PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ebay


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 [18] 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47

Duese
11-02-2011, 22:37
Hm...da klaut einem ein andere Ebay User Bilder und Beschreibung ( wortwörtlich ) zu einem Artikel.
In der Auktion steht auch, daß es sich um Originalbilder zum Artikel handelt ( kann aber nicht sein ).
Das ist schon ganz schön dreist, oder?
Artikel wurde gemeldet, aber Ebay interessierts anscheinend nicht, der Artikel wird nicht gelöscht.
Nicht nur, daß sich einer an Bildern und Beschreibung bedient, es handelt sich doch auch um Betrug, wenn nicht der gezeigte Artikel verkauft wird, oder?

alter Mann
11-02-2011, 23:14
[QUOTE=Duese;30587592]Hm...da klaut einem ein andere Ebay User Bilder und Beschreibung ( wortwörtlich ) zu einem Artikel.
In der Auktion steht auch, daß es sich um Originalbilder zum Artikel handelt ( kann aber nicht sein ).
Das ist schon ganz schön dreist, oder?
Artikel wurde gemeldet, aber Ebay interessierts anscheinend nicht, der Artikel wird nicht gelöscht.
Nicht nur, daß sich einer an Bildern und Beschreibung bedient, es handelt sich doch auch um Betrug, wenn nicht der gezeigte Artikel verkauft wird, oder?[/QUOTE]

Ebay interessiert das einen Dreck.

Wenn Du Deine Bilder auf deinem eigenen Webspace gespeichert hast, kannst Du bei den geklauten mal die URL kontrollieren.
Manche kopieren nämlich nur diese und verlinken damit auf Deine Bilder.

In dem Fall erstellst Du Dir ein Bild mit passendem Text, z.B. "Achtung dieses Bild wurde geklaut." und ersetzt damit, mit dem gleichen Namen, das alte Bild auf deinem Webspace.

Hat der Dieb das Bild auf einem Bilderhoster abgelegt, kannst Du die anschreiben und bitten das Bild zu entfernen, da es für betrügerische Manipulationen benutzt wird.

Grizu
11-02-2011, 23:20
Alter Mann, du bist zu gutherzig... :D

Wenn das meine Bilder wären, würde ich zum Anwalt gehen. Verstöße gegen das Urheberrecht bringt gute Kohle. :smoke:

alter Mann
12-02-2011, 00:04
[QUOTE=Grizu;30588053]Alter Mann, du bist zu gutherzig... :D[/QUOTE]

Ist aber nett, dass Du es so freundlich umschreibst. ich hätte jetzt "zu gutherzig" mit "ein Trottel" ersetzt,:zahn:,

Edit: nein ist nicht wahr.
Ich würde mir nie erlauben, einen User hier als Trottel zu bewerten, da ich grundsätzlich erstmal zu jedem nett und freundlich bin, mir tut hier schließlich keiner was.

[QUOTE]Wenn das meine Bilder wären, würde ich zum Anwalt gehen. Verstöße gegen das Urheberrecht bringt gute Kohle. :smoke:[/QUOTE]

Als ich bei Alando/Ebay anfing, waren diese Abmahnungen noch nicht so in Mode und, meine Topverkäufe gingen nur so bis 2005, mit einer einstweiligen Verfügung zu drohen war damals eher mein Fall.

Rebus
12-02-2011, 00:37
Bleibt wohl nur eins: alle Fotos mit einem Wasserzeichen kennzeichnen, so scheiße das auch aussehen mag :helga:

Echt ätzend, wie schamlos das manche ausnutzen. Da macht man sich die Mühe und knipst und dann mopst einem so ne faule Nuß die Bilder :schmoll:

Duese
12-02-2011, 08:44
Und dann kommt noch ne rotzfreche Antwort von betreffendem User. :ko:

Aber mal ehrlich, was für ein Scheißladen ist ebay, daß sie solche Meldungen nicht nachgehen. Der User betrügt ja den Käufer, indem er nicht den gezeigten und beschriebenen Artikel verkauft.

NJAS
12-02-2011, 10:03
[QUOTE=Duese;30589339]Und dann kommt noch ne rotzfreche Antwort von betreffendem User. :ko:

Aber mal ehrlich, was für ein Scheißladen ist ebay, daß sie solche Meldungen nicht nachgehen. Der User betrügt ja den Käufer, indem er nicht den gezeigten und beschriebenen Artikel verkauft.[/QUOTE]


Ein "Betrug" im rechtlichen Sinne ist das nicht. Allerdings ist es eine Urheberrechtsverletzung.

Duese
12-02-2011, 10:12
Ja, ich meinte dem Käufer gegenüber.

Nach der frechen Antwort kann er jetzt auch davon ausgehen, daß man die Sache nicht auf sich beruhen lässt. ;)
Hätte er sich doof gestellt und sich entschuldigt, wäre es gar kein Problem gewesen, aber rumpöbeln geht gar nicht.

NJAS
12-02-2011, 10:19
[QUOTE=Duese;30589604]Ja, ich meinte dem Käufer gegenüber.
[/quote]
Meinte ich auch.
Es ist kein Betrug, weil bei einem evt. Käufer kein Vermögensschaden vorliegt. Er bekommt ja (davon gehen wir jetzt mal aus) den Artikel, den er kaufen wollte, so dass ihm kein finanzieller Schaden zugefügt wird.
Der Anbieter verstößt strafrechtlich gesehen lediglich gegen Dein Urheberrecht an Bild und Text.


:crap:

Duese
12-02-2011, 10:25
Und er schreibt in "seiner" Artikelbeschreibung
[QUOTE]Der Zustand ist in Relation zum Alter allerdings wirklich gut (siehe Fotos)[/QUOTE]
So wurde der Originalartikel, zu dem ja auch das Originalfoto gehört beschrieben.
Er tut so, als sei es der Artikel, den er verkauft.

Freche Leute gibts. :D

wolkenlos
12-02-2011, 10:29
[QUOTE=Duese;30589339]Und dann kommt noch ne rotzfreche Antwort von betreffendem User. :ko:

Aber mal ehrlich, was für ein Scheißladen ist ebay, daß sie solche Meldungen nicht nachgehen. Der User betrügt ja den Käufer, indem er nicht den gezeigten und beschriebenen Artikel verkauft.[/QUOTE]

Ärgerlich ist das auf jeden Fall. Aber wie soll eBay denn prüfen, wer tatsächlich der Urheber ist? :D

Der Käufer ist wieder eine andere Geschichte, der hat weitere Möglichkeiten. (Käuferschutz etc.).

Duese
12-02-2011, 10:42
Stimmt auch.
Ich dachte nur, daß sie zumindest sehen können, daß diese Auktion eine 1:1 Kopie der alten ist. :schäm:

juzwi
12-02-2011, 11:43
[QUOTE=Duese;30589725]Stimmt auch.
Ich dachte nur, daß sie zumindest sehen können, daß diese Auktion eine 1:1 Kopie der alten ist. :schäm:[/QUOTE]


eben. Ist mir auch schon passiert. Kommt aber vlt. so häufig vor, dass eBay dem nur nachgeht, wenn der Käufer unzufrieden ist? :nixweiss:

Kaan
27-03-2011, 16:17
[QUOTE]Ohne Motor, ohne vordere Achse, ohne Unfallwagen Eintragung, super Gelegenheit, danke fürs hinsehen.[/QUOTE]:D

http://cgi.ebay.de/Dr-Dre-Eminem-Musik-Video-Ferrari-360-I-need-a-Doc-/260755436772?pt=Automobile&hash=item3cb63c34e4

Rebus
27-03-2011, 16:32
:rotfl:

Ja klar.... da kann ich meinen Wagen auch zu Schrott fahren und behaupte dann, wenn ich ihn verkaufen will, der ist von einem ganz berühmten Filmdreh, wo er im Rahmen einer Verfolgungsjagd zu Bruch ging :D

GrauePantherin
27-03-2011, 16:37
Aus Kaans Link:
[QUOTE]Ansonsten was Sie sehen ist da und beschaedigt.[/QUOTE]

:D

Und nun zum Kleingedruckten:
[QUOTE]Der Ebay Kaufpreis ist ohne die Seefracht. Standort Los Angeles Californien.

Verschiffung im Container nach der Bremen Deutschland oder Rotterdam Holland kostet extra Euro 1495.- . Dieser Betrag muss vor dem Verschiffen an uns mitbezahlt werden.

In Europa brauchen dann nur noch die Entladung ca. 300.- .
Die Zollbearbeitung ca. 95.- , dass die Spedition fur Sie macht.
Die Spedition wird die Verzoll fur Sie machen, dies richtet sich ja an den Preis den Sie ""ANGEBEN"". Mehr am Telefon dazu...[/QUOTE]

dreamix
27-03-2011, 19:16
http://www.spassmarktplatz.de/

:D

Gilmore
27-03-2011, 20:22
[QUOTE=Kaan;31048791]:D

http://cgi.ebay.de/Dr-Dre-Eminem-Musik-Video-Ferrari-360-I-need-a-Doc-/260755436772?pt=Automobile&hash=item3cb63c34e4[/QUOTE]

Der Wagen ist rot? :kopfkratz

Das ist mir ein zu blaues rot, sonst hätte ich zugeschlagen. :D

Dirk
27-03-2011, 21:18
Wenn ich Ahnung hätte, wie man die Luxusschrottautos vernünftig (gewinnbringend) auschlachtet und weiterverwertet, würde der Wagen sich sogar lohnen.:D

BaNe
18-06-2011, 11:32
ebay erlaubt ab sofort Spiele und Filme (keine Pornos) mit FSK 18!:clap:

Sehr geil, dass man Spiele jetzt auch bei ebay beziehen kann!:d:

http://www.posttip.de/News/23842/ebay-erlaubt-filme-und-spiele-ab-18.html

ferrailleuse
21-07-2011, 13:17
Geht es Euch auch so, dass die Käufer immer unzuverlässiger werden :zeter:

Soviel Nichtzahler wie in den letzten Wochen hatte ich in meinen ganzen 8 Ebayjahren nicht :mauer:

Und am ärgerlichsten finde ich dabei, dass ich die Typen nicht mal negativ bewerten kann :motz:

Mila Mar
22-07-2011, 07:30
[QUOTE=ferrailleuse;32671023]Geht es Euch auch so, dass die Käufer immer unzuverlässiger werden :zeter:

Soviel Nichtzahler wie in den letzten Wochen hatte ich in meinen ganzen 8 Ebayjahren nicht :mauer:

Und am ärgerlichsten finde ich dabei, dass ich die Typen nicht mal negativ bewerten kann :motz:[/QUOTE]

:ja:
Das Gefühl habe ich auch. Bei manchen Auktionen ist es auch so das die Käufer sich gar nicht melden und abwarten das man den Fall bei Ebay meldet. Mit Glück kommt dann das Geld oder der Kauf wird rückgängig gemacht. Nervig.
Wahrscheinlich spekulieren die noch drauf das der Verkäufer so trodelig ist und das Paket vor Geldeingang abschickt.

Das man als verkäufer nur noch Positiv bewerten kann finde ich auch nicht gut.

Schmetterling
22-07-2011, 10:05
So geht es mir leider auch.
Die meisten bezahlen sehr flott, kann man nicht meckern. Ich liefere auch schnell, werde aber oft gar nicht mehr bewertet :kopfkratz

Aktuell erst schlage ich mich wieder mit zwei Nichtzahlern herum. Jetzt habe ich beide angeschrieben, einer antwortet sofort, er werde gleich überweisen. Muss man nicht verstehen :ko:

Mila Mar
22-07-2011, 10:07
[QUOTE=Schmetterling;32682947]So geht es mir leider auch.
Die meisten bezahlen sehr flott, kann man nicht meckern. Ich liefere auch schnell, werde aber oft gar nicht mehr bewertet :kopfkratz

Aktuell erst schlage ich mich wieder mit zwei Nichtzahlern herum. Jetzt habe ich beide angeschrieben, einer antwortet sofort, er werde gleich überweisen. Muss man nicht verstehen :ko:[/QUOTE]


Auch das scheint sehr in Mode zu sein, habe letztens von sieben verkäufen 3 bewertet bekommen. Schade eigentlich.

Schmetterling
22-07-2011, 10:10
[QUOTE=Mila Mar;32682974]Auch das scheint sehr in Mode zu sein, habe letztens von sieben verkäufen 3 bewertet bekommen. Schade eigentlich.[/QUOTE]
Ich bin ja schon beruhigt, dass es nicht nur mir so geht.
Finde ich auch sehr schade :crap:
Zumal ich mir immer Mühe gebe, die Ware gut zu beschreiben, schnell zu versenden usw.

BaNe
22-07-2011, 10:12
[QUOTE=Mila Mar;32681941]
Das man als verkäufer nur noch Positiv bewerten kann finde ich auch nicht gut.[/QUOTE]

Das wurde eingeführt um Rachebewertungen zu unterbinden!

Ist in meinen Augen aber totaler Scheiß, da es so nur eine Sicht auf die Dinge zulässt!!!

Man merkt halt, dass bei ebay die Käufer gepudert werden und die Verkäufer die Ärsche sind, die für alles hinhalten müssen!!!:q:

Leider gibt es keine adäquate Alternative zu dieser Plattform.:(

Edit: Und generell glaube ich, dass ebay uns private Verkäufer gar nicht mehr haben will, sondern am liebsten nur noch gewerbliche....:rolleyes:

Mila Mar
22-07-2011, 10:33
[QUOTE=BaNe;32683015]Das wurde eingeführt um Rachebewertungen zu unterbinden!

Leider werden alle über einen Kamm geschert.

Ist in meinen Augen aber totaler Scheiß, da es so nur eine Sicht auf die Dinge zulässt!!!

Man merkt halt, dass bei ebay die Käufer gepudert werden und die Verkäufer die Ärsche sind, die für alles hinhalten müssen!!!:q:

:ja:

Leider gibt es keine adäquate Alternative zu dieser Plattform.:(

Es gibt ja die Plattform Hood. Wobei ich dort das Gefühl habe, wenn man neu ist kommt man dort auch schlecht rein. Hatte dort schön öfters mal was drin stehen aber nichts verkauft. Und bin auch schon über drei Jahre angemeldet.


Edit: Und generell glaube ich, dass ebay uns private Verkäufer gar nicht mehr haben will, sondern am liebsten nur noch gewerbliche....:rolleyes:[/QUOTE]

Jep, darauf soll es wohl hinaus laufen.

Ich mache das alles ja auch nur nebenbei und just for fun, und Millionär werde ich dadurch nicht

ferrailleuse
22-07-2011, 11:41
[QUOTE=BaNe;32683015]Das wurde eingeführt um Rachebewertungen zu unterbinden!

Ist in meinen Augen aber totaler Scheiß, da es so nur eine Sicht auf die Dinge zulässt!!!

Man merkt halt, dass bei ebay die Käufer gepudert werden und die Verkäufer die Ärsche sind, die für alles hinhalten müssen!!!:q:

Leider gibt es keine adäquate Alternative zu dieser Plattform.:(

Edit: Und generell glaube ich, dass ebay uns private Verkäufer gar nicht mehr haben will, sondern am liebsten nur noch gewerbliche....:rolleyes:[/QUOTE]

:trink: Wahre Worte !!!

Als privater Verkäufer bis Du wirklich der letzte Axxxxx. :zeter:

Man wird von Ebay nur noch drangsaliert und dabei haben die privaten ja Ebay gross gemacht. :ja:

Verdienen wollen sie aber schon an uns :floet:

Sibora
02-08-2011, 19:26
:mauer: Ich wollte bei Ebay mit Paypal bezahlen. Paypal mag mich aber anscheinend nicht, ich habe immer nur Probleme damit, wenn ich was bezahlen möchte, also möchte ich dann doch lieber den Weg der Überweisung nehmen.
Verkäufer kontaktiert.. alles prima..... Der Verkäufer sagt, dass die Überweisungsdaten bei Ebay hinterlegt sind.
Da ich aber Paypal da angegeben hatte, finde ich keine Kontodaten.

Könnt Ihr mir sagen, wo ich da gucken muss, um die zu finden??? :help:

IronyOfFate
02-08-2011, 19:28
[QUOTE=Sibora;32837881]:mauer: Ich wollte bei Ebay mit Paypal bezahlen. Paypal mag mich aber anscheinend nicht, ich habe immer nur Probleme damit, wenn ich was bezahlen möchte, also möchte ich dann doch lieber den Weg der Überweisung nehmen.
Verkäufer kontaktiert.. alles prima..... Der Verkäufer sagt, dass die Überweisungsdaten bei Ebay hinterlegt sind.
Da ich aber Paypal da angegeben hatte, finde ich keine Kontodaten.

Könnt Ihr mir sagen, wo ich da gucken muss, um die zu finden??? :help:[/QUOTE]

geh nochmal auf "Artikel bezahlen" und wähle dann die Option "Überweisung", dann wird es doch eigentlich angezeigt.

Sibora
02-08-2011, 19:32
[QUOTE=IronyOfFate;32837929]geh nochmal auf "Artikel bezahlen" und wähle dann die Option "Überweisung", dann wird es doch eigentlich angezeigt.[/QUOTE]

Werde ich sofort mal testen...


EDIT: ich bin zu blöde :ko: Da gibts keine Option "Überweisung" :helga:

gzuf
02-08-2011, 19:38
Dann muss der Verkäufer sie dir separat geben.
Es sei denn, er hat als Zahlungsmethode "Banküberweisung" ausgeschlossen, was komisch wäre.

Sibora
02-08-2011, 19:44
Nein., Überweisung ist möglich. Der Verkäufer schrieb ja auch, dass das in Ordnung sei und ich mir die Daten bei Ebay holen könne.

Ich bin nur zu blöde die zu finden, also muss ich doch erst wieder auf die Antwort warten und kann dann erst morgen bezahlen.

Mensch... ich wollte das doch so schnell wie möglich erledigen :crap::hammer:

Ich weiss nur, dass ich dieses verdammichte Paypal nicht mehr nutzen werde. Mal sehen, wie ich mein Guthaben zurückbekomme und dann melde ich mich da ab :sumo:

juzwi
02-08-2011, 19:53
Das würde ich mir an Deiner Stelle aber nochmal überlegen. Ich finde, PayPal ist für Käufer recht praktisch. Wenn's Probleme gibt, kannst Du Deine Flocken unproblematisch auch dann wieder zurückholen, wenn PayPal eigentlich nicht zurückzahlen wollte - jedenfalls dann, wenn die über Lastschrift vom Konto abgebucht haben. Ich hab aber auch schon Kreditkartenzahlungen gegen den Willen von PayPal zurückgeholt; hat zwar gedauert, aber mein Geld habe ich wiedergekriegt.

Claudia
03-08-2011, 00:59
[QUOTE=Sibora;32838286]Nein., Überweisung ist möglich. Der Verkäufer schrieb ja auch, dass das in Ordnung sei und ich mir die Daten bei Ebay holen könne.

Ich bin nur zu blöde die zu finden, also muss ich doch erst wieder auf die Antwort warten und kann dann erst morgen bezahlen.

Mensch... ich wollte das doch so schnell wie möglich erledigen :crap::hammer:

Ich weiss nur, dass ich dieses verdammichte Paypal nicht mehr nutzen werde. Mal sehen, wie ich mein Guthaben zurückbekomme und dann melde ich mich da ab :sumo:[/QUOTE]

Schick dem Verkäufer eine Mail, schildere dein Problem und bitte ihn um Mitteilung seiner Bankdaten. :)

Ich finde Paypal ja praktisch und hatte noch nie Probleme. :nixweiss:

Sibora
03-08-2011, 07:24
Email an den Verkäufer ist gestern noch raus.

Paypal... :rolleyes: Am Anfang war das alles in Ordnung. Inzwischen muss ich aber oft anders zahlen, da ich mein Girokonto hinterlegt habe, was aber nicht immer anerkannt wird. Ich soll bei manchen eine Kreditkarte hinzufügen :rolleyes:

Und jetzt bei Ebay wollte Paypal nicht abbuchen, sondern ich sollte zu Paypal überweisen, was ich auch mit allen Angaben von denen gemacht habe. Das Geld ist auch auf dem Paypalkonto angekommen, wird aber nicht anerkannt :rolleyes:

Die Probleme fingen an, als meine Bank den Namen gewechselt hat und somit eine Buchung nicht ausgeführt werden konnte wegen falscher Bankdaten.
Da konnte ich auch zuerst kein neues Konto hinzufügen oder das alte ändern und so. :rolleyes:

Und deshalb brauche ich kein Paypal, es geht ja eh nix :zeter:

ferrailleuse
03-08-2011, 20:34
Und schon wieder ne neue Schikane entdeckt:

Den Button "diesen Artikel beobachten" muss man seit gestern erstmal finden :motz:

Ich dachte zuerst, mein Rechner spinnt, Ebay hat wieder nen Fehler programmiert oder sonstwas ---- der "Beobachten"-Button war weg, bzw. nicht mehr an der üblichen Stelle.

Bis ich ihn dann winzig klein unter dem Gebots-Feld entdeckt habe. :kater:


Gab es dazu eine Nachricht :nixweiss:

BaNe
03-08-2011, 21:49
[QUOTE=ferrailleuse;32852078]Und schon wieder ne neue Schikane entdeckt:

Den Button "diesen Artikel beobachten" muss man seit gestern erstmal finden :motz:

Ich dachte zuerst, mein Rechner spinnt, Ebay hat wieder nen Fehler programmiert oder sonstwas ---- der "Beobachten"-Button war weg, bzw. nicht mehr an der üblichen Stelle.

Bis ich ihn dann winzig klein unter dem Gebots-Feld entdeckt habe. :kater:


Gab es dazu eine Nachricht :nixweiss:[/QUOTE]
Ist der Button da nicht schon länger???:kopfkratz

Für mich ist das jetzt irgendwie nix Neues...

ferrailleuse
03-08-2011, 21:52
[QUOTE=BaNe;32853574]Ist der Button da nicht schon länger???:kopfkratz

Für mich ist das jetzt irgendwie nix Neues...[/QUOTE]

Bei mir war er immer über "Angaben zum Verkäufer" als großes Feld zum Anklicken (diesen Artikel beobachten)

Das kleine Dingelchen war mir noch nie aufgefallen :zahn:

Aber vielleicht war das je nach Browser verschieden :nixweiss:

golfern
03-08-2011, 22:12
Ich wollte nur mal kurz zum Thema "Paypal-Zahlung geht nicht" anmerken, dass es leider Händler gibt, die Paypal-Zahlungen, wie auch immer, mit Absicht blockieren und einen dann dazu nötigen wollen, dass man per Überweisung zahlt.

Ich weiß wie gesagt nicht, wie die das machen, aber in den Angeboten steht, Paypal als Bezahlmöglichkeit, aber es funktioniert nicht. Da die Händler an Paypal-Zahlungen weniger Netto für sich haben als bei Überweisungen, scheinen das schon einige professionell so zu betreiben.

Ich hatte da mal eine nettes Erlebnis mit einem Händler der sich "alles-fuer-sammler" nannte. Mittlerweile wohl nicht mehr aktiv bei ebay, aber man findet ihn noch und in den Bewertungen ist auch mehrfach zu lesen, dass Paypal bei dem Händler, obwohl es angegeben wurde, einfach nicht funktioniert und das er auch auf E-Mails nicht reagiert.

Als ich ihm dann mitteilte, dass ich nur per Paypal zahle und nicht per Überweisung, antwortete er mir auch einfach nicht. Monate später erdreistete er sich sogar mich per Post anzumahnen und versuchte mir zur Krönung auch noch ein paar Euros für die Mahnung abzuverlangen. Ich dachte echt "der hat ja wohl nen Totalschaden"! Ich schrieb ihm dann ne nette E-Mail, dass er sich die 55 Cent hätte sparen können! Wie üblich, keine Reaktion. Mir bis heute unverständlich, wie ein Händler, der seit 2002 angemeldet war und mehr als 65.400 Bewertungen hatte, sich so zum negativen entwickeln konnte. :nixweiss:

Bienchen67
04-08-2011, 11:43
[QUOTE=ferrailleuse;32852078]Und schon wieder ne neue Schikane entdeckt:

Den Button "diesen Artikel beobachten" muss man seit gestern erstmal finden :motz:

Ich dachte zuerst, mein Rechner spinnt, Ebay hat wieder nen Fehler programmiert oder sonstwas ---- der "Beobachten"-Button war weg, bzw. nicht mehr an der üblichen Stelle.

Bis ich ihn dann winzig klein unter dem Gebots-Feld entdeckt habe. :kater:


Gab es dazu eine Nachricht :nixweiss:[/QUOTE]

den hab ich gestern auch wie blöd gesucht, innerhalb von paar Minuten war der große Button nicht mehr da! :motz: :rotfl:

Sibora
04-08-2011, 11:51
[QUOTE=golfern;32854205]Ich wollte nur mal kurz zum Thema "Paypal-Zahlung geht nicht" anmerken, dass es leider Händler gibt, die Paypal-Zahlungen, wie auch immer, mit Absicht blockieren und einen dann dazu nötigen wollen, dass man per Überweisung zahlt.

Ich weiß wie gesagt nicht, wie die das machen, aber in den Angeboten steht, Paypal als Bezahlmöglichkeit, aber es funktioniert nicht. Da die Händler an Paypal-Zahlungen weniger Netto für sich haben als bei Überweisungen, scheinen das schon einige professionell so zu betreiben.

Ich hatte da mal eine nettes Erlebnis mit einem Händler der sich "alles-fuer-sammler" nannte. Mittlerweile wohl nicht mehr aktiv bei ebay, aber man findet ihn noch und in den Bewertungen ist auch mehrfach zu lesen, dass Paypal bei dem Händler, obwohl es angegeben wurde, einfach nicht funktioniert und das er auch auf E-Mails nicht reagiert.

Als ich ihm dann mitteilte, dass ich nur per Paypal zahle und nicht per Überweisung, antwortete er mir auch einfach nicht. Monate später erdreistete er sich sogar mich per Post anzumahnen und versuchte mir zur Krönung auch noch ein paar Euros für die Mahnung abzuverlangen. Ich dachte echt "der hat ja wohl nen Totalschaden"! Ich schrieb ihm dann ne nette E-Mail, dass er sich die 55 Cent hätte sparen können! Wie üblich, keine Reaktion. Mir bis heute unverständlich, wie ein Händler, der seit 2002 angemeldet war und mehr als 65.400 Bewertungen hatte, sich so zum negativen entwickeln konnte. :nixweiss:[/QUOTE]

Na ganz toll :rolleyes:
Wenn man Paypal nicht will, soll man es ausschliessen und gut is :nixweiss::vogel:

ferrailleuse
04-08-2011, 15:27
[QUOTE=Zirzelchen67;32859351]den hab ich gestern auch wie blöd gesucht, innerhalb von paar Minuten war der große Button nicht mehr da! :motz: :rotfl:[/QUOTE]

:bussi::knuddel: Danke!! :D

Ich dachte schon, ich hätte mal wieder Halunkinationen :rolleyes:



[QUOTE=Sibora;32859434]Na ganz toll :rolleyes:
Wenn man Paypal nicht will, soll man es ausschliessen und gut is :nixweiss::vogel:[/QUOTE]


PayPal wird einem doch von Ebay vorgeschrieben, wenn man Händler ist. Und ich glaube sogar, wenn man sich neu anmeldet, muss man PayPal als Zahlungsmethode akzeptieren :(

Sibora
04-08-2011, 15:28
[QUOTE=ferrailleuse;32861487]:bussi::knuddel: Danke!! :D

Ich dachte schon, ich hätte mal wieder Halunkinationen :rolleyes:




PayPal wird einem doch von Ebay vorgeschrieben, wenn man Händler ist. Und ich glaube sogar, wenn man sich neu anmeldet, muss man PayPal als Zahlungsmethode akzeptieren :([/QUOTE]

:hair: Das habe ich nicht gewusst. Das ist aber auch doof dann. :rolleyes:

ferrailleuse
04-08-2011, 15:30
[QUOTE=Sibora;32861496]:hair: Das habe ich nicht gewusst. Das ist aber auch doof dann. :rolleyes:[/QUOTE]


Das kannste laut sagen :D

Bienchen67
04-08-2011, 17:22
[QUOTE=ferrailleuse;32861487]:bussi::knuddel: Danke!! :D

Ich dachte schon, ich hätte mal wieder Halunkinationen :rolleyes:


[/QUOTE]

Nein nein, das haste schon richtig gesehen, Herzilein. :knuddel: :bussi:

Aber HEUTE ist der große Button wieder da! :hair:
Naja, mit UNS kann man's ja machen. :schmoll: :rotfl:

By the way:
hat jemand Erfahrung damit, Handys aus China da zu kaufen?
ich hab bis jetzt in China und Hongkong nur CD's und Mützen gekauft da bei Ebay-
wäre da an einem Handy interessiert (um die 70 Euro), der Verkäufer hat auch 99 Prozent Super-Bewertungen,
ABER: muss man da nicht noch Zoll oder sowas bezahlen, wenn das Handy hier eintrifft?

ferrailleuse
04-08-2011, 17:47
[QUOTE=Zirzelchen67;32862235]Nein nein, das haste schon richtig gesehen, Herzilein. :knuddel: :bussi:

Aber HEUTE ist der große Button wieder da! :hair:
Naja, mit UNS kann man's ja machen. :schmoll: :rotfl:

[/QUOTE]

Tatsache!!! :eek:

Die lesen hier mit :smoke:


Also ich kauf generell nix in China, erstens zwengs dem Zoll und zweitens weil die Ganoven da drüben dann meine Kontodaten haben :suspekt:

Kaufste Dir lieber ein geklautes Händi auffem Schwarzmarkt :D:bussi:

Bienchen67
04-08-2011, 19:40
[QUOTE=ferrailleuse;32862454]Tatsache!!! :eek:

Die lesen hier mit :smoke:


Also ich kauf generell nix in China, erstens zwengs dem Zoll und zweitens weil die Ganoven da drüben dann meine Kontodaten haben :suspekt:

Kaufste Dir lieber ein geklautes Händi auffem Schwarzmarkt :D:bussi:[/QUOTE]

Ich überweis ja per Paypal, Süße! Da haben die ja keine Kontodaten von mir, gell? :)

Ja, die haben mir geschrieben, dass sie was aufs Päckchen schreiben können, damit ich um den Zoll rumkomme,
aber ich bin da echt vorsichtig. :ja:

Bisher hat das mit den Sachen aus China super geklappt immer (waren ebenfalls nur Verkäufer mit TOP-Bewertungen)-
aber beim Handy binsch doch etwas zwiegespalten.

Warum muss ich auch unbedingt wieder ein lilanes oder pinkes Handy wollen? :achso: :rotfl:

cyberdude
04-08-2011, 20:35
[QUOTE=Zirzelchen67;32863883]Ich überweis ja per Paypal, Süße! Da haben die ja keine Kontodaten von mir, gell? :)

Ja, die haben mir geschrieben, dass sie was aufs Päckchen schreiben können, damit ich um den Zoll rumkomme,
aber ich bin da echt vorsichtig. :ja:

Bisher hat das mit den Sachen aus China super geklappt immer (waren ebenfalls nur Verkäufer mit TOP-Bewertungen)-
aber beim Handy binsch doch etwas zwiegespalten.

Warum muss ich auch unbedingt wieder ein lilanes oder pinkes Handy wollen? :achso: :rotfl:[/QUOTE]

Jaja, die schreiben da gerne drauf, dass es ein Geschenk ist, aber ob sich der Zoll daran hält ? :D
Zollfreigrenze ist glaube ich bei 22.- EUR, da liegst Du mit dem Handy jedenfalls drüber.
Interessant ist aber auch, über welchen Dienstleister die Ware nach Deutschland kommt. Ich hatte mal einen Versand über EMS (Express Mail Service), da wird dann in Deutschland automatisch die Zollabfertigung über die Fa. GDSK abgewickelt. Google mal danach... Diese Firma verlangt für ihre Arbeit eine pauschale "Gebühr", die in verschiedenen Internet-Diskussionen für erregte Gemüter sorgt. :q:
Bei anderen Versendern erfolgt dann die Verzollung direkt über DHL, d.h. man bekommt eine Info, dass man die Ware bei einem Zollamt abholen muss und entsprechende Nachweise zum Kaufpreis usw. vorlegen soll. Dort erfolgt dann die Berechnung der noch zu zahlenden Zollgebühren.

Soweit mal meine Erfahrungen

cyberdude

Koryphäe
04-08-2011, 21:56
[QUOTE=Zirzelchen67;32863883]Ich überweis ja per Paypal, Süße! Da haben die ja keine Kontodaten von mir, gell? :)

Ja, die haben mir geschrieben, dass sie was aufs Päckchen schreiben können, damit ich um den Zoll rumkomme,
aber ich bin da echt vorsichtig. :ja:

Bisher hat das mit den Sachen aus China super geklappt immer (waren ebenfalls nur Verkäufer mit TOP-Bewertungen)-
aber beim Handy binsch doch etwas zwiegespalten.

Warum muss ich auch unbedingt wieder ein lilanes oder pinkes Handy wollen? :achso: :rotfl:[/QUOTE]

Wird doch eh alles aufgemacht/durchleuchtet und dann kommt Zoll drauf.
Du musst halt ausrechnen, wie derzeit die Kurse sind, vielleicht sparst was.

Ich hab mal aus den USA gekauft, wußte das mit dem Zoll nicht, nach der Nachzahlung hab ich noch 1,50 € gespart.:)

Bienchen67
04-08-2011, 22:03
[QUOTE=cyberdude;32864850]Jaja, die schreiben da gerne drauf, dass es ein Geschenk ist, aber ob sich der Zoll daran hält ? :D
Zollfreigrenze ist glaube ich bei 22.- EUR, da liegst Du mit dem Handy jedenfalls drüber.
Interessant ist aber auch, über welchen Dienstleister die Ware nach Deutschland kommt. Ich hatte mal einen Versand über EMS (Express Mail Service), da wird dann in Deutschland automatisch die Zollabfertigung über die Fa. GDSK abgewickelt. Google mal danach... Diese Firma verlangt für ihre Arbeit eine pauschale "Gebühr", die in verschiedenen Internet-Diskussionen für erregte Gemüter sorgt. :q:
Bei anderen Versendern erfolgt dann die Verzollung direkt über DHL, d.h. man bekommt eine Info, dass man die Ware bei einem Zollamt abholen muss und entsprechende Nachweise zum Kaufpreis usw. vorlegen soll. Dort erfolgt dann die Berechnung der noch zu zahlenden Zollgebühren.

Soweit mal meine Erfahrungen

cyberdude[/QUOTE]

[QUOTE=Koryphäe;32866433]Wird doch eh alles aufgemacht/durchleuchtet und dann kommt Zoll drauf.
Du musst halt ausrechnen, wie derzeit die Kurse sind, vielleicht sparst was.

Ich hab mal aus den USA gekauft, wußte das mit dem Zoll nicht, nach der Nachzahlung hab ich noch 1,50 € gespart.:)[/QUOTE]

Super, lieben Dank für eure Einschätzung! :d:

Ich hab inzwischen auch schon gedacht, dass ich da lieber die Finger von lasse. :hehe:

Bis jetzt hatte ich aus China und Hongkong immer einen Warenwert unter 10 Euro,
da hatte ich mit Zoll und so noch nie was zu tun. :)
Bei dem Handy ist mir klar, dass das wohl anders sein wird, deswegen dachte ich, ich frag mal lieber. :help:

Von EMS hab ich auch schon mal gehört und wenn ich Pech habe, kommt das auch eventuell sogar nicht mal an (diese Fälle gibts ja auch)
und dann hab ich GAR NIX. :floet:

Von daher : danke euch, ich lass das lieber und bestell weiter nur kleine Sachen da. :)

Saraa
05-08-2011, 09:15
Zollfrei ist es bis 150€

Ab 22€ muss man die Einfuhrumsatzsteuer bezahlen. Und die beträgt 19% (auch auf die Versandkosten!).
Du kannst es dir also ausrechnen, ob es sich für dich lohnt.

Ich würde es aber nicht machen, da ich die Befürchtung hätte, dass es sich um eine Fälschung handelt. Wenn der Zoll es dann aufmacht und es eine Fälschung ist, wird die Ware vernichtet und du hast Pech gehabt :nixweiss:

Bienchen67
05-08-2011, 17:15
[QUOTE=Saraa;32871124]Zollfrei ist es bis 150€

Ab 22€ muss man die Einfuhrumsatzsteuer bezahlen. Und die beträgt 19% (auch auf die Versandkosten!).
Du kannst es dir also ausrechnen, ob es sich für dich lohnt.

Ich würde es aber nicht machen, da ich die Befürchtung hätte, dass es sich um eine Fälschung handelt. Wenn der Zoll es dann aufmacht und es eine Fälschung ist, wird die Ware vernichtet und du hast Pech gehabt :nixweiss:[/QUOTE]

Ja, danke, weiß ich inzwischen. :ja:

Okay, eine Fälschung wird es sicher nicht sein, denn dazu hat der zuviele (tausende) von positiven Bewerrtungen,
aber ich werd das Risiko lieber trotzdem nicht eingehen,
obwohl es sogar "versandkostenfrei" ist.

dreamix
18-02-2012, 12:36
Hallo Ebay Spezis.

Ich habe bei Ebay etwas vertickt, am Donnerstag Mittag war das Angebot beendet. Ich habe dem Käufer die entsprechenden Möglichkeiten zur Bezahlung per Mail geschickt, bisher hat er sich aber leider noch nicht zurückgemeldet.


Bis wann ist es angemessen zu warten?

Achilles
18-02-2012, 12:56
[QUOTE=dreamix;34979213]Hallo Ebay Spezis.

Ich habe bei Ebay etwas vertickt, am Donnerstag Mittag war das Angebot beendet. Ich habe dem Käufer die entsprechenden Möglichkeiten zur Bezahlung per Mail geschickt, bisher hat er sich aber leider noch nicht zurückgemeldet.


Bis wann ist es angemessen zu warten?[/QUOTE]


Er braucht sich gar nicht zu melden. Manchmal dauert es eine Woche (inkl. Überweisungszeit der Bank), bis das Geld auf dem Konto ankommt. Öfters mal die Kontodaten anschauen.

dreamix
18-02-2012, 13:16
okay...dann hoff ich mal das beste.

Rebus
18-02-2012, 13:24
Schau mal, ob der Käufer diese Versteigerung "abgewickelt" hat.
Wenn ich bezahle, dann klicke ich diese Abwicklung an und der Verkäufer weiß, das Geld wurde überwiesen.

juzwi
18-02-2012, 13:25
Wenn ich das richtig verstanden habe, sind das doch erst zwei Werktage. Da kann man nicht viel erwarten.
Ich habe am Do auch drei Sachen vertickt. Bei einer war das Geld am Fr da; auf die beiden anderen warte ich noch. Wenn innerhalb von einer Woche nicht gezahlt wird, mahne ich. Ausnahmsweise, also wenn ich es aus irgendwelchen Gründen eilig habe (z.B. Umzug) und es um viel Geld geht, melde ich auch sofort, d.h. ohne Mahnung, einen unbezahlten Artikel.


[QUOTE=Rebus;34979467]Schau mal, ob der Käufer diese Versteigerung "abgewickelt" hat.
Wenn ich bezahle, dann klicke ich diese Abwicklung an und der Verkäufer weiß, das Geld wurde überwiesen.[/QUOTE]

Dann weiß der Verkäufer nur, dass der Käufer die Kontoverbindung hat. Dass er auch überwiesen hat, kann man nur hoffen!
Die Anzeige kommt übrigens m.E. nur, wenn der Käufer die Kaufabwicklung auch abschließt.

Rebus
18-02-2012, 13:38
Natürlich bedeutet das "nur", dass die Kontoverbindungen da sind und der Käufer überwiesen hat (oder kann man diese Kaufabwicklung auch anklicken, wenn man nicht überwiesen hat? :kopfkratz ).
Ich kontaktiere die Verkäufe auch nicht mehr, wenn ich das Geld so angewiesen habe. Warum auch :nixweiss:

ferrailleuse
18-02-2012, 13:54
[QUOTE=Rebus;34979575]Natürlich bedeutet das "nur", dass die Kontoverbindungen da sind und der Käufer überwiesen hat (oder kann man diese Kaufabwicklung auch anklicken, wenn man nicht überwiesen hat? :kopfkratz ).
Ich kontaktiere die Verkäufe auch nicht mehr, wenn ich das Geld so angewiesen habe. Warum auch :nixweiss:[/QUOTE]


Die Kaufabwicklung klickst Du an, um an die Bankdaten des Verkäufers zu kommen. Wenn Du die brav abgeschrieben hast, gehst Du auf "Kaufabwicklung beenden". Der Verkäufer sieht dann, dass Du wenigstens schon mal seine Bankverbindung kennst. :D

Ob Du dann auch auf das angegebene Konto überweist --- wer soll das kontrollieren?? ;)

Meine kÄufer zahlen in letzter Zeit recht schleppend :crap:

juzwi
18-02-2012, 14:04
Ich hatte kürzlich meinen ersten Nichtzahler.

Musste den Kram nochmal einstellen und habe prompt 30 € weniger dafür gekriegt. :mad:

Bienchen67
18-02-2012, 14:06
[QUOTE=ferrailleuse;34979671]Die Kaufabwicklung klickst Du an, um an die Bankdaten des Verkäufers zu kommen. Wenn Du die brav abgeschrieben hast, gehst Du auf "Kaufabwicklung beenden". Der Verkäufer sieht dann, dass Du wenigstens schon mal seine Bankverbindung kennst. :D

Ob Du dann auch auf das angegebene Konto überweist --- wer soll das kontrollieren?? ;)

Meine kÄufer zahlen in letzter Zeit recht schleppend :crap:[/QUOTE]
Och, Herzilein. :tröst: Ich hab inzwischen in den Angeboten selbst stehen, dass ich um Überweisungen innerhalb von 4 Tagen bitte-
das klappt somit bei mir in letzter Zeit super. :)

:bussi: :knuddel:

Rebus
18-02-2012, 14:18
[QUOTE=ferrailleuse;34979671]Die Kaufabwicklung klickst Du an, um an die Bankdaten des Verkäufers zu kommen. Wenn Du die brav abgeschrieben hast, gehst Du auf "Kaufabwicklung beenden". Der Verkäufer sieht dann, dass Du wenigstens schon mal seine Bankverbindung kennst. :D

Ob Du dann auch auf das angegebene Konto überweist --- wer soll das kontrollieren?? ;)

Meine kÄufer zahlen in letzter Zeit recht schleppend :crap:[/QUOTE]
:helga:
Ich zahle nur ausschließlich per Paypal, normale Überweisungen mach ich nicht mehr, daher weiß ich nicht, wie das da abläuft. Bei Paypal-Zahlungen und deren Aschluß kommt man eben wieder auf die ebay-Seite und kann dann die Kaufabwicklung aschließen.
Das es bei normalen Überweisungen mit der Kaufabwicklung so läuft, wusste ich nicht :nixweiss:

ferrailleuse
18-02-2012, 17:20
[QUOTE=Bienchen67;34979756]Och, Herzilein. :tröst: Ich hab inzwischen in den Angeboten selbst stehen, dass ich um Überweisungen innerhalb von 4 Tagen bitte-
das klappt somit bei mir in letzter Zeit super. :)

:bussi: :knuddel:[/QUOTE]

Anscheinend hab ich nur Käufer, die des Lesens nicht mächtig sind und nur die Bildln angucken :rolleyes:

Das steht bei mir auch, aber wer nicht zahlen will, den juckt das auch nicht :crap:


[QUOTE=Rebus;34979827]:helga:
Ich zahle nur ausschließlich per Paypal, normale Überweisungen mach ich nicht mehr, daher weiß ich nicht, wie das da abläuft. Bei Paypal-Zahlungen und deren Aschluß kommt man eben wieder auf die ebay-Seite und kann dann die Kaufabwicklung aschließen.
Das es bei normalen Überweisungen mit der Kaufabwicklung so läuft, wusste ich nicht :nixweiss:[/QUOTE]


:knuddel: Siehste, und ich wusste das von Paypal nicht, weil ich das nicht mag -- Teufelszeuch!!! :zahn:

Rebus
18-02-2012, 17:22
Ach, wieso Teufelszeug... bei ebay-Auktionen hat man da wenigstens eine klitzekleine Sicherheit, wenn irgendwas schief gehen sollte :helga:
:schäm:

ferrailleuse
18-02-2012, 17:25
[QUOTE=Rebus;34981416]Ach, wieso Teufelszeug... bei ebay-Auktionen hat man da wenigstens eine klitzekleine Sicherheit, wenn irgendwas schief gehen sollte :helga:
:schäm:[/QUOTE]


Weil es von Ibeee eingesetzt wird, um die Verkäufer zu knechten und noch mehr Kohle zu scheffeln. :zeter:

Ich kaufe und verkaufe nix Teures bei Iiiibääää, da brauch ich diese glorreiche Erfindung nicht.

Bei hochwertigen Sachen ist das natürlich schon von Vorteil :)

Bienchen67
18-02-2012, 17:34
[QUOTE=ferrailleuse;34981401]Anscheinend hab ich nur Käufer, die des Lesens nicht mächtig sind und nur die Bildln angucken :rolleyes:

Das steht bei mir auch, aber wer nicht zahlen will, den juckt das auch nicht :crap:
[/QUOTE]
Boah, das ist dann echt ne Frechheit, ich hab das noch nicht EINMAL gehabt, dass ich warten musste-
und das bei mittlerweile über 750 Artikeln. :hehe:
da musst du mal durchgreifen. :sumo:

ferrailleuse
18-02-2012, 17:38
[QUOTE=Bienchen67;34981518]Boah, das ist dann echt ne Frechheit, ich hab das noch nicht EINMAL gehabt, dass ich warten musste-
und das bei mittlerweile über 750 Artikeln. :hehe:
da musst du mal durchgreifen. :sumo:[/QUOTE]


Wie denn, Schätzchen?? :nixweiss:

Soll ich ihnen schreiben: ey, Alda, isch weiss, wo Dein Haus wohnt :nixweiss:

Das Phänomen der Nichtzahler wurde erst so schlimm, als man als Verkäufer nicht mehr schlecht bewerten durfte :motz:

Rebus
18-02-2012, 17:40
[QUOTE=ferrailleuse;34981444]Weil es von Ibeee eingesetzt wird, um die Verkäufer zu knechten und noch mehr Kohle zu scheffeln. :zeter:

Ich kaufe und verkaufe nix Teures bei Iiiibääää, da brauch ich diese glorreiche Erfindung nicht.

Bei hochwertigen Sachen ist das natürlich schon von Vorteil :)[/QUOTE]
Ich fühl mich bei Paypal aber echt nicht geknechtet, ich nutze es generell lieber als Zahlungsmittel, wie ne normale Überweisung. Erstens kriegt der Verkäufer keine Kontodaten von mir (mag ja paranoid klingen, aber heutzutage weiß man ja nie :helga:) und zweitens speziell bei ebay-Auktionen eben ne gewisse Sicherheit.
Außerdem sehr praktisch bei Zahlungen auf ausländische Konten... IBAN und der ganze andere Glump nervt mich da halt :helga:

ferrailleuse
18-02-2012, 17:44
[QUOTE=Rebus;34981581]Ich fühl mich bei Paypal aber echt nicht geknechtet, ich nutze es generell lieber als Zahlungsmittel, wie ne normale Überweisung. Erstens kriegt der Verkäufer keine Kontodaten von mir (mag ja paranoid klingen, aber heutzutage weiß man ja nie :helga:) und zweitens speziell bei ebay-Auktionen eben ne gewisse Sicherheit.
Außerdem sehr praktisch bei Zahlungen auf ausländische Konten... IBAN und der ganze andere Glump nervt mich da halt :helga:[/QUOTE]


Ach, das wusste ich auch noch nicht :schäm:

Ich sag ja, bei teurem Zeuchs und Auslandsverkäufen ist das wirklich gut, aber ich brauch es nicht, weil ich auch nix ins Ausland verkaufe. Das Gschiss tu ich mir nicht an. :D

Bienchen67
18-02-2012, 17:45
[QUOTE=ferrailleuse;34981565]Wie denn, Schätzchen?? :nixweiss:

Soll ich ihnen schreiben: ey, Alda, isch weiss, wo Dein Haus wohnt :nixweiss:

Das Phänomen der Nichtzahler wurde erst so schlimm, als man als Verkäufer nicht mehr schlecht bewerten durfte :motz:[/QUOTE]
GENAU SO! :D Du bist doch sonst nicht so zimperlich, mach die zur Sau! :D :bussi:

Rebus
18-02-2012, 17:49
[QUOTE=ferrailleuse;34981605]Ach, das wusste ich auch noch nicht :schäm:

Ich sag ja, bei teurem Zeuchs und Auslandsverkäufen ist das wirklich gut, aber ich brauch es nicht, weil ich auch nix ins Ausland verkaufe. Das Gschiss tu ich mir nicht an. :D[/QUOTE]
Geht ja nicht nur um verkaufen oder so :D
Und ja, der Verkäufer sieht dann auf seinem Paypal-Konto nur, das Geld eingegangen ist, mehr nicht :ja:


Hast du als Verkäufer nicht auch die Möglichkeit, über ebay Druck zu machen? Sowas hatte ich mal vor vielen vielen Jahren, als mir der Verkäufer ne falsche Kontonummer gegeben hat und mich dann über ebay angemahnt hat! War aber auch n Fehler der damaligen Bank, die haben Name des Kontoinhabers nicht mit der Kontonummer abgeglichen :zeter:
Und da hat er mich über ebay anmahnen lassen, das ich zahlen soll, ansonsten wird mein ebay-Konto still gelegt :schäm:

ferrailleuse
18-02-2012, 17:52
[QUOTE=Rebus;34981658]Geht ja nicht nur um verkaufen oder so :D
Und ja, der Verkäufer sieht dann auf seinem Paypal-Konto nur, das Geld eingegangen ist, mehr nicht :ja:


Hast du als Verkäufer nicht auch die Möglichkeit, über ebay Druck zu machen? Sowas hatte ich mal vor vielen vielen Jahren, als mir der Verkäufer ne falsche Kontonummer gegeben hat und mich dann über ebay angemahnt hat! War aber auch n Fehler der damaligen Bank, die haben Name des Kontoinhabers nicht mit der Kontonummer abgeglichen :zeter:
Und da hat er mich über ebay anmahnen lassen, das ich zahlen soll, ansonsten wird mein ebay-Konto still gelegt :schäm:[/QUOTE]

Schön wärs!!!!

Natürlich mahne ich über ebay, wenn die nix zahlen. Wenn sich die Käufer dann nicht rühren, kannst Du den Fall nach 8 Tagen schliessen. Du bekommst die ebay-Gebühren rückerstattet und der böse Käufer eine Verwarnung wg. nichtbezahlter Auktion. Das wars!!! :vogel:

dreamix
18-02-2012, 18:33
so, geld is da. :rolleyes:

über paypal. aber ich hab nicht den vollen betrag bekommen und versenden auch noch kostenlos. ich vertick da nix mehr, das ist doch schei+e

Kathy1975
18-02-2012, 19:01
[QUOTE=dreamix;34981989]so, geld is da. :rolleyes:

über paypal. aber ich hab nicht den vollen betrag bekommen und versenden auch noch kostenlos. ich vertick da nix mehr, das ist doch schei+e[/QUOTE]

Das Geld was dir jetzt fehlt sind glaube ich die Paypal Gebühren was du leider tragen muss.

GrauePantherin
18-02-2012, 19:32
[QUOTE=dreamix;34981989]so, geld is da. :rolleyes:

über paypal. aber ich hab nicht den vollen betrag bekommen und versenden auch noch kostenlos. ich vertick da nix mehr, das ist doch schei+e[/QUOTE]

Wenn man mit Paypal bezahlt, hat man als Käufer keine Möglichkeit, den Preis zu ändern. Da bezahlt man genau das, was der Verkäufer in der Kaufabwicklung in Rechnung stellt.

Kann es nicht sein, dass Dir da etwas durcheinander gekommen ist?

Medora
19-02-2012, 17:53
[QUOTE=ferrailleuse;34981565]
Das Phänomen der Nichtzahler wurde erst so schlimm, als man als Verkäufer nicht mehr schlecht bewerten durfte :motz:[/QUOTE]

genau, ist mir auch aufgefallen. ich hab alle paar Monate so nen Fakebieter, der trotz netter Mails meinerseits und später die von ebay-Problem-klären-Mail nicht bezahlt. den will ich bitteschön negativ bewerten dürfen :sumo:

ich geb dem dann gezwungenermassen ne positive Bewertung, aber im Text schreib ich dann schon - Fakebieter, keine Zahlung nach xx Wochen, usw.

auch da hab ich lernen müssen, erst bewerten, dann Fall schliessen. andersrum kann man nimmer bewerten :rolleyes:

FrauSchatz
19-02-2012, 18:02
[QUOTE=ferrailleuse;34981565] als man als Verkäufer nicht mehr schlecht bewerten durfte :motz:[/QUOTE]
:confused: Das wußte ich auch nicht. War bisher immer Käufer. Aber ich bekomme doch vom Verkäufer eine Bewertung?! :kopfkratz

juzwi
19-02-2012, 18:03
Neutral und negativ ist gegenüber dem Käufer nicht mehr möglich.

Nur in Worten! :zahn:


Meine Nichtzahlerin von neulich hat jedenfalls ihr Profil auf "privat" geschaltet.

ferrailleuse
19-02-2012, 18:06
[QUOTE=Medora;34990920]genau, ist mir auch aufgefallen. ich hab alle paar Monate so nen Fakebieter, der trotz netter Mails meinerseits und später die von ebay-Problem-klären-Mail nicht bezahlt. den will ich bitteschön negativ bewerten dürfen :sumo:

ich geb dem dann gezwungenermassen ne positive Bewertung, aber im Text schreib ich dann schon - Fakebieter, keine Zahlung nach xx Wochen, usw.

auch da hab ich lernen müssen, erst bewerten, dann Fall schliessen. andersrum kann man nimmer bewerten :rolleyes:[/QUOTE]


Neeee, die kriegen von mir gar keine Bewertung. :tsts: Sonst bekommen die ja einen Haufen positive zusammen :vogel: Lesen tut die doch eh fast keiner, jeder schaut doch nur auf die Prozente :beiss:

ferrailleuse
19-02-2012, 18:07
[QUOTE=juzwi;34991038]
Meine Nichtzahlerin von neulich hat jedenfalls ihr Profil auf "privat" geschaltet.[/QUOTE]


Das sind mir ja eh die liebsten !!! :zeter:

Aber leider kann man die nicht ausschließen :tkbeiss:

Medora
19-02-2012, 18:35
[QUOTE=ferrailleuse;34991089]Das sind mir ja eh die liebsten !!! :zeter:

Aber leider kann man die nicht ausschließen :tkbeiss:[/QUOTE]

die kann ich auch ned leiden - mit :zeter:
die bewerte ich aus Prinzip ned :sumo:

juzwi
19-02-2012, 18:52
Naja. Einen meiner Accounts hab ich auch auf privat, weil ein neugieriger Bekannter den kennt. :helga:

GrauePantherin
04-03-2012, 13:45
Zur Info:
eBay: Ab Sommer langsamer und mit mehr Risiko (http://www.chip.de/news/eBay-Ab-Sommer-langsamer-und-mit-mehr-Risiko_54848886.html)

ferrailleuse
04-03-2012, 15:44
[QUOTE=GrauePantherin;35135435]Zur Info:
eBay: Ab Sommer langsamer und mit mehr Risiko (http://www.chip.de/news/eBay-Ab-Sommer-langsamer-und-mit-mehr-Risiko_54848886.html)[/QUOTE]


Da fehlen mir die Worte :ko:

reddevil
04-03-2012, 15:49
[QUOTE=GrauePantherin;35135435]Zur Info:
eBay: Ab Sommer langsamer und mit mehr Risiko (http://www.chip.de/news/eBay-Ab-Sommer-langsamer-und-mit-mehr-Risiko_54848886.html)[/QUOTE]
gut das ich das mal so klar gelesen habe. habe zwar noch nie was über ebay verkauft, werde mir das jetzt aber 3x überlegen.

kaufen hingegen vielleicht dann wieder mal. :D ;)

Rebus
04-03-2012, 15:52
Da wird sich die Post bzw. Hermes die Hände reiben, denn ich kann mir vorstellen, dass die Verkäufer dann vermehrt versicherten Versand wählen werden. Ansonsten wäre ja dem Betrug Tür und Tor geöffnet.
Weia, ebay, eine Verschlimmbesserung nach der anderen :rolleyes:

ferrailleuse
04-03-2012, 15:59
[QUOTE=Rebus;35136399]Da wird sich die Post bzw. Hermes die Hände reiben, denn ich kann mir vorstellen, dass die Verkäufer dann vermehrt versicherten Versand wählen werden. Ansonsten wäre ja dem Betrug Tür und Tor geöffnet.
Weia, ebay, eine Verschlimmbesserung nach der anderen :rolleyes:[/QUOTE]


Dann kannste aber z.B. keine Bücher mehr verkaufen, sondern nur noch Buchpakete.

Da fallen sämtliche Auktionen für "Kleinpreis-Artikel" weg. Das müsste doch eigentlich das Gros der Auktionen bei Iiiibääää sein :kopfkratz

Eggi
04-03-2012, 16:00
[QUOTE=obigem Chip-Link]Person A bietet auf eBay einen Gegenstand an und verkauft ihn erfolgreich an Person B. Person B zahlt daraufhin den Kaufpreis plus die Portokosten auf das Konto von eBay ein. Der Versand erfolgt unversichert, also beispielsweise als Briefsendung der Deutschen Post. Da der Gegenstand nie bei Person B eintrifft und Person A den Versand nicht nachweisen kann, zahlt eBay das einbehaltene Geld nicht dem Verkäufer aus, sondern erstattet es dem Käufer zurück. Zusätzlich zum Verlust des Gegenstandes und der Portokosten bleibt der Verkäufer auch noch auf den Auktionsgebühren sitzen.

Es kommt allerdings noch schlimmer: Da der Versand ohne Möglichkeit der Nachverfolgung durchgeführt wurde, kann der Käufer auch trotz Erhalt der Ware einfach behaupten, die Sendung nie erhalten zu haben. Da sich die Angabe nicht überprüfen lässt, greift automatisch der Käuferschutz und erstattet dem Käufer sein Geld zurück. So sind Betrügern Tür und Tor geöffnet.[/QUOTE]:dada:

Bienchen67
04-03-2012, 16:00
[QUOTE=ferrailleuse;35136322]Da fehlen mir die Worte :ko:[/QUOTE]
Ja, mir auch. :achso:
Wir haben da bei FB schon drüber diskutiert vorgestern, ich weiß gar nicht, was die sich dabei denken. :hammer:
Ich werd meine Büchersendungen weiter als Büchersendung unversichert versenden,
wahrscheinlich BIS zum ersten Mal, wo eine nicht ankommt. :hehe:

ferrailleuse
04-03-2012, 16:01
Mein neues Hobby wird "Ebay-Betrüger" :teufel:

juzwi
04-03-2012, 16:10
Ich habe ohnehin immer nur versichert versendet.
Mich stört an der Neuerung nur dieser Zahlungszwangsumweg über eBay. Wenn es so kommt, werde ich es mir überlegen, über eBay zu verticken.
Das mit der Zahlung an eBay ist übrigens jetzt schon so bei Accounts, über die zum ersten Mal verkauft wird.
Was übrigens Bücher betrifft: die kann man auch über Amazon verkaufen; da gibt es solche Probleme nicht.

Bienchen67
04-03-2012, 16:12
[QUOTE=juzwi;35136645]Ich habe immer nur versichert versendet.
Mich stört an der Neuerung nur dieser Zahlungszwangsumweg über eBay. Das ist übrigens jetzt schon so bei Accounts, über die zum ersten Mal verkauft wird.
Wenn es so kommt, werde ich es mir überlegen, über eBay zu verticken.

Was übrigens Bücher betrifft: die kann man auch über Amazon verkaufen; da gibt es solche Probleme nicht.[/QUOTE]
da ist mir einfach das Porto zu teuer, sonst hätte ich das da schon mal versucht:
3 Euro Porto für 85-Cent-Sendungen, nee danke. :crap:

Bienchen67
04-03-2012, 16:13
[QUOTE=ferrailleuse;35136507]Mein neues Hobby wird "Ebay-Betrüger" :teufel:[/QUOTE]
du schlimmer Finger! :hair: :rotfl:

dann darfste aber nich zu meiner Hochzeit kommen! :help: :rotfl: :bussi:

Rebus
04-03-2012, 16:22
[QUOTE=juzwi;35136645]Ich habe ohnehin immer nur versichert versendet.
Mich stört an der Neuerung nur dieser Zahlungszwangsumweg über eBay. Wenn es so kommt, werde ich es mir überlegen, über eBay zu verticken.
Das mit der Zahlung an eBay ist übrigens jetzt schon so bei Accounts, über die zum ersten Mal verkauft wird.
Was übrigens Bücher betrifft: die kann man auch über Amazon verkaufen; da gibt es solche Probleme nicht.[/QUOTE]
Bei amazon läuft es doch aber genauso, amazon erhält das Geld und leitet weiter, also im Grunde nix anderes, wie das, was ebay jetzt anbieten will :helga:

Versichert hab ich auch versendet, nämlich über Hermes. Die bieten das ja generell an, bei der Post find ich die 6,90 unverschämt.

ferrailleuse
04-03-2012, 16:24
[QUOTE=Rebus;35136813]Bei amazon läuft es doch aber genauso, amazon erhält das Geld und leitet weiter, also im Grunde nix anderes, wie das, was ebay jetzt anbieten will :helga:

Versichert hab ich auch versendet, nämlich über Hermes. Die bieten das ja generell an, bei der Post find ich die 6,90 unverschämt.[/QUOTE]


HERMES kostet so um die 4,30 -- schwankt z.Zt. dauernd :smoke:

Aber wer kauft denn einen Lippenstift für zweifuffzich und zahlt dafür ca. 4 Ocken Paketgebühr :nixweiss:

Rebus
04-03-2012, 16:37
[QUOTE=ferrailleuse;35136849]HERMES kostet so um die 4,30 -- schwankt z.Zt. dauernd :smoke:

Aber wer kauft denn einen Lippenstift für zweifuffzich und zahlt dafür ca. 4 Ocken Paketgebühr :nixweiss:[/QUOTE]
Das mit Hermes weiß ich, ich nutze es lieber, wenn ich Pakete oder Päckchen verschicke, weil ich die 6,90 der Post nicht einsehe :helga:

Nun, die ersten Verkäufer, deren Ware (angeblich) nicht angekommen ist, werden das wohl dann "müssen", wenn sie nicht Miese machen wollen :D
Ob das die Kundschaft dann vom bieten abhält? Wir werden sehen :floet:

GrauePantherin
04-03-2012, 17:28
Ich verkaufe Bücher über Amazon und Ebay. Als Ebayverkäufer hat man die gleichen Nachteile hat wie bei Amazon: der Kunde ist König, er kann sich alles erlauben und wird ggfs. zum Lügner, Erpresser oder Betrüger - je nach krimineller Energie.
Als Verkäufer ist man immer der Arxxx, man kann sich in keiner Weise zur Wehr setzen.

Ich habe mich jetzt mal bei Hood.de umgesehen, das scheint inzwischen eine echte Alternative geworden zu sein. Wenigstens kann man da auch Käufer reell bewerten.

Rebus
04-03-2012, 17:33
Hood find ich ein wenig suspekt, da kann man Dinge käuflich erwerben, die eigl verboten sind, das macht es für mich nicht wirklich zur Alternative :helga:

GrauePantherin
04-03-2012, 17:38
Huch :eek:. Nämlich? :suspekt: :trippel:

Ich kann doch selbst entscheiden, was ich kaufen oder verkaufen will. :nixweiss: