PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was ist mit dem Fernsehprogramm in Deutschland los?


Werbung
';
'

Touch
12-03-2006, 21:34
Tja Leute, wir sehen langsam zu, wie der Anspruch im deutschen Fernsehen verschwindet. „Die Zuschauer sind doch egal, schaffen wir Kreativität ab und bringen 24 Stunden am Tag nur so eine Quiz-Mist und lassen die Leute raten, was „Meck Lich“ bedeuten könnte.“ Sogar auf dem vermeindlichen Sportsender DSF läuft so ein Mist. Und die Leute von Prosieben haben sowieso alle eine Freiheitsstrafe verdient. Von wegen „We Love To Entertain You“. Es sollte eher heißen „We love to zieh your money from your Tasche” oder “We Love To Sh… On You”. Da setzen sie doch glatt Ihre so genannten SUPERSERIEN, Nip/Tuck und Las Vegas ab, die zufällig die zurzeit erfolgreichsten Serien überhaupt sind, sogar in Neuseeland. Bei aller Liebe, im deutschen Fernsehen läuft permanent nur noch anspruchloser Dreck. Man kann zu irgendeiner Zeit am Tag irgendeinen privaten Sender einschalten, und es läuft Mist. Es sei denn, man hat Glück und es läuft eine amerikanische Produktion. Entweder wir sehen irgendwelche gestellten (Sie geben es sogar zu!) Gerichtsverhandlungen oder Talkshows zu, oder lassen uns von Leihendarstellern auf den Arm nehmen, dass sie echte Kommissare wären, K11. Nicht zu vergessen, der NeunLive-Virus, der sich im gesamten Fernsehen verbreitet hat. „Kommt schon Leute, was ist 2+2?“ Das weiß natürlich keine Sau. Und wenn dann irgendein Alarm losgeht oder ein bekloppter Wecker klingelt, geht’s erst richtig los. „Oh nein, die Sirene. Das kann nur heißen, dass Sie sendung nur noch 2 STUNDEN dauern kann.“ Und dann zählen diese Sonderschüler von Moderatoren tausend mal von zehn auf null, drei zwei eins…. Und die sendung läuft weiter und immer noch keiner in der Leitung.
HALLO!!! GEHT’S EUCH NOCH GUT?!?
Ich sehe garnicht mehr fern. Das hab ich mir abgewöhnt. Umso trauriger, dass Prosieben sich die Rechte für „Joey“, den Spin-Off von Friends, gesichert hat. Ob ich mir das ansehe oder es mir lieber „irgendwie anders“ besorge?

Fußballverrückt
12-03-2006, 22:08
Also, flipp mal nicht so aus!
Es gibt immer noch genügend gute Serien die am Tag laufen.
Mit diesen beschissenen "Quizshows" werden alle Programme zugemüllt. Vor allem dieses Sportquiz nervt mich so sehr. :mad: Früher kam irgendetwas interessantes heutzutage kommt den ganzen Nachmittag dieser Scheiß auf DSF. Und am Besten ist dann immer, wenn sie Eineinhalb Stunden ein Spiel spielen und dann die Sendung vorbei ist und sie sagen: " So jetzt ist es vorbei, das war´s leider hat niemand etwas gewonnen" :dada:
Bei diesem 3...2...1 kann ich mich immer so kaputt lachen wenn dann doch nichts kommt. Da schauen diese "Moderatoren" völlig verdutzt in die Kamera und sagen erst mal garnichts :lol:

Um noch mal auf ganz oben zurück zu kommen. Was erwartest du nun von uns. Du bist neu hier und machst gleich einen Thread auf um dich nur zu beschweren.
Ich weiß garnicht, was du hast?
Mein Tag schaut so aus:
14:30 Full House ORF; 15:00 Simpsons ORF; 15:30 Jim hat immer Recht ORF; 16:00 Sabrina ORF; 16:30 Eigentlich nichts; 17:00 Bitte Lachen RTL2; 17:30 Hälfte von Myth Busters RTL2; 18:00 Simpsons Pro 7; 18:30 Simpsons Pro 7; 19:00 Simpsons ORF; 19:30 5 gegen 5 RTL2

Davon kann alles bis auf die Simpsons ausgelassen werden! ;)

Eggi
13-03-2006, 01:00
[QUOTE=Touch;8702970]...
Ich sehe garnicht mehr fern. Das hab ich mir abgewöhnt. ...[/QUOTE]
Gute Alternative :d: - wozu dann der "Aufstand"?

Xylo
13-03-2006, 01:03
[QUOTE=Eggi;8705056] Gute Alternative :d: - wozu dann der "Aufstand"?[/QUOTE]

Vielleicht hat er die Couch nur näher an den Fernseher gerückt :nixweiss:

mark79er
13-03-2006, 02:04
touch hat in allem recht, früher war das privatfernsehen definitiv besser, und das sage ich ohne nostalgiegedanken.

es ist eben in den letzten jahren total abgesackt, seit es eben tm3 nicht mehr gibt, und 9live erfolg hatte lief alles den bach runter.

mark79er
13-03-2006, 02:06
[QUOTE=Eggi;8705056] Gute Alternative :d: - wozu dann der "Aufstand"?[/QUOTE]

ich denke weil touch einer ist, der an sich schon gerne fernsehen schauen würde, aber es eben nicht mehr tun kann, wenn nur müll kommt. und zwangsweise müll anschauen, wer macht das schon.

Touch
13-03-2006, 02:09
Ich hab mich anscheinend falsch formuliert. Ich hab es mir nicht selbst abgewöhnt, es wurde mir eher abgewöhnt. Es wurde einfach immer weniger gesendet, wo ich dachte, das ist es wert angesehen zu werden. Ich hab Fernsehen geliebt. Ich hatte ähnlich wie unser Kollege „Fußballverrückt“ ein Tagesprogramm, was ich mir immer angesehen habe. Und darüber, dass mir der Spaß am Fernsehen genommen wurde, reg ich mich auf. Tut mir Leid Leute, dachte in solchen Foren kann man seinem Frust mal Luft machen und verschiedene Meinungen hören und sich austauschen.

Man sollte sich aber vielleicht auch zuerst den Text richtig durchlesen und dann darauf antworten. Und wenn es einen nicht interessiert, das antworten einfach ganz weglassen. Nur mal so ein Vorschlag.

Touch
13-03-2006, 02:11
zu Mark79er: genau man! du hast es erkannt.

Xylo
13-03-2006, 02:17
Hier ist Auslese gefragt. Wenn man sich nur einen Sender anschaut dann ist das Niveau sicherlich gesunken. Mittlerweile gibt es aber so viele Sender dass man mehr interessante Sachen findet als man sich überhaupt anschauen kann.
Ich schaue mir z.b. gerne Dokumentationen an und da werde ich auf Arte, 3SAT, ZDFDoku, XXP , terranova gut bedient. Zwischendurch noch einen fast werbefreien Blockbuster auf ORF1 oder SF2 - was begehrt man mehr?

Also ich finde immer was und finde es ist unterm Schnitt besser geworden als früher.
Wie gesagt, nicht auf einen Sender bezogen sondern insgesamt.
Und wenn ich nicht nur Kabel hätte sondern Satellit wäre die Auswahl noch grösser.

Jorja
13-03-2006, 02:17
[QUOTE=Fußballverrückt;8703424] Mein Tag schaut so aus:
14:30 ---- 20:00 fernsehen
[/QUOTE]
:rotauge:

Analyst
13-03-2006, 02:18
[QUOTE=Fußballverrückt;8703424]
Mein Tag schaut so aus:
14:30 Full House ORF; 15:00 Simpsons ORF; 15:30 Jim hat immer Recht ORF; 16:00 Sabrina ORF; 16:30 Eigentlich nichts; 17:00 Bitte Lachen RTL2; 17:30 Hälfte von Myth Busters RTL2; 18:00 Simpsons Pro 7; 18:30 Simpsons Pro 7; 19:00 Simpsons ORF; 19:30 5 gegen 5 RTL2[/QUOTE]
Klingt nach einem geregelten Tagesablauf. :d:

Touch
13-03-2006, 02:19
Naja das blöde ist, dass ich echt nur sie Hauptsender rein bekomme und nicht so die große Auswahl habe.

Analyst
13-03-2006, 02:22
[QUOTE=Touch;8702970] [...] Ich sehe garnicht mehr fern. Das hab ich mir abgewöhnt. Umso trauriger, dass Prosieben sich die Rechte für „Joey“, den Spin-Off von Friends, gesichert hat. Ob ich mir das ansehe oder es mir lieber „irgendwie anders“ besorge?[/QUOTE]
Vielleicht tröstet es dich ein wenig, dass "Joey" in den USA gerade zu Gunsten einer Clipshow abgesetzt worden ist.

Touch
13-03-2006, 02:24
Es wird, wie ich gehört habe aber inzwischen wieder gesendet. Zumindest bis zum Ende der zweiten Staffel. Ob es eine Dritte gibt steht allerdings offen.

Eggi
13-03-2006, 02:30
[QUOTE=Xylo;8705072] Vielleicht hat er die Couch nur näher an den Fernseher gerückt :nixweiss:[/QUOTE]
Ja, die Schärfe kann schonmal verrutschen, wenn man sich zu sehr hineinkniet. :)

/dev/null
13-03-2006, 02:32
es ist ja nicht so dass mich die ganzen abzocksendungen auch nur einen funken interessieren aber meint ihr ernsthaft man könnte denen nicht aus dem weg gehen? wann waren "die privaten" denn besser? zu zeiten als sat1 die bundesliga in form einer durch fussball leicht unterbrochenen werbesendung präsentierte? oder zu zeiten in denen zu den highlights auf rtl noch "tutti frutti", "alles nichts oder" und "erika berger" gehörten? oder war es dann doch die zeit in denen man täglich 20 talkshows und mehr sehen konnte?

