IOFF  

Navigation & Login
Zurück   IOFF > IOFF / IOBBF Archiv > Medien > Aktuelle Ereignisse [Archiv]
 

#16 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 10-04-2010, 10:07
larghetto
Member
 
Registriert seit: 12-2008
Zitat:
Zitat von Yatagan Beitrag anzeigen
Ungewöhnlich kurz gedacht von hans, aber, was hat so ein Stuß unter "Aktuelles" zu suchen?



Dürfen Knackis Rad fahren?

Können Ex-Junkies Gemüse einordnen?

Müssen Hartz-IV-Mütter ab Kind No. 6 in Schutzhaft?

Ähnlich erquickend.
Der Thread heißt:


Aktuelle Ereignisse
Diskussionen über die Schlagzeilen in den Medien


Die Schlagzeilen von März/April drehten sich um Kachelmann, der im Gefängnis sitzt und um einen ehemaligen Gefängnisinsassen, der gerade versucht, wieder Fuß zu fassen.

Das ist kein Stuß, sondern ein ernstes Thema. Kachelmann war ein beliebter TV-Moderator und jetzt steht durch die ständige Medienhetzte seine Karriere auf dem Spiel. Seine Schuld/Unschuld ist nicht bewiesen und die BILD veröffentlicht geheime Strafakten, die nicht an die Öffentlichkeit gehören. Die geheimen SMS-Kontakte mit Indira gehören ebenfalls nicht an die Öffentlichkeit. Wenn er unschuldig sein sollte, ist dennoch sein Ruf ruiniert und das geschah durch die Medien.

Bei Menowin ist es anders. Er hat gesessen und möchte sich jetzt beruflich neu orientieren. Und wieder gelangen Strafakten an die Öffentlichkeit und werden täglich von der BILD ausgeschlachtet.
Auch hier wird durch die Medien demontiert, sie führen sich als Strafrichter auf und machen Menschen und Karierren kaputt. Es ist eine zweite Strafe, (von unprofessionellen "Medien-Strafrichtern" auferlegt) die einen jungen Menschen, der seine Schuld bereits abgesessen hat, sehr verletzt und es ihm schwer macht, sich von der Vergangenheit zu lösen und ein neues Leben anzufangen.


Zitat:
Zitat von hans Beitrag anzeigen
das verkürzende ist das fernsehen selber.

als der amerikanische traum noch in war, james dean, marylin, dirty dancing, pretty woman, lag die message in der inspiration, überhaupt ranzugehen, was anzufangen, optimistisch zu sein, und jedem war klar dass im detail einfallsreichtum gefragt war, nicht jeder an die spitze konnte, und man eine hilfreiche hand braucht.

jetzt haste heut diese typen mit "ecken und kanten", gefaktes reality, und es wird alles immer ambivalenter, und siehe BB man verliert sich völlig in unwichtigen bloss emotionalisierten details.
das hat null relevanz. für den zuseher wird alles immer beliebiger, und er gewinnt NULL, vertut nur seine zeit, ist geparkt damit er sich aus dem wahren leben mit den grossen dingen raus hält.

man hat nix davon. es ist doch krank und bekloppt, irgendwie das geringste für menowin oder auch nur irgend einen anderen zu empfinden. die gehn uns einen dreck an!! bloss weil sie im fernsehen sind?? von ner firma ausgewählt uns gezeigt zu werden?
was ist mit 20 millionen anderen? deinem nachbarn? dem schmuddelkind im kindergarten?

man lernt ja nicht mal was draus. menowins schicksal ist irrelevant weil da hundert superspezialisten dran rum doktern. wer sonst hat das? der normalo ist ein armer depp wenn er versucht schlüsse aus einer ferhsehperson zu ziehen oder auch nur zu beurteilen.

die roma und sinti freuen sich, weil sie bei sowas einen zusammenhalt haben, aber kann sich ein einziger im real life auf menowin berufen? ich glaube nicht.sie haben wenigstens den vorteil dass leichter ein gespräch anzufangen ist. aber für jeden anderen...

