PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ebay


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 [20] 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47

Luna95
13-11-2012, 12:05
ebay werd ich gleich noch anschreiben, damit die schonmal Bescheid wissen.
Klar hab ich meinen Kontoauszug als Beweis, aber der wird ebay nicht interessieren, bei Überweisung bieten die keinen Käuferschutz.

Ich verstehs einfach nicht. Erst bietet der mir einen teureren Artikel zum selben Preis an. Ich hätte einen anderen Artikel genommen, und noch was dazugezahlt. Und dann meldet der mich, daß ich nicht zahle :tkbeiss:

Luna95
13-11-2012, 12:17
[QUOTE=juzwi;37379420]Ich würde mich gleichzeitig im dafür vorgesehenen Feld zur Stellungnahme gegen die Meldung eines unbezahlten Artikels wenden. Gleichzeitig würde ich bei eBay einen nicht erhaltenen Artikel melden (weiß jetzt aber nicht, ob beide Verfahren parallel gehen),[/QUOTE]


Der Button zu Stellungnahme ist da nicht, nur "Jetzt bezahlen" :mad:

juzwi
13-11-2012, 12:26
[QUOTE=Luna95;37379430]Klar hab ich meinen Kontoauszug als Beweis, aber der wird ebay nicht interessieren, bei Überweisung bieten die keinen Käuferschutz.
[/QUOTE]


Ich glaube, du verwechselst Käuferschutz und Zahlungsnachweis.
Du hast wegen der Zahlung insofern keinen Käuferschutz, als Du gezahlt, aber nichts erhalten hast.

Wenn der Verkäufer eine angeblich nicht erhaltene Zahlung moniert,musst Du die doch mit dem Kontoauszug nachweisen können!


[QUOTE=Luna95;37379488]Der Button zu Stellungnahme ist da nicht, nur "Jetzt bezahlen" :mad:[/QUOTE]


:kopfkratz

dann weiß ich auch nicht weiter. Das hatte ich noch nicht.

Rebus
13-11-2012, 13:05
Ich würde ebay melden, dass du die Ware nicht erhalten hast.
Wenn er dir so doof kommt, dann kannst du genauso reagieren.

Solche Verkäufer vermiesen einem ebay wieder und immer wieder *grummel*

Luna95
13-11-2012, 14:02
Hab dem VK über ebay eine Nachricht geschickt, warum der mich gemeldet hat, per Rechtsanwalt wäre ja nachzuvollziehen, daß ich überwiesen habe, und daß es bei ihm ankam.
Immerhin kam eine Meldung zurück:
Hallo, war ein Versehen, können wir so machen mit dem anderen Artikel.

Na immerhin etwas...
Ich überweise da aber doch noch nicht mehr Geld hin, bevor ich keine Ware habe? Seh ich echt nicht ein.
Oder soll ich Zurücküberweisung auf mein Konto fordern?
Ach ist das nun Sch... :mauer:

MissElli
13-11-2012, 14:04
An deiner Stelle würde ich völlig ruhig bleiben.
Du hast bestellt und vorab bezahlt - der Verkäufer kann nicht wie bestellt liefern! So.
Das sind die Fakten und das spricht doch wohl eindeutig für dich!
Genauso und ohne weitere Umschreibungen würde ich das ebay mitteilen.

edit: Hast du ja schon gemacht. Ich würd mein Geld zurückfordern. Kann ja nicht so schwer sein für den Verkäufer. Und ... ceep cool!

Ich hatte jetzt auch einen, der ein Buch gekauft hat. Das Buch war in einwandfreiem Zustand, ich habe es sorgfältig verpackt und jetzt regt der sich auf, da wäre ein Riss und dort ein Knick. Hallo? Mal abgesehen, dass dem nicht so ist ... Bei nem Euro Kaufpreis streite ich mich nicht, da ist mir meine Zeit zu schade. Ich habe den Euro per Paypal zurückerstattet und gut ist. Jetzt ist es ihm peinlich. :D

Granini
13-11-2012, 14:05
Ist doch alles kein Drama.. er hat sich doch nun gemeldet. Lass dir das Geld zurück überweisen wenn du kein Bock mehr hast :nixweiss:

Rheinlady
13-11-2012, 15:33
Wenn´s irgend möglich ist, zahle ich bei Ebay nur mit PayPal. Dann bin ich auf der sicheren Seite und muss nicht beweisen, dass ich gezahlt habe.

Luna95
13-11-2012, 16:14
Habe dem Verkäufer eine Frist bis Freitag gesetzt, bis dahin will ich mein Geld zurück auf meinem Konto haben! Mit Anwalt hab ich auch gedroht.

Hoffentlich bekomm ich mein Geld zurück.

Dicky Fox
13-11-2012, 17:22
[quote=Luna95;37380642]Habe dem Verkäufer eine Frist bis Freitag gesetzt, bis dahin will ich mein Geld zurück auf meinem Konto haben! Mit Anwalt hab ich auch gedroht.

Hoffentlich bekomm ich mein Geld zurück.[/quote]

Eigentlich hat er sich doch schon einsichtig gezeigt. Dann warte doch erstmal ab, was jetzt passiert. Da muß man nicht gleich noch mit dem Anwalt drohen. Könnte den Kerl jetzt erstrecht sauer machen und dann verzögert der die ganze Geschichte extra.

skonto
13-11-2012, 17:28
Vielleicht ist ihm der Zahlungseingang einfach nur durchgerutscht.
Sowas kann durchaus passieren.

Luna95
14-11-2012, 12:25
[QUOTE=MissElli;37379978]
Ich hatte jetzt auch einen, der ein Buch gekauft hat. Das Buch war in einwandfreiem Zustand, ich habe es sorgfältig verpackt und jetzt regt der sich auf, da wäre ein Riss und dort ein Knick. Hallo? Mal abgesehen, dass dem nicht so ist ... Bei nem Euro Kaufpreis streite ich mich nicht, da ist mir meine Zeit zu schade. Ich habe den Euro per Paypal zurückerstattet und gut ist. Jetzt ist es ihm peinlich. :D[/QUOTE]

Ohweia, wie kann man was für einen Euro reklamieren??? Komische Leute gibts..


[QUOTE=skonto;37381148]Vielleicht ist ihm der Zahlungseingang einfach nur durchgerutscht.
Sowas kann durchaus passieren.[/QUOTE]

Nee, hat sich angeblich nur verklickt :ko:



Beratung fand ja auch keine statt. Da mein bestellter Artikel nicht da ist, bot der mir einen anderen an, den ich aber nicht brauche. Fragte nach einem noch teureren (wo ich noch zugezahlt hätte), ich stellte eine bestimmte Frage, die mir leider nicht beantwortet wird.
Ich denke, als gewerblicher Verkäufer sollte man seine Kunden auch beraten können, vor allem dann, wenn der ursprüngliche Artikel nicht da ist.

Stattdessen kamen gestern noch 2 Nachrichten, warum ich denn jetzt drohen würde, ich hätte mich ja eine Woche nicht gemeldet. Ohman, diese Woche ist ja gar nicht mein Problem, bin eben ein geduldiger Mensch. Aber nun wirft der mir das vor.

Dann noch eine Nachricht, ob er mir den Artikel denn nun schicken soll. (Keine Ahnung welchen der meint, den Ersatz den er mir vorschlug, oder den Ersatz den ich vorschlug) Meine Fragen dazu wurden ja nicht beantwortet.

Hab grade wieder dahingeschrieben, warum und weshalb ich so sauer bin. Artikel nicht da, keine Beratung für einen anderen, dann meldet der mich noch "aus Versehen". Den "Fall" hat er zum Glück wieder geschlossen.
Und er soll mir doch nun bitte mein Geld zurücküberweisen.

skonto
14-11-2012, 12:35
[QUOTE=Luna95;37387447]
Beratung fand ja auch keine statt. [/QUOTE]

:o
Das überrascht mich ja. Normalerweise heisst es ja Fachhandel = billige Kistenschieber ohne Beratung; ebay = teurer dafür aber mit Beratung und Service

Ne mach mal, ich glaub der ist auch froh drüber, dass du nicht bei ihm kaufst. :d:

Luna95
14-11-2012, 13:07
[QUOTE=skonto;37387487]:o
Das überrascht mich ja. Normalerweise heisst es ja Fachhandel = billige Kistenschieber ohne Beratung; ebay = teurer dafür aber mit Beratung und Service

Ne mach mal, ich glaub der ist auch froh drüber, dass du nicht bei ihm kaufst. :d:[/QUOTE]

Warum das denn? Weil ich ein so übler Kunde bin? :rotfl:
Ist das denn zuviel erwartet, wenn er mir was zu dem Ersatzartikel gesagt hätte? Zu meinen Fragen kam nie eine Antwort.

Luna95
14-11-2012, 13:23
.

Ninny
31-01-2013, 15:02
Hat jemand Erfahrungen mit einem Möbelkauf bei Ebay?

Ich habe mich in ein Jugendstil Buffett verliebt, welches bei 1 Euro Liegt und noch 4 Tage im Angebot bleibt.

Ist sowas seriös? Ich hab mir beim Steigern ein Limit gesetzt, frage mich aber, wie der Verkäufer bei solch einer Auktion Gewinn machen kann.

Falls ich das Teil ersteigere, möchte ich keine Ruine geliefert bekommen: die müßten mir doch das liefern, was auf dem Bild zu sehen ist?

Nicht, daß mir das Möbel beim Schraubenziehertest auseinander bröselt :zahn:

Rheinlady
31-01-2013, 15:08
[QUOTE=Ninny;38081211]Hat jemand Erfahrungen mit einem Möbelkauf bei Ebay?

Ich habe mich in ein Jugendstil Buffett verliebt, welches bei 1 Euro Liegt und noch 4 Tage im Angebot bleibt.

Ist sowas seriös? Ich hab mir beim Steigern ein Limit gesetzt, frage mich aber, wie der Verkäufer bei solch einer Auktion Gewinn machen kann.

Falls ich das Teil ersteigere, möchte ich keine Ruine geliefert bekommen: die müßten mir doch das liefern, was auf dem Bild zu sehen ist?

Nicht, daß mir das Möbel beim Schraubenziehertest auseinander bröselt :zahn:[/QUOTE]



Ich habe vor ein paar Jahren für meine Mutter drei Möbelstücke in Eiche-rustikal gesteigert.
Die gingen in den letzten Sekunden noch hoch im Preis.
Da ich das aber wusste und die Möbel unbedingt haben wollte, habe ich die letzten 15 Sekunden bis zu meinem Preislimit geboten.
Ich war vor Aufregung einem Herzinfarkt nahe. Habe aber alle drei Möbelstücke bekommen (sie sehen aus wie neu) und zwar relativ günstig. Aber wer will heute auch noch Eiche-rustikal?
Lange Rede kurzer Sinn. Die wirklich Interessierten bieten die letzten 15 bis 20 Sekunden und zwar aus dem Grund um das Teil auch zu bekommen. Ich habe auf diese Art und Weise in 90 Prozent der Fälle Erfolg bei Ebay.
Wer zu früh bietet, den bestraft der hohe Preis. Dann haben die Mitbieter nämlich noch Zeit mitzubieten und diese Zeit sollte man ihnen nicht lassen. ;)

Du kannst den Verkäufer aber vorher kontaktieren und dort alle Fragen zu diesem Buffett stellen. Er wird dir sicher wahrheitsgemäß antworten. Schau dir auch seine übrigen Bewertungen an. Ich kaufe nur bei denen, die mindesten 99 % positive Bewertungen haben.

Ninny
31-01-2013, 15:39
Danke Rheinlady :)

Bei den Verkäufern bin ich auch vorsichtig u. schaue mir die Bewertungen an. Habe Ebay erst vor ein paar Wochen für mich entdeckt. Jetzt bin ich froh, daß ich mich getraut habe, dort mal mitzubieten. Bis jetzt hab ich Krimis von Privat ersteigert ( Menschen, die Bücher lesen, können keine Betrüger sein :zahn: ) und bei Verkäufern mit Ladengeschäft, die ja einen Ruf zu verlieren habe, wenn was schiefgeht.

Ich bin gespannt auf Schilderungen von andren Usern.

Das Steigern auf den letzten Drücker habe ich jetzt auch schon spitz, nachdem mich jemand auf den letzten Metern überboten hatte

ferrailleuse
31-01-2013, 15:39
[QUOTE=Ninny;38081211]Hat jemand Erfahrungen mit einem Möbelkauf bei Ebay?

Ich habe mich in ein Jugendstil Buffett verliebt, welches bei 1 Euro Liegt und noch 4 Tage im Angebot bleibt.

Ist sowas seriös? Ich hab mir beim Steigern ein Limit gesetzt, frage mich aber, wie der Verkäufer bei solch einer Auktion Gewinn machen kann.

Falls ich das Teil ersteigere, möchte ich keine Ruine geliefert bekommen: die müßten mir doch das liefern, was auf dem Bild zu sehen ist?

Nicht, daß mir das Möbel beim Schraubenziehertest auseinander bröselt :zahn:[/QUOTE]


Hallo Ninnylein,

wie Rheinlady schon sagt, gehen die Preise meistens in letzter Sekunde noch hoch.

Ist das Teil "nur zur Selbstabholung" ? Dann hast Du evtl. größere Chancen, weil nur Interessenten aus dem Umkreis zugreifen werden.

Falls die Artikelbeschreibung etwas schmal ausfällt, dann würde ich den Verkäufer auch mit Fragen löchern. Wenn er nicht antwortet -- Hände weg!!

Viel Glück!! :bussi::knuddel:

Ninny
31-01-2013, 15:42
ferra, das Teil steht in der Nähe von Karlsruhe und der Transport soll 139 Euro kosten. Ist aber für mich ok, wenn man die Entfernung berücksichtigt . Natürlich Kalkuliere ich das bei meinem Gebot mit ein

hach, das ist aufregend ;)


:bussi:

Claudia
31-01-2013, 15:46
[QUOTE=Ninny;38081211]Hat jemand Erfahrungen mit einem Möbelkauf bei Ebay?

Ich habe mich in ein Jugendstil Buffett verliebt, welches bei 1 Euro Liegt und noch 4 Tage im Angebot bleibt.

Ist sowas seriös? Ich hab mir beim Steigern ein Limit gesetzt, frage mich aber, wie der Verkäufer bei solch einer Auktion Gewinn machen kann.

Falls ich das Teil ersteigere, möchte ich keine Ruine geliefert bekommen: die müßten mir doch das liefern, was auf dem Bild zu sehen ist?

Nicht, daß mir das Möbel beim Schraubenziehertest auseinander bröselt :zahn:[/QUOTE]

Kann es sein, daß der Verkäufer keinen Gewinn machen möchte, sondern daß er einfach nur ein altes Erbstück, das ihm nicht mehr gefällt, loswerden möchte ?

Und bist du sicher, daß er liefert (dann achte auf die Versandkosten), oder erwartet er Selbstabholung ?

juzwi
31-01-2013, 15:53
[QUOTE=Ninny;38081211]Hat jemand Erfahrungen mit einem Möbelkauf bei Ebay?

Ich habe mich in ein Jugendstil Buffett verliebt, welches bei 1 Euro Liegt und noch 4 Tage im Angebot bleibt.

Ist sowas seriös? Ich hab mir beim Steigern ein Limit gesetzt, frage mich aber, wie der Verkäufer bei solch einer Auktion Gewinn machen kann.

Falls ich das Teil ersteigere, möchte ich keine Ruine geliefert bekommen: die müßten mir doch das liefern, was auf dem Bild zu sehen ist?

Nicht, daß mir das Möbel beim Schraubenziehertest auseinander bröselt :zahn:[/QUOTE]



Ich habe die allerbesten Erfahrungen damit gemacht. Da ging es allerdings um spezielle Sachen, zum Teil aus den USA und aus Großbritannien.
Man kann natürlich auch Pech haben. Ist mir aber bislang ganz selten passiert.

Das Bieten in letzter Sekunde (ich mach das 10 Sek. vor Schluss) hat für mich den Vorteil, dass ich nicht nachlegen kann. Hab nämlich schon häufiger vom Biet-Fieber geschüttelt viel mehr geboten, als ich wollte.
An deiner Stelle würde ich mal gucken, in welcher Höhe vergleichbare Stücke bislang verkauft wurden.
Und wenn Du es abholst, und es ist Schrott, kannst Du ja immer noch toben.

ferrailleuse
31-01-2013, 15:54
[QUOTE=Ninny;38081433]ferra, das Teil steht in der Nähe von Karlsruhe und der Transport soll 139 Euro kosten. Ist aber für mich ok, wenn man die Entfernung berücksichtigt . Natürlich Kalkuliere ich das bei meinem Gebot mit ein

hach, das ist aufregend ;)


:bussi:[/QUOTE]


Ich lass mir manchmal auch noch ein paar Bilder schicken :floet:

Ninny
31-01-2013, 15:54
Claudia, das ist, lt. Beschreibung ein Profi mit Geschäft ( die Sachen, die er dort anbietet, sind ihren hohen Preis wert) u. er hat eine Spedition an der Hand, die für ihn ausliefert (139 Euro) Wenn man möchte, kann man aber auch selbst eine Spedition beauftragen. Hört sich alles ganz gut an, bin nur etwas verunsichert, wg. des Preises

juzwi
31-01-2013, 16:08
Wenn es ein Profi ist, bist zu sowieso auf der sicheren Seite, weil du den Artikel umtauschen kannst. Ist zwar bei einem Buffet lästig, aber machbar.