mir gefällt auch nicht alles was in den privaten läuft. ganz im gegenteil bin ich durchaus der ansicht das sich dort garantiert ein haufen dreck finden lässt... aber alles in allem hat man heute mindestens die selben (eigentlich sogar mehr) chancen etwas zu finden was einem zusagt als dies früher der fall war.

sender wie phönix, arte, xxp, n-tv, ... sind alle in den letzten jahren hinzugekommen. ebenso ist es auch im unterhaltungsbereich möglich diverse gute filme und serien aus dem riesigen programmangebot zu picken. zu glauben man könnte 40 vollprogramme im fernsehen haben die rund um die uhr hoch unterhaltsame oder informative sendungen bringen ist aber dann doch eher illusion. wer nicht in der lage ist sich die passenden sachen aus dem angebot rauszupicken sollte an seiner medienkompetenz arbeiten statt sich über die vielfalt des programms(inklusive übelster abgründe) zu beschweren.

Eggi
13-03-2006, 03:09
[QUOTE=Touch;8705276]... Tut mir Leid Leute, dachte in solchen Foren kann man seinem Frust mal Luft machen und verschiedene Meinungen hören und sich austauschen.
...[/QUOTE]
Ja, klar. Gern. Nur fand ich Deine Wortwahl recht witzig.
Du schaust überhaupt kein TV mehr, hast es Dir abgewöhnt und monierst im nächsten Satz schon wieder Pro 7 an.

Dufte, was soll ich von Deinen Worten halten, wenn Du Deine vertretene Meinung nicht selbst so vertrittst, wie Du sie schreibst?
[QUOTE=Touch;8705276]Man sollte sich aber vielleicht auch zuerst den Text richtig durchlesen und dann darauf antworten. Und wenn es einen nicht interessiert, das antworten einfach ganz weglassen. Nur mal so ein Vorschlag.[/QUOTE]
Vollkommen richtig, nur muß man sich nicht wundern, wenn Antworten folgen, die sich konkret mit dem Geschriebenen auseinandersetzen.

Vielleicht hast Du Dich auch etwas emotional hervorgerufen falsch ausgedrückt. Darauf folgte dann meine Antwort.


Zu Deiner Eingangsfrage: Das gesamte deutsche Fernsehen auf die unsäglichen Call-In Shows festzumachen, finde ich für reichlich übertrieben, auch wenn diese durch eine Vielzahl von einigen "Haupt"-TV-Sendern übernommen wurden, wohlbemerkt aber meistens zu Zeiten, die nicht unbedingt zur Hauptprogrammzeit gehören. Vielleicht würde es besser sein, mal wieder einen Sendeschluß einzuführen, mit anschließendem Schneerauschen, um die geneigten Fernsehzuschauer um diese Zeit nicht aufzuregen?! :nixweiss:

In Deutschland gibt es doch, im Gegensatz zu noch vor 10 bis 15 Jahren, eine Programmvielfalt, von der ich behaupte, daß ich fast jedesmal irgendetwas finde, was ich anschauen könnte. Sollte mir mal wirklich gar nichts schmecken, dann weiche ich halt aus und putze die Fenster, räume irgendwelchen Mist weg, der schon längst überflüssig ist und/oder lege halt mal eine CD ein oder schalte Radio an, um mich eben anderweitig berieseln zu lassen.
Auch das Kulturprogramm in Museen, Theatern oder Kinos gibt nicht immer zu 100% jederzeit das wieder, was mich gerade interessieren würde. Who Cares?

Ich gebe Dir schon Recht, daß es nervig ist, wenn man mit Call-In Shows übersättigt wird, aber ich sehe da "zuviele" Alternativen, um mich wegen so einem Medium derart aufzuregen. Das Aufregen bekundet indirekt auch nur "Interesse" am lfd. TV-Programm.

Einfach abschalten finde ich da effektiver, als sich soweit hineinzusteigern, daß man sich dermaßen aufregt.

Fußballverrückt
13-03-2006, 14:03
[QUOTE=Analyst;8705290] Klingt nach einem geregelten Tagesablauf. :d:[/QUOTE]
Ich hab ja auch gesagt, dass alles bis auf die Simpsons weglassbar ist ;)
Und sogar die muss ich nicht unbedingt anschauen.

koldir
13-03-2006, 15:53
@Touch: Es ist zwar nachvollziehbar, dass du die vorübergehende Absetzung von "Nip/Tuck" und "Las Vegas" blöde findest - aber so ist das nun marktwirtschaftlich gesehen. Was nicht mehr oder weniger, von jetzt auf gleich, sehr gute Quoten bringt, bzw. Kostendeckend arbeitet, wird ersetzt. Im ach so hochgelobten Produktionsland der beiden Serien ist das nicht anders. Da werden Serien noch viel früher abgesetzt, bzw. kommen nicht mal über den Pilotfilm hinaus. Und da sind bestimmt so einige Produktionen dabei, die einen längeren Atem sicher auch wert gewesen wären.

Ebenso nachvollziehbar ist dein Ärger über Quizshows, Call-In-Sendungen usw. Aber da kann man locker mit der Fernbedienung entscheiden. Wie Eggi schon schrieb: Die Programmvielfalt ist ausreichend genug.

:)