es ist ein theater, aber keine zweite chance.
von 10000 "ex-knackis" kann sich einer im TV wichtig machen. warum und wozu? kein anderer hat das geringste davon. und der eine geht mich ja gar nix an, den kannte ich vorher ja auch nicht. der hat mich nicht gefragt, was ich von ihm halte.
und wenn er gut singt, dann interessiert mich die gesamte chancenthematik und soapkäse überhaupt nicht. dann ist er im normalen marktwettbewerb. wozu der aufstand...
Der eine singt gut, der andere hat gut moderiert und auch wenn dich Chancenthematik und Soapkäse persönlich nicht interessiert, so gibt es doch genügend Personen, die sich ihre Meinung täglich aus der Zeitung mit den großen Buchstaben bilden. Da können Schlagzeilen, die mit Gefängnis zu tun haben, Karierren für immer auslöschen, auch wenn die Person unschuldig war.

Die Medienschlagzeilen brennen sich in den Köpfen ein und die 50 Prominenten, die einmal im Knast gesessen haben, können bestimmt davon ein Lied singen. Sie tragen das Thema Gefängnis wie ein Stigma mit sich herum und haben es im Leben schwerer, wieder in der Öffentlichkeit zu arbeiten. Ingrid van Bergen und Günther Kaufmann haben es geschafft, andere auch noch, aber was ist mit denen, die durch böse Schlagzeilen seelisch zugrunde gehen?

Was ist eigentlich aus dem Moderator Andreas Türck geworden?

Geändert von larghetto (10-04-2010 um 10:14 Uhr).
larghetto ist offline  
#17 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 10-04-2010, 10:26
île_flottante
irgendeiner wartet immer
 
Benutzerbild von île_flottante
 
Registriert seit: 08-2006
Ort: Rock'N'Roll
Zitat:
Zitat von larghetto Beitrag anzeigen
Der Thread heißt:


Aktuelle Ereignisse
Diskussionen über die Schlagzeilen in den Medien


Die Schlagzeilen von März/April drehten sich um Kachelmann, der im Gefängnis sitzt und um einen ehemaligen Gefängnisinsassen, der gerade versucht, wieder Fuß zu fassen.

Das ist kein Stuß, sondern ein ernstes Thema. Kachelmann war ein beliebter TV-Moderator und jetzt steht durch die ständige Medienhetzte seine Karriere auf dem Spiel. Seine Schuld/Unschuld ist nicht bewiesen und die BILD veröffentlicht geheime Strafakten, die nicht an die Öffentlichkeit gehören. Die geheimen SMS-Kontakte mit Indira gehören ebenfalls nicht an die Öffentlichkeit. Wenn er unschuldig sein sollte, ist dennoch sein Ruf ruiniert und das geschah durch die Medien.

Bei Menowin ist es anders. Er hat gesessen und möchte sich jetzt beruflich neu orientieren. Und wieder gelangen Strafakten an die Öffentlichkeit und werden täglich von der BILD ausgeschlachtet.
Auch hier wird durch die Medien demontiert, sie führen sich als Strafrichter auf und machen Menschen und Karierren kaputt. Es ist eine zweite Strafe, (von unprofessionellen "Medien-Strafrichtern" auferlegt) die einen jungen Menschen, der seine Schuld bereits abgesessen hat, sehr verletzt und es ihm schwer macht, sich von der Vergangenheit zu lösen und ein neues Leben anzufangen.




Der eine singt gut, der andere hat gut moderiert und auch wenn dich Chancenthematik und Soapkäse persönlich nicht interessiert, so gibt es doch genügend Personen, die sich ihre Meinung täglich aus der Zeitung mit den großen Buchstaben bilden. Da können Schlagzeilen, die mit Gefängnis zu tun haben, Karierren für immer auslöschen, auch wenn die Person unschuldig war.