Claudia
31-01-2013, 16:13
[QUOTE=Ninny;38081505]Claudia, das ist, lt. Beschreibung ein Profi mit Geschäft ( die Sachen, die er dort anbietet, sind ihren hohen Preis wert) u. er hat eine Spedition an der Hand, die für ihn ausliefert (139 Euro) Wenn man möchte, kann man aber auch selbst eine Spedition beauftragen. Hört sich alles ganz gut an, bin nur etwas verunsichert, wg. des Preises[/QUOTE]

Dann ist es vermutlich so, wie die anderen gesagt haben: Der 1 € ist nur der Startpreis (ein höherer Startpreis würde auch höhere Ebay-Gebühren kosten), und das Teil geht deutlich teurer weg, aber die Profikäufer bieten erst kurz vor knapp.

Bienchen67
31-01-2013, 16:34
Huch, bei mir fehlen heute bei Ebay bestimmte Anklick-Buttons. :hehe:

Zum Beispiel, wenn ich nach etwas suche, dann kann ich ja beim Erscheinen von tausenden von Artikeln dann anklicken,
ob ich "nur Auktionen" oder "Sofortkauf" sehen will-

beide Buttons sind bei mir oben verschwunden. :help: :rotfl:

Lunchen07
31-01-2013, 18:08
Meist ist es ja so, dass bei gewerblichen Verkäufern in den Auktionen in den letzten Minuten/Sekunden hochgeboten wird; die haben ja ihre Pusher.

Dass Buttons verschwinden, kommt immer mal wieder vor, wenn die mal wieder an der Seite rumbasteln (in letzter Zeit ist eh mehr verschlimmbessert worden, find ich). :kater:
Kann aber auch sein, dass die plötzlich ganz woanders zu finden sind. :)

Bienchen67
31-01-2013, 18:13
[QUOTE=Lunchen07;38082376]Meist ist es ja so, dass bei gewerblichen Verkäufern in den Auktionen in den letzten Minuten/Sekunden hochgeboten wird; die haben ja ihre Pusher.

Dass Buttons verschwinden, kommt immer mal wieder vor, wenn die mal wieder an der Seite rumbasteln (in letzter Zeit ist eh mehr verschlimmbessert worden, find ich). :kater:
Kann aber auch sein, dass die plötzlich ganz woanders zu finden sind. :)[/QUOTE]
Ich hab schon gesucht, ob der Button jetzt woanders ist- Pustekuchen! :help:

Und die basteln definitiv dran rum, da die Schrift/Aufteilung irgendwie anders ist seit gestern Abend,
also liegts wohl tatsächlich wieder am basteln von denen. :hammer: :hehe:

Jetzt wühl ich mich durch tausende Festpreis-Artikel, um überhaupt zwischendrin die mit Auktionen zu finden, sowas doofes. :zeter: :rotfl:

juzwi
31-01-2013, 18:20
:nixweiss:


Bei mir ist es noch da. in der blau unterlegten Spalte links ist es nach Kategorie, Artikelzustand, Verkäufer der 4. Punkt (Angebotsformate).

GrauePantherin
31-01-2013, 18:21
[QUOTE=Bienchen67;38082412]

Jetzt wühl ich mich durch tausende Festpreis-Artikel, um überhaupt zwischendrin die mit Auktionen zu finden, sowas doofes. :zeter: :rotfl:[/QUOTE]
Bei mir ist alles wie immer.

Du kannst aber links in der Leiste, ziemlich weit unten fündig werden. Außerdem kannst Du in der "erweiterten Suche" auch entsprechende Kriterien einbeziehen.

Bienchen67
31-01-2013, 23:09
Aaaaaah, links steht es jetzt nochmal, danke ihr 2! :anbet: :freu:

Es war immer ÜBER den angezeigten Artikeln, gleich oben rechts neben:
"Sortieren Anzeigen Ihr Standort", genau daneben WAREN mal 2 Buttons! Die sind jetzt weg, nach wie vor....

Ob das links bei mir zusätzlich schon immer war, weiß ich gar nicht, weil ich immer die Buttons gedrückt habe. :ja:

Lieben Dank! :knuddel:

Bienchen67
01-02-2013, 17:27
Juchhuuuuuuuu, die Buttons sind wieder da! :D :rotfl:

Jetzt steht ganz normal wieder über den Artikeln:

Alle Angebote...... Nur Auktionen...... Sofort-Kaufen

Kathy1975
01-02-2013, 17:30
[QUOTE=Bienchen67;38090421]Juchhuuuuuuuu, die Buttons sind wieder da! :D :rotfl:

Jetzt steht ganz normal wieder über den Artikeln:

Alle Angebote...... Nur Auktionen...... Sofort-Kaufen[/QUOTE]

Vieleicht war da der Strum der bei dir herschte schuld. :D :rotfl:

Granini
03-02-2013, 20:06
Jemand eine Idee wie ich mich wehren kann?

Folgendes ist passiert: Ich habe einen Artikel (für 1€) ersteigert. Sollte was für Weihnachten sein, aber der kam wochenlang nicht an. Daraufhin hab ich den Verkäufer schlecht bewertet. 8 Wochen nach der Auktion kam der Artikel an und der Verkäufer meinte, ich sollte die Bewertung zurück nehmen, hab ich aber nicht eingesehen. Er hat mir dann "gedroht" auch was bei mir zu ersteigern und mich dann auch schlecht zu bewerten. Idiot! Tja, aber nun hat er was bei mir ersteigert. Eine DVD für 13€. Was kann ich da denn nun machen?
Meine erste Idee war, Geld überweisen lassen und Artikel behalten, er bewertet mich ja eh negativ. So kann ich ihm wenigstens noch eins auswischen indem der Artikel wirklich nicht kommt :helga:

oder halt schicken und dann gegen die Bewertung angehen. Aber wie? Er wird ja behaupten, ich hätte die DVD nicht geschickt

Jemand eine Idee?:nixweiss:

GrauePantherin
03-02-2013, 20:10
Ebay informieren. Oder, wenn Du abgebrüht genug bist: Lass ihn überweisen (kein Paypal!) und behaupte, Du hättest die DVD verschickt. Es kann ja mal was verloren gehen, ne? Dann lässt Du Dir die schlechte Bewertung wenigstens versilbern. Der Typ hat diese Behandlung verdient.

Fürs nächste Mal: Du kannst bestimmt Bieter sperren!

ferrailleuse
03-02-2013, 20:10
[QUOTE=Porri;38107394]Jemand eine Idee wie ich mich wehren kann?

Folgendes ist passiert: Ich habe einen Artikel (für 1€) ersteigert. Sollte was für Weihnachten sein, aber der kam wochenlang nicht an. Daraufhin hab ich den Verkäufer schlecht bewertet. 8 Wochen nach der Auktion kam der Artikel an und der Verkäufer meinte, ich sollte die Bewertung zurück nehmen, hab ich aber nicht eingesehen. Er hat mir dann "gedroht" auch was bei mir zu ersteigern und mich dann auch schlecht zu bewerten. Idiot! Tja, aber nun hat er was bei mir ersteigert. Eine DVD für 13€. Was kann ich da denn nun machen?
Meine erste Idee war, Geld überweisen lassen und Artikel behalten, er bewertet mich ja eh negativ. So kann ich ihm wenigstens noch eins auswischen indem der Artikel wirklich nicht kommt :helga:

oder halt schicken und dann gegen die Bewertung angehen. Aber wie? Er wird ja behaupten, ich hätte die DVD nicht geschickt

Jemand eine Idee?:nixweiss:[/QUOTE]


Du hättest ihn sofort sperren sollen ;)

Ich würde die DVD als versichertes HERMES-Päckchen versenden (ab 3,90 Euro), dann kann er nicht behaupten, dass er sie nicht bekommen hätte. Du hast dann einen Nachweis.

Sollte er dann schlecht bewerten, kannst Du ihn an Ebay melden.

(oder Du denkst Dir lmaa :D )

juzwi
03-02-2013, 20:13
Die DVD so schicken, dass du einen Nachweis hast (also z.B. als Einwurfeinschreiben). Das kostet zwar ein bißchen, aber du bist auf der sicheren Seite.

Gegen eine schlechte Bewertung kannst Du Dich wehren, vor allem dann, wenn er es angekündigt hat und dich erpressen wollte.


Sperren kannst du ihn, aber er hat ja vlt. mehrere Accounts (ich z.B. habe 3; einer ist ein reiner Einkaufs-Account)

Bienchen67
03-02-2013, 20:15
[QUOTE=Kathy1975;38090438]Vieleicht war da der Strum der bei dir herschte schuld. :D :rotfl:[/QUOTE]
:rotfl: wahrscheinlich, Kathy. :help:

Granini
03-02-2013, 20:19
hätte ich gewusst dass man jemanden sperren lassen kann, snn hätte ich das gemacht :heul:

wo kann ich ebay denn vorab darüber informieren?

versichert verschicken ist auch eine Idee. aber möchte ich 4€ drauflegen? glaube nicht, dass er dass zahlen will :rolleyes:

Grizu
03-02-2013, 20:32
[QUOTE=Porri;38107394]
oder halt schicken und dann gegen die Bewertung angehen. Aber wie? Er wird ja behaupten, ich hätte die DVD nicht geschickt

Jemand eine Idee?:nixweiss:[/QUOTE]

Hast du seine Drohung schriftlich, etwa als e-mail?

Verpacke die DVD mit einem unabhängigen Zeugen (Nachbar, Kollege, etc.), und bringt es auch zusammen zur Post. So kannst du schon mal nachweisen, daß du die richtige, und einwandfreie Ware verschickt hast, und keine AOL-CD.

Dann unbedingt als Einwurfeinschreiben oder Paket verschicken. Dann hast du auch den Nachweis, daß es angekommen ist. (Und vergiss jetzt mal die höheren Versandkosten, hier geht es um mehr.)

Wenn er jetzt trotzdem noch zickt und falsch bewertet, würde ich knallhart Strafanzeige erstatten, und mich gar nicht erst mit Ebay rumschlagen. Gerade weil er es vorher angekündigt hat, hat er sehr schlechte Karten. :teufel:

Granini
03-02-2013, 20:46
ja, hab es als Mail. Grad nochmal nachgeguckt. er hat geschrieben, dass er sich bei Gelegenheit revanchieren wird

dass ich dann ne Strafanzeige mache sollte ich ihm dann wohl auch vorher mitteilen, dass er gar nicht auf doofe Ideen kommt.
aber kann ich ebay da nicht vorher informieren? weiß einer wo?

Granini
03-02-2013, 21:03
so, ebay ist informiert. sie sagen, ich soll es abschicken. am besten halt als Paket. sollte er mich negativ bewerten, werden sie sich drum kümmern

so! Arsch der.. :sumo:

Martha Quadrata
04-02-2013, 06:56
Hmmm... ungewöhnlich, daß Ebay innerhalb so kurzer Zeit antwortet. :kopfkratz

Ich finde, unter diesen Umständen sollte es dem Verkäufer nur recht sein, wenn die DVD auf seine Kosten versichert verschickt wird.

Ich selber hätte den Verkauf wohl storniert wegen "Steht aus Gründen XY nicht mehr zum Verkauf". Soweit ich weiß, kann ein Käufer nicht mehr bewerten, sobald man über das Ebay-System einen solchen "Antrag" gestellt hat.

Meine - natürlich unberechtigte ;) - erste negativen Bewertung vor vielen Jahren hat mich auch auf die Palme gebracht. Mittlerweile bei meinen mehr als 4.000 Bewertungen fällt da die ein oder andere nicht mehr ins Gewicht. Ich glaube, insgesamt habe ich in den 12 Jahren "nur" 8 oder 9 Negative bekommen, meine letzte im Dezember, weil mein berittener Bote ein Game nicht umgehend am nächsten Tag, einem Sonntag, ausgeliefert hat, sondern die Post es erst am 4. Tag nach Bezahlung zustellte. Inklusive Wochenende dazwischen. Hat dem Käufer zu lange gedauert. :rolleyes:

Bienchen67
04-02-2013, 08:56
Boah, das war ja ne krasse Geschichte, die hier geschildert wurde- dass es sowas echt gibt, fiese Menschen. :hammer:

Ich hab da immernoch Glück : bei mittlerweile 1012 Artikeln keine einzige negative Bewertung, volle 100 Prozent,

ich hoffe ECHT, das bleibt so und ich gerate nicht an so'nen Vollhorst. :fürcht:

Zartbitter
04-02-2013, 09:22
[QUOTE=Martha Quadrata;38111414]Ich selber hätte den Verkauf wohl storniert wegen "Steht aus Gründen XY nicht mehr zum Verkauf". [/QUOTE]

Das interessiert mich jetzt. Ich dachte, das kann man nur machen, solange ein Produkt nicht beboten ist.

Sonst würde doch jeder, der nicht den erwarteten Preis erzielt hat, stornieren und neu einstellen :nixweiss:


Viel Erfolg, Porri, das ist wirklich Ärger, den kein Mensch brauchen kann http://mainzelsmile.ioff.de/boese/evil1.gif

Granini
04-02-2013, 09:43
[QUOTE=Martha Quadrata;38111414]Hmmm... ungewöhnlich, daß Ebay innerhalb so kurzer Zeit antwortet. :kopfkratz

Ich finde, unter diesen Umständen sollte es dem Verkäufer nur recht sein, wenn die DVD auf seine Kosten versichert verschickt wird.

Ich selber hätte den Verkauf wohl storniert wegen "Steht aus Gründen XY nicht mehr zum Verkauf". Soweit ich weiß, kann ein Käufer nicht mehr bewerten, sobald man über das Ebay-System einen solchen "Antrag" gestellt hat.
[/QUOTE]

Ich hab da angerufen, deswegen ging es so schnell :D


Stornieren kann man auch?
Aber er hat ja angekündigt, dass er sich revanchieren will, dann wird er wohl auf was anderes bieten. Aber jetzt könnte ich ihn ja sperren.
Hmm.. stornieren oder durchziehen und hoffen, dass er von ebay einen auf den Sack kriegt? :kopfkratz

[QUOTE=Zartbitter;38111753]


Viel Erfolg, Porri, das ist wirklich Ärger, den kein Mensch brauchen kann http://mainzelsmile.ioff.de/boese/evil1.gif[/QUOTE]


Danke. Ja, nervt mich auch.. ist nur ebay, geht die Welt auch nicht von unter aber so blöde Menschen will ich nicht durchkommen lassen :kater:

wolkenlos
04-02-2013, 11:04
[QUOTE=Porri;38111817]Ich hab da angerufen, deswegen ging es so schnell :D


Stornieren kann man auch?
Aber er hat ja angekündigt, dass er sich revanchieren will, dann wird er wohl auf was anderes bieten. Aber jetzt könnte ich ihn ja sperren.
Hmm.. stornieren oder durchziehen und hoffen, dass er von ebay einen auf den Sack kriegt? :kopfkratz

[/QUOTE]

Stornieren geht nicht mehr, Kauf ist ja schon zustande gekommen. Wenn er es wirklich schriftlich angekündigt hat, wird die Bewertung gelöscht. :ja:

Martha Quadrata
04-02-2013, 11:30
Klar kann man nach Auktionsende, wenn der Artikel beboten und somit offiziell verkauft wurde, noch stornieren, siehe hier (http://pages.ebay.de/help/sell/cancel-transaction-process.html).

wolkenlos
04-02-2013, 11:38
[QUOTE=Martha Quadrata;38112175]Klar kann man nach Auktionsende, wenn der Artikel beboten und somit offiziell verkauft wurde, noch stornieren, siehe hier (http://pages.ebay.de/help/sell/cancel-transaction-process.html).[/QUOTE]

Dazu muss aber der Käufer zustimmen was in diesem Fall wohl nicht geschehen wird. Bewerten kann man dann übrigens trotzdem.

Martha Quadrata
04-02-2013, 11:50
Nee, die Zustimmung vom Käufer ist nur dafür notwendig, damit der Verkäufer seine Ebay-Gebühren erstattet bekommt. Schlußendlich kann der Käufer natürlich trotzdem auf den Kaufvertrag bestehen und dann notfalls einen Anwalt einschalten. Aber mal ehrlich - wer, bitte, macht denn das bei einer DVD für 13,-?

Ich schrieb ja "soweit ich weiß".
Kann auch sein, daß der Käufer keine Bewertung mehr abgeben kann, wenn der Verkäufer bei "Problem klären" "keine Zahlung erhalten" angibt:

[QUOTE]Auch für Käufer gibt es Restriktionen. So ist es Ihnen nicht möglich, eine Bewertung abzugeben, solange der Verkäufer einen Fall wegen eines nicht bezahlten Artikels gemeldet hat.[/QUOTE]
Quelle: Ebay-Kundenservice

wolkenlos
04-02-2013, 11:57
[QUOTE=Martha Quadrata;38112264]Nee, die Zustimmung vom Käufer ist nur dafür notwendig, damit der Verkäufer seine Ebay-Gebühren erstattet bekommt. Schlußendlich kann der Käufer natürlich trotzdem auf den Kaufvertrag bestehen und dann notfalls einen Anwalt einschalten. Aber mal ehrlich - wer, bitte, macht denn das bei einer DVD für 13,-?

Ich schrieb ja "soweit ich weiß".
Kann auch sein, daß der Käufer keine Bewertung mehr abgeben kann, wenn der Verkäufer bei "Problem klären" "keine Zahlung erhalten" angibt:


Quelle: Ebay-Kundenservice[/QUOTE]

Ja, sonst machts es aber auch keinen Sinn, den Transaktionsabbruch über eBay einzuleiten. Kaufvertrag ist da - und dann liefert man dem Käufer ja quasi sogar einen Grund negativ zu bewerten.

Bewerten kann er auch. Nicht bezahlter Artikel ist ja nicht das gleiche wie Transaktionsabbruch. Der Käufer kann ja beweisen, dass er gezahlt hat.

Ich würde mich einfach brav an alle Regeln halten. Dann wird die Bewertung auch entfernt und man ist definitiv "der Gute" in der Geschichte. :nixweiss:

Martha Quadrata
04-02-2013, 12:06
Ja, so sehe ich das auch.

Haifischli
04-02-2013, 13:53
[QUOTE=Porri;38107394]Jemand eine Idee wie ich mich wehren kann?

Folgendes ist passiert: Ich habe einen Artikel (für 1€) ersteigert. Sollte was für Weihnachten sein, aber der kam wochenlang nicht an. Daraufhin hab ich den Verkäufer schlecht bewertet. 8 Wochen nach der Auktion kam der Artikel an und der Verkäufer meinte, ich sollte die Bewertung zurück nehmen, hab ich aber nicht eingesehen. Er hat mir dann "gedroht" auch was bei mir zu ersteigern und mich dann auch schlecht zu bewerten. Idiot! Tja, aber nun hat er was bei mir ersteigert. Eine DVD für 13€. Was kann ich da denn nun machen?
Meine erste Idee war, Geld überweisen lassen und Artikel behalten, er bewertet mich ja eh negativ. So kann ich ihm wenigstens noch eins auswischen indem der Artikel wirklich nicht kommt :helga:

oder halt schicken und dann gegen die Bewertung angehen. Aber wie? Er wird ja behaupten, ich hätte die DVD nicht geschickt

Jemand eine Idee?:nixweiss:[/QUOTE]

Ich würde das auch so machen :

[QUOTE=Grizu;38107668]Hast du seine Drohung schriftlich, etwa als e-mail?

Verpacke die DVD mit einem unabhängigen Zeugen (Nachbar, Kollege, etc.), und bringt es auch zusammen zur Post. So kannst du schon mal nachweisen, daß du die richtige, und einwandfreie Ware verschickt hast, und keine AOL-CD.

Dann unbedingt als Einwurfeinschreiben oder Paket verschicken. Dann hast du auch den Nachweis, daß es angekommen ist. (Und vergiss jetzt mal die höheren Versandkosten, hier geht es um mehr.)

Wenn er jetzt trotzdem noch zickt und falsch bewertet, würde ich knallhart Strafanzeige erstatten, und mich gar nicht erst mit Ebay rumschlagen. Gerade weil er es vorher angekündigt hat, hat er sehr schlechte Karten. :teufel:[/QUOTE]

:d:


[QUOTE=Martha Quadrata;38111414]
Meine - natürlich unberechtigte ;) - erste negativen Bewertung vor vielen Jahren hat mich auch auf die Palme gebracht. Mittlerweile bei meinen mehr als 4.000 Bewertungen fällt da die ein oder andere nicht mehr ins Gewicht. Ich glaube, insgesamt habe ich in den 12 Jahren "nur" 8 oder 9 Negative bekommen, meine letzte im Dezember, weil mein berittener Bote ein Game nicht umgehend am nächsten Tag, einem Sonntag, ausgeliefert hat, sondern die Post es erst am 4. Tag nach Bezahlung zustellte. Inklusive Wochenende dazwischen. Hat dem Käufer zu lange gedauert. :rolleyes:[/QUOTE]

:o

hab ich mit meinen Verkäufern zuviel Geduld :kopfkratz


Mein letzter Kauf war ein Buch, abgeschickt vom Verkäufer am 26.1, kam bei mir am 2.2.

Das der Verkäufer von mir eine positive Bewertung bekommt ist für selbstverständlich, weil ich immer dabei auf das Datum achte an dem er es abgeschickt hat, und das war ein Tag nach Zahlungseingang.

Das die Post paar Tage für den Versand braucht dafür kann er ja nix, seh ich zumindest so.

GrauePantherin
04-02-2013, 14:27
Ich habe schon öfter erlebt, dass ein 1€-Schnäppchen plötzlich nicht mehr auffindbar, vom Hund zerfetzt oder von Katzen bepinkelt wurde, mit der Bitte, dem Transaktionsabbruch zuzustimmen. Das habe ich getan, aber erst nachdem ich entsprechend mit dem Wortlaut der "Entschuldigung" neutral bewertet habe. Negativ ginge auch, aber so hart bin ich in der Regel dann doch nicht.

Lunette
08-02-2013, 15:11
Hallöle,
ein sehr stille Mitleserin braucht mal einen Rat :)

Ich habe gestern bei ebay eine neue Jacke (NP 69€ laut VK) für wenige Euro ersteigert und mich natürlich gefreut :freu:

Heute kam die mail,dass die Jacke leider dem Hund zum Opfer gefallen und
nun beschädigt sei :suspekt:

Also für mich klingt das sehr unglaubwürdig,aber was mache ich jetzt ??

Vielleicht hat jemand schon mal Ähnliches erlebt..........
Danke schon mal :)

raschni
08-02-2013, 15:16
Ich würde ihm schreiben, dass mir das nix ausmacht und er die Jacke trotzdem schicken soll :D

Lunette
08-02-2013, 15:17
Das wäre ne coole Idee ;)
Aber dann hat sie sicher schnell die Schere zur Hand :(

raschni
08-02-2013, 15:22
Man kann sich gegen sowas leider schlecht wehren. Ich würde mit entsprechendem Kommentar negativ bewerten. Viele scheuen sich ja vor Negativbewertungen und machen das über die neutralbewertung mit Kommentar, aber es ist ja offensichtlich, dass man die Jacke zu dem niedrigen Preis nicht abgeben will.

Lunette
08-02-2013, 15:23
Macht es Sinn,ebay zu kontaktieren ?

raschni
08-02-2013, 15:25
Ich würde es vielleicht erstmal so probieren, dass ich dem Verkäufer eine Nachricht zukommen lasse, in der ich klar zum Ausdruck bringe, dass ich die "Hund hat Jacke angefallen" Geschichte nicht glaube und offensichtlich ist, dass er die Jacke zu dem niedrigen Preis nicht abgeben möchte, das sei aber nunmal das Risiko, wenn man sie ab 1 Euro einstellt. Er könne die Jacke natürlich gerne behalten, dies würdest du aber mit einer Negativbewertung quittieren.

Robben
08-02-2013, 15:26
[QUOTE=Lunette;38145304]Hallöle,
ein sehr stille Mitleserin braucht mal einen Rat :)

Ich habe gestern bei ebay eine neue Jacke (NP 69€ laut VK) für wenige Euro ersteigert und mich natürlich gefreut :freu:

Heute kam die mail,dass die Jacke leider dem Hund zum Opfer gefallen und
nun beschädigt sei :suspekt:

Also für mich klingt das sehr unglaubwürdig,aber was mache ich jetzt ??

Vielleicht hat jemand schon mal Ähnliches erlebt..........
Danke schon mal :)[/QUOTE]
Schreib ihm/ihr, dass Dir das egal ist und Du die Jacke so wie ersteigert (also einwandfrei) innerhalb von 2 Wochen haben möchtest (angemessene Frist).

