PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ebay


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47

trashman
08-10-2007, 13:41
[QUOTE=Claudia;14182613]War eine DVD-Rarität, die anders kaum zu bekommen war...[/QUOTE]
Ja und? Haste nicht mal einen Funken Konsequenz und Restwürde in dir, dass du solche Schmierlappen auch noch unterstützt? :kater:

Erin
08-10-2007, 16:36
[QUOTE=Claudia;14182157]Das war eh eine blöde Kuh, die mit Zweitaccount den Preis hochgetrieben hat - verraten hat sie sich dadurch, daß ich schon zwei Minuten nach Auktionsende das "Angebot an unterlegene Bieter" hatte... :D[/QUOTE]

das muss aber nicht uuunbedingt heißen, dass da wer mit Zweitnick hochbietet. Ich hatte schon 2x den gleichen Artikel hier liegen obwohl er selten war. Die Gebote waren gut, also hab ich den 2t höchsten Bieter auch angeschrieben ob ers haben will und somit an die 2 höchsten verkauft... :nixweiss:
Bzw beim letzten mal hatte ich den Fall, da hat eine geboten, und zurückgezogen. Die dies im ENdeffekt ersteigert hat, hatte durch das zurückgezogene Gebot gedacht sie wäre überboten worden, hat das Geld anderweitig verplant und mir nach Auktionsende gleich gesagt, "sorry ich hab das Geld nich mehr"... also konnte ich auch da sofort an den 2ten Höchstbieter schreiben... manchmal kommt sowas also tatsächlich vor, ohne dass da wer bescheißt ;)

niddale
08-10-2007, 19:30
[quote=Salamibrötchen;14180832]Ein Kaufvertrag kann nicht einfach so einseitig gelöst werden. Oder war im Angebot eine Zahlungsfrist genannt?
Melde Ebay einen unbezahlten Artikel (dazu hast Du 45 Tage Zeit) und eröffne einen Streifall. Der Käufer wird dann von Ebay kontaktiert und die meisten reagieren dann ganz zügig.
Du solltest allerdings immer Kontakt übers Ebay-Nachrichtensystem aufgenommen haben, damit diese Kontaktversuche nachvollzogen werden können. Unbedingt Zahlungsfrist setzen!
Wenn nach Verstreichen der Zahlungsfrist immer noch kein Geld eingegangen ist (bezw. der Artikel nach Barzahlung nicht abgeholt wurde), empfehle ich www.mahnung-online.de (http://www.ioff.de/www.mahnung-online.de)
da kannst Du Dein Geld echt kostengünstig und zeitsparend eintreiben lassen.
Der Artikel steht dem Käufer aber nach wie vor zu. So wie er verpflichtet ist zu zahlen und abzunehmen, bist Du verpflichtet zu liefern.[/quote]

Aha, gut zu Wissen, danke!

Ich hatte Selbstabholung eigentlich gar nicht angeboten, nur Versand. Aber da die Käuferin nicht weit weg wohnt, hatte sie mich gefragt und ich war einverstanden.
Jetzt werd ich erstmal sehen, ob ich sie irgendwie erreiche, den Namen hab ich ja (aber dieses Hinterhergerenne nervt :rolleyes: )

Weißglut
09-10-2007, 12:53
Grrrrrr ich bin wütend :mad:

Ich habe bei ebay Kopfhörer für meinen iPod ersteigert.
1 Euro Sofortkauf plus 4,99 Euro Versand innerhalb Deutschlands.
Die 5,99 habe ich gleich überwiesen. Jetzt krieg ich ne email mit Rechnung, in der der Versand mit 7 Euro angegeben ist, und der Bemerkung, die Ware wird erst versendet,wenn der komplette Betrag überwiesen ist.

Das kann doch nicht angehen! Der kann doch die Versandkosten nicht im Nachhinein erhöhen! Hass! :aggro:

Hab natürlich sofort geschrieben, dass ich das nicht einsehe und ihn melden werde, wenn er auf der Mehrzahlung besteht. Aber wie nervig ist das bitte. Und das Geld hat er ja auch schon!

Claudia
09-10-2007, 13:56
[QUOTE=Erin;14184317]das muss aber nicht uuunbedingt heißen, dass da wer mit Zweitnick hochbietet. Ich hatte schon 2x den gleichen Artikel hier liegen obwohl er selten war. Die Gebote waren gut, also hab ich den 2t höchsten Bieter auch angeschrieben ob ers haben will und somit an die 2 höchsten verkauft... :nixweiss:
Bzw beim letzten mal hatte ich den Fall, da hat eine geboten, und zurückgezogen. Die dies im ENdeffekt ersteigert hat, hatte durch das zurückgezogene Gebot gedacht sie wäre überboten worden, hat das Geld anderweitig verplant und mir nach Auktionsende gleich gesagt, "sorry ich hab das Geld nich mehr"... also konnte ich auch da sofort an den 2ten Höchstbieter schreiben... manchmal kommt sowas also tatsächlich vor, ohne dass da wer bescheißt ;)[/QUOTE]

Mag sein, aber in meinem Fall würde es ins Gesamtbild passen, daß sie selbst mitgeboten hat. :ja:

Aber ich glaube, so genau will ich das jetzt eh nicht mehr wissen. :mad:

Athi
09-10-2007, 15:17
Hallo,
ich habe am 28.09.07 etwas ersteigert und am 01.10.07 bezahlt. Die Ware ist noch nicht angekommen. Jetzt habe ich gesehen, dass der Verkäufer nicht mehr Mitglied bei Ebay ist. Hab ich noch Chancen die Ware zu bekommen?

Claudia
09-10-2007, 15:25
Ja, wenn der Verkäufer sie freiwillig rausrückt. Vielleicht ist er bei ebay nur rausgeflogen, weil er die Gebühren nicht bezahlt hat.

Hast du Kontaktdaten, Adresse. Telefon, eMail ?

Salamibrötchen
09-10-2007, 15:48
[quote=Athi;14193440]Hallo,
ich habe am 28.09.07 etwas ersteigert und am 01.10.07 bezahlt. Die Ware ist noch nicht angekommen. Jetzt habe ich gesehen, dass der Verkäufer nicht mehr Mitglied bei Ebay ist. Hab ich noch Chancen die Ware zu bekommen?[/quote]

Du kannst jederzeit eintreiben. Der Verkäufer ist an den Vertrag gebunden, egal auf welcher Plattform der geschlossen wurde. Kontaktiere ihn. Wenn er sich nicht rührt, Frist setzen, mahnen und gegebenenfalls eintreiben.

Athi
09-10-2007, 16:47
[QUOTE=Salamibrötchen;14193765]Du kannst jederzeit eintreiben. Der Verkäufer ist an den Vertrag gebunden, egal auf welcher Plattform der geschlossen wurde. Kontaktiere ihn. Wenn er sich nicht rührt, Frist setzen, mahnen und gegebenenfalls eintreiben.[/QUOTE]

Danke für deine Antwort.
Ich habe jetzt erstmal eine freundliche Mail geschickt. Ist ja noch nicht sooo lange her und Wochenenden und Feiertag war auch dazwischen.

Salamibrötchen
12-10-2007, 08:30
Grade hab ich mich auch ziemlich aufgeregt.

Ersteigert eine Dame ein technisches Gerät für 1,00 Euro und verlangt anschliessend, dass ich mit Hermes versende, das sei billiger und sie hätte nur gute Erfahrungen gemacht. (Ich verlange grundsätzlich 8,50 Versandpauschale für ein Paket, das steht so im Angebot.)
Ich lehne ab, weil ich mit diesem Hermes Schlamperladen keine guten und für mich kostspieligen Erfahrungen gemacht habe.

Heute morgen kommt ein mail auf meine Zahlungsinfo (in dem ich immer bitte, noch einmal alle Angaben, auch die Lieferanschrift, zu überprüfen) mit Hinweis darauf, dass ich die Lieferanschrift (ihr Sohn) nicht berücksichtigt hätte (die gar nicht übermittelt wurde), ein erneuter Versand dann aber zu meinen Lasten ginge (die Adresse des Sohnes hat sie auch in diesem mail nicht dazugeschrieben) und woher die hohen Versandkosten kämen. Ob ich damit die Ebaygebühren abwälzen wollte.

Mensch war ich geladen! :mad:

Hier meine Antwort:
----
Guten Morgen,

es tut mir leid, dass Ebay mir die Anschrift Ihres Sohnes nicht übermittelt hat. Um solche Fehler zu vermeiden, bitte ich meine Kunden in meinen Zahlungsinfos darum, das noch einmal zu kontrollieren und gegebenenfalls zu korrigieren. Ich halte das nicht für unzumutbar.
Zudem müssen gewerbliche Händler immer für einen zweiten Versand aus solchen Gründen selbst aufkommen, ein Schaden wäre Ihnen da doch gar nicht entstanden?

Mir liegt also leider auch keine abweichende Lieferanschrift vor, bitte teilen Sie mir diese bitte mit, damit ich korrekt versenden kann.