Die Medienschlagzeilen brennen sich in den Köpfen ein und die 50 Prominenten, die einmal im Knast gesessen haben, können bestimmt davon ein Lied singen. Sie tragen das Thema Gefängnis wie ein Stigma mit sich herum und haben es im Leben schwerer, wieder in der Öffentlichkeit zu arbeiten. Ingrid van Bergen und Günther Kaufmann haben es geschafft, andere auch noch, aber was ist mit denen, die durch böse Schlagzeilen seelisch zugrunde gehen?

Was ist eigentlich aus dem Moderator Andreas Türck geworden?
http://www.bildblog.de/7173/von-opfe...chtsspektakel/


Das Problem sind ja nicht "nur" die bösen Medien, sondern die Leute, die darauf abfahren. Die BILD erfüllt eine gesellschaftliche Funktion, leider. Ich bin selbst regelmäßig erschrocken über die Bosheit, mit der manche sich auf Menowin stürzen.
Früher wurden Menschen wochenlang an den Pranger gestellt, Hexen verbrannt, Löwen zum Fraß vorgeworfen. Woher diese Neigung kommt, weiß ich nicht. Die Höhlenmenschen hatten keine Zeit für son Scheixx. Es scheint, dass diese Mentalität des Prangerns sich mit der sogenannten "Zivilisation" in den Genen festgesetzt hat. Eine Mischung aus zweifelhafter Vergnügungssucht und krankhaften Überlegenheitsgebärden.
Etablierte Künstler können anders damit umgehen, aber jemand wie Menowin hat dem wenig entgegen zu setzen, da er noch keine Erfolge vorweisen kann.
île_flottante ist offline  
#18 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 10-04-2010, 12:37
Amy_Z
Team Vuvuzela
 
Benutzerbild von Amy_Z
 
Registriert seit: 03-2004
Zitat:
Ungewöhnlich kurz gedacht von hans, aber, was hat so ein Stuß unter "Aktuelles" zu suchen?
Das frage ich mich auch. Zumal irgendwelche Gefängnisschlagzeilen der BILD bei keinem aus meinem Umfeld für "Diskussionsstoff" sorgen. Gehört in Yellow Press und Skurriles.
Amy_Z ist offline  
#19 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 10-04-2010, 13:11
hans
ang dami mo alam
 
Registriert seit: 02-2003
1. die medienhetze ist inflationär. wenns wirklich nen neuen hitler zu kritisieren gäbe, tät gar keiner mehr richtig hinhören, sondern gedanlenlos mitmotzen, was nicht das geringste in der sache bewirkt. dort wo es gefährlich ist, sind die von reiner verbalkritik unbeeindruckt.

2. wenn ein promi nach der verurteilung keiner mehr ist. und es nie wieder wird, und ein TV star nie wieder eine linse sieht, dann ist das keine ungerechte zusatzbestrafung sondern der fällige entzug eines privilegs.
da halte ich es mit den japanern. jemand der eine straftat begeht, ist als aushängeschild für immer untragbar. gilt ja auch für anwalts und arztberufe zumindest bei schwereren delikten.
wenn wir das nicht erzwingen, haben wir am ende ein TV das zur gänze von arschlöchern gemacht wird, die höchstens mal mit 2 jahren knast pokern und dann weiter machen als wär das egal.
das erzieherische bild bringt die botschaft, dass man denen auch in dem punkt nacheifern soll, denn meist ist ein delikt aus gründen des persönlichen vorteils oder der machtausübung (prügel, drohung, erpressung) begangen worden. also nimm mit was du kriegst, ein bissle knast und dann bist du der king.

haben wir ja schon. die abschreckung auf einen merklichen teil der jugendlichen ist null.

