PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Grey's Anatomy (USA)


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 [22] 23 24 25 26 27 28 29 30

nachtaktiv
08-05-2017, 17:41
Danke noch mal für eure Beobachtungen und Eindrücke. Ich hätte jetzt die deutschen Folgen noch mal schauen sollen, um besser zu verstehen, was da genau das Problem ist. Die sollen einfach mal ausführlich über ihre Ängste sprechen! :zeter: Oder passendere Partner zugeschrieben bekommen.

Kevin2803
12-05-2017, 10:43
"I'm Alex...Alex Stevens." :eek:

Alex ist doch wirklich doof. Er riskiert das der Ex-Ehemann Jo findet, nur um ihn zu treffen. Und für was eigentlich genau? :rolleyes:

Das Telefonat mit Teddy :eek: Ob sie in der nächsten Staffel mal wieder zusehen ist? Das Megan noch lebt war ja vorhersehbar. Ich bin gespannt, wie Nathan darauf reagiert.

Arme Stephanie. Ich bin hin- und hergerissen. Einerseits möchte ich das sie überlebt, andererseits gab es auch schon länger keinen guten, dramatischen Tod mehr in der Serie. :helga: Hätte sie ihn nicht einfach von sich wegstoßen können? Er war ja bereits ziemlich geschwächt und so groß was das Skalpell nicht. Möglicherweise wäre sie verletzt worden, aber wenn sie ihn weggestoßen hätte, als Ben oder sonst wer in der Nähe gewesen sind, dann hätte sie wahrscheinlich überlebt.

Mangan254
12-05-2017, 12:19
Amelia und Owen reden offensichtlich wieder... Und in der Szene wo er ihr sagt, dass sie Meghan lebend gefunden haben ist mit sofort aufgefallen, dass Amelia ihren Ehering trägt.

Und im Gegensatz zu anderen Serien war Amelias Deutsch gar nicht so schlecht. Auch wenn ich das erste Mal nur Danke verstanden habe und mir dann klar wurde, dass sie deutsch spricht :D. Ich finde es aber komisch, dass eine Amerikanerin die aus Afghanistan befreit wurde zuerst nach Deutschland geschickt wird und man ihre Verlegung nach Amerika erst Veranlassen muss?! Und am Anfang klang es so, als kenne Amelia Teddy nicht, da Owen sie drauf hinweisen muss, dass sie mit Dr. Altman sprechen soll, und 5 Sekunden später sagt Amelia Owen, Teddy hätte Meghan identifiziert. Ja neeee, is klar....

Hätte ja nicht erwartet, dass wir erfahren, dass Meghan noch lebt UND dass wir Jos Ehemann sehen in einer Folge... Das war schon wieder irgendwie ein wenig zu viel auf einmal.

Die ganze Staffel zieht sich ewig hin mit so vielen Handlungssträngen die angerissen und dann liegen gelassen werden und dann kommen gleich 3, beinahe schon wortwörtliche Bomben in einer einzigen Folge :eek:.

Dass Meghan noch lebt, war uns allen ja irgendwie schon klar... Und auch, dass sie genau dann wiederkommt, wenn Meredith und Nathan endlich zueinander gefunden haben. Ich bin jetzt wieder etwas ängstlich, was diese Story angeht. Entführt und gefoltert, ich glaube nicht, dass es so viel Freude macht, da zuzuschauen wenn sie zurückkommt :crap:.

Ich denke auch, Alex weiß selber nicht, was er da wollte. Das ist vermutlich so ne Art von "ich fahre hin und sehe dann mal, wie es läuft" - Situation gewesen. Diese Gedanken, die er dann hatte, waren aber sehr interessant. Leider ging keine gut aus... Deswegen hat er wohl nichts gemacht im Endeffekt. Da bin ich schon eher gespannt wie es weitergeht.

Und natürlich kann man Steph nicht einfach gehen lassen, nein, sie muss natürlich getötet werden.... Jedenfalls denke ich, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass sie das überlebt hat. Ist aber ähnlich wie bei Derek... Sie darf den "Heldentod" sterben, mehr oder weniger.

BlackGirl
12-05-2017, 14:06
Das ist normal, daß amerikanischen Soldaten nach Deutschland geschickt werden. Die Ramstein Air Base ist ein Art Drehkreuz für alle möglichen Truppentransporte und ich glaube, da ist auch eine Einrichtung für verletzte Soldaten.

Ist ja auch eine Frage der Flugdauer. Oder willst du mit Schußwunden stundenlang über den Atlantik gekarrt werden?

Mangan254
12-05-2017, 14:08
[QUOTE=BlackGirl;45916265]Ist ja auch eine Frage der Flugdauer. Oder willst du mit Schußwunden stundenlang über den Atlantik gekarrt werden?[/QUOTE]
Nein, das ist mir schon klar. Aber es kam so rüber, als müsse Amelia erst noch Veranlassen, dass Meghan nach Amerika geflogen wird. Das erscheint mir ungewöhnlich. Sollte man nicht von vornherein davon ausgehen, dass die nach Amerika zurückgebracht werden, am besten noch in die Nähe ihrer Familie?

Es wurde ja gar nicht gesagt, was sie für Verletzungen hat. Dass man mit dem Transport einverstanden war, spricht ja auch dafür, dass sie nicht so schwer körperlich verwundet war. Warum muss sie dann extra noch sagen, man solle Meghan nach Seattle bringen?

BlackGirl
12-05-2017, 14:24
:nixweiss:

Ich bin noch mehrere Folgen hinterher und les hier nur mit um zu sehen obs noch spannend wird. Scheinbar sollte ich schauen das ich nächste Woche uptodate bin... :zahn:

Mangan254
12-05-2017, 14:59
Eigentlich musst du nur die Folge von dieser Woche gucken, der Rest ist vernachlässigbar :zahn:. Und die Folge mit Meredith und Riggs im Flugzeug. Vor 3 oder 4 Wochen :kopfkratz

Kevin2803
12-05-2017, 16:11
Mir ist doch tatsächlich nicht aufgefallen das sich alle Szenen mit Alex und Jo's Ex-Mann nur in seinem Kopf abgespielt haben. :zahn: Ich dachte, dass er sich nur das mit der Schlägerei und dem Knast eingebildet hat, aber nur die Szene am Taxi, am Ende, hat sich wirklich so abgespielt. Im Nachhinein macht das auch viel mehr Sinn, weil ich mich schon gewundert hatte warum der Ex immer noch so nett zu Alex ist. :zahn:

MissElli
12-05-2017, 18:35
WOW. Starke Folge. Ich muß nachher mal schauen, wer da Regie geführt hat. Da waren wirklich tolle Einstellungen dabei.

Das Auftauchen von Owens Schwester fand ich gut gemacht. Nicht einfach nur so Tadaa - da bin ich.

Owen und Amelia reden wieder, bei aller Nerverei freut es mich doch für die beiden.

Beim Anblick des kleinen Mädchens, das ständig irgendwo anders im Krankenhaus auftauchte dachte ich mir nur - was sind denn das für Eltern?

Steph ist nun offensichtlich raus. Und das mit einem Knall. Gut gemachte Story.

Mangan254
12-05-2017, 19:14
Regie hat offensichtlich Kevin McKidd geführt.

Und ja, also das Mädchen hat mich ein wenig genervt. Vor allem, weil die Kinder dann nie das machen, was man ihnen sagt :hammer:. Und man wollte ja wohl auch vor allem den Vater als sehr abweisend darstellen. Nur am Handy und dann auch gleich die Nanny anrufen müssen....


Edit: Die letzte Folge heißt übrigens "Ring of Fire". Irgendwie makaber, wenn man bedenkt was passiert ist diese Folge... :zahn:

MissElli
12-05-2017, 19:25
[QUOTE=Mangan254;45916808]Regie hat offensichtlich Kevin McKidd geführt. .[/QUOTE]

Ich wußte es gibt etwas, dass er wirklich gut kann. :D

Na ok, für seine inzwischen besch... Rolle kann er ja nix.

BlackGirl
16-05-2017, 15:40
So bin jetzt uptodate. Hab die Nacht durchgeguckt und mir mir die Folgen am Stück reingezogen. :rotauge:

Die Folgen war doch viel besser als nach eurer Kritik. Die einzelnen persönlichen Konflikte haben sich schön von Folge zu Folge aufgedröselt und jeder hat irgendwie gelernt über den eigenen Schatten zu springen.

Ansonsten, die haben Mr. Schu als Jo's Exmann gecastet? Ernsthaft? Wie soll ich den jetzt hassen können? :hammer:

Mangan254
17-05-2017, 00:41
Vielleicht ist es besser, wenn man es am Stück schaut :zahn:.

Grey's wird übrigens ein Spin Off bekommen... Naja, mehr oder weniger. Es wird eine neue Shonda-Serie über Feuerwehr in Seattle, diese hat die Serienorder bekommen.
http://tvline.com/2017/05/16/greys-anatomy-spinoff-firefighters-2017-abc/

Vielleicht sehen wir ja den ein oder anderen Charakter im Staffelfinale? Würde sich ja ganz gut eignen als Backdoor-Pilot nach der Explosion...

BlackGirl
17-05-2017, 19:20
Ich dachte da auch direkt an Megan. Irgendwer wird garantiert wechseln. Oder vielleicht Ben?

Fingon
17-05-2017, 21:49
ICh habe da mal eine Frage:

Ich schaue gerade selbst die 10. Staffel.
Die Tage habe ich mal eine Folge der 13. Staffel gesehen und irgendwie kam mir alles seltsam vor. Irgendwie sieht alles so billig produziert aus. Die Schnitte und die Hintergrundmusik scheinen auch alle nicht mehr die Qualität zu haben. Auch habe ich eine ganze Folge lang nur April und Avery gesehen. Zumindestens in der 10 Staffel hatte man immer mehrere Handlungsstränge in den Folgen.

Täuscht das nur?

Mangan254
17-05-2017, 22:15
[QUOTE=Fingon;45934918]ICh habe da mal eine Frage:

Ich schaue gerade selbst die 10. Staffel.
Die Tage habe ich mal eine Folge der 13. Staffel gesehen und irgendwie kam mir alles seltsam vor. Irgendwie sieht alles so billig produziert aus. Die Schnitte und die Hintergrundmusik scheinen auch alle nicht mehr die Qualität zu haben. Auch habe ich eine ganze Folge lang nur April und Avery gesehen. Zumindestens in der 10 Staffel hatte man immer mehrere Handlungsstränge in den Folgen.

Täuscht das nur?[/QUOTE]
Es ist in letzter Zeit öfter vorgekommen, dass Epsioden sich ganz nur einem Handlungsstrang gewidnmet haben, wo dann eben auch nur sehr wenige Personen auftauchen. Ich finde allerdings, im Vergleich zu den anderen Folgen sind solche Folgen meistens DEUTLICH besser weil die Handlung viel mehr Zeit hat, sich zu entwickeln (im Gegensatz zu dden anderen Folgen, da es so viele Leute im Cast sind, da kommt immer was zu kurz). Aber das ist nur meine Meinung ;).

Zu dem Rest kann ich nichts sagen, ich schätze man gewöhnt sich dran ;). Ein wenig anders als früher sieht es schon aus, und manchmal ist die Hintergrundmusik echt scheiße (die hatten man ne Phase wo sie nur irgendwelche Indie-Cover von sehr berühmten Songs gespielt hatte. Man, das fand ich vielleicht nervig :kater:).

Ansonsten ist es ja klar dass man etwas Geld sparen muss..... Der Cast explodiert und da sind einige dabei, die sicherlich mittlerweile ein ordentliches Sümmchen pro Folge einstecken... Da muss man eben an anderen Enden sparen, damit die Serie sich weiterhin lohnt :zahn:.

BlackGirl
19-05-2017, 02:55
Ooook, letzte Folge gesehen.


Keiner ist gestorben, Edwards hängt ihren Beruf an den Nagel und will die Welt bereisen und Ben hat schon mal Firefighter gespielt. :zahn:

MissElli
19-05-2017, 10:05
Ich war ganz gespannt auf die Owen-Riggs-Megan Story und konnte mich nicht wirklich auf Stephs Rettungsaktion konzentrieren. :schäm: Und dann kommt bei erstgenannter Story nicht mal was greifbares raus. :zeter: Wie geht es Megan? Sind Owen und Amelia wieder auf dem Weg? War es das jetzt zwischen Meredith und Riggs?

Ein Cliffhanger und doch irgendwie keiner. Ich bin irgendwie unzufrieden.

Und dass man Steph und das Kind solange nicht findet!? :suspekt: Da sollte man im Krankenhaus dringend was tun.

Minnick ist weg. Danke Shonda. Danke! :anbet:

Kevin2803
19-05-2017, 12:24
YAS BAILEY, MACH DIE BITCH FERTIG! :anbet:

"Grey's Anatomy" hat es immer noch drauf. Das war das BESTE Staffelfinale seit Staffel 8 und dafür mussten sie nicht mal jemanden töten. Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert. Ich bin froh, dass Stephanie und das Mädchen überlebt haben.

Ben wird sicher in der neuen Firefighter-Serie eine Rolle spielen oder? Und Jaggie oder Mackson oder wie auch immer Shipper die beiden nennen wollen, brauche ich nicht. Das wird eh nicht halten. Die letzte Szene mit Meredith und Riggs :( Meredith ist so eine starke Frau.

BlackGirl
19-05-2017, 13:05
Ich denke auch, daß man angetestet hat, ob der Zuschauer Ben in Feuerwehrjacke akzeptieren kann und ich fände das eine recht gute Lösung. Und da Shonda Katastrophen liebt wird es ganz viele Crossovers geben.

Mangan254
19-05-2017, 16:29
Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass Ben von Grey's zu der neuen Serie geht. Immerhin hat der Medizin studiert und im Moment gibt's keinen Anlass zu vermuten, dass er vom Arztberuf die Schnauze voll hat...

Ansonsten war die Folge sehr gut. Steph durfte nochmal glänzen und ist Gott sei Dank nicht getötet worden (auch wenn ich das irgendwie unglaubwürdig finde, so nah wie sie dran war). Die Szene auf dem Dach. Omg, da hätte ich fast geweint, Stephs Verzweiflung war echt greifbar :heul:.

Ich bin froh, dass Minnick nun vorläufig weg ist... Arme Arizona... Nur stellt sich die Frage, was mit den beiden weiter passiert. Wenn die Beziehung fortgeführt wird, müssen wir glaube ich Minnick noch länger sehen.
Und auch wenn ich froh bin, dass sie mal in ihre Schranken gewiesen wurde, muss ich doch sagen, dass sie dieses Mal eigentlich recht hatte und aus den falschen Gründen gefeuert wurde. Auch wenn die Figuren natürlich eine größere Verbindung zu Steph haben, hat sie recht, dass die Patienten versorgt werden müssen. Und Jackson und Meredith haben sich echt nicht ans Protokoll gehalten. Denn wenn Jackson nicht so kopflos umher gerannt wäre, dann hätte er den Polizisten/Feuerwehrleuten sagen können, dass Steph vermisst wird und die hätten dann ihre Pflicht getan.

Meredith und Nathan :heul: :heul: :heul: Ich hab echt gar keine Lust auf die folgende Story :crap:. Hätte das nicht später kommen können? :hammer:

Und ich find es genauso dumm, dass sie nun Maggie gleich wieder Gefühle geben für den nächsten Mann im Cast, der eigentlich "vergeben" ist :kater:. Warum?! Warum Jackson :mauer:? Da bahnt sich doch schon wieder so ein dummes Dreieck an, und ich kann echt verzichten auf Maggie und Jackson :kater:. Warum kann man sie nicht wieder mit DeLuca zusammenbringen? Das würde gleich noch eine weitere dumme Story zum Ende bringen.

schubertos
21-05-2017, 21:26
Hallo, möchte mich mal kurz einklinken.

[QUOTE=MissElli;45938345]
Minnick ist weg. Danke Shonda. Danke! :anbet:[/QUOTE]

:rolleyes: Ich fand Arizona und Eliza ziemlich cool. :rolleyes:

[QUOTE=Mangan254;45939097]Ich bin froh, dass Minnick nun vorläufig weg ist... Arme Arizona... Nur stellt sich die Frage, was mit den beiden weiter passiert. Wenn die Beziehung fortgeführt wird, müssen wir glaube ich Minnick noch länger sehen.[/QUOTE]

Vorläufig? Weiter passiert? Habe die Original-Folge nicht gesehen, aber dann gibt vielleicht doch noch mehr davon?

Mangan254
21-05-2017, 21:41
[QUOTE=schubertos;45946634]Vorläufig? Weiter passiert? Habe die Original-Folge nicht gesehen, aber dann gibt vielleicht doch noch mehr davon?[/QUOTE]
Minnick ist gefeuert worden.

Natürlich wissen wir noch nicht, was weiter passiert, aber unter der Voraussetzung dass sie eh nur Gastdarsteller war und es glaube ich auch unwahrscheinlich ist, dass sie in den Cast aufgenommen wird, ist es auch nicht so wahrscheinlich, dass die Beziehung dann noch weitergeht wenn Minnick nicht mehr im Krankenhaus arbeitet.

schubertos
21-05-2017, 21:58
[QUOTE=Mangan254;45946694]Minnick ist gefeuert worden.

Natürlich wissen wir noch nicht, was weiter passiert, aber unter der Voraussetzung dass sie eh nur Gastdarsteller war und es glaube ich auch unwahrscheinlich ist, dass sie in den Cast aufgenommen wird, ist es auch nicht so wahrscheinlich, dass die Beziehung dann noch weitergeht wenn Minnick nicht mehr im Krankenhaus arbeitet.[/QUOTE]
Okay, das leuchtet mir ein. Aber Arizona ist ja wohl noch weiter dabei, dann sollte es schnell eine neue Story für sie geben. Die alte hätte mir aber auch gefallen, bin gerade bei der ersten gemeinsam Nacht, beide schlafen vor Erschöpfung Schulter an Schulter ein. :wub::wub::wub:

schubertos
29-05-2017, 13:42
TheMeanChick on twitter: "Did I mention that I had the best time being apart of @GreysABC"

Klingt sehr nach Abschied... Leider. :rolleyes:

Mangan254
29-05-2017, 14:52
[QUOTE=schubertos;45966239]TheMeanChick on twitter: "Did I mention that I had the best time being apart of @GreysABC"

Klingt sehr nach Abschied... Leider. :rolleyes:[/QUOTE]
Den Großteil der Fangemeinde (inklusive mir :zahn:) wird das eher freuen ;).

schubertos
29-05-2017, 21:50
[QUOTE=Mangan254;45966390]Den Großteil der Fangemeinde (inklusive mir :zahn:) wird das eher freuen ;).[/QUOTE]

:hammer: ;)

Habe gerade ein wenig über mögliche Entwicklungen in season 14 gelesen, das riecht gleich an mehreren Fronten nach Drama pur. :fürcht: Ich brauche dann eben auch mal solche Figuren wie Minnick, gleich bei der ersten Begegnung baggert sie ihr Herzblatt Arizona offen an und kriegt sie auch noch vor Ablauf einer Staffel ins Bett, ohne viel Schnörkel und fast ohne Altlasten. Nur Drama ist Mist.

Fox012
30-05-2017, 13:57
[QUOTE=Mangan254;45966390]Den Großteil der Fangemeinde (inklusive mir :zahn:) wird das eher freuen ;).[/QUOTE]

Minnick ist weg und alle so http://i.imgur.com/Dt7uWWj.gif

http://i.imgur.com/KCyMouC.gif zeit wurds.. :teufel:

Mangan254
20-06-2017, 20:25
In Staffel 14 werden wir eine alte Bekannte wiedersehen!

Kim Raver alias Teddy Altmann wird einen Gastauftritt haben! Ich wäre auch ein wenig enttäuscht gewesen, nachdem sie schon namentlich genannt wurde.

Ich freu mich drüber, ich mochte Teddy immer und fand, die wurde viel zu schnell wieder entsorgt.

http://deadline.com/2017/06/greys-anatomy-kim-raver-return-season-14-1202116524/

MissElli
21-06-2017, 14:29
Oh, vielleicht holt sie ja Owen ab und fährt mit ihm nach ... sonstwohin. ;)
Dann könnte Amelia ja vielleicht mal James anrufen!

Auf Dauer ist das Hin und Her zwischen Amelia und Owen einfach nur noch ermüdend und nicht besonders unterhaltsam. Ich bin gespannt, ob man das in der neuen Season endgültig beendet.

Mangan254
21-06-2017, 15:37
[QUOTE=MissElli;46022514]Oh, vielleicht holt sie ja Owen ab und fährt mit ihm nach ... sonstwohin. ;)
Dann könnte Amelia ja vielleicht mal James anrufen!

Auf Dauer ist das Hin und Her zwischen Amelia und Owen einfach nur noch ermüdend und nicht besonders unterhaltsam. Ich bin gespannt, ob man das in der neuen Season endgültig beendet.[/QUOTE]
Hach, das wäre traumhaft :wub: :anbet: (besonders die Sache mit James :anbet:). Nur denke ich wird das Hin und Her trotzdem weitergehen, leider. War doch auch bei Cristina nicht anders :rolleyes:. Denen fällt auch nicht wirklich mehr was neues ein bezüglich Owen. Seine Story ist einfach nur ein Aufguss dessen, was er schon mit Cristina durchhatte, nur eben jetzt mit einer anderen Frau.

So im Nachhinein finde ich, dass Teddy viel besser zu Owen gepasst hätte als Cristina. Aber ich denke nicht, dass dahingehend was passiert. Die werden jetzt mächtig in der Friendzone sein gegenseitig und ich denke Teddy wird eher noch was mit Meghan zu tun haben.

MissElli
21-06-2017, 21:17
Das fällt mir ja jetzt erst auf: "... dass Dr. Megan Hunt, Owens Schwester und Nathans Ex ..."

https://abload.de/img/megan-hunt-dr-megan-h4pu0q.jpg (http://abload.de/image.php?img=megan-hunt-dr-megan-h4pu0q.jpg)

DAS ist Dr. Megan Hunt aus "Body of Proof" (http://www.serienjunkies.de/body-of-proof/dr-megan-hunt.html). Witzig. ;)

Mangan254
21-06-2017, 23:30
Body of Proof hab ich auch angeschaut. Hatte mir echt gut gefallen. Schade, dass es nicht lange lief :crap:.

Allerdings wird Owens Schwester doch Meghan geschrieben, also mit h, wenn ich mich nicht irre.

Ist irgendwas an dem Namen Meg(h)an besonders, dass man ihn an fiktive Ärzte vergibt :D?

Mangan254
24-07-2017, 21:22
Am 28.09. geht's weiter. Zwei Stunden Staffelauftakt :trippel:

http://tvline.com/2017/07/24/abc-premiere-dates-fall-2017-greys-anatomy-scandal/

Mangan254
04-08-2017, 18:12
Owens Schwester wird ab nächster Staffel von Abigail Spencer gespielt.... Schade! Ich mochte Bridget Regan :crap:. Aber ihr Engagement in einer anderen Serie hat diesen Schritt nötig gemacht.
https://tvline.com/2017/08/04/greys-anatomy-abigail-spencer-season-14-recast-megan-hunt/

Mangan254
04-08-2017, 23:22
Auch wenn das grad ein wenig zum Selbstgespräch verkommt :D.

In Staffel 14 wird Jos Ehemann auch nochmal für einen "großen" Handlungsbogen zu sehen sein.
http://tvline.com/2017/08/04/greys-anatomy-season-14-matthew-morrison-returning-jo-husband/

MissElli
13-08-2017, 18:20
@Mangan: Damit du hier nicht so allein bist! ;)

Lt. serienjunkies.de (https://www.serienjunkies.de/news/spoil-arrow-prison-break-lucifer-84990-2.html) werden wir wohl in der kommenden Staffel ganz viel über Jo erfahren. Ich weiß noch nicht, ob ich mich darüber freuen soll. :schäm:

Mangan254
13-08-2017, 23:48
Kommt drauf n, wie es aufgezogen wird.... Jo braucht echt mal ein paar positive Seiten.

Mangan254
12-09-2017, 20:14
Es gab ja schon einige, die das irgendwie vermutet hatten nach dem Staffelfinale, und es kommt wirklich so:

Jason George wird Grey's verlassen und stattdessen als Feuerwehrmann bei dem neuen Grey's Spin Off zu sehen sein.

http://www.hollywoodreporter.com/live-feed/greys-anatomy-star-jason-george-joins-firefighter-spinoff-1037853?utm_source=Sailthru&utm_medium=email&utm_campaign=THR+Breaking+News_2017-09-12+09%3A00%3A00_lgoldberg&utm_term=hollywoodreporter_breakingnews

Produktionsstart des Spin Offs ist erst später (ich vermute Start nach der Winterpause), bis dahin wird er bei Grey's sein und dann wechseln. Das wird wohl auch seine einzige Storyline sein bis zum Ausstieg dort. Wird vielleicht ähnlich laufen wie bei Addison damals?

BlackGirl
13-09-2017, 15:11
:clap: Hab ich gerade auch gelesen! Find ich eine gute Lösung und gibt einen Grund mehr in das Spin-Off reinzugucken.

MissElli
15-09-2017, 10:54
Na mal sehen, ob es an Chicago Fire rankommt. ;)

BlackGirl
30-09-2017, 19:11
*schubs*
So, Pilot angeguckt und ich fand in mega scheiße. Die neuen Interns sind einfach nur doof, besonders das Plappermaul, Candice hieß die glaub ich. Und die Hirntumorgeschichte um Amelia ist auch kagge. Vorallem, wo und wann hat die sich komisch verhalten? Die war doch gar nicht da! Bzw. sie will halt keine Kinder und ist deswegen sauer auf Owen. Verständlicherweise.

Teddy mag ich auch nicht und die Sister ist auch nicht so meine Wellenlänge...

Mangan254
01-10-2017, 16:24
Hmmm..... Ich fand den Staffelauftakt sehr gut gelungen und auch sonst habe ich so ziemlich alles komplett anders empfunden als du.....

Es war nicht so deprimierend wie früher und auch endlich mal wieder ziemlich witzig. Ja, diese komischen "Sub-Interns" haben mich auch genervt, aber ich denke letztendlich waren die nur dafür da, um Minnick noch mehr zu demontieren.

Ich bin sowas von froh, dass sie bei Megan nicht den "PTSD-Weg" gegangen sind. Wobei der ja immer noch kommen kann. Auf jeden Fall hat man damit ja auch schon wieder den Grundstein gelegt dafür, dass man Megan nicht permanent in der Serie behalten muss.

Dass Amelia einen Gehirntumor hat, ist mir auch schon wieder zu viel des Guten. Erst ein Baby ohne Gehirn und jetzt noch einen Tumor im Gehirn bei einer Neurochirurgin. Und naja doch, sie verhält sich oft etwas komisch. Vor allem das totale Verweigern von Gesprächen mit Owen etc. Und natürlich will sie Kinder. Sie hat nur ein Trauma von ihrer letzten Schwangerschaft. Ich will einfach nur, dass die sich endlich mal trennen. Aber das wird wohl jetzt unwahrscheinlich. Auch, dass seine ganze Familie Amelia eigentlich nicht mag, das ist alles so unnötig :rolleyes:. Ich finde (und fand schon damals) dass Teddy einfach so viel besser zu Owen passt. Hab mich sehr über ihre Rückkehr gefreut. Aber ich glaube nicht, dass Teddy jetzt wieder permanent dableibt (für Herz-Thorax hat man ja schließlich nun Maggie und auch noch Nathan). Was ich schade finde....

Und welche Schwester meinst du? Megan oder Carina? Ich fand beide ok, aber Carina noch etwas besser. Diese Szene auf italienisch zwischen ihr und ANdrew war so herrlich :D. Mich hat auch gefreut, dass sie endlich mal wieder Andrew und Maggie als Paar angesprochen hat. Ich willl Maggie nicht mit Jackson. Das ist eine saublöde Idee. Ich will Maggie mit Andrew. Das fand ich echt toll damals. Vielleicht gibts da ja jetzt wieder Hoffnung.

Und ich fand auch gut, dass Jo und Alex endlich wieder zusammen sind. Jo braucht wirklich endlich mal wieder mehr Sympathiepunkte. Genauso wie Bailey. In der Folge war sie zum Glück nicht mehr so überheblich und blöd wie in vorherigen Staffeln.

Alles in allem hat es mich sehr gut unterhalten, und ich hab nicht wirklich viele Kritikpunkte. Außer Amelia und Owen, aber das ist ja schon lange so. Und Maggie/Jackson. Bitte lasst diese Paarung nicht passieren :crap:

Zombienchen
01-10-2017, 17:22
Die Schwester von Owen ist ja absolut nervig und Teddy auch und die Musik zwischendurch zu laut. Die beiden Folgen waren nicht so meins...:rolleyes:

MissElli
01-10-2017, 19:05
Die Meinungen wechseln sich ja hier total ab. :D Ich fand es, bis auf die neuen Interns, sehr schön.

Owens Schwester hat Humor, der ging Greys ja zuletzt völlig ab.

An Meredith Stelle hätte ich Nathan sofort per Fußtritt nach sonst wohin befördert. Was sollte denn der Heiratsantrag!? Nach 10 Jahren? Männer!

[QUOTE=Mangan254;46279522]Ich willl Maggie nicht mit Jackson. Das ist eine saublöde Idee. Ich will Maggie mit Andrew. Das fand ich echt toll damals. Vielleicht gibts da ja jetzt wieder Hoffnung.[/QUOTE]

Mangan hat meine völlige Zustimmung, was Jackson und Maggie angeht. Wahrscheinlich finden die Amis das total schön. :engel:

Bin gespannt wie es weitergeht.

Mangan254
01-10-2017, 19:15
[QUOTE=MissElli;46280135]An Meredith Stelle hätte ich Nathan sofort per Fußtritt nach sonst wohin befördert. Was sollte denn der Heiratsantrag!? Nach 10 Jahren? Männer!

Mangan hat meine völlige Zustimmung, was Jackson und Maggie angeht. Wahrscheinlich finden die Amis das total schön. :engel:[/QUOTE]
Ich vermute, dass Nathan einfach auch richtige Gewissensbisse hat und sich verantwortlich fühlt für alles, was Megan passiert ist und hofft, dass er es damit wieder gut machen kann. Natürlich ziemlich dumm ausgeführt, aber irgendwie muss man das Drama ja aufrecht erhalten :D.

Zu Maggie und Jackson: Ne, auch der Großteil der Amis findet das scheiße, jedenfalls den Kommentaren auf der offiziellen FB-Seite von Grey's zu urteilen. Manche schwingen da sogar schon die Inzest - Keule weil ja Richard und Catherine verheiratet sind :rolleyes: (obwohl Maggie und Jackson ja nichtmal blutsverwandt sind, nicht von Richard/Catherine adoptiert wurden und erst recht nicht zusammen aufgewachsen sind).

MissElli
01-10-2017, 20:16
[QUOTE=Mangan254;46280224]Ich vermute, dass Nathan einfach auch richtige Gewissensbisse hat und sich verantwortlich fühlt für alles, was Megan passiert ist und hofft, dass er es damit wieder gut machen kann. Natürlich ziemlich dumm ausgeführt, aber irgendwie muss man das Drama ja aufrecht erhalten :D. [/QUOTE]

Drama Baby, Drama! :D

[QUOTE=Mangan254;46280224]Zu Maggie und Jackson: Ne, auch der Großteil der Amis findet das scheiße, jedenfalls den Kommentaren auf der offiziellen FB-Seite von Grey's zu urteilen. Manche schwingen da sogar schon die Inzest - Keule weil ja Richard und Catherine verheiratet sind :rolleyes: (obwohl Maggie und Jackson ja nichtmal blutsverwandt sind, nicht von Richard/Catherine adoptiert wurden und erst recht nicht zusammen aufgewachsen sind).[/QUOTE]

NICHT DEIN ERNST! :eek: Bio haben die aber schon in der Schule?

BlackGirl
01-10-2017, 22:49
[QUOTE=Zombienchen;46279710]Die Schwester von Owen ist ja absolut nervig und Teddy auch und die Musik zwischendurch zu laut. Die beiden Folgen waren nicht so meins...:rolleyes:[/QUOTE]

Genau, mir ist der Name entfallen, ich meinte Meghan, die Schwester von Owen. Die ist einfach unnatürlich. Also, so ein klitzekleines Trauma hätte die schon haben dürfen, damit sie was menschelt...

@Bio
Ja, aber keine Aufklärung. Ernsthaft, da gibt es 15jährige, die nicht wissen wie man schwanger wird.

MissElli
06-10-2017, 10:08
:heul: Meredith ist so eine wahnsinnig starke Frau. Manchmal versaut sie sich aber mit ihrer Stärke alles. Oder sie hat erkannt, dass es Nathan einfach nicht wert ist. Oder er kommt jetzt endlich auf den Trichter, was er eigentlich an Meredith hat. Oder. Oder. Oder. :schäm:

Bailey und Ben. :smoke: Läuft.

@Mangan: Ich glaube, die meinen das ernst mit Maggie und Jackson. :eek: Man baut gerade Chemie auf. "Ich zupf dir mal das Hemd zurecht Schatz."

Insgesamt schöne Folge. Nur bei Owens Schwester, Meghan, weiß ich nicht so recht, wo die Story hin will. :suspekt:

Mangan254
06-10-2017, 13:32
[QUOTE=MissElli;46292114]@Mangan: Ich glaube, die meinen das ernst mit Maggie und Jackson. :eek: Man baut gerade Chemie auf. "Ich zupf dir mal das Hemd zurecht Schatz." [/QUOTE]
So überflüssig.... Ich meine, die sollten doch eigentlich wissen, dass so gut wie keiner der Zuschauer das sehen will. Ich lese zu 80, wenn nicht sogar zu 90% nur ablehnende Kommentare darüber. Kann mir nicht vorstellen, dass das den Verantwortlichen entgeht.

Wobei ich auch ein wenig die Hoffnung habe, dass das Gespräch von Andrew und Maggie ein Schritt in die richtige Richtung war. Auch wenn er ihr anfangs ja nur ziemlich unsubtil sagen wollte, dass Amelia nen riesigen Tumor hat :D (am besten aber die kurze Szene der Erkenntnis von Maggie gegenüber Andrew nachdem Amelia es ihr gesagt hatte :rotfl:) Überhaupt hoffe ich eigentlich, dass diese vielen Referenzen an die ehemalige Beziehung vielleicht den Weg weisen, dass die beiden irgendwann doch wieder zusammenkommen? Vorher hatte man das ja komplett totgeschwiegen. Warum sonst würde man es jetzt wieder auf den Tisch bringen?

Harper Avery ist ja mal ein riesen Arsch :rolleyes:. Aber das er da war, das war irgendwie überflüssig. Feuert Bailey und dann interessiert es doch nicht, weil er stirbt? Ach bitte. Das ist schon ganz schön billig. Für was sonst war bitte sein Auftritt noch gut? Außer etwas Streit und dass Amelia nicht mit Bailey geredet hat, sondern mit Webber.

Meredith-Meghan-Nathan. Ich weiß auch nicht. Meghan bleibt bestimmt nicht da, deswegen ist imo die langfristige Lösung, dass Meredith und Nathan wieder zusammen finden. Auch wenn da ebenfalls einige dagegen sind. Wobei ich nichtmal richtig nachvollziehen kann, was die Leute gegen Nathan haben. Naja, wer weiß, was da noch so passiert in den nächsten Folgen. Dass es Nathan nicht wert ist, glaube ich aber auch nicht. Sie fängt nur schon wieder an, sich zu verschließen. Was irgendwie auch verständlich ist.

Die Amelia-Tumor-Sache. Hm. Weiß auch nicht, was ich davon halten soll. Ihr Mentor ist ja auch ziemlich nervig..... Aber vor allem war es doch bei PP noch eine Frau, bei der sie lernte. Und wenn gesagt wird, das alle ihre Entscheidungen der letzten 10 Jahre durch den Tumor beeinflusst wurden.... Dann heißt das auch, dass schon ihre komplette PP-Handlung eigentlich nicht sie selbst war. Wollen die uns damit jetzt eine 180°-Charakteränderung von Amelia verkaufen? Sie etwas symphatischer machen, weil viele sie nicht so mögen? Das wäre irgendwie auch schon wieder ziemlich billig :D. Kann mir irgendwie vorstellen, dass es zu einer Art Verfahren gegen sie kommt wegen ihren riskanten Eingriffen. Aber ich denke auch, so ein Tumor ist schwer zu diagnostizieren, jedenfalls so wie es dargestellt wurde und da sie ja eh schon immer etwas..... problematisch.... war, fiel es halt nicht so sehr auf.

Aber immerhin hat das zu ein paar sehr schönen Szenen zwischen Meredith, Amelia und Maggie geführt. Auch wenn jetzt natürlich die Owen-Amelia-Wiedervereinigung anstehen wird :rolleyes:.

MissElli
06-10-2017, 16:03
[QUOTE=Mangan254;46292535]
Die Amelia-Tumor-Sache. Hm. Weiß auch nicht, was ich davon halten soll. Ihr Mentor ist ja auch ziemlich nervig..... Aber vor allem war es doch bei PP noch eine Frau, bei der sie lernte. Und wenn gesagt wird, das alle ihre Entscheidungen der letzten 10 Jahre durch den Tumor beeinflusst wurden.... Dann heißt das auch, dass schon ihre komplette PP-Handlung eigentlich nicht sie selbst war. Wollen die uns damit jetzt eine 180°-Charakteränderung von Amelia verkaufen? Sie etwas symphatischer machen, weil viele sie nicht so mögen? Das wäre irgendwie auch schon wieder ziemlich billig :D. Kann mir irgendwie vorstellen, dass es zu einer Art Verfahren gegen sie kommt wegen ihren riskanten Eingriffen. Aber ich denke auch, so ein Tumor ist schwer zu diagnostizieren, jedenfalls so wie es dargestellt wurde und da sie ja eh schon immer etwas..... problematisch.... war, fiel es halt nicht so sehr auf.[/QUOTE]

Wobei man schon anmerken muss, dass die Amelia, die früher ganz viele Babys mit James haben wollte, schon irgendwie anders war.

Mangan254
06-10-2017, 16:46
[QUOTE=MissElli;46292791]Wobei man schon anmerken muss, dass die Amelia, die früher ganz viele Babys mit James haben wollte, schon irgendwie anders war.[/QUOTE]
Aber Dr. Greg Germann (weiß nicht wie die Rolle heißt :D) hat gesagt, sie hat den Tumor schon seit bestimmt 10 Jahren. Das heißt, damals zu PP-Zeiten hatte sie ihn auch schon und es hat sie auch schon beeinflusst. Aber vielleicht jetzt mehr als damals.

Und naja. James war ja auch der richtige für sie. Owen ist es nicht :sumo:.

Kevin2803
06-10-2017, 18:41
Ich liebe die Staffel bisher. So viele, witzige Szenen. :rotfl:

Wie Amelia sich über Richard's Tumor lustig gemacht hat. :zahn: Oder wie Bailey einfach mal so nebenbei gefeuert wird. :D

Ich frage mich wohin sich die Storyline von Amelia entwickeln wird. Ich glaube nicht, dass nach den nächsten eins bis zwei Episoden alles wieder gut sein wird. Und ich hoffe, dass jemand von PP sie besucht. Wäre irgendwie unrealistisch das es dort niemanden juckt, dass sie einen Gehirntumor hat. Nicht mal Addison. :engel:

Meredith tut mir so Leid. :( Sie hat schon so viele Menschen verloren und nun ist auch noch Amelia krank.

Mangan254
08-10-2017, 13:58
Ich finds auch unrealistisch, dass niemand von PP kommt (vor allem weil Amelia immer so ne gute Beziehung zu Addison hatte). Aber zum jetzigen Zeitpunkt ist es denke ich sehr unwahrscheinlich, dass man da jemanden davon nochmal sehen wird. Sie könnten aber wenigstens mal erwähnt werden....

Mangan254
09-10-2017, 18:45
Es werden demnächst "richtige" neue Assistenzärzte kommen. Gleich 6 an der Zahl :D.
http://tvline.com/2017/10/09/greys-anatomy-season-14-new-interns-jake-borelli/

Einer davon (Levi) war schon zu sehen. Das Foto sieht ziemlich anders aus, aber ich denke es ist der, mit dem Jo Sex hatte. Seine Story war ja auch schon ein bissl größer als die des Rests. Die anderen werden das erste mal in der nächsten Folge zu sehen sein dann.

JAKE BORELLI: “Levi”
RUSHI KOTA: “Ethan”
ALEX BLUE DAVIS: “Casey”
JAICY ELLIOT: “Taryn”
JEANINE MASON: “Sam”
SOPHIA TAYLOR ALI: “Dahlia”


Brauch ich jetzt nicht unbedingt..... Würde eigentlich gern zB mal etwas mehr sehen von Dr. Cross. Der war immer ziemlich lustig :D. Und Andrew braucht eigentlich auch mal ein paar richtige Freunde.

MissElli
10-10-2017, 10:22
Scheint zumindes so, dass uns die nervige "ich nehm alles mit dem Handy auf" Tante erspart bleibt. :freu:

Ich denke manchmal so, dass Greys irgendwann ER als Serie mit den meisten Folgen ablösen will/wird. Dazu braucht es aber permanent Publikumslieblinge. Und wie schleppt man die hier besser an als als neue Ärzte!? Von den fünf "Ur-Assistenärzten" sind ja nur noch Meredith und Alex übrig. Und ich bin mir sicher, die beiden kosten die Produzenten richtig Kohle!

BlackGirl
13-10-2017, 10:20
Ok, Folge war recht seicht, stellenweise lustig, aber genau das was ich heute gebraucht habe.

Der Tumor ist also draussen, Amelia kann Französisch und muss sich erstmal selber finden. Sie scheint jetzt aber nicht so schnell zurückzukommen.

Meghan typisch nervig, aber die Geschichte um ihren Sohn war rührend. Und Nathan voll der Hero...

Und die job interviews waren ja sehr strange. :eek:

KimMa
13-10-2017, 12:24
[QUOTE=BlackGirl;46309107]

Und die job interviews waren ja sehr strange. :eek:[/QUOTE]

Die mit dem Hund.... :D
"Legally you are not allowed to ask..."

Auch gut: Die Frage nach dem Präsidenten der USA. ;)

BlackGirl
13-10-2017, 12:42
I wish I would not know...

Mangan254
13-10-2017, 21:52
[QUOTE=BlackGirl;46309325]I wish I would not know...[/QUOTE]
Recht unsubtiler Trump-Diss... Aber damit hat man auch sehr clever sichergestellt, dass diese Episode niemals veraltet weil sie keinen Namen nennt :D.

Ich fand die Episode ganz ok. Es ist sehr auffällig, dass versucht wird, das alles jetzt wieder etwas lockerer zu machen. Manchmal wirkt es aber ein wenig verkrampft lustig.

Das Stilmittel mit Amelias Stimme im Kopf fand ich aber ganz gut. Bin sehr gespannt, was jetzt mit ihr geschieht. Dass Owen ihren Freifahrtschein nicht nutzt, war auch irgendwie klar für mich. Leider :zahn:. Aber vielleicht merkt sie ja jetzt, dass sie Owen doch nicht so sehr liebt, oder er merkt, dass er mit ihrer vielleicht veränderten Persönlichkeit nicht klar kommt oder oder oder.... Man weiß ja noch hoffen dürfen :zahn:.

Die Sache mit Meredith, Riggs und Megan geht mit jetzt schon auf die Nerven. Ich meine, es ist toll, dass sich Meredith und Megan so gut verstehen. Aber das Liebes - Dreieck... :rolleyes:. Vor allem stellt sich die Frage, worauf das hinausläuft. Dieses "er ist in dich verliebt! - Nein, er liebt 100% dich" - Gelaber ist irgendwie überflüssig.

Ich habe auch nicht verstanden, was da los war zwischen Meredith und Riggs am Telefon. Sie musste Auskunft geben über den Zustand von Megans Pflegeson. Aber was waren das für Daten, die sie da vorgelesen hat? Und was genau war das Problem mit dem Armee-Typ?

Jackson und Maggie bekommen eindeutig zu viel Screentime. Immerhin sahen sie einigermaßen angemessen schockiert aus nach dem "Schwester" - Kommentar (auch wenn das ja bullshit ist... Und vielleicht nur zeigen soll, dass sie geben den Wiederstand ihrer Eltern ankämpfen müssen). Kann man nur hoffen, dass sich das damit erledigt hat.

Die Interns.... Naja. Das war so ein Punkt, wo sie krampfhaft witzig sein wollten. Da war ja auch echt JEDES verdammte Klischee dabei :rolleyes:.
Laut Artikel oben sind, wenn ich nicht alles verdrehe und die Bilder verwechsle, weiter dabei: der Militär-Typ, die Muslima, der Brillen-Typ, der "Seattle ist guter zweiter Platz hinter KH XY.... *bekommt Absage von XY*... Ach ne, ist doch Platz 1 jetzt" - Typ und wohl die blonde, die immer leiser wurde beim reden (da bin ich aber grad unsicher, ebenso wie bei der letzten Frau. Aber da gabs ja glaub ich noch eine unschrullige, die ganz gut ankam, wenn ich mich recht erinnere :kopfkratz).

Und ich will nicht, dass Ben zur Feuerwehr geht :heul:. Soll lieber eine andere Figur gehen :heul:. Maggie vielleicht? Dann kann Teddy als Herz-Thorax-Leitung zurückkommen und die unsägliche Paarung Jackson - Maggie bleibt und erspart :zahn:.

Ansonsten.... Sophia will permanent nach Seattle zurück? Hmm. Was will man damit bloß bezwecken?

Meredith will Jackson nicht auf dem Artikel über Megans OP und Jo will von sich aus nicht wegen ihrem blöden Mann. Und dann soll Meredith jemand glauben, sie habe das alles alleine gemacht :D? Das alles wirkt ein wenig so, als würde man nun drauf hinarbeiten, dass Meredith den Preis bekommen könnte, oder zumindest nominiert wird.... Eigentlich ne ziemlich langweilige und vorhersehbare Entwicklung. Und ganz sicher wird sie auch nicht dazu beitragen, dass wir Cristina wiedersehen.... Am Ende sind beide nominiert und Meredith gewinnt und damit zeigt man dann, dass sie eine so super badass Chirurgin ist, noch besser als das einstige Wunderkind Cristina? Weiß nicht, ob ich das glauben kann....

Könnte mir aber auch vorstellen, dass Jo es jetzt doch drauf ankommen lässt mit dem Artikel und so. Wir wissen ja schon, dass wir Jos Ehemann diese Staffel nochmal irgendwann sehen werden...

BlackGirl
13-10-2017, 23:34
Ich glaube bei Meghans Sohn ging es darum, daß man behauptet hat, er wäre "krank" und er "müsse" ratzfatz in die Staaten gebracht werden. Und Meredith würde eine Studie machen, wo der kleine "Patient" perfekt reinpasst. Und am Telefon hat sie dem Militärtypen die Vorgabe für die Teilnahme für die Studie durchgegeben. Nur, weil sie natürlich keinen Plan hatte, wie die Vorraussetzungen sind, hat sie diese eben fix ergooglet.

So und wenn das Kind erstmal im Land ist, ist die Adoption auch einfacher. Müsste man mal schauen welches Drama man sich damals bei Meredith einfallen hat lassen, sie hat ja heute sowas erwähnt.

Mangan254
14-10-2017, 09:47
Hmmm, aber hat nicht Megan erwähnt dass ihr Sohn wirklich krank ist? Meine, das auch in der Folge sowas angedeutet wurde. Hat sie nicht auch gesagt, er würde kaum was essen?

Bei Meredith damals gab es kein Drama in dem Sinne. Es war nur so, dass Meredith und Derek sich gerade zerstritten hatten (Derek hatte durch Alex erfahren, dass Mer die Alzheimer-Studie zugunsten von Adele manipuliert hatte), als ihnen vorübergehendes Sorgerecht für Zola gewährt wurde. Sie hatte die Mitarbeiterin nicht über die Situation aufgeklärt... Dann ist Meredith irgendwie panisch geworden (weiß nicht mehr genau, warum), hatte Angst, dass man ihr Zola wieder wegnimmt und hat sie einfach mitgenommen im Krankenhaus ohne das Wissen von Derek. Mer war dann nicht erreichbar und so, was halt die Adoption ein wenig hat wackeln lassen. Alex hat dann seinen Schnitzer wieder gut gemacht, indem er eine Ausrede erfand von wegen akute Situation und so. Danach lief alles ganz glatt mit der Adoption.

MissElli
25-10-2017, 11:56
https://n-cdn.serienjunkies.de/86372.jpg

Lange Zeit gehörte Sara Ramirez zum Cast der Serie Grey's Anatomy. Nach einer kurzen Auszeit wird sie bald in einer anderen Serie als Hauptdarstellerin anheuern, denn sie schließt sich Madam Secretary bei CBS an.

Ihr Debüt feiert ihre Figur Kat Sandoval in der Folge vom 17. November. Sandoval ist eine brillante Polit-Strategin, die in D.C. einen Legendenstatus inne hat, bis sie sich aus dem politischen Geschäft verabschiedet. Außenministerin Elizabeth McCord (Tea Leoni) gelingt es dann, sie fürs Außenministerium zu gewinnen. Quelle (https://www.serienjunkies.de/news/madam-secretary-sara-ramirez-hauptrolle-86372.html)

BlackGirl
26-10-2017, 17:18
Die neue Frisur steht ihr gut! :wub:

MissElli
27-10-2017, 09:07
[QUOTE=BlackGirl;46343453]Die neue Frisur steht ihr gut! :wub:[/QUOTE]

Naja. :helga: Zumindest ist es eine klare Abgrenzung zur letzten Rolle.

Mangan254
27-10-2017, 11:39
Ich find auch nicht, dass diese Frisur ihr steht :helga:. Es lässt sie viel zu herb wirken....

Und zur Folge. Wow, Grey's schafft es auch in der 14. Staffel noch, mich zu überraschen. Mit diesem Ende hätte ich niemals gerechnet! Vor allem nicht nach der ganzen Zeit, die man in Meredith und Riggs investiert hat. Das scheint es auch gewesen zu sein für Martin Henderson, sein Ausstieg wurde quasi bestätigt :eek:.
Auch wenn ich eigentlich wollte, dass Nathan mit Meredith zusammenkommt, fand ich das Ende schön und passend. Die drei hatten zusammen auch eine richtige schöne Chemie. Besonders, wie sich Nathan um Farouk gekümmert hat :wub: (aber Farouk selber war ja auch so süß :wub:). Und obwohl das vorher nicht so der Fall war, hab ich jetzt ganz viele Kommentare gelesen, die gesagt haben, sie werden Riggs vermissen. Ich glaube auch, dass ich ihn vermissen werde.

Viele Kommentare auf Facebook etc fanden die Folge langweilig.... Ich nicht. Und ich bin nichtmal ein so großer Owen-Fan. Ich fand es sehr gut gemacht, vor allem auch die Enthüllung, dass Meghan selber fremdgegangen ist und Owen die ganze Zeit falsch lag. So hat man Nathan nochmal richtig reingewaschen von allen Vorwürfen.

Und.................... YAAAAAAAAY!!!!!! Owen und Amelia haben sich getrennt!!!!!! :freu: :freu: :freu: :freu: :freu:
Ich hoffe das bleibt so (vor allem auch so harmonisch). Ich fand schon immer, dass die beiden eigentlich eine sehr gute freundschaftliche Chemie hatten. Vielleicht können sie da jetzt drauf aufbauen.

Leider ist Riggs damit jetzt raus, und Ben geht auch bald..... Also mal wieder akuter Männerschwund am Grey's Sloan :rolleyes:. Aber irgendwie nutzt man den Wechsel in der Showrunner-Position jetzt auch ein wenig zu einer Art Reboot, wie es scheint. Ich würde mir ja folgendes wünschen....

* Owen und Teddy kommen zusammen.
Wahlweise kommt Teddy als Hauptdarsteller zurück (wäre ja jetzt möglich, weil Riggs weg ist und somit wieder ein Plätz in der Kardio "frei" wäre ohne dass es irgendwie lächerlich ist mit sovielen Kardio-Chirurgen)
oder..... Owen reitet mit Teddy in den Sonnenuntergang und verlässt die Serie ebenfalls (würde ich nicht so schlimm finden :zahn:). Das wiederrum würde Platz schaffen für

*Trommelwirbel*

* Matt Long aka James' Rückkehr :wub:! Soweit ich mich erinnere war er doch auch so eine Art Trauma-Spezialist. Jedenfalls hat er in PP oft in der Notaufnahme gearbeitet. So würde man sicherstellen, dass ein neuer männlicher Charakter da ist und gleichzeitig würde man jemanden für Amelia haben. Natürlich dürfte man dann nicht die Geschichte aus PP 1:1 wiederholen.... Aber so, wie das zwischen Amelia und ihm damals endete, denke ich eh nicht, dass er sie sofort zurücknehmen würde. Wäre irgendwie cool, wenn Amelia jetzt um ihn kämpfen würde. Hach ja, darüber würde ich mich so sehr freuen :anbet:.....
Und da man Amelias Charakter durch die Entfernung des Tumors vermutlich sowieso auf gewisse Art "resettet" hat, wäre das für mich nichtmal so weit an den Haaren herbei gezogen, wenn sie sich jetzt wieder mit dieser Beziehung beschäftigt oder zumindest mal drüber nachdenkt, was sie damals alles so gemacht hat und vielleicht bereut.

Aber vermutlich wird mir dieser Wunsch nicht erfüllt :(. Aber man kann ja noch träumen und hoffen :zahn:.

MissElli
27-10-2017, 12:05
[QUOTE=Mangan254;46345583]
Auch wenn ich eigentlich wollte, dass Nathan mit Meredith zusammenkommt, fand ich das Ende schön und passend. Die drei hatten zusammen auch eine richtige schöne Chemie. Besonders, wie sich Nathan um Farouk gekümmert hat :wub: (aber Farouk selber war ja auch so süß :wub:). [/QUOTE]

Das stimmt. Insofern stimme ich dir da zu allem völlig zu. :)

[QUOTE=Mangan254;46345583]
Viele Kommentare auf Facebook etc fanden die Folge langweilig....[/QUOTE]

Im ersten Moment fand ich die Folge in Erwartung vom üblichen Krankenhauskram auch verzichtbar. Aber wenn man die Konsequenzen aus dieser Folge betrachtet ist sie schon enorm wichtig. ;)

[QUOTE=Mangan254;46345583]

*Trommelwirbel*

* Matt Long aka James' Rückkehr :wub:! Soweit ich mich erinnere war er doch auch so eine Art Trauma-Spezialist. Jedenfalls hat er in PP oft in der Notaufnahme gearbeitet. So würde man sicherstellen, dass ein neuer männlicher Charakter da ist und gleichzeitig würde man jemanden für Amelia haben. Natürlich dürfte man dann nicht die Geschichte aus PP 1:1 wiederholen.... Aber so, wie das zwischen Amelia und ihm damals endete, denke ich eh nicht, dass er sie sofort zurücknehmen würde. Wäre irgendwie cool, wenn Amelia jetzt um ihn kämpfen würde. Hach ja, darüber würde ich mich so sehr freuen :anbet:.....
Und da man Amelias Charakter durch die Entfernung des Tumors vermutlich sowieso auf gewisse Art "resettet" hat, wäre das für mich nichtmal so weit an den Haaren herbei gezogen, wenn sie sich jetzt wieder mit dieser Beziehung beschäftigt oder zumindest mal drüber nachdenkt, was sie damals alles so gemacht hat und vielleicht bereut.

Aber vermutlich wird mir dieser Wunsch nicht erfüllt :(. Aber man kann ja noch träumen und hoffen :zahn:.[/QUOTE]

Wir sollten eine Petition starten! :wub:

Kevin2803
27-10-2017, 12:40
Fantastische Episode :anbet: Ich fand es toll wie sie mit der Dreiecksgeschichte umgegangen sind. So erwachsen und ohne es sinnlos durch die komplette Staffel zu ziehen. Ich bin, ehrlich gesagt, trauriger darüber das Megan geht als das Nathan geht. Die mochte ich ganz gerne. Traurig für Meredith, aber darüber wird sie auch hinweg kommen. Ich fand eh nie das sie so gut zusammen gepasst haben, jedenfalls nicht wie Derek und Meredith. Besonders nachdem ich Megan, Nathan und Farouk zusammen gesehen haben. Da stimmt die Chemie einfach perfekt. :wub:

Zum Glück haben sich Amelia und Owen endlich getrennt. :d: Ich hatte zwar nie wirklich ein Problem mit den beiden als Paar, aber die ganze Beziehung wirkte trotzdem immer irgendwie so erzwungen. In dieser Folge hatte ich auch das erste Mal seit langem nicht das Gefühl, dass Owen eine Verschwendung von Screentime ist.

BlackGirl
28-10-2017, 10:30
Ne, also ich bin überhaupt nicht traurig, daß Meghan weg ist.

Ich fand die Folge insgesamt auch irgendwie doof. Liegt vielleicht auch daran, daß ich weder Owen, noch Meghan oder Teddy mag. Wenn schon, dann hätten sie das ganze Quartett rausschreiben können.

Mangan254
03-11-2017, 16:28
Eine Knarre in der Vagina. Jaaaa, sicher.
Ich wollte ja mehr medizinische Fälle, aber sowas? :dada:

Die Männer auf dem Boot fand ich recht lustig. Aber es hat mir mal wieder gezeigt, dass es zu wenig Männer gibt, wenn Ben bald weg ist :crap:. Und die Männer besoffen bei dieser Veranstaltung für die neuen Anfänger :rotfl:. Das heißt wohl auch, dass ab nächster Folge man die Interns richtig in Aktion sieht. Irgendwie freue ich mich drauf :D! Weniger freue ich mich auf die Verbindung von Andrew und einer der Anfängerinnen. Das hat schon wieder ein wenig was von Meredith und Derek...

Jo als Chief Resident ist für mich auch ein wenig unglaubwürdig. Aber klar, sie ist die einzige die noch da ist von ihrem Jahrgang :D. Und offensichtlich bringt man jetzt Jo und Meredith zusammen, so als Mentor/Schüler. Könnte interessant werden.

Aber ich muss auch sagen, so richtig kaufe ich Meredith als "bad ass" Chirurgin nicht ab. Sie war immer gut, aber in meiner Vorstellung eben nicht ganz so gut wie Derek und Cristina. Auch wenn sie die Hauptperson ist und es ja auch genug gibt, die immer beklagt haben, dass Meredith so ein wenig unter dem Scheffel ihrer Mutter, besten Freundin und ihres Ehemanns steht... Aber auf einmal eine bahnbrechende OP nach der anderen, innerhalb weniger Episoden? Neee. Das find ich mehr als unglaubwürdig.

Und 5 Minuten, nachdem Owen und Amelia sich getrennt haben, gibt man ihm gleich die nächste? Kann Owen nicht mal ein paar Folgen alleine sein? Er war ja auch gefühlt sofort mit Amelia zusammen nachdem Cristina weg war. Und dann auch noch Carina. Ernsthaft? Aber Amelia selber war ja auch nicht besser :rolleyes:.

Und Jackson und Maggie :rolleyes:. Ich habe wirklich bisher noch keinen positiven Kommentar darüber gelesen. Ich hoffe, die Autoren nutzen die Winterpause, überdenken das nochmal und ersparen uns dann dieses Fiasko dieser Beziehung. Vermutlich haben sie gedacht, dass die Leute es mögen werden, wenn sie sehen wie sich das langsam entfaltet? Aber da liegen sie wohl daneben.

Und einen Gegenaward für den Harper-Avery-Award.... Ach komm :rolleyes:.

Mangan254
10-11-2017, 11:22
Ok, scheinbar hat ja niemand die letzte Folge gesehen :p.... Aber jetzt kam die 300. Und ja, ich fand sie sehr gut. Definitiv so viel besser als die 200. und die 250.

Diese ganzen Referenzen. Weiß gar nicht, wo ich anfangen soll :D. Was mir besonders aufgefallen ist: erste Szene mit Alex, Jo und "Izzie". Die Musik die im Hintergrund kam, wurde in der allerersten Folge gespielt, als Izzie zu rektalen Untersuchungen verdonnert wurde :D. Und wie Alex "Izzie" getragen hat, war wie als er die echte Izzie nach Dannys Tod aus seinem Zimmer getragen hatte. Und beide hatten pink an in der Szene.
Und am Ende, als Alex über Izzie spricht... "married with 3 kids". Ist genau das, was Katherin Heigl jetzt ist. CD sie wohnt tatsächlich "somewhere wood-sy", jedenfalls wenn man sich so ihre Fotos anschaut. Das war auch irgendwie so eine Art ordentlicher Abschluss für Alex und Izzie.

So ziemlich jeder Song in der Folge wurde schon in anderen Episoden gespielt, aber ich kann sie nicht mehr alle zuordnen. Das erste Lied, Young Folks, war aus der 3. Staffel, als sie alle ihre Mittagspause im Raum von "very old guy" hatten.

Finds auch gut, dass man Amelia eine Story gegeben hat wie Penny mit Derek, mit dem Unterschied, dass Amelia sich durchsetzen konnte und der Ersatz-Derek gerettet wurde :wub:.

Die Story mit Andrew und dem neuen Intern find ich irgendwie doof. Ich will lieber Andrew und Maggie sehen. Und irgendwie "fühle" ich die Verbindung noch nicht. Aber es war recht lustig, wie Bailey und Webber rausgefunden haben, dass da was geht :D.

Und naja, Meredith gewinnt den Harper-Avery-Award... Das find ich immer noch unglaubwürdig. Vor allem, weil es vorher ja noch hieß, niemand aus dem Krankenhaus kann gewinnen. Aber jetzt ist Harper Avery tot und auf einmal geht es? Ach komm... Habe auch neulich gelesen, dass man mit Ellen Pompeo vor der Staffel zusammen saß und dann einfach beschlossen hat, sie zu einer "bad ass" Chirurgin zu machen. Aber das ihre Mutter am Ende zu sehen war, dass war schon gut.

Und auch cool, dass sie ne OP-Haube mit Fähren getragen hat. War das nicht sogar eigentlich ursprünglich Dereks Haube?

Der Intern mit der Brille ist aber auch nur für Comedy dabei, oder? Der kommt mit so vertrottelt vor, und ich kann nur nicht vorstellen, dass der mal ein guter Arzt wird...

Und am Schluss die alte Bank, wo sie früher immer saßen inklusive einem Anruf von Cristina :zahn:. Bin mir auch sicher, dass Teile des Dialogs von den Interns damals von Merediths Gruppe geführt wurde....

BlackGirl
10-11-2017, 12:28
Doch ich hab sie gesehen, aber ich musste erst noch was Schlaf nachholen.

Ich hab mir gestern, so als Einstimmung, noch die allerallererste Folge angeschaut (Gott, waren die damals alle jung :eek:) und das war echt gut so, weil ich vieles schon wieder vergessen habe.

Und ja, das war soooo schön, daß Ellis auf dem Balkon dabei war und mitgeklatscht hat. Da konnte Mer auch mit was abschliessen.

Ich fand die Folge toll und ich stör mich an der "bad ass" Chirurgin nicht. Ich mag eh starke Frauen. ;) Nur der Streit zwischen Bailey und Ben hat gestört. :rolleyes:

Mangan254
10-11-2017, 15:27
Ich meinte eigentlich die Folge letzte Woche :zahn:

MissElli
10-11-2017, 16:04
Dass Meredith den Harper Avery gewonnen hat hat mir ehrlich gesagt die ganze Folge versaut. Wie war das noch? " ... will never win a Harper-Avery award so long as she is working at a hospital that is owned by the Harper-Avery Foundation." Ach nee.

Mir hat die ganze Effekthascherei nach Erinnerungen an vergangene Zeiten nicht gefallen. Baby George!? :rolleyes: Das hat er wirklich nicht verdient.

Wahrscheinlich ist mein Pathos Level da zu gering oder kaum ausgeprägt. :D

Meredith Mutter auf der Gallery? Hmm. Nette Idee. Aber da hätte ich eher einen Gastauftritt von Christina o.ä. erwartet. So macht es eher den Eindruck, dass sie die einzige war, die man für kleines Geld bekommen konnte. Oder aber sie ist die einzige, die noch mit Shonda spricht. :teufel:

TROTZ ALLEM: 300 Folgen sind eine echte Hausnummer! :freu:

https://abload.de/img/89658-champagner-kuehbhj6a.gif (http://abload.de/image.php?img=89658-champagner-kuehbhj6a.gif)

BlackGirl
10-11-2017, 16:28
[QUOTE=Mangan254;46381346]Ich meinte eigentlich die Folge letzte Woche :zahn:[/QUOTE]

Doch, ich hab sie gesehen, fand sie ok, war aber privat zu sehr beschäftigt, daß ich Zeit für ein Kommentar hatte. Ich finds jedenfalls ok, daß Jo sich endlich scheiden lassen will. Das setzt ein ganz wichtiges Zeichen auch an die weiblichen Zuschauer.

nachtaktiv
11-11-2017, 13:31
Die OP-Haube mit den Fähren ist die von Derek. Meredith trägt sie, seit sie nach seinem Tod wieder operiert.

Dass das mit dem Gewinnen des Awards in den Krankenhaus jetzt doch geht, fand ich auch blöd. Alles andere mochte ich sehr in der Folge.

Meredith als Superchirurgin ist ja nicht völlig aus der Luft gegriffen. Das ging schon in den ersten Staffeln los, dass sie immer als sehr talentiert galt. An eine Szene erinnere ich mich noch, als Cristina mit der linken Hand Knoten geübt hat oder so was in der Art und sie musste wirklich üben. Meredith und Derek haben es dann jeweils sofort geschafft. Das muss die 7. oder 8. Staffel gewesen sein, weil Zola da ein Baby war, mein ich. Es gab nur mal in Staffel 10 die Story, dass Meredith chirurgisch kürzer tritt, weil sie Mutter wurde. Da war der Streit mit Cristina. In Staffel 11 hatte Meredith eine Glückssträhme mit 90 Patienten oder so? Da waren die Residents so beeindruckt.

Ist Kate Burton nicht noch bei Scandal und die Drehorte nah beieinander? Dann war das ja nicht so schwer, sie dafür zu kriegen. Derek wäre ja auch noch nett gewesen, aber der stand sicher nicht zur Verfügung und Meredith hat ihn ja auf der Fähre zu Anfang "getroffen".

Alex' Vision für Izzie ist schön. Abschluss zwischen den beiden brauchte es nicht unbedingt, aber so ist jetzt klar, dass das nicht mehr zwischen Jo und Alex stehen könnte.

BlackGirl
17-11-2017, 14:23
:eek::eek: Oh! My! God!

Ich glaube, das ist das fieseste Ende ever!

MissElli
17-11-2017, 16:00
[QUOTE=BlackGirl;46398327]:eek::eek: Oh! My! God!

Ich glaube, das ist das fieseste Ende ever![/QUOTE]

Allerdings! :eek:

Bei der Hubschrauber-Szene hat doch Quentin Tarantino Regie geführt? :suspekt: :D #KillBill

Mangan254
17-11-2017, 16:35
Kann es erst morgen schauen. Aber zum Glück weiß ich schon, was passiert. Mal wieder typisch mit dem Cliffhanger :D

BlackGirl
17-11-2017, 16:53
Selbst wenn du weißt was passiert, ist der Cliffhanger mörderfies.

Mangan254
18-11-2017, 18:57
Naja. Das ihr Mann auftaucht war doch irgendwie klar. Ich bin gespannt wie das weitergeht. Es wird ja wohl nicht so leicht sein, dass sie jetzt einfach die Scheidung einreicht, diese durchgeht und das wars dann.

Glaube nicht, dass das Kind stirbt. Alex wird die Nachricht schon rechtzeitig bekommen :ja:.

Die Folge war ganz schön hektisch. Und naja, ein wenig unglaubwürdig (und die Medizin ist da auch nicht gut weggekommen). Total abhängig von Technik und irgendwelchen Mittelchen? Also da würde ich mich nicht so gern operieren lassen :nein:. Und es wird doch eigentlich, grade wenn es um so wichtige Sachen wie Patientendaten geht, immer irgendwo ein Back Up aufgehoben, sei es in Papierformat oder auf irgendeinem unabhängigen Server oder so. Dass die Ärzte nichtmal mehr einfache medizinische Tricks kennen sollen (zB die Stimulation des Nervus Vagus. Hallo? Das ist doch ziemliches Basiswissen und das sollte man schon wissen, selbst als Assistenzarzt :suspekt:) wirft nicht grad ein gutes Licht auf sie.

Und das in dem Hubschrauber. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sowas wirklich passieren kann. Die haben doch da sicher noch mehr Personal dafür?! Das war doch nur für den Effekt (und damit Jackson nicht erreichbar ist und damit es nicht zum Kuss kommt).

Und Baileys Reaktion zum Schluss. Ach, ich weiß nicht.... Klar hat sie recht, aber das ist irgendwie immer noch viel zu sehr die "neue" Bailey, die mir Irgendwie bin länger auf den Geist geht.

BlackGirl
18-11-2017, 19:15
Ja schon war klar, daß der Ehemann auftaucht, aber das WIE hat schon ziemlich Schnappatmung ausgelöst. Halt ein schön dramatischer WTF-Moment. :eek:

raf
05-01-2018, 15:34
Wie lang ist denn jetzt Pause????

Mangan254
05-01-2018, 15:41
Ich glaub es geht am 18. weiter.

raf
10-01-2018, 09:55
18.1.???

Na das wär ja eh super, ich dachte, erst im Frühjahr!!!

Mangan254
10-01-2018, 15:10
[QUOTE=raf;46534019]18.1.???

Na das wär ja eh super, ich dachte, erst im Frühjahr!!![/QUOTE]
Ja, 18. Januar :ja: http://tvline.com/2017/11/16/greys-anatomy-midseason-premiere-date-season-14-abc/
Grey's macht immer schon super früh Pause und kommt dafür auch deutlich eher zurück als andere Serien. Es wurden auch erst 8 von 24 Folgen ausgestrahlt.

raf
10-01-2018, 16:02
Yeah. Danke. Freu ich mich!

raf
18-01-2018, 15:22
Ellen Pompeo hat um 2 Staffeln verlängert.
575.000 USD pro Folge

http://www.orf.at/#/stories/2423006/

BlackGirl
18-01-2018, 22:17
:trippel:

Ich bin schon sooooo gespannt!!

BlackGirl
19-01-2018, 07:49
Hmmm, ich weiß noch nicht, ob mir die Storyline rund um Paul gefällt...

MissElli
19-01-2018, 11:11
[QUOTE=BlackGirl;46561432]Hmmm, ich weiß noch nicht, ob mir die Storyline rund um Paul gefällt...[/QUOTE]

Ich auch nicht. :( Das ist wieder so ne Sache. Einerseits möchte man sagen: Was ein Arsch. Andererseits: Warum hat sich Jo nicht gewehrt? Der Ex ist ein Mensch, dem unter Umständen auch Menschen glauben, dass Jo die Schuldige ist. Beweisen kann sie es doch nicht mehr, oder? Irgendwie habe ich das Gefühl das läuft auf diese #MeToo Sache hinaus, die da gerade in den USA gewaltig abgeht.

BlackGirl
19-01-2018, 11:20
Daran hatte ich jetzt gar nicht gedacht. Zumal, wer sowas nicht selbst erlebt hat, tut sich erfahrungsgemäß eh schwer sowas nachvollziehen zu können. Aus einer dysfunktionalen Beziehung auszubrechen ist jedenfalls nicht so einfach wie man sich das von außen vorstellt.

Aber ich dachte jetzt eher an die Geschichte mit dem Autounfall. Ich brauch nicht schon wieder ne Story, wo Karev wegen angeblicher Gewaltätigkeit Schwierigkeiten bekommt.

MissElli
19-01-2018, 11:48
[QUOTE=BlackGirl;46561830]Daran hatte ich jetzt gar nicht gedacht. Zumal, wer sowas nicht selbst erlebt hat, tut sich erfahrungsgemäß eh schwer sowas nachvollziehen zu können. Aus einer dysfunktionalen Beziehung auszubrechen ist jedenfalls nicht so einfach wie man sich das von außen vorstellt.[/QUOTE]

Das ist wohl wahr. Möchte ich auch nicht.

[QUOTE=BlackGirl;46561830]
Aber ich dachte jetzt eher an die Geschichte mit dem Autounfall. Ich brauch nicht schon wieder ne Story, wo Karev wegen angeblicher Gewaltätigkeit Schwierigkeiten bekommt.[/QUOTE]

Glaube ich nicht. Er war doch die ganze Zeit im Krankenhaus. Das sollten doch genug Zeugen sein. :kopfkratz

BlackGirl
19-01-2018, 11:58
[QUOTE=MissElli;46561893]Das ist wohl wahr. Möchte ich auch nicht.



Glaube ich nicht. Er war doch die ganze Zeit im Krankenhaus. Das sollten doch genug Zeugen sein. :kopfkratz[/QUOTE]

Aber wieso ist dann Meredith auf Karev los mit den Worten "What have you done?"

Karev und Jo sind doch nach Hause und die Szene am Schluss war dann am nächsten Tag, oder?

MissElli
19-01-2018, 12:01
[QUOTE=BlackGirl;46561927]Aber wieso ist dann Meredith auf Karev los mit den Worten "What have you done?"

Karev und Jo sind doch nach Hause und die Szene am Schluss war dann am nächsten Tag, oder?[/QUOTE]

Muß ich nochmal ansehen. Kann natürlich sein. :kopfkratz: Ich hatte das eher so empfunden, dass die beiden gerade am nach Hause gehen waren.

MissElli
19-01-2018, 15:57
@BlackGirl: Du hast Recht, das ist am nächsten Tag. ;)

raf
19-01-2018, 16:24
Ich hätte auch gedacht, dass war am selben Tag.
Dass die grad am Rausgehen waren. ..
Mein Stream hat in den letzten Sekunden nicht mehr gefunkt.
Hat Mer noch was gesagt nach "what did you do "?
Ich möchte bitte auch , dass dieser Paul einfach weg ist, das alles haben wir jetzt lang genug gehört und zur Genüge durchgekaut.

Jackson im Bad :hehe: aber hallo :hehe:
Mit Maggie seh ich ihn aber trotzdem nicht :nixweiss:

Die Hackerstory ist ja märchenhaft beendet worden, werden die echten Hacker das jetzt einfach so hinnehmen? ?
Bisserl komisch find ich.

MissElli
19-01-2018, 17:52
[QUOTE=raf;46562610]
Hat Mer noch was gesagt nach "what did you do "?
[/QUOTE]

Nö, nur entsetzt geguckt!

[QUOTE=raf;46562610]
Die Hackerstory ist ja märchenhaft beendet worden, werden die echten Hacker das jetzt einfach so hinnehmen? ?
Bisserl komisch find ich.[/QUOTE]

Kommt nur mir dass vor, oder agiert das FBI in solchen Fällen grundsätzlich immer etwas ähm ... unbedarft? :D

raf
19-01-2018, 17:57
[QUOTE=MissElli;46562814]Nö, nur entsetzt geguckt!



Kommt nur mir dass vor, oder agiert das FBI in solchen Fällen grundsätzlich immer etwas ähm ... unbedarft? :D[/QUOTE]Danke, dann hab ich eh nix versäumt.

Und ja, die werden immer sehr komisch dargestellt.
Unsympathisch, ohne Reflexion und irgendwie total dumm.

Mangan254
19-01-2018, 19:45
Oh ja, das FBI kommt in amerikanischen Serien oft nicht gut weg.

Ich finds auch ziemlich blöd, wir einfach die Sache mit den Hackern gelöst wurde. Ein ehemaliger Hacker, dessen Akte nicht einsehbar ist weil versiegelt und sowieso ein anderer Name weil Trans.

Mit dem Weggang von Ben und Nathan gibt's auch die Möglichkeit, dass welche von den neuen Interns die Chance haben auf Beförderung im Laufe der Staffel/nächster Staffel. Bisher dachte ich ja, dass Glasses und Sam wohl die besten Chancen haben (da Glasses sowieso schon eine Sonderrolle hat, weil er komplett unabhängig eingeführt wurde und Sam wegen der Verbindung zu Andrew). Aber da Casey trans ist, ist es wohl sehr wahrscheinlich, dass er eine Beförderung bekommen würde.... Aber ich kann mir irgendwie auch nicht vorstellen, dass sie 3 promoten (mMn auf keinen Fall alle, weil der Cast ist ja eh schon so voll).

Apropos Glasses. Der tut mir jetzt schon leid. Der wird echt jetzt schon beinahe ausschließlich als Comic Relief missbraucht. Ich hoffe, dass er nicht komplett zu einer Art Sandsack wird, an dem alle ihre Frust abladen und den alle auslachen. Es fühlt sich echt ein wenig an, als hätte George für ihn Pate gestanden.

Natürlich werden Andrew und Sam wieder die ganze Zeit zusammengesteckt. Seufz. Bin noch nicht so Fan von der Beziehung (teilweise auch, weil ich Andrew/Maggie hinterhertrauere). Sam finde ich aber auch ein wenig unsymphatisch. Sie kommt mir übermotiviert vor und wie eine Streberin. Das selbe bei Dahlia irgendwie (eine der Interns, die mit dem Kopftuch).

Habt ihr eigentlich die 6 Kurzepisoden "The B-Team" gesehen? Da sieht man ein wenig mehr von den neuen Interns. Episoden sind allerdings nur maximal 2 Minuten lang. Regisseur war Sarah Drew. Gibt's auf YouTube.

Maggie und Jackson geht mir so auf die Nerven :rolleyes:. Ich hoffe ja schon, dass das endlich abgehakt wird. Diese Entscheidung wird generell nicht so gut aufgenommen. Die können da aufbauen wie sie wollen. Für mich ist das einfach ein großes, fettes "nope". Aber ich kann verstehen, dass Maggie Jackson heiß findet :zahn:.

Irgendwie gab es in den letzten Staffeln von Grey's kein Paar, das ich wirklich mochte :helga:. Naja, außer Meredith und Nathan.... Aber. Naja :crap:. Laut Ellen Pompeo wurde die Story abgesägt, bzw Nathan, weil die Geschichte nicht so gut ankam (sie meinte auch selbst, dass sie es blöd fand, dass Mer "sofort" ne neue Beziehung bekam... Was ja gar nicht stimmt).

Und ich hab das Gefühl, dass es Jenny war, die Paul angefahren hat. Alles andere wäre irgendwie dumm (nachdem Alex gerade erst so eine ähnliche Handlung hatte und es irgendwie nicht zu Jo passt...). Spricht auch mMn viel dafür, dass es Jenny war. Zum einen hat sie ja schon quasi zugegeben, dass Paul das selbe mit ihr macht und dann hat sie Jos Nummer auch nicht mehr. Hat sie vielleicht als letzten Ausweg gesehen. Von mir aus könnte die Story aber auch schon vorbei sein. Allerdings hab ich gelesen, dass Matthew Morrison wohl bis zum Ende der Staffel dabei ist. Kann aber auch Fehlinfo sein.