PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ebay


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 [28] 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47

Rebus
27-05-2014, 13:54
Da schau an.
Jetzt hatte ich auch mal einen Fall, bei dem ich einen Fall eröffnen musste, weil mir der falsche Artikel geliefert wurde :crap:
Hab mich so auf die Hose gefreut und nun kommt ein anderes Modell.
Nun gut, Pech gehabt.
Verkäufer hat Gott sei Dank eine Gewährleistung, also kann ich die Hose zurück schicken und kriege das Porto und den Betrag rück überwiesen.

Schade, die eigentlich ersteigerte Hose ist leider nicht mehr vorrätig :heul:

Sugarmagnolia
27-05-2014, 14:04
[QUOTE=blaupause;41183935]Wg. versichert: macht ihr das egal bei welchem (zu erwartenden) Preis? Also, wenn man z.B. irgendwas für 10-20 Euro versteigert? Bietet ihr dann keine unversicherte günstigere Alternative an?[/QUOTE]

Also, ich biete immer die günstigste Versandart im Angebot an.

Das wirkt sich auf die Gebote aus, hohe Versandkosten schrecken ab.

Oft ist das dann das Hermes Päckchen, was ja versichert ist.
Geht es als Warensendung, biete ich diese an.
Ich habe allerdings einen Zusatz unten drunter, das ich für Verluste unversicherter Sendungen nicht aufkomme.
Wünscht der Käufer versicherten Versand, muss er dafür natürlich extra bezahlen.
ERzielt ein Artikel einen unerwartet hohen Preis, verschicke ich unaufgefordert versichert, und zahle dann eben mal 2 Euro drauf. Das gleicht sich aus mit der Zeit.
Ich verschicke seit 1o jahren Warensendungen, es ist noch nicht eine verloren gegangen. Manchmal dauerts halt was länger...

blaupause
27-05-2014, 14:39
Das kommt mir sehr vernünftig vor, ich glaube, das mache ich auch.

Sugarmagnolia
27-05-2014, 15:00
Mein Disclaimer: kopieren erlaubt



Bei den Artikeln handelt es sich um gepflegte, gebrauchte Ware aus Privatbesitz. Mängel werden so genau wie möglich beschrieben. Bitte erwarten Sie keine Neuware! Ware stammt nicht aus einem Nichtraucherhaushalt.




Bitte stellen Sie Ihre Fragen vor Abgabe eines Gebotes. Der Artikel wird "so wie er ist" von Privat verkauft, dies bedeutet, mit der Abgabe eines Gebotes erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, auf die Ihnen gesetzlich zustehende Garantie bei Gebrauchtwaren völlig zu verzichten. Rücknahme und Umtausch schließe ich aus.

Bidders from outside Germany : Please ask for Shipping Costs before Bidding !!!

NO PAYPAL !!!

Keine Haftung bei unversicherten Sendungen. Bieten Sie nicht, wenn Sie mit diesen Regeln nicht einverstanden sind!

Bienchen67
27-05-2014, 15:16
[QUOTE=IronyOfFate;41183767]

Einmal hab ich eine Sportjacke/Pulli verkauft, die hatte an den Ärmelenden
so eingearbeitete Löcher für die Daumen, stulpenähnlich.
Habs auch extra in Nahaufnahme geknipst.
Die Käuferin hat mich mies bewertet und mir eine bitterböse Mail geschickt:

"Jeder Ärmel hatte ein Loch, dass ich mühsam flicken musste"
:rotfl:

[/QUOTE]

Das ist doch nicht zu fassen, waaaaaah! :dada: :lol:

[QUOTE=blaupause;41183935]Wg. versichert: macht ihr das egal bei welchem (zu erwartenden) Preis? Also, wenn man z.B. irgendwas für 10-20 Euro versteigert? Bietet ihr dann keine unversicherte günstigere Alternative an?[/QUOTE]
Ich versende ALLES unversichert als Bücher-oder Warensendung. Auch Pullover oder Jeans, wenn es (fast immer) gewichtsmäßig hinkommt.

Da ich die ganzen vielen Jahre noch nie Ärger hatte, mach ich das wahrscheinlich so lange, BIS ich mal Ärger habe. :hehe:

Meistens verkaufe ich aber alles knapp unter 10 Euro, deswegen mach ich das auch. :) Bei teuren Teilen würd ich es natürlich nicht machen. :nein:

Zartbitter
27-05-2014, 15:37
[QUOTE=Bienchen67;41185102]Ich versende ALLES unversichert als Bücher-oder Warensendung. [/QUOTE]

Ich auch. Hab aber im Text unter der Angebotsbeschreibung, dass ich auf Wunsch gegen Aufpreis auch versichert versende. Das wurde bislang ein Mal oder so wahrgenommen. Da ich auch viel in Tauschbörsen zugange bin, habe ich schon viele Hundert Bücher- und Warensendungen verschickt. Der Schwund ist wirklich gering, auch wenn es immer noch ein komisches Gefühl ist, 'offen' zu versenden.

Bei richtig teuren Artikeln stelle ich auch 'versandkostenfrei' ein - das rechnet sich dann und zieht hoffentlich zusätzlich Interessenten an.

ferrailleuse
27-05-2014, 15:52
[QUOTE=blaupause;41183935]Wg. versichert: macht ihr das egal bei welchem (zu erwartenden) Preis? Also, wenn man z.B. irgendwas für 10-20 Euro versteigert? Bietet ihr dann keine unversicherte günstigere Alternative an?[/QUOTE]

Ich biete bei allen Artikeln beides an. Unversichert als Warensendung (sofern unter 500 gramm) und HERMES Päckchen, bzw. Paket --- je nach Größe.

Wenn der Kunde mehrere Artikel ersteigert, gibts natürlich Versandrabatt.

In 12 Jahren sind bei mir nur 3 Warensendungen "verschwunden" (wenn es stimmt, ich kann es ja nicht überprüfen .....)

now_and_then
27-05-2014, 19:32
[QUOTE=ferrailleuse;41185266]Ich biete bei allen Artikeln beides an. Unversichert als Warensendung (sofern unter 500 gramm) und HERMES Päckchen, bzw. Paket --- je nach Größe.

Wenn der Kunde mehrere Artikel ersteigert, gibts natürlich Versandrabatt.

In 12 Jahren sind bei mir nur 3 Warensendungen "verschwunden" (wenn es stimmt, ich kann es ja nicht überprüfen .....)[/QUOTE]

Was macht ihr dann? Drohen die Käufer dann nicht mit einer negativen Bewertung? Erstattet ihr den Preis?

FrauSchatz
27-05-2014, 19:50
[QUOTE=killefitz;41183850]Bei einer gewonnenen Auktion bekommst Du doch aber Mails, guckst Du in Dein Mailfach auch nur so selten rein?

