PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Filme, bei denen ich mir in die Hose mache


Werbung
';
'

Seiten : [1] 2

Matcha
06-03-2005, 21:00
Alt, oft gesehen, aber immer noch Alpträume verursachend: The Fog *bibber*.

Lysator
06-03-2005, 21:06
Ich weiß immer noch nicht was es ist, aber irgendwas an "Das Geisterschloss" fande ich so gruselig, dass das der erste Film wurde, nach dem ich nachts nicht schlafen konnte. Und davor hatte ich schon so einige Horrorfilme gesehen. Als ich ihn dann ca ein halbes Jahr später auf Video nochmal sah, ging es mir genauso.
Dabei wurde der Film von den Kritikern zerrissen, fast jeder findet den eher lächerlich als furchterregend und sowieso war der "nur" ab 12. Trotzdem... :schäm:

KrosseKrabbe
06-03-2005, 21:26
"Der Exorzist" - da werd ich zum kleinen Mädchen. Hab den mal mit 16 gesehen, hatte da wochenlang Alpträume ... Schon komisch, aber bis heute konnte ich mir den Film nicht noch mal ansehen ... :blush:

Prinz Eisherz
06-03-2005, 21:33
Kamst wohl auf die Idee, weil der "Nebel des Grauens" gestern bei Kabel kam? Hab den zum ersten Mal gesehen. Vor vielen Jahren wollt ich den eigentlich schon im Fernsehen sehen, aber da durft ich nicht, weil ich zu jung war. Dabei sah das Bild in der TV Movie damals so richtig ekelhaft aus!
Aber John Zimmermann hat immer köstliche Gruseleffekte und Musik.

Ansonsten: Ken Park.
Ja, ich weiß, das ist kein Gruselfilm, aber lest euch den Titel dieses Themas nochmal genau durch...


____________
Seht Ihr meinen Avatar? Oder was mach ich falsch? Ich hab bei "Benutzerbild bearbeiten" per "Durchsuchen" den Pfad rausgefunden und auf "Änderungen speichern" gedrückt. Aber ich seh in meinen Beiträgen nur das rote X auf weißem Hintergrund.

Matcha
06-03-2005, 21:40
[QUOTE=Prinz Eisherz]Kamst wohl auf die Idee, weil der "Nebel des Grauens" gestern bei Kabel kam? Hab den zum ersten Mal gesehen. Vor vielen Jahren wollt ich den eigentlich schon im Fernsehen sehen, aber da durft ich nicht, weil ich zu jung war. Dabei sah das Bild in der TV Movie damals so richtig ekelhaft aus!
Aber John Zimmermann hat immer köstliche Gruseleffekte und Musik. [/QUOTE]

Genau, selbst gestern musste ich immer wieder die Augen zu machen. Und ich hab den Film garantiert 10x gesehen.

Jean Luc
06-03-2005, 21:53
Vielleicht nicht gerade in die Hose gemacht, aber doch ziemlich Schiss hatte ich bei "Signs".

Und richtig mitgenommen hat mich "The Wall".

Matcha
06-03-2005, 21:54
"Signs", ja, den fand ich auch verdauungsanregend.

Jean Luc
06-03-2005, 22:27
Ziemlich feuchte Hosen gab es auch bei "Event Horizon". :fürcht:

Und dann war da auch noch "Alien". ;)

Schrede
06-03-2005, 22:29
In die Hose gemacht hab ich mir bei der Extended Edition von Herr der Ringe; die Rückkehr der Könige...der dauerte soooo lang dass ich es nimmer rechtzeitig aufs Klo schaffte :(

Jean Luc
06-03-2005, 22:32
Es gibt ja auch mehrere Gründe warum man sich bei einem Film in die Hose machen kann. :rotfl:

Claude
06-03-2005, 23:20
Love Story

minerva
06-03-2005, 23:46
[QUOTE=Matcha]Alt, oft gesehen, aber immer noch Alpträume verursachend: The Fog *bibber*.[/QUOTE]


oh jaaaa :fürcht:
als Teenie im Ferienhaus eines Freundes auf ner Elbinsel gesehen :eek: und dann kroch der Nebel vom Ufer aufs Haus zu... und dann klopfte es an der Tür :ko:





sein Vater hatte den Schlüssel vergessen :D

Prinz Eisherz
07-03-2005, 00:16
[QUOTE=minerva]oh jaaaa :fürcht:
als Teenie im Ferienhaus eines Freundes auf ner Elbinsel gesehen :eek: und dann kroch der Nebel vom Ufer aufs Haus zu... und dann klopfte es an der Tür :ko:





sein Vater hatte den Schlüssel vergessen :D[/QUOTE] :clap: :clap: Da wäre ich ja mordsmäßig gern dabei gewesen! Sowas muss doch auch anderen bei ähnlichen Filmen so gegangen sein! Vielleicht hat ja jemand nach "Into The Mirror" zu Hause alle Spiegel und Fenster zerschlagen. Oder wer weiß, was es für Folgen gegeben hätte, wenn das "Kondom des Grauens" ein schlimmer Horrorfilm gewesen wäre!
Vielleicht sollte ich mal ne "Scream"-Nacht machen, kurz vor Schluss auf Toilette gehen, mir Ketschup unters Hemd kippen und ein Messer sowie meine SCREAM-MASKE neben mich legen.
Oder ich lade ein zu "Ju-On" und nehme vorher ein paar kehlige Laute auf mein Diktiergerät auf, welches ich unterm Sofa deponiere und so einstelle, dass kurz nach Ende des Films der gefürchtete Laut durch den Raum dringt.

xxlee
07-03-2005, 02:14
hallo

bei mir wars the ring ... dann der ich seh tot menschen film und alleine schon die vorschau von the grudge hat mir gereicht das ich nur noch sehr befangen nachts aufs klo gehen kann ...ach ja und der fluch von darkness falls diese zahnfee agggggrhhhhh :fürcht:

Erharter
07-03-2005, 02:15
Das Ende hat Singns TOTAL verhunzt! Diese Konfrontation mit dem Ausserirdischen hat alles irgendwie normalisiert. Etwas ist aber gerade deswegen gruselig, weil man es NICHT mit naturwissenschaftlichen Theorien erklären kann und man sich selber irgendeinen Grund für das Geschehene zurechtbasteln muss.

Daher hab ich in amerikanischen Gruselfilmen auch relativ selten Scheissnot, weil hinterher doch alles irgendwie erklärbar ist. Da wurde dann einer ermordet und der wollte sich rächen, DAHER war er so böse und die Phänomene waren auch nur irgendwie elektrostatische Dings-Heiterkeit.

Ich hab' immer dann Schiss, wenn ich mir etwas nicht erklären kann. Als Bush die Wahl gewonnen hat, hab ich mich 2 Wochen lang eingeschissen.

Aequotus
07-03-2005, 02:43
"The Ring" war eindeutig das beängstigendste und nervenzerreißendste, was ich in den letzten Jahren gesehen habe. Meiner Meinung nach muss durch die Handlung Spannung erzeugt werden, die vor allem von der Vorstellungskraft des Zuschauers lebt, und nicht durch albernes Erschrecken oder überzogene Spezialeffekte (wie z.B. bei dem grottigen Film mit der Zahnfee ;) )

Ein Kultfilm für mich war auch "Fright night - Rabenschwarze Nächte". Hatte den als Kind gesehen und damals noch wochenlang die Hosen voll. Als der vor ein paar Wochen im Fernsehen kam, fand ich ihn immer noch kultig, aber eher unterhaltsam als gruselig.

"Poltergeist" kommt auch immer wieder gut an, allerdings vor allem der erste Teil, die beiden folgenden waren schon wieder zu sehr Effekthascherei....

