IOFF  

Navigation & Login
Zurück   IOFF > IOFF / IOBBF Archiv > Medien > Filmriß [Archiv]
 

#91 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-06-2005, 08:45
Talion
gesperrt
 
Benutzerbild von Talion
 
Registriert seit: 10-2004
"Krieg der Welten" zum dritten Mal zu verfilmen halte ich für eine so dümmliche Idee, dass sie kaum noch übertroffen werden kann. Man will also Covers auch noch covern....was soll der Quatsch?

Am Ende werden die Ausserirdischen an einer Krankheit sterben. Wer das noch nicht weiss, der wundert sich wahrscheinlich auch, dass bei "Titanic" das Schiff am Ende untergeht.
Talion ist offline  
#92 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-06-2005, 08:57
Claude
Registered User
 
Benutzerbild von Claude
 
Registriert seit: 03-2001
Ort: Lüpi-Land
Zitat:
Zitat von Talion Beitrag anzeigen
dass bei "Titanic" das Schiff am Ende untergeht.
Claude ist offline  
#93 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-06-2005, 09:21
mirdochegal
Member
 
Benutzerbild von mirdochegal
 
Registriert seit: 10-2000
Ort: am rechner
Zitat:
Zitat von Lysator Beitrag anzeigen
Der startet doch erst nächste Woche.
ups,

ich dachte der wäre gerade angelaufen.

ich hatte mich auch schon gewundert das hier niemand was zum film geschrieben hat.
mirdochegal ist offline  
#94 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-06-2005, 10:08
Frosch17
Ich bin Kasalla!
 
Benutzerbild von Frosch17
 
IOFF Team
Registriert seit: 05-2003
Zitat:
Zitat von Talion Beitrag anzeigen
"Krieg der Welten" zum dritten Mal zu verfilmen halte ich für eine so dümmliche Idee, dass sie kaum noch übertroffen werden kann. Man will also Covers auch noch covern....was soll der Quatsch?
Gibt es nicht erst einen Film?
Frosch17 ist offline  
#95 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-06-2005, 12:03
Bigfried1
Le Mops habituel
 
Benutzerbild von Bigfried1
 
Registriert seit: 01-2001
Ort: Hintenrum Süd
Zitat:
Zitat von Talion Beitrag anzeigen
"Krieg der Welten" zum dritten Mal zu verfilmen halte ich für eine so dümmliche Idee, dass sie kaum noch übertroffen werden kann. Man will also Covers auch noch covern....was soll der Quatsch?

Am Ende werden die Ausserirdischen an einer Krankheit sterben. Wer das noch nicht weiss, der wundert sich wahrscheinlich auch, dass bei "Titanic" das Schiff am Ende untergeht.
Diesmal wird alles ganz anders. Tom liest den Aliens die Satzung der Sciet... vor und daran... sterben sie.




Bigfried1 ist offline  
#96 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-06-2005, 15:01
Eloise
Member
 
Registriert seit: 04-2005
Zitat:
Zitat von Jaspis Beitrag anzeigen
Stimmt natürlich: Das Buch war zuerst da. Die erste mir bekannte und gleichzeitig wohl effektvollste Adaption war das Hörspiel von Welles.

Ich habe von der historisierenden Version die Trailer gesehen, die man auf der Pendragon-Homepage begucken kann. Da ich Kostümfilme liebe, war ich natürlich angetan.
.
@Jaspis
Aber du bist deswegen immer noch nich auf meine Frage eingegangen, ob du die DVD dir hast zuschicken lassen und schon gesehen hast?
Wie fandest du diese werks-getreue Orginial-Verfilmung?
Soviel ich weiss, soll es ja eine Buch-Übernahme von 1:1 sein, nicht nur was die Zeit betrifft. Allerdings gibts auch hier keine kleinen grünen Männchen auf 2 Beinen. Hier geht man film-technisch - genau wie Spielberg - einen "Fantasieweg".

Warum wissen eigentlich heutzutage fast keiner mehr, das der Ursprung der Alien-Invasions-Idee schon von 1898 von H.G. Wells geschrieben ist?

Zitat:
Talion
"Krieg der Welten" zum dritten Mal zu verfilmen halte ich für eine so dümmliche Idee, dass sie kaum noch übertroffen werden kann. Man will also Covers auch noch covern....was soll der Quatsch?
1. Die aktuellen Verfilmungen (Spielberg, Pendragon Pictures, Asylum Pictures) beruhen alle DIREKT bezogen auf die Buch-Vorlage von 1898!
2. Ausserdem sollte man den Film von 1953 NIE und NICHT Als Remake sehen. Er wurde genauso aktuellasiert in den 1950ern und bezogen auf die damaligen Kummunistische Zeitader. Und er wurde trotzdem ein sog. "Klassiker".
Spielberg versetzt es ebenso in die aktuelle Zeit, aber hier wird er verrissen der Film!
Also ich nenne das Vorurteile haben sowas.
3.Und Independence Day ist KEINE Buch-Verfilmung! Emmerich hat sich nur dem Alien-Film-Trend zu dieser Zeit zu eigen gemacht.
Oder ist im Film die Story von H.G. Wells's Buch zu finden?

