PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gesucht werden...


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11] 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

Zartbitter
14-05-2010, 21:31
[QUOTE=Cat-lin;26849305]:d: Aus ähnlichem Anlaß kam es damals ja auch zur Gründung der Luna-Hilfe - vielleicht war das erst nachdem Du diese Fälle hattest? (Dann hätten sie vielleicht sogar Kontakte an Dich als Ratgeberin in ähnlichen Fällen vermitteln können.) Waren das Pflegekatzen von Dir?[