KrosseKrabbe
07-03-2005, 07:11
[QUOTE=Aequotus]"The Ring" war eindeutig das beängstigendste und nervenzerreißendste, was ich in den letzten Jahren gesehen habe. Meiner Meinung nach muss durch die Handlung Spannung erzeugt werden, die vor allem von der Vorstellungskraft des Zuschauers lebt, ...
[/QUOTE]

Kann ich nur zustimmen! Und als ich dachte der Film wäre vorbei - kam noch dieses knallharte Ende ... :fürcht:

Tocotronica
07-03-2005, 09:48
The Ring fand ich auch supergruselig....Aber auch andere Filme zum Beispiel: Schrei, denn ich werde dich töten fand ich schlimm...Auch einige Szenen aus dem Remake "Texas Chainsaw Massacre"...*bibber*

Apollo
07-03-2005, 09:52
"The Fog" habe ich als Teenie im Fernsehen gesehen und mich danach bei Nebel nicht mehr rausgetraut. :fürcht:
Neulich habe ich ihn auf DVD gesehen, der Film ist immer noch klasse.

karlo
07-03-2005, 10:08
Scream. :fürcht:
Wir dachten wir würden uns nen spannenden film anschauen gehen, aber nach den ersten 10 minuten waren wir klatschnaß und überlegten, das kino zu verlassen.

Daneah
07-03-2005, 10:24
Poltergeist-alleine die Scene mit dieser Clownspuppe *hilfe*

Fear of the dark fand ich auch schlimm-diese Urängste vor der Dunkelheit/Wesen der Dunkelheit..

Und Blair Witch Project-eben weil da die Angst durch die Fantasie kam...

Alfadas
07-03-2005, 10:27
Muss auch sagen das ich "The Ring" sehr sehr beängstigend fand. Hat jemand die Vorschau zu "Boogeyman- Der schwarze Mann" schon im Kino gesehen? Der muss auch schlimm sein, geht um die amerik. Legende des Boogemans der im Schrank von Kindern wohnt und Nachts rauskommt, aaaargh!

Pennywise
07-03-2005, 10:28
Die Hand (falls der so hieß, ist schon ne Weile her) - einem Mann wird bei nem Unfall die Hand abgetrennt und die bekommt dann (scheinbar) ein Eigenleben und bringt Leute um. Ist wahrscheinlich kein Stück gruselig, aber hinterher hab ich mich ständig umgeschaut, ob irgendwo die Hand kommt.

The Ring - kann ich alles bisher Gesagte nur unterstreichen (aber nur beim amerikanischen Remake - das Original fand ich völlig unspannend und eher zum Einschlafen, genau wie Ring 2).

The Grudge - gestern im Kino gesehen und eigentlich ging´s mir während des Films so wie bei den original Ring-Filmen: Zu japanisch ruhig. Aber als ich dann in meine dunkle Wohnung zuück kam, hatte ich plötzlich das Gesicht der Frau vor Augen und vor allem DAS GERÄUSCH in den Ohren :fürcht: :fürcht: :fürcht:

Pennywise
07-03-2005, 10:33
[QUOTE=El Loco]Muss auch sagen das ich "The Ring" sehr sehr beängstigend fand. Hat jemand die Vorschau zu "Boogeyman- Der schwarze Mann" schon im Kino gesehen? Der muss auch schlimm sein, geht um die amerik. Legende des Boogemans der im Schrank von Kindern wohnt und Nachts rauskommt, aaaargh![/QUOTE]

Ja, lief gestern auch - sieht richtig gut aus. Genau wie "The Ring 2". Und "Hide and Seek" könnte auch ganz nett werden. Wird das das Jahr der Gruselfilme? :freu: :freu: :freu:

Alfadas
07-03-2005, 10:44
Ich freu mich auch total, Hide and Seek muss auch hammer werden, endlich mal gaaaaanz viele Filme nach meinem Geschmack!

megalo
07-03-2005, 11:14
Am schlimmsten fand ich den "Exorzist" - da spukte mir die ganze Nacht dieses Bild im Kopf rum, wo das Mädel auf dem Bett lag und ihren Oberkörper unkontrolliert auf und ab bewegte... :fürcht:
Auch gruselig fand ich "Blair Witch Project" - diese Urangst, nachts allein im Wald... :fürcht:

Im Grunde bin ich ein kleiner Schisser und schau mir eigentlich keine Horrorfilme an. Wenn, dann dreh ich immer den Ton weg und halt mir die Augen zu... :schäm: ;)

Matcha
07-03-2005, 11:34
[QUOTE=minerva]oh jaaaa :fürcht:
als Teenie im Ferienhaus eines Freundes auf ner Elbinsel gesehen :eek: und dann kroch der Nebel vom Ufer aufs Haus zu... und dann klopfte es an der Tür :ko:





sein Vater hatte den Schlüssel vergessen :D[/QUOTE]

Ich hoffe, du hast seinen Vater wenigstens richtig zusammengestaucht *g*.

Chesara
07-03-2005, 12:37
Hmm, also ich krieg schon bei jedem Film, der auch nur ein klitze kleines bisschen gruselig ist Angst :D

Am schlimmste ist bei Steven Kings ES. Ich glaub nicht, dass ich mir diesen Film jemals wieder angucke, aber ich fürchte mich immer noch vor dem. Manchmal wach ich nachts auf und glaub, Pennywise wär in meinem Zimmer :fürcht:. Um aufs Klo oder in die Küche zu gehen mach ich dann überall Licht an und wenn ich wieders ins Bett geh, spring ich ganz schnell rein, bevor jemand, der unterm Bett liegt, seine Hand nach meinen Füßen ausstrecken kann.

Bei "Ich weiß was du letzten Sommer getan hast" hab ich mir auch fast in die Hose gemacht. Ich war alleine zu Hause und hab ihn im Wohnzimmer geschaut. Danach hab ich mich nicht mehr getraut in mein Zimmer zu gehen. Wenn nachts/abends Telefon oder Handy klingelt und ich alleine bin hab ich Angst, dass es ein Psychopat ist :rolleyes:

Tja... also grundsätzlich vertrag ich solche Filme nicht so gut *g*.

*ches*

Mister Magoo
07-03-2005, 13:41
Mich hat's umgehauen beim dritten Teil von 'Exorcist' (war glaub ich der dritte Teil). Und zwar die Szene mit dem langen Shot in den Krankenhausflur. Die Krankenschwester läuft von Zimmer zu Zimmer quer über den Flur. Plötzlich kommt sie aus einem Zimmer raus und DIREKT HINTER IHR DER BESSESENE mit der AMPUTATIONSSCHERE - Aaaaaarrrgghhh. Vor allem das Geräusch.....

'Hellraiser' hat mir mein Nachbar mal im Schnelldurchlauf beim Kaffeetrinken gezeigt. Leider konnte ich danach 3 Wochen nicht schlafen......
Kaffee trinke ich seitdem auch nicht mehr :fürcht:

Dr.KranknFurter
07-03-2005, 16:41
Huaaaa, The Ring, am schlimmsten war es, danach alleine mitten in der Nacht über's Feld fahren zu müssen mit meinem Radel... Bäääähhh.... Ohne Licht....

Und Star Trek - First Contact.... Neee, diese Borg fand ich ja widerlich. Mit dem assimilieren und wie die Menschen dann voll umgepolt werden *help*

Bin allgemein ein Angsthasi, von daher... *dumdidum*

RegiZ
07-03-2005, 16:45
auch wenns viele nicht verstehen: ich bin bei "the village" regelmäßig dem herzinfarkt nahe! auch wenn ich weiß was kommt und was es für ne scheiß auflösung ist!

das ist meinem gehirn wurscht.......das schaltet aber der grausamen musik auf ANGST!!
*ggg*

xxlee
07-03-2005, 17:33
[QUOTE=Chesara]Manchmal wach ich nachts auf und glaub, Pennywise wär in meinem Zimmer :fürcht:. Um aufs Klo oder in die Küche zu gehen mach ich dann überall Licht an und wenn ich wieders ins Bett geh, spring ich ganz schnell rein, bevor jemand, der unterm Bett liegt, seine Hand nach meinen Füßen ausstrecken kann.

