PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jörg Haider ist tot


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] 10 11 12

Fr33damalex
22-10-2008, 14:03
Ja, angeblich soll Jörg Haider homosexuell gewesen sein. Aber als "Rechtspopulist" verschweigt und leugnet man es halt lieber.

Fr33d

envy
22-10-2008, 18:28
[QUOTE]Nein, sie haben nichts gelernt. Vor 70 Jahren, am 10. April 1938, sagten 99,7% der Österreicher "ja" zum Anschluss an das deutsche Reich. Viele von ihnen schlossen sich der SS an und wurden zu hervorragenden Judenmördern.

Die Beerdigung Haiders hat, genau wie die Wahlen vor zwei Wochen, bewiesen, dass sich viele Österreicher nach den Tagen von vor 70 Jahren zurücksehnen.[/QUOTE]
Quelle (http://www.juedische.at/TCgi/_v2/TCgi.cgi?target=home&Param_Kat=16&Param_RB=&Param_Red=10613)

Von aus "die jüdische"

Und ein paar Fragen, aus denen sich jede Menge Verschwörungstheorien konstruieren lassen:

[QUOTE]01. Wie konnten Türen abreißen und nicht stark beschädigt gleich neben dem Auto liegen bleiben? Wo sind die Türen?
02. Wo sind die Nummernschilder des Wagens?
03. Wo ist das Blut aus der Armwunde? (laut Mediziner verschließt sich die Aorta bei einem Schock aber keinesfalls so lange)
04. Wo ist der Hydrant bzw. das ausgelaufene Wasser von mind. 15 - 30 Minuten?
05. Wieso ist die einzige Beschädigung am Heck so eine symmetrische Beule?
06. Warum gibt es keine qualifizierten Zeugenaussagen?
07. Warum konnte kein Anrainer solche Unfallgeräusche vernehmen, dass er auf die Strasse gegangen wäre?
08. Wieso werden die Teile auf der rechten Seite nicht näher gezeigt (Lackspuren bzw. Abriebspuren bei Kollision)?
09. Wieso wurde angeblich die Sitzfläche des Fahrersitzes ausgeschnitten?
10. Warum wurde in der Nacht die Motorhaube und die Front gesäubert?
11. Wieso hat Haider (laut Zeugen) ein Foto von sich selbst in der Brieftasche?
12. Wieso liest man als erstes wenn man als Erstversorger zu einem Unfall kommt das Fahrtenbuch welches zwischen Unfallauto und einem selbst liegt?
13. Warum führt sich ein studierter Publizist - und lange unter Haider gedienter Mann - einerseits wie ein verheultes inkompetentes Kleinkind - und andererseits als Informationen zurückhaltende „trauernde Witwe“ auf?
14. Warum ragten Haiders Beine aus dem Auto (laut Zeugen)?
15. Warum schwafelt man vom "friedlichen Schlaf", wenn der linke Arm fast weggerissen wurde und der Kopf schwer verletzt ist (lt. Zeuge)?
16. Warum wurden offensichtlich die Räder/Felgen getauscht?
17. Warum gibt es keine Brems-/Rutschspuren?
18. Warum will Stefan Petzner keine Details über die letze Stunde von Jörg H. enthüllen?
19. Warum steht auf der Sargplakette „11.10.10.2008?? Was bedeutet das?
20. Warum bestreiten alle zitierten Zeugen, dass Jörg H. an jenem Abend Alkohol getrunken hat?
21. Warum darf die (bis dato) einzige bekannte Zeugin des Unfalls das Land verlassen? (die Ermittlungen waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht eingestellt!!)
22. Warum gibt es widersprüchliche Aussagen der Medien bzgl. der Abendgestaltung von Jörg H. („Antenne Kärnten“, „Kronenzeitung“, etc.)?
23. Warum wird der Obduktionsbericht nicht veröffentlicht, um den Versuch zu starten, die bereits angeheizten „Verschwörungstheorien“ zu entkräften?
24. Warum wurden die Ermittlungen bereits nach zwei Tagen eingestellt?
25. Warum wurde ein unanfechtbarer Tachometer-Stand 3 Tage später gegen einen neuen, weiteren unanfechtbaren Tachostand ersetzt?
26. Warum gibt es keine weitere (unabhängige) Untersuchung des Unfallfahrzeuges, insbes. z.B. der kreisrunden Öffnung des Daches über der Lenkerposition, der Elektronik - und warum soll das Fahrzeug ggf. umgehend vernichtet/verschrottet werden?
27. Warum gibt es einen Stopp zur Ermittlung/Berichterstattung der Medien?
28. Wozu diente die abgesicherte Baustelle am Unfallort wirklich?
29. Warum liegt viel Papier auf der Strasse, aber kein Aktenkoffer?
30. Wieviele Zeugen gab es nun wirklich? - 1 oder 3 (laut „NEWS“-Magazin)?
31. Um welche Uhrzeit wurde nun der Chauffeur Dr. Haiders nach Hause gefahren?
32. Gibt es schon einen Nachweis darüber, wem Haider während der Fahrt bei 160 km/h eine SMS geschrieben hat?
33. Wann war der genaue Todeszeitpunkt von Jörg Haider?
34. Warum wurde kurz nach dem Unfall bekannt gegeben, dass Alkohol als Unfallursache ausgeschlossen werden kann?
35. Woher stammen die verschiedenen kleinen Löcher in der Karosserie, vor allem in der Motorhaube?
36. Warum weiß VW nach mehr als einer Woche noch immer nicht, welches Material das Loch im Dach verursacht hat, obwohl die Untersuchungen abgeschlossen sind und laut Staatsanwalt alles geklärt sein soll? (VW: „Betonpfeiler“ oder „Stahlrohr“)
37. Warum zeigt die Firma VW keinerlei Interesse daran, was das Dach ihres absoluten Spitzenproduktes so leicht durchstoßen konnte, um diese Fakten in die Weiterentwicklung der Sicherheit einfließen zu lassen?
38. Warum behauptet die österr. Staatsanwaltschaft, daß es keinen Grund gäbe, den Untersuchungsbericht zu veröffentlichen?
39. Wieso durfte die Zeugin das Land verlassen, zu einem Zeitpunkt, als die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen waren?
40. Wieso wurde eine weitere Untersuchung ohne Zustimmung der Familie bezüglich des Blutalkoholgehalts gemacht?
41. Weshalb scheint bei der Polizei kein Bericht über den Einsatz beim „Stadtkrämer“ (drei verdächtige Männer nachts an der Tür), die offensichtlich dort vor Ort war?
42. Wurde Jörg Haider erschossen?[/QUOTE]

http://pressemitteilung.ws/node/138696

Einen Teil der Fragen können aufmerksame Leserinnen dieses Threads allerdings auch ohne Verschwörungstheorie beantworten :D

envy
22-10-2008, 18:39
http://dcrs-online.com/kostete-joerg-haider-beziehungskrach-mit-stefan-petzner-das-leben-200833683
[QUOTE]Mehrere Informaten behaupteten heute, Haider habe per Handy erfahren, dass Petzner sauer darüber sei, dass Haider im Stadkämmerer war und sich dort mit einem anderen Mann unterhielt. Ein Informant behauptet sogar, dass der bislang unbekannte, junge, blonde Mann, ein Nebenbuhler Petzners gewesen sein könnte.

Jörg Haider soll dann darüber informiert worden sein, dass Petzner sich bereits auf dem Weg ins Bärental zu seinem Anwesen befinde und soll daraufhin unverzüglich losgerast sein.

Offenbar betrunken und viel zu schnell. Kurz darauf war Haider tot ![/QUOTE]
Warum lese ich das überhaupt :mauer:

Robertin
22-10-2008, 19:58
:d: Weil .. :nixweiss:

Unterhaltung ... Grusel ... (Ich mag es) :Popcorn:

Robertin
22-10-2008, 20:17
[QUOTE=envy;18949826]...
http://pressemitteilung.ws/node/138696

Einen Teil der Fragen können aufmerksame Leserinnen dieses Threads allerdings auch ohne Verschwörungstheorie beantworten :D[/QUOTE]

Der Autor "Christoph Kastius" kann dazu beitragen.
[QUOTE]Auch wenn immer behauptet wird, ich sei Rechtsradikal oder ein
Neonazi, so widerspreche ich diesem mit einer Richtigstellung in
eigener Sache. Ich betone ausdrücklich, weder Rechts noch Links
zu sein, da ich mich in keine dieser Ecken stellen lasse. Es ist
schließlich von der BRD-Diktatur so gewollt,
[/QUOTE] Quelle: http://www.christoph-kastius.de/
oder
[QUOTE]Christoph Kastius. Der Berliner versteht es immer wieder, mit seinen Geschichten in die breite Öffentlichkeit zu gelangen. Dabei nimmt er es mit der Wahrheit nicht immer ganz so genau, [/QUOTE]
Quelle: Kimble und Konsorten (http://www.kleinz.net/kimble/konsorten2.shtml)

envy
22-10-2008, 20:26
[QUOTE]Dann ein Achtungs-Erfolg. Kastius gründete die Webseite Suchhotline.org, deren Aufgabe die Zusammenführung von Flüchtlingen und Opfern von Naturkatastrophen war. Durchgängig gab es positive Berichterstattung, sogar die Tagesthemen und der Nachrichtensender n-tv nahmen sich des Themas an. Doch das Projekt droht zu scheitern. Kastius kann die Telefonrechnung für seine Aktion nicht bezahlen. Aus Verzweiflung marschiert er mit einer Schreckschusspistole in ein Studio des Senders n-tv und fordert den Erlass der Schulden. Ein Sondereinsatzkommando der Polizei beendete das Schauspiel. Kastius kam glimpflich davon.[/QUOTE]
Der ist echt nicht ganz sauber (wenn das stimmt) :rotfl:
[QUOTE]Zum anderen hat mich eine Mail von Kastius selbst erreicht, die ich hier unkommentiert wiedergebe. Ach ja: ich hab keine Ahnung, auf welchen "Eintrag" sich diese Mail beziehen soll.
Subject: Dein Eintrag

Hör mal zu Du Wicht. Wenn Du weiter rumnervst, bekommst Du eine Anzeige wegen Störung der humanitären Hilfe. Ich würde an Deiner Stelle jetzt ganz genau aufpassen was Du macht. Einige CDU Politiker aus Brandenburg stehen in dieser Aktion voll hinter mir. Dass könnte für Dich harte Konsequenzen zu folge haben.[/QUOTE]
[QUOTE]Ich möchte jetzt mal die Gelegenheit nutzen und Ihnen sagen, warum ich heute nicht zur Demo erschienen bin. So wie manch anderer es auch nicht getan hat. Ich bin einfach nicht hingegangen, aus Protest den Ignoranten Bürgern gegenüber. So, und nun leckt mich mal kreuzweise am Arsch.
http://www.kleinz.net/kimble/pics/screen_fuck.png
Passenderweise wurde zwischenzeitlich auch die Homepage der Aktion kaufstreik.de umgewandelt, wie obenstehender Screenshot zeigt.[/QUOTE]
:rotfl::rotfl::rotfl:

whoelse
22-10-2008, 20:40
[QUOTE=hans;18943524]
wenn in einer familie mehrere personen fürs thema hoch begabt, kompetent und charakterstark sind, können sie natürlich auch in der selben partei gute arbeit leisten. doch muss man in der politik noch wesentlich mehr als in der wirtschaft aufpassen, was die sich dann etwa auch heraus nehmen, und die regeln und checks&balances der demokratie wahren.[/QUOTE] an sich völlig richtig, nur sollte man da zuallererst mal bei der SPÖ Umschau halten, welche Familienbande da für politische Laufbahnen zu qualifizieren scheinen :rolleyes:

und nun wurde es ja doch Josef Bucher statt Petzner

imho wirds a la longue egal sein, das BZÖ ist Geschichte und wills nur noch nicht wahrhaben

Superchang
22-10-2008, 21:14
[QUOTE=envy;18949826]Quelle (http://www.juedische.at/TCgi/_v2/TCgi.cgi?target=home&Param_Kat=16&Param_RB=&Param_Red=10613)

Von aus "die jüdische"

Und ein paar Fragen, aus denen sich jede Menge Verschwörungstheorien konstruieren lassen:



http://pressemitteilung.ws/node/138696

Einen Teil der Fragen können aufmerksame Leserinnen dieses Threads allerdings auch ohne Verschwörungstheorie beantworten :D[/QUOTE]


Am nine eleven gibt es ja auch keinerlei Zweifel. Warum also jetzt zweifeln? Denn unsere Regierungen würden uns ja nie belügen :)

Mahlzeit01
23-10-2008, 16:05
Wie, was???

Hier steht noch nix davon, das der Jörgeli mit K.O. Tropfen betäubt wurde???

http://www.bild.de/BILD/news/politik/2008/10/23/joerg-haider-ko-tropfen/in-seinen-drinks-familie-will-obduktion-im-ausland.html


:newwer:

crassus
23-10-2008, 16:09
:rotfl: Unglaublich.

reddevil
23-10-2008, 16:10
weiss csi miami schon bescheid? :trippel:

Mahlzeit01
23-10-2008, 16:12
[QUOTE=reddevil;18959726]weiss csi miami schon bescheid? :trippel:[/QUOTE]

Ne, aber Spielberg hat sich schon die Rechte an der Verfilmung gesichert :D

Kandarre
23-10-2008, 17:07
http://www.guardian.co.uk/world/2008/oct/23/jorge

auf Englisch

darkdespair
23-10-2008, 17:24
http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Er-war-Joerg-Haiders-Liebhaber-22132160


auf deutsch :nixweiss:

envy
23-10-2008, 17:25
Die echte Witwe, Claudia Haider, lässt den Leichnam angeblich noch einmal obduzieren, weil es für J. H. wohl untypisch gewesen sei, so viel zu trinken.

Claudia Haiders Zweifel (http://www.kurier.at/nachrichten/248483.php)
[QUOTE]"Sie will wissen, was wirklich passiert ist. Sie kann sich das nicht erklären und traut den Behörden nicht." [/QUOTE]

envy
23-10-2008, 17:28
[QUOTE=darkdespair;18960321]http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Er-war-Joerg-Haiders-Liebhaber-22132160[/QUOTE]
[QUOTE]Seither bestätigten mehrere Zeugen, dass Haider mit Petzner dort war. Demnach sollen sie sich heftig gestritten haben, bevor Haider alleine für seine letzte Fahrt das Auto bestieg.[/QUOTE]
Das lese ich zum erstenmal :suspekt:

23-10-2008, 17:38
[QUOTE=darkdespair;18960321]http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Er-war-Joerg-Haiders-Liebhaber-22132160


auf deutsch :nixweiss:[/QUOTE]



danke das der artikel auf deutsch war . ;)

envy
23-10-2008, 17:46
Elfriede Jelinek hat den Erlkönig gewählt, um Haiders Abgang prosaisch zu verwursten.

Von Ewigkeit zu Ewigkeit (http://www.elfriedejelinek.com/)

Bobby Peru
23-10-2008, 17:48
ein klassiker. die geschichte.

envy
23-10-2008, 18:22
Danke. Für den Hinweis.

Kannst Du mal, als Kennerin, interpretieren, was sie damit sagen will - J. H. ist der Erlkönig und der Vater zugleich? Wer ist das (am Ende) tote Kind?

Die Konstruktion von Parallelen mit der Bibel (Haider als Jesus, Petzner als Lieblingsjünger Johannes usw.) finde ich bescheuert. Die Bauernsöhne, die "erlöst, aber keineswegs enderlöst werden", etwas platt. "Das Angasen ist sein Hobby", naja (darf man das überhaupt zitieren?).

I woas net :nixweiss:

rapira
23-10-2008, 19:17
Warum musste Jörg Haider sterben? Waren es K.o.-Tropfen, war es ein Anschlag – oder tatsächlich ein tragischer Unfall? Diese Fragen lassen der Familie keine Ruhe, wie nun aus BZÖ-Kreisen durchsickerte. So wolle Witwe Claudia eine weitere Obduktion durchführen lassen – im Ausland, wie es heißt. Das würde auch dazu passen, dass Haiders Leichnam nie im Krematorium angekommen ist
http://www.heute.at/news/politik/174572.php

Stimmt Unfall-Theorie doch nicht?
Aus dem Umkreis der Familie ist zu vernehmen, Claudia Haider misstraue den Angaben, dass ihr Mann in so kurzer Zeit so viel Alkohol getrunken hätte (bis zu seinem Abgang aus dem Lokal "Le Cabaret" hat er Zeugenaussagen zufolge nichts getrunken). Sie hält daran fest, dass ihm das überhaupt nicht ähnlich sehe, völlig untypisch für sein Verhalten sei. Das bestätigen auch viele Weggefährten, die Haider gut kannten. Zudem gibt es den Verdacht, Haider seien vor seinem Unfall K.o.-Tropfen verabreicht worden. Angehörige haben jedoch das Recht, Verstorbene nochmals untersuchen zu lassen - auf eigene Kosten allerdings, und, nach Absprache mit dem Bestattungsinstitut, auch im Ausland.
http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/chronik/Familie_Haiders_will_Klarheit_ueber_Unfalltod_383233.ece

hans
23-10-2008, 20:24
ich würd mich mal vor verbalen auswüchsen hüten, die sich irgendwie künstlerisch betätigen wollen..

private obduktionen, ok da müssen die jetzt durch, wenn solche unruhe herrscht. ich hoffe diese zusätzlichen untersuchungen sind dann auch lückenlos nachvollziehbar, im falle dass nicht alles mit den bisherigen erkenntnissen zusammen passen sollte.
die anschlagstheorien erscheinen mir bis jetzt nicht plausibel.

Superchang
24-10-2008, 11:11
[QUOTE=envy;18960329]Die echte Witwe, Claudia Haider, lässt den Leichnam angeblich noch einmal obduzieren, weil es für J. H. wohl untypisch gewesen sei, so viel zu trinken.

Claudia Haiders Zweifel (http://www.kurier.at/nachrichten/248483.php)[/QUOTE]

Hat nie viel getrunken, kann aber auf einmal mit fast 2 Promille noch mit über 140Km/h bei Nacht und Nebel über die Landstraße brettern. Aller klar :D

Ein objektiver Bericht dazu:
/watch?v=cFNji-3a4F8

Sungawakan
24-10-2008, 12:06
Wenn jemand bisher wenig Alkohol getrunken hat, darf man zumindestens an der Höhe des Promillegehalts zweifeln.

jagutichsachma
24-10-2008, 13:19
[QUOTE=Superchang;18968856]Hat nie viel getrunken, kann aber auf einmal mit fast 2 Promille noch mit über 140Km/h bei Nacht und Nebel über die Landstraße brettern. Aller klar :D
[/QUOTE]


er konnte es eben nicht. schließlich ist er dabei mit totalschaden am fahrzeug und tödlichen verletzungen verunfallt.

Superchang
24-10-2008, 13:38
[QUOTE=jagutichsachma;18969889]er konnte es eben nicht. schließlich ist er dabei mit totalschaden am fahrzeug und tödlichen verletzungen verunfallt.[/QUOTE]

Wenn du als jemand der kaum Alkohol trinkt, fast 2 Promille intus hast, dann hast du schon Schwierigkeiten den Wagen aufzuschließen. Und kannst erst recht nicht mit annährend Lichtgeschwindigkeit über kurvige Landtraße bei Nacht und Nebel brettern. Der wäre keinen Kilometer weit gekommen.
Die Sache stinkt doch von vorn bis hinten.

godot
24-10-2008, 13:56
Das berichtet eine seröse Zeitung: http://derstandard.at/?url=/?id=1224776260839
Erstaunlich immer wieder: Bei so geilen Themen schießen die Spekulationen ins Kraut, da kann irgendwer herkommen und irgendeinen Schwachsinn behaupten, und genug Deppen glauben alles.

Superchang
24-10-2008, 14:03
Vieleicht wurde der Familie nahegelegt, die ganze Angelegenheit ruhen zu lassen.

Bobby Peru
24-10-2008, 17:00
[QUOTE=envy;18960785]Danke. Für den Hinweis.
[/QUOTE]

ähm, ich meinte die geschichte mit haider, so generell. frau, kinder, schwuler geliebter. klassisch halt.

blutbraut
25-10-2008, 16:46
http://images.foren-city.de/images/uploads/210949/night_haider_867.jpg:undwech:

Trace
25-10-2008, 18:34
Hier mal einige Gedanken der Gegenseite:

"Es überrascht, dass der Überschlag eines VW-Phaeton, immerhin eines der sichersten Fahrzeuge der Welt, vergleichbar mit der Mercedes S-Klasse, durch einen Überschlag auf einer Böschung, dazu bei den in einer geschlossenen Ortschaft und kurviger Straße denkbaren Geschwindigkeiten, eine solche Verformungsenergie freisetzt, wie sie auf dem ersten Bild von Jörg Haiders Fahrzeug zu erkennen ist."

Tatsächlich zeigt das Bild bei genauem Hinsehen eine punktförmig konzentrierte Einwirkung, unglücklicherweise genau über dem Fahrersitz. Es handelt sich um eine etwa fußballgroße nahezu kreisförmige Beule, die mit hoher Energie entstanden sein muss. Unterhalb dieser Einschlagstelle – und nur dort – wurde das Autodach in den Innenraum gedrückt und der Stoffhimmel aufgerissen. Dies ist zweifellos die Ursache für die beschriebenen tödlichen Verletzungen Haiders im Kopf- und Brustbereich. Die Energieeinwirkung an diesem Punkt war so groß, dass auf der Fahrerseite beide stabilen Türen herausgedrückt und die Türholme nach außen gebogen wurden. Der übrige Innenraum des Fahrzeugs weist dagegen tatsächlich kaum Beeinträchtigungen auf, gerade so, wie man es nach einem Überschlag dieser Fahrzeugklasse erwarten kann. Wer hinten oder auf dem Beifahrersitz gesessen hätte, hätte den Unfall vermutlich fast unverletzt überlebt.

Tatsächlich: Was den oder die angeblichen Überschlag/äge angeht ist der Wagen weiter hinten gut in Form. Weder die Heckscheibe noch die Hinterachse und die Reifen hinten sind von dem Unfallgeschehen merklich in Mitleidenschaft gezogen.

Soweit auf den Fotos zu erkennen, ist das rätselhafte Loch im Dach durchweg rund, kann also kaum von einer Rettungsschere der Einsatzkräfte stammen; die Feuerwehr verfügt zwar auch über hydraulische Hebelwerkzeuge, diese verursachen allerdings höchstens Dellen und werden in der Regel mit Holzklötzen unterlegt, damit sie sich nicht ins Metall bohren können. Für einen Grenzstein, auf den das Fahrzeug beim Überschlag aufgeschlagen sein könnte, sieht das Loch dagegen zu symmetrisch aus.
Auch ist auzuschließen, dass der Betonpfeiler, den Haiders Auto rammte, diese Delle verursachte, da er diesen traf, bevor sich das Auto überschlug.

In der Summe bleibt der Eindruck, als wenn dort ein Gegenstand mit sehr hoher Beschleunigung und in der Form eines Ziegelsteines (aber eben aus anderem Material) eingeschlagen wäre. Die Tatsache, dass der Unglückswagen keine Bremsspur hinterließ, legt die Annahme nahe, dass die Dachverbeulung nicht im Verfolg des Unfalls auftrat, sondern diesem vorausging, und die Ursache - wenn nicht gar der Hauptinhalt - der Tragödie war.

Ein kurzer Denkansatz: Als die RAF 1989 Alfred Herrhausen in Bad Homburg ermordete, war die fatale Wirkung nicht etwa der Sprengstoff selber, sondern eine Eisenplatte innerhalb dieses Sprengsatzes, die auf fast 40.000 km/h beschleunigt wurde. Die hob den Wagen von Herrhausen meterhoch in die Luft und zerfetze das Auto trotz Panzerung.

Die Terroristen hatten ihr Handwerk in Speziallehrgängen beim DDR-Geheimdienst Staatssicherheit gelernt. Die Ostdeutsche Schlapphuttruppe schickte ihre Verkehrs-Opfer auch auf verdeckteren Wegen in den Tod: Der hierfür gebräuchliche Fachausdruck zu Stasizeiten nannte sich Verblenden. Dazu baute man eine Blendanlage auf (2 Scheinwerfer und eine Batterie). Bei Einfahren des Zielfahrzeugs schaltete man diese mit maximaler Blendwirkung ein und erreichte so die optische Täuschung eines frontal entgegenkommenden sehr breiten Fahrzeugs (LKW). Die typische Reaktion ist dann das Verreißen des Fahrzeugs nach rechts von der Straße weg. Das führt einerseits zum Verlassen der festen Straße und weiterhin meist zu einem mehrfachen Überschlag über die linke Wagenhälfte (Fahrerseite) mit maximalem Schadenseintritt. Ist die Gegend auch noch baumbestanden, kann man auch noch auf ein hochgeschwindiges Auftreffen der Fahrgastzelle an ihrer schwächsten Zone (Türseite) auf einen Baum hoffen, was zu einer Maximierung der Schadenswirkung führt. Dieser Coup wurde zu DDR-Zeiten vom MfS mehrfach und erfolgreich in Westdeutschland praktiziert.

Als weitere oder begleitende "Unfallursachen" gebräuchlich waren Schüsse auf die Reifen, das verdeckte Verabreichen von Drogen an den Zu-Verunfallenden oder die Gasflutung der Fahrgastzelle, die den Fahrer binnen weniger Minuten in den Todesschlaf schickte. Als bekanntes Opfer der Stasi-amtlichen Unfallstatistik gilt der "republikflüchtige" Fußballspieler Lutz Eigendorf.

Heute werden bei Anschlägen und im Sicherheitsbereich sog. Hochleistungs-Blendlampen verwendet, die in kürzester Zeit (wenige Hundertstelsekunden) eine äußerst große Lichtmenge gerichtet abgeben, sodass der Blendeffekt auch bei Tageslicht voll wirksam ist. Die gibt es heute schon in einem recht handlichen Format. Das Opfer wird dabei für eine kurze bis mittlere Zeitspanne praktisch blind - eine äußerst gefährliche Situation z.B. in Tunnels oder allgemein bei höheren Fahrgeschwindigkeiten. Auch im militärischen Bereich werden solche Geräte in speziellen Situationen eingesetzt. Das Wissen hierüber hat sich bis dato in mafiöse und politisch extremistische Kreise hinein "demokratisiert". Entsprechende
Blaupausen finden sich sogar im Internet: Abmessung der Kurve, Positionierung und Bauanleitung der Lichtanlage, die in einen Rucksack passen muss, Zeitpunkt der Blendauslösung, Positionierung von Beobachter und Blender, Spurenminimierung etc etc. Einige linke Aktionsseiten empfehlen den Blendeinsatz als probates und vor allem spurenfreies Mittel zum Beseitigen von politischen
Gegnern.

Eine geheimdienstliche Hand hätte im Fall der Klagenfurter Todesfahrt auch auf die Mikroelektronik des Unfallwagens zugegriffen. Die neuen Kfz sind durch die umfangreiche Elektronik leichter zu manipulieren als "Oldtimer". Bei dem elektronisch gesteuerten Lenksystem des Phaeton ist eine Manipulation durch Austausch des Steuerchips mit einem umprogrammierten vorstellbar. Durch den CAN-Feldbus sind sämtliche relevanten Sensordaten verfügbar, sodass beispielsweise eine Programmierung dahingehend aussehen kann, bei Überschreiten einer bestimmten Geschwindigkeit und Querbeschleunigung (= Kurvenfahrt), die Sensordaten von der Lenksäule falsch zu interpretieren.

Obwohl die Presse derartigen Überlegungen diametral entgegenwirkt, wird die Mordthese in Österreich bereits breiter diskutiert. Als Motiv wird auf eine zeitliche Koinzidenz verwiesen: Der Kärntner Landeshauptmann stand inmitten eines Machtpokers, der ihn wie den 2002 ermordeten niederländischen Populisten Pim Fortuyn auf den Gipfel seines Einflusses hätte führen können. Weniger als zwei Wochen zuvor hatten die in zwei Lager gespaltenen österreichischen Rechtsliberalen bei den Nationalratswahlen einen Erdrutschsieg eingefahren. Weniger als eine Woche war es her, dass die konkurrierenden Parteichefs Strache und Haider im Zuge der Regierungsbildungsgespräche wieder aufeinander zugegangen waren. Stand die Alpenrepublik vor einer freiheitlichen Koalitionsregierung und einem europäischen Schlinger- oder gar Abnabelungskurs?

Fakt ist: Die den Kanzler stellenden Sozialdemokraten ließen die bestehende große Koalition nicht zuletzt dadurch platzen, indem sie einer europakritischen Volksbefragung das Wort redeten. Eine Forderung, die BZÖ-Haider und FPÖ-Strache mehr oder weniger vehement schon seit Jahren auf ihre Fahnen geschrieben haben. Ein "Nein" der Österreicher und eine Wieder-Verselbständigung Wiens,
auch auf dem finanziellen und börsialen Parkett (das in Österreich im Laufe der vergangenen Woche fast völlig in sich zusammenbrach), hätte weitreichendste Folgen für die Europäische Union als Ganzes gehabt. So mögen Spuren des "Autounfalls" durchaus auch nach Brüssel führen...

http://www.mostura.com/forum/index.php?PHPSESSID=3d5a5b0ba72026ee73c18e80180ecdd6&topic=1197.0

ruru
25-10-2008, 20:03
Wow! Endlich eine Quelle, die sich auch mit Illuminaten, Gladio, Chemtrails und der 9/11-Verschwörung beschäftigt.
Auf den Unfug hab ich die letzten 56 Seiten die ganze Zeit gewartet.

reddevil
25-10-2008, 20:04
Popcornvorrat soeben bestellt! :d: :Popcorn: :clap:

25-10-2008, 20:06
[QUOTE=reddevil;18981575]er ist da :clap:[/QUOTE]


ich musste beim lesen lachen .
die verschwörung ist eröffnet . ;);)

Robertin
25-10-2008, 20:31
Loch im Dach durch Sprengmittel, Blendeinwirkung, K.O.-Tropfen und Manipulation der Autoelektronik.
Versagen des Navitationsgerätes wäre auch denkbar: "Bitte nach 50 Metern rechts abbiegen."

Täter: EU-Kommisare
Schlecht wie die Nacht, korrupt und skrupellos, konnten wir schon in der Presse vor ein paar Jahren lesen, als einige gegangen wurden.

Trace
25-10-2008, 20:44
[quote=Robertin;18982033]Loch im Dach durch Sprengmittel, Blendeinwirkung, K.O.-Tropfen und Manipulation der Autoelektronik.
Versagen des Navitationsgerätes wäre auch denkbar: "Bitte nach 50 Metern rechts abbiegen."

Täter: EU-Kommisare
Schlecht wie die Nacht, korrupt und skrupellos, konnten wir schon in der Presse vor ein paar Jahren lesen, als einige gegangen wurden.[/quote]

Wenn du das nicht durch Qualitätsquellen wie "Spiegel" und co nicht belegen kannst, vergiß es!
Die haben uns nämlich noch nie belogen!!!

Trace
25-10-2008, 20:47
[quote=ruru;18981557]Wow! Endlich eine Quelle, die sich auch mit Illuminaten, Gladio, Chemtrails und der 9/11-Verschwörung beschäftigt.
Auf den Unfug hab ich die letzten 56 Seiten die ganze Zeit gewartet.[/quote]

Also Illuminaten gibt/gab es nicht?
Gladio schon garnicht was? :D
Chemtrails ob zu guten oder schlechten Zwecken gibt es natürlich auch nicht.
Na und der 11/9 hat natürlich einmaligerweise die Physik mehrfach ausgetrickst. Das ist auch klar.

Darkfire
25-10-2008, 21:22
Wundert man sich eigentlich nur noch in Österreich darüber. daß ein Fahrzeug mit ABS keine Bremsspuren hinterlässt ???

(Mal unabhängig von dem Fall)

HerrCrowley
25-10-2008, 21:46
[QUOTE=Barack Obama;18982949]Wundert man sich eigentlich nur noch in Österreich darüber. daß ein Fahrzeug mit ABS keine Bremsspuren hinterlässt ???

(Mal unabhängig von dem Fall)[/QUOTE]


:D Natürlich hat man auch bei ABS Bremsspuren, sind halt nur nicht so extrem wie ohne ABS...

Darkfire
25-10-2008, 22:31
[QUOTE=HerrCrowley;18983441]:D Natürlich hat man auch bei ABS Bremsspuren, sind halt nur nicht so extrem wie ohne ABS...[/QUOTE]

Na ja ist nur Wicki aber ich stell es mal so rein.
Wie es bei einen neune Pheaton ist weis ich nicht.

[QUOTE]Durch den Einsatz von Antiblockiersystemen (ABS) bei Kraftfahrzeugen ist die Entstehung von Bremsspuren bei einer Vollbremsung beeinträchtigt. Je nach Qualität (Regelhäufigkeit) und Justierung des ABS ist eine Bremsspur in regelmäßigen Intervallen unterbrochen (häufig bei Lkw), kaum sichtbar oder auch gar nicht mehr vorhanden.
[/QUOTE]

HerrCrowley
25-10-2008, 22:50
Bitte nicht die Geschwindigkeit dabei vergessen. Bei 30-50 km/h sieht man natürlich kaum was. Aber bei warm gefahrenen Reifen und einer Geschwindigkeit von bis zu 180 km/h...ola die Waldfee,da bleibt auch bei kurzen Bremsintervallen was auf der Strasse. Naja, ein Fall für die Gutachter und die werden es wohl besser wissen wie ich. Mal schauen was dabei rauskommt.....

Trace
25-10-2008, 23:17
Richtig! Man sieht "gepulste" Bremsspuren bei Fahrzeugen mit ABS.
Kann ja jeder mal ausprobieren ...

Agadou
25-10-2008, 23:22
[QUOTE=Robertin;18982033]Loch im Dach durch Sprengmittel, Blendeinwirkung, K.O.-Tropfen und Manipulation der Autoelektronik.
Versagen des Navitationsgerätes wäre auch denkbar: "Bitte nach 50 Metern rechts abbiegen."

Täter: EU-Kommisare
Schlecht wie die Nacht, korrupt und skrupellos, konnten wir schon in der Presse vor ein paar Jahren lesen, als einige gegangen wurden.[/QUOTE]

jetzt musste ich kurz lachen. danke.

zu der langen liste möglicher, verwendeter stasi-methoden:
was'n nu? loch durch ziegelstein? oder blenden? oder ko-tropfen? oder alles?

und bei dem riskanten überholmanöver vorher, da saß bestimmt jemand anders neben ihm.

oder hat man ihn gar ferngesteuert? :idee:

25-10-2008, 23:27
[QUOTE=Trace;18985181]Richtig! Man sieht "gepulste" Bremsspuren bei Fahrzeugen mit ABS.
Kann ja jeder mal ausprobieren ...[/QUOTE]


trace dann mach dich doch bitte von rostock auf ,
dann klärste den fall in klagenfurt . :d: :)

Trace
25-10-2008, 23:38
[quote=quirlie;18985285]
was'n nu? loch durch ziegelstein? oder blenden? oder ko-tropfen? oder alles?
[/quote]

Findest das witzig? Es geht um eine Reihe möglicher Vorkommnisse. Es ist wohl üblich, alle möglichen Szenarien erstmal durchzugehen und DANN nach weiteren Indizien zu suchen.

Trace
25-10-2008, 23:39
[[email protected];18985373]trace dann mach dich doch bitte von rostock auf ,
dann klärste den fall in klagenfurt . :d: :)[/quote]

Soll ich jetzt erst nach Rostock fahren? Bluti ist aus Rostock. Ich nicht.

25-10-2008, 23:41
[QUOTE=Trace;18985643]Soll ich jetzt erst nach Rostock fahren? Bluti ist aus Rostock. Ich nicht.[/QUOTE]


ich dachte du auch dann entschuldige bitte . :ja:

HerrCrowley
25-10-2008, 23:41
Wenn keine Bremsspuren zu finden sind, denke "ich" mal das Haider dazu auch gar nicht mehr kam. Wagen zu schnell, stark angetrunken, Wagen bricht aus, Haider versucht vielleicht noch dagegen zu lenken, Peng. Das geht alles so schnell, dass er da in seinem Zustand vielleicht auch gar nicht mehr reagieren konnte:nixweiss:

Trace
25-10-2008, 23:47
[quote=HerrCrowley;18985674]Wenn keine Bremsspuren zu finden sind, denke "ich" mal das Haider dazu auch gar nicht mehr kam. Wagen zu schnell, stark angetrunken, Wagen bricht aus, Haider versucht vielleicht noch dagegen zu lenken, Peng. Das geht alles so schnell, dass er da in seinem Zustand vielleicht auch gar nicht mehr reagieren konnte:nixweiss:[/quote]

Nicht das ihm schon irgendwas den Arm zu früh ausgerissen hat und dabei das Loch im Dach entstand? Da würde ich auch nicht mehr bremsen.

Aber nein alles Quatsch. War ein Autounfall und fertig. Nur wären die Schäden nachvollziehbarer gewesen, wenn er in einem FIAT Panda gesessen hätte.

Agadou
26-10-2008, 00:04
jawoll, da flog einer über ihm, hat was auf ihn geworfen oder geschossen. und getroffen.
bei tempo 180.

klasse. sowas von glasklar.

Trace
26-10-2008, 00:20
[quote=quirlie;18986050]jawoll, da flog einer über ihm, hat was auf ihn geworfen oder geschossen. und getroffen.
bei tempo 180.

klasse. sowas von glasklar.[/quote]

Wenn schon, dann hätte ich vermutet, das IM Auto irgendwas angebracht war, das so eine Energie freisetzen konnte.
Aber wenn dir deine Version logischer vorkommt ...

Soweit ich weiß glaubt selbst VW nicht an einen "normalen" Unfall. Aber die wollen nur ihren Ruf schützen ... die anderen ja nicht. :D

Agadou
26-10-2008, 00:27
im auto also. und das hat sich danach in luft aufgelöst. und sowas stellt man anhand der spuren natürlich auch nicht fest. z.b. anhand der ausfransung des loches, was dann nach außen ginge. im gegensatz zu etwas von außen eindringendem, was nach innen ausfransungen hinterlässt.

und natürlich sind auch die pathologen blind oder bestochen, wenn sie eine wie auch immer geartete einwirkung nicht feststellen.

zudem bliebe noch der alkoholgehalt. achja, ko-tropfen. und die kann man auch nicht feststellen.


ehrlich, wenn es was gäbe, kein thema. aber bisher deutet so gar nichts auf irgendwas. und dennoch wird ein netz aus spionen, bestochenen und gesinnungsgegnern bemüht.

jagutichsachma
26-10-2008, 00:35
[QUOTE]
Die Tränen von Stefan Petzner (http://www.taz.de/1/leben/koepfe/artikel/1/die-traenen-von-stefan-petzner/)

"Der Rechtspopulist Jörg Haider, sein Witwer Stefan Petzner und die Öffentlichkeit: Was gerade in Österreich und anderswo geschieht, ergibt in seiner Gesamtheit ein Schmierenstück ..."

quelle: http://www.taz.de/1/leben/koepfe/artikel/1/die-traenen-von-stefan-petzner/
[/QUOTE]


:schleich:

Superchang
26-10-2008, 11:39
[QUOTE=HerrCrowley;18985674]Wenn keine Bremsspuren zu finden sind, denke "ich" mal das Haider dazu auch gar nicht mehr kam. Wagen zu schnell, stark angetrunken, Wagen bricht aus, Haider versucht vielleicht noch dagegen zu lenken, Peng. Das geht alles so schnell, dass er da in seinem Zustand vielleicht auch gar nicht mehr reagieren konnte:nixweiss:[/QUOTE]

Der Wagen fuhr wie an der Schnur gezogen über den Grünstreifen. Da war nix mehr mit lenken. Lenkung blockiert?

OldHenry
26-10-2008, 12:53
[QUOTE=Superchang;18989217]Der Wagen fuhr wie an der Schnur gezogen über den Grünstreifen. Da war nix mehr mit lenken. Lenkung blockiert?[/QUOTE]


Klar,genauso ferngesteuert wie die Flugzeuge von 9/11.

Es war wirklich sehr klug von den Mods den Thread hierher unter Surriles zu verlegen.

FredSack
26-10-2008, 13:21
Haider lebt

http://www.winnetoons-derfilm.de/pics/Tramitz.jpg

HerrCrowley
26-10-2008, 15:51
Ich habe bei youtube diese Unfall Animation gefunden. Soll wohl von Zeit im Bild sein....
/watch?v=PvWw9TSwjN4

Red Tokyo
26-10-2008, 16:12
rtl animation is noch abenteuerlicher

/watch?v=moE_aYNtRT0

Trace
26-10-2008, 17:23
Na das sieht doch aus wie aus dem echten Leben. :d:
So eine Computersimulation ist was feines.

Superchang
27-10-2008, 13:36
Neue Rätsel um den rätselhaften Unfall.

http://www.bild.de/BILD/news/politik/2008/10/27/joerg-haider/uhr-verschwunden.html

Giftnudel
27-10-2008, 15:52
Für mich ist eigentlich nur eins rätselhaft: Wer nimmt einen Artikel der Bild ernst?...:confused:

envy
28-10-2008, 19:35
Das Telefonprotokoll (http://www.bild.de/BILD/news/politik/2008/10/28/joerg-haiders-letztes/handy-protokoll.html) der letzten Stunde

Und bisher unveröffentlichte Bilder (http://www.bild.de/BILD/news/politik/2008/10/27/joerg-haider/uhr-verschwunden.html) der Unfallstelle

Vorsicht! Man sieht einen Schuh! :hair:

Der Polizist, der die brisanten Photos verkaufte, wurde vom Dienst suspendiert :crap:

vergas
28-10-2008, 19:51
[QUOTE=envy;19017340]

Vorsicht! Man sieht einen Schuh! :hair:
[/QUOTE]

Ich seh keinen Schuh :nixweiss:

envy
28-10-2008, 20:03
Du musst unten die Bilder durchklicken

[QUOTE]Überschrift: Neues Haider-Rätsel: Wo ist seine Uhr?

Der rechte Schuh der Edelmarke „Ludwig Reiter“ wurde aus dem Wagen geschleudert[/QUOTE]

dracena
28-10-2008, 23:37
[QUOTE=Giftnudel;19001463]Für mich ist eigentlich nur eins rätselhaft: Wer nimmt einen Artikel der Bild ernst?...:confused:[/QUOTE]

niemand, der ernst genommen werden will.

jagutichsachma
29-10-2008, 16:21
[QUOTE]
Haiders verschwiegenes Doppelleben (http://www.sueddeutsche.de/panorama/907/315795/text/)

"In Österreich wird nun offen über heikle private Details des Verunglückten diskutiert, weil sie auch politische Folgen haben ..."

quelle: http://www.sueddeutsche.de/panorama/907/315795/text/
[/QUOTE]


:schleich:

Vitamin_D
29-10-2008, 16:55
In dem Artikel ist die Rede von einem "frei verkäuflichen Präparat, das stark stimmungsaufhellend wirkt". Das kann ja wohl nicht sein - ein stark wirkendes Präparat wäre doch wohl rezeptpflichtig. Falls nicht, würde ich gerne wissen, wie das Zeug heißt!

envy
29-10-2008, 18:14
http://www.oekopharm.com/pages/de/produkte/productPdf/EV-Info_SunnySoul.pdf

Scheinen mir eher Placebos zu sein.

Vitamin_D
30-10-2008, 10:33
Wenn es dieses Zeugs ist, das man gefunden hat, dann ist es um so unverständlicher, dass eine seriöse Tageszeitung wie die Süddeutsche schreibt, dass es ein Mittel sei, das "stark wirkt" (nicht etwa: "angeblich" oder "wirken soll").

Robertin
30-10-2008, 19:40
Werbevertrag?

:hehe:

jagutichsachma
31-10-2008, 12:41
[QUOTE]
Haider-Tod: Gerüchteküche brodelt weiter (http://www.kurier.at/nachrichten/251935.php)

"An einen gewöhnlichen Unfalltod wollen viele nach wie vor nicht glauben. Witwe Claudia Haider aber ist "kein Anhänger von Verschwörungstheorien ..."

quelle: http://www.kurier.at/nachrichten/251935.php
[/QUOTE]

:morgen:

Darkfire
31-10-2008, 13:15
[QUOTE=jagutichsachma;19050960]:morgen:[/QUOTE]

Wäre auch das erste mal das jemand der eine Verschwörungstheorie auf die Bühne bringt, selbst sagt es es eine ist.

31-10-2008, 13:23
[QUOTE=jagutichsachma;19050960]:morgen:[/QUOTE]



jörg haider war auch nur ein mensch ,
mit stärken und schwächen .
jetzt wird nur spekuliert er war stark alkoholisiert ,
und hatte ein tödlichen unfall .
das müssen auch die kärtner bürger verstehen .
natürlich ist das ein gefundenes fressen für die presse .
aber man sollte TOTE ruhen lassen . :ja:

blutbraut
31-10-2008, 15:51
[QUOTE=Superchang;19000325]Neue Rätsel um den rätselhaften Unfall.

http://www.bild.de/BILD/news/politik/2008/10/27/joerg-haider/uhr-verschwunden.html[/QUOTE]
http://www.bildblog.de/:D

Superchang
31-10-2008, 16:07
[QUOTE=blutbraut;19052650]http://www.bildblog.de/:D[/QUOTE]

Ein Rätsel gelöst :)

Bleiben noch genügend andere Merkwürdigen um mich weiter an Verschwörung glauben zu lassen. Dass die Wahrheit natürlich nie ans Licht kommen wird ist auch klar. Bei Kennedy weiß man es bis heute ja auch nicht :crap:

jagutichsachma
31-10-2008, 17:13
Restposten (http://www.miata.at/)


:schleich:

31-10-2008, 17:16
[QUOTE=jagutichsachma;19053368]Restposten (http://www.miata.at/)

:schleich:[/QUOTE]


das kaufen jetzt seine fans auf ? :nixweiss:

jagutichsachma
31-10-2008, 17:31
[[email protected];19053397]das kaufen jetzt seine fans auf ? :nixweiss:[/QUOTE]


bemerkenswert ist allerdings, daß es sich um blaue sachen handelt. diese kostbaren artefakte stammen also noch aus der zeit, als haider noch in der fpö tätig war. die farbe des bzö ist ja orange.

wann ist haider aus der fpö ausgetreten? 2004? 2005? :confused:

godot
06-11-2008, 18:13
/watch?v=wGMDTp5YLqE

:D

godot
06-11-2008, 18:21
...like a Kärntner in the wind...

http://derstandard.at/?url=/?id=1225359010217

envy
06-11-2008, 18:48
ecce Homo :D

jagutichsachma
06-11-2008, 19:22
weia ... :rotfl:

envy
10-11-2008, 19:13
Jörg Haider ist nun eingeäschert worden.

Nachdem der Klagenfurter Bürgermeister Harald Scheucher bei seiner Grabrede noch Pilatus bemühte (ein Schelm, wer Böses dabei denkt, s. o. :D) erinnert ein anderer (http://www.profil.at/articles/0846/560/225094/links-regisseur-martin-kusej) an [QUOTE]jene Kampagne, die das BZÖ gegen einen Slowenenvertreter, diesen „notorischen Raser und potenziellen Kindsmörder“, wie es damals hieß, gestartet hat, der mit überhöhter Geschwindigkeit von 60 km/h an den einsprachigen Ortstafeln vorbeigefahren war.[/QUOTE] :rotfl:

Die SZ (http://www.sueddeutsche.de/panorama/484/317359/text/) verweist nochmal auf die grassierenden Verschwörungstheorien und den Mordanschlag auf Ingo Krassnitzer, den Veranstalter der Haider-Satiriker.

Bemerkenswert auch der recht pietätlose Kommentar (http://fm4.orf.at/rotifer/224762) des Kärntner Landeshauptmanns diesbezüglich.

Superchang
11-11-2008, 13:23
Aus dem SZ Artikel:

[Quote]Von Amts wegen gibt es keinen Zweifel, dass Haider mit 1,77 Promille Alkohol im Blut im Ortsbereich mit einer Geschwindigkeit von 184 Stundenkilometern unterwegs war[/Quote]

:lol: Wer es glaubt wird seelig :)

Trace
11-11-2008, 16:53
Er ist ja immer schneller geworden?! :D
Bald wird erwiesen sein, das er mit 260km/h gefahren ist. Dieser Raser!!!

envy
11-11-2008, 18:34
Erstes Foto von Haiders Grab (http://tt.com/tt/home/story.csp?cid=23468&sid=57&fid=21)

wow!

godot
12-11-2008, 20:33
Das ist wirklich finster.. Ein halbes Bundesland dreht hohl, nur weil sich ein übler Rassist selbst zerlegt hat. Dieser Typ hatte ja mehr Fans, als meine finstersten Albträume je erahnen ließen. Und dieser kollektive Gehirnkrebs, der einen Haufen Menschen an diese kruden Verschwörungstheorien glauben läßt,
ich kriege Angst...

envy
13-11-2008, 19:50
[QUOTE]Der österreichische Rechtspopulist Jörg Haider (†58) – im Internet lebt er weiter! Der Handel mit Andenken an den verunglückten Kärntner Landeshauptmann boomt. Seine Witwe will das jetzt verhindern und lässt den Namen ihres Mannes schützen.[/QUOTE]Bild.de (http://www.bild.de/BILD/news/vermischtes/2008/11/12/joerg-haider/witwe-laesst-haiders-namen-schuetzen.html)


Gertraud Knoll, die ehemalige Superintendentin des Burgenlandes, ist aus der evangelischen Kirche ausgetreten, weil im Gottesdienst ein Haider-Lob-Brief aus der Feder des aktuellen Superintendenten Manfred Sauer verlesen wurde. :d:

http://burgenland.orf.at/stories/321890/

Murli 74
13-11-2008, 21:54
[QUOTE=godot;19199841]Das ist wirklich finster.. Ein halbes Bundesland dreht hohl, nur weil sich ein übler Rassist selbst zerlegt hat. Dieser Typ hatte ja mehr Fans, als meine finstersten Albträume je erahnen ließen. Und dieser kollektive Gehirnkrebs, der einen Haufen Menschen an diese kruden Verschwörungstheorien glauben läßt,
ich kriege Angst...[/QUOTE]
:d:

Robertin
13-11-2008, 22:08
Dr. Jörg Haider®: Der Markenmann (http://www.welt.de/print-welt/article440488/Dr_Joerg_Haider_Der_Markenmann.html)

[QUOTE]
Jörg Haider - Witwe streitet um seine Marke (http://dcrs-online.com/joerg-haider-witwe-streitet-um-seine-marke-200835310)
Jetzt ist ein juristischer Streit um die Marke „Jörg Haider“ entbrannte. Witwe Claudia Haider will sich die Rechte an dem Namen sichern und bereits einen entsprechenden Antrag beim Wiener Patentamt gestellt.
[/QUOTE]

Superchang
14-11-2008, 15:30
[QUOTE=envy;19210211]Bild.de (http://www.bild.de/BILD/news/vermischtes/2008/11/12/joerg-haider/witwe-laesst-haiders-namen-schuetzen.html)


Gertraud Knoll, die ehemalige Superintendentin des Burgenlandes, ist aus der evangelischen Kirche ausgetreten, weil im Gottesdienst ein Haider-Lob-Brief aus der Feder des aktuellen Superintendenten Manfred Sauer verlesen wurde. :d:

http://burgenland.orf.at/stories/321890/[/QUOTE]

Ich weiß schon warum ich vor Jahrzehnten aus der Kirche ausgetreten bin.

envy
15-11-2008, 09:33
Stille Tage in Camp Jörg (http://www.zeit.de/2008/47/O-Sonderlager?page=1)

Ein Artikel der Zeit über die von Haider initiierte "Sonderanstalt" für straffällige Asylbewerber auf der abgelegenen Saualm. Scheint mir nicht das Gelbe vom Ei zu sein.

envy
17-11-2008, 19:37
:eek:[QUOTE]Ein "Haider-Ehrenretter" lockerte die Radmuttern am Auto ihres Managers. Für ihr böses Kabarett-Stück sollten sie sterben wie Haider - hinterm Steuer. Das Auto schlitterte, der Fahrer konnte aber noch rechtzeitig bremsen. Eine Anzeige wegen Mordversuchs nahm die Polizei nicht an - "es sei ja nichts passiert", bekam das verblüffte Satirikerduo zur Antwort.[/QUOTE]
tagesschau.de (http://www.tagesschau.de/ausland/haiderkult100.html)

Falke72
18-11-2008, 10:00
Wie heißt es so schön: Viele Köche verderben den Brei

Es gibt Leute die wissen ganz einfach alles und das was sie nicht wissen, daß wissen sie noch besser.

Und anstatt "Leute" setzen wir hier ganz einfach mal "Medien" ein.

Wie ich schon erwähnte gab es an der Unfallstelle weder einen Betonpfeiler noch einen massiven Hydranten. Beides entspringt der Phantasie der sensationsgeilen Medienlandschaft um irgendwie eine Dramatik in das Geschehen einbringen zu können, und vor allem, um den Wünschen entsprechend die ermittelten Unfalltrheorien vor der Öffentlichkeit glaubhaft zu machen, daß Haider mit 142km/h dahindonnerte und nebenbei noch besoffen gewesen sein sollte.

Die Regie die sie dabei führten beinhalten jedoch mehrere gravierende, ich möchte fast sagen recht tollpatschige Fehler. Sie fielen zu Beginn nicht so sehr auf, sie waren in der Quantität der hektischen Informationsübermittlung der Aufmerksamkeit entgangen. Weniger wäre allerdings mehr gewesen aber es wollte sich jeder übertreffen und verdarb recht anständig die befohlene Meinungsbildung in der Öffentlichkeit.
Das Ding ging gewaltig in die Hose.

Als die ersten Meldungen rund um den Globus sausten war der Betonpfeiler in aller Munde. Nadem sich so nach und nach herausstellte, daß genau dieser Betonpfeiler schlicht und einfach ein Kunststoffverteilerkasten (verstärkter Plastikguß) und lose im Erdreich verankert war, mußte ein weiteres dramatisches Zustandsereignis her um den Tod Haiders plausibel erscheinen zu lassen. Und was macht man in diesem Fall ?
Es gibt Gott sei Dank auf der ganzen Welt den Alkohol. Alkoholunfälle lassen sich sensibilisieren, noch dazu mit 1.8 Promille. Wie die in Haiders Blutkreislauf gekommen sind steht nicht zur Debatte - oder doch ?
Naja, da läßt sich doch noch ein Schwuhlenlokal anhängen wo offenbar kübelweise Wodka floß.

Um 23Uhr15 hatte der Radiosender "Antenne Kärnten" mit Haider ein Interview im Casino Velden. Das kann nicht einmal bestritten werden (es gibt Mitschnitte) obwohl aus der Page des Senders das aufgezeichnete Interview die gesprochene Uhrzeit herausschnitten wurde. Gleichzeitig sollte er sich wo anders vollaufen lassen haben. Haider konnte recht viel, aber daß er sich an zwei Orten zur gleichen Zeit befinden kann, diese Fähigkeiten spreche ich ihm als maßlos übertrieben ab.

Die Regiefehler und Nervösität häuften sich auffällig und stetig. Stellungnahmen, die das Ermittlungsergebnis untermauern sollten, wurden zunehmendst nervöser und hektischer - und begannen (naturgemäß) grobe Widersprüche einzubringen. Nicht nur die gesprochenen Worte sondern auch die Körpersprachen sind Mosaiksteinchen die das wahre Gesammtbild formen begannen. Die offizielle Unfalltheorie wurde unglaubwürdig und erschüttert.

1. Regiefehler: Haider verlor die Herrschaft über sein Auto und knallte mit 142km/h = 38.6m/s in eine Böschung die nicht einmal einen Kratzer abbekommen hatte.

2. Regiefehler: Haiders Auto hinterließ nachweislich ca 10 Meter nach der angeblichen Schleuderspur deutliche Bremsspuren auf der Fahrbahn.
Wie geht das, wenn das Auto zuvor schon an der Böschung kollediert und entlang geackert sein sollte.

3. Regiefehler: Das Gebüsch liegt etwas plattgedrückt, teilweise schon wieder aufgerichtet, was Haiders Auto mit 142km/h niedergemäht haben sollte.
Wenn ein Auto mit dieser Geschwindigkeit über die Büsche gerast wäre, dann wären die normalerweise wie mit einer Heckenschere abrasiert geworden.

4. Regiefehler: Haiders Auto knallte gegen einen Betonpfeiler.
Der entpuppte sich mittlerweile als ein Kunststoffkasten wie ihn die Telekom verwendet. Eigenartige Wandlung die da vonstatten ging.

5. Regiefehler: Haiders Auto rammte einen Hydranten.
Den gibt es gar nicht. Zumindest hatte sich offenbar der Hydrant von der Unfallstelle widerrechtlich entfernt. Aufenthaltsort unbekannt.

6. Regiefehler: Haiders Auto überschlug sich mehrmals ohne nur die geringsten Spuren an der Fahrbahn und an der Karrosserie zu hinterlassen.

7. Regiefehler: Haider hatte 1.8 Promille.
Wie kann ein Mensch innerhalb einer 1/2 Stunde derart viel saufen um auf diesen Wert zu kommen ?

8. Regiefehler: An den Türschanieren sind keine abgebrochenen Schrauben zu sehen. Die Gewindesacklöcher sind leer.
Waren Kunststoffdummys eingedreht die es bei der Detonation komplett ausgezogen hatte ?

9. Regiefehler: Ein Zuckerlschachterl verblieb am Ablageplatz an der Bedienkonsole trotz Schleudern und mehrmaligen Überschlägen ruhig und brav liegen.

10. Regiefehler: Nach unglaublichen und intensiven Ermillungen war die Unfallursache nach ca 24 Stunden abgeschlossen; um jegliche Attentatstheorien hintan zu halten wurde erklärt.
Sie durften offenbar nur ein einziges vorgefaßtes Ergebnis zugelassen haben.

11. Regiefehler: wieso war überhaupt das BSD sofort (gleichzeitig mit der Polizei) vor Ort. Haben die vom "Unfall" vorher schon Lunte gerochen und waren auf Abruf profilaktisch in der Nähe ?

12. Regiefehler: Zeugin vorhanden, plötzlich verschwunden, nun nicht mehr greifbar.

13. Regiefehler: man streckte das Bild in der Gesammtansicht der Straße um optisch einen wesentlich längeren Weg vorzutäuschen. Trotzdem beträgt die tatsächliche Länge ab dem Unfallbeginn bis zum Stillstand des Fahrzeuges lediglich NUR ca 83 Meter (!!!) und das bei einer behördlich angegebenen Geschwindigkeit von 142km/h wo keine Hindernisse vorhanden waren die ein Fahrzeug entscheidend verzögern hätte können.

14. Regiefehler: man vergas die beiden Kotflügel irgendwo auf die Straße zu legen, sie sind unauffindbar und nirgendst auf den Videos und Bildern zu sehen.

15. Regiefehler: der Reifen der rechten Vorderachse verlor lediglich die Druckluft und die sensible Aluminium-Felge blieb völlig unbeschädigt und das bei einem Aufprall an dem Gartenzaunfundament mit 142km/h.
Dafür hat es den linken Reifen und Felge ziemlich arg erwischt. Offenbar wurde beim Tuning der Unfallstelle rechts und links verwechselt.

16. Regiefehler: signifikante Scheuer- und Eindrückspuren von einem Abstützstempel ordnete man einer Schleuderspur zu.

17. Regiefehler: Die Feuerwehr hatte den Auftrag erhalten das Wrack abzuspritzen und ging sehr schlampig vor. Übrig blieben die deutlichen Feinstsandreste an der rechten Hinterradbereifung. Diese Spuren konnten nicht der Unfallstelle entstanden sein.

18. Regiefehler: man vergas bei der Beifahrertüre die nach außen bombierte Verglasung nach innen zu drücken um den Verdacht einer Detonation im Fahrzeuginneren auszuklammern.

19. Regiefehler: man brach den Lebensbaum (junge Fichte) an der unrichtigen Stelle (letzter Wipfelteil) ab und vergas Kontaktspuren am Stammbeginn anzubringen.

20. Regiefehler: man achtete nicht darauf die Zwillingsreifenspuren an der Böschung zu vernichten oder zumindestens unkenntlich zu machen.

21. Regiefehler: man hatte offenbar den Anrainern einen Maulkorberlaß erstattet. Normalerweise laufen neugierige sogar bei einem leisen Pfrunz eilend aus den Häusern um Nachschau zu halten. Die "Anti-Neugier"-Pille könnte aber schon zuvor per Chemical-Trails verabreicht worden sein.

Insgesammt gesehen ist der "Unfallverlauf" die typische Handschrift der Mossad.

Sp!nne
18-11-2008, 10:05
Ach ich kann mich nicht entscheiden :rotauge: oder :rotfl:

Aber schön das ich zuerst Fake 72 gelesen hab - passt irgendwie.

Jaja, der Haider war so immens bedeutend dass der Mossad eingreifen musste.

Falke72
18-11-2008, 10:28
Alles Rassisten

Wer von den lieben Freunden hier im Forum hat in seinem Haus Ausländer aus humanitären Gründen einquartiert ?
Keiner ?
Also alles Rassisten und Ausländerfeinde. :fürcht:
Achso, so schauts aus:
Groß den Mund aufmachen aber nichts beitragen wollen. :aggro:
Hier greift offenbar das "Floriani-Prinzip": "... bitte zünd dem Nachbaren sein Haus an und verschone meines ..." !

Superchang
18-11-2008, 10:35
@Falke72
:d:

Nur soll Haider ja angeblich mit 184 Km/h bei Nacht und Nebel über kurvige Landstraßen geflogen sein. Und das mit einem grade mal 240Ps starken Phaeton der mehr als 2 Tonnen wiegt.

18-11-2008, 10:50
[QUOTE=Falke72;19264417]Alles Rassisten

Wer von den lieben Freunden hier im Forum hat in seinem Haus Ausländer aus humanitären Gründen einquartiert ?
Keiner ?
Also alles Rassisten und Ausländerfeinde. :fürcht:
Achso, so schauts aus:
Groß den Mund aufmachen aber nichts beitragen wollen. :aggro:
Hier greift offenbar das "Floriani-Prinzip": "... bitte zünd dem Nachbaren sein Haus an und verschone meines ..." ![/QUOTE]


das ist dein 2. posting gewesen .
mach uns hier bitte nicht an DANKE . :wink:

Marc
18-11-2008, 12:36
Oh wei, da ist die Popcorn-Tüte ja gar nicht mehr groß genug für.....nehm ich eben zwei!

:Popcorn::Popcorn:

Pithlit
18-11-2008, 13:49
[[email protected];19264570]
mach uns hier bitte nicht an DANKE . :wink:[/QUOTE]

Wer ist uns? :o