PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schon wieder ne positive Probe ?!??? - Der Radsport-Thread


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 [49] 50 51

Manitu
24-08-2012, 21:09
[QUOTE=reddevil;36725984]von lenz aber schon. korrekt zugeordnet in einem franz. labor :d::smoke:[/QUOTE]

so ist das :d: dadurch kam ja alles ins rollen.

reddevil
24-08-2012, 21:11
oh, laut rsn könnte die uci noch vorn cas gehn, also doch noch n prozess :D :trippel:

titan
24-08-2012, 21:18
[QUOTE=reddevil;36726430]oh, laut rsn könnte die uci noch vorn cas gehn, also doch noch n prozess :D :trippel:[/QUOTE]
Genau und da werden sie das Vorgehen der USADA anprangern und das Urteil aufheben um Armstrong weiter den Arsch zu küssen.

reddevil
24-08-2012, 22:15
:tröst:

wuppi
24-08-2012, 23:25
Ich denke, dass kann sich die UCI jetzt nicht mehr erlauben.

reddevil
25-08-2012, 09:33
Patty kann alles :smoke:

Steffen
25-08-2012, 10:43
[QUOTE=titan;36726137]Ulle war, ist und bleibt sauber :zeter:

;)[/QUOTE]



und du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann :rotfl:

Steffen
25-08-2012, 10:48
[QUOTE=Maiwinde;36723314]Das hypothetische Szenario muß man sich auf der Zunge zergehen lassen:

Jan Ullrich, nachträglich Toursieger... :smoke: ... gegen seinen Willen! ;) :zahn:[/QUOTE]



eher das Szenario das man einem Dopingsünder die Titel weg nimmt und dem nächsten Dopingsünder gibt. Ich glaube das könnte niemand verstehen

dann sollten/müssten sie es wie in der LA machen, wo der OS von 2000 über 100 m verkant ist. Nach dem Marion Jones des Dopings überführt wurde hätte eigentlich Ekaterini Thanou nachrutschen müssen die aber auch verdächtigt wird des Dopings und ihr man den Titel nicht geben wollte

titan
25-08-2012, 10:53
[QUOTE=Steffen;36729958]und du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann :rotfl:[/QUOTE]
Ich bin der Weihnachtsmann

wuppi
25-08-2012, 11:07
[QUOTE=Steffen;36729958]und du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann :rotfl:[/QUOTE]
Manchmal ist echt schwer, Ironie zu erkennen, trotz Smilies....:rolleyes:

reddevil
25-08-2012, 11:13
[QUOTE=Steffen;36729986]eher das Szenario das man einem Dopingsünder die Titel weg nimmt und dem nächsten Dopingsünder gibt. Ich glaube das könnte niemand verstehen

dann sollten/müssten sie es wie in der LA machen, wo der OS von 2000 über 100 m verkant ist. Nach dem Marion Jones des Dopings überführt wurde hätte eigentlich Ekaterini Thanou nachrutschen müssen die aber auch verdächtigt wird des Dopings und ihr man den Titel nicht geben wollte[/QUOTE]
geh Tennis gucken :tröst:

Steffen
25-08-2012, 12:56
[QUOTE=reddevil;36730111]geh Tennis gucken :tröst:[/QUOTE]



habe ich schon gesagt das ich seit über 30 Jahren auch den Radsport verfolge, sehe und mitfiebere :D

Steffen
25-08-2012, 12:57
[QUOTE=titan;36730024]Ich bin der Weihnachtsmann[/QUOTE]



und ich dachte du bist ein Teddybär mit Verkleidung laut deinem Ava :D

pantoffel_3
25-08-2012, 15:49
[QUOTE=wuppi;36728485]Ich denke, dass kann sich die UCI jetzt nicht mehr erlauben.[/QUOTE]

Ist der Ruf erst ruiniert und so...

Also das interessiert die UCI einen Scheiss.

Mich würd nur mal interessieren, warum die UCI sich so verhält.

Ullrich? Der kaspert weiter rum. Immer noch nichts gelernt. Dat wär jetzt ne Gelegenheit gewesen zu zeigen, dass er tatsächlich was gelernt hat. Stattdessen weiterhin Augenwischerei. Soll er doch sagen, dass er da auch voll war und deshalb die Titel net will. Aber nix, niente, nada. "Lance war in den Jahren besser als ich. Das respektiere ich." :dada:

wuppi
25-08-2012, 16:04
[QUOTE=pantoffel_3;36731649]Ist der Ruf erst ruiniert und so...

Also das interessiert die UCI einen Scheiss.

Mich würd nur mal interessieren, warum die UCI sich so verhält.

Ullrich? Der kaspert weiter rum. Immer noch nichts gelernt. Dat wär jetzt ne Gelegenheit gewesen zu zeigen, dass er tatsächlich was gelernt hat. Stattdessen weiterhin Augenwischerei. Soll er doch sagen, dass er da auch voll war und deshalb die Titel net will. Aber nix, niente, nada. "Lance war in den Jahren besser als ich. Das respektiere ich." :dada:[/QUOTE]
Warum soll es das sagen? Meine Güte, warum verstehst du das nicht? Ulle hat damit abgeschlossen, er will diese Titel nicht und damit basta. Er hat seine Strafe bekommen und aus die Maus.

Und wie verhält sich denn die UCI? Bis jetzt haben sie erstmal das Urteil der Usada angefordert. Ich denke nicht, dass die UCI das einen Scheiß interessiert.

wuppi
25-08-2012, 17:26
Heute Etappe in Andorra:

Das Tagesergebnis:
1. Valverde,
2. Rodriguez s.t.,
3. Contador s.t.,
4. Froome +15,

Steffen
25-08-2012, 17:58
[QUOTE=wuppi;36731746]Warum soll es das sagen? Meine Güte, warum verstehst du das nicht? Ulle hat damit abgeschlossen, er will diese Titel nicht und damit basta. Er hat seine Strafe bekommen und aus die Maus.

Und wie verhält sich denn die UCI? Bis jetzt haben sie erstmal das Urteil der Usada angefordert. Ich denke nicht, dass die UCI das einen Scheiß interessiert.[/QUOTE]



na ja abgeschlossen ist wohl übertrieben.

zum ersten hat er doch bis heute noch nicht einmal richtig zugegeben das er gedopt hat und zum zweiten, welche Strafe ?
Das er nun nach seiner Karriere nicht mehr Radfahren darf und das auch nur ne gewisse zeit. Ist und war doch echt lächerlich diese Strafe.
Weder Titel noch Olympiasieg wurde aberkannt und durfte alles behalten trotz bescheißen

Nightwish
25-08-2012, 18:29
[QUOTE=wuppi;36731746]Warum soll es das sagen? Meine Güte, warum verstehst du das nicht? Ulle hat damit abgeschlossen, er will diese Titel nicht und damit basta. Er hat seine Strafe bekommen und aus die Maus.

Und wie verhält sich denn die UCI? Bis jetzt haben sie erstmal das Urteil der Usada angefordert. Ich denke nicht, dass die UCI das einen Scheiß interessiert.[/QUOTE]


Gibs auf, ist verschwendete Mühe. ;)

wuppi
25-08-2012, 18:52
[QUOTE=Steffen;36732682]na ja abgeschlossen ist wohl übertrieben.

zum ersten hat er doch bis heute noch nicht einmal richtig zugegeben das er gedopt hat und zum zweiten, welche Strafe ?
Das er nun nach seiner Karriere nicht mehr Radfahren darf und das auch nur ne gewisse zeit. Ist und war doch echt lächerlich diese Strafe.
Weder Titel noch Olympiasieg wurde aberkannt und durfte alles behalten trotz bescheißen[/QUOTE]
Er hat wie jeder andere eine Sperre bekommen.
Olympiasieg und Tourtitel können ihn nicht aberkannt werden, da es keine Beweise gibt, dass er zu der Zeit irgendwas genommen hat.
Wenn man so einige hier liest, sollte man am Besten alle die Radprofis sperren.
Oder Radsport gleich ganz verbieten.

edit: Und er hat sehr wohl nach der Verurteilung zugegeben, dass er Kunde von Fuentes war.
Da warte ich immer noch auf die anderen Kunden von Fuentes, die ja leider unter dem Tisch gefallen sind, weil ja die Radsportler die einfachere Variante war (Fußballer, Tennisspieler, Leichathleten usw.).

Esel1234
25-08-2012, 19:42
[QUOTE=wuppi;36733014]
Da warte ich immer noch auf die anderen Kunden von Fuentes, die ja leider unter dem Tisch gefallen sind, weil ja die Radsportler die einfachere Variante war (Fußballer, Tennisspieler, Leichathleten usw.).[/QUOTE]

Da vor allem wäre ein Knall fast mal wünschenswert.

skonto
25-08-2012, 19:49
[QUOTE=Nightwish;36732899]Gibs auf, ist verschwendete Mühe. ;)[/QUOTE]

:d:
Wuppi hat wohl gerade Lust auf Kampf gegen Windmühlen ;)

Ich halte es übrigens wie Ulle, ist mir egal hab mit der Armstrong-Ära abgeschlossen

wuppi
25-08-2012, 20:01
Manchmal bin ich so genervt, dass ich nicht anders kann, obwohl ich weiß, dass es sinnlos ist.

skonto
25-08-2012, 20:18
Hast du als Werder-Fan nicht gerade genug zu tun? :schleich:

wuppi
25-08-2012, 20:20
[QUOTE=skonto;36733793]Hast du als Werder-Fan nicht gerade genug zu tun? :hehe:[/QUOTE]
Spielerisch ist alles super, Sponsortechnisch hab ich mich genug aufgeregt.

titan
25-08-2012, 20:43
[QUOTE=Steffen;36732682]na ja abgeschlossen ist wohl übertrieben.

zum ersten hat er doch bis heute noch nicht einmal richtig zugegeben das er gedopt hat und zum zweiten, welche Strafe ?
Das er nun nach seiner Karriere nicht mehr Radfahren darf und das auch nur ne gewisse zeit. Ist und war doch echt lächerlich diese Strafe.
Weder Titel noch Olympiasieg wurde aberkannt und durfte alles behalten trotz bescheißen[/QUOTE]
Und du willst Radsport Fan sein?:rolleyes:

pantoffel_3
25-08-2012, 22:36
[QUOTE=wuppi;36731746]Warum soll es das sagen? Meine Güte, warum verstehst du das nicht? Ulle hat damit abgeschlossen, er will diese Titel nicht und damit basta. Er hat seine Strafe bekommen und aus die Maus.

Und wie verhält sich denn die UCI? Bis jetzt haben sie erstmal das Urteil der Usada angefordert. Ich denke nicht, dass die UCI das einen Scheiß interessiert.[/QUOTE]

"Warum soll er das sagen?"
Anstand.

UCI? Da hast mich wohl mißverstanden. :nixweiss:
Der UCI interessiert es eine Scheiss wie die Öffentlichkeit über sie denkt. Jedenfalls steht dies hintenan. Warum man sich quasi vor Armstrong stellt, versteh wer will. Wie gesagt, würd mich interessieren.

[QUOTE=Nightwish;36732899]Gibs auf, ist verschwendete Mühe. ;)[/QUOTE]

:rolleyes:

pantoffel_3
25-08-2012, 22:37
[QUOTE=Steffen;36732682]na ja abgeschlossen ist wohl übertrieben.

zum ersten hat er doch bis heute noch nicht einmal richtig zugegeben das er gedopt hat und zum zweiten, welche Strafe ?
Das er nun nach seiner Karriere nicht mehr Radfahren darf und das auch nur ne gewisse zeit. Ist und war doch echt lächerlich diese Strafe.
Weder Titel noch Olympiasieg wurde aberkannt und durfte alles behalten trotz bescheißen[/QUOTE]

:d:

Und da heilt auch nicht der Umstand, dass viele viele andere auch beschissen haben und bescheissen.

pantoffel_3
25-08-2012, 22:41
[QUOTE=wuppi;36733014]Er hat wie jeder andere eine Sperre bekommen.
Olympiasieg und Tourtitel können ihn nicht aberkannt werden, da es keine Beweise gibt, dass er zu der Zeit irgendwas genommen hat.
Wenn man so einige hier liest, sollte man am Besten alle die Radprofis sperren.
Oder Radsport gleich ganz verbieten.

edit: Und er hat sehr wohl nach der Verurteilung zugegeben, dass er Kunde von Fuentes war.
Da warte ich immer noch auf die anderen Kunden von Fuentes, die ja leider unter dem Tisch gefallen sind, weil ja die Radsportler die einfachere Variante war (Fußballer, Tennisspieler, Leichathleten usw.).[/QUOTE]

Immmer wieder derselbe Scheiss.

Dopt X, kann ich auch dopen. In anderen Sportarten wird auch auch gedopt, warum aufregen.

Son Schwachsinn.

Am besten dem eigenen Kind, dass aufm Sprung is zum Leistungssport, die Kanüle legen.

Et muss ja Essen aufm Tisch.

Wat ne Welt.

:freu:

pantoffel_3
25-08-2012, 22:45
[QUOTE=skonto;36733484]:d:
Wuppi hat wohl gerade Lust auf Kampf gegen Windmühlen ;)

Ich halte es übrigens wie Ulle, ist mir egal hab mit der Armstrong-Ära abgeschlossen[/QUOTE]

Ja, genau.

Wen interessiert es? Schwamm drüber.

Eben nicht.

Solange wie es keine Knaststrafen gibt, ist der Kampf gegen Doping ein Kampf gegen Windmühlen.

Aber et müssen eben noch ein paar vom Rad fallen.

pantoffel_3
25-08-2012, 22:49
[QUOTE=titan;36734289]Und du willst Radsport Fan sein?:rolleyes:[/QUOTE]

Wie definierst Du Radsportfan?

Was interessiert mich der Mensch Is ja nicht meine Verantwortung. Ich möchte begeistert werden. ???

Viel Spaß.

Steffen
25-08-2012, 22:59
[QUOTE=pantoffel_3;36736514]Ja, genau.

Wen interessiert es? Schwamm drüber.

Eben nicht.

Solange wie es keine Knaststrafen gibt, ist der Kampf gegen Doping ein Kampf gegen Windmühlen.

Aber et müssen eben noch ein paar vom Rad fallen.[/QUOTE]



das zum einen da ein ja Betrug ist und jeder der andere der Betrügt auch rechtliche Strafen bekommt

und wie bei Olympia schon mal geschrieben, dort müsste jeder verklagt werden von den anderen (Rad)Sportlern, wegen entgangender Prämien, oder Gerade Sponsoren Gelder, Berufsgelder u.s.w.
Wenn diejenigen das zurückzahlen müssten würde einige sich das möglicherweise auch überlegen.
Wobei einige dann wenn es raus kommt schon kein Geld mehr haben und auch nie zurückzahlen könnten

Steffen
25-08-2012, 23:08
[QUOTE=wuppi;36733014]Er hat wie jeder andere eine Sperre bekommen.
Olympiasieg und Tourtitel können ihn nicht aberkannt werden, da es keine Beweise gibt, dass er zu der Zeit irgendwas genommen hat.
Wenn man so einige hier liest, sollte man am Besten alle die Radprofis sperren.
Oder Radsport gleich ganz verbieten.

edit: Und er hat sehr wohl nach der Verurteilung zugegeben, dass er Kunde von Fuentes war.
Da warte ich immer noch auf die anderen Kunden von Fuentes, die ja leider unter dem Tisch gefallen sind, weil ja die Radsportler die einfachere Variante war (Fußballer, Tennisspieler, Leichathleten usw.).[/QUOTE]



bla bla bla

Ich bin auch kein Freund von Armstrong und glaube auch nicht das er Unschuldig ist, nur erstens meines Wissenstandes bisher auch Lance nicht überführt worden da die Proben von 2005 wo "angeblich" positiv waren nicht gültig bez. verwenbar sind.
Und nur weil einige seiner Ex-Mitfahrer dort irgendwas behauptet und sagen das Lance gedopt hat ist das meines achtens noch lange kein Beweis alles nur Indizien.
Könnte ja dann jeder ankommen und behaupten dieses oder jener Dopt und einfach beschuldigen. Ich frage mich auch warum sie dann jetzt erst damit raus kommen und nicht schon viel früher bez. sogar wo sie noch mit Ihm gefahren sind ? Ach ja, vielleicht zum Geldverdienen im bez. als Team waren er ja gut genug.

Und da demnach auch Armstrong (für mich bisher) nicht überführt wurde kann man ihm die Tourtitel auch nicht abnehmen.


Und wenn ich das hier so lese von einige die wicklich noch glauben das Ullrich kein Doping genommen haben aber alle anderen (Toursieger) muss ich die Hosen echt mit der Kneifzange angezogen haben oder glaubt noch an den Weihnachtsmann :tsts:

Esel1234
25-08-2012, 23:13
[QUOTE=Steffen;36736908]
Und wenn ich das hier so lese von einige die wicklich noch glauben das Ullrich kein Doping genommen haben... [/QUOTE]

...dann hast Du Halluzinationen. :nixweiss:

Wo bitte hat das hier jemand geschrieben?

Manitu
25-08-2012, 23:33
eines ist auf jedenfall sicher, olaf ludwig war nie gedopt.:sumo:;):undwech:

wuppi
25-08-2012, 23:39
So, mein letztes post:
steffen und pantoffel_3, ihr habt gar nichts, aber auch gar nichts verstanden.

Danke fürs Gespräch.

edit: und auf so einen Diskussionsstil, von wegen bla, bla, bla hab ich keinen Bock. Vielleicht solltet ihr beide euch allein in einem Dopingthread gegenseitig die bla blas um die Ohren hauen. Viel Spaß dabei.

reddevil
25-08-2012, 23:43
so, 25.08.2012 und Ulle ist immer noch Toursieger 2003 :freu:

storch
26-08-2012, 01:22
[QUOTE=Steffen;36736908]bla bla bla

Ich bin auch kein Freund von Armstrong und glaube auch nicht das er Unschuldig ist, nur erstens meines Wissenstandes bisher auch Lance nicht überführt worden da die Proben von 2005 wo "angeblich" positiv waren nicht gültig bez. verwenbar sind.
Und nur weil einige seiner Ex-Mitfahrer dort irgendwas behauptet und sagen das Lance gedopt hat ist das meines achtens noch lange kein Beweis alles nur Indizien.
Könnte ja dann jeder ankommen und behaupten dieses oder jener Dopt und einfach beschuldigen. Ich frage mich auch warum sie dann jetzt erst damit raus kommen und nicht schon viel früher bez. sogar wo sie noch mit Ihm gefahren sind ? Ach ja, vielleicht zum Geldverdienen im bez. als Team waren er ja gut genug.

Und da demnach auch Armstrong (für mich bisher) nicht überführt wurde kann man ihm die Tourtitel auch nicht abnehmen.


Und wenn ich das hier so lese von einige die wicklich noch glauben das Ullrich kein Doping genommen haben aber alle anderen (Toursieger) muss ich die Hosen echt mit der Kneifzange angezogen haben oder glaubt noch an den Weihnachtsmann :tsts:[/QUOTE]


Ah, daher weht der Wind. Alles klar, du bist sauer, weil Armstrong grade am Pranger steht.

Dein letzter Satz ist Blödsinn. Du hast die letzten Jahre hier wohl nicht mitgelesen.

Aber, ich gebe zu, mich nervt es schon, wenn der große mediale Aufstand nur erfolgt,
wenn es um Radsportler geht. So, wie hier auch.
Woher das wohl kommt?

1Live
26-08-2012, 01:25
[QUOTE=pantoffel_3;36736384] Blub #1[/QUOTE]
[QUOTE=pantoffel_3;36736408]:Blub #2[/QUOTE]
[QUOTE=pantoffel_3;36736459] Schwachsinn. #3[/QUOTE]
[QUOTE=pantoffel_3;36736514]Blubsi blub #4[/QUOTE]
[QUOTE=pantoffel_3;36736574]:ko:[/QUOTE]

Wahnsinn 5 Beiträge hintereinander, schon mal was von Multizitat gehört?:rolleyes:


[QUOTE=Steffen;36736908]bla bla bla[/QUOTE]

Gute Selbstrefelktion :d:

storch
26-08-2012, 01:35
[QUOTE=reddevil;36737380]so, 25.08.2012 und Ulle ist immer noch Toursieger 2003 :freu:[/QUOTE]


Also ganz ehrlich und Spaß beiseite, das ist doch wumpe.

Gut, wenn er nie in Doping verstrickt gewesen wäre,
könnte man es als Genugtuung betrachten, aber
trotzdem wäre es jetzt ein Sieg auf dem Papier, gut für die Tourstatistik, aber sonst?
Das würde immer im gleichen Atemzug mit der Aberkennung für Armstrong genannt werden.
So oder so, ein schaler Beigeschmack.


Am schlimmsten ist für mich immer noch, dass er aufgehört hat, weil er trotzalledem ein toller Radfahrer war,
ein Ausnahmetalent und es einfach Freude machte, ihm zuzusehen.
Vuelta 2012, Valverde und Contador - sie fahren noch, wieder.

Steffen
26-08-2012, 02:19
[QUOTE=storch;36737924]Ah, daher weht der Wind. Alles klar, du bist sauer, weil Armstrong grade am Pranger steht.

