PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Civilization 4 - 4.Quartal 2005


Werbung

Stage
31-08-2005, 09:44
Jaaa, endlich ein neues Civilization. Ich als alter Fan der Civ Reihe, von Civ1-3 sowie Addons alle gespielt, ist das natürlich ein Pflichtkauf ;)
Auch auf die verschiedenen Neuerungen (http://civilized.de/www/content/index.php?cat=civ4_features) bin ich gespannt :trippel:

Proteus
03-09-2005, 14:53
Normalerweise hätte ich es erst später gekauft,
aber nachdeem ich von Soren Johnson und Mike Breitkreutz
(sowie einem Artikel in der Ausgabe von Gamesdeveloper-Magazine (http://www.gdmag.com/homepage.htm) vom August) erfahren hab,
wieviel Modding (vor allem für erfahrene Programmierer) das System erlaubt,
werde ich es mir in jedem Fall schon von Anfang an besorgen

Das Spiel wird moddable sein wie nie ein Spiel zuvor,
große Teile der GUI sind anscheinend in Python geschrieben,
man kann diverse Statistiken in XML-Files verändern
und nebenher sind große Teile der Programmfunktionalitäten in DLLs ausgelagert
(nicht nur, wie im deutschen Artikel angegeben die AI) und können von Leuten mit C++-Erfahrung über ein Civ IV-SDK (welches Firaxis auch herausgeben wird ;) ) verändert werden.

Und wieviel Veränderungen man an einem Spiel machen kann (mit weit weniger zur Verfügung als die angesprochenen Möglichkeiten die Civ IV bietet ;) ) sieht man schon, wenn man sioch den Ages of Man-Mod für Civ: Call To Power 2 zu Gemüte führt
(es ist eine Veränderung wie etwa Civ 3 zu Civ 2 ;) )

wahlweise
15-09-2005, 15:56
Kaufen, kaufen, kaufen :trippel:

Proteus
14-10-2005, 09:58
So, laut EBGames solls wohl hierzulande ab dem 4.11. erscheinen.

Die Berichte die ich bisher gelesen hab (sowohl offizielle Berichte, als auch inoffizielle, wie der (von Firaxis natürlich genehmigte ;) ) Bericht eines der Beta-Tester auf Apolyton) lassen großes erhoffen ;)

Vor allem soll angeblich das Spearman vs. Tank-Problem nun endgültig der Vergangenheit angehören (er hat 1.500 mal nen entsprechenden Kampf ausgefochten, der Tank hat jedesmal gewonnen, in > 80 % der Fälle gar mit dem ersten Schuß ;) )

cos
14-10-2005, 10:26
da fehlt (anstatt lediglich
Ich als alter Fan der Civreihe werde es mir auf jeden fall kaufen )

noch die antwort
Ich als alter Fan der Civreihe werde es mir nicht kaufen, ich spiele immer noch civ.1.dos! :ja:

http://forums.civfanatics.com/forumdisplay.php?f=16

mittlerweile gibt es für das alte, wunderbar übersichtliche civilization 1 DOS

- umfassender game editor
http://forums.civfanatics.com/showthread.php?t=112297

- MAP editor "TERRAFORM"
http://forums.civfanatics.com/showthread.php?t=126921

- jeden erdenklichen cheat
http://forums.civfanatics.com/showthread.php?t=131037

etc.
ich brauch' nichts anderes als 'das pure CiV'.

...wenn ich sowas im netz spielen will, dann reicht auch FREECiV ;)
http://www.freeciv.org/index.php/Freeciv

alle links zu freeciv hier
http://board.piazzaforum.de/thread.php?postid=118884#post118884

cos
14-10-2005, 10:30
[QUOTE=Proteus;7372407] ... ...
Apolyton.
... ...[/QUOTE] = grottenschlechte base mittlerweile - verleugnet die CiV.1.DOS-wurzeln - bäh. :rotauge:
(richtet stattdessen ein colonization forum ein... http://apolyton.net/forums/showthread.php?s=&threadid=139448 )

hier die traurigen reste:
http://apolyton.net/forums//forumdisplay.php?s=&forumid=149

Proteus
14-10-2005, 11:48
Faszinierend,
hätte nicht gedacht, daß das alte Civ I noch so viele Anhänger hat, wenn man an die Nachfolger (u.a. auch die Call To Power-Reihe [mit CtP 2 das bisher [vor allem mit dem AoM-Mod welches daraus eigentlich ein CtP3 macht ] mein Lieblingsciv ist]) denkt.

Daß jetzt plötzlich ne Colonization Coverage stattfindet kommt echt überraschend (wenngleich man sagen muß, daß sich Colonization auch genug von Civ unterscheidet um ne eigene Coverage zu rechtfertigen ;) )

cos
14-10-2005, 12:53
[QUOTE=Proteus;7373105] ... ...
Daß jetzt plötzlich ne Colonization Coverage stattfindet kommt echt überraschend (wenngleich man sagen muß, daß sich Colonization auch genug von Civ unterscheidet um ne eigene Coverage zu rechtfertigen ;) )[/QUOTE]ich vermute, dass da wohl demnächst ein Colonization version 2 kommt...
selbst bei den civfanatics versuchen einige mit civ.1.dos Colonization-szenarios zu erstellen - kommt ja lediglich auf die aufgabenstellung die man sich bei wettbewerben stellt an:

beispiele:
wer schickt am schnellsten ein raumschiff nach alpha centauri unter den selben bedingungen (vorgegebenes savegame)?
oder: wer fährt am meisten geld oder score ein bis z.B. "0" AD u.d.s.beding.?
oder: wer erobert in vorgegebener zeit die grösste anzahl an städten / zivilisationen u.d.s.beding.?
etc.

das ist ebenfalls interessant & unterhaltsam
und hat bei civ.1.dos z.B. den vorteil,
dass nicht so viel an spielzeit benötigt wird
wie bei den wesentlich komplexeren nachfolgern -
der spieler hat mehr zeit für das ausprobieren von wirtschaftlichen und/oder 'wissen-erzeugenden' strategien... :ja:

Proteus
14-10-2005, 15:06
[QUOTE=cos;7373598] ich vermute, dass da wohl demnächst ein Colonization version 2 kommt...
[/QUOTE]

Hm, vielleicht als Mod für Civ 4.
Hört sich jedenfalls auf Apolyton so an (und nachdem was man weiß erlaubt Civ 4 nun echt ein komplettes Modding aller Aspekte des Spiels, mittels XML-Seiten, Python-Skripte
und ab Anfang 2006 gar mit einem SDK welches einem ermöglicht, an den ganzen C++-dlls des spiels rumzufrickeln).

[QUOTE=cos]
selbst bei den civfanatics versuchen einige mit civ.1.dos Colonization-szenarios zu erstellen - kommt ja lediglich auf die aufgabenstellung die man sich bei wettbewerben stellt an:
beispiele:
wer schickt am schnellsten ein raumschiff nach alpha centauri unter den selben bedingungen (vorgegebenes savegame)?
oder: wer fährt am meisten geld oder score ein bis z.B. "0" AD u.d.s.beding.?
oder: wer erobert in vorgegebener zeit die grösste anzahl an städten / zivilisationen u.d.s.beding.?
etc.

das ist ebenfalls interessant & unterhaltsam
und hat bei civ.1.dos z.B. den vorteil,
dass nicht so viel an spielzeit benötigt wird
wie bei den wesentlich komplexeren nachfolgern -
der spieler hat mehr zeit für das ausprobieren von wirtschaftlichen und/oder 'wissen-erzeugenden' strategien... :ja:[/QUOTE]

Genau jene Sache die ich bei den Nachfolgern so mag,
nämlich dasse erheblicnh komplexer sind und "epische" Spiele ermöglichen.
(deswegen ist meine bevorzugte Mapsize auch immer Huge :D )
Und nebenher an CtP zudem, dasse einem Stacked Combat ermöglichen (und dort nicht jede Einheit einzeln und nacheinander den Gegner angreifen muß)

cos
20-10-2005, 04:14
es sieht schon gut aus....

http://www.civilized.de/

aber DAS hier... :nein:

Minimale Systemvoraussetzungen
• Windows 2000/XP mit Service Pack 1 oder höher
• Intel Pentium 4- oder AMD Athlon-Prozessor mit mindestens 1,2 GHz
• 256 MB RAM
• 64 MB-Grafikkarte mit Hardware T&L (GeForce 2/Radeon 7500 oder besser)
• DirectX 7-kompatible Soundkarte
• DVD-ROM-Laufwerk
• 1,7 GB freier Festplattenspeicher

Empfohlene Systemvoraussetzungen
• Windows XP mit Service Pack 1 oder höher
• Intel Pentium 4- oder AMD Athlon-Prozessor mit mindestens 1,8 GHz
• 512 MB RAM
• 128 MB-Grafikkarte mit DirectX 8-Unterstützung (Pixel- und Vertex-Shader)
• DirectX 7-kompatible Soundkarte
• DVD-ROM-Laufwerk
• 1,7 GB freier Festplattenspeicher

Proteus
21-10-2005, 13:33
Jep, die Systemvoraussetzungen sind echt der Hammer :fürcht:

Gut daß ich eh plane, mir dieses Jahr noch einen schnelleren Rechner zuzulegen.

Hier übrigens das Preview von einem der Betatester (auf Englisch allerdings):

http://civilization4.net/3/171/

Das hört sich extrem gut an :)

Proteus
27-10-2005, 14:18
Ich wanderte heute morgen zu Saturn in Essen um eine der günstigen Digicams zu ergattern
und mein Weg führte mich anschließend zur Games-Abteilung des Ladens.

Und ich traute meinen Augen nicht, ein halbes Regal voll mit Civ IV ;)
(sollte offiziell erst am 4.11 rauskommen ;) )

Ich persönlich werde trotzdem noch ca. 2 Wochen warten,
einerseits will ich mein System noch aufrüsten (nicht alleine wegen Civ ;) )
und andererseits hab ich noch genug andere Sachen zu tun, da wär ne Civ IV-Packung im Haus eine zu große Versuchung ;)

Aber all die anderen die es sich jetzt schon kaufen wollen:
Nur los, Saturn schaints zu haben (jedenfalls der Laden in Essen) für 43.99 €
und ich wette die anderen Läden werden bis zum Wochenende nachziehen ;)

MikeRohsoft
27-10-2005, 19:15
Im MediaMarkt in Bochum hab ich es auch heute Mittag auch schon gesehen (44 Euronen)

Dawson41
27-10-2005, 19:31
Ich habe meine erste 8 Stunden Session gerade hinter mir. :D

Spiel läuft nicht besonders flüssig obwohl genug Hardware vorhanden ist. Schon bei Intro ruckelt es. Bin aber scheinbar nicht der einzige der in diesem Punkt Probleme hat. Da können manche F.E.A.R. mit vollen Details spielen, aber sobald man ins Industriezeitalter bei Civ IV kommt ruckelt es nur noch vor sich hin.


Spielt aber keine Rolle -- in zwei Stunden geht das erste Multiplayer/Tutorial Spiel los. :trippel:

cos
30-10-2005, 18:29
und warum schreibt niemand von euch sowas - oder ist das nur in der engl. version? :confused:

http://forums.civfanatics.com/showthread.php?t=133594

[quote=MikeLynch / civfanatics forum]In case you haven't been following Civ 4 at all
(and if so, you've saved yourself some headaches)...

... the "world creation" screen features
a reorchestrated version of Jeff Briggs' original Civ 1 theme music,

and this time there's a voice-over of
In the beginning, the earth was without form, and void.
But the sun shone upon the sleeping earth
etc.
-- read by Mr. Leonard Nimoy.

I thought it was a nice tip of the hat. Great nostalgia factor too. :d:
[/quote]

...oder wusste hier niemand (würde mich auch nicht wundern), dass dieses intro die reminizenz and den 'ur-ahnen' ( CiV.1.DOS) schlechthin ist? :D

Dawson41
30-10-2005, 19:30
[QUOTE=cos;7498615] und warum schreibt niemand von euch sowas[/QUOTE]
Vielleicht weil sich niemand einen freuchten Dreck darum kümmert?!



Viel wichtiger ist, daß das Spiel mehr Speicher frißt als irgendein anderes Spiel auf dem Markt.

Wer auf lediglich 512 MB RAM zurückgreifen kann sollte nicht auf die Idee kommen auf Kartengrößen größer als "normal" und mit mehr als 8 Nationen zu spielen. Bei einem Spiel auf der Kartengröße "groß" mit 10 Nationen erreichte mein Auslagerungsdatei Mitte des 20. Jahrhunderts eine Größe von 1,2 GB und zwischen den Runden durfte ich jedesmal eine Minute warten.

Von daher sollte man 1024 MB RAM als absolutes Minimum betrachten!



Ein anderes Problem am derzeitigen Spielprinzip stellt die zu schnelle Forschung dar.
Man kommt am Anfang und in der Mitte des Spiels so gut wie gar nicht dazu Einheiten zu bauen um Krieg zu führen, weil man sich sicher sein kann, daß sobald man eine vernünftige Offensive auf die Beine gestellt hat sie schon wieder durch neue Technologien oder ein neues Zeitalter veraltert ist.

Durch diesen Mod (http://apolyton.net/forums/showthread.php?s=&postid=4093957&t=4900#post4093957) wurde dieses Problem so weit es geht gelöst.

Proteus
31-10-2005, 20:07
Ich konnte nicht widerstehen und habs mir nun doch schon geholt ;)

Auf meinem Compi der nun echt nicht den Minimalanforderungen entspricht :D
(AMD T-Bird , 900 MHz, 512 MB, Asus 7100 GraKa mit Geforce 2 MX und 32 MB RAM)
kann mans irgendwie noch gerade so eben spielen, mit sehr viel Wartezeit zwischen den Zügen (nun gut, ich bin gerade erst inne Renaissance und hab meine ganzen Mitspieler entdeckt [große Karte, 4 Kontinente, 8 Civs gesamt], kann also noch langsamer werden :D)
und nem ewig langen Seitenaufbau wenn man ein Spiel lädt (er braucht ca. 5 Minuten um das Spiel zu laden und aufzubauen).

Aber bis dato bin ich wirklich begeistert ;)
Speziell die Religionen bringen ein neues iinteressantes Element ins Spiel und beriwken daß man (sop man eine begründet hat) viel zeit investiert unm die Religion in der Welt zu verbreiten.
Aber auch die anderen Sachen sind gut, etwa daß man jetzt mit den "Great People" ein gutes Incentive hat um die in den vorherigen Spielen eher unbeliebten Spezialisten zu bauen, oder daß die Barbaren nicht mehr (nur) zufällig irgendwo auftauchen sondern sich ganze Barbarenstädte und quasi Zivilisationen bilden und die Barbaren diese nicht nur benutzen um Kampfeinheiten zu bauen, sondern sie n(und das umliegende Terrain) selbständig und sinnvoll verbessern.

Aber mit der Entwicklungsgeschwindigkeit am Anfang muß ich Dir recht geben, das Zeitalter der Antike geht irgendwie viel zu schnell vorbei, vor allem für Leute welche Call To Power 2 mit dem Ages of Man-Mod gespielt haben ;)

belalugosisdead
02-11-2005, 16:47
ich hab mir mal überlegt es zu kaufen.

da ich allerdings noch satte 4 spiele nicht durch habe und age of emires auch noch kommt, lass ich es erstmal sein. :crap:

cos
07-11-2005, 16:21
[QUOTE=Dawson41;7499108] Vielleicht weil sich niemand einen freuchten Dreck darum kümmert?!
... ...[/QUOTE] :rotauge:

das ist hier der real existierende ('momentane') civilization-thread des IOFF
und du -als (anscheinend) 'liebhaber' dieser spielidee-
solltest mit fragestellungen zur spielhistorie (vielleicht?) respektvoller umgehen.

und hier mal wieder der link ins englische
CiV.1.DOS forum
http://forums.civfanatics.com/forumdisplay.php?f=16 :D

Smuggels
18-11-2005, 19:45
So... ich habe mir das mal aus der Videothek ausgeliehen, um es mir anzuschauen.

Das Design ist in der Nahansicht sehr nett anzusehen, aber viel zu unübersichtlich. Sobald man rauszoomt, erkennt man keine Einheiten mehr. Was es mit den Religionen auf sich hat, habe ich bisher noch nicht so ganz verstanden (kommt vielleicht noch). Ebenfalls gefällt es mir nicht, dass die Ansicht nicht mehr von der Seite ist.. also so schräg. Die Civilopädie ist unübersichtlich geworden - an Infos kommt man nicht mehr so leicht ran wie bei Teil3.

Einzig und allein die Bewertungen in der Diplomatie sind eine Verbesserung.
Der Rest gefällt mir bisher gar nicht und von der Benutzerfreundlichkeit steht es weit hinter den anderen Teilen zurück. Da gefällt mir von der Bedienung sogar CIV1 noch am Besten.

So wie es ausschaut, werde ich mir das Spiel nicht kaufen und ich empfinde es nicht als empfehlenswert.

.oO( Wozu Python so alles gut sein kann...)

Peace Smuggi =o)

Proteus
19-11-2005, 16:44
Nu,
wenn Du das Konzept der Religionen noch nicht so gut kennst dann solltest Du dich gut darin einarbeiten (sobald Du Civ IV noch mal spielst).
Denn das ist ziemlich wichtig, wenn nicht gar spielentscheidend ;)

Sofern Du eine (oder mehrere) der Religionen gründest (und in der Gründungsstadt von einem großen propheten nen großen Schrein für die Religion bauen läßt) dann bekommst Du 1 GP für jede Stadt in welcher deine Religion vertreten ist.
Ist eine Religion welche Du gegründet hast (und für welche Du den Schreein gebaut hast) gar Staatsreligion, dann kannst Du nebenher deien Religion zur SPionage benutzen, denn in diesem Falle siehst Du jede Stadt samt Umland in welcher deine Staatsreligion vertreten ist (wirklich jede von denen, auch wenn diese Städte zu anderen Zivilisationen gehören und sich eventuell [bevor sie deine Staatsreligion über Handelsrouten mit anderen Städten bekamen] gar im schwarzen unerforschten Bereich der Karte befanden ;) )
Und nebenher gibt es einen diplomatischen Bonus wenn Du mit Civs verhandelst welche die selbe Staatsreligion wie du haben und, last but not least, ermöglicht jede Religion in der stadt den Bau von bis zu 3 Gebäuden, die Kultur bringen, doie Zufriedenheit steigern und/oder Dir nen Wissenschaftsbonus geben.
Alles in Allem genug Gründe, warum ich immer versuche alle selbstgegründeten Religionen in allen Städten meiner Civ zu verbreiten und nebenher wenigstens meine Staatsreligion auch in Städten anderer Zivilisationen ;)

Wuxiapian
21-11-2005, 15:16
also mir gefällt es nicht besonders. liegt vor allem daran, daß es unglaublich langsam ist und wird, sobald man mit (mehr als) 8 zivs spielt. riesige karte kann man komplett knicken. dabei erfüllt mein pc alle anforderungen :crap:

was auch nervt ist, daß man zu anfang ewig braucht, um einheiten oder gebäude zu bauen. kann ja wohl nicht angehen, daß ich an die 100 runden brauche, bis ich zu einigermaßen akzeptablen baubedingungen nen siedler losschicken kann.

das mit den religionen find ich eher umständlich. man kann extrem schnell zur meinungsfreiheit umswitchen, so daß sich das religionszeugs kaum lohnt. aber vielleicht mache ich da auch was falsch. :nixweiss:

die diplomatie ist zwar übersichtlicher geworden, allerdings habe ich den eindruck, daß die gegner (deren anzahl man leider nicht selber auswählen kann) sehr viel schneller aggressiv werden und kriege anfangen. erfüllt man mal ne zeitlang ein paar von den unverschämten forderungen nicht, hat man zack nen krieg an der backe.

ich kanns nicht wirklich empfehlen, da gefällt mir teil 3 besser.

Proteus
21-11-2005, 16:09
[QUOTE=Wuxiapian;7685560] also mir gefällt es nicht besonders. liegt vor allem daran, daß es unglaublich langsam ist und wird, sobald man mit (mehr als) 8 zivs spielt. riesige karte kann man komplett knicken. dabei erfüllt mein pc alle anforderungen :crap:

was auch nervt ist, daß man zu anfang ewig braucht, um einheiten oder gebäude zu bauen. kann ja wohl nicht angehen, daß ich an die 100 runden brauche, bis ich zu einigermaßen akzeptablen baubedingungen nen siedler losschicken kann.
[/QUOTE]

Hm, das kann man beeinflussen, es gibt da eine Einstellung wo Du einstellen kannst wie lange man braucht, hat glaube ich die Settings "Quick", "Standard" und "Epic"
Bei Epic braucht man länger für Bau- und Forschungsprojekte, hat aber auch mehr Züge zur Verfügung.
Standard und Quick brauchen entsprechend weniger lange für Bau und Forschung (aber das Spiel endet auch nach weniger Zügen)


[QUOTE=Wuxiapian;7685560]
das mit den religionen find ich eher umständlich. man kann extrem schnell zur meinungsfreiheit umswitchen, so daß sich das religionszeugs kaum lohnt. aber vielleicht mache ich da auch was falsch. :nixweiss:
[/QUOTE]

Hm,. wenn Du Religionsfreiheit meinst...
Also bei mir dauerst meist vbis nach dem Mitelalter bis ich darauf switchen kann (und die Computergegner haben meist noch länger organisierte Religion oder Theokratie)
Lohnt sich oft auch, nicht sofort nach Erforsachen der tech zu Religionsfreiheit umzuschwenken, immerhin gibt einem eine organisierte Staatsreligion doch einige Vorteile (sei es wegen der Doiplomatie, oder auch wegen der Boni welche deine Städte mit Staatsreligion erfahren)

[QUOTE=Wuxiapian;7685560]
die diplomatie ist zwar übersichtlicher geworden, allerdings habe ich den eindruck, daß die gegner (deren anzahl man leider nicht selber auswählen kann) sehr viel schneller aggressiv werden und kriege anfangen. erfüllt man mal ne zeitlang ein paar von den unverschämten forderungen nicht, hat man zack nen krieg an der backe.
[/QUOTE]

Ich hab eigentlich den gegenteiligen Eindruck.
Die AI ist IMHO in Civ IV erheblich friedlicher als z.B. im dritten Teil.
Liegt aber vielleicht auch daran, daß ich aktiv im Gründen von Religionen bin und oft mehrere andere Civs hab die mir (wegen gleicher Staatsreligion) wohlgesonnen sind (was andere Computerspieler ggf. zweimal darüber nacvhdenken lüßt, ob sie mich angreifen ;) )
Wer natürlich erheblich agressiver geworden ist gegenüber jedem Teil von Civ sind die Barbaren :D

Die Anzahl der Computergegner kannst Du btw. durchaus verändern.
Wenn Du weniger willst mußt Du einfach den vorletzten Computergegner von "AI" auf "Closed" stellen (kannst Du beliebig oft machen).
Willst Du mehr, stellst Du den untersten Computergegner von "Closed" auf "AI".

Experte
21-11-2005, 17:02
[QUOTE=Proteus;7685973] Die Anzahl der Computergegner kannst Du btw. durchaus verändern.
Wenn Du weniger willst mußt Du einfach den vorletzten Computergegner von "AI" auf "Closed" stellen (kannst Du beliebig oft machen).
Willst Du mehr, stellst Du den untersten Computergegner von "Closed" auf "AI".[/QUOTE]

Genau das habe ich versucht, ist mir aber bislang nie gelungen. Ich wollte anfangs mit nur 2 Zivis spielen, hatte dann aber doch wieder 8.

Wuxiapian
21-11-2005, 17:28
[QUOTE=Proteus;7685973] Hm, das kann man beeinflussen, es gibt da eine Einstellung wo Du einstellen kannst wie lange man braucht, hat glaube ich die Settings "Quick", "Standard" und "Epic"
Bei Epic braucht man länger für Bau- und Forschungsprojekte, hat aber auch mehr Züge zur Verfügung.
Standard und Quick brauchen entsprechend weniger lange für Bau und Forschung (aber das Spiel endet auch nach weniger Zügen)
[/QUOTE]
ja, ich spiel ja immer gerne lang, da stell ich alles auf epic. merk aber irgendwie keinen unterschied zum standard, außer, daß die bauvorhaben lange dauern. man fängt ja nich früher an oder spielt länger. irgendwie doof. :suspekt:

[QUOTE] Hm,. wenn Du Religionsfreiheit meinst...
Also bei mir dauerst meist vbis nach dem Mitelalter bis ich darauf switchen kann (und die Computergegner haben meist noch länger organisierte Religion oder Theokratie)
Lohnt sich oft auch, nicht sofort nach Erforsachen der tech zu Religionsfreiheit umzuschwenken, immerhin gibt einem eine organisierte Staatsreligion doch einige Vorteile (sei es wegen der Doiplomatie, oder auch wegen der Boni welche deine Städte mit Staatsreligion erfahren) [/QUOTE]
ja, pardon, religionsfreiheit meinte ich. ich glaube, ich muß da noch mal genauer drauf achten, welche vorzüge das bietet. bis jetzt fand ichs nur nervig, dauernd die missionare loszuschicken, damit alle zufrieden sind. vor allem, wenn man mehrere religionen bergründet hat, wirds verwirrend. die zeichen an den städten sind auch einfach zu klein und undeutlich gewählt, um den überblick zu behalten. find ich. :D

[QUOTE]
Ich hab eigentlich den gegenteiligen Eindruck.
Die AI ist IMHO in Civ IV erheblich friedlicher als z.B. im dritten Teil.
Liegt aber vielleicht auch daran, daß ich aktiv im Gründen von Religionen bin und oft mehrere andere Civs hab die mir (wegen gleicher Staatsreligion) wohlgesonnen sind (was andere Computerspieler ggf. zweimal darüber nacvhdenken lüßt, ob sie mich angreifen ;) )
Wer natürlich erheblich agressiver geworden ist gegenüber jedem Teil von Civ sind die Barbaren :D
[/QUOTE]
ich merke schon, ich muß das mit den religionen noch mal weiter ausprobieren :D

und danke, das mit den computergegnern werd ich dann auch mal austesten, vielleicht kann ich ja dann auch die riesige karte mal spielen :crap:

Proteus
24-11-2005, 19:48
Der erste Patch ist übrigens raus (Version 1.09 [gestern war schon mal kurzzeitig ein Patch mit Version 1.08 raus, aber der wurde zurückgeruffen, da der Patch noch etwas gepatcht werden mußte :D ])
Er ist 23.6 MB groß und kann u.a. über die Update-Funktion von Civ IV heruntergeladen werden.

Die Liste der zugefügten Features, gefixten Bugs und veränderten Spielprinzipien ist lang, daher nur die Wichtigsten hier:

- Verschiedene Crashursachen behoben sowie Spielgeschwindigkeit verbessert
- Ladegschwindigkeit für gespeicherte Spiele verbessert
- Pferde werden jetzt erst mit Entwicklung der Tech "Animal Husbandry" sichtbar
- Verschiedene Techs sind teurer geworden (u.a. Steel. Rifling, Railroads, Cheimistry)
- Apollo Programm + Raumschiffteile sind teurer geworden
- Endpunktzahl nun vom Schwierigkeitsgrad abhängig
- Während des Spiels kann nun zwischen Fullscreen und Windowed Mode hin- und hergeschaltet werden (Checkbox in den Optionen)
- Ironworks funzt nun korrekt und auch War Weariness wird nun korrekt berechnet
- Man kann keinen Handel mehr mit "Gold/turn vs. Gold/turn" machen (schade, war nett,man hat kein Gold gewonnen/verloren dabei bekam aber Diplomatiepunkte da es ein Handel is :D )
- AI-Einheiten verschwinden jetzt wirklich aus den Grenzen nachdem die AI den Krieg erklärt hat
- Einheiten behalten ihren Namen (falls man den verändert hat) nach Upgrade auf modernen Einheitentyp
- die Civics-Screen zeigtt nun die korrekte Anarchiezeit und die korrekten Unterhaltszahlungen an, wenn man die Civics verändern will


Soweit der kleine Überblick über die Wichtigsten Features des Patches ;)
Mehr könnt ihr auf Apolyton nachlesen:
http://apolyton.net/forums/showthread.php?s=&threadid=144128&perpage=30&pagenumber=1
Da ist auch nen Link zum manuellen Download des Patches (falls einem der Auto-Patcher des Spiels zu langsam ist ;) )