*ches*[/QUOTE]


ach und ich dachte schon ich waer krank :freu: nachts aufs klo geh ich auch nur noch in festbeleuchtung und nachts in den keller geht ohne meinen mann ueberhaupt nicht !! aber ohne grusel waers auch langweilig :anbet:

emily_erdbeer
07-03-2005, 17:34
the darkness schlotter

Nemesis1982
07-03-2005, 18:28
Also hochaktuell bei mir "The Grudge"
Ring war auch fürchterlich, ich konnte die erste Nacht nur bei Licht einschlafenund auch die sieben Tage danach war mir mein Fernseher nicht ganz geheuer :D
Mein erster Horror- bzw Slasherfilm Nightmare on Elm Street 1. Heut find ich den nicht mehr so gruselig aber als ich den mit 10 zum Ersten Mal gesehen hab wars schlimm.

Trotzdem schau ich Horrorfilme sehr gern und freu mich auch schon auf Boogeyman.

NorbertNümsmann
07-03-2005, 19:14
Friedhof der Kuscheltiere - Die Schwester mit dieser komischen Krankheit :fürcht: Ich hab sie immer noch vor Augen :"RACHEL....RACHEL...!"
Und jedes mal wenn ich in der Badewanne liege und mir einen Waschlappen übers Gesicht lege, denk ich an die Szene mit der toten Ratte. Dabei ist es schon über zehn Jahre her, das ich den Film gesehen hab.

redblues
07-03-2005, 19:31
Früher gab es auf NDR 2 eine Reihe mit Gruselklassikern. Im Vorspann raunte eine Stimme : " MUMIEN; MONSTREN; MUTATIONEN ! ", dazu Ausschnitte aus alten Filmen. Danach war ich mit den Nerven fertig und mußte den Fernseher ausmachen, bevor der eigentliche Film begann. Gucken konnte ich nur, wenn ich nicht alleine war.
Ganz furchtbar war auch DAS OMEN, mit dem fiesen kleinen Jungen, der sich in der Schlußszene umdreht und DIREKT IN DIE KAMERA GUCKT !!

PS. Mein erster Beitrag im Forum und Hallo an alle :wink:

Lysator
07-03-2005, 19:59
[QUOTE=Chesara] und wenn ich wieders ins Bett geh, spring ich ganz schnell rein, bevor jemand, der unterm Bett liegt, seine Hand nach meinen Füßen ausstrecken kann.
[/QUOTE]

Diese Angewohnheit hatte ich auch, nachdem ich "Düstere Legenden" geguckt hatte. Ich dachte immer, da liegt jemand drunter und rammt mir gleich ein Messer in die Füße. Irgendwie lächerlich. :schäm:

Wertzulage
07-03-2005, 20:11
Auch mich haben in letzter Zeit am meisten The Ring und the Grudge beeindruckt, wobei ich bis jetzt nur die US-Versionen kenne.

Früher,als ich so acht oder neun war, hat mich ein Film mindestens 3 Wochen Schlaf und 50 Baumwollunterhosen gekostet :rotauge: , dessen Namen mir im Moment aber leider nicht einfällt.

Ging irgendwie um ne Zeitmaschine und der Held fliegt in die Zukunft, in der die Menschen voll relaxt halbnackt in der Natur leben, Obst essen und Sex haben. Allerdings müssen sie ab und an Menschen Opfern, die dann von hässlichen Monstern mit leuchtenden Augen in die Unterwelt gezogen werden, wo sie getötet werden. :hair:

Hab den Film ewig nicht mehr gesehen. Würde jetzt wahrscheinlich kein bisschen angsteinflößend sein.

Jean Luc
07-03-2005, 20:13
[QUOTE=Wertzulage]
Ging irgendwie um ne Zeitmaschine und der Held fliegt in die Zukunft, in der die Menschen voll relaxt halbnackt in der Natur leben, Obst essen und Sex haben. Allerdings müssen sie ab und an Menschen Opfern, die dann von hässlichen Monstern mit leuchtenden Augen in die Unterwelt gezogen werden, wo sie getötet werden. :hair:

Hab den Film ewig nicht mehr gesehen. Würde jetzt wahrscheinlich kein bisschen angsteinflößend sein.[/QUOTE]

Die Zeitmaschine nach dem Roman von H.G. Wells.

plavovlasý
07-03-2005, 20:15
ein film bei dem ich mir nicht in die hose mache, aber der mich total verrückt macht is "cube". ich dreh durch, wegen dem behinderten der die ganze zeit diese geräusche macht und diese zuckungen hat *grusel*

Wertzulage
07-03-2005, 20:28
[QUOTE=Jean Luc]Die Zeitmaschine nach dem Roman von H.G. Wells.[/QUOTE]

:idee:

Danke

KrosseKrabbe
07-03-2005, 20:31
Je mehr Filme hier erwähnt werden, desto mehr fällt mir auf, dass ich auch viele davon kenne und mich gegruselt habe! :D Manche hatte ich schon aus meinem Gedächtnis verbannt ...z.B. "ES" - Herrje ich konnte Clowns noch nie leiden. Oder "Das Omen" oder "Friedhof der Kuscheltiere".

@redblues: hallo und herzlich willkommen!!! :wink:

Narcissa
08-03-2005, 00:34
[QUOTE=NorbertNümsmann]Friedhof der Kuscheltiere - Die Schwester mit dieser komischen Krankheit :fürcht: Ich hab sie immer noch vor Augen :"RACHEL....RACHEL...!"
[/QUOTE]

*lach* genauso gings mir auch als ich den Film mit ca. 13 oder 14 das erste Mal gesehen habe.. und so gings mir auch wieder als ich den Film vor ein paar Wochen zum zweiten Mal gesehen habe (er ist aber auch wirklich grottig schlecht).

Ich mag das Genre und habe schon viel in der Richtung gesehen (habe auch bei den meisten Filmen Schiss danach aber gut *g*) aber was mir in Erinnerung geblieben ist, ist Blair Witch Project. Ich war schon im Kino total fertig, und danach erst :zeter:
Sehr unheimlich zumute war es mir zum Beispiel auch nach Rosemary´s Baby.

The Ring fand ich jetzt gar nicht so schlimm, obwohl ich eine gewisse Erleichterung nach den überlebten 7 Tagen schon gespürt habe :freu:

Ansonsten, der Film der mich in der Kindheit geschockt hat, war ET, ich habe mich wochenlang nicht mehr alleine in ein anderes Zimmer getraut.. wenn ich die Fratze heute sehe wird es mir noch ganz anders :nein:

Aequotus
08-03-2005, 00:39
[QUOTE=redblues]Früher gab es auf NDR 2 eine Reihe mit Gruselklassikern. Im Vorspann raunte eine Stimme : " MUMIEN; MONSTREN; MUTATIONEN ! ", dazu Ausschnitte aus alten Filmen. Danach war ich mit den Nerven fertig und mußte den Fernseher ausmachen, bevor der eigentliche Film begann. [/QUOTE]

An Klassikern, die mir Angst und Schrecken eingejagt haben in frühen Kinderjahren, fällt mir vor allem Der Schrecken vom Amazonas ein. Dieser Kiemenmensch hat mich noch lange bis nachts verfolgt, teilweise hatte ich sogar Angst in die Badewanne zu gehen. Selbst wenn ich diese beiden alten Schinken heute noch gucke, kriege ich Gänsehaut. Dafür, dass das schon so alt ist, ist die Machart dieser Filme großartig. Alleine schon diese Badeszenen im Fluss, wenn er immer unter der Frau rumschwimmt ohne dass sie ihn sieht, sie immer fast berührt und dann im letzten Moment doch nicht... genial.
http://www.midatlantic.net/8x10/creature.jpg

Jean Luc
08-03-2005, 01:19
[QUOTE=Aequotus]An Klassikern, die mir Angst und Schrecken eingejagt haben in frühen Kinderjahren, fällt mir vor allem Der Schrecken vom Amazonas ein. Dieser Kiemenmensch hat mich noch lange bis nachts verfolgt, teilweise hatte ich sogar Angst in die Badewanne zu gehen. Selbst wenn ich diese beiden alten Schinken heute noch gucke, kriege ich Gänsehaut. Dafür, dass das schon so alt ist, ist die Machart dieser Filme großartig. Alleine schon diese Badeszenen im Fluss, wenn er immer unter der Frau rumschwimmt ohne dass sie ihn sieht, sie immer fast berührt und dann im letzten Moment doch nicht... genial.
http://www.midatlantic.net/8x10/creature.jpg[/QUOTE]

Wo hier gerade Jack Arnold Filme erwähnt werden. Tarantula fand ich damals ziemlich schrecklich. Und wenn wir gerade beim Thema Spinnen sind, fällt mir auch noch Arachnophobia ein.

DocCovington
08-03-2005, 01:58
[QUOTE=Matcha]Alt, oft gesehen, aber immer noch Alpträume verursachend: The Fog *bibber*.[/QUOTE]
*LOL* Den hätte ich auch genannt! :) Der einzige Film von John Carpenter, den ich rundum gelungen finde!

Andere Filme, bei denen ich immer einen leichten "Flattermann" kriege:
Haunted (ein spitzenmäßiger Gruselfilm der Marke "subtil")
Fright Night II (Regines TV-Verwandlungsshow und die Szene im Treppenhaus)
Aliens (generell, vor lauter Spannung)

Oh my Caroline
08-03-2005, 01:58
[QUOTE=Aequotus]An Klassikern, die mir Angst und Schrecken eingejagt haben in frühen Kinderjahren, fällt mir vor allem Der Schrecken vom Amazonas ein. Dieser Kiemenmensch hat mich noch lange bis nachts verfolgt, teilweise hatte ich sogar Angst in die Badewanne zu gehen. Selbst wenn ich diese beiden alten Schinken heute noch gucke, kriege ich Gänsehaut. Dafür, dass das schon so alt ist, ist die Machart dieser Filme großartig. Alleine schon diese Badeszenen im Fluss, wenn er immer unter der Frau rumschwimmt ohne dass sie ihn sieht, sie immer fast berührt und dann im letzten Moment doch nicht... genial.
http://www.midatlantic.net/8x10/creature.jpg[/QUOTE]

Jaaaaa genau!!!! Das war auch mein erster Gruselfilm! Ich habe damals mit 12 nur ein paar Unterwasserszenen gesehen, das hat aber völlig ausgereicht mir den Schlaf zu rauben...(mein grosser Bruder fand es äusserst lustig mich damit zu erschrecken...) und mit 13 habe ich "Wiegenlied für eine Leiche" mit Bette Davis gesehen, grauenhaft...
Und dann war da noch mit 9 Jahren -nicht lachen...- so ein Jerry Lewis Film wo er sich als Professor so einen Trank gebraut hat und zum Affen wurde, und in einer Szene liegt er nach seiner ekligen Verwandlung stöhnend auf dem Boden und tastet mit seiner Affenhand nach dem Lichtschalter. Danach konnte ich nachts nicht mehr auf die Toilette, ich dachte wenn ich nach dem Lichtschalter greife dann fühle ich bestimmt diese Hand...ich war richtig panisch! 9 Jahre oder nicht, solche Gedanken krieg ich auch heute noch hin, deshalb gucke ich auch keine echten Schocker mehr (The Ring" würde mich wohl in die Klappse bringen!). Mir reichte schon "Schatten der Wahrheit" mit Harrison Ford und Michelle Pfeiffer (kam auch grade wieder im TV)....*zitter* *bibber*

Aequotus
08-03-2005, 03:38
[QUOTE=Jean Luc]Und wenn wir gerade beim Thema Spinnen sind, fällt mir auch noch Arachnophobia ein.[/QUOTE]
Das ist doch eine Komödie mit John Goodman!? Obwohl, wer Angst vor Spinnen hat dürfte davon sicherlich Alpträume bekommen :D

KrosseKrabbe
08-03-2005, 06:59
[QUOTE=Aequotus]Das ist doch eine Komödie mit John Goodman!? Obwohl, wer Angst vor Spinnen hat dürfte davon sicherlich Alpträume bekommen :D[/QUOTE]

Das ist es ja!!! Ich hab auch eine Spinnenphobie und mir trotzdem den Film angeschaut. Allein diese Massen an Krabbelviechern hat mir fast die Knie weichwerden lassen. Igitt!!! :hair:

"Schatten der Wahrheit" war auch klasse ...

Aber von "The Village" war ich super enttäuscht! Der war furchtbar langatmig und die Auflösung grottig ... Okay, die Szenen im Wald und in den Häusern wenn die "Monster" (haha!) vor der Tür standen ... Einigermassen spannend, aber sonst *gähn*

Chey
08-03-2005, 08:19
Ganz klar 'The Ring' - war echt schlimm und das Ende war so genial
Ansonsten Poltergeist, ich gruselte mich vor diesen schwarzen Mann mit seinem Hut.
Dann kann ich mich noch an meinen allerersten Horrorfilm erinnern, ich war vielleicht 11 Jahre und habe bei Oma geschlafen und heimlich in der Nacht 'Tödliche Fracht' gesehen, ging um Vogelspinnen, ich werde meine Angst niemals vergessen. :fürcht:

Chey
08-03-2005, 08:26
[QUOTE=KrosseKrabbe]
Aber von "The Village" war ich super enttäuscht! Der war furchtbar langatmig und die Auflösung grottig ... Okay, die Szenen im Wald und in den Häusern wenn die "Monster" (haha!) vor der Tür standen ... Einigermassen spannend, aber sonst *gähn*[/QUOTE]

Genauso ging es mir auch, ich war so gespannt auf den Film und habe mich so geärgert, dass ich es zeitlich nicht geschafft habe ihn im Kino zu sehen - ja und letze Woche habe ich mir auf DVD angeschaut und *gähn* der kann sich ja nicht mal mit 'The Others' messen - Schade eigentlich das Thema war schon interessant, aber die Umsetzung *seufz*
da hätte mir ein Film mit diesem Hintergrund und die gesellschaftliche und sozialen Gesichtspunkte viel mehr interessiert.

Hält man wirklich bei totaler Isolation "das Böse" in Grenzen? Was ist mit normalen menschlichen Chrakterschwächen, ect.?

Jean Luc
08-03-2005, 10:53
[QUOTE=Aequotus]Das ist doch eine Komödie mit John Goodman!? Obwohl, wer Angst vor Spinnen hat dürfte davon sicherlich Alpträume bekommen :D[/QUOTE]

So weit ich den Film in Erinnerung habe, spielt John Goodman dort nur eine Nebenrolle. Und eine Komdödie ist das sicherlich nicht. Es ist zwar an manchen Stellen amüsant, aber trotzdem immer noch ein Thriller.

Und wenn wir beim Thema Viecher sind, dann fällt mir noch "Phase IV" ein. Ich fand den als Kind sehr erschreckend, als die Ameisen langsam aber sicher die Station übernommen haben. :fürcht:

Frollein Hase
08-03-2005, 12:50
[QUOTE=Aequotus]An Klassikern, die mir Angst und Schrecken eingejagt haben in frühen Kinderjahren, fällt mir vor allem Der Schrecken vom Amazonas ein. Dieser Kiemenmensch hat mich noch lange bis nachts verfolgt, teilweise hatte ich sogar Angst in die Badewanne zu gehen. Selbst wenn ich diese beiden alten Schinken heute noch gucke, kriege ich Gänsehaut. Dafür, dass das schon so alt ist, ist die Machart dieser Filme großartig. Alleine schon diese Badeszenen im Fluss, wenn er immer unter der Frau rumschwimmt ohne dass sie ihn sieht, sie immer fast berührt und dann im letzten Moment doch nicht... genial.
http://www.midatlantic.net/8x10/creature.jpg[/QUOTE]

..ja, den Film hab ich abends mit meinem großen Bruder gesehen, heimlich, als unsere Eltern nicht da waren. Danach hat mein Scherzkeks von Bruder behauptet, er ginge aufs Klo, und hat mir im Flur mit Mutters Putzhandschuhen an den Händen hinter der Tür aufgelauert und *buh* gemacht...

KREISCH :fürcht:

:D

im nachhinein ists ja lustig, aber damals, mannomann

Nachtschatten
08-03-2005, 13:02
Godzilla - das Original war mal so ein Film. Ich habe den damals mit fünf oder sechs Jahren gesehen und danach wirklich jahrelang abends als letztes vor dem Schlafengehen aus dem Fenster geguckt, ob dort nicht vielleicht ein Monster angestampft kommt.

Heutzutage gibt es kaum noch Filme, die mich so stark erschreckten oder fesseln. Sixth Sense war ein Film, wo ich teilweise vor Spannung am liebsten weggeguckt hätte, und "Friedhof der Kuscheltiere" fand ich sehr erschreckend.

Vanish
08-03-2005, 13:44
Ich fand Event Horizon ganz schrecklich. Da wird ein derart subtiler Horror verbreitet, dass mir das noch tagelang nachhing.
Dann hab ich die Woche eine Vorschau von THE GRUDGE gesehen und zwar die Szene, wo die Leiche unter der Bettdecke auftaucht - na vielen Dank auch. Das war schrecklich beklemmend.

megalo
08-03-2005, 16:35
Als ich als 13-jährige das erste Mal Misery gesehen habe, hatte ich hinterher ziemlich viel Schiss vor dicken Krankenschwestern... :fürcht: Besonders die Szenen, als Annie Paul die Beine gebrochen hat oder als Annie die Schreibmaschine auf'n Kopf geworfen bekommt, ist mir nachhaltig in Erinnerung geblieben. :fürcht:

Savannah
08-03-2005, 17:18
ich hab als kind mal nen film gesehen....naja, eigentlich hab ich durch die halboffene schlafzimmertuer gelugt...weiss nicht mehr genau wie der hiess.....nacht der tausend augen, oder sowas in der richtung....ging um eine frau, die im nachbarhaus eine frau sieht, die andern leuten die koepfe abhackt....ich weiss es nicht mehr so genau, war auf jeden fall der schiere horror, und ich hatte monatelang alptraeume.....

kennt den film zufaellig jemand? ich weiss, alles ein bissl konfus...

Aequotus
08-03-2005, 17:23
[QUOTE=Jean Luc]So weit ich den Film in Erinnerung habe, spielt John Goodman dort nur eine Nebenrolle. Und eine Komdödie ist das sicherlich nicht. Es ist zwar an manchen Stellen amüsant, aber trotzdem immer noch ein Thriller.
[/QUOTE]

Also konzipiert ist das ganze doch eher als Horror-Komödie, wenn auch mit ziemlich fiesen Einlagen... aber die gesamte Grundhaltung während des Filmes ist doch herrlich ironisch, und er nimmt sich auch nicht wirklich ernst, alleine schon dieser unterhaltsame und völlig überzeichnete Endkampf gegen die Riesenspinne.

Aequotus
08-03-2005, 17:37
[QUOTE=Savannah]ich hab als kind mal nen film gesehen....naja, eigentlich hab ich durch die halboffene schlafzimmertuer gelugt...weiss nicht mehr genau wie der hiess.....nacht der tausend augen, oder sowas in der richtung....ging um eine frau, die im nachbarhaus eine frau sieht, die andern leuten die koepfe abhackt....ich weiss es nicht mehr so genau, war auf jeden fall der schiere horror, und ich hatte monatelang alptraeume.....

kennt den film zufaellig jemand? ich weiss, alles ein bissl konfus...[/QUOTE]

Wo wir beim Thema Augen sind, fällt mir noch ein Klassiker ein: Die toten Augen des Dr. Dracula. Schwachsinniger deutscher Titel, aber ein Hammerfilm. Spielt irgendwann vor hundert Jahren, es geht um ein Mädchen, was irgendwann mal verblutet ist unter einem Glockenturm, weil keiner es mochte und ihr keiner geholfen hat. Jetzt ist das Dorf verflucht und immer wenn nachts plötzlich die Glocke läutet wird einer der Bewohner sterben, der den Geist des Mädchens sieht. Die ganze Atmosphäre ist total unheimlich und düster, und dann taucht immer das Mädchen hinter irgendwelchen Fensterscheiben auf, steht plötzlich hinter einem und die üblichen Schreckeffekte, und immer solche Zooms auf die Augen von dem Mädchen und so fiese Psycho-Musik dazu usw.... boah, was hatte ich damals einen Schiss, als ich den gesehen hatte.

Twilight
08-03-2005, 19:23
Ju-on: The Grudge (jap. Originalfassung)
Genauso gut wie das ami Remake, sind beide schauderhaft, vorallem der kleine Junge mit dem Katzengejaule. :fürcht:

Saw
Mir hat der Geisteskranke echt Angst eingeflößt und ich glaube ich werde mir Teil 2 anschauen (soll ja im Oktober kommen) :fürcht:

FLIP
08-03-2005, 20:11
Die Passion Christi!!!
Man denkt schlimmer gehts nicht und dann beweist der Film etwas anderes

KrosseKrabbe
08-03-2005, 20:15
Den kenn ich noch nicht. Will mir jetzt erstmal Gothica ausleihen.

Nochmal zu Arachnophobia: Dieser Kampf am Ende hat mir auch gut gefallen, obwohl ich wie gesagt Spinnen verabscheue! ;) Die Kombination aus Grusel und Ironie hat mich davon abgehalten, sofort auszuschalten oder kreischend aus dem Zimmer zu rennen! :D

Aequotus
09-03-2005, 00:06
[QUOTE=KrosseKrabbe]Den kenn ich noch nicht. Will mir jetzt erstmal Gothica ausleihen.
[/QUOTE]

Na, dann versprich Dir nicht zu viel... wieder ein Beispiel, wie man einen Stoff für einen genialen Thriller (und das wäre er aufgrund des gezeigten unvorstellbaren alltäglichen Horrors weiß Gott gewesen) mit einer hirnverbrannten Geistergeschichte verhunzen kann, die in diesem Film mehr als unnötig gewesen ist.

Kassandra76
09-03-2005, 09:31
[QUOTE=Chey]Ganz klar 'The Ring' - war echt schlimm und das Ende war so genial
:[/QUOTE]

Hab mir aufgrund dieses Threads mal "The Ring" angeschaut.

Fazit: gähn. Ich fand den langweilig und das Ende so lala. Nicht wirklich genial. Aber ich fand ja auch "Lost in translation" unterirdisch...

CosmicGirl
09-03-2005, 10:11
Da ich seit meinem 15 Lebensjahr Horrorfilme gucke, bin ich da eigentlich sehr abgebrüht. "The Ring", "The Grudge", "Blair Witch Project", "Scream" etc. waren keine Schockmomente für mich.

Aber ich erinner mich noch sehr gut, als ich "Der Exorzist" so mit 15 zum ersten Mal sah. Da hats mich wirklich umgehauen. Als das Bett anfing zu wacklen und das Mädel dabei schrie :fürcht:
Als ich dann alleine im Bett lag, hatte ich das Gefühl mein Bett wackelt auch.