Dein letzter Satz ist Blödsinn. Du hast die letzten Jahre hier wohl nicht mitgelesen.

Aber, ich gebe zu, mich nervt es schon, wenn der große mediale Aufstand nur erfolgt,
wenn es um Radsportler geht. So, wie hier auch.
Woher das wohl kommt?[/QUOTE]


dann musste irgendwie nicht lesen können, den ich schrieb bereits das ich auch kein großer Freund von Armstrong bin.

Warum ich dann sauer sein sollte das er jetzt am Pranger steht verstehe ich nun wirklich nicht :kopfkratz

Und so wie auch bereits geschrieben, glaube ich auch nicht das Lance unschuldig bez. sauber war.

Es ging einzig und allein darum das so getan wurde als wäre Ulle ein Unschuldslamm der nie was genommen hat und ausgerechnet er die Titel von Lance erben würde und das Grotest finden würde

Ich habe eher das gefühl das der Wind daher weht das ich Ulle hier anmache und noch einige Fans von ihm hier unterwegs sind die auch nicht wahrhaben wollen das Ullrich genauso gedopt war wie ( anscheinend ) alle anderen ( Toursieger )

skonto
26-08-2012, 08:35
[QUOTE=Steffen;36738042]dann musste irgendwie nicht lesen können, den ich schrieb bereits das ich auch kein großer Freund von Armstrong bin.

Warum ich dann sauer sein sollte das er jetzt am Pranger steht verstehe ich nun wirklich nicht :kopfkratz

Und so wie auch bereits geschrieben, glaube ich auch nicht das Lance unschuldig bez. sauber war.

Es ging einzig und allein darum das so getan wurde als wäre Ulle ein Unschuldslamm der nie was genommen hat und ausgerechnet er die Titel von Lance erben würde und das Grotest finden würde

Ich habe eher das gefühl das der Wind daher weht das ich Ulle hier anmache und noch einige Fans von ihm hier unterwegs sind die auch nicht wahrhaben wollen das Ullrich genauso gedopt war wie ( anscheinend ) alle anderen ( Toursieger )[/QUOTE]

Der Wind weht daher, dass du hier einfach mal intellektuell überfordert bist. Du verstehst weder Ironie noch sonst irgendwelche Postings. Dein Lieblingswort scheint "beziehungsweise" zu sein und doch kannst du es nicht mal richtig abkürzen. Warum man Fremdwörter wie "grotesk" benutzen muss wenn man eh keine Ahnung hat wie man sie schreibt ist mir auch nicht klar. Super sind auch so Begriffe wie "rechtliche Strafen" und "Berufsgelder".

Ich könnte jetzt noch darüber reden das relative viele Gerichtsverhandlungen nur auf Zeugenaussagen beruhen und das nicht jeder Betrüger gleich in den Knast kommt. Aber alles würde nur in eine Richtung führen, dass du eh nicht verstehst was ich schreibe also lassen wir es doch einfach. Und auch du wirst hier niemanden von deiner "Sichtweise" überzeugen, also ist doch auch von dir jedes weitere Posting hier überflüssig.

reddevil
26-08-2012, 08:47
[QUOTE=storch;36737983]Also ganz ehrlich und Spaß beiseite, das ist doch wumpe.

Gut, wenn er nie in Doping verstrickt gewesen wäre,
könnte man es als Genugtuung betrachten, aber
trotzdem wäre es jetzt ein Sieg auf dem Papier, gut für die Tourstatistik, aber sonst?
Das würde immer im gleichen Atemzug mit der Aberkennung für Armstrong genannt werden.
So oder so, ein schaler Beigeschmack.
[/QUOTE]
für mich nicht :freu:

Nightwish
26-08-2012, 08:56
[QUOTE=storch;36737983]Also ganz ehrlich und Spaß beiseite, das ist doch wumpe.

Gut, wenn er nie in Doping verstrickt gewesen wäre,
könnte man es als Genugtuung betrachten, aber
trotzdem wäre es jetzt ein Sieg auf dem Papier, gut für die Tourstatistik, aber sonst?
Das würde immer im gleichen Atemzug mit der Aberkennung für Armstrong genannt werden.
So oder so, ein schaler Beigeschmack.


Am schlimmsten ist für mich immer noch, dass er aufgehört hat, weil er trotzalledem ein toller Radfahrer war,
ein Ausnahmetalent und es einfach Freude machte, ihm zuzusehen.
Vuelta 2012, Valverde und Contador - sie fahren noch, wieder.[/QUOTE]

:wub:

Nightwish
26-08-2012, 16:00
Im TV läuft gerade der Grand Prix von Frankreich... Voeckler ist gerade dem Hauptfeld entkommen. http://www.pic4ever.com/images/150fs464885.gif

Nightwish
26-08-2012, 16:08
Team Sojasonne? Oder habe ich was an den Ohren? :suspekt:

wuppi
26-08-2012, 16:17
[QUOTE=Nightwish;36740437]Team Sojasonne? Oder habe ich was an den Ohren? :suspekt:[/QUOTE]
:nixweiss: Noch nie gehört.

skonto
26-08-2012, 16:21
[QUOTE=Nightwish;36740437]Team Sojasonne? Oder habe ich was an den Ohren? :suspekt:[/QUOTE]

Wahrscheinlich Saur-Sojasun http://www.radsport-seite.de/teams-2012.html#sau

Nightwish
26-08-2012, 16:24
Toller Name. :rotfl:


Schade, Voeckler eingeholt. :(

reddevil
26-08-2012, 16:30
interessantes finale :trippel:

schöne streckenführung :d:

reddevil
26-08-2012, 16:34
da isser ja der hagen :D

reddevil
26-08-2012, 16:37
haussler 3 ;)

vorne hagen vor da costa

storch
26-08-2012, 16:53
[QUOTE=Nightwish;36740387]Im TV läuft gerade der Grand Prix von Frankreich... Voeckler ist gerade dem Hauptfeld entkommen. http://www.pic4ever.com/images/150fs464885.gif[/QUOTE]


Wenigstens ein kleiner Ersatz für dich heute,
noch einmal Voeckler gesehen. :D

Ich wähnte mich vorhin in einer Tour-Etappe und war
total irritiert, dass da Live stand und wieso die
da bergig fahren, wo es doch nach Barcelona gehen sollte. :schmoll:
Aber schön, dass sie das übertragen haben.

Aber jetzt noch ca. 25 km :trippel:

reddevil
26-08-2012, 17:07
13km :D

barcelona :anbet:

reddevil
26-08-2012, 17:18
contador attacke :rotfl:

natürlich nix genutzt :D

reddevil
26-08-2012, 17:19
jetzt rodriguez :D

reddevil
26-08-2012, 17:21
rodriguez und gilbert vorne

roche in der verfolgung

noch 2 km

Nelstar
26-08-2012, 17:22
Die gönnen wohl Degenkolb den Etappensieg nicht :zeter:

reddevil
26-08-2012, 17:25
[QUOTE=Nelstar;36740794]Die gönnen wohl Degenkolb den Etappensieg nicht :zeter:[/QUOTE]
:D

gilbert vor rodriguez und tierralongo (oder so)

storch
26-08-2012, 17:29
Hihi, da ist er wieder, der Philippe Gilbert. :D

JackB
27-08-2012, 13:08
[QUOTE=Manitu;36724817]naja wenn ihm die toursiege aberkannt werden, dann wird es denk ich eine klagewelle gegen ihn geben, schließlich hat er durch die toursiege gut verdient;)[/QUOTE]

Verdient hat er vor allem durch Sponsorenverträge. Und da gibt es nicht zu klagen, denn seine Leistung hat er da ja erbracht.

JackB
27-08-2012, 13:11
[QUOTE=MagnusA;36721782]Also hat er seine Krebserkrankung wohl in Rekordtempo besiegt, was ja auch irgend einen Grund haben muß.[/QUOTE]

Welchen Grund vermutest du? Doping?

JackB
27-08-2012, 13:22
[QUOTE=wuppi;36721376]Ganz schrecklich an der Geschichte finde ich, dass er jahrelang anderen Menschen vorgeheuchelt hat, was nach einer schweren Krebserkrankung möglich ist. Er hat bestimmt viel Gutes im Kampf gegen Krebs gemacht und erreicht, aber wie muss das jetzt auf andere Erkrankte wirken, dass solche Erfolge doch nur mit unerlaubten Mitteln möglich sind.
[/QUOTE]

Entscheidend ist doch, dass er gezeigt hat, dass man nach einer schweren krebserkrankung überhaupt wieder auf hohem Niveau Leistungssport betreiben kann. Und das bleibt. Auch wenn es tatsächlich so sein sollte, dass bei einigen oder sogar allen seinen Toursiegen Doping im Spiel gewesen sein sollte. Aber Doping allein bringt noch keinen Toursieg, das bringt allenfalls die letzten paar Prozent, die den Unterschied zwischen dem Sieg und einen Platz unter "ferner liefen" ausmachen.

Aber der "normale" Krebskranke macht sich keine Gedanken um einen Toursieg. Der macht sich Gedanken darum, ob er überhaupt wieder gesund wird und ein normales Leben führen kann. Und dass das möglich ist, hat Armstrong - Doping hin oder her - für viele trotzdem eindrucksvoll gezeigt.

[QUOTE=wuppi;36721376]Das will mir sowieso nicht in den Kopf, der war so krank und dann fügt er seinen Körper wieder Mittel zu, die schädlich sind. Nur wegen Erfolg, Ansehen und Geld?[/QUOTE]

Naja, auch nach einer Krankheit geht das Leben weiter, und es werden wieder die Dinge wichtig, die davor schon wichtig waren.
Außerdem ist Doping zwar Betrug, aber nicht per se gesundheitschädlich.

Nightwish
27-08-2012, 14:35
[QUOTE=JackB;36748727]
Außerdem ist Doping zwar Betrug, aber nicht per se gesundheitschädlich.[/QUOTE]


Vielleicht solltest Du nochmal googeln und nachgucken wieviele Sportler schon an den Folgen von Doping gestorben sind.

wuppi
27-08-2012, 16:42
[QUOTE=Nightwish;36749044]Vielleicht solltest Du nochmal googeln und nachgucken wieviele Sportler schon an den Folgen von Doping gestorben sind.[/QUOTE]
Nightwhish, lass es lieber. Wie war das mit den Windmühlen?

reddevil
27-08-2012, 18:27
[QUOTE=JackB;36748727]
Außerdem ist Doping zwar Betrug, aber nicht per se gesundheitschädlich.[/QUOTE]


:rotfl:


ich sehs genau umgekehrt :floet:

Nightwish
27-08-2012, 18:43
[QUOTE=wuppi;36749707]Nightwhish, lass es lieber. Wie war das mit den Windmühlen?[/QUOTE]


Joa, ist wohl besser. :D

wakli
27-08-2012, 18:48
[QUOTE=JackB;36748661]Verdient hat er vor allem durch Sponsorenverträge. Und da gibt es nicht zu klagen, denn seine Leistung hat er da ja erbracht.[/QUOTE]
Die Prämien für die Toursiege sind wirklich nicht sooo hoch,
zumal er die mit Team und Betreuer teilte.
[QUOTE]Was wird mit Armstrongs Siegprämien? Allein für seine Toursiege kassierte er in seinen sieben Erfolgsjahren zusammen rund 3,5 Millionen Euro.

Traditionell lassen die Toursieger dieses Geld in die Mannschaftskasse wandern. Es wird aufgeteilt zwischen allen Tour-Startern des Teams und den Betreuern. Armstrong hatte sich an diese Abmachung - im Gegensatz zu anderen Toursiegern - immer gehalten.[/QUOTE]
http://www.radsport-news.com/sport/sportnews_77350.htm

Das große Geld machte er mit Werbung,
Vorträgen, Büchern, Starts mit hohen Antrittsprämien, ect.,das kann ihm keiner nehmen.

[QUOTE=JackB;36748727]Entscheidend ist doch, dass er gezeigt hat, dass man nach einer schweren krebserkrankung überhaupt wieder auf hohem Niveau Leistungssport betreiben kann. Und das bleibt. Auch wenn es tatsächlich so sein sollte, dass bei einigen oder sogar allen seinen Toursiegen Doping im Spiel gewesen sein sollte. Aber Doping allein bringt noch keinen Toursieg, das bringt allenfalls die letzten paar Prozent, die den Unterschied zwischen dem Sieg und einen Platz unter "ferner liefen" ausmachen.

Aber der "normale" Krebskranke macht sich keine Gedanken um einen Toursieg. Der macht sich Gedanken darum, ob er überhaupt wieder gesund wird und ein normales Leben führen kann. Und dass das möglich ist, hat Armstrong - Doping hin oder her - für viele trotzdem eindrucksvoll gezeigt.



[/QUOTE]
:d:

Seine Stiftung und die vielen Spendengelder zeigen es :anbet:


http://www.radsport-news.com/sport/sportnews_77384.htm

titan
27-08-2012, 18:59
Was ist ein "normaler" Krebskranker? Und gibt es auch "unnormale?

Die Krebsstiftung ist eine tolle Einrichtung und hat bestimmt auch vielen geholfen aber hat mit den Vorwürfen und der Sperre nichts zu tun. Klingt so ein bischen nach Rechtfertigung und soll schön ablenken.

wakli
27-08-2012, 19:07
Ich lenke nicht ab.
Bin mir ziemlich sicher, dass jeder, der bei der Tour im vorderen Drittel mitfährt dopt,
sei es zur Leistungssteigerung oder zur schnelleren Regeneration. Sonst steht man drei Wochen auf höchstem Niveau nicht durch.

Ich bin nur gespannt, wem man die sieben Siege gut schreiben will,
da gibts doch keinen "sauberen" Namen, bei den Zweitplatzierten. :D

titan
27-08-2012, 20:29
[QUOTE=wakli;36750639]Ich lenke nicht ab.
Bin mir ziemlich sicher, dass jeder, der bei der Tour im vorderen Drittel mitfährt dopt,
sei es zur Leistungssteigerung oder zur schnelleren Regeneration. Sonst steht man drei Wochen auf höchstem Niveau nicht durch.