[/QUOTE]

Bei dem, welches ich für ebay, dm und anderes Gedöns verwende, ja :schäm:

ferrailleuse
27-05-2014, 22:12
[QUOTE=now_and_then;41186249]Was macht ihr dann? Drohen die Käufer dann nicht mit einer negativen Bewertung? Erstattet ihr den Preis?[/QUOTE]

Ich weise in der Artikelbeschreibung deutlich darauf hin, dass ich NICHT für verlorengegangene (unversicherte!!) Sendungen hafte.

Wenn die Dodel dann meinen, negativ bewerten zu müssen, bitte sehr. Erpressen lasse ich mich nicht und zurückzahlen tu ich auch nix, da ich nix dafür kann.

Bienchen67
28-05-2014, 00:01
[QUOTE=Zartbitter;41185193]Ich auch. Hab aber im Text unter der Angebotsbeschreibung, dass ich auf Wunsch gegen Aufpreis auch versichert versende. Das wurde bislang ein Mal oder so wahrgenommen. Da ich auch viel in Tauschbörsen zugange bin, habe ich schon viele Hundert Bücher- und Warensendungen verschickt. Der Schwund ist wirklich gering, auch wenn es immer noch ein komisches Gefühl ist, 'offen' zu versenden.

Bei richtig teuren Artikeln stelle ich auch 'versandkostenfrei' ein - das rechnet sich dann und zieht hoffentlich zusätzlich Interessenten an.[/QUOTE]

Genau SO mache ich es auch alles! :ja:

Kaan
28-05-2014, 17:17
[QUOTE=now_and_then;41186249]Was macht ihr dann? Drohen die Käufer dann nicht mit einer negativen Bewertung? Erstattet ihr den Preis?[/QUOTE]
Also ich bin als privater Verkäufer tätig, das heißt hin und wieder stelle ich was rein. Ich verschicke fast alles versichert, wenn ich allerdings mal unversichert schicken würde und es würde nicht ankommen, ja dann würde ich es erstatten. Das sind meistens eh kleine Beträge.

Ein gewerblicher Verkäufer muss sogar erstatten oder neu liefern. Er hat die Beweispflicht, dass es angekommen ist, bei einer Warensendung nicht möglich. Nur wenn ich einen Artikel bestellt habe, der erst nach 4 Wochen neu geliefert wird, dann bringt er mir auch nichts mehr. Ich bestehe dann auf Erstattung
Allerdings spielt auch der Kontakt eine Rolle. Normalerweise kann man alles klären. Vor einigen Wochen wurde mir ein Kabel an eine falsche Adresse versendet. Der Kontakt war jetzt nicht so toll, aber auch nicht so schlecht, so dass ich den Fall geschlossen habe. Waren halt "nur" 3,50 Euro. Wenn einer mir aber gleich dumm kommt, dann geht mehr um das Prinzip als um das Geld.

Moritza
28-05-2014, 18:06
[QUOTE=Pickmans_Modell;41178317]Ah, nach über einer Woche bequemt sich mal jemand, den Kauf zu bestätigen :gähn:

Ich kann es ja nachvollziehen, dass nicht jeder jeden Tag am PC hockt ... aber auch nicht, wenn man gerade was ersteigert? http://www.cosgan.de/images/smilie/frech/o090.gif[/QUOTE] Versteh ich auch nicht. Hab gerade wieder so ne Flachpfeife.:rolleyes:

[QUOTE=lanee;41178739]Dachte ich auch grade ...
Es soll auch Leute geben, die mal in den Urlaub fahren, oder ne anstrengende Arbeitswoche haben und nicht an den PC kommen, bzw Lust dazu haben :bitte:

:zahn:[/QUOTE] Kaufen schaffen sie gerade noch...dann fahren sie in den Urlaub oder fallen erschöpft ins Bett und schlafen ne Woche.

[QUOTE=killefitz;41183850]Bei einer gewonnenen Auktion bekommst Du doch aber Mails, guckst Du in Dein Mailfach auch nur so selten rein?


Ich hab heute auch von Ebay eine Mail bekommen, dass ich mein Passwort ändern möge.[/QUOTE] Habs schon gemacht...wegen dem Hackerangriff.:fürcht: Sicher ist sicher.

[QUOTE=ferrailleuse;41187530]Ich weise in der Artikelbeschreibung deutlich darauf hin, dass ich NICHT für verlorengegangene (unversicherte!!) Sendungen hafte.

Wenn die Dodel dann meinen, negativ bewerten zu müssen, bitte sehr. Erpressen lasse ich mich nicht und zurückzahlen tu ich auch nix, da ich nix dafür kann.[/QUOTE]:d: Geht mir auch am Arxxxvorbei.:ja:

stadlau
28-05-2014, 18:14
[QUOTE=Kaan;41190603]Vor einigen Wochen wurde mir ein Kabel an eine falsche Adresse versendet. Der Kontakt war jetzt nicht so toll, aber auch nicht so schlecht, so dass ich den Fall geschlossen habe. Waren halt "nur" 3,50 Euro. Wenn einer mir aber gleich dumm kommt, dann geht mehr um das Prinzip als um das Geld.[/QUOTE]

Ich versende ausnahmslos nur an die bei ebay hinterlegte Adresse und postalisch bedingt, auch an keine Packstationen.

Moritza
28-05-2014, 19:39
[QUOTE=stadlau;41190859]Ich versende ausnahmslos nur an die bei ebay hinterlegte Adresse und postalisch bedingt, auch an keine Packstationen.[/QUOTE]

Ich würde gerne versenden...wenn diese Blödfrau bezahlen würde.:mad:
Hab eben in der Bewertung gelesen---das sie wohl einen vorherigen Artikel auch nicht bezahlt hat.:rolleyes: Wieder Fall öffnen.....:rolleyes:

stadlau
28-05-2014, 20:26
[QUOTE=Moritza;41191232]Ich würde gerne versenden...wenn diese Blödfrau bezahlen würde.:mad:
Hab eben in der Bewertung gelesen---das sie wohl einen vorherigen Artikel auch nicht bezahlt hat.:rolleyes: Wieder Fall öffnen.....:rolleyes:[/QUOTE]

Ich habe letztens auf 7 Euro 12 Tage!!! warten müssen. Käufer wohnte, laut Goggle Maps, lediglich 16,7 km entfernt. :dada:

Moritza
28-05-2014, 20:54
[QUOTE=stadlau;41191522]Ich habe letztens auf 7 Euro 12 Tage!!! warten müssen. Käufer wohnte, laut Goggle Maps, lediglich 16,7 km entfernt. :dada:[/QUOTE]

Macht keinen Spaß mehr.:rolleyes:

stadlau
28-05-2014, 21:07
[QUOTE=Moritza;41191689]Macht keinen Spaß mehr.:rolleyes:[/QUOTE]