--
speziell bei menowin, RTL hätte den niemals nehmen dürfen. das ist kein amerikanischer traum, das ist verlogenste taktik um hinterher genau die schlagzeilen punkt 1 zu schinden. der typ ist denen eher egal. wenn er sich was antut, super auflagen für die bild. wurde zu genüge in literatur und film dargelegt, auch die truman story. dort sind wir praktisch.

man bräuchte eigentlich ein gesetz, casting show und jeder ähnliche wettbewerb samt BB, keine vorstrafe, keine drogen, keine schulden, keine schweren krankheiten, und keinerlei outings über familienmitglieder und freunde. millionenstrafe wenn der sender das verletzt und die kranke tante eines von ihnen ausgesuchten kandidaten hervorzieht. ebenso für medien mit denen sie vertraglich im bund stehen also bild (es zählen auch gemeinsame eigentümer oder grossaktionäre)

Geändert von hans (10-04-2010 um 13:22 Uhr).
hans ist offline  
#20 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 10-04-2010, 13:16
FredSack
gesperrt
 
Registriert seit: 04-2004
Ort: KA/BA
Ich finde dass sich ein Ex-Knacki erstmal im normalen Berufsleben etablieren sollte bevor man in die Öffentlichkeit tritt.
FredSack ist offline  
#21 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 10-04-2010, 13:51
CafedeNoir
جنين‎
 
Benutzerbild von CafedeNoir
 
Registriert seit: 06-2008
Zitat:
Zitat von FredSack Beitrag anzeigen
Ich finde dass sich ein Ex-Knacki erstmal im normalen Berufsleben etablieren sollte bevor man in die Öffentlichkeit tritt.




Im Falle Menowin, okay er hat seine Strafe abgesessen, aber erst nachdem er per Strafbefehl gesucht wurde, da er geflüchtet ist. Und es war nicht nur Scheckkartenbetrug, was ja an sich schon schlimm ist, auch wenn es "nur" um Geld geht. Aber da waren ja auch noch andere Delikte wie schwere Körperverletzung. Dieser Typ, hatte bereits mehrmals seine 2. Chance und sie nicht genutzt. So einen möchte ich nicht als "Superstar" haben, egal wie gut er singt.


Jörg Kachelmann ist in meinen Augen solange unschuldig, bis seine Schuld erwiesen wurde.
CafedeNoir ist offline  
#22 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 10-04-2010, 13:52
hans
ang dami mo alam
 
Registriert seit: 02-2003
abgesehen vom argument mit dem privileg, die holen für ihre shows solche leute hervor wie die hasen aus dem hut. ich finde aber schauspiel muss schauspiel bleiben. entweder machen sie was "erzieherisches" fürs volk im sinn von shakespeare oder moliere, dann sollen schauspieler die rollen der schwierigen charaktere übernehmen, oder es geht um hilfe für betroffene, dann hat man die nicht mit klatsch und peinlichem vorführen auszubeuten. diese trennung sollte ebenfalls gesetzlich sein.
hans ist offline  
Werbung
#23 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 10-04-2010, 14:47
Schildkröte
Hat sich gut gehalten
 
Benutzerbild von Schildkröte
 
Registriert seit: 04-2007
Zitat:
Zitat von Rodhus18 Beitrag anzeigen
Hatte ruru heute nicht erst darauf hingewiesen, dass sie sauer wird, wenn hier aus anderen Programmen Beiträge übernommen werden. Du postest hier einen Beitrag aus dem Menowin Forum. Findest du das in Ordnung?
Naja, das Thema ist aber schon wichtig, und ohne den Beitrag hätte es weniger "Biss". Ist denke ich eine Frage des Einzelfalls.

Zitat:
Zu dem übrigen Beitrag der Bild......

Ingrid van Bergen ist als Schauspielerin nach ihrer Entlassung wieder eine erfolgreiche Schauspielerin geworden. Trotzdem bekommt sie die Fragen immer noch in jeder Talkshow gestellt, hab ich erst neulich gesehen.

