IOFF  

Navigation & Login
Zurück   IOFF > IOFF / IOBBF Archiv > Medien > Aktuelle Ereignisse [Archiv]
 

#16 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 26-02-2010, 20:41
Orbitoz
gesperrt
 
Registriert seit: 04-2003
Ort: Im 100'000-Einwohner-Dorf
Orbitoz eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von Serge Beitrag anzeigen
Aber schon komisch daß Schweizer ihr Geld nicht nach Deutschland bringen.
Doch doch, das kommt schon vor - die deutschen Banken im Grenzgebiet stehen insofern ihren schweizer Kollegen in nichts nach wenn es darum geht, NICHT nach dem Steuerstatus zu fragen

Zudem dürfte nicht in allen Fällen die Steuern im Vordergrund stehen, wenn ein Schweizer Geld nach Deutschland bringt: Höhere Zinsen in Deutschland sowie die Verfügbarkeit eines Euro-Kontos für den Zahlungsverkehr wird da oft genannt.
Orbitoz ist offline  
#17 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 26-02-2010, 21:58
Wassermann
unregistriert
 
.

Geändert von Wassermann (13-04-2010 um 12:44 Uhr).
 
#18 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-02-2010, 05:25
SnakeX
Stardust
 
Benutzerbild von SnakeX
 
Registriert seit: 04-2004
Zitat:
Zitat von Serge Beitrag anzeigen
... und damit die Abwanderung der Reichen beschleunigen.

*lol* diese billige "Drohung" zieht schon lange nicht mehr, weil die Auswirkungen längst widerlegt sind.
SnakeX ist offline  
#19 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-02-2010, 08:26
Emotions
gesperrt
 
Benutzerbild von Emotions
 
Registriert seit: 05-2004
Soll man in allen Geschäften alle Waren verschenken weil man Angst hätte bei zu hohen Preisen könnten die Kunden nichts kaufen?! Ähnlich schräg ist die Argumentation des "scheuen Rehs Geld", man nimmt lieber nichts von denen weil man Angst hat sie könnten ja was tun.

Jeder Reiche der raus will soll gehen, dann aber gleich richtig mit Ausbügerung, der deutsche Pass geht durch den Schredder, dann wollen wir mal sehen ob das scheue Reh es sich nicht doch lieber hier gemütlich macht.
Emotions ist offline  
#20 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-02-2010, 09:26
Orbitoz
gesperrt
 
Registriert seit: 04-2003
Ort: Im 100'000-Einwohner-Dorf
Orbitoz eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
*lol* diese billige "Drohung" zieht schon lange nicht mehr, weil die Auswirkungen längst widerlegt sind.
Wobei das Problem der Abwanderung nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist. Deutschland verliert jährlich ja nicht "nur" ein paar schlecht motivierte Steuerzahler, sondern eine ganze Reihe von gut (und teuer) ausgebildeten Akademikern, Unternehmern, Fach- und Führungskräften - und da ist bei manchen die Abgabe- und Steuerlast nur ein Grund von vielen, warum sie Deutschland den Rücken kehren, aber oft genug der Entscheidende.
Orbitoz ist offline  
#21 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-02-2010, 09:39
Mauberzaus
Einzig - nicht artig
 
Benutzerbild von Mauberzaus
 
Registriert seit: 11-2003
Das hat mit der so gerne zitierten Steuerlast nichts zu tun, sondern mit den Perspektiven, die dieses Land bietet. Angefangen von der miesen Behandlung von Mitarbeitern, bis zu Überstunden, die fest verankert sind und kaum noch Zeit für Privatleben bieten.

Steuerquote in Deutschland trotz gestiegener Einnahmen deutlich unter dem OECD-Schnitt

Bei gut ausgebildeteten Akademikern fällt die Mär der Sozialabgabenlast ebenfalls weg, da es Beitragsbemessungsgrenzen gibt.
Mauberzaus ist offline  
#22 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-02-2010, 10:00
Orbitoz
gesperrt
 
Registriert seit: 04-2003
Ort: Im 100'000-Einwohner-Dorf
Orbitoz eine Nachricht über ICQ schicken
Ich sag ja, nur ein Faktor von Vielen - der da z.B. dürfte aber Matchentscheidend sein:

Zitat:
Dem vergleichsweise geringen Steueraufkommen in Deutschland steht eine im OECD-Vergleich sehr hohe Steuer- und Sozialabgabenbelastung für Arbeitnehmer gegenüber. Ursache dafür sind die nach wie vor hohen Sozialabgaben, über die ein sehr großer Teil der staatlichen Leistungen finanziert wird.
Und daher kommt wohl auch das Gefühl der Ohnmacht, welches der Threadtitel zum Ausdruck bringt: Der Ehrliche ist der Dumme, da er sowieso keine andere Wahl hat.

Ich weiss jetzt nicht, was du meinst mit der "Mär der Sozialabgabelast" bei ausgebildeten Akademikern. Zählen Ärzte, Juristen, Ökonomen etc. nicht dazu?
Orbitoz ist offline  
Werbung
#23 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-02-2010, 10:49
Mauberzaus
Einzig - nicht artig
 
Benutzerbild von Mauberzaus
 
Registriert seit: 11-2003
Zitat:
Zitat von Orbitoz Beitrag anzeigen

Ich weiss jetzt nicht, was du meinst mit der "Mär der Sozialabgabelast" bei ausgebildeten Akademikern. Zählen Ärzte, Juristen, Ökonomen etc. nicht dazu?

Die sind sowohl privat krankenversichert, als auch rentenversichert, ins Arbeitslosensystem zahlen die ebenfalls nicht ein.
Mauberzaus ist offline  
#24 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-02-2010, 11:11
SnakeX
Stardust
 
Benutzerbild von SnakeX
 
Registriert seit: 04-2004
Zitat:
Zitat von Orbitoz Beitrag anzeigen
Wobei das Problem der Abwanderung nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist. Deutschland verliert jährlich ja nicht "nur" ein paar schlecht motivierte Steuerzahler, sondern eine ganze Reihe von gut (und teuer) ausgebildeten Akademikern, Unternehmern, Fach- und Führungskräften - und da ist bei manchen die Abgabe- und Steuerlast nur ein Grund von vielen, warum sie Deutschland den Rücken kehren, aber oft genug der Entscheidende.
Erstmal ginge Deutschland davon nicht unter... die besten Akademiker waren auch früher schon Menschen, die die Wissenschaft "gelebt" haben und der monetäre Anreiz relativ egal, zumindest bei den Naturwissenschaften.

Wir haben angeblich ja auch die "besten" Politiker, die sich deshalb ihre hohen Diäten rechtfertigen, weil die Topleute sonst in der Wirtschaft bleiben würden...
Nun, ich sehe unser Land in den letzten 30 Jahren in einer wirtschaftlichen Abwärtsspirale, trotz der "besten" Leute...
Wen haben wir da noch, achja, die "besten" Banker und Finanzmanager, die den letzten Crash nicht verhindern konnten usw, usw....
Ich glaube man kann diesen Auswandrungsdrohungen ziemlich gelassen entgegensehen...

Was aber viel wichtiger ist, dass bei einer Flut an auswandernden Akademikern, der Markt in den wenigen Steueroasen ziemlich schnell gedeckt wäre...
Ist ja nun auch nicht so dass die nur aus Deutschland flüchten, denn die meisten anderen Länder haben ja ähnliche Probleme mit der Steuerflucht...
Wo wollen sie denn alle hin? Wer nimmt sie denn alle?
SnakeX ist offline  
#25 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-02-2010, 13:34
Wassermann
unregistriert
 
.

Geändert von Wassermann (13-04-2010 um 12:44 Uhr).
 
#26 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-02-2010, 13:50
Emotions
gesperrt
 
Benutzerbild von Emotions
 
Registriert seit: 05-2004
Zitat:
Zitat von Mauberzaus Beitrag anzeigen

.... sondern mit den Perspektiven, die dieses Land bietet.
Und der Sicherheit, noch. In Brasilien werden täglich Unternehmer entführt/überfallen, ab einem bestimmten Einkommen müßen die Autos gepanzert sein weil an jeder rotem Ampel das Auto angefallen wird und nicht selten Schusswaffen zum Einsatz kommen - die wohnen in Siedlungen die eingezäunt sind wie Lager, Häuser mit Panicrooms usw. - da lebt es sich in Deutschland noch sicherer (aber dafür wollen Steuerbetrüger ja nichts zahlen).