Das ist aber erst, seitdem man die Käufer nicht mehr negativ bewerten kann. :zeter:

ferrailleuse
28-05-2014, 21:16
[QUOTE=stadlau;41191781]Das ist aber erst, seitdem man die Käufer nicht mehr negativ bewerten kann. :zeter:[/QUOTE]

:trink:

Moritza
28-05-2014, 22:24
[QUOTE=stadlau;41191781]Das ist aber erst, seitdem man die Käufer nicht mehr negativ bewerten kann. :zeter:[/QUOTE]

Genau..deswegen hat die Nichtbezahlerin 100 positiv.:rolleyes:

Lunchen07
28-05-2014, 23:05
Deshalb sollte man Nichtzahler IMMER melden, Fall eröffnen und nach 4 Tagen (da geht's frühestens) direkt wieder schließen, so dass der Nichtzahler eine Verwarnung bekommt - früher oder später ist der dann raus. :schnatt:

Rheinlady
29-05-2014, 08:24
Was bin ich doch für ein guter Käufer. Ich ersteigere was und zahle binnen der nächsten 5 Minuten (aber nur mit PayPal). Schließlich sind auch nicht alle Verkäufer korrekt. Ich selbst hatte zwar erst einmal Pech, bekam aber durch PayPal mein Geld zurück. Aber Bekannte hatten schon öfter Pech, haben bezahlt und die Ware nie bekommen.

Moritza
29-05-2014, 08:44
[QUOTE=Rheinlady;41193550]Was bin ich doch für ein guter Käufer. Ich ersteigere was und zahle binnen der nächsten 5 Minuten (aber nur mit PayPal). Schließlich sind auch nicht alle Verkäufer korrekt. Ich selbst hatte zwar erst einmal Pech, bekam aber durch PayPal mein Geld zurück. Aber Bekannte hatten schon öfter Pech, haben bezahlt und die Ware nie bekommen.[/QUOTE]

Das ist mir zum Glück noch nie passiert. Kaufe aber auch nur Bücher und Klamotten...nix Teures.:ja:
Ich bezahle auch immer gleich.:ja:

C-1
29-05-2014, 11:18
[QUOTE=stadlau;41191522]Ich habe letztens auf 7 Euro 12 Tage!!! warten müssen. Käufer wohnte, laut Goggle Maps, lediglich 16,7 km entfernt. :dada:[/QUOTE]

Wenn in dem Angebot keine Zahlungsfrist angegeben war gilt die Gesetzliche Zahlungsfrist von 30 Tagen egal ob es16 oder 600 km Entfernung zum Käufer sind ;)

Kaan
29-05-2014, 12:38
[QUOTE=stadlau;41191781]Das ist aber erst, seitdem man die Käufer nicht mehr negativ bewerten kann. :zeter:[/QUOTE]
Gut fand ich das Bewertungssytem vorher auch nicht. Jede negative Bewertung hatte automatisch eine negative Bewertung als Retourkutsche zur Folge.

madfrog
29-05-2014, 12:49
Nochmal zum Bewertungssystem: Wäre es nicht besser, wenn die beiden Bewertungen dann erst öffentlich geschaltet würden durch Ebay, wenn beide abgegeben haben? Dann kann nicht einer auf die Bewertung des anderen "antworten" bzw. irgendeine Retourkutsche bringen.

Kaan
30-05-2014, 10:58
Ich glaube, dass dann sehr viele gar nicht bewerten würden. Von Händler bekomme ich eine Bewertung auch erst, wenn ich sie selbst bewertet habe.

Was mir in letzter Zeit auffällt sind auch Verkäufer, die die Ware in der Überschrift und beim Menü als Neu anpreisen und unten bei der Beschreibung nur noch von einem Top-Zustand reden.

Moritza
30-05-2014, 11:38
[QUOTE=madfrog;41194433]Nochmal zum Bewertungssystem: Wäre es nicht besser, wenn die beiden Bewertungen dann erst öffentlich geschaltet würden durch Ebay, wenn beide abgegeben haben? Dann kann nicht einer auf die Bewertung des anderen "antworten" bzw. irgendeine Retourkutsche bringen.[/QUOTE]



Ist Ebay glaub ich zuviel Arbeit. Die kümmern sich doch um eh nix.:mad:

butterblume
30-05-2014, 12:11
[QUOTE=Moritza;41198227] Die kümmern sich doch um eh nix.:mad:[/QUOTE]

warum sollte sich ebay darum kümmern ?
ebay stellt den Marktplatz und nimmt seine " Standgebühren"
was hat der Marktbetreiber mit den Problemen von Verkäufer und Käufer zu tun ?
wenn du auf dem Wochenmarkt bei einem Stand schlechte Tomaten kaufst ist dann auch die Stadt dran schuld weil der Stand auf dem Marktplatz aufgebaut war ?

Moritza
30-05-2014, 12:14
[QUOTE=butterblume;41198314]warum sollte sich ebay darum kümmern ?
ebay stellt den Marktplatz und nimmt seine " Standgebühren"
was hat der Marktbetreiber mit den Problemen von Verkäufer und Käufer zu tun ?
wenn du auf dem Wochenmarkt bei einem Stand schlechte Tomaten kaufst ist dann auch die Stadt dran schuld weil der Stand auf dem Marktplatz aufgebaut war ?[/QUOTE]


Sie könnten z.B. auffällige Spaßbieter sperren.:nixweiss:

Kaan
30-05-2014, 12:56
[QUOTE=butterblume;41198314]warum sollte sich ebay darum kümmern ?
ebay stellt den Marktplatz und nimmt seine " Standgebühren"
was hat der Marktbetreiber mit den Problemen von Verkäufer und Käufer zu tun ?
wenn du auf dem Wochenmarkt bei einem Stand schlechte Tomaten kaufst ist dann auch die Stadt dran schuld weil der Stand auf dem Marktplatz aufgebaut war ?[/QUOTE]
Äpfel-Birnen. Es geht nicht um schlechte Qualität einer Ware, wobei man Lebensmittel mit Gebrauchsgegenständen eh nicht vergleichen kann, geschweige denn dem Kauf vor Ort und Versandhandel, sondern um Betrügereien, Verarsche usw. Verkaufe mal auf dem Markt Ware die aus Holland kommt als welche aus Deutschland und es kommen mehrere Beschwerden, dann bist du auch ganz schnell weg.