Sicher wird einer, der während einer laufenden TV-Serie verhaftet, ausgeschlossen und verurteilt wird mehr im Gespräch und wird auch in der Erinnerung der Leute so bleiben.
Das ist wirklich ein Problem, daß die Gesellschaft, und verstärkt durch selbsternannte Tugendwächter wie der Springer-Verlag, Kriminalität in der Vergangenheit eines Menschen, die durch entsprechende Sanktionen gesühnt ist, trotzdem immer wieder hervorkramt. Das kommt faktisch einer zweiten Bestrafung gleich.
Allerdings ist Menowin IMHO nicht gut beraten gewesen, sein Glück in einer Casting-show bei RTL zu versuchen: Zum einen wird, wer es denn bis zum Ende geschafft hat, dann für ein oder zwei CDs als Lohnsänger ausgepresst und dann fallengelassen, zum anderen könnte ich mir vorstellen, daß er wegen seines Lebenslaufs überhaupt erst durch die ersten, nicht öffentlichen, Runden gehievt wurde - Kandidaten mit solchen Biographien bringen Quote!
So wird er nun von RTL für begrenzte Zeit als nützlicher Idiot genutzt, der Zuschauer für die Werbeblöcke sichert, indem er einem Magneten für die Zeit dazwischen darstellt. Denn um nichts anderes geht es dem Kommerzfernsehen: Werbezeiten vermarkten durch Füllung der Zwischenzeiten mit kommerzorientierten, geistig anspruchslosen und psychisch abstumpfenden Schein-Inhalten.
Möge doch mal ein ernsthafter Musikproduzent sich Menowin krallen und ordentlich ausbilden, damit nicht auch noch Leute, die es eigentlich besser wissen, sich gezwungen sehen, für ihn zu stimmen, damit er die Chance bekommt, die er verdient. (kleine Reverenz an hans )

Zitat:
Zitat von Gorres Beitrag anzeigen
Strafe abgesessen ist Strafe abgesessen.

Aber wer sitzt heute noch seine Strafe ab?
Auch bei 2/3-Entlassung folgt Bewährungszeit. Deren Bestehen ist gleichbedeutend mit absitzen.
Schildkröte ist offline  
#24 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 10-04-2010, 22:29
hans
ang dami mo alam
 
Registriert seit: 02-2003
@schildkröte,
wenn er es mit einem guten produzenten schafft, sozusagen in freier wildbahn wie es vor der castingwelle der hauptsächliche weg war, dann hat er auch kein unverdientes privileg gekriegt. dann hat sich jeder manager und investor auf seinem weg unabhängig und selber überlegt ihn zu unterstützen, der musste ihnen überzeugend und glaubwürdig erscheinen, auge in auge statt im TV, und das ist eine basis sich im leben zu etablieren.
die gesellschaft ist nun mal ein markt geworden, und eine abgesessene strafe gibt zwar kein recht jemand zu diskriminieren, aber eine geschäftliche entscheidung bezieht eben alles mit ein und man schaut sich an, wie einer drauf ist mit dem man arbeitet. man sollte die latte generell etwas höher legen, aber andererseits sehe ich kein problem dass menowin es nicht auf "normalem" weg schaffen könnte, seinen talenten und fähigkeiten entsprechend.
mir gehts auch darum, dass dann beziehungen entstehen, die ihm halt geben. bei DSDS gibts absichtlich keine besondere beziehung zur jury, und das backstage personal hat ja auf die karriere nur minimalen einfluss. bohlen kümmert sich um medlock, dem reicht der eh schon. der druck das ding gewonnen zu haben ist echt gefährlich, weil alle beziehungen davon belastet sind, überall dominiert die "berechnung".
hans ist offline  
#25 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 14-04-2010, 00:48
larghetto
Member
 
Registriert seit: 12-2008
Zitat:
Zitat von Schildkröte Beitrag anzeigen
Naja, das Thema ist aber schon wichtig, und ohne den Beitrag hätte es weniger "Biss". Ist denke ich eine Frage des Einzelfalls.


Das ist wirklich ein Problem, daß die Gesellschaft, und verstärkt durch selbsternannte Tugendwächter wie der Springer-Verlag, Kriminalität in der Vergangenheit eines Menschen, die durch entsprechende Sanktionen gesühnt ist, trotzdem immer wieder hervorkramt. Das kommt faktisch einer zweiten Bestrafung gleich.

