PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wrestling Wrestling


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 [38] 39 40 41 42 43 44

Thomtommy
15-05-2018, 11:25
[QUOTE=Trellomfer;46917445]Hab endlich Backlash gesehen...also zumindest wollte ich es sehen, aber das war irgendwie so belanglos und langweilig, ich hab vieles durchgeklickt, wie bei einer normalen wöchentlichen Show. War echt schnell fertig. :D

Aber groß Appetit wurde einem ja auch nicht drauf gemacht. Die Saudi-Show wurde immer und immer wieder beworben, und nebenher hieß es dann mal so am Rande: "Ach ja, nächste Woche ist Backlash"

Davon mal abgesehen packen mich PPVs ohne richtiges Extra (wie HiaC, RR, MitB...etc.) eh kaum. Wenn nicht halbwegs anständig promoted wird, war's das fast schon...[/QUOTE]

Stimmt, Backlash war wohl der schlechteste PPV seit langem :(.

Cate
15-05-2018, 11:41
[QUOTE=Thomtommy;46917485]Stimmt, Backlash war wohl der schlechteste PPV seit langem :(.[/QUOTE]

Dem stimme ich voll zu.

Manitu
16-05-2018, 22:20
Kann mir mal jemand erklären, warum die Fans Roman Reigns nicht mögen ?

dragon030
16-05-2018, 23:09
[QUOTE=Manitu;46922317]Kann mir mal jemand erklären, warum die Fans Roman Reigns nicht mögen ?[/QUOTE]

Das kann dir wohl nicht mal jemand erklären, der ihn mit ausbuht ... ich finds einfach nur affig ...

"Hauptargument", wenn man es so nennen will, ist wohl, dass man Reigns nicht als "Face of the Company" und damit legitimer Nachfolger von Cena haben will. Statt dessen jubelt man dann lieber einen Lesnar zu, der sich alle Jubeljahre mal dazu herablässt, seinen Titel zu verteidigen.

Dawson41
17-05-2018, 01:25
[QUOTE=Manitu;46922317]Kann mir mal jemand erklären, warum die Fans Roman Reigns nicht mögen ?[/QUOTE]

Das ganze Thema hat einen eigenen Wikipedia-Artikel: Persona and reception of Roman Reigns (https://en.wikipedia.org/wiki/Persona_and_reception_of_Roman_Reigns)




Ich selbst hatte vor zwei Jahren mal was ausführliches zu dem Thema zusammengetragen. Im Kern ist dieses immer noch zustimmenend, aber halt nicht mehr aktuell

[quote]Es geht nur z.T. um Roman selbst, denn im Kern ist er nur eine Schachfigur in der realen Fehde zwischen Vince & den Hardcorefans und dieses Tauziehen, wer die Richtung über der Firma bestimmt — Vince oder die Fans — wird auf dem Rücken von Roman Reigns ausgetragen.

Kurz gesagt - die Hardcorefans sind unzufrieden mit dem Kurs den die WWE seit Jahren/Jahrzehnten fährt.

• Sie werfen Vince vor, den Bezug zur Realität verloren zu haben, was von dem WWE-Insider falconarrow bei Reddit am Tage nach Wrestlemania in einem AMA (Ask Me Anything) auch so bestätigt wurde bevor er seinen Account löschte
(Q: Do you think Vince is as "out of touch" as some members of the IWC [Anmerkung: Internet Wrestling Community] think he is? A: Yes, entirely.)

• Sie sind unzufrieden, dass das Produkt seit 15 Jahren stagniert und sich eher noch zurückentwickelt hat.

• Sie sind unzufrieden mit den Freiheiten, den sie ihren Wrestlern und Kommentatoren gewähren (Stichwort: Improvisation und eigene Wortwahl).

• Sie sind unzufrieden, dass es bis zur RAW-Ausgabe nach Mania noch immer eine Heel-Autorität gab, obwohl diese Idee seit mindestens einem Jahrzehnt schon ausgereizt und ausgelutscht war.


Sie sind aber vor allem unzufrieden mit den Geschichten die erzählt werden, weil diese die Intelligenz eines jeden halbwegs cleveren Zuschauers beleidigen und bei der geringsten Belastungsprobe zusammenfallen wie ein Kartenhaus.
Kontinuität und Logik sind Fremdwörter in einem Produkt, welches in manchen Fällen nur dazu dient, um lediglich zwei Personen zu unterhalten — Vince und den nur wenig qualifizierten, aber hochrangigen Produzenten Kevin Dunn, der seit 1988 die rechte Hand von Vince ist und der den Aussagen von den ehemaligen Autoren Alex Greenfield & Brian Mann zufolge nur daran interessiert ist, dass sein Job so einfach und bieder wie nur eben möglich ist.


Die Hardcorefans haben nicht aus Prinzip etwas gegen Reigns. Sie sind aber gegen das Babyface Roman Reigns, der inzwischen seit über vier Jahren nicht mehr sauber einen Kampf verloren hat, der überlange, langweilige, mies-geschriebene, auswendig gelernte Promos unglaubwürdig aufsagt, von Vince geschriebene Witze über Tater Tots rezitiert, unpassend für seinen Charakter und seine Stärken doof in die Kamera grinst, und mit seinen fünf oder wie vielen Moves im Ring weniger wie ein Wrestler und mehr wie eine Comicfigur daherkommt.


Ins besonderem sind sie aber gegen Reigns, weil er von Vince als Nachfolger von John Cena als das Aushängeschild der WWE auserwählt wurde und die Fans bei dieser Entscheidung ein Mitspracherecht einfordern.
Er ist ein Star, dessen Aufstieg seit der Auflösung von The Shield im Juni 2014 nicht organisch verlief und von einem Promoter seitdem gepusht wird, der nicht mehr die Regel des Geschäfts zu kennen scheint, welches er über eine so lange Zeit dominierte.


Mit dieser Entscheidung hat Vince den Fans quasi mitteilt "Ihr habt Cena acht Jahre nicht gemocht, aber wir haben gutes Geld mit ihm verdient. Und deshalb machen wir mit einem neuen Cena genauso weiter".
Viele Fans ziehen aber ab diesem Punkt die Grenze um Vince irgendwie klarzumachen, dass sie zwar gewillt waren die vergangenen acht Jahre mitzumachen, aber das jetzt Schluss mit Lustig ist.



All das sind kleine Mosaikstücke in dem Puzzle, in dem es jetzt nur allzu bequem wäre zu behaupten, dass wir uns in einer Ära befinden, in der die Reigns-Gegner auch jeden anderen ausbuhen würden, hinter den sich Vince stellt. Das würde aber die Tatsache ignorieren, dass es Personen und Persönlichkeiten gibt, die enger und auf breiterer Ebene eine Beziehung zu einem immer mehr divergierenden Publikum herstellen können als Reigns das tut und die nicht die gleichen Chancen wie er erhalten haben.


Womit wir bei den persönlichen Schwächen von Reigns wären.

Reigns ist zwar im Ring deutlich besser als Cena Mitte der 2000er, als dieser seiner großen Push erhielt.
Cena hatte aber schon damals deutlich mehr Charisma und Scharfsinn, er war und ist am Mikrophon mehrere Klassen besser, er konnte wesentlich besser Kontakt zum Publikum herstellen, er hat einen Eigenwitz/Ironie bzgl. sich selbst und seiner Situation und er hatte sowohl den Wrestling-IQ, als auch Backstage genug Macht und Selbsterhaltungstrieb um "Nein" zu sagen wenn ihm schlechte Ideen präsentiert wurden. Das sind alles Punkte, in denen Reigns teilweise gravierende Mängel aufweist.

Dazu kommt, dass es in der Wrestlinggeschichte noch nie funktioniert hat, wenn beim Nachfolger die Formel des Originals kopiert wurde. Du benötigst etwas Neues, weil die Leute diesen Film schon gesehen haben.


Fernerhin kommen mehrere Interviews in den letzten 18 Monaten, in denen Reigns keinen positiven Eindruck abliefert.
Er kommt darin als arrogant rüber und vermittelt das Bild, dass er nicht besonders viel vom Wrestling-Geschäft zu verstehen scheint. Er sagt darin so Dinge wie "es gäbe keinen guten Grund warum man ihn ausbuht", was nicht dafür spricht, dass er außerordentlich selbstreflektiert ist.
Darüber hinaus wird er mit den Worten zitiert "am Ende des Tages bin ich einfach nur ein Typ der dabei ist reich zu werden", WWE ist eine "Show für Kinder" und "ich bin nicht in diesem Geschäft für erwachsene Männer" (Anmerkung: der Durchschnitts-WWE-Zuschauer inkl. Total Divas in den USA ist aktuell 41,3 Jahre alt [unter 18: 18%, 18-34: 23%, 35-49: 21%, >50: 38%] und die Gesamtzahl der unter 18-jährigen Zuschauer Ende der 90er und heute: 2,66 Mio. zu 595.000).
Zudem findet man in keinem seiner Interviews ein Wort des Eingeständnisses und zumindest der zur Kenntnisnahme dessen, das er von Vince auserwählt wurde und das viele Fans mit dieser Wahl nicht einverstanden sind.



Wenn diesen ganze Strategie von Erfolg gekrönt wäre, dann könnte man sagen Vince hat recht und die Fans die so empfinden haben unrecht. Aber das ist nicht der Fall.

Die Zahl der Abonnenten des Networks (die 21% des Umsatzes ausmachen) sind gut genug um profitabel zu sein, aber nicht so gut wie erhofft.
Die WWE benötigt dauerhaft etwa 1,36 Millionen Abonnenten, um die gleichen Einnahmen zu generieren, die man ohne das Network, aber mit dem klassischen PPV-Geschäft erzielte. Im April für Wrestlemania waren es 1,45 Millionen zahlende Kunden.
Laut früheren Aussagen des Managements ging man zu diesem Zeitpunkt von bereits 2 Millionen Abonnenten aus und man ist immer noch zuversichtlich, in den nächsten 2-4 Jahren auf 3-4 Millionen Abonnenten zu kommen, was jenseits der Realität sein dürfte.

Die Zuschauerzahlen bei den House Shows (19% des Umsatzes) in den USA — Wrestlemania und ähnliches ausgenommen — sind ok, aber mehr auch nicht. Dies hat u.a. damit zu tun, dass man, warum auch immer, kaum über 50-jährige in den Arenen findet und diese wie schon erwähnt die z.Z. größte Zuschauergruppe sind.
Nimmt man die ersten drei Monate des Jahres 2016 und vergleicht sie mit den Gesamtzahlen 2015, so sind die durchschnittlichen Zuschauerzahlen pro Event um 15% niedriger als im Jahr zuvor (4.976 zu 4.224). Vergleicht man nur die Shows, in denen Reigns aufgetreten ist, so sind die Zahlen im Jahresvergleich um 5% gesunken (4.736 zu 4.517).
Im Vergleich dazu stehen die House-Show mit John Cena als Hauptact im Jahre 2015, wo die Zahl der Zuschauer 11% über dem Durchschnitt lang (5.548 zu 4.976).
Der Februar 2016 war der schlechteste Februar-Monat der letzten vier Jahre mit etwas mehr als 8% weniger Zuschauern als 12 Monate zuvor. Dabei sorgte der Hauptkampf zwischen Ambrose und Owens für die vollsten Arenen, gefolgt von Jericho - Wyatt und erst dann Reigns - del Rio.

Die Einschaltquoten in den USA (die TV Rechte insgesamt machen mit 35% den größten Anteil am Umsatz aus) gehen seit Jahren mehr oder weniger stetig bergab.
Das meistgesehene Match aller Zeiten war der Rückkampf zwischen Hogan und Andre 1987. 33 Millionen Amerikaner sahen den Kampf live, was bei dem Bevölkerungswachstum in den USA heutzutage 43 Millionen entsprechen würde. Inzwischen schauen aber nur noch in Ausnahmefällen mehr als 4 Millionen Zuschauer RAW. 1998 waren es noch 15 Millionen Wrestlingfans, die montags entweder RAW oder Nitro schauten.



Durch die Veränderungen seit Mitte April sieht und spürt man aber, dass die Verantwortlichen sich eingestehen müssten, dass der Plan mit Reigns als Babyface nicht aufging -- vor allem im Zeitraum um Wrestlemania herum. Reigns wird seitdem mehr und mehr als Tweener (in-beTWEENER zwischen Gut und Böse) dargestellt.

Die Buhrufe werden von den US-Kommentatoren seit Wrestlemania mit den Worten "Die Leute haben heute wieder jede Menge Spaß. Und deshalb buhen sie die Personen aus, die sie in Wahrheit ganz doll mögen" heruntergespielt, was natürlich vollkommener Unsinn ist.

Einen vollständigen Heel-Turn wird es aber (wohl) nicht geben, weil einerseits Vince dann eingestehen müsste, dass sein Projekt ähnlich wie Lex Luger und Diesel gescheitert ist und die Fans gewonnen haben; andererseits Reigns weiter für Wohltätigkeitsprojekte fest eingeplant ist und dieses als Heel etwas problematisch wäre.



Zwei weitere Punkte ...

1. Der Austragungsort
Der Austragungsort, der Wochentag und die Ticketpreise spielen eine entscheidende Rolle wie die Zuschauerreaktionen ausfallen.
Insgesamt lässt sich mehr und mehr eine Spaltung innerhalb der WWE Fans verstellten. Die einen, mit einem hohen Kinderanteil, produzieren die gewünschten Reaktionen. Der andere Teil, mit einem deutlich höheren Erwachsenenanteil, tut dieses nicht.
Die Zuschauerreaktionen für Reigns sind in den USA deutlich besser an Wochenenden bei House Shows in kleineren Städten wie Birmingham AL, Kansas City, Indianapolis, Nashville, Greenville, Denver oder Corpus Christi, weil dort der Anteil an Familien größer ist, die Ticketpreis niedriger und der Prozentsatz an Hardcorefans deutlich geringer ist, weil diese Fans wissen, dass bei diesen Shows nichts entscheidendes passiert.

Die schlechtesten Reaktionen erntet Reigns Sonntags bei PPVs und Montags bei RAW vor allem in den großen Städten und Wrestlingmetropolen wie Philadelphia, New York/Brooklyn, Chicago, Detroit, Orlando und London.

Dieser Punkt könnte jedoch inzwischen schon hinfällig sein, da Reigns inzwischen (wieder) in Städten wie Hartford Ende April mehrheitlich ausgebuht wurde und bei Smackdown in Kansas City Anfang Mai nur dank der vielen anwesenden Kinder eine überwiegend positive Reaktion erhält.


2. Das CM Punk Interview
Im November 2014 gab CM Punk seinem Freund und Kollegen Colt Cabana ein 2-stündiges Interview (https://youtu.be/QkROZ-vJYTE?t=3088), in dem er ausführlich Stellung dazu nahm, warum er der WWE und dem Wrestling den Rücken zuwendete.
In diesem Interview erzählte u.a. auch, dass er derjenige war, der die Idee für "The Shield" hatte. Wäre es aber nach ihm gegangen, hätte die Gruppe aus Seth, Dean und Chris Hero aka Kassius Ohno bestanden. Triple H und Vince gefiel die Idee zwar im Kern, HHH jedoch legte bzgl. Chris Hero Veto ein und stattdessen wurde Roman Reigns das dritte Mitglied.
Aus Sicht vieler Hardcorefans war das aber ein Fehler. Sie waren der Meinung, dass Hero viel eher diese Position verdient gehabt hätte weil er im Vergleich zu Reigns das bessere Gesamtpaket ist.
Punk erzählt weiter, dass ihm vor dem Dezember 2013 TLC Match gegen The Shield immer und immer wieder von mehreren WWE-Verantwortlichen gesagt wurde "You gotta make Roman look really, really strong" obwohl es sich um ein 1 gegen 3 Match handelte und Punk dieses Match gewinnen sollte.
"Make Roman look strong" ist inzwischen zu einem Meme ähnlich wie "CenaWinsLOL" geworden und dient dazu Roman zu verhöhnen & sich über so manche Storylines lustig zu machen.[/quote]





Oder, falls du 45 Minuten Zeit hast, wird dieses Thema in diesem Video in aller Ausführlichkeit behandelt, speziell die entscheidende Phase von Mitte 2014 bis zum Rumble 2015 in der die maßgeblichen Fehler begangen wurden an denen er und wir noch immer zu leiden haben (6:25 - 15:00), und die letzten 10 Minuten in denen er meine Kritik aus dem ersten Teil meines Textes am Gesamtprodukt in seinen Worten artikuliert, nämlich das es am Ende des Tages nicht Roman das Problem ist, sondern Vince weil er und seine Fernsehsendung in den 80ern steckengeblieben sind.



https://www.youtube.com/watch?v=rttAxsI4ImY

Cate
17-05-2018, 03:46
[QUOTE=dragon030;46922460]Das kann dir wohl nicht mal jemand erklären, der ihn mit ausbuht ... ich finds einfach nur affig ...

[/QUOTE]

Und besonders affig finde ich, dass englisches und deutsches Publikum Amerikaner nachmacht. Da werden Meinungen einfach unreflektiert übernommen.
Die Vorwürfe an Vince und die Führungsetage muss man doch an die richten und nicht an einer Person auslassen. Und ich finde RR kein bisschen überheblich, sondern sehr sympathisch und auch empathisch. Es gibt bessere Wrestler, aber seine Leistung ist solide .

dragon030
17-05-2018, 08:33
[QUOTE=Cate;46922652]Und besonders affig finde ich, dass englisches und deutsches Publikum Amerikaner nachmacht. Da werden Meinungen einfach unreflektiert übernommen.
Die Vorwürfe an Vince und die Führungsetage muss man doch an die richten und nicht an einer Person auslassen. Und ich finde RR kein bisschen überheblich, sondern sehr sympathisch und auch empathisch. Es gibt bessere Wrestler, aber seine Leistung ist solide .[/QUOTE]

So sieht es mal aus. Vor allem ist er Woche für Woche in den Shows und taucht nicht einfach mal 3 Monate ab ... schon gar nicht als Champion. Zwischendrin ist er sich nicht zu schade, als reiner Übergangschampion für (den aus meiner Sicht vollkommen überbewerteten) The Miz zu fungieren.

Thomtommy
17-05-2018, 09:06
[QUOTE=Manitu;46922317]Kann mir mal jemand erklären, warum die Fans Roman Reigns nicht mögen ?[/QUOTE]

[QUOTE=dragon030;46922460]Das kann dir wohl nicht mal jemand erklären, der ihn mit ausbuht ... ich finds einfach nur affig ...

"Hauptargument", wenn man es so nennen will, ist wohl, dass man Reigns nicht als "Face of the Company" und damit legitimer Nachfolger von Cena haben will. [/QUOTE]

Genau daran liegts. Mittlerweile hat sich das verselbstständigt. Eigentlich würde vermutlich nur ein Heelturn helfen, aber das will Vince nicht.

[QUOTE=dragon030;46922460]
Statt dessen jubelt man dann lieber einen Lesnar zu, der sich alle Jubeljahre mal dazu herablässt, seinen Titel zu verteidigen.[/QUOTE]Lesnar kommt in der letzten Zeit auch nicht mehr so an ...

dragon030
17-05-2018, 10:23
[QUOTE=Thomtommy;46922836]Genau daran liegts. Mittlerweile hat sich das verselbstständigt. Eigentlich würde vermutlich nur ein Heelturn helfen, aber das will Vince nicht.[/QUOTE]

Hätte ich nicht mal ein Problem mit, allerdings glaube ich, dass sich an den Reaktionen gegenüber RR nichts ändern würde. Einfach weil es Reigns ist, nicht etwa weil er ein Heel wäre.


[QUOTE=Thomtommy;46922836]Lesnar kommt in der letzten Zeit auch nicht mehr so an ...[/QUOTE]

Klang aber bei WM z.B. noch ganz anders ...

OuterRange
17-05-2018, 10:40
Naja, man kann einen Wrestler nur bis zu einen gewissen Punkt pushen, ohne dass er over ist. Reigns war als Einzelwrestler nie selber over genug, damit der letzte Push ihn halt zum absoluten Topstar katapultiert hat, aber er hat den Aufbau dazu jetzt schon 3-4 Mal bekommen. Deswegen halt der Vorwurf, dass er dem Publikum den Hals herunter geschoben wird, da man für den Megapush schon heißer sein muss als Frittenfett und das ist Reings als Einzelwrestler nie gewesen, sondern halt nur als Teil des Shields.

Das ansich würde Reigns schon das Leben schwer genug machen, wenn nicht schon mehrfach für den Aufbau von Reigns Startrampe das Momentum anderer Wrestler gekillt worden wäre um ihn halt als "The Guy" darzustellen oder Lesnar mal wieder als das absolute "Beast" hinzustellen. Was natürlich den Fans diverser Publikumslieblinge (Ambrose, Bryan, Rollins, Strowman, Joe etc.) äußerst böse aufgestoßen ist und halt die "Vince´s Guy"-Sache zementiert hat. Aus der Ecke kommen die WWE auf die bisherige Tour auch nicht mehr raus, macht aber feste weiter so, was das Produkt fortlaufend beschädigt.

Das Phänomen ist übrigens nicht neu, schließlich ist Vince ein überzeugter Wiederholungstäter.
"Die, Rocky, die! Die, Rocky, die! Die, Rocky, die!"
Damals hat es 3 Jahre gedauert bis er den armen Rocky Maivia wieder aus der Schusslinie genommen hat und am Ende ist was ganz Anständiges, "The Rock", daraus geworden. :zahn:

dragon030
17-05-2018, 11:18
Also ich fand RR seinerzeit in der Fehde mit der Authority durchaus over, auch bei den Fans ... aber das hat man gekillt, als man Sheamus plötzlich den Titel gab (Cash in MitB), den RR gerade erst gewonnen hatte. Und knapp 3 Wochen später RR den Titel erneut gewinnen ließ. Welches Ziel man dabei verfolgte erschließt sich mir bis heute nicht ... wollte man Reigns Beliebtheit noch weiter steigern ?? :dada:

OuterRange
17-05-2018, 11:32
Die Experten glauben ja, dass die Ringfigur Roman Reigns an dem Abend gestorben ist, an dem er als Nummer 30 in den Royal Rumble 2015 eingriff und nicht Daniel Bryan. :nixweiss:

dragon030
17-05-2018, 11:41
Kann ich durchaus nachvollziehen ... wobei ja damals eigentlich klar war, dass es Bryan nicht sein kann. Da RR damals noch voll in der Authority-Fehde steckte. Auch wenn es viele gern gesehen hätten (warum auch immer), wenn es DB gewesen wäre.

OuterRange
17-05-2018, 11:59
Naja, aber es wäre nicht die erste Fehde, die ausgesetzt oder im Sande verlaufen wäre. Man hätte Reigns am Rumble noch Richtung Kane, auch Authority, und dann Bryan gegen Rollins gen Wrestlemania laufen lassen können. Aber wie man dann Reigns wieder zurück Richtung Titlepicture bekommen hätte, kann ich dir auch nicht beantworten.

Dawson41
17-05-2018, 12:15
[QUOTE=Cate;46922652]Und besonders affig finde ich, dass englisches und deutsches Publikum Amerikaner nachmacht. Da werden Meinungen einfach unreflektiert übernommen. [/quote]
Ach komm.

Gerade die Briten haben mit Big Daddy, Giant Haystacks und Billy Robinson und den Promotionen JPW und BWF seit dem Ende der 60ern/Anfang der 70er langreichende Wrestling-Traditionen, die mit der wöchentlichen Wrestling-Show "World of Sport" von 1965 bis 1985 und Leuten aus der nächsten Generation wie Marty Jones, Johnny Saint oder Regal noch verfestigt wurden.

Zudem haben sie mit ICW, NGW, OTT, ATTACK, Fight Club PRO, IPW:UK, PROGRESS, Pro Wrestling: EVE und Rev Pro seit gut 8-10 Jahren eine mehr als gesunde, lebendige und florierende Indie-Wrestling-Szene.

Hier zu unterstellen hier würde es sich um hirnlose Zombies und Trittbrettfahrer handeln ist grundfalsch und lächerlich.




Zudem ist es inzwischen genügend dokumentiert, daß sich die Reaktionen nicht nur mehr auf einige Smark-Regionen wie NY, Philly, Chicago oder London konzentrieren, sondern es bis auf wenige mir bekannte Ausnahmen (Japan wo aber WWE so gut wie keine Rolle spielt und das Publikum eh vollkommen anders reagiert, Indien, Pakistan) die Reaktionen weltweit inzwischen die selben sind, sei es Prag, wo am Sonntag eine Smackdown-Show war, Reigns via Video zu sehen war und ausgebuht wurde, oder auf den Philippinen während des Januar Rumbles (https://youtu.be/VumFnEChxnM?t=1569), oder bei RocketBeans beim Rumble im Jahr zuvor (https://youtu.be/um0EosXDl98?t=4334).


Was man hier sieht ist nicht mehr eine laute Minderheit, daß ist wie vom Wrestling-Analysten Brandon Howard schon im März 2016 so beschrieben die lautstarke Mehrheit (http://www.voicesofwrestling.com/2016/03/29/the-vocal-majority/).


https://www.youtube.com/watch?v=X8L1EgU8wHU



Selbst in Saudi Arabien bei Greatest Royal Rumble, wo ich mir persönlich sicher war das hier die Reaktionen anders ausfallen würden, vor einem zu Teilen ausgewählten Publikum in einem der wenigen Länder in denen Reigns -- zumindest laut Google-Suchanfragen -- inzwischen beliebter oder zumindest genau beliebt ist wie Cena -- waren die Reaktionen für ihn bestenfalls 60/40.




[quote] Die Vorwürfe an Vince und die Führungsetage muss man doch an die richten und nicht an einer Person auslassen. [/QUOTE]

Das findet ja -- zumindest im gewissen Maße -- schleichend statt. Das allgemeine Desinteresse während der Shows (mit ein paar Ausnahmen die da z.Z. wären: Rollins, Miz, Styles, Bryan, Nakamura, z.T. Strowman und Rusev, Elias so lange er nicht wrestlet), welches inzwischen bei nahezu jeder Show auftritt und was sich in Form der Welle, Beachball-Mania, Boring-Rufen und vielen anderen Dingen ausdrückt, ist ja nur eines der Symptome, welche man bei NXT, ROH und wie sie alle heißen nicht antrifft. Die Raw-Einschaltquoten:

2000: 5,88%
2001: 4,64%
2002: 4,01%
2005: 3,81%
2010: 3,28%
2011: 3,21%
2012: 3,00%
2013: 3,01%
2014: 2,95%
2015: 2,64%
2016: 2,26%
2017: 2,17%

Erst als die Raw-Main Event-Szene Mitte letzten Jahres aus Lesnar, Reigns, Joe und Strowman bestand stabilisierten sich die Quoten, zumindest bis zum Backlash-Backlash. Aber Vince hat scheinbar entschieden das die Quote nicht mehr wichtig ist (womit er auch z.T. recht hat da sich der Fernseh-Markt auf den Kopf gestellt hat und es z.Z. ein Übernachfrage an Live-Content gibt), oder sucht die Schuldigen überall (es ist das Cord-Cutting, es ist NBA-Playoffs/NFL-Saison/US-Wahlkampf, es ist das Wetter, es ist Feiertag, es ist die extra Raw-Stunde, es ist Roman's Gegner, es ist dies und das), außer bei sich selbst oder in der Tatsache, daß Reigns eben nicht der neue Bruno/Hogan/Austin/Rock/Cena ist.

gnuss
17-05-2018, 12:52
MitB wird wirklich eine deprimierende Sache teilweise, wenn man an vor 7 Jahren zurück denkt. Bin eigentlich gespannt, wie Chicago CM Punk am 9.6 empfangen wird, ob er immernoch ein Held für die Stadt ist oder eher irrelevanter wurde.

Vermute aber auch, dass sich Stephanie oder sogar Vince extra selber blicken lassen wird, um Punk wieder zu verhöhnen falls er wieder auf die Glocke bekommen hat am 9.6. anstatt Elias zumindest den Punk Bashing Spot zu geben.

Während Chicago Jinder gefeiert hat und Big Cass ertragen musste, würde ich mir aber auch eigentlich wünschen, dass sie bei den Frauen mal für AJ Lee chanten würden wie es Punk im Interview ja auch gewünscht hatte als die noch da war. Das wäre sicherlich der angemessene Chant, wenn Nia Jax und Carmella mit ihrem wrestlerischen Dünnpfiff dann wieder den momentanen Status des Frauenwrestling symbolisieren. Aber würde wohl als Ablehnung gegen Asuka gewertet werden vom Creative Team.

Im Endeffekt ist es aber natürlich so, dass Chicago auch eh auf der Wrestling Landkarte verbrannte Erde ist, nachdem sie sich selbst von der WWE austaktieren ließen damals mit dem anweisungsplan wie sich die Fans verhalten sollten, während einer smarten Wrestling Stadt hätte klar sein müssen, dass wwe da planen kann um gleich am Anfang Heyman rausschickt, so dass Chicago verloren hatte in diesem Moment bereits.

Thomtommy
17-05-2018, 12:57
[QUOTE=dragon030;46922992]Hätte ich nicht mal ein Problem mit, allerdings glaube ich, dass sich an den Reaktionen gegenüber RR nichts ändern würde. Einfach weil es Reigns ist, nicht etwa weil er ein Heel wäre.[/QUOTE]Kann sein, bei The Rock hats aber damals geklappt.



[QUOTE=dragon030;46922992]
Klang aber bei WM z.B. noch ganz anders ...[/QUOTE]Meinst du ? Ich finde, da wurde beide ziemlich ausgebuht :nixweiss:.

dragon030
17-05-2018, 13:01
[QUOTE=Thomtommy;46923249]Meinst du ? Ich finde, da wurde beide ziemlich ausgebuht :nixweiss:.[/QUOTE]

Allein der vollkommen deplzierte Jubel, als RR rumgesuppt hat. Also das Lesnar da großartig ausgebuht wurde ist wohl eher subjektiv.

OuterRange
17-05-2018, 13:17
[QUOTE=dragon030;46923259]Allein der vollkommen deplzierte Jubel, als RR rumgesuppt hat. Also das Lesnar da großartig ausgebuht wurde ist wohl eher subjektiv.[/QUOTE]

Wie sagte Dave Meltzer doch so schön:" Lesnar hätte Reigns mitten im Ring enthaupten können und keinen hätte es gestört!" :rotfl:

Trellomfer
17-05-2018, 13:30
Zu Reigns - Ich mag ihn auch nicht. Aber da steck keine "Vince ist doof"-Agenda dahinter, sondern ich mag ihn einfach nur nicht. So einfach ist das. :nixweiss:


Zu Lesnar (+MitB) - Die MitB-Kämpfe sind doch gemischt, also Smackdown + RAW, oder? Dürfte dann nicht schon feststehen, daß bei den Männern ein Smackdown-Teilnehmer gewinnt? Bei RAW müßte man ja ja auf den einen Tag im Monat warten, an dem Lesnar mal anwesend ist, damit man mit dem Koffer reingerannt kommen könnte.

Thomtommy
17-05-2018, 13:36
[QUOTE=dragon030;46923259]Allein der vollkommen deplzierte Jubel, als RR rumgesuppt hat. Also das Lesnar da großartig ausgebuht wurde ist wohl eher subjektiv.[/QUOTE]


Um für Reigns positive Reaktion zu ziehen hat man versucht Lesnar schlecht zu machen (er tritt kaum auf, was sowieso stimmt :zahn:). Nun bekam aber RR nicht den erhofften Jubel sondern nun wurde auch Lesnar größtenteils ausgebuht. Was vorher noch nicht so die Regel war ...

dragon030
17-05-2018, 13:38
[QUOTE=Trellomfer;46923327]Zu Lesnar (+MitB) - Die MitB-Kämpfe sind doch gemischt, also Smackdown + RAW, oder? Dürfte dann nicht schon feststehen, daß bei den Männern ein Smackdown-Teilnehmer gewinnt? Bei RAW müßte man ja ja auf den einen Tag im Monat warten, an dem Lesnar mal anwesend ist, damit man mit dem Koffer reingerannt kommen könnte.[/QUOTE]


Habe ich auch schon überlegt ... Man kann ja den Koffer nur einlösen, wenn sich der Herr mal bequemt in der Show zu erscheinen. Was ja weiß Gott selten genug vorkommt.

Thomtommy
17-05-2018, 13:38
[QUOTE=Trellomfer;46923327]Zu Reigns - Ich mag ihn auch nicht. Aber da steck keine "Vince ist doof"-Agenda dahinter, sondern ich mag ihn einfach nur nicht. So einfach ist das. :nixweiss:


Zu Lesnar (+MitB) - Die MitB-Kämpfe sind doch gemischt, also Smackdown + RAW, oder? Dürfte dann nicht schon feststehen, daß bei den Männern ein Smackdown-Teilnehmer gewinnt? Bei RAW müßte man ja ja auf den einen Tag im Monat warten, an dem Lesnar mal anwesend ist, damit man mit dem Koffer reingerannt kommen könnte.[/QUOTE]

Mir ist er mehr oder weniger egal. Ich würde ihn aber auch nicht ausbuhen.

gnuss
17-05-2018, 14:25
Ja klar Rollins läuft auch heute noch mit dem Koffer rum und hatte keinen historischen Moment damals, den man durch seinen Titelrun und seine Verletzungsrückkehr ruinierte.

Strowman und Balor würden aber nicht opportunistisch eincashen, sondern kohärent zu ihrer Darstellung wäre Herausforderung beim Summer Slam. Wenn sie unfair eincashen, müsste das mit einem heelturn einhergehen, weil es nicht dem entspricht, was balor auch sagte, er will sich hart den Titel zurückerkämpfen.

Sehe aber nicht unbedingt, dass sie einem der beiden den Spot geben. Balor wird Vince überhaupt nicht als Option akzeptieren, selbst um beim Summer Slam nur zu jobben gegen Lesnar.

Bei Braun hätte man den Moment bei WM bringen können, wenn man wirklich ihn als Entthroner nehmen wollen würde und nicht Reigns.
Das jetzt zu machen, nachdem Braun auf der größeren im Kindergarten beschäftigt war während Braun und RR Main eventeten wäre sehr komisch.

Roode und Owens kommen eh nicht in Frage für den Koffer.

Würde daher Smackdown und Miz tippen, da man ihn gut gegen Styles eincashen lassen kann, wenn man Bryan wirklich nicht um den Titel Fehden lassen will aus undurchsichtigen Gründen. Der wäre natürlich noch viel prädestinierter für einen miz cash in als AJ.

Thomtommy
22-05-2018, 20:19
SmackDown Live ab Oktober 2019 jeden Freitag

http://www.wrestling-point.de/wwe/news/wwe-nachricht/9982-smackdown-live-ab-oktober-2019-jeden-freitag,-big-cass-verletzt-match%C3%A4nderung,-neue-wwe-europa-tour-videos.html

Vielleicht kommt es dann bei P7 Maxx montags :nixweiss:

Trellomfer
31-05-2018, 16:53
2019 erst?
Na, wer weiß, was bis dahin noch alles geschehen ist.

Gefällt mir aber besser, wenn sich das wieder besser über die Woche verteilt.
Könnte außerdem sein, daß die Kadertrennung bis dahin wieder aufgehoben ist. Wäre so auf alle besser praktikabel, als mit 2 Shows an aufeinanderfolgenden Abenden.

Thomtommy
31-05-2018, 18:31
[QUOTE=Trellomfer;46960902]2019 erst?
Na, wer weiß, was bis dahin noch alles geschehen ist.

Gefällt mir aber besser, wenn sich das wieder besser über die Woche verteilt.
Könnte außerdem sein, daß die Kadertrennung bis dahin wieder aufgehoben ist. Wäre so auf alle besser praktikabel, als mit 2 Shows an aufeinanderfolgenden Abenden.[/QUOTE]

Davon kann man schwer ausgehen, Fox wird nicht so viel Geld ausgeben für die "B-Show". Vermutlich werden dann auch wieder einige Titel eingestampft.

Trellomfer
31-05-2018, 19:27
[QUOTE=Thomtommy;46961105]Vermutlich werden dann auch wieder einige Titel eingestampft.[/QUOTE]

Das ist ja eigentlich jetzt schon überfällig. Früher gab es mal bei "Night of Champions" die Ankündung "The night, when every match is a championship match", und die Show ging 3 Stunden. Mittlerweile kann man einen 5h PPV mit Titelkämpfen füllen, und trotzdem kann man noch einen Titelkampf ins Vorprogramm schieben.

Daraus folgt dann natürlich auch, daß es kaum Wrestler gibt, die nicht grad in einer Titelstory stehen oder standen.

Dieser Split wäre vielleicht interessant, wenn man in irgendeiner Weise eine Konkurrenzstoryline zwischen RAW und Smackdown eingebaut (bzw. direkt nach dem Start oder vielleicht nach SurvivorSeries letztes Jahr fortgeführt) hätte.

Vielleicht nutzt man ja dieses Jahr die Chance und startet bei der Series etwas, daß man dann über ein paar Monate durchzieht.
Aber dran glauben tue ich nicht.

Dawson41
04-06-2018, 22:14
[QUOTE=Thomtommy;46961105]Davon kann man schwer ausgehen, Fox wird nicht so viel Geld ausgeben für die "B-Show". [/QUOTE] Die wahrscheinlichere Lösung wird einfach sein: SD wird die A-Show, da ab Oktober 2019 kein Wert im Unternehmen wichtiger sein wird für WWE und die Aktionäre als die Einschaltquote von SD.





---




5 Tage vor ihrem vierten Aufeinandertreffen bei Dominion, einem 2 out of 3 Falls no-Timelimit Match, hat New Japan das zweite Okada/Omega-Match von vor einem Jahr auf dem offiziellen YouTube Kanal hochgeladen.



https://www.youtube.com/watch?v=vZIGbS1GRTE

Die Version mit japanischen Kommentar
https://www.youtube.com/watch?v=A0_Kt5Oizq0





Die Matches für Dominion 6.9:

Kazuchika Okada (c) vs. Kenny Omega (No time limit best two out of three falls match for the IWGP Heavyweight Championship)
Tetsuya Naito (c) vs. Chris Jericho (IWGP Intercontinental Championship)
Sanada and Evil (c) vs. The Young Bucks (IWGP Tag Team Championship)
Hirooki Goto (c) vs. Taichi vs. Michael Elgin (NEVER Openweight Championship)
Jushin Thunder Liger, Hiroshi Tanahashi & Rey Mysterio Jr. vs. Marty Scurll + 2 Partner
Will Ospreay (c) vs. Hiromu Takahashi (IWGP Junior Heavyweight Championship)

Und vermutlich:
Minoru Suzuki vs. Tomohiro Ishii
Kanemaru & Desperado vs. Roppongi 3K (IWGP Jr. Tag Team Championship)

:Popcorn::Popcorn::Popcorn:






Es geht außerdem das Gerücht um, daß eine nicht-genannte Promotion außer WWE den Madison Square Garden noch in diesem Jahr gebucht hat.
Es wird wahrscheinlich nicht dazu kommen, aber das wäre eine größere Sensation. Noch NIE konnte eine andere Wrestling-Firma dort je eine Show veranstalten - weder WCW die es trotz Turner-Eigentum es kontinuierlich bis zum Jahre 2000 versuchten, noch Crockett, noch Verne, noch all die anderen.

gnuss
08-06-2018, 02:57
https://www.mmafighting.com/2018/6/6/17436594/cm-punk-talks-winning-wwe-lawsuit-ufc-225-possible-return-to-wrestling-and-more

Amann kann sich jetzt auch nie wieder auf twitter trauen nachdem ihm das US-Justizsystem als Heini entlarvt hat, der Punk zu Unrecht verklagt hat auf irrationale Vergeltungssummen und alles was Punk über sein Wirken gesagt hat als zutreffend damit gelten muss für den juristischen Laien.

Der Typ hätte sein iphone schon in stonehenge entsorgen sollen, um sich gar nicht mehr bei twitter einloggen zu müssen.

ich werde stephanie und hunter auch nie respektieren, wie es die anderen wrestlingfans bei hhh wegen nxt tun und dem tag entgegenfiebern, wo vince einsieht, dass er nicht mehr die kreative verantwortung haben sollte. cm punk wird halt immer mein lieblingswrestler bleiben in meiner nach-teenager-zeit und man hatte ja beim angeklagten interview mit cobana gemerkt, dass er von den beiden noch weniger hält als von vince.

allerdings werden die main shows natürlich schon viel besser sobald vince irgendwann mal weg ist und hunter übernimmt, das kann wohl niemand bestreiten. noch schlechter geht andererseits inzwischen auch sowieso kaum noch und insgesamt gehe ich auch davon aus, dass triple h bei den hauptshows dann auch etwas anders booken würde als es die fans von nxt lieben wegen anbiederung an den demographischen markt der kinder etc., aber mit ihm wäre es natürlich nicht passiert, dass massenweise bei nxt beliebte leute, dann irreperabel verhunzt werden bei raw/smackdown und mit ihm wären die mainshows sicher auch näher am puls der zeit und dem was smarte wrestling-fans auch gerne am montag, dienstag, freitag oder sonntag sehen wollen würden.

gnuss
08-06-2018, 03:20
anstelle von WWE würde ich auch Amann feuern. Nicht damit Punk zurückkommt, der Zug ist trotz seiner peinlichen MMA-Karriere wohl für immer abgefahren, aber die WWE rühmt sich ja so oft für ihre medizinische Abteilung. Da passt es dann nicht mehr wenn oberflächliche Gemüter aus dem Gerichtsurteil die Schlüsse ziehen würden, dass Amann ein Pfuscher sein könnte, was ja bei dem Weltklasse Ärzten der WWE nicht der Fall ist. Aber wie gesagt bei WWE ist das Image der medizinischen Betreuung ja wichtiger als bei irgendeinem anderen Unternehmen, wenn die Wrestler schon keine kollektive betriebliche Krankenversicherung bekommen.

Thomtommy
08-06-2018, 10:06
[QUOTE=gnuss;46980668]anstelle von WWE würde ich auch Amann feuern. Nicht damit Punk zurückkommt, der Zug ist trotz seiner peinlichen MMA-Karriere wohl für immer abgefahren, aber die WWE rühmt sich ja so oft für ihre medizinische Abteilung. Da passt es dann nicht mehr wenn oberflächliche Gemüter aus dem Gerichtsurteil die Schlüsse ziehen würden, dass Amann ein Pfuscher sein könnte, was ja bei dem Weltklasse Ärzten der WWE nicht der Fall ist. Aber wie gesagt bei WWE ist das Image der medizinischen Betreuung ja wichtiger als bei irgendeinem anderen Unternehmen, wenn die Wrestler schon keine kollektive betriebliche Krankenversicherung bekommen.[/QUOTE]

Sag niemals nie ;).

dragon030
08-06-2018, 10:10
[QUOTE]"Ich bin fertig mit Pro-Wrestling. Ich bin damit durch."[/QUOTE]

Hoffentlich hält er sich dran ... :teufel:

Thomtommy
10-06-2018, 08:38
https://www.ran.de/ufc/news/ufc-225-cm-punk-unterliegt-vor-heimischer-kulisse-102316

Damit dürfte seine UFC-Karriere wohl durch sein :nixweiss:

dragon030
10-06-2018, 12:53
Solange der da bleibt wo er momentan ist, egal wo auch immer das sein möge, Hauptsache weit weg von einem WWE-Ring. :teufel:

Trellomfer
10-06-2018, 12:58
Pfff! :schmoll:

Ich würde mich freuen, wenn er zurück käme! :ja:

Aber nach seinem Abgang damals, wird Vince ihn wohl eh nicht zurücknehmen.

Andererseits hat man ja bereits Pferde...

dragon030
10-06-2018, 14:59
[QUOTE=Trellomfer;46987423]Pfff! :schmoll:

Ich würde mich freuen, wenn er zurück käme! :ja:

Aber nach seinem Abgang damals, wird Vince ihn wohl eh nicht zurücknehmen.

Andererseits hat man ja bereits Pferde...[/QUOTE]


:fürcht: :fürcht: :fürcht:

Allein schon der Gedanke an ein Comeback Punks führt bei mir zu Angstschweiß ... :hair:

gnuss
11-06-2018, 04:20
https://twitter.com/TheTruthJackson/status/1005710860013142016

Imagine being the guy who loses to CM Punk!

War eine tolle Werbung für das Pro Wrestling Punks MMA Karriere.

Andererseits ist es natürlich so, dass WWE heute trotzdem Fernsehdeals wie den von Fox für Smackdown bekommt, die alle Dimensionen sprengen während UFC eher in der Krise steckt mit weniger Zugpferden als früher seitdem Ronda Rousey MMA Karriere den Bach runterging. Außerdem sind natürlich einige Diehard-MMA-Fans, die den Sport im vordergrund sehen wollen würden unzufrieden mit der Ausrichtung der UFC und die Buyrates gesunken.

Im PPV Bereich war es aber natürlich so, dass UFC da jahrelang gut verkauft hat als WWE bereits gar kein Land mehr gesehen hat wegen den illegalen Empfangsgewohnheiten mancher Fans oder Zuschauern, die gar nicht mehr schauen seit der Attitude Era, so dass sie dann das Network etablieren mussten. Aber das ist heute 2018 natürlich auch nicht mehr so, dass UFC grandiose ppv buyrates hat.

Naja wie gesagt, hoffe einfach dass Lesnar auch zerstört wird bei seinem nächsten Kampf im Octagon von War Stipe innerhalb weniger Minuten, obwohl sollte das passieren er sich natürlich trotzdem mit einer guten MMA Reputatition zur Ruhe setzen kann im Gegensatz zu Punk weil er mal Champion gewesen ist sogar.

Punks Tweet nach dem Kampf und die Tweets von Corey Graves zeigen auch wieder, dass Punk nie mehr zurückkehren wird. Interpretiere Punks tweet nochmal so seinen Gerichtssieg als 1-1 Bilanz diese Woche darzustellen, dass er Graves auch gar nicht glaubt, dass das ein persönlicher Abrechnungsfeldzug von ihm ist und eine persönliche Sache mit der Vince und HHH nichts zu tun haben.

Aber wie auch immer die richtige Entscheidung von Punk wäre in meinen Augen gewesen entweder New Japan zu versuchen oder aus der Öffentlichkeit zu verschwinden wie Patrick Süskind
https://www.focus.de/kultur/buecher/patrick-sueskind-so-fluechtig-wie-ein-duft_aid_383496.html
den Rest seines Lebens.
Das wäre irgendwie eine coole Sache gewesen in unserer heutigen Zeit, wo niemand mehr Privatsphäre hat und Prominente am Allerwenigsten.

Aber wenn das sein Traum war UFC Fighter zu probieren, obwohl es jedem klar war, dass es ein sportliches Desaster wird was nur durch Punks bewiesenes Kämpferherz etwas aufpoliert wird, haben die Fans natürlich auch nicht das Recht das zu kritisieren, weil man WWE den Sieg nicht gönnen will, dass sie jetzt über seine UFC-"Karriere" spotten können. War halt sein Traum.

Trellomfer
13-06-2018, 12:09
Newsletterangebot erhalten: 2 Monate Network für 0,99$ :)

gnuss
18-06-2018, 04:54
endlich wird Alexa Bliss mal gepusht.
Ungerecht ist nur, dass die Frau morgen auch schon wieder arbeiten gehen/auftreten muss.
das sollte sie als Champ grundsätzlich nicht müssen
sie hatte den sexismus in der wwe ja hier schonmal thematisiert
https://www.youtube.com/watch?v=aXPCtdRxnGY
ronda wird aber bestimmt auch bald wieder weg sein
so viel häufiger als Brock ist sie ja eh nicht da.
Allerdings wird sie natürlich bei WM 35 da sein für den Rousey vs Charlotte First Wrestlemania Women Main Event um den Titel.
Ich persönlich würde ja stattdessen anstelle von Vince mal was innovatives machen und backstage jetzt festlegen, dass Alexa Title Run nun so lange dauert bis Argentinien das nächste Mal Fussball-Weltmeister geworden ist.

gnuss
18-06-2018, 05:14
lustig waren übrigens die vermutungen nach dem royal rumble mancher fans, dass wwe jetzt ihre japanischen einkäufe in den himmel pusht mit titel regentschaften um auf dem dortigen markt zu reüssieren gegenüber njpw, weil die japaner sehen, dass puroresu leute beim US-Wrestling-Mainstream.Monopolist auch endlich mal stark dargestellt werden oder erfolgreich sind.

dragon030
18-06-2018, 10:51
[QUOTE=gnuss;47009770]endlich wird Alexa Bliss mal gepusht.[/QUOTE]


Endlich ?? :suspekt: :suspekt: :suspekt:

Wie oft soll diese langweilige halbe Portion bitte noch den Titel halten ?? :sleep: :sleep:

Dawson41
18-06-2018, 11:39
[QUOTE=dragon030;47010072]Endlich ?? :suspekt: :suspekt: :suspekt:

Wie oft soll diese langweilige halbe Portion bitte noch den Titel halten ?? :sleep: :sleep:[/QUOTE]

Das muß das erste Mal in der Geschichte des Universums sein das wir Beide einer Meinung sind.


Das macht mir Angst um das Raum-Zeit-Kontinuum.

dragon030
18-06-2018, 12:11
Wie sang schon Katja Ebstein: "Wunder gibt es immer wieder" :D

Dawson41
18-06-2018, 12:40
Eine Frau, die im MITB Match 4 Bumps nahm (3 richtige und 2 halbe: einen Sliding Dropkick von Becky außerhalb des Rings mit einer Leiter in der Hand, einen Topé von Naomi, den eigenen Code Red, einen Fall auf den Rücken nach einem Kick von Lana und einen Spear von Charlotte) ist 64% ihrer Zeit im Main Roster der Champ.

Das kann auf Dauer nicht gut für die Moral der Umkleide sein.

gnuss
18-06-2018, 19:09
[QUOTE=dragon030;47010072]Endlich ?? :suspekt: :suspekt: :suspekt:

Wie oft soll diese langweilige halbe Portion bitte noch den Titel halten ?? :sleep: :sleep:[/QUOTE]

sie wird ja nur Übergangschamp für Rousey sein sicherlich, weil Natalya den Spot nicht bekommen wollte oder sollte anscheinend.
Denke wer wirklich über der Division stehen wird diese Saison wird Ronda sein und nicht Alexa.

Hier wurde ja nur Nia Jax begraben und nicht Bayley und sasha Banks wie bei Bliss vorheriger Dominanz.

Dass Asuka verliert wegen Ellsworth ist auch in der Hinsicht Wahnsinn, dass man Ellsworth überhaupt nicht vernünftig einsetzen kann in der Womens Division, weil er wegen metoo, domestic violence minenfeld etc. natürlich nicht die anderen Frauen verdreschen kann als Handlanger Carmellas, sondern die Physischen Komponenten nur andersrum ausfallen können.

Dadurch stehen die Frauen aber noch viel dämlicher da in der Darstellung. Wenn da ein Trottel mit ihrer Maske auf dem Apron steht muss Asuka ihn normalerweise einfach weghauen oder halt zumindest den Ref darum bitten ihn vom Geschehen zu entfernen und wenn er sich demaskiert sollte das Asuka auch völlig wurst sein, sie kennt ihn ja überhaupt nicht.

wenn sie das match verliert, weil da irgendein honk auf dem apron steht, steht sie natürlich so gut da wie die frauen, die bei mitb 2017 schlechter leiter klettern konnten als er.

und vor allem sollte wenn man von carmella überzeugt ist, was ja zu sein scheint, dann braucht sie ellsworth sicher nicht, weil promos das ist, was sie noch irgendwie kann.

Dawson41
19-06-2018, 21:06
Woah, Big Cass ist entlassen worden, und das selbst ohne das übliche "wishing him the best on his future endeavors"

https://www.wwe.com/article/big-cass-released?sf192147381=1

dragon030
20-06-2018, 08:31
Hätte ruhig seine nervige (Ex)-Freundin mitnehmen können ... :teufel:

Dawson41
20-06-2018, 16:54
RIP Vader


https://twitter.com/itsvadertime/status/1009447703418408960

OuterRange
20-06-2018, 22:08
:heul:

R. I. P. Vader !

:heul:

https://www.youtube.com/watch?v=fInYMl926Pw

Ronald McDonald
22-06-2018, 01:56
Bull Power/(Big Van) Vader war Ende der 80er bis Anfang/Mitte der 90er Jahre einer meiner absoluten Lieblings-Heels.

R.I.P.:anbet::heul:

Thomtommy
30-06-2018, 11:09
[QUOTE=OuterRange;47018503]:heul:

R. I. P. Vader !

:heul:

https://www.youtube.com/watch?v=fInYMl926Pw[/QUOTE]

:(

Thomtommy
30-06-2018, 11:10
[WTR #794] WTR Roundtable: WWE Money in the Bank 2018 Review / Nachbetrachtung


https://www.youtube.com/watch?v=9Awxq9i0Doo

Dawson41
30-06-2018, 20:24
https://i.redd.it/3q7pl19914711.jpg
https://pbs.twimg.com/media/Dg7eDw9UwAIe8WL.jpg:small

https://twitter.com/WWE/status/1013093151815462914


Können wir das unnötige Vorspiel überspringen und Io gleich alle drei Frauentitel überreichen so wie sie es verdient hat?!

Dawson41
13-07-2018, 11:44
[QUOTE=Dawson41;46972688]Es geht außerdem das Gerücht um, daß eine nicht-genannte Promotion außer WWE den Madison Square Garden noch in diesem Jahr gebucht hat.
Es wird wahrscheinlich nicht dazu kommen, aber das wäre eine größere Sensation. Noch NIE konnte eine andere Wrestling-Firma dort je eine Show veranstalten - weder WCW die es trotz Turner-Eigentum es kontinuierlich bis zum Jahre 2000 versuchten, noch Crockett, noch Verne, noch all die anderen.[/QUOTE]


https://twitter.com/ringofhonor/status/1017529240395440128

Einen Tag vor Mania und am selben Tag wie NXT Takeover. :trippel:


Sie werden aber nicht die Ersten sein, denn AAA wird bereits im September eine Show im Garden veranstalten.

Thomtommy
16-07-2018, 08:57
WWE Extreme Rules (15.07.2018)

http://www.wrestling-point.de/wwe/ppv-events/wwe-ppv/10212-wwe-extreme-rules-15-07-2018.html

Manitu
17-07-2018, 01:07
Warum hat es asuka eigentlich so schwer mal einen Titel abzubekommen?

Thomtommy
17-07-2018, 09:23
[QUOTE=Manitu;47085647]Warum hat es asuka eigentlich so schwer mal einen Titel abzubekommen?[/QUOTE]

Ich denke mal beim Summerslam wirds soweit sein ...

dragon030
17-07-2018, 12:43
[QUOTE=Thomtommy;47085877]Ich denke mal beim Summerslam wirds soweit sein ...[/QUOTE]

Hoffentlich ... es ist ja nicht so, dass in beiden Brands zwei absolut überbewertete Hupfdohlen den Gürtel spazieren tragen. Sowohl Carmella als auch der abgebrochene Zwerg Bliss sind dermaßen verzicht- und austauschbar.

Thomtommy
17-07-2018, 13:45
[QUOTE=dragon030;47086110]Hoffentlich ... es ist ja nicht so, dass in beiden Brands zwei absolut überbewertete Hupfdohlen den Gürtel spazieren tragen. Sowohl Carmella als auch der abgebrochene Zwerg Bliss sind dermaßen verzicht- und austauschbar.[/QUOTE]

Die leben beide mehr vom Entertainment.

Cate
17-07-2018, 13:49
Bliss finde ich noch vertretbar, aber Carmellas Schreierei brauche ich nicht.

dragon030
17-07-2018, 15:01
[QUOTE=Thomtommy;47086192]Die leben beide mehr vom Entertainment.[/QUOTE]

Was halt heutzutage als Entertainment durch geht ... ich mein die Bliss bringt ja den Heel noch einigermaßen rüber. Aber was man an Carmella findet werde ich nie verstehen. Wenn man sich überlegt, dass die einer Charlotte den Titel abgenommen hat ... :rolleyes:

Manitu
17-07-2018, 15:22
[QUOTE=Thomtommy;47085877]Ich denke mal beim Summerslam wirds soweit sein ...[/QUOTE]

Ich weiß ja, das es mehr oder weniger Show ist und vorher abgesprochen, aber im Moment bekomm ich so ein Gefühl, das sie mir irgendwie leid tut. Und dann wird sie noch in so Kasperkämpfe mit dem Ellsworth gedrückt, die eigentlich niemand braucht.

Thomtommy
20-07-2018, 06:51
https://www.youtube.com/watch?v=O4rlXHmM-Zw

Thomtommy
24-07-2018, 20:02
https://www.youtube.com/watch?v=JamAVHr-F2E

Thomtommy
29-07-2018, 18:57
WWE Hall of Famer Nikolai Volkoff verstorben

http://www.wrestling-point.de/wwe/news/wwe-nachricht/10271-wwe-hall-of-famer-nikolai-volkoff-verstorben.html

Dawson41
29-07-2018, 19:02
Brian Christopher aka Grandmaster Sexay aka Jerry Lawler's Sohn Brian Lawler hat Selbstmord im Gefängnis begangen -- sein Tod wurde so eben bestätigt


Und der dritte Tote ist Brickhouse Brown (https://en.wikipedia.org/wiki/Brickhouse_Brown) dessen Tod aber erst heute bekannt wurde.

Thomtommy
29-07-2018, 19:10
[QUOTE=Dawson41;47113785]Brian Christopher aka Grandmaster Sexay aka Jerry Lawler's Sohn Brian Lawler hat Selbstmord im Gefängnis begangen -- sein Tod wurde so eben bestätigt


Und der dritte Tote ist Brickhouse Brown (https://en.wikipedia.org/wiki/Brickhouse_Brown) dessen Tod aber erst heute bekannt wurde.[/QUOTE]

Wrestler werden sehr oft nicht alt :(.

OuterRange
29-07-2018, 22:51
Hm, bei Christopher gibt es wohl noch gegenläufige Meldungen. Die einen sagen, dass er am morgen gestorben ist, die anderen, dass er am Mittag noch an den Apparaten hing.

Thomtommy
30-07-2018, 01:53
[QUOTE=OuterRange;47114240]Hm, bei Christopher gibt es wohl noch gegenläufige Meldungen. Die einen sagen, dass er am morgen gestorben ist, die anderen, dass er am Mittag noch an den Apparaten hing.[/QUOTE]

Das stimmte auch, aber nun hat sein Bruder den Tod bestätigt.

gnuss
31-07-2018, 17:21
jede vernünftig bookende Wrestling Liga hätte in dem Moment als Brock über den abgefertigten Angle und Heyman im Ring steht den 10-jährigen Nicholas mit offenen Mikrofon auftauchen lassen und den üblichen Heyman Skit kopieren lassen, indem er sich als Advocate des neuen Universal Champions Braun Strowman präsentiert und danach Braun erfolgreich eincashen lassen.

Nicht zu fassen, dass die tatsächlich noch einmal Brock vs Reigns als Main Event durchziehen beim Summer Slam.

Thomtommy
31-07-2018, 17:36
[QUOTE=gnuss;47117820]jede vernünftig bookende Wrestling Liga hätte in dem Moment als Brock über den abgefertigten Angle und Heyman im Ring steht den 10-jährigen Nicholas mit offenen Mikrofon auftauchen lassen und den üblichen Heyman Skit kopieren lassen, indem er sich als Advocate des neuen Universal Champions Braun Strowman präsentiert und danach Braun erfolgreich eincashen lassen.

Nicht zu fassen, dass die tatsächlich noch einmal Brock vs Reigns als Main Event durchziehen beim Summer Slam.[/QUOTE]

Ich tippe auf ein Triple Threat Match :nixweiss:

OuterRange
31-07-2018, 17:47
Es wird zumindest darüber spekuliert, ob Lashley den Pin im Main Event vom Summer Slam nehmen wird.

dragon030
01-08-2018, 02:12
[QUOTE=gnuss;47117820]Nicht zu fassen, dass die tatsächlich noch einmal Brock vs Reigns als Main Event durchziehen beim Summer Slam.[/QUOTE]


Da nach dem ME sowieso Strowman (oder Owens) den Koffer eincasht und den Titel holt, ist doch eh uninteressant wie der eigentliche ME heißt. Es glaubt doch wohl keiner daran, dass Reigns Champion wird ?? Auch wenn es verdient wäre ... Strowman als Champion, ok besser als Lesnar, aber auch nicht wirklich der Bringer. :hair:

gnuss
01-08-2018, 21:45
[QUOTE=dragon030;47119000] Es glaubt doch wohl keiner daran, dass Reigns Champion wird ?? Auch wenn es verdient wäre [/QUOTE]

man muss imho bedenken, dass Wrestlemania Darstellung mindestens genauso wichtig ist bezüglich des Standing eines Wrestlers wie die Statistik wieviele Tage man Champ war. Es stimmt, dass Reigns in den letzten Jahren nicht überproportional viele Tage als Champ verbracht hat, aber Wrestlemania hat so einen Mainstream Ausstrahlungswert bei vielen Medien und Zuschauern, die den Rest des Jahres WWE nicht so intensiv verfolgen, dass 4 Wrestlemania Main Events in Folge schon ein Meilenstein, den kaum jemand in der WWE Geschichte je erreichte und ein Grund, dass die Anti-Reigns starke Argumente haben zu sagen er bekommt zuviel in den Hintern geschoben, auch wenn AJ Styles viel mehr Tage als Champ hatte in den letzten Jahren in der Show mit den nach wie vor schlechteren Rating.

Wrestlemania Darstellung 2016 und 2018 ist auch der Grund, dass Charlotte in der Hierarchie klar über den anderen Frauen außer Rousey steht, da macht es wenig aus wenn sie dann mal eine Fehde gegen Carmella in der Nach-Mania-Zeit verliert oder Alexa Bliss statistisch viel mehr mit dem Gürtel rumgelaufen ist als alle anderen Frauen, aber nie einen nennenswerten,erfolgreichen Wrestlemania Moment hatte.

Trellomfer
11-08-2018, 14:10
Wenn ich das letzte Woche richtig gesehen habe (hab nur mit einem Ohr zugehört) ist Lesnar seit 400+ Tagen Champ :eek:
Wie oft ist er in der Zeit aufgetreten? Wieviele Kämpfe/Titelverteidigungen hat er bestritten?

Wenn ich mich da jetzt zurückerinnere, wie man den letzten Titelrun von CM Punk bis zu den 365 Tagen zelebriert hat, dann ist Lesnar doch irgendwie ein ziemlicher Witz-Champion.

Thomtommy
11-08-2018, 15:09
[QUOTE=Trellomfer;47143334]Wenn ich das letzte Woche richtig gesehen habe (hab nur mit einem Ohr zugehört) ist Lesnar seit 400+ Tagen Champ :eek:
Wie oft ist er in der Zeit aufgetreten? Wieviele Kämpfe/Titelverteidigungen hat er bestritten?

Wenn ich mich da jetzt zurückerinnere, wie man den letzten Titelrun von CM Punk bis zu den 365 Tagen zelebriert hat, dann ist Lesnar doch irgendwie ein ziemlicher Witz-Champion.[/QUOTE]

Mittlerweile schon 496 Tage, dabei 7x den Titel verteidigt.

Trellomfer
11-08-2018, 15:15
Doch so oft? Wahnsinn! :maso:

In der Zeit (bzw. deutlich weniger) hat man Punk damals durch nahezu jede erdenkliche Matchart geschickt. Lesnar...äh....ja, der hat ein paar Suplexe gemacht.

Ja, ich weiß, Punk ist bei vielen nicht beliebt (ich hab ihn immer gemocht :ja: ), aber es geht mir auch mehr um den reinen Vergleich der Auftritte, also Anzahl der Kämpfe und Brimborium drumherum etc.

Thomtommy
11-08-2018, 15:54
[QUOTE=Trellomfer;47143425]Doch so oft? Wahnsinn! :maso:

In der Zeit (bzw. deutlich weniger) hat man Punk damals durch nahezu jede erdenkliche Matchart geschickt. Lesnar...äh....ja, der hat ein paar Suplexe gemacht.

Ja, ich weiß, Punk ist bei vielen nicht beliebt (ich hab ihn immer gemocht :ja: ), aber es geht mir auch mehr um den reinen Vergleich der Auftritte, also Anzahl der Kämpfe und Brimborium drumherum etc.[/QUOTE]Jeder Champion hat seinen Titel öfter verteidigt wie Brock :zahn:.

dragon030
11-08-2018, 21:07
Ich hoffe inständig, dass das (leidige) Thema Lesnar endlich beendet wird und der Vogel zu UFC verschwindet. Befürchte allerdings, dass nach dem Main Event der Koffer erfolgreich eingecasht wird. Und man uns nach dem "Monster Lesnar" nun mit dem "Monster Strowman" beglückt.
Genial wäre ja ein Turn von Heyman gegen Lesnar (quasi als Rache für den Angriff) und dann verhindert Heyman noch den erfolgreichen Cash In und Reigns ist neuer Heyman-Guy. Wobei in der Position wohl Owens realistischer wäre.

Dawson41
11-08-2018, 22:00
[QUOTE=Trellomfer;47143334]Wenn ich das letzte Woche richtig gesehen habe (hab nur mit einem Ohr zugehört) ist Lesnar seit 400+ Tagen Champ :eek:
Wie oft ist er in der Zeit aufgetreten? Wieviele Kämpfe/Titelverteidigungen hat er bestritten?

Wenn ich mich da jetzt zurückerinnere, wie man den letzten Titelrun von CM Punk bis zu den 365 Tagen zelebriert hat, dann ist Lesnar doch irgendwie ein ziemlicher Witz-Champion.[/QUOTE]

Ach Leute.

Als wenn Lesnar darüber entscheiden würde wann und wie oft er auftaucht und antritt.

Die Anzahl, Art und Länge der Kämpfe von Brock und wie er keine Lust hat -- all das ist lediglich Vince's WCW-mäßiger Plan der nur dazu dient die Fans dahingehend zu manipulieren das sie Lesnar hassen und damit sie *endlich* Roman zujubeln.

WCW hat damals Hogan 3,8 - 4,6 Mio. im Jahr gezahlt und ihn den Fans so lange in den Rachen gestopft bis sie ihn satt entgültig hatten. Nur zahlt Vince seinem vielleicht größten Star 6-7 Mio. damit er Go Away-Heat hat und die Fans ihn nicht mehr sehen wollen.

Einerseits traurig wie viele selbst angeblich "smarte" Fans auf diesen Plan reinfallen, andererseits aber auch verständlich, denn so einen SAUdummen und kontraproduktiven Plan wären unter normalen Umständen nur Bookern wie Russo, Kip Frey, Jim Herd, Herb Abrams oder Kevin Nash zuzutrauen.





[QUOTE=Dawson41;47076560]https://twitter.com/ringofhonor/status/1017529240395440128[/QUOTE]

9 Minuten hat es gestern im öffentlichen Handel gedauert und die Show war ausverkauft (etwas was WWE trotz Brock und Ronda seit 3 Jahren nicht mehr schaffte) nachdem 60% der Tickets bereits am Mittwoch vergriffen waren.


Vince's Reaktion darauf ...


https://www.youtube.com/watch?v=LdQyQLs2THM

Dawson41
13-08-2018, 17:38
https://pbs.twimg.com/media/DkfRFuRXsAEw1sM.jpg:large


RIP Jim "Anvil" Neidhart

Thomtommy
13-08-2018, 17:44
[QUOTE=Dawson41;47147869]https://pbs.twimg.com/media/DkfRFuRXsAEw1sM.jpg:large


RIP Jim "Anvil" Neidhart[/QUOTE]:(

Manitu
14-08-2018, 02:19
Den hab ich früher gern gesehen. :(

Thomtommy
14-08-2018, 09:42
Jim "The Anvil" Neidhart: Todesursache wurde bekanntgegeben; Bret "The Hitman" Hart und Natalya nehmen Abschied

http://www.wrestling-point.de/wwe/news/wwe-nachricht/10347-jim-the-anvil-neidhart-todesursache-wurde-bekanntgegeben-bret-the-hitman-hart-und-natalya-nehmen-abschied.html

OuterRange
14-08-2018, 17:25
R. I. P. Anvil!

Die Hart Foundation war echt eine Institution und Jim Neidhart war ein verdienter Teil davon.

Thomtommy
20-08-2018, 06:56
WWE SummerSlam (19.08.2018)

http://www.wrestling-point.de/wwe/ppv-events/wwe-ppv/10375-wwe-summerslam-19-08-2018.html

gnuss
22-08-2018, 07:56
Mein Traum ist irgendwie, dass sie Babyface Ronda Rousey vs Babyface Charlotte Flair als Main Event für Wrestle Mania 35 booken für die Womens Evolution und Publicity usw., aber die Fans dann das Match hijacken würden und in Daniel Bryan artiger Intensität anno Royal Rumble 2014 nach Heel Becky Lynch rufen, die vorher in der Preshow in der Fabolous Moolah Battle Royal eingesetzt wurde. Ich würde mit einem Lachanfall unter dem Tisch liegen glaube ich.

Auch wenn sie das natürlich gnadenlos durchziehen würden, egal was die Fans denken, falls Ronda vs Charlotte als Wrestlemania Match geplant ist, weil Charlotte Flair und Ronda Rousey die Nr.2 und 1 der Frauen sind und sich Vince da niemals umstimmen lassen wird von den starrsinnigen Fans. Randy Orton und Batista ja jetzt keine 2 Leute gewesen die ihm wirklich an 1. Stelle standen auf der langfristigen Prioritätenliste, wie Roman Reigns wo er seit 3 Jahren unbeirrt an den Fans vorbei bookt.

Aber man muss natürlich abwarten ob Becky Lynch wirklich so ein Daniel Bryan Hype wird, dass die Fans versuchen würden sie konsequent ins Hauptmatch der Frauen bei Wrestlemania 35 zu chanten oder ob es ihnen dann irgendwann egal ist.

Persönlich ist mein Empfinden aber natürlich Peyton Royce > Becky Lynch. Peyton Royce eine absolute Legende als Dave Meltzer Zerstörerin. Würde ich das Booking der WWE in der Hand haben, würde ich jetzt schon die kreativen Räder in Bewegung setzen um Peyton Royce in irgendeiner Konstellation im April 2019 als eine der beiden ersten Frauen Wrestlemania Maineventen zu lassen, egal ob das kreativ, finanziell, marketingtechnisch, bookingtechnisch sinnvoll wäre. Nur als Dank dafür, dass sie Dave Meltzer blamiert hat vor der Wrestling Welt und drüber hinaus, da er es sogar ins australische nachrichtenfernsehen gebracht hat
https://www.9news.com.au/national/2018/08/19/15/42/peyton-royce-billie-kay-wwe-western-sydney-girls?ocid=Social-9NewsS

Thomtommy
21-09-2018, 07:25
WTR Roundtable: WWE Hell In A Cell 2018 Review


https://www.youtube.com/watch?v=gnXPIvyvvi4

Experte
22-09-2018, 11:45
https://twitter.com/DAZN_DE/status/1043432339852996609?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ct wterm%5E1043432339852996609%7Ctwgr%5E373939313b73706563696669635f 73706f7274735f616374696f6e&ref_url=https%3A%2F%2Fs9e.github.io%2Fiframe%2Ftwitter.min.html%2 31043432339852996609

Experte
25-09-2018, 15:49
WWE: Kritik nach ungewolltem K.o. (https://www.sport1.de/kampfsport/wrestling/2018/09/wwe-monday-night-raw-brie-bella-tritt-liv-morgan-real-k-o.amp?__twitter_impression=true)

[QUOTE]Bei der WWE-Show Monday Night RAW verliert Liv Morgan bei einem Kopftritt von Brie Bella das Bewusstsein - und bringt sich danach noch weiter in Gefahr.
...[/QUOTE]

OuterRange
25-09-2018, 16:34
Die Bellas sind halt Hupfdohlen und keine Wrestlerinnen.

gnuss
02-10-2018, 05:54
Die Seattle Super Sonics sollten meiner Meinung nach dann jetzt mal reinstalliert werden in den NBA Spielbetrieb. Spätestens 2022 wird es hoffentlich so weit sein, wenn sie auch schon ein NHL Team bekommen, was aber wiederum zunächst Quebec City bekommen müsste, damit ich die NHL jemals wieder respektieren kann.

dragon030
02-10-2018, 11:19
Das hat jetzt genau was mit Wrestling zu tun ?? :suspekt:

Thomtommy
06-10-2018, 15:21
WWE Super Show-Down (06.10.2018)

http://www.wrestling-point.de/wwe/ppv-events/wwe-ppv/10604-wwe-super-show-down-06-10-2018.html

Trellomfer
06-10-2018, 15:26
Super-Showdown war ja relativ lange geplant und angekündigt, aber der neuerliche Ausflug nach Saudi Arabien fiel ja schon wieder recht plötzlich vom Himmel. Daher erneut die Frage: Gab's schon was zu lesen, wieviel Kohle dafür geflossen ist?

Wird wohl auch noch weitere solcher Veranstaltungen geben - vielleicht ja auch mal einen regulären PPV? Bei Wiki ist zu lesen: "The event is a part of a 10-year strategic multiplatform partnership"

dragon030
06-10-2018, 15:34
Highlight für mich: der Spear aus dem Nichts von Reigns gegen Strowman der seinerseits gerade Ambrose spearen wollte ... :eek:

Cate
06-10-2018, 16:31
[QUOTE=dragon030;47298147]Highlight für mich: der Spear aus dem Nichts von Reigns gegen Strowman der seinerseits gerade Ambrose spearen wollte ... :eek:[/QUOTE]

das war überraschend ...

wcwberlyn
06-10-2018, 20:23
ach du heilige Sch.... wie sieht denn John Cena aus. da merke ich erst wie lange ich keine WWE mehr geguckt habe :suspekt:

Dawson41
07-10-2018, 01:20
[QUOTE=Trellomfer;47298134]Daher erneut die Frage: Gab's schon was zu lesen, wieviel Kohle dafür geflossen ist?

Wird wohl auch noch weitere solcher Veranstaltungen geben - vielleicht ja auch mal einen regulären PPV? Bei Wiki ist zu lesen: "The event is a part of a 10-year strategic multiplatform partnership" [/QUOTE]

Es sind 450 Millionen für 10 Jahre.