PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Star Trek oder Star Wars???


Werbung

newwer
04-02-2005, 13:56
Was ist besser?

Bitte mal abstimmen!

newwer
04-02-2005, 14:01
Auf Star Wars könnte ich natürlich eher verzichten.

Die Philosphie der Star Trek Serie finde ich besser.

Jean Luc
04-02-2005, 14:03
Kann man eigentlich nicht vergleichen.

Star Wars ist für mich mehr Fantasy als Science Fiction.

Lysator
04-02-2005, 14:18
Star Trek hat mich nie interessiert, aber Star Wars Episode 1 war ganz unterhaltsam, ist aber auch nicht lebensnotwendig für mich.

Jack Bauer
04-02-2005, 14:20
ja die einen haben Jar Jar binks und die anderen haben Neelix! :rolleyes:

aber ich sehe es wie Jean Luc man kann das einfach nicht vergleichen da es bei StarWars halt "nur" die Kinofilme (und Bücher etc.) gibt und bei StarTrek doch hunderte von Folgen in den verschiedenen TV-Serien.

Wenn müsste man die StarTrek Kinofilme mit StarWars vergleichen und bei beiden gibt es wohl gute und schlechte - ist also nicht einfach.

Aber ich bin für StarTrek! :D

newwer
04-02-2005, 14:22
Für mich ist Star Wars eher eine verfilmte Liebesschmonzette mit Fortsetzungen im Weltraumstyle.

fallfromgrace
04-02-2005, 14:45
star trek natürlich..
ich find star wars recht langweilig..von all den filmen hab ich bisher nur E1 gesehen,und das hätte ich mir auch sparen können

QueenOfHearts
04-02-2005, 14:47
Bin natürlich auch für Star Trek. ;)

Jelka
04-02-2005, 14:55
Ganz klar Star Trek. Star Wars habe ich nur die alten 3 Teile mal gesehen und konnte damit nicht so viel anfangen. Star Trek gucke ich immer und immer wieder. Das kann ich schon fast mitsprechen und gucke es immer noch gern.

Saraa
04-02-2005, 14:57
Bin ein Riesen Starwars Fan!
Ich mag aber auch Star Trek sehr gerne und finde nicht, dass man das wirklich vergleichen kann. Das eine ist mehr fantasy, das andere mehr Science Fiction

Claude
04-02-2005, 15:08
Ist schwer zu vergleichen. Vor allem wegen der unterschiedlichen Formate. Deshalb vergleiche ich mal nur die Spielfilme.

Und da gabs bei Star Trek wie Star Wars gute und schlecht.


Star Trek

Gut :
II - Der Zorn des Khan
III - Auf der Suche nach Mister Spock
IV - Das Unentdeckte Land

Der erste Kontakt


Schlecht:
I - Der Film
V - Am Rande des Universums
Der Aufstand
Nemesis


Star Wars

Gut
IV - A New Hope
V - The Empire strikes Back
VI - The Return of the Jedi


Schlecht
I - The Phantom Menace
II - Attack of the Clones

Jelka
04-02-2005, 15:12
[QUOTE=Claude]Ist schwer zu vergleichen. Vor allem wegen der unterschiedlichen Formate. [/QUOTE]

Das stimmt. Wenn Star Wars auch serienmäßig daherkommen würde, wäre es vielleicht etwas anderes. Für mich machen die Serien Star Trek aus, nicht die Spielfilme.
Ich habe bei Star Trek doch viel mehr zu sehen. Damit kann ich mich Jahre beschäftigen. Das klappt mit 5 Spielfilmen einfach nicht.

Sloan
04-02-2005, 15:13
Star Wars ist Fantasy und hat bis auf die Raumschiffe kaum etwas mit Star Trek gemeinsam; genauso gut könnte man es mit Lord of the Rings vergleichen.

Jean Luc
04-02-2005, 15:17
[QUOTE=Claude]
Schlecht:
I - Der Film
[/QUOTE]

Scheinbar bin ich der einzige der diesen Film gut findet. :(

Jean Luc
04-02-2005, 15:19
[QUOTE=Sloan]Star Wars ist Fantasy und hat bis auf die Raumschiffe kaum etwas mit Star Trek gemeinsam; genauso gut könnte man es mit Lord of the Rings vergleichen.[/QUOTE]

Star Wars ist ein Märchen. Schließlich fängt es mit "Es war einmal..." an. ;)

Claude
04-02-2005, 15:39
[QUOTE=Jean Luc]Scheinbar bin ich der einzige der diesen Film gut findet. :([/QUOTE]
Ich finde den (bis auf die Klingonen) so grottenschlecht. Alleine der neue "Captain" der Enterprise, der einmal auf den Sitz darf :rolleyes:. Und dies gedödel bis die im Kern der Maschine sind.:sleep:

Jean Luc
04-02-2005, 15:43
[QUOTE=Claude]Ich finde den (bis auf die Klingonen) so grottenschlecht. Alleine der neue "Captain" der Enterprise, der einmal auf den Sitz darf :rolleyes:. Und dies gedödel bis die im Kern der Maschine sind.:sleep:[/QUOTE]

Es gibt nicht soviel Action, aber ist optisch sehr eindrucksvoll. Vor allem auf der großen Kinoleinwand ist der Film sehr beeindruckend. Hat ein wenig was von 2001 - Odyssee im Weltraum.

