PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eurovision Songcontest- Das Halbfinale live


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 [5] 6

hdchris
19-05-2005, 23:46
[QUOTE=Bertha;6215152] Hier seid Ihr also :schäm: Na, dann poste ich halt nochmal: Gute Chancen haben fuer mich: Ungarn, Norwegen, Russland, Serbien und Montenegro. Schade, dass Oestereich raus ist. Finnland und Niederlande waren fuer mich auch klar besser als z.B. Lettland und Rumaenien.


Da die letzten Jahre mein Erster fast konsequent Letzter wurde und Oestereich schon ausgeschieden ist, koennte ich sogar mal richtig liegen :rolleyes:[/QUOTE]

:heul: :heul: :heul:

polska96
19-05-2005, 23:46
Wäre die Niederländerin aus nem ehemaligen GUS-Staat gewesen, wäre sie nicht nur weitergekommen, sondern hätte am Samstag auch gewonnen. Aber so ist sie nicht mal dabei. Und als Pole schäme ich mich für mein Heimatland.

jlandgr
19-05-2005, 23:47
[QUOTE=JuSt;6215145] Nach "Objektivität" und der Meinung der Mehrheit hier geht es halt nicht.[/QUOTE]
Schon klar, aber eine gewisse Stimmengewichtung sollte man schon einführen. Nicht absolut proportional, aber vielleicht verschiedene "Länderklassen", "groß", "mittel", "klein" mit dreifacher, doppelter und einfacher Stimmenzahl. Naja, oder noch etwas milder, aber letzten Endes ging es bei diesem Wettbewerb ja auch mal um Kommerz (eigentlich noch immer) und da könnte man schon überlegen, ob man unterschiedlich große Absatzmärkte nicht auch verschieden gewichtet ;)
Naja, aber wohl unrealistisch, das sehe ich schon ein, aber auch in der EU gibt es ja eine gewisse Gewichtung, wenn auch mit vielen Sonderregeln/abgemildert, um die legitime Angst der Kleinen, ganz untergebuttert zu werden, zu mildern.

cos
19-05-2005, 23:48
[QUOTE=Bertha;6215184] cool ist auch, dass sie so schamlos alles von Kiss bis Bon Jovi kopieren, die Jungs haben Humor, ... ... ...[/QUOTE] cool?
retro-kopisten sind -imho- der letzte dreck in der musikwelt, trash halt.
sowas sollte keinen pfifferling gewinnen,
wird aber leider (zu) oft belohnt.

tomson
19-05-2005, 23:49
[QUOTE=JuSt;6215145] Nach "Objektivität" und der Meinung der Mehrheit hier geht es halt nicht.[/QUOTE]

Ach, komm, wir Minderheiten sind doch garnicht so schlim. Wir sind sogar ziemlich pflegeleicht, solange man uns regemäßig füttert und streichelt.

Bertha
19-05-2005, 23:49
[QUOTE=hdchris312;6215186] :heul: :heul: :heul:[/QUOTE]
Soviel hab' ich gesagt, dass Dich zum weinen bringt? Sorry :tröst:

@ilstajner96 ach, schaemen musst Du Dich nicht, das war halt ein wenig merkwuerdig. :tröst:

Elven Enigma
19-05-2005, 23:50
[QUOTE=tomson;6215164] :rotfl:

Gut! :D
Ich dachte schon, ich muss jetzt alleine zu den Johannitern. On the other hand, nachdem ich deren Sängerin gesehen habe, kann es auf Malta ziemlich eng werden. :kopfkratz[/QUOTE]
Wie man früher so schön sagte: "No man is an island - but Orson Welles comes close to it!" :teufel:

cos
19-05-2005, 23:51
[QUOTE=jlandgr;6215124] Stimmen gewichtet nach Einwohnerzahl würde schon reichen
...[/QUOTE] aber 100%.
so ein system MUSS jetzt auch her.

es geht einfach nicht an das litauen, lettland, moldavien oder malta je genausoviel stimmengewicht haben wie z.B. deutschland oder frankreich oder russland
irgendjemand muss den gewählten mist ja schliesslich kaufen.

tomson
19-05-2005, 23:53
[QUOTE=jlandgr;6215200] Schon klar, aber eine gewisse Stimmengewichtung sollte man schon einführen. Nicht absolut proportional, aber vielleicht verschiedene "Länderklassen", "groß", "mittel", "klein" mit dreifacher, doppelter und einfacher Stimmenzahl. [/QUOTE]

Nur über meine kalte, halbverweste Leiche! :sumo:

hdchris
19-05-2005, 23:54
[QUOTE=Bertha;6215219] Soviel hab' ich gesagt, dass Dich zum weinen bringt? Sorry :tröst:

@ilstajner96 ach, schaemen musst Du Dich nicht, das war halt ein wenig merkwuerdig. :tröst:[/QUOTE]

na, ich freu mich schon seit ewigkeiten auf den vorentscheid, und hab fest damit gerechnet das die drei dabei sind... und jetzt bin ich deprimiert :(

JimKnopf
19-05-2005, 23:54
Anyway..........wenn Gracia nicht gewinnt,gewinnt Ungarn,ob Jeanette oder nicht!!!!!!............. :rolleyes:

Bertha
19-05-2005, 23:54
[QUOTE=cos;6215205] cool?
retro-kopisten sind -imho- der letzte dreck in der musikwelt, trash halt.
sowas sollte keinen pfifferling gewinnen,
wird aber leider (zu) oft belohnt.[/QUOTE]

Ich will keine alten Diskussionen aufwaermen, hab' auch den Thread nicht ganz gelesen. Aber ich mag es, wenn jemand was anders macht. Ich konnte es z.B. nicht ab, als damals Maria N gewonnen hat, nachdem sie diese Ausziehnummer gebracht hat, im Jahr darauf hat sich in jeder 2ten Performance jemand ausgezogen. Dieses Jahr haben wir logisch eine ganze Menge "Stomps" und "Riverdance Geschichten" .Norwegen bringt dieses Jahr etwas, was so noch nicht da (beim Contest) war. Das sie dafuer Anleihen nehmen finde ich in Ordnung und in diesem Fall auch lustig.

Mir hat deswegen Oestereich so gut gefallen, weil es auch mal etwas anderes ist.

cos
19-05-2005, 23:54
[QUOTE=tomson;6215255] Nur über meine kalte, halbverweste Leiche! :sumo:[/QUOTE]
erkläre wenigstens detailierter weswegen nicht
bevor wir dich umlegen. :rotauge:

tomson
19-05-2005, 23:55
[QUOTE=Elven Enigma;6215227] Wie man früher so schön sagte: "No man is an island - but Orson Welles comes close to it!" :teufel:[/QUOTE]

:rotfl:

Bertha
19-05-2005, 23:57
[QUOTE=hdchris312;6215263] na, ich freu mich schon seit ewigkeiten auf den vorentscheid, und hab fest damit gerechnet das die drei dabei sind... und jetzt bin ich deprimiert :([/QUOTE]

Soweit ich das verstanden habe sind Global Krainer und der Finne (sorry, Namen schon vergessen) ja durchaus erfolgreich. Bei Grace weiss ich es nicht, aber das gab es doch bisher bei jedem Contest, hat an dem Tag halt leider nicht gepasst. :nixweiss:

M.A.T.
19-05-2005, 23:57
Bin ja mal gespannt, ob wieder alle 39 Länder wie im Letzten Jahr Punkte vergeben dürfen.



Mein Fave wird sowieso nicht gewinnen.
Letztes Jahr war es Belgien, Xandee mit "one life" und die wurden unverständlicherweise nur 21.

Bertha
20-05-2005, 00:00
[QUOTE=M.A.T.;6215295] Bin ja mal gespannt, ob wieder alle 39 Länder wie im Letzten Jahr Punkte vergeben dürfen.



Mein Fave wird sowieso nicht gewinnen.
Letztes Jahr war es Belgien, Xandee mit "one life" und die wurden unverständlicherweise nur 21.[/QUOTE]

Das fand ich recht verstaendlich. Fuer mich war die schlechte Wertung von Norwegen unverstaendlich. Aber zum Glueck sind die Geschmaecker ja verschieden.

cos
20-05-2005, 00:00
[QUOTE=Bertha;6215268] ... ... ich mag es, wenn jemand was anders macht. Ich konnte es z.B. nicht ab, als damals Maria N gewonnen hat, nachdem sie diese Ausziehnummer gebracht hat, im Jahr darauf hat sich in jeder 2ten Performance jemand ausgezogen. Dieses Jahr haben wir logisch eine ganze Menge "Stomps" und "Riverdance Geschichten" .Norwegen bringt dieses Jahr etwas, was so noch nicht da (beim Contest) war. Das sie dafuer Anleihen nehmen finde ich in Ordnung und in diesem Fall auch lustig.

Mir hat deswegen Oestereich so gut gefallen, weil es auch mal etwas anderes ist.[/QUOTE] Österreich war diesmal auch wirklich mal nett und originell aber wie immer absolut chancenlos.

aber es ist imho nicht 'etwas anderes machen'
wenn man in die retro kiste greift.
'etwas anderes' ist doch letztendlich 'etwas -naja- neues'...

die ausziehnummern, riverdance sind von daher sowieso schon so etwas von out...

nehmen wir den rock einen gang raus könnte man norwegen z.B. mit dem guildo horn beitrag vor ein paar jahren gleichsetzen.
o.k. es war für den ESC etwas neueres aber ich bin wirklich dagegen dass dieses NO-ding die TOP.5 sieht - leider befürchte ich auch noch so etwas...

hdchris
20-05-2005, 00:03
[QUOTE=Bertha;6215292] Soweit ich das verstanden habe sind Global Krainer und der Finne (sorry, Namen schon vergessen) ja durchaus erfolgreich. Bei Grace weiss ich es nicht, aber das gab es doch bisher bei jedem Contest, hat an dem Tag halt leider nicht gepasst. :nixweiss:[/QUOTE]

ja... hab die global kryner schon in berlin auf nem konzert gesehen - war sehr cool - auch die cd hat rentiert zu kaufen (macht gute laune)... grace hat auch schon eine cd veröffentlicht, aber ich glaube die gibts nur in den niederlanden zu kaufen... schade auch für island - damit hätt ich echt nicht gerechnet...

cos
20-05-2005, 00:04
[QUOTE=M.A.T.;6215295]... ... ...
Belgien ... ... ... die wurden unverständlicherweise nur 21.[/QUOTE][QUOTE=hdchris312;6215369]... ...
island - damit hätt ich echt nicht gerechnet...[/QUOTE] das ist mittlerweile sehr leicht zu verstehen:
keine connection und kleines land = keine chancen.

entweder gross wie deutschland etc.
oder
eingebunden in die skandinavien-, balkan- oder ostblock-connection
sonst:
keine chance.

