IOFF  

Navigation & Login
Zurück   IOFF > IOFF / IOBBF Archiv > Medien > Habemus Papam! - [Sedisvakanz 2005]
Johannes Paul II: Trauer, Resümee, Konklave - Benedikt XVI: Hoffnung und Ausblicke
 

#31 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 29-04-2005, 23:21
Ariadnes Faden
Draculas Gartenzwerg
 
Benutzerbild von Ariadnes Faden
 
Registriert seit: 04-2004
Ariadnes Faden eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von celtictree Beitrag anzeigen
Frau Guggle ist auch immer sehr freundlich zu mir!!!! Wenn wir die nicht hätten...
Wenn sie nur nicht immer so rumzicken würd' <diese Buchstabenverschluckerin>
Ich geb z.B. Pogo ein und komm in Togo wieder raus <g>

:Afrikanisches Headbangerlie:
Ariadnes Faden ist offline  
#32 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 29-04-2005, 23:22
celtictree
Member
 
Benutzerbild von celtictree
 
Registriert seit: 09-2004
Zitat:
Zitat von Ariadnes Faden Beitrag anzeigen
Wenn sie nur nicht immer so rumzicken würd' <diese Buchstabenverschluckerin>
Ich geb z.B. Pogo ein und komm in Togo wieder raus <g>

:Afrikanisches Headbangerlie:
Wozu gibst Du Pogo ein?????
Togo ist doch viel netter
celtictree ist offline  
#33 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 29-04-2005, 23:23
Ariadnes Faden
Draculas Gartenzwerg
 
Benutzerbild von Ariadnes Faden
 
Registriert seit: 04-2004
Ariadnes Faden eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von Lucio Beitrag anzeigen
Na, die Bücher sind ja ziemlich lang (zwischen 250 und 700 Seiten. Oder so ähnlich ) und wenn Du mal bedenkst, dass die Verfilmung einer Buchseite im allgemeinen eine Minute dauert............. dann muß da wohl eine Menge weggelassen werden, wenn der Film nicht 11 Stunden dauern soll.

Am besten fang ich noch "gestern " mit lesen an

Ariadnes Faden ist offline  
#34 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 29-04-2005, 23:25
Ariadnes Faden
Draculas Gartenzwerg
 
Benutzerbild von Ariadnes Faden
 
Registriert seit: 04-2004
Ariadnes Faden eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von celtictree Beitrag anzeigen
Wozu gibst Du Pogo ein?????
Togo ist doch viel netter
Es gibt da sonen Tanz <swingeling> und da wollte ich etwas drüber erfahren...und kurze Zeit später verweilte ich virtuell auf dem afrikanischen Kontinent <aber schee heiss war's >
Ariadnes Faden ist offline  
#35 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 29-04-2005, 23:26
celtictree
Member
 
Benutzerbild von celtictree
 
Registriert seit: 09-2004
Zitat:
Zitat von Lucio Beitrag anzeigen
Na, die Bücher sind ja ziemlich lang (zwischen 250 und 700 Seiten. Oder so ähnlich ) und wenn Du mal bedenkst, dass die Verfilmung einer Buchseite im allgemeinen eine Minute dauert............. dann muß da wohl eine Menge weggelassen werden, wenn der Film nicht 11 Stunden dauern soll.
Das ist bei jedem verfilmten Buch so. Deshalb lese ich immer erst die Bücher und überlege mir dann gründlich, ob ich mir den Film antun soll....denn wenn man liest, hat man seine Vorstellungen von dem Gelesenen, die können ganz schnell zerstört werden durch Filme, die schlecht gemacht sind.
Am schlimmsten fand ich die Unendliche Geschichte...da hätte Herr Ende glatt sagen können "wieso habt ihr mein Buch so zerstört"

Gut gemacht war meiner Meinung nach "Watership Down", wenn auch hier viel weggelassen wurde aber der Film hatte was.
celtictree ist offline  
#36 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 29-04-2005, 23:27
celtictree
Member
 