[b]Am Ende werden die Ausserirdischen an einer Krankheit sterben. Wer das noch nicht weiss, ..........[/quote].
Also viele Kritiker haben sich nicht mit dem Buch-Stoff befasst und bemängelten dann nachdem sie ihn bei der Pressevorführung gesehen haben, den Show-Down + Das Ende, weil sie eben nicht wussten wie das Buch-Ende ausgeht, denn das das Buch-Ende auch im Film dabei ist, hätten sie wohl nicht gedacht. Und wer sich eben nicht vorher informiert hatte über das Buch und die Wirkungen und Auswirkungen stan am Ende da, ohne den Sinn am Ende zu verstehen.
Allerdings - wer im Film genau beobachtet und auch sinnblichlich hinter die Fassade einzelner Szenen schaut (also die Szenen verstehen und zeit-technisch umsetzten + analysieren kann) - der kommt mit ein bisschen kompinieren und nachdenken auch selbst auf die Aufklärungs-Lösung, was sich hinter der Botschaft des Buches "versteckt".
Abe die meisten gehen ja eh nur rein, weil sie auf Actionn + Unterhaltung aus sind.
Das Der Film auch ein Genre-Noir-Film (Film mit Charakter/Story und Herz & Seele) ist, das werden viele nicht verstehen.
Naja, ein Effekt-Action-Kracher ist er deswegen aber auch weiterhin.
Eloise ist gerade online  
#97 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-06-2005, 21:46
Claude
Registered User
 
Benutzerbild von Claude
 
Registriert seit: 03-2001
Ort: Lüpi-Land
Und eine Geldquelle für Scientology ist er deswegen aber auch weiterhin.
Claude ist offline  
Werbung
#98 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 27-06-2005, 22:34
General Baß
Member
 
Benutzerbild von General Baß
 
Registriert seit: 09-2004
Zitat:
Zitat von Eloise Beitrag anzeigen
Hast du zufällig Zugang zum ganzen Artikel?
Ist nämlich nur für Abonennten.
Habe ich - und überhaupt nicht zufällig, denn ich habe die Druckausgabe gekauft. Aber ich bin zu faul, den ganzen Artikel abzuschreiben. Ich vermute, spätestens am Donnerstag werden sich auch die großen Tageszeitungen zu der Sache äußern.
General Baß ist offline  
#99 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 28-06-2005, 22:03
Claude
Registered User
 
Benutzerbild von Claude
 
Registriert seit: 03-2001
Ort: Lüpi-Land
Zitat:
Früher war es so: Roland Emmerich hat von Spielberg geklaut. Jetzt ist es genau anders herum: Spielberg klaut von Roland Emmerich. Das sieht man in einzelnen Einstellungen: Man kennt es schon aus „Indepence Day“ oder „Godzilla“. Das alles wird man auch in diesem neuen Film von Steven Spielberg wiedererkennen.

Natürlich gibt es auch noch den Star des Films, Tom Cruise. Der spielt einen Dockarbeiter; einen Mann, der eine kaputte Ehe hinter sich hat und sich auch eigentlich nicht richtig um seine Kinder kümmert. Durch den Druck, den die Marsmenschen auf die Erde ausüben, wird er gezwungen, sich um seine Kids zu kümmern. Am Schluss ist er auch ein richtiger Traumpapi. Man sieht in dieser Rolle allerdings, dass Tom Cruise völlig überfordert ist, den Normalverbraucher zu spielen – das kriegt er einfach nicht hin. Er posiert die ganze Zeit, als wäre er bei „Mission: Impossible“ in Aktion. Das ganze wirkt etwa so glaubwürdig wie Ottfried Fischer als „Batman“. Mir hat er überhaupt nicht gefallen. Aber das aller-, aller-, allerschlimmste bei diesem Film ist eindeutig die kleine Tochter von Tom Cruise im Film, Dakota Fanning: Die kreischt und plärrt die ganze Zeit so herum, dass man eigentlich denkt: Warum haben die Marsianer nicht gleich am Anfang des Films den Hitzestrahl gegen dieses unerträgliche Ami-Gör gerichtet?
Quelle

Ja ist denn heute schon der 29.
Claude ist offline  
Alt 28-06-2005, 22:18
Bigfried1
Le Mops habituel
 
Benutzerbild von Bigfried1
 
Registriert seit: 01-2001
Ort: Hintenrum Süd
Wieso konnte Jo eine Kritik schreiben? Vor dem 29.?! Vor allem eine kritische Kritik! Das durfte er doch gar nicht!
Wenn das Tom und seine ... Freunde erfahren... dann gibts was mit dem Anwalt!
Bigfried1 ist offline  
Alt 29-06-2005, 12:34
belalugosisdead
das böse
 
Benutzerbild von belalugosisdead
 
IOFF Team
Registriert seit: 02-2004
Ort: franconia libre
http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,362796,00.html
belalugosisdead ist offline  
Alt 29-06-2005, 13:20
Lysator
unregistriert
 
Ich war letzte Nacht in der Premiere. Nach etlichen Trailern (ca eine halbe Stunde) und zum Glück ohne Werbung ging es um halb 1 los. So spät war ich noch nie in einer Kinovorstellung, deswegen war es mal was anderes. Und es gab Sektempfang mit der Möglichkeit, so oft nachfüllen zu lassen, wie man wollte.
Zum Film: Beeindruckend. Ein wahnsinniges Kinoerlebnis, das mich am Ende sprachlos gemacht hat. Alles sieht so realistisch aus, echter wurden Zerstörungen und Explosionen noch in keinem Film dargestellt.
Der Film war für mich insgesamt sehr beklemmend besonders zwei "Massenszenen", zum einen die in er Stadt mit dem Auto, zum anderen die mit dem Schiff.
Zwischendurch gibt es auch ein paar witzige Szenen, die für Lacher gesorgt haben. Ein wenig Entspannung braucht man auch in diesem Film.
Wie man den Tod der Außerirdischen erklärt hat, Spoiler:
 klicken, um zu lesen!
, erschien mir sehr plausibel. Spoiler:
 klicken, um zu lesen!

Gut fand ich außerdem das endgültige Ende des Films, da sich der Kreis vom Anfang des schließt.
Des Weiteren gefiel mir, dass die Action sehr schnell losgeht. Stundenlange Einführungen gibt es zum Glück nicht.
Der Film ist sehr brutal und schockierend. Die Morde/Angriffe sind so nah, man fürchtet fast, am nächsten Morgen wird die Erde tatsächlich angegriffen.

Während des Films sind mir noch so viele Dinge aufgefallen, die ich ansprechen wollte, habe sie aber leider vergessen.

Es gibt allerdings auch ein paar kleinere Kritikpunkte:
1. Das kleine Mädchen. Schrecklich nervig.
2. Die Endszene der Familie. Kitschig bis zum geht nicht mehr.


Zum Thema Religion ist mir im Film eigentlich nur am Anfang etwas aufgefallen. Man hört eine Frau schreien: "Sie sagen, die Kirche wurde am meisten getroffen" (so ähnlich) und prompt ist die Kirche auch das erste Bauwerk, welches einstürtzt.

Das alles ist natürlich meine rein subjektive Meinung. Es wird bestimmt auch viele Leute geben, denen der Film nicht gefällt. Aber ich hab ihn sehr genossen. Schon lange gab es keinen Film mehr, der mich so beeindruckt hat und über dem ich noch länger nachgedacht hab.

Geändert von Lysator (29-06-2005 um 13:25 Uhr).
 
Alt 29-06-2005, 14:55
Claude
Registered User
 
Benutzerbild von Claude
 
Registriert seit: 03-2001
Ort: Lüpi-Land
Zitat:
Zitat von Lysator Beitrag anzeigen
Zum Film: Beeindruckend. Ein wahnsinniges Kinoerlebnis, das mich am Ende sprachlos gemacht hat. Alles sieht so realistisch aus, echter wurden Zerstörungen und Explosionen noch in keinem Film dargestellt.
Das ist natürlich ein Fortschritt - vom Hörspielgrauen, das vor allem in der eigenen Phantasie der Radiozuhörer stattfand hin zum Reality-Gewalt-Epos mit der totalen Visualisierung der Vernichtung. Phantastische Welten für Phantasielose.
Claude ist offline  
Alt 29-06-2005, 14:57
Frosch17
Ich bin Kasalla!
 
Benutzerbild von Frosch17
 
IOFF Team
Registriert seit: 05-2003
Oh je, dem Spiegel hat er gefallen. Erfahrungsgemäß ist das dann kein Film für mich.
Frosch17 ist offline  
Alt 29-06-2005, 16:02
RegiZ
Member
 
Benutzerbild von RegiZ
 
Registriert seit: 09-2003
Ort: Westeros
werd heute reingehen!
und nur aus reiner neugierde! da ich tom gruise absolut nicht abkann, hat aber die pr-maschinerie bei mir anscheinend gewirkt, da ich gleich am ersten tag rein "muss".

werd den film sehr kritisch betrachten! steven spielberg mag ich eigentlich sehr gerne sehen....also die filme mein ich....mal gucken!
RegiZ ist offline  
 


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


BVCM

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:41 Uhr.
Archiv | Impressum | Datenschutzerklärung
Based on vBulletin® von Jelsoft Enterprises Ltd.
* Modifications by scotty using hacks from vbulletin.org
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenenfalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.
Seite generiert in 0,36841 Sekunden mit 10 Queries auf Ganymed.

 

----------------- Werbung -----------------