Bertha
20-05-2005, 00:05
[QUOTE=cos;6215334] Österreich war diesmal auch wirklich mal nett und originell aber wie immer absolut chancenlos.

aber es ist imho nicht 'etwas anderes machen'
wenn man in die retro kiste greift.
'etwas anderes' ist doch letztendlich 'etwas -naja- neues'...

die ausziehnummern, riverdance sind von daher sowieso schon so etwas von out...

nehmen wir den rock einen gang raus könnte man norwegen z.B. mit dem guildo horn beitrag vor ein paar jahren gleichsetzen.
o.k. es war für den ESC etwas neueres aber ich bin wirklich dagegen dass dieses NO-ding die TOP.5 sieht - leider befürchte ich auch noch so etwas...[/QUOTE]
Cos, ich bin noch nicht durch mit dem Thread, wenn siehst Du den vorn? Ich gehe da immer einmal von meiner persoenlichen Meinung aus (die gewinnen nie) und dann von der Popularitaet (da liege ich meistens besser).
Im letzten Jahr lag ich das erste Mal mit Serbien und Montenegro relativ gut :schäm:

JimKnopf
20-05-2005, 00:06
Täusch ich mich,oder nehmt ihr diese Veranstaltung wirklich viel zu ernst???? :rolleyes:

M.A.T.
20-05-2005, 00:06
Im Jahr davor war Belgien aber 2. :nixweiss:

JimKnopf
20-05-2005, 00:07
[QUOTE=Bertha;6215392] Cos, ich bin noch nicht durch mit dem Thread, wenn siehst Du den vorn? Ich gehe da immer einmal von meiner persoenlichen Meinung aus (die gewinnen nie) und dann von der Popularitaet (da liege ich meistens besser).
Im letzten Jahr lag ich das erste Mal mit Serbien und Montenegro relativ gut :schäm:[/QUOTE]
Serbien/Montenegro fand ich letztes Jahr grosse Klasse,aber was ich gesehen hab diesmal.....................:kater:

Bertha
20-05-2005, 00:07
[QUOTE=hdchris312;6215369] ja... hab die global kryner schon in berlin auf nem konzert gesehen - war sehr cool - auch die cd hat rentiert zu kaufen (macht gute laune)... grace hat auch schon eine cd veröffentlicht, aber ich glaube die gibts nur in den niederlanden zu kaufen... schade auch für island - damit hätt ich echt nicht gerechnet...[/QUOTE]

Ich hab das Lied vorab nur gehoert, nicht das Video gesehen, es hat meiner Meinung nach durch den Auftritt wirlich verloren (Island). Global Kryner werde ich mir kaufen, das schaut nach guter Laune aus.

jlandgr
20-05-2005, 00:08
[QUOTE=tomson;6215255] Nur über meine kalte, halbverweste Leiche! :sumo:[/QUOTE]
:tröst:
Es ist eben eine Grundsatzfrage: geht es beim ESC lediglich um einen Wettbewerb zwischen Ländern, um einen Sieger zu küren und größtenteils für das Prestige, oder soll auch Geld verdient werden, gibt es bei der ganzen Sache einen kommerziellen Aspekt? Dann muss die Größe der potentiellen Absatzmärkte berücksichtigt werden, damit der Gewinnersong auch gekauft wird.
Aber ich weiss natürlich, was für Nationalismen und Vorbehalte bei der Sache eine Rolle spielen, die alte Angst der kleinen Länder, zum Spielball der "Großen" zu werden, was natürlich aus der Geschichte heraus, gerade auch der deutschen, verständlich ist.
Nur wird, denke ich, der ESC in Ländern des Westens auf Dauer schon unattraktiv werden, wenn durch die Vielzahl verschiedener kleiner Länder Mittel- und Osteuropas Gewinner auf längere Sicht und so gut wie ohne Ausnahme von dort kommen sollten, das sehe ich ganz nüchtern, aber, fürchte ich, realistisch.
Und ob das der Sinn der Sache ist ... ?
Wie gesagt, ich denke, Länderklassen wären ein Kompromiss, so dass ein Land mit 25 Mio. vielleicht dieselbe Stimmenanzahl wie eines mit 80 oder gar mehr Mio. hätte, eine gewisse Begrenzung des Einflusses nach oben und 3:2:1 ist vielleicht auch zu deutlich, vielleicht eher 7:5:3 (oder wie auch immer). Gut, wenn man den kommerziellen Aspekt ganz aussen vor lassen möchte, dann muss man keine Gewichtung einführen, aber welche Auswirkungen das auf Dauer auf den ESC hat, wird man sehen müssen.
Aber wenn es nicht so sehr auf den kommerziellen Erfolges des Liedes ankommt, dann könnte man, wenn man es bösartig formuliert, sich die Lieder auch sparen und einfach fragen: "welche Länder findet Ihr am besten" ;) ?
Naja, schon überspitzt formuliert und mir ist bewusst, wie sensibel dieses Thema ist, gerade auch in Mittel- und Osteuropa, wo viele Länder gerade erst ihre nationale Identität und Selbständigkeit neu entdecken und auskosten, da würde so eine Debatte viel aufwirbeln.
Naja, mal sehen, wer am Samstag gewinnt und vor allem, wie das Votingverhalten ist, vielleicht erledigt sich die Debatte dann von selbst.

cos
20-05-2005, 00:08
[QUOTE=Jim-Knopf;6215396] Täusch ich mich,oder nehmt ihr diese Veranstaltung wirklich viel zu ernst? ... [/QUOTE] nein, aber wir diskutieren -im kern der sache- ernsthaft -
das ist ein unterschied.
die veranstaltung, die entscheidungen und einen grossteil der beiträge kann man ja eben nicht ernst nehmen.

hdchris
20-05-2005, 00:08
[QUOTE=cos;6215382] das ist mittlerweile sehr leicht zu verstehen:
keine connection und kleines land = keine chancen.

entweder gross wie deutschland etc.
oder
eingebunden in die skandinavien-, balkan- oder ostblock-connection
sonst:
keine chance.[/QUOTE]

ja... aber normalerweise haben die isländer immer von den skandinaviern punkte bekommen...

tomson
20-05-2005, 00:11
[QUOTE=cos;6215270] erkläre wenigstens detailierter weswegen nicht
bevor wir dich umlegen. :rotauge:[/QUOTE]

Danke für die Warnung :D Ich habe schon die Silbermedallie in gegen den Stromschwimmen.
Wenn Deutschland das beste Lied hätte, würde ich mich bestimmt genauso aufregen, ich finde es nur witzig, wie ihr mit allen Mitteln versucht, dieses grauenvolle gejaule auf den ersten Platz zu puschen, aber dann alle anderen bezichtigen unfair zu sein.

Vielmehr finde ich, dass Deutschland, GB, Frankreich und Spanien einen unfairen Vorteil haben. Und, dass mit meinen Gebühren :zeter: . Das sie diesen nicht nutzen, liegt meiner Meinung nach nicht an den "Ossis".

Und diese unsägliche auf englisch singen dürfen , ist mit Sicherheit auch auf deutschen Mist gewachsen. :motz:

Die eigentliche Meinungverschidenheit liegt, aber darin, dass die Minderheit (Ich :heul: ) denjenigen die Daumen drückt für den man in edeffekt auch anruft, während die Mehrheit (Ihr :fürcht: ) alles Scheiße findet und nur denjenigen die auf dem ersten Platz haben will, der den gleichen Pass hat, egal, wie beschissen das Lied sonst ist. :nixweiss:

Dennoch, ich hoffe ihr habt mich am Sonntag auch noch lieb :)
... nachdem Pakistan gewonnen hat. :D

cos
20-05-2005, 00:12
[QUOTE=hdchris312;6215421] ja... aber normalerweise haben die isländer immer von den skandinaviern punkte bekommen...[/QUOTE]
die beteiligung hat diesmal vielleicht nicht gereicht.
auch finnland ist ja trotz gutem interpreten und gutem stück sang- und klanglos weggerutscht.
könnte dafür sprechen dass die skandinavien-connection keine kraft mehr besitzt.
die einzigen connections die wirklich noch den ausschlag geben sind balkan und ostblock - wer beide auf sich ziehen kann gewinnt eben. :rotauge:

tomson
20-05-2005, 00:14
[QUOTE=Jim-Knopf;6215405] Serbien/Montenegro fand ich letztes Jahr grosse Klasse,aber was ich gesehen hab diesmal.....................:kater:[/QUOTE]

Mir hat Serbien letztes Jahr auch am besten gefallen. (Sorry, schon wieder Balkan, ich versuche mich zu besser)

Aber mit den "Boys" heuer kann ich auch nichts anfangen.

cos
20-05-2005, 00:14
[QUOTE=tomson;6215445] ... ...
Wenn Deutschland das beste Lied hätte, würde ich mich bestimmt genauso aufregen, ich finde es nur witzig, wie ihr mit allen Mitteln versucht, dieses grauenvolle gejaule auf den ersten Platz zu puschen, ... ...[/QUOTE] ich finde übrigens den deutschen beitrag auch nicht so toll.
gracia hätte ein besseres stück und einen korrekteren producer verdient.
ich pushe nicht deutsches um jeden preis.

JimKnopf
20-05-2005, 00:15
[QUOTE=cos;6215418] nein, aber wir diskutieren -im kern der sache- ernsthaft -
das ist ein unterschied.
die veranstaltung, die entscheidungen und einen grossteil der beiträge kann man ja eben nicht ernst nehmen.[/QUOTE]
Eben;da das Ganze eh eine Mauschelei ist-gibst du mir 12 points,geb ich dir auch 12 points-ist die Qualität der Musik/Interpreten sowieso zweit,wenn nicht sogar drittrangig.................dennoch fand ich es von Norwegen interessant/mutig eine solche Europe-Retro Band nach Kiew zu schicken...........und sowas gehört belohnt :ja:

cos
20-05-2005, 00:17
[QUOTE=tomson;6215445] ... ...
während die Mehrheit (Ihr :fürcht: ) alles Scheiße findet und nur denjenigen die auf dem ersten Platz haben will, der den gleichen Pass hat, egal, wie beschissen das Lied sonst ist. :nixweiss:
... ...[/QUOTE]ich bin übrigens heute pro ISRAEL und pro FiNNLAND gewesen.
danke, dass du uns alle 'durch die blume' als (rass.) nationalisten bezeichnest! :rotauge:

Bertha
20-05-2005, 00:21
[QUOTE=cos;6215491] ich bin übrigens heute pro ISRAEL und pro FiNNLAND gewesen.
danke, dass du uns alle 'durch die blume' als (rass.) nationalisten bezeichnest! :rotauge:[/QUOTE]
Tja, fuer die war ich unter anderem auch. Und jetzt bin ich Nationalist? :confused:

tomson
20-05-2005, 00:22
[QUOTE=cos;6215491] ich bin übrigens heute pro ISRAEL und pro FiNNLAND gewesen.
danke, dass du uns alle 'durch die blume' als rassisten bezeichnest! :rotauge:[/QUOTE]

Das war nicht meine Absicht! Und es ist auch nicht meine Meinung. :nein: :nein:

Man fiebert selbstverständlich in jedem Land, für die eigene Nation. Dagegen ist aus nichts einzuwenden. Ich wäre überall in der Minderheit. :D

cos
20-05-2005, 00:22
[QUOTE=Jim-Knopf;6215477] ... ...
dennoch fand ich es von Norwegen interessant/mutig eine solche Europe-Retro Band nach Kiew zu schicken...........und sowas gehört belohnt :ja:[/QUOTE] norwegen ist im finale und wird recht weit nach vorne kommen.
da bin ich mir (leider) sicher. :rotauge:
war alles sehr professionell und 80er jahre mucke ist ja augenblicklich im (retro)trend.
trotzdem: unbefriedigend.

jlandgr
20-05-2005, 00:25
[QUOTE=tomson;6215445]
Wenn Deutschland das beste Lied hätte, würde ich mich bestimmt genauso aufregen, ich finde es nur witzig, wie ihr mit allen Mitteln versucht, dieses grauenvolle gejaule auf den ersten Platz zu puschen, aber dann alle anderen bezichtigen unfair zu sein.
[/QUOTE]
Äh, also ich pusche sicher nicht Gracia, ich bin froh, wenn sie unter den ersten 10 ist. Natürlich würde ich mich über ihren Sieg freuen, aber dies hat mit der Debatte hier nur bedingt etwas zu tun.
Weiter: siehe unten.
[QUOTE=tomson;6215445]
Die eigentliche Meinungverschidenheit liegt, aber darin, dass die Minderheit (Ich :heul: ) denjenigen die Daumen drückt für den man in edeffekt auch anruft, während die Mehrheit (Ihr :fürcht: ) alles Scheiße findet und nur denjenigen die auf dem ersten Platz haben will, der den gleichen Pass hat.
Dennoch, ich hoffe ihr habt mich am Sonntag auch noch lieb :)
... nachdem Pakistan gewonnen hat. :D[/QUOTE]
Nein, ich will nicht zwangsläufig Gracia auf dem 1. Platz haben, sondern den, der das beste Lied singt und das sich am meisten verkaufen kann. Und da finde ich es eben schmerzhaft, dass dieser Bube aus Mazedonien (wenn ich mich richtig erinnere), der gegen den Willen der Mehrheit der Zuschauer in seinem Land teilnehmen durfte, weil seine Mutter Chefredakteurin beim Fernsehen ist und der nun wirklich nicht toll gesungen hat, weiter ist, vermutlich wegen "Sympathiepunkten aus Gründen der Connection, nicht der Stimme", während Beiträge wie Island, die Niederlande etc. nicht weiter sind. Ginge es um einen guten Platz für Gracia, müsste mich das Ausscheiden der bisherigen Favoriten ja freuen ;) Es freut mich aber nicht, weil sich hier IMHO zeigt, dass oft eben aus "Landessympathie" gevoted wird und nicht nach Qualität des Liedes. Das ist nichts Neues, gibt und gab es immer, nur dass es nun durch die Vielzahl neuer Staaten beim ESC aus dem Balkan und Mittel- u. Osteuropa sowie deren enger Verflechtungen sehr viel stärker ins Gewicht fällt als früher, wo man diesen Effekt im Kleinen mit Skandinavien hatte. Und sowas finde ich für einen Gesangswettbewerb schade, dann kann man sich die Lieder auch sparen und nur "sympatische Länder" wählen ;)
Im Endeffekt ist es mir egal, ich lasse mich unterhalten und lästere hier mit, aber es bleibt schon ein fader Beigeschmack und ich frage mich, wie sich das Interesse am ESC entwickeln wird, wenn diese Tendenzen ohne Regeländerungen bestehen bleiben.

Und klar haben wir Dich noch lieb :D

cos
20-05-2005, 00:30
[QUOTE=tomson;6215528] ... ...
Man fiebert selbstverständlich in jedem Land, für die eigene Nation. Dagegen ist aus nichts einzuwenden. Ich wäre überall in der Minderheit. :D[/QUOTE] die deutschen werden im ausland auch oft eiskalt stehengelassen.
ich verstehe diese haltung einiger/vieler im ausland aber ich muss sie nicht dafür lieben.

z.B.
belgien
dänemark
die niederlande
österreich
oder
tschechien

werden uns nie viel punkte geben

da wäre es egal
ob deutschland sowas wie
die neuen beatles plus take that (o.ä.) als gesangsgruppe
auf die bühne stellen würde -

damit muss man sich in deutschland abfinden:
je weiter weg von deutschland desto besser die beziehung,
desto aufrichtiger die unvoreingenommene sympathie.

tomson
20-05-2005, 00:31
[QUOTE=jlandgr;6215414] :tröst:
Es ist eben eine Grundsatzfrage: geht es beim ESC lediglich um einen Wettbewerb zwischen Ländern, um einen Sieger zu küren und größtenteils für das Prestige, oder soll auch Geld verdient werden, gibt es bei der ganzen Sache einen kommerziellen Aspekt? Dann muss die Größe der potentiellen Absatzmärkte berücksichtigt werden, damit der Gewinnersong auch gekauft wird.
Aber ich weiss natürlich, was für Nationalismen und Vorbehalte bei der Sache eine Rolle spielen, die alte Angst der kleinen Länder, zum Spielball der "Großen" zu werden, was natürlich aus der Geschichte heraus, gerade auch der deutschen, verständlich ist.
Nur wird, denke ich, der ESC in Ländern des Westens auf Dauer schon unattraktiv werden, wenn durch die Vielzahl verschiedener kleiner Länder Mittel- und Osteuropas Gewinner auf längere Sicht und so gut wie ohne Ausnahme von dort kommen sollten, das sehe ich ganz nüchtern, aber, fürchte ich, realistisch.
Und ob das der Sinn der Sache ist ... ?
Wie gesagt, ich denke, Länderklassen wären ein Kompromiss, so dass ein Land mit 25 Mio. vielleicht dieselbe Stimmenanzahl wie eines mit 80 oder gar mehr Mio. hätte, eine gewisse Begrenzung des Einflusses nach oben und 3:2:1 ist vielleicht auch zu deutlich, vielleicht eher 7:5:3 (oder wie auch immer). Gut, wenn man den kommerziellen Aspekt ganz aussen vor lassen möchte, dann muss man keine Gewichtung einführen, aber welche Auswirkungen das auf Dauer auf den ESC hat, wird man sehen müssen.
Aber wenn es nicht so sehr auf den kommerziellen Erfolges des Liedes ankommt, dann könnte man, wenn man es bösartig formuliert, sich die Lieder auch sparen und einfach fragen: "welche Länder findet Ihr am besten" ;) ?
Naja, schon überspitzt formuliert und mir ist bewusst, wie sensibel dieses Thema ist, gerade auch in Mittel- und Osteuropa, wo viele Länder gerade erst ihre nationale Identität und Selbständigkeit neu entdecken und auskosten, da würde so eine Debatte viel aufwirbeln.
Naja, mal sehen, wer am Samstag gewinnt und vor allem, wie das Votingverhalten ist, vielleicht erledigt sich die Debatte dann von selbst.[/QUOTE]

Naja, hinterher wird man in (fast) allen Ländern schreien es war Schiebung, ganz egal, wie es ausgeht, dieses Ritual wird so schnell nicht sterben.

Ich persönlich würde es fairer finden, wenn man den "Großen" ihren Sonderstatus wieder abnehmen würde. Außerdem würde ich die Regel wieder einsetzen, dass man nur in der eigenen Landessprache singen darf, damit nicht alle den gleichen Senf auf englisch singen.

Bertha
20-05-2005, 00:36
[QUOTE=Jim-Knopf;6215405] Serbien/Montenegro fand ich letztes Jahr grosse Klasse,aber was ich gesehen hab diesmal.....................:kater:[/QUOTE]
Ach ich finde die ganz nett. Netter Song, die Buben sind ganz nett anzusehen. Ich glaub nicht, dass sie gewinnen werden, aber ins Semi werden sie auch naechstes Jahr nicht muessen.

Fuer mich wird zwischen Norwegen und Ungarn ausgehen. Wer macht eine Umfrage auf? ;)

jlandgr
20-05-2005, 00:40
[QUOTE=tomson;6215601] Naja, hinterher wird man in (fast) allen Ländern schreien es war Schiebung, ganz egal, wie es ausgeht, dieses Ritual wird so schnell nicht sterben.

Ich persönlich würde es fairer finden, wenn man den "Großen" ihren Sonderstatus wieder abnehmen würde. Außerdem würde ich die Regel wieder einsetzen, dass man nur in der eigenen Landessprache singen darf, damit nicht alle den gleichen Senf auf englisch singen.[/QUOTE]
Hmmm, ich muss zugeben, dass ich kein Experte für die Details des ESC bin, hängt der Sonderstatus an der Finanzierung (dass die "Großen" mehr bezahlen?) ?
Wenn ja, dann ist das zwar etwas unfair im Sinne von "freigekauft", aber schon verständlich, es kostet ja alles Geld, aber wenn jedes Land denselben Beitrag leisten würde (oder leistet), dann wäre ich auch gegen einen Sonderstatus, dann hätte ich auch kein Problem damit, wenn Deutschland sich qualifizieren müsste.
Was die Landessprache angeht, so denke ich, da es hier (in meinen Augen) um Geschäft und weniger einen Folklorewettbewerb verschiedener Länder geht, dass das jedes Land schon für sich alleine entscheiden sollte, je nachdem, wovon man sich die bessere Vermarktung erhofft. Ausserdem verstehe ich (wie wohl viele andere) gerne die Texte von Liedern, wenn ich sie höre, und da bietet sich Englisch natürlich an.

tomson
20-05-2005, 00:50
[QUOTE=jlandgr;6215557] Äh, also ich pusche sicher nicht Gracia, ich bin froh, wenn sie unter den ersten 10 ist. Natürlich würde ich mich über ihren Sieg freuen, aber dies hat mit der Debatte hier nur bedingt etwas zu tun.
Weiter: siehe unten.

Nein, ich will nicht zwangsläufig Gracia auf dem 1. Platz haben, sondern den, der das beste Lied singt und das sich am meisten verkaufen kann. Und da finde ich es eben schmerzhaft, dass dieser Bube aus Mazedonien (wenn ich mich richtig erinnere), der gegen den Willen der Mehrheit der Zuschauer in seinem Land teilnehmen durfte, weil seine Mutter Chefredakteurin beim Fernsehen ist und der nun wirklich nicht toll gesungen hat, weiter ist, vermutlich wegen "Sympathiepunkten aus Gründen der Connection, nicht der Stimme", während Beiträge wie Island, die Niederlande etc. nicht weiter sind. Ginge es um einen guten Platz für Gracia, müsste mich das Ausscheiden der bisherigen Favoriten ja freuen ;) Es freut mich aber nicht, weil sich hier IMHO zeigt, dass oft eben aus "Landessympathie" gevoted wird und nicht nach Qualität des Liedes. Das ist nichts Neues, gibt und gab es immer, nur dass es nun durch die Vielzahl neuer Staaten beim ESC aus dem Balkan und Mittel- u. Osteuropa sowie deren enger Verflechtungen sehr viel stärker ins Gewicht fällt als früher, wo man diesen Effekt im Kleinen mit Skandinavien hatte. Und sowas finde ich für einen Gesangswettbewerb schade, dann kann man sich die Lieder auch sparen und nur "sympatische Länder" wählen ;)
Im Endeffekt ist es mir egal, ich lasse mich unterhalten und lästere hier mit, aber es bleibt schon ein fader Beigeschmack und ich frage mich, wie sich das Interesse am ESC entwickeln wird, wenn diese Tendenzen ohne Regeländerungen bestehen bleiben.

Und klar haben wir Dich noch lieb :D[/QUOTE]

Wenn es dich beruhigt, ich finde den Buben aus Mazedonien auch zum kotzen. :D

Sicher gibt es Ländersympathien, gar keine Frage und bloß weil ein Lied gewinnt ist es noch lange nicht das Beste (was aber den Gewinnern wurst ist :D )

Ich kann nur für mich sprechen, wenn mir Island am besten gefällt, bin ich für Island, wenn mir Ungarn am besten gefällt bin ich für Ungarn und wenn mir Deutschland (Ist alles schon vorgekommen), am besten gefällt bin ich für Deutschland (aber nur dann). Es würde übrigens ziemlich schnell langweilig werden, wenn man die Regeln so dreht, dass Deutschland jedes zweite Jahr gewinnt. wenn man aber nach 30 oder 40 Jahren gewinnt, ist das ganz was besonderes.

Zur Versöhnung möchte ich noch erwähnen, dass als Nicole gewonnen hat, war ich zwar noch ein Kind, aber ich bin an die Decke gesprungen vor Freude... obwohl ich damals nicht in Deutschland gelebt habe. ;) (Das Land in dem ich gelebt habe war heute übrigens auch grottig) :D

cos
20-05-2005, 00:56
[QUOTE=tomson;6215601] ... ...
Ich persönlich würde es fairer finden, wenn man den "Großen" ihren Sonderstatus wieder abnehmen würde. [/QUOTE]der sonderstatus kommt u.a. daher, dass u.a. deutschland diesen kungel-kram BEZAHLT.
wenn demnächst z.B. moldavien das ding alleine finanzieren will um 'die bösen deutschen' nicht mehr im wettbewerb ertragen zu müssen dann sage ich: BiTTESCHÖN. :D
wenn demnächst deutschland, U.K., frankreich etc. (wie bereits ITALiEN) aufgrund des offensichtlichen connection-abstimmungs-murks kein vertrauen mehr hat an diesem schleimigen schmuh um-die-wette-lächelnd teilzunehmen
und z.B. einen westeuropäisch-orientierten wettbewerb installiert
dann können wir ja weiterdiskutieren. :D
da wird dann auffallen - 'was' im wettbewerb -wirklich- 'fehlt'... :D

(heute z.B. die telefonabstimmungstechnik und einiges an TV- und bühnenequipment in kiev, nurmalso am rande...)