Benutzerbild von celtictree
 
Registriert seit: 09-2004
Zitat:
Zitat von Ariadnes Faden Beitrag anzeigen
Es gibt da sonen Tanz <swingeling> und da wollte ich etwas drüber erfahren...und kurze Zeit später verweilte ich virtuell auf dem afrikanischen Kontinent <aber schee heiss war's >
Ja das glaub ich Dir!!
Und ein Buch unter 300 Seiten.. mal ehrlich...hat doch kaum eine vernünftige Handlung. Jedenfalls meistens nicht.
celtictree ist offline  
#37 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 29-04-2005, 23:31
Ariadnes Faden
Draculas Gartenzwerg
 
Benutzerbild von Ariadnes Faden
 
Registriert seit: 04-2004
Ariadnes Faden eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von celtictree Beitrag anzeigen
Ja das glaub ich Dir!!
Und ein Buch unter 300 Seiten.. mal ehrlich...hat doch kaum eine vernünftige Handlung. Jedenfalls meistens nicht.
Dann dürfte die Bibel ja in deinen Augen Gnade finden
Ariadnes Faden ist offline  
Werbung
#38 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 29-04-2005, 23:33
celtictree
Member
 
Benutzerbild von celtictree
 
Registriert seit: 09-2004
Zitat:
Zitat von Ariadnes Faden Beitrag anzeigen
Dann dürfte die Bibel ja in deinen Augen Gnade finden
das tut sie sowieso.......sorry sooooo war das nicht gemeint Fädchen....
celtictree ist offline  
#39 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 29-04-2005, 23:34
Lucio
Tomatenzüchter
 
Benutzerbild von Lucio
 
Registriert seit: 09-2004
Ort: Berlin
Zitat:
Zitat von celtictree
Das ist bei jedem verfilmten Buch so. Deshalb lese ich immer erst die Bücher und überlege mir dann gründlich, ob ich mir den Film antun soll....denn wenn man liest, hat man seine Vorstellungen von dem Gelesenen, die können ganz schnell zerstört werden durch Filme, die schlecht gemacht sind.
Am schlimmsten fand ich die Unendliche Geschichte...da hätte Herr Ende glatt sagen können "wieso habt ihr mein Buch so zerstört"

Gut gemacht war meiner Meinung nach "Watership Down", wenn auch hier viel weggelassen wurde aber der Film hatte was.
Die beiden von Dir genannten Filme habe ich nicht gesehen, aber Du hast natürlich recht.

Wenn ein Buch sehr lang ist, muß der Drehbuchautor für den Film
1.entweder viel Stoff rausstreichen oder
2.die Handlung auf Grundlage des Buches neu konzipieren.

Wohl nur bei der zweiten Variante kann der Film besser sein als das Buch. Es kann aber natürlich auch völlig in die Hose gehen.
Lucio ist offline  
#40 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 29-04-2005, 23:37
Ariadnes Faden
Draculas Gartenzwerg
 
Benutzerbild von Ariadnes Faden
 
Registriert seit: 04-2004
Ariadnes Faden eine Nachricht über ICQ schicken


Aus Zeitmangel schaue ich, wenn möglich, zuerst den Film, und wenn er mich dann von den Socken gerissen hat, gönne ich mir noch das Buch.

Geht schneller
Ariadnes Faden ist offline  
#41 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 29-04-2005, 23:37
Lucio
Tomatenzüchter
 
Benutzerbild von Lucio
 
Registriert seit: 09-2004
Ort: Berlin
Zitat:
Zitat von celtictree
Und ein Buch unter 300 Seiten.. mal ehrlich...hat doch kaum eine vernünftige Handlung. Jedenfalls meistens nicht.
Eine streitbare These. Also meine ganzen vergötterten (oder sollte ich in diesem Sub besser schreiben: bewunderten ) Bücher sind kürzer.

Oder lies mal " Der Vater eines Mörders" von Alfred Andersch. Eher eine Kurzgeschichte als eine Novelle. Ein brilliantes Werk.
Lucio ist offline  
#42 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 29-04-2005, 23:38
celtictree
Member
 
Benutzerbild von celtictree
 
Registriert seit: 09-2004
Zitat:
Zitat von Lucio Beitrag anzeigen
Die beiden von Dir genannten Filme habe ich nicht gesehen, aber Du hast natürlich recht.

Wenn ein Buch sehr lang ist, muß der Drehbuchautor für den Film
1.entweder viel Stoff rausstreichen oder
2.die Handlung auf Grundlage des Buches neu konzipieren.

Wohl nur bei der zweiten Variante kann der Film besser sein als das Buch. Es kann aber natürlich auch völlig in die Hose gehen.
Ich erinnere mich an den (von mir sehr geschätzten) Film "Kramer gegen Kramer". Was ich nie begriffen habe, warum man im Film die Hausangestellte, die auch Kinderfrau in einem war, weggelassen hat. Es ging ja um eine Ehe, die zerbrach und die Frau (Meryl Streep) verlies ihren Mann (Dustin Hoffman) und ihren Sohn (Justin Henry).
Mr. Kramer hatte einen Ganztagsjob und einen schulpflichtigen Sohn zu betreuen.
Die Kinderfrau spielte im Buch einer der wichtigsten Rollen überhaupt, tauchte aber im Film überhaupt nicht auf. Klar muss man die Filme auf das Wesentliche reduzieren, aber gleich die wichtigsten Personen weglassen???
celtictree ist offline  
#43 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 29-04-2005, 23:40
celtictree
Member
 
Benutzerbild von celtictree
 
Registriert seit: 09-2004
Zitat:
Zitat von Lucio Beitrag anzeigen
Eine streitbare These. Also meine ganzen vergötterten (oder sollte ich in diesem Sub besser schreiben: bewunderten ) Bücher sind kürzer.

Oder lies mal " Der Vater eines Mörders" von Alfred Andersch. Eher eine Kurzgeschichte als eine Novelle. Ein brilliantes Werk.
Ich habe, da ich mit Deiner Antwort gerechnet habe, das Wort "meistens" in meine These eingefügt, da es natürlich auch (wie immer im Leben) Ausnahmen gibt.
celtictree ist offline  
#44 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 29-04-2005, 23:40
Ariadnes Faden
Draculas Gartenzwerg
 
Benutzerbild von Ariadnes Faden
 
Registriert seit: 04-2004
Ariadnes Faden eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von Lucio Beitrag anzeigen
Die beiden von Dir genannten Filme habe ich nicht gesehen, aber Du hast natürlich recht.

Wenn ein Buch sehr lang ist, muß der Drehbuchautor für den Film
1.entweder viel Stoff rausstreichen oder
2.die Handlung auf Grundlage des Buches neu konzipieren.

Wohl nur bei der zweiten Variante kann der Film besser sein als das Buch. Es kann aber natürlich auch völlig in die Hose gehen.
Du meinst ein schriftstellerischer Quickie ?
Eine Schande ist des <ggg>
Ariadnes Faden ist offline  
#45 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 29-04-2005, 23:47
celtictree
Member
 
Benutzerbild von celtictree
 
Registriert seit: 09-2004
Zitat:
Zitat von Ariadnes Faden Beitrag anzeigen
Du meinst ein schriftstellerischer Quickie ?
Eine Schande ist des <ggg>
Faden, Faden, woran Du wieder denkst
ciao bis tomorrow meine Teuerste und wenn der hl. Kilian hier irgendwann nochmal auftauchen sollte, sag ihm auch von mir "ein gut`s Nächtle"
celtictree ist offline  
 


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


BVCM

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:43 Uhr.
Archiv | Impressum | Datenschutzerklärung
Based on vBulletin® von Jelsoft Enterprises Ltd.
* Modifications by scotty using hacks from vbulletin.org
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenenfalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.
Seite generiert in 0,22394 Sekunden mit 10 Queries auf Amalthea.

 

----------------- Werbung -----------------