PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ebay


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 [46] 47

Zartbitter
13-04-2018, 19:03
Ich verkaufe gerade ein Konvolut eher kleinteiliger Sachen. Die habe ich mit Zentimetermaß zwischen der Ware fotografiert. Nicht optimal, aber ...

Jetzt wies mich ein Interessent darauf hin, dass er damit nichts erkennen könne, und die Bilder ließen sich nicht vergrößern.

Welche Zusatzoption muss ich beim Einstellen wählen, damit man mit der Maus über das Bild hovern kann, so dass Details vergrößert/gezoomt angezeigt werden?
Ich nutze das Feature oft als Kunde, habe aber nie darüber nachgedacht, ob man das bei meinen Artikeln auch kann oder nicht.

Danke!

Lunchen07
13-04-2018, 20:22
Bilder direkt bei ebay hochladen und dann halt in dementsprechender Größe. :)

Zartbitter
13-04-2018, 20:45
Ich lade die Bilder direkt von der Festplatte bei ebay hoch. Ich will auch keine riesigen Bilder, sondern ich möchte, dass die Kunden mit der Maus über das Bild fahren, und es gezoomt wird. So wie hier (https://www.ebay.de/itm/Formano-Deko-Stein-Rose-Blume-Wetterfest-13-5cm-NEU-750495/391848309970?hash=item5b3bfab4d2:g:zwoAAOSwTM5Y464Q) z.B. - ich bekomme die Option "Zum Vergrößern anklicken" oder "Zum Heranzoomen mit der Maus über das Bild fahren" bei meinen Angeboten gar nicht. Ich vermute, das ist eine Option beim Einstellen, vermutlich kostenpflichtig. Fragt sich nur welche?

Oder hab ich dich falsch verstanden?

Zartbitter
13-04-2018, 21:07
[QUOTE=Lunchen07;46828675]Bilder direkt bei ebay hochladen und dann halt in dementsprechender Größe. :)[/QUOTE]

Ich habe mal ein bisschen in der Ebay-Community rumgelesen. Vermutlich sind meine Bilder tatsächlich zu sehr verkleinert für die Funktion :rolleyes:

Danke schon mal!

alter Mann
13-04-2018, 21:38
Wenn sich die Bilder nicht vergrößern lassen, sind sie tatsächlich zu kleine hochgeladen worden...die dürfen ruhig groß sein...

Zartbitter
13-04-2018, 21:39
Mist! Das wird viel Arbeit, die zu tauschen.

Witwe Bolte
02-07-2018, 16:15
Ein gekaufter Artikel ist bei mir nicht angekommen, angeblich wurde er mit Paket (jedenfalls 8,49 Porto) verschickt. Dann muss der Versender doch normalerweise eine Sendungsverfolgung haben, oder?

Trellomfer
02-07-2018, 17:03
Was stand denn im Angebot?
Stand da "Paketversand" ggf. sogar mit dem Transportunternehmen?
Oder stand da nur "Sonstige" ohne weitere Angabe?

Auf alle Fälle dann Käufer anschreiben und Ebay melden.

Sollte das negativ für dich ausgehen, mußt Du entscheiden, ob der Wert es lohnt, den Rechtsweg einzuschlagen. Wenn nicht: Rote Bewertung und abhaken.

Grizu
02-07-2018, 17:10
Ja, Pakete haben immer die Möglichkeit zur Sendungsverfolgung (und sind in der Regel auch versichert). So fern der Absender den Beleg mit der Nummer aufgehoben hat... :D
Nur Päckchen und Briefe/Warensendungen kann man nicht mehr nachvollziehen.

Witwe Bolte
02-07-2018, 20:19
Danke. DHL-Paket stand drin. Auf meine Rückfrage nach einer Sendungsverfolgung hat er bisher nicht reagiert. Sonst wende ich mich in ein paar Tagen an Ebay.

Witwe Bolte
18-08-2018, 12:08
Oh Mann. Ich war 2 Wochen weg und bei den Nachbarn ist ein Paket für mich angekommen. Vermutlich das verschollene von Ebay. Nur habe ich mittlerweile den Artikel woanders gekauft. Was soll ich jetzt machen? Annahme verweigern geht wohl nicht mehr. Oder nichts machen? Aber ich bin ja auch so ehrlich und will dem Verkäufer nicht mit meiner jetzt unberechtigten schlechten Bewertung das Profil versauen.

juzwi
26-08-2018, 05:51
.

Trellomfer
03-09-2018, 20:05
Hat noch irgendwer Probleme beim Einstellen, genauer gesagt beim Upload von Bildern?

Bei mir tut sich da nicht, die Ausnutzung des Arbeitsspeichers steigt, der Lüfter hyperventiliert und ich keine Seite mehr laden (nicht nur Ebay)

War gestern so, da dachte ich noch, es liege an der Verbindung, aber nun passiert genau in dem Moment das exakt gleiche Schauspiel.

Trellomfer
03-09-2018, 20:13
Scheint nur beim Feuerfuchs zu sein.
Mit Edge hat's im 1. Versuch funktioniert :suspekt:

Lunchen07
04-09-2018, 11:56
Feuerfuchs und eBay mögen sich auch nicht mehr seit irgendeinem Update. Mit Safari hab ich kaum Probleme, mit dem jetzigen Firefox funktioniert noch nicht mal Mouseover. :zeter:
Und RAM vereinnahmt eBay mit diesem Browser auch extrem bei mir.

Ach ja, funzt TL noch bei euch? Also, bis jetzt kann ich noch ganz normal Artikel einstellen und Updates bekomme ich auch. :suspekt: (Ab jetzt wird's bestimmt nicht mehr funktionieren)

Edit: bei mir funktioniert der Upload auch nicht (Firefox). :suspekt: IE auch nicht, Edge hatte ich bislang noch nicht installiert. Mal testen. Frechheit, ebay! :zeter:

juzwi
04-11-2018, 13:59
.

juzwi
04-11-2018, 14:03
:wink:

Bei lassen sich auch plötzlich keine Bilder mehr hochladen, hab allerdings bestimmt seit ein Jahr nichts verkauft. Ich soll eine URL angeben. :kopfkratz
Was wollen die? Läuft das bei eBay mit den Bildern jetzt etwa so wie hier? :hair:

Trellomfer
04-11-2018, 14:15
Ich hatte auch Problem mit dem Bilderupload (Lies mal ein paar Beiträge weiter oben! ;) )

Ich nehme an, Du nutzt auch den Feuerfuchs? Dann nimm zum Einstellen bei Ebay einen anderen Browser. Mit Edge klappt es bei mir problemlos.

