PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zocker vor sich selber schützen


Werbung

silverfreak
27-08-2005, 14:31
[QUOTE][...]
Eine neue Software soll Spielcharaktere etwa bei World of Warcraft oder Lineage II nach einer Spielzeit von drei Stunden deutlich abschwächen. Nach fünf Stunden sollen die Fähigkeiten der virtuellen Spielhelden dann noch Mal gemindert werden.

Ab Oktober
Damit will die Regierung zu langes Spielen für die Zocker unattraktiv machen und sie vor dem kompletten Abtauchen in eine virtuelle Welt bewahren. Erst nach fünf Stunden Pause erhält die Spielfigur ihre gesamte Leistungsfähigkeit zurück.

Das System soll im September fertig gestellt und ab Oktober getestet werden. Der Nutzung der Software sollen bereits viele Spiele-Hersteller zugesagt haben.[/QUOTE] Quelle (http://www.onlinekosten.de/news/artikel/18376)



Hört sich ja nicht so prickelnd an für alle Süchtigen hier... hoffentlich macht das keine Schule. :D

suesse
28-08-2005, 00:23
Aha?

Und was is dann mit kompletten Online-Games? Also solchen bei denen man sich einfach anmeldet und dann zum Teil über Jahre hinweg in einer runde spielt - z.B. War Of Galaxy oder Ogame?

Meine Fresse - will diese Art Spiele nicht verharmlosen bin selbst schon monatelang drin versackt - aber da sieht man mal wieder wie sehr sich der Gesetzgebenr mit der Materie auskennt!

Wie soll da die Beschränkung erfolgen? Die Seite sperren???

Weia...

Tony Maroni
28-08-2005, 02:48
Naja, vlt hätte Silverfreak noch erwähnen sollen, dass es in China geplant ist, sonst kommen Leute, die den Link nicht beachten, noch auf falsche Gedanken...

Und ich bin mir fast sicher, dass in China der Internetverkehr unter staatlicher Kontrolle steht und somit ist es glaube ich relativ einfach, eine Seite zu sperren, wenn die Betreiber sich weigern, das Spiel an das Gesetz anzupassen... Dann müssen die Hersteller halt ihre Spiele an China anpassen, und wenn das nicht gemacht wird, darf es halt nicht dort verkauft bzw. gespielt werden... So einfach ist das...
Mal abgesehen davon, dass eine solche Änderung an der Spielmechanik bestimmt nicht mal eben so nebenher in ein Programm wie WoW oder GuildWars eingebaut werden kann. Und gerade im Endgame braucht man eben auch mal mehr als 3 Stunden am Stück in einem Spiel wie WoW. (Natürlich nicht täglich, aber nicht umsonst ist Sonntag für viele Molten Core-Tag... Wenn man da einigermassen vorankommen will, braucht man schon ein paar Stündchen am Stück...) Wie das von Blizzard vernünftig gelöst werden soll, ist mir ein Rätsel...

silverfreak
28-08-2005, 13:09
Vor allem ist das mal total affig, weil jeder von uns das Phänomen kennt, dass man mal länger nicht spielt und dafür halt irgendwann am Wochenende mal 15 Stunden. Deswegen ist man noch lange nicht süchtig nach den Spielen. :nixweiss:

Zombi
28-08-2005, 21:44
15 Stunden am Stück an einem Spiel???????????????????????
Das schaffen wohl nur Online-Spieler. :suspekt: :tsts: :newwer: :lol:

silverfreak
29-08-2005, 15:47
Warum nicht? Wenn das Spiel gut ist, sehe ich da kein Problem. Das habe ich schon geschafft, bevor es solche Onlinespiele überhaupt gab. :D

(DSA1 :love: )

Archimedes
29-08-2005, 15:57
Amberstar / Ambermoon oder Final Fantasy 7, am WE immer gezoggt, ohne auch nur wirklich zu schlafen :zahn:

Ansonsten ist der Vorschlag nicht wirklich durchdacht: Wenn die schon mit Sucht anfangen, wer hindert die Alkoholiker denn da dran Bier zu trinken? Ach wart mal, es gibt ja keine "Registrierung" dafür und es ist auch nicht wirklich Kontrollfähig, die Onlinezeiten ja schon. Bei Minderjährigen könnte ich die Idee ja noch verstehen, aber ein Erwachsener sollte schon selbst bestimmen können, wie er sein Leben zu leben hat :D

RedEye
30-08-2005, 03:38
Baldurs Gate? ^^

DocCovington
31-08-2005, 00:24
[QUOTE=Zombi;6974318] 15 Stunden am Stück an einem Spiel???????????????????????
Das schaffen wohl nur Online-Spieler. :suspekt: :tsts: :newwer: :lol:[/QUOTE]
:rotfl: Wohl kaum. Bei "Knight of the Old Republic I" habe ich mal 37 Stunden am Stück geschafft, bevor ich dann für einen Tag tot ins Bett fiel. ;)


[QUOTE=Archimedes;6980741] Wenn die schon mit Sucht anfangen, wer hindert die Alkoholiker denn da dran Bier zu trinken?[/QUOTE]
Werden in China nicht schon kleinere Vergehen (Trunkenheit gehört dazu) übertrieben hart geahndet? :D

Fifty
31-08-2005, 13:30
also die längste zeit die ich geschafft hab ununterbrochen zu spielen, waren "nur" 12 stunden gta3 :D

bl4ckrider
16-09-2005, 23:22
[QUOTE=Archimedes;6980741] Amberstar / Ambermoon oder Final Fantasy 7, am WE immer gezoggt, ohne auch nur wirklich zu schlafen :zahn:

Ansonsten ist der Vorschlag nicht wirklich durchdacht: Wenn die schon mit Sucht anfangen, wer hindert die Alkoholiker denn da dran Bier zu trinken? Ach wart mal, es gibt ja keine "Registrierung" dafür und es ist auch nicht wirklich Kontrollfähig, die Onlinezeiten ja schon.[/QUOTE]

Das ist jetzt aber ein ziemlich blödes Argument, findest du nicht?

Nur weil man Alkoholikern mit solch einer Maßnahme nicht helfen kann, soll man also überhaupt niemandem helfen? Mit der Logik müsste man ja auch Mord erlauben, weil man es nicht schafft, alle Falschparker zu bestrafen.

Dass man sich um Spiel-Sucht mal Gedanken macht, ist doch wohl eine gute Sache oder nicht?

Gamer tendieren zu unüberlegten Beißreflexen sobald sich jemand über sie Gedanken macht.

Bleibt doch mal locker!

bl4ckrider
16-09-2005, 23:25
[QUOTE=Fifty;6997564] also die längste zeit die ich geschafft hab ununterbrochen zu spielen, waren "nur" 12 stunden gta3 :D[/QUOTE]


Ich habe das erste GTA ungefähr so lange gezockt und irgendwas stimmte mit der Bildschirmdarstellung nicht. Danach hatte ich blutunterlaufene Augen, dass meine Umwelt Angst bekommen hat.

silverfreak
18-09-2005, 15:20
[QUOTE=bl4ckrider;7144557]Dass man sich um Spiel-Sucht mal Gedanken macht, ist doch wohl eine gute Sache oder nicht?

Gamer tendieren zu unüberlegten Beißreflexen sobald sich jemand über sie Gedanken macht.

Bleibt doch mal locker![/QUOTE]
Dass süchtigen geholfen werden muss, steht ausser Frage. Jedoch diejenigen in ihrer Freizeit zu beschränken, die eben nicht süchtig sind, das wäre selten blöd. Das ist, als ob man, damit Alkoholiker nichts mehr trinken können, Alkoholverkauf generell auf eine Flasche pro Tag beschränken würde.

Gut durchdachte Initiativen würde wohl jeder Zocker auch unterstützen, denn wir sind uns ja durchaus bewusst, dass manche Leute in der virtuellen Realität untergehen.

DocCovington
19-09-2005, 16:27
[QUOTE=silverfreak;7156522] Das ist, als ob man, damit Alkoholiker nichts mehr trinken können, Alkoholverkauf generell auf eine Flasche pro Tag beschränken würde.[/QUOTE]
Naja, kommt auf den Stoff an, nech? ;) Eine Flasche Vodka am Tag sollte reichen... :rotfl:

silverfreak
19-09-2005, 18:49
[QUOTE=DocCovington;7167901] Naja, kommt auf den Stoff an, nech? ;) Eine Flasche Vodka am Tag sollte reichen... :rotfl:[/QUOTE] Blödkuh. :D

brimforge
19-09-2005, 20:26
Na toll demnächst is bei Spielen so wie bei den Kippen - "Dieses Spiel kann ihre Gesundheit gefährden!" :mad:

...OOPS! is ja schon so: "das Spielen dieses Produkts kann zu epileptischen Anfällen führen" :heul:

silverfreak
19-09-2005, 22:08
Wobei die Warnung ja Sinn macht.

Allerdings eine Begrenzung der Spielzeit? Das ist mehr als affig. 'ne Therapie wird wirklich Betroffenen wohl mehr bringen.

brimforge
19-09-2005, 22:57
Ja die Warnung schon ... aber bei anderen denkt man sich schon seinen Teil

Und etwas zu begrenzen is genauso idiotisch wie etwas zu zensieren - wenn die glauben das es keine Mittel und Wege gibt diese "Schutzmechanismen" zu umgehen, dann sind die dümmer als man für ihren Job sein muss ...

Blut ist ROT !!

Chey
01-10-2005, 13:51
Spellforce war bei mir so ein "ich schau nur nochmal kurz auf die nächste Karte" Spiel :D