PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jörg Haider ist tot


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 12

macallen
15-10-2008, 08:38
[QUOTE=NovemberRain;18864618]...Haider war zwar sicherlich irgendwo sehr radikal mit seinen Ansichten, trotzdem haben ihn viele Leute gut gefunden und auch gewählt. Also kann es an einem Braunbatz alleine ja nicht gelegen haben, oder? Haider als Verführer? Vielleicht, Charisma hatte er durchaus. Und so wie ich mitbekommen habe, hat er sich immer sehr für die Leute eingesetzt, sich persönlich für sie Zeit genommen, hat "sein Volk" ernst genommen und sich für ihre Belange eingesetzt . Eine Eigenschaft, die in der heutigen Politik alles andere als selbstverständlich ist.[/QUOTE]

http://www.sueddeutsche.de/,tt4m1/politik/138/314039/text/

tanakin
15-10-2008, 12:52
[QUOTE=Menda;18864810]Diese Energie hätte man in Deinem Fall besser in die Erziehung gesteckt. Da hilft auch die freundlich Umschreibung "gekotet" nichts :rolleyes:[/QUOTE]
Was hat meine,im übrigen recht gute,erziehung damit zu tun,das ich einen wahren sachverhalt zugegebenermaßen provokant wiedergegeben habe?
Soll sich geschichte wiederholen? Nein.
Und sorry,aber der arme tote bub hat bei mir seltsame assoziationen geweckt,daher bin ich schlicht froh,das es keine gelegenheit mehr bekommt, "seine" visionen umzusetzen...

Superchang
15-10-2008, 12:53
Samstag ist die Beerdigung. Mal sehen ob es zu Gegendemonstrationen kommen wird.

[Quote]Befürchtungen
Nazi-Aufmarsch zu Haiders Beerdigung?
50 000 Trauergäste werden zur Trauerfeier erwartet[/Quote]

[Quote]Erwartet wird der Chef der französischen rechtsextremen Front National Jean-Marie Le Pen. Kontakte pflegte der Österreicher auch zur neofaschistischen Duce-Enkelin Alessandra Mussolini und dem Chef der Lega Nord Umberto Bossie.[/Quote]

http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/print/politik/237746.html

macallen
15-10-2008, 14:13
"fahruntüchtig!"

http://www.news-magazin.at/articles/0842/510/222369/news-haider-crash-kaerntens-landeshauptmann-unfall

narrische
15-10-2008, 14:15
Bestätigung von BZÖ-Seite
[QUOTE]Der am Samstag tödlich verunglückte Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider (BZÖ) war bei seinem Unfall stark alkoholisiert. Haider war laut einem BZÖ-Sprecher mit 1,8 Promille Alkohol im Blut unterwegs. [/QUOTE]

*Blue*
15-10-2008, 14:22
[QUOTE=narrische;18869682]Bestätigung von BZÖ-Seite
[QUOTE]
er am Samstag tödlich verunglückte Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider (BZÖ) war bei seinem Unfall stark alkoholisiert. Haider war laut einem BZÖ-Sprecher mit 1,8 Promille Alkohol im Blut unterwegs.
[/QUOTE]
[/QUOTE]


:ko:

stockbesoffene Raser - da hab ich ja echt ein Herz für ...
- sorry - mir geht grad meine Pietät verloren -
was ein unsagbares Glück, dass keine völlig Unschuldigen zu Schaden kamen.

Sp!nne
15-10-2008, 14:23
Jepp
So ähnliches hab ich auch grad gedacht. Was für ein Idiot.

15-10-2008, 14:47
[QUOTE=narrische;18869682]Bestätigung von BZÖ-Seite[/QUOTE]


aller achtung das IOFF ist mit der meldung ,
schneller als N-TV . :d:

Menega
15-10-2008, 15:04
zu wie eine haubitzen war er.
mittlerweile in vielen artikeln zu lesen:
Jörg Haider war mit 1,8 Promille unterwegs
http://kaernten.orf.at/stories/314986/

Little_Ally
15-10-2008, 15:14
[QUOTE=narrische;18869682]Bestätigung von BZÖ-Seite[/QUOTE]


Wieviele Maß Bier sind das umgerechnet?


:schleich:

Elsie
15-10-2008, 16:57
Tja, war doch klar :engel:

tanakin
15-10-2008, 17:07
mal sehen, wie lange es dauert, bis das schöngeredet wird...

ein nazi war er ja offensichtlich nicht mehr, sondern ein gemäßigter lieber bub...

und natürlich war er nicht betrunken, da wurde bei der obduktion natürlich gepfuscht...

sorry, aber betrunken fahren, dann doch lieber nazi!

Emotions
15-10-2008, 17:10
[QUOTE=Blu3Dress;18869768]:ko:

stockbesoffene Raser - da hab ich ja echt ein Herz für ...

[/QUOTE]

Die Vermutung hatte ich direkt am ersten Tag, paßt irgendwie zu den Umständen...

Superchang
15-10-2008, 17:10
Mir auch :D

Laut Routenplaner braucht man nur 25 min. für die Fahrstrecke. Haider ist halb eins losgefahren, viertel nach eins der Unfall. Wo er da gerast sein soll :kopfkratz

Warum gibt es auf dem Grünstreifen weder Lenkbewegungen, noch Bremsspuren?

Wenn es nebelig war, woher dann die Staubwolke?

Wenn er über einen Grünstreifen mit Sträuchern gefahren ist, warum kein Grünzeug am Auto?

Fragen über Fragen :zahn:

Menega
15-10-2008, 17:19
[QUOTE=Little_Ally;18870257]Wieviele Maß Bier sind das umgerechnet?
:schleich:[/QUOTE]

aus http://derstandard.at/?url=/?id=1220460895232
(...) nach der Widmark-Formel, die auch von Gerichten herangezogen wird: Bei einem schlanken, rund 80 Kilogramm schweren Mann, ergeben sieben Krügerl Bier innerhalb von fünf Stunden 1,78 Promille.

in maß muss dir das wer anderer umrechnen. ;)

narrische
15-10-2008, 17:31
3,5 Maß...

aja heute Gedenkmesse in Wien
wer will kann mitlesen (http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/politik/Gedenkmesse_fuer_Haider_im_Stephansdom_378172.ece) :rotfl:

joe_becker
15-10-2008, 18:29
wer besoffen Auto fährt ist ein Ar*********

Tut mir leid, da habe ich keinerlei verständnis für. Wenn die sich selber tot fahren ist es ja noch ok.

Aber wenn es andere erwischt, wird hinterher rumgejammert und es gibt milderne Umstände weil BESOFFEN. Es zwingt sie ja keiner zu saufen und dann zu fahren.

envy
15-10-2008, 18:32
http://www.n-tv.de/img/1038334_src_path.+DIQ.jpg[QUOTE]Haider habe gerne Feste gefeiert, sagte Petzner weiter. Er rief die Medien auf, nicht mehr über den Unfall zu berichten, bei dem außer Haider niemand zu Schaden kam. Haider selbst habe den höchsten Preis gezahlt, den man zahlen könne - nämlich sein Leben. [/QUOTE]
Quelle n-tv (http://www.n-tv.de/1038319.html)

ten
15-10-2008, 18:47
[QUOTE=envy;18872345]http://www.n-tv.de/img/1038334_src_path.+DIQ.jpg
Quelle n-tv (http://www.n-tv.de/1038319.html)[/QUOTE]

War alles schon im Voraus geplant? Er deutete schon auf dem Foto an, seinen Hut zu nehmen!? Und er wirkte alles andere als bierernst!

emily
15-10-2008, 19:23
Wie aber passen die Berichte über seine 1,8 Promille-Volltrunkenheit zu einem Passus des Berichtes der österreichischen Tageszeitung oe24 (http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/chronik/Joerg_Haiders_letzte_Stunden_376486.ece)?

Dort wird unter dem Titel "Jörg Haiders letzte Stunden" berichtet, er hätte um 0:30 den Club verlassen und sei in seinen Phaeton gestiegen, um 0:45 hätte er dann seinen Chauffeur in Klagenfurt abgesetzt. War dieser etwa auch vollalkoholisiert und so von allen guten Geistern verlassen, sich von einem dermassen volltrunkenen Chef noch nach Hause fahren zu lassen? Seltsame Geschichte...

envy
15-10-2008, 19:30
[QUOTE=ten;18872464]War alles schon im Voraus geplant? Er deutete schon auf dem Foto an, seinen Hut zu nehmen!? Und er wirkte alles andere als bierernst![/QUOTE]
:rotfl:
[QUOTE=emily;18873004]Wie aber passen die Berichte über seine 1,8 Promille-Volltrunkenheit zu einem Passus des Berichtes der österreichischen Tageszeitung oe24 (http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/chronik/Joerg_Haiders_letzte_Stunden_376486.ece)?[/QUOTE]
Da stimmt in der Tat etwas nicht :suspekt:[QUOTE]...Haider trinkt keinen Alkohol, stößt nur kurz einmal mit Champagner an...Die gerichtsmedizinische Untersuchung ergab: Haider hatte 1,8 Promille im Blut.[/QUOTE]

Menega
15-10-2008, 19:39
[QUOTE=emily;18873004]Wie aber passen die Berichte über seine 1,8 Promille-Volltrunkenheit zu einem Passus des Berichtes der österreichischen Tageszeitung oe24 (http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/chronik/Joerg_Haiders_letzte_Stunden_376486.ece)?

Dort wird unter dem Titel "Jörg Haiders letzte Stunden" berichtet, er hätte um 0:30 den Club verlassen und sei in seinen Phaeton gestiegen, um 0:45 hätte er dann seinen Chauffeur in Klagenfurt abgesetzt. War dieser etwa auch vollalkoholisiert und so von allen guten Geistern verlassen, sich von einem dermassen volltrunkenen Chef noch nach Hause fahren zu lassen? Seltsame Geschichte...[/QUOTE]

in den letzten tagen habe ich in einem standard artikel (ich find ihn nur nciht mehr in dem ganzen wust von artikeln) dass der haider nach heimbringung des chaffeurs noch in seine wohnung in klagenfurt egfahren ist und danach noch in einem lokal vorbeischaute. eventuell hat er den groesseren promille anteil dort gebechert.

OldHenry
15-10-2008, 19:43
Und schon nehmen die Miss Marples dieser Welt die Ermittlungen auf um der allumfassenden Verschwörung auf die Spur zu kommen. :rolleyes:

Ulysses
15-10-2008, 19:56
[QUOTE=OldHenry;18873332]Und schon nehmen die Miss Marples dieser Welt die Ermittlungen auf um der allumfassenden Verschwörung auf die Spur zu kommen. :rolleyes:[/QUOTE]

Und der alte Henry liest aufmerksam.

envy
15-10-2008, 20:11
Auch wenn die Zeit vom Absetzen des Chauffeurs bis zum Unfall (30 Minuten) bei einer geschätzten Strecke von 10km (Klagenfurt - Köttmansdorf) sehr lang ist (dauert ohne Raserei ca. 15 Minuten), müsste er sich innerhalb von 15-20 Minuten 1,8 Promille angetrunken haben (inkl. Besuch der eigenen Wohnung und eines Lokals).

15-10-2008, 20:15
[QUOTE=envy;18873804]Auch wenn die Zeit vom Absetzen des Chaffeurs bis zum Unfall (30 Minuten) bei einer geschätzten Strecke von 10km (Klagenfurt - Köttmansdorf) sehr lang ist (dauert ohne Raserei ca. 15 Minuten), müsste er sich innerhalb von 15-20 Minuten 1,8 Promille angetrunken haben (inkl. Besuch der eigenen Wohnung und eines Lokals).[/QUOTE]


die tage hiess es der chaffeur hätte frei gehabt ,
und jetzt taucht der wieder auf das ist aber komisch .
der petzner war doch mit dem haider im nachtclub .

haider war betrunken und fertig . :ja:

Rajaa
15-10-2008, 20:25
Ja, dass er in seiner Stadtwohnung war, habe ich auch gelesen und weiß nicht mehr wo (also er war nicht im gemeinsamen Klagenfurter Haus der Familie, sondern in seiner Wohnung, und das ist dann eine andere Strecke). Da konnte er sicher im Vorbeigehen schnell noch einen Schluck nehmen.

Meine Güte, der wird halt nicht offen da im Lokal getrunken haben, sondern irgendwo vorher, nebenher, nachher, draußen, sonstwo - damit es nicht heißt, ja da schau her, der Haider säuft! Das hätte sich für das Image dann doch nicht so gut gemacht.

*Blue*
15-10-2008, 20:27
[QUOTE=emily;18873004] War dieser etwa auch vollalkoholisiert und so von allen guten Geistern verlassen, sich von einem dermassen volltrunkenen Chef noch nach Hause fahren zu lassen? Seltsame Geschichte...[/QUOTE]

in der Zeit, als ich noch viel unterwegs war - da kannte ich einen Haufen Männer, die sich selbst ziemlich angetrunken von anderen Besoffenen rumfahren ließen - SEHR viele -
alles dumme Menschen, aber davon wimmelt es leider ...

von daher verwundert mich sowas gar nicht.


[QUOTE=envy;18873804]Auch wenn die Zeit vom Absetzen des Chauffeurs bis zum Unfall (30 Minuten) bei einer geschätzten Strecke von 10km (Klagenfurt - Köttmansdorf) sehr lang ist (dauert ohne Raserei ca. 15 Minuten), müsste er sich innerhalb von 15-20 Minuten 1,8 Promille angetrunken haben (inkl. Besuch der eigenen Wohnung und eines Lokals).[/QUOTE]


warum hat er denn im Lauf des Abend eine Probe mit 0,0 abgegeben -
und WO war das ???
oder woher weisst du, dass er da 0.0 Promille hatte :nixweiss:

envy
15-10-2008, 20:34
In dem Artikel von oe24 steht, dass er nix getrunken hat, nur mit Champagner angestoßen.

Was hat der eigentlich 3h lang in diesem Club gemacht? Jedenfalls lassen die auffälligen Unstimmigkeiten die Aufforderung seines Pressesprechers, jetzt doch bitte nicht mehr über den Unfall zu berichten, in einem anderen Licht erscheinen.

15-10-2008, 20:37
[QUOTE=envy;18874197]Was hat der eigentlich 3h lang in diesem Club gemacht? Jedenfalls lassen die auffälligen Unstimmigkeiten die Aufforderung seines Pressesprechers, jetzt doch bitte nicht mehr über den Unfall zu berichten, in einem anderen Licht erscheinen.[/QUOTE]


was man so im nachtclub alles machen kann ,
vielleicht hat er sich verwöhnen lassen . :) :nixweiss:

Kaan
15-10-2008, 20:41
Was ist mit Selbstmord?

15-10-2008, 20:44
[QUOTE=Kaan;18874324]Was ist mit Selbstmord?[/QUOTE]


sekundenschlaf ? :nixweiss:

tanakin
15-10-2008, 20:48
das naheliegendste:

er hat schlicht und ergreifend heimlich (will sagen: nicht öffentlich!) ins glas geschaut?

flachmann?
schnaps auffem klo?

however: er ist tot!
wegen mir kann gerne auf weitere berichterstattung verzichtet werden, nicht das er posthum doch noch irgendwie zum wohle der braunen substanz dient...

NovemberRain
15-10-2008, 20:52
Ohne hier Verschwörungstheorien zu spinnen oder Haider verteidigen zu wollen (bei besoffenen Autofahrern könnte ich echt total ausrasten wegen soviel Dummheit und Leichtsinn!) - aber hat man nicht zuerst gesagt, Haider hätte keinen Alkohol im Blut gehabt? Also ich kann mich da an diverse Meldungen im Radio erinnern bzw. hab es irgendwo im I-Net gelesen. Ich denke, sowas checken doch die Ärzte auch direkt und warten nicht erstmal ab, oder?

Aber wie dem auch sei, ändern tut es ja eh nichts mehr. Zum Glück ist kein Unbeteiliger zu Schaden gekommen.

@macallen: Interessantes Interview! Helmut Schmidt als Vorbild? Erstaunt mich jetzt ein wenig und irgendwo bleibt doch die Frage hängen, meinte er das ernst oder war das nur Ablenkung?

envy
15-10-2008, 20:58
[[email protected];18874256]was man so im nachtclub alles machen kann, vielleicht hat er sich verwöhnen lassen...[/QUOTE] Ich denke eher, dass er im Casino eine Runde gezockt hat.
[QUOTE=Kaan;18874324]Was ist mit Selbstmord?[/QUOTE]
Sehr unwahrscheinlich, es sei denn, er hätte sein Vermögen verspielt.
[[email protected];18874379]sekundenschlaf ? :nixweiss:[/QUOTE]
Stand schon hier im Thread, das kann nicht sein, nicht beim Überholen

blutbraut
15-10-2008, 20:58
[QUOTE=envy;18873130]:rotfl:Da stimmt in der Tat etwas nicht :suspekt:[/QUOTE]
Wenn die Klatschjournalie am Werk ist, stimmt so einiges nicht. Das ist doch nun wahrlich nichts Neues.:D

blutbraut
15-10-2008, 21:03
[QUOTE=NovemberRain;18874545]aber hat man nicht zuerst gesagt, Haider hätte keinen Alkohol im Blut gehabt? Also ich kann mich da an diverse Meldungen im Radio erinnern bzw. hab es irgendwo im I-Net gelesen. Ich denke, sowas checken doch die Ärzte auch direkt und warten nicht erstmal ab, oder? [/QUOTE]
Normalerweise kann man das mittels Alkoholtestgerät checken. Scheiße nur, wenn ein Toter/Bewußtloser nicht mehr pusten kann.
Zweite Möglichkeit, die labortechnische Analyse. Die dauert nur halt bissel länger, so dass die Aussage kurz nach dem Unfallgeschehen, er hätte kein Alk im Blut gehabt, eins von vielen Gerüchten war, was als Fakt verkauft wurde.:D

crassus
15-10-2008, 21:12
[QUOTE=blutbraut;18874652]Wenn die Klatschjournalie am Werk ist, stimmt so einiges nicht. Das ist doch nun wahrlich nichts Neues.:D[/QUOTE]
Ein Wunder, daß seine angebliche Homosexualität dort noch gar nicht thematisiert wurde. Aber kann ja noch werden. :trippel:

envy
15-10-2008, 21:17
[QUOTE]Nun sagt sein Chauffeur in einem Interview er hat Herrn Haider das Auto um 19 Uhr überlassen und hatte frei. Was ist jetzt richtig und was ist falsch. Welchen Zeitungsartikel kann man jetzt ernst nehmen. Ich denke ich nun auch dass man von ganz anderen Hinweisen nur ablenken möchte.[/QUOTE][QUOTE]...laut österreichischer verfassung ist die republik österreich ein RECHTS-Staat, aber es gibt fälle in denen zu weit rechts auch nicht gut ist.

Hätte er als dienstkraftfahrzeug einen 18er steyr traktor oder etwas ähnlich robustes in dieser geschwindigkeitsklasse gehabt, wär vielen trauer erspart geblieben...[/QUOTE]
Quelle (http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/chronik/Joerg_Haider_-_hier_verbrachte_er_seine_letzten_Stunden_376322.ece)

NovemberRain
15-10-2008, 21:24
[QUOTE=blutbraut;18874743]Normalerweise kann man das mittels Alkoholtestgerät checken. Scheiße nur, wenn ein Toter/Bewußtloser nicht mehr pusten kann.
Zweite Möglichkeit, die labortechnische Analyse. Die dauert nur halt bissel länger, so dass die Aussage kurz nach dem Unfallgeschehen, er hätte kein Alk im Blut gehabt, eins von vielen Gerüchten war, was als Fakt verkauft wurde.:D[/QUOTE]
Ja, dass mit dem nicht mehr Pusten können ist schon klar :D Dachte ja auch an die Blutentnahme und war der Auffassung auch das geht relativ fix. Aber Du hast schon recht, Gerüchte gab und gibt es da wohl viele und die werden wohl auch immer bestehen bleiben. Zumindest solange bis Legenden draus werden;)

envy
15-10-2008, 21:30
von wegen schwul
[QUOTE]...Doch nun gibt es Fotos von der Operette: Haider lacht mit Jugendlichen für Party-Fotos, die zu Tausenden im Netz unterhaltsam und sinnlos kursieren. Haider posiert, halst und umarmt, wie es in einer Partynacht immer passieren kann. Oder eben in einem Schwulenlokal.

Doch diese Aussage wagte das Nachrichtenmagazin „profil“ natürlich nicht, als es als erster diese Fotos abdruckte. Es ging suggestiv durch die Hintertür: Das Lokal sei für Amok-Trink-Aktionen bekannt...[/QUOTE]
vermutlich doch eher betrunken

Quelle (http://diepresse.com/home/kultur/medien/347667/index.do)

faceman
15-10-2008, 22:04
Haider hatte laut seinem Sprecher 1,8 Promille im Blut.

Quelle:WDR2-Nachrichten, 22:00

Depp, dämlicher.

envy
15-10-2008, 22:09
[QUOTE]Im Falle von alkoholbedingten Unfällen fordert das Land Kärnten bei beschädigten Dienstautos Regress ein. Das bestätigte Landesamtsdirektor Reinhard Sladko am Mittwoch auf Anfrage der APA. Wie dies beim tödlichen Unfall von Landeshauptmann Jörg Haider (BZÖ) sein wird, wollte er nicht beurteilen, da er den Befund über die Alkoholisierung nur aus den Medienberichte kenne. Allerdings: "Wenn amtlich festgestellt ist, dass Haider zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert war, wird das Land regressieren."[/QUOTE]

Quelle (http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3858&Alias=wzo&cob=377430)

wo sollte dieser Thread sein, wenn nicht im YPS :rotfl:

berri
15-10-2008, 22:48
1,8 Promille?? Ich werd wohl nie verstehn wie man sich angetrunken (bzw betrunken) ins Auto setzen kann...:(
Nur gut dass er keine Unschuldigen mit in den Tod gerissen hat!

Menega
15-10-2008, 22:52
hier steht merkwuerdiges:
http://www.kleinezeitung.at/kaernten/villachland/velden_am_woerther_see/1583845/index.do

In einer Stunde kann man sich doch nicht 1,8 Promille antrinken, wenn Haider die Veranstaltung in Velden gegen Mitternacht verlassen hat.
PETZNER: Velden war sein letzter öffentlicher Termin, da war er nicht alkoholisiert. Der Termin war vor Mitternacht beendet.

Also wann genau?
PETZNER: Velden war sein letzer öffentlicher Termin. Ich gebe als sein Sprecher nur Auskunft über öffentliche Termine. Wann genau der beendet war, weiß ich, sage ich aber nicht. Was danach war, betrifft nur die Privatperson Haider.

Wir wollen nicht pietätlos sein und die Privatsphäre stören. Aber wenn Sie sagen, Sie haben ihn zuletzt verabschiedet, stellt sich die Frage, warum Sie ihn nicht aufgehalten haben?
PETZNER: Das habe ich nie gesagt. Ich bin mit ihm noch ein paar hundert Meter gefahren. Als ich ihn verlassen habe, war er nicht alkoholisiert. Ich weiß, dass es eine zeitliche Lücke gibt. Das betrifft die Privatperson Haider. Was Sie schreiben, haben Sie zu verantworten.

ewin
15-10-2008, 23:05
Ok wird schon nach einem weißen Kleinwagen gefahndet und waren die Paparazzi Schuld (oder hat Prinz Charles seine Finger im Spiel gehabt)?

15-10-2008, 23:06
[QUOTE=Menega;18876944]hier steht merkwuerdiges:
http://www.kleinezeitung.at/kaernten/villachland/velden_am_woerther_see/1583845/index.do

In einer Stunde kann man sich doch nicht 1,8 Promille antrinken, wenn Haider die Veranstaltung in Velden gegen Mitternacht verlassen hat.
PETZNER: Velden war sein letzter öffentlicher Termin, da war er nicht alkoholisiert. Der Termin war vor Mitternacht beendet.

Also wann genau?
PETZNER: Velden war sein letzer öffentlicher Termin. Ich gebe als sein Sprecher nur Auskunft über öffentliche Termine. Wann genau der beendet war, weiß ich, sage ich aber nicht. Was danach war, betrifft nur die Privatperson Haider.

Wir wollen nicht pietätlos sein und die Privatsphäre stören. Aber wenn Sie sagen, Sie haben ihn zuletzt verabschiedet, stellt sich die Frage, warum Sie ihn nicht aufgehalten haben?
PETZNER: Das habe ich nie gesagt. Ich bin mit ihm noch ein paar hundert Meter gefahren. Als ich ihn verlassen habe, war er nicht alkoholisiert. Ich weiß, dass es eine zeitliche Lücke gibt. Das betrifft die Privatperson Haider. Was Sie schreiben, haben Sie zu verantworten.[/QUOTE]


die werden wohl in den nachtclub sicher auch cocktails getrunken haben ,
vielleicht war haider noch irgendwo in einem club .
das wird jetzt noch nicht gesagt .
im endeffekt war haider auch nur ein mensch ,
der auch private schwächen haben kann . :d:

berri
15-10-2008, 23:07
[QUOTE=Menega;18876944]hier steht merkwuerdiges:
http://www.kleinezeitung.at/kaernten/villachland/velden_am_woerther_see/1583845/index.do

In einer Stunde kann man sich doch nicht 1,8 Promille antrinken, wenn Haider die Veranstaltung in Velden gegen Mitternacht verlassen hat.
PETZNER: Velden war sein letzter öffentlicher Termin, da war er nicht alkoholisiert. Der Termin war vor Mitternacht beendet.

Also wann genau?
PETZNER: Velden war sein letzer öffentlicher Termin. Ich gebe als sein Sprecher nur Auskunft über öffentliche Termine. Wann genau der beendet war, weiß ich, sage ich aber nicht. Was danach war, betrifft nur die Privatperson Haider.

Wir wollen nicht pietätlos sein und die Privatsphäre stören. Aber wenn Sie sagen, Sie haben ihn zuletzt verabschiedet, stellt sich die Frage, warum Sie ihn nicht aufgehalten haben?
PETZNER: Das habe ich nie gesagt. Ich bin mit ihm noch ein paar hundert Meter gefahren. Als ich ihn verlassen habe, war er nicht alkoholisiert. Ich weiß, dass es eine zeitliche Lücke gibt. Das betrifft die Privatperson Haider. Was Sie schreiben, haben Sie zu verantworten.[/QUOTE]

Hä das mit den 1,8 Promille in einer Stunde versteh ich jetz nicht...in einer Stunde kann man alles, man kann sich sogar zu tode trinken wenn mans drauf anlegt:nixweiss:

mark49
15-10-2008, 23:10
[QUOTE=elmore;18854614]Die posthume Glorifizierung der politischen Person Haider aus östrreichischer Sicht kann ich ja noch irgendwie verstehen.[/QUOTE]

Du kennst halt nur die Berichterstattung in der BRD. Offensichtlich war der Mann nicht so eindimensional, wie er in Deutschland rübergekommen ist.

cargo
15-10-2008, 23:23
[QUOTE=mark49;18877122]Du kennst halt nur die Berichterstattung in der BRD. Offensichtlich war der Mann nicht so eindimensional, wie er in Deutschland rübergekommen ist.[/QUOTE]

Er hat sicherlich doppelt gesehen, als er sich im Suff totgefahren hat. Das kann man zumindestens annehmen.

Zum Glück hat er nicht noch andere mit ins Unglück gerissen.

Menega
15-10-2008, 23:32
[[email protected];18877086]die werden wohl in den nachtclub sicher auch cocktails getrunken haben ,
vielleicht war haider noch irgendwo in einem club .
das wird jetzt noch nicht gesagt .
im endeffekt war haider auch nur ein mensch ,
der auch private schwächen haben kann . :d:[/QUOTE]

eventuell bin ich missverstanden worden in der intention das zu posten:
mein "merkwuerdig" hab ich darauf bezogen dass der petzner angeblich ein wortgewandter mensch sein soll, genau zu diesem zwecke auch angestellt. da erwarte ich mir ein deutlich geschickteres verhalten bzw formulierung wenn es darum geht neugier von den menschlichen seiten wegzulenken.

elmore
16-10-2008, 00:02
[QUOTE=mark49;18877122]Du kennst halt nur die Berichterstattung in der BRD. Offensichtlich war der Mann nicht so eindimensional, wie er in Deutschland rübergekommen ist.[/QUOTE]

@Mark,
mia is wuaschd, was du dir so den lieben langen Tag aus deinen trüben Spekulationsfingern zuzelst. :smoke:

Dein Posting sagt mir, dass das eher auf deine Wahrnehmung und dein Leseverhalten zutrifft. Ich habe Haider nirgends als eindimensional beschrieben. ;)

Bigfried1
16-10-2008, 00:09
Ist eigentlich schon jemandem aufgefallen, das er bei seinem Unfall keine dritte (noch nicht mal eine zweite!) Person an Leib und Leben geschädigt hat?
Ok, da denkt man jetzt nicht sofort dran, aber ich finde, das ist doch ein großes Glück.
:)


Und wenn das jetzt noch einer schreibt, dann wiederhole ich dieses Posting auf jeder Seite die dieser xxxx Thread noch bekommt.
Ja. Das war eine Drohung. :beiss:

ten
16-10-2008, 00:10
[QUOTE=Kaan;18874324]Was ist mit Selbstmord?[/QUOTE]

Tja. Das war es so oder so:ja:

Im Nachtclub soll der populäre Hauptmann nicht so viel getrunken haben. Vielleicht hatte der volksnahe Jörg in seinem pietätsvollem Phaeton eine Trinkeinrichtung (wie die Fahrer der Formel 1). Nur, kam da kein Getorade raus, sondern aus vollen Rohren Hochprozentiges. Davor musste er seinen Coiffeur...äh...Chauffeur loswerden. Gesagt getan, heftete sich der Mossad an seinen VW Phaeton, und der Führer des Volkswagens Marke Phaeton sagte sich wie ein bekannter Geheimagent Man lebt nur zweimal! und gab mächtig Stoff.

Ich hab' da noch eine antiösterreichische Quelle -> weil deutsche:

[Spiegel]

...Der Tod von Lady Di, das Attentat auf John F. Kennedy oder gleich der 11. September: Die Vergleiche, die Fans des österreichischen Rechtspopulisten Jörg Haider nach dessen Tod heranziehen, um ihren emotionalen Ausnahmezustand zu beschreiben, kennen kaum Grenzen....

Papperlappapp! Der Hauptmann von Kö...Österreich ist nun mit Grace Kelly zu vergleichen. http://www.cosgan.de/images/midi/traurig/a060.gif

jagutichsachma
16-10-2008, 00:20
[QUOTE=Bigfried1;18877622]Ist eigentlich schon jemandem aufgefallen, das er bei seinem Unfall keine dritte (noch nicht mal eine zweite!) Person an Leib und Leben geschädigt hat?
Ok, da denkt man jetzt nicht sofort dran, aber ich finde, das ist doch ein großes Glück.
[/QUOTE]


ja, das war glück. und glück ist kein verdienst.

Bigfried1
16-10-2008, 00:24
[QUOTE=jagutichsachma;18877716]ja, das war glück. und glück ist kein verdienst.[/QUOTE]
Ja, aber denkt doch mal, wie toll das ist. Da fährt der besoffen Auto und noch viel zu schnell und wie leicht kann man da einen armen, unbeteiligten Menschen an- oder sogar umfahren. Das geht ganz schnell, echt. Und da ist es doch tatsächlich wahnsinnig toll, das da nichts weiter passiert ist, weil das ist doch so toll gefährlich und da kann man gar nicht oft genug sagen, dass das ganz viel Glück war und toll ist, das es da keinen anderen armen Menschen erwischt hat, wo der Kerl doch besoffen und überhaupt viel zu schnell gefahren ist und ...

jagutichsachma
16-10-2008, 00:28
[QUOTE=Bigfried1;18877744]Ja, aber denkt doch mal, wie toll das ist. Da fährt der besoffen Auto und noch viel zu schnell und wie leicht kann man da einen armen, unbeteiligten Menschen an- oder sogar umfahren. Das geht ganz schnell, echt. Und da ist es doch tatsächlich wahnsinnig toll, das da nichts weiter passiert ist, weil das ist doch so toll gefährlich und da kann man gar nicht oft genug sagen, dass das ganz viel Glück war und toll ist, das es da keinen anderen armen Menschen erwischt hat, wo der Kerl doch besoffen und überhaupt viel zu schnell gefahren ist und ...[/QUOTE]


magst du kurz mal in's röhrchen pusten? :D

Hansaplast
16-10-2008, 00:29
Ja-haaa. :engel:

Aber du vergisst den Mossad.




edit: jagut hat sich dazwischengedrängelt, der Raser.

Red Tokyo
16-10-2008, 00:32
[QUOTE=Bigfried1;18877744]Ja, aber denkt doch mal, wie toll das ist. Da fährt der besoffen Auto und noch viel zu schnell und wie leicht kann man da einen armen, unbeteiligten Menschen an- oder sogar umfahren. Das geht ganz schnell, echt. Und da ist es doch tatsächlich wahnsinnig toll, das da nichts weiter passiert ist, weil das ist doch so toll gefährlich und da kann man gar nicht oft genug sagen, dass das ganz viel Glück war und toll ist, das es da keinen anderen armen Menschen erwischt hat, wo der Kerl doch besoffen und überhaupt viel zu schnell gefahren ist und ...[/QUOTE]
also sarkasmus geht anders, probier es noch mal!!!

Dr.No
16-10-2008, 01:38
1,8 Promille und zu schnell, tja, selber schuld........sorry aber mit Alk am Steuer sollte man(n) mit sowas rechnen, egal wer man(n) ist.................

Agadou
16-10-2008, 02:00
[QUOTE=Blu3Dress;18869768]:ko:

stockbesoffene Raser - da hab ich ja echt ein Herz für ...
- sorry - mir geht grad meine Pietät verloren -
was ein unsagbares Glück, dass keine völlig Unschuldigen zu Schaden kamen.[/QUOTE]

:d:

mann o mann.... das ist heftig. viel getrunken und dann auch noch SOO schnell? mehr als doppelt so schnell?. hilfe...
und ja bigfried: es war ein glück, dass das da keiner "im weg rumstand."

[QUOTE=Menega;18876944]hier steht merkwuerdiges:
http://www.kleinezeitung.at/kaernten/villachland/velden_am_woerther_see/1583845/index.do[/QUOTE]

noch so ein brathuhn...
haben die parteigenossen ein anrecht im solarium oder haben die gar selbst eins aufgemact und können das kostenlos nutzen?

Rajaa
16-10-2008, 02:06
Vielleicht waren die Herren alle Gäste derselben Sauna mit Gratis-Solarium?
:beiss:

trashman
16-10-2008, 02:13
[QUOTE=Red Tokyo;18877789]also sarkasmus geht anders, probier es noch mal!!![/QUOTE]
Um Jottes Willen, wie oft denn noch...

Hansaplast
16-10-2008, 02:30
Von zusätzlichen Substanzen (watch?v=FgxQSWJpPB8) war bisher noch nicht die Rede.
Wahrscheinlich aber sind Überlegungen in eine solche Richtung sowieso außerhalb jeder Wahrscheinlichkeit.

edit: Tschulligung.

watch?v=FgxQSWJpPB8

DocCovington
16-10-2008, 04:16
[quote=Dr.No;18877977]1,8 Promille und zu schnell, tja, selber schuld........sorry aber mit Alk am Steuer sollte man(n) mit sowas rechnen, egal wer man(n) ist.................[/quote]
Wer weiß, ob das alles so stimmt oder ob da nicht doch aus politischen Beweggründen "nachgeholfen" wurde.

Beweisen kann man nichts, also muss man sich wohl oder übel auf die unglaubwürdigen Medien verlassen. ;)


P.S.: Der Falco-Link ist in diesem Zusammenhang geschmacklos. Beide Ösis, beide Unfalltod, also gleich in einen Topf werfen, oder wie? :rolleyes:

Rajaa
16-10-2008, 05:40
Genau! Eine Verschwörung - die alkoholischen Getränke enthielten Alkohol!
:rolleyes:

[QUOTE]Hilfe abgelehnt. Letzte Station Jörg Haiders vor der Todesfahrt auf der Rosentalstraße war ein Szene-Lokal in der Klagenfurter Innenstadt. Dort stieß er mit einer Geburtstagsrunde an. Gäste beobachteten, wie ein Mann dem offensichtlich nicht mehr nüchternen Landeshauptmann anbot, ihn in dessen Klagenfurter Wohnung zu fahren. Der Gast holte sein Auto. Als er beim Lokal vorfuhr und Haider eingestiegen sollte, lehnte dieser dankend ab. Er fahre schon selbst - mit dem eigenen Wagen.[/QUOTE]

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/haider/1582941/index.do

Menega
16-10-2008, 12:42
und hier auch:
http://kaernten.orf.at/stories/315178/

[QUOTE]Vor dem Unfall war Haider in Szene-Lokal
Unmittelbar vor seinem Tod dürfte Jörg Haider in einem Szene-Lokal in Klagenfurt Alkohol konsumiert haben. Dorthin soll er sich nach einem offiziellen Termin in einem Lokal in Velden und nach der Verabschiedung von seinem Sprecher Stefan Petzner begeben haben.

Darauf deutet eine E-Mail hin, die die Staatsanwaltschaft Klagenfurt erhalten hat und aus der nach Angaben des leitenden Staatsanwalts Gottfried Kranz auch hervorgeht, dass Haider angeboten worden sei, ihn nach Hause zu bringen, was aber von Haider abgelehnt worden sei. Unmittelbar danach dürfte es zu dem tödlichen Unfall gekommen sein, sagte der Staatsanwalt.[/QUOTE]

Superchang
16-10-2008, 13:18
Man wird sich wohl mit abfinden müssen, dass die ganze Wahrheit nie ans Licht kommt.

Sp!nne
16-10-2008, 13:27
[QUOTE=Superchang;18880814]Man wird sich wohl mit abfinden müssen, dass die ganze Wahrheit nie ans Licht kommt.[/QUOTE]

Du meinst, das er besoffen mit völlig überhöhter Geschwindigkeit einen Unfall hatte?

/dev/null
16-10-2008, 13:31
[QUOTE=Superchang;18880814]Man wird sich wohl mit abfinden müssen, dass die ganze Wahrheit nie ans Licht kommt.[/QUOTE]
:lol:

Kaan
16-10-2008, 13:31
[QUOTE=DocCovington;18878197]Wer weiß, ob das alles so stimmt oder ob da nicht doch aus politischen Beweggründen "nachgeholfen" wurde.
[/QUOTE]
Naja, dann glaubst du gar nichts was in den Medien präsentiert wird oder? Kann ja alles gelogen, übertrieben und was weiss ich sein oder was ist schon 100% beweisbar? Hinterfragen ist ja schön und gut aber wenn man wirklich quasi alles in Frage stellt, ich meine wo beginnt das und wo hört es auf oder fragst du dich bei jedem anderen Autounfall auch ob vielleicht doch jemand anderes was damit zu tun hatte?

jagutichsachma
16-10-2008, 13:31
[QUOTE=zirkusspinne;18880878]Du meinst, das er besoffen mit völlig überhöhter Geschwindigkeit einen Unfall hatte?[/QUOTE]


ja, schau doch nur ... der ganze unfall ist doch absolut unerklärlich.

nächtliche dunkelheit & nebel, knapp 150 km/h fahrtgeschwindigkeit und 1,8 promille im blut ... wie konnte es da nur zu einem unfall kommen - das sind doch optimale fahrtbedingungen eigentlich. :confused:

jagutichsachma
16-10-2008, 13:44
[QUOTE=Superchang;18880814]Man wird sich wohl mit abfinden müssen, dass die ganze Wahrheit nie ans Licht kommt.[/QUOTE]


im moment sind es wohl die angehörigen und politischen weggefährten, die nicht möchten, daß alle details aus dem obduktionsbericht veröffentlicht und weitere einzelheiten zum unfall in den medien publiziert werden.

warum wohl?

Masur
16-10-2008, 13:49
[QUOTE=jagutichsachma;18881029]im moment sind es wohl die angehörigen und politischen weggefährten, die nicht möchten, daß alle details aus dem obduktionsbericht veröffentlicht und weitere einzelheiten zum unfall in den medien publiziert werden.

warum wohl?[/QUOTE]

vielleicht weils keinen von uns was angeht?...wir uns um unsere eigenen Angelegenheiten kümmern sollen? :ja:


wann gedenkt ihr denn diesen xxxxThread endlich zu schliessen? :rolleyes:

Superchang
16-10-2008, 13:50
[QUOTE=Masur;18881058]vielleicht weils keinen von uns was angeht?...wir uns um unsere eigenen Angelegenheiten kümmern sollen? :ja:


wann gedenkt ihr denn diesen xxxxThread endlich zu schliessen? :rolleyes:[/QUOTE]

Samstag ist Beerdigung. Danach vielleicht?

General Baß
16-10-2008, 13:51
Paßt doch: Ein populistischer Thread für einen Populisten.

ruru
16-10-2008, 13:54
[QUOTE=Masur;18881058]
wann gedenkt ihr denn diesen xxxxThread endlich zu schliessen? :rolleyes:[/QUOTE]

[QUOTE=Superchang;18881076]Samstag ist Beerdigung. Danach vielleicht?[/QUOTE]

So lange der Thread nicht komplett ausser Kontrolle gerät (nein, keine Aufforderung!) oder es aus anderen formellen Gründen nötig ist, dann wird hier nicht einfach ein Thread geschlossen.
Wir vertrauen einfach darauf, dass unsere User mündig genug sind, zu einem Thema, dass sie nicht mehr interessiert, einfach nicht mehr zu schreiben :)

jagutichsachma
16-10-2008, 13:55
[QUOTE=Masur;18881058]vielleicht weils keinen von uns was angeht?...wir uns um unsere eigenen Angelegenheiten kümmern sollen? :ja:
[/QUOTE]


vielleicht aber auch, weil die umstände des unfalls dem verstorbenen nicht zur ehre gereichen bzw ein schlechtes bild auf einen politiker werfen, der gerne dabei war, wenn es darum ging, die guten alten werte wie "anständigkeit", "verantwortung" und "gemeinsinn" zu propagieren.

DocCovington
16-10-2008, 15:43
[quote=Kaan;18880921]Naja, dann glaubst du gar nichts was in den Medien präsentiert wird oder?[/quote]
Nachdem ich selbst in der Branche tätig war, kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass mind. 95% von dem, was den Leuten aufgetischt wird, erstunken und erlogen ist bzw. astronomisch aufgebauscht wird.

Wenn man dazu noch das Wissen hinzu nimmt, wozu Politregime (ob nun pseudo-demokratische wie im Westen oder diktatorische wie im ehemaligen Osten) fähig sind und man aus dem Bekanntenkreis von Verstümmelungen und Mord gehört hat, dann wird man bei dem Tod eines Politikers - vor allem eines derart umstrittenen und immer einflussreicher werdenden wie Jörg Haider - so kurz nach den Wahlen natürlich hellhörig und betrachtet die Berichte mit Misstrauen.

Es hat aber wenig Sinn, weitere Gedanken daran zu verschwenden, weil es weder zu beweisen wäre, noch die Zeit wert ist. Wir sind ja nur die "kleinen Leute", insofern... :)

Rajaa
16-10-2008, 16:38
Du liebe Güte, WO in der Branche warst du da denn tätig, wenn 95 % der Meldungen erlogen waren?
:suspekt:

Klar ist in dem schnelllebigen Gewerbe normalerweise keine Zeit für Details, jeder Text enthält Fehler und jeder schreibt vom anderen ab. In kürzester Zeit ist der Irrtum einer Quelle vervielfacht, und schon gilt etwas als seriös (weil es so oft veröffentlicht wurde), was von Anfang an nicht stimmt.

Aber das trifft nicht auf 95 % der Aussagen zu, dann würde es nämlich irgendwann niemand mehr glauben, sondern vielleicht auf 10 %. Sind es die entscheidenden 10 %, ja, dann ist es mehr als ärgerlich, aber es ist in den meisten Fällen bei genauer Recherche auch korrigierbar. Im konkreten Fall starrt jedenfalls eine ganze Nation wie gebannt auf das Ereignis, gezielte Falschmeldungen werden es schwer haben.

Und wären die Meldungen schlicht unwahr, dann wäre die Reaktion der Familie auch anders. Die will nämlich klagen - aber nicht wegen einer Falschmeldung, sondern weil die richtigen Meldungen ans Tageslicht gekommen sind.

Wie man im konkreten Fall außerdem "Verstümmelungen und Mord" hätte regeln können, ist mir ein Rätsel. Da hätte es aber etwas Sichereres gegeben, als ein Auto, das sich mehrfach überschlägt.

Bigfried1
16-10-2008, 16:40
Ja, ja. Aber hauptsache ist doch, das er bei seinem Unfall keine anderen Personen geschädigt hat.
Gut, man könnte jetzt über die "Vernichtung von privatem oder staatlichem Eigentum" diskutieren. Aber es wurde hier ja schon gepostet, das die Rechnung dafür an seine Mutter oder seine Ehefrau gehen wird.
Und somit können wir mit Fug und Recht schreiben, das er nur sich selber geschädigt hat. Im Endeffekt.
Tja, wenn jeder der besoffen und zu schnell mit dem Auto fährt, auf diese Weise zur Verantwortung gezogen werden würde, wäre die Welt eine sicherere.
Aber ich glaube, diese Behautung ist irgendwie ... unmoralisch. Oder so ähnlich.
Na, wie auch immer, meine lieben Freude werdens schon zu kommentieren wissen.
:)

Marmelada
16-10-2008, 17:23
[QUOTE=DocCovington;18882207]Nachdem ich selbst in der Branche tätig war, kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass mind. 95% von dem, was den Leuten aufgetischt wird, erstunken und erlogen ist bzw. astronomisch aufgebauscht wird.[/QUOTE]

Solltest Du für die BLÖD tätig gewesen sein, mag das angehen.

Ansonsten ist diese Behauptung einfach Quatsch. :dada:

envy
16-10-2008, 17:44
[QUOTE]Die Temponadel des Autos blieb bei 142 km/h stehen, was mehr als das doppelte der erlaubten Höchstgeschwindigkeit auf dieser Straße ist. Da jedoch nach Angaben des Autobauers VW nur die letzten 30 Sekunden übermittelt werden, und ein Auto beim Überschlagen an Geschwindigkeit verliert, ist es durchaus möglich, dass Haider noch weitaus schneller unterwegs war. Laut Schätzungen des ADAC könnte der Kärntner Landesobmann sogar mit 170 km/h unterwegs gewesen sein.[/QUOTE]Quelle (http://www.europolitan.de/Politik/Europa/Joerg-Haider-war-bei-toedlichem-Unfall-betrunken--1-8-Promille-im-Blut/278,14896,0,0.html)
[QUOTE]Wegen der Bekanntgabe einiger Ermittlungsergebnisse will die Familie des toten österreichischen Rechtspopulisten Jörg Haider die Staatsanwaltschaft anzeigen. Der Leiter der Staatsanwaltschaft hatte berichtet, dass Haider vor seiner Todesfahrt noch in einem Lokal war und ihm dort jemand angeboten habe, ihn nach Hause zu fahren.[/QUOTE]
Quelle (http://www.welt.de/vermischtes/article2586537/Haider-Familie-zeigt-Anwalt-wegen-Indiskretion-an.html)

Robertin
16-10-2008, 17:48
:tsts: [QUOTE]Alkohol müsse er "im Flaschenbereich" konsumiert haben, sagen Experten[/QUOTE]

Quelle: www.kurier.at (http://www.kurier.at/nachrichten/241352.php)


JörgL ein Gewohnheitstrinker ?

16-10-2008, 17:48
[QUOTE=DocCovington;18882207]Nachdem ich selbst in der Branche tätig war, kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass mind. 95% von dem, was den Leuten aufgetischt wird, erstunken und erlogen ist bzw. astronomisch aufgebauscht wird.

Wenn man dazu noch das Wissen hinzu nimmt, wozu Politregime (ob nun pseudo-demokratische wie im Westen oder diktatorische wie im ehemaligen Osten) fähig sind und man aus dem Bekanntenkreis von Verstümmelungen und Mord gehört hat, dann wird man bei dem Tod eines Politikers - vor allem eines derart umstrittenen und immer einflussreicher werdenden wie Jörg Haider - so kurz nach den Wahlen natürlich hellhörig und betrachtet die Berichte mit Misstrauen.

Es hat aber wenig Sinn, weitere Gedanken daran zu verschwenden, weil es weder zu beweisen wäre, noch die Zeit wert ist. Wir sind ja nur die "kleinen Leute", insofern... :)[/QUOTE]


das posting kommt mir vor wie so eine räuberpistolen story . :)

jagutichsachma
16-10-2008, 18:13
es waren wohl nicht nur 170 km/h ...

[QUOTE]
"Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt hat den Unfallhergang untersucht. An den Ursachen ist nun offenbar nicht mehr zu rütteln. Nicht mit jenen 142 Kilometern pro Stunde, auf denen die Tacho-Nadel beim Aufprall stehengeblieben war, sondern nach Berechnungen von Experten mit 184 Kilometern pro Stunde war der Landeshauptmann in den Tod gerast" (http://www.nzz.ch/nachrichten/international/tod_und_verklaerung_im_lande_joerg_haiders_1.1113708.html)

quelle: http://www.nzz.ch/nachrichten/international/tod_und_verklaerung_im_lande_joerg_haiders_1.1113708.html
[/QUOTE]

reddevil
16-10-2008, 18:14
184 statt 50 ???!?

:ko:

titan
16-10-2008, 18:16
[QUOTE=reddevil;18883686]184 statt 50 ???!?

:ko:[/QUOTE]
70:D

Rajaa
16-10-2008, 18:17
Erst 70, nach einigen Metern waren es 50 - das Verkehrszeichen mit der 50 drauf hat er ja dann mit 184 km/h umgenietet.

reddevil
16-10-2008, 18:19
[quote=titan;18883708]70:D[/quote]

ok, dann isses ja nur halb so schlimm. :D:d:

Manni II.
16-10-2008, 18:24
Vielleicht hatte der 'ne Call-Option auf Tempo 184?

envy
16-10-2008, 18:36
[QUOTE]Wie die "Neue Kärntner Tageszeitung" berichtet, habe er sich ab etwa 0.15 Uhr in einem einschlägig bekannten Lokal - dem "Stadtkrämer" - aufgehalten. Ursprünglich hatte es geheißen, Haider hätte sich nach seinem Termin in Velden direkt auf den Weg nach Hause gemacht. Wie viel Alkohol er in Klagenfurt trank ist unklar.[/QUOTE]
Quelle (http://www.news.at/articles/0842/13/222517/joerg-haiders-tod-fragen-vor-unfall-szene-lokal)

Der Stadtkrämer ist laut Google "Das Schwulen Lokal" in Klagenfurt. Die Site ist (mittlerweile?) passwortgeschützt.

Jetzt ist auch klar, warum der ursprüngliche Zeitplan nicht stimmen konnte und warum Familie und Pressesprecher so erpicht darauf sind, dass da nicht mehr nachgebohrt wird.

Robertin
16-10-2008, 19:20
Ich bin in Trauer ...

Erst im Tod wird mir Jörgl symphatisch?
Denn es menschelte hinter der Bühne seines Politiktheaters.

tanakin
16-10-2008, 20:09
[QUOTE=Robertin;18884423]Ich bin in Trauer ...

Erst im Tod wird mir Jörgl symphatisch?
Denn es menschelte hinter der Bühne seines Politiktheaters.[/QUOTE]

:suspekt:

16-10-2008, 20:17
jetzt zeigt die familie haider den staatsanwalt an .

www.kurier.at/nachrichten/241352.php

Marmelada
16-10-2008, 20:23
Erst ne Schwulenbar und dann besoffen und brutal zu schnell Auto gefahren. Ich mein, viel mehr kann da jetzt eigentlich nicht mehr auftauchen, womit man ihn diskreditieren könnte. :kopfkratz Reife Leistung!

16-10-2008, 20:25
[QUOTE=Marmelada;18885585]Erst ne Schwulenbar und dann besoffen und brutal zu schnell Auto gefahren. Ich mein, viel mehr kann da jetzt eigentlich nicht mehr auftauchen, womit man ihn diskreditieren könnte. :kopfkratz Reife Leistung![/QUOTE]


tolles avatar haste marmelada . :d:

Robertin
16-10-2008, 20:29
[QUOTE=Marmelada;18885585]Erst ne Schwulenbar und dann besoffen und brutal zu schnell Auto gefahren. Ich mein, viel mehr kann da jetzt eigentlich nicht mehr auftauchen, womit man ihn diskreditieren könnte. :kopfkratz Reife Leistung![/QUOTE]
Jeder erntet was er säht.

ten
16-10-2008, 21:14
[QUOTE=jagutichsachma;18883674]es waren wohl nicht nur 170 km/h ...[/QUOTE]

Jetzt nun über 180? Der Landeshauptmann bereitete sich wohl auf ein Cannonball-Rennen vor?!

Diesen Song schlage ich vor:

...Helsinki is hell
hell is not Heaven
If you want to survive
do not drink and drive

Feel like a streetshark
Drive like an old fart
open your brain, man
life is no toy boy
Drunken driver
seldem survivor
Alarm is ringin
hear me singin
You missed the red light
you missed the red light
Stop!
Theres a message in a bottle:

Ratiriti ralla
mistä tuli halla...

...Hey kids,
listen to this message in the bottle
the only bottle is you
if you wana ride you can drink but light
just take a break
cause death is no fake
too fast
is fast too late

Ratiriti ralla...

Osiris
16-10-2008, 23:16
Nur eins
In Kärnten war Haider sehr beliebt. Er hat stets alle Leute auf der Straße gegrüßt- was man von manchem Politiker hier in Bayern nicht behaupten kann.
Man mag von ihm denken was man will.
Da ist ein Mensch gestorben. Aus.
Da es sich um eine Person den öff. Lebens handelt, war damit zu rechnen, daß die Medien zuerst unterrichtet werden- nicht wie sonst üblich die Familie
Die Familie Haider durfte bis ´jetzt noch keine Einsicht in die Akten nehmen.
Da wird noch viel geschrieben werden.
Ich bleibe dabei- es ist ein Mensch gestorben und basta.
Nach seinem Tod wild zu spekulieren ist reine Gier nach populären Nachrichten.