PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Grey's Anatomy (USA)


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 [17] 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Merciderien
08-06-2015, 20:06
Die erste Frage im Writer's Room ist vermutlich wirklich jedes Mal "was hatten wir denn noch nicht?" :D

Mangan254
08-06-2015, 21:03
Vielleicht wird Bailey ja nochmal schwanger :gähn:. Und es gab sicherlich noch paar Naturkatastrophen, die wir noch nicht hatten. Wie wärs mit ner Flutwelle? So gigantisch, dass sie das Dach des Krankenhauses wegspült oder so :idee:.

Merciderien
08-06-2015, 21:09
Ein Hubschrauber stürzt ab und landet in der Eingangshalle des Sloan Grey.
Ein Tornado.
Irgendjemand bekommt eine supertolle Stelle angeboten und wird schwanger. (Denn das sind zwar alles tolle Ärzte, aber Verhütung ist zu kompliziert.
Irgendjemand muss sich selbst in der Cafeteria operieren.

Mangan254
08-06-2015, 21:30
[QUOTE=Merciderien;43183174](Denn das sind zwar alles tolle Ärzte, aber Verhütung ist zu kompliziert.)[/QUOTE]
:rotfl:

Erstmal brauchen wir noch nen Man für Maggie (einen, den sie nicht gleich abgeschreckt und den man öfter sieht). Dann muss man die seltsame Situation zwischen Amelia und Owen klären (könnte fast wetten, Amelia wird schwanger). Und auch, wie es mit April und Jackson weitergeht. Man braucht vielleicht auch mal wieder wen neuen für Arizona. Und für Steph auch. Finde es ist langsam mal Zeit für sie :D.

MissElli
08-06-2015, 22:51
Marc Sloan ist endlich mit Duschen fertig. :D

Mangan254
09-06-2015, 11:40
Aber Marc is doch tot :(

MissElli
09-06-2015, 11:58
Du hast nie Dallas gesehen. :D Oder?

" ... Patrick Duffy: Hier verkörperte er in der Rolle des Bobby Ewing den netten jüngeren Bruder von Bösewicht J. R. Ewing. Er spielte diese Figur mit einer einjährigen Unterbrechung bis zur Einstellung der Serie 1991. Lediglich in der Staffel von 1985/86 fehlte er. Damit er aus der Serie aussteigen konnte, ließen die Produzenten Bobby Ewing von seiner eifersüchtigen Ex-Schwägerin überfahren und sterben. Als nach seinem Ausscheiden die Einschaltquoten zurückgingen, wurde er in die Serie zurückgeholt und tauchte in der letzten Episode der neunten Staffel überraschend unter der Dusche seiner Frau Pamela auf. Sein Tod und alle folgenden Ereignisse in fast dreißig Folgen wurden als ein böser Albtraum Pamelas erklärt. ..."

Quelle (http://de.wikipedia.org/wiki/Patrick_Duffy)

Mangan254
09-06-2015, 22:46
Nein hab ich nicht :zahn:. Aber jetzt wo du das sagst, fällts mir wieder ein. Davon hab ich schonmal gehört :D.

Erdbeere99
09-06-2015, 23:10
Nun wird Matt Bomer als neuer Darsteller und somit als neuer McDreamy bei Grey´s Anatomy gehandelt. :D :wub: :D
Mal sehen ob er für Meredith dann sehr interessant wird. ;) :Popcorn:

[QUOTE]Wer als neuer Darsteller statt Patrick Dempsey nachrücken wird, steht noch nicht fest. Matt Bomer ("White Collar") oder Matthew Fox ("Lost") werden allerdings im Netz als Favoriten gehandhabt. Denkbar wäre aber auch, dass mit der Beförderung von Jason George nun gar kein neuer Charakter in den Cast stoßen wird.[/QUOTE]

http://tv.heute.at/art44262,1169797

Mangan254
09-06-2015, 23:55
Ich hoffe ja, dass das vom letzten Absatz zutrifft :zahn:. Ganz abgesehen von meinem persönlichen Empfinden bezüglich des Zeitpunkt gibts bisher schon genug Hauptdarsteller, denen man ordentliche Handlungen schreiben sollte. Einige werden da quasi zu Statisten degradiert im Moment...

mel2234
10-06-2015, 07:16
:helga:Ich hoffe natürlich auch, dass April und Jackson wieder zusammen kommen und zusammen leben und das Drama um Ihren Sohn hinter sich lassen können. Ich würde mir auch als Staffelfinale eine Geburt für die beiden Wünschen...in der Realität muss an aber eine sagen das Shonda immer Dinge macht die uns nicht gefallen...daher kann man ja schon fast mit einer Trennung rechnen. Vom Gefühl her würde ich in diesem Fall behaupten, dass Jackson sich mit Maggie trösten wird sollte das so eintreffen....

Owen und Amelia finde ich süß als Par...die haben beide ihr Päckchen zu tragen und ergänzen sich perfekt. Ich mag Amelia ich möchte sie schon beim PP.

Ich mag Jo nicht. Ihre ganze Art. Diese künstliche Getue, immer dieser mädchenhafte Blick und die Art aber dann wiederum auf die knallharte machen. Sie passt nicht zu Alex. Alex soll jemand anderen bekommen....:helga:

Mangan254
10-06-2015, 15:34
:roftl:

Bei dem Wiki-Artikel von Grey's Anatomy hat grad jemand folgendes zum Ausstieg von Patrik Dempsey reingeschrieben (natürlich schon wieder gelöscht :D)

[QUOTE]In Wirklichkeit hatte er eine Affäre mit einer Set-Angestellten. Dies konnte seine Serienehefrau Ellen Pompeo nicht länger ertragen und sagte es den Produzenten und seine Ehefrau. Letztere trennte sich von ihm und auch die Serie wollte das. Schlussendlich ''man könne dieses Getue nicht ertragen'' wurde dem Leben von Derek ein Ende gesetzt.[/QUOTE]

Und noch der neuste Klatsch in Form eines Artikels: http://www.ok-magazin.de/affaere-am-set-deshalb-musste-patrick-dempsey-die-serie-verlassen-33751.html
Was eh schon spekuliert wurde, er habe ne Affäre gehabt. Neu ist, Ellen Pompeo war dagegen :D.

Mangan254
16-06-2015, 12:28
Angeblich neuer Doktor gecastet...

Martin Henderson.

Find ich total scheiße. Vor allem weil überall immer steht er würde Derek ersetzen. Und dann sieht er ihm auch noch ähnlich :kater: :ko:. Ehrlich, so langsam hatte ich mich mit der dummen Entscheidung abgefunden. Und dann kommt gleich der nächste Klops mit der nächsten dummen Entscheidung. Maaaaaaan :tkbeiss:.

http://www.energy.de/news/lesen/article/neuer-mcdreamy-gefunden/

Edit: Ok, hier sieht er Derek nicht ganz so ähnlich. Aber trotzdem :schmoll:
http://www.serienjunkies.de/news/greys-anatomy-martin-henderson-hauptrolle-68584.html

Ivali
16-06-2015, 12:36
Martin Henderson sieht aus wie eine Mischung aus Patrick Dempsey und Wayne Carpendale.

Ich glaub ich mag den einfach mal nicht. :helga:

MissElli
17-06-2015, 18:32
Ein Patrick Dempsey Klon. :( Shonda, das ist ja waaaaaaahnsinnig innovativ. :sleep:

Erdbeere99
25-06-2015, 08:16
Also ich finde das dieser Martin Henderson auf keinen Fall als neuer McDreamy da rein passt. Na ja vielleicht wird er eine ganz andere Rolle spielen. Und er sieht Derek gar nicht ähnlich.

MissElli
25-06-2015, 08:52
http://media.melty.de/pmedia-6519-ajust_640-f1434384133/die-ahnlichkeit-ist-verbluffend-patrick-dempsey.jpg

Naja, also vom Typ her sind die sich schon ziemlich ähnlich.

Mangan254
25-06-2015, 16:33
Ich find auch, dass die sich sehr ähnlich sehen. Und er wird ja auch überall proklamiert als "neuer McDreamy".
Ich will das nicht :schmoll:.

Erdbeere99
25-06-2015, 23:10
[QUOTE=MissElli;43270472]http://media.melty.de/pmedia-6519-ajust_640-f1434384133/die-ahnlichkeit-ist-verbluffend-patrick-dempsey.jpg

Naja, also vom Typ her sind die sich schon ziemlich ähnlich.[/QUOTE]
Ja vom Typ aber nicht vom aussehen. Na ja ich finde Martin Henderson als Schauspieler nicht gut. :gähn:
Ps: Vielleicht kommt ja noch ein zweiter neuer Arzt da zu. Wenn ein neuer McDreamy schon kommt dann bitte auch ein neuer McSteamy.

Mangan254
25-06-2015, 23:15
Sie haben Jason George (Ben Warren) schon zu nem Regular gemacht. Außerdem gibts ja noch die neuen Interns. Glaube nicht, dass da so schnell noch ein weiterer dazukommt. Abgesehen davon wäre das doch wirklich, wirklich abgedroschen und abgekupfert dann.

Im Endeffekt ist er vielleicht noch Dereks langverschollener Bruder...?! Entstanden aus ner Affäre seiner Mutter von vor der Heirat oder was weiß ich (bzw Trost-Affäre nach dem Tod. Wobei, das würde dann ja 1:1 die selbe Thematik aufgreifen wie bei Meredith und es wär höchst unwahrscheinlich, dass die Kinder das nicht mitbekommen hätten... oder sie wussten es und "Verschwörung, Verschwörung" keiner hats Meredith gesagt und so langsam aber sicher wird Derek in der Serie auch demontiert und schlechtgeredet).
Die Ähnlichkeit kann eigentlich kein Zufall sein in meinen Augen. Die Augen, das kantige, markante Kinn, ähnliche Haarfarbe :nixweiss:. Abgesehen davon wär ein langverschollener Bruder auch mal was neues. Bisher waren es ja immer nur Schwestern :D.

Erdbeere99
25-06-2015, 23:27
[QUOTE=Mangan254;43274650]Sie haben Jason George (Ben Warren) schon zu nem Regular gemacht. Außerdem gibts ja noch die neuen Interns. Glaube nicht, dass da so schnell noch ein weiterer dazukommt. Abgesehen davon wäre das doch wirklich, wirklich abgedroschen und abgekupfert dann.

Im Endeffekt ist er vielleicht noch Dereks langverschollener Bruder...?! Entstanden aus ner Affäre seiner Mutter von vor der Heirat oder was weiß ich (bzw Trost-Affäre nach dem Tod. Wobei, das würde dann ja 1:1 die selbe Thematik aufgreifen wie bei Meredith und es wär höchst unwahrscheinlich, dass die Kinder das nicht mitbekommen hätten... oder sie wussten es und "Verschwörung, Verschwörung" keiner hats Meredith gesagt und so langsam aber sicher wird Derek in der Serie auch demontiert und schlechtgeredet).
Die Ähnlichkeit kann eigentlich kein Zufall sein in meinen Augen. Die Augen, das kantige, markante Kinn, ähnliche Haarfarbe :nixweiss:. Abgesehen davon wär ein langverschollener Bruder auch mal was neues. Bisher waren es ja immer nur Schwestern :D.[/QUOTE]

Wie Dereks lang verschollener Bruder ? Bin ich dumm ? Das habe ich nicht mit bekommen das er angeblich einen Halbbruder hat ?! Naja meiner Meinung nach sieht Derek besser aus und keiner wird ihm je das Wasser reichen können. Und soll denn dieser neuer Assistensarzt Dr. Andrew DeLuca nicht der neuen McDreamy sein ?

Mangan254
25-06-2015, 23:37
Dachte man kann erkennen, dass das nur ne Spekulation meinerseits war.... Das ist weder bestätigt, noch eine "anerkannte" Fan-Theorie. Nur Spekulatius meinerseits :nixweiss:.

Erdbeere99
25-06-2015, 23:40
[QUOTE=Mangan254;43274741]Dachte man kann erkennen, dass das nur ne Spekulation meinerseits war.... Das ist weder bestätigt, noch eine "anerkannte" Fan-Theorie. Nur Spekulatius meinerseits :nixweiss:.[/QUOTE]
Auf was beziehst du jetzt die Spekulation nun ?

Mangan254
25-06-2015, 23:46
Na das der neue Arzt Dereks (verschollener) Bruder sein könnte. Andere Themen hab ich doch gar nicht geschrieben :nixweiss:.

Erdbeere99
25-06-2015, 23:51
[QUOTE=Mangan254;43274765]Na das der neue Arzt Dereks (verschollener) Bruder sein könnte. Andere Themen hab ich doch gar nicht geschrieben :nixweiss:.[/QUOTE]
Na ja ich dachte du hast dich auf den neuen Arzt Dr. Andrew De Luca bezogen ? De rist doch ab Folge 23 der 11 Staffel dabei.

Mangan254
25-06-2015, 23:55
Wieso sollte ich? Habe den doch mit keiner Silbe erwähnt. Hab nur gesagt, dass es ja neue Interns gibt und dass außerdem Ben ab nächster Staffel zum Hauptcast gehört, und es deswegen wirklich ziemlich unwahrscheinlich ist, dass man noch einen weiteren neuen Schauspieler holt, der dann einen "Ersatz-McSteamy" spielt.
Der, den du meinst, gehört zu den neuen Interns und wird wohl höchstens Gastauftritte haben. Aber stimmt, bei dem wurde das auch schon geschrieben, "neuer McDreamy" und so :rolleyes:.

Erdbeere99
26-06-2015, 00:11
[QUOTE=Mangan254;43274801]Wieso sollte ich? Habe den doch mit keiner Silbe erwähnt. Hab nur gesagt, dass es ja neue Interns gibt und dass außerdem Ben ab nächster Staffel zum Hauptcast gehört, und es deswegen wirklich ziemlich unwahrscheinlich ist, dass man noch einen weiteren neuen Schauspieler holt, der dann einen "Ersatz-McSteamy" spielt.
Der, den du meinst, gehört zu den neuen Interns und wird wohl höchstens Gastauftritte haben. Aber stimmt, bei dem wurde das auch schon geschrieben, "neuer McDreamy" und so :rolleyes:.[/QUOTE]

Bei dem neuen Assistensarzt wurde sogar schon gesagt das er angeblich einer für Meredith wäre. Ein neuer Love Interest für Meredith.

Mangan254
26-06-2015, 00:30
Aber nicht in der Serie an sich. Das sagen die doch jetzt auch von jedem neuen Mann der kommt... Denn ich befürchte auch, dass Meredith nicht lang allein bleiben wird. Schließlich muss man ja Derek so schnell wie möglich unter den Tisch kehren. Aber Meredith sollte echt mal noch ne Weile Solo bleiben.
Und der Darsteller des betreffenden Interns ist auch nicht zu nem Hauptdarsteller ernannt worden für nächste Staffel. Ist also pure Spekulation. Dass das Gerücht bezüglich der Beziehung zwischen ihm und Meredith stimmt ist auch sehr unwahrscheinlich, den hätte man geplant, dass die anbandeln, hätte er sicher das Upgrade bekommen zum Hauptdarsteller. Stattdessen hat man aber wen anders gecastet für eine neue Hauptrolle. Überhaupt versteh ich die Fixierung auf diesen Typen jetzt nicht wirklich. Es gab doch noch nen anderen neuen in der Folge...

MissElli
06-08-2015, 14:32
Ein für alle Mal: Izzie Stevens wird niemals zu Grey's Anatomy zurückkehren. :anbet:

Quelle (http://www.serienjunkies.de/news/greys-anatomy-shonda-rhimes-katherine-69727.html)

Mangan254
07-08-2015, 15:25
Und woanders hieß es, dass Shonda (angeblich....) noch nicht weiß, was sie mit Martin Hendersons Figur anstellen wird und das man ihn sowieso erst ab der Hälfte der Staffel sehen wird.

[QUOTE]* Despite buzz that new cast member Martin Henderson was coming on as a love interest for Ellen Pompeo’s newly-widowed character, Rhimes insisted that she’s still figuring out “what I’m doing with [him],” adding that the Off the Map actor doesn’t even debut until “the middle of the season.”[/QUOTE]
http://tvline.com/2015/08/04/greys-anatomy-spoilers-callie-arizona-season-12/

Also ich glaub das ja nicht. Man castet doch keine Leute, nur weil man sie gut findet und blockiert sie damit für andere Verpflichtungen, ohne nicht mindestens schon den Hauch einer Ahnung zu haben, was man mit der Figur überhaupt anstellen will.

MissElli
07-08-2015, 18:14
Ja, das nehme ich Shonda auch nicht ab.

Dafür finde ich schön, was sie mit Meredith vorhat, sofern sie sich daran hält: „Meredith ist Single und sie lebt ein Leben, von dem sie dachte, dass es nie mehr möglich wäre. Sie lebt in einem Haus mit ihren Schwestern (im übertragenen Sinne). Sie ist umgeben von Frauen, die auf Dates gehen und ein Leben haben, an dem sie nicht interessiert ist. Meredith fragt sich, ob sie ein zweites Leben erhält oder ihre besten Jahre schon vorbei sind. Das Thema der zwölften Staffel ist Wiedergeburt. Die Evolution dieser Figur ist wunderschön.“ Quelle (http://www.serienjunkies.de/news/greys-anatomy-spoiler-staffel-69701.html)

Mangan254
07-08-2015, 19:00
Ja, das find ich auch gut. Immerhin hat sie so viel Verstand, sie nicht gleich in die nächste Beziehung zu schicken. Aber ich denke da haben die Fans auch nen Anteil dran. Viele nehmen ihr Dereks Tod ja immer noch übel (und dann auch noch solche Ausreden ihrerseits von wegen "ja uns blieb doch gar nichts anderes übrig" bla bla).
Ein etwas lockereren Erzählstil hat die Serie aber auch dringend mal nötig. Da ist ja sonst fast immer nur Tod, Hass und Verzweiflung.

Mangan254
20-08-2015, 22:12
Neue Infos übrigens. Shonda hat gesagt, dass Jo und Alex nächste Staffel viel mehr im Fokus stehen. Die Geschichte soll auch etwas "fröhlicher" werden vom Grundton (wenn ich das richtig übersetzt hab :D) (wurde auch höchste Zeit, dass alles mal wieder etwas locker, flockiger wird und nicht immer so mega depressing...)

Eigentlich wollte sie es ja schon letzte Staffel bringen, aber dann wollte Patrick ja plötzlich gehen (ja nee, is klar).

http://tvline.com/2015/08/20/greys-anatomy-season-12-alex-jo-spoilers/

Mangan254
22-09-2015, 16:50
Am Donnerstag Abend gehts weiter :trippel:. Wobei mir das vermutlich ein wenig schwer fallen wird, da wieder reinzukommen. Ich schaue grade (mal wieder..... :D) Grey's von Anfang an. Bin gerade mit Staffel 4 fertig geworden. Und es war soooooooo anders damals :crap:.
Ich vermisse Izzy und George. Ich denke immer noch, dass Izzies Story irgendwie unfertig war. Der Abgang war ziemlich unrühmlich... Ich denke wirklich, dass Izzie der ganzen Sache im Moment wieder eine andere Richtung geben könnte. Jetzt wo Cristina weg ist und Alex (unfreiwillig) Merediths "person" ist. Es würde auch auf jeden Fall eine gute Story hergeben für Alex und Jo. Aber ja, sie wird nicht wiederkommen. Naja.
Und noch mehr vermisse ich Lexie und Mark :crap:. Mark war so cool und lustig. Und obwohl ich Maggie ganz ok finde, sie hat einfach nicht den Charme, den Lexie hatte.
Addison vermisse ich auch. Im Nachhinein denke ich schon, dass es besser gewesen wär, wenn sie bei Grey's geblieben wär. Ich meine ich find es super, wie ihre Geschichte geendet ist in PP, und in PP gabs auch einige echt gute Charaktere (Charlotte und Cooper :wub:). Aber zwischendrin war Private Practice echt ziemlich schlecht und sehr nervig *seufz*.

Kevin2803
22-09-2015, 19:14
Caterina Scorsone hat ein Bild, von irgendeinem Event, mit verschiedenen Grey's Anatomy-Darstellern gepostet. Auf einem war sie auch mit Kate Walsh drauf. Ob Addison, in der neuen Staffel, vielleicht mal vorbeischauen wird? Wäre auf jeden Fall toll. :wub:

Mangan254
22-09-2015, 19:46
Das wäre echt mal wieder ganz schön. Aber abgesehen davon, dass PP ja zuende war, weil Kate Walsh keinen Bock mehr auf Addison hatte, würde ich es mittlerweile ganz schön seltsam finden wenn Addison jetzt wieder käme. Sie kommt nichtmal zu Dereks Beerdigung und über ein Jahr später taucht sie dann einfach mal so wieder auf? Vor allem ist sie jetzt ja eigentlich überflüssig, nachdem Arizona Neonatal von Hermann gelernt hat.

MissElli
22-09-2015, 21:19
Q8DwupUJhJU

Ich freu mich. :) Izzy vermisse ich nicht. Marc, Lexie, Addison und Christina schon. Ich geh einfach mal ohne irgendwelche Erwartungen an die Sache ran.

Mangan254
22-09-2015, 21:31
Ich lese mich grad durch all die alten Posts durch :D. Ich war ziemlich genervt von Lexie beim allerersten Durchgang Grey's. Habe damals auch geschrieben, dass ich Izzie nicht vermisse. Wie sehr sich das mit der Zeit ändern kann :D.... Cristina, so wie sie in der letzten Staffel war, vermisse ich absolut nicht. Ich vermisse die Cristina von davor. Genauer gesagt vermisse ich die Prä-Owen-Cristina am meisten :D.

Und ich habe schon ungefähr seit Staffel 8 gesagt, dass Grey's langsam ausgelutscht ist und abgesetzt werden sollte :rotfl:.

Und mir ist wieder aufgefallen, wie sehr ich doch immer mecker :schäm:. Ja, ich weiß, ich meckere ständig über alles :blush: :undwech:. Sorry :D. Ich meckere eben gern. Das ist meine Art das ganze Drama bei Grey's zu verarbeiten :schmoll:.
:motz: :mauer: :tkbeiss: :brüll: :aggro: :jumphead:


Und zum Trailer: Hm, sieht bisher ja ganz nett aus. Amelia reißt ne Wand ein. Maggie schlägt jemanden (müsste ne Patientin sein bzw ne Angehörige, oder?) :rotfl:

BlackGirl
25-09-2015, 14:51
Geguckt und ich muß sagen, es war eine schöne solide Folge. Eine Patientengeschichte und das Private war auch nicht zuviel Drama. Und insgesamt viel viel positiver als sonst.

:ja: So darf es weitergehen.

Mangan254
25-09-2015, 15:30
Der Anfang und das Ende waren fast so, als habe man Meredith dazu benutzt, allen "Hatern" oder Skeptikern erstmal ordentlich was mitzuteilen :D.
Ich habe trotzdem jede Sekunde irgendwie erwartet, dass Derek um die Ecke kommt.
Für mich ist es noch etwas komisch. Und obwohl es gut ausbalanciert war mit der Patientengeschichte, und definitiv fröhlicher als vorher (gefiel mir), zum Teil hat es sich doch ein wenig seltsam und ungewohnt angefühlt. Ein aufgezwunger "Neustart" in gewisser Weise.

Und Bailey Chef *seufz*. War ja klar. Hat sich schon seit Staffel 2 abgezeichnet, aber im Moment find ichs einfach doof, weil ich Bailey schon länger nicht mehr wirklich mag. Sie hat schon Alex den Platz im Vorstand weggenommen :schmoll:.

Und die Musik fand ich blöd. Nur Cover von ziemlich erfolgreichen Songs. Und irgendwie hat es manchmal auch nicht reingepasst (Rude Boy am Anfang und Wrecking Ball als man die beiden Patienten eingeliefert hat :suspekt:).

Kevin2803
25-09-2015, 17:58
Ich fand die Staffelpremiere gut. Ich fand es aber auch irgendwie ungewohnt. Man hat zum ersten Mal gespürt das so viele der alten Charaktere nicht mehr da sind. War halt anders, aber nicht schlecht anders. :zahn:

Maggie hat bei mir auf jeden Fall ein paar Sympathiepunkte gesammelt.

“I don't care if she's gay. I care if she's loved. I care if she's happy. And that is what you should care about!” Die Szene fand ich aber am besten. :wub:

Mangan254
25-09-2015, 18:50
Was mir grad noch eingefallen ist.... Fun Fact :D.

Mama Averys Kandidatin hieß Tracy McConnell (oder wie auch immer das geschrieben wird). Das ist der Name der Mutter in How I Met Your Mother.

Mangan254
02-10-2015, 12:50
Neue Folge, neue Ärgernisse... Naja, nicht ganz :zahn:. Aber die Musik nervt mich. Solche schlechten Cover und immer irgendwie unpassend zur Situation, textmäßig.

Bailey total übermotiviert uns deswegen wieder, wie immer, total nervig :rolleyes:. Hoffentlich hat sie jetzt die Kurve bekommen und es wird besser. Und dann hat sie Meredith zwar befördert, aber keine Entschuldigung...

Was ich aber gut fand war, dass die medizinischen Fälle wieder etwas mehr Screentime haben. Ok, es war nur einer, aber besser als vorher.

April in der "Blase" war lustig :rotfl:. Aber ich finde Jackson benimmt sich wie ein Kind. Ich hoffe, die versöhnen sich wieder. Die sind das einzige Paar, was ich grade noch gut finde :crap:.

Ich weiß nicht, ob ich das richtig verstanden hab, aber der blonde Intern hat doch die ganze Zeit versucht, mit Jo zu flirten, oder? Bei dem anderen muss ich gestehen, der stört mich ein wenig, weil ich manchmal echt gedacht hab, da steht Derek :motz:. Auch wenn ich ihn sonst eigentlich ganz gut finde. Besser als den blonden. Den find ich irgendwie unsymphatisch.

Owen und Amelia... *seufz*.

MissElli
02-10-2015, 13:01
[QUOTE=Mangan254;43737080]
April in der "Blase" war lustig :rotfl:. Aber ich finde Jackson benimmt sich wie ein Kind. Ich hoffe, die versöhnen sich wieder. Die sind das einzige Paar, was ich grade noch gut finde :crap:. [/QUOTE]

Ich glaube wir vergessen, dass sich April seit ungefähr 1,5 Jahren woanders "rumtreibt". Da wäre ich in Jacksons Fall auch etwas ungehalten und zickig. Fraglich, ob ich überhaupt noch mit April sprechen würde. Bei allem, was passiert ist. Aber April will ja jetzt kämpfen. Na da bin ich mal gespannt. :suspekt:

Ansonsten hat mit Bailey als Nr.1 und Mer als Nr. 2 irgendwie eine neue und spannende Ordnung Einzug gehalten. Frauenpower. :D Ich hoffe, Shonda macht was draus. Zumindes bin ich mit den zwei ersten Folgen der neuen Staffel ziemlich zufrieden.

Mangan254
02-10-2015, 13:15
[QUOTE=MissElli;43737131]Ich glaube wir vergessen, dass sich April seit ungefähr 1,5 Jahren woanders "rumtreibt". Da wäre ich in Jacksons Fall auch etwas ungehalten und zickig. Fraglich, ob ich überhaupt noch mit April sprechen würde. Bei allem, was passiert ist. Aber April will ja jetzt kämpfen. Na da bin ich mal gespannt. :suspekt:[/QUOTE]
Hm, das stimmt. Der Zeitsprung war halt irgendwie doch problematisch, find ich. Für den Zuschauer ist alles erst 4-5 Monate her, für die Figuren schon 1 1/2 Jahre. Dass Jackson sauer ist, ist verständlich. Aber ich kann April auch verstehen, irgendwie. Jeder geht damit halt anders um, und manche Ehen vertragen das nicht. Ich hoffe echt, die beiden raufen sich wieder zusammen. Es soll wenigstens eins von den "älteren" (also schon lange etablierten) Paaren bestehen bleiben (auch wenn sie erst recht spät zusammen waren, war es für mich schon so ab der 7. Staffel klar, dass die beiden zusammen gehören :D).

Und, kann es sein, dass Jessica Capshaw wieder schwanger ist? Irgendwie fand ich sah das in den Szenen als sie auf Bailey gewartet haben ein wenig so aus. Oder das Shirt war sehr, sehr unvorteilhaft geschnitten :helga:....

MissElli
02-10-2015, 18:38
Jessica Capshaw hat ja schon drei Kinder. :nixweiss: Ich hab keine News zu einer neuen Schwangerschaft gefunden. Bestimmt nur ein schlechter Kamerawinkel. ;)

Weisst du eigentlich, was mir an Bailey im Moment am besten gefällt? :zahn:

http://abload.de/img/71036-greys-anatomy-1hzubc.jpg (http://abload.de/image.php?img=71036-greys-anatomy-1hzubc.jpg)

Auf serienjunkies.de (http://www.serienjunkies.de/news/greys-anatomy-puzzle-with-piece-71036.html) fand man April heute nervig. Ich fand das aber auch eher witzig, wie sie da in der Box so vor sich hin tobte. :D

Mangan254
02-10-2015, 23:49
Das Review von Serienjunkies war eines, dem ich seit längerem mal wieder fast 100% zustimmen kann. Aber ich fand April auch nicht nervig :D.

Im übrigen hab ich mir die Promo angeschaut für nächste Woche, scheint eine Alex/Jo-Folge zu werden (wurde ja auch mal Zeit...). Allerdings war es wieder so geschickt geschnitten, dass eine gewisse Assoziation aufkommt. Was bei mir aber dazu führt, gleich wieder das schlimmste zu denken, denn das war ja immer so bei Grey's in letzter Zeit. Also nicht ans Pferd denken bei Hufgetrappel, sondern ans Zebra :crap:.

Es wurde impliziert, dass Jo schwanger sein könnte. Allerdings kann ich mir leider sehr gut vorstellen, dass Jo irgendwas hat, was ihre Fruchtbarkeit beinträchtigt....

Und ja, das mag ich an Bailey auch :hehe:. Aber das gleiche mag ich auch an Owen und Amelia. Wenn Owen den Mund hält und nichts sagt :zahn:. Auch die Liebes-/Sexszenen zwischen Owen und Cristina am Anfang waren echt heiß :schnatt:. Liegt sicherlich am Schauspieler, auch wenn er mir persönlich eigentlich schon nen Ticken zu alt ist :D.

lene2810
03-10-2015, 20:19
bei dem blonden intern hab ich ständig das gefühl, der könnte sich noch als owen's spross heraus stellen.....

Mangan254
03-10-2015, 21:47
Jetzt wo du es sagst :D. Aber ich glaube, dafür ist Owen eigentlich noch zu jung. Außer er war ein sehr unanständiger Teenie :D.

Bei dem anderen denk ich jetzt immer, dass das der Sohn von Dereks Mutter mit Marks Vater sein könnte. Ich meine, nach dem Tod von Dereks Vater war sie doch ganz alleine und so.... Und Mark war auch ständig bei den Shepards, da hat sie seine Eltern sicher gekannt :D.

lene2810
03-10-2015, 23:04
aja das mit dem alter.... irgendwie lässt es sich nicht wirklich heraus finden wie alt owen sein soll. und wie alt werden wohl die interns sein?
in der ersten folge wurde mal direkt vom intern auf owen geschnitten (oder umgegehrt) und ich dachte mir nur "huch?"
dass die aus zufall nochmal so einen "typ" gecastet haben, will ich fast nicht glauben :D mittlerweile kennt man sich ja doch ganz gut aus im grey's-universum :D

deine theorie hat natürlich auch was... derek und ein halbbruder.... der typ sieht tatsächlich aus wie eine mischung zwischen mark und derek :wub:

Mangan254
04-10-2015, 13:27
Das mit dem Alter wird meistens nicht so genau gesagt. Aber Izzie und George sind während der 5. Staffel beide 29 (allerdings hatte sich das erste Jahr bei denen ja auch über 3 Staffeln gezogen, mittlerweile kann man wohl sagen 1 Staffel = 1 Jahr (außer es kommen Zeitsprünge)). Lexie war am Anfang ihrer Assistenzzeit 24. Und sie sagt sie hat eine Klasse übersprungen (mindestens). Also kann man wohl davon ausgehen, dass die Anfänger so um die 25/26 sind.

Addison sagt während der 2. Staffel mal, dass sie Mitte 30 wäre (wenn ich mich recht erinnere. Auf jeden Fall ist sie Ü30, vielleicht sogar Ende 30). Owen ist sicherlich auch Ende 30/Anfang 40 (Kevin McKidd ist 42). Er müsste dann ja ca 14 gewesen sein, als der blonde Intern gezeugt wurde. Das halte ich ehrlich gesagt nicht für so wahrscheinlich :nixweiss:.

lene2810
04-10-2015, 14:44
ja könntest recht haben.... vermutlich hab ich das nicht so bedacht, weil der blonde jüngling wesentlich jünger wirkt....

MissElli
09-10-2015, 09:28
Tolle Großartige Folge.

Maggie. :D You have really pretty eyes. :hehe:
Alex :heul:
Meredith. Wie sagte Bailey? Well done.

Apropo Bailey. Die liegt da ständig mit diesem heißen Gerät im Bett. Und was macht sie? Lesen. Aha. Am Notebook arbeiten. Aha. :suspekt: Bailey!!!! :zeter:

Mangan254
09-10-2015, 12:47
Jap, tolle Folge :ja:.

Maggie :rotfl:. Aber, ich komme nicht umhin, das Klischee bzw die Wiederholung zu bemerken. Eine Grey-Frau besäuft sich bei Joe und schleppt einen heißen Typen ab, der Derek auch noch ähnlich sieht. Und die Rollen sind diesmal umgekehrt. Sie ist Oberarzt, er ist Assistenzarzt. Bin echt gespannt, wo das hinführt. Auf den ersten Blick passen die für mich irgendwie überhaupt nicht zusammen :D. Maggie ist irgendwie ein wenig durchgedreht und sehr flippig, und er scheint eher ziemlich "geerdet", normal, ruhig zu sein. Fast schon ein wenig weichgespült auch. Dem müssen sie dringend noch ein wenig mehr Tiefe geben.

Alex.... *schmacht*. Man, was der für ne Entwicklung durchat und wie toll er ist :wub: :heul:. Er braucht eindeutig mehr Story und mehr Screentime. Dafür kann man gern Owen weglassen, den hab ich diese Folge absolut gar nicht vermisst, und er war nicht einmal zu sehen.

April und Jackson :crap:. Und irgendwie find ich den Ehekrach ziemlich langweilig. Die sollen sich versöhnen :sumo:. Machen sie doch früher oder später sowieso.

Meredith und Bailey, :d:. Baileys Ansichten und Statements fand ich super. Hätte sie aber vielleicht auch Meredith gegenüber irgendwie durchblicken lassen können, find ich.
Und was Bailey und Ben angeht - immerhin gibts grad kein Drama zwischen den beiden. Ich finde ja schon recht lange, dass Bailey Ben ein wenig schlecht behandelt zum Teil. Und naja, im Moment gibts halt woanders Beziehungskrach und ganz viel Leidenschaft und Gefummel, da muss man das bei Bailey halt nicht zeigen :D.

Bezüglich Jessica Capshaw... ich fand schon, dass sie in einigen Einstellungen ein bissl schwanger aussah. Und diesesmal sogar in ihrer Krankenhauskleidung :nixweiss:. Oder ich interpretiere zu viel herein :D. Aber sowas fällt mir irgendwie schnell auf.
http://abload.de/img/1d9usb.png
http://abload.de/img/26nu4n.png

Kevin2803
16-10-2015, 13:45
Ich hatte ja schon geahnt das Penny irgendwann wieder auftauchen wird. :zahn:

Und was hat sich Jo bitte dabei gedacht? Wie kommt sie dazu einfach zu behaupten Stephanie hätte gelogen, nur weil sie nichts von ihrer damaligen Krankheit wusste.

Und wie gern wäre ich an Maggie's Stelle. So attraktiv fand ich schon lange keinen Arzt mehr in der Serie. :anbet:

Mangan254
16-10-2015, 15:42
Ja, wir haben es doch alle erwartet, dass diese Ärztin irgendwann wieder auftaucht in der Serie. Aber als Freundin von Callie? Ach bitte :rolleyes:. Das war mal wieder so ein billiger, überdramatischer und eigentlich unnötiger Plottwist. Aber ich muss sagen, ich find es aber gut, dass man Derek jetzt nicht schon komplett unter den Tisch fallen lässt, und dass man Meredith erstmal wirklich ein wenig Solo-Zeit gönnt, die sie auch selber haben will, und mit der sie kein Problem zu haben scheint.

Maggie.... Manchmal find ich sie voll lustig, aber heute war sie mir stellenweise schon wieder zu überdreht. Aber ja, der Intern ist echt ein Schnittchen :hehe:.

Ich habe auf Facebook was gelesen, was meiner Meinung nach auch viel Wahrheit beinhaltet, und wenn man so drüber nachdenkt, ist es wirklich wahr. Im Moment sich da echt sehr viele Frauen, auch in leitenden Positionen, und die Männer sind meistens irgendwie degradiert zu Nebendarstellern. Ich meine, kaum Alex in der Folge, kein Jackson, nur wenig von Owen und noch weniger von Webber.... So toll ich das auch finde, dass da jede Menge starke und unabhängige Frauen gezeigt werden, die Männer brauchen alle mal wieder mehr (gute) Story und Screentime (jaja, Alex hatte letzte Folge, aber er war ja diese Folge schon wieder kaum zu sehen).

[QUOTE=Kevin2803;43811288]Und was hat sich Jo bitte dabei gedacht? Wie kommt sie dazu einfach zu behaupten Stephanie hätte gelogen, nur weil sie nichts von ihrer damaligen Krankheit wusste.[/QUOTE]
Naja. Man muss ja das "Ganze" betrachten dabei. Steph meinte am Anfang der Episode, dass sie für eine Einladung zu Merediths Party "morden" würde, weil es einer Einladung in den "inneren Kreis", zu den Chefs, nahekommt. Steht man gut mit seinen Chefs, hat man bessere Chancen ;). Dann kommt noch hinzu, dass Jo ja weiß, dass Steph in letzter Zeit gelogen hat für ihren persönlichen Vorteil (siehe zwei Folgen davor, die Episode mit der großen Frau, wo sich Steph ständig Vortritt verschafft hat mit der Ausrede, es sei für den "Chef"). Dann spielt Steph die Krankheits-Karte aus, als sie mega Ärger von Amelia bekommt. Als Jo sie danach drauf anspricht, verneint sie es nichtmal (sie hat es auch nicht zugegeben, aber dennoch hat sie die Anschuldigungen auch nicht abgestritten). Es ist eigentlich ein Fehler von allen gewesen. Steph, weil sie sich nicht verteidigt hat (an der Stelle find ich ist das einfach falscher Stolz), Jo weil sie halt gleich petzen gegangen ist (aber, ihre Reaktion ist schon nachvollziehbar irgendwo, siehe nächster Absatz), und Amelia, weil sie Jo eher glaubt als Stephanie.
Als außenstehender ist es eh immer einfach, da wen zu verurteilen. Aber ganz ehrlich, auch wenn Jo in dem Moment echt nicht gut aussah und ich die ganze Story richtig dumm und unpassend fand, ich glaube es hätten viele so reagiert wie Jo in dem Moment, vor allem unter den gegebenen Umständen. Da spielte sicherlich auch ein wenig Neid seitens Jo mit rein, den man aber wohl durchaus nachvollziehen kann, wenn man das Gesamtpaket betrachtet. Und dass Jo neidisch auf Steph ist, hat man schon vorher ins Rollen gebracht. Außerdem, wann hatte Jo das letzte mal einen richtig relevanten großen medizinischen Fall? Sie bekommt nie irgendwas, und läuft auch sonst hauptsächlich nur unter "Freundin von Alex". Was ich sehr schade finde. Habe auch schon gelesen, dass manche jetzt befürchten, man macht Jo absichtlich unsymphatisch, um sie zu entsorgen und dann Meredith mit Alex zu "paaren". Ich hoffe ja nicht. Abgesehen davon braucht Jo dringend wieder gute Storylines....

MissElli
18-10-2015, 19:53
Mangan, du sieht das zu eng. ;) Ich empfand die letzten Folgen als wirklich gute Unterhaltung.

Jo + Steph. Die beiden sind befreundet. Aber nicht so sehr, wie Jo dachte. Und manchmal erzählt man halt auch einer guten Freundin nicht alles. Kommt vor. Und Steph würde gern dazu gehören. Jackson war einmal und jetzt schnappt sich auch Jo noch einen Arzt und rückt in den "inneren" Kreis vor. Und bei Jo glaube ich, da kommt noch irgendwas. Keine Ahnung was, aber da ist was in der Pipeline.

Die neue Freundin von Callie. Wie heißt es so schön? Die Welt ist ein Dorf. Und in einer Fernsehserie noch mehr als im richtigen Leben. Und ich glaube nicht mal, dass Meredith das große Problem sein wird. Sie hat mit Derek Tod abgeschlossen. Aber Amelia? Ich denke mal, da knallt es noch.

Was ich als ungewöhnlich empfinde ist dieses "Alle Macht den Frauen Ding". Ich will mehr Männer sehen. :D Maggies persönlicher Intern ist da schon mal ein guter Anfang. :schäm:

Mangan254
19-10-2015, 12:24
Das hatten wir doch schon. Ich mecker gern ein wenig :zahn:.

Fand die Folge auch gut, hat mich sehr unterhalten und war nicht langweilig. Dennoch gibts eben so paar Sachen, die mir auffallen und die man eben mal ansprechen muss. Also ich :D.

Das mit den Frauen siehst du ja genauso. Dass eher Steph auf Jo neidisch ist, habe ich so noch nie gesehen. Aber das stimmt schon. Naja auf jeden Fall wird da noch was kommen. Aber auf Zickenterror hab ich grad nicht so viel Lust. Die Blicke auf der Party waren aber schon recht deutlich :fürcht:.

MissElli
19-10-2015, 21:28
[QUOTE=Mangan254;43826747]Das hatten wir doch schon. Ich mecker gern ein wenig :zahn:.
[/QUOTE]

Weiß ich doch. :knuddel: Ich les dich ja auch immer gerne hier. Ist ja doch eher ruhig geworden.
Seit wann ist das eigentlich so?

Mangan254
19-10-2015, 23:36
Das kenn ich nur zurück geben :)!

Es ist doch aber schon seit einigen Staffeln recht ruhig hier. Ist schon recht häufig hauptsächlich ein Dialog zwischen dir und mir gewesen :D. Nur zu Dereks Tod war hier ausnahmsweise mal mächtig was los kurze Zeit... Wer weiß, wohin sich der Rest wieder verkrochen hat :nixweiss:. Vielleicht gucken es auch einfach nicht mehr so viele mittlerweile?

BlackGirl
20-10-2015, 17:03
Doch, ich guck noch. Aber ich hab nicht die Zeit seitenlange Analysen zu schreiben.

Die letzte Folge war was komisch und das Verhalten von Jo war unter aller Sau. Ich hab das schon in der Schule gelernt, daß man nicht petzt.

MissElli
23-10-2015, 09:41
"Perfect Penny killed my Husband." Perfekte Umschreibung der Situation. Wenn es nicht so traurig wäre.

Wobei ich etwas Probleme hatte, dass die ernste Sache um Penny mit Maggies doch schon etwas hypochondrischem und albernem Verhalten in einer Folge "gemischt" wird. Wobei ich an Pennys Stelle niemals nicht privat auch nur in die Nähe von Dereks Hinterbliebenen gegangen wäre. :nein: "See you Monday, dont be late." Meredith hat eine innere Stärke, Hauptsache sie mutiert nicht zur Eiskönigin. Wo sind eigentlich ihre Kinder?

Versteht einer so wirklich das Problem zwischen Jo und Steph? Meine Güte, was ein Drama. Wer keine Probleme hat macht sich welche?

Ich hoffe inständig, Maggie verliebt sich, wenn sie es nicht schon ist. :wub:

Alles in allem eine Folge, die für mich auch ohne Patienten funktioniert hat. Ich vermisse Derek nicht. Wenn sich die Storyline nicht sometimes an ihn erinnern würde, würde ich nicht mal an ihn denken. Komisch. Hätte ich nie gedacht.

Kevin2803
23-10-2015, 12:43
Wieso tun denn alle so als hätte Penny Derek getötet? Ich meine ich kann die emotionalen Reaktionen verstehen, aber sie war doch nur Assistenzärztin. Und war sie nicht die einzige die ein CT machen wollte? Wenn der leitende Arzt sich dagegen entscheidet kann sie ja nicht viel machen.

Maggie und Andrew sind ganz süß zusammen. :wub: Wenn man mal davon absieht das er ja eigentlich mir gehört. :zahn:

Das Owen erleichtert war als er dachte Christina wäre tot, weil es einfacher wäre als eine Trennung, kann ich gut nachvollziehen. Das hört sich zwar total schrecklich an, aber so ging es mir auch schonmal.

Das Steph und Jo jetzt schon wieder Streit haben, nachdem sie sich gerade vertragen hatten, finde ich ein bisschen albern. Diesmal fand ich aber Steph unsympathischer.

Die betrunkene Arizona war witzig. :D

Mangan254
23-10-2015, 17:25
Ich seh schon, das wird ein halber Roman. Entschuldigung :schäm: :blush: :grinwech:

Ja, sehr spannende Folge. An manchen Stellen dachte ich mir zwar kurz wieder :rolleyes:, aber größtenteils war das halt nötig um die Handlung in Gang zu bringen bzw. bestehen zu lassen.

Callie fand ich ein wenig blöd. Wie sie überhaupt nicht auf Penny gehört hat und sie immer dazu gedrängt hat, noch zu bleiben und so. Das fand ich ein wenig blöd.

Amelia... Ach ich weiß nicht. Sie hat mir so gut gefallen bei Private Practice, aber bei Grey's wird sie mir immer unsymphatischer. Nicht dass ihre Reaktion nicht verständlich war irgendwie.... Aber schon irgendwie auch ganz schön egoistisch und selbstbezogen. Ich find sie ganz schön anstrengend manchmal. Aber erst seit sie bei Grey's ist.

Was ich nicht ganz verstanden hab. Warum war jetzt der blonde Intern da? Er hat Käse mitgebracht, aber.... hä? Meredith hat den doch sicherlich nicht eingeladen, oder?

[QUOTE=BlackGirl;43833654]Doch, ich guck noch. Aber ich hab nicht die Zeit seitenlange Analysen zu schreiben.[/QUOTE]
Müssen ja auch nicht seitenlang sein. Ich zB schwafel halt gern ;). Da wir grad davon reden.... Jaaaa, es ist wieder ganz shcön lang geworden :D.
[QUOTE=BlackGirl;43833654]Die letzte Folge war was komisch und das Verhalten von Jo war unter aller Sau. Ich hab das schon in der Schule gelernt, daß man nicht petzt.[/QUOTE]
Hm, und mir hat man auch schon in der Schule beigebracht, dass man nicht lügt (gilt nicht für letzte Folge, aber für Stephs Verhalten paar Folgen vorher....).
[QUOTE=MissElli;43851001]"Perfect Penny killed my Husband." Perfekte Umschreibung der Situation. Wenn es nicht so traurig wäre.[/QUOTE]
Das war übrigens die 250. Folge, also kein Wunder, dass sie uns so nen "Drama-Tisch" vorgesetzt haben :D.
[QUOTE=MissElli;43851001]Wobei ich an Pennys Stelle niemals nicht privat auch nur in die Nähe von Dereks Hinterbliebenen gegangen wäre. :nein:[/QUOTE]
Ich glaube das würde im wahren Leben wohl keiner machen. Penny musste es hier doch auch nur wegen der Dramatik machen... Wobei ich es schon ein kleines bissl nachvollziehen kann. Angeblich hat das Grey's Sloan ja so nen guten Ruf, und es arbeiten auch laut eigener Aussage so ziemlich die besten Ärzte (jedenfalls von der Westküste) in diesem Krankenhaus. Sie hat gedacht, es wäre sehr groß und man würde sich da schon nicht übern Weg laufen.... Also irgendwie schon nachvollziehbar, dass sie ihrer Karriere in so einem renomierten Krankenhaus auf die Sprünge helfen will.
[QUOTE=MissElli;43851001]Wobei ich etwas Probleme hatte, dass die ernste Sache um Penny mit Maggies doch schon etwas hypochondrischem und albernem Verhalten in einer Folge "gemischt" wird.[/QUOTE]
Das hat man sicherlich gemacht, damit die Folge nicht allzu ernst gerät. Comic Relief und so. Wobei ich Maggie manchmal einfach nur ohrfeigen möchte. Sie ist so überdreht und seltsam manchmal... :D Andrew und Maggie find ich klasse :wub:. Ich hoffe da entwickelt sich was gutes zwischen den beiden. Auch wenn es schon wirklich sehr viel von Meredith+Derek hat. Quasi MerDer Part 2.
[QUOTE=MissElli;43851001]Versteht einer so wirklich das Problem zwischen Jo und Steph? Meine Güte, was ein Drama. Wer keine Probleme hat macht sich welche?[/QUOTE]
Fand ich auch ziemlich :rolleyes:. Kann verstehen, dass Steph sauer ist... Und es würden viele vermutlich erstmal sauer sein. Aber sie ist dennoch selber mit dran schuld, dass es dazu gekommen ist. Ich meine, wie lange sind die beiden jetzt schon befreundet? 4-5 Jahre mindestens (apropos.... Müssten die nicht auch bald mal fertig sein mit ihrer Assistenzeit? DIe sind doch auch schon seit Staffel 9 da...). Und da kam kein einziges Wort? Hergott Steph, Jo ist doch auch Ärztin.... In einer normalen Welt hätte Jo es vermutlich gewusst, aber nicht bei Grey's Anatomy :D.
[QUOTE=MissElli;43851001]Alles in allem eine Folge, die für mich auch ohne Patienten funktioniert hat. Ich vermisse Derek nicht. Wenn sich die Storyline nicht sometimes an ihn erinnern würde, würde ich nicht mal an ihn denken. Komisch. Hätte ich nie gedacht.[/QUOTE]
Ich bin traurig, dass Derek weg ist. Aber so richtig vemisse ich ihn auch nicht. Aber das ist eine Sache, die Grey's schon immer perfekt beherrscht hat. Ich schaue ja grad die Serie nochmal an und weiß ja was passieren wird. Während der Staffeln, wo man frühere Castmitglieder sieht, denke ich manchmal, wie schade es ist, dass sie jetzt nicht mehr da sind. Auf der anderen Seite sorgt die Serie aber trotzdem dafür, dass schnell ganz viele andere Sachen auf einen zukommen, und man so überhaupt keine "Zeit" hat, die Figuren richtig zu vermissen. Die sind echt gut darin, den Weggang von Hauptdarstellern zu kompensieren.

[QUOTE=Kevin2803;43851675]Wieso tun denn alle so als hätte Penny Derek getötet? Ich meine ich kann die emotionalen Reaktionen verstehen, aber sie war doch nur Assistenzärztin. Und war sie nicht die einzige die ein CT machen wollte? Wenn der leitende Arzt sich dagegen entscheidet kann sie ja nicht viel machen.[/QUOTE]
Die Antwort ist einfach.... Drama, Baby! Es wird wohl angenommen, dass es die Zuschauer langweilen würde, wenn man jetzt Penny bringt und alle größtes Verständnis für sie zeigen. Ich meine, letztendlich war auch niemand wirklich dabei. Wir als Zuschauer wissen mehr als die anderen Figuren in der Situation. Der Rest weiß nur, was Penny ihnen erzählt.... Und auch wenn sie es so wiedergibt wie sie es erlebt hat, es ist irgendwie schon was ganz anderes. Amelia weiß ja gar nicht, wie sehr Penny untergebuttert wurde von ihrem Oberarzt wegen CT und so. Amelia weiß nur, dass das CT übersprungen wurde. Sie hört es nichtmal mehr, als Penny sagt, dass der Neurochirurg auf Abruf über ne Stunde gebraucht hat, um zum Krankenhaus zu kommen.
[QUOTE=Kevin2803;43851675]Das Steph und Jo jetzt schon wieder Streit haben, nachdem sie sich gerade vertragen hatten, finde ich ein bisschen albern. Diesmal fand ich aber Steph unsympathischer.[/QUOTE]
Ich find die ganze Situation ein wenig überzogen.... DIe Folge war eigentlich so schon dramatisch genug, da hätte es nicht noch diesen Zickenkrieg gebraucht.

bella_lestrange
23-10-2015, 18:25
Oh mann, mir waren in dieser Folge fast alle unsympathisch...:ko: Ich hatte richtig Mitleid mit Penny, weil kein einziger am Tisch ihr zur Seite gesprungen ist (Owen und Jackson nur sehr sehr zaghaft). Da saß sie alleine ausgeliefert da und alle fallen über sie her und sagen, dass sie jemanden umgebracht hätte, wobei sie ja vielmehr Derek retten wollte.:ko: Dabei haben die anderen Ärtze auch schon Fehler gemacht und müssten wissen, wie das ist, wenn man einen Patienten verliert. Bei Derek lief dazu einiges schief, aber das war ja am wenigstens Pennys Schuld.
Hätte sie gewusst, dass Meredith dort wohnt, wäre sie niemals zu dieser Party und wie oben erwähnt, denkt man bei so einem großen Krankenhaus nicht zwangsläufig, dass sich alle kennen.
Aber dass sie so als "Mörderin" hingestellt wird, von anderen Ärzten, die wissen müssen, wie so was ist, war einfach nur unter aller Sau.:ko: Ich hab die ganze Zeit darauf gewartet, dass Bailey mal was sagt oder Owen ihr zur Seite springt, aber nada... Fand ich echt schwach!!:nixweiss:
Klar, man kann Meredith in ihrer Trauer verstehen aber dieses "Perfect Penny killed my husband" war mir zu krass. Und Amelia hat echt den Schuss nicht gehört, die Frau ist dermaßen ich-bezogen, dass ich mich fremd geschämt habe. Ich mag Amelia die letzte Zeit gar nicht mehr, so aggro wie sie drauf ist. Ich dachte wirklich, dass sie Penny jeden Moment eine klatscht. Also Amelia würde ich nicht im Dunkeln begegnen wollen.:rolleyes: Einfach nur anstrengend und egoistisch.
(Geil, wie sie Meredith noch dumm angemacht hat.:rolleyes::dada:)
Von daher = Team Penny :d:--> Das Verhalten von unseren "lieben" Ärzten war unterirdisch!

Andere Bemerkung: Auch wenn es beim Dinner viel Drama gab, fand ich dennoch, dass Alex Jo hängen lassen hat! :q: Sie hatte im Vorfeld Angst, dass sie keiner von seinen Freunden mit ihr abgibt und sie nicht dazu gehört und dann lässt er sie den Abend über alleine rumhängen und sie darf Müll für seine Freunde raustragen... Ich an ihrer Stelle hätte mich da echt bedankt...
Stephanies Selbstvertrauen ist auch ganz schön gewachsen, was für ein Film ging denn am Schluss bei der?! WTF.:suspekt::suspekt:

Also so prickelnd fand ich die Folge nicht, einige Figuren haben bei mir hochgradig Sympathiepunkte verloren.... Amelia brauch ich aber für die Serie sowieso nicht und die Beziehung mit Owen nervt auch nur.
Ich fand die Folge nervig. :nixweiss: Maggie und ihr Anfänger waren der Lichtblick!:anbet:

Mangan254
06-11-2015, 13:03
Joar, neue Folge war wieder ganz ok.

Lichtblick für mich: April und Jackson. Vielleicht wird das doch noch was mit der Versöhnung :wub:. Habe auch irgendwo gelesen, vielleicht adoptieren die beiden jetzt den Jungen, den sie operiert haben? Allerdings wäre das für mich ein viel zu großer Abklatsch der Zola-Geschichte. Das ist ja wirklich fast 1:1 die gleiche Vorgeschichte.

Der neue Arzt ist also jetzt auch da, und hat natürlich irgendnen Streit mit Owen :rolleyes:. Finde es komisch, dass man ihn zu nem Herz-Thorax-Chrirurg gemacht hat. Dafür ist doch eigentlich Maggie da.... Obwohl, die anderen Fachgebiete sind ja eigentlich auch alle besetzt. Naja, trotzdem. Owen scheint also mal wieder ne Story zu bekommen, aber leider hat die immer noch mit der Armee zu tun. Irgendwie bekommt Owen auch keine anderen Geschichten. Es ist immer das selbe....

Amelia war in den wenigen Szenen, die sie hatte, mal wieder völlig nervig und selbstgerecht. Und Meredith :tkbeiss:. Mein Gott, gib der armen Frau ne Pause! Ich hatte echt Mitleid mit Penny. Aber hoffentlich wird das die nächsten Folgen besser und Meredith kann wirklich "über sich hinaus wachsen". Ich bin ja echt froh über die Dämpfer, den sie von Richard und Callie bekommen hat.
Ich frag mich jetzt auch, wie lange Penny wohl bleiben wird.... Noch ne Hauptdarstellerin wird sie ja eher nicht - außer nach S12 gehen wieder ein paar. Es wird wirklich sonst einfach zu viel. Richard kann meinetwegen gern in den Ruhestand gehen, Owen zurück in Kriegsgebiet und Jo und Steph dürfen gern das Krankenhaus wechseln :D. Nicht zu vergessen dass Amelia gern wieder nach LA gehen kann, weils ihr in Seattle doch zu kalt ist und sie Addison vermisst.
Auf der anderen Seite fand ich irgendwie Callie und Penny als Paar nicht so überzeugend. Die sahen für mich mehr aus wie Freundinnen (wenn man mal vom Kuss absieht :D).


[QUOTE=bella_lestrange;43852990]Da saß sie alleine ausgeliefert da und alle fallen über sie her und sagen, dass sie jemanden umgebracht hätte, wobei sie ja vielmehr Derek retten wollte.:ko: Dabei haben die anderen Ärtze auch schon Fehler gemacht und müssten wissen, wie das ist, wenn man einen Patienten verliert. Bei Derek lief dazu einiges schief, aber das war ja am wenigstens Pennys Schuld. [/QUOTE]
Das stimmt, und trotzdem wird sie überall, auch bei Promo für die Serie, als diejenige hingestellt, die Schuld ist an Dereks Tod. Ist sie überhaupt nicht :suspekt:.
[QUOTE=bella_lestrange;43852990]Amelia brauch ich aber für die Serie sowieso nicht und die Beziehung mit Owen nervt auch nur.[/QUOTE]
An dem Punkt bin ich leider auch gerade, obwohl ich Amelia so mochte :crap: Aber am allerschlimmsten ist die Beziehung mit Owen. Unglaubwürdig für mich. Immer noch. Dass die beiden selten zusammen agieren ist zwar auf der einen Seite positiv, aber auf der anderen Seite auch ziemlich seltsam, weil das den Eindruck entstehen lässt, die sind eigentlich gar nicht zusammen.

Kevin2803
06-11-2015, 15:12
Meredith hat mich diesmal ziemlich genervt. Man kann es drehen wie man will, aber sie war definitiv nicht Schuld an Dereks Tod. Ich hatte gehofft das Penny mal richtig ausrastet und sich das nicht gefallen lässt, aber das hat ja dann Callie übernommen. Auch wenn ich da mehr erwartet hatte. :zahn:

Auf der Toilette dachte ich ja für einen kurzen Moment das Amelia plötzlich Penny verteidigt, aber dazu wird es wohl nicht kommen. Owen könnte man endlich mal rausschreiben oder ne anständige Storyline geben. Ohne Christina merkt man erstmal richtig wie überflüssig der Charakter eigentlich ist. Und Alex hat schon wieder so wenig Screentime, aber na gut, man kann nicht alle Charaktere immer in eine 40 Minuten-Episode pressen.

MissElli
06-11-2015, 18:40
Die heutige Folge war so, so ... ich mochte die nicht wirklich. Penny tut mir ja fast schon leid. Ich denke, sie bleibt uns eine Weile erhalten. Zumindest so lange, bis Amelia sie killt. :schäm: Owen, meine Güte, das wird doch wieder so eine blöde Story. Entweder er oder sein Army-Buddy haben irgendwas angestellt. Eigentlich will ich gar nicht wissen, was da war. Jo macht auf Zicke. Alex nimmt ein paar Kilo zu. Kommt mir das nur so vor oder hat der Schauspieler etwas zugelegt? Der kleine Junge, ja. Das klingt jetzt doof, aber kleine Kinder und Tiere reißen es immer raus. Fast immer. Heute nicht.

So, und jetzt geh ich mal lesen, was ihr so von der Folge haltet.

MissElli
06-11-2015, 20:54
Ich zitiere mal aus dem serienjunkies.de-Review: "... als die oft klebrig anhaftende Ergriffenheitsbemühung bezüglich der Darstellung nicht erwachsener Patienten ..." What? :suspekt:

Outrageous
07-11-2015, 00:04
Geht es nur mir so, oder hat euch auch der stümperhafte Schnitt dieser Folge in den Wahnsinn getrieben? Da passte ja so gut wie kein Cut. Mitten im Gespräch stehen die Darsteller anders, Handtaschen sind da und wieder nicht da, Bewegungen werden wiederholt oder sind nach 2 Schnitten wieder nichtig, es war ein einziges Grauen. Das kenne ich so gar nicht von Grey's. :kopfkratz

Mich hat Callie ziemlich genervt, gerade in der Toilettenszene. Auch wenn Penny ihre Freundin oder so etwas in der Art ist - Derek war ihr Freund, Mer ist ihre Freundin und ich verstehe einfach nicht, wieso sie kein Verständnis dafür hat, dass Mer und Amelia ein Problem damit haben, dass Penny da ist. So ehrenwert die Verteidigung ihrer Freundin auch ist, so passt das einfach nicht ins Schema. Da geht es ja nicht um ne nichtige Streitigkeit, sondern um Derek. Zumal Callie und er ja auch recht dicke waren und die Studie gemeinsam hatten. OOC is calling. :ko:

Es hat mich am Ende der Folge ziemlich gefreut, dass Japril sich wieder annäherten. Eine funktionierende Ehe muss es da ja wohl geben dürfen, daher dürfen die beiden gern wieder zusammenkommen und den FFE-Part der Serie einnehmen. Hat ja sonst niemand inne, also bitte gern.

Mir fehlten in dieser Folge gleich drei meiner Lieblingscharakter. Von Bailey, Alex und Arizona sah man nicht mehr als eine Szene mit ein, zwei Sätzen. Nächste Woche bitte wieder mehr davon. :sumo:

Mir gefiel aber die vierminütige Acoustic-Version von Oops von Brit am Ende. :wub:

Mangan254
07-11-2015, 08:41
Also der Schnitt ist mir nicht aufgefallen, ehrlich gesagt :nixweiss:.
Dafür fand ich das Cover wieder schlimm und unpassend :D. Also die Version am sich war ganz ok, aber fand ich unpassend an der Stelle und ein wenig zu laut. Habe fast nur auf die Lyrics gehört, die nicht so recht zur Situation passen wollten. Und es nervt mich WIRKLICH, dass sie jetzt nur noch Cover bringen. Warum?
Allerdings:
[QUOTE=Outrageous;43945370]OOC is calling. :ko:
(...)
daher dürfen die beiden gern wieder zusammenkommen und den FFE-Part der Serie einnehmen.[/QUOTE]
Hä? :kopfkratz
:nixweiss:

BlackGirl
07-11-2015, 14:13
Mir ist hauptsächlich die neue Frisur von Meredith aufgefallen. Absolut grässlich!

Miss Stöff
07-11-2015, 16:39
[QUOTE=BlackGirl;43946989]Mir ist hauptsächlich die neue Frisur von Meredith aufgefallen. Absolut grässlich![/QUOTE]

Danke! Das wollte ich auch gerade schreiben!

Outrageous
08-11-2015, 00:11
[QUOTE=Mangan254;43945783]Also der Schnitt ist mir nicht aufgefallen, ehrlich gesagt :nixweiss:.
Dafür fand ich das Cover wieder schlimm und unpassend :D. Also die Version am sich war ganz ok, aber fand ich unpassend an der Stelle und ein wenig zu laut. Habe fast nur auf die Lyrics gehört, die nicht so recht zur Situation passen wollten. Und es nervt mich WIRKLICH, dass sie jetzt nur noch Cover bringen.[/quote]
Ja da haste recht, das war ziemlich unpassend platziert.
[quote]Allerdings:

Hä? :kopfkratz
:nixweiss:[/QUOTE]
OOC = Out Of Character. Heißt, wenn sich ein Charakter nicht so verhält, wie es eigentlich seinem Rollenprofil entsprechen müsste. Und das hab ich bei Callie gesehen - Eng befreundet mit Meredith, Derek und den ganzen anderen und sie bringt gar kein Verständnis dafür auf, dass die alle Penny nicht mögen oder ein Problem damit haben, dass sie da ist. Eigentlich müsste Callie ja zumindest nachvollziehen können, warum gerade Mer ein Problem mit ihr hat, das passt gar nicht zu ihr. Die Kloszene fand ich daher ziemlich merkwürdig.

Und mit dem anderen meinte ich Friede, Freude, Eierkuchen. Das sah ausgeschrieben aber doof aus. :zahn:

Mangan254
13-11-2015, 16:27
Urgh, die Folge war blöd. Nachdem die Staffel so gut angefangen hatte, geht man jetzt wieder zurück zu den mega nervigen Handlungssträngen :kater:. So ziemlich alles an der Folge hat mich genervt.

Owen :mauer: :tkbeiss:. Ich schaue grad nochmal alles von vorn, und da fiel mir auf, dass Owen einfach keine guten Storys mehr bekommt. Seit der 8. Staffel geht er mir einfach nur noch auf den Keks. Mit allem was er tut. Und dann diese Rage in der heutigen Folge. Man. Wenn man wenigstens gleich wüsste, warum er so ausrastet..... Irgendwie scheint mir der Krieg nichtmal das passende zu sein, weil Riggs ein Kiwi ist und deswegen doch unmöglich bei der US Army gedient haben kann, oder?! Immerhin war Owen im OP klasse mit dem Intern. Fand es aber schon ganz schön anmaßend, wie Owen mit Bailey geredet hat über den neuen. Und die Story wird natürlich jetzt noch schön weiter in die Länge gezogen. Die Szene in dem Zimmer, da hat Owen mir richtig Angst gemacht. Wie so ein irrer Psycho :fürcht:.

Dann Merediths Verhalten. Hab doch gewusst, dass sie nicht wirklich über sich herauswachsen kann. Erst nach ziemlich viel Zoff.... Aber das ist nicht das schlimme in der Folge gewesen für mich, irgendwie ist das ja schon noch ansatzweise nachvollziehbar. Aber die Konversation mit Owen :tkbeiss:. Sie hasst den neuen jetzt, weil Owen ihn hasst. Einfach nur Kindergarten. Solches Verhalten kann ich persönlich nicht nachvollziehen und ich finde das absolut nicht in Ordnung (ok, da muss ich auch sagen, ich war früher auch Opfer solcher Kindereien a la "xy mag dich nicht, also mag ich dich auch nicht, obwohl ich dich überhaupt nicht kenne" :motz:). Sie hat es Cristina versprochen, bla bla.... Ganz ehrlich, Cristina ist doch einer der Gründe, warum Owen so ein Wrack ist. Meredith müsste das doch eigentlich wissen. Sie hat so oft mit Cristina drüber geredet, und sie war eigentlich auch nie die beste Freundin von Owen. Die beiden hatten eher eine "Zweckbeziehung" wegen Cristina.

Amelias Part diese Folge fand ich auch ziemlich seltsam. Rassismus? Wirklich :suspekt:?

Ganz zu schweigen von Jackson. Er will eigentlich die Scheidung von April und dann lässt er zu, dass die beiden Sex haben?! Das ist ganz schön arschig :crap:.

Bailey. Stellt einen neuen Arzt ein aber sagt niemandem, dass ein neuer Kollege kommt? Also das war mir irgendwie ein wenig zu weit hergeholt, aber klar, das war halt mal wieder für die Dramatik zwischen Maggie und ihm. Er hat mir echt voll leid getan in dieser Folge. Aber immerhin hat er ja noch April :D.

Und jetzt sieht es auch so aus, als würde Jo entgültig im Aus stehen, weil Steph sich mit Penny anfreundet und Jo gar keinen mehr hat. Ganz ehrlich, Alex ist ihr ja irgendwie auch keine große Hilfe....

Einzige lustige Szene: Arizona und Webber in der Lesben-Bar :D.

MissElli
13-11-2015, 18:28
Naja.

Owen und Dr. Riggs und dann das andere Knaller Pärchen Meredith und Penny. DAS WIRD NIE WAS. Und wenn, wäre es an der Realität vorbei. Was immer zwischen den beiden ablief, das ist so tief, das kann man nicht kitten. Mit Sicherheit wird jeweils einer der Beiden aufgeben. Fragt sich nur, über wie viele Folgen Shonda diesen Quatsch an der Tagesordnung hält. So wie sich Riggs und Owen aufführen, müsste Riggs mindestens ein halbes Regiment getötet haben.

Außerdem geht mir das nervige Gesabbel des neuen Docs auf den Keks. Und muß man wirklich gleich am ersten Arbeitstag eine Kollegin auf einen Drink einladen? Seriously? Dass Meredith abgelehnt hat, finde ich nachvollziehbar. Owen ist wirklich angefressen und noch weiß keiner, was da wirklich passiert ist. Dass Meredith sich da erstmal bedeckt hält, finde ich ok. Und "hate you" wird bei den Amis wahrscheinlich genauso inflationär verwendet wie "love you".

Dann bin ich von mir selbst überrascht. Ich mag Penny. :schäm: In der neuen Folge mehr als die griesgrämige Meredith.

Und zu Jackson + April: No comment.

[QUOTE=Mangan254;43984788]
Einzige lustige Szene: Arizona und Webber in der Lesben-Bar :D.[/QUOTE]

Mein Highlight. :D

Mangan254
13-11-2015, 21:19
[QUOTE=MissElli;43985403]Und muß man wirklich gleich am ersten Arbeitstag eine Kollegin auf einen Drink einladen? Seriously? Dass Meredith abgelehnt hat, finde ich nachvollziehbar. Owen ist wirklich angefressen und noch weiß keiner, was da wirklich passiert ist. Dass Meredith sich da erstmal bedeckt hält, finde ich ok.

Dann bin ich von mir selbst überrascht. Ich mag Penny. :schäm: In der neuen Folge mehr als die griesgrämige Meredith.[/QUOTE]
Ich hab es eher so gesehen: Er ist neu und kennt keinen. Er möchte zum einen seine Kollegen näher kennen lernen und zum anderen sich halt ein wenig sozialisieren. Er hat sich sicherlich den ganzen Tag wie ein Aussätziger gefühlt. Nur Feindseligkeit ihm gegenüber. Die Ärzte hängen doch eh immer alle bei Joe's rum nach der Arbeit. Das fand ich jetzt nicht so besonders ungewöhnlich, jedenfalls nicht im Serienuniversum :nixweiss:.

Und ansonsten..... Mich hat nicht gestört, dass sie abgesagt hat. Mich hat eher gestört wie und warum sie ihm abgesagt hat. "ich bin mit Owen befreundet, also nein". Das ist ganz schön kindisch. Auch wenn ihr Owens Reaktion zu Vorsicht raten sollte. Aber sie kennt Nathan doch gar nicht und weiß auch nicht, was da vorgefallen ist. Ich würde mich in so nen Streit nicht mit reinziehen lassen wollen. Man kann Owen auch anders beistehen als seinen Gegenüber grundlos zu "hassen".

Und Penny find ich auch ganz gut bisher. Mal sehen wie lange sie sich hält :D.

BlackGirl
20-11-2015, 03:49
Boah, ist Owen mal wieder doof! Und Amelia erst. Wobei, die sah so aus, wie wenn sie kurz davor ist Owen mit seinem Bruder zu betrügen. Oh Mann o Mann, das gibt wieder Stress wenn die erfährt, was ihr Meredith vorenthalten hat...

Und Jo spinnt mal wieder auch nur herum. Alle sind gegen sie! *heul* *schnief*

Aber die Abschiedsszene von dem Firefighter war :heul: Ich hätte fast mitgeheult...

Kevin2803
20-11-2015, 12:29
Ach nö, Amelia wird schon wieder rückfällig. Für Zuschauer, die nie "Private Practice" gesehen haben, ist die Storyline vielleicht neu, aber ich hab da eigentlich keine Lust drauf.

Und was haben denn alle gegen Jo? Ich kann schon nachvollziehen wie sie sich fühlt.

BlackGirl
20-11-2015, 15:54
Ah richtig, Amelia hat ein Suchtproblem, oder?

Mangan254
20-11-2015, 16:08
Ja, Alkohol und Pillen (Ocycodon) und sie hatte schon bei PP nen Rückfall. Inklusive Überdosis von ihrem Verlobten... Nachdem sie ausversehen Sekt bekam auf ner Hochzeit.

Hab die Folge noch nicht gesehen (gleich!), aber hab den Recap schon gelesen. Auf "Amelia-Rückfall" hab ich auch keinen Bock. Auch wenn es wohl leider Realität ist, aber so ne Story hatten wir doch schonmal :kater:.

MissElli
20-11-2015, 17:34
:kater: Die haben doch alle den Schuss nicht gehört. :( Ich geh mal lesen ...

edit: Das ist mir alles zu doof. Die Staffel fing so gut an. Wie lange müssen wir uns schon fragen, was denn wohl Owen für Probleme hat? Bekommen wir jetzt in jeder Folge ein Häppchen serviert? Und Amelia, och nee. Meredith benimmt sich in der Tat bescheuert, mir ihrer Über-Mutter-Nummer. Und Alex, ach Junge. Doch nicht jetzt. Sprich doch erstmal mit dem Mädel. Die hat ganz andere Sorgen, als dich zu heiraten.

Sagt mir einer Beschied, wenn die alle wieder halbwegs normal sind? Danke.

Mangan254
20-11-2015, 17:38
Mh, wo fang ich an.... Die Folge war schon wieder mehr schlecht als recht.

Meredith, was für eine dumme Kuh. Wie sie mit Amelia umgegangen ist :crap:. Natürlich war es zwischen den beiden von Anfang an nicht so rosig. Aber das jetzt? Auch wenn mich Amelia die letzte Zeit immer genervt hat, in der letzten Folge hat sie mir voll leid getan, und ich will nicht, dass sie schon wieder nen Rückfall hat. Meredith hat ihrem Namen Medusa mal wieder alle Ehre gemacht, und diesesmal war sie sogar noch schlimmer, wie eine absolute Eiskönigin. Ich kann zwar nicht nachvollziehen, wie es ist, wenn man den Mann verliert oder den Bruder, aber ihr Verhalten heute fand ich echt scheiße. Auch kann ich verstehen, dass sie nicht alles sofort weiter erzählt, aber es war ja nicht irgendeine dahergelaufene Person, die sie gefragt hat, sondern Amelia. Da hätte Meredith ruhig was sagen können. Auch fand ich Merediths Reaktion bei dem Patienten dumm. Der Typ ist Herz-Thorax-Chirurg, denkst du nicht, dass der weiß, was er tut? Deutlich mehr als du, die du nie wirklich oft an Herz-Thorax-Fällen gearbeitet hast?! Bin mir ziemlich sicher, dass kommt auch zum größten Teil davon, weil Owen ihn nicht mag.

Und, braucht man denn noch mehr Hinweise, dass Owen und Amelia einfach nicht zusammen passen?! Diese Folge hat es nochmal überdeutlich gezeigt. Owen treibt Amelia in den Rückfall, weil er sie ausschließt und quasi ignoriert. Er hat ja selber genug ungelöste Probleme, und deswegen tut er Amelia nicht gut, weil er im Moment einfach zu sehr auf sich selbst bezogen ist, um sich um sie wirklich kümmern zu können. Da sind zu viele Probleme auf beiden Seiten, als dass das wirklich funktionieren würde.
Auch dass Owen McKiwi niedergeschlagen hat, war mal wieder :mauer:. Ich hab die ganze Zeit gehofft, Riggs würde sich wehren und Owen so richtig vermöbeln und ihm ein wenig Sinn einprügeln :schäm: :undwech:.

Ist natürlich die Frage, was jetzt wirklich war. Habe gelesen, dass viele vermuten, Riggs wäre Transgender und Owens Schwester. Das halte ich für zu abstrus und da passt auch einiges nicht (Herkunft, Akzent von Nathan). Außer sie hatten ihn/sie adoptiert und dann kam die geschlechtsumwandlung. Dann wäre sein Nachname aber eher Hunt und nicht Riggs. Aber irgendwie ist das selbst für Grey's zu abgefahren :suspekt:. Ich vermute ja, er war mit Owens Schwester verheiratet/liiert, und es kam zu nem Unfall/Vorfall oder was auch immer, und Owens Schwester starb, weswegen Owen auf Nathan natürlich nicht gut zu sprechen ist, weil er ihm die Schuld gibt. Auf der anderen Seite, find es echt nervig, dass immer noch nicht gesagt wurde, was denn jetzt genau passiert ist. Das ist mal wieder unnötig in die Länge gezogen.

Auch kann ich verstehen, dass man Jo im Moment nervig findet. Aber hier war ich voll auf Jos Seite. Es stimmt wirklich, Alex hat sie in letzter zeit kaum unterstützt. Er verheimlicht ihr Sachen, er hört ihr nicht richtig zu (Jo hatte schon mehrfach versucht mit ihm drüber zu sprechen, dass sie glaubt sie wär nicht gut genug als Ärztin, sowie über den Umstand, dass Meredith sie echt schlecht behandelt) und vor allem gibt er ihr das Gefühl, zweite Wahl zu sein. Ganz ehrlich, ich glaube viele in Jos Situation würden sich dann so verhalten wie sie. Immerhin haben sie und Steph sich wieder vertragen. Aber das war ja eh ein dummer, konstruierter Streit.

Was mich zum nächsten Streit führt. April und Jackson. Gott, warum werden die Handlungen diese Staffel alle so in die Länge gezogen? Und dann endet das natürlich in nem Cliffhanger :rolleyes:. Über kurz oder lang werden die sicher wieder zusammenkommen, ich hoffe es jedenfalls.

Und damit wäre ich dann bei den einzigen positiven Sachen der Folge. Arizona und Webber, das find ich immer noch klasse :wub:. Und Maggie und Andrew. Das könnte echt noch was richtig gutes werden :wub:.


Ach ja, und in der zweiten Hälfte wird Bill Smitrovich einen Gastauftritt. Auch seine Rolle ist schon bekannt, was mich zu Spekulationen führt:
http://www.serienjunkies.de/news/greys-anatomy-bill-smitrovich-gastauftritt-71960.html

Er wird nen Therapeuten spielen. So wie die Story jetzt läuft, denke ich, werden mindestens Owen und Amelia beteiligt sein. Vielleicht auch Meredith. Thema Trauer..... Oder er ist der Paartherapeut von April und Jackson :D.

[QUOTE=MissElli;44023979]Sagt mir einer Beschied, wenn die alle wieder halbwegs normal sind? Danke.[/QUOTE]
Heißt das, du willst nicht weiter gucken? :crap:
Es kann noch dauern, bis die wieder normal sind, denn das war das Mid Season Finale. Es geht erst im Februar weiter (:heul:)

MissElli
20-11-2015, 18:13
[QUOTE=Mangan254;44023999]
Heißt das, du willst nicht weiter gucken? :crap:
Es kann noch dauern, bis die wieder normal sind, denn das war das Mid Season Finale. Es geht erst im Februar weiter (:heul:)[/QUOTE]

Ach was. :knuddel: Bis Februar hab ich mich wieder beruhigt. :zahn:

Aber wenn das die Spannung bis Februar anheizen sollte, bei mir ist sie komplett raus. :nixweiss:
Mich stört es nicht, dass jetzt erstmal bis Februar Ruhe ist.

Ich bin nur noch auf Serienjunkies gespannt. Bis auf minimale Abweichungen gab es in dieser Staffel immer 4 Sterne pro Folge. Rein theoretisch, also für mein Empfinden, müsste es diesmal weniger geben. ;)

BlackGirl
20-11-2015, 18:24
:idee:

Wenn Riggs die Schwester war, könnte sie ja einen Kiwi geheiratet haben und den Nachnamen angenommen haben.

Mangan254
20-11-2015, 19:25
Ehrlich gesagt glaube ich nicht an die Transgender-These. Auch wenn das ein Thema ist, was bei Grey's wirklich noch nie kam (Transgender schon, aber nie war jemand der Ärzte direkt betroffen). Das wirkt mir zu weit hergeholt. Glaube schon, dass er entweder ein Halbbruder von Owen ist, adoptiert oder der ehemalige Schwiegersohn...

[QUOTE=MissElli;44024206]Ach was. :knuddel: Bis Februar hab ich mich wieder beruhigt. :zahn:

Aber wenn das die Spannung bis Februar anheizen sollte, bei mir ist sie komplett raus. :nixweiss:
Mich stört es nicht, dass jetzt erstmal bis Februar Ruhe ist.

Ich bin nur noch auf Serienjunkies gespannt. Bis auf minimale Abweichungen gab es in dieser Staffel immer 4 Sterne pro Folge. Rein theoretisch, also für mein Empfinden, müsste es diesmal weniger geben. ;)[/QUOTE]
Ja ok, ist bei mir ähnlich. Es hat so gut angefangen, und dann das :crap:.

Und Serienjunkies gibt irgendwie fast immer 4 Sterne. Meistens versteh ich die Bewertung nicht so richtig. Es gab da schon voll lange keine wirklich schlechten Bewertungen mehr.

Outrageous
21-11-2015, 00:17
Bei McKiwi glaube ich absolut nicht an die Transgender-Story, das passt ja überhaupt nicht. Wie Mangan schon andeutete: Der wird mit Owens Schwester verheiratet gewesen sein und hat irgendwas ganz Schlimmes gemacht, was Owens Mutter wohl nicht weiß, Owen aber und sie Riggs trotzdem um die Arme gefallen ist. Riggs muss ja auch irgendwie ziemlich stark in der Familie integriert sein, sonst hätte er nicht "Ma" zu Owens Mutter gesagt.

Warum Jo so angepisst war, kann ich total verstehen. Ich wollte sie mehrmals umarmen und ei machen. Aber endlich haben sich Jo und Steph wieder versöhnt, das wurde ja auch mal Zeit. Auf den Antrag von Alex habe ich schon ewig gewartet, aber das war dramaturgisch eine absolute Nullnummer. Das fühlte sich, trotz Alex' Beteuerungen, dass er schon ewig den Ring hat und auf den passenden Moment wartete, nach den Vorkommnissen heute wie eine Entschuldigung und Wiedergutmachung an. Ich tippe mal, dass das Seasonfinale die Hochzeit ist.

Ich komm noch immer nicht auf Mers Bitchtum klar. Die Ansage, die sie Amelia gemacht hat, war absolut überzogen und ich kann sie mir einfach nicht rechtfertigen. Ich muss sagen, dass es nichts anderes als konsequent ist, dass Meredith Cristina noch immer an erster Stelle sieht. Die Freundschaft macht die Serie aus und sie hat ihr - trotz Abwesenheit - den nötigen Rückhalt gegeben. Aber dennoch waren ihre Worte Amelia gegenüber viel, viel zu hart. Gerade im Hinblick auf Derek.

Japril nervten bis kurz vor Schluss, aber der Streit vor dem Krankenhaus war großes Kino. Ich liebe Sarah Drew einfach, die kann alles. Süß, unbeholfen und im nächsten Moment ist sie dramatisch und haut einen raus. :wub:

Ich mag die Beziehung zwischen Arizona und Webber immer mehr. Das macht so Spaß und hat die letzten beiden Folgen immer für lustige Momente gesorgt. Die zwei zusammen sind echt super, guter Zug. :d:

Schade, dass es erst am 11. Februar wieder weitergeht.

raschni
21-11-2015, 10:50
[QUOTE=Mangan254;44024663]Ehrlich gesagt glaube ich nicht an die Transgender-These. Auch wenn das ein Thema ist, was bei Grey's wirklich noch nie kam (Transgender schon, aber nie war jemand der Ärzte direkt betroffen). [/QUOTE]

Da es erst kürzlich einen Strang mit Transgendergedöns bei Bayles Kerl gab, glaube ich nicht, dass sie damit schon wieder um die Ecke kommen.

Mangan254
21-11-2015, 19:13
Das Review bei Serienjunkies ist raus. 4 Sterne natürlich :rotfl: :achso: :ko:
http://www.serienjunkies.de/news/greys-anatomy-things-lost-fire-72173.html

[QUOTE=raschni;44027675]Da es erst kürzlich einen Strang mit Transgendergedöns bei Bayles Kerl gab, glaube ich nicht, dass sie damit schon wieder um die Ecke kommen.[/QUOTE]
Das war doch in Staffel 10, oder? Das ist doch schon wieder ewig her.... Außerdem meinte ich auch, es hat noch keinen der Ärzte direkt getroffen, also keiner der Ärzte ist Transgender....

MissElli
21-11-2015, 21:56
Brüller. 4 Sterne. :rotfl:

Bei den Reviews habe ich auch manchmal das Gefühl, wir befinden uns kurz vor der Vergabe des Dramaturgie Preises in Silber. Man kanns auch übertreiben.

Vielleicht sollten wir im kommenden Jahr nicht einfach nur gucken und uns aufregen, sondern hochwissenschaftlich analysieren. :zahn: Wobei ich bei Meredith in dieser Folge keine großartige schauspielerische Leistung feststellen konnte. Angepisst gucken ist doch jetzt nicht so schwierig. Oder?

BlackGirl
21-11-2015, 23:26
:lol: Das ist bei mir mein Naturzustand...

Mangan254
22-11-2015, 11:09
[QUOTE=MissElli;44030411]Bei den Reviews habe ich auch manchmal das Gefühl, wir befinden uns kurz vor der Vergabe des Dramaturgie Preises in Silber. Man kanns auch übertreiben.

Vielleicht sollten wir im kommenden Jahr nicht einfach nur gucken und uns aufregen, sondern hochwissenschaftlich analysieren. :zahn:[/QUOTE]
:lol:

Wohl wahr. Aber ich bin doch schon voll hochwissenschaftlich bei meinen Analysen :schmoll:

:grinwech:

Hewitt
22-11-2015, 11:31
[QUOTE=Mangan254;44024663]

Und Serienjunkies gibt irgendwie fast immer 4 Sterne. Meistens versteh ich die Bewertung nicht so richtig. Es gab da schon voll lange keine wirklich schlechten Bewertungen mehr.[/QUOTE]
Ich schaue immer bei imdb. Die Folge von Derek's Tod wurde z.B. sehr schlecht bewertet.

Da gab es nur eine Bewertung von 4,8 Punkten. Auch die Folge 11x22 hat nur eine Bewertung von 6,6 Punkten. Von dieser Staffel lag keine Folge unter 8 Punkten.

Bin gespannt wie es mit Maggie und Andrew weitergeht. April und Jackson finde ich trotz Trennung weiterhin hervorragend. Vor allem die Schlußszene der letzten Folge.

MissElli
08-01-2016, 18:12
The People's Choice for Favorite Network TV Drama is Grey's Anatomy

C99VsUHNa0A

Die Mädels sehen alle richtig gut aus! Alex Justin Chambers natürlich auch.

MissElli
08-01-2016, 18:13
Kommen wir jetzt zum NEGATIVEN .... SHONDA! :aggro: :mauer: :hair: :zeter:

MrG4Oqw3gO4

Kevin2803
08-01-2016, 19:14
Weiß zwar nicht was genau da passiert, aber gut sieht es nicht aus. Was soll Meredith eigentlich noch ertragen? Ich kenne kaum einen Serien-Charakter, der so viel durchmachen musste wie sie. :zahn:

MissElli
08-01-2016, 19:21
Ja. ;) Wenn es ein Ranking gäbe, welche Serienfigur die meissten Katastrophen überlebt hat, wäre Meredith bestimmt ganz oben. Da muß jetzt nicht noch mehr dazu kommen. :nein:

Mangan254
09-01-2016, 10:00
Ich hab schon Bilder von der neuen Episode gesehen auf irgendeinem Instagram-Account von einem der Hauptdarsteller (da führt ja Denzel Washington Regie), da sitzt sie im Rollstuhl mit, ich glaube, zwei Beinen und einem Arm eingegipst.

Es ist schon ein bissl lächerlich, was sie alles durchmachen muss. Scheint echt so, als würde Shonda es nicht schaffen, ordentlich Spannung zu erzeugen ohne dass jemand in Lebensgefahr schwebt :rolleyes:. Oder ohne dass sich die Paare ständig trennen :achso:. Schaue grad wieder Scrubs an... Dort ging es doch auch, dass ein Paar über die gesamten 9 Staffeln zusammen war, und es war auch nicht langweilig. Ja, Sitcom ist noch mal was anderes, aber da geht es doch auch :suspekt:.

Auf der anderen Seite scheinen ja viele auf diese Katastrophen abzufahren, ich meine, People's Choice Award...

Mangan254
09-01-2016, 21:47
Grad drüber gestolpert...

Gute Nachricht: Kevin McKidds Vertrag läuft dieses Jahr aus.
Schlechte Nachricht: Er wird ihn höchstwahrscheinlich verlängern :helga:.

http://tvline.com/2016/01/09/kevin-mckidd-greys-anatomy-season-13-contract-abc-owen/

Ich hab so die Schnauze voll von Owen :crap:. Auch wenn Kevin McKidd an sich ja nicht so schlecht ist. Aber seine Rolle :rolleyes:.

MissElli
10-01-2016, 13:37
Tja, die Amis lieben ihn. :suspekt:

http://abload.de/img/bildschirmfoto2016-01blo06.jpg (http://abload.de/image.php?img=bildschirmfoto2016-01blo06.jpg)

Ich versteh es auch nicht. Wir sollten nochmal über die Spendenaktion "Flugticket in die Schweiz" nachdenken. :D