IOFF  

Navigation & Login
Zurück   IOFF > IOFF / IOBBF Archiv > Medien > Filmriß [Archiv]
 

#1 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 08-12-2005, 14:51
VivaLaRaza
Member
 
Benutzerbild von VivaLaRaza
 
Registriert seit: 10-2004
Match Point

Match Point

Ich hatte das Glück, 2 Freikarten für die exklusive Preview von Woody Allens neuem Meisterwerk "Match Point" zu gewinnen und durfte mir somit gestern, 3 Wochen vor Kinostart, diesen Film schon einmal ansehen. Und ich muss sagen, es hat sich mehr als gelohnt: Ich versuche mich jetzt mal an einer kurzen (!) Zusammenfassung des Filmes, obwohl dies uf Grund der Menge an Handlung in den 2 Stunden Laufzeit praktisch nicht möglich ist:

Der Film handelt vom ehemaligen Tennisspieler Chris Wilton (Jonathan Rhys-Meyers) der seine Sportlerkarriere aufgab und nun Tennistrainer an der nobelsten Tennisschule Londons ist. Durch seinen ersten Privatschüler Tom Hewitt (Matthew Goode) lernt er auch gleich seine zukünftige Frau, nämlich dessen Schwester Chloe Hewitt kennen, die er ein paar Monate später auch heiratet. Durch diese Heirat steigt Chris somit gleich in das Metier der British Upperclass (auch auch Snob gennant), da die Eltern Chloes eine erfolgreiche Elektronikfirma haben und somit in Geld schwimmen. Er wird später dann sogar Geschäftsführer dieser Firma und braucht sich um Geld keine Sorgen mehr zu machen. Doch in seiner Beziehung kriselt es. Chris hätte wohl lieber eine Beziehung mit der Verlobten seines Tennisschülers und Schwagers Tom Hewitt, Nola Rice (Scarlett Johansson) (wer kanns ihm verübeln ;-) ), eine amerikanische erfolglose Schauspielerin (also Nola, nicht Scarlett). Da diese aber schon vergeben ist, musste er wohl seine momentane Lebensgefährtin Chloe auch heiraten, da ihm dies zudem einen sicheren Stand in der Familie sichert. Da sich Nola und Tom aber später trennen fängt Chris eine Affäre mit Nola an und tanzt nun auf 2 Hochzeiten. Nola drängt ihn, mit seiner Frau schlusszumachen, was diesem nicht leicht fällt, da seine ganze Existenz daran hängt.
Aber als Nola auf einmal von ihm schwanger wird, muss sich Chris entscheiden. Seine Liebe oder sein Lebensstil? Es beginnt ein Amoklauf der Gefühle...

Beim Lesen der Story an sich könnte es sich auch um eine bessere Folge von GZSZ handeln.
Doch beim Anschauen des Filmes kommt man auf Grund der Umsetzung aus dem Stauen nicht mehr herraus. Woody Allen gelingt hier ein Meisterwerk aller erster Güte. Er schafft es, ein modernes Thema sowohl sozial kritisch als auch moralisch bedenklich zu behandeln. Der Film wandelt sich von einer Gesellschaftkomödie hin zu einem Thriller a la Hitchcock.

[Achtung: Mini Spoiler:]
Spoiler:
 klicken, um zu lesen!

[Minispoiler Ende]


Auch die bislang unbekannten Jungschauspieler (bis auf Scarlett Johansson, die wohl schon hinlänglich bekannt ist) konnten voll und ganz glänzen, allen vorran Jonathan Rhys-Meyers der die Rolle des aufstrebenden, sehr höflichen aber gleichzeitig bessenen Chris Wilton perfekt rüberbrachte.

Fazit:

Ja, was braucht man für einen perfekten Film?

Story: Grandiose Geschichte
Hintergrund bzw. Denkanstöße: Der Film strotzt vor kritischen und nachdenklichen Elementen. Man kann über diesen 2 stündigen Streifen noch Tage lang nachdenken. Jede Szene für sich ist neu interpretierbar!
Schauspieler: Bis auf die etwas farblose Emily Mortimer (Chloe Hewett Wilton) sehr sehr gute Akteure am Werk
Ende: Ein fantastisches Ende, dessen Ausgang man wirklich erst 5 Sekunden vor Ende des Film erfährt

Ja, was soll ich sagen: Dies war gestern einer der BESTEN FILM, den ich je in meinem Leben gesehen habe !! Dies war nicht mein erster Woody Allen Film, aber es war sein Bester.

Das mindeste was ich nun tun kann, ist dem Film 10 von 10 Punkten geben

Ein grandioses Meisterwerk

Geändert von Kurt (01-01-2006 um 22:51 Uhr).
VivaLaRaza ist offline  
#2 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 30-12-2005, 10:17
StickyFingazz
US-Serienjunkie
 
Benutzerbild von StickyFingazz
 
Registriert seit: 06-2003
Match Point

Match Point

[Bild: http://thecia.com.au/reviews/m/image...t-poster-1.jpg]

Filmstart 29.12.05

R: Woody Allen
D: Scarlett Johansson, Jonathan Rhys-Meyers

Ich habe ihn gestern und war hellauf begeistert. Ein wirklich gelungener Fim der mit einem Vexierspiel der Leidenschaften und der Macht von Geld fesselt.

Bei IMDB
Bei Schnitt
Bei Rotten Tomatoes
StickyFingazz ist offline  
#3 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 30-12-2005, 10:41
Huber
auf Bärenjagd
 
Registriert seit: 09-2005
Den schaue ich mir am Neujahrstag an.
Huber ist offline  
#4 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 30-12-2005, 12:54
VivaLaRaza
Member
 
Benutzerbild von VivaLaRaza
 
Registriert seit: 10-2004
Wieviele Threads brauchen wir denn pro Film ;-)

http://www.ioff.de/showthread.php?t=207485

Hab mir die Arbeit doch schon vor ein paar Wochen gemacht
VivaLaRaza ist offline  
#5 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 30-12-2005, 13:38
Artemisia
Far Far away
 
Benutzerbild von Artemisia
 
Registriert seit: 05-2004
Habe den Film gestern auch gesehen, fand ihn sehr gut, die Musik war toll, aber das Ende fand ich bereits nach einer Weile ziemlich vorhersehbar und es ist auch so eingetreten, wie ich es erwartet habe. Trotzdem, sehr schöner Film, tolle bilder, wunderbare Musik.
Artemisia ist offline  
#6 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 30-12-2005, 14:49
StickyFingazz
US-Serienjunkie
 
Benutzerbild von StickyFingazz
 
Registriert seit: 06-2003
Zitat:
Zitat von VivaLaRaza Beitrag anzeigen
Wieviele Threads brauchen wir denn pro Film ;-)

http://www.ioff.de/showthread.php?t=207485

Hab mir die Arbeit doch schon vor ein paar Wochen gemacht
Hi. Sorry hab ich nicht gesehen.
Du hast dir wirklich viel Mühe gegeben.
StickyFingazz ist offline  
#7 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 31-12-2005, 01:49
Valarwen
Registered User
 
Benutzerbild von Valarwen
 
Registriert seit: 02-2004
@Mods: könntet ihr die beiden Threads bitte zusammenführen?

Ich poste jetzt mal hier weiter, irgendwo muss ich ja hin...

Habe den Film heute abend gesehen und bin auch sehr angetan.
Hatte schon lange keinen Woody Allen-Film mehr gesehen.

Die Story ist an sich etwas platt, aber der Film ist halt wunderbar gemacht, und Scarlett Johansson ist ja mittlerweile ein muss. Sie sieht so dermaßen lecker aus in dem Film (und das sage ich als Frau, wie muss es da erst den Männern gehen )

... oder wie meine Freundin bemerkte: Der perfekte Film!
Männer gehen wegen Scarlett Johansson rein, können aber zu ihrer jeweiligen Freundin/Frau/Geliebten sagen: Du, da läuft doch der neue Woody Allen, ein Beziehungsfilm, sowas guckst du doch gerne...

Opernmusik mag ich ja seit "Moonstruck" und "Farinelli" gerne auch im Film. Hier war sie mir fast schon zu heavy. Die dramatische Kraft halt voll ausgereizt.

Das schlimme an diesem Film war eigentlich, dass viele der Protagonisten uns an Leute aus dem RL erinnerten...

Geändert von Valarwen (01-01-2006 um 19:59 Uhr). Grund: +s
Valarwen ist offline  
Werbung
#8 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 31-12-2005, 12:42
Lysator
unregistriert
 
In unserer lokalen Tageszeitung ist auch eine sehr positive Kritik.
 
#9 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 02-01-2006, 11:58
Little_Ally
Insulanerin
 
Benutzerbild von Little_Ally
 
IOFF Team
Registriert seit: 11-2003
Ich war letzte Woche in Match Point und war sehr enttäuscht.

Für eine Komödie zu unlustig, für ein Drama zu seicht, für einen Krimi kam das Verbrechen zu spät.

Die Figuren haben einen nicht wirklich berührt, alles blieb nur an der Oberfläche und ich fragte mich, was das Ganze denn nun eigentlich soll.
Little_Ally ist offline  
#10 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 07-01-2006, 14:09
Lucio
Tomatenzüchter
 
Benutzerbild von Lucio
 
Registriert seit: 09-2004
Ort: Berlin
Meiner Meinung nach ein wunderbarer Film mit einer tiefen philosophischen Wahrheit.

Einziger Störfaktor war die Charakterisierung der Figur Chris Wilton. Das gibt es in der Realität nicht, dass eine einzelne Person zugleich Schürzenjäger, Bürohengst und Dostojewski-Leser ist.
Lucio ist offline  
 


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


BVCM

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:52 Uhr.
Archiv | Impressum | Datenschutzerklärung
Based on vBulletin® von Jelsoft Enterprises Ltd.
* Modifications by scotty using hacks from vbulletin.org
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenenfalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.
Seite generiert in 0,24712 Sekunden mit 10 Queries auf Ganymed.

 

----------------- Werbung -----------------