Zu den Versandkosten.
Wie Sie sehen, handle ich gewerblich. Ich muss daher für -alle- meine Einkünfte (hier als Verkaufsagent eine Provision) Steuern (auch die zusätzlich zum Porto erhobenen Versandkosten) bezahlen. Zudem fällt Verpackungsmaterial auch nicht vom Himmel. Wenn ich billiger und weniger sorgfältig verpacke, gibt es Bruch und unzufriedene Kunden. Die Zeit, sorgfältig zu packen und der Transport zur Post muss ebenfalls aufgefangen werden.
Aber Sie dürfen gern so lange Sie möchten in mein Lager zum packen konmmen, wenn Sie keine Entlohnung dafür verlangen und das Verpackungsmaterial selbst mitbringen, ausserdem gelegentliche Transportschäden (die nicht ausbleiben und um deren Bezahlung sich die Versandunternehmen immer herumdrücken)meinen Kunden ersetzen und die Kosten für die Lagerhaltung der Kartons, des Füllmaterials etc. übernehmen, werde ich zukünftig nur noch das reine Porto berechnen.
Gerne dürfen Sie auch die Pakete bei DHL einliefern und anschliessend zusätzlich bei anderen Versandunternehmen vorbei_fahren_ und dort die Pakete einliefern, die die Kunden doch lieber mit diesen (oder jenen) Versandunternehmen versendet sehen möchten.

Es dürfte Ihnen auch nicht entgangen sein, dass grundsätzlich nicht nur Porto, sondern _Versand_kosten abgerechnet werden.
Dies steht so im Angebot.
Sie wussten vorher, was verlangt wird, weshalb bieten Sie dann, wenn Ihnen das nicht zusagt? Das verstehe ich nicht.
Freuen Sie sich nicht über das Schnäppchen, das Sie gemacht haben?
Ich finde es nicht fair, NACH dem Zuschlag eine Diskussion darüber anzufangen, wenn man sich vorher über die Kosten informiert hat und damit einverstanden war.
Es tut mir leid, wenn ich hier etwas angesäuert reagiere, aber es wird schliesslich niemand gezwungen mit mir Verträge zu schliessen.
Ich sehe einfach nicht ein, dass all die oben genannten Leistungen auf meine Kosten erbracht werden werden sollen und ich am Ende auch noch drauflege, nur um meinen Kunden alle ihre (vertraglich gar nicht vereinbarten) Wünsche zu erfüllen.
Und das alles nach Feierabend von meinem Hauptberuf. Sie glauben doch nicht, dass ich mir durch den Versand eine goldene Nase verdiene? Nicht ernsthaft, oder?
Nichts für ungut, aber das läuft gar nicht.

Bitte vergessen Sie nicht, mir die abweichende Lieferadresse zu übermitteln.

Einen sonnigen Herbsttag wünscht Ihnen
"Salamibrötchen"
------

Ich bin mal gespannt, was jetzt passiert. Vielleicht kriege ich ja jetzt die erste rote meines Ebay-Daseins (nach 1248 positiven, keiner roten). :D
Aber echt, mit den Auktionen gestern war der Höhepunkt erreicht; was da für Sprüche von den Kunden kamen...
Einer schrieb mir 4 (!) e-mails in 20 Minuten kurz nach Auslaufen der Auktion, weil er meine Bankverbindung nicht abrufen konnte (der schon angesprochene Ebay-bug), mit Sprüchen wie: "...keine Bankverbindung, keine Überweisung..."
Ich war unverschämterweise eingepennt und bin erst geschlagene 2 Stunden nach Beendigung der Auktionen dazu gekommen, alles einzulesen und die Zahlungsinfos zu versenden. :kater:

So macht das echt keinen Spaß mehr. :heul:

butterblume
12-10-2007, 09:17
salami, du bist zu freundlich :)
ich hätte das in 2 wörter gepackt.

Salamibrötchen
12-10-2007, 09:23
[quote=butterblume;14224339]salami, du bist zu freundlich :)
ich hätte das in 2 wörter gepackt.[/quote]

Ich versuchs halt immer erst noch mal zu erklären. Für meine Begriffe war ich schon reichlich unfreundlich. :sumo:

Aber rein aus Neugier: Welche zwei Wörter wären das? :trippel:

Dicky Fox
12-10-2007, 09:44
[quote=Salamibrötchen;14224387]Ich versuchs halt immer erst noch mal zu erklären. Für meine Begriffe war ich schon reichlich unfreundlich. :sumo:

Aber rein aus Neugier: Welche zwei Wörter wären das? :trippel:[/quote]

http://www.diefrauenversteher.ch/mediac/400_0/media/DIR_12453/leck%7Emich.jpeg

:nixweiss:

Salamibrötchen
12-10-2007, 09:46
[quote=Dicky Fox;14224547]http://www.diefrauenversteher.ch/mediac/400_0/media/DIR_12453/leck%7Emich.jpeg

:nixweiss:[/quote]

:tsts:

:D

butterblume
12-10-2007, 10:07
nein das erste mit f und das zweite mit d :)
mir geht das generve nach dem verkauf immer so auf die e...
nein ich will meine pakete nur mit xx geliefert haben, da bei yyy der fahrer doof ist. warum holst du deine kartons nicht bei aldi da sind die umsonst, versende doch mit hermes ist billiger, versende unversichert......
ich habe vor 5 min überwiesen geht die ware morgen bei mir ein ? mein onkel / vater/ bruder / sonstige poplige verwandschaft ist anwalt....
nein ich hatte die ware nur angeschaut und sende sie nun zurück wegen fernabsatz, dann lösch doch deine urlaubsbilder von der kamera . usw usw.
wer nach verkauf das handeln anfängt, fängt rot basta.

Salamibrötchen
12-10-2007, 10:21
[quote=butterblume;14224728]nein das erste mit f und das zweite mit d :)
mir geht das generve nach dem verkauf immer so auf die e...
nein ich will meine pakete nur mit xx geliefert haben, da bei yyy der fahrer doof ist. warum holst du deine kartons nicht bei aldi da sind die umsonst, versende doch mit hermes ist billiger, versende unversichert......
ich habe vor 5 min überwiesen geht die ware morgen bei mir ein ? mein onkel / vater/ bruder / sonstige poplige verwandschaft ist anwalt....
nein ich hatte die ware nur angeschaut und sende sie nun zurück wegen fernabsatz, dann lösch doch deine urlaubsbilder von der kamera . usw usw.
wer nach verkauf das handeln anfängt, fängt rot basta.[/quote]

Ja echt, das nervt dermaßen! :motz:

Ich überlege auch grad, ob ich rot gebe... ;)
Ich lese nämlich oft in einschlägigen Foren, dass Verkäufer, die nur grüne haben, sehr suspekt seien und dass da nicht alles stimmen könnte. Die würden höchstwahrscheinlich ihre Kunden erpressen, sodass diese sich nicht trauten, rote zu vergeben. :dada:
Diese Logik, unglaublich!
Da reisst man sich den A**** auf, um die Kunden zufriedenzustellen und dann ist es auch nicht recht.
Mal sehen, wie es weiter geht, ich bin echt ziemlich sauer, das war ja nicht der einzige Nerver. :trippel:

Einer hat allerdings vieles vor dem Bieten verhandelt. Dem bin ich seinen Wünschen so weit als möglich entgegen gekommen und er war sehr zufrieden und hat geboten und den Zuschlag erhalten. So gehts nämlich auch. ;)

butterblume
12-10-2007, 10:36
vorher kann man über alles reden und 99,3% sind nun nicht so schlecht

Salamibrötchen
12-10-2007, 11:00
[quote=butterblume;14224904]vorher kann man über alles reden und 99,3% sind nun nicht so schlecht[/quote]

Genau! :ja:

dreamix
12-10-2007, 13:33
Naja, wunderts euch?

Seitdem sich wirklich jeder Hans und Franz nen Computer und ne Flat leisten kann gehts mit den Geschäften aber rapide bergab. Geiz ist geil Mentalität eben. :kater:

butterblume
16-10-2007, 10:29
geil ebay zensiert bei den bewertungen, nur leider wiess ich nicht wo :D

will gerade für einen kauf eine bewertung abgeben:
"konnte die pflanze wieder zum leben erwecken, verpackung war schlecht"

beim abschicken meldet ebay : "Ihr Bewertungskommentar enthält unzulässige Wörter oder Webadressen. Bitte überarbeiten Sie Ihren Kommentar.

wo ist da ein falsches wort ???


edit: als ich das schlecht gegen ein unzureichend und nicht ok getasucht habe ging es :D

Cacette
16-10-2007, 10:34
[QUOTE=butterblume;14261506]"konnte die pflanze wieder zum leben erwecken, verpackung war schlecht"

wo ist da ein falsches wort ???[/QUOTE]

:D

butterblume
16-10-2007, 10:37
ahhhhhhhhhhhhh ok punkt für dich :D :D

Claudia
16-10-2007, 12:45
Wäre "Dithmarschen" dann auch ein unzulässiges Wort ?

das_urmel
16-10-2007, 12:57
So wie ich den Algorithmus einschätze: ja.

nachtaktiv
25-10-2007, 15:11
:wink: Mal wieder ne Frage ...

Ich habe Sonntag einen Artikel eingestellt. Ganz normal mit 1 Euro Startpreis und 7 Tage Laufzeit. Jetzt habe ich eine Anfrage bekommen, ob ich das Ding auch zum Sofortkauf abgebe. Macht man das so einfach? Ich will das ganz ebay-Regel-konform abwickeln. Dann hab ich auch noch nicht mal ne Ahnung, wieviel ich dafür nehmen soll. :rotauge:

Also Frage an die regelmässigen Verkäufer, geht ihr auf sowas ein? Ich glaub, ich find das blöd.

tanakin
25-10-2007, 15:23
[QUOTE=nachtaktiv;14357678]:wink: Mal wieder ne Frage ...

Ich habe Sonntag einen Artikel eingestellt. Ganz normal mit 1 Euro Startpreis und 7 Tage Laufzeit. Jetzt habe ich eine Anfrage bekommen, ob ich das Ding auch zum Sofortkauf abgebe. Macht man das so einfach? Ich will das ganz ebay-Regel-konform abwickeln. Dann hab ich auch noch nicht mal ne Ahnung, wieviel ich dafür nehmen soll. :rotauge:

Also Frage an die regelmässigen Verkäufer, geht ihr auf sowas ein? Ich glaub, ich find das blöd.[/QUOTE]

lass mich raten:
"lieber nachtaktiv... da ja noch kein gebot... blablubb... kannst du ja noch ändern... sabberblubb... ok?"

ich würd es nicht machen! erstens ist es eh nicht "erlaubt", zweitens bekommst eher weniger als das ding bringen könnte.

das ist wie mit den flohmarkt"käufern", die dir beim auspacken schon einen komplettpreis für alles geben wollen... nur damit sie deine ware dann teurer auf ihren ständen anbieten können...

cargo
25-10-2007, 15:27
Solange kein Gebot da ist, kann man es zum Sofortkauf einstellen, kostet natürlich etwas mehr Gebühren.

Schau dich doch kurz bei Ebay um, was sowas ähnliches bringt und schlag noch ein bisschen drauf. Geht er nicht drauf ein, hat er Pech gehabt.

Wenn du es gar nicht möchtest ( ich geh seltener drauf ein ), schreib ihm, dass du dich für die Auktion entschieden hat und bei Interesse kann er ja mitbieten.

nachtaktiv
25-10-2007, 15:38
Danke schon mal für die Antworten. :)

[QUOTE=tanakin;14357771]lass mich raten:
"lieber nachtaktiv... da ja noch kein gebot... blablubb... kannst du ja noch ändern... sabberblubb... ok?"[/quote]
So ähnlich :D, nur wurde mir erzählt, dass es ein Geburtstagsgeschenk sein sollte. Vielleicht stimmt das ja sogar. :nixweiss:

[QUOTE]ich würd es nicht machen! erstens ist es eh nicht "erlaubt", zweitens bekommst eher weniger als das ding bringen könnte.[/QUOTE]
Genau das waren auch meine Gedanken. So ist das Ganze von ebay und mir nicht gedacht gewesen.

[QUOTE=cargo;14357800]Solange kein Gebot da ist, kann man es zum Sofortkauf einstellen, kostet natürlich etwas mehr Gebühren.

Schau dich doch kurz bei Ebay um, was sowas ähnliches bringt und schlag noch ein bisschen drauf. Geht er nicht drauf ein, hat er Pech gehabt.

Wenn du es gar nicht möchtest ( ich geh seltener drauf ein ), schreib ihm, dass du dich für die Auktion entschieden hat und bei Interesse kann er ja mitbieten.[/QUOTE]
Ich denke, ich werde antworten, dass ich mich für die Auktion entschieden habe. Die Preisspanne ist verhältnismässig gross (hatte mich schon vorher informiert).


Mich verunsichern manche Fragen von ebay-Käufern immer noch. Ich hab auch genauso ein Buch gerade im Angebot mit eigenem Bild natürlich und es steht auch alles ganz genau da, kriege ich doch die Frage, ob es sich wirklich um die xx. Auflage handelt. Man kann die Auflage sogar auf dem Bild erkennen! :kopfkratz

cargo
25-10-2007, 15:51
[QUOTE=nachtaktiv;14357907]
Mich verunsichern manche Fragen von ebay-Käufern immer noch. Ich hab auch genauso ein Buch gerade im Angebot mit eigenem Bild natürlich und es steht auch alles ganz genau da, kriege ich doch die Frage, ob es sich wirklich um die xx. Auflage handelt. Man kann die Auflage sogar auf dem Bild erkennen! :kopfkratz[/QUOTE]

Bei Büchern habe ich sogar Verständnis. :schäm: Ich hab auch mal ein Buch (Schulbuch) ersteigert, bei dem die angegebene Auflage nicht mit der im Buch übereingestimmt hat. Es war aber wichtig.

In diesem Fall hat derjenige es wahrscheinlich übersehen. Aber manchmal ist das gerade bei Schulbüchern wichtig.

mav
28-10-2007, 20:02
gerade in einer beschreibung gesehen

[QUOTE]Ich wünsche keine Bewertung, es sei denn, diese ist negativ.[/QUOTE]

hö?

er/sie hat aber schon über tausend bewertungen.

*pling*
29-10-2007, 08:28
[quote=nachtaktiv;14357907]Mich verunsichern manche Fragen von ebay-Käufern immer noch. Ich hab auch genauso ein Buch gerade im Angebot mit eigenem Bild natürlich und es steht auch alles ganz genau da, kriege ich doch die Frage, ob es sich wirklich um die xx. Auflage handelt. Man kann die Auflage sogar auf dem Bild erkennen! :kopfkratz[/quote]


Mich verunsichern die Käufer allgemein. Habe letztens Abzüge bei der Artikelbeschreibung bekommen. Darin stand der Artikel ist neu und eingeschweisst. Der Artikel kam neu und eingeschweisst an, dennoch der Abzug.

Manchmal bekomme ich auch Abzug bei den Versandkosten für ein versichertes Paket über Hermes. Ich nehme dafür 4 Euro, verschicke für 4,10 Euro in einem neuen Paket (daß ich vorher erwerben musste), fahre mit meinem Auto und das nicht nur einmal die Woche, da es sonst ja wieder Abzüge bei der Versandzeit gibt.

Käufer die am Tag des Zahlungseingang unfreundlich fragen, wann denn ihre Ware endlich kommt, kann ich auch nicht leiden.

celawuff
29-10-2007, 09:16
[QUOTE=nachtaktiv;14357907]
Mich verunsichern manche Fragen von ebay-Käufern immer noch. Ich hab auch genauso ein Buch gerade im Angebot mit eigenem Bild natürlich und es steht auch alles ganz genau da, kriege ich doch die Frage, ob es sich wirklich um die xx. Auflage handelt. Man kann die Auflage sogar auf dem Bild erkennen! :kopfkratz[/QUOTE]

lass Dich davon nicht verunsichern, das sind solche Käufer wie mein Mann. Wenn eine Antwort kommt, geht er davon aus, dass es ggf. bei einem Kauf auch reibungslos klappt. Wenn schon im Vorfeld keine Kommunikation stattfindet, steigert er nicht mit. Und es gibt tatsächlich Artikel, die so gut beschrieben sind, dass es keine sinnvolle Frage gibt :freu:

Salamibrötchen
29-10-2007, 09:20
[quote=celawuff;14392258]lass Dich davon nicht verunsichern, dass sind solche Käufer wie mein Mann. Wenn eine Antwort kommt, geht er davon aus, dass es ggf. bei einem Kauf auch reibungslos klappt. Wenn schon im Vorfeld keine Kommunikation stattfindet, steigert er nicht mit. Und es gibt tatsächlich Artikel, die so gut beschrieben sind, dass es keine sinnvolle Frage gibt :freu:[/quote]

Auch eine Methode...:rotfl:

Jorja
29-10-2007, 09:37
Was macht man denn, wenn man das Teil überhaupt gefunden hat bei ebay.
Zeitlich aber nicht geschafft hat, bei Auktionsende anwesend zu sein und es ging auch noch für einen Schnäppchenpreis weg und man weiß, so und für den Preis bekommt man es nie nie wieder.
Kann ich da noch irgendwas machen, außer weinen? :heul: :D

Salamibrötchen
29-10-2007, 09:39
[quote=Jorja;14392369]Was macht man denn, wenn man das Teil überhaupt gefunden hat bei ebay.
Zeitlich aber nicht geschafft hat, bei Auktionsende anwesend zu sein und es ging auch noch für einen Schnäppchenpreis weg und man weiß, so und für den Preis bekommt man es nie nie wieder.
Kann ich da noch irgendwas machen, außer weinen? :heul: :D[/quote]

Nur weinen. :tröst:
Und ein Tool kaufen, das zukünftig das bieten übernimmt, wenn man nicht anwesend sein kann. :ja:

Jorja
29-10-2007, 09:41
[QUOTE=Salamibrötchen;14392382]Nur weinen. :tröst:
Und ein Tool kaufen, das zukünftig das bieten übernimmt, wenn man nicht anwesend sein kann. :ja:[/QUOTE]

Na gut. http://mainzelsmile.ioff.de/traurig/flenn.gif

Ich schau mich nach einem tool um, danke.

Salamibrötchen
29-10-2007, 10:59
[quote=Jorja;14392397]Na gut. http://mainzelsmile.ioff.de/traurig/flenn.gif

Ich schau mich nach einem tool um, danke.[/quote]

Darf ich Dir eines empfehlen?

xxlee
29-10-2007, 11:46
jaja sowas kenne ich .. du beschreibst alles aber auch wirklich alles,macht unzählige fotos aus allen möglichen blickwinkel und die leute ersteigern die sachen ohne auch nur eine Frage zu stellen und nach einem Monat kommen dann die fragen weil sie einfach nicht die artikelbeschreibung lesen können (wollte eigentlich ne M und kein S .. äh was steht in der beschreibung ??)..


beliebt scheint zur zeit auch eine neue masche, ersteigern und bezahlen dann wochen später sich zu beschweren und preisnachlass haben zu wollen .. das sind dann komischerweise immer die leute die dann ihre bewertungen auf Privat haben und nur 88% postive bewertung

ich kauf z.Z lieber sachen als ich sie einstelle ..

Salamibrötchen
29-10-2007, 11:49
[quote=xxlee;14393019]...
beliebt scheint zur zeit auch eine neue masche, ersteigern und bezahlen dann wochen später sich zu beschweren und preisnachlass haben zu wollen .. [/quote]

Ach, das ist neu? ;)

xxlee
29-10-2007, 11:53
ja mir schon,ist mir bis jetzt noch nie passiert und fand ich auch echt dreist ..

Salamibrötchen
29-10-2007, 11:55
[quote=xxlee;14393063]ja mir schon,ist mir bis jetzt noch nie passiert und fand ich auch echt dreist ..[/quote]

Dann hattest Du bis dahin einfach Glück. Diese dreisten Nachverhandler sind schon immer die reine Pest.

xxlee
29-10-2007, 12:00
bin ja nicht so der profi und habe ja nur um die 100 bewertungen, wie gesagt kaufen tu ich echt gerne aber es gibt schon arg viele kaputte die bei ebay unterwegs sind

mav
29-10-2007, 12:05
[QUOTE=Salamibrötchen;14392769]Darf ich Dir eines empfehlen?[/QUOTE]

ja, bitte :D

Salamibrötchen
29-10-2007, 12:19
[quote=timira;14393150]ja, bitte :D[/quote]

:D

Also ich muss dazu sagen, dass es auch andere Tools gibt, die auch bei ausgeschaltetem Rechner funktionieren. Dafür allerdings ist es notwendig, dass man sein password an Dritte weitergibt (was ich niemals nicht tun werde) und/oder dass man pro "Schuss" bezahlen muss.
Ich habe mich für ein online-tool entschieden. Da muss man zwar den Rechner anlassen, aber man speichert das password lokal und ausser dem Kaufpreis zahlt man nichts mehr.
Das tool gibt in einer frei definierbaren Zeit vor Ende der Auktion ein beliebiges Gebot ab. Das hat den Vorteil, dass man erst kurz vor Schluss sein Höchstgebot abgibt (ich hab 20 Sekunden eingegeben) und alle, die manuell bieten und unter dem eigenen Gebot geblieben sind, sind einfach nicht schnell genug, um nochmal nachzulegen. Ausserdem bietet man so nicht - wie mit dem Ebay-Bietagenten - den Preis hoch.
Man zahlt dann auch nicht unbedingt das eingegebene Höchstgebot, sondern nur einen Schritt mehr als der Höchstbieter, wie in einer normalen Auktion auch.
Das tool ist sehr einfach zu bedienen und hat sich bei mir schon nach kürzester Zeit bezahlt gemacht. :freu:
Es kostet einmalig 15,99 und kann 4 Wochen lang kostenlos getestet werden:
http://www.schnapperplus.de/de/schnapperplus.htm

Also für den privaten Gelegenheitskäufer finde ich es optimal

Naddom
29-10-2007, 12:38
Wenn der PC eh laufen muss
BOM (http://www.bid-o-matic.org/hp/)

Jorja
29-10-2007, 12:50
Danke, ihr zwei. :)

nachtaktiv
29-10-2007, 19:39
Ihr macht ja Mut. :crap: So dass man voller Freude gleich weiter bei ebay verkaufen möchte. :D

[QUOTE=cargo;14358012]Bei Büchern habe ich sogar Verständnis. :schäm: Ich hab auch mal ein Buch (Schulbuch) ersteigert, bei dem die angegebene Auflage nicht mit der im Buch übereingestimmt hat. Es war aber wichtig.

In diesem Fall hat derjenige es wahrscheinlich übersehen. Aber manchmal ist das gerade bei Schulbüchern wichtig.[/QUOTE]
Ja, ich weiss, es ist ja ein Buch aus meinem Studium, welches noch hochaktuell und sehr gut erhalten war, ich dachte ja, mir kann man trauen. :D

[QUOTE=*pling*;14392058]Manchmal bekomme ich auch Abzug bei den Versandkosten für ein versichertes Paket über Hermes. Ich nehme dafür 4 Euro, verschicke für 4,10 Euro in einem neuen Paket (daß ich vorher erwerben musste), fahre mit meinem Auto und das nicht nur einmal die Woche, da es sonst ja wieder Abzüge bei der Versandzeit gibt.[/QUOTE]
Verstehe ich das richtig, dass du sogar was draufzahlst, dass der normale ebay-User auch wissen muss, wieviel ein Hermespaket kostet und dass vorher in der Artikelbeschreibung die Versandkosten angegeben sind? Aber die beschweren sich danach?? :eek:

cargo
29-10-2007, 19:45
[QUOTE=nachtaktiv;14396600]
Ja, ich weiss, es ist ja ein Buch aus meinem Studium, welches noch hochaktuell und sehr gut erhalten war, ich dachte ja, mir kann man trauen. :D
[/QUOTE]

Ich schreibe bei Bücherverkauf immer dazu, dass es ein Originalfoto von meinem Buch ist. Bei den Vorgaben für Bücher bei ebay sind die Fotos ja dabei. Ich selbst achte auch immer beim Kauf darauf oder frage dann bei Unklarheit eben an.

nachtaktiv
29-10-2007, 19:47
[QUOTE=cargo;14396682]Ich schreibe bei Bücherverkauf immer dazu, dass es ein Originalfoto von meinem Buch ist.[/QUOTE]
Danke, das ist natürlich eine Möglichkeit. Da hab ich gar nicht dran gedacht, weil es doch so offensichtlich war (dachte ich :D ).

Salamibrötchen
29-10-2007, 20:12
Mensch Leute, guckt euch das an (Bruce Willis und Ebay - Stirb langsam 4.0 auf schwäbisch):
/watch?v=AQ3MFvXbwrA

Was hab ich jetzt gelacht... :lol::lol:

gzuf
29-10-2007, 21:29
Ich habe soeben für eine liebe Kollegin ein Tabaktäschchen gekauft.
25 Euro - aber das ist es mir wert.
Sie hat am 12.11. Geburtstag - meinem ersten Urlaubstag von den folgenden drei Wochen.
Werde es toll verpacken und dann am 12. hinfahren und es unten im Lager abgeben.

Da wird sie sich freuen.

http://i1.ebayimg.com/04/i/000/aa/24/11a8_1.JPG

Unikat!

Sie hat übrigens auch noch tolle Taschen im Angebot.
Also für euch Mädels ist das sicherlich sehr interessant.
Finde die sehr schön - aber darf ja nicht.
Bin Junge.

Hier:
http://stores.ebay.de//fiadesign

mav
29-10-2007, 21:57
das ding sieht aus wie von stulle
http://www.stulle-berlin.de

gzuf
29-10-2007, 22:04
Nur besser. :D

Die von dem Stulle da - die mag ich nicht so.
Da fehlt mir die Retro-Note.

das_urmel
30-10-2007, 10:03
:rotauge: Spätestens wenn ich so ein Ding nutzen müsste, würde ich mir das Rauchen abgewöhnen. *erblindet*

xxlee
30-10-2007, 10:51
och die stullen sachen finde ich echt schön vorallen die tischsets und taschen

Zikade
30-10-2007, 13:45
[QUOTE=Salamibrötchen;14397073]Mensch Leute, guckt euch das an (Bruce Willis und Ebay - Stirb langsam 4.0 auf schwäbisch):
/watch?v=AQ3MFvXbwrA

Was hab ich jetzt gelacht... :lol::lol:[/QUOTE]

Wie genial ist das denn? :rotfl: :lol:

Claudia
30-10-2007, 14:07
[QUOTE=xxlee;14393115]bin ja nicht so der profi und habe ja nur um die 100 bewertungen, wie gesagt kaufen tu ich echt gerne aber es gibt schon arg viele kaputte die bei ebay unterwegs sind[/QUOTE]

:ja: Ich habe geringfügig mehr, überwiegend Käuferbewertungen. Und von meinen wenigen Verkäufen sind einige nicht so optimal gelaufen... :(

Weiß nicht, ob ich es noch mal versuchen will.

dreamix
30-10-2007, 14:43
[QUOTE=Salamibrötchen;14397073]Mensch Leute, guckt euch das an (Bruce Willis und Ebay - Stirb langsam 4.0 auf schwäbisch):
/watch?v=AQ3MFvXbwrA

Was hab ich jetzt gelacht... :lol::lol:[/QUOTE]

Der Hammer :lol::lol:

Isch hab Pipi inne Ogen. :rotfl:

xxlee
30-10-2007, 19:30
[QUOTE=Claudia;14403301]:ja: Ich habe geringfügig mehr, überwiegend Käuferbewertungen. Und von meinen wenigen Verkäufen sind einige nicht so optimal gelaufen... :(

Weiß nicht, ob ich es noch mal versuchen will.[/QUOTE]

ich hab eine negative und daher auch nicht mehr 100% und das beste die hab ich von einem selbsthabholer bekommen :rolleyes:

der kam sagte ok alles gut und drück mit dann wochen später eine negative rein und genau so das man nicht mehr darauf antworten konnte ..

ging um ein snowboard welches NEU und org. verpackt war ... angeblich war die ware nicht ok ..und das bei nem selbstabholer kann ich echt immer nocht nicht fassen.hätte ihn wohl noch auf einen kaffee einladen sollen:kater:

mav
30-10-2007, 20:17
was soll das denn? :suspekt:

[QUOTE]Pro ersteigerte Auktion € 7,50, auch wenn zusammengefasst wird. Versand grundsätzlich unversichert und die Ware kann nicht bei mir abgeholt werden. Ich wünsche keine Bewertung, es sei denn, diese ist negativ. Die Ware kann erst ab dem 9.11.07 (sofern Zahlungseingang) ausgeliefert werden, da ich mich im Krankenhaus aufhalte. Daher können Fragen auch nicht beantwortet werden.[/QUOTE]

die bewertungen sind zum teil entsprechend. nimmt 6 euro porto und versendet für 1,45 euro etc.

ich finde besonders "versand grundsätzlich unversichert" böse.

Pithlit
30-10-2007, 20:32
:o (http://img140.imageshack.us/img140/8046/ebayra8.jpg)

Simmel!
31-10-2007, 00:13
[quote=timira;14406840]die bewertungen sind zum teil entsprechend. nimmt 6 euro porto und versendet für 1,45 euro etc.

ich finde besonders "versand grundsätzlich unversichert" böse.[/quote]

Ist er Unternehmer? :zahn:

mav
31-10-2007, 00:25
das profil ist privat.

Simmel!
31-10-2007, 00:44
[quote=timira;14410309]das profil ist privat.[/quote]

Ok. Wenn er den gleichen Artikel oft anbietet, ist bereits davon auszugehen. Und auch das Finanzamt geht dann davon aus.

Aber ist auch egal, die Diskussion bzgl. der Versandkosten gabs ja hier schon mehrfach. :D

mav
31-10-2007, 00:46
er bietet verschiedenes an, was nach "einmal den haushalt aufräumen" aussieht. aber weiß man ja nie.

naja, ich finde, es ist schon was anderes, wenn er von vornherein den versicherten versand ausschließt.

Simmel!
31-10-2007, 00:48
[quote=timira;14410521]naja, ich finde, es ist schon was anderes, wenn er von vornherein den versicherten versand ausschließt.[/quote]

Als Unternehmer haftet er ja ohnehin, daher wäre es dann durch ihn versichert. Als Privatmann das auszuschliessen isn bissken sehr dämlich. Und auch als Unternehmer isses dämlich, das reinzuschreiben. Denn wie gesagt muss er ja eh haften, was aber der Kunde nicht unbedingt wissen kann.

gzuf
31-10-2007, 06:27
[QUOTE=das_urmel;14401360]:rotauge: Spätestens wenn ich so ein Ding nutzen müsste, würde ich mir das Rauchen abgewöhnen. *erblindet*[/QUOTE]

Na... hmmmn.. ist schon sehr bunt.
Aber nun gibt es kein Zurück mehr.

Ich hoffe, sie mag es.
Sie hat ja auch ein knallig pinkes Hintergrundbild auf dem Computer.

C-1
31-10-2007, 07:52
[QUOTE=timira;14406840]was soll das denn? :suspekt:



die bewertungen sind zum teil entsprechend. nimmt 6 euro porto und versendet für 1,45 euro etc.[/QUOTE]

Der beste Weg um die ebay Gebühren "hintenrum" wieder reinzuholen. :rolleyes:
Offiziell darf bzw. sollte man diese Gebühren ja nicht dem Käufer aufdrücken.

Salamibrötchen
31-10-2007, 08:23
[quote=Pithlit;14407061]:o (http://img140.imageshack.us/img140/8046/ebayra8.jpg)[/quote]

Da halt ich doch mit: http://feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewFeedback2&userid=wer_ich&ftab=AllFeedback&items=100

:D

Salamibrötchen
31-10-2007, 08:30
[quote=C-1;14411288]Der beste Weg um die ebay Gebühren "hintenrum" wieder reinzuholen. :rolleyes:
Offiziell darf bzw. sollte man diese Gebühren ja nicht dem Käufer aufdrücken.[/quote]

Ach was, echt? :rolleyes:

das_urmel
31-10-2007, 09:31
@Salami und andere ebay-Profis: Gab es nicht mal die Möglichkeit, die Bewertungen zu sortieren? Ich finde sie nicht mehr...

Schließlich interessieren mich bei unter 100% ja eigentlich nur die Negativen (und Neutralen), aber es ist so mühselig, selbst bei 200 Bewertungen pro Seite, da durchzuklicken. :(

Salamibrötchen
31-10-2007, 09:37
[quote=das_urmel;14411806]@Salami und andere ebay-Profis: Gab es nicht mal die Möglichkeit, die Bewertungen zu sortieren? Ich finde sie nicht mehr...

Schließlich interessieren mich bei unter 100% ja eigentlich nur die Negativen (und Neutralen), aber es ist so mühselig, selbst bei 200 Bewertungen pro Seite, da durchzuklicken. :([/quote]

Bitte sehr:
Bewertungscheck
http://www.wortfilter.de/Tools/bewertungscheck.php

oder:
http://toolhaus.org/cgi-bin/negs-de

das_urmel
31-10-2007, 10:07
Danke Salamibrötchen! :anbet:

Den zweiten Link werde ich mal bookmarken - das erste Tool geht ja nur über 600 Bewertungen, bei Powersellern ist das zuwenig; die drei Seiten schaffe ich auch noch von Hand. :D

NormaJean
06-11-2007, 20:10
So, jetzt ist es mir auch mal passiert.

ich habe eine TV-Serie (DVDs) ersteigert. Inkl. Versand 15 EUR.
Jetzt kam die DVD heute an. Wer von euch auch Tv-Serien auf DVD hat, weiß, dass solche DVds meist in einem Pappkarton drin sind. Kleines Beispiel mal hier: Pappkarton und Hülle mit den DVDs. Beides kann man ineinander schieben.

http://s6.directupload.net/images/071106/temp/v2cp6wp2.jpg (http://s6.directupload.net/file/d/1238/v2cp6wp2_jpg.htm)

So, nun kam die TV-Serie (nein, nicht ER :D ) ohne diesen Pappkarton drum rum an. Einfach nur die Hülle mit den DVDs.

Damit da nichts rausfällt hat der Verkäufer diese Hülle mit Tesa zugeklebt. Mehrere Streifen.
Um das Tesa wegzubekommen habe ich mit den Fingernägeln bestimmt 20 Minuten dran rumgefummelt. Und was passiert dabei? Teile des Covers wurden mit "runtergezogen". (Trotz wirklich wirklich wirklich vorsichtigem Versuch den Tesa runterzubekommen ohne etwas zu beschädigen)

Jetzt habe ich erstmal eine Mail geschrieben und frage mal nach wie wir das lösen. Mal kucken was er/sie antwortet....

:crap:


edit: In der Artikelbeschriebung stand nichts von dem fehlenden Pappkarton. Jedoch zeigt das Photo die DVD ohne den Pappkarton. Da ich das jedoch schon einige Male so gesehen habe, dass eben so ein Photo gemacht wude und dann doch alles vollständig kam (bzw. es ausdrücklich in der Artikelbeschreibung stand, dass etwas nicht dabei ist) habe ich mir darüber keine weiteren Gedanken gemacht.. war das falsch? Liegt da ein Fehler bei meiner Seite?

edit: nochmal bisschen übearbeitet

dreamix
06-11-2007, 20:33
Norma sorry, aber sowas fragt man VORHER. Diesmal bist du die Nachverhandlerin und hättest bei mir schlechte Karten. :ja:

NormaJean
06-11-2007, 20:46
[QUOTE=dreamix;14475969]Norma sorry, aber sowas fragt man VORHER. Diesmal bist du die Nachverhandlerin und hättest bei mir schlechte Karten. :ja:[/QUOTE]

Jetzt ernsthaft? Da fehlt ein Teil das bei jeder DVD sonst dabei ist. Und dass dieses Teil fehlt, steht nicht ausdrücklich in der Artikelbeschreibung,

das würde doch aber bedeuten, dass ich bei jedem Artikel fragen muss, ob der übliche "Lieferumfang" auch hier eingehalten wird.

Bisher (und ich habe schon mehr als 30 DVDs bei Ebay ersteigert) wurden sogar fehlenden Inlays erwähnt. War das reiner Goodwill des Verkäufers?


edit: Verkäufer hat die offizielle EAN Nummer des Artikels angegeben und Box-Set: ja
D.h. ich gehe von eben einem vollständigen Box-set aus..... ach.. ich glaub ich lass es einfach

Claudia
07-11-2007, 07:17
Aber das mit dem Tesa ist schon blöd - der Verkäufer ist offensichtlich kein Verpackungsprofi. In Zeitungspapier einschlagen und dann mit Tesa verkleben hätte ja auch gereicht.

Salamibrötchen
07-11-2007, 08:07
[quote=NormaJean;14475604]...

edit: In der Artikelbeschriebung stand nichts von dem fehlenden Pappkarton. Jedoch zeigt das Photo die DVD ohne den Pappkarton. Da ich das jedoch schon einige Male so gesehen habe, dass eben so ein Photo gemacht wude und dann doch alles vollständig kam (bzw. es ausdrücklich in der Artikelbeschreibung stand, dass etwas nicht dabei ist) habe ich mir darüber keine weiteren Gedanken gemacht.. war das falsch? Liegt da ein Fehler bei meiner Seite?

edit: nochmal bisschen übearbeitet[/quote]

Hak das am besten als Lehrgeld ab und bewerte gar nicht, die Sache lohnt den Ärger einfach nicht.
Du hast einen gebrauchten Artikel ersteigert. Da kann es schon vorkommen, dass nicht mehr alles vollständig ist. Das obige Foto zeigt die DVDs ohne den Pappschuber, das hätte Dir zu denken geben müssen. Du hättest einfach vor dem Bieten nachfragen sollen, wie der Lieferumfang im Einzelnen aussieht. Für Deine Erwartungen kann der Verkäufer ja auch nichts.
Dass der Depp den Tesa draufgeklebt hat, ist natürlich ziemlich ärgerlich, allerdings hättest Du Dir auch denken können, dass da die Unterlage beschädigt wird, wenn der Tesa nur nach 20-minütigem Popeln abgeht. Am besten wäre gewesen, du hättest den Tesa einfach drangelassen und nur aufgeschnitten. Das hätte jedenfalls nicht so schlimm ausgesehen, wie ein abgerissenes Cover. Sieht zwar trotzdem sch**** aus, aber naja.

Ich denke, Du hast auf jeden Fall was draus gelernt und das ist ja auch was wert.

Das nächstemal also vorher den Lieferumfang abklären. Nachfragen, wie verpackt wird (daraufhinweisen, dass Du Tesa o.ä. auf dem Cover nicht akzeptierst, in Zeitung o.ä. eingeschlagen und dann erst geklebt, ist aber in jedem Fall akzeptabel).
Wenn das oben das Produktfoto wie im Artikel dargestellt ist, hätte ich eh niemals gekauft oder ein per Nachfrage ein besseres Foto gewünscht (ich sende immer weitere Fotos, wenn Interessenten das wünschen, auch wenn nur wenig Erlös zu erwarten ist). Leute, die solche Fotos in einer Verkaufsanzeige nutzen sind sowieso in der Regel nach meiner Erfahrung auch sonst nicht gerade sorgfältig (und die Artikel sehen nachher meist auch eher bescheiden aus). Solltest Du das Foto jetzt nur für uns gemacht haben, ist das natürlich ok.

Du kannst die DVDs ja gucken, das gekaufte Produkt ist also vollumfänglich nutzbar, wenn auch die Hülle einen kleinen Schönheitsfehler hat und der Pappschuber fehlt. Da jetzt Krieg anzufangen lohnt einfach nicht, zumal Du da auch ein bisschen blauäugig drangegangen bist.
Dass Tesa-aufs-Cover-Kleber Deppen sind, darin stimme ich Dir zwar zu, aber passiert ist passiert. Das nächste mal bist Du dann einfach entsprechend vorsichtiger. 15 Euro Lehrgeld ist bestimmt zu verschmerzen und besser, als sich jetzt mit dem Ignoranten rumzuärgern und dann kommen am Ende nur zwei gegenseitige Rote dabei raus.

LaMer
07-11-2007, 11:09
Hallo:wink:
Ich habe auch mal eine Frage an Profiverkäufer/-käufer:
Kürzlich habe ich bei einem Profiverkäufer eine TCM-Fotoleiste (großer Bilderrahmen für 4 Bilder), Optik gebürstetes Metall, als neu ersteigert. Schnell Lieferung und original verpackt kam die Ware an. Die gebürstet Oberfläche wies einige mini Kratzer auf und das eine Glas war nicht passgenau eingesetzt, sodass ein Spalt zwischen Glas und Rahmen ist.

Dieses habe ich dem Verkäufer vor 3 Tagen mitgeteilt und bisher keinerlei Rückmeldung erhalten.

Lt. seinen Verkaufbedingungen habe ich zwar ein Recht auf Rückgabe, muss aber mit Abzügen rechnen, da er den Artikel dann ja nicht mehr als neu verkaufen kann :suspekt:

Ich ärgere mich, dass er sich überhaupt nicht gemeldet hat. Vllt. waren die Mängel ja bekannt und schon Retourware.

Bisher habe ich nur gebrauchte Porzellanartikel ersteigert, die wie beschrieben mit z.T. leichten Gebrauchsspuren geliefert wurden. Alles ok und kein Grund zu meckern. Meine Anfragen bei den Verkäufern wurden bisher auch immer beantwortet.

Bin gespannt auf eure Meinung, ich hake diesen Einkauf als Lehrgeld ab.

Salamibrötchen
07-11-2007, 11:30
[quote=LaMer;14481145]...

Bin gespannt auf eure Meinung, ich hake diesen Einkauf als Lehrgeld ab.[/quote]

Nichts da! In diesem Fall nicht! :)

Du hast bei einem Einkauf bei einem gewerblichen Händler über Ebay einen Monat nach Erhalt der Ware Zeit die Ware zurückzugeben, OHNE ANGABE VON GRÜNDEN!
Steht in seiner Belehrung: Widerrufsrecht? --> dann widerrufe einfach, das geht per mail, snail-mail oder Fax, wenn er sich nicht rührt, schick ein Einschreiben, setze ihm gleich eine Frist für die Rücküberweisung des Kaufpreises+Versandkosten. Dann kannst Du die Ware in Ruhe zurücksenden.
oder Rückgaberecht? --> dann übst Du Dein Recht automatisch durch rechtzeitige Rücksendung der Ware aus. Setze ihm unbedingt eine Frist zur Rücküberweisung des Kaufpreises + Versandkosten (2-3 Wochen dürften reichen, lege einen Brief ins Paket oder auch extra per Einschreiben)
Ist bis dahin nichts überwiesen, starte ein Mahnverfahren. Am bequemsten ist: www.mahnung-online.de. Die Kosten für das Mahnverfahren gehen dann ebenfalls auf seine Kappe. Das kannst Du ihm ja auch gleich mitteilen.

Noch Fragen? :D

butterblume
07-11-2007, 11:31
da sollten keine offen bleiben, du hast alle beantwortet, lob :D :D

mav
07-11-2007, 11:44
we sieht das ganze ohne ebay aus?
wenn ich in einem online shop gekauft habe und die schreiben in den agb, dass sie die kosten für den rückversand nur übernehmen, wenn die bestellung mind. x euro beträgt.

ist das so ok, weil ich die agb anerkannt habe?

Salamibrötchen
07-11-2007, 11:58
[quote=timira;14481400]we sieht das ganze ohne ebay aus?
wenn ich in einem online shop gekauft habe und die schreiben in den agb, dass sie die kosten für den rückversand nur übernehmen, wenn die bestellung mind. x euro beträgt.

ist das so ok, weil ich die agb anerkannt habe?[/quote]

Ohne Ebay beträgt das Widerrufs/Rücksenderecht nur zwei Wochen.

Zu den erstattungsfähigen Versandkosten siehe hier: http://www.123recht.net/Internetversand-und-R%FCckgaberecht-Weder-Hin--noch-R%FCcksendekosten-sind-zu-tragen__a26055.html

LaMer
07-11-2007, 12:06
[QUOTE=Salamibrötchen;14481287]Nichts da! In diesem Fall nicht! :)

Du hast bei einem Einkauf bei einem gewerblichen Händler über Ebay einen Monat nach Erhalt der Ware Zeit die Ware zurückzugeben, OHNE ANGABE VON GRÜNDEN!
Steht in seiner Belehrung: Widerrufsrecht? --> dann widerrufe einfach, das geht per mail, snail-mail oder Fax, wenn er sich nicht rührt, schick ein Einschreiben, setze ihm gleich eine Frist für die Rücküberweisung des Kaufpreises+Versandkosten. Dann kannst Du die Ware in Ruhe zurücksenden.
oder Rückgaberecht? --> dann übst Du Dein Recht automatisch durch rechtzeitige Rücksendung der Ware aus. Setze ihm unbedingt eine Frist zur Rücküberweisung des Kaufpreises + Versandkosten (2-3 Wochen dürften reichen, lege einen Brief ins Paket oder auch extra per Einschreiben)
Ist bis dahin nichts überwiesen, starte ein Mahnverfahren. Am bequemsten ist: www.mahnung-online.de. Die Kosten für das Mahnverfahren gehen dann ebenfalls auf seine Kappe. Das kannst Du ihm ja auch gleich mitteilen.

Noch Fragen? :D[/QUOTE]

:eek: Nein

Ich bin schwer beeindruckt. Vielen Dank :bussi:

Jetzt muss ich mich wohl schämen :schäm: , wenn ich nicht widerrufe. Dieses ganze Rücksendegedöns mit Schriftverkehr usw. nervt mich schon jetzt. :blush: Weshalb ich sowieso ungerne irgendwo bestelle und wenn nur auf Rechnung, damit evtl. Rücksendungen dann problemlos und kostenfrei erfolgen können.

Deine Rechtshilfe (weil für mich auch so schön verständlich ;) ) werde ich mir aber merken. Zzt. bin ich im ebay-Fieber, wer weiß, was ich noch ersteigere :D

Ich habe hier noch mal die Bedingungen des Händlers kopiert (so etwas schreckt mich ab :fürcht: )

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseitig empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls
gezogene Nutzungen herauszugeben. Der Verbraucher hat den Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße
Ingebrauchnahme der Ware entstandene Verschlechterung zu leisten. Der Verbraucher darf die Ware vorsichtig und
sorgsam prüfen. Den Wertverlust, der durch die über die Prüfung hinausgehende Nutzung dazu führt, dass die Ware
nicht als neu verkauft werden kann, hat der Verbraucher zu tragen. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der
Ware ausschließlich auf der Prüfung wie sie im Ladengeschäft möglich gewesen wäre, zurückzuführen ist. Im Übrigen
kann die Wertersatzpflicht vermieden werden, wenn die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch genommen wird
und alles unterlassen wird, was deren Wert beeinträchtigt.

Die Kosten der Rücksendung trägt bei Ausübung des Widerrufsrechts bei einem Bestellwert bis zu 40 EUR der
Verbraucher, es sei denn, die gelieferte Ware entspricht nicht der bestellten Ware. Bei einem Bestellwert über
40 EUR hat der Verbraucher die Kosten der Rücksendung nicht zu tragen.

Noch mal vielen Dank :knuddel: Ich finde diesen Thread sehr hilfreich :freu:

dreispitz
07-11-2007, 12:25
[QUOTE=Salamibrötchen;14480182]Du hast einen gebrauchten Artikel ersteigert. Da kann es schon vorkommen, dass nicht mehr alles vollständig ist.[/QUOTE]
Das sehe ich komplett anders. Wenn nicht ausdrücklich beschrieben wird, dass etwas fehlt, kann man vom üblichen Lieferumfang ausgehen.

[QUOTE=Salamibrötchen;14480182]und dann kommen am Ende nur zwei gegenseitige Rote dabei raus.[/QUOTE]
Na und? Beim Käufer sagt so eine Rote gar nix aus. Jedenfalls haben wir das von dir gelernt. :D

Salamibrötchen
07-11-2007, 12:28
Das Problem wäre nur die 40 Euro-Klausel. Die hattest Du nicht erwähnt (s. obiger link im post für timira)
Und Du hast die Ware ja nicht in Gebrauch genommen oder genutzt. Er könnte Dir also keinen Abzug irgendeiner Art in Rechnung stellen.

Wenn Du das Widerrufsgedöns nicht willst, kann ich das gut verstehen.:) Man wägt halt ab, ob es einem das wert ist.
Fürs nächstemal: Bei Händlern mit 40-Euro Klausel nicht kaufen!
Widerrufsbelehrung genau durchlesen!

Machs doch einfach so: Bevor Du bietest bzw. zum Sofortkauf schreitest, mail den Händler an und frage nach, wie er es mit dem Widerruf hält. Ich teile meinen Kunden auf Anfrage mit, dass sie problemlos zurücksenden können und alle Kosten ersetzt bekommen. Ohne Theater.
Auf Rechnung macht bei Ebay eigentlich niemand, mit ein bisschen Schreibkram musst Du also schon rechnen. Aber wenn Du die Beschreibungen sorgsam durchliest, die Bewertungen beachtest und Dich bei der Konkurrenz umguckst, wie dort die Bedingungen für Käufer aussehen, dann findest Du eigentlich leicht heraus, wem die Kunden was wert sind und wem es nur um Kohle machen um jeden Preis geht.
Grundsätzlich bist Du aber bei gewerblichen Händlern auf der sicheren Seite, bei Privatverkäufern hast Du nämlich (nicht nur) bei Reklamationen die Arschkarte gezogen.

mav
07-11-2007, 12:33
[QUOTE=Salamibrötchen;14481502]Ohne Ebay beträgt das Widerrufs/Rücksenderecht nur zwei Wochen.

Zu den erstattungsfähigen Versandkosten siehe hier: http://www.123recht.net/Internetversand-und-R%FCckgaberecht-Weder-Hin--noch-R%FCcksendekosten-sind-zu-tragen__a26055.html[/QUOTE]

danke :)

Salamibrötchen
07-11-2007, 12:42
[quote=dreispitz;14481699]Das sehe ich komplett anders. Wenn nicht ausdrücklich beschrieben wird, dass etwas fehlt, kann man vom üblichen Lieferumfang ausgehen.
[/quote]

Aber doch nicht bei Ebay. So sollte es vielleicht idealerweise sein. Ist es aber so gut wie nie. Wenn ich was gebrauchtes verklingle (bsp. eine Videokamera mit Zubehör), dann weiss ich nie, was da im Originalzustand alles an Zubehör dabei war. Also schreibe ich, was dabei ist. Ich kann gar nicht schreiben, was fehlt, woher sollte ich das denn auch wissen.
Oder ich verkaufe ein Geschenk. Woher soll ich denn wissen, ob der Schenker da nicht was an Zubehör behalten hat?
Nein, wasdabei ist, steht da, alles andere ist eine Erwartung des Käufers, die nicht erfüllt werden muss. Wo kämen wir denn da hin?
[quote]
Na und? Beim Käufer sagt so eine Rote gar nix aus. Jedenfalls haben wir das von dir gelernt. :D[/quote]

Natürlich macht die Rote bei einem Kaufaccount nichts. Trotzdem muss man, gerade wenn man selbst nicht genau aufgepasst hat, nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen. Ein reiner Kaufaccount ist nämlich kein Freibrief um ungebremst seine Rachegelüste auszuleben, egal wieviel Anteil man selbst an der Misere hat. Wer das so sieht, hat irgendwas nicht richtig verstanden.

LaMer
07-11-2007, 12:57
[QUOTE=Salamibrötchen;14481718]Das Problem wäre nur die 40 Euro-Klausel. Die hattest Du nicht erwähnt (s. obiger link im post für timira)
Und Du hast die Ware ja nicht in Gebrauch genommen oder genutzt. Er könnte Dir also keinen Abzug irgendeiner Art in Rechnung stellen.

Wenn Du das Widerrufsgedöns nicht willst, kann ich das gut verstehen.:) Man wägt halt ab, ob es einem das wert ist.
Fürs nächstemal: Bei Händlern mit 40-Euro Klausel nicht kaufen!
Widerrufsbelehrung genau durchlesen!

Machs doch einfach so: Bevor Du bietest bzw. zum Sofortkauf schreitest, mail den Händler an und frage nach, wie er es mit dem Widerruf hält. Ich teile meinen Kunden auf Anfrage mit, dass sie problemlos zurücksenden können und alle Kosten ersetzt bekommen. Ohne Theater.
Auf Rechnung macht bei Ebay eigentlich niemand, mit ein bisschen Schreibkram musst Du also schon rechnen. Aber wenn Du die Beschreibungen sorgsam durchliest, die Bewertungen beachtest und Dich bei der Konkurrenz umguckst, wie dort die Bedingungen für Käufer aussehen, dann findest Du eigentlich leicht heraus, wem die Kunden was wert sind und wem es nur um Kohle machen um jeden Preis geht.
Grundsätzlich bist Du aber bei gewerblichen Händlern auf der sicheren Seite, bei Privatverkäufern hast Du nämlich (nicht nur) bei Reklamationen die Arschkarte gezogen.[/QUOTE]

Mit auf Rechnung meinte ich Katalogbestellungen bei Otto usw.

Ob Privat- oder Profiverkäufer, ich lese mir alles vor dem Bieten genau durch, Artikelbeschreibung, Zahlungsbedingen, leidige Portokosten ;) (das Gebot und Portokosten sehe ich übrigens als Gesamtpreis! ) und überlege mir dann, welche Summe ich ggf. in den Sand setze.

Diese Fotoleiste haben mehrer Händler im Sortiement und erzielten auch höhere Gebote, vllt. nicht ohne Grund ;) Und mein vermeintliches Schnäppchen war nun nicht wirklich eins :floet:

Ich habe den Händler nach Erhalt der Ware sofort freundlich angeschrieben und mein Problem geschildert. Leider hat er sich nicht gemeldet. :nixweiss:

Mir fällt jetzt noch eine neue Frage ein, ich habe die ebay-Erklärung nicht richtig verstanden :ko: :
Es wurde ein Artikel angeboten mit verdecktem Mindestgebot. Und die Erklärung mit dem verdeckten Mindestgebot habe ich nicht verstanden. Warum wird das M.gebot verdeckt?:suspekt: Was bringt das?

Salamibrötchen
07-11-2007, 13:15
[quote=LaMer;14481913]...
Es wurde ein Artikel angeboten mit verdecktem Mindestgebot. Und die Erklärung mit dem verdeckten Mindestgebot habe ich nicht verstanden. Warum wird das M.gebot verdeckt?:suspekt: Was bringt das?[/quote]

Soll nicht jeder gleich sehen, was man für seinen Plunder haben will. ;)
Würde man das offen machen, könnte man auch gleicht einen höheren Startpreis ansetzen. Nur zieht das nur wenige Bieter an, realistisch oder nicht.
Und mit niedrigem Startpreis ohne Mindestpreis geht das Teil vielleicht total unter Wert (bzw. dem Wert, den man sich so vorstellt) weg.
So kann man zumindest ermitteln (wenn man schon nicht verkaufen kann) was man erzielen könnte und wie hoch die Nachfrage ist. Und verkauft seinen Kram nicht unter Wert.

dreispitz
07-11-2007, 13:28
[QUOTE=Salamibrötchen;14481817]Aber doch nicht bei Ebay. So sollte es vielleicht idealerweise sein.[/QUOTE]
Ich verkaufe so.

[QUOTE=Salamibrötchen;14481817]Ich kann gar nicht schreiben, was fehlt, woher sollte ich das denn auch wissen.[/QUOTE]
Wenn ich genau weiss, ob was fehlt, muss ich wenigstens ziemlich genau den Lieferumfang beschreiben.
Im zugrundliegenden Fall muss der Verkäufer aber gewusst haben, dass etwas fehlt, weil er sonst nicht die Tesastreifen verwendet hätte.

[QUOTE=Salamibrötchen;14481817]Trotzdem muss man, gerade wenn man selbst nicht genau aufgepasst hat, nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen.[/QUOTE]
Ich sehe nunmal nicht die Schuld beim Käufer. Der Verkäufer muss sein Angebot möglichst gut beschreiben, damit im Zweifelsfall dem Käufer zeigen kann, dass er informiert gewesen wäre, wenn er die Beschreibung gelesen hätte. Kann der Verkäufer das nicht, dann kann/sollte ihm der Käufer ja die Chance auf eine Einigung geben, bevor gleich mit negativen Bewertungen geschossen wird. Ich habe das bisher immer so gehandhabt und bin damit gut gefahren und das auf beiden Seiten.

Salamibrötchen
07-11-2007, 13:36
[quote=dreispitz;14482127]...
Wenn ich genau weiss, ob was fehlt, muss ich wenigstens ziemlich genau den Lieferumfang beschreiben.
Im zugrundliegenden Fall muss der Verkäufer aber gewusst haben, dass etwas fehlt, weil er sonst nicht die Tesastreifen verwendet hätte.
[/quote]

Er muss aber doch nicht schreiben, was nicht dabei ist, ich bitte Dich. Reinschreiben, was dabei ist, muss imho einfach reichen. :nixweiss:
Und wenn einem an der Beschreibung trotzdem was unklar ist, oder man was vermisst, kann man doch nachfragen.

[quote]
Ich sehe nunmal nicht die Schuld beim Käufer. Der Verkäufer muss sein Angebot möglichst gut beschreiben, damit im Zweifelsfall dem Käufer zeigen kann, dass er informiert gewesen wäre, wenn er die Beschreibung gelesen hätte. Kann der Verkäufer das nicht, dann kann/sollte ihm der Käufer ja die Chance auf eine Einigung geben, bevor gleich mit negativen Bewertungen geschossen wird. Ich habe das bisher immer so gehandhabt und bin damit gut gefahren und das auf beiden Seiten.[/quote]

Hab ich doch geschrieben: Nicht bewerten. :nixweiss: Die Chance auf Einigung besteht immer. Nur erzwingen kann man das halt nicht.

LaMer
07-11-2007, 14:25
[QUOTE=Salamibrötchen;14482038]Soll nicht jeder gleich sehen, was man für seinen Plunder haben will. ;)
Würde man das offen machen, könnte man auch gleicht einen höheren Startpreis ansetzen. Nur zieht das nur wenige Bieter an, realistisch oder nicht.
Und mit niedrigem Startpreis ohne Mindestpreis geht das Teil vielleicht total unter Wert (bzw. dem Wert, den man sich so vorstellt) weg.
So kann man zumindest ermitteln (wenn man schon nicht verkaufen kann) was man erzielen könnte und wie hoch die Nachfrage ist. Und verkauft seinen Kram nicht unter Wert.[/QUOTE]

Ja, so ungefähr habe ich mir das auch gedacht. Wenn nun das Höchstgebot nicht nicht an den Mindestpreis reicht, kann denn der Verkäufer an den Höchstbietenden herantreten und zu diesem Preis doch verkaufen oder ist das regelwidrig?

Und danke für die Antwort :freu: :knuddel:

Salamibrötchen
07-11-2007, 14:32
[quote=LaMer;14482546]Ja, so ungefähr habe ich mir das auch gedacht. Wenn nun das Höchstgebot nicht nicht an den Mindestpreis reicht, kann denn der Verkäufer an den Höchstbietenden herantreten und zu diesem Preis doch verkaufen oder ist das regelwidrig?

...[/quote]

Soweit mir bekannt kann man das. Damit habe ich mich noch nicht näher beschäftigt. :schäm:
Muss ich aber bald, ich habe hier ein Gemälde, das ich so verkaufen möchte...

LaMer
07-11-2007, 15:05
[QUOTE=Salamibrötchen;14482625]Soweit mir bekannt kann man das. Damit habe ich mich noch nicht näher beschäftigt. :schäm:
Muss ich aber bald, ich habe hier ein Gemälde, das ich so verkaufen möchte...[/QUOTE]

... und schon das nächste Stichwort :D

Ich bin ja ne faule Socke :D und habe mich bei ebay eigentlich nicht richtig reingelesen. Mein Sohn hat mir das eingerichtet, kurz gezeigt wie man bietet usw. Vllt. könnte man mein Suchverhalten noch optimieren :schäm:

Aktuell suche ein großformatiges Bild/Poster auf Keilrahmen oder Holz gespannt/fixiert. Schwarz-weiß Foto von Landschaften/Meer/Strand im Stil von Helmut Hirler wäre schön und günstiger als bei AllPosters :D

Bei meiner Sucheingabe: "Bild", "Bilder direkt vom Künstler", "Poster" habe ich noch nichts gefunden.

Salamibrötchen
07-11-2007, 18:03
[quote=LaMer;14482955]... und schon das nächste Stichwort :D

Ich bin ja ne faule Socke :D und habe mich bei ebay eigentlich nicht richtig reingelesen. Mein Sohn hat mir das eingerichtet, kurz gezeigt wie man bietet usw. Vllt. könnte man mein Suchverhalten noch optimieren :schäm:

Aktuell suche ein großformatiges Bild/Poster auf Keilrahmen oder Holz gespannt/fixiert. Schwarz-weiß Foto von Landschaften/Meer/Strand im Stil von Helmut Hirler wäre schön und günstiger als bei AllPosters :D

Bei meiner Sucheingabe: "Bild", "Bilder direkt vom Künstler", "Poster" habe ich noch nichts gefunden.[/quote]

Versuchs mal mit "Kunstdruck". :nixweiss:

Das habe ich gefunden von Hirler: Art.Nr: 230189235067
Ganz schön teuer... :eek:

LaMer
07-11-2007, 18:08
[QUOTE=Salamibrötchen;14484386]Versuchs mal mit "Kunstdruck". :nixweiss:

Das habe ich gefunden von Hirler: Art.Nr: 230189235067
Ganz schön teuer... :eek:[/QUOTE]

ja :wink: Versuch macht klug :freu:

toric
07-11-2007, 18:31
Habe drei gefunden:

230189013182

330183490621

230189235067


Nette Preise

Suchoption:

Hirler + Suchen in Titel und Beschreibung, dann Kategorie auswählen.

mav
07-11-2007, 19:21
[QUOTE=Salamibrötchen;14482173]Er muss aber doch nicht schreiben, was nicht dabei ist, ich bitte Dich. Reinschreiben, was dabei ist, muss imho einfach reichen. :nixweiss:[/QUOTE]

wat? :suspekt:

wenn eine dvd box verkauft wird, kann ich ja wohl erwarten, dass ich alle dvds MIT box bekomme. natürlich "könnte" ich bei ebay nachfragen, um auf nummer sicher zugehen. aber die feine art vom verkäufer war es auch nicht, als er nicht dazugeschrieben hat, dass die box fehlt.

ist doch genauso, wenn ich die cd hülle einer heino cd verkaufe. in die beschreibung schreibe ich "heino - seine schönsten lieder". am ende verschicke ich dann nur die hülle, denn nur die war auf dem bild. nach deiner logik muss ich ja nicht erwähnen, dass die cd nicht in der hülle ist. und wenn keiner nachfragt, hat er pech oder wie?

Salamibrötchen
07-11-2007, 20:03
[quote=timira;14485127]wat? :suspekt:

wenn eine dvd box verkauft wird, kann ich ja wohl erwarten, dass ich alle dvds MIT box bekomme. natürlich "könnte" ich bei ebay nachfragen, um auf nummer sicher zugehen. aber die feine art vom verkäufer war es auch nicht, als er nicht dazugeschrieben hat, dass die box fehlt.

ist doch genauso, wenn ich die cd hülle einer heino cd verkaufe. in die beschreibung schreibe ich "heino - seine schönsten lieder". am ende verschicke ich dann nur die hülle, denn nur die war auf dem bild. nach deiner logik muss ich ja nicht erwähnen, dass die cd nicht in der hülle ist. und wenn keiner nachfragt, hat er pech oder wie?[/quote]

Nein, so krass mein ich das ja auch nicht. Aber auch auf dem Produktfoto war der Schuber ja nicht zu sehen. Und in der Artikelbeschreibung und im Lieferumfang auch nicht erwähnt, wenn ich das richtig verstanden habe.
Ich hab i.A. mal eine Videokamera (6 Monate alt, mit Rechnung für evtl. Garantieansprüche) verkauft. Mit OVP. Im Lieferumfang war alles beschrieben, was dabei ist, trotzdem hat der Käufer hinterher Ärger gemacht, weil die Bildbearbeitungssoftware nicht dabei war. Ich habe nichts nachgelassen und mich ziemlich geärgert. Woher hätte ich wissen sollen, dass da bei Neukauf eine Software dabei war? Mehr als reinschreiben, was das Angebot enthält kann ich ja auch nicht.