PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Tele 5] Die unbarmherzigen Schwestern


Werbung

Norayr
21-10-2005, 13:20
Hat das jemand gestern gesehen?

Ich bin nur zufällig auf Tele 5 gekommen und fand den Film erschreckend.
Dass es solche Erziehungsanstalten geführt von der katholischen Kirche in Irland bis 1996 gab, finde ich den Hammer.
Ledige Mütter, junge Mädchen die mit Jungs flirten ... wurden einfach weggesperrt und viele starben unter den unmenschlichen Bedingungen.:fürcht:

[QUOTE]Hintergrund 2:
Die Magdalenen-Heime - benannt nach der biblischen Figur der ehemaligen Prostituierten Maria Magdalena, der Jesus ihre Sünden verzieh - wurden im 19. Jahrhundert in Irland als Zuflucht für in Ungnade "gefallene Frauen" gegründet. Darunter fielen auch Kinder unverheirateter Mütter, die zunächst in’s Waisenhäuser und später im Alter von 17 Jahren ins Magdalenen-Heim gebracht wurden, wo sie für die Sünden der Mutter büßen sollten. Anfang des 20. Jahrhunderts übernahm die katholische Kirche die Einrichtungen und führte wesentlich strengere Regeln ein. Die Aufsicht unterstand den Barmherzigen Schwestern (Sisters of Mercy), die die jungen Frauen zu bis zu zehn Stunden unbezahlter täglicher Arbeit zwangen. Der sonst so heilige Sonntag bildete keine Ausnahme. Hunger, Prügel und sexueller Missbrauch führten zu zahlreichen Ausbrüchen und in den 50er- und 60er-Jahren wie auch zu Aufständen. Einige der zehn irischen Anstalten wurden in den 70er-Jahren geschlossen, die letzte erst 1996. Bis zum heutigen Tag hat die katholische Kirche sich weder offiziell bei früheren Magdalenen-Frauen entschuldigt noch ihnen eine Entschädigung angeboten. Viele der Frauen haben Irland verlassen, um fern der Heimat ein neues Leben zu beginnen. Schätzungsweise bis zu 30.000 Frauen sollen in den Magdalenen-Heimen gelebt haben, viele von ihnen starben. [/QUOTE]

KrosseKrabbe
21-10-2005, 16:06
Ich hab den Film vor längerem gesehen und auch mal eine Reportage über solche Heime. Entsetzliche Zustände. Und das alles unter dem Deckmäntelchen der Nächstenliebe... Pfui Teufel!

Kalb
21-10-2005, 16:25
Ja, der Film hat mich auch berührt. Weil das halt auch alles so ausweglos war. Verachtung der Dorfbewohner, die Polizei würde Dir auch nicht helfen, nein, sie führt Dich "schützend" zum Open Air Gottesdienst, damit Du auch ja nicht abhaust. Für Deine Familie bist Du eh ne Schande. Wirklich grausig.

Narnia
21-10-2005, 16:32
hab den Film im Kino gesehen. und war echt überrascht, als ich gesehen hab, dass der auf TELE5 als FreeTV Premiere kommt....Find ich echt schade, weil ich glaub nicht so viele Leute mit Absicht nachschauen, was auf Tele 5 kommt. ist halt kein Blockbuster ...das ist so ein Film, der eigentlich viel mehr Aufmerksamkeit verdient hätte.

Norayr
21-10-2005, 17:33
Furchtbar erniedrigend fand ich auch die Szene, wo die Mädchen nackt vor den Schwestern stehen mussten und diese sich lustig machten.

(Erinnert mich an meine Zeit im Kinderheim - geführt von Schwestern)

Oder der Priester, der sich von einem der Mädchen befriedigen lässt.
Sie ist ein einfaches Mädchen und glaubt, dass er ein Mann Gottes ist bis sie von einer anderen aufgeklärt wird.
Beim Open-Air Gottesdienst, der Priester dann sich alles auszieht, weil seine Kleider mit Juckpulver? getränkt wurden.
Die Arme hat auch was davon abbekommen, sie schreit und weint, keine Reaktion der Schwestern. Dann wird sie in die Psychatrie gesteckt, ohne ihrer Familie Bescheid zu geben, und sie stirbt dort. :(

@ KrosseKrabbe wie hieß die Reportage? Wurden die Schwestern bestraft?

Über solche Menschen, die von Nächstenliebe auch noch reden, reg ich mich nur auf. :motz: Das ist genauso schlimm wie Ehrenmord oder Zwangsheirat ...

KrosseKrabbe
21-10-2005, 18:45
[QUOTE=naja;7430298] @ KrosseKrabbe wie hieß die Reportage? Wurden die Schwestern bestraft?
[/QUOTE]
Ich hab mich schon die ganze Zeit gefragt wie die hieß. Aber es ist schon länger her. Jedenfalls haben sich einige ehemalige Heimbewohner zusammengeschlossen und wollten die Schwestern zur Rede stellen(das Heim war glaube ich in Deutschland). Diejenigen die noch lebten, weigerten sich (natürlich). Und die Kirche selbst hat keine Stellungnahme abgegeben.
Schlimm waren natürlich erstmal die Schilderungen der Schicksale der Männer und Frauen - und was noch schlimmer war: Einge von ihnen haben nach so langer Zeit noch gezittert, als sie in die Nähe des Heimes kamen. Einfach grausam was die so mitgemacht haben müssen.

Aber es ist doch genau wie mit dem Missbrauch von Pfarrern an Kindern. Da versetzt die Kirche den Übeltäter lediglich in eine andere Gemeinde, wo es natürlich auch Kinder gibt... Einfach verlogen - ich weiß schon warum ich aus der Kirche ausgetreten bin!!! War übrigens katholisch.

Norayr
21-10-2005, 19:43
Auf mdr habe ich was gefunden:
[QUOTE]"Ich habe meine Stimme oft erhoben, aber keiner hat mir geglaubt. Meine Würde und Identität habe ich verloren: Ich glaube an Gott, nicht an die Kirche."
"Aber ja doch: Die Schlechten sind ja jetzt die Moslems, das Böse ist der Islam. Yes Father, ja Vater, sagte meine Mutter immer. Zum Pfarrer konnte man nicht nein sagen."
"Ich sehe mich als Christin, nicht als Katholikin, ich muss glauben. Denn die, die uns das Leben geraubt haben, dürfen nicht das Paradies finden."
Mary Norris (70), Opfer in einem Magdalenen-Heim
[/QUOTE]
http://193.22.36.128/kultur/film/495994-hintergrund-495942.html aber, da geht es nur um Irland.
In Deutschland gab es bestimmt oder gibt es auch solche Heime, die von "katholischen" Schwestern, auch von nichtgeistlichen geführt werden.

Vor einigen Wochen kam eine Doku über Medikamentenversuche an Kindern in USA. Wer weiss was bei uns in Deutschland los ist. Solche Institutionen gehören angeprangert und verurteilt.
In jeder Gruppierung (Manager, Moslems, Polizei, Beamte...) gibt es Schwarze Schafe, deshalb versuche ich nicht die ganze katholische Kirche als Böse anzusehen. :crap:
Dass sie es unter den Tisch kehrt, finde ich skrupellos gegenüber den Opfern.
Es sollte nicht verschwiegen werden.

Kalb
21-10-2005, 20:25
Bei Domian (die Radio/TV-Anrufsendung des WDR) haben auch schon Leute von Grausamkeiten aus ihrer Heimzeit in einer Nonnen-Anstalt erzählt.

Sunseeker
21-10-2005, 21:05
Ich hab den Film damals auch im Kino gesehen. Schade das ich ihn im Fernsehen verpasst habe.
Ich war auch total erschüttert das es sowas im Namen der Kirche gegeben hat.
Zur Zeit als dieser Film in den Kinos lief gab es bei RTL eine Reportage darüber, allerdings über Heime in Deutschland, dort erzählten Leute die so schätzungsweise um die 40 waren wie es bei Ihnen ablief. Es wurde auch versucht ein paar der Verantwortlichen vor die Kamera zu bekommen, aber leider es hat niemand Stellung bezogen und Akten gibt es auch nicht mehr.

Weiß jemand ob der Film wiederholt wird?

Kalb
21-10-2005, 22:36
[QUOTE=Sunseeker;7432042] Weiß jemand ob der Film wiederholt wird?[/QUOTE]

Bei prisma-online.de steht kein weiterer Ausstrahlungstermin.

Dort steht aber folgendes: "Der Vatikan verurteilte den Film auf's Schärfste."
Von Einsicht, Eingeständnis, Zugeständnis also keine Spur.

wetspot
21-10-2005, 23:26
[QUOTE=Narnia;7429903] hab den Film im Kino gesehen. und war echt überrascht, als ich gesehen hab, dass der auf TELE5 als FreeTV Premiere kommt....Find ich echt schade, weil ich glaub nicht so viele Leute mit Absicht nachschauen, was auf Tele 5 kommt. ist halt kein Blockbuster ...das ist so ein Film, der eigentlich viel mehr Aufmerksamkeit verdient hätte.[/QUOTE]


Und ick wollte den kieken und hab kein Tele 5 finden können. :(

Kalb
23-10-2005, 15:56
Die ergreifendste Szene für mich war, als eines der Mädchen nach draußen gelangt und ein Auto anhält, direkt am Heimgelände. Sie kann nichts sagen, der Fahrer sagt dann leicht verächtlich zu ihr "Du bist eine von denen ...". Sie sagt immer noch nichts. Er fährt weg. Und die Szene löst sich erst nach weiteren Sekunden auf.
Da sind mir die Tränen gekullert.

Und krass fand ich noch die Szenen am Bett der sterbenden alten Insassin, mit welchen Worten und welchen Gesichtsausdrücken, mit welcher Härte Bernadette sie behandelt. Und dann nach dem Eintritt des Tods diese dann auf den Kopf küßt.

Norayr
21-08-2006, 17:43
Die unbarmherzigen Schwestern (http://www.tele5.de/3.1/tele5.de/index.php?StoryID=6776)
Tele5 Montag, 21.08.2006, 21.30 Uhr
Drama, GB/Irland 2002, 110 Minuten, FSK 12
Originaltitel: The Magdalene Sisters
Regie: Peter Mullan

wird heute Abend wiederholt!

DasFischlein
21-08-2006, 18:09
Widerholung auch auf Tele 5?

Norayr
21-08-2006, 19:15
Ja

DasFischlein
22-08-2006, 10:22
Habe mir die Wiederholung gestern angeguckt und bin geschockt... :hair:
Dass es so etwas tatsächlich gegeben hat, wusste ich bisher nicht.
:(

Norayr
22-08-2006, 14:13
Gabs auch in Deutschland:
Schläge im Namen des Herrn (http://www.ioff.de/showthread.php?t=225270&highlight=Kinderheim)

Suvi
24-08-2006, 21:32
[QUOTE=Kalb;7431751]Bei Domian (die Radio/TV-Anrufsendung des WDR) haben auch schon Leute von Grausamkeiten aus ihrer Heimzeit in einer Nonnen-Anstalt erzählt.[/QUOTE]

Bei Domian hab ich das auch schon gehört und war erschüttert. Den Film hab ich leider verpasst, aber ich hab schon mal einen ähnlichen Film auf Arte zum selben Thema gesehen. Und finde auch sowas sollte nicht verschwiegen werden.