Moritza
30-05-2014, 13:00
[QUOTE=Kaan;41198460]Äpfel-Birnen. Es geht nicht um schlechte Qualität einer Ware, wobei man Lebensmittel mit Gebrauchsgegenständen eh nicht vergleichen kann, geschweige denn dem Kauf vor Ort und Versandhandel, sondern um Betrügereien, Verarsche usw. Verkaufe mal auf dem Markt Ware die aus Holland kommt als welche aus Deutschland und es kommen mehrere Beschwerden, dann bist du auch ganz schnell weg.[/QUOTE]:ja:

Pickmans_Modell
30-05-2014, 18:10
Zum 7. Mal eingestellt und endlich einen Beobachter :freu: :zahn:

juzwi
30-05-2014, 18:33
:idee:

Vermutlich ein Konkurrent, der auch schon seit geraumer Zeit versucht, den gleichen Artikel loszuwerden.




:schleich:

Moritza
30-05-2014, 18:45
[QUOTE=Pickmans_Modell;41199489]Zum 7. Mal eingestellt und endlich einen Beobachter :freu: :zahn:[/QUOTE]:freu: Super.:zahn:

[QUOTE=juzwi;41199576]:idee:

Vermutlich ein Konkurrent, der auch schon seit geraumer Zeit versucht, den gleichen Artikel loszuwerden.




:schleich:[/QUOTE]:rotfl: Mach ich auch immer.

Pickmans_Modell
03-06-2014, 19:14
[QUOTE=Pickmans_Modell;41199489]Zum 7. Mal eingestellt und endlich einen Beobachter :freu: :zahn:[/QUOTE]

Inzwischen sogar zwei Beobachter :o Haben die vorher unter einem Stein gelebt? :kopfkratz

Damia
03-06-2014, 20:25
Nein, die wollen das gleiche Teil verkaufen und gucken nur, ob Du es verkauft bekommst. :D

Pickmans_Modell
03-06-2014, 20:35
Hömma, der Krempel ist schon fast antik und in einem einwandfreien Zustand *vermögen* :schmoll: :zahn:

Pickmans_Modell
05-06-2014, 18:23
Na toll, für Päckchen gibt es bei DHL keine Sendungsverfolgung. Da wird sich der Herr wahrscheinlich darüber mokieren, dass ich ihm 90 Cent zuviel an Versandkosten abgeknöpft habe (40 Cent, wenn ich den Parkschein abziehe) :ko:

Lunchen07
05-06-2014, 18:26
Ich hatte letztens versehentlich zuviel Porto für eine Warensendung genommen, da ich extrem selten so versende und mich nicht wirklich auskenne. Hatte dann die Frau angeschrieben, untertänigst (*übertreib*) um Verzeihung gebeten und ihr angeboten, ihr den Euro zu überweisen. Sie schrieb dann auch gleich zurück, dass das nicht nötig sei, sie sich aber freue, dass jemand ihr so entgegengekommen sei. :wub:

Ich glaub, bis 50 Euro kannst Du besser über Hermes Päckchen versenden, da hast glaub ich ne Sendungsnummer.

Ich nehm meist DHL Paket bis 2 kg, kostet 5,- Euro.

Pickmans_Modell
05-06-2014, 18:32
Ich dachte ja auch, dass das ein Paket für 4,90 Euro wird. Ging noch als Päckchen für 4,10 durch :nixweiss: Und manche Käufer wollen keinen Versand über Hermes.

Und das mit dem zuviel an Porto ist mir letztens erst passiert. Da hatte ich 5 Euro angegeben und es wurden nur zwei, weil Warensendung - die Käuferin war recht baff, dass ich ihr die drei Euro zurücküberweisen wollte :D

Lunchen07
05-06-2014, 18:42
Nutzt Du die Online-Frankierung über ebay? Da sind die Pakete ja nochmal 1 Euro billiger. :)

Pickmans_Modell
05-06-2014, 18:47
Ne, muss ich mich mal schlaumachen :schäm:

Oh, er akzeptiert ein Bild von der Quittung http://www.cosgan.de/images/smilie/frech/o090.gif

Wenn der jetzt wirklich wegen den 90 Cent einen Zwergenaufstand macht, melde ich mich endgültig bei Ebay ab :rotauge:

Der hat vier DVDs (davon drei Serienstaffeln) für knappe 33 Euro (inklusive Versand) ersteigert :aggro:

Lunchen07
05-06-2014, 18:57
Es gibt mittlerweile wirklich immer mehr schräge Vögel bzw. Fische, die in der Bucht rumschwimmen. :D Hatte heute noch ne nette Anfrage bezüglich eines Artikels, der eh nicht viel kosten wird. "Sofortkauf"? :kater:

Der Wortkarge von letztens, der mich mit seinen häufigen, einsilbigen Mails fast in den Wahnsinn getrieben hätte, hat mir aber eine nette, Positive gegeben - da war ich doch erstaunt. :suspekt:

Pickmans_Modell
05-06-2014, 19:00
[QUOTE=Lunchen07;41229528]Der Wortkarge von letztens, der mich mit seinen häufigen, einsilbigen Mails fast in den Wahnsinn getrieben hätte, hat mir aber eine nette, Positive gegeben - da war ich doch erstaunt. :suspekt:[/QUOTE]

So ging es mir vor wenigen Tagen mit einer Käuferin, die vier Tage nach ihrer Überweisung schon wissen wollte, wo das Paket denn bliebe (es lag ein Wochenende dazwischen) :D

Das "sehr gut und sicher verpackt" lese ich allerdings was sarkastisch - aber bei zerbrechlichen Sachen gehe ich da lieber auf Nummer Sicher :zahn:

Moritza
05-06-2014, 19:48
Wieder einen Fall eröffnet wegen so ner blöden Kuh.:rolleyes:

Schreib sie an nachdem ich tagelang nix gehört habe......sie hätte heute bezahlt. Ich warte bis heute....7 Tage...nix. Warum tritt man dann nicht zurück...oder kauft nicht.:mad:

Warum bietet man wenn mans nicht haben will?.:kater:

Lunchen07
09-06-2014, 15:16
Also, manche Käufer schreien aber auch ganz laut "Hier! Verarxxx mich, zieh mir das Geld aus der Tasche!" :nein: :zahn:

Habe mir ein recht hochpreisiges Objektiv ersteigert, das ich heute Abend beim Verkäufer abholen werde.

Habe noch einige dieser Teile in der Beobachtung - eine hab ich spaßeshalber mal reingenommen, weil ich mir dachte, da wird eh keiner bieten.

Ein Zweier, hat vorher 2x einen Pfennigartikel verkauft, jetzt plötzlich ein Objektiv, das neu um die 1.000 Öcken kostet. :suspekt: Schreibt dann noch: "bitte sie nix zahle paypal, ich nix habe paypal (ähnlicher Wortlaut)". So, noch 3 Stunden und das Dingen (ich vermute mal, heiße Luft, höchstens ein Pflasterstein) liegt schon bei fast 400,- Euro. :ko:

Helga55
09-06-2014, 15:18
Da wird er schon selber draufgeboten haben mit nem Zweitaccount. :ja:

Lunchen07
09-06-2014, 15:22
Sieht nicht danach aus, es sind in der Gebotsübersicht viele Gebote von unterschiedlichen Bietern.