Ich bin nur gespannt, wem man die sieben Siege gut schreiben will,
da gibts doch keinen "sauberen" Namen, bei den Zweitplatzierten. :D[/QUOTE]

Steht noch nicht fest das er sie verliert. Nach UCI Verjährungsregel steht nur der letzte aufs Spiel. Falls doch alle sieben aberkannt würden bleiben die Titel offen. Dann gibt es keine Sieger.

Damit kann ich ,Ulle und viele andere leben.:D

reddevil
27-08-2012, 22:10
jan ullrich, sieger der tour de france 2003 :smoke:

JackB
27-08-2012, 23:01
[QUOTE=Nightwish;36749044]Vielleicht solltest Du nochmal googeln und nachgucken wieviele Sportler schon an den Folgen von Doping gestorben sind.[/QUOTE]

Oder vielleicht solltest du mal überlegen, was der Unterschied ist, ob etwas in manchen Fällen oder in manchen Formen gesundheitschädlich ist, oder ob es per se gesundheitsschädlich ist. Vielliecht googelst du dazu mal nach der Bedeutung von "per se".

Und außerdem googelst du vielleicht mal danach, was alles unter Doping fällt. Und überlegst dir dann nochmal, ob und inwiefern das alles gesundheitsschädlich ist.

JackB
27-08-2012, 23:06
[QUOTE=titan;36750542]Was ist ein "normaler" Krebskranker? Und gibt es auch "unnormale?

[/QUOTE]

Ein "normaler" Krebskranker ist in dem Fall einer, der kein Leistungssportler ist und der nicht davon träumt, eine Tour de France oder ähnliches zu gewinnen.
Und der "unnormale" war Lance Armstrong.

storch
27-08-2012, 23:54
[QUOTE=JackB;36754270]Oder vielleicht solltest du mal überlegen, was der Unterschied ist, ob etwas in manchen Fällen oder in manchen Formen gesundheitschädlich ist, oder ob es per se gesundheitsschädlich ist. Vielliecht googelst du dazu mal nach der Bedeutung von "per se".

Und außerdem googelst du vielleicht mal danach, was alles unter Doping fällt. Und überlegst dir dann nochmal, ob und inwiefern das alles gesundheitsschädlich ist.[/QUOTE]


Nu mach mal hier nicht so ne Welle.

Doping ist nicht nur wegen Wettbewerbsvorteil verboten,
sondern auch um Sportler vor gesundheitlichen Risiken zu schützen.
Zudem ging es hier sowieso u .a. um EPO, das ganz sicher nicht unter
deine Kategorie des nicht per se gesundheitsschädlichen Dopings fällt.

Esel1234
27-08-2012, 23:55
[QUOTE=storch;36754654]Nu mach mal hier nicht so ne Welle.

Doping ist nicht nur wegen Wettbewerbsvorteil verboten,
sondern auch um Sportler vor gesundheitlichen Risiken zu schützen.
[/QUOTE]

Das ist sogar der Hauptpunkt. Wettbewerbsvorteile gibt es ja schließlich immer, alleine schon wenn jemand bessere Trainingsbedingungen hat.

JackB
28-08-2012, 01:03
[QUOTE=Esel1234;36754662]Das ist sogar der Hauptpunkt. Wettbewerbsvorteile gibt es ja schließlich immer, alleine schon wenn jemand bessere Trainingsbedingungen hat.[/QUOTE]

Auch gesundheitliche Risiken gibt es immer. Stürze beim Training oder im Wettkampf, zu viel oder falsches Training.

Ich denke, der ursprüngliche Gedanke beim Dopingverbot war der, dass es sich dabei um etwas "unnormales", etwas "abnormes" handelt, was zum "normalen" sportlichen Wettkampf nicht dazugehört:

[QUOTE]Bislang gibt es keine genaue Formulierung, die eingrenzt, was Doping ist und was nicht. 1963 definierte der Europarat Doping als „die Verabreichung oder den Gebrauch körperfremder Substanzen in jeder Form und physiologischer Substanzen in abnormaler Form oder auf abnormalem Weg an gesunde Personen mit dem einzigen Ziel der künstlichen und unfairen Steigerung der Leistung für den Wettkampf.“ Für das Aufstellen von Dopingregeln war diese Definition aber zu ungenau (allein die Formulierung „in abnormaler Form“ ließ zu viel Interpretationsspielraum).[/QUOTE]
http://de.wikipedia.org/wiki/Doping

Von Gesundheitsgefährdung ist in dieser früher Definition nicht die Rede. Gesundheitsgefährdungen wie auch Wettbewerbsvorteile werden in Kauf genommen, wenn wenn sie "natürlich" sind. Doping ist einfach zu künstlich. Nicht traditionell genug.

storch
28-08-2012, 01:42
Du mit deinen Nebelkerzen.

Bevor du extra was von 1963 (:ko:) hierher
kopierst, hättest du eher diesen Teil hier mitgebracht:

http://de.wikipedia.org/wiki/Doping#Risiken

denn, du erinnerst dich? Es ging ursprünglich um
deine Kategorie nicht per se gesundheitsschädlich...
ob und inwiefern das alles gesundheitsschädlich ist.

Wer natürlich Stürze mit Risiken durch Doping gleichsetzt muss das ja anders sehen.
Ich komme dir schonmal zuvor - ja, es gibt auch schwerwiegende oder tödliche Sportunfälle - Unfälle.

Mach mal nen eigenen Thread über die harmlosen, nicht gesundheitsschädlichen Dopingmittel auf, bin gespannt.

storch
28-08-2012, 01:46
Ruhetag vorbei.

Dienstag: Ponteareas - Sanxenxo, 190,0 km
mit einem 400er :D

Am Mittwoch das EZF.

Nightwish
28-08-2012, 07:05
Storch, erkläre mir mal bitte was per se heißt. Muss in der Baumschule gefehlt haben, als das dran war. Und bitte s.c.h.ö.n. l.a.n.g.s.a.m., dass ich Minderbemittelter es auch verstehe. :zahn:

wuppi
28-08-2012, 07:13
[QUOTE=Nightwish;36755003]Storch, erkläre mir mal bitte was per se heißt. Muss in der Baumschule gefehlt haben, als das dran war. Und bitte s.c.h.ö.n. l.a.n.g.s.a.m., dass ich Minderbemittelter es auch verstehe. :zahn:[/QUOTE]
Bin zwar nicht Storch, aber per se bedeutet "an sich". Ob dir das jetzt hilft? :nixweiss:
Mir hilft ja manchmal bis zehn zählen. Da wird man per se ganz ruhig und relaxt.:zahn:

edit: und in einem hat JackB ja Recht, Doping für die Haare ist per se nicht gesundheitsschädlich...;)

JackB
28-08-2012, 09:43
[QUOTE=storch;36754886]Du mit deinen Nebelkerzen.

Bevor du extra was von 1963 (:ko:) hierher
kopierst, hättest du eher diesen Teil hier mitgebracht:

http://de.wikipedia.org/wiki/Doping#Risiken

denn, du erinnerst dich? Es ging ursprünglich um
deine Kategorie nicht per se gesundheitsschädlich...
ob und inwiefern das alles gesundheitsschädlich ist.

[/QUOTE]

Mein Post #4876 war eine Entgegnung auf Esels Hinweis darauf, dass es Wettbewerbsvorteile immer gebe, womit er begründen wollte, dass die Verhinderung von Wettbewerbsvorteilen nicht der Hauptzweck des Dopingverbots sein könne.

Mit der gleichen Logik kann man folgern, dass es Gesundheitsgefährdungen immer gibt, und deshalb die Verhinderung von Gesundheitsgefährdungen nicht der Hauptzweck des Dopingverbots sein kann. Ob die Art der "Beweisführung" - im einen wie im anderen Fall - wirklich zwingend ist, bleibt natürlich dahingestellt.

Um herauszufinden, was der eigentliche, der ursprüngliche Anlaß des dopingverbots war, hilft deshalb eher der Blick auf frühe Dopingdefinitionen, von denen ich eine von 1963 zitiert habe. Und da finde ich es schon bemerkenswert, dass da von Gesundheitsgefährdung nicht die Rede ist, dagegen aber wiederholt Begriffe wie "körperfremd", "abnormal", "künstlich", "unfair" auftauchen. Das legt es für mich schon nahe, dass es (zumindest damals) weniger um den Schutz der Gesundheit ging, sondern um den Erhalt des klassischen Wettkampfgedankens, nach dem Leistung das Ergebnis von Talent und Training ist. Wer - bei gleichem Talent - besser trainiert hat, soll den Wettkampf gewinnen. Dass die Qualität des Trainings auch durch das Umfeld und den Trainer - und nicht nur durch den Athleten - bestimmt wird, wurde hier anerkannt und akzeptiert. Nicht akzeptiert wurde, dass auch die Qualität der Arbeit von irgendwelchen Pillendrehern des Ausgang des Wettkampfes beeinflußt.

PS: Zu den - damals wie heute - in Kauf genommenen Gesundheitsgefährdungen gehören nicht nur Unfälle (die bei manchen Sportarten keineswegs die Ausnahme sind), sondern auch Trainigsmethoden, die langfristig fast zwangsläufig zu dauerhaften Gesundheitsschäden führen. Man denke nur ans Gewichtheben.

JackB
28-08-2012, 10:12
[QUOTE=wuppi;36755010]Bin zwar nicht Storch, aber per se bedeutet "an sich". Ob dir das jetzt hilft? :nixweiss:
[/QUOTE]

"An sich" ist die Übersetzung.

Synonyme für "per se" sind "aus sich heraus" oder auch "per Definition".

Doping ist nicht definiert als die Verwendung von gesundheitsgefährdenden Mitteln, sondern als die Verwendung von verbotenen Mitteln.

Was auf der Verbotsliste steht, ist ein Dopingmittel, so steht es in den einschlägigen Regelwerken. Ob das, was auf den Vebotslisten steht, gesundheitsgefährdend ist, ist dabei unerheblich. In den meisten Fällen ist es das sicherlich, aber nicht zwingend. Auch wenn dort Vitamin C-Tabletten stünden, wäre deren Einnahme Doping - und deshalb ist Doping eben nicht per se gesundheitsgefährdend. Vitamin C steht nun nicht auf der Verbosliste, aber zweifellos Dinge, die zwar unter Umständen - bei zu hoher Dosierung, falscher Anwendung, Unverträglichkeit des Empängers - gesundheitsgefährdend sein können, es aber nicht sein müssen, wenn sie richtig angewendet werden.

Und das führt zur Antwort auf wuppis Ausgangsfrage: Wie kann es sein, dass jemand, der so schwer krank war wie Lance Armstrong, seine Gesundheit durch Doping erneut gefährdet? - Vermutlich deshalb, weil er darauf vertraut, dass kompetente Ärzte bei der Auswahl, der Dosierung und der Anwendung der ihm verabreichten Mittel so geschickt vorgehen, dass seine Gesundheit nicht gefährdet wird.

Immerhin hat er ja bei der erfolgreichen Therapie seiner Erkrankung sehr positive Erfahrung mit Ärzten gemacht, die sein Vertrauen in deren Kunst verfestigt haben dürften.

wuppi
28-08-2012, 12:16
@JackB, vielleicht solltest du dich einfach mal näher mit der Person Lance Armstrong befassen. Aber ich denke mal, dass dich eigentlich nicht interessiert.

JackB
28-08-2012, 12:17
[QUOTE=Steffen;36729986]dann sollten/müssten sie es wie in der LA machen, wo der OS von 2000 über 100 m verkant ist. Nach dem Marion Jones des Dopings überführt wurde hätte eigentlich Ekaterini Thanou nachrutschen müssen die aber auch verdächtigt wird des Dopings und ihr man den Titel nicht geben wollte[/QUOTE]

Das ist aber ein ganz fauler Kompromiss.

Entweder der (bisher) Zweitplatzierte war ebenfalls gedopt (das heißt, man kann das nachweisen), dann muss er ebenfalls aus der Wertung genommen werden. Oder er war es nicht, dann rückt er auf den ersten Platz auf. In dubio pro reo.

Ein "vielleicht" schuldig gibt es nicht. Wir sind doch nicht beim Dschungelcamp.

JackB
28-08-2012, 12:21
[QUOTE=wuppi;36756189]@JackB, vielleicht solltest du dich einfach mal näher mit der Person Lance Armstrong befassen. Aber ich denke mal, dass dich eigentlich nicht interessiert.[/QUOTE]

Worauf willst du hinaus?

Ich habe sein Buch ("It's not about the bike"), in dem er seine Krankengeschichte erzählt, sowie diverse Artikel über ihn gelesen, und ansonsten seine Karriere als Sportler mehr oder weniger intensiv verfolgt. Was empfiehlst du mir sonst noch als Lektüre?

Und welche Art von Erkenntnis oder Verständnis könnte mir das deiner Meinung nach bringen?

wuppi
28-08-2012, 12:53
Vielleicht einfach, wie der Mensch Armstrong tickt, was für ein Verständnis er von Erfolg, Konkurrenz und Fair-Play usw. hat.
Und zu Vertrauen zu seinen Ärzten (Ferrari unter anderem mit Haftstrafe und zeitlichen Berufsverbot wegen Dopingverabreichung): Wie kann ein Arzt jemanden kurz nach einer Krebserkrankung EPO verabreichen, dass als Nebenwirkung Tumorprogression beinhaltet.

Aber egal, für mich ist Doping nicht nur Betrug sondern auch gesundheitsgefährdend. Und Armstrong bleibt für mich, egal ob gedopt oder nicht, ein höchst unsympathischer Mensch.

JackB
28-08-2012, 15:22
[QUOTE=wuppi;36756357]Vielleicht einfach, wie der Mensch Armstrong tickt, was für ein Verständnis er von Erfolg, Konkurrenz und Fair-Play usw. hat.
[/QUOTE]

Woher kann ich dieses Verständnis gewinnen?
Welche zusätzlichen Quellen außer den von mir angegebenen sollte ich dazu nutzen?

Nightwish
28-08-2012, 17:51
Degenkolb schonwieder. :freu:

titan
28-08-2012, 17:51
Das war der vierte Streich :clap:

Was für ein klasse Sprinter:anbet:

mooe
28-08-2012, 18:06
dürfte interessant werden, ob er evtl sogar zur neuen saison wo anders fährt ^^
auch die WM wird sehr interessant ^^

wuppi
28-08-2012, 18:40
[QUOTE=titan;36757500]Das war der vierte Streich :clap:

Was für ein klasse Sprinter:anbet:[/QUOTE]
:d:

pantoffel_3
28-08-2012, 18:52
[QUOTE=JackB;36755668]"An sich" ist die Übersetzung.

Synonyme für "per se" sind "aus sich heraus" oder auch "per Definition".

Doping ist nicht definiert als die Verwendung von gesundheitsgefährdenden Mitteln, sondern als die Verwendung von verbotenen Mitteln.

Was auf der Verbotsliste steht, ist ein Dopingmittel, so steht es in den einschlägigen Regelwerken. Ob das, was auf den Vebotslisten steht, gesundheitsgefährdend ist, ist dabei unerheblich. In den meisten Fällen ist es das sicherlich, aber nicht zwingend. Auch wenn dort Vitamin C-Tabletten stünden, wäre deren Einnahme Doping - und deshalb ist Doping eben nicht per se gesundheitsgefährdend. Vitamin C steht nun nicht auf der Verbosliste, aber zweifellos Dinge, die zwar unter Umständen - bei zu hoher Dosierung, falscher Anwendung, Unverträglichkeit des Empängers - gesundheitsgefährdend sein können, es aber nicht sein müssen, wenn sie richtig angewendet werden.

Und das führt zur Antwort auf wuppis Ausgangsfrage: Wie kann es sein, dass jemand, der so schwer krank war wie Lance Armstrong, seine Gesundheit durch Doping erneut gefährdet? - Vermutlich deshalb, weil er darauf vertraut, dass kompetente Ärzte bei der Auswahl, der Dosierung und der Anwendung der ihm verabreichten Mittel so geschickt vorgehen, dass seine Gesundheit nicht gefährdet wird.

Immerhin hat er ja bei der erfolgreichen Therapie seiner Erkrankung sehr positive Erfahrung mit Ärzten gemacht, die sein Vertrauen in deren Kunst verfestigt haben dürften.[/QUOTE]

Diese Frage wird nur er beantworten können.

Vielleicht ja auch, ich lebe nur einmal, und ich habe Ziele. Die will ich erreichen, und ich möchte viel viel Geld verdienen.

Mein Verständnis geht dahin, dass er allerbestes Frühstück hatte. Dass dabei eine Gesundheitsgefährdung ausgeschlossen werden konnte, möchte ich doch sehr bezweifeln.

Ich hab jetzt hier nur wenig nachgelesen.

Bei mir ist der Eindruck entstanden, dass "Ihr" Euch nun für eine Dopingfreigabe aussprecht.

Wenn der Eindruck nicht täuscht, dann diskutiert doch mal die Frage, was Ihr Eurem Kind sagt, dass Leistungssport betreiben möchte, unerheblich dabei, ob es sich um Radsport handelt.

storch
28-08-2012, 19:07
[QUOTE=Nightwish;36757499]Degenkolb schonwieder. :freu:[/QUOTE]



:o


Der dreht ja richtig auf. :rotfl:



Ansage in eigener (Radsport-)Sache:

Wir sollten einen neuen Thread speziell für die
Rennen etc. erstellen und den hier als Doping-Thread
belassen, oder? :trippel:

wuppi
28-08-2012, 19:14
Wie kommst du darauf? Ich bin nicht für eine Dopingfreigabe.

@Storch, da der hier ja fast voll ist, bin ich dafür einen neuen zu eröffnen nur für die Rennen.
Und den hier für die Dopingdiskussion.

storch
28-08-2012, 19:16
[QUOTE=pantoffel_3;36757887]D...

Bei mir ist der Eindruck entstanden, dass "Ihr" Euch nun für eine Dopingfreigabe aussprecht.

Wenn der Eindruck nicht täuscht, dann diskutiert doch mal die Frage, was Ihr Eurem Kind sagt, dass Leistungssport betreiben möchte, unerheblich dabei, ob es sich um Radsport handelt.[/QUOTE]

Nur zur Klarstellung, @JackB hat sonst mit diesem Thread,
der sich eher als allgemeiner Radsport-Thread etabliert hat, nichts zu tun.

Allein auf den letzten Seiten (Debatte mit o. g. Userin)
hättest du aber erkennen können, dass zumindest einige der
Stamm-User hier, gegen Doping sind.
Ich bin auf jeden Fall gegen eine "Freigabe".
Zudem hätte ich gerne, dass mindestens die Kontrollen,
die es inzwischen im Radsport gibt, auch auf die anderen Sportarten angewendet werden.

storch
28-08-2012, 19:19
[QUOTE=wuppi;36758094]Wie kommst du darauf? Ich bin nicht für eine Dopingfreigabe.

@Storch, da der hier ja fast voll ist, bin ich dafür einen neuen zu eröffnen nur für die Rennen.
Und den hier für die Dopingdiskussion.[/QUOTE]

Noch während der Vuelta oder dann spätestens zur WM?

wuppi
28-08-2012, 19:23
Nicht nur die Kontrollen sollten übertragen werden auf andere Sportarten. Auch die Diskussionen um das Doping im Radsport hätte ich gerne in anderen Sportarten.

Storch, zur WM wäre doch ein guter Break.

Nelstar
28-08-2012, 19:25
[QUOTE=Nightwish;36757499]Degenkolb schonwieder. :freu:[/QUOTE]

Immer, wenn ich nicht schaue ... :suspekt:

storch
28-08-2012, 19:25
[QUOTE=wuppi;36758202]Nicht nur die Kontrollen sollten übertragen werden auf andere Sportarten. Auch die Diskussionen um das Doping im Radsport hätte ich gerne in anderen Sportarten.

Storch, zur WM wäre doch ein guter Break.[/QUOTE]



Ja, zu beidem. :D

Mal schauen, was die anderen sagen.



Nelstar, dann bleib boß weg! :zahn:

skonto
28-08-2012, 19:28
[QUOTE=storch;36758122]
Allein auf den letzten Seiten (Debatte mit o. g. Userin)
hättest du aber erkennen können, dass zumindest einige der
Stamm-User hier, gegen Doping sind.
Ich bin auf jeden Fall gegen eine "Freigabe".
Zudem hätte ich gerne, dass mindestens die Kontrollen,
die es inzwischen im Radsport gibt, auch auf die anderen Sportarten angewendet werden.[/QUOTE]
:d: Ich behaupte mal das keiner der Stammuser hier für eine Dopingfreigabe ist.

[QUOTE=storch;36758150]Noch während der Vuelta oder dann spätestens zur WM?[/QUOTE]

Bitte gleich :helga:
Es gibt so zwei Radfahrer die mich so nerven, dass ich nix gross von ihnen hören oder sehen will. Der eine droht Jahr für Jahr noch ne saison dran zu hängen und der andere hat doch eigentlich aufgehört :heul:

Ne ernsthaft die Diskussion nervt, vorallem weil der Diskussionsstil von JackB zwar immer Hand und Fuss hat, was ich eigentlich schätze, aber bei solchen Themen die auch auf einer emotionalen Ebene betrachtet werden nicht zielführend ist. Insofern dieser Thread für Dopingdiskussionen und einen für Radsport allgemein.