Stef*
04-02-2005, 16:20
[QUOTE=Jean Luc]Scheinbar bin ich der einzige der diesen Film gut findet. :([/QUOTE]

Nein ... :)

Nach endlosen TOSlosen Jahren, werde ich NIE vergessen, wie ich als Kind endlich in das große Kino durfte und meine Enterprise endlich wieder da war. Star wars habe ich z.B. nie im Kino gesehen, hat mich überhaupt nicht interessiert. Aber Star Trek war ein MUSS.

Aber man könnte schon drüber diskutieren, ob sich ST mit dem Ersten Film wirklich einen Gefallen getan hat ... aber das wurde bereits zur Genüge diskutiert.

btw. ...

... mir fehlt hier die Option

[x] Ich finde beides gut, je nachdem wonach mir gerade zumute ist.

Ich finde generell den wettkampfartigen Vergleich zwischen Star Trek und Star Wars völlig überflüssig. Nur weil beides im Weltraum spielt und mit "Star-" anfängt ist das noch kein Grund überhaupt eine Basis zu rechtfertigen, auf der man diese beiden völlig verschiedenen Genres vergleichen kann. Genausogut könnte ich alle Filme vergleichen in denen Schiffe und Meer vorkommen. Hm ... vielleicht vergleicht man besser Tricks und Effekte und das Filme/Fictionmachen selber ... aber das ist ein anderes Paar Schuhe, Geschmackssache und dies nur meine persönliche Meinung.

Die Geschichte, die Intentionen und die Aussagen dieser beiden Genres ist eigentlich völlig verschieden und das ist gut so.

IDIC

http://stefstern.homestead.com/files/stef_trans.gif
............ ist aber dennoch Trek Veteran und da geht nix dran vorbei ....

Darmok
04-02-2005, 17:56
Natürlich Star Trek, Star Wars ist Mainstream und Kinderkacke. Sorry ;) ! Märchen, Fantasy halt, kann man einfach nicht vergleichen.

Star Trek gibt es nun über 40 Jahre mit 10 Filmen und 5 Serien mit über 600 Folgen, von Star Wars gibt es läppische 5 Filme :D , da ist nichts vergleichbares. Zudem ist Star Wars II der schlechteste Film aller Zeiten, der einzige, bei ich ich jemals vorzeitig das Kino verlassen habe.

Proteus
04-02-2005, 18:05
Ich sehe es wie einige hier,
ST und SW kann man nicht wirklich vergleichen,
beides ist gut, auf seine eigene Art und Weise.

Ich würde ungerne auf Star Trek verzichten
aber ebenfalls würde ich mir eine Star Wars-Serie angucken,
jedenfalls wenn sie auf die Teilke 4-6 oder das Expanded Universe aus den Star Wars Büchern ausgerichtet ist.

Nachtschatten
04-02-2005, 20:29
Ich kann Proteus nur zustimmen. Eine Star Wars-Serie, die gescheite Drehbuchscheiber und Regisseure bekommt, die sich für das Star-Wars-Universum hinter den Kinofilmen interessieren, könnte eine echt geile Sache werden.

Wenn man nur die Kinofilme vergleicht, muß Star Wars in meinen Augen trotz der schwächeren Teile I und II gewinnen, weil es technisch - und in Sachen Set-Design, Kostüme usw. - zu jedem Zeitpunkt den Star Trek Filmen weit voraus war, weil die Handlung in meinen Augen komplexer und spannender war und weil das ganze Universum, betrachtet man nur die Filme, viel "runder" und glaubwürdiger rüberkommt, und damit meine ich nicht nur die Aliens, die nicht alle wie Menschen mit angeklebten Ohren oder verschraddelten Nasen aussehen, und auch nicht nur die Raumschiffe, die "gebrauchter" aussehen - und insgesamt viel abwechslungsreicher als in Star Trek. Die Star Trek-Filme kranken meiner Meinung nach daran, daß sie viel zu sehr von Anspielungen auf die Serie leben und sich quasi um sich selbst drehen. Das ist für Serienfans toll, aber wer die Serien nicht kennt, kann mit den Filmen nicht wirklich glücklich werden.

Insgesamt gesehen hat Star Trek natürlich durch die vielen Serienfolgen den dichteren Hintergrund, auch wenn in Sachen Bücher, Comics und Computerspielen dieses Verhältnis ein wenig abgeschwächt wird, denn da hat Star Wars die Nase vorn. Star Wars hat für mich die schillernderen, glaubwürdigeren Charaktere, dort sind die Geschichten meist so aufgebaut, daß sie ein in sich glaubwürdiges Ganzes geben, während bei Star Trek in den Serienfolgen viel auf Einzelepisoden gesetzt wird, die teilweise wegen einer ganz bestimmten Idee originell sind (Paralleluniversum, Doppelgänger usw.), aber als Geschichte für sich genommen weniger spannend.

Trotzdem gibt es für mich kein entweder/oder. Ich mag beides, weil beide Universen ihr ganz eigenes Flair haben, weil es in beiden Universen Figuren gibt, die ich "ins Herz geschlossen" habe. Wenn ich mich wirklich für eines entscheiden müßte, würde meine Wahl auf Star Wars fallen, wegen der unvergleichlichen Erinnerungen an die ersten Filme damals bei der Urausstrahlung im Kino, und wegen der zahllosen Erzählungen aus dem Expanded Universe.

chi
04-02-2005, 21:48
[QUOTE=Jean Luc]Kann man eigentlich nicht vergleichen.

Star Wars ist für mich mehr Fantasy als Science Fiction.[/QUOTE]

richtig

Erharter
04-02-2005, 22:19
Najaaaa, aber immerhin wird bei Star Wars nicht gebeamt ;-). Das soll ja selbst in Zukunft 'ne ziemlich schwierige Sache sein, weil man den Mensch, um ihn zu desintegrieren auf hohe Temperaturen erhitzen muss. Ich weiß nicht WIE heiß, aber die Temperatur liegt in jedem Falle über 50 und ab da ist für mich schluß!

WARUM haltet ihr Star Wars mehr für Fantasy?

Claude
04-02-2005, 23:28
[QUOTE=Erharter]Najaaaa, aber immerhin wird bei Star Wars nicht gebeamt ;-). Das soll ja selbst in Zukunft 'ne ziemlich schwierige Sache sein, weil man den Mensch, um ihn zu desintegrieren auf hohe Temperaturen erhitzen muss. Ich weiß nicht WIE heiß, aber die Temperatur liegt in jedem Falle über 50 und ab da ist für mich schluß![/QUOTE]
Naja - der Transporter könnte aber auch über einen überdimensionierten, gesteuerten Tunneleffekt realisiert werden.

Cmdr. Perkins
05-02-2005, 02:23
[QUOTE=Darmok](..) Zudem ist Star Wars II der schlechteste Film aller Zeiten, der einzige, bei ich ich jemals vorzeitig das Kino verlassen habe.[/QUOTE]

Wie jetzt? Du hast "Star Trek: Nemesis" nicht im Kino gesehen? ;) :D
....wie auch immer: Ich finde auch hier fehlt eine 3 Auswahl, ich mag auch beide Serien. Die Erzählart ist viel zu verschieden um einen direkten Vergleich zu machen.

Nachtschatten
05-02-2005, 11:12
[QUOTE=Erharter]WARUM haltet ihr Star Wars mehr für Fantasy?[/QUOTE]

Hm. Das kam nicht vor mir, aber ich könnte mir vorstellen, daß es daran liegt, daß Star Wars im Gegensatz zu manch anderen Science Fiction-Filmen oder -serien sehr viele Stilelemente z.B. aus Märchen einfach in die Zukunft versetzt. Z.b. diese krasse Gut/Böse-Trennung ist eher typisch für Märchen oder auch für klassischere Fantasy-Themen, wo es meist gegen den bösen Drachen/König/Zauberer o.ä. geht. Auch das Motiv des unscheinbaren Jungen (Luke), der sich später als Sohn einer bedeutenden Person (wenns hier auch der Böse ist) entpuppt, ist klassisch für Fantasythemen. Dazu die "lustigen" Sidekicks (hier die Droiden), die "schöne Prinzessin" , der "weise Mentor" (Obi-Wan), der "mächtige Zauberer" (Yoda, ersatzweise auch "weiser Mentor" :D ) - das sind alles fantasytypische Elemente, die im Star Wars Universum der ursprünglichen Kinofilme maßgeblich Atmosphäre und Handlung ausmachen, während ähnliche Elemente im Star Trek Universum bestenfalls in einigen Episoden eine Rolle spielen. Das Gewicht dort liegt auf der Weiterentwicklung von Wissenschaft, Technik, Philosophie und ethischen Grundsätzen, was zumindest in der Zeit der Originalserie ein Hauptthema der Science Fiction war. Bei Star Wars ist die Technik nur Mittel zum Zweck, die handelnden Figuren in ihren klischeebehafteten Rollen stehen im Vordergrund.

Jean Luc
05-02-2005, 11:27
[QUOTE=Nachtschatten]Hm. Das kam nicht vor mir, aber ich könnte mir vorstellen, daß es daran liegt, daß Star Wars im Gegensatz zu manch anderen Science Fiction-Filmen oder -serien sehr viele Stilelemente z.B. aus Märchen einfach in die Zukunft versetzt. [/QUOTE]

Wer sagt das Star Wars in der Zukunft spielt?

Es heißt im Vorspann "Es war einmal in einer fernen Galaxis".

Schon aus diesem Grund ist Star Wars kein Science Fiction.

krümelmonster
05-02-2005, 11:32
[QUOTE=Jean Luc]Wer sagt das Star Wars in der Zukunft spielt?

Es heißt im Vorspann "Es war einmal in einer fernen Galaxis".

Schon aus diesem Grund ist Star Wars kein Science Fiction.[/QUOTE]

Heisst es nicht eigentlich "A long time ago in a galaxy far away"?
Also eigentlich eher überhaupt nicht Zukunft? :kopfkratz

Jean Luc
05-02-2005, 11:37
[QUOTE=krümelmonster]Heisst es nicht eigentlich "A long time ago in a galaxy far away"?
Also eigentlich eher überhaupt nicht Zukunft? :kopfkratz[/QUOTE]

Richtig, wenn man es genau nimmt heißt es "Vor langer Zeit in einer fernen Galaxis".

Es muß nicht immer gleich alles in der Zukunft spielen, nur weil es dort zufällig Raumschiffe gibt. ;)

Nachtschatten
05-02-2005, 12:10
[QUOTE=Jean Luc]Wer sagt das Star Wars in der Zukunft spielt?

Es heißt im Vorspann "Es war einmal in einer fernen Galaxis".

Schon aus diesem Grund ist Star Wars kein Science Fiction.[/QUOTE]

Haarspalter :D

Natürlich spielt es zeitlich gesehen nicht in der Zukunft, sondern in der Vergangenheit. Noch ein Märchenaspekt ...

Aber wo in dem Begriff "Science Fiction" ist denn bitte "Zukunft" enthalten? Da geht es, wie ich das sehe, um eine fiktive wissentschaftliche Entwicklung, gemessen am jeweils aktuellen Stand unserer Realität, und so gesehen ist Star Wars durchaus Science Fiction. Es ist Science Fiction mit einem so kräftigen Schuß an Fantasy-Elementen, wie ich sie bei kaum einer anderen Serie / einem anderen Film gesehen habe, ja, (wenn man vielleicht mal von "He-Man" oder so einem Schrott absieht :fürcht: ) aber es ist immer noch Science Fiction.

Basta. :zeter:

Aus unserem Blickwinkel würde man sich die geschilderten Entwicklungen auch eher in der Zukunft vorstellen als in einer fiktiven Vergangenheit einer fernen Galaxis. Daher habe ich das Wort "Zukunft" in meinem Vergleich benutzt. Man möge mir diesen Mißgriff verzeihen :D

Jean Luc
05-02-2005, 12:21
[QUOTE=Nachtschatten]Haarspalter :D

Natürlich spielt es zeitlich gesehen nicht in der Zukunft, sondern in der Vergangenheit. Noch ein Märchenaspekt ...

Aber wo in dem Begriff "Science Fiction" ist denn bitte "Zukunft" enthalten? Da geht es, wie ich das sehe, um eine fiktive wissentschaftliche Entwicklung, gemessen am jeweils aktuellen Stand unserer Realität, und so gesehen ist Star Wars durchaus Science Fiction. Es ist Science Fiction mit einem so kräftigen Schuß an Fantasy-Elementen, wie ich sie bei kaum einer anderen Serie / einem anderen Film gesehen habe, ja, (wenn man vielleicht mal von "He-Man" oder so einem Schrott absieht :fürcht: ) aber es ist immer noch Science Fiction.

Basta. :zeter:

Aus unserem Blickwinkel würde man sich die geschilderten Entwicklungen auch eher in der Zukunft vorstellen als in einer fiktiven Vergangenheit einer fernen Galaxis. Daher habe ich das Wort "Zukunft" in meinem Vergleich benutzt. Man möge mir diesen Mißgriff verzeihen :D[/QUOTE]

Der Punkt geht an dich. :D

Im Grunde hast du recht. Wenn man "Science Fiction" genau definiert, stecken dadrin die Wörter Wissenschaft und Erfindug. Also könnte man auch eine erdachte Welt oder eine alternative Welt in diese Kategorie einordnen. Da aber solche Begriffe meistens nicht wortgetreu übersetzt werden, assoziert man den Begriff "Science Ficiton" eher mit Zukunft.

Nachtschatten
05-02-2005, 12:25
[QUOTE=Jean Luc]Der Punkt geht an dich. :D

Im Grunde hast du recht. Wenn man "Science Fiction" genau definiert, stecken dadrin die Wörter Wissenschaft und Erfindug. Also könnte man auch eine erdachte Welt oder eine alternative Welt in diese Kategorie einordnen. Da aber solche Begriffe meistens nicht wortgetreu übersetzt werden, assoziert man den Begriff "Science Ficiton" eher mit Zukunft.[/QUOTE]

Das ist mir ja auch passiert :schäm: Ich war nur wegen Deines Widerspruchs in Erklärungsnotstand :D

Und an den SW-Vorspann hatte ich gar nicht gedacht, obwohl ich den schon mehrere Dutzend Male gesehen habe ...

Irgendjemand hat mal den Begriff "Science Fantasy" geprägt, ich weiß nur nicht mehr, ob das wg. Star Wars geschah oder ob sich das auf eine Bücherreihe bezog, da gibts ja auch einige, in denen Fantasy und Technik vermengt wird, "Pern" von Anne McCaffrey zum Beispiel in den späteren Büchern und andere.

Jack Frost
05-02-2005, 12:44
[QUOTE=fallfromgrace]star trek natürlich..
ich find star wars recht langweilig..von all den filmen hab ich bisher nur E1 gesehen,und das hätte ich mir auch sparen können[/QUOTE]

Naja, wenn du von den ganzen Filmen nur Episode 1 gesehen hast, kann ich verstehen, dass du mit Star Wars nicht so viel anfangen kannst.

Ich finde auch, dass man beides schlecht vergleichen kann.
Während Star Wars als Sechsteiler fürs Kino konzipiert wurde, ist ja Star Trek eigentlich nur ne Fernsehserie, die halt so lange läuft, wie die Einschaltquoten reichen.
Die original Star Trek Serie mit Mr. Spock, Kirk und Pille fand ich sehr gut. Alle Nachfolgeserien eher tierisch langweilig. Hatte irgendwie nicht mehr das Flair wie das Original und die Charaktäre sind mir auch zu farblos.
Bei Star Wars hätten die ebenfalls die drei Teile aus den 70ern bzw. 80ern genügt.

Emotions
05-02-2005, 12:46
Die älteren Semester stimmen wahrscheinlich für Star-Wars : )

Kasi
05-02-2005, 12:46
Star Trek was my first love and it will be my last. :D

Von Star Wars gefallen mir die ersten 3 Filme. Nach der Hälfte von Episode 1 hab ich allerdings keinen Bedarf mehr.

Dirk
05-02-2005, 12:59
[QUOTE=Jean Luc]Scheinbar bin ich der einzige der diesen Film gut findet. :([/QUOTE]


ist zwar schon eine Weile her, aber soo schlecht fand ich den Film auch nicht. nettes Intro mit dem Klingonenangriff auf dieses riesiges Etwas im Weltraum

Der Film hatte einfach das Problem,daß die Schauspieler nicht wirklich wollten.Es gab viel Zoff hinter der Kulisse. Die Geldgeber der Serie wollten unbedingt einen Film zur Serie haben.Das Ergebnis kennen wir ja. Ab Teil 2 haben dann, glaub ich, Leonard Nimoy und einige Andere Schauspieler die Regie/Drehbücher übernommen.

Ich mag sowohl ST wie SW.

Nur einen Job möchte ich bei den beiden Vorlagen nicht haben: Putzdienst... so wie die immer geleckt aussehen . :D

Erharter
05-02-2005, 13:09
Was mich an Star Trek furchtbar stört ist die Sterilität! Schaut euch mal ein Raumschiff in Star Trek an und dann in anderern Filmen. Bei Aliens oder auch bei Star Wars. Da gibt's in Raumschiffen dunkle Ecken und Winkel, da hängen Kabel frei rum, da stehen irgendwo Kisten, die keiner weggeräumt hat, da herrschen mitunter auch klaustrophobische Zustände. Was ist bei Star Trek? Krankenhaus! Alles aufgeräumt und sauber, höchstens Oma könnte einem entgegen kommen, die gerade nach dem Pfleger sucht.

Ein paar Konstruktionszeichnungen nur als Beispiel.

Maschineneraum
http://www.ex-astris-scientia.org/gallery/stmagazine/ed-engineering.jpg

Capitänskajüte - oder wie man sagt
http://www.ex-astris-scientia.org/gallery/stmagazine/ed-captains-quarters.jpg

Nix für ungut - Feiner Luxus in Raumschiffen - da stimmt was nicht!

Man merkt es auch an den Korridoren!
http://www.ex-astris-scientia.org/gallery/artoftrek/ed-corridor-ex-er.jpg

Mir kommen die Star-Trek Raumschiffe mehr wie fliegende Hotels vor. Nene, da lob ich mir Star Wars. Sorry wegen der großen Pics übrigens.

Jean Luc
05-02-2005, 13:11
[QUOTE=Erharter]

Mir kommen die Star-Trek Raumschiffe mehr wie fliegende Hotels vor. Nene, da lob ich mir Star Wars. Sorry wegen der großen Pics übrigens.[/QUOTE]

Dann geh doch auf ein Klingonen-Raumschiff. :p ;)

Erharter
05-02-2005, 13:15
Lieber auf den Millenium-Falken. Der ist auch von Menschenhand gebaut, da merkt man aber auch, dass man sich in einem Raumschiff befindet. :d:

Jean Luc
05-02-2005, 13:19
[QUOTE=Erharter]Lieber auf den Millenium-Falken. Der ist auch von Menschenhand gebaut, da merkt man aber auch, dass man sich in einem Raumschiff befindet. :d:[/QUOTE]

Der ist aber auch wenig kleiner wie z.B. die Enterprise. Bedenke das dort über 400 Mann stationiert sind. Da muß das schon ein fliegendes Hotel sein.

Es gibt aber auch in der Sternenflotte kleinere Schiffe. z.B. die Defiant

Nachtschatten
05-02-2005, 13:43
[QUOTE=Jean Luc]Der ist aber auch wenig kleiner wie z.B. die Enterprise. Bedenke das dort über 400 Mann stationiert sind.[/quote]

... die zusammen wesentlich mehr Dreck und Unordnung machen könnten als die paar Hansel im "Falken" :D

[QUOTE=Jean Luc]Es gibt aber auch in der Sternenflotte kleinere Schiffe. z.B. die Defiant[/QUOTE]

Aber die habe ich genauso steril in Erinnerung ;)

Erharter hat schon recht - die Sterilität der Sets ist einer der Punkte, die mich an Star Trek stört. Und die frühere Einfallslosigkeit, was neue Aliens betraf. Bis mal das erste Nicht-Humanoide Wesen da auftauchte, hats ne Weile gebraucht :D

Jean Luc
05-02-2005, 15:02
[QUOTE=Nachtschatten]
Aber die habe ich genauso steril in Erinnerung ;)

Erharter hat schon recht - die Sterilität der Sets ist einer der Punkte, die mich an Star Trek stört. [/QUOTE]

Aber diese Sterilität ist ja gewollt und auch ein wichtiger Aspekt. Die Menschen sind halt dort so fortschrittlich, dass sie das Krankheitsproblem im Griff haben. ;)

[quote]Und die frühere Einfallslosigkeit, was neue Aliens betraf. Bis mal das erste Nicht-Humanoide Wesen da auftauchte, hats ne Weile gebraucht :D[/quote]

Eigentlich kamen die sogar relativ schnell. Nämlich im Pilotfilm von TOS (The Cage)

brimforge
05-02-2005, 16:30
[quote=newwer]Was ist besser?[/quote]
Ehrlich?

"Möge die Macht mit Dir sein ... immer!!" :D

fifi
05-02-2005, 20:03
Star Trek natürlich :d:

Aber ich schaue mir daneben auch Star Wars an - beides kann man, wie hier schon wiederholt geschrieben wurde, ohnehin nicht vergleichen. Star Wars ist Fantasy, die zufällig im Weltall und auf Raumschiffen spielt. Star Trek dagegen gibt eine Vision, wie die Zukunft vielleicht aussehen könnte und mit was für Problemen sich die Menschen in der Zukunft vielleicht herumschlagen müssen.

Nachtschatten
05-02-2005, 20:11
[QUOTE=Jean Luc]Eigentlich kamen die sogar relativ schnell. Nämlich im Pilotfilm von TOS (The Cage)[/QUOTE]

Okay, erwischt - den habe ich nicht gesehen :schäm:

Wieso habe ich eigentlich bei den vielen "Och ja, Star Wars schaue ich auch, aber Star Trek ist geiler. Star Wars ist halt Fantasy" den Eindruck, daß ich mir da noch ein "nur" dazu denken muß? Ist Fantasy was schlechtes?

Jelka
05-02-2005, 20:24
[QUOTE=Nachtschatten]Ist Fantasy was schlechtes?[/QUOTE]

Nein, gar nicht. Ich mag Fantasy sogar sehr gerne. Allerdings kann ich mehr damit anfangen, wenn es so ist wie bei AD&D oder bei Pratchett.

Star Wars liegt mir irgendwie überhaupt nicht. :nixweiss:

Nachtschatten
05-02-2005, 20:30
[QUOTE=Jelka]Nein, gar nicht. Ich mag Fantasy sogar sehr gerne. Allerdings kann ich mehr damit anfangen, wenn es so ist wie bei AD&D oder bei Pratchett.

Star Wars liegt mir irgendwie überhaupt nicht. :nixweiss:[/QUOTE]

Hm, das solls geben :D

Um ehrlich zu sein, ich wüßte wirklich gerne, ob mich Star Wars heute noch genauso begeistern würde, wenn ich die alten Filme nicht damals schon als Kind gesehen und seither ungezählte Romane gelesen hätte, die im SW-Universum spielen.

Wenn ich heute erst EP I, dann vielleicht die alten Filme und dann EP II gesehen hätte, wie würde ich es dann finden? Schade, daß ich das nicht rausfinden kann ...

Das war damals ein fast magischer Moment, als die gelben Buchstaben durchs Bild flogen und in einfachen Worten den Einstieg in die Geschichte vermittelten, gefolgt von einem kleinen Raumschiff, dem Laserstrahlen nachzischten ... Ich war irgendwie sofort gefangen und habe nach dem Kinobesuch noch tagelang davon geschwärmt. Dann habe ich mir in der Leihbücherei den Roman zum Film ausgeliehen, das Panini-Sammelheft für die Klebebildchen gekauft und natürlich so viele der Kenner-Figuren, wie ich kriegen und mit meinem Taschengeld bezahlen konnte ...

Ohne das wäre es wohl heute auch nur halb so begeisternd für mich, schätze ich :nixweiss:

TriTraTrip
07-02-2005, 14:26
Ich finde beides genial. Von den Filmen her Star Wars, da ich von Star Trek nur Nemesis wirklich gut finde, aber Star Trek als Serie (also Raumschiff Enterprise) hat mich mein Leben lang begleitet (TNG :love: ).

Gerade die alten Star Wars Filme haben imo auch einen super Bildungsinhalt, wenn man an die weisen Gedanken von Joda denkt oder an den "Sinn" der Jedis.

Alphakanal
08-02-2005, 20:11
ich find das neue Battlestar am Besten :)
Da gibts wenigstens Kloszenen udn die duschen auch mal ^^

sidney
08-02-2005, 23:43
[QUOTE=Nachtschatten]

Aber wo in dem Begriff "Science Fiction" ist denn bitte "Zukunft" enthalten? Da geht es, wie ich das sehe, um eine fiktive wissentschaftliche Entwicklung, gemessen am jeweils aktuellen Stand unserer Realität, und so gesehen ist Star Wars durchaus Science Fiction. [/QUOTE]


*räusper,kluch guck, Fremdwörterlexikon raussuch*
"Science Fiction= phantasievolle, utopische Schilderungen auf naturwissenschaftl-technischer Grundlage
Utopisch= unerfüllbar, nur in der Vorstellung vorhanden, erträumt,Unmögliches erstrebend, einen noch nicht existierenden Staat oder eine künftige Gesellschaft betreffend" :maso:

Ist aber lustig, weil ich irgendwie immer den "zukünftigen" Aspekt bei SF im Kopf hatte..und "gefühlsmäßig" Star Wars immer ein Märchen war..Märchen mit Raumschiffen, keine Weiterentwicklung sondern eine Rückbesinnung auf Ritter und Prinzessinnen (Was ist Krull dann eigentlich? :kopfkratz )

Nachtschatten
09-02-2005, 08:47
[QUOTE=sidney]*räusper,kluch guck, Fremdwörterlexikon raussuch*
"Science Fiction= phantasievolle, utopische Schilderungen auf naturwissenschaftl-technischer Grundlage
Utopisch= unerfüllbar, nur in der Vorstellung vorhanden, erträumt,Unmögliches erstrebend, einen noch nicht existierenden Staat oder eine künftige Gesellschaft betreffend" :maso:

Ist aber lustig, weil ich irgendwie immer den "zukünftigen" Aspekt bei SF im Kopf hatte..und "gefühlsmäßig" Star Wars immer ein Märchen war..Märchen mit Raumschiffen, keine Weiterentwicklung sondern eine Rückbesinnung auf Ritter und Prinzessinnen (Was ist Krull dann eigentlich? :kopfkratz )[/QUOTE]

Die Definition im Fremdwörterlexikon widerspricht meiner Aussage nicht. Eine Auslegung von "utopisch" ist die Ausrichtung auf die Zukunft "noch nicht existierener Staat usw.", im Falle von Star Wars sinds dann eher die anderen "unerfüllbar, erträumt, nur in der Vorstellung vorhanden" Ein anderes Wort für "nur in der Vorstellung vorhanden" wäre "fiktiv" :D

Star Wars vereint mehr als alle vergleichbaren Filme / Geschichten Elemente aus ganz verschiedenen Stilrichtungen/Erzählrichtungen. Es IST Science Fiction, es IST ein Märchen, es IST Fantasy (wenn man bei Fantasy nicht automatisch an halbnackte Barbaren und noch leichter begleidete Tempeltänzerinnen denkt). Vermutlich macht gerade das den Erfolg aus - Leute, die sich von märchenhaften Geschichten mit Helden, Schurken, Rittern, Prinzessinnen angezogen fühlen, "übersehen" den sonst ungeliebten Weltraum-Aspekt, Fans cooler Raumschiffe und heftiger Laserpistolen-Duelle übersehen gnädig das romantische Grundthema der Geschichte ;)

Und Fans beider Elemente sind sowieso hoffnungslos gefangen :D

sidney
09-02-2005, 15:58
[QUOTE=Nachtschatten]Die Definition im Fremdwörterlexikon widerspricht meiner Aussage nicht. Eine Auslegung von "utopisch" ist die Ausrichtung auf die Zukunft "noch nicht existierener Staat usw.", im Falle von Star Wars sinds dann eher die anderen "unerfüllbar, erträumt, nur in der Vorstellung vorhanden" Ein anderes Wort für "nur in der Vorstellung vorhanden" wäre "fiktiv" :D

Star Wars vereint mehr als alle vergleichbaren Filme / Geschichten Elemente aus ganz verschiedenen Stilrichtungen/Erzählrichtungen. Es IST Science Fiction, es IST ein Märchen, es IST Fantasy (wenn man bei Fantasy nicht automatisch an halbnackte Barbaren und noch leichter begleidete Tempeltänzerinnen denkt). Vermutlich macht gerade das den Erfolg aus - Leute, die sich von märchenhaften Geschichten mit Helden, Schurken, Rittern, Prinzessinnen angezogen fühlen, "übersehen" den sonst ungeliebten Weltraum-Aspekt, Fans cooler Raumschiffe und heftiger Laserpistolen-Duelle übersehen gnädig das romantische Grundthema der Geschichte ;)

Und Fans beider Elemente sind sowieso hoffnungslos gefangen :D[/QUOTE]



:d:

(Def. aus dem Lexi war doch nicht zum Widersprechen sondern Unterstreichen.. :) )

Nachtschatten
09-02-2005, 16:00
[QUOTE=sidney](Def. aus dem Lexi war doch nicht zum Widersprechen sondern Unterstreichen.. :) )[/QUOTE]

Ach so :schäm:

Netman
11-02-2005, 21:28
Ich liebe Star Trek und sammle die Serien auch auf DVD.
Star Wars habe ich mal geschaut, fand es aber todlangweilig.

DocCovington
24-02-2005, 12:56
Schade, dass ich den Thread erst so spät entdeckt habe...

Ja ja, die alte Leiher: "Star Trek oder Star Wars?"

[QUOTE=Jean Luc]Kann man eigentlich nicht vergleichen.
Star Wars ist für mich mehr Fantasy als Science Fiction.[/QUOTE]
Dem kann ich mich zu 100% anschließen: Star Trek ist SciFi, Star Wars ist moderne Fantasy (eine "Weltraumoper", ein modernes Märchen).

Ich liebe beides, finde aber "Voyager" langweilig und "Enterprise" oft enttäuschend, und hasse die neuen Star Wars-Episoden (II ging ja noch, wenn nicht das letzte Drittel gewesen wäre :rolleyes: ).

Tja, man muss halt differenzieren können. ;)

brimforge
24-02-2005, 20:36
Willkommen im Trekkie Thread ...

tja zum Glück gibts noch andere Threads - in einer weit weit entfernten Galaxis :D

ThiloS
25-02-2005, 12:44
[QUOTE=Jean Luc]Kann man eigentlich nicht vergleichen. [/quote]

[QUOTE=Jack Bauer]aber ich sehe es wie Jean Luc man kann das einfach nicht vergleichen [/quote]

[QUOTE=Saraa]Bin ein Riesen Starwars Fan!
Ich mag aber auch Star Trek sehr gerne und finde nicht, dass man das wirklich vergleichen kann. [/quote]

[QUOTE=Claude]Ist schwer zu vergleichen. [/quote]

[QUOTE=Sloan]Star Wars ist Fantasy und hat bis auf die Raumschiffe kaum etwas mit Star Trek gemeinsam; genauso gut könnte man es mit Lord of the Rings vergleichen.[/QUOTE]

[QUOTE=Stef*]Nur weil beides im Weltraum spielt und mit "Star-" anfängt ist das noch kein Grund überhaupt eine Basis zu rechtfertigen, auf der man diese beiden völlig verschiedenen Genres vergleichen kann. [/quote]

[QUOTE=Darmok]Natürlich Star Trek, Star Wars ist Mainstream und Kinderkacke. Sorry ;) ! Märchen, Fantasy halt, kann man einfach nicht vergleichen.[/quote]

[QUOTE=Proteus]Ich sehe es wie einige hier,
ST und SW kann man nicht wirklich vergleichen,[/quote]

[QUOTE=Cmdr. Perkins]....wie auch immer: Ich finde auch hier fehlt eine 3 Auswahl, ich mag auch beide Serien. Die Erzählart ist viel zu verschieden um einen direkten Vergleich zu machen.[/QUOTE]

[QUOTE=Honk]Ich finde auch, dass man beides schlecht vergleichen kann.[/quote]

[QUOTE=fifi]Star Trek natürlich :d:
Aber ich schaue mir daneben auch Star Wars an - beides kann man, wie hier schon wiederholt geschrieben wurde, ohnehin nicht vergleichen. [/quote]

Ich glaube, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich die doch gewagte These aufstelle, daß man beides so ein bischen nicht miteinander vergleichen kann...