Die Flucht des scheuen Rehs wirds zunehmend schwieriger, international wird man Kapital mehr versteuern, Steuerparadiese werden international bekämpft oder durch hohe Auflagen uninteressant - das scheue Reh hats bald woanders nicht mehr besser.
Emotions ist offline  
#27 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-02-2010, 16:35
Gast:
unregistriert
 
Und? Dann schlagen die Staaten erst richtig zu. Wenn das Kapital eingefangen ist, wird es geschlachtet und verzehrt... und dann wird umverteilt, bis der Arzt kommt. Allerdings kommt der nur zu den "Bedürftigen", nicht zu denen, die das erwirtschaften...
 
#28 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-02-2010, 16:49
zai-feh
unregistriert
 
Zitat:
Zitat von Gorres Beitrag anzeigen
Und? Dann schlagen die Staaten erst richtig zu. Wenn das Kapital eingefangen ist, wird es geschlachtet und verzehrt... und dann wird umverteilt, bis der Arzt kommt. Allerdings kommt der nur zu den "Bedürftigen", nicht zu denen, die das erwirtschaften...
Als einer der jahrelang "erwirtschaftet" hat (jetzt allerdings ein "Bedürftiger" ist - hoffentlich nicht allzulange), habe ich es deutlich lieber, dass die Bedürftigen das bekommen, als die die ebenso überhauptnix erwirtschaften, aber überall den Rahm abschöpfen bis für den Rest nur noch reines Wasser übrig ist.
Dieser Ansicht war ich allerdings schon als ich "erwirtschaftet" habe und nicht "Bedürftiger" war.
Die größten Sozialschmarozer ist nicht der kleine HarzIV-Bescheißer, das sind die großen Kapitalbescheißer.
 
#29 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-02-2010, 16:56
Logical Reason
Although noone understood
 
Benutzerbild von Logical Reason
 
Registriert seit: 12-2005
Ort: Bevormundungsstaat
Da Brasilien als Horrorszenario des Kapitalismus ins Spiel gebracht wurde ... Brasilien ist weitgehend sozialistisch geprägt. Es gibt Sozialabgaben und -steuern (zusätzlich 10% auf Gewinn). Brasiliens Staatsausgaben sind - gemessen am BIP - fast so hoch wie die von den Topwohlfahrtsstaaten Schweden und Deutschland, und halb so hoch wie etwa von Chile und Mexiko, denen es wirtschaftlich weit besser geht.
Logical Reason ist offline  
#30 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-02-2010, 17:02
Emotions
gesperrt
 
Benutzerbild von Emotions
 
Registriert seit: 05-2004
Zitat:
Zitat von Gorres Beitrag anzeigen

... die das erwirtschaften...
Naja, da kann man auch fragen, wer erwirtschaftet was? Hat der Karstadt-Manager in 6 Monaten soviel erwirtschaftet das er das Jahresgehalt von 5000 Angetsellten verdient hat? "Erwirtschaften" tut auch die Verkäuferin bei Karstadt, die bringt ihr Geld auch in die regionale Wirtschaft ein, der Manager sitzt in Monte Carlo im Yachthafen. Ohne die Verkäuferinnen und Kassiererinnen hätte Karstadt niemals was erwirtschaftet, ebenso die Ruhrkohle AG ohne Bergleute, Thyssen ohne die Stahlkocher.

Unternehmer sollen von mir aus gerne stinkreich sein, davon profitiert in usnerem Land jeder, aber nur wenn sie auch Angestellte ordentlich bezahlen und ihre Steuern, darum gehts ja.
Emotions ist offline  
 


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


BVCM

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:26 Uhr.
Archiv | Impressum | Datenschutzerklärung
Based on vBulletin® von Jelsoft Enterprises Ltd.
* Modifications by scotty using hacks from vbulletin.org
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenenfalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.
Seite generiert in 0,17145 Sekunden mit 10 Queries auf Amalthea.

 

----------------- Werbung -----------------