[QUOTE=tomson;6215601] ... ...
würde ich die Regel wieder einsetzen, dass man nur in der eigenen Landessprache singen darf, damit nicht alle den gleichen Senf auf englisch singen.[/QUOTE] diese regel wurde zugunsten aller länder eingeführt die aufgrund ihrer unverständlichen/unattraktiven sprache nie eine sieges-chance hatten (also u.a. auch für deutschland :rolleyes: )
aber
niemand hindert irgendein land in seiner landessprache anzutreten -
genausowenig sollte die landessprache wieder zum zwang werden.
die freie wahl der gesangssprache wurde jahrelang diskutiert
und es hat lange genug gedauert bis zur jetzigen liberalisierung -
sowas sollte nicht leichtfertig aufs spiel gesetzt werden.

jlandgr
20-05-2005, 01:11
[QUOTE=cos;6215746]
da wird dann auffallen - 'was' im wettbewerb -wirklich- 'fehlt'... :D

(heute z.B. die telefonabstimmungstechnik und einiges an TV- und bühnenequipment in kiev, nurmalso am rande...)
[/QUOTE]
Ich hoffe auch, dass sämtlichen Probleme, die es heute nach gab (ich hatte erst gedacht, es lag an meinem Fernseher, aber http://www.oikotimes.com/site/index.php?id=1578 berichtet z.B. auch "vor Ort" darüber,
[quote]SOUND PROBLEMS
Serious sound problems occured during the Belarusian and Dutch performance at least inside the theater. Very bad directing for countries as Andorra, Slovenia. Please check out the updates of oikotimes.com tomorrow morning.[/quote]

bis Samstag behoben sind, denn es wäre ein Jammer und würde so einem Wettbewerb auch nicht gut zu Gesicht stehen, wenn technische Probleme zu einer Ungleichheit der Chancen führen sollten. Aber hoffen wir, dass die bis Samstag alles im Griff haben und wir dann ein technisch einwandfreies Finale genießen können (um danach hier munter weiterzudiskutieren :D )

Ash
20-05-2005, 01:12
[QUOTE=tomson;6215445] Danke für die Warnung :D Ich habe schon die Silbermedallie in gegen den Stromschwimmen.
Wenn Deutschland das beste Lied hätte, würde ich mich bestimmt genauso aufregen, ich finde es nur witzig, wie ihr mit allen Mitteln versucht, dieses grauenvolle gejaule auf den ersten Platz zu puschen, aber dann alle anderen bezichtigen unfair zu sein.

Vielmehr finde ich, dass Deutschland, GB, Frankreich und Spanien einen unfairen Vorteil haben. Und, dass mit meinen Gebühren :zeter: . Das sie diesen nicht nutzen, liegt meiner Meinung nach nicht an den "Ossis".

Und diese unsägliche auf englisch singen dürfen , ist mit Sicherheit auch auf deutschen Mist gewachsen. :motz:

Die eigentliche Meinungverschidenheit liegt, aber darin, dass die Minderheit (Ich :heul: ) denjenigen die Daumen drückt für den man in edeffekt auch anruft, während die Mehrheit (Ihr :fürcht: ) alles Scheiße findet und nur denjenigen die auf dem ersten Platz haben will, der den gleichen Pass hat, egal, wie beschissen das Lied sonst ist. :nixweiss:

Dennoch, ich hoffe ihr habt mich am Sonntag auch noch lieb :)
... nachdem Pakistan gewonnen hat. :D[/QUOTE]



Also ich war heute für Island, und Samstag werde ich halt UK und Bosnien die Daumen drücken.
Dass man die typischen politischen Connections furchtbar findet, hat also nichts mit dem eigenen Pass zu un ;)

cos
20-05-2005, 01:16
[QUOTE=jlandgr;6215819] Ich hoffe auch, dass sämtlichen Probleme, [/quote][quote] SOUND PROBLEMS
Serious sound problems occured during the Belarusian and Dutch performance at least inside the theater. Very bad directing for countries as Andorra, Slovenia. [/quote][QUOTE=jlandgr;6215819]bis Samstag behoben sind, denn es wäre ein Jammer und würde so einem Wettbewerb auch nicht gut zu Gesicht stehen, wenn technische Probleme zu einer Ungleichheit der Chancen führen sollten. ... ...[/QUOTE]... das werden uns die niederländer wieder ankreiden! :heul: :rotauge:

tomson
20-05-2005, 01:20
[QUOTE=cos;6215746] der sonderstatus kommt u.a. daher, dass u.a. deutschland diesen kungel-kram BEZAHLT.
wenn demnächst z.B. moldavien das ding alleine finanzieren will um 'die bösen deutschen' nicht mehr im wettbewerb ertragen zu müssen dann sage ich: BiTTESCHÖN. :D
wenn demnächst deutschland, U.K., frankreich etc. (wie bereits ITALiEN) aufgrund des offensichtlichen connection-abstimmungs-murks kein vertrauen mehr hat an diesem schleimigen schmuh um-die-wette-lächelnd teilzunehmen
und z.B. einen westeuropäisch-orientierten wettbewerb installiert
dann können wir ja weiterdiskutieren. :D
da wird dann auffallen - 'was' im wettbewerb -wirklich- 'fehlt'... :D

(heute z.B. die telefonabstimmungstechnik und einiges an TV- und bühnenequipment in kiev, nurmalso am rande...)

diese regel wurde zugunsten aller länder eingeführt die aufgrund ihrer unverständlichen/unattraktiven sprache nie eine sieges-chance hatten (also u.a. auch für deutschland :rolleyes: )
aber
niemand hindert irgendein land in seiner landessprache anzutreten -
genausowenig sollte die landessprache wieder zum zwang werden.
die freie wahl der gesangssprache wurde jahrelang diskutiert
und es hat lange genug gedauert bis zur jetzigen liberalisierung -
sowas sollte nicht leichtfertig aufs spiel gesetzt werden.[/QUOTE]

Mir schon klar warum diese Regelungen getroffen wurden. Die Realität deckt sich halt nicht ganz mit meinen Präferenzen. :D

jlandgr
20-05-2005, 01:23
[QUOTE=cos;6215840] ... das werden uns die niederländer wieder ankreiden! :heul: :rotauge:[/QUOTE]
Wir waren doch nur für das Televoting zuständig, oder, bzw. genauer gesagt das Zusammenführen der Ergebnisse?
Oder haben die Deutschen mittlerweile dort auch Regie und Tontechnik übernommen :crap: :rotauge: ?
Erste Reaktionen auf das teils überraschende Ergebnis übrigens unter http://www.esctoday.com/news/read/4588
Naja, hoffen wir das Beste für Samstag, auf tollen Sound, tolle Ausleuchtung der Bühne und Kameraführung, damit wir den Wettbewerb genießen können.

JuSt
20-05-2005, 01:25
[QUOTE=jlandgr;6215200] Schon klar, aber eine gewisse Stimmengewichtung sollte man schon einführen. Nicht absolut proportional, aber vielleicht verschiedene "Länderklassen", "groß", "mittel", "klein" mit dreifacher, doppelter und einfacher Stimmenzahl. Naja, oder noch etwas milder, aber letzten Endes ging es bei diesem Wettbewerb ja auch mal um Kommerz (eigentlich noch immer) und da könnte man schon überlegen, ob man unterschiedlich große Absatzmärkte nicht auch verschieden gewichtet ;)
Naja, aber wohl unrealistisch, das sehe ich schon ein, aber auch in der EU gibt es ja eine gewisse Gewichtung, wenn auch mit vielen Sonderregeln/abgemildert, um die legitime Angst der Kleinen, ganz untergebuttert zu werden, zu mildern.[/QUOTE]

Das ist schon deshalb Käse, weil man ja nicht für sich selbst stimmen kann.
Wenn man es dann könnte, hätte man als großes Land einen Vorteil gegenüber den kleinen.

Abgesehen davon macht es die Punktevergabe komplizierter und 12 Punkte müssen 12 Punkte bleiben.

tomson
20-05-2005, 01:25
[QUOTE=Ash;6215823] Also ich war heute für Island, und Samstag werde ich halt UK und Bosnien die Daumen drücken.
Dass man die typischen politischen Connections furchtbar findet, hat also nichts mit dem eigenen Pass zu un ;)[/QUOTE]

Du hast recht! :)

...und wenn am Samstag Deutschland abkackt und Burkina Faso gewinnt, hat es nichts mit einer Verschwörung zu tun. ;)

JuSt
20-05-2005, 01:27
[QUOTE=cos;6215235] aber 100%.
so ein system MUSS jetzt auch her.

es geht einfach nicht an das litauen, lettland, moldavien oder malta je genausoviel stimmengewicht haben wie z.B. deutschland oder frankreich oder russland
irgendjemand muss den gewählten mist ja schliesslich kaufen.[/QUOTE]

Wozu das denn?


[QUOTE=cos;6215382] das ist mittlerweile sehr leicht zu verstehen:
keine connection und kleines land = keine chancen.

entweder gross wie deutschland etc.
oder
eingebunden in die skandinavien-, balkan- oder ostblock-connection
sonst:
keine chance.[/QUOTE]

Quatsch. Siehe Zypern letztes Jahr.

cos
20-05-2005, 01:31
[QUOTE=tomson;6215870] Du hast recht! :)

...und wenn am Samstag Deutschland abkackt und Burkina Faso gewinnt, hat es nichts mit einer Verschwörung zu tun. ;)[/QUOTE]
Burkina Faso, Pakistan...
ich kenne kein europäisches land was mit einem von beiden im scherz gleichzusetzen wäre.

ich rechne mit nichts besserem als platz 3 oder 10
und bin auch nicht traurig wenn es platz 16 würde.

die balkan - connection ist keine verschwörung sondern ein seilschaft
und wenn griechenland, israel oder norwegen nicht die diesjährige joker-position ausbauen (können)
gewinnt eben wieder ein ostblockland aufgrund der offensichtlichen seilschaft.

und danach wird wieder über das regelwerk und die stimmengewichtung diskutiert werden, garantiert. :D

cos
20-05-2005, 01:32
[QUOTE=JuSt;6215883] ... ...
Quatsch. Siehe Zypern letztes Jahr.[/QUOTE] was ist denn mit quatsch-zypern letztes jahr?

JuSt
20-05-2005, 01:34
[QUOTE=jlandgr;6215414]Naja, mal sehen, wer am Samstag gewinnt und vor allem, wie das Votingverhalten ist, vielleicht erledigt sich die Debatte dann von selbst.[/QUOTE]

Ich hoffe auch, dass endlich ein Titel aus dem Westen gewinnt, damit das Gerede endlich aufhört.
Das Votingverhalten scheinst du nicht analysiert zu haben. Sonst würdest du anders reden.

cos
20-05-2005, 01:34
[QUOTE=JuSt;6215883] Wozu das denn? ...[/QUOTE][zyn³] keine ahnung wozu musik die produziert wird gekauft werden muss.[/zyn³]
wenn du keinen bock hast zu diskutieren
dann mach' doch vielleicht heute nacht noch was anderes? :mad: :rotauge: :mauer:

tomson
20-05-2005, 01:36
[QUOTE=jlandgr;6215667] Hmmm, ich muss zugeben, dass ich kein Experte für die Details des ESC bin, hängt der Sonderstatus an der Finanzierung (dass die "Großen" mehr bezahlen?) ?
Wenn ja, dann ist das zwar etwas unfair im Sinne von "freigekauft", aber schon verständlich, es kostet ja alles Geld, aber wenn jedes Land denselben Beitrag leisten würde (oder leistet), dann wäre ich auch gegen einen Sonderstatus, dann hätte ich auch kein Problem damit, wenn Deutschland sich qualifizieren müsste.
Was die Landessprache angeht, so denke ich, da es hier (in meinen Augen) um Geschäft und weniger einen Folklorewettbewerb verschiedener Länder geht, dass das jedes Land schon für sich alleine entscheiden sollte, je nachdem, wovon man sich die bessere Vermarktung erhofft. Ausserdem verstehe ich (wie wohl viele andere) gerne die Texte von Liedern, wenn ich sie höre, und da bietet sich Englisch natürlich an.[/QUOTE]

Ich glaibe der Hauptgrund dafür, dass man Englisch singen darf, ist eher die Furcht Irland in den völligen Bankrott zu treiben. :D

Es ist meine ganz persönliche Meinung, dass man in jeder Sprache gute Musik machen kann und für mich machte das den Reiz der Eurovision aus, aber ich kann nachvollziehen, warum das die meisten anders sehen. Diese Regel macht den Wettbewerb in der Tat fairer, aber wenn du mich fragst sind die Texte (gerade die englischen) nicht umbedingt geißtreicher geworden. :nixweiss:

JuSt
20-05-2005, 01:37
[QUOTE=cos;6215895] was ist denn mit quatsch-zypern letztes jahr?[/QUOTE]
:confused:

cos
20-05-2005, 01:37
[QUOTE=JuSt;6215900] Ich hoffe auch, dass endlich ein Titel aus dem Westen gewinnt, damit das Gerede endlich aufhört.
Das Votingverhalten scheinst du nicht analysiert zu haben. Sonst würdest du anders reden.[/QUOTE]
ernsthaft:
DAS habe ich auch gedacht:
wenn z.B. griechenland, norwegen oder israel
dieses jahr gewinnen
kommen wir dieses jahr noch einmal um die diskussion herum.

sonst ist geht die stimmengewichtungs-disku wieder los. garantiert.

JuSt
20-05-2005, 01:39
[QUOTE=cos;6215903] [zyn³] keine ahnung wozu musik die produziert wird gekauft werden muss.[/zyn³]
wenn du keinen bock hast zu diskutieren
dann mach' doch vielleicht heute nacht noch was anderes? :mad: :rotauge: :mauer:[/QUOTE]

:confused:

Die ESC-Musik wird in erster Linie gemacht, damit sie am ESC antreten kann.
Das ist jedenfalls eine realistische Betrachtungsweise, die auch die Macher haben sollten. Alles andere ist utopisch. ESC-Titel werden halt in der Regel keine Mega-Seller.

JuSt
20-05-2005, 01:41
[QUOTE=cos;6215913] ernsthaft:
DAS habe ich auch gedacht:
wenn z.B. griechenland, norwegen oder israel
dieses jahr gewinnen
kommen wir dieses jahr noch einmal um die diskussion herum.

sonst ist geht die stimmengewichtungs-disku wieder los. garantiert.[/QUOTE]

Die Chancen stehen gut. Wir werdens sehen.

tomson
20-05-2005, 01:42
[QUOTE=cos] [sn]6215890] Burkina Faso, Pakistan...
ich kenne kein europäisches land was mit einem von beiden im scherz gleichzusetzen wäre.[/QUOTE]

Also bin ich der Rassist. :D Mit geht es ja rapide abwärts. :nein:

[QUOTE=cos] die balkan - connection ist keine verschwörung sondern ein seilschaft
und wenn griechenland, israel oder norwegen nicht die diesjährige joker-position ausbauen (können)
gewinnt eben wieder ein ostblockland aufgrund der offensichtlichen seilschaft.

und danach wird wieder über das regelwerk und die stimmengewichtung diskutiert werden, garantiert. :D.[/QUOTE]

Genau! Und ich bin der Boss. :hehe: Welche Schuhgröße hast du nochmal? :rolleyes: :D

Ash
20-05-2005, 01:43
[QUOTE=tomson;6215870] Du hast recht! :)

...und wenn am Samstag Deutschland abkackt und Burkina Faso gewinnt, hat es nichts mit einer Verschwörung zu tun. ;)[/QUOTE]



Denke ich auch, das hat bloss mit Geschmack zu tun.
Gracias Lied ist doch wirklich das schlimmste, was Deutschland seit Ewigkeiten geboten hat :fürcht:

Ash
20-05-2005, 01:46
[QUOTE=cos;6215913] ernsthaft:
DAS habe ich auch gedacht:
wenn z.B. griechenland, norwegen oder israel
dieses jahr gewinnen
kommen wir dieses jahr noch einmal um die diskussion herum.

sonst ist geht die stimmengewichtungs-disku wieder los. garantiert.[/QUOTE]



Bei Norwegen wär das aber auch nicht besser, es gibt schliesslich noch die berüchtigte Skandinavien-Connection :D

tomson
20-05-2005, 01:47
[QUOTE=Ash;6215932] Denke ich auch, das hat bloss mit Geschmack zu tun.
Gracias Lied ist doch wirklich das schlimmste, was Deutschland seit Ewigkeiten geboten hat :fürcht:[/QUOTE]

Danke, wenigstens einer der mich nicht verkloppen will. :D

jlandgr
20-05-2005, 01:51
[QUOTE=JuSt;6215869] Das ist schon deshalb Käse, weil man ja nicht für sich selbst stimmen kann.
Wenn man es dann könnte, hätte man als großes Land einen Vorteil gegenüber den kleinen.

Abgesehen davon macht es die Punktevergabe komplizierter und 12 Punkte müssen 12 Punkte bleiben.[/QUOTE]
Ad 1: nein, das ist unabhängig, wenn die Deutschen, Russen, Briten, Franzosen oder ein anderes großes Land die Stimmen einem Land geben (nicht dem ihren) zeigen sie ja, dass sie diese Musik gut finden und bereit wären, die CD zu kaufen. Darum geht es, unabhängig von der Nationalität.

Zu 2) Nein, wieso sollen 12 Punkte 12 Punkte bleiben, wenn man eine unterschiedliche Gewichtung von 1,5 (nur so als Beispiel) einführen würde (angesichts von einem Bevölkerungsverhältnis von mehr als 40:1 für einige Länder sicher nicht übertrieben ;) ), dann könnten "große Länder" in der Höchstkategorie eben 18 Punkte vergeben, "kleine Länder" 12.
Natürlich noch abgestuft mit "mittleren Ländern", ich denke, drei Klassen von Ländern wären ideal und böten ausreichend Möglichkeiten, dass sich mittlere und kleine Länder immer noch gegen die Stimmen der "großen Länder" durchsetzen können, wenn sie alle an einem Strang ziehen, nur nicht mehr so deutlich und eben absolut gleicher Gewichtung, egal, ob das Land 1/2/3 Millionen Einwohner hat oder eben 50,80 oder 120 Millionen ...

Ich habe jedenfalls drüben bei Esctoday.com mal so die Diskussion quergelesen, sie läuft noch viel heftiger als hier und ich kann fast nur hoffen, dass dieses Jahr ein westeuropäisches Land gewinnt, um der Diskussion die Schärfe zu nehmen, die sie, auch und gerade in der derzeitigen wirtschaftlichen Lage, wo sowieso Stimmung/Angst in weiten Teilen der Bevölkerung vor Osteuropa herrscht, bekommen könnte. Es mag lächerlich erscheinen, aber der ESC ist auch ein Gradmesser für Emotionen und Stimmungen in der Bevölkerung. Lächerlich, ich weiss, aber Menschen und ihre Emotionen sind meist nicht rational und Stimmungen teils diffus und kristallisieren manchmal an den seltsamsten Punkten ...

jlandgr
20-05-2005, 01:57
[QUOTE=JuSt;6215918] :confused:

Die ESC-Musik wird in erster Linie gemacht, damit sie am ESC antreten kann.
Das ist jedenfalls eine realistische Betrachtungsweise, die auch die Macher haben sollten. Alles andere ist utopisch. ESC-Titel werden halt in der Regel keine Mega-Seller.[/QUOTE]
Weil das Voting-System Murks ist. Man muss es marktwirtschaftlich gestalten, Angebot und Nachfrage. Und wenn 60% der Anrufer in einem Markt mit potentiell 80 Mio. Käufern für ein Lied voten, dann sollte man das stärker gewichten, als wenn 60 % aus einem Land mit 1,2,3,4 oder 5 Millionen Käufern anrufen. Dann klappt es auch mit dem kommerziellen Erfolg, jedenfalls eher als bei dem bisherigen System, da muss man kein Prophet sein ...
ESC-Musik nur um des Antretens willen ist m.E. ein Konzept aus der Mottenkiste, das veraltet ist.

tomson
20-05-2005, 02:02
[QUOTE=jlandgr;6215956] Ad 1: nein, das ist unabhängig, wenn die Deutschen, Russen, Briten, Franzosen oder ein anderes großes Land die Stimmen einem Land geben (nicht dem ihren) zeigen sie ja, dass sie diese Musik gut finden und bereit wären, die CD zu kaufen. Darum geht es, unabhängig von der Nationalität.

Zu 2) Nein, wieso sollen 12 Punkte 12 Punkte bleiben, wenn man eine unterschiedliche Gewichtung von 1,5 (nur so als Beispiel) einführen würde (angesichts von einem Bevölkerungsverhältnis von mehr als 40:1 für einige Länder sicher nicht übertrieben ;) ), dann könnten "große Länder" in der Höchstkategorie eben 18 Punkte vergeben, "kleine Länder" 12.
Natürlich noch abgestuft mit "mittleren Ländern", ich denke, drei Klassen von Ländern wären ideal und böten ausreichend Möglichkeiten, dass sich mittlere und kleine Länder immer noch gegen die Stimmen der "großen Länder" durchsetzen können, wenn sie alle an einem Strang ziehen, nur nicht mehr so deutlich und eben absolut gleicher Gewichtung, egal, ob das Land 1/2/3 Millionen Einwohner hat oder eben 50,80 oder 120 Millionen ...

Ich habe jedenfalls drüben bei Esctoday.com mal so die Diskussion quergelesen, sie läuft noch viel heftiger als hier und ich kann fast nur hoffen, dass dieses Jahr ein westeuropäisches Land gewinnt, um der Diskussion die Schärfe zu nehmen, die sie, auch und gerade in der derzeitigen wirtschaftlichen Lage, wo sowieso Stimmung/Angst in weiten Teilen der Bevölkerung vor Osteuropa herrscht, bekommen könnte. Es mag lächerlich erscheinen, aber der ESC ist auch ein Gradmesser für Emotionen und Stimmungen in der Bevölkerung. Lächerlich, ich weiss, aber Menschen und ihre Emotionen sind meist nicht rational und Stimmungen teils diffus und kristallisieren manchmal an den seltsamsten Punkten ...[/QUOTE]

Es tut mir leid, für mich klingt das immer noch so, dass gute Songs keine Rolle spielen, es gewinnt nur derjenige der gut poppen kann und ein dickes Konto hat. Also ich hoffe nach, wie vor, dass das "beste" Lied gewinnt, danach kann von mir aus der dritte Weltkrieg ausbrechen. :teufel:

Nicht haun! :(

Ash
20-05-2005, 02:07
Deswegen fände ich es echt nicht blöd, wenn man die Lieder unter Ausschluss der Öffentlichkeit aussuchen würde.
Jedes Land dürfte dann einfach einen Interpreten schicken, und es wird geheim ausgelost, welcher Teilnehmer welches Lied singt.
Dann würde man erst nach dem Voting bekannt geben werden, welcher Sänger für welches Land gesungen hat.
Das ist absolut nicht machbar, aber wäre am gerechtesten.

jlandgr
20-05-2005, 02:13
[QUOTE=tomson;6215981] Es tut mir leid, für mich klingt das immer noch so, dass gute Songs keine Rolle spielen, es gewinnt nur derjenige der gut poppen kann und ein dickes Konto hat. Also ich hoffe nach, wie vor, dass das "beste" Lied gewinnt, danach kann von mir aus der dritte Weltkrieg ausbrechen. :teufel:

Nicht haun! :([/QUOTE]
Ich hau doch nicht :(
Nur eben ist es, gerade auch im Halbfinale, so, dass anscheinend nicht immer das beste Lied gewinnt, oder wie erklärst Du Mazedonien ???
Und dafür keine Niederlande, kein Island, kein Monaco :heul:
Naja, warten wir es ab und warten wir die Punktevergabe ab, die Balkanconnection, aber auch andere, können alle Bedenken zerstreuen, indem sie mal nicht für den Nachbarn stimmen. Griechenland könnte ein guter (orthodoxer) Kompromisskandidat sein, würde alle Bedenken (für dieses Jahr ;) ) zerstreuen und steht ja auch im Voting gut da, siehe z.B. http://www.oikotimes.com/site/index.php?id=1389 . Oder Spanien. Aber bitte weder Ungarn noch Rumänien als Sieger und auch nicht Serbien-Montenegro (aus dieser Liste), das würde nur der Diskussion neue Nahrung geben ;)
Also, einigen wir uns darauf: Gracia gewinnt nicht, erreicht mit etwas Glück vielleicht einen tollen Platz unter den Top10, dafür gewinnt aber auch dieses Jahr mal kein Ex-Ostblock-Land, sondern z.B. Griechenland oder Spanien .

Ash
20-05-2005, 02:15
Klingt am vernünftigsten.
Obwohl ich ja gerne Bosnien als Gewinner sehen würde :crap:

Ryan
20-05-2005, 02:18
War das ein Mist heute.

Die Show war ein Abklatsch von 2002 von 2003 von 2004. Der ESC ist nicht mehr originell seit er nach Osteuropa ausgewandert ist und die Länder zu arm sind, um ihn organisieren zu können. Die EBU, zum grössten von Westeuropa finanziert, baut die Bühne, auf der dann zu 80% osteuropäische Folklore und Dance-Trash abgeht.
Mich erinnert die Bühne schon an ein CSS Sheet, das einfach jedes Jahr mit neuen Farben lackiert wird. Dieses Jahr radioaktives Grün und Blau.

Also ins Finale haben es wieder mal die Ossis geschafft (die Schweiz würd ich da diesmal auch dazuzählen) und der Zug fährt für 2006 eindeutig Richtung Chisinau.

Im Finale wird dann die favorisierte Griechin genauso absaufen wie die Isländerin und danach das Totenglöcklein für den ESC eingeläutet werden. Gäbe es keine BIG 4 Regelung, dann wäre es fast schon ein reiner Osteuropacontest, nur dass diese Länder nicht imstande wären sich so ne Show zu organisieren.

Was Österreich betrifft, ist eh immer dasselbe - das Lied war zu gut, zu wenig trashig, zu ambitioniert. Erinnerte mich ganz stark an 1997 und 2000, wo auch tolle Songs flöten gingen, weil weniger auf Akrobatik als mehr auf geile Akustik Wert gelegt wurde. Dafür gibt es jetzt Trommeln, Flöten, Rumgehüpfe, Nacktes und ein paar fade Balladen.

Ich hoffe jetzt doch stark auf Spanien oder Frankreich für den Sieg und damit für eine Wiederbelebung und Remoralisierung unter den Westerners. Außerdem sind diese Länder selber imstande sich nen ESC zu finanzieren, und demnach dürfte damit wieder was wirklich Originelles und Neues kommen. Aber ich denk die Ostallianz wird Moldavien auf den Thron hieven und wir sehen dann die selbe Show von 2002-2005 nochmal in Gelb-Rot-Blau.


Was ich nicht verstehe, warum alle 39 Länder im Semifinale und Finale abstimmen dürfen?
Ist doch klar, dass die Slavonic Bros. dann jedesmal Kroatien, Mazedonien und Rumänien ins Finale hieven und weniger nachbarschaftsbefreundete Länder sich brausen dürfen.

Ash
20-05-2005, 02:22
[QUOTE=Ryan;6216014]Gäbe es keine BIG 4 Regelung, dann wäre es fast schon ein reiner Osteuropacontest, nur dass diese Länder nicht imstande wären sich so ne Show zu organisieren. [/QUOTE]




Sehen wir mal das positive:
Kein westeuropäischer Sender würde den ESC mehr übertragen, und damit müsste man sich nicht mehr jedes Jahr frustrieren lassen.
Hätte was für sich.

tomson
20-05-2005, 02:36
[QUOTE=jlandgr;6216008] Ich hau doch nicht :(
Nur eben ist es, gerade auch im Halbfinale, so, dass anscheinend nicht immer das beste Lied gewinnt, oder wie erklärst Du Mazedonien ???
Und dafür keine Niederlande, kein Island, kein Monaco :heul:
Naja, warten wir es ab und warten wir die Punktevergabe ab, die Balkanconnection, aber auch andere, können alle Bedenken zerstreuen, indem sie mal nicht für den Nachbarn stimmen. Griechenland könnte ein guter (orthodoxer) Kompromisskandidat sein, würde alle Bedenken (für dieses Jahr ;) ) zerstreuen und steht ja auch im Voting gut da, siehe z.B. http://www.oikotimes.com/site/index.php?id=1389 . Oder Spanien. Aber bitte weder Ungarn noch Rumänien als Sieger und auch nicht Serbien-Montenegro (aus dieser Liste), das würde nur der Diskussion neue Nahrung geben ;)
Also, einigen wir uns darauf: Gracia gewinnt nicht, erreicht mit etwas Glück vielleicht einen tollen Platz unter den Top10, dafür gewinnt aber auch dieses Jahr mal kein Ex-Ostblock-Land, sondern z.B. Griechenland oder Spanien .[/QUOTE]


Monaco hätte ich auch lieber als Mazedonien.
Eine völlig gerechte Eurovision mit der alle zufrieden sind, wird und kann es nicht geben. Ich kann aber mit dem jetzigen System sehr gut leben.
Ich werde wohl wieder für Kroatien anrufen. Bin ich jetzt ein Ehrenmitglied der Mafia? Oder teile ich nur den schlechten Geschmack des unterentwickelten Teils von Europa? :nixweiss:

Wobei ich auch glaube, dass Kroatien ein Außenseiter ist. Irgendwie glaube ich nicht, dass sich Ethno zweimal hintereinander durchsetzt.

tomson
20-05-2005, 02:44
[QUOTE=Ash;6216017] Sehen wir mal das positive:
Kein westeuropäischer Sender würde den ESC mehr übertragen, und damit müsste man sich nicht mehr jedes Jahr frustrieren lassen.
Hätte was für sich.[/QUOTE]

Zum Glück gibt es den Livestream! :)

Ich seh schon, ich werde als einziger wieder Spaß haben am Samstag. :freu:

cos
20-05-2005, 05:01
[QUOTE=Ash;6215932] Denke ich auch, das hat bloss mit Geschmack zu tun.
Gracias Lied ist doch wirklich das schlimmste, was Deutschland seit Ewigkeiten geboten hat :fürcht:[/QUOTE] ist es nicht grausam?
da tritt D ausnahmsweise mal 2004 mit einem titel an
hinter dem 'man' einigermassen 'stehen kann' (trotz raab-klappskopp)
und schafft nur einen traurigen abk*ckplatz (im verhältniss zum aufwand)
und
gleich im darauf folgenden jahr ist dann 'trotzig in ruslana-nachfolge' power-gekreisch angesagt mit dem man sich 100pro wieder nicht in richtung top.3 bewegen wird.

es geht ja nicht darum um jeden preis zu gewinnen - das ist ja irgendwo auch konstellations- und glückssache -
aber einfach jahr für jahr kontinuierlich gute MUSiK, richtig durchgestylte KOMPOSiTiONEN anzubieten
würde dem deutschen part im ESC bestens anstehen. :ja:
was gibt es ehrenvolleres als eine nicht zu banale, gut komponierte, schöne melodie und ein dazu passender text?
DAS ist die chance
die jahr für jahr vertan wird mit diesem modischen gegacker.

cos
20-05-2005, 05:43
[QUOTE=tomson;6216023] Ich kann aber mit dem jetzigen System sehr gut leben. [/QUOTE] ... ja, warum wundert es mich nicht dass leute mit 'etwas sehr gut leben' können
wenn ihre künstler, deren produktionen und infrastrukturen finanziert und unterstützt werden von anderen europäischen nationen/tv-anstalten, deren zuschauer langmütig/deppert genug sind sich aufgrund einer verschwommenen europäischen unterstützungsidee von deren fans u.a. in deutschen internetforen auf der nase herumtanzen zu lassen?[QUOTE=tomson;6216023]Ich werde wohl wieder für Kroatien anrufen. Bin ich jetzt ein Ehrenmitglied der Mafia? Oder teile ich nur den schlechten Geschmack des unterentwickelten Teils von Europa? [/QUOTE] ...du kannst und wirst sowieso tun und lassen was du willst - dazu würde gehören dass eure leute eure schulterklopf-veranstaltungen demnächst selber bezahlen / mit material bestücken
und nicht über GEZ-Gebühren und Steuern bei uns dies mehr finanziert wird! :D

...ab diesem punkt
interessierte mich dann deine plakativ vorgetragene häme hier im forum
auch nur marginal-
und bei einer ordentlichen punkteverteilung
(= nach kaufkraft/grösse des marktes des abstimmenden landes)
würde dann z.B. eine balkan-connection
nur noch mit wirklich guter musik und guten interpreten
(und nicht mit dem x-ten eurotrash-abklatsch auf slavisch)
erfolgreich sein.

cos
20-05-2005, 05:58
[QUOTE=Ash;6216017] Sehen wir mal das positive:
Kein westeuropäischer Sender würde den ESC mehr übertragen, und damit müsste man sich nicht mehr jedes Jahr frustrieren lassen.
Hätte was für sich.[/QUOTE] so würde das doch nicht laufen.
jede wette: in dem jahr
in dem man sich von der balkan-connection 'verabschiedet'
würde man gewiss den europäischen wettbewerb einfach neu definiert re-starten.
ich sehe da keine probleme -
da wäre dann auch wieder italien (die ich sehr vermisse)
dabei.

AlphaCentauri
20-05-2005, 06:14
[QUOTE=DanUranus;6214352] mag mal einer l j u b l i j a n a so ausprechen, ohne das man denkt, man wäre angeschickert?? von daher nicht vorstellbar für 2006. zwar schnuckeliger typ, aber auch so träge..... mmmh.... erstmal raus.[/QUOTE]

Sag doch einfach Laibach :)

Tenesse
20-05-2005, 06:15
Angesichts dieser Diskussionen hier über diverse Balkan-Connections könnte ich mich manchmal kugeln vor Lachen.

Diese Diskussionen gab es immer und wird es immer geben, solange es eben den Grand Prix gibt. In den Anfangstagen hatte man als Teilnehmer eigentlich nur eine reelle Chance, wenn man in Französisch singen konnte. Exakt die Hälfte aller Siegertitel in den 60ern waren in Französisch gesungen. Und was gab es da für eine riesige Aufregung. Bis dann offiziell die Sprachregelung aufgehoben wurde, geändert hat sich damals aber noch nicht sehr viel, es ging ja noch darum, sein Land zu präsentieren.

Die francophonen Hörer hatten sogar noch bis in die 70er hinein ihre Spaß, 71-73 alles in Französisch. Dann kam Abba und mit ihnen der fröhliche Happy-Sound und die langsam aufwallende Affinität zum Englischen. In den 80ern dann die so übliche Skandinavia-Connection, sei es Dänemark, Niederlande, Finland, Schweden, alle schusterten sich die Punkte zu. Im Endeffekt hats einmal für Schweden und einmal für Norwegen (die, trotz ach so großer böser Skandi-Connection, immer die Loser des Wettbewerbs waren) gereicht.

Die 90er schließlich waren nur noch englisch-dominiert und Irland profitiere wie blöde davon. 3 Gewinner-Titel für Irland. Von 10 in den 90er gewonnen Titel waren sechs in englisch verfasst, wobei Dana International ja auch nicht wirklich viel in hebräisch gesungen hat. :D Da hat man auf die blöden Iren geschimpft, die Briten ohne Ende gehasst und wie die Löwen um das Ende der Sprachregelung gekämpft.

Und jetzt sind halt die 00er (Die Klo-Jahre?) dran, in denen die Balkan-Connection an Start geht. Und wieder gibts was zu meckern, wieder sind alle unfair, man wünscht die freie Sprachregelung zum Teufel, entwickelt komplizierte Stimm-Vergabe-Konzepte. Und dennoch, es wird ein neues Jahrzehnt kommen, mit einem neuen Trend, einer neuen "Connection", einer neuen Vorliebe.

Vielleicht sind dann die Mittel-Europäer endlich mal soweit und machen sich die Punkte auch mal untereinander aus? Italien steigt wieder in den Grand Prix ein, Deutschland gibt mal nicht der Türkei 12 Punkte, sondern Österreich. Umgekehrt gibts dann vielleicht mal nicht irgendwelche 1-Punkt-Verarsche-Punkte aus Österreich, die Schweiz hätt da auch noch was mitzureden und müsste dann nicht irgendwelche gekauften Retorten-Girlies an den Start bringen. ;) Und wenn man nicht immer so gehässig zu Holland wär, dann würden die wahrscheinlich auch mit sich reden lassen. Und zuallerletzt kann man ja versuchen Liechtenstein ne TV-Station zu spendieren, damit die auch endlich mal teilnehmen können.

AlphaCentauri
20-05-2005, 06:17
[QUOTE=Tenesse;6216127] Angesichts dieser Diskussionen hier über diverse Balkan-Connections könnte ich mich manchmal kugeln vor Lachen.

Diese Diskussionen gab es immer und wird es immer geben, solange es eben den Grand Prix gibt. In den Anfangstagen hatte man als Teilnehmer eigentlich nur eine reelle Chance, wenn man in Französisch singen konnte. Exakt die Hälfte aller Siegertitel in den 60ern waren in Französisch gesungen. Und was gab es da für eine riesige Aufregung. Bis dann offiziell die Sprachregelung aufgehoben wurde, geändert hat sich damals aber noch nicht sehr viel, es ging ja noch darum, sein Land zu präsentieren.

Die francophonen Hörer hatten sogar noch bis in die 70er hinein ihre Spaß, 71-73 alles in Französisch. Dann kam Abba und mit ihnen der fröhliche Happy-Sound und die langsam aufwallende Affinität zum Englischen. In den 80ern dann die so übliche Skandinavia-Connection, sei es Dänemark, Niederlande, Finland, Schweden, alle schusterten sich die Punkte zu. Im Endeffekt hats einmal für Schweden und einmal für Norwegen (die, trotz ach so großer böser Skandi-Connection, immer die Loser des Wettbewerbs waren) gereicht.

Die 90er schließlich waren nur noch englisch-dominiert und Irland profitiere wie blöde davon. 3 Gewinner-Titel für Irland. Von 10 in den 90er gewonnen Titel waren sechs in englisch verfasst, wobei Dana International ja auch nicht wirklich viel in hebräisch gesungen hat. :D Da hat man auf die blöden Iren geschimpft, die Briten ohne Ende gehasst und wie die Löwen um das Ende der Sprachregelung gekämpft.

Und jetzt sind halt die 00er (Die Klo-Jahre?) dran, in denen die Balkan-Connection an Start geht. Und wieder gibts was zu meckern, wieder sind alle unfair, man wünscht die freie Sprachregelung zum Teufel, entwickelt komplizierte Stimm-Vergabe-Konzepte. Und dennoch, es wird ein neues Jahrzehnt kommen, mit einem neuen Trend, einer neuen "Connection", einer neuen Vorliebe.

Vielleicht sind dann die Mittel-Europäer endlich mal soweit und machen sich die Punkte auch mal untereinander aus? Italien steigt wieder in den Grand Prix ein, Deutschland gibt mal nicht der Türkei 12 Punkte, sondern Österreich. Umgekehrt gibts dann vielleicht mal nicht irgendwelche 1-Punkt-Verarsche-Punkte aus Österreich, die Schweiz hätt da auch noch was mitzureden und müsste dann nicht irgendwelche gekauften Retorten-Girlies an den Start bringen. ;)[/QUOTE]

Applaus :clap: Sehr geiler Beitrag, ist mir glatt ein Fullquote wert am frühen Morgen :d:

tomson
20-05-2005, 06:30
[QUOTE=cos;6216119] ... ja, warum wundert es mich nicht dass leute mit 'etwas sehr gut leben' können
wenn ihre künstler, deren produktionen und infrastrukturen finanziert und unterstützt werden von anderen europäischen nationen/tv-anstalten, deren zuschauer langmütig/deppert genug sind sich aufgrund einer verschwommenen europäischen unterstützungsidee von deren fans u.a. in deutschen internetforen auf der nase herumtanzen zu lassen? ...du kannst und wirst sowieso tun und lassen was du willst - dazu würde gehören dass eure leute eure schulterklopf-veranstaltungen demnächst selber bezahlen / mit material bestücken
und nicht über GEZ-Gebühren und Steuern bei uns dies mehr finanziert wird! :D

...ab diesem punkt
interessierte mich dann deine plakativ vorgetragene häme hier im forum
auch nur marginal-
und bei einer ordentlichen punkteverteilung
(= nach kaufkraft/grösse des marktes des abstimmenden landes)
würde dann z.B. eine balkan-connection
nur noch mit wirklich guter musik und guten interpreten
(und nicht mit dem x-ten eurotrash-abklatsch auf slavisch)
erfolgreich sein.[/QUOTE]

Habe zwar keine Ahnung wovon du sprichst, aber ich habe dich trotzdem lieb. :D :knuddel:

P. S. Es ist nur Eurovision. Musst deswegen nicht gleich einen Herzkaschperl bekommen. ;)

HHIndi
20-05-2005, 06:51
Also ich fand die weitergekommenen Titel fast alle gut. Fehlt eigentlich nur Monaco, Finnland und Holland statt Schweiz, Ungarn und Kroatien.

Mein Tipp für den Sieg: Rumänien oder Dänemark!!!

Elven Enigma
20-05-2005, 07:02
[QUOTE=Tenesse;6216127] Angesichts dieser Diskussionen hier über diverse Balkan-Connections könnte ich mich manchmal kugeln vor Lachen.[/QUOTE]SEHR richtig, Tenesse. Und was lernen wir daraus?

Alles bleibt genau so wie es schon vor 20 Jahren war:

- Die Musik slash wagnerianische Walküren so groß wie Texas slash blondierte, silikongepanzerte Bimbonetten die abstinente Stimmgewalt durch mangelnde Körperbekleidung wettzumachen versuchen slash pomadige barbarische Barden, die Bühenpräsenz durch weitschweifende Handbewegungen und gehaltvolle Lassie-Blicke aufwerten, abgeschaut von Udo Jürgens bei seinem "Merci, Cherie"-Sieg
- Die rhythmische Sportgymnastik slash Riverdance slash Balkandance slash oh fucking STOP this shit!
- Moderatoren, die so hölzern sind, dass sie Pinocchio zur erotischen Gummipuppe aufwerten und auch in diesem Jahr wieder eine Steilvorlage für Oliver Kalkofe liefern werden
- Unschuldige kleine Polyester, die immer noch in viel zu kleinen Käfigen gehalten werden, um dann sinnlos und brutal ihr Leben lassen müssen, indem sie an einer Horde albanischer Hupfdohls (ver)enden
- Urban, der diesen Vorhof der sibirischen Hölle auch in diesem Jahr mit stoischem Gleichmut über sich ergehen lassen wird - nur um sich nach der Sendung in seinem drittklassigen Hotelzimmer heimlich einen Underberg und ein zehnminütiges Gespräch auf der ukrainischen, staatlichen Sex-Hotline zu gönnen.

Da bleibt einem doch nur, mit Patrick Lindner besinnungslos vor Glück auszurufen:

I FREU MI DRAUF! :teufel:

cos
20-05-2005, 07:03
[QUOTE=tomson;6216133]... ...
Es ist nur Eurovision. Musst deswegen nicht gleich einen Herzkaschperl bekommen. ;)[/QUOTE] ach komm, provokateur - du weisst doch was du hier veranstaltest. :D
spiel' hier nicht die unschuld vom lande - steht dir nicht. :D

cos
20-05-2005, 07:04
[QUOTE=AlphaCentauri;6216128] ... Sehr geiler Beitrag, ist mir glatt ein Fullquote wert am frühen Morgen [/QUOTE] wenn's zu mehr als nem fullquote nicht reicht macht 'man' eben einen fullquote.

cos
20-05-2005, 07:10
[QUOTE=Elven Enigma;6216154] ... ...
... diesen Vorhof der sibirischen Hölle auch in diesem Jahr mit stoischem Gleichmut über sich ergehen lassen wird - nur um sich nach der Sendung in seinem drittklassigen Hotelzimmer heimlich einen Underberg und ein zehnminütiges Gespräch auf der ukrainischen, staatlichen Sex-Hotline zu gönnen.

Da bleibt einem doch nur, mit Patrick Lindner besinnungslos vor Glück auszurufen:

I FREU MI DRAUF! :teufel:[/QUOTE] Dir ist wohl völlig EGAL WER GEWiNNT? :motz:
wie kann einem so ein klasse wettbewerb SPASS machen
wenn einem alles EGAL ist? :zeter:
ihr spassverderber. :mad:
.
.
.
:D

Elven Enigma
20-05-2005, 07:15
[QUOTE=cos;6216172] Dir ist wohl völlig EGAL WER GEWiNNT? :motz:
wie kann einem so ein klasse wettbewerb SPASS machen
wenn einem alles EGAL ist? :zeter:
ihr spassverderber. :mad:[/QUOTE]Ganz ruhig, Liebes. :knuddel: :D Um Deine Frage zu beantworten:

Weil der Eurovision Song Contest TRASH ist.
Weil TRASH KULT ist.
Weil TRASH beim Eurovision Song Contest erfunden wurde.
Und weil ich mich Samstagabend nach drei Stunden ESC ERSCHIESSEN müsste, wenn ich das ernst nehmen würde.

:hehe:

Keine Sorge, cos, ich bin mit dieser Veranstaltung aufgewachsen und gönne sie mir sklavisch jedes Jahr wieder. :freu: Aber mal ernsthaft: Was mir daran immer noch gefällt, ist die Europäische Idee und das da eine Horde nicht wirklich begabter Künstler ein paar Tage Spaß zusammen hat wie in einer großen Jugendherberge.

Kumbaija, my lord, kumbaija... *Feuerzeug schwenk*

P.S.: Ich habe mir 2003 die CD von Sertab Erener gekauft! :anbet:

cos
20-05-2005, 07:28
[QUOTE=Elven Enigma;6216182]
Weil der Eurovision Song Contest TRASH ist.
Weil TRASH KULT ist.
Weil TRASH beim Eurovision Song Contest erfunden wurde.
Und weil ich mich Samstagabend nach drei Stunden ESC ERSCHIESSEN müsste, wenn ich das ernst nehmen würde.

... ...

P.S.: Ich habe mir 2003 die CD von Sertab Erener gekauft! :anbet:[/QUOTE]
da sieht man's doch:
trash, der konsum wird.
eine mode(welle) halt und da geht's um geld.

sicherlich macht's keinen spass sollte z.B. D wirklich den besten song vom besten songwriter und dem besten sänger eines jahres (so man so etwas überhaupt einigermassen korrekt ermitteln könnte) irgendwo hin schicken.

und dann würde der beste song vom besten songwriter und dem besten sänger eines jahres in D auf einmal furchtbar in der moldavischen hauptstadt den dortigen fluss herunterschwappen - es wäre ein ferarri-graus.

aber im rahmen von ach-so-viel spass nehmen es doch die beteiligten allesammt dann doch 'ernst' und wollen uns nur zum sand-in-die-augen-pfeffern weissmachen dass es alles spass ist -
warum durch die ohren von hinten in die augen?

klarsichtig:
spass hat man so betrachtet dann wenn man trash -letztendlich- verachtet...
ich mochte aber z.B. dieter thomas kuhn
weil der im deutschen trash die perlen aus dem schmutz gezogen, geputzt und auf ein podest gestellt hat.
so macht das -imho- 'spass': mit dem eher augenzwinkernden ernst an der sache.

Elven Enigma
20-05-2005, 07:44
@ cos:

Das die Beteiligten so tun, als sei das alles nur Spaß und Völkerverständigung, ist klar. Dass sie sich aber klammheimlich in den Poppes beißen, wenn sie nur auf Platz 30+ landen und von der heimischen Nation gedisst und mit faulen Eiern beworfen werden, ist ebenfalls klar.

Kratzt mich das irgendwie? Nope. :D

Ich will Spaß haben beim Zuschauen und mit ein bisschen Glück gewinnt sogar mein erklärter Lieblingstitel. Und ich denke mit sehr viel Wehmut an die irischen Jahre zurück...

Und jetzt mach' Dir - so wie ich - erst einmal ein Nutellabrötchen, Liebes, und restauriere Deinen Zuckerspiegel. It is after all only a fucking contest - albeit a rather popular one. :D

:knuddel:

cos
20-05-2005, 08:12
[QUOTE=Elven Enigma;6216228] ... ...
Ich will Spaß haben beim Zuschauen und mit ein bisschen Glück gewinnt sogar mein erklärter Lieblingstitel. Und ich denke mit sehr viel Wehmut an die irischen Jahre zurück...
... ...[/QUOTE] soll das etwa bedeuten du warst in irland als die ein paarmal hintereinander gewonnen haben? :)

Elven Enigma
20-05-2005, 08:24
Ich war unter anderem in dem Jahr da, als sie Riverdance in der Pause zeigten und da bekomme ich heute noch in Gedanken eine Gänsehaut. Das sah man und wußte gleich: Da passiert gerade etwas ganz besonderes... *schüttel* Wir haben das damals mit Freunden im Pub gesehen und ich kann mich noch an jede Sekunde erinnern, vor allem auch, wie der Pub und das Point Theatre - von wo ja die Übertragung kam - getobt haben. Man saß wirklich da und dachte: "What the bleep is that?" Schade, dass daraus heute eine so pervertierte Angelegenheit geworden ist, wie die gestrige "Riverdance goes Mini-Break"-Einlage während der irischen Nummer...

Ich habe auch irgendwo noch eine CD mit den "Best Eurovision Song Contest Songs Ever" mit unter anderem so Sachen wie Eimar Quinn "The Voice", "Rock 'n' Roll Kids" und natürlich Johnny Logan etc. Nicht unbedingt alles die Gewinner, aber eben gute Beiträge, allerdings nur Beiträge von den britischen Inseln. Auf irgendeiner "Mystica" oder wie immer diese Sampler hießen, habe ich dann später noch "Nocturne" gefunden, den isländischen Beitrag, der nach den irischen Paradejahren gewonnen hat und so ähnlich wie "The Voice" klang. :)

hdchris
20-05-2005, 09:51
so... hab mir jetzt auch mal meine gedanken gemacht... wie wäre es denn anstatt dem großen halbfinale - 6 kleine zu veranstalten... hab ein bisschen nachgelesen und dann wäre ich auf folgendes Ergebnis gekommen:

Gruppe 1 - Zentraleuropa
Deutschland, Lichtenstein, Luxenburg, Österreich, Polen, Schweiz, Slovakei, Tschechien und Ungarn... beim Voting kommen die 2 mit den meisten Stimmen weiter + Deutschland

Gruppe 2 - Nordeuropa
Belgien, Dänemark, Finnland, Großbritannien, Irland, Island, Niederlande, Norwegen und Schweden... beim Voting kommen die 2 mit den meisten Stimmen weiter + Großbritannien

Gruppe 3 - Südeuropa
Andorra, Frankreich, Italien, Malta, Monaco, Portugal, San Marino, Spanien und Vatikanstaat... beim Voting kommt der mit den meisten Stimmen weiter + Frankreich und Spanien

Gruppe 4 - Osteuropa
Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Modawien, Rumänien, Russland, Ukraine und Weißrussland... beim Voting kommen die 3 mit den meisten Stimmen weiter

Gruppe 5 - Südosteuropa
Albanien, Bosnien-Herzegowina, Griechenland, Kroatien, Mazedonien, Serbien-Montenegro, Slowenien, Türkei und Zypern... beim Voting kommen die 3 mit den meisten Stimmen weiter

Gruppe 6 - Nachbarstaaten
Ägypten, Algerien, Israel, Jordanien, Libanon, Libyen, Marokko, Syrien und Tunesien... beim Voting kommen die 3 mit den meisten Stimmen weiter

Somit hätten wir Europa gut durchgemischt, jedes Land könnte teilnehmen. Übrigends, das sind tatsächlich die Länder die mitmachen können :D es wären damit 18 Länder die im Finale stehen. Die Austragung würde ich Gruppenweise wechseln lassen - damit ist überall mal der Grandprix...

Valarwen
20-05-2005, 11:12
Im Ansatz nicht verkehrt, aber ich würde die Gruppen mischen und bei jeder Gruppe alle 18 Länder abstimmen lassen...

Habe gestern nur den Schnelldurchlauf und die letzten Takte von Polen gesehen - wahrscheinlich besser so :D

Mir ist nur Moldavia im Gedächtnis geblieben - nichts neues, aber recht sympathisch ("Hey!")

JuSt
20-05-2005, 11:24
[QUOTE=hdchris312;6216714] so... hab mir jetzt auch mal meine gedanken gemacht... wie wäre es denn anstatt dem großen halbfinale - 6 kleine zu veranstalten... hab ein bisschen nachgelesen und dann wäre ich auf folgendes Ergebnis gekommen:
[/QUOTE]

:kater:
Ich fand schon das mit dem Halbfinale nicht so toll. Das wäre wirklich der Abschuss.

Gegen eine gebietsweise Beschränkung der Teilnehmer hätte ich allerdings grundsätzlich nichts einzuwenden. Jedoch dürften die so nicht ermittelt werden.

Insgesamt wäre mir aber eine Rückkehr zum alten System lieber, dass es nur das Finale gibt, in dem die 4 Großen immer dabei sind, und die anderen dann halt Aussetzen müssen, wenn sie nicht unter die besten 10 oder so kommen.

käfer
20-05-2005, 11:26
[QUOTE=cos;6214840] FINNLAND NiCHT iM FiNALE??? :zeter: :rotauge:

JETZT iST ABER SCHLUSS MiT LUSTiG!!! :mad:[/QUOTE]



Die waren die besten! Schade. :nixweiss:

nasenmiau
20-05-2005, 11:47
Ich glaube ja, dass das Halbfinale in sämtlichen "Ost-Staaten" zur Prime-Time lief und dadurch soviele weitergekommen sind. Hier in Deutschland lief es ja auch nur auf NDR ohne viel Beachtung.
Irgendwie erscheint mir dieser Grand Prix etwas viel manipuliert. Die Schweizer und Deutschen hatten ihren Plattenaufkauf-Skandal aber gegen Mazedonien, wo der Sohn von einer einflussreichen Fernsehtante -seiner Mutter- einfach kurzerhand als Sieger erkoren wurde, so habe ich den deutschen Kommentator verstanden, ist unser Skandälchen ja gar nichts. Es sollten alle Länder meiner Meinungn nach, bei denen auch nur der Ansatz eines Betruges aufgetaucht ist, nicht mitmachen dürfen.

jlandgr
20-05-2005, 15:34
Das Televoting in Andorra, Monaco und Albanien wurde übrigens wegen zu niedriger Stimmenzahl annuliert :D
Stattdessen hat dort eine Jury entschieden. Um Manipulationen zu erschweren, wurde nicht gesagt, wieviele Stimmen nötig gewesen wären, damit das Voting-Resultat gewertet wird :D
http://www.esctoday.com/news/read/4594

celtictree
20-05-2005, 15:40
[QUOTE=nasenmiau;6217558] Ich glaube ja, dass das Halbfinale in sämtlichen "Ost-Staaten" zur Prime-Time lief und dadurch soviele weitergekommen sind. Hier in Deutschland lief es ja auch nur auf NDR ohne viel Beachtung.
Irgendwie erscheint mir dieser Grand Prix etwas viel manipuliert. Die Schweizer und Deutschen hatten ihren Plattenaufkauf-Skandal aber gegen Mazedonien, wo der Sohn von einer einflussreichen Fernsehtante -seiner Mutter- einfach kurzerhand als Sieger erkoren wurde, so habe ich den deutschen Kommentator verstanden, ist unser Skandälchen ja gar nichts. Es sollten alle Länder meiner Meinungn nach, bei denen auch nur der Ansatz eines Betruges aufgetaucht ist, nicht mitmachen dürfen.[/QUOTE]
Bingo :d: allerdings lief das wohl überall um 21 Uhr, war doch live aber es kommt auf den Kanal an und auf die Werbung dafür, wieviele das gucken.
Bei uns ist sicher mehr Angebot auf den Fernsehkanälen wie in den östlichen Ländern.
Und in Österreich lief ja auch wieder so ein Wettrennen Wien gegen den Rest des Landes. Wie immer gewann das Wiener Lied, obwohl ein anderes mehr Stimmen hatte.
Unglaublich!!!
Was bin ich froh, dass diese nervige Tante aus Weißrussland nicht weiter gekommen ist, mich hat das ehrlich verwundert, ich dachte ihr millionenschwerer Gatte hätte in allen Ländern Handlager mit Handys ausgerüstet zum Wetttelefonieren :D

Wahrscheinlich gewinnt morgen irgendwer aus den östlichen Ländern, würde mich noch nicht mal wundern wenn die mazedonische Fernsehtante auch da wieder ihre Fingerchen im Spiel hätte.
Wenns nicht so lustig wäre und alleine die Bühnenshows und das Voting das Gucken wert wären, würde ich ab heute spätestens den Wettbewerb boykottieren.
Gerecht läuft bei dem Wettbewerb schon lange nichts mehr ab.

Ach ja richtig Finnland und Norwegen waren auch meine Faves, ein Glück, dass wenigstens noch Norwegen dabei ist.

MarkenMusik-Fan
21-05-2005, 19:14
[QUOTE=celtictree;6219455] Ach ja richtig Finnland und Norwegen waren auch meine Faves, ein Glück, dass wenigstens noch Norwegen dabei ist.[/QUOTE]

Norwegen sollte unter die Top 5 kommen, alles andere würde mich wundern.