IOFF  

Navigation & Login
Zurück   IOFF > IOFF / IOBBF Archiv > Medien > Aktuelle Ereignisse [Archiv]
 

#46 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2010, 19:21
larghetto
Member
 
Registriert seit: 12-2008
Zitat:
Zitat von Hausmeister Beitrag anzeigen
Haben die Straftaten begangen und sind dafür verurteilt?
Sie haben Straftaten begangen und wurden nicht verurteilt, das ist das paradoxe. (die Banker)

Andere werden gleich doppelt verurteilt: von den Strafrichtern und den Medien.(Menowin)

Und dann gibt es die 3. Gruppe:
Sie begehen Straftaten und dürfen sich weiterhin mit ihren weißen Westen auf den Bühnen der Öffentlichkeit präsentieren.

Nur ab und zu wird ein Zumwinkel oder Siemens-Chef geschnappt. Alle anderen belügen und betrügen weiter.
larghetto ist offline  
#47 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2010, 19:24
Schildkröte
Hat sich gut gehalten
 
Benutzerbild von Schildkröte
 
Registriert seit: 04-2007
Zitat:
Zitat von Hausmeister Beitrag anzeigen
Haben die Straftaten begangen und sind dafür verurteilt?
Nein, denn willkürliche Kursmanipulationen zum Zwecke der Gewinnmaximierung unter Inkaufnahme von Hungersnöten und das Verzocken öffentlicher Gelder unter Ruinierung öffentlicher Haushalte darf sogar mit Boni belohnt werden.
Schildkröte ist offline  
#48 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2010, 20:09
Hausmeister
Leinenzwang für Hasso!
 
Benutzerbild von Hausmeister
 
Registriert seit: 01-2008
Und was ist mit Gewaltdelikten gegen Personen? Man könnte jetzt trefflich darüber streiten, wer wohl mehr Skrupellosigkeit hat. Jemand, der im stillen Kämmerlein Gelder verschiebt oder jemand, der einem anderen Menschen Gewalt antut. Und nicht nur das, sondern wiederholt Straftaten begeht und nicht nur einmal oder zweimal. Ein Serienstraftäter also, der weit mehr als 2 Chancen hatte. Kann man das wirklich mit dem Verweis auf andere "Der hat doch auch etwas auf dem Kerbholz und wird nicht belangt" aufwiegen?
Hausmeister ist offline  
#49 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2010, 20:36
Schildkröte
Hat sich gut gehalten
 
Benutzerbild von Schildkröte
 
Registriert seit: 04-2007
Zitat:
Zitat von Hausmeister Beitrag anzeigen
Und was ist mit Gewaltdelikten gegen Personen? Man könnte jetzt trefflich darüber streiten, wer wohl mehr Skrupellosigkeit hat. Jemand, der im stillen Kämmerlein Gelder verschiebt oder jemand, der einem anderen Menschen Gewalt antut. Und nicht nur das, sondern wiederholt Straftaten begeht und nicht nur einmal oder zweimal. Ein Serienstraftäter also, der weit mehr als 2 Chancen hatte. Kann man das wirklich mit dem Verweis auf andere "Der hat doch auch etwas auf dem Kerbholz und wird nicht belangt" aufwiegen?
Vielleicht hat Menowin in einer Situation gelebt, in der unter Einbezug seines Aufwachshintergrundes die Wiederholung seines kriminellen Verhaltens gefördert bzw. ein Wechsel in einen Lebenswandel mit legalem Broterwerb erheblich behindert wurde, und hat warum auch immer eine erniedrigte Aggressionsschwelle. Niemand sucht sich eine kriminelle Karriere als Lebensmuster aus, aber in bestimmten Lebensstrukturen und einmal Mist gebaut, ist es sehr schwer, auf den normalen Weg zurück zu kommen.
Schildkröte ist offline  
#50 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2010, 20:40
Marmelada
Tierpsychologin
 
Benutzerbild von Marmelada
 
Registriert seit: 06-2006
Zitat:
Zitat von larghetto Beitrag anzeigen
Sie haben Straftaten begangen und wurden nicht verurteilt, das ist das paradoxe. (die Banker)
Das ist Quatsch. Sie haben sich moralisch schuldig gemacht. Mehr - leider - nicht!