RatSawGod
08-02-2013, 15:30
[QUOTE=Lunette;38145374]Macht es Sinn,ebay zu kontaktieren ?[/QUOTE]
ich würds auf jeden fall probieren :ja:
aber erstmal würd ich auch den verkäufer nochmal anschreiben.
die möglichkeit, dass er die jacke behalten darf, würd ich nicht nochmal explizit hinschreiben. das tut er ja, wenn er das so will, sowieso. und dass es für sowas eine negative bewertung gibt, sollte auch klar sein.

wenn das nix hilft, dann würd ich hier mein problem melden: http://resolutioncenter.ebay.de/

Lunette
08-02-2013, 15:30
Hmm,ich schreib die VK erstmal an und teile ihr mit,dass ich die Geschichte nicht glaube,weil zu offensichtlich.............und dass sie mit nem höheren Preis hätte starten sollen,wenn mehr erwartet.
Soll sich dann erstmal dazu äußern.Desweiteren kann ich ja mal bei ebay
nachfragen,ob/wie ich weiter vorgehen soll.

Lunette
08-02-2013, 15:33
[QUOTE=RatSawGod;38145400]ich würds auf jeden fall probieren :ja:
aber erstmal würd ich auch den käufer nochmal anschreiben.
die möglichkeit, dass er die jacke behalten darf, würd ich nicht nochmal explizit hinschreiben. das tut er ja, wenn er das so will, sowieso. und dass es für sowas eine negative bewertung gibt, sollte auch klar sein.

wenn das nix hilft, dann würd ich hier mein problem melden: http://resolutioncenter.ebay.de/[/QUOTE]


Danke für den link :)

Werde die VK gleich anschreiben und muss dann leider raus...........
Schnee schaufelnHatte heute früh keine Zeit und komme so nicht in die Garage ;)

Meld mich später wieder :wink:

Rebus
08-02-2013, 15:34
Ich würde ebay deswegen aber auf jeden Fall kontaktieren, denn das riecht in der Tat danach, dass sich die Verkäuferin ein höheres Gebot erhofft hat :ja:
Vom Hund kaputt gemacht, ja klar :rotfl:

Mokkabohne
08-02-2013, 15:45
Ebay wird gar nix machen. Die Jacke war DEIN Eigentum. mit der gewonnen Auktion ging die Jacke in Deinen Besitz über. Die Aufgabe des Verkäufers ist nun, Dir einen entsprechenden Ersatz zu besorgen. In welcher Form ist sein Problem. Ob auch ersteigert, Neuware oder repariert. Um dein Recht zu bekommen wäre es besser einen Anwalt zu konsultieren, aber lohnt sich der Aufwand? Kostet Zeit, Nerven und auch Geld. Setzt ne rote und lass gut sein. Guck wo du die Jacke nocheinmal bei einem seriösen Verkäufer ersteigern oder kaufen kannst.

Rheinlady
08-02-2013, 15:55
[QUOTE=Mokkabohne;38145470]Ebay wird gar nix machen. Die Jacke war DEIN Eigentum. mit der gewonnen Auktion ging die Jacke in Deinen Besitz über. Die Aufgabe des Verkäufers ist nun, Dir einen entsprechenden Ersatz zu besorgen. In welcher Form ist sein Problem. Ob auch ersteigert, Neuware oder repariert. Um dein Recht zu bekommen wäre es besser einen Anwalt zu konsultieren, aber lohnt sich der Aufwand? Kostet Zeit, Nerven und auch Geld. Setzt ne rote und lass gut sein. Guck wo du die Jacke nocheinmal bei einem seriösen Verkäufer ersteigern oder kaufen kannst.[/QUOTE]


Genauso würde ich das auch machen. E-bay einzuschalten bringt gar nichts. Die verhalten sich da ziemlich neutral. Sie wollen ja weder den Käufer noch den Verkäufer vor den Kopf stoßen.
Schreib ihr, dass du sie, falls die Jacke nicht die nächsten 14 Tage (unversehrt) bei dir eintrifft, negativ bewertest und den Grund in die Bewertung reinschreibst. Dann siehst du ja was passiert. Vielleicht überlegt sie es sich noch und schickt die Jacke. Eine Negativ-Bewertung macht sich, wenn man bei E-bay weiter im Geschäft bleiben will, nicht so gut.

Revolvermann
08-02-2013, 16:02
ich finde ebay ist generell nicht mehr attraktiv!
da kaufe ich lieber auf amazon etwas gebraucht wenn ich ein schnapp machen will, denn da hab ich IMMER die sicherheit das wenn es klemmt, amazon mich nicht im stich lässt.
ich kenne einen haufen leute die bei ebay sachen versteigern, und ich kann euch sagen: da lässt jeder jemanden bieten.

beispiel:

ich stell meine teure jacke rein, mach nen startpreis von 1€, sag dem kumpel bescheid "hey kumpel, biete mal bitte 25€ auf die jacke", er macht das und bums, das war es.

absolut katastrophal ist es dann wenn man etwas technich höherwertiges zu verkaufen hatm was bei mir das ein oder andere mal vorkam.

teilweise hab ich so freche anfragen bekommen, die letzte als ich mal ein hand aus einer vertragsverlängerung eingestellt habe, das ich einen mal ganz direkt gefragt habe ob sie ihm ins hirn geschi**en haben.

andere anfragen waren in so schlechtem deutsch geschrieben, das ich es noch nicht mal enträtseln konnte.

nee, ebay macht mir schon lange keinen spaß mehr.

Haifischli
08-02-2013, 16:04
[QUOTE=Mokkabohne;38145470]Ebay wird gar nix machen. Die Jacke war DEIN Eigentum. mit der gewonnen Auktion ging die Jacke in Deinen Besitz über. Die Aufgabe des Verkäufers ist nun, Dir einen entsprechenden Ersatz zu besorgen. In welcher Form ist sein Problem. Ob auch ersteigert, Neuware oder repariert. Um dein Recht zu bekommen wäre es besser einen Anwalt zu konsultieren, aber lohnt sich der Aufwand? Kostet Zeit, Nerven und auch Geld. Setzt ne rote und lass gut sein. Guck wo du die Jacke nocheinmal bei einem seriösen Verkäufer ersteigern oder kaufen kannst.[/QUOTE]


Das ist falsch ;)


Eigentum : ist die rechtliche Herrschaft über einen Gegenstand

Ihr gehört die Jacke, aber ...

Besitz : ist die tatsächliche Herrschaft über einen Gegenstand

die Jacke befindet sich immer noch im Besitz des Verkäufers


Ein weiteres Beispiel wäre, wenn ich jemanden ein Buch leihe, ich bleibe weiterhin Eigentümer des Buches, der Entleiher wäre dann aber Besitzer des Buches.

Rebus
08-02-2013, 16:05
Ich würde hier (http://testberichte.ebay.de/Artikel-nicht-erhalten-Der-Online-Mahnantrag-hilft?ugid=10000000008030860) mal nachlesen, sofern das noch aktuell ist.
Und ebay kann den Verkäufer sehr wohl verwarnen bzw. ihn auf eine Blacklist setzen!
Reagieren würde ich bei ebay auf alle Fälle, denn wenn jeder bei Problemen mit den Worten "Lohnt den Aufwand eh nicht" reagiert, wird es bei ebay über kurz oder lang noch schlimmer zugehen, als sowieso schon.

Mokkabohne
08-02-2013, 16:15
[QUOTE=Haifischli;38145544]Das ist falsch ;)


Eigentum : ist die rechtliche Herrschaft über einen Gegenstand

Ihr gehört die Jacke, aber ...

Besitz : ist die tatsächliche Herrschaft über einen Gegenstand

die Jacke befindet sich immer noch im Besitz des Verkäufers


Ein weiteres Beispiel wäre, wenn ich jemanden ein Buch leihe, ich bleibe weiterhin Eigentümer des Buches, der Entleiher wäre dann aber Besitzer des Buches.[/QUOTE]



Stümmt, ich ersetz das Wort Besitz durch Eigentum.:wink:

Mokkabohne
08-02-2013, 16:25
Oben rechts bei Ebay gibt es die "Communtiy". Da ist auch ein Hilfeforum .

Lunette
08-02-2013, 19:12
Die VK hat sich natürlich noch nicht auf meine mail gemeldet,war zu erwarten.
Also diese Jacke ist nicht "lebensnotwendig" für mich.
Hab sie gesehen,gefiel mir,ein Gebot abgegeben und nicht damit gerechnet,sie zu dem Preis zu bekommen.
Werde den Fall trotzdem ebay melden.Hier geht es ums Prinzip.Wie schon jemand schrieb,wird es sonst vielen Verkäufern einfach gemacht.
Und wenn sie nicht einlenkt,gibt es eben "negativ". Da sie schon eine hat (wegen eines nicht erwähnten Mangels an einem Artikel) und insgesamt weniger als 100 Bew.,wird sie dann nicht wirklich vertrauenswürdig wirken.

Ich muss aber sagen,dass ich seit vielen Jahren sehr,sehr viel über ebay kaufe und verkaufe,bisher aber nur 3-4 mal negative Erfahrungen gemacht habe.
Sicher lassen viele ihre Freunde mitbieten,aber das fällt oftmals auf,dann biete ich dort nicht mit.Außerdem habe ich ein Preislimit,darüber gehe ich halt nicht mehr mit.

Bei amazon bin ich übrigens auch Stammkunde ;)

Lunette
08-02-2013, 19:13
Bezahlt habe ich die Jacke übrigens noch nicht,war ja erst gestern Abend raus!
Muss ich mir wegen des Geldes keine Gedanken machen.

Mokkabohne
08-02-2013, 19:29
Hallo Lunette, ist doch prima wie du das machst. Das einzig richtige ist die negative Bewertung. Ich kaufe und verkaufe auch ab und an dort, das allerdings schon seit 11 Jahren u. habe auch nur einmal eine schlechte Erfahrung gemacht. Das aber auch nur weil ich nicht bei Verkäufer kaufe die, in der Relation gesehen, viele schlechte Bewertungen haben.
Schreib den Verkäufer mal an: hopp oder flopp, und wenn er nicht reagiert weisst du was Sache ist. Bei der dritten negativen wird Ebay eine Mail verschicken mit, ääähh, etwas unfreundlichem Inhalt. So eine Ebaykarriere kann auch schnell zu Ende gehen u. solche Verkäufer verdienen das.
Sei froh dass du die Jacke noch nicht bezahlt hast und du deinem Geld nicht hinterher laufen musst.:)

Lunette
08-02-2013, 19:38
Sie hat ja direkt geschrieben,dass sie mir den Kaufpreis erstattet. Als sei das ein total nettes Entegenkommen von ihr :rotfl:
und nicht selbstverständlich

Lunette
10-02-2013, 10:54
Habe ebay den Fall gemeldet!
Sie schreiben,dass sie meine Bedenken nachvollziehen können.Allerdings fehlt ihnen natürlich die Möglichkeit,die Geschichte zu überprüfen,hätten aber die VK überprüft und würden ggf handeln.........(was immer das auch heißen mag :rolleyes:)
Ich könne mir einen Rechtsbeistand suchen (was bei dem Artikel/Preis lächerlich wäre) oder aber versuchen,mich mit der VK noch zu einigen.Ansonsten bliebe mir noch der Weg über die Bewertung,den ich dann auch gehen werde :sumo:
Habe die Verkäuferin gebeten,mir Fotos der zerstörten Jacke zu schicken ;)
War eine Idee meiner Tochter :D

Lizzy
10-02-2013, 11:15
[QUOTE=Revolvermann;38145538]

nee, ebay macht mir schon lange keinen spaß mehr.[/QUOTE]
Mir auch nicht.
Ich habe bisher nur zwei Handtaschen da verkauft, aber vor ein paar Jahren habe ich viel über ebay gekauft. Hatte zwei oder drei Mal Pech, weil ich an einen doofen Verkäufer geraten bin, aber meistens war alles in Ordnung.

Inzwischen kaufe ich lieber bei amazon, da das meistens versandkostenfrei ist, ist es auch günstiger als bei ebay. Vergleichen muss man trotzdem noch.

IronyOfFate
10-02-2013, 11:27
[QUOTE=Lunette;38160024]Habe ebay den Fall gemeldet!
Sie schreiben,dass sie meine Bedenken nachvollziehen können.Allerdings fehlt ihnen natürlich die Möglichkeit,die Geschichte zu überprüfen,hätten aber die VK überprüft und würden ggf handeln.........(was immer das auch heißen mag :rolleyes:)
Ich könne mir einen Rechtsbeistand suchen (was bei dem Artikel/Preis lächerlich wäre) oder aber versuchen,mich mit der VK noch zu einigen.Ansonsten bliebe mir noch der Weg über die Bewertung,den ich dann auch gehen werde :sumo:
Habe die Verkäuferin gebeten,mir Fotos der zerstörten Jacke zu schicken ;)
War eine Idee meiner Tochter :D[/QUOTE]

War das ganz zufällig eine Strickjacke?

Rheinlady
10-02-2013, 12:20
[QUOTE=Lunette;38160024]Habe ebay den Fall gemeldet!
Sie schreiben,dass sie meine Bedenken nachvollziehen können.Allerdings fehlt ihnen natürlich die Möglichkeit,die Geschichte zu überprüfen,hätten aber die VK überprüft und würden ggf handeln.........(was immer das auch heißen mag :rolleyes:)
Ich könne mir einen Rechtsbeistand suchen (was bei dem Artikel/Preis lächerlich wäre) oder aber versuchen,mich mit der VK noch zu einigen.Ansonsten bliebe mir noch der Weg über die Bewertung,den ich dann auch gehen werde :sumo:
Habe die Verkäuferin gebeten,mir Fotos der zerstörten Jacke zu schicken ;)
War eine Idee meiner Tochter :D[/QUOTE]


Hab ich doch geschrieben, die machen nix. :nein:
Trotzdem kauf ich gerne bei E-Bay. Allerdings nichts gebrauchtes. :ja:

juzwi
10-02-2013, 12:31
kommt darauf an. Ich habe schon ganz tolle Vintage-Möbel gekauft. :wub:.

Bestimmt Sachen kriegt man im Handel nicht so ohne weiteres.

Lunette
10-02-2013, 13:36
War mir klar,dass ebay da nix macht/machen kann.
Ist aber nicht so wild,wäre ne schöne Jacke gewesen,aber eigentlich hab ich genug Jacken ;) dank ebay übrigens !!
Hab schon so schöne Schnäppchen gemacht und werde weiter dort kaufen.Warum soll ich im Laden für ne Jeans 70€ hinlegen,wenn es die bei ebay für weniger als 20€ gibt (mit Etikett)
War übrigens eine Kunstlederjacke,die der Fußhupe so gut geschmeckt haben soll :D

Zartbitter
20-02-2013, 17:01
:ko:

Ich habe am letzten Donnerstag um 18:00 Uhr einen Artikel ersteigert und am Freitag bezahlt.

Sehe ich doch gerade, dass der Verkäufer am Montag bereits einen Fall bei Ebay eröffnet hat wegen Nichtzahlung eines Artikels! :vogel:
Am Dienstag wurde der Fall dann geschlossen.

Und ich Idiot habe gerade freundlichst bewertet, um mir erst im Anschluss meine Ebay-Nachrichten aufzurufen und den Mist dann erst zu sehen. :mauer:

Mein Gott, ich warte oft über eine Woche auf Zahlungseingang. Nach ca. zwei Wochen schreibe ich den Käufer erst an und warte weiter...

http://mainzelsmile.ioff.de/boese/blee.gif

ferrailleuse
20-02-2013, 17:42
Seltsam :suspekt::suspekt:

Früher konnte man doch erst nach frühestens 8 Tagen einen Fall wg. eines nichtbezahlten Artikels öffnen. :nixweiss:

Hat Iiiibäääh das geändert?? :nixweiss:

spukbiene
20-02-2013, 17:48
:o ich staune auch gerade .... und wenn es dann noch um "nur" unter 10 Euro ging, wurde man wortreich darauf hingewiesen, sich gefälligst selbst die Telefonnummer, Adresse etc. zu besorgen :q:

Zartbitter
20-02-2013, 19:43
[QUOTE=ferrailleuse;38243831]Seltsam :suspekt::suspekt:[/QUOTE]

:nixweiss:

Ich selber habe ewig keinen Fall eröffnet, weiß daher nicht Bescheid über Fristen. Ich ging aber bislang auch davon aus, dass man nicht gleich am zweiten Werktag nach Kauf jemanden bei ebay anschwärzen kann.
Zudem gibt es in der Kaufabwicklung auch eine Zahlungserinnerung - die hat der Verkäufer auch gleich übersprungen. Wobei ich die nach 2 Tagen genauso als Zumutung empfunden hätte.

In der Ebay-Nachricht über die Schließung des 'Falles' steht jedenfalls, dass kein Eintrag in mein Profil vorgenommen wurde als säumiger Zahler.

Wär ja noch schöner :vogel:

ferrailleuse
20-02-2013, 19:47
[QUOTE=Zartbitter;38244902]:nixweiss:

Ich selber habe ewig keinen Fall eröffnet, weiß daher nicht Bescheid über Fristen. Ich ging aber bislang auch davon aus, dass man nicht gleich am zweiten Werktag nach Kauf jemanden bei ebay anschwärzen kann.
Zudem gibt es in der Kaufabwicklung auch eine Zahlungserinnerung - die hat der Verkäufer auch gleich übersprungen. Wobei ich die nach 2 Tagen genauso als Zumutung empfunden hätte.