Tony Maroni
09-03-2005, 10:56
Exorzist? Von dem Film sind mir diese perversen medizinischen Gerätschaften im Gedächtnis geblieben, die aussahen wie von einem wahnsinnigen Ingenieur erdacht und auch so Geräusche gemacht haben...

marigold
09-03-2005, 12:31
Einer der beängstigenden Filme ist für mich "Candyman's Fluch" aus den frühen Neunzigern. Ich bin eigentlich totaler Horrorfilmfan, liebe es, mich zu gruseln, aber dieser Film....den kann ich mir nicht mehr ansehen, irgendwie verfolgt mich die Story sonst zu lange. Die Schlußszene setzt noch mal ein Highlight, beim ersten Anschauen war ich danach fix und fertig.

Nebenbei interessant: genau wie die Geister in The Fog hat Candyman einen Haken statt Hand. Dabei ist er garnicht zur See gefahren... :D

Tenesse
09-03-2005, 14:58
Ich hatte als Kind mal einen Film gesehen, der mir heute noch Schauer über den Rücken laufen lässt. Ich weiß leider nicht mehr, wie er heißt, aber an einen Szene kann ich mich noch ganz genau erinnern: Ein Mann ist in einem Supermarkt, geht langsam durch die Gänge. Er guckt in einen Überwachungs-Spiegel, die Dinger, die so verzerrt sind, dass man sozusagen um die Ecke gucken kann. Darin sieht er einen anderen Mann. Er setzt ne Sonnebrille auf und plötzlich ist dieser Mann im Spiegel eine Art Alien-Zombie und als er sich umsieht, sind um ihn herum alle Menschen solche Zombies. Was hab ich mich damals angeschissen deswegen. :fürcht:

Jean Luc
09-03-2005, 15:00
[QUOTE=Tenesse]Ich hatte als Kind mal einen Film gesehen, der mir heute noch Schauer über den Rücken laufen lässt. Ich weiß leider nicht mehr, wie er heißt, aber an einen Szene kann ich mich noch ganz genau erinnern: Ein Mann ist in einem Supermarkt, geht langsam durch die Gänge. Er guckt in einen Überwachungs-Spiegel, die Dinger, die so verzerrt sind, dass man sozusagen um die Ecke gucken kann. Darin sieht er einen anderen Mann. Er setzt ne Sonnebrille auf und plötzlich ist dieser Mann im Spiegel eine Art Alien-Zombie und als er sich umsieht, sind um ihn herum alle Menschen solche Zombies. Was hab ich mich damals angeschissen deswegen. :fürcht:[/QUOTE]

John Carpenters - Sie leben

Sehr guter Film. :d:

Tenesse
09-03-2005, 15:05
[QUOTE=Jean Luc]John Carpenters - Sie leben

Sehr guter Film. :d:[/QUOTE]

Ah, dankeschön, mal sehen, ob ich den irgendwo auf DVD bekomme. Ich weiß garnicht, ob ich heute noch solche Angst davor hätte. Aber diese Alien-Zombie-Gesichter haben mich damals wochenlang im Traum verfolgt und ich dachte von jedem seltsamen Menschen, vielleicht isser ja ein Außerirdischer. :D

Witwe Bolte
09-03-2005, 15:10
Roddy Piper, yeah :D

Chey
09-03-2005, 15:20
[QUOTE=Kassandra76]Hab mir aufgrund dieses Threads mal "The Ring" angeschaut.

Fazit: gähn. Ich fand den langweilig und das Ende so lala. Nicht wirklich genial. Aber ich fand ja auch "Lost in translation" unterirdisch...[/QUOTE]

nun Lost in Translation war wirklich unterirdisch, aber das ist ja auch kein Horrorfilm :-)

Kassandra interessant wäre zu deiner Meinung von "The Ring" welche Filme dir eine Gänsehaut, in Bezug auf Horror und Spannung, bereitet haben?

Chey
09-03-2005, 15:25
Es gab mal einen Film im Fernseher den ich ausgemacht habe - ich war vielleicht auch sao 15-16 und allein zu Hause :-)
Da lief einer dieser subtilen alten Dracula Filmen (schwarz weiss versteht sich *gg*), ich weiss nicht mehr welcher - jedenfalls gab es da einen Szene als Van Helsing mit noch ein paar Männern über den Friedhof lief und ein weisses Pferd dabei hatten, Nebel über den Boden und dann scheute das Pferd bei einem bestimmten Grab auf und das war der Punkt wo ich sagte, okay jetzt machst du den fernseher aus.
Ich weiss bis heute nicht warum mich diese Szene so geängstigt hat :-)))

Blauschimmel
09-03-2005, 15:53
Mein erster Horrorfilm, den ich gucken durfte, war Frösche.
Es war so ekelhaft, wie die Frösche, Insekten und Blutegel die armen Leute nacheinander zur Strecke brachten... und diese widerlichen, riesigen Ochsenfrösche! :fürcht:

Mehr gegruselt habe ich mich aber ein paar Jahre später bei Tanz der Vampire. Die ganze Stimmung, der grausige Diener Koukol, die z.T. zombiehaften, zerfallenden Uraltvampire, der Sieg des Bösen am Schluß... am nächsten Morgen traute ich mich nicht, mich im Bett zu bewegen, um nicht Graf Krolocks Aufmerksamkeit zu erregen. Dabei war die Sonne schon lang aufgegangen :D

KrosseKrabbe
09-03-2005, 17:20
[QUOTE=Aequotus]Na, dann versprich Dir nicht zu viel... wieder ein Beispiel, wie man einen Stoff für einen genialen Thriller (und das wäre er aufgrund des gezeigten unvorstellbaren alltäglichen Horrors weiß Gott gewesen) mit einer hirnverbrannten Geistergeschichte verhunzen kann, die in diesem Film mehr als unnötig gewesen ist.[/QUOTE]

Danke für die Vorwarnung. Eigentlich ist mir jetzt schon die Lust vergangen, weil auf Geister hab ich eigentlich keinen Bock ...

Obwohl "Sixth Sense" einsame Klasse war! ;)

starchild
09-03-2005, 19:11
normalerweise gibt es keine horrorfilme mehr die mir etwas anhaben könnten(dachte ich :D )aber bei the ring und the asphyx standen selbst mir als horrorfreak the haare zu berge :schäm:

Mafalda
09-03-2005, 19:16
[QUOTE=Aequotus]An Klassikern, die mir Angst und Schrecken eingejagt haben in frühen Kinderjahren, fällt mir vor allem Der Schrecken vom Amazonas ein.[/QUOTE]

Den fand ich als Kind auch unglaublich gruselig. Ich habe mir den Film gemeinsam mit meinem Bruder heimlich angeschaut, damals war ich erst 6 oder 7 Jahre alt. Ich hatte eine furchtbare Angst vor diesem Monster und konnte mir den Film bis jetzt nicht wieder anschauen.

Ein relativ aktueller Film, den ich extrem gruselig fand: the astronaut's wife
:fürcht: - nach dem Schauen habe ich mich kaum ins Bad getraut. Ich bin allerdings auch ein ziemliches Weichei und fand sogar Sleepy Hollow teilweise ziemlich gruselig :D. The Ring ist auch nicht ohne, ich bin verdammt froh, dass ich mir den Film damals nicht alleine angeschaut habe.

phil
09-03-2005, 21:01
[QUOTE=KrosseKrabbe]
Obwohl "Sixth Sense" einsame Klasse war! ;)[/QUOTE]

Ja, da waren ein paar schauderliche Momente in dem Film. The Ring und Saw waren auch noch so Filme, wo ich hinterher in jedem Raum Licht anmachen musste und mich nur mit dem Rücken zur Wand durch die Wohnung bewegte ...

Prinz Eisherz
10-03-2005, 21:50
[QUOTE=Kassandra76]Hab mir aufgrund dieses Threads mal "The Ring" angeschaut.

Fazit: gähn. Ich fand den langweilig und das Ende so lala. Nicht wirklich genial. Aber ich fand ja auch "Lost in translation" unterirdisch...[/QUOTE]ENDLICH eine, die WEDER dem RING- noch dem "Lost In Translation"-Jubelfieber anheim gefallen ist und sich damit gleich zweimal mutig der Massenkritik entzieht.
Ich wüsste auch gern, was so viele an diesen beiden Filmen haben. "Ring" geht gut los, lässt aber immer mehr nach und am Ende war ich ehrlich fast eingeschlafen! Gut, ich war etwas müde, aber normalerweise weckt mich ein Film wieder auf, wenn er mir gefällt, wenn er mich packt und fesselt (Bin ich grad vom Thema abgekommen? Ach so, doch nich...). Aber mit den Überraschungen in "Ring" konnte ich rein gar nichts anfangen, die Hintergrundgeschichte fand ich trostlos und langweilig. Und das Ende mit dem Brunnen... :gähn: Die ganzen guten Kritiken hier in dem Thema haben mich fast zum Selbstzweifel getrieben, aber zum Glück gibt es ja Kassandra76.
Die Ring-Originale habe ich mir zwar noch immer nicht angesehen, aber ich schätze, dass die mir entgegen der weitverbreiteten Meinung BESSER gefallen werden. Japanischer Horror ist halt anders als amerikanischer Horror, und wenn man den einen auf den anderen zu übertragen versucht, kommt das zu Komplikationen. Deshalb war es eigentlich ein kluge Strategie, in der Ami-Neuauflage von The Grudge mit den Geschehnissen in Japan zu bleiben.
Und im Zweifelsfall kram ich einfach meine japanische Staatsbürgerschaft raus, an der kommt so gut wie nichts mehr vorbei. :D (Immer das Gleiche...)

Und was war so toll an "Lost In Translation"? War es die Liebesgeschichte oder der Bill-Murray-typische-Humor, der hier ja wohl deutlich zu kurz kommt? Als ich in einer Rezension von der Szene hörte, in der er wieder und wieder für japanisches Bier werben müsste, dachte ich im Vorhinein, ich würde mich sicher darüber kaputtlachen...stattdessen war das dann im Film so auf trocken getrimmt, schade! Da hat man nicht viel vom Potenzial ausgenutzt. Und eine schöne Scarlett Johansson macht den Film auch nicht besser. Ich finde, dieser Streifen kann sich nicht zwischen Bill-Murray-Komödie und ernster Liebesgeschichte entscheiden und zerreißt schlichtweg daran. Pfff, und Lacher über den Gag auf dem Laufband kann ich auch kaum nachvollziehen. Die meisten Witze in den anderen BM-Komödien sind MINDESTENS so witzig, und der Vorzeigefilm ist weiterhin "Und täglich grüßt das Murmeltier". Aber wahrscheinlich bin ich nicht von dieser Welt und lege ganz falsche Maßstäbe an...mit meiner Meinung bin ich trotzdem ganz zufrieden.






...oder? :kopfkratz
ACH, danke Kassandra76, hast mich ja nochmal gerettet, darum ging's ja.
Und der Bogen zum Thema: "Und täglich grüßt..." ist mein Beitrag. Bei dem Film hab ich auch fast was ausgeschüttet, aber nicht vor Spannung oder Erregung, sondern vor Lachen. ;)

brimforge
10-03-2005, 22:08
[quote=Prinz Eisherz]"Und täglich grüßt das Murmeltier"[/quote] Kann ich nur zustimmen ... hab mir ja Unmut und Belehrungen zugezogen als ich eben auch so LiT analysiert hatte ;)

Tja, wenn ich ned so ein Schisshase wär würd ich mir Ring bzw die Originale geben - aber mir reicht echt schon der Trailer das ich nen halben Herzkasper bekomm :fürcht:

Hermine69
11-03-2005, 18:43
"saw"... gestern abend... alleine... ich hab immer noch durchfall!! :fürcht: :fürcht:

LilithRuthven
11-03-2005, 22:18
So spontan fällt mir jetzt nur ein Film ein, den ich selbst heute noch absolut gruslig finde *lol*

Joey

*schüttel*

Aequotus
12-03-2005, 02:53
[QUOTE=LilithRuthven]So spontan fällt mir jetzt nur ein Film ein, den ich selbst heute noch absolut gruslig finde *lol*

Joey

*schüttel*[/QUOTE]
Den mag ich auch sehr... der hat irgendwie so eine seltsame, dichte Atmosphäre, die man nur selten in Filmen findet. Aber gruselig finde ich ihn nur bedingt. Zumindest die Puppe war unheimlich... Irgendwie ist das ganze doch eine verfeinerte Mischung aus E.T. und Chucky.

sam4dd
12-03-2005, 14:18
Ich hasse Gruselfilme... Ich hab mich damals nur wegen des versprochenen Drinks hinterher sowohl zu Blair Witch Project, als auch zu Scream als auch zu Sixth Sense ins Kino getraut. Blair Witch hat mich noch tagelang verfolgt, mit dieser Endszene wie sie da in der Ecke steht und dann *schüttel* :hair:
Für mich ist es unendlich peinlich solche Filme in der Öffentnlichkeit zu sehen, weil ich jedesmal laut loskreische wenn es gruselig wird.
Ich muss wohl nicht erwähnen, das die Dates mit diesen Filmen hinterher jedesmal schnell beendet waren :D

Sam

Mandarine
16-03-2005, 08:17
Von Gruselfilmen bin ich geheilt. Bin wohl zu sensibel.
Kurz nach meinem 16. Geburtstag habe ich mir damals "Zombie" reingepfiffen. Da hock ich im Kino, grad den Windeln entwachsen, und schau mir so nen Scheiß an. Also echt.
Auf dem Weg nach Hause (im Dunkeln natürlich ;) ) war jeder Entgegenkommende ein Zombie.
Hab noch monatelang Angst gehabt und mir nachts fast in die Hose gemacht.
Dann "The Fog, Nebel des Grauens". Auch mit mehreren Freunden angeguckt. So sechs, sieben Leute vor der Glotze.
Ich natürlich hinter einem Berg von Kissen, mit einem Auge immer mal geblinzelt, dann wieder ins Kissen verkrochen....
Ü-belst. E-kel-haft.

Den Ring, und wie die ganzen neuen Horrorstreifen alle heißen, kenn ich nicht. Werd ich mir nicht antun. Ich gebs zu, ich bin ein Weichei.

Medbelle
16-03-2005, 09:24
Ich gucke gerne Thriller, Horrorfilme etc. The Ring war ich gespannt drauf, alles war begeistert. Ich nicht, sondern nur enttäuscht. Kann mich kaum noch an den Film erinnern, kein gutes Zeichen.

Vor paar Tagen war ich im Kino - "Saw", ich wusste eigentlich nichts über den Film und ich bin fertig mit der Welt. Ich kann kaum noch schlafen und vermute hinter jedem Menschen nen Psycho :D Fazit: Der Film muss gut gewesen sein

Medbelle

Elessar
16-03-2005, 10:38
Also bis gestern abend kannte ich noch keinen Film vor dem ich richtig Schiss hatte. Auch The Ring fand ich extrem langweilig (waren gute Ideen dabei aber sehr schlecht umgesetzt find ich). Aber gestern war ich im Kino in "The Grudge - Der Fluch". Ich bin total begeistert von dem Film. Wäre ich alleine gewesen, hätte ich das Kino wahrscheinlich direkt nach der ersten Szene verlassen. :eek:

Also für jemanden der leicht schreckhaft ist, ist der Film wohl nichts. The Ring war Dreck dagegen.

cassandra_lee
16-03-2005, 13:39
The Ring, Gothica und Der Fluch von Darkness Falls, das waren die Filme, wo ich nicht mehr alleine aufs Klo wollte. Ich mag Filme nicht, wo Tote plötzlich wieder rumspuken etc. :fürcht:

Von The Village war ich sehr sehr enttäuscht. :q:

Aline
16-03-2005, 14:34
Meinen ersten Gruselfilm habe ich mit 11 Jahren heimlich bei meiner Großtante gesehen. Irgendetwas mit Ding und Sumpf (der genaue Titel fällt mir nicht ein, weigere mich auch heute noch, ihn anzusehen), da gab es eine Szene in der das Ding eine Frau auf den Armen aus dem Wasser trägt ... ich habe mich fast zu Tode gefürchtet. Ich konnte die ganze Woche, die ich bei meiner Großtante verbrachte, nicht schlafen ... und die Tomatenstaude auf dem Balkon sah nachts wirklich etwas merkwürdig aus ;).

Abgesehen davon bin ich ein richtiger Schisser, auch wenn ich mir spannende Filme immer sehr gerne ansehe. Dabei sind es weniger die neuen Hollywood-Produktionen mit vielen Spezialeffekten, die mir nahe gehen. Es sind eher Filme wie:

Die Wendeltreppe
http://images.amazon.com/images/P/6305841969.01.LZZZZZZZ.jpg
http://german.imdb.com/title/tt0038975/
Finde ich heute noch unglaublich beängstigend. Dieses Auge, dann die Musik .. ganz hervorragend.

Das Grauen kommt um Zehn
http://eu.movieposter.com/posters/archive/main/16/A70-8135
http://german.imdb.com/title/tt0080130/]http://german.imdb.com/title/tt0080130/
Den habe ich zwar schon eine Weile nicht mehr gesehen, weiß aber noch, daß er mir richtig Angst gemacht hat. Als sie zurück ins Schlafzimmer geht, sich hinlegt und 'ihr Mann' sich plötzlich umdreht, ich hätte fast einen Herzkasper bekommen.

Und natürlich (fast) sämtliche David Lynch-Filme inkl. Twin Peaks. Vor allem Twin Peaks hat mich wirklich sehr verängstigt, danach konnte ich stellenweise nicht mal mehr alleine auf die Toilette (Bob hat mich echt umgehauen). :blush:

Noch was: Weiß zufällig jemand etwas von einem Film, bei dem zwei Frauen (?) ständig durch ein Loch in der Decke beobachtet werden, und zwar von demjenigen der über ihnen wohnt? Ich hab den vor zehn oder zwölf Jahren gesehen und fand ihn auch ziemlich gruselig, habe aber keine Ahnung wie er heißt. Ich weiß, daß der Raum grün war .. und man immer das Auge vom Nachbarn gesehen hat, wie er durch dieses Loch die Frauen beobachtet. :help:

megalo
16-03-2005, 16:25
[QUOTE=Aline]

Und natürlich (fast) sämtliche David Lynch-Filme inkl. Twin Peaks. Vor allem Twin Peaks hat mich wirklich sehr verängstigt, danach konnte ich stellenweise nicht mal mehr alleine auf die Toilette (Bob hat mich echt umgehauen). :blush:[/QUOTE]

Bei Twin Peaks hatte ich auch Angst. War Bob dieser riesengroße Mann? Vor dem hab ich mich nämlich gefürchtet. Heute würde ich wahrscheinlich drüber lachen.
;)

seebär
16-03-2005, 17:33
The Fog und Poltergeist fand ich damals auch schaurig.
Aber sogar Thriller wie "Das Schweigen der Lämmer" waren megaspannend.

Aline
16-03-2005, 18:25
[QUOTE=megalomaniac]Bei Twin Peaks hatte ich auch Angst. War Bob dieser riesengroße Mann? Vor dem hab ich mich nämlich gefürchtet. Heute würde ich wahrscheinlich drüber lachen.
;)[/QUOTE]

Ne, Bob ist der hier:
http://laura-palmer.net/pics/bob.jpg

Du meinst den Riesen. :)

Nelly Olsen
18-03-2005, 14:01
Hannibal, Signs, The Forgotten, Jeepers Creepers, Darkness Falls (allerdings nur die ersten paar Minuten).
Zumindest sind das die ersten, die mir so einfallen.

diesundas
18-03-2005, 15:34
ich weiß nicht mehr, wie der film heißt (französisch) und kann mich an nicht mehr viel erinnern (schon zu lange her), fand ihn aber grauselig und krieg heute noch alpträume, wenn neue nachbarn in die straße ziehen: ein paar lebt in einem haus und der mann geht zu den nachbarn. dort wird er festgehalten und gefoltert. irgendwie setzen die ihn auch unter drogen oder so und er glaubt zwischenzeitlich, dass er entkommen ist. aber das stimmt nicht.

und dann noch so ein anderer französischer film, der zum millenium-wechsel spielt: ein haus läuft voller sand und alle kommen qualvoll darin um. auch leider keine ahnung, wie der film heißt.

und dann vor jaaahren als kleines mädel gesehen: in einem dorf altern alle menschen sehr schnell. nur 1 mensch nicht und er versucht, dieser krankheit oder was es ist auf die spur zu kommen. grässlich, diese alten fratzen auf den kinderköpfen. keine ahnung, wie der film heißt.

Aequotus
20-03-2005, 01:17
[QUOTE=diesundas]
und dann vor jaaahren als kleines mädel gesehen: in einem dorf altern alle menschen sehr schnell. nur 1 mensch nicht und er versucht, dieser krankheit oder was es ist auf die spur zu kommen. grässlich, diese alten fratzen auf den kinderköpfen. keine ahnung, wie der film heißt.[/QUOTE]

Hört sich an wie "Leere Welt"... kam vor etlichen Jahren einmal im ZDF, habe ich seitdem aber nie wieder gesehen. Kann mich komischerweise noch an viele Sachen aus dem Film erinnern, sogar an den Titel. Der hat mich jedenfalls sehr beeindruckt.

krizill
23-03-2005, 17:24
"der weiße hai"..... wasser seither gift,...ich kann mich noch nicht mal ohne periodische herzstillstände duschen

krizill
23-03-2005, 17:28
....und "freaks", dieser schwarz weiss schinken mit den zirkusattraktionen !...., diesen mißgeborenen, diesen ausgestoßenen, mißgebildeten, verunstalteten, behinderten, ungeliebten....freaks eben

Hangie
23-03-2005, 18:44
Mir macht eigentlich nichts so schnell Angst, aber wenn ich an "Blair Witch Projekt" zurückdenke, wird mir heute noch ganz anders.(Obwohl ich nie das Ende richtig verstanden habe,aber das soll wohl so sein.)
:blush:
Vom Angst-und Gruselfaktor her wird dieser Film eigentlich nur noch vom Spiel "Silent Hill"(1) übertroffen.

nouso
23-03-2005, 19:47
Wie schon oft hier erwähnt: Eindeutig The Ring!!! Ich hatte noch nie in meinem Leben soviel Angst nach einem Film. Ich konnte ungelogen eine Woche lang nicht schlafen und hatte Todesangst vor meinem Fernseher, weil ich dachte da kommt das Mädchen rausgekrabbelt (was die schlimmste Szene im Film war!!!). Und das, obwohl ich immer sehr realistisch bin und über Horrorfilme lache! Nächste Woche kommt das Double-Feature im Kino...
Was noch schrecklich war als Kind: Freddy Krüger und Poltergeist :fürcht: Obwohl: letztens hab ich zum ersten mal Poltergeist ganz geguckt (früher mußte ich immer umschalten) und da wars gar nicht schlimm... :D

Nelly Olsen
23-03-2005, 22:31
Wieso finden eigentlich so viele Leute The Ring so furchtbar gruselig? :o
Ich bin ja sonst ein echter Angsthase, aber der hat mich kaltgelassen.
Toller Film, aber überhaupt nicht gruselig :nixweiss: