PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Grey's Anatomy (USA)


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 [15] 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

UNT0UCHABLE
11-09-2014, 19:26
Ohne Yang - ohne mich!

Mangan254
26-09-2014, 13:44
Etwas lahmer Einsteig.... Und Meredith hätte ich echt verhauen können an manchen Stellen :rolleyes:.

Aber lustig die letzte Szene mit den beiden Schwestern :rotfl:.

MissElli
03-10-2014, 08:57
Im Moment mag ich ja Maggie mehr als Meredith. :schäm:

Mangan254
03-10-2014, 10:51
Meredith is im Moment aber auch :mauer: :tkbeiss:. Wenn man denkt, es geht einen Schritt vorwärts mit den beiden, kommt wieder der nächte Hammer :rolleyes:. Wäre ja mal was neues, was man noch nicht gesehen hat als Zuschauer, wenn sie sich mit einer ihrer Schwestern auf Anhieb gut verstehen würde. Aber so haben wir das doch alles schon bei Lexie gesehen. Wie lahm.... Bin ich echt enttäuscht. Ich glaube ja nicht, dass die sich ewig hassen werden. Von daher :gähn:.
Weiß aber noch nicht, was ich von Maggie halten soll. Aber die Folge war schon gut, um sie besser kennenzulernen. Irgendwie kann man aber auch mit ihr so richtig mitfühlen grade. Nur lustig, wie sie alle vor den Kopf gestoßen hat :rotfl:.

Was ich aber grad auch noch nicht verstehe: Warum dauert es so lange, bis der Vorstand sich dazu entschlossen hat, wer Yangs Sitz bekommt? ich würde das doch so schnell wie möglich über die Bühne bringen wollen :suspekt:.

MissElli
03-10-2014, 11:26
[QUOTE=Mangan254;41843314]

Was ich aber grad auch noch nicht verstehe: Warum dauert es so lange, bis der Vorstand sich dazu entschlossen hat, wer Yangs Sitz bekommt? ich würde das doch so schnell wie möglich über die Bühne bringen wollen :suspekt:.[/QUOTE]

Shonda-Drama, Baby, Shonda-Drama. :D Das dauert noch.

Mangan254
03-10-2014, 15:40
Momentan fällt mir dazu echt nur eins ein: :rolleyes:.

Wäre aber ja auch mal was komplett neues und nie gesehenes, wenn Meredith nicht feindselig einer neuen Schwester gegenüber wäre.

MissElli
08-10-2014, 19:59
Großartig. :clap: /watch?v=QmCoYH8WvcE&spfreload=1

MissElli
10-10-2014, 10:09
Die Episode 11x03 macht micht leicht wütend. Dieses Selfie Geknipse geht mir auf den Senkel. Wenn dann auch noch "verantwortungsbewußte" Ärzte und Schwestern auf Katastrophentourist machen müssen und knipsen was Smartphone und Tablet hergeben, finde ich das nicht witzig. Als Bailey dann einmarschierte dachte ich, ja - gibs ihnen. :hammer: Pustekuchen, sie macht selbst noch ein Selfie. :dada: By the way, ihre Mireille Mathieu Gedächtnisfrisur sieht scheisse aus steht ihr nicht.

Und das Drama um Mers Halbschwester. Klar ist das tragisch, wenn du dein Leben nichts von Schwester oder Tochter weißt. Aber Mensch Webber, dann sag doch was! Wahrscheinlich werden alle Beteiligten in den nächsten Folgen in schönster Sherlock Manier herausfinden, wie Greys Mutter die Schwangerschaft versteckt hat.

Mir kommen die Patientenstorys im Moment viel zu kurz. Grad die Story um das 6 Millionen Bein hätte länger ausfallen können.

Alles in allem, wer keine Probleme hat, der macht sich welche.

Mangan254
10-10-2014, 11:15
Da stimm ich dir in allen Punkten zu. Bailey nervt mich schon seit einiger Zeit tierisch. Und jetzt hat sie auch noch den Sitz im Vorstand bekommen :tkbeiss:. Den hat sie ja mal sowas von gar nicht verdient :aggro:! Abgesehen davon, dass die da abstimmen müssen, Cristina wollte Alex und es war ihr Sitz :q:.

Owen... Da fällt mir nur ein :rolleyes:.
Callie und Arizona ebenfalls. Warum lässt man die so im Kreis drehen?
Maggie hat sich mir dem dummen Ausbruch Richard gegenüber die ganzen Sympathien kaputt gemacht, die sie sich vorher aufgebaut hatte.
Derek... Ohne Worte. Aber die Situation is schon blöd für beide.

Alles in einem ne richtige Nerv-Folge.

MissElli
10-10-2014, 20:50
Ja, Nerv Folge trifft es. Ich überlege ja, mal ne Weile auszusetzen. Auch zu NCIS hab ich keine Lust mehr, ich brauch mal was neues.

Lillyk
11-10-2014, 02:27
Mich wundert es ja, dass in ellis Tagebüchern anscheinend nichts über die damalige schwangerschaft steht?

Mangan254
11-10-2014, 08:52
[QUOTE=MissElli;41876131]Ja, Nerv Folge trifft es. Ich überlege ja, mal ne Weile auszusetzen. Auch zu NCIS hab ich keine Lust mehr, ich brauch mal was neues.[/QUOTE]
Neeeein, dann hab ich ja gar niemanden mehr zum diskutieren :zahn:. Obwohl es mich fast nur noch aufregt, schau ich es trotzdem weiter, weil meine ganzen Serien mittlerweile fast alle eingestellt sind und ich nicht weiß, was ich sonst schauen soll :D.

Miss Stöff
11-10-2014, 11:13
Ich bin scheinbar die einzige, die sich noch jede Woche auf eine neue Folge freut. :D ja, die Folge war jetzt nicht soo klasse, aber ich guck immer noch gerne. :)

Bailey nervt mich aber auch ungemein, schon seit der Zwangsstörung..

Mangan254
11-10-2014, 13:23
Nein, ich freu mich auch immer drauf. Nur hinterher hab ich oft was zu meckern :zahn:. Allerdings sind die Folgen meistens beim zweiten Mal schauen gar nicht mehr so schlimm :D.

Zombienchen
17-10-2014, 09:17
Bailey und Meredith gehen mir so richtig auf die Nerven. Was wurde nur aus Bailey gemacht? Sie ist zu einer Witzfigur mutiert.
Was Meredith betrifft, finde ich das ganze Drama zwischen Derek und ihr absolut unnötig. All der positive Charakteraufbau war für die Katz.

Die letzte Folge war anstrengend, vor allem die Rückblenden.

Mangan254
17-10-2014, 12:56
Mh, also ich fand die letzte Folge super. Entgegen der Folgen davor war ich keine Sekunde lang genervt von irgendwas. Was allerdings wirklich auffällt ist, dass es wirklich kaum noch Patientengeschichten gibt. Und wenn, dann verkommen sie schon fast zu ner Randnotiz :suspekt:. Von Jo und Steph hat man auch fast nichts gesehen.

Der Streit zwischen Meredith und Derek ist schon nervig, aber ich hoffe, dass das jetzt ein Schritt in die richtige Richtung war. Und dass sich Meredith und Maggie langsam annähern war ja auch klar. Find ich aber gut :d:.

Die letzte Szene am Ende... War das schon ein Hinweis auf die Beginnende Alzheimer-Erkrankung von Ellis? Oder hab ich ihren letzten Satz missverstanden?

Zombienchen
17-10-2014, 13:24
[QUOTE=Mangan254;41905836]

Die letzte Szene am Ende... War das schon ein Hinweis auf die Beginnende Alzheimer-Erkrankung von Ellis? Oder hab ich ihren letzten Satz missverstanden?[/QUOTE]
Hast du nicht missverstanden, empfand auch, dass es ein Hinweis war, obwohl sie in dem Video älter aussah, als zu ihren Alzheimerzeiten in der Sendung :helga:

Mangan254
17-10-2014, 14:01
Mh gut, hat mich also nicht getäuscht.

Ich hab gar nicht so drauf geachtet, aber die ersten Folgen mit Ellis liefen halt auch schon vor 10 Jahren... Man ist das lange her :eek:. Und die Rückblenden waren ja auch ordentlich weich gezeichnet dazu. Ich finds viel blöder, dass es jetzt ne andere junge Ellis gibt. Die alte Schauspielerin fand ich deutlich besser. Schade, dass die keine Zeit mehr hatte.

MissElli
17-10-2014, 15:57
Ja, Hallo! Na es geht doch. :clap: Tolle Folge, nicht langweilig, Punktabzug gibt es nur wegen der minimierten Patientengeschichten.
Früher hätte man aus dem großen Tumor eine Doppelfolge gedrechselt. :D

Und Bailey und Mer sammeln gerade Pluspunkte. Bailey für ihre Reaktion zu Richards neuer Tochter, und Mer dafür, nun endlich auf ihre Schwester zuzugehen und dabei sogar noch ihre Mutter in einem guten Licht dastehen zu lassen. Die alte Grey war schon ein Kaliber ...

Mangan254
17-10-2014, 18:59
Was ich an der Folge auch gut fand (das ist mir erst hinterher aufgefallen)... Owen war nicht dabei. Er hat mir rein gar nicht gefehlt, und der könnte auch gern aus der Serie geschrieben werden. Seine Storys hab ich fast noch nie gern geschaut.

Im Internet wird ja spekuliert, dass sich Callie und Arizona trennen... Und Callie dann mit Owen zusammen kommt :hair:.

Die Rolle von Geena Davis is bisher auch ganz schön blass und mega unsymphatisch geblieben. Irgendwie ist mir der Sinn noch nicht ganz so klar. Außer dass Alex halt Arizonas Posten bekommt, nachdem er schon nicht in den Vorstand kam und bei Dr. Butthole rausgeflogen ist. Aber sonst? Für die ganzen Schwangerschafts-Fälle hat man sonst doch immer Addison geholt, oder wenn nötig ist einmal quer durchs Land gereist um sie zu konsultieren. Und jetzt ist da auf einmal ne andere da, die fast das gleiche Spezialgebiet hat und einfach eine suuuuuuuuuuuuuuper tolle Ärztin mit genausonem guten Ruf ist? :kopfkratz Oder hab ich das falsch verstanden mit dem Fachgebiet von Arizonas neuer Mentorin?! Die macht doch auch so Säuglinge und pränatale Chirurgie, oder?

kookie
19-10-2014, 11:04
April ist ja schwanger, da ist es sicher kein Zufall, dass da eine pränatalchirurgin auftaucht. Da kommt 100pro was in die Richtung.

Hewitt
21-10-2014, 14:31
[QUOTE=kookie;41914479]April ist ja schwanger, da ist es sicher kein Zufall, dass da eine pränatalchirurgin auftaucht. Da kommt 100pro was in die Richtung.[/QUOTE]

Nicht nur April auch Sarah Drew. Sie ist im siebten Monat. Also wird sie wohl in der Staffel selten zu sehen sein. Gegen Ende der Stallel könnte sie vielleicht wieder regelmässiger zu sehen sein.

Mangan254
21-10-2014, 15:26
Zufällig bin ich grad auf was lustiges gestoßen :D.

Ich mach grad ne Wiederholungsrunde von OC, California. Einer der Charaktere ist plastischer Chirurg, und der war zu einem gewissen Zeitpunkt in Seattle zu ner Fortbildung. Die haben ihm ne Stelle angeboten am Seattle Grace (das war im Jahr 2006)... Und er war nicht abgeneigt, obwohl das Krankenhaus berühmt ist für seine "Schrulligkeit" :D. Und die Stelle scheint er sogar angenommen zu haben, denn später war die Rede von einem "kleinen, dicken Drachen", der ihn im Krankenhaus "rumscheucht" :rotfl:. Schade, dass wir davon nichts gesehen haben bei Grey's.

BlackGirl
24-10-2014, 21:04
Zur aktuellen Folge:

Och nöööööö. Callie ist SO doof! :mauer:

Mangan254
24-10-2014, 22:40
Ich frag mich auch, wohin das führen soll.... Kann mir nicht vorstellen, dass man die beiden für immer trennt. Laut Umfragen bei den Amis gehören die zu den vier beliebtesten Paaren der Serie (es waren noch Meredith&Derek, Jackson&April sowie Mark&Lexie dabei).
Allerdings find ich es nicht schlecht, wenn man die beiden jetzt mal trennt. Dieses ewige Hin und Her fand ich ziemlich nervig und anstrengend. Da muss endlich mal ne einheitliche Linie rein. Aber ja, grad am Anfang der Folge fand ich Callie schon ein wenig :rolleyes: :ko:.

Diese Dr. Herman wird mir auch jedes mal unsymphatischer. Die setzt Arizona die ganze Zeit einfach nur komplett unter Druck, ist ja klar dass sie dann quasi versagt (hat sie ja gar nicht.... Herman hat sie einfach komplett verunsichert, anstelle ihr Mut zuzusprechen und sie aufzubauen). Und dann erst dieses "es gibt grad nur 5 von uns. NUR FÜNF :aggro:!!!!!!" :vogel:. Die hat ja auch nichtmal ansatzweise versucht, Arizona ein wenig besser kennenzulernen und so eine angenehmere Arbeitsatmosphäre herzustellen. Wenn man sie nicht so freundschaftlich mit Amelia hätte plaudern sehen, könnte fast meinen, sie ist unfähig zu menschlichen Beziehungen....

Callie und Meredith find ich gut. Leider hat Arizona grad fast gar keinen. Alex ist sauer auf sie und Callie ist jetzt weg. April wird nicht mehr lang da sein, so mit dem Baby dann :crap:...

Hewitt
25-10-2014, 22:59
[QUOTE=Mangan254;41940195]April wird nicht mehr lang da sein, so mit dem Baby dann :crap:...[/QUOTE]
Sie bekommt doch schon im Dezember ihr Kind. Denke dass sie ein paar Wochen nach der Geburt wieder dreht. In den USA gibt es ja keinen Mutterschutz.

Mangan254
25-10-2014, 23:59
Nein, so meinte ich das nicht. Ich meinte, dass April dann kaum noch Zeit haben wird für Arizona als Freundin dazusein, so mit nem Neugeboreben Zuhause und so.

MissElli
08-11-2014, 15:40
Während dieser Folge konnte man nebenbei locker sämtliche Hausarbeiten erledigen, kurz: Man muss sie nicht gesehen haben. Owens militärischer Pathos geht mir auf den Senkel, ohne Sandra Oh ist er nur noch ein Schatten seiner selbst. Einzig die Story um Geena Davis konnte mich überraschen, ansonsten: Next!

Mangan254
08-11-2014, 16:54
Ja, war ganz nett für nebenbei.

Aprils Mutter ist ja noch nerviger als April selber :rotfl:. Aber die Szene zum Schluss fand ich gut.

Die Story mit der Veteranin war irgendwie :gähn:. Die Autoren haben bei Owen schon viel zu viel versaut durch diese Abhängigkeit von Cristina. Da muss sich dringend was ändern.

Maggie find ich nach wie vor immer noch ein wenig blöd, vor allem wie sie schon wieder mit Richard geredet hat. Als ob er was dafür könnte und es immer so einfach wär. Naja.

Die Story mit Dr. Herman.... Mh. Das war mir schon wieder viel zu sehr aus dem Hut gezaubert. Sicherlich werden da irgendwann Derek und Amelia zeigen können was sie drauf haben und ihr auf spektakuläre Art das Leben retten.

Heartbreaker030
12-11-2014, 20:41
boah nervt das gestückle und rückgeblende die ganze zeit

Hewitt
13-11-2014, 20:08
[QUOTE=Mangan254;42005376]Ja, war ganz nett für nebenbei.

Aprils Mutter ist ja noch nerviger als April selber :rotfl:. Aber die Szene zum Schluss fand ich gut.
[/QUOTE]

April finde ich nie nervig. OK vielleicht in den ersten Staffeln. Solche flippigen Rollen brauche ich, sonst schlafe ich dabbei ein. :zahn:

Miss Stöff
13-11-2014, 22:41
Ach doch, als sie durch die Prüfung gefallen ist und dann wieder zur Jungfrau werden wollte, fand ich sie super nervig. ;)

Ire1982
14-11-2014, 06:47
Ich fand April von Anfang an nervig, besonders in ihrer Jesus Phase. Zum Glück hat sie sich gebessert. Trotzdem wird sie nie mein Liebling werden. ;)

Hewitt
14-11-2014, 07:08
Bin mir gerade die Szenen am anschauen. Ich mag die Mutter von April. Ein überdrehter Charakter. Mutter und Tochter wären die perfekte Besetzung für eine Sitcom. :D

Mangan254
14-11-2014, 10:29
Mh, die neue Folge war ganz ok. Nervig war die Patientin, die vor allen rumgeschrien hat, dass Amelia drogensüchtig war. Immerhin hat Derek sie dann doch noch verteidigt. Die letzte Szene zwischen ihr und Derek fand ich aber ein wenig... besorgnisseregend :helga:.

Ich frag mich auch, wohin das mit Dr. Hermann noch führt. Immerhin ist sie jetzt nicht mehr so ne Eiskönigin wie vorher.

[QUOTE=Ire1982;42028299]Ich fand April von Anfang an nervig, besonders in ihrer Jesus Phase. Zum Glück hat sie sich gebessert. Trotzdem wird sie nie mein Liebling werden. ;)[/QUOTE]
Geht mir ganz genauso :D. Die Jesus-Phase und nach der Prüfung. Da war sie so unerträglich :kater:.

MissElli
20-11-2014, 10:30
April wird ihre unbekümmerte Art wohl ablegen. Ich finde so etwas immer schlimm. Was das Baby hat, habe ich so wirklich nicht verstanden. Wohl eine angeborene Gelenksteife? Als Arizona fragte, was sie denn für April tun kann, meine Dr. Herman ja nur: Sein sie für sie da. :heul: Kann eigentlich bei Greys mal jemand einfach so ohne irgendein medizinisches Chaos ein Kind bekommen? :zeter: Im Ernstfall muß Adisson kommen oder Arizona rettet das Kind.

Und Amelia und Owen - Shonda tut es tatsächlich. Zumindest hatte ich bei den Gesprächen der beiden den Eindruck. Ich weiß noch nicht, ob ich das gut finde.

Dass Dr. Hermano vielleicht doch noch eine Chance hat, war irgendwie klar. Aber ihre Einstellung zu den vermeintlich letzten Tagen in ihrem Leben gefällt mir. :D

Mangan254
20-11-2014, 13:35
Haben die die Sendezeit geändert? Dachte, das kam bisher immer Donnerstag?

[QUOTE=MissElli;42054290]Und Amelia und Owen - Shonda tut es tatsächlich. Zumindest hatte ich bei den Gesprächen der beiden den Eindruck. Ich weiß noch nicht, ob ich das gut finde.
/QUOTE]
Och nö :tkbeiss:. Ich bin da sowas von total dagegen. Ich kann Owen nicht mehr leiden. Und Amelia soll wieder mit James zusammen kommen :sumo:

MissElli
20-11-2014, 14:06
[QUOTE=Mangan254;42054799]Haben die die Sendezeit geändert? Dachte, das kam bisher immer Donnerstag?
[/QUOTE]

Ist auch noch so. Da ist wohl heute einer früh aufgestanden. :schäm:

Aber dass wir jetzt bis zum 29.01. auf die nächste Folge warten müssen. :zeter:

Mangan254
20-11-2014, 15:36
Achso... Ich dachte bisher, die Folge kommt immer erst in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Schaue sie mir dann morgen an. Mein Grey's-Tag ist Freitag :D.

Und das war jetzt schon die letzte Folge vor der Winterpause? :crap:

Ire1982
20-11-2014, 17:38
In den USA läuft die Folge auch erst heute. Gestern lief sie aber bereits in Kanada, deshalb haben sie viele schon gesehen. Ich guck auch erst morgen, wegen der Gewohnheit. :)

Ja, leider die letzte Folge bis nächstes Jahr. :(

Mangan254
21-11-2014, 14:57
[QUOTE=MissElli;42054290]April wird ihre unbekümmerte Art wohl ablegen. Ich finde so etwas immer schlimm. Was das Baby hat, habe ich so wirklich nicht verstanden. Wohl eine angeborene Gelenksteife? Als Arizona fragte, was sie denn für April tun kann, meine Dr. Herman ja nur: Sein sie für sie da. :heul: Kann eigentlich bei Greys mal jemand einfach so ohne irgendein medizinisches Chaos ein Kind bekommen? :zeter: Im Ernstfall muß Adisson kommen oder Arizona rettet das Kind.[/QUOTE]
Ich glaube nicht, dass Addison wiederkommt. Das Kapitel ist abgeschlossen. Addison war seit 2 Staffeln nicht mehr da. Private Practice hat ja aufgehört, weil Kate Walsh nicht mehr wollte. Ich glaube auch nicht, dass sie da für Gastauftritte zurück kommt. Dafür hat man jetzt Hermann, die ja praktischerweise das gleiche Fachgebiet hat.
Auch wenn ich das mega krass finde. Ich hatte ja eher geglaubt, dass wir irgendwas seltsames sehen, was Herman oder Arizona dann per OP beheben können. Aber nein, es muss ausgerechnet ein ultra seltener Gendefekt sein :rolleyes: (ich glaube es hieß, dass die Knochen extrem brüchig sind und schnell kaputt gehen - das Baby hat also keine Chance auf Leben). Das fand ich total überzogen.

Interessant fand ich hier die Parallelen zwischen Ellis/Richard und Meredith/Derek. Vor allem die Rückblende zu Richards "I destroyed it because I was jealous". Meredith macht grad genau das selbe. Sie ist einfach mega eifersüchtig auf Derek, weil sie in ihrer Forschung etc feststeckt und Derek so eine riesen Chance bekommt udn der Präsident ihm gewisser Maßen den Arsch küsst. In dem Zusammenhang macht mir die ganze Situation auch richtig Cristina madig. Jetzt ist sie weg, und je länger sie weg ist, umso größer wird meine Abneigung gegen sie. Cristina hat Owen zerstört, sie hat auch die Samen gelegt, um die Ehe von Meredith zu torpedieren. Angefangen durch diese Rückblende von ihr "he's not the sun, you are". Ist doch klar, dass Meredith dann so quasi von Hass getrieben handelt, wenn ihre beste Freundin, die nachweislich ein Karrierebiest ist mit keinem Sinn für Kompromisse sowie keinem Familiensinn generell, Meredith sowas einredet. Und auf der anderen Seite, weil es quasi Cristinas Schuld ist, dass Merediths Forschung stecken blieb (weil sie Fortschritte zerstörte, auch wenn es dann in was sehr gutem gegipfelt ist). Seltsamerweise fällt mir das aber auch erst auf, seit Cristina weg ist. Ist vielleicht Absicht? Damit nicht alle Cristina so hinterherweinen.
Was mich zu ner anderen Frage führt... Warum hat Meredith das mit den gedruckten Venen etc nicht weiter gemacht? Was ist aus der Diabetis-Studie geworden? Wurde die eingestampft, weil Bailey unwissentlich und verursacht durch minderwertiges Material, drei Patienten verloren hat? Obwohl es nachweislich weder am Gerät lag noch an der Prozedur, sondern einfach nur ein sehr unglücklicher Unfall war, den keiner vorhersehen konnte?

Meredith kann einem da schon leid tun... Im Schatten der großen Mutter, der brillianten besten Freundin und dem Über-Ehemann versucht sie zu zeigen, dass sie auch das Zeug zu einer großartigen Chirurgin hat. Aber sie muss immer zurückstecken im Vergleich zu den drei Personen, die ihr eigentlich am nächsten stehen sollten und sie ganz offensichtlich nicht unterstützen. Ich glaube da würde ich auch irgendwann biestig werden :schleich:.


Edit: Länger geworden als geplant :blush:.

MissElli
21-11-2014, 18:09
[QUOTE=Mangan254;42059886]
Edit: Länger geworden als geplant :blush:.[/QUOTE]

Das macht nix. Wo du Recht hast ... Meredith hatte eigentlich noch nie jemanden, der sie bedingungslos unterstützt hat. Webber, mach was! :zeter:

Mangan254
12-12-2014, 13:38
Sarah Drew ist Mutter geworden. Sie hat am 3. Dezember ihre Tochter zur Welt gebracht.
http://www.serienjunkies.de/news/greys-anatomy-sarah-drew-mutter-64417.html

Dass April das Geschlecht ihres Babys nicht wissen will, kommt vermutlich von Sarah Drew selber. Sie hat sich auch überraschen lassen.

Kevin2803
14-12-2014, 09:57
Gibt es eigentlich einen bestimmten Grund warum dieses Jahr bereits die achte Folge das Midseason-Finale war?

Mangan254
14-12-2014, 11:11
Sarah Drews Schwangerschaft, schätze ich mal. Geht ja auch schon Ende Januar weiter.

Noralia
13-01-2015, 09:53
ich kanns kaum noch erwarten! Bin so gespannt wie es mit dem Kind von Jackson und April weitergeht!

Mangan254
13-01-2015, 10:07
Irgendwas sagt mir, dass es bestimmt stirbt.... Was wäre sonst der Zweck, es so krank zu machen?
Abgesehen davon, will ich sehen, wie April und Jackson ein behindertes Kind aufziehen und damit nicht fertig werden (ist ja immerhin ne Dramaserie... Die würden garantiert massig Probleme haben)? Ganz sicher nicht. Früher oder später wird das vermutlich zur Trennung der beiden führen. Vielleicht hat April dann mal wider ne nervige Jesusphase (Gott bestraft sie dafür, dass sie Matthew am Altar hat stehen lassen oder so).... Alles in allem sehe ich ziemlich schwarz für diesen Handlungsstrang, muss ich sagen :schleich:. Aber vielleicht irre ich mich auch :D.

Sterntalerin
17-01-2015, 21:36
Dass es Shonda Rimes aber auch immer auf die Spitze treiben muss...ist ja noch nicht soo lange her, dass Amelia bei "Private Practice" ihr Kind ohne Gehirn zur Welt bringen musste. Und jetzt schon wieder so ne Story, bräuchte ich echt nicht... :(

Mangan254
30-01-2015, 10:44
Neue Teaser für die kommende zweite Hälfte.
http://tvline.com/2015/01/28/greys-anatomy-season-11-preview-meredith-derek-separation/?linkId=12040754

Besonders regt mich das auf. Ist wohl unvermeidlich und wurde ja schon angedeutet :kater: :tkbeiss: :aggro:
"On the romantic front, Owen and Amelia will grow closer." :motz: :zeter: Ich will das nicht! Ganz blöde Idee :mauer:

MissElli
06-02-2015, 16:05
Wenn Sarah Drew nicht so hinreißend und großartig spielen würde, wäre mir die Story mit dem Baby komplett egal, ich würde sie als überflüssig und als "Oaaar, nicht schon wieder" empfinden. Die Story um den Super-Tumor war ganz interessant. Ich glaube allerdings nicht, daß sich im tatsächlichen Leben gefühlte 628 Mitarbeiter mit EINEM Patienten befassen. Naja, Shonda, ne? :D

Und Mer und Derek lösen das ganz gut, ich bin überrascht.

Und die Partnersuche für Owen geht los.

Lauf,
Amelia, lauf ...

Mangan254
06-02-2015, 16:27
Die Sache mit dem Baby find ich auch sehr unnötig. Hab bis zu letzt gehofft, dass sie sich vielleicht doch geirrt haben. Aber nein :rolleyes:. Aprils Mutter war auch ziemlich nervig in der Folge. Sarah Drew hingegen hat mir auch wirklich richtig gut gefallen. Es war echt traurig, da zuzuschauen. Vor allem ihr AUsbruch zuhause :(.

Jetzt muss Owen also an die Frau gebracht werden.... Das hätte man schon so viel eher haben können, mit Emma. Die hat doch super gepasst. Aber nein, man musste ihn ja wieder mit Cristina vögeln lassen, obwohl man wusste, dass sie gehen wird :rolleyes:. Alles an Owen nervt mich nur noch. Ich will einfach nicht, dass das in die Richtung (bzw zu der Frau) geht, die man jetzt einschlagen wird :tkbeiss:. Da muss ich ehrlich sagen, würde ich Callie und Owen als Paar noch besser finden. Aber in meinen Augen ist es für beide noch viel zu früh. Callie muss einfach mal ne Weile lang Single bleiben, und Owen darf ruhig komplett gehen :schleich:. Das würde auch nen neuen interessanten Handlungsstrang vermutlich für Alex geben - dann könnte er Chefarzt sein (ich hab festgestellt, dass man im Laufe der Serie versucht hat, alle männlichen Oberärzte mal Chefarzt sein zu lassen, was man auch hinbekommen hat, auch wenn es bei Mark nicht wirklich lang war. Alex war bisher ja noch viel zu jung und "unerfahren" für den Posten).

Auf der einen Seite find ich es auch schön, dass Meredith Maggie angerufen hat, als sie da alleine im Bett lag und die beiden sich jetzt wirklich gut zu verstehen scheinen. Aber auf der anderen Seite ging mir das irgendwie doch viel zu schnell. Das die beiden sich irgendwann mögen werden war ja klar, und ich fand es nervig, als die beiden sich noch Spinnefeind waren. Aber das ging mir jetzt doch zu plötzlich. Von totalem Hass auf beste Freundinnen in gefühlt 2 Folgen :nixweiss:? Und wieder andere könnten jetzt sicher ankommen mit "was ist mit Cristina? War viel besser mit ihr als Merediths BFF :zeter::motz:". (wobei ich das nicht ganz so sehe. Man muss halt akzeptieren, dass sie nicht mehr da ist und das nehmen, was man bekommt.... Jammern bringt Cristina auch nicht zurück). Hätte irgendwie gedacht, dass da noch irgendwas super dramatisches kommt, wo Maggie Meredith das Leben rettet oder so und Meredith daraufhin ihre Haltung überdenkt etc.

Mir ist auch aufgefallen, dass Grey's viel zu viele Figuren hat. Es bleibt immer mindestens die Hälfte des Casts auf der Strecke ohne irgendeinen wirklich relevanten Handlungsstrang. Die werden meistens in zwei, drei lieblosen Szenen abgespeist (Alex, Bailey, Arizona, Callie, Steph und irgendwie auch Amelia und Owen in dieser Folge zB). Ganz zu schweigen von Derek, der ja komplett weg ist. Aber ich muss sagen, bisher hab ich ihn noch nicht wirklich vermisst.

MissElli
06-02-2015, 16:56
Zwischen den Schwestern fehlt mir auch noch die Chemie, aber zumindest haben sie es über viele Folgen hinweg ruhig angehen lassen. Von mir aus geht das mit den BFF in Ordnung.

Owen, also der Schauspieler, hat doch auch bereits in einigen Folgen Regie geführt? Das kann er doch eigentlich von jetzt an immer machen? :teufel: Ich mag Owen eigentlich sehr, aber irgendwie ist die Rolle tot, kaputt, fertig. Und wenn er nicht hinter die Kamera will, legen wir zusammen und kaufen ihm ein Flugticket in die Schweiz. :D

Ja, es sind eindeutig zu viele Rollen. Shonda würde zwar gern ein zweites ER kreieren, kommt aber nicht ran. Dafür hat Greys einfach von Anfang an anders funktionier, hatte eben den Focus auf den 5 Anfängern. Das jetzt so einfach zu ändern, wird nicht funktionieren.
Richard findet kaum noch statt, Bailey wandelt im Moment so zwischen allen Stühlen, von Alex würde ich gern mehr sehen. Und Christina müsste langsam NICHT mehr Thema sein. Die Rolle hatte scheinbar wahnsinnig viele Fans und um den Abschmiedsschmerz zu lindern, muß man sie wahrscheinlich oft erwähnen. Unnötig. Dabei ist doch klar, dass eine Freundschaft zwischen Seattle und der Schweiz nur bedingt auf Dauer funktionieren kann.

Aber alles in allem, guck ich Greys noch ganz gerne. :)

Mangan254
06-02-2015, 17:24
[QUOTE=MissElli;42418378]Owen, also der Schauspieler, hat doch auch bereits in einigen Folgen Regie geführt? Das kann er doch eigentlich von jetzt an immer machen? :teufel: Ich mag Owen eigentlich sehr, aber irgendwie ist die Rolle tot, kaputt, fertig. Und wenn er nicht hinter die Kamera will, legen wir zusammen und kaufen ihm ein Flugticket in die Schweiz. :D[/QUOTE]
Haha, da wäre ich sofort dabei :D :d:.
Ansonsten bin ich voll deiner Meinung. Kevin McKidd ist ein toller Schauspieler :d:. Nur seine Rolle nervt tierisch :D.

MissElli
06-02-2015, 17:28
http://abload.de/img/mckidd_croppedvrq3i.png (http://abload.de/image.php?img=mckidd_croppedvrq3i.png)

:wub:

Mangan254
06-02-2015, 17:33
Ich steh ja auf rothaarige Männer, aber mir persönlich ist er dann doch schon etwas zu alt :zahn:.


Aber mal noch ne andere Sache.... Denkst du, April wird das Baby behalten? Irgendwie hab ich grad das Gefühl, dass sie doch abtreiben wird. Denn nochmal die Story zu recyceln, wo das schwerkranke Neugeborene anderen Babys mit seinen Organgen hilft, würde ich ziemlich unoriginell finden. Aber andererseits wär es auch nicht so toll, wenn April das Kind bis zu Ende austrägt und es dann 4 Tage später oder so stirbt oder die ganze Zeit wahnsinnige Schmerzen hat. Ich weiß echt nicht, was man mit diesem Plot anfangen soll.... Wie ich es drehe und wende, irgendwie komme ich dabei nicht zu einer zufriedenstellenden Wendung. Im Endeffekt wird das vielleicht noch der Anfang vom Ende von Aprils und Jacksons Beziehung :crap:......

MissElli
06-02-2015, 17:51
[QUOTE=Mangan254;42418521]Aber mal noch ne andere Sache.... Denkst du, April wird das Baby behalten? [/QUOTE]

Wenn sie sich von ihrem Glauben an Gott nicht abwendet, dann glaube ich schon, dass sie es bis zum bitteren Ende, wann auch immer das sein wird, durchziehen wird. :(

Allerdings traue ich Shonda auch das Wunder aller Wunder zu. Und es wird am Ende der Staffel nur einen geben: Aprils Baby oder Dr. Herman.

[QUOTE=Mangan254;42418521]Im Endeffekt wird das vielleicht noch der Anfang vom Ende von Aprils und Jacksons Beziehung :crap:......[/QUOTE]

Bitte nicht. :nein:

Mangan254
06-02-2015, 21:07
Mh, ich glaube bezüglich Baby und Nicole eher an "weder noch". Die Prognosen für das Baby stehen sehr schlecht. Wenn es bis zur Geburt überlebt, dann wird es wohl nicht lange lebendig bleiben. Oder es wird gleich ne Fehlgeburt/Totgeburt :crap:. Das will ich zwar nicht sehen, aber alles andere würde ich doch ziemlich inkonsequent finden. Vielleicht war das mit Hermann jetzt auch ne Finte und es ist das nicht so schlimme, aber man muss operieren und das kann erstmal nur Hermann, weil Arizona noch nicht so weit ist. Hm.... Ok, ich gestehe, ich hab keine Vermutung, wohin das führen wird. Aber wir haben dann ja nächste Woche Gewissheit :D.

Bei Dr. Hermann denke ich, Amelia kann zwar den Tumor entfernen, aber sie stirbt an ner Komplikation oder durch nen Unfall/ne Infektion etc. Oder sie setzt sich einfach zur Ruhe, will noch bissl das Leben genießen und so. Auf jeden Fall wird wohl Arizona für die restliche Laufzeit der Serie bzw so lange sie noch dabei ist die Funktion übernehmen, die früher Addison innehatte. Kann mir nämlich nicht vorstellen, dass man Hermann übernimmt als Hauptdarstellerin. Außer irgendjemand anders vom Hauptcast verlässt die Serie.

mel2234
07-02-2015, 14:58
[QUOTE=Mangan254;42418521]Ich steh ja auf rothaarige Männer, aber mir persönlich ist er dann doch schon etwas zu alt :zahn:.


Aber mal noch ne andere Sache.... Denkst du, April wird das Baby behalten? Irgendwie hab ich grad das Gefühl, dass sie doch abtreiben wird. Denn nochmal die Story zu recyceln, wo das schwerkranke Neugeborene anderen Babys mit seinen Organgen hilft, würde ich ziemlich unoriginell finden. Aber andererseits wär es auch nicht so toll, wenn April das Kind bis zu Ende austrägt und es dann 4 Tage später oder so stirbt oder die ganze Zeit wahnsinnige Schmerzen hat. Ich weiß echt nicht, was man mit diesem Plot anfangen soll.... Wie ich es drehe und wende, irgendwie komme ich dabei nicht zu einer zufriedenstellenden Wendung. Im Endeffekt wird das vielleicht noch der Anfang vom Ende von Aprils und Jacksons Beziehung :crap:......[/QUOTE]


Sarah Drew hat in einen Interview zur Geburt Ihrer eigenen Tochter erzählt, dass sie am Tag zuvor die Geburtsszene von April gedreht hatte und in der früh nach Hause kam und Ihre echten wehen los gingen. Ist die Staffel schon abgedreht ? Den wenn ja wird die Geburt wohl im Finale auftauchen...wenn nicht dann kommt das Kind schon früher.

Mangan254
07-02-2015, 16:20
Ah ok :idee:. Ich denke aber nicht, dass sie mit drehen schon fertig sind. Es läuft ja noch bis Mitte Mai oder so und ich denke die Pause war dieses mal so früh, weil Sarah Drew im Mutterschutz war und nicht drehen durfte.

Das sie ne Geburtsszene gedreht haben, muss aber noch nicht bedeuten, dass sie es wirklich behält. Es kann auch ne Totgeburt sein oder sowas :crap:. Ich kenn mich auch nicht aus, aber der Abbruch in so einem späten Stadium geht ja sicherlich nicht so vonstatten wie am Anfang der Schwangerschaft....

MissElli
07-02-2015, 17:00
Das ist doch Hardcore. :(

Die Geburtsszene für eine Serie mit einem wahrscheinlich todkranken Kind drehen und am nächsten Tag das hoffentlich gesunde eigene Kind zur Welt bringen.

MissElli
13-02-2015, 18:06
Sehr schöne, wenn auch tränenreiche Folge. Mir hat die Geschichte um Aprils und Jacksons Baby sehr gefallen. Ich fand das sehr schön, gefühlvoll und fast zurückhaltend umgesetzt. :heul:

Owen und xxx, also ich weiß nicht. :nein:

Mangan254
13-02-2015, 18:18
Ich schau sie mir gleich noch an. Aber wenn ich schon wieder lese, was du schreibst (und ich weiß ja schon, wer xxx ist (immer noch :tkbeiss:)), dann hab ich aber schon fast doch keine Lust mehr drauf :D.

Mangan254
13-02-2015, 19:44
So, jetzt bin ich auch durch.

Das war ja wirklich ne sehr gute Folge. Hatte paarmal echt Tränen in den Augen, das ist mir schon ewig nicht mehr passiert :(. So blöd ich den Plot um ihr Baby zuerst fand, es ist total bewegend umgesetzt wurden. Hat mir so gut gefallen wie schon lange nicht mehr, weil es einfach irgendwie authentisch war und kein mega überzogenes Drama (auch wenn die Krankheit an sich doch etwas unnötig war). Hoffentlich schweißt es die beiden fester zusammen und man gönnt ihnen erstmal ein wenig Glück und eine Ruhepause. Mittlerweile mag ich die beiden echt sehr gern als Paar.

Mama Avery hat auch wieder Pluspunkte gesammelt nach ihrem blöden Verhalten letzte Staffel, und ich muss auch sagen, dass ich es gut finde, wenn man sie jetzt wieder mit Webber zusammenbringt. Die beiden hab ich immer gemocht als Paar. Aber was ist mit ihren Haaren passiert? Das sah voll ungewohnt und komisch aus.

Ich warte jetzt auch mal wieder auf eine relevante Story für Jo. Irgendwie verhält sie sich in letzter Zeit total nervig und man sieht nichts von ihr außer irgendwelche unangebrachten Kommentare.

Die letzte Szene war auch schön. Aber Amelias Blicke am Ende :mauer:. Warum muss man die auf Biegen und Brechen verkuppeln? Können die nicht einfach nur gute Freunde werden? Das würde ich im Gegensatz zur Romanze wirklich gerne sehen. Wobei ja solche engen Freundschaften in diesen Serien zwangsläufig immer zur Beziehung führen :kater:. Ich hoffe echt, dass die große amerikanische Fangemeinde diese Paarung ähnlich doof findet wie ich, und man das ganz schnell wieder aufgibt. Vielleicht nen Plottwist wie... Die küssen sich und merken dann, dass sie eher freundschaftliche/geschwisterliche Gefühle für einander haben oder so. Das wär wirklich mal originell.

MissElli
13-02-2015, 21:02
Ich seh schon, wir müssen langsam für Owens Ticket in die Schweiz sammeln. :D
Gibt es da nicht so Internet Plattformen, wo man für diverse Projekte Geld sammeln kann?
Ich könnte mir vorstellen, Shonda wäre impressed. :zahn:

Kevin2803
13-02-2015, 21:48
Ich hatte diese Fake-Ärztin erst gar nicht als diese blutüberströmte Frau vom Anfang wieder erkannt und hatte für einen kurzen Moment die Hoffnung das sie nur ne unfähige Krankenschwester oder sowas ist, die, die Testergebnisse von April und Jackson's Baby vertauscht hat und das alles mit dem Kind in Ordnung ist. :zahn:

War ja leider doch nicht so :( War ne ziemlich emotionale Folge. Auch die anderen Patienten-Geschichten haben mir gut gefallen.

Mangan254
13-02-2015, 22:54
[QUOTE=MissElli;42450592]Ich seh schon, wir müssen langsam für Owens Ticket in die Schweiz sammeln. :D
Gibt es da nicht so Internet Plattformen, wo man für diverse Projekte Geld sammeln kann?
Ich könnte mir vorstellen, Shonda wäre impressed. :zahn:[/QUOTE]
Haha :rotfl:. Gute Idee. Ich glaube die Seite heißt Leechie oder so ähnlich. Jedenfalls bekomm ich davon immer Werbung auf Facebook :D. War es nicht bei George und Izzy auch so, dass das Publikum sie einfach nicht mochte und man sie deswegen wieder getrennt hat? Wenn ja, kann man also noch hoffen :D


[QUOTE=Kevin2803;42450953]Ich hatte diese Fake-Ärztin erst gar nicht als diese blutüberströmte Frau vom Anfang wieder erkannt [/QUOTE]
Ich auch nicht. Fand das voll seltsam, bis es aufgeklärt wurde :D.

MissElli
20-02-2015, 09:15
Die neue Folge ist ja wohl irgendwie kompletter Murks. :suspekt:
Hätte man jetzt auch weglassen können.

Mangan254
20-02-2015, 10:58
Kann sie erst heut Nachmittag sehen... Muss noch ne Menge lernen :zeter:. Magst du mir kurz schildern, was passiert ist?

MissElli
20-02-2015, 12:15
[QUOTE=Mangan254;42479036]Kann sie erst heut Nachmittag sehen... Muss noch ne Menge lernen :zeter:. Magst du mir kurz schildern, was passiert ist?[/QUOTE]

Ja gerne. Alles belangloses Zeug oder Sachen, die schon mal da waren, oder Sachen die groß aufgeblasen wurden ...

Baileys Schwager wird eine Frau. Ben ist natürlich entsetzt, dass sein Bruder ihm davon nie etwas erzählt hat. Dabei hab ich am Anfang noch gedacht, das ist aber ein Schnuckelchen der Ben-Bruder. :D Wir brauchen attraktive Männer bei Greys. War wohl nix. ;)

Eine Patientin täuscht beim Heiratsantrag ihres Freundes eine Ohnmacht vor, um nicht nein sagen zu müssen, und verletzt sich dabei. Er packt sie halt permanent in Watte und da hat sie keine Lust drauf. Callie muß ihm dann schließlich ziemlich direkt die Tatsachen beibringen. Er geht ohne jede Gegenwehr weinend aus dem Zimmer. :suspekt: Männer sind auch nicht mehr das, was sie mal ...

Mer hat beschlossen nicht zu Derek zu fliegen, sondern hat das Wochenende im Hotelzimmer für sich ganz alleine blau gemacht (Kann ich verstehen. :D) Maggie ahnt schlimmes, da Derek angerufen hat und sie Mer verleugnen musste, außerdem hätte Mer ihr schließlich die Kids anvertraut, da könne sie ihr doch auch vertrauten. Mer haut daraufhin wieder einen raus: Ich vertraue auch meinem Babysitter. So geht man nicht mit einer Halbschwester um.

:zeter: Da macht man sich Sorgen um Mer und was macht die Gute, einfach mal blau. :zahn: Meine Schadenfreude hinsichtlich diverser Spekulationen ist das Schönste an der ganzen Aktion. :D

Jo springt nackend in der Wohnung rum. Jacksons Mutter hält eine Ansprache an Jackson: gib April Zeit und Raum, aber geh nicht zu weit weg. Dr. Herrman bringt Arizona zum Lachen. Dr. Hermann neckt Owen. Owen küsst Amelia, nachdem ihm Amelia eine Flasche Wein vorbei bringt. Häh? Callie tanzt mit einem Kerl in der Bar.

So what. Nix weiter passiert.

Kevin2803
20-02-2015, 12:29
[QUOTE=MissElli;42479257]Owen küsst Amelia, nachdem ihm Amelia eine Flasche Wein vorbei bringt. Häh?[/QUOTE]
Das war keine Flasche Wein, sondern nur eine Flasche Wasser. Sie hat ja extra nochmal gesagt das sie keinen Alkohol mehr trinkt.

MissElli
20-02-2015, 13:28
[QUOTE=Kevin2803;42479288]Das war keine Flasche Wein, sondern nur eine Flasche Wasser. Sie hat ja extra nochmal gesagt das sie keinen Alkohol mehr trinkt.[/QUOTE]

Oh. Sorry, dann hab ich das falsch verstanden. Danke.

Owen und A., da schalten meine Ohren wahrscheinlich auf Durchzug. :schäm:
Wasser vorbeibringen ist aber auch ... toll.

Mangan254
20-02-2015, 14:27
Sie ziehen das also wirklich durch :mauer:.

Mangan254
20-02-2015, 15:51
So, jetzt bin ich auch auf dem neusten Stand :D.

Die Folge war echt.... naja, "bla". Besser kann ich es nicht beschreiben. Die beiden Patientengeschichten waren mega lahm, vor allem auch Bens Reaktion. Warum muss es da immer einen geben, der das scheiße findet? Das ist fast so, als würde man da immer ne Statistik abklappern, a la "es ist unrealistisch, dass alle das mögen werden".
Amelia und Owen sind ja sowieso scheiße :zahn: (und es wirkt auch mega aufgezwungen, aber ich bin da ja eh nicht objektiv :zahn:). Richard und Mama Avery :gähn:. Hatte gedacht wir haben das jetzt endlich hinter uns und die beiden werden wieder glücklich. Aber nein :rolleyes:. Drama Drama Drama.
Merediths Story war recht ok. Aber irgendwie auch egoistisch und selbstsüchtig. Auch wenn ich verstehen kann, dass sie kein Bock mehr hat auf Streit.
Alex am Ende war auch voll :wub:. Und die Entwicklung zwischen Hermann und Arizona hat mir auch super gut gefallen. Überhaupt war Hermann diese Folge ziemlich witzig :rotfl:.

MissElli
20-02-2015, 16:04
[QUOTE=Mangan254;42479915]Überhaupt war Hermann diese Folge ziemlich witzig :rotfl:.[/QUOTE]

Ja, das stimmt. Man hat das Gefühl, sie taut langsam auf. :D

Kevin2803
20-02-2015, 22:38
Ist das Kind von April und Jackson jetzt eigentlich tot? Hab das in der letzten Episode irgendwie gar nicht richtig mitbekommen.

Mangan254
20-02-2015, 22:48
Ja, er ist gleich gestorben. Man hat es aber nicht gezeigt.

MissElli
27-02-2015, 15:50
Herausragende Folge. Großartig. :anbet:

edit: Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird serienjunkies.de die Folge doof finden. :Gegenteil:

Mangan254
27-02-2015, 16:11
Also bei der letzten Folge hatte ich das selbe Gefühl, aber im großen und ganzen stimme ich den Reviews immer zu. Das find ich jetzt aber komisch, unsere Empfindungen sind doch eigentlich immer recht gleich :D.

Ich schau sie mir jetzt gleich an. Bin nun nicht dazu gekommen wegen Prüfung. Jetzt bin ich gespannt :trippel:. Es war doch die Op von Hermann, richtig?

Hat Amelia Owen wider abgeschossen? :zahn:

MissElli
27-02-2015, 16:14
Amelia und Owen im Sinne von Küssen, Dates, Sex o.ä. finden gar nicht statt. :D
Es geht um Amelia, Arizona und Dr. Herman. Und nur darum.

Mein Gegenteiliges Gefühl bezog sich eigentlich nur auf die letzte Folge.
Da hab ich nur gedacht: Bäh ... und bei Serienjunkies lobt man sie (fast) in den Himmel.

Mangan254
27-02-2015, 17:20
Man, war die Folge schnell vorbei :eek:.

Ich schließ mich an, die war richtig gut :d:. Aber ernsthaft, wir erfahren nicht, wie die Op ausgeht? :zeter:

Das wird dann nächste Woche vielleicht auch nochmal Amelia/Arizona-zentriert. Oder wird man Arizonas Op unter den Tisch fallen lassen? Könnte mir auch vorstellen, dass man nur sieht, wie Herman aufwacht. Das setzt aber vorraus, dass die Op erfolgreich war. Bin mir ja noch nicht sicher, ob sie das tun werden, also Amelia versagen lassen und Herman stirbt. Wobei das echt Gift wär für Amelia, die versucht, aus Dereks Schatten rauszukommen. Hm. Ich will nicht noch ne Woche warten müssen :hammer:.

Ich muss sagen, das fand ich bei Serienjunkies auch sehr komisch letzte Folge. Ich stand da mit meiner Meinung echt ziemlich alleine da, das hat mich echt gewundert :nixweiss:.

Kevin2803
06-03-2015, 13:31
Die letzten beiden Episoden haben mir richtig gut gefallen. Viele mögen Amelia ja nicht, warum auch immer, aber ich fand sie schon bei "Private Practice" toll und einer der interessantesten Charaktere. Traurig das Dr. Herman nun blind ist, aber immerhin lebt sie.

Mangan254
06-03-2015, 14:31
Verdammt. Das erste mal, dass ich nicht gespoilert werden wollte und dann doch erfahren hab, was passiert :hammer:. Ich bin halt zu neugierig :rotfl:.

Naja, irgendwas musste ja passieren. Aber ist ja auch bissl Hermanns Schuld, wenn sie so lange wartet mit der OP bis der Tumor ihr Chiasma Opticum erreicht hat.

Ich kann auch nicht verstehen, warum es so viele gibt, die Amelia noch nicht so mögen. Aber bei Grey's hat man von ihr ja bisher noch nicht so viel gezeigt und nicht jeder hat Private Practice gesehen.
Amelia ist auch einer meiner Lieblingscharaktere.

MissElli
06-03-2015, 18:17
[QUOTE=Mangan254;42563502]
Amelia ist auch einer meiner Lieblingscharaktere.[/QUOTE]

Ich mag die auch total. :wub:

Die Folge: Toll! Ich mag das ja, wenn EIN Konflikt Mittelpunkt der Handlung ist. Gut fand ich auch, dass nicht alles zu 100% funktioniert hat. Blöd für Herman, aber ich glaube wirklich, dass sie Leben über Sehen stellt. Vor allem, da sie mit Arizona eine überaus würdige und fähige "Nachfolgerin" hat. Sie machte so einen in sich ruhenden Eindruck.

Gut rüber kam, wie anstrengend so eine OP ist. Und Amelia wird endlich klar sein, dass sie ihrem Bruder absolut ebenbürtig ist. Hauptsache Shonda lässt ihn jetzt nicht antreten, um den Sehnerv zu flicken. :zeter:

Owen und Amelia stehen in einer geschäftlichen Beziehung zueinander. Da ist nix mit Chemie. Erst dachte ich, er macht sich Sorgen, aber dann kam es wie: "Das ist verboten, das darfst du nicht!" rüber.
James! :heul: Komm zurück. :heul:

Mangan254
06-03-2015, 20:06
Ja, James :heul:. Aber ich glaub Owen hat da mehr als Chef der Chirurgie gehandelt und nicht als Privatperson. Vielleicht kann er seine Besorgung eben auch nicht so gut zeigen und versteckt sich hinter dieser schroffen Fassade.

Die letzten beiden Folgen waren wirklich richtig klasse. Dr. Webber hat da endlich auch mal wieder einen Glanzmoment gehabt :wub:. Schade ist es um das Augenlicht von Hermann. Aber irgendwie sowas war auch nötig. Man hat ja jetzt gezeigt, dass Arizona eine würdige Nachfolgerin ist. Wäre Hermann komplett wiederhergestellt worden, hätte es dann wohl einen ziemlichen Konflikt gegeben. So wird Hermann wohl gehen und Arizona kann den Job entgültig übernehmen.

MissElli
06-03-2015, 21:51
@Mangan: Für die nächste Folge mach ich was zu essen und geb ne Flasche Rotwein aus. Sollte für uns reichen. :D Früher haben sich doch hier mehr User getummelt. Guckt sonst niemand mehr Grey's?

Mangan254
07-03-2015, 10:17
Ja, irgendwie sind die alle weg. Haben wir den Rest vertrieben oder guckt es keiner mehr?

BlackGirl
07-03-2015, 10:19
Doch, ich guck schon noch, aber mir fehlt die Zeit zum schreiben.

MissElli
12-03-2015, 21:05
Aus dem Shonda Universum gibt es ja noch mehr Serien. :o
Ich sehe gerade SCANDAL mit Kerry Washington. Bin bei Staffel 3. Man ist das gut. :d:

MissElli
13-03-2015, 09:45
Mangan, ab Minute 40:28 musst du ganz stark sein: :rolleyes: Sex im Bereitschaftsraum .... :heul:

Mangan254
13-03-2015, 10:06
Das war wohl Telepathie. Habe grad angefangen die Folge zu schauen :rotfl:.

Danke für die Warnung :hammer: :motz: :tkbeiss:

MissElli
13-03-2015, 10:27
Darf ich noch anmerken, dass ich die zwei zusammen doch nicht so ganz doof finde? :schäm:
Die hatten einiges an Screentime zusammen, haben zusammen Fälle gelöst und irgendwie habe ich das Gefühl, die tun sich gegenseitig ganz gut. :helga:
Jaja, ich geh ja schon in die Ecke .... :help:

Mangan254
13-03-2015, 10:39
Wenn ich Private Practice nicht gesehen hätte, würde ich vielleicht auch anders denken :D. Ich fand nur James so super toll, und er tat Amelia wirklich gut :wub: :anbet:. Ohne ihn wäre sie heute immer noch ein Wrack :schmoll:.

Also gegenseitig guter Einfluss find ich nicht unbedingt, aber sie tut ihm auf jeden Fall gut. Aber das hätte wohl jede Frau, die nach Cristina gekommen wäre :zahn:. Bei ihr liegt es wohl auch viel mehr daran, dass Dereck grad nicht da ist um sie runter zu ziehen und sie dank Webber wieder weiß, wie brilliant sie ist. Und die quasi erfolgreiche OP von Hermann hat ihr auch Aufschwung gegeben (wobei es ja nicht ihre Schuld war, dass Hermann nun blind ist. Ihre Sicht war schon vorher beeinträchtig, deswegen haben sie ja überhaupt erst operieren dürfen). Die Handlung mit Ruby fand ich super und wie Owen sie am Ende in die Arme genommen hat, nachdem sie aus dem Hubschrauber gestiegen ist war einfach :wub: :heul: (auf eine positive Art). Ich wünsch ihm wirklich Kinder, aber nicht mit Amelia :schmoll:. Ich denke nach wie vor, die beiden würden als gute Freunde besser funktionieren.

Aber das Ende der Folge war ja mal wieder :rolleyes: :zeter:. Da hat Meredith endlich mal wieder Aufwind und dann schon sowas. Warum kann man ihr das nichtmal eine Folge lang lassen :rolleyes:? Wobei ich nicht denke, dass Dreck sie betrügt. Also, ich hoffe es nicht. Allerdings war das Ende schon ganz schön suspekt. Warum die Frau am anderen Ende halt auch einfach auflegt :crap:.... Vielleicht wurde er ja ausgeraubt oder so :kopfkratz? Allerdings muss ich auch sagen, dass ich Dereck überhaupt nicht vermisst habe, seit er weg ist. Es war einfach so anstrengend wie die beiden sich immer gestritten haben :q:. Und es war auch anstrengend, wie er ständig Amelia und Meredith runtergebuttert hat.

MissElli
13-03-2015, 16:13
Ja, Derek hat mir auch überhaupt nicht gefehlt. Und kaum ist er ansatzweise wieder da, und sei es auch nur durch einen Anruf, geht der Mist wieder los. Und Amelia hat die Pause von Derek extrem gut getan. Auch dank Richard Webber.

Alles in allem eine ganz mittelprächtige Folge. :D Ich denke, bei serienjunkies gibt es 3,5 Sterne.

Mangan254
13-03-2015, 16:25
Ich glaub es wird wieder 4 Sterne geben. Die Review-Tante hat in dieser Staffel bishe nur zwei Folgen (2 und 6) was anderes (weniger) als 4 Sterne gegeben :D.

BlackGirl
13-03-2015, 19:30
Ich fand die Ruby-Story auch gut.

MissElli
13-03-2015, 20:08
[QUOTE=Mangan254;42606993]Ich glaub es wird wieder 4 Sterne geben. Die Review-Tante hat in dieser Staffel bishe nur zwei Folgen (2 und 6) was anderes (weniger) als 4 Sterne gegeben :D.[/QUOTE]

In der Tat. (http://www.serienjunkies.de/news/greys-anatomy-feel-earth-move-66422.html) **** Sterne. :D

Zitat: ... sicher, so eine Operation per Telefon ist keine kleine Sache, doch das macht Owen noch nicht unbedingt zu Rubys Ersatzvater.

Mann ej, nur weil man jemanden zum Dank umarmt ist er doch nicht sofort eine Vaterfigur. Meine Herren. :suspekt:
Da werden Sachen reininterpretiert, das konnte sonst nur meine Deutschlehrerin. Und immer immer wieder, als Review-Tante, auf dem unerfüllten Vaterwunsch rumzureiten ist auf Dauer auch langweilig.

Mangan254
13-03-2015, 20:25
Sag ich doch. Die kann wohl nicht mehr differenzieren :nixweiss:.

Naja, die Sache mit Owens Vaterwunsch sprang mir auch sofort ins Auge bei der Szene mit der Umarmung, aber eher in dem Sinne wie "oh man, er wäre wirklich ein toller Vater. Und besonders herzig wäre es, wenn er ein Mädchen hätte :wub:".

Mangan254
15-03-2015, 11:01
Hab heute Nacht von Grey's Anatomy geträumt :ko: :achso:...
Meredith hatte irgendein bekanntes Herzproblem und schonmal ne Op hinter sich. Da ist dann irgendwann was aufgeplatzt (inklusive einer Blutfontäne, die aus ihrer Brust kam :achso:) und sie musste neu operiert werden. Später war dann auch Derek da und am Ende hat sich rausgestellt, dass die Frauenstimme Dereks spanische Haushälterin war, die kein englisch spricht :rotfl:.

Josie30
15-03-2015, 21:26
Ich bin zwar erst bei der Mitte der Folge, aber warum zur Hölle fragen sie das Mädchen am Telefon nicht einfach, wo sie wohnt und schicken den Rettungswagen hin?

MissElli
19-03-2015, 22:28
http://abload.de/img/image4dlsf.jpg (http://abload.de/image.php?img=image4dlsf.jpg)
Quelle: Facebook

Ich vermisse ihn zwar nicht, aber trotzdem: :wub: