PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wrestling Wrestling


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 [35] 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Dawson41
01-05-2017, 23:43
[QUOTE=Cate;45886512]Rusev ist kein Babyface [/quote]
Roman machte sich über Rusev's und Lana's Heirat lustig sowie über den Bart von Rusev's Vater, er beleidigte Rusev indem er behauptete RuRu kann seine Frau nicht befriedigen, er sorgte indirekt dafür das Lana mit dem Gesicht zuerst in einer Hochzeitstorte landete, und all das während RuRu seine Liebe zu seiner Frau, seinem Land und seiner Familie bekundete und - mit einer Rippenverletzung - die Ehre seiner Frau verteidigte.

Wer ist hier das Babyface?



[quote]und da John Cena wegen dieses dussligen Heiratsantrages nicht mehr gegen den Undertaker zur Verfügung stand[/quote]
Cena wollte das Match unbedingt und die Planungen gingen auch dahin ... bis mal wieder Vince seine Meinung änderte.

[quote] die meisten anderen einfach zu schmal sind[/quote]
:ko:



[quote] Hoffe, dass nur die amerikanischen "Fans" so lächerlich reagieren.[/quote] Nö, zumindest in Kanada, Australien und speziell auf der Insel, wo wir z.Z. am Anfang eines enormen Wrestling-Booms uns befinden und wo Raw & SD nächste Woche stattfinden, hassen ihn die Fans noch wesentlich mehr, und selbst in den USA haben sich bei House Shows die Reaktionen seit Taker's Niederlage noch einmal verschlechtert.



Und die "Fans" wie du sie nennst sind die loyalsten Kunden des Unternehmens und die, die das meiste Geld ausgeben.

[QUOTE]by Brandon Howard | Mar 29, 2016

A study I did of WWE attendance in 2015 shows house show attendance is about half of RAW and PPV attendance. Reigns is cheered on house shows in the U.S. and Canada, but often when the audience of those events is doubled, he’s booed.
[...]

I believe Reigns is booed by about half of the audience, or at least half of the audience willing to go to events. Most of the fans who boo him aren’t as eager to go to house shows because they’re savvy enough to know nothing of consequence ever happens on them. Likewise, those fans, probably largely adults with disposable income, are willing to travel further distances to events that they’ve learned actually are consequential to WWE storylines: RAW tapings, pay-per-views, and especially WrestleMania, where this year Reigns will probably be booed by one of the biggest wrestling crowds of all-time.[/QUOTE]



[quote]aber nicht mehr seitdem ich gelesen habe, dass Strowman kommt. Da gibt es meine Verweigerungshaltung.[/QUOTE] :lol:

dragon030
01-05-2017, 23:55
[QUOTE=Dawson41;45886650]Roman machte sich über Rusev's und Lana's Heirat lustig sowie über den Bart von Rusev's Vater, er beleidigte Rusev indem er behauptete RuRu kann seine Frau nicht befriedigen, er sorgte indirekt dafür das Lana mit dem Gesicht zuerst in einer Hochzeitstorte landete, und all das während RuRu seine Liebe zu seiner Frau, seinem Land und seiner Familie bekundete und - mit einer Rippenverletzung - die Ehre seiner Frau verteidigte.

Wer ist hier das Babyface?[/QUOTE]


:lol: :lol: :lol:

Ernsthaft ?? Seit wann wird man bei den Amis zum Heel, wenn man einen "Russen" aufzieht ?? Sorry aber lächerlicher kann man kaum "argumentieren". Rusev war immer Heel und wird es immer sein. Da kannst du dir gern soviel einreden wie du willst. Der "Russe" (auch wenn er Bulgare ist) wird IMMER den Heel geben. Rusev Babyface ... ich fass es ja nicht ... das ist derart dämlich, dass es schon wieder gut ist ...

Cate
01-05-2017, 23:56
[QUOTE]Roman machte sich über Rusev's und Lana's Heirat lustig sowie über den Bart von Rusev's Vater, er beleidigte Rusev indem er behauptete RuRu kann seine Frau nicht befriedigen, er sorgte indirekt dafür das Lana mit dem Gesicht zuerst in einer Hochzeitstorte landete, und all das während RuRu seine Liebe zu seiner Frau, seinem Land und seiner Familie bekundete und - mit einer Rippenverletzung - die Ehre seiner Frau verteidigte.

Wer ist hier das Babyface?[/QUOTE]

Rusev und Lana haben sich doch selbst ständig lächerlich gemacht. Sprüche dieser Art macht auch Rollins (the Miz sowieso). Glücklicherweise konnten die Frankfurter Fans selber denken. Rusev hat da zwar gegen Reigns gewonnen, wurde aber ein wenig ausgebuht, eher nicht beachtet, aber Reigns erhielt großen Rückhalt, durfte sich zeigen und beim Abgang wurde seine Musik gespielt. Ich finde den Mann gut und bewundernswert.
Im übrigen hat das "Babyface" Rusev Enzo Amore hinterrücks attackiert. Rusev lasse ich als " Joker " noch durchgehen, aber never ever als Babyface.

Dawson41
02-05-2017, 01:10
[QUOTE=dragon030;45886663] Der "Russe" (auch wenn er Bulgare ist) wird IMMER den Heel geben. [/QUOTE]

[QUOTE][quote] Various storylines (1990–1993)[edit]

A short time after The Bolsheviks split, Volkoff became a fan favorite for the first time in his career. His gimmick was now that of a recently liberated Lithuanian, following the fall of the Soviet Union; he became very pro-west which led to a feud with Sgt. Slaughter who was involved in an Iraqi sympathizer role[/quote]
https://en.wikipedia.org/wiki/Nikolai_Volkoff


[quote] In October 1986, Magnum T.A. was involved in a career-ending car accident. Dusty Rhodes saw an alternate opportunity. The Soviet Premier Mikhail Gorbachev had been growing in popularity throughout the country with his political reform of Glasnost and Perestroika. The era of evil Russian heels was coming to an end. Rhodes decided to strike while the iron was hot, booking Koloff to become a face and his greatest ally against the Four Horsemen.
[...]

Koloff returned to WCW in February 1992, this time as a babyface to save Sting from an attack by the Dangerous Alliance. He explained on WCW's syndicated shows that he saw the error of attacking Sting. He was going after Lex Luger, and Sting accidentally got in the way. Because of the explanation, the fans were happy to see him return. [/quote]
https://en.wikipedia.org/wiki/Nikita_Koloff[/QUOTE]



[QUOTE=Cate;45886664]Im übrigen hat das "Babyface" Rusev Enzo Amore hinterrücks attackiert. [/QUOTE]
... nachdem dieser seine Ehefrau sexuell belästigt hat.




Außerdem stehe ich mit der Meinung Rusev = Babyface beileibe nicht alleine da. Brandon Stroud vertritt die Meinung seit Jahren.


[QUOTE][quote]You know, you’re probably expecting me to Worst this because a WWE crowd is so attached to heel and face expectations that they booed
(1) a man loving his family, (2) a sweet old grandma, (3) a family supporting one another, (4) MILITARY SERVICE and (5) AN ADORABLE CHAMPION SHOWDOG, but brother, I love the Family Rusev.

I’ve been hammering that “Rusev, secret babyface” meme for years, but it’s true. The guy loves his wife, he loves his country and he loves his family. He loves dogs. He once represented his girlfriend’s home country and fought so hard for them he got an accomplishment medal from its goddamn President because he loved her so much. He’s a jerk to Americans because honestly, why wouldn’t he be? Y’all sh*t on him every time he tries to be a good dude. I’d hate Americans, too. YOU BOOED A DOG.

Roman Reigns shows up and doesn’t give a sh*t about anything, making fun of Rusev’s dad’s mustache and saying he looks like the dog. This results in Reigns getting the piss beaten out of him, because sometimes the heels actually get comeuppance.
[/quote]https://www.yahoo.com/news/best-worst-wwe-raw-10-191850355.html

[quote][Reigns] decides that Rusev needs a “best man” and gives a toast, which is, of course, calling Lana a mail-order bride and saying Rusev is a “Bulgarian sat-squatch.” Sufferin’ Sasquatch, son! Secret babyface Rusev decides to stand up to Roman and defend his wife, and in the melee she gets knocked into one of the expensive wedding cakes. Backstage, Vince McMahon is googling “vince mcmahon emmy?” and seeing what comes up. I’m kidding. Vince doesn’t know what Google is, he’s typing “me emmy” into AOL Keyword.

The bit is built around Roman wanting a shot at the United States Championship, and Rusev telling him no. Why would Rusev give him a shot? Because he interrupted his wedding celebration to challenge him? But the defining characteristic of Roman Reigns is entitlement, so when he doesn’t get what he wants, he throws a fit about it and goads Rusev into attacking him. [/quote] http://uproxx.com/prowrestling/best-and-worst-of-raw-august-8-2016/7/[/QUOTE]





Und auch in dem IOFF-mäßigen US-Forum in dem ich noch neben dem IOFF seit Jahren aktiv bin wird die Meinung seit Jahren geteilt.

12-16-2014, 04:10 AM wv...
I mean, Rusev's definitely the face...

01-20-2015, 05:27 AM wv...
Rusev is still the face btw, right?

05-31-2016, 03:21 AM Br...
Titus with the cheap shot...Rusev remains the face, even on Memorial Day.

08-09-2016, 04:00 AM wv...
Rusev, now and forever, definitely the face.

08-09-2016, 04:10 AM Sp...
Rusev is the babyface

08-09-2016, 04:12 AM wV...
What I really want to know is if Vince really doesn't see that Rusev is his most consistently booked babyface. Does "is foreign" override all of it for him?

08-16-2016, 02:08 AM Ga...
Rusev is totally the babyface in this program

08-23-2016, 03:44 AM wv...
Rusev still selling a crippling rib injury from a sneak attack the night before, because he's the best babyface in the company.

09-13-2016, 05:09 AM Sp...
Love watching righteous babyface Rusev get his just revenge.

09-13-2016, 05:10 AM wv...
Rusev returns from the savage attack dealt out by Roman Reigns to finish defending his wife's honor and MATCHKA things. Also he helped Kevin Owens win. Still the best face on the roster.

09-27-2016, 02:34 AM Ke...
So Rusev is obviously the face.

10-25-2016, 03:07 AM Bi...
@davemeltzerWON Holy shit the guy who scripted Rusev's promo never learned the difference between a face and a heel promo.
I was thinking the same thing. I know we always joke about Russev being the face, but nothing in that promo said heel

10-25-2016, 03:15 AM wv...
Crowd chanting This Is Stupid is more of a babyface than even Rusev.

10-31-2016, 02:17 AM wv...
Biggest Babyface On The Show Rusev battling through the adversity of a (mildly) lacerated arm and disrespectful crowd to try to defend his wife's honor and take back his prized championship.

12-20-2016, 03:28 AM MF...
Again...how is Rusev a heel?

01-03-2017, 04:45 AM Sp...
Bayley is the only babyface on this show (except for Rusev).

01-29-2017, 03:08 AM Sp...
Originally Posted by wv...
Dillinger should open every Takeover. Well, except the one where he wins the championship on Wrestlemania weekend.
Biggest babyface in the company (except for Rusev)




Und alleine schon weil er ein "Scheiß HSV" am 10. Februar 2016 in Bremen (https://twitter.com/diarchtct/status/697525763143237632) anstimmte ist Rusev ein Babyface. :D

Cate
02-05-2017, 01:33
[QUOTE=Dawson41;45886715]... nachdem dieser seine Ehefrau sexuell belästigt hat.



[/QUOTE]

Hat er nicht. Und das weißt du auch. Lass die Meinungen anderer außen vor und bilde dir deine eigene Meinung. Protestiere gegen Vince McMahon, wenn dir was nicht passt. Das ist doch alles gescriptet!!!

Werde auf deine Beiträge nicht mehr antworten, denn du bist mir zu seltsam.

dragon030
02-05-2017, 07:16
Respekt. Eine 30 Jahre alte Story auszugraben ist natürlich kaum zu entkräften. Tut mir leid, damit hast du dich endgültig ins Abseits geschossen, sofern das überhaupt noch möglich war. Ich möchte lieber gar nicht wissen, wie lange du danach gesucht hast ...

Dawson41
02-05-2017, 12:37
[QUOTE=Cate;45886726]Hat er nicht. [/quote]

Mxs5btM-lwQ
[quote]Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
§ 3 Begriffsbestimmungen (https://www.gesetze-im-internet.de/agg/__3.html[)
[...]

(4) Eine sexuelle Belästigung ist eine Benachteiligung in Bezug auf § 2 Abs. 1 Nr. 1 bis 4, wenn ein unerwünschtes, sexuell bestimmtes Verhalten, wozu auch unerwünschte sexuelle Handlungen und Aufforderungen zu diesen, sexuell bestimmte körperliche Berührungen, Bemerkungen sexuellen Inhalts sowie unerwünschtes Zeigen und sichtbares Anbringen von pornographischen Darstellungen gehören, bezweckt oder bewirkt, dass die Würde der betreffenden Person verletzt wird, insbesondere wenn ein von Einschüchterungen, Anfeindungen, Erniedrigungen, Entwürdigungen oder Beleidigungen gekennzeichnetes Umfeld geschaffen wird.[/quote]

Selbst nach deutschem Recht sind wir hier mindestens in der Grauzone.


Und auch in diesem Fall stehe ich mit der Meinung nicht alleine da.

[QUOTE][quote] The entire storyline is generally uncomfortable to watch as a female fan. Many of us had hoped we’d moved on from storylines that are, at their core, about sexual harassment in the workplace.[/quote] https://www.pastemagazine.com/articles/2016/12/the-enzo-and-lana-storyline-shows-misogyny-is-stil.html

[quote]EDITORIAL: Can someone explain how Rusev and Lana are the “heels” in this feud with Enzo and Big Cass?

December 24, 2016
Someone very smart with an otherworldly ability to think outside of the box needs to explain to me how Rusev and Lana are the heels in their feud with Enzo and Big Cass. I’m scratching my head, as all the tenants of logic that one would apply to Pro Wrestling 101 would point to the guy defending his wife’s honor from the spiky haired guy who looks like he skulks outside of methadone clinics on a regular basis and is trying to schutp his wife would be the babyface. This is pretty basic stuff.

[...]

Meanwhile, the woman whose only crime is not enjoying being slut shamed and sexually harassed at her workplace and her husband defending her honor are supposed to be the ones fans boo.[/quote]
http://www.pwtorch.com/site/2016/12/24/editorial-can-someone-explain-rusev-lana-heels-feud-enzo-big-cass/[/QUOTE]





[QUOTE=Cate;45886726]Das ist doch alles gescriptet!!![/QUOTE]
Wow, echt jetzt? Ohne Scheiß? :o

Jetzt schau ich das ganze schon seit mehr als 27 Jahren, bin ein begeistender Podcasts-Hörer*, hab wenige Stunden vorher hier gepostet das ich dieses Wochenende Death of WCW (https://www.amazon.de/Death-WCW-Anniversary-Bestselling-Revised/dp/1770411755) mir zu Ende angehört habe und vor 6 Monaten reddie im Detail erklärt habe (http://www.ioff.de/showpost.php?p=45408143&postcount=2118) wie der Arbeitsablauf bei WWE erfolgt ... und dann kommst du mit so was um die Ecke.



* regelmäßig: Wrestling Observer Radio, OSW Review
unregelmäßig: Wrestling Observer Live, Bryan & Vinny & Craig show, Ross Report, Talk is Jericho, The LAW, MLW Writer's Room, Something to Wrestle with Bruce Prichard, Letters from Kayfabe, Wrestlenomics, The Steve Austin Show

Dawson41
02-05-2017, 12:46
[QUOTE=dragon030;45886804] Ich möchte lieber gar nicht wissen, wie lange du danach gesucht hast ...[/QUOTE]
Wie ein paar Zeilen oberhalb schon erwähnt habe ich vor 27 Jahren, genauer gesagt im Februar/März 1990, angefangen zu schauen. Von daher war der Zeitaufwand bzgl. Volkoff Null, da ich die Story damals 'live' miterlebt habe.


Und zumindest der erste Babyface-Turn von Koloff war mir und wohl jedem bekannt, der sich ein bisschen in der Wrestling-Geschichte auskennt, und z.B. die von WWE selbst produzierte 33-teilige Talkrunde Legends of Wrestling (http://www.imdb.com/title/tt1483816/episodes?ref_=tt_ov_epl), die damals auf WWE 24/7 On Demand Kanal lief, geschaut hat und wo Koloff in der "Wrestling with Patriotism" Episode behandelt wurde.

Oder einfach, wenn man mit der traurigen Geschichte von Magnum T.A. vertraut ist, weil dieser zumindest zu einem bestimmten Grad das Potential hatte der Hulk Hugan der NWA zu werden und eine der großen "What If"-Fragen der Wrestling-Geschichte ist.



Das wirft aber zumindest bei mir die Frage auf, falls du WWE Network-Kunde bist, warum du nicht mit diesen Dingen vertraut bist und du dir nicht mal alte Starcades oder ein paar Folgen von Mid South Wrestling angeschaut hast?
Die seit gestern freigeschaltete Flair Network Collection Ric Flair: Stylin’ And Profilin’ (http://www.wwenetworknews.com/2017/04/29/exclusive-second-wwe-network-collection-set-for-monday-focused-on-ric-flair-full-details-inside/) würde sich als möglicher Start da anbieten.

dragon030
02-05-2017, 14:44
Ich habe, wie hier auch schon das ein oder andere Mal erwähnt, bei WM VIII (Sid vs. Hogan / Savage vs. Flair / Taker vs. Jake Roberts) angefangen mit der WWE. Zunächst nur auf Leihvideos (Videothek) und Free-TV (damals noch bei Tele5 mit Marcel Obua & Carsten Schäfer). Während der Free-TV Pausen habe ich nur noch sporadisch Wrestling verfolgt (mit der WCW bin ich nie "warm" geworden).

Ich bin zwar Network-Kunde, aber zu mehr als den PPVs und maximal noch den aktuellen NXT-Ausgaben reicht meine Zeit einfach nicht. Ich kann (und will wahrscheinlich auch) nicht alles was die WWE hochgeladen hat nach schauen.

Ronald McDonald
05-05-2017, 00:09
[QUOTE=Dawson41;45887203]
Oder einfach, wenn man mit der traurigen Geschichte von Magnum T.A. vertraut ist, weil dieser zumindest zu einem bestimmten Grad das Potential hatte der Hulk Hugan der NWA zu werden und eine der großen "What If"-Fragen der Wrestling-Geschichte ist.[/QUOTE]

Die Frage ist wirklich interessant: Hätte es den Unfall nicht gegeben, wäre Magnum vermutlich das Gesicht der NWA und deren Champ geworden. Aber hätte Magnum es neben Flair an die absolute Spitze geschafft, wie wären dann die Karrieren von Sting oder Lex Luger verlaufen?

David von Erich ist auch so eine "What If"-Frage. Hätte er den NWA-Titel gewonnen? Wie wäre dann die Karriere vom Texas Tornado verlaufen?

Mit Eddie Guerrero und Rey Mysterio verhält es sich ähnlich...

Hymie_Weiss
11-05-2017, 20:43
[QUOTE=Ronald McDonald;45851224]Die Halbglatze, die Wampe, die steifen Hüften: Matt scheint durch zu sein, er ist komplett Broken.:anbet:[/QUOTE]

Nostalgie hin oder her - aber das ist peinlich...:ko:

Dawson41
16-05-2017, 12:16
[QUOTE=Ronald McDonald;45893772]Die Frage ist wirklich interessant: Hätte es den Unfall nicht gegeben, wäre Magnum vermutlich das Gesicht der NWA und deren Champ geworden. Aber hätte Magnum es neben Flair an die absolute Spitze geschafft, wie wären dann die Karrieren von Sting oder Lex Luger verlaufen?

David von Erich ist auch so eine "What If"-Frage. Hätte er den NWA-Titel gewonnen? Wie wäre dann die Karriere vom Texas Tornado verlaufen?[/QUOTE]

Crockett versprach ihm angeblich den Titel im Dezember zu gewinnen und der Unfall war im Oktober.

Die NWA versuchte über einen langen Zeitraum Flair an der Spitze zu ersetzen, aber sie fanden niemanden der über einen längeren Zeitraum verlässlich genug war.

Buddy Landell hatte nicht das Zeug dazu, Harley Race war zu alt für das ständige Touren und Missouri hatte zu dem Zeitpunkt zu viel politische Macht in der NWA verloren, Steamboat konnte und wollte ebenfalls nicht auf Tour gehen so wie es der NWA Champ es hätte sollen, Sting hatte seine Chance und floppte finanziell, für Ronny Garvin wollte sich niemand hinlegen, und Magnum, der das Zeug dazu hatte, hatte halt den Unfall.

Ohne den Unfall wäre Crockett 1988 auch wahrscheinlich nicht untergegangen, was dazu geführt hätte, daß Ted Turner eben nicht Jim Crockett Promotions for 9 Million Dollar gekauft hätte.



Bei David ist unklar ob er außerhalb von World Class auch funktioniert hätte und erfolgreich gewesen wäre, und das galt in den 70ern & 80ern als großer Test ob man in mehr als nur einem großen Territorium es packte. Magnum zeigte schon vorher in Mid-South und den Carolinas das er es schaffte over zu sein.
Und unabhängig von David's Tod hätte sich wohl Kerry's Motorradunfall ereignet bei dem er einen Fuß verlor und danach offensichtlich nicht mehr der selbe war - im Ring und auch außerhalb.

Dawson41
16-05-2017, 12:31
Ich weiß nicht ob in der Geschichte von WWE TV schon einmal das Produkt auf einen Schlag so dermaßen langweilig wurde. (Die einzig löbliche Ausnahme: The Fashion Files) Selbst gemessen an dem üblichen, schablonenhaften Standard wirkt es uninspiriert.


Die London Raw Ausgabe war ein Paradebeispiel dafür. Ein komplett ziellose Folge, die so ziellose erschien weil die Verantwortlichen zu dem Zeitpunkt als die Show aufgezeichnet wurde tatsächlich noch keinen Ahnung hatten wie es weiter gehen soll da kein Backup-Plan für den Ausfall von Strowman vorhanden war.

Und auch diese Woche 3 Stunden ohne überhaupt den Willen eine Geschichte zu erzählen. Einfach nur 3 Stunden, wo ein Segment nach dem anderen an die Wand geworfen wird in der Hoffnung das irgendwas pappen bleibt ohne jegliche Beachtung von Motiven der handelnden Personen, ohne Sinn für Dynamik oder was sonst eine fesselnde TV Show ausmacht.


Jedes einzelne Segment besteht aus "hier sind die Typen die beim nächsten PPV kämpfen in einer unserer drei Konstellationen":
darüber reden wie sie bald kämpfen werden unter der Verwendung von irgendwelchen ® oder ™ oder #Hashtags oder Catchphrases um ja bloß keine Identifikation mit der Person herzustellen zu können weil kein Mensch auf dem Planeten so redet;
kämpfen um uns dafür zu hypen das sie bald wieder kämpfen;
oder Einzelkämpfe um uns für Tag Matches zu hypen


Null Gefühl für Momentum oder langzeitige Planung. Jedes Segment besteht aus "das passiert jetzt und bitte vergesst alles was nicht hiermit zu tun hat"


Die nur-zum-Teil bewundernswerte Entscheidung die fehlende Breite des Kaders, die durch den Split erst herbeigeführt wurde, damit zu beheben indem man ehemalige Jobber in die Mid-Card (Primo/Epico) oder in den Main Event-Status hebt (Jinder) ohne jegliche Erklärung außer "oh, das passiert halt jetzt gerade".


Das Booking der Kämpfe selbst, was den Beteiligten nicht hilft, sondern ihnen im Wege steht und es ihnen nahezu unmöglich macht einen großartigen Kampf zu haben. Selbst Payback fühlte sich so an, daß es so konstruiert wurde, daß es keinem Kampf überhaupt möglich war die Zuschauer von den Stühlen zu reißen.


Dazu kommt dann noch solche Dinge wie, daß es seit Mania in BEIDEN Frauendivision nur einen sauberen Sieg eines Babyfaces im TV gab, und das war Dana's Sieg über Foxy vor drei Wochen, und zusätzlich dazu noch die Heels in der Mehrheit der Redesegmente die Oberhand behalten.





Zum Glück fangen morgen um 11:30 Uhr die Best Of Super Juniors an und gleich zum Anfang gibt es Ospreay/Scurll und Takahashi/Dragon Lee für lau. :trippel:



Und als weitere positive Meldung ...

AZqDO6cTYVY

Dawson41
16-05-2017, 16:42
http://i.imgur.com/bfiycim.gif

Io Shirai, die beste Frauen-Wrestlerin auf dem Planeten und eine der zehn besten unabhängig vom Geschlecht, hat nun doch bei WWE unterschrieben. :\

Damit kennen wir die Siegerin des Frauenturniers im Juli/August und wer Asuka den Titel abnehmen wird. Leider dürfte das das Ende für Stardom bedeuten nachdem auch schon Kairi Hojo (https://www.youtube.com/watch?v=I1tw7xuYwQM) unterschrieben hat und Mayu Iwatani über Rücktritt nachdenkt.



Io takes Kairi to Suplex Prefecture (http://i.imgur.com/W7rgqv7.gifv)

Io Shirai vs. Mayu Iwatani (https://www.dailymotion.com/video/x570uoc) [Stardom YearEnd Climax 2016 (22. Dez. 2016)] - das beste Frauenmatch des letzten Jahres

vespasian
22-05-2017, 06:18
Jinder Mahal ist Champion :lol:

Das Match zwischen Bate und Dunne bei TakeOver war einfach nur ganz großes Kino und Anwärter auf das Match des Jahres...zumindest innerhalb der WWE. Das Match sollte wirklich jeder mal gesehen haben. :anbet:

Filthy
22-05-2017, 13:34
[QUOTE=vespasian;45947273]Jinder Mahal ist Champion :lol:

Das Match zwischen Bate und Dunne bei TakeOver war einfach nur ganz großes Kino und Anwärter auf das Match des Jahres...zumindest innerhalb der WWE. Das Match sollte wirklich jeder mal gesehen haben. :anbet:[/QUOTE]

das UK Match war wirklich klasse, bin ja sowieso riesen Fan von Tyler Bate.

Das mit Jinder kapier ich nicht. der hat bislang alles verloren was es zu verlieren gibt, und der kann auch nicht viel. Waarum man dem so ne story schreibt....

dragon030
22-05-2017, 14:34
[QUOTE=Filthy;45947804]Das mit Jinder kapier ich nicht. der hat bislang alles verloren was es zu verlieren gibt, und der kann auch nicht viel. Waarum man dem so ne story schreibt....[/QUOTE]


Ist alles Vorhersehbar passt es nicht, gibt es Überraschungen ist es auch wieder nicht recht ... :tkbeiss:

Filthy
22-05-2017, 15:36
[QUOTE=dragon030;45947912]Ist alles Vorhersehbar passt es nicht, gibt es Überraschungen ist es auch wieder nicht recht ... :tkbeiss:[/QUOTE]

weil er mMn nicht gut ist. Jemand wie zb Baron Corbin hätte sich nen Titel bedeutend mehr verdient.

Dawson41
22-05-2017, 16:48
[QUOTE=Filthy;45947804]Das mit Jinder kapier ich nicht. der hat bislang alles verloren was es zu verlieren gibt, und der kann auch nicht viel. Warum man dem so ne story schreibt....[/QUOTE]
Dabei handelt es sich um ein Experiment bei dem es nur darum geht das Indien-Geschäft anzukurbeln.


Die Social Media-Zahlen dort sind riesig und die Zuschauerzahlen im TV sind auch sehr gut, aber sie verdienen dort kein Geld, wenn man mal die ordentlichen Einnahmen über TV-Rechte ausklammert.

Also, ist die Schlussfolgerung, fehlte es bisher an dem richtigen Aufhänger um Merch, Tickets für Shows und Network Abos zu verkaufen, und da die anderen Optionen noch schlechter sind (Jeet Rama, Lovepreet Sangha, Singh Brothers) fiel die Wahl auf Jinder.


Und wie du sagtest wäre das auch zu einem gewissen Grad vertretbar und akzeptabel gewesen wenn man ihn über einen Zeitraum von vielleicht 6-9 Monaten Stück für Stück aufgebaut hätte.

Aber seit seiner Rückkehr und vor der #1 Contendership Six Pack Challenge hatte Jinder 27 Kämpfe im TV -- er verlor 21. Seine Bilanz zwischen ihm und Darren Young seht bei 1:5, und Jinder verlor die drei Kämpfe zuvor gegen Mojo, Finn und Sami alle in unter 3 Minuten.


Zudem zeigt sich schon jetzt das es dem Heimatgeschäft schadet, denn die Einschaltquoten von Smackdown in diesem Monat waren trotz NBA und trotz dem Fehlen von Cena schlechter als sie hätten sein sollen; die Halle war nicht ausverkauft, was schon schockierend an sich ist; und in dem Moment als die Match Card angekündigt wurde stoppten die Vorverkäufe komplett.



Man kann sich jetzt schon vorstellen was mit NXT's Tian Bing passieren wird falls irgendwann in den nächsten Jahren das WWE Network in China zugelassen wird und sie dort im regulären TV gesendet werden. :rolleyes:

vespasian
22-05-2017, 17:16
[QUOTE=Filthy;45948022]weil er mMn nicht gut ist. Jemand wie zb Baron Corbin hätte sich nen Titel bedeutend mehr verdient.[/QUOTE]
Oder Luke Harper...IMO einer der unterbewertesten Wrestler überhaupt.

Ronald McDonald
22-05-2017, 21:07
[QUOTE=Dawson41;45930923]..., für Ronny Garvin wollte sich niemand hinlegen,...[/QUOTE]

"Rugged" Ronnie Garvin. :D Den habe ich völlig verdrängt, aber stimmt, der war auch mal NWA-Champion. Wundert mich irgendwie nicht, dass sich niemand für ihn hinlegen wollte. Neben Arquette, Russo, McMahon, Khali oder Mahal (:hair:) einer der lächerlichsten World-Champs.

Warum hat es bei Dusty Rhodes nur bedingt (kurze Regentschaften) mit dem NWA-World-Title geklappt? Er stand eigentlich auch immer hinter Harley Race und Ric Flair an. Die optische Vermarktbarkeit kann ich mir als ein Grund vorstellen (erst Recht, wenn man ihn so wie einst die WWF präsentiert), aber sein Micwork war überragend ("Hard Times" - Promo). Drawing Power? Gefühlt erfreute er sich aber immer großer Beliebtheit...

[QUOTE=Dawson41;45886207]
Eine Schlacht? Seine letzte Titelverteidigung gegen Shibata bei Sakura Genesis.[/QUOTE]

Und gleich noch ´ne Frage: Was ist mit Shibata? Weißt Du was über seine aktuelle gesundheitliche Verfassung bzw. ob es die Chance gibt, ihn nochmal als Akteur in einem Ring zu sehen?

EDIT:
Pete Dunne gegen Tyler Bate rockte Chicago.

Filthy
22-05-2017, 22:06
[QUOTE=vespasian;45948170]Oder Luke Harper...IMO einer der unterbewertesten Wrestler überhaupt.[/QUOTE]

das find ich widerum nicht, mit dem kann ich nicht viel anfangen.
finde es überhaupt verdammt schade was sie aus der wyatt family gemacht haben...

Dawson41
23-05-2017, 10:17
[QUOTE=Ronald McDonald;45949029]"Rugged" Ronnie Garvin. :D[/quote]
Oder wie OSW sagen würde: Rubbish Ronnie Garbage.



[quote]Warum hat es bei Dusty Rhodes nur bedingt (kurze Regentschaften) mit dem NWA-World-Title geklappt? [/quote]
Im Gegensatz zur (W)WWF, die die Firma stehts um ein Babyface aufgebaut hat, wollte die NWA speziell in den 70ern bis in zur Mitte der 80er einen Heel als Champ um ihn dann durch die Territorien touren zu lassen, wo er dann gegen das lokale Top Babyface antrat.

Zudem gab es glaube ich Streitigkeiten, weil Giant Baba Rechte an dem NWA Gürtel hatte und dieser auch in All Japan verteidigt wurde, Dusty aber ein Inoki-Mann war.

Außerdem war Dusty immer besser (und man konnte mehr Geld mit ihm verdienen) wenn er die Titel jagte und man kann argumentieren, daß der AMERICAN DREAM ausgeträumt wäre, wenn er eine lange Regentschaft gehabt hätte.



[quote]Und gleich noch ´ne Frage: Was ist mit Shibata? Weißt Du was über seine aktuelle gesundheitliche Verfassung bzw. ob es die Chance gibt, ihn nochmal als Akteur in einem Ring zu sehen?[/QUOTE]

Vor 6 Tagen hat sich NJPW Trainer Takeshi Misawa zu ihm und Honma geäußert:

[QUOTE]Misawa firstly explained that Honma has been moved from a hospital specializing in cervical vertebrae to a rehabilitation hospital in Osaka. While his discharge date is currently unknown, he has begun muscle training at the gym with permission from doctors. His rehabilitation includes activities such as light running as well.

As for Shibata, his original condition was considered to be life threatening. However, after follow up operations he has now been moved to the general ward. While he currently has no trouble walking and talking, it is impossible to comment right now on any possible after-effects due to his condition. He is currently focused on being discharged from the hospital, so he asks for everyone to “send your shouts of support.”[/QUOTE]

Bei Honma ist eine Rückkehr in den Ring nach seinem Genickbruch denkbar, bei Shibata nicht.

Dawson41
23-05-2017, 10:30
[QUOTE=Dawson41;45948123]Dabei handelt es sich um ein Experiment bei dem es nur darum geht das Indien-Geschäft anzukurbeln.

Die Social Media-Zahlen dort sind riesig und die Zuschauerzahlen im TV sind auch sehr gut, aber sie verdienen dort kein Geld, wenn man mal die ordentlichen Einnahmen über TV-Rechte ausklammert.

Also, ist die Schlussfolgerung, fehlte es bisher an dem richtigen Aufhänger um Merch, Tickets für Shows und Network Abos zu verkaufen[/QUOTE]

Frage: Wenn sämtliche PPVs im frei empfangbaren Fernsehen laufen würden, dein Internet Speed in deiner Region - wie auch in vielen anderen - nicht ausreichen würde um ein stabiles Bild zu bekommen, und das WWE Network 8% deines monatlichen Einkommens kosten würde, würdest du es abonnieren?

Denn das ist die Situation mit der wir es in Indien zu tun haben.

Plus, Jinder hat NULL Merchandise-Artikel im WWE Shop, und die letzten Shows die dort stattfanden waren im Januar 2016.


Ich habe das Gefühl wir haben es hier mit einem WCW-mäßigen Ausmaß an Inkompetenz zu tun.







Gibt es überhaupt ein Argument darüber das Jinder der schlechteste Titelhalter jeglicher Form "des" WWE Championships ist (inkl. der Primary Titel Erblinie, World Heavyweight Championship, Universal Championship, etc.)?
Zumindest steht er auf einer Stufe mit Khali, Stan Stasiak und der 94er Version von Bob Backlund, und die letzten Beiden hatten den Titel für zusammen 12 Tage.

Vince war zwar objektiv alt und ein schlechter Wrestler, aber er war auch der klare Top Heel des Unternehmens sowohl vom Push her als auch von Drawing über mehrere Jahre bevor er den Titel gewann.

Wenn ich es einer Reihenfolge unterwerfen müsste:
Jinder (kurzer, nicht nachvollziehbarer Aufbau von einer Position eines Langzeit-Jobbers nachdem er vor zwei Monaten von Gronkowski verprügelt wurde; wenn überhaupt unterdurchschnittlich im Ring)
Stasiak (fand am Tag des Kampfes heraus, daß er den Titel gewinnt; wurde als Typ präsentiert, der mal bei House Shows ein Titelmatch bekommt; habe nie von ihm was gesehen oder gehört und nehme deshalb an, daß er maximal Durchschnitt war)
Khali (lächerlich schlecht im Ring, aber er errang den Titel mit einem Jahr Vorwarnung)
Backlund (der Unterschied in der Geschwindigkeit des Fernsehens damals macht aus ihm keinen Jinder weil sein Turn gegen Bret Monate zuvor dem Titelmatch stattfand; hatte eine lange Geschichte als vormaliger Top Guy; der Titelgewinn wird im Nachhinein nur dadurch lächerlich weil der Titelwechsel an sich keinen Sinn ergab und weil Backlund nichts mehr im Tank hatte)
Ich würde selbst Slaughter unterhalb Vince einordnen. Und vielleicht Swagger.



Meine weiteren Probleme mit Jinder:

Er hilft offensichtlich nach was seinen Körper angeht und wird dafür belohnt was ein schlechtes Beispiel sendet.


"Ich bin ein Mann mit einem lustigen Hut und dunkler Haut. Buht mich aus" hat im Jahre 2017 nichts mehr zu suchen. (Genauso wenig wie 1987, 1937 oder irgendeinem Jahr zuvor)


Orton ist als Babyface kaum besser als Rick Rude. Schwer begreiflich warum man keinen Double Turn vollzog nachdem Randy Bray's Hütte niederbrannte da der Babyface-Turn für Bray ja eh angedacht und erfolgreich durchgeführt wurde bevor er sich verletzte und es ihm die Möglichkeit gegeben hätte seinen ausgelutschten Charakter aufzufrischen und sich neu zu erfinden. Und weil Orton so ein schlechtes Babyface ist hasst man Mahal nicht aus den richtigen Gründen. Ich hasse Jinder weil die Story scheiße ist und nicht weil den Babyface-Champ betrogen hat.
X-Pac Heat halt.


Die Singh Brothers sind farbloser als Apollo Crews. Keine Motivation oder Anreiz warum sie Jinder zur Seite stehen und in die Kämpfe eingreifen.

dragon030
23-05-2017, 12:00
Wyatt als Babyface ?? Das soll funktionieren ?? Als Tweener, der sein eigenes Ding durchzieht, ja das kann klappen, aber als reines Babyface ?? Nee sorry da fehlt mir der Glaube daran ... zumal man das Wyatt-Gimmick eh überstrapaziert hat. Dem Guten täte mal eine Offair-Pause ganz gut. Mit seinen gähnend langweiligen Monologen kommt er mittlerweile fast schon an das unschlagbar dämliche Gimmick von Miz ran und das ist nun wahrlich nicht leicht.

revtheory
23-05-2017, 15:04
The Miz ist im Gesamtpaket einer der besten in der WWE.Aber bitte jeder hat einen anderen Geschmack.

Cate
23-05-2017, 15:34
Ich bin auch Fan von The Miz. Er ist sehr unterhaltend.

dragon030
23-05-2017, 16:12
Ich kann und konnte dem Kerl (Miz) nie etwas abgewinnen. Ähnlich wie Punk und auch Bryan ...

Hymie_Weiss
24-05-2017, 20:25
[QUOTE=Cate;45950872]Ich bin auch Fan von The Miz. Er ist sehr unterhaltend.[/QUOTE]

Ich bin kein Fan von The Miz, aber selbst ich muss zugeben, dass er einer der besten Entertainer der WWE ist.

Wyatts Charakter ist in der Tat mittlerweile ausgelutscht, aber dasselbe kann man auch schon Über Enzo Amore und Big Cass sagen - und die sind wesentlich kürzer im Main Roster. Vor allem Casses Sawt-Gespelle nervt nur noch...:zeter:

dragon030
25-05-2017, 00:11
Ich kann und konnte nie mit dem Charakter von the Miz etwas anfangen, dass Ganze hat sich noch verschlimmert seit er seine "Barbie" mitschleift. Letztlich hab ich so meine Problemchen mit solch reinen Labergimmicks. Das ging schon bei Punk und seinen "stundenlangen Promos" los, und diese Rolle hat jetzt scheinbar the Miz übernommen.

vespasian
27-05-2017, 07:42
k56wDgnvtzk

Überragnde Reaktion von der Crowd beim Comeback von Scott Steiner...:lol::lol::lol:
Ich glaube, ich habe eine Stecknadel fallen hören. Der Typ ist für mich aber auch ein Stück...



Ich fnde The Miz auch großartig. Man muss sich einfach mal seinen Werdegang anschauen. Wer hätte bei seinem Debut gedacht, dass aus ihm einmal ein Topstar wird? Dafür hat er meinen Respekt verdient.

Hymie_Weiss
30-05-2017, 19:32
[QUOTE=dragon030;45955004] Letztlich hab ich so meine Problemchen mit solch reinen Labergimmicks. [/QUOTE]

Finde ich immer noch besser als so farblose Langweiler wie beispielsweise Apollo Crews oder American Alpha. Da komme ich aus dem gähnen nicht mehr raus... :sleep:

vespasian
19-06-2017, 07:23
MitB --> :sleep:

Mehr schreibe ich auch nicht dazu. :schmoll:

Filthy
20-06-2017, 01:09
[QUOTE=vespasian;46016959]MitB --> :sleep:

Mehr schreibe ich auch nicht dazu. :schmoll:[/QUOTE]

Stimme zu.
Und ausserdem: da macht man das 1. MiTB Frauen-match und lässt es von einem Mann entscheiden. Sorry aber das regt mich ziemlich auf.

Cate
20-06-2017, 01:41
Das war sehr unbefriedigend. Carmella ist ok, aber doch nicht so.

gnuss
21-06-2017, 09:33
[QUOTE=dragon030;45887415]Ich habe, wie hier auch schon das ein oder andere Mal erwähnt, bei WM VIII (Sid vs. Hogan / Savage vs. Flair / Taker vs. Jake Roberts) angefangen mit der WWE. Zunächst nur auf Leihvideos (Videothek) und Free-TV (damals noch bei Tele5 mit Marcel Obua & Carsten Schäfer). Während der Free-TV Pausen habe ich nur noch sporadisch Wrestling verfolgt (mit der WCW bin ich nie "warm" geworden).

Ich bin zwar Network-Kunde, aber zu mehr als den PPVs und maximal noch den aktuellen NXT-Ausgaben reicht meine Zeit einfach nicht. Ich kann (und will wahrscheinlich auch) nicht alles was die WWE hochgeladen hat nach schauen.[/QUOTE]

Ich glaube, ich bin als zuschauer nur bei WWE geblieben, weil ich 14 Tage älter als Wrestlemania bin. Das macht dann irgendwie einen besonderen Reiz aus zu sehen, wieviele Wrestlemanias man zu Lebzeiten mitbekommt.

In den 90ern wäre ich aber vielleicht zu Ecw gewechselt, wenn ich damals gewusst hätte wie ich das schauen soll, auch wenn ich wrestling in form der grossen sporthallen als austragungsorte, den pyros und den sportentertainment erzählformen des US mainstreams kennengelernt habe, was ecw nicht entsprochen hat und was es mir heute unmöglich macht mich mit japanischen, mexikanischen oder US Indy Ligen wie TNA anzufreunden. So dass ich jetzt wie gesagt bis zum Rumble in 7 Monaten gar kein Wrestling mehr schaue.

Wcw hatte ich ja teilweise anstelle von wwf geschaut, abuch wenn ich insgesamt viel von den 90ern in den 00ern nachgeholt hatte als nach Ende der WCW noch ehemaliges Zeug lief bei sky, weund in den 90ern nicht so viel wrestling sah, wwf war ja auch lange zeit nicht im TV.

Wäre ich mit 14 Tagen schon bewusst da gewesen hätte ich mir damals aber wohl auch gesagt: Roddy Piper ist jemand, der Gott sehr nahe kommt, A team ist eine tolle Serie und Cyndi Lauper macht starke Musik, das Programm hier spricht mich viel mehr an als NWA, die sich wieder auf ihre gute Rapmusik fokussieren sollten. Tradition bites und der territoriale Flickenteppich stinkt. Ausserdem ist MTV und die coolen Metropolen des Nordens ja auch etwas was man mit 14 Tagen anziehender findet als das Gerede von einem Redneck über harte Zeiten für die US Arbeiter.

gnuss
22-06-2017, 09:33
Bin mir auch sowieso nicht sicher, ob wenn es diesen Celebrity Flügel immerhalb der WWE Hall of Fame nunmal gibt es wirklich nachvollziehbar ist, dass Trump drin ist und Lauper nicht.

Trump hat natürlich McMahon auch geholfen in den 80ern, wo seine Kontakte mit der WWF sicher noch wichtiger waren als der inzwischen auch jedem nicht-Wrestling Schauer bekannte Auftritt 2007.

Aber in den Geschichtsbüchern heisst es schon oft, dass McMahons anfängliche Anstrengungen national zu expandieren mit finanziellen Verlustgeschäften einherging und es ist nichts drüber zu lesen, dass Trump da ausgeholfen hätte. Und Meltzer hatte meine ich mal geschrieben, dass es ohne die Freundschaft von Lauper und Albano und Laupers Kontakte zu MTV sehr unsicher gewesen wäre, ob Wrestlemania der wirtschaftliche Erfolg geworden wäre den McMahon brauchte und die anderen Prominenten dort an Land gezogen worden wären ohne die Cross-Promotion mit MTV und Saturday Night Life. Zumal Hogan-Piper ja auch über Rock n' Wrestling aufgebaut wurde.

Zumal der Black Saturday als Vince den Programmplatz auf WTBS von Georgia Championship Wrestling kaufte im Juli 1984 und dann die ganzen Südstaaten-Wrestlingfans wütende Protestbriefe an Ted Turner schrieben, die die sofortige Absetzung des kindischen WWF-Produktes verlangten und erwirkten, wenige Tage vor Wendi Richter-Fabolous Moolah auf MTV stattfand.

Blödsinn war dann natürlich im Nachhinein, dass Vince den Erfolg von Wrestlemania 1 auf die Promis reduzierte und bei Wrestlemania 2 alles mit Z-Promis zugepflastert wurde, obwohl da die Leute dann schon wegen dem Wrestling einschalteten. Aber 1984 und Anfang 85 war es schon wichtig für McMahons Vorhaben nationaler und globaler Monopolist zu werden erstmal die Kinder und andere dempographische Gruppen, die bisher kein Wrestling schauten ranzuführen und für den Hulk Hogan Charakter abzuholen. Wrestlemania 2 wird ja in der Retrospektive sowieso immer als Lachnummer Veranstaltung verglichen zu 3 in die Geschichte eingehen.

Naja wie auch immer, Fabolous Moolah war ja ohnehin eine unsympathische Persönlichkeit wie viele ihrer Weggefährtinnen angaben. Hatte Wendi Richter in einem Shoot Interview bevor sie sich mit der WWE aussöhnte und dann wie Cornette bei der diesjährigen HoF nicht mehr gegen WWE shootete, immerhin auch ausgesagt, dass die wegen Vitamin b und ihrer diktatorischen Gestalt im Frauen-Wrestling 28 Jahre Champ war und die Frauen Division finanziell ausnahm, obwohl andere Wrestlerinnen talentierter waren und härter arbeiteten.

Das Südstaaten Wrestling wird aber natürlich damals schon ein erwachseneres Produkt gewesen sein als die cartoonishe WWF, auch wenn das Publikum in den 80ern Jahren vermutlich viel Nascar-Dads waren, die heutzutage als Trump-Wählende und Waffenbesitz verherrlichende Bauerntölpel klassifiziert würden in der deutschen Betrachtung, dort waren und weniger Frauen, Kinder und Schwarze. Obwohl das Südstaaten Wrestling ja nicht rassistisch war, sie machten Ron Simmons und Booker T zu Champs, während bis heute noch kein Afro-Amerikaner WWE Champ war. Lauper war damals natürlich auch infantil, aber sie hatte natürlich schon etwas tiefgründigere Aussagen als Hulk Hogan mit seinem Beten und Vitaminen essen. Schließlich wurde ihr in den 80ern schon kultureller Einfluss bei der Zurückdrängung des Machismus und lgbt rights Unterstützung attestiert. Aber kommt halt trotzdem aus Queens, während man durch die Rap Musik der 80er oder das Schauen von Kings of Queens weiß, dass die starken New Yorker boroughs andere waren als die Stadt noch nicht durch Gentrifizierung seelisch entkernt war.

Ich weiß natürlich nicht, ob es der Hulkamania WWF in die Quere gekommen wäre, wenn die World Class Texaner damals von den ganzen tragischen Schicksalsschlägen verschont geblieben wäre und David von Erich in der Fehde gegen Ric Flair zum Superstar geworden wäre anstatt zu versterben. Aber NWA und WCCW wollten ja 1984 auch meines Wissens damals im Gegensatz zu Vince das Territorialsystem nicht kippen und nicht in New York, Minnesota, Kanada und LA veranstalten.

Dass Hulk Hogan in Kanada Ende der 80er soviele neue Fans zum Wrestling geführt hat, so dass sie ihn 2002 dann turnten gegen Rock verstehe ich sowieso nicht
https://ringthedamnbell.wordpress.com/2016/01/12/calgary-in-flames-the-fall-of-calgary-stampede-wrestling/
aber in Toronto und Quebec hatten die Leute vielleicht nie Stampede gesehen, was sie gegen Hulk Hogans Schwachsinn, Cartoon-Wrestling und schlechte MTV-Mainstreampopmusik immunisiert hätte wie die Leute in Georgia.

gnuss
22-06-2017, 16:55
Im Endeffekt haben Lauper und Richter aber immerhin gewusst, dass das Wrestling-Business hard times ist
https://www.youtube.com/watch?v=21PxiZypsrc
https://www.youtube.com/watch?v=pwqUpqYx1DM
so dass sie sich relativ schnell verdrückten und jetzt so lange leben werden wie Moolah, während Chyna, Sherri oder Miss Elizabeth, es leider verpasst hatten schnell viel Geld mitzunehmen und sich vom Wrestling-Lifestyle komplett zu lösen.

gut Richter hat nach ihren Angaben ja nie gut verdient und Lauper hat nie wirklich irgendwas anstrengendes gemacht. Aber das hat Moolah ja auch nicht laut ihren Kritikern.

Heute sieht das Wrestling-Geschäft ja zum Glück grundverschieden aus, wie selbst ESPN Zuschauer wissen.

Predni
30-06-2017, 19:01
Ka wer das ist

[QUOTE]Wie BILD exklusiv erfuhr, hat Axel Dieter Jr. (26) offiziell einen Vertrag mit der amerikanischen Wrestling-Liga WWE unterschrieben.[/QUOTE]

http://www.bild.de/unterhaltung/leute/wrestling/neuer-deutscher-unterschreibt-bei-der-wwe-52393220.bild.html

Ronald McDonald
02-07-2017, 12:50
Axel Dieter, Adrian Severe, Axel Tischer, Da Mack (CWC) und Alpha Female (Frauenturnier) - so langsam geben sich in Deutschland bekannte Wrester bei der WWE die Klinke in die Hand. Nur Bad Bones scheint es nicht zu schaffen.:D

zeugnimad
02-07-2017, 13:52
Bei WALTER ist es auch nur eine Frage der Zeit bzw. hätte er es IMO schon lange verdient. :d:

Dieses Jahr ist er ja beim PWG BOLA dabei, dadurch sollte er Einiges an Aufmerksamkeit bekommen. :trippel:

Ronald McDonald
07-07-2017, 13:13
[QUOTE=zeugnimad;46048770]Bei WALTER ist es auch nur eine Frage der Zeit bzw. hätte er es IMO schon lange verdient. :d:[/QUOTE]

Bei WALTER bin ich mir gar nicht so sicher, ob er an einem längerfristigen Engagement bei der WWE überhaupt interessiert wäre. Schließlich ist er bei der wXw fest angestellt und hat auch eine verantwortungsvolle Aufgabe. Andy scheint berufsbedingt (???) an einer Karriere in den USA ebenfalls nicht über die Maßen interessiert zu sein. Andererseits kann da auch der Eindruck täuschen...

Habe mir gestern Slammiversary angesehen, und der Shark Boy geht einfach immer.:anbet:

zeugnimad
08-07-2017, 12:26
Ja, das kann gut sein. Aber immerhin gibt es ja jetzt erste Dates in den USA, vielleicht hat da ein Umdenken stattgefunden. :nixweiss: :trippel:

Slammiversary hab ich mir geschenkt, und wenn Shark Boy das Highlight war, war das wohl die richtige Entscheidung. :zahn:

WokHog
08-07-2017, 21:54
Aktuelle WWE Great Balls of Fire 2017 Card

WWE Universal Championship
Brock Lesnar (c) vs. Samoa Joe

Ambulance Match
Roman Reigns vs. Braun Strowman

WWE Raw Womens Championship
Alexa Bliss (c) vs. Sasha Banks

Seth Rollins vs. Bray Wyatt

WWE Intercontinental Championship
The Miz (c) vs. Dean Ambrose

Raw Tag Team Championship - 30-Minute Iron Man Match
Cesaro & Sheamus (c) vs. The Hardy Boyz: Jeff Hardy & Matt Hardy

Enzo Amore vs. Big Cass

Kickoff-Show Match
WWE Cruiserweight Championship
Neville (c) vs. Akira Tozawa

Quelle:http://www.wrestling-point.de/wwe/news/wwe-nachricht/8559-aktuelle-wwe-great-balls-of-fire-2017-card-zwei-matches-best%C3%A4tigt.html

:Popcorn:

zeugnimad
09-07-2017, 09:11
Die Card liest sich ganz gut (bis auf Rollins vs. Wyatt und die Tatsache, dass das Cruiserweight-Match nicht in die Kickoff-Show gehört), aber der Name. :rotauge: :rotfl:

Dawson41
09-07-2017, 22:58
Oh Mann, die GBOF Resultate :rotauge:

https://i.imgflip.com/1s820a.jpg


Lance Storm und Bryan Alvarez reden in der Killing The Town-Ausgabe von letzter Woche über das vielleicht größte Problem was WWE z.Z. hat (https://youtu.be/ts1Z4gLLF8c?t=1793)






Aber egal, nächsten Montag geht das G1 los und damit der beste Monat des Jahres um Wrestling-Fan zu sein. :freu:

vespasian
10-07-2017, 15:56
GBoF fand ich im großen und ganzen ganz ordentlich. Vor allem was die Storylines/das Booking angeht war das in meinen Augen richtig gut. Schade, dass da die Matchqualität ein bisschen darunter gelitten hat.

gnuss
12-07-2017, 17:19
Ist etwas unglücklich gelaufen für TNA-GFW beim Rebrand finde ich.
Das hätte jetzt wirklich niemand ahnen können, dass jemand mit der Vorgeschichte von Del Rio, der häufig besoffen Videos ins Netz stellt, wo er kindische Beleidigungen gegen Triple H ausstösst, vielleicht irgendwann zu einem PR-Desaster werden können und nicht als Titelträger das Vertrauen haben sollte.

Schade, dass es das Schicksal mit dieser solide geführte Liga immer so schlecht meint, wo Konkurrenzkampf dem Wrestling eigentlich gut tun würde.

Dawson41
17-07-2017, 07:49
So, das G1 geht in wenigen Minuten (https://www.youtube.com/watch?v=NuVm3XbzRCM) los, aber zuvor noch dies.





Die deutsche Alpha Female aka Jazzy Gabert nahm (bzw. weil es bisher nur aufgezeichnet aber nicht ausgestahlt wurde) nimmt an dem WWE Frauenturnier, dem Mae Young Classic teil.

http://alpha-female.de/images/galerie/hge.jpg


Dort trifft eine süße Amerikanerin auf die große, böse, muskelbepackte, schwer tätowierte, die Seiten zu einem Mohawk rasierte, grimmig reinschauende, mit einer Deutschland-Fahne auftretende Jazzy und gewinnt.


Und was macht das Publikum? Es buht, weil sie Jazzy besser findet. Danke, Merkel.


Jazzy tritt am Tag darauf in einem 6-Man-Tag-Match auf und ist beliebter als IRGENDJEMAND anderer bei der Show.

https://twitter.com/ryansebei/status/886277003946721280 https://twitter.com/ryansebei/status/886277003946721280

https://twitter.com/ryansebei/status/886277386492313601 https://twitter.com/ryansebei/status/886277386492313601

gnuss
19-07-2017, 07:56
[QUOTE=Dawson41;46082899]

Und was macht das Publikum? Es buht, weil sie Jazzy besser findet. Danke, Merkel.


[/QUOTE]

Was bringt ihr schon die Publikumsresonanz? Sie kommt trotzdem immernoch aus Deutschland und nicht aus Indien oder China.

Dass sich die WWE beim Indien Markt verkalkulieren würde, weil die wegen Finanzen und Internetschnelligkeit kein Network abonnieren oder Merch kaufen, scheint sich ja auch nicht so zu bewahrheiten.
Wenn die Entwicklung des Indien Markts seit Jinder als Champ fungiert, nicht den Wünschen entsprochen hätten, würden sie inzwischen wohl mal vor dem Summer Slam die Reißlinie ziehen und er wäre bei den Bookies nicht Favorit darauf auch im Gimmickmatch am Sonntag zu gewinnen.

WokHog
19-07-2017, 18:20
Wrestling-Show WWE Monday Night RAW: Kurt Angle verrät Geheimnis

Kurt Angle, Hall-of-Fame-Mitglied und (Show-)General-Manager der TV-Show Monday Night RAW, hatte in der vergangenen Woche angekündigt, eine Person zu präsentieren, die er "liebt". Nun hat er es getan, und es ist nicht - wie allgemein erwartet - eine Frau, sondern ein Sohn.

Quelle:http://www.sport1.de/wrestling/2017/07/wrestling-show-wwe-monday-night-raw-kurt-angle-verraet-geheimnis

Wie langweilig ist denn dieses "Geheimnis".... :lol: :undwech:
Welche Story soll sich denn darauß noch ergeben??? :kopfkratz

Dawson41
19-07-2017, 19:35
Shane McMahon hat vor wenigen Minuten einen Helikopter Absturz in Long Beach unverletzt überlebt. Man könnte auch sagen "he no-sold it".


https://twitter.com/EliteDirk/status/887715864191148032 https://twitter.com/EliteDirk/status/887715864191148032

Dawson41
19-07-2017, 19:41
[QUOTE=gnuss;46087134]Dass sich die WWE beim Indien Markt verkalkulieren würde, weil die wegen Finanzen und Internetschnelligkeit kein Network abonnieren oder Merch kaufen, scheint sich ja auch nicht so zu bewahrheiten.
Wenn die Entwicklung des Indien Markts seit Jinder als Champ fungiert, nicht den Wünschen entsprochen hätten, würden sie inzwischen wohl mal vor dem Summer Slam die Reißlinie ziehen und er wäre bei den Bookies nicht Favorit darauf auch im Gimmickmatch am Sonntag zu gewinnen.[/QUOTE]

Das die Titelregentschaft nicht nur eine Ein'tags'fliege werden würde und zumindest mehrere Monate andauern würde war von Beginn an klar.


Das Interesse an WWE in Indien ist seit April/Mai gemessen am relativen, weltweiten Interesse gesunken und während Jinder's Popularität seit dem Titelgewinn innerhalb des Landes deutlich angestiegen ist (irgendwo im Bereich zwischen 50 - 100%), liegt das Interesse dennoch nur knapp oberhalb von dem für AJ Styles und ist 5x, bzw. 6x geringer als das für Cena und Reigns.

Die Hinder Jinder-Meme Stimmen sind seit einigen Wochen -- zum Glück -- verstummt und was man als Feedback in den sozialen Medien aus Indien erhält ist auch nicht positiv, denn die Leute haben das Ganze als genau das durchschaut was es ist.


Zudem lief der Vorverkauf für Battleground in Philadelphia so schlecht, daß WWE die Ticketpreise senken musste.




Wie man also dieses Experiment als etwas anderes als ein Misserfolg bezeichnen kann erschließt sich mir nicht.

gnuss
24-07-2017, 09:38
jetzt kann wohl niemand mehr sagen, dass G1 Climax qualitativ WWE PPV's alt aussehen lassen würde.

Ich schaue ja kein NJPW, aber kann nur sagen hat sich gelohnt jetzt im Sommerloch doch nochmal ins WWE Programm reinzuschauen anstatt die Pause bis zum Winter durchzuhalten.

Auch wenn ich wie gesagt nicht vergleichen kann, kann ich mir eigentlich nur vorstellen, dass die NJPW Booker und Eigentümer wenn sie Battleground schauen auch konstatieren: Gut machen wir den NJPW-Laden hier zu, solche Shows wie sie Vince McMahon und Road Dogg produzieren verdienen einfach eine Monopolstellung des unternehmens auf dem Wrestling-Markt, weil sie dem Wrestling Herz in Belangen Storylines, Booking, In-Ring, Emotionalität und Athletik alles bieten.

Dawson41
24-07-2017, 20:52
Ist ... das hier ... Ironie?

Ich hoffe es, ich hoffe es sehr, denn scheinbar jeder Rückblick spricht von einem der schlechtesten PPVs der letzten Jahre, während das diesjährige G1 auf den Weg ist das beste Wrestling-Turnier aller Zeiten zu werden, der bisher schlechteste der 25 Kämpfe des Turniers (Kojima/Yano) immer noch besser war als alles bei Battleground mit Ausnahme von New Day/Usos und vielleicht noch AJ/KO, und das Storytelling am Tag 5, dem bisher schlechtesten Tag, auch ohne englischen Kommentar besser war als alles was Smackdown seit Jahresanfang auf die Beine stellte.

Bei Cagematch hat die Show momentan eine Wertung von 1,75/10 was so viel bedeutet wie, daß es sich um den drittschlechtesten PPV in der WWE-Geschichte gleich nach King Of The Ring 1995 und December to Dismember 2006 handelt.



Und falls es doch keine Ironie ist ... Gott segne dein gutes Herz.

dragon030
24-07-2017, 22:30
[QUOTE=Dawson41;46099902]Bei Cagematch hat die Show momentan eine Wertung von 1,75/10 was so viel bedeutet wie, daß es sich um den drittschlechtesten PPV in der WWE-Geschichte gleich nach King Of The Ring 1995 und December to Dismember 2006 handelt.[/QUOTE]


:achso: :achso:

So schlecht war Battleground nun auch wieder nicht ... Nach Schulnote war es locker ne 3-, also sprich Durchschnitt. Es war jetzt mit Sicherheit kein PPV, den man unbedingt gesehen haben muss, aber es war halt über die komplette Länge eine gute Unterhaltung. Wenn man natürlich die WWE mit Absicht mies machen will, dann kommen auch solche Bewertungen zu Stande. Einfach selbst überzeugen und eigene Wertung abgeben.

Ronald McDonald
25-07-2017, 03:15
[QUOTE=dragon030;46100296]Nach Schulnote war es locker ne 3-, also sprich Durchschnitt. [/QUOTE]

Für mich wars eine klare 5 und dies auch nur wegen des Openers. Nakamura habe ich noch nie in einem schlechteren Match gesehen als gegen Corbin. Das Women-Elimination-Match war zu kurz und hat IMO auch die falsche Siegerin (wer hat denn Bock auf Naomi gegen Nattie beim SummerSlam). AJ vs Owens blieb weit hinter meinen Erwartungen zurück und das Finish war auch grottenschlecht. Flag-Match erwartungsgemäß Crap, Zayn/Bennett random und Mahal ist halt Mahal...

Ach ja: gnuss´ Posting würde ich als zynisch bewerten...;)

Dawson41
25-07-2017, 18:41
[QUOTE=dragon030;46100296]:achso: :achso:

So schlecht war Battleground nun auch wieder nicht ... Nach Schulnote war es locker ne 3-, also sprich Durchschnitt. Es war jetzt mit Sicherheit kein PPV, den man unbedingt gesehen haben muss, aber es war halt über die komplette Länge eine gute Unterhaltung. Wenn man natürlich die WWE mit Absicht mies machen will, dann kommen auch solche Bewertungen zu Stande. Einfach selbst überzeugen und eigene Wertung abgeben.[/QUOTE]

Ich habe nur das Tag-Match und Breezango gesehen und danach abgeschaltet, weil das das einzige gewesen sein soll was sehenswert war und selbst letzteres war enttäuschend denn es wurde angekündigt das wir erfahren würden wer es war, und das war nicht der Fall.

Ich bin einfach an dem Punkt angekommen, an dem ich mir nur noch das anschaue was mich wirklich interessiert und was mir Freude bereitet, und ich keine Zeit mehr opfern möchte für Wrestling was mich langweilt oder mich wütend macht.

Von daher kann ich persönlich nicht sagen wie durchschnittlich oder grottenschlecht der Rest der Show war und nur das wiedergeben, was ich in den Berichten gelesen oder gehört habe, und dort geschildert wird, daß selbst das an Fanatismus* grenzende WWE-Publikum größtenteils von der Show gelangweilt war.


*Fanatismus deshalb, weil es mehrere Aussagen gibt, die behaupten zahlreiche Menschen verließen die Show während des Main Events vorzeitig, weil sie nicht sehen konnten und davon gelangweilt waren, nur um direkt am Ticketstand sich anzustellen um dort Tickets für den Rumble zu erwerben.

Filthy
26-07-2017, 17:40
ich fand Battleground jetzt auch nicht soooo mies, auch wenn es kaum Highlights hatte.
Was mich stört ist, dass sich die wwe sämtliche charaktäre selbst kaputt macht.
Nakamura finde ich wahnsinnig langweilig, und dann muss Corbin, den ich eigentlich lässig find, auch noch ständig gegen ihn verlieren.

John Cena ödet mich ohne Ende an, Finn Balor schreibt man keine Storyline, was auch immer da mit Bray Wyatt kommt fängt schonmal lau an (und den lässt man sowieso alles verlieren und sein Psycho-Gimmik wird auch immer unspannender.)
Die Miz / Ambrose Sache wiederholt sich nun schon zum 100. mal, hoffe da lässt man sich mit Rollins was gutes einfallen (nein, keine Shield-Reunion!). Elias Samson finde ich eigentlich vielversprechend...

Dawson41
13-08-2017, 12:20
Nachdem das G1 Climax vor wenigen Minuten zu Ende gegangen ist läßt man zusammenfassend sagen -- wenn die Leute behaupten das sie auf den nächsten großen Wrestling-Boom warten, kann ich darauf nur antworten das diese Personen gerade nicht aufpassen. Denn wir befinden uns gerade mittendrin in so einer Phase.


WWE ist halt nur am und der Arsch dieses Booms, sowohl qualitativ, als auch finanziell.

vespasian
20-08-2017, 06:23
NXT hat mal wieder abgeliefert...starker Event! :d:
Da wird es der SummerSlam wieder schwer haben da mithalten zu können.

Dawson41
20-08-2017, 10:49
[QUOTE=vespasian;46175808]Da wird es der SummerSlam wieder schwer haben da mithalten zu können.[/QUOTE]

Ach was, ich habe vollstes Vertrauen in Enzo im Haikäfig.



Aber im Ernst ...

@LanceStorm
I find the #NXTakeOver shows feel like a Big Time Wrestling Event. The Main Roster PPVs feel like another addition of a wrestling TV show.

Ronald McDonald
21-08-2017, 03:13
Adam Cole Bay-Bay...:D

Btw.: Axeman:anbet:

vespasian
21-08-2017, 06:19
Axeman müsste dann auch der erste Wrestler aus Deutschland sein, der sich in der WWE einen Titel sichern konnte. :d:

Als ich den mal vor Jahren in der GWF(da haben die noch im Statthaus Böcklerpark veranstaltet) gegen Ivan Kiev gesehen habe, hätte ich diesen Aufstieg niemals erwartet.

Ach ja, TakeOver >>> SummerSlam...aber das war ja auch vorher schon klar.

katharinaaaa
01-09-2017, 13:10
Ich habe mich für Wrestlin interessiert, als noch The Rock da war oder Hulk Hogan. Ok ich bin ein 90's kids und ich weiss die Zeite sind schon lange vorbei. :-)

Dawson41
18-09-2017, 00:56
RIP Bobby "The Brain" Heenen

Der beste Kommentator, der beste Manager, der beste ALLES in der Wrestling-Geschichte.



Aber Mann, was für ein Akt von Feigheit einfach so im Alter von 73 aus dem Leben zu Scheiden.


rKRI6MfBKMU

Trellomfer
24-09-2017, 09:55
Oh, Email mit Gratismonat Network bekommen. :clap:

Dann muß ich die beiden Shows von letzter Woche noch in Bälde mal im Schnelldurchlauf gucken.:ja:

wcwberlyn
01-10-2017, 01:14
ich habe als Ex-Abonutzer sogar 3 Monate frei bekommen :d:

wcwberlyn
09-10-2017, 05:36
shane o Mc ist echt `ne Nummer :eek:

dragon030
09-10-2017, 13:18
[QUOTE=wcwberlyn;46299148]shane o Mc ist echt `ne (kranke) Nummer :eek:[/QUOTE]


So passt es besser ... :o

wcwberlyn
09-10-2017, 19:29
[QUOTE=dragon030;46299649]So passt es besser ... :o[/QUOTE]

ich mag den :teufel:

Dawson41
20-10-2017, 22:49
https://twitter.com/WWE/status/921461747130740736


Aus TLC wurde gerade aus einem überflüssigen PPV must-see TV.

Da Reigns und Wyatt krankheitsbedingt ausfallen (Hirnhautentzündung oder evtl. auch Mumps) ersetzt Kurt Angle Reigns, für Wyatt springt AJ Styles ein und wir bekommen entlich das inoffizielle Match darüber wer der wahre Anführer des Bullet Clubs ist und auf das ein Großteil der Fans seit der Ankunft von Styles gewartet haben. :trippel:

dragon030
21-10-2017, 00:53
Was das mit Angle soll erschließt sich mir nicht. Der Kerl kann kaum noch gerade stehen, geht aber in einen WWE-Ring ... :rolleyes:

gnuss
25-10-2017, 06:24
[QUOTE=Dawson41;46328140]https://twitter.com/WWE/status/921461747130740736


Aus TLC wurde gerade aus einem überflüssigen PPV must-see TV.

Da Reigns und Wyatt krankheitsbedingt ausfallen (Hirnhautentzündung oder evtl. auch Mumps) ersetzt Kurt Angle Reigns, für Wyatt springt AJ Styles ein und wir bekommen entlich das inoffizielle Match darüber wer der wahre Anführer des Bullet Clubs ist und auf das ein Großteil der Fans seit der Ankunft von Styles gewartet haben. :trippel:[/QUOTE]

https://twitter.com/davemeltzerWON/status/922960642197241856

hauptsache das deutsche Fernsehen hatte es nie für nötig gehalten wxw anstatt tna einen Vertrag bei einem Spartenkanal oder bei Sky zu geben, wenn vom PWG Roster dieses Wochenendes Walter, Zack und Marty unter Vertrag waren und viele andere häufig als Gastwrestler in Oberhausen waren. Neben WWE Wrestlern Cesaro, Axeman oder Tommy End natürlich.

Naja wie auch immer Fuck Internet Wrestling, wenn japanisches Wrestling, wxw oder pwg nicht einfach zu empfangen sind werde ich halt sowieso weiterhin gar kein wrestling mehr schauen. abgesehen davon, dass ich wie schon oft erwähnt mit Mainstream US-Wrestling großgeworden bin und mir die in ring qualität nicht so wichtig ist wie meltzer und anderen leuten. mir daher der Wechsel eh schwer fallen würde, auch wenn ich wwe heute wenig abgewinnen kann. Eine deutsche wrestling liga hätte ich mir aber sicher sowieso mal angeschaut und versucht einen bezug dazu zu finden, wären sie jemals regelmäßig im deutschen tv gelaufen.

Auf einer anderen Meta-ebene ist ja inzwischen auch so, dass meltzer von sehr vielen twitterern nur noch verhöhnt oder persifliert wird für seine njpw und pwg fanboy attitüde und sein wwe-hassertum, das ihm den sushi, sake, softdrink oder sandwichverkäufer am Imbissstand bei NJPW und PWG-Shows höheres wrestlerisches Niveau als AJ Styles und Finn Balor attestieren lässt, sobald die beiden WWE-Worker geworden sind.

Ronald McDonald
05-11-2017, 16:59
WK 12: Chris Jericho vs Kenny Omega :eek:

Dawson41
06-11-2017, 00:55
Die Videoankündigung: https://www.youtube.com/watch?v=Eg45gWvHsS4




Jericho ist derzeit Free Agent und laut Ryan Satin gab es schon seit August Gespräche.

Außerdem scheit WWEs fehlende Bereitschaft bei Jericho's Rock 'N' Wrestling Rager at Sea-Kreuzfahrt mitzuarbeiten einen Faktor in seiner Entscheidung gespielt zu haben.



Die Top 2-Matches der jeweiligen Top-Shows des Jahres ...

NJPW: Okada/Naito & Omega/Jericho
WWE: Lesnar/Reigns & Mahal/Cena

Ich weiß welche Show interessanter wird.





Vor ein paar Stunden hat Daniel Bryan diesen Tweet hier "geliked"

https://pbs.twimg.com/media/DN4l5P0UIAAMoQE.jpg:small

dragon030
06-11-2017, 15:33
[QUOTE=Dawson41;46370848]
Die Top 2-Matches der jeweiligen Top-Shows des Jahres ...

NJPW: Okada/Naito & Omega/Jericho
WWE: Lesnar/Reigns & Mahal/Cena

Ich weiß welche Show interessanter wird.
[/QUOTE]


Ja, ich auch ... definitiv WWE. Da ich mit Okada, Omega und auch Jericho nichts aber auch gar nichts anfangen kann. :engel: :D

gnuss
17-11-2017, 21:46
sie sollten dieses Wochenende dann mal Carmella den Titel geben wie ich es schon zu Wrestlemania forderte. Am besten den von Alexa. Inzwischen hat sich bei den Fans ja die Überzeugung durchgesetzt, dass Carmella, Enzo und Cass alle 3 nerven. Man könnte sie dann gut nächstes Jahr wieder als Team vereinen bei Raw, nachdem Carmella erstmal noch alleine ein paar Fehden gegen wrestlerische Rohrkrepierer wie Asuka, Sasha oder Paige gewinnen sollte bei Raw.

gnuss
17-11-2017, 22:08
Außerdem gefälligst Aleister Black hochholen in der Tradition der Survivor Series Debüts. Verstehe gar nicht, wozu der Holländer überhaupt bei Nxt geparkt wird. Bin mir sicher Vince Mc Mahon und Kevin Dunn sind immer die ersten Leute in der Bestellwarteliste, wenn die DVD's von 16 Carat Gold rauskommen und haben ihn seit Jahren auf dem Radar.

dragon030
18-11-2017, 13:18
Carmella kann als Mitglied von Smackdown nur den Smackdown-Champion (Ch. Flair) herausfordern. :teufel:


[QUOTE]wrestlerische Rohrkrepierer wie Asuka, Sasha oder Paige[/QUOTE]

:rotfl: :rotfl: :dada:

gnuss
18-11-2017, 15:23
Charlottes Run schnell zu beenden, damit Carmella ihren bekommt, macht eigentlich nur im Hinblick auf den Women Royal Rumble Sinn bei dessen revolutionären Gestalt es natürlich kohärent wäre alle großen Namen teilnehmen zu lassen und den Championgürtel bei jemanden wie Carmella zu verwahren, die man nicht unbedingt als Teilnehmerin braucht. Andererseits kann man sie auch nicht mehr monatelang mit dem Koffer rumrennen lassen.

Da ich mangels Interesse kaum noch viel von den dirtsheets mitbekomme, weiß ich aber auch nicht ob sie überhaupt den Frauen Rumble planen und hinter den Kulissen noch anteasen. Wäre aber in der heutigen WWE Frauenwrestling Selbstbeweihräucherung eher deplatziert und sexistisch wenn die Frauen keinen Royal Rumble hätten. Den müsste sie normalerweise natürlich Asuka gewinnen lassen. Aber die könnten sie auch noch leicht zum Champ machen bis Januar, gerade wenn sie über Carmella gehen, aber auch bei Alexa natürlich. Außerdem wird Asuka nach einer Weile Main Roster Booking eh auch bald keinen Fan mehr interessieren.

xeonsys
19-11-2017, 14:13
heute das ppv

Cate
19-11-2017, 19:33
Wird sicher interessant.

Dawson41
19-11-2017, 19:44
Wenn man zwei der zehn besten Wrestlerinnen auf dem Planeten als wrestlerische Rohrkrepierer bezeichnet, entwertet das JEGLICHE Meinung zu dem Thema? Ja oder nein? :kopfkratz

gnuss
19-11-2017, 20:31
[QUOTE=Cate;46404147]Wird sicher interessant.[/QUOTE]

eher nicht. ich werde lieber schlafen. selbst die wwe vs pseudo wcw+ postmortem ecw anhängsel fehde 2001 war authentischer und glaubwürdiger als dieser raw vs smackdown kram. AJ Styles wird den Sieg sowieso nicht bekommen und Triple H, Angle und Shane werden sicher das Spotlight bekommen anstelle von Owens und Zayn. Wer weiß ob die überhaupt eingreifen oder sogar die Survivor Series no showen müssen.

Cate
20-11-2017, 04:58
so mir nichts dir nichts habe ich mir die Nacht sicher nicht um die
Ohren geschlagen. Ok, die Niederlage von AJ war erwartet, aber ansonsten fühlte ich mich gut unterhalten.

gnuss
20-11-2017, 12:02
Braun Strowman und Asuka wurden immerhin gut in Szene gesetzt. Da hatten sich die Leute getäuscht, die dachten diese Series würden nur Altstars und Teilzeiter over gebracht.

Mal sehen inwieweit die beiden dann Lesnar, Reigns, Charlotte und Rousey die 4 Top-Plätze auf der Wrestlemania Card streitig machen werden.

vespasian
20-11-2017, 16:59
NXT TakeOver WarGames > Survivor Series

Aber das ist ja nichst neues mehr. In der Regel sind die NXT PPVs immer sehenswerter als der Main PPV.

vespasian
21-11-2017, 07:36
Bei RAW feierte jemand sein Comeback und hat gleich mal Verstärkung mitgebracht :freu:

dragon030
21-11-2017, 15:04
Und keiner hat sie vermisst ... :floet: :rotfl:

vespasian
21-11-2017, 17:32
[QUOTE=dragon030;46409167]Und keiner hat sie vermisst ... :floet: :rotfl:[/QUOTE]
Die Reaktion der Crowd hat mir da was ganz anderes vermittelt.


https://www.youtube.com/watch?v=tEA_n4mmBok

gnuss
22-11-2017, 11:09
Immerhin kann The Rock jetzt ein Sequel über Paiges Leben drehen, wie sie von Del Rio losgekommen ist und den persönlichen Dämonen, um eine Karrierefortsetzung bei TNA oder wie immer es heißt zu umschiffen, was für jeden Wrestler mit Selbstwertgefühl eine schlimmere Hölle ist als Dante sie sich jemals hätte ausdenken können.

Überraschend, dass Sasha Banks angedeutet hat gerne zu Smackdown gedraftet werden zu würden. Das Booking differenziert ja auch so enorm, dass Horsewomen bei Smackdown nie in die Grütze gebookt werden würden, wie man am Sonntag erst wieder bei Becky sah. Aber kann ja auch ein worked shoot gewesen sein.

dragon030
22-11-2017, 15:23
Das Zugpferd bei SDL ist aber nun mal nicht Becky Lynch sondern Charlotte Flair und das nicht erst seit dem Titelgewinn gegen Natalya. Becky möchte vielleicht gern das Zugpferd sein, aber aktuell steht sie wohl sogar nur noch an Rang 3 (wenn nicht sogar 4) der Liste. Definitiv noch hinter Carmella und wohl auch hinter Natty.

gnuss
22-11-2017, 20:08
Die Bestimmung des Zugpferdes lässt ja immer verschiedene Definitionsansätze zu, aber vor allem ist Wrestling kein richtiger sportlicher Wettkampf so dass das Booking ganz maßgeblich ist, wen sich die Zuschauer als Zugpferd aussuchen. Die Horsewomen sind schon eine Sache, wo die WWE dann alle 4 Frauen im Booking zumindest davor schützen müsste so schwach und dämlich auszusehen, wie es Becky oft und besonders am Sonntag tat. Und Bayley geht es ja ähnlich bei Raw.
Das 4 Horsewomen Gimmick zu schützen verlangt ja nicht, dass andere Wrestlerinnen nicht über Sasha, Bayley und Becky positioniert werden können. Wäre theoretisch auch möglich da eine angemessene Balance zu finden. Mich interessieren die Horsewomen auch nicht so brennend, dass ich es so verheerend finden würde, wenn sie nicht mehr das Synonym für die Womens Revolution sind in ein paar Jahren. Aber anscheinend will die WWE ja auch noch eine Fehde gegen die MMA Horsewomen bringen irgendwann. Die MMA Horsewomen sind aber eh ein Witz. Ronda hat halt alleine Frauen-MMA sportlich groß gemacht in einer Zeit als der Sport jung war und sie es sportlich dadurch leichter hatte als z.b. Serena Williams im Tennis, aber im derzeitigen Zeitgeist ein großes Vermarktungspotenzial da war besonders mit Rondas Charisma. Als der Sport qualitativ besser wurde in der Breite und sie von der Entwicklung überrollt wurde haben ja in letzter Zeit dann anscheinend viele Frauen, die ernstmals Zielgruppe von Kampfsport waren, die PPV's nicht mehr gekauft, um Amanda Nunes, JJ oder Rose Namajunas zu sehen. Aber ich weiß halt was die anderen 3 Horsewomen sportlich und marketingtechnisch wirklich gerissen haben und sie für so eine Horseman Adaption qualifiziert, außer dass sie privat mit Ronda befreundet sind, während das NXT-Wrestlingmatch zwischen Sasha und Bayley ja Riesenresonanz als Gipfel der Womens Revolution fand.

Im Endeffekt ist es ja auch, dass Dave Meltzer in seinem WWE-Hass mal schrieb in den 50er Jahren wären Frauenwrestlerinnen im Mainstream auch prominent platziert gewesen auf der Card und das wäre alles nicht so revolutionär, was WWE mache. Kann ich ja nicht beurteilen. Die Darstellung in den 90ern und 00ern im Mainstream, im Zeitraum wo ich es einigermaßen beurteilen kann war natürlich ein Sexismus, der an manchen Punkten vor der Kamera fast so schlimm wie das fast viele Leute in der Entertainment Branche und Politik hinter den Kulissen abzogen wie wir heute wissen. Obwohl sich meines Wissens auch nie eine der prominenten Frauen der ECW-Geschichte negativ über Paul Heyman oder die Fans in den Bingohallen Philadelphias geäussert hatte und es ist natürlich auch etwas sehr anderes, wenn man als ECW-Angestellte im Rahmen der Show Storyline in Unterwäsche einen Piledriver von Tommy Dreamer einsteckt unter Jubel der Fans als das was Rose Mc Gowan mit Harvey Weinstein erlebte.

Aber einige Züge des Gimmicks von Scotty Steiner
https://www.youtube.com/watch?v=bQdJWGY8E1w
oder Trish Stratus die sich vor Mr Mc Mahon zum Hund macht würden heutzutage ja sowieso nicht mehr im Fernsehen toleriert werden.
Wobei ich immer denke, dass jedem Zuschauer mit einem Hirn klar sein sollte, dass so ein Sexismus den man da früher vereinzelt in einem Wrestling-TV-Programm sah zu Recht gesellschaftlich vollkommen inakzeptabel wäre in der Wirklichkeit und Wrestling nur eine Seifenoper für Erwachsene ist. Aber ich muss natürlich auch irgendwo zustimmen, dass man nicht bei jedem Zuschauer ein vorhandenes Gehirn voraussetzen kann.

Das Problem bei Bayley und vielen anderen NXT-Leuten ist aber wahrscheinlich oft auch, dass sie in ihrer NXT-Karriere oft schon eine Charakterentwicklung durchmachen und Stories erzählen und wenn dann die Berufung in den Hauptkader kommt, die Leute die NXT bereits gelangweilt sind, weil sie den Charakter und das In Ring Können des jeweiligen Wrestlers schon lange kennen und vieles dann in den Main Shows wiederholt wird für die Zuschauer, die wie ich kein NXT schauen. Nur auf schlechteren Niveau wegen des schlechteren Bookings von Vince Mc Mahon gegenüber dem von HHH. So das dann am Ende das einstige NXT_Juwel bei niemanden mehr over ist. Deswegen war ich ja auch dafür, dass Aleister Black und Alexander Wolfe bald mal den Call-Up bekommen.

RAPtile
26-11-2017, 18:10
Ausnahmsweise, weil er es verdient hat, und er hier ließt:

http://www.ioff.de/showthread.php?431405-Das-harmonische-Gl%C3%BCcksrad&p=46422515&viewfull=1#post46422515

Trellomfer
12-12-2017, 20:03
Grad per Email ein Network-Angebot: 3 Monate für 99 Cent.

Aber ich glaube, wenn ich das jetzt mache, bekomme ich zu Wrestlemania nicht schon wieder was (fast) gratis :freu:

Gibt's irgendwo Abonnentenzahlen?
Evtl. sogar aufgeschlüssel nach Ländern, oder wieviele davon Vollzahler sind?

Dawson41
12-12-2017, 21:47
[QUOTE=Trellomfer;46465816]Gibt's irgendwo Abonnentenzahlen?
Evtl. sogar aufgeschlüssel nach Ländern, oder wieviele davon Vollzahler sind?[/QUOTE]


Im aktuellen Quartal, dem 3ten, waren es durchschnittlich 1,11 Millionen zahlende Abonnenten in den USA und 400.000 international.



https://www.fightful.com/sites/default/files/wwq302.png

https://pbs.twimg.com/media/DIgJLuyVwAAnF_t.jpg:large





***





SO promotet man einen Kampf, Teil 1

https://streamable.com/tc0h9



SO promotet man einen Kampf, Teil 2

https://youtu.be/-pOSRBAqUdM?t=1574

Trellomfer
14-12-2017, 17:32
Danke! :ja:

gnuss
26-12-2017, 09:52
was übrigens in diesem Review über die Survivor Series 97 besonders auch nochmal erwähnt wird
http://uproxx.com/prowrestling/best-and-worst-of-survivor-series-97/3/
ist ja auch die Homophobie der Fans in Montreal vor 20 Jahren
wozu die Fans aber natürlich vom McMahon Produkt damals animiert wurden teilweise, wie man ja auch bei der Nachbetrachtung der Raw Ausgabe nachlesen kann, bei der begonnen wurde das Montreal Screwjob Match aufzubauen
http://uproxx.com/prowrestling/wwe-raw-best-and-worst-of-october-6-1997/4/
und wo der Hitman mit mindestens 3 homophoben Beleidigungen in einer einzigen Promo gegenüber HBK und HHH aufwartet und die DX-Catchphrase kreiiert wird

Das ist schon sehr außergewöhnlich, zumal Bret Hart ja auch gegen die Attitude Era war, die im Herbst 1997 noch nicht richtig begonnen hatte und erst in den Startlöchern war und meinte das Wrestling-Produkt müsse familienfreundlich bleiben und Kinder müssten weiter zu den Shows gehen können, wo er aber angesichts dieser Tatsachen wohl homophobie damals nicht so als negativen einfluss für die jungen fans sah offensichtlich.

Ein anderer Punkt ist ja auch, dass Bret Hart im Interview mit Jim Ross und Shawn Michaels damals dem HBK erklärte, die crutch chops gegen die kanadische Flagge wären sogar das Schlimmste gewesen was er den Fans in Montreal in dieser Nacht angetan hätte. Ich war ja als Kind soweit ich mich erinnere im Herbst 1993 in Montreal und man hatte da einfach als Kind auch schon gemerkt, dass die Bevölkerung sehr gespalten ist und viel über Politik diskutiert wurde, was ich in Barcelona 1992 nicht so wahrnahm. Heute wäre das natürlich für jeden Beobachter andersrum, wo die Quebecer Separatisten am Ende sind zustimmungstechnisch. Damals hatte ich auch das erste Mal in meinem Leben ein Eishockey Spiel auf dem Monitor in einem Restaurant gesehen zusammen mit den anderen Habs Fans( und die Habs dazu verfluchte nie mehr den Stanley Cup zu gewinnen) als ich auch noch nicht wusste, dass es in Quebec damals so war wie in Katalonien heute, dass die ländlichen Gebiete pro-separatismus sind und die stadt pro-unionistisch und die habs tendenziell als kanadisches team wahrgenommen wurde und die quebec nordiques, die den leuten weggenommen wurden als frankophones independistisches team.

aber auf jedem fall war der montreal screwjob auch 2 jahre nach dem hauchdünnen referendum, aber andererseits montreal auch in den 90ern bereits als tolerante stadt für nordamerikanische verhältnisse bekannt gewesen und hatten schon das gay village nahe der innenstadt, was mir damals egal war und heute immernoch egal wäre. Hatte aber auch vor ein paar jahren zufällig hommes a louer gesehen, was nur sehr teilweise mit homophobie zu tun hat, aber trotzdem eine relativ beklemmende dokumentation war, wo aber nur französisch gesprochen wird und ich 140 minuten untertitel lesen musste. wie auch immer, vielleicht sind in montreal nur englischsprachler wrestling fans und die französischsprachler immer liberaler gewesen, obwohl sie heute als reaktionäre gelten wegen den rassismus viel mehr als trudeau einwanderungskritisch zu sein, indem die Parti Quebecois von allen einwanderung verlangen will französisch sprechen zu können und den säkularismus zu respektieren, der seit der trennung von der katholischen kirche in den 60ern in die quebecer dna eingespeist ist.
Wie auch immer Quebec ist einfach auch heiliges Wrestling-Land, wie auch die Herkunft von KO und Sami Zayn zeigt, die hoffentlich 2018 mehr Erfolg haben als Dolph Ziggler, dessen neues Gimmick wonach das In-Ring-Geschehen das einzig Wesentliche wäre ja meiner Wrestling Wahrnehmung diametral widerspricht, wie ich schon sagte. Sehr schöne Nachricht auch, dass Bret Hart den Krebs besiegt haben soll.

Bei der Analyse des Raw vom 6.Oktober 1997, die ich verlinkt hatte wird ja auch geschildert, wie Vince Mc Mahon die Ehefrau von Brian Pillman 24 Stunden nach dessen Tod ins WWE-Programm zerrte und ihre Emotionen in Nahaufnahmen eingefangen wurde. Abgesehen von diesem schäbigen Verhalten ist es aber natürlich auch so, dass eine von Pillmans Töchtern den Dirtsheets geschildert hatte ihre Mutter oder Stiefmutter Melania Pillman hätte von der WWF noch eine Weile eine Art Witwenrente bekommen, aber davon haben die Kinder 0 profitiert, weil sie ihre eigene Drogensucht damit finanziert hätte und die Pillman Kinder hätten Glück gehabt nicht in der Gosse gelandet zu sein. Muss aber wiederum auch zustimmen zu dem was jemand bei Twitter kürzlich meinte, dass Dean Ambrose lunatic fridge gimmick auch einfach ultraöde ist verglichen zu pillman damals, auch wegen den sachen die pillman damals machen konnte, wie austin mit einer waffe bedrohen oder in den ecw ring pissen, die heute in der wwe nicht mehr erlaubt werden oder kayfabe brechen, was heute niemanden mehr interessieren würde. glaube aber auch, dass pillman teilweise so verrückt war, wie in er seinem gimmick gespielt hat, auch wegen seinem drogenkonsum vielleicht, der bei ambrose sicherlich nicht so vorhanden ist.

hätte pillman weitergelebt, hätte er ja wahrscheinlich auch einen push bekommen, da er mit marlena wohl einen signifikante heel-moment hätte bekommen sollen, wenn aufgelöst worden wäre, dass er sie nicht 30 tage zum sex gezwungen hätte, sondern beide zusammenarbeiteten und marlena goldust vor dem wrestling-traualter verlassen hätte in seinem blut badend nach einem pillman beatdown.

aber gibt imho wenige wrestler, die zu wohl weniger erreicht haben in ihrer karriere als sie es vom talent verdient gehabt hätten wie pillman

Dawson41
01-01-2018, 21:08
Nicht einmal mehr 60 Stunden bis zum Höhepunkt des Jahres :trippel:


WRESTLE KINGDOM 12 Preview Show (https://www.youtube.com/watch?v=lE2iJ7ftB_g)



10 Things WWE Doesn't Want You To Know About NJPW (https://www.youtube.com/watch?v=IkJY2-aSMh4)

The Fall and Rise of Tetsuya Naito (https://www.youtube.com/watch?v=VZgZEgCkrs0)

New Japan Pro Wrestling's Sublime Video Production Style (https://www.youtube.com/watch?v=IP2HpfrPQP0)

The Battle for Ace of New Japan Pro Wrestling: Tanahashi vs Okada - Part 1 (https://www.youtube.com/watch?v=Y82ElzYuMaY)
The Battle for Ace of New Japan Pro Wrestling: Tanahashi vs Okada - Part 2 (https://www.youtube.com/watch?v=juuQJYWD8mI)