable.gif]
Kiliani ist offline  
#10 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 25-04-2005, 22:22
Kiliani
gesperrt
 
Benutzerbild von Kiliani
 
Registriert seit: 02-2003
Ort: Caledonia
Zitat:
Zitat von whoelse Beitrag anzeigen
würde Urlaub da nicht reichen? Man kann doch nicht einfach Heilige abschaffen? Mit welcher Begründung?
Else! Urlaub ist zu teuer! Da müßte man den abgeschafften Heiligen ja auch noch Urlaubsgeld zahlen!

Feuern ischt koschtengünschtiger, gell!
Kiliani ist offline  
#11 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 25-04-2005, 22:22
whoelse
die erbarmungslose Else
 
Benutzerbild von whoelse
 
Registriert seit: 12-2000
grmpf

ich mein das ernst die Frage

hab mir die Gröning-Trilogie angesehen, und mich würde interessieren, was da die Kirche an sich dazu sagt, bzw. obs da nen Seligsprechungsprozess gibt
whoelse ist offline  
#12 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 25-04-2005, 22:23
krümelmonster
Unfähige Willküre
 
Benutzerbild von krümelmonster
 
IOFF Team
Registriert seit: 03-2004
Ort: Austria Anterior
Zitat:
Zitat von whoelse Beitrag anzeigen
würde Urlaub da nicht reichen? Man kann doch nicht einfach Heilige abschaffen? Mit welcher Begründung?
Nach dem zweiten Vatikanum wurden Heilige gestrichen, die historisch nicht zu belegen sind, wie eben Christophorus, aber z.B. auch St. Georg; andererseits flogen auch einige heilige Päpste aus dem Kalender, die als einzigen Grund der Heiligkeit den Ausbau der päpstlichen Machtstellung im Mittelalter hatten, allen voran Gregor VII., das war der von Canossa...

Generell zur Heiligsprechung:

http://www.heiligenlexikon.de/index....chung_kath.htm
krümelmonster ist offline  
#13 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 25-04-2005, 22:24
Dammerl
gesperrt
 
Benutzerbild von Dammerl
 
Registriert seit: 11-2000
Ort: München
die einzige von der ich grad auswendig weiss, dass der Prozess läuft ist die Resl aus Konnersreuth.
Dammerl ist offline  
#14 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 25-04-2005, 22:33
whoelse
die erbarmungslose Else
 
Benutzerbild von whoelse
 
Registriert seit: 12-2000
und was ist mit dem Gröning?

wie finde ich das jetzt heraus?
whoelse ist offline  
#15 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 25-04-2005, 22:36
Dammerl
gesperrt
 
Benutzerbild von Dammerl
 
Registriert seit: 11-2000
Ort: München
der hier?
http://www.bruno-groening.de/
Dammerl ist offline  
 


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


BVCM

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:40 Uhr.
Archiv | Impressum | Datenschutzerklärung
Based on vBulletin® von Jelsoft Enterprises Ltd.
* Modifications by scotty using hacks from vbulletin.org
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenenfalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.
Seite generiert in 0,26520 Sekunden mit 10 Queries auf Ganymed.

 

----------------- Werbung -----------------