PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : X-Faktor


Werbung

Joe di Maggio
14-11-2005, 21:36
Trauriger Fall, ... und ich suche Eure Hilfe.

Wir versuchen ein persönliches Ereigniss in der Familie aufzuarbeiten.
Dazu spielt die Sendung X-Faktor vom 06.11.2005 auf RTL2 eine
bedeutene Rolle. Wer weiss welche Kurzfilme an diesem Datum gezeigt wurden?

Es ist wirklich von immenser Bedeutung.

Danke.

KrosseKrabbe
15-11-2005, 08:06
Leider steht in meiner TV-Zeitung keine Beschreibung der Folgen und gesehen hab ich es auch nicht. Ich hab mal gesurft, aber leider auch keinen Episodenguide gefunden...
Aber falls Du herausbekommen solltest, wie die Folgen hießen, könntest Du hier eine Beschreibung finden: http://www.wasistzeit.de/xfaktor/a1.htm

Sorry, hätte Dir gern geholfen!

Jersey
15-11-2005, 08:39
Ich bin mir wirklich absolut nicht sicher aber ich glaube eine der SEndungen war diese:

Story 1: Das schützende Licht (Caitlin’s Candle) => wahr

Regie: Mick MacKay
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Tanja Reichert, Eric Schneider, Ryan Zwick, Claude Duhamel

Caitlin Woods verstorbene Mutter war eine begabte Künstlerin, die insbesondere schöne Kerzen herstellte. Eines Tages wird bei einem Einbruch Caitlins Lieblingskerze entwendet, und Caitlins Vater erleidet dabei vor Schreck einen Schlaganfall, der ihn an den Rollstuhl fesselt. Bei einem Stadtbummel, den Caitlin mit ihrem Vater unternimmt, wird ihr von einem Mann die Handtasche entrissen. Ungeachtet der Gefahren nimmt sie die Verfolgung des Diebes auf und landet in dessen Wohnung. Als der Dieb sie heftig angreift, steht plötzlich eine Zimmerwand in Flammen, und Caitlin entdeckt auf einem Sims ihre verschwundene Kerze. Voller Panik flieht der Dieb aus dem brennendem Raum - und nur Sekunden später erlöschen die Flammen...

Story 2: Eine Blume als Zeuge (The Flower Jury) => wahr

Regie: Peter Dashkewytch
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Darsteller: Alfred E. Humphreys, Aaron Douglas, Warren Takeuchi, Bill

MacKenzie

Detektiv Parker hat eine harte Nuss zu knacken: Für den Mord an einem Blumenhändler gibt es nämlich weder einen Zeugen noch ein naheliegendes Tatmotiv. Nach Aussage seines Neffens war der Ermordete sogar sehr beliebt. Deshalb schlägt Parkers Partner Dean einen eigenartigen Test vor: Während seiner College-Zeit wohnte er einen Versuch bei, bei dem sein Professor Pflanzen an einen Lügendetektor angeschlossen hat um zu beweisen, dass Pflanzen durchaus auf Außenreize reagieren können. Da der Blumenhändler in seinem Laden umgebracht wurde, bestünde doch die Möglichkeit, dass die Pflanzen als einzige "Zeugen" in Frage kämen. Ausgesprochen skeptisch und widerwillig lässt sich Parker in Ermangelung anderer Spuren auf diesen Versuch ein. Einige im Ansatz verdächtige Männer müssen sich nun dem Test unterziehen, ohne dass der Lügendetektor ausschlägt. Doch plötzlich spricht das Gerät bei einem der Männer an...

Story 3: Tödlicher Zauber (The Mentor) => falsch

Regie: Nicholas Kendall
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Darsteller: Vince Fera, Ryan Robbins, Linden Banks

Seit vielen Jahren versuchen die Brüder Leonard und Philip Kirby, aus dem Schatten ihres großen Vorbildes, des Entfesselungskünstlers Houdini, zu treten, um endlich selbst groß herauszukommen. Dafür wagen sie ein einmaliges Experiment: Philip soll sich lebendig begraben lassen, und zwar eingefroren in einem massiven Eisblock. Ihr Manager hat Skrupel, dieser gefährlichen Nummer zuzustimmen, weil er um Philips Leben fürchtet und zudem Gerüchte von einem Fluch gehört hat, der auf den Brüdern lasten soll, nachdem sie einem alten Zigeuner ein Geheimnis abgeluchst haben. Doch die Brüder können sich durchsetzen, und wenige Tage später bestaunt ein fassungsloses Publikum den im Eisblock begrabenen Philip Kirby. 24 Stunden soll die sensationelle Nummer dauern - und 22 Stunden verläuft alles nach Plan...

Story 4: Das alte Fahrrad (The Old Bike) => wahr

Regie: Mick MacKay
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Darsteller: Chris Bradford, Chris Moon, Ken Camroux

Seit sie ihre Eltern bei einem Verkehrsunfall verloren haben, schlagen sich die Brüder Nick und Kenny mehr schlecht als recht durchs Leben. Kenny hat gerade eine Haftstrafe abgesessen und wird von seinem Bruder vor dem Knast aufgelesen. In einem Geschäft entdecken die beiden kurz darauf ein altes Fahrrad, das Kenny unbedingt kaufen möchte, um es für sich zu restaurieren. Später geraten sich die Brüder in die Haare, und bei einer Prügelei zwischen Nick und seinem chronisch versoffenen Bruder stoßen sie das Rad um. Daraufhin beginnt das Licht zu leuchten und die Klingel des Rades ertönt. Als sie das Rad neugierig untersuchen, entdecken sie im Lenker einen Zettel, auf dem der Besitzer bittet, das Rad zurückzugeben. Die beiden staunen nicht schlecht, als sich ihr verstorbener Vater als Besitzer des Rades herausstellt. Ungläubig rufen sie in der Geburtsstadt ihres Vaters an und stoßen so auf die Spur eines Onkels von dessen Existenz sie bislang nichts ahnten. Der Onkel bestätigt, dass das Rad ihrem Vater gehört hat und dass es vor 40 Jahren gestohlen wurde. Nick und Kenny können die Geschichte nicht fassen, als ihnen ihr Onkel auch noch ein verlockendes Angebot macht...

Story 5: Der Klavierlehrer (The Music Teacher) => falsch

Regie: Mick MacKay
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Darsteller: Mackenzie Gray, Eva de Viveiros, Tom Shorthouse, Ron Chartier

Nathaniel Born galt als musikalisches Wunderkind und Genie und ist heute ein weltberühmter Konzertpianist, der viel von seinem Können seinem alten Lehrer Martin Schiller zu verdanken hat. Doch eines Tages geschieht das Unfassbare: Nathaniel ist wie blockiert und scheint das Klavierspielen über Nacht völlig verlernt zu haben. Sein Manager sagt daraufhin sämtliche Konzerte ab und überlegt, wie er seinem Schützling aus der Depression helfen kann. Nathaniels Ehefrau schlägt vor, dass ihr Mann doch wieder Kontakt mit seinem alten Lehrer aufnehmen könnte. Er folgt dem Rat und sitzt schon bald wieder neben Martin Schiller am Klavier. Genau wie damals, als er noch ein Kind war, bekommt er von Schiller für jede gelöste Aufgabe ein Stück Schokolade zur Belohnung. Und wie durch ein Wunder scheint Nathaniel von der Anwesenheit seines Lehrers beflügelt und spielt wieder so virtuos wie zuvor. Kurz nachdem der alte Lehrer sich verabschiedet hat, klingelt ein Fremder an Nathaniels Tür. Der Mann stellt sich als Martin Schillers Sohn vor und offenbart Nathaniel, dass Martin Schiller in der Nacht zuvor gestorben sei und deshalb den ausgemachten Termin nicht habe wahrnehmen können. Fassungslos starrt Nathaniel auf das Stück Schokolade in seiner Hand...



Die andere könnte diese gewesen sein:


Episode 45 (4.13): USA1: 05.09.2002 / D1: 15.07.2002

wahr: 2/5 Stories

Story 1: Die Hand (The Hand) => falsch

Regie: Steve Anker
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott
Darsteller: Alan C. Peterson, Kim Kondrashoff, Ben Eberhard, John Gingell

Die Attraktion der "Bar zur blutigen Hand" ist eine sich mysteriös bewegende Hand in einem Glaskasten, die auf die Gäste des Lokals weist. Das verpasst den Gästen ein wohliges Schaudern, immerhin gehörte diese Hand einer jungen Frau, die vor 20 Jahren ermordet wurde. Allerdings bewegt sich diese Hand nicht von selbst, sondern wird insgeheim von einem Angestellten der Kneipe bewegt. Eines Tages nun besucht ein neuer Gast die Bar, der durch sein merkwürdiges Verhalten auffällt, als die Hand auf ihn zeigt. Er verbittet sich diesen makabren Scherz mit Nachdruck, doch die Hand zeigt auch dann noch weiter auf ihn, als der Angestellte sie schon längst nicht mehr weiter bedient. Da dreht der mysteriöse Gast vollends durch und droht, alle Anwesenden in der Bar mit einem Messer zu töten - so wie er es 20 Jahre zuvor auch mit einer jungen Frau getan hatte...

Story 2: Die Puppe Heidi (The Battered Doll) => wahr

Regie: Steve Anker
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Darsteller: Catherine Zak, Terry O’Sullivan, Arnie Walters, James Crescenzo

Das Seniorenpaar McKinney hat mit Faith Robinson ein neues Hausmädchen engagiert, das sich vornehmlich um die liebevoll angelegte Puppensammlung von Mrs. McKinney kümmern soll. Doch das ältere Paar weiß nicht, dass es sich bei Faith um eine ausgemachte Psychopathin handelt, die einen abgrundtiefen Hass auf Puppen hat. Als Mrs. McKinney ihr Hausmädchen dabei erwischt, wie sie die Puppen auf den Boden wirft, entlässt sie ihre Haushaltshilfe auf der Stelle. Die rächt sich jedoch, indem sie die McKinneys mittels Autoabgasen ermordet. Alles deutet für Außenstehende auf einen Selbstmord des kränkelnden alten Paares hin, doch plötzlich beginnt Heidi, die Lieblingspuppe der verblichenen alten Frau, zu sprechen und beschuldigt das Hausmädchen des Mordes. Die kann jedoch wegen Unzurechnungsfähigkeit nicht gerichtlich belangt werden und wird in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen...

Story 3: Der Pokerspieler (Poker Justice) => wahr

Regie: Nicholas Kendall
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Darsteller: John Payne, Mark Gash, Scott McNeil, Billy Wickman

Bei einer Pokerrunde wird einer der Mitspieler als Falschspieler entlarvt und von den aufgebrachten Spielern erschossen. Die drei betrogenen Mitspieler wollen das Geld, das ihnen der Betrüger mit seinen Tricks aus der Tasche gezogen hat, untereinander aufteilen, doch das verbieten ihre rigiden Spielregeln. Die besagen außerdem, dass sie das Geld nur einem ehrlichen Spieler, dem sie es zuvor anvertraut haben, wieder im Spiel abnehmen können. Die Drei finden einen unbedarften, jungen Mann, der ihren sorgsam ausgetüftelten Plan unfreiwillig durchkreuzt, indem er wirklich jedes Spiel gewinnt und den Gewinn des Betrügers sogar noch vergrößert. Im Laufe der Pokerrunde stellt sich dann heraus, dass der junge Mann der Sohn des ermordeten Betrügers ist, der seine Familie vor vielen Jahren hat sitzen lassen...

Story 4: Über den Wolken (Above the Clouds) => falsch

Regie: Nicholas Kendall
Drehbuch: Lark Zonka

Darsteller: Kimberley Warnat, Juliana Wimbles, Adrienne Carter, Mitchell

Kosterman

Melanie hat einen Alptraum, der sich jede Nacht wiederholt: Sie träumt, in einem steckengebliebenen gläsernen Aufzug gefangen zu sein. Aus dem Nichts tauchen dann plötzlich die Hände eines Mannes auf, die nach ihr greifen und sie umklammern. Ihr Vater versucht, sie zu beruhigen, indem er ihr sagt, sie solle sich den Traum nicht so zu Herzen nehmen, da es aus jeder noch so schlimmen Situation eigentlich immer einen Ausweg gibt. Eines Abends feiert Melanie mit zwei Freundinnen ihren Geburtstag in einer In-Bar, die sich auf dem Dach eines Wolkenkratzers befindet. Hinauf wie hinab führt ein gläserner Aufzug, der dem aus ihrem Traum gleicht. Nach der fröhlichen Geburtstagsfeier scheint Melanies Alptraum bei der Abfahrt mit dem Aufzug Realität zu werden: Der Aufzug bleibt stecken, und plötzlich greifen Männerhände nach Melanie...

Story 5: Bildschirmschoner (Screen Saver) => falsch

Regie: Robert Lee
Drehbuch: Bob Wolterstorff, Mike Scott

Darsteller: Marya Delver, Byron Lawson, Ellen Ewusie, Tyler Foley

Nach fünf Jahren trennt sich Maggie Gordon von ihrem Freund Ricky Hart und zieht nach West-Hollywood. Dort verläuft ihre Leben eigentlich ideal: Sie bekommt einen guten Job und findet jede Menge neuer Freunde. Und doch kann sie Ricky nicht vergessen, weil sie ihn insgeheim immer noch liebt. Eines Tages stürzt ihr Computer ab, und als sie ihn nach der Reparatur wieder abholt und startet, erscheint auf dem Bildschirm exakt das Foto, das sie ihrem Ex-Freund zurückgelassen hatte. Im Computerladen erfährt sie, dass ihr Computer irrtümlich mit dem eines Mannes vertauscht wurde, dessen Adresse man ihr aber nicht mitteilen dürfe. Doch wie durch ein Wunder steht dann plötzlich Ricky hinter ihr...

Joe di Maggio
15-11-2005, 08:51
Danke Niraka und KrosseKrabbe. Scheinbar ist die Geschichte die wir suchen nicht dabei.

Leider habe ich auch nur einige bruchhafte Beschreibungen der Folge. Es muss was mit Leben nach dem Tod und Paradies zu tun haben.

Ich glaube ich wende mich an RTL2.

Jersey
15-11-2005, 10:01
DAnn gebe ich dir einfach mal den Link. Vielleicht findest du sie ja....


http://www.epguides.de/x-factor.htm

Felicious
03-06-2007, 15:39
Wer mag oder mochte diese Sendung genauso gerne wie ich?
Wiederholungen laufen ja jeden Sonntag auf RTL2

Gabriel100
03-06-2007, 22:39
Ich mag diese Sendung nicht so weil sie extrem übertreibt finde ich. Normale Geschichten werden zu Horrorstorys.

InnocentShady
04-06-2007, 08:15
:freu:

Aber nur mit Jonathan Dingens, der neue Moderator war irgendwie nix.
Inzwischen kamen und kommen davon so viele Wiederholungen, dass ich jede Story bestimmt schon ein paarmal gesehn hab :D

Btw, toll (:kater: ) waren ja auch die deutschen Folgen, die recht schnell wieder weg vom Fenster waren :floet:

Oxylein
04-06-2007, 09:37
Oh ich liebe X-Factor :D Aber mag auch nur den Jonathan Frakes ;)
Auf DVD gibts ja eine Staffel, die anderen hab ich leider noch nie im Laden gesehen... hoffe, dass die mal alle rauskommen. Die meisten Folgen kenn ich mittlerweile auch schon, freu mich immer, wenn mal eine Folge kommt, die ich noch nicht kenn *g*
Klar ist alles ein bisschen übertrieben und am besten finde ich immer den Satz "So etwas ähnliches ist in ... im Jahre .... passiert!" Das lässt Raum für Abweichungen *gg*

Felicious
04-06-2007, 13:34
Bei Wikipedia steht, dass es bei den anderen Staffel noch Streitigkeiten gibt
(DVD_Veröffentlichung)

Katzenauge
04-06-2007, 14:22
X-Factor seh ich auch gern. Leider wiederholen sich die Folgen bei RTL2 ja fast alle 3 bis 4 Wochen. Da gab's doch bei der Erstausstrahlung viel mehr Folgen, die jetzt gar nicht mehr gezeigt werden, oder täusch ich mich da?

Charlize
04-06-2007, 14:40
Mag die Serie auch sehr gerne, auch wenn sich oft alles zwei oder dreimal wiederholt. Jonathan Frakes ist mir auch lieber als der andere Typ (Ehemann von Babra Streisand).

Many93
29-07-2007, 15:09
Auf youtube.com kann man sich übringens fast alle Folgen ansehen, auch die, die von RTL2 herausgeschnitten wurden, da sie zu gruselig für das Nachmittagsprogramm sind :)