Selbst wenn er pusht, ich verstehe so viel Naivität einfach nicht, würde da nie und nimmer drauf bieten. :nein:

Lunchen07
09-06-2014, 15:48
Aha - die Auktion wurde von ebay gelöscht. :d:

A. Tergo
09-06-2014, 16:03
Ich habe bei meinen letzten Verkausfauktionen die Erfahrung gemacht, daß es für mich unterm Strich häufig wirtschaftlicher gewesen wäre, die Sachen einfach in den Sperrmüll zu stellen oder in die Mülltonne zu werfen. Den Aufwand, den man treiben muß, um einen Artikel mit Foto und Beschreibung einzustellen und diesen dann auch noch gut verpackt und möglichst zeitnah zu versenden ist oft den dafür erhaltenen Betrag nicht wert.
Das ist kein Vorwurf an die Käufer oder ebay sondern einfach ein Fazit nach mehreren Verkaufsauktionen.

Moritza
09-06-2014, 16:11
[QUOTE=Lunchen07;41247012]Also, manche Käufer schreien aber auch ganz laut "Hier! Verarxxx mich, zieh mir das Geld aus der Tasche!" :nein: :zahn:

[/QUOTE] Ist traurig genug.:crap:

ferrailleuse
09-06-2014, 16:36
[QUOTE=A. Tergo;41247163]Ich habe bei meinen letzten Verkausfauktionen die Erfahrung gemacht, daß es für mich unterm Strich häufig wirtschaftlicher gewesen wäre, die Sachen einfach in den Sperrmüll zu stellen oder in die Mülltonne zu werfen. Den Aufwand, den man treiben muß, um einen Artikel mit Foto und Beschreibung einzustellen und diesen dann auch noch gut verpackt und möglichst zeitnah zu versenden ist oft den dafür erhaltenen Betrag nicht wert.
Das ist kein Vorwurf an die Käufer oder ebay sondern einfach ein Fazit nach mehreren Verkaufsauktionen.[/QUOTE]

Kommt darauf an, was du verkaufst. Klamotten verkaufe ich z.B. mittlerweile kaum mehr. Für 1 Euro geb ich die lieber in die Altkleidersammlung.

Heute kommt übrigens dein Ava :love::love: auf ARTE :wub::freu::freu:

Moritza
09-06-2014, 17:05
[QUOTE=ferrailleuse;41247260]Kommt darauf an, was du verkaufst. Klamotten verkaufe ich z.B. mittlerweile kaum mehr. Für 1 Euro geb ich die lieber in die Altkleidersammlung.

[/QUOTE]:d:

Bienchen67
09-06-2014, 17:43
[QUOTE=A. Tergo;41247163]Ich habe bei meinen letzten Verkausfauktionen die Erfahrung gemacht, daß es für mich unterm Strich häufig wirtschaftlicher gewesen wäre, die Sachen einfach in den Sperrmüll zu stellen oder in die Mülltonne zu werfen. Den Aufwand, den man treiben muß, um einen Artikel mit Foto und Beschreibung einzustellen und diesen dann auch noch gut verpackt und möglichst zeitnah zu versenden ist oft den dafür erhaltenen Betrag nicht wert.
Das ist kein Vorwurf an die Käufer oder ebay sondern einfach ein Fazit nach mehreren Verkaufsauktionen.[/QUOTE]

Hm , das seh ich anders. Ich lese durch Ebay z. Bsp. jedes Buch umsonst, da ich es hinterher für denselben Preis oder mehr wieder verkaufe:

das ist mir das Einstellen (hab ich alles gespeichert an Text und ist in nicht 3 Minuten erledigt) allemal wert :d: :zahn:

Moritza
09-06-2014, 17:54
[QUOTE=Bienchen67;41247513]Hm , das seh ich anders. Ich lese durch Ebay z. Bsp. jedes Buch umsonst, da ich es hinterher für denselben Preis oder mehr wieder verkaufe:

das ist mir das Einstellen (hab ich alles gespeichert an Text und ist in nicht 3 Minuten erledigt) allemal wert :d: :zahn:[/QUOTE]



Bei Bücher. Man möchte auch mal was Anderes verkaufen.:ja:

Bücher lese ich durch Amazon umsonst.

A. Tergo
09-06-2014, 18:01
[QUOTE=ferrailleuse;41247260]Kommt darauf an, was du verkaufst. Klamotten verkaufe ich z.B. mittlerweile kaum mehr. Für 1 Euro geb ich die lieber in die Altkleidersammlung.

Heute kommt übrigens dein Ava :love::love: auf ARTE :wub::freu::freu:[/QUOTE]

Klamotten und Möbel gehen bis auf wenige Ausnahmen gar nicht. Das kann man gleich vergessen. Bei Möbeln kann man sich höchstens darüber freuen, daß einem der 5,- Euro Käufer den Kram aus der Bude trägt, was ja, wenn man es weiß, auch okay ist.

Die Anfertigung einer halbwegs akzeptable Präsentation ohne Schnörkel dauert bei mir mit Fotos und einem 100%ig korrektem Angebotstext ca. 1 bis 2 Stunden. Dann kommt noch der Aufwand für den Versand hinzu. Wenn man vergleichbare Auktionen beobachtet und die durchschnittlich auf ca. 20,- Euro enden ist wahrscheinlich eine Entsorgung wirtschaftlicher, auch wenn der Artikel einwandfrei ist.

Achte bei dem Film mal auf die Szene mit Sascha Distel(?) und der Frage, die einer der Quizteilnehmer stellt.

Moritza
09-06-2014, 18:03
[QUOTE=A. Tergo;41247576]Klamotten und Möbel gehen bis auf wenige Ausnahmen gar nicht. Das kann man gleich vergessen. Bei Möbeln kann man sich höchstens darüber freuen, daß einem der 5,- Euro Käufer den Kram aus der Bude trägt, was ja, wenn man es weiß, auch okay ist.

Die Anfertigung einer halbwegs akzeptable Präsentation ohne Schnörkel dauert bei mir mit Fotos und einem 100%ig korrektem Angebotstext ca. 1 bis 2 Stunden.[/QUOTE]:eek: Was verkaufst du? Diamanten? :zahn:

A. Tergo
09-06-2014, 18:17
[QUOTE=Moritza;41247583]:eek: Was verkaufst du? Diamanten? :zahn:[/QUOTE]

Ich habe kürzlich aus einem Nachlaß einen Treppenlift verkauft. Neupreis ca. 5200,- Euro. Viele Bilder fotografiert, technische Zeichnung eingescannt, technische Daten in die Auktion übertragen. Dabei muß man, wie bei vielen Auktionen, höllisch aufpassen keinen Fehler zu machen, an denem einer der Käufer, zu Recht, festnagelt weil man ungenau oder oberflächlich war.

1. Beispiel:
1. Auktion mit 800,- Euro Mindestgebot. Ohne Bieter.
2. Auktion ca. 30,- Euro bis 3 Tage vor Auktionsende. Auktion abgebrochen, weil Lift mittlerweile Programmierung verloren.
3. Auktion mit 58,- Euro beendet. Immerhin ist das Ding weg.

2. Beispiel:
Hochwertige aber alter CD Player, ca 30,- Euro. Verpackt, versandt, kaputt beim Versand. Schon ohne die Rückabwicklung auf meine Kosten unwirtschaftlich.

3. Beispiel:
Webcam, nur 25,50 Euro.

4. Beispiel
Unbenutzer und neuer Aschenbecher für VW Tiguan, 11,50 Euro.

Diamanten sind es also nicht.

Tenesse
09-06-2014, 18:21
[QUOTE=Moritza;41247546]Bei Bücher. Man möchte auch mal was Anderes verkaufen.:ja:

Bücher lese ich durch Amazon umsonst.[/QUOTE]

Verschenken die neuerdings Bücher?

Bienchen67
09-06-2014, 18:38
[QUOTE=Moritza;41247546]Bei Bücher. Man möchte auch mal was Anderes verkaufen.:ja:

Bücher lese ich durch Amazon umsonst.[/QUOTE]

:ja: tu ich auch. Aber ich hab die Texte ja alle abgespeichert, dann brauch ich die ja jedesmal nur einfügen und geringfügig abändern.

Das ist doch kein Ding :nein: , bei CD's und so ist das ja auch voll easy, wenn man dieselbe CD vorher beobachtet hat:

in jenes Angebot, "ähnlichen Artikel verkaufen" , gespeicherten Text einfügen und fertig-

das ist ja fix gemacht alles und auch da, bei den anderen Sachen, isses mir genauso wie bei den Büchern das Geld wert. :zahn:

Moritza
09-06-2014, 18:44
[QUOTE=Tenesse;41247636]Verschenken die neuerdings Bücher?[/QUOTE] Nee.:D Ich kaufe..lese..verkaufe.:ja:

[QUOTE=Bienchen67;41247685]:ja: tu ich auch. Aber ich hab die Texte ja alle abgespeichert, dann brauch ich die ja jedesmal nur einfügen und geringfügig abändern.

Das ist doch kein Ding :nein: , bei CD's und so ist das ja auch voll easy, wenn man dieselbe CD vorher beobachtet hat:

in jenes Angebot, "ähnlichen Artikel verkaufen" , gespeicherten Text einfügen und fertig-

das ist ja fix gemacht alles und auch da, bei den anderen Sachen, isses mir genauso wie bei den Büchern das Geld wert. :zahn:[/QUOTE]

Siehste ja was er verkauft. Bei einem Treppenlift brauchts mehr als bei Büchern und Cds. Bei Büchern kannste die Ebay Vorgaben nutzen.

Ninny
09-06-2014, 18:44
Nachdem ich mal ein Paar fast neuer Schuhe für 3,oo €uro hergeben mußte (Startpreis war 1,oo €uro), setze ich den Starpreis gleich höher an, oder mache Sofortkauf. Bis jetzt klappt das ganz gut. Ich kanns ja 3 x ohne Gebühren einstellen.

ferrailleuse
09-06-2014, 18:49
[QUOTE=A. Tergo;41247576]
Achte bei dem Film mal auf die Szene mit Sascha Distel(?) und der Frage, die einer der Quizteilnehmer stellt.[/QUOTE]

Sacha Distel ist doch ganz am Anfang zu sehen, gell ??

A. Tergo
09-06-2014, 18:55
[QUOTE=Moritza;41247697]Nee.:D Ich kaufe..lese..verkaufe.:ja:



Siehste ja was er verkauft. Bei einem Treppenlift brauchts mehr als bei Büchern und Cds. Bei Büchern kannste die Ebay Vorgaben nutzen.[/QUOTE]

Genau. Wenn man praktisch ein Standardtemplate für bekannten oder leicht ergoogelbare Artikel erstellen kann ist das einfach. Hat man aber individuellen Artikel wird aus aufwändig:

Fotos erstellen
Fotos bearbeiten
Beschreibung (penibel exakt!) erstellen
alles hochladen
ggf. robust verpacken
Zahglungseingang verfolgen
zum Versender bringen

Beim Aschenbecher, obwohl neu, unbenutzt, Orginalteil und Originalverpackt, wäre es aus meiner Sicht z.B. rentabler gewesen diesen einfach wegzuwerfen.

Ninny
09-06-2014, 18:56
Womit ich keine guten Erfahrungen gemacht habe, sind die Ebay Kleinanzeigen, die ich schon mal bei sperrigen Sachen in Anspruch nehme. Entweder wird gehandelt wie auf einem Basar, oder der Artikel wird so lange beobachtet, bis ich ihn rausnehme, weils mich nervt, daß nur gelotzt, aber nicht angerufen wird.

Bienchen67
09-06-2014, 18:59
[QUOTE=Moritza;41247697]
Siehste ja was er verkauft. Bei einem Treppenlift brauchts mehr als bei Büchern und Cds. Bei Büchern kannste die Ebay Vorgaben nutzen.[/QUOTE]

Ja, da würd ich genauso in ein vorgefertigtes Angebot gehen :nixweiss: , doch nicht immer alles von vorne machen :nein:

da sind über 200 Ergebnisse, "ähnlichen Artikel verkaufen" , bischen dazu schreiben oder das übernehmen und fertig. :)

Moritza
09-06-2014, 19:13
[QUOTE=Bienchen67;41247756]Ja, da würd ich genauso in ein vorgefertigtes Angebot gehen :nixweiss: , doch nicht immer alles von vorne machen :nein:

da sind über 200 Ergebnisse, "ähnlichen Artikel verkaufen" , bischen dazu schreiben oder das übernehmen und fertig. :)[/QUOTE]

Okay.

A. Tergo
09-06-2014, 19:49
[QUOTE=ferrailleuse;41247707]Sacha Distel ist doch ganz am Anfang zu sehen, gell ??[/QUOTE]

Nö, ich glaube nicht. Achte auf Julien Sabirnou. Und die Antwort des Befragten beim Quiz fand ich schon damals recht ungewöhnlich. Und das ist lange her.

Moritza
09-06-2014, 19:55
[QUOTE=Ninny;41247698]Nachdem ich mal ein Paar fast neuer Schuhe für 3,oo €uro hergeben mußte (Startpreis war 1,oo €uro), setze ich den Starpreis gleich höher an, oder mache Sofortkauf. Bis jetzt klappt das ganz gut. Ich kanns ja 3 x ohne Gebühren einstellen.[/QUOTE]

Hatte ich auch mal. Adidas billig verschleudert.:crap: Und dann war die Alte noch zu blöd zum lesen.
Die passten ihr nicht.:rolleyes: Hab die Schuhgröße und die cm angegeben. Wie doof muss man da sein.

ferrailleuse
09-06-2014, 20:40
[QUOTE=A. Tergo;41248203]Nö, ich glaube nicht. Achte auf Julien Sabirnou. Und die Antwort des Befragten beim Quiz fand ich schon damals recht ungewöhnlich. Und das ist lange her.[/QUOTE]
Meinst Du:
"kann ich damit meine Frau schlagen?"

A. Tergo
09-06-2014, 21:04
:clap::clap:[QUOTE=ferrailleuse;41248552]Meinst Du:
"kann ich damit meine Frau schlagen?" [/QUOTE]

ferrailleuse
09-06-2014, 21:09
[QUOTE=A. Tergo;41248690]:clap::clap:[/QUOTE]

der Film ist sooooo genial :anbet::anbet::wub::wub:

Pickmans_Modell
09-06-2014, 21:34
[QUOTE=Ninny;41247742]Womit ich keine guten Erfahrungen gemacht habe, sind die Ebay Kleinanzeigen, die ich schon mal bei sperrigen Sachen in Anspruch nehme. Entweder wird gehandelt wie auf einem Basar, oder der Artikel wird so lange beobachtet, bis ich ihn rausnehme, weils mich nervt, daß nur gelotzt, aber nicht angerufen wird.[/QUOTE]

Der Faltschrank des Grauens :rotauge:

Tenesse
10-06-2014, 13:39
Ich hab da grade so einen fall, da verstehe ich das bewertungsystem nicht. Eine Käuferin hat 100%, aber wenn man sich dann die Bewertungen genauer ansieht, sind da eine Menge positiver Bewertungen bei denen aber im Text dann steht "bezahlt nicht! Spaßbieter!!".

Warum haben die nicht neutral bewertet? Das ist doch möglich.

Moritza
10-06-2014, 13:53
[QUOTE=Tenesse;41251334]Ich hab da grade so einen fall, da verstehe ich das bewertungsystem nicht. Eine Käuferin hat 100%, aber wenn man sich dann die Bewertungen genauer ansieht, sind da eine Menge positiver Bewertungen bei denen aber im Text dann steht "bezahlt nicht! Spaßbieter!!".

Warum haben die nicht neutral bewertet? Das ist doch möglich.[/QUOTE]

Das ist bestimmt meine Kundin.:mad:

Versteh ich auch nicht. Oder geht es nachdem der Fall geschlossen wurde vielleicht nicht mehr.:nixweiss: Würde mich interessieren.

Habs eben mal probiert. Ich kann die Nichtzahlerin gar nicht mehr bewerten.

Lunchen07
10-06-2014, 14:04
Käufer kann man nur positiv bewerten.
Effektiver ist es immer, die Nichtzahler zu melden, Fall eröffnen und nach einigen Tagen schließen. Bei einer bestimmten Anzahl von Vermerken wegen eines nicht bezahlten Artikels werden die Leute gesperrt.
Positive BW mit negativem Text ändern nichts am Verhalten der Nichtzahler.

Kaan
10-06-2014, 14:07
[QUOTE=Tenesse;41251334]Ich hab da grade so einen fall, da verstehe ich das bewertungsystem nicht. Eine Käuferin hat 100%, aber wenn man sich dann die Bewertungen genauer ansieht, sind da eine Menge positiver Bewertungen bei denen aber im Text dann steht "bezahlt nicht! Spaßbieter!!".

Warum haben die nicht neutral bewertet? Das ist doch möglich.[/QUOTE]
Käufer kannst du doch nur positiv bewerten oder gar nicht.
Deswegen wird dann zwar positiv bewertet, aber die Möglichkeit eines negativen Kommentars in Anspruch genommen. Hat mein Lieblingshändler bei mir auch gerade gemacht.

Tenesse
10-06-2014, 14:08
Ich kann Käufer auch neutral bewerten.

Moment mal...

ALTER, wann haben die das geändert, bis vor kurzem konnte man die noch neutral bewerten, ich bin doch nicht bescheuert. :zeter:

Juna_
10-06-2014, 14:43
[QUOTE=Tenesse;41251410]Ich kann Käufer auch neutral bewerten.

Moment mal...

ALTER, wann haben die das geändert, bis vor kurzem konnte man die noch neutral bewerten, ich bin doch nicht bescheuert. :zeter:[/QUOTE]

Bis vor kurzem nicht. Die Änderung gibt es schon seit Mai 2008. Leider.

Tenesse
10-06-2014, 14:48
Mhm, oder hängt das davon, ob man paypal anbietet? Ich bin mir sehr sicher, dass ich vor kurzem noch Sachen verkauft habe und da den Käufer mit Neutral bewerten konnte. Also theoretisch.

Lunchen07
10-06-2014, 15:02
Hm, also das ist schon mindestens 4, 5 Jahre so... :kopfkratz

Edit: Bewertungssystem geändert 2008 (http://news.ebay.de/showitem&id=1126)

Rebus
10-06-2014, 15:04
Bilde mir auch ein, dass man das seit einigen Jahren nicht mehr kann :helga:
Egal ob man per Paypal bezahlen kann, oder Überweisung.

Tenesse
10-06-2014, 15:35
ok, dann spinne ich... :Hallus:

Moritza
10-06-2014, 16:19
[QUOTE=Lunchen07;41251400]Käufer kann man nur positiv bewerten.
Effektiver ist es immer, die Nichtzahler zu melden, Fall eröffnen und nach einigen Tagen schließen. Bei einer bestimmten Anzahl von Vermerken wegen eines nicht bezahlten Artikels werden die Leute gesperrt.
Positive BW mit negativem Text ändern nichts am Verhalten der Nichtzahler.[/QUOTE]

Ist doch logisch das ich die Nichtzahler melde....will doch nicht auf der Gebühr sitzenbleiben. Trotzdem gehts mir auf den Sack.:ja:

Lunchen07
10-06-2014, 16:21
[QUOTE=Moritza;41251899]Ist doch logisch das ich die Nichtzahler melde....will doch nicht auf der Gebühr sitzenbleiben. Trotzdem gehts mir auf den Sack.:ja:[/QUOTE]

Mir auch, total. Ich bin da auch echt gnadenloser geworden, Fristsetzung und dann gibbet Ärger. :hammer: Und wenn die genug Meldungen haben, werden die ja irgendwann gesperrt.

Elina²
10-06-2014, 18:38
Seit wann gibt es die 700€ Umsatzbegrenzung und wieso überhaupt?
Nun habe ich eine "Aufstockung" beantragt und kriege in 3 - 5 Tagen eine Postkarte (die letztes Mal schon nicht ankam) und bis dahin ist meine Auktion vermutlich ausgelaufen und kann nicht mehr als 700€ bringen? Ich überlege gerade ob ich die Auktion erstmal wieder rausnehme.

Lunchen07
10-06-2014, 18:40
Jeder hat ne andere Umsatzbegrenzung... Meine liegt glaub ich bei um die 1.100 Euro. Wonach die da gehen - keine Ahnung. :nixweiss:

Du kannst aber glaub ich trotzdem mehr Umsatz machen, das wird Dir dann halt auf den Folgemonat angerechnet... Bin mir da nicht 100% sicher, aber hab das so verstanden.

Elina²
10-06-2014, 18:51
Da will man einmal nach Jahren wieder was verkaufen und dann sowas. Nervt mich ja schon etwas ;)

Lunchen07
10-06-2014, 18:56
Ja, es nervt schon manchmal. :)

Pickmans_Modell
11-06-2014, 19:07
F*ck - am 03. was versandt und bisher ist noch nichts angekommen :crap:

Moritza
11-06-2014, 19:11
[QUOTE=Pickmans_Modell;41258184]F*ck - am 03. was versandt und bisher ist noch nichts angekommen :crap:[/QUOTE]


:tröst: Das ist Scheixxe. Steht man immer doof da.:crap:

Ich stell am WE wieder ein. Mal gucken was das wieder für ein Spaß wird.:rolleyes:

Pickmans_Modell
11-06-2014, 19:13
[QUOTE=Moritza;41258220]:tröst: Das ist Scheixxe. Steht man immer doof da.:crap:[/QUOTE]

Ich habe da immer so ein blödes Gefühl im Hinterkopf, dass das Zeug eigentlich schon längst angekommen ist - der Käufer aber einfach mal versucht, sein Geld so wieder zu bekommen :schäm:

Ich weiß, ich bin ein schlechter Mensch :helga:

ferrailleuse
11-06-2014, 19:18
[QUOTE=Pickmans_Modell;41258184]F*ck - am 03. was versandt und bisher ist noch nichts angekommen :crap:[/QUOTE]

Als Warensendung oder Büchersendung?? Die können bis zu 10 Tage dauern. Außerdem war Pfingsten. :tröst:

Moritza
11-06-2014, 19:18
[QUOTE=Pickmans_Modell;41258231]Ich habe da immer so ein blödes Gefühl im Hinterkopf, dass das Zeug eigentlich schon längst angekommen ist - der Käufer aber einfach mal versucht, sein Geld so wieder zu bekommen :schäm:

Ich weiß, ich bin ein schlechter Mensch :helga:[/QUOTE]

Kann doch wirklich sein. Bei den ganzen linken Vögeln die sich da rumtreiben.
Teure Sachen verkauf ich zum Glück nicht so oft...wenns aber etwas wertvoller ist biete ich versichert an. Sonst würde ich mir in den Arsch beissen..wenns "weg" wäre.:rolleyes:

Moritza
11-06-2014, 19:19
[QUOTE=ferrailleuse;41258270]Als Warensendung oder Büchersendung?? Die können bis zu 10 Tage dauern. Außerdem war Pfingsten. :tröst:[/QUOTE]

Eigentlich nicht...die gehen genauso zackig raus wie die normale Post. Sonst müssten die ein Lager für Büchersendungen haben...und das wäre irgendwann voll bis zur Oberkante.:ja:

Pickmans_Modell
11-06-2014, 19:24
@ ferrailleuse

War ein Päckchen. Habe ihm zurückgeschrieben, dass Pfingsten dazwischen lag und das Unwetter von Montag (der wohnt in Essen) :nixweiss:

@ Moritza

Mit Versand knapp 33 Euro (versichert bis 50 Euro). Wäre ärgerlich, wenn ich die zurücküberweisen müsste. So dicke habe ich es auch nicht :crap:

ferrailleuse
11-06-2014, 19:30
[QUOTE=Pickmans_Modell;41258305]@ ferrailleuse

War ein Päckchen. Habe ihm zurückgeschrieben, dass Pfingsten dazwischen lag und das Unwetter von Montag (der wohnt in Essen) :nixweiss:

@ Moritza

Mit Versand knapp 33 Euro (versichert bis 50 Euro). Wäre ärgerlich, wenn ich die zurücküberweisen müsste. So dicke habe ich es auch nicht :crap:[/QUOTE]

Du musst gar nix zurücküberweisen als privater Verkäufer. Haftungsausschluss hast du hoffentlich in deiner Artikelbeschreibung stehen.

Bei den Herrschaften kann man sich nie ganz sicher sein ...... mich hat auch erst eine angeschrieben, dass der Artikel verloren gegangen sei .... Warensendung .... ein Abholschein wäre im Briefkasten gelegen ..... bei der Post war dann aber nix auffindbar ..... Als ich zurückgeschrieben habe, dass nach dieser Faktenlage wohl der Briefträger die Sendung gestohlen haben muss, hab ich nix mehr gehört. :D

Moritza
11-06-2014, 19:32
[QUOTE=Pickmans_Modell;41258305]@ ferrailleuse

War ein Päckchen. Habe ihm zurückgeschrieben, dass Pfingsten dazwischen lag und das Unwetter von Montag (der wohnt in Essen) :nixweiss:

@ Moritza

Mit Versand knapp 33 Euro (versichert bis 50 Euro). Wäre ärgerlich, wenn ich die zurücküberweisen müsste. So dicke habe ich es auch nicht :crap:[/QUOTE] Ich versteh das. Ich ärgere mich auch bei weniger. Aber wie Ferra schon schreibt. Du musst nix löhnen.

[QUOTE=ferrailleuse;41258351]Du musst gar nix zurücküberweisen als privater Verkäufer. Haftungsausschluss hast du hoffentlich in deiner Artikelbeschreibung stehen.

Bei den Herrschaften kann man sich nie ganz sicher sein ...... mich hat auch erst eine angeschrieben, dass der Artikel verloren gegangen sei .... Warensendung .... ein Abholschein wäre im Briefkasten gelegen ..... bei der Post war dann aber nix auffindbar ..... Als ich zurückgeschrieben habe, dass nach dieser Faktenlage wohl der Briefträger die Sendung gestohlen haben muss, hab ich nix mehr gehört. :D[/QUOTE]:d:

Pickmans_Modell
11-06-2014, 19:35
@ ferra

Die Quittung habe ich noch hier. Versichert ist das Päckchen bis 50 Euro.

Wie gehe ich denn dann weiter vor, falls der Artikel wirklich den Weg allen Irdischen gegangen ist? :schäm: