IOFF  

Navigation & Login
Zurück   IOFF > IOFF / IOBBF Archiv > Medien > Filmriß [Archiv]
 

#1 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 06-01-2006, 17:01
ManOfTomorrow
GOAT
 
Benutzerbild von ManOfTomorrow
 
Registriert seit: 04-2005
Daumen hoch Jon Stewart moderiert die Oscar-Verleihung 2006!

Zitat:
http://de.news.yahoo.com/06012006/3/...erleihung.html

Los Angeles (dpa) - Der amerikanische Komödiant und Schauspieler Jon Stewart (43) wird im März zum ersten Mal die Oscar-Show moderieren. Wie die Film-Akademie am Donnerstag in Los Angeles bekannt gab, tritt Stewart damit die Nachfolge von Komödiant Chris Rock an, der 2005 durch die Gala-Show führte. Stewart sei «klug, gewinnend, respektlos und lustig», begründete Oscar-Produzent Gil Cates die Wahl. [...]

Die Oscars werden am 5. März in Hollywood vergeben. Mehrere Male führten Billy Crystal, Steve Martin und Whoopie Goldberg durch die Show. Als Zeremonienmeister für 2006 waren nach Medienberichten zeitweise auch die Talkshow-Moderatoren Jay Leno und Conan O'Brien im Gespräch.
Jon Stewart ist spitze.
Wird sicher eine tolle Show.
ManOfTomorrow ist offline  
#2 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 06-01-2006, 17:57
Claude
Registered User
 
Benutzerbild von Claude
 
Registriert seit: 03-2001
Ort: Lüpi-Land
Ist Hollywood inzwischen so einheitlich Anti-Bush
Claude ist offline  
#3 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 06-01-2006, 19:28
Freaky-Biatch
You can't have me :)
 
Benutzerbild von Freaky-Biatch
 
Registriert seit: 07-2005
Ort: Erlangen
*hüstel* Ist der bekannt für jemanden der in der US- Comedyszene nicht so firm ist. Also muss man den irgendwo schonmal gesehen haben?
Freaky-Biatch ist offline  
#4 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 06-01-2006, 20:04
Sloan
Member
 
Benutzerbild von Sloan
 
Registriert seit: 07-2004
Die Daily Show ist zwar großartig, aber ich habe doch meine Zweifel wie er sich in einer vierstündigen Show schlägt. Man wird sich wohl auf viele Einspieler gefasst machen müssen, ähnlich seinem Auftritt bei den Emmys. Mit Jon Stewart versucht die Academy offenbar an den (Quoten-)Erfolg von Chris Rock im letzten Jahr anzuknüpfen, was nicht unbedingt funktionieren muss, da er ein deutlich anderes Publikum anspricht.

Für mich ist vollkommen unverständlich, weshalb man nicht endlich Conan seine ersten Oscars moderieren lässt.
Sloan ist offline  
#5 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 06-01-2006, 20:13
Dawson41
Hugger
 
Benutzerbild von Dawson41
 
Registriert seit: 10-2003
Ort: Dortmund
Zitat:
Zitat von Freaky-Biatch Beitrag anzeigen
*hüstel* Ist der bekannt für jemanden der in der US- Comedyszene nicht so firm ist. Also muss man den irgendwo schonmal gesehen haben?
Jon Stewart moderiert The Daily Show; die Sendung, die Harald Schmidt gerne machen würde.

[Bild: http://www.comedycentral.com/images/...n_emmys_m3.jpg]



Ich kann jedem nur das Interview mit Barack Obama, dem ersten schwarzen Präsidenten der USA ans Herz legen: witzig, schlagfertig, charmant, sympatisch, glaubwürdig und auf den Punkt.

http://www.comedycentral.com/shows/t...jhtml?start=17
Dawson41 ist offline  
#6 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 06-01-2006, 21:00
Claude
Registered User
 
Benutzerbild von Claude
 
Registriert seit: 03-2001
Ort: Lüpi-Land
Am Wochenende straht CNN abends auch eine International Edition aus.
Claude ist offline  
#7 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 06-01-2006, 22:32
Bijou
radical moose lamb
 
Benutzerbild von Bijou
 
Registriert seit: 06-2005
Zitat:
Zitat von Claude Beitrag anzeigen
Ist Hollywood inzwischen so einheitlich Anti-Bush
Absolut - eigentlich schon immer gewesen. Ausnahmen gibt's natuerlich.
Bijou ist gerade online  
Werbung
#8 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 06-01-2006, 22:33
Bijou
radical moose lamb
 
Benutzerbild von Bijou
 
Registriert seit: 06-2005
Zitat:
Zitat von Dawson41 Beitrag anzeigen
Ich kann jedem nur das Interview mit Barack Obama, dem ersten schwarzen Präsidenten der USA ans Herz legen: witzig, schlagfertig, charmant, sympatisch, glaubwürdig und auf den Punkt.
Ist das ein Tipp-, Denk- oder Informationsfehler? Oder ein Witz?
Bijou ist gerade online  
#9 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 06-01-2006, 23:16
Claude
Registered User
 
Benutzerbild von Claude
 
Registriert seit: 03-2001
Ort: Lüpi-Land
Zitat:
Zitat von Bijou Beitrag anzeigen
Ist das ein Tipp-, Denk- oder Informationsfehler? Oder ein Witz?
Du kennst als Jon Stewart nicht.

Wobei den ersten schwarzen Präsidenten gabs bei Dave Chappelle
(Das F-Wort wird rausgepiept, das N-Wort nicht )

Geändert von Claude (06-01-2006 um 23:18 Uhr).
Claude ist offline  
#10 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 07-01-2006, 01:04
Bijou
radical moose lamb
 
Benutzerbild von Bijou
 
Registriert seit: 06-2005
Zitat:
Zitat von Claude Beitrag anzeigen
Du kennst als Jon Stewart nicht.
Doch, aber ich habe mir den Link nicht angeschaut und wusste deshalb nicht ob das mit 'Praesident' ein Witz war oder Irrtum war. Denn soweit ich weiss ist Barack Obama der erste schwarze US Senator und nicht Praesident. Deshalb meine Frage (die jetzt immer noch unbeantwortet ist )
Bijou ist gerade online  
#11 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 07-01-2006, 10:09
Dawson41
Hugger
 
Benutzerbild von Dawson41
 
Registriert seit: 10-2003
Ort: Dortmund
Zitat:
Zitat von Bijou Beitrag anzeigen
Ist das ein Tipp-, Denk- oder Informationsfehler? Oder ein Witz?
Das ist kein Tipp, das ist eine 99% sichere Prophezeiung.

Schau' dir seine Reden beim Parteitag der Demokraten 2004 und bei der Beerdigung von Rosa Parks an und lese dir sein Blog und speziell seine Begründung durch warum er gegen die Nominierung von John Roberts gestimmt hat.

Vielleicht wird es schon was 2012, vielleicht auch erst 2016, aber wie man so schön sagt: This guy has President written all over him.



Mir fällt kein Politiker der letzten 50 Jahre ein, der beeindruckener, ermutigender und inspirirender war und ist als Obama.

Seine beeindruckenste Fähigkeit ist aber zu den Intellektuellen zu sprechen ohne auch einen einzigen Zuhörer aus der untereren Mittelschicht zu verlieren da er die seltene Gabe besitzt komplizierte und komplexe Themen mit einfachen Worten authentisch wiederzugeben. Clinton hat/te das auch, aber Obama bringt das Ganze noch einmal auf eine ganz neue Ebene.
Dawson41 ist offline  
#12 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 07-01-2006, 15:51
Claude
Registered User
 
Benutzerbild von Claude
 
Registriert seit: 03-2001
Ort: Lüpi-Land
Zitat:
Zitat von Dawson41 Beitrag anzeigen
Das ist kein Tipp, das ist eine 99% sichere Prophezeiung.
Eher wird es die verheiratete lesbische Tochter eines illegalen mexikanischen Zuwanderers.
Claude ist offline  
#13 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 07-01-2006, 17:50
Yorick
gesperrt
 
Benutzerbild von Yorick
 
Registriert seit: 09-2004
Ort: Threadbestatter
Die gute Nachricht darin: Die Oscars werden nicht noch einmal vom unsäglichen Chris Rock moderiert. [Bild: http://home.arcor.de/yorick_/smile/puke.gif] Bis vor einem Jahr hätte ich nicht gedacht, daß ich mir je Billy Crystal zurückwünschen würde.

Die schlechte Nachricht darin: Die Oscars werden nicht wieder von Whoopi Goldberg präsentiert. Ihre Moderationen waren die besten, die ich je bei den Oscars sah.

Mal sehen, wie sich der Neue in der wichtigsten Nacht des Jahres schlägt. Sein Gesicht kommt mir bekannt vor, ich verbinde gute Erinnerungen mit ihm und weiß nicht, woher. Sein Auftritt in "First Wives Club" wurde herausgeschnitten, seine anderen Filme kenne ich nicht, Gastauftritte in Serien hatte er nicht. Ich hoffe, er macht seine Sache gut und die Produzenten der Show finden wieder zur alten Form zurück. Letztes Jahr den Gewinnern in den minor categories ihren Oscar einfach ins Parkett zu werfen, war entsetzlich. Die Oscarverleihung ist eine Auszeichnung, was im letzten Jahr getrieben wurde, war eine Demütigung. Die "Straffung" der Zeremonie "um die Zuschauer nicht zu langweilen" war ein übler Scherz. Die Verleihung dauerte brutto ebenso lang wie ihre Vorgängerinnen in den Jahren zuvor, nur wurden einige Highlights, wie etwa das Intro, in dem der Host durch sämtliche nominierten Filme turnt, zugunsten längerer Werbeblöcke gestrichen.

Die Oscars 2005 waren eine Zumutung sowohl für die Preisträger als auch für die Zuschauer, ein klassischer Fall von "am falschen Ende gespart". Hoffen wir, daß sich das dieses Jahr nicht wiederholt.

Ich drücke "Brokeback Mountain" die Daumen, bevor ich den Film überhaupt gesehen habe, nennt es meinetwegen Solidarität unter Schwulen.

Geändert von Yorick (07-01-2006 um 17:54 Uhr).
Yorick ist offline  
#14 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 07-01-2006, 18:25
Bijou
radical moose lamb
 
Benutzerbild von Bijou
 
Registriert seit: 06-2005
Zitat:
Zitat von Claude Beitrag anzeigen
Eher wird es die verheiratete lesbische Tochter eines illegalen mexikanischen Zuwanderers.
Das glaube ich zwar nicht, aber ich glaube auch, dass wir erst eine Frau als einen Schwarzen als Praesidenten sehen werden (Hillary?).


Zitat:
Zitat von Dawson41
Schau' dir seine Reden beim Parteitag der Demokraten 2004 und bei der Beerdigung von Rosa Parks an und lese dir sein Blog und speziell seine Begründung durch warum er gegen die Nominierung von John Roberts gestimmt hat.

Vielleicht wird es schon was 2012, vielleicht auch erst 2016, aber wie man so schön sagt: This guy has President written all over him.
Guck' ich mir gleich mal an.Ich weiss nicht viel ueber ihn; eben nur dass er der 1. schwarze US Senator ist und wohl auch ueberdurchschnittlich jung ist (?).

Zitat:
Zitat von Dawson41
Mir fällt kein Politiker der letzten 50 Jahre ein, der beeindruckener, ermutigender und inspirirender war und ist als Obama.

Seine beeindruckenste Fähigkeit ist aber zu den Intellektuellen zu sprechen ohne auch einen einzigen Zuhörer aus der untereren Mittelschicht zu verlieren da er die seltene Gabe besitzt komplizierte und komplexe Themen mit einfachen Worten authentisch wiederzugeben. Clinton hat/te das auch, aber Obama bringt das Ganze noch einmal auf eine ganz neue Ebene
Das ist wirklich ein ausgesprochen grosses Lob!! Bin jetzt schon ganz beeindruckt!
Bijou ist gerade online  
#15 Direktlink zu diesem Beitrag
Alt 07-01-2006, 18:35
Yorick
gesperrt
 
Benutzerbild von Yorick
 
Registriert seit: 09-2004
Ort: Threadbestatter
[Bild: http://www.micechat.com/forums/image...s/offtopic.gif]
Yorick ist offline  
 


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


BVCM

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:32 Uhr.
Archiv | Impressum | Datenschutzerklärung
Based on vBulletin® von Jelsoft Enterprises Ltd.
* Modifications by scotty using hacks from vbulletin.org
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenenfalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.
Seite generiert in 0,31702 Sekunden mit 10 Queries auf Ganymed.

 

----------------- Werbung -----------------