In der Ebay-Nachricht über die Schließung des 'Falles' steht jedenfalls, dass kein Eintrag in mein Profil vorgenommen wurde als säumiger Zahler.

Wär ja noch schöner :vogel:[/QUOTE]


Der Verkäufer wird den eröffneten Fall halt geschlossen haben, weil Du gezahlt hast. Das muss er ja dann auch "ankreuzen". ;)

Aber es ist mir ein Rätsel, wie der Fall überhaupt in dieser kurzen Frist geöffnet werden konnte. :nixweiss:

Muss ich nächstens gleich mal selbst ausprobieren :floet:

Zartbitter
20-02-2013, 20:18
[QUOTE=ferrailleuse;38244975]Aber es ist mir ein Rätsel, wie der Fall überhaupt in dieser kurzen Frist geöffnet werden konnte. :nixweiss:[/QUOTE]

:nixweiss:


http://s14.directupload.net/images/130220/55aoocii.jpg (http://www.directupload.net)

ferrailleuse
20-02-2013, 20:20
[QUOTE=Zartbitter;38245480]:nixweiss:


http://s14.directupload.net/images/130220/55aoocii.jpg (http://www.directupload.net)[/QUOTE]


Hammerhart :eek:

Dem würde ich aber ne negative Bewertung (zumindest ne neutrale) rüberwachsen lassen. :D

Mokkabohne
21-02-2013, 15:58
[QUOTE=Zartbitter;38243669]:ko:

Ich habe am letzten Donnerstag um 18:00 Uhr einen Artikel ersteigert und am Freitag bezahlt.

Sehe ich doch gerade, dass der Verkäufer am Montag bereits einen Fall bei Ebay eröffnet hat wegen Nichtzahlung eines Artikels! :vogel:
Am Dienstag wurde der Fall dann geschlossen.

Und ich Idiot habe gerade freundlichst bewertet, um mir erst im Anschluss meine Ebay-Nachrichten aufzurufen und den Mist dann erst zu sehen. :mauer:

Mein Gott, ich warte oft über eine Woche auf Zahlungseingang. Nach ca. zwei Wochen schreibe ich den Käufer erst an und warte weiter...

http://mainzelsmile.ioff.de/boese/blee.gif[/QUOTE]



Hmm..:bitte:. ich komm da nicht ganz mit. Also der Verkäufer hat einen Fall wegen einem nicht bezahlten Artikel eröffnet und du hast postiv bewertet? Also hast du die Ware bekommen (wegen der Bewertung), also hat der Verkäufer die Ware auch versendet?

Zartbitter
21-02-2013, 18:13
[QUOTE=Mokkabohne;38251297]Hmm..:bitte:. [/QUOTE]

Alles ganz normal: ersteigert, bezahlt, bekommen, bewertet.

Nur, dass am zweiten Werktag nach Ersteigerung bereits ein Fall wegen Nichtzahlung eröffnet wurde, und ich dies erst gesehen habe, als ich bereits positiv bewertet hatte. (Sonst wäre es wohl eine neutrale geworden - die Ware ist in Ordnung und schnell versendet.)

Mokkabohne
21-02-2013, 18:31
[QUOTE=Zartbitter;38251909]Alles ganz normal: ersteigert, bezahlt, bekommen, bewertet.

Nur, dass am zweiten Werktag nach Ersteigerung bereits ein Fall wegen Nichtzahlung eröffnet wurde, und ich dies erst gesehen habe, als ich bereits positiv bewertet hatte. (Sonst wäre es wohl eine neutrale geworden - die Ware ist in Ordnung und schnell versendet.)[/QUOTE]


Ich denke eher, dass es eine Verwechslung war oder ein Neuling, was verkaufen angeht. ( Bei zweitem drück ich auch mal ein Auge zu, Welpenschutz):ja:. Der Verkäufer hat wahrscheinlich nicht die Kaufabwicklung durchlaufen, mehrere Artikel eingestellt und dann den Überblick verloren.

Nur ne kleine Mail mit einer Entschuldigung sollte drin sein.:wink:

juzwi
21-02-2013, 19:30
.

Lunchen07
25-02-2013, 23:35
Neeeerv... Habe am 17. was verkauft (ne Kleinigkeit, Winzbetrag). Am 20. hat der Käufer "Zahlung gesendet" markiert, bis jetzt ist aber noch nix auf dem Konto. Und er wird langsam quengelig, getreu dem Motto "das kann doch nicht sein, ich hab ja schon am 20. überwiesen". Ja, was kann ich denn dafür, dass nix drauf ist??? Hab ein 100% Profil mit durchgehend 4,9 Sternen - von sonem Honk will ich mir das nicht unbedingt kaputtmachen lassen. Sobald das Geld da ist, verschicke ich immer - der wirkt aber allein schon von der Art, wie er schreibt, wie ein Querschläger... Oh je... :fürcht:

raschni
25-02-2013, 23:40
Er soll die nen Screenshot oder nen Scan der Zahlung schicken, damit isser dann erstmal beschäftigt.

Lunchen07
25-02-2013, 23:56
Das werd ich ihm morgen mal vorschlagen. :freu:

Letzten Endes kann der Typ mir ja gar nix - ich kann ja nachweisen, ob er überwiesen hat oder nicht. :sumo:

Sugarmagnolia
26-02-2013, 00:05
Ich schreibe bei sowas immer eine freundliche Mail mit folgendem Inhalt:

Am ....haben Sie "Zahlung markiert. Leider ist bei mir noch keine Zahlung eingetroffen. Bitte überprüfen Sie Ihr Konto, eventuell haben Sie bei der Überweisung einen Zahlendreher eingebaut o.ä. Das kann schon einmal vorkommen. Dann wird die Zahlung an Sie zurücküberwiesen. Hier kann es sich nur um ein Versehen handeln.
MfG ..xxxx

In 98% der Fälle liegt tatsächlich ein Überweisungsfehler vor.

Ninny
10-03-2013, 15:43
Ich habe einen Artikel nicht erhalten und deswegen mit dem Verkäufer Kontakt aufgenommen. Er hat mir geantwortet, daß er bei DHL nachfragen wird. Das war vor einer guten Woche

Bis jetzt habe ich nichts mehr vom ihm gehört. Muß ich mir Sorgen machen?

Ab wann sollte ich mich bei Ebay melden u. den Fall schildern?

Haifischli
10-03-2013, 16:42
[QUOTE=Lunchen07;38287849]Neeeerv... Habe am 17. was verkauft (ne Kleinigkeit, Winzbetrag). Am 20. hat der Käufer "Zahlung gesendet" markiert, bis jetzt ist aber noch nix auf dem Konto. Und er wird langsam quengelig, getreu dem Motto "das kann doch nicht sein, ich hab ja schon am 20. überwiesen". Ja, was kann ich denn dafür, dass nix drauf ist??? Hab ein 100% Profil mit durchgehend 4,9 Sternen - von sonem Honk will ich mir das nicht unbedingt kaputtmachen lassen. Sobald das Geld da ist, verschicke ich immer - der wirkt aber allein schon von der Art, wie er schreibt, wie ein Querschläger... Oh je... :fürcht:[/QUOTE]

[QUOTE=raschni;38287869]Er soll die nen Screenshot oder nen Scan der Zahlung schicken, damit isser dann erstmal beschäftigt.[/QUOTE]

:d:

ich würde das auch so machen :ja:

Bei meinen Überweisungen kann ich mir am Bankterminal einen Quittungsbeleg ausdrucken, das die Direktüberweisung von meinen Konto abgegangen ist. Ich habe kein Problem damit, bei Unstimmigkeiten diesen zu fotografieren und dem Verkäufer zu Verfügung zu stellen.

[QUOTE=Ninny;38375262]Ich habe einen Artikel nicht erhalten und deswegen mit dem Verkäufer Kontakt aufgenommen. Er hat mir geantwortet, daß er bei DHL nachfragen wird. Das war vor einer guten Woche

Bis jetzt habe ich nichts mehr vom ihm gehört. Muß ich mir Sorgen machen?

Ab wann sollte ich mich bei Ebay melden u. den Fall schildern?[/QUOTE]

Frag den Verkäufer freundlich was seine Recherche ergeben hat

"Am x.3 haben ich Sie wegen dem fehlenden Artikel (Artikelnummer) angeschrieben und Sie versprachen mir, sich bei der DHL nach dem Paket zu erkundigen. Was hat sich in der letzten Woche ergeben ? "