Allerdings ist Menowin IMHO nicht gut beraten gewesen, sein Glück in einer Casting-show bei RTL zu versuchen: Zum einen wird, wer es denn bis zum Ende geschafft hat, dann für ein oder zwei CDs als Lohnsänger ausgepresst und dann fallengelassen, zum anderen könnte ich mir vorstellen, daß er wegen seines Lebenslaufs überhaupt erst durch die ersten, nicht öffentlichen, Runden gehievt wurde - Kandidaten mit solchen Biographien bringen Quote!
So wird er nun von RTL für begrenzte Zeit als nützlicher Idiot genutzt, der Zuschauer für die Werbeblöcke sichert, indem er einem Magneten für die Zeit dazwischen darstellt. Denn um nichts anderes geht es dem Kommerzfernsehen: Werbezeiten vermarkten durch Füllung der Zwischenzeiten mit kommerzorientierten, geistig anspruchslosen und psychisch abstumpfenden Schein-Inhalten.
Möge doch mal ein ernsthafter Musikproduzent sich Menowin krallen und ordentlich ausbilden, damit nicht auch noch Leute, die es eigentlich besser wissen, sich gezwungen sehen, für ihn zu stimmen, damit er die Chance bekommt, die er verdient. (kleine Reverenz an hans )


Auch bei 2/3-Entlassung folgt Bewährungszeit. Deren Bestehen ist gleichbedeutend mit absitzen.
Die selbsternannten Tugendwächter arbeiten berechnend.

Der Absatz ist nach einer zwiespältigen aufreisserischen Schlagzeile immer höher. Wer interessiert sich für das Schicksal eines einzelnen Menschen, wenn die Kasse bei Springer klingelt?
Leider gibt es genügend gierige Leser, die auf Hass/Gewalt/Gefängnis und sonstige Horror-Artikel abfahren, das bringt eine gewisse Beruhigung und Reinhaltung der eigenen weißen Weste, wenn man über die schmutzige Weste eines anderen ablästern kann.

Ob Menowin am Samstag eine Chance bekommt und was er daraus macht, werden wir sehen.
larghetto ist offline  
#26 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 14-04-2010, 11:24
Mottenpulver
Explodierte Mottenkugel
 
Benutzerbild von Mottenpulver
 
Registriert seit: 01-2005
Ort: Zurück im Pott!
Zitat:
Zitat von hans Beitrag anzeigen
1

2. wenn ein promi nach der verurteilung keiner mehr ist. und es nie wieder wird, und ein TV star nie wieder eine linse sieht, dann ist das keine ungerechte zusatzbestrafung sondern der fällige entzug eines privilegs.
da halte ich es mit den japanern. jemand der eine straftat begeht, ist als aushängeschild für immer untragbar. gilt ja auch für anwalts und arztberufe zumindest bei schwereren delikten.
wenn wir das nicht erzwingen, haben wir am ende ein TV das zur gänze von arschlöchern gemacht wird, die höchstens mal mit 2 jahren knast pokern und dann weiter machen als wär das egal.
das erzieherische bild bringt die botschaft, dass man denen auch in dem punkt nacheifern soll, denn meist ist ein delikt aus gründen des persönlichen vorteils oder der machtausübung (prügel, drohung, erpressung) begangen worden. also nimm mit was du kriegst, ein bissle knast und dann bist du der king.

haben wir ja schon. die abschreckung auf einen merklichen teil der jugendlichen ist null.
Wenn das bei den Japanern so ist und auch wirklich praktiziert wird: Respekt!

Aber ich denke, dass da so lange Hopfen und Malz verloren ist, so lange dies auf einer weitaus höheren Ebene als den Medien praktiziert und toleriert wird.
Wenn ich an Kohl, Koch, Schäuble und den gesamten kölschen SPD-Klüngel denke, die allesamt noch in Amt und/oder Würden sind, dann muss man sich nicht wundern, dass immer mehr Leute einen Scheiss auf Gesetze geben.
Schlimmstes Beispiel Schäuble, der sogar eines der höchsten und sensibelsten Ämter als Innenminister tragen durfte und immer noch dabei ist.
DSDS erreicht vielleicht merh auf Jugendebene, aber wenn der Vater oder Opa in der Familie offen Recht biegt und das mit den hochbeamteten Betrügern begründet, kriegt der Junior das genauso mit.
Mottenpulver ist offline  
#27 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 14-04-2010, 11:52
Eximia
Member
 
Benutzerbild von Eximia
 
Registriert seit: 05-2003
Ort: NRW
Zitat:
Zitat von larghetto Beitrag anzeigen
Die selbsternannten Tugendwächter arbeiten berechnend.

Der Absatz ist nach einer zwiespältigen aufreisserischen Schlagzeile immer höher. Wer interessiert sich für das Schicksal eines einzelnen Menschen, wenn die Kasse bei Springer klingelt?
Leider gibt es genügend gierige Leser, die auf Hass/Gewalt/Gefängnis und sonstige Horror-Artikel abfahren, das bringt eine gewisse Beruhigung und Reinhaltung der eigenen weißen Weste, wenn man über die schmutzige Weste eines anderen ablästern kann.

Ob Menowin am Samstag eine Chance bekommt und was er daraus macht, werden wir sehen.
Die Sendung heißt aber immer noch Deutschland sucht den Superstar, es geht um Gesang und nicht "Wer gibt einem Ex-Knacki die zweite Chance".
Sonst hätten sich ja nur ehemalige JVA-Insassen bewerben dürfen.

Mittlerweile habe ich das Gefühl, da kommen wir auch noch hin.
Eximia ist offline  
#28 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 14-04-2010, 11:56
Orane
Erwartungsgeneration
 
Benutzerbild von Orane
 
Registriert seit: 05-2004
Ort: fast da
Die Chance ist doch nur ein resultierendes Nebenprodukt aus seinem optionalen Gewinn. Die Vergangenheit bringt er selbst mit, wie jeder andere Kandidat auch.
Orane ist offline  
#29 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 14-04-2010, 12:06
Eximia
Member
 
Benutzerbild von Eximia
 
Registriert seit: 05-2003
Ort: NRW
Zitat:
Zitat von Orane Beitrag anzeigen
Die Chance ist doch nur ein resultierendes Nebenprodukt aus seinem optionalen Gewinn. Die Vergangenheit bringt er selbst mit, wie jeder andere Kandidat auch.
Vielleicht gefällt den Anrufern ja die Stimme des anderen Kandidaten besser.
Nicht jeder, der nicht für Menowin Fröhlich anruft gibt straffälligen Jugendlichen automatisch keine Chance.
Das kam für mich in dem Beitrag so rüber.
Eximia ist offline  
#30 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 14-04-2010, 12:48
Kira Nerys
Falsch verbunden
 
Benutzerbild von Kira Nerys
 
Registriert seit: 01-2005
Ort: Im Kraftwerk
Zitat:
Zitat von île_flottante Beitrag anzeigen
http://www.bildblog.de/7173/von-opfe...chtsspektakel/


Das Problem sind ja nicht "nur" die bösen Medien, sondern die Leute, die darauf abfahren. Die BILD erfüllt eine gesellschaftliche Funktion, leider. Ich bin selbst regelmäßig erschrocken über die Bosheit, mit der manche sich auf Hasso stürzen.
.
Seine beiden Opfer waren auch erschrocken, als Men....Hasso sich auf sie stürzte
Kira Nerys ist offline  
 


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


BVCM

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:53 Uhr.
Archiv | Impressum | Datenschutzerklärung
Based on vBulletin® von Jelsoft Enterprises Ltd.
* Modifications by scotty using hacks from vbulletin.org
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenenfalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.
Seite generiert in 0,37941 Sekunden mit 10 Queries auf Amalthea.

 

----------------- Werbung -----------------