Falls es nicht daran liegt, habe ich nichts gesagt.

juzwi
04-11-2018, 14:33
Danke Dir.
Ich muss jetzt leider weg, werde es aber heute Abend mal probieren. Edge kenne ich gar nicht. :schäm:

Trellomfer
04-11-2018, 14:39
Edge ist von Microsoft.

Probier halt einfach irgendeinen anderen Browser, dann wirst Du ja sehen, ob es an deinem Standardbrowser liegt, oder ob Du weitersuchen mußt.

Trellomfer
20-12-2018, 09:17
Boah...ich liebe ja Leute, die kurz vor Ende der Auktion ihr Gebot abgeben, damit Erfolg haben, und dann erst mal tagelang nichts von sich hören lassen. Dann klicken sie irgendwann am Freitagabend durch die Kaufabwicklung, und schreiben einen am Montagnachmittag an, wo denn ihr Krempel bliebe. Der Postmann wäre grad durch und es sei (Zitat!) "wieder nichts im Kasten" gewesen. :achso:

MissElli
02-01-2019, 15:45
Ich habe heute zum ersten Mal einen Kauf bei eBaY storniert. Es sollte ein Weihnachtsgeschenk sein. Gut, war etwas kurzfristig bestellt. :schäm:
Hätte aber klappen können. Geliefert werden sollte lt. Ankündigung des Verkäufers am 19. oder 20.12.

Da sich auch zwischen den Feiertagen nichts tat und auch heute nichts ankam, ist mir die Lust vergangen. :(

Ich weiß, dass das Paket beim Transportdienstleister liegt und liegt und liegt. Das ist sicherlich nicht Schuld des Verkäufers aber er hat schließlich diesen Versender beauftragt.

Hat jemand Erfahrung, wie das in solchen Fällen läuft?

Aktivator
03-01-2019, 13:05
Naja, Ebay ist nicht Amazon. Du bist einen rechtsgültigen Vertrag mit dem Verkäufer eingegangen. Wenn er dir nicht schriftlich das Lieferdatum garantiert hat musst du die Ware annehmen. Das der Versand um Weihnachten rum länger dauert ist ja nicht das Problem des Verkäufers.

Du kannst die Ware dann ja bei Ebay versteigern ;)

MissElli
03-01-2019, 19:20
Der Verkäufer hat noch um Geduld bis Freitag gebeten. Natürlich komme ich der Bitte nach.

Er hat wohl mit der Niederlassung des Dienstleisters telefoniert. Die haben ihm versichert, dass sie das Paket persönlich suchen und zustellen wollen. :suspekt: DAS sollte doch aber eigentlich der Normalfall sein!?

Er hat mir aber überraschenderweise eine völlig andere Tracking Nummer mitgeteilt. Das ist allerdings nicht mein Paket, stimmt nicht mit meiner Postleitzahl überein. MEIN Paket liegt immer noch im Depot. Morgen ist dann meine Geduld aber definitiv zu Ende.

[QUOTE=Aktivator;47511344]
Du kannst die Ware dann ja bei Ebay versteigern ;)[/QUOTE]

:D Auch ne Idee.

Grizu
03-01-2019, 20:37
[QUOTE=Aktivator;47511344]Naja, Ebay ist nicht Amazon. Du bist einen rechtsgültigen Vertrag mit dem Verkäufer eingegangen. Wenn er dir nicht schriftlich das Lieferdatum garantiert hat musst du die Ware annehmen.[/QUOTE]

Wenn es ein gewerblicher Verkäufer ist, sollte meines Wissens trotzdem das 14 tägige Widerrufsrecht gelten (nach Erhalt der Ware).

[QUOTE=MissElli;47511767]
Er hat mir aber überraschenderweise eine völlig andere Tracking Nummer mitgeteilt. Das ist allerdings nicht mein Paket, stimmt nicht mit meiner Postleitzahl überein. [/QUOTE]

Hast du ihm das gesagt? Nicht, dass ihr völlig aneinander vorbei redet.

MissElli
03-01-2019, 21:40
[QUOTE=Grizu;47511997]
Hast du ihm das gesagt? Nicht, dass ihr völlig aneinander vorbei redet.[/QUOTE]

In der Verkaufsabwicklung hat er die richtige Nummer eingetragen. 😉

Trellomfer
24-02-2019, 10:50
:achso: Grad wieder super!

Erst kaufen....eine halbe Stunde Frage stellen...ich rechne bis zum Mittag mit einer Meldung, daß er abbrechen will.
Lesen ist ja soooooo schwierig :zeter:

Lunchen07
24-02-2019, 11:55
Hatte neulich auch wieder das Vergnügen. Grmpf. :zeter:

Ich befürchte, die meisten nutzen ebay über das Smartphone, dort muss man ja einen Extraklick bemühen, um an die Artikelbeschreibung zu gelangen, das ist ja auch wirklich unzumutbar. :zahn:

Quaki
24-02-2019, 13:25
es gibt aber auch so Helden, die bei kleinem Pipifatzkram (DVD) nur Selbstabholung anbieten, und auf Nachfrage, ob das denn erst gemeint ist, zwei Tage nach Ablauf der Auktion mitteilen, dass sie auch versenden könnten :rotfl:

Misel
04-03-2019, 09:46
Am Freitag bin ich über ein Video gestolpert, in dem ein absurd teurer Lego-Baustein erwähnt wurde. In dem Video von 2016 sprachen sie von 500€ auf dem Gebrauchtmarkt. Auf der Lego-Baustein-Handels-Plattform Bricklink kostet er zur Zeit zwischen 100 und 500 Euro (https://www.bricklink.com/v2/catalog/catalogitem.page?id=86604#T=S&O={%22iconly%22:0}). Aus reiner Neugier habe ich mal danach gegoogelt und einen eBay-Sofortkauf für 3,25 Euro plus Versand gefunden - ja, Drei Euro und fünfundzwanzig Cent :o.

Heute wurde es verschickt. Ich bin mal gespannt, was genau diese Woche bei mir ankommt. :zahn:

Trellomfer
10-03-2019, 19:16
Seit wann kann man denn als Verkäufer Preisvorschläge an Beobachter senden?

Hab ich jetzt erstmals gesehen (und auch gemacht)

Trellomfer
10-03-2019, 21:09
^^^Und jetzt freue ich mich, weil der nun ehemalige Beobachter den Preisvorschlag angenommen hat, und zum Käufer geworden ist :clap:

Lunchen07
11-03-2019, 02:21
Hö? Du siehst doch normalerweise gar nicht, wer Deine Artikel beobachtet, nur die Anzahl an Beobachtern. :suspekt:
Wie bist Du denn an die Namen gekommen?

Trellomfer
11-03-2019, 11:20
Da stand nur "Preisvorschlag senden".

Muß wohl ein Angebot sein, daß als Festpreisangebot mit Preisvorschlag eingestellt ist, und es muß einen Beobachter haben.
Kann ich jetzt nicht simulieren, weil grad kein solches Angebot drin habe.

Den Namen des Beobachters braucht man nicht, den kennt ja Ebay. Ich hab dann nur den ersten und letzten Buchstaben des Namens gesehen.

https://verkaeuferportal.ebay.de/preisvorschlag-kaeufer

alter Mann
12-03-2019, 02:03
Bei mir ist das im Herbst vorigen Jahres aufgetaucht......war so um Ende November.

cos
12-03-2019, 04:01
[QUOTE=Misel;47679275]Am Freitag bin ich über ein Video gestolpert, in dem ein absurd teurer Lego-Baustein erwähnt wurde. In dem Video von 2016 sprachen sie von 500€ auf dem Gebrauchtmarkt. Auf der Lego-Baustein-Handels-Plattform Bricklink kostet er zur Zeit zwischen 100 und 500 Euro (https://www.bricklink.com/v2/catalog/catalogitem.page?id=86604#T=S&O={%22iconly%22:0}). Aus reiner Neugier habe ich mal danach gegoogelt und einen eBay-Sofortkauf für 3,25 Euro plus Versand gefunden - ja, Drei Euro und fünfundzwanzig Cent :o.

Heute wurde es verschickt. Ich bin mal gespannt, was genau diese Woche bei mir ankommt. :zahn:[/QUOTE]

Und?
Immer noch nicht angekommen? Beschädigt oder angesabbert? :smoke:

Misel
12-03-2019, 09:27
[QUOTE=cos;47697735]Und?
Immer noch nicht angekommen? Beschädigt oder angesabbert? :smoke:[/QUOTE]

Kann am Samstag an und klingt nicht so, wie es sollte. Ich muss noch nachforschen, ob es defekt ist oder der falsche Ton. :D

Miss Rotstift
12-03-2019, 09:32
[QUOTE=Misel;47697944]Kann am Samstag an und klingt nicht so, wie es sollte. Ich muss noch nachforschen, ob es defekt ist oder der falsche Ton. :D[/QUOTE]

Mach doch ein Video und frag Lego damit auf Twitter...

MichiGer
12-03-2019, 13:57
[QUOTE=Trellomfer;47695776]Da stand nur "Preisvorschlag senden".

Muß wohl ein Angebot sein, daß als Festpreisangebot mit Preisvorschlag eingestellt ist, und es muß einen Beobachter haben.
Kann ich jetzt nicht simulieren, weil grad kein solches Angebot drin habe.

Den Namen des Beobachters braucht man nicht, den kennt ja Ebay. Ich hab dann nur den ersten und letzten Buchstaben des Namens gesehen.

https://verkaeuferportal.ebay.de/preisvorschlag-kaeufer[/QUOTE]

Hm. Da steht ja: "Wählen Sie in Mein eBay auf der Seite „Verkaufen - Übersicht“ Preisvorschlag an Käufer senden aus. "
Bei mir ist bei der Übersicht die Preisvorschlags-Option gar nicht vorhanden, zumindest am Laptop.

EDIT: ah , okay, vielleicht liegt es daran:
Ein Angebot muss beispielsweise mindestens 5 Tage bei eBay eingestellt sein, bevor Sie einen Preisvorschlag
an Beobachter des Angebots machen können.

Misel
13-03-2019, 22:43
[QUOTE=Miss Rotstift;47697958]Mach doch ein Video und frag Lego damit auf Twitter...[/QUOTE]

1105947123428872193

Ich hab außerdem den eBay-Typen mal ganz naiv angefragt, ob er nicht einfach den Stein verwechselt hat und mir noch den mit der richtigen Melodie schicken kann. :zahn:

Trellomfer
15-06-2019, 16:35
[QUOTE=Lunchen07;47695389]Hö? Du siehst doch normalerweise gar nicht, wer Deine Artikel beobachtet, nur die Anzahl an Beobachtern. :suspekt:
Wie bist Du denn an die Namen gekommen?[/QUOTE]

Ich bin jetzt zufällig wieder drüber gestolpert.

Angebot ist eingestellt als Sofortkauf ohne Preisvorschlag. In der klassischen Ansicht finde ich es jetzt komischerweise auch nicht, aber in der neuen Ansicht (die eben, warum auch immer, plötzlich auf meiner Verkäuferseite) wurde mir die Möglichkeit eben angezeigt.

Predni
21-06-2019, 18:47
So langsam frage ich mich echt, ob die noch alle Tassen im Schrank haben bei Ebay. Die haben defakto die komplette Bücher und Comicsektion jetzt auf einen Schlag gekillt.

https://pages.ebay.de/categorychanges/DE_Category_Changes.html

Man findet absolut NICHTs mehr weil alles voller fremder Artikel ist. Ich habe bei Ebay immer in all den Jahren die Lustigen Taschenbücher (als OVP) nachträglich gekauft. Jetzt findet man nichts mehr und bekommt nur noch andere Comics / Artikel angezeigt.

Wer kommt auf so einen Blödsinn?

Hier mal eine Übersicht (Siehe Link) nur von den LTB Kategorien:

Lustiges Taschenbuch | ID: 88848

Diese Kategorie wird eingestellt.

Erstauflagen | ID: 88849
LTBs | ID: 8590
LTB Sammlungen | ID: 88850
LTB Sonderausgaben | ID: 88851
Donald Duck | ID: 8591
Alben | ID: 12195
Sonstige | ID: 8592

verschoben nach Comics & Graphic Novels. In Comics & Graphic Novels stecken nun ALLE drin (Siehe Link oben). Ein heilloses Chaos ist da nun entstanden....

wolkenlos
21-06-2019, 19:10
Kannst Du nicht die Suche einfach danach einschränken? :confused:

Predni
21-06-2019, 19:13
Wie einschränken? Wie meinst du das?

wolkenlos
21-06-2019, 19:16
Ich gebe "Lustiges Taschenbuch" in die Suche ein und schränke dann links über die Suchleiste alles ein. z.B. Serie Donald Duck, Eigenschaften "Erstauflagen" etc, pp. Kann ja auch mehrfach auswählen.

Predni
21-06-2019, 19:59
Funktioniert bei mir leider überhaupt nicht? :(

wolkenlos
21-06-2019, 20:14
Ich versuch mal Schritt für Schritt, was ich meine, vielleicht reden wir auch aneinander vorbei? Oder was funktioniert bei Dir nicht?

In die Suche eingeben:

https://abload.de/img/bildschirmfoto2019-06ybkyf.png



Links in der Leiste auswählen was einem wichtig ist:



https://abload.de/img/bildschirmfoto2019-06wikcz.png


Hier am Beispiel "Eigenschaften"


https://abload.de/img/bildschirmfoto2019-067ij9i.png

Jetzt hab ich z.B. nur Erstausgaben vom Lustigen Taschenbuch :nixweiss:

wolkenlos
21-06-2019, 20:37
.

Predni
21-06-2019, 22:38
Ja das hab ich auch aber die Auswahl funktioniert nicht. Keine Ahnung wieso aber davon abgesehen ist so zu filtern irgendwie "blöd". Früher musste ich z.B. einfach nur "LTB OVP" eingeben und hab alle OVP Bücher gesehen, heute siehst da nichts mehr (Erste richtige Treffer kommt auf Platz 10/11/12 dann lange wieder nur Müll)

Ka wieso man die ganzen Kategorien gekillt hat bei den Bücher und Comics, macht absolut keinen Sinn und führt nur dazu, dass man nichts kauft :rolleyes: (weil man eben nichts mehr findet)

Lunchen07
03-07-2019, 23:20
Wah. :beiss: Wie kann es sein, dass man es noch nicht einmal schafft, seine eigene postalische Adresse korrekt anzugeben?? Musste schon öfter, so auch heute, Paketscheine zweimal ausdrucken (und erstmal die richtige Adresse recherchieren), weil die Honk-Käufer es nicht hinbekommen. :zeter::hammer:

Zartbitter
10-01-2020, 20:37
Ebay hat eine Charity-Aktion laufen. Schaut mal in eure Nachrichten, ich bekomme das uneingeloggt nicht verlinkt.

Für jeden Artikel, den man mit dem Hashtagt #gutestun in der Titelzeile einstellt, und der bis zum 21. Januar verkauft wird, spendet Ebay 1 Euro an die UNO Flüchtlingshilfe.

(Gilt nur für Privatverkäufer)

wcwberlyn
31-01-2020, 14:36
ich verkaufe nur selten bei Ebay. Ist das schon lange so, daß der Versand durch Hermes einem fast "untergemogelt" wird. Ich habe hier keinen Hermes Vertragspartner und kein Auto.
Hat Ebay mit denen irgendwas direktes zu tun ?

Ich habe die vorbereiten Verkäufe erst mal ruhen lassen.
Vor allem auch weil in den Vorschlägen für den Artikel unterirdische Startpreise angeboten werden.
Für einen neuen Artikel mit Originalpreis 80 Euro,der von gewerblichen Verkäufern bei Ebay derzeit mit 65 Euro angeboten wird, als Startangebot 7,78 zu definieren finde ich irgendwie komisch.
Ich glaube wenn, dann verkaufe ich nur per Sofortkauf (eventuell mit Preisvorschlagsoption).

juzwi
31-01-2020, 16:15
[QUOTE=wcwberlyn;48496979]
Ich glaube wenn, dann verkaufe ich nur per Sofortkauf (eventuell mit Preisvorschlagsoption).[/QUOTE]

Ich finde, mittlerweile ringen sich die Ebuyer nicht mehr so leicht wie früher zum Sofort-Kauf durch. Momentan verkaufe ich ein paar Sachen. Einen Artikel habe ich zwar mit Startangebot 1 € eingestellt, aber mit der Option "Mindestpreis".
Ich kann ja nicht dauernd mit meinem Zweit- und Drittaccount bieten. :helga:

Lunchen07
01-02-2020, 10:41
Du kannst doch auch einfach einen Startpreis festlegen, der in etwa Deinen Mindestvorstellungen entspricht. Ist ja trotzdem noch gebührenfrei. Mindestpreis ist kostenpflichtig.

Und Sofortkauf ist nicht mehr so beliebt, weil da die Laufzeit immer 30 Tage bis auf Widerruf beträgt, d.h. man rutscht ggfs. mit seinem Angebot ganz nach hinten.

Ninny
01-02-2020, 10:56
Seit die Angebote bis auf Widerruf laufen, nehme ich alle paar Wochen meine Sachen raus und stelle sie wieder ein. Dann laufen sie unter "neu eingestellt" und landen nicht im Nirgendwo.

juzwi
01-02-2020, 11:24
[QUOTE=Lunchen07;48498511]Du kannst doch auch einfach einen Startpreis festlegen, der in etwa Deinen Mindestvorstellungen entspricht. Ist ja trotzdem noch gebührenfrei. Mindestpreis ist kostenpflichtig. [/QUOTE]
Ob sich jemand durchringt, für mein Teil aus dem Stand 100 € zu bieten, weiß ich nicht. Aber vielleicht steigern sich ja ein paar hoch. Die Gebühr für den Mindestpreis ist gar nicht so dramatisch. Ich glaube, für die knapp 100 € waren das keine 3 €. Das ist es mir wert.


[QUOTE=Lunchen07;48498511]Und Sofortkauf ist nicht mehr so beliebt, weil da die Laufzeit immer 30 Tage bis auf Widerruf beträgt, d.h. man rutscht ggfs. mit seinem Angebot ganz nach hinten.[/QUOTE]
Ich stelle nur ein, wenn keine oder wenig Provision gezahlt werden muss. Da ist die Laufzeit bei Sofortkäufen auf 30 Tage begrenzt, danach ist die normale Provision fällig. Von daher lasse ich beim Sofortkauf die Sachen nicht länger als 30 Tage drin.

wcwberlyn
03-02-2020, 17:44
sorry, wenn ich noch mal nerve :helga:

Gibt es eigentlich noch Tools, die es erlauben die Ebay Verkäufe offline vorzubereiten ?

Zartbitter
05-03-2020, 09:46
Ist bei euch der Verkauf mit dem Corona-Virus auch so heftig eingebrochen?

Zumindest kann ich mir den absolut stockenden Absatz seit 2 Wochen anders nicht erklären.

Ninny
05-03-2020, 14:45
Bis jetzt merke ich nichts Ungewöhnliches im Kaufverhalten. Allerdings habe ich nicht so viele Artikel im Angebot. Die drehen auch schon mal eine einjährige Ehrenrunde, bis sich jemand mal erbarmt und kauft.

Zartbitter
05-03-2020, 19:25
Interessant. Ich beobachte das weiter.

Besonders viel habe ich auch nicht im Angebot. Vor allem sind es Bücher, und die sind oft sehr speziell und warten auch oft sehr lange auf Liebhaber. Aber im Schnitt ergibt sich pro Monat eine durchschnittliche Anzahl und eine durchschnittliche Einnahme. Bis vor zwei Wochen. Hmm ...

Ich werde dann erstmal keine Auktionen einstellen, falls der Interessentenkreis tatsächlich eingeschränkt ist. Das allermeiste habe ich aber sowieso auf Festpreis drin.

MissElli
31-05-2020, 17:57
Eine Frage, wenn jemand bei eBay-Kleinanzeigen eine VB (Verhandlungsbasis?) angiebt, darf ich die auch frech unterbieten oder ist das unüblich? ;) Danke!

wcwberlyn
31-05-2020, 18:01
kann man eigentlich bei Ebay in der Suche nicht mehr auswählen, daß ausschliesslich PayPal- Angebote angezeigt werden :trippel:

wcwberlyn
31-05-2020, 18:02
[QUOTE=MissElli;48930016]Eine Frage, wenn jemand bei eBay-Kleinanzeigen eine VB (Verhandlungsbasis?) angiebt, darf ich die auch frech unterbieten oder ist das unüblich? ;) Danke![/QUOTE]


Ich würde einfach eine PN schreiben und ein Angebot machen - mehr als Ablehnen kann der Anbieter ja nicht :wink:

MissElli
31-05-2020, 18:05
[QUOTE=wcwberlyn;48930024]Ich würde einfach eine PN schreiben und ein Angebot machen - mehr als Ablehnen kann der Anbieter ja nicht :wink:[/QUOTE]

Danke. Das werde ich tun. :)

Uli56
31-05-2020, 18:11
[QUOTE=wcwberlyn;48930024]Ich würde einfach eine PN schreiben und ein Angebot machen - mehr als Ablehnen kann der Anbieter ja nicht :wink:[/QUOTE]

Wenn die Frage aber lautet "Was ist letzte Preis?", kann man sich einer Ablehnung ziemlich sicher sein... :D

wcwberlyn
31-05-2020, 20:56
na ich würde einfach eine Summe X anbieten, danach wird wohl irgend eine Reaktion erfolgen :helga:

Marmelada
06-06-2020, 08:46
[QUOTE=MissElli;48930016]Eine Frage, wenn jemand bei eBay-Kleinanzeigen eine VB (Verhandlungsbasis?) angiebt, darf ich die auch frech unterbieten oder ist das unüblich? ;) Danke![/QUOTE]

Die Verhandlungsbasis ist doch immer der Preis, der dann unterboten werden kann.

Wenn ich einen Artikel einsetze mit 80 Euro VB, gehe ich von einem Endpreis zwischen 60 und 70 Euro aus. VB wird immer zu hoch angesetzt, damit man Verhandlungsspielraum zum Wunschergebnis hat.

Trellomfer
06-06-2020, 10:12
Und Interessenten mit "Was letzte Preis?" und mit unverschämten Angeboten werden direkt blockiert.

So sind die Regels! :sumo:

MissElli
06-06-2020, 12:27
[QUOTE=Marmelada;48942767]Die Verhandlungsbasis ist doch immer der Preis, der dann unterboten werden kann.

Wenn ich einen Artikel einsetze mit 80 Euro VB, gehe ich von einem Endpreis zwischen 60 und 70 Euro aus. VB wird immer zu hoch angesetzt, damit man Verhandlungsspielraum zum Wunschergebnis hat.[/QUOTE]

Danke. Momentan beobachte ich noch. :) Es geht um eine Deckenlampe von der ich weiß dass Sie es nicht in den Verkauf geschafft hat. Somit kann auch niemand Preisvergleiche anstellen. Falls das Ding kaputt geht wäre es aber schwierig mit Ersatzteilen. Im Moment geht der Verkäufer mit der VB runter. Ich warte noch ein bisschen ab. ;)

MichiGer
06-06-2020, 13:42
Manchmal wollen Verkäufer einem echt einen vom Pferd erzählen. :D

Ich wollte etwas haben, was mit 15 Euro und VHB dort stand, habe dann 13 Euro angeboten, in der Hoffnung,
dass wir uns auf 14 einigen.

Schreibt mir der Verkäufer, dass er noch überlegt, denn es hätte ihm jemand 25 (!) Euro geboten. :suspekt:
Genaaau, is klar : freiwillig 10 Euro mehr. :D

Marmelada
06-06-2020, 13:49
[QUOTE=MichiGer;48943313]
Schreibt mir der Verkäufer, dass er noch überlegt, denn es hätte ihm jemand 25 (!) Euro geboten. :suspekt:
Genaaau, is klar : freiwillig 10 Euro mehr. :D[/QUOTE]

Wird hier nicht so gewesen sein, aber ist mir auch schon passiert. Ich hatte einen Artikel für jemanden reserviert, da hat mir jemand 20 Euro mehr geboten.

Aber sowas mache ich nicht, wenn ich reserviert habe. :zeter:

MichiGer
06-06-2020, 21:32
[QUOTE=Marmelada;48943323]Wird hier nicht so gewesen sein, aber ist mir auch schon passiert. Ich hatte einen Artikel für jemanden reserviert, da hat mir jemand 20 Euro mehr geboten.

Aber sowas mache ich nicht, wenn ich reserviert habe. :zeter:[/QUOTE]

Ich glaub das auch in meinem Fall nicht wirklich, dasselbe war noch 10 Mal drin , zu ähnlichem Preis.
Ich hab dann auch woanders gekauft. Auswahl war ja genug da. :zahn:

Und stimmt: bei Reservierung ist das nochmal ein anderer Stiefel. Da sollte man zu seinem Wort stehen. :ja:

Ninny
07-06-2020, 14:22
Mich nervt es bei Ebay Kleinanzeigen, daß, wenn man Festpreis schreibt, es immer ein paar Kandidaten gibt, die den unterbieten wollen und glauben, sie tun mir damit einen Gefallen, wenn sie dazuschreiben, sie holten das Teil dann auch sofort heute noch ab.

fandango
09-06-2020, 10:07
:wink:

In der Sendungsverfolgung wurde mir die Ware als unterwegs mitgeteilt.
Gut eine Stunde später wird mir die Ware als zugestellt mitgeteilt.
Bin sofort runter - keine Ware da. :(

Der Verkäufer zieht sich nichts an.
Habe ich mein Geld in den Sand gesetzt?

UschivonBayern
09-06-2020, 10:55
Da der Verkäufer dir ja eine Sendungsnummer schlecht faken kann, ist der wohl nicht mehr belangbar.
Ich würde mich erstmal in Ruhe umsehen, wo das Paket abgestellt wurde. Wie ich vor kurzem wieder gemerkt habe, sind die Boten da sehr kreativ. Ich habe mich vor zwei Wochen auch geärgert, dass eine Handtasche, die ich bei den Kleinanzeigen gefunden hatte, nicht ankommt. Irgendwann sehe ich sie im dunklen Flur. Weit hinten, wo ich nie hingehe.

Das mit handeln und Festpreis halte ich immer stoisch ein. Wenn ein bereit ist zu handeln, schaue ich mir vor Ort an, ob es mir die Ware wert ist. Hat mir vor kurzem bei zwei Bildern 70 Euro gespart. Die Künstler haben meine Ehrlichkeit akzeptiert. Ansonsten wären wir uns halt nicht einig geworden. Für beide Seiten eine Situation die Vorkommen kann. Wenn einer Festpreis schreibt, überlege ich mir sehr genau, ob es mir die Sache wert ist.
Wobei ich manchmal schon überrascht bin, wie frech man bei VB angeschrieben wird. Wenn nicht mal das Porto gedeckt ist, lehne ich dankend ab.

sternderl
09-06-2020, 12:18
[QUOTE=fandango;48950353]:wink:

In der Sendungsverfolgung wurde mir die Ware als unterwegs mitgeteilt.
Gut eine Stunde später wird mir die Ware als zugestellt mitgeteilt.
Bin sofort runter - keine Ware da. :(

Der Verkäufer zieht sich nichts an.
Habe ich mein Geld in den Sand gesetzt?[/QUOTE]

Wenn es DHL ist, verstecken sich manchmal in der Senungsverfolgung nochmal Hinweise, wenn man in das Feld seine PLZ eingibt.
Ansonsten schließe ich mich Uschi an. Nochmal alles genau absuchen. Und dann den Zustelldienst kontaktieren.

Als Verkäufer würde ich mich jetzt auch nicht mehr zuständig fühlen.
Außerdem könntest du mir ja auch viel erzählen. Gibt ja leider (auf beiden Seiten) genug schwarze Schafe.

fandango
09-06-2020, 14:02
Zugestellt wurde es über die Deutsche Post.
Niemand hat geklingelt und plötzlich der Vermerk zugestellt.
Sofort runter und alles abgesucht. Nichts.

Hab irgendwo gelesen, dass zur Zeit wegen potentieller Ansteckungsgefahr auch keine Unterschrift erforderlich ist.
Mit Paypal und Sendungsverfolgung hatte ich mich auf der sicheren Seite gefühlt.
Mein Fehler. Sehr ärgerlich.
Notiz an mich: Erst wieder etwas ersteigern, wenn man für den Empfang unterschreiben muss.

Mangan254
09-06-2020, 14:07
In so einem Fall kann man es aber bestimmt noch mit dem Kundenservice versuchen.

Ich hatte beruflich viel mit Sendungen zu tun (zwar UPS, aber ist da ja auch nicht anders), und wir haben sehr viel teures Zeug verschickt. Es kam manchmal vor, dass in der Sendungsverfolgung nur "zugestellt" stand, und wir erst durch Nachforschungen mit der Kundenhotline rausfinden konnten, wo genau das Paket gelandet ist (ja, auch obwohl die Leute teilweise zuhause waren).

Online stand manchmal nur der Vermerk "Drivers Release". Teilweise wurde es im Haus bei einer anderen Familie abgegeben, aber oft auch in einem Geschäft in der Nähe (Bäckerei, Printshop/Paketshop), sowas eben.

Nochmal beim Kundenservice nachfragen kann in dem Fall nicht schaden!

Strahlex
09-06-2020, 14:13
[QUOTE=fandango;48950353]
Der Verkäufer zieht sich nichts an.
Habe ich mein Geld in den Sand gesetzt?[/QUOTE]
Falls es ein gewerblicher Ebay-Verkäufer ist, trägt er das Versandrisiko und nicht du. Bei Privatverkäufern ist das natürlich nicht so. Aber wenn du den Sendungsstatus online einsehen kannst, war es ja vermutlich auch ein versicherter Versand, so dass der Zustelldienst den Verlust vermutlich ersetzen würde. Zunächst solltest du bei DHL (oder Hermes oder wer auch immer der Zustelldienst war) anrufen und nachfragen, oftmals können die nähere Infos zum Zustellort einsehen. Und falls das nichts ergibt, dann sollte der Verkäufer einen Nachverfolgungsantrag stellen.

fandango
09-06-2020, 14:54
Danke schön für den Tip. :)
Hab mich hoffnungsfroh dran gegeben.

Die Deutsche Post hat eine Seite zum Kundenservice.
Unendliche viele (für mich aber uninteressante) Probleme, die man anklicken kann und unendlich viele Antworten bekommt.
Leider kann man nirgendwo eine Frage stellen.
Eine Servicenummer wäre schön. Aber darauf wird auch verzichtet. :hammer:

Ich geb jetzt auf und versuche, es ganz schnell zu vergessen.
Es hat mir schon viel zu viel Zeit geraubt.

Danke für eure freundliche Hilfestellung. :knuddel:

Mangan254
09-06-2020, 15:16
Bei DHL dauert es manchmal etwas bis man sich durchgeklickt hat, aber man findet da eine Hotline irgendwo.

Ich würde an deiner Stelle die Hoffnung noch nicht aufgeben, ich denke es gibt ne Erklärung dafür (außer "der Postbote hat es geklaut" ;) ).

Aber es nur natürlich auch auf den Warenwert an. Der scheint nicht so hoch zu sein?

fandango
09-06-2020, 15:22
8,99 Euro. Ich kann es verkraften.
Wenn ich bedenke, wie viel Jahre ich schon dabei bin. Da hatten andere sicher mehr Pech.

Ninny
10-06-2020, 12:14
Lt. Sendungsverfolgungsnr., müßte in der Info stehen, wer das Paket in Empfang genommen hat. Bei mir steht da z.Zt. (da ich es nicht persönlich quittiere) immer "Empfänger orig."
Da würde ich schon nachforschen, wo das Teil abgeblieben ist.
Bei mir hat der Zusteller gewechselt und seitdem gibts nur Probleme. Er klingelt bei mir und jubelt mir dann die Pakete fürs ganze Haus unter. Stellt die unten in den Hausflur und verschwindet, indem er bei den anderen nicht klingelt.
Wenn ich frage, ob die Pakete alle für mich sind, sagt er einfach ja und ist weg.
Nun habe ich mich schriftlich beschwert. Mal sehen, ob das bei ihm ankommt.

fandango
11-06-2020, 09:03
@Ninny Toi, toi, toi

Mein Problem war: Ware laut Sendungsverfolgung zugestellt aber nicht erhalten.
Heute kann ich berichten, dass ich mein Geld zurück bekomme! :freu:
Damit habe ich echt nicht gerechnet. :freu:

Ob der gewerbliche Käufer dies musste oder ob sie von mir genervt waren? :nixweiss:

Letzteres könnte sein. Das war mein letztes Schreiben:

Sehr geehrte Damen und Herren,
das waren bislang Ihre Empfehlungen:
1. Ich sollte die Trackingnummer verwenden, um ein DE-Posst-Büro zu konsultieren.
2. Ich sollte das örtliche Postamt aufsuchen.
3. Ich sollte Ihnen irgendwas (was weiß ich bis heute nicht) nochmal bestätigen.
4. Ich sollte eine DE-Stelle noch einmal konsultieren.

Das alles war irreführend und nicht hilfreich.
Eigeninitiative:
Ich telefonierte mit 0228 4333112
Von dort erhielt ich die kostenpflichtige Nummer 01806 555 555.
Dort wurde mir mitgeteilt, dass ich gar nichts machen kann.
Der Verkäufer muss den Nachforschungsauftrag stellen.

Nun schreiben Sie mir sogar auf Englisch.
Ich soll 0228 4333118 anrufen.
Dort werde ich auf eine Webseite verwiesen zur Nachforschung. Die Fragen, die dort gestellt werden, kann nur der Verkäufer beantworten.

Ich bitte um Rückerstattung.
Mit freundlichen Grüßen

Misel
11-06-2020, 11:41
Das ist aber schon seltsam, dass der Verkäufer sich da erst so querstellt und dann einfach das Geld zurückschickt - prüfe besser, ob es wirklich kommt.

Ich kann verstehen, dass er es seltsam findet, wenn Du der Darstellung der Sendeverfolgung widersprichst. Aber das ist ja nichts neues, dass die Zusteller "abgeliefert" sehr kreativ interpretieren. Da gibt es ja die verrücktesten Geschichten und das auch zu Hauf. Trotzdem muss der Versender die Nachverfolgung in Auftrag geben. Das ist doch schon seit jeher so.

Mir kommt das sehr suspekt vor, je mehr ich darüber nachdenke. Steht denn in der Sendeverfolgung deine PLZ dabei?

fandango
11-06-2020, 12:21
Geld kommt über paypal zurück. Werde es aber im Auge behalten.
In der Sendungsverfolgung stand keine Postleitzahl.
Ich vermute, es war eine Warensendung, die der Verkäufer vernünftigerweise mit Nachverfolgung aufgegeben hat.
Hätte auch in den Briefkasten gepasst.

gitte1944
12-06-2020, 09:20
Wenn es um Geld zurück geht: ich hab für meine verrottet zugestellten Pflanzen eine Groupon-Gutschrift bekommen. Kann ich gut mit leben, da ich mehrfach im Jahr dort kaufe. Pflanzen konnte ich "entsorgen oder verkaufen" :rotfl:

Edith sagt, dass ich im falschen thread gepostet habe . Egal :wink:

Marmelada
16-06-2020, 09:14
Ebay-Kleinanzeigen: Ich staune immer wieder, für was für gammeligen Mist Leute richtig viel Geld wollen. Gestern gesehen: ein klappriges, rostiges Damenfahrrad für 200 Euro! :rotfl:
Heute Morgen: Gartentischchen mit vier Stühlen, billigstes Material, völlig dreckig und verrostet, aber 120 Euro.

:dada:

sternderl
16-06-2020, 09:18
Das nennt sich "shabby chic" und ist eben besonders teuer, du Banause :zeter:

Marmelada
16-06-2020, 09:24
[QUOTE=sternderl;48966170]Das nennt sich "shabby chic" und ist eben besonders teuer, du Banause :zeter:[/QUOTE]

:schäm:

:schleich:

MichiGer
16-06-2020, 10:34
Ich muss immer schmunzeln, wenn ich Sachen sehe, die viel teurer angeboten werden, als wenn man sie direkt im Laden kaufen würde.

Beispiel vorgestern: bestimmte Vorhänge von Ikea, die es auch noch (dort zu kaufen) gibt.
Kosten bei IKEA 2 Schals in einer Packung 14,99 Euro und bei Kleinanzeigen möchte einer dafür 40 Euro haben :suspekt: :D

Marmelada
25-07-2020, 12:01
Ich habe bei ebay einen Artikel ersteigert und das Geld sofort überwiesen. (mit versichertem Versand)
Der Verkäufer hat eine Online-Marke gekauft und die Nummer für die Sendungsverfolgung angegeben, aber den Artikel nie aufgegeben. Er reagiert nicht auf Nachrichten und ist weiter auf ebay aktiv, also nicht im Krankenhaus oder so etwas.
Ich habe zwar einen Vorgang aufgerufen, aber es passiert nichts. Bei Ebay angerufen, und die wollten ihn anschreiben.

Was wären die nächsten Schritte? Es war kein Paypal, also kann ich das Geld nicht zurückbekommen.
Eigentlich will ich auch den Artikel haben - und nicht das Geld zurück.

Wie würdet Ihr weiter vorgehen? (Also nur Möglichkeiten vor Anwalt. Das wäre ja immer die ultima ratio. Aber ich versuche natürlich, das zu vermeiden.)

Grizu
25-07-2020, 13:20
Ihn auffordern zu liefern, und eine Frist setzen (etwa 2 Wochen). Fristen sind immer gut.
Ankündigen, dass du ansonsten eine Strafanzeige wegen Betrugs aufgeben wirst. (Dafür braucht man auch keinen Anwalt...)

Marmelada
25-07-2020, 13:40
[QUOTE=Grizu;49046501]Ihn auffordern zu liefern, und eine Frist setzen (etwa 2 Wochen). Fristen sind immer gut.
Ankündigen, dass du ansonsten eine Strafanzeige wegen Betrugs aufgeben wirst. (Dafür braucht man auch keinen Anwalt...)[/QUOTE]

Hast Du das schon mal gemacht?

Ich hätte da kein Problem, finde nur, dass man das dann auch bis zum Schluss durchziehen muss, wenn man das in Gang setzt.

wcwberlyn
25-07-2020, 14:30
Strafanzeige kannst du bei uns in Sachsen sogar online erstellen, also ich würde das schon mal machen um ihn unter Druck zu setzen

Marmelada
25-07-2020, 14:56
[QUOTE=wcwberlyn;49046583]Strafanzeige kannst du bei uns in Sachsen sogar online erstellen, also ich würde das schon mal machen um ihn unter Druck zu setzen[/QUOTE]

Ich bin ja eher für langsame Steigerung. Also zunächst würde ich mit Strafanzeige drohen, bevor ich das mache.

Grizu
25-07-2020, 15:11
[QUOTE=Marmelada;49046527]Hast Du das schon mal gemacht?

Ich hätte da kein Problem, finde nur, dass man das dann auch bis zum Schluss durchziehen muss, wenn man das in Gang setzt.[/QUOTE]

Hab das zum Glück noch nicht gebraucht. Ich hatte bislang nur einmal Probleme (vor längerer Zeit) mit einem jugendlichen Ebay Verkäufer. Das hat sich mit einem Anruf bei seiner Mutter aber schnell geklärt... :zahn:

[QUOTE=Marmelada;49046617]Ich bin ja eher für langsame Steigerung. Also zunächst würde ich mit Strafanzeige drohen, bevor ich das mache.[/QUOTE]

Auf jeden Fall. Ein "Oh, ich ich hab das Paket vergessen" ist ja kein strafbarer Betrug. Eindeutige Fristen verstreichen zu lassen ist da schon handfester.

Trellomfer
25-07-2020, 18:13
@Marmelada - Wenn Du den Rechtsweg begehen willst, dann mach das mit der Fristsetzung auf alle Fälle, und formuliere es unmißverständlich so ("Hiermit setze ich ihnen eine Frist bis zum...die Ware zu liefern...")

Läßt er die von dir gesetzte Frist verstreichen, ist er im Verzug, und einem Mahnverfahren (oder einer Anzeige) steht nichts im Wege.

Marmelada
25-07-2020, 19:02
Danke für die Tipps. So werde ich es machen: Frist setzen, abwarten, dann gegebenenfalls Anzeige und Mahnverfahren.

juzwi
25-07-2020, 20:42
Aber Fristsetzung mit Ablehnungsandrohung. Beispiel (https://www.hofauer.com/musterschreiben-zu-kaufvertraegen/#Musterschreibe); relevant ist das Musterschreiben *Aufforderung zur Lieferung (eBay-Auktion)*

Nach fruchtlosem Fristablauf erklärst du den Rücktritt vom Kaufvertrag und verlangst dein Geld zurück.