PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [USA] Showtime´s Dexter


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11]

Kim
23-09-2013, 12:52
Dieses leere Gesicht in der letzten Szene :heul:

Ich hab ja gedacht, Deb wird wach...

Strassmann
23-09-2013, 13:31
Ich fand es schön das heraus gearbeitet wurde wie eng die Beziehung zwischen Deb & Dexter war und auch die szenen mit dem Baby Harisson fand ich gut gemacht.

Insgesamt ein schöner Abschluss mit überraschenden Wendungen und Ende :(:d:

MissElli
23-09-2013, 13:33
[QUOTE=Kim;39715518]Dieses leere Gesicht in der letzten Szene :heul:

Ich hab ja gedacht, Deb wird wach...[/QUOTE]

Dieses leere Gesicht hat für mich die ganze verkackte (Sorry!) letzte Staffel wett gemacht.
Er büßt nicht nur für seine schlimmen Taten, sondern auch für diese Staffel. So. :sumo: Und für Masuka + Tochter gleich mit, was das sollte, muss mir mal jemand erklären.

Muß ich das jetzt eigentlich spoilern? Ich gehe doch mal davon aus, dass hier nur Leute lesen, die die letzte Folge schon gesehen haben?
edit: Ich spoiler mal lieber.

Strassmann
23-09-2013, 13:39
@Elli
ich finde die spoiler ganz gut weil vielleicht einige doch nicht das Finale gesehen haben... normale Folge würde ich nicht spoilern doch da bin ich vorsichtig um niemanden die spannung zu nehmen.

bisotti
23-09-2013, 16:25
:heul: :wub: :heul: :wub:

Sehr emotionales Ende einer tollen Serie :wub: :heul:

ich glaub ich fang morgen wieder von vorne an zu schauen :rotfl:

Mrs.Brightside
23-09-2013, 19:40
:heul: Ich hätte ja nicht gedacht, dass ich bei der letzten Folge so viel heulen werden :helga:

Also wie er den Sturm überlebt haben soll hab ich nicht so verstanden, aber das leere Gesicht am Ende war irgendwie der perfekte Abschluss. Dexter wurde zwar nicht getötet und nie geschnappt, hat sich aber selbst kein Happy End gegönnt.

Wie er Saxon gekillt hat fand ich auch nochmal klasse. "I'm gonna kill you with this pen" :clap:

Aber Deb hätte ich schon eine richtige Beerdigung gegönnt.

Ich finde auch, dass die letzte Folge die eher durchwachsene Staffel wieder sehr aufwertet. Schade, dass es vorbei ist. Dexter und Co werd ich echt vermissen.

Anoia
23-09-2013, 19:54
Was sollen die Spoiler? Die Folge ist gelaufen. Wer hier reinguckt, bevor er die Folge geguckt hat, ist selber schuld.

Hab ich 'ne andere Serie geguckt? :suspekt: Ich fand's nämlich nicht besser als den Rest der Staffel. Enttäuschend.

Mrs.Brightside
23-09-2013, 20:06
Also ich war heute morgen über die Spoiler froh. Wollte unbedingt schon sehen wie das Finale so empfunden wurde und konnte noch nicht selbst schauen.

Was für ein Ende hättest du dir den gewünscht? Dexter festgenommen und auf dem elektrischen Stuhl, so wie es von Anfang an immer erwartet wurde? Von Saxon getötet? Dafür war er zu lahm als Gegner. Happy End mit Hannah? - Zu langweilig. Deb die doch noch Dexter umbringt? Hätte ich auch nicht gut gefunden, dafür war ihre Bindung immer zu stark. :nixweiss:

Ich fands genau richtig so. :)
Aber ich hatte ja fast noch einen Blick in die Zukunft erwartet wo Harrison seinen ersten Menschen tötet oder so :D

Anoia
23-09-2013, 20:23
Ich fand diese 180°-Wende zu letzter Folge unglaubwürdig. Dann, dass er seinen lieber bei einer Serienkillerin aufwachsen läßt, anstatt ihn normal mit seinen Geschwistern aufwachsen zu lassen.

[QUOTE] Dexter festgenommen und auf dem elektrischen Stuhl, so wie es von Anfang an immer erwartet wurde?[/QUOTE]
Wäre mir lieber gewesen, das wäre konsequenter, als all dieses verrückte, unlogische Zeug in den letzten Staffeln.

Auf reddit hat sich der frühere Showrunner zu Wort gemeldet:
http://www.reddit.com/r/IAmA/comments/1mkv67/i_am_clyde_phillips_showrunner_of_dexter_and

Clyde Phillips Ending: (original show runner)

"In the very last scene of the series," Philips explained, "Dexter wakes up. And everybody is going to think, 'Oh, it was a dream.' And then the camera pulls back and back and back and then we realize, 'No, it's not a dream.' Dexter's opening his eyes and he's on the execution table at the Florida Penitentiary. They're just starting to administer the drugs and he looks out through the window to the observation gallery.
"And in the gallery are all the people that Dexter killed—including the Trinity Killer and the Ice Truck Killer (his brother Rudy), LaGuerta who he was responsible killing, Doakes who he's arguably responsible for, Rita, who he's arguably responsible for, Lila. All the big deaths, and also whoever the weekly episodic kills were. They are all there.
"That's what I envisioned for the ending of Dexter. That everything we've seen over the past eight seasons has happened in the several seconds from the time they start Dexter's execution to the time they finish the execution and he dies. Literally, his life flashed before his eyes as he was about to die. I think it would have been a great, epic, very satisfying conclusion."

MissElli
23-09-2013, 20:39
Die ganze letzte Staffel war eine 180 Grad Wendung. Das fängt schon bei der Anzahl von Dexters Opfern an. Bestimmt gibt es da eine Statistik. ;)

Ich fand das Ende wirklich gut. Auf die Idee, dass sich Dexter selbst bestraft, wäre ich nie im Leben gekommen. Und dass er Deb nicht an den Maschinen lässt, kann ich nachvollziehen. Irgendwo habe ich gelesen, dass er sie wie seine Opfer ins Meer geworfen hätte .... hat er nicht. Denn die waren zerstückelt und in Plastiksäcken.

Und das Ende, dass sich Clyde Phillips vorgestellt hat: da hätte ich dann dagesessen und gedacht: Aha, langweilig.

Ich finde es aber schön, dass hier doch so vielen das Ende gefällt. Auf Dexters Facebookseite sieht es da ja ganz anders aus.

Isiera
23-09-2013, 20:52
Ich muss mich Anoia anschließen. Fand das Finale genauso schlecht wie die restlichen Folgen der Staffel. Philips Ende hätte mir da um Welten besser gefallen als das hier.

earthrunner
23-09-2013, 21:44
Bin zu faul zu schreiben was mir nicht gefiel. Keine Zeit für eine Doktorarbeit.

Und alle die denken Dexter hätte ein OPfer gebracht, sollten nochmal nachdenken ;)

Das Review trifft es sehr sehr gut:

http://www.avclub.com/articles/remember-the-monsters,102659/

.Yuma.
24-09-2013, 02:08
Phillips Ende hätte mir auch deutlich besser gefallen.
Das hier passte irgendwie hinten und vorne nicht. Naja es hätte zwar noch schlimmer kommen können, ich fand es teilweise aber noch schön dargestellt in einigen Szenen, aber alles in allem verschlechtert das Finale und auch die letzte Staffel nicht die ganze Serie insgesamt.
Tolle Serie, schade, dass es vorbei ist.

WillofFire191
24-09-2013, 18:16
tolles ende. also ist der dark passenger wieder zurück XD

Scandi
09-10-2013, 03:12
Fand das Ende gut so.

Deb "musste" quasi sterben, weil sie auf Dauer niemals hätte mit Dexters Geheimnis umgehen können und genauso wenig mit seiner Enthüllung oder damit, dass sie ihn erschossen hätte. Das ist zwar ein sehr bitteres Ende, aber das Einzige, das Debs Geschichte abschließt.

Phillips Ende hätte ich langweilig gefunden. Und außerdem wäre der Abschluss bestimmt unbefriedigend gewesen, weil der Umgang mit der wahren Identität Dexters seitens Deb, Harrison und des gesamten Departement 100pro viel zu kurz gekommen wäre.
Außerdem wäre mir Dex in der Todeszelle zu moralisch gewesen.

Dass Dexter überlebt fand ich gut. War vielleicht ohnehin sein Plan, seinen Tod zu faken. Sich davon zu stehlen und jegliche Verantwortung in den Wind zu schießen passt definitiv besser zu seinem Charakter, als sich umzubringen. Das ihm kein Happy End beschert, ist auf jeden Fall clever gelöst. Bei allem, was Dexter ist, wäre es schon lächerlich gewesen, wenn er mit Hannah und Harrison im argentinischen Sonnenuntergang spazieren gegangen wäre. Außerdem hätte das Fragen aufgeworfen wie "Ist der "Dark Passenger" wirklich weg oder wird Dex' Drang zu töten wieder aufkeimen?"
Bei dem Ende als Holzfäller kann man ziemlich sicher sein, dass es so ist.

Einzig die Frage, was aus Harrison geworden ist, die sich Dexters Kollegen und auf jeden Fall Jamie stellen müssten, ist nicht thematisiert worden. Vor allem, weil Elway ja weiß, dass er mit Hannah unterwegs ist. Wer weiß, kommt vielleicht im Spin-Off.

Und ich fand es episch, wie Dexter Saxon/Vogel getötet hat: "No, I'm here to kill you with that Pen." Und Angels und Quinns total gelassene Reaktion, obwohl sie genau sehen, dass das keine Selbstverteidigung war.

Kim
09-10-2013, 04:37
Ich vermute sie wollen sich noch die Option für einen Kinofilm offenlassen

Kim
16-01-2014, 20:10
Showtime confirmed Thursday that any Dexter spin-off must involve star Michael C. Hall in an on-camera role.

“It would have to involve Michael,” said entertainment president David Nevins, echoing what Dexter showrunner Scott Buck previously told us. “I would only do it with Michael.”
...
I would want to do Dexter in a new concept and configuration. I would want the show to feel different and not just be a continuation of the old show.”


http://insidetv.ew.com/2014/01/16/dexter-michael-c-hall-spin-off/

MissElli
16-01-2014, 20:19
Oh. Hat bestimmt was mit Holz zu tun. :D

Ich weiß noch nicht, ob ich das gut finden soll.

Kim
16-01-2014, 20:27
Steht ja auch noch nicht fest

schattenkatze
16-01-2014, 20:28
[QUOTE=MissElli;40394251]Oh. Hat bestimmt was mit Holz zu tun. :D

Ich weiß noch nicht, ob ich das gut finden soll.[/QUOTE]

Geht mir auch so. Michael sollte sich auf was neues stürzen.

imdb.com spricht von zwei neuen Kinofilmen, Thriller.

Cold in July (http://www.imdb.com/title/tt1179031/?ref_=nm_flmg_act_2) startet übermorgen in den USA. :trippel:

MissElli
16-01-2014, 20:35
Kein Trailer zu finden und auch kein bestätigter Filmstart. :nixweiss:

schattenkatze
16-01-2014, 20:40
[QUOTE=MissElli;40394398]Kein Trailer zu finden und auch kein bestätigter Filmstart. :nixweiss:[/QUOTE]

Hmm, angeblich beim Sundance Film Festival.

Und landesweiter Start 30. Januar. :kopfkratz

Jack Frost
01-02-2014, 21:18
Hab gerade auch die letzte Folge gesehen. Ich weiß jetzt nicht, ob man hier wirklich spoilern muss, aber vielleicht schaut ja jemand aus Versehen rein, der eigentlich in den deutschen Sendungsthread wollte.

Weiß ehrlich gesagt nicht recht, was ich von dem Ende halten soll. Ich habe verstanden, dass Dexter seinen Tod inziniert hat, weil er denkt, dass er die Menschen, die er liebt, vor sich schützen muss. In Wirklichkeit lässt der die Frau, die er angeblich so liebt und seinen vierjährigen Sohn im Stich.
Deb wird davon auch nicht wieder lebendig, wenn er sich jetzt selbst geisselt.
Ich meine, warum hat er sich dann nicht wirklich umgebracht, statt da irgendwo als verhärmter Holzfäller dahinzuvegetieren?

Als Gesamtpaket eine klasse Serie, die wahrscheinlich mit der vierten Staffel (Triniti) ihren Höhepunkt erreicht hat. Sehr schade, dass es nun vorbei ist mit Dexter und co. :(

earthrunner
04-02-2014, 10:20
[QUOTE=Jack Frost;40533898]Hab gerade auch die letzte Folge gesehen. Ich weiß jetzt nicht, ob man hier wirklich spoilern muss, aber vielleicht schaut ja jemand aus Versehen rein, der eigentlich in den deutschen Sendungsthread wollte.

Weiß ehrlich gesagt nicht recht, was ich von dem Ende halten soll. Ich habe verstanden, dass Dexter seinen Tod inziniert hat, weil er denkt, dass er die Menschen, die er liebt, vor sich schützen muss. In Wirklichkeit lässt der die Frau, die er angeblich so liebt und seinen vierjährigen Sohn im Stich.
Deb wird davon auch nicht wieder lebendig, wenn er sich jetzt selbst geisselt.
Ich meine, warum hat er sich dann nicht wirklich umgebracht, statt da irgendwo als verhärmter Holzfäller dahinzuvegetieren?

Als Gesamtpaket eine klasse Serie, die wahrscheinlich mit der vierten Staffel (Triniti) ihren Höhepunkt erreicht hat. Sehr schade, dass es nun vorbei ist mit Dexter und co. :([/QUOTE]

weil showtime das so wollte, zwecks Spinoff Möglichkeit.

Magdal3na
21-05-2014, 15:57
Dexter Spinn-off? da bin ich aber gespannt...