Wären sie vor dem Gesetz straffällig geworden, wären sie auch verurteilt worden.
Marmelada ist offline  
#51 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2010, 21:20
Hausmeister
Leinenzwang für Hasso!
 
Benutzerbild von Hausmeister
 
Registriert seit: 01-2008
Zitat:
Zitat von Schildkröte Beitrag anzeigen
Vielleicht hat Menowin in einer Situation gelebt, in der unter Einbezug seines Aufwachshintergrundes die Wiederholung seines kriminellen Verhaltens gefördert bzw. ein Wechsel in einen Lebenswandel mit legalem Broterwerb erheblich behindert wurde, und hat warum auch immer eine erniedrigte Aggressionsschwelle. Niemand sucht sich eine kriminelle Karriere als Lebensmuster aus, aber in bestimmten Lebensstrukturen und einmal Mist gebaut, ist es sehr schwer, auf den normalen Weg zurück zu kommen.

Achso, er ist das arme Opfer, das keinen Ausweg aus seiner Not wusste und kriminell werden musste.
Das erfordert natürlich Verständnis.
Erstaunlich, dass der Staatsanwalt keines mehr hatte bei Würdigung seiner "schweren Kindheit".
Man kann es drehen und wenden wie man will, er muss erstmal beweisen, dass er daraus gelernt hat und sein Leben anders gestalten will. Bisher hat er das noch nicht gezeigt, Lippenbekenntnisse genügen da nicht. Alles andere wäre ein Vertrauensvorschuss.
Hausmeister ist offline  
#52 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2010, 21:58
Schildkröte
Hat sich gut gehalten
 
Benutzerbild von Schildkröte
 
Registriert seit: 04-2007
Zitat:
Zitat von Hausmeister Beitrag anzeigen
Achso, er ist das arme Opfer, das keinen Ausweg aus seiner Not wusste und kriminell werden musste.
Das erfordert natürlich Verständnis.
Erstaunlich, dass der Staatsanwalt keines mehr hatte bei Würdigung seiner "schweren Kindheit".
Man kann es drehen und wenden wie man will, er muss erstmal beweisen, dass er daraus gelernt hat und sein Leben anders gestalten will. Bisher hat er das noch nicht gezeigt, Lippenbekenntnisse genügen da nicht. Alles andere wäre ein Vertrauensvorschuss.
Jeder ist irgendwo Opfer seiner Verhältnisse.
Jeder kann auch irgendwie Herr seiner Verhältnisse werden, der eine besser, der andere weniger leicht.
Schlechte Bahnen haben es dabei so an sich, daß man schwer da rauskommt, u.a. weil es sehr schwer ist, zu beweisen, gelernt zu haben und etwas anderes zu wollen, ohne daß einem Lippenbekenntnisse unterstellt werden.
Warum ist das so schwer? Weil es materiell nicht zu beweisen ist, es setzt unbedingt Vertrauen voraus.

Weißt Du, mir geht es weniger um Verständnis als um Verstehen. Ich arbeite selbst mit jüngeren Menschen, die mehr oder viel Mist gebaut haben und sehe da beides, die Bedingungen, in denen sie groß geworden sind und das ihnen oft genug als Mittel zur Schuldverlagerung dient, und wie das Sanktionssystem gerade diese Mechanismen verstärkt, als vielmehr die positiven Potentiale zu fördern. Wenn Schulkurse gleichsam als Belohnung für gute Führung zugewiesen werden, ist schon was im Argen.

Der Kerl hat sich entschieden, bei DSDS sein Glück zu versuchen mit dem Talent, das er offensichtlich hat.
Da finde ich soll er die Chancen bekommen die jeder hat, und wenn er gewinnt, sei es ihm gegönnt.
Schildkröte ist offline  
Werbung
#53 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2010, 22:14
Eximia
Member
 
Benutzerbild von Eximia
 
Registriert seit: 05-2003
Ort: NRW
Mich nervt einfach seine Einstellung "Wenn ich bei DSDS nicht weit komme, habe ich keine Chance meinen Kindern eine Zunkunft zu bieten".
Der Mensch ist 22 Jahre alt. Wenn meine Kinder ihre Ausbildung beendet haben sind sie auch über 25 Jahre alt. Soll er doch anfangen etwas zu lernen, zum Beispiel seine Malerausbildung beenden.
Ausserdem möchte ich nicht, dass nur weil ich ihn einfach nicht gut finde, weder als Sänger, Tänzer oder Entertainer, mir unterstellt wird, ich gäbe ihm keine zweite Chance.
Eximia ist offline  
#54 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2010, 22:31
Schildkröte
Hat sich gut gehalten
 
Benutzerbild von Schildkröte
 
Registriert seit: 04-2007
Zitat:
Zitat von Eximia Beitrag anzeigen
Mich nervt einfach seine Einstellung "Wenn ich bei DSDS nicht weit komme, habe ich keine Chance meinen Kindern eine Zunkunft zu bieten".
Der Mensch ist 22 Jahre alt. Wenn meine Kinder ihre Ausbildung beendet haben sind sie auch über 25 Jahre alt. Soll er doch anfangen etwas zu lernen, zum Beispiel seine Malerausbildung beenden.
Ausserdem möchte ich nicht, dass nur weil ich ihn einfach nicht gut finde, weder als Sänger, Tänzer oder Entertainer, mir unterstellt wird, ich gäbe ihm keine zweite Chance.
So was redet der?
Ach, lass ihn reden, wenn er es nicht schafft, wird er schon etwas anderes anfangen. Ist auch die Frage, ob das stimmt, was er da sagt, oder ob nicht RTL was gefaked hat.
Wenn Du ihn nicht gut findest, musst Du Dich nicht drum kümmmern, und da hat Dir keiner mit keine Chance geben zu kommen. Ich füttere schließlich auch nicht den Anrufservice-Provider von RTL.
Schildkröte ist offline  
#55 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2010, 22:45
Cherry Keane
****************
 
Benutzerbild von Cherry Keane
 
Registriert seit: 12-2005
Zitat:
Zitat von Hausmeister Beitrag anzeigen
Ich verallgemeiner das mal ein bisschen. Ich finde, dass jemand, der der Gesellschaft mit seinem Verhalten geschadet hat (Straftaten) es nicht verdient hat, von der Gesellschaft etwas geschenkt zu bekommen, schon gar nicht den Titel "Superstar" oder nur die Teilnahme an diesem Format. Und zwar solange, bis er bewiesen hat, dass sich sein Verhalten geändert hat und er ein "geregeltes" Leben führen kann. Das Privileg der Prominenz auf Grund seiner Vorgeschichte hat er nicht verdient. Da stünde erstmal Wiedergutmachung bei den Opfern auf dem Plan. Hat mal jemand gefragt, wie die sich fühlen müssen?
Sein Talent tut da absolut nichts zur Sache. Ein 1A Buchhalter wird auch Probleme haben, mit solch einem Führungszeugnis an eine gut bezahlte Stelle zu kommen.

Nun ja.
Privileg der Prominenz auf Grund seiner Vorgeschichte ...
Es sollte nicht relevant sein, dass er vorbestraft ist. Er hat seine Strafe abgesessen. Fertig.
Er braucht keine "zweite Chance". Es braucht aber auch keine Verfolgungsjagd.
Man sollte ihn als das betrachten, was er ist - ein Kandidat bei DSDS.
Cherry Keane ist offline  
#56 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 15-04-2010, 23:23
larghetto
Member
 
Registriert seit: 12-2008
Zitat:
Zitat von Schildkröte Beitrag anzeigen
Jeder ist irgendwo Opfer seiner Verhältnisse.
Jeder kann auch irgendwie Herr seiner Verhältnisse werden, der eine besser, der andere weniger leicht.
Schlechte Bahnen haben es dabei so an sich, daß man schwer da rauskommt, u.a. weil es sehr schwer ist, zu beweisen, gelernt zu haben und etwas anderes zu wollen, ohne daß einem Lippenbekenntnisse unterstellt werden.
Warum ist das so schwer? Weil es materiell nicht zu beweisen ist, es setzt unbedingt Vertrauen voraus.

Weißt Du, mir geht es weniger um Verständnis als um Verstehen. Ich arbeite selbst mit jüngeren Menschen, die mehr oder viel Mist gebaut haben und sehe da beides, die Bedingungen, in denen sie groß geworden sind und das ihnen oft genug als Mittel zur Schuldverlagerung dient, und wie das Sanktionssystem gerade diese Mechanismen verstärkt, als vielmehr die positiven Potentiale zu fördern. Wenn Schulkurse gleichsam als Belohnung für gute Führung zugewiesen werden, ist schon was im Argen.

Der Kerl hat sich entschieden, bei DSDS sein Glück zu versuchen mit dem Talent, das er offensichtlich hat.
Da finde ich soll er die Chancen bekommen die jeder hat, und wenn er gewinnt, sei es ihm gegönnt.



Zitat:
Zitat von Cherry Keane Beitrag anzeigen
Nun ja.
Privileg der Prominenz auf Grund seiner Vorgeschichte ...
Es sollte nicht relevant sein, dass er vorbestraft ist. Er hat seine Strafe abgesessen. Fertig.
Er braucht keine "zweite Chance". Es braucht aber auch keine Verfolgungsjagd.
Man sollte ihn als das betrachten, was er ist - ein Kandidat bei DSDS.


Das wäre zu wünschen, aber es wäre für RTL und die BILD zu langweilig und nicht nicht quotenbringend.
Deshalb wärmen sie täglich Menowins Vergangenheit wie eine Suppe auf.

Wann kommt die Bild-Schlagzeile: Kachelmann vergewaltigte eine Regenwolke


Die Schauspielerin Ingrid van Bergen hat damals einen Menschen umgebracht und saß im Knast. Nach abgesessener Strafe "durfte sie wieder an die Öffentlichkeit". Sie wurde in Talkshows eingeladen (wegen der Quoten?) und RTL hat sie sogar für die Dschungel-Show gebucht. War das fahrlässig von RTL? Schließlich ist sie eine Mörderin.
(oder war sie eine Mörderin? )
Jedenfalls ist sie ein Ex-Knacki. Warum bekam sie die Chance und darf trotzdem in ihrem Beruf als Schauspielerin wieder arbeiten. Ist sie als Mörderin nicht furchtbar gefährlich für ihre Kollegen?
larghetto ist offline  
#57 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 16-04-2010, 01:25
IpiTombi
don't dream it, be it!
 
Benutzerbild von IpiTombi
 
Registriert seit: 04-2006
Ort: irgendwo ...
IpiTombi eine Nachricht über ICQ schicken
larghetto, wieso werde ich bei deinem engagement für Menowin an vergangene worte deinerseits erinnert:

Zitat:
Zitat von larghetto Beitrag anzeigen
[...] Wie immer, die anderen sind Schuld, ... ... Seine Jünger machen mit, sie sind verhext und merken nichts mehr. Jubel Jubel Jubel weiter so, [...]

IpiTombi ist offline  
#58 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 16-04-2010, 03:48
hans
ang dami mo alam
 
Registriert seit: 02-2003
ich frag mich, macht ers um seine kinder zu ernähren, oder um oben auf zu sein und bewundert zu werden? denn um zu dominieren hat er schon früher mal gewalt angewendet.

die zweiten chancen die das fernsehen bietet, heilen die dominanzsucht wahrscheinlich nicht so wirklich...

ich weiss nicht wies bei menowin ist.
aber es gibt typen die sind das gegenteil von anorektisch.
der magersüchtige schaut in den spiegel und findet sich zu fett egal was sache ist.
der egotyp findet sich schon viel zu klein und unwichtig um es zu ertragen, wenn man ihn nicht ganzen tag auf ner sänfte durch die welt trägt und zu ihm spricht wie zu nem guru..

Geändert von hans (16-04-2010 um 03:52 Uhr).
hans ist offline  
#59 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 16-04-2010, 07:19
Blu3
When we were kings
 
Benutzerbild von Blu3
 
Registriert seit: 03-2008
Ort: Behind the wheel
Zitat:
Zitat von larghetto Beitrag anzeigen
Sie haben Straftaten begangen und wurden nicht verurteilt, das ist das paradoxe. (die Banker)

Andere werden gleich doppelt verurteilt: von den Strafrichtern und den Medien.(Menowin)

Und dann gibt es die 3. Gruppe:
Sie begehen Straftaten und dürfen sich weiterhin mit ihren weißen Westen auf den Bühnen der Öffentlichkeit präsentieren.

Nur ab und zu wird ein Zumwinkel oder Siemens-Chef geschnappt. Alle anderen belügen und betrügen weiter.


die meisten Banker mögen zutiefst unmoralisch, aber nicht strafbar gehandelt haben.
also bitte mal die Kirche im Dorf lassen.

und JEDER - der irgendwo Zins für sein Geld bekommt - oder auch nur gern ein paar Euronen mehr verdienen möchte - unterstüzt dieses Wirtschaftssystem und verführt den Banker, genau so unmoralisch zu handeln. also wenn schon irgendwas entschuldigen, dann bitte hier auch.

Geändert von Blu3 (16-04-2010 um 08:03 Uhr).
Blu3 ist offline  
#60 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 16-04-2010, 15:59
BastiBond008
Member
 
Registriert seit: 05-2006
ich habe kein diesbezügliches Problembewußtsein.

Also nochmal: wo liegt denn nun genau der Hase im Pfeffer?

Kann mir das mal bitte jemand laaangsam erklären?

Ich sehe einen jungen Mann, der sich in seinem bisherigen Leben ziemlich viel hat zu Schulden kommen lassen, der seine Strafe abgesessen hat und seit dem Jahre des Herrn 2006 nicht mehr auffällig wurde.

Auch sehe ich, dass ihm Musik am Herzen liegt. Ob er ein begnadeter oder mittelmäßiger oder schlechter Musiker ist, mögen Menschen beurteilen, die sich damit auskennen.

Des Weiteren mussten wir nunmehr erfahren, dass er Kinder mit seiner Cousine hat. War früher Usus, so blieb alles in der Familie, das Geld, der Grundbesitz, der Status etc. pp.

Und nun, tja, dass setzt ja nun fast allem die Krone auf, will er ein besseres Leben für seine Kinder. Womit will er ihnen das ermöglichen? Mit der Tätigkeit, von der er ausgeht, dass er sie am besten kann - singen.

Wenn ich mir nun auch noch anschaue, wieviel Häme und Hass ihm tagtäglich entgegenschlägt, dann ist es schon beachtenswert, wie er das durchsteht.


@Schildkröte
für Deine gesamten postings
BastiBond008 ist offline  
 


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


BVCM

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:29 Uhr.
Archiv | Impressum | Datenschutzerklärung
Based on vBulletin® von Jelsoft Enterprises Ltd.
* Modifications by scotty using hacks from vbulletin.org
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenenfalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.
Seite generiert in 0,38157 Sekunden mit 10 Queries auf Ganymed.

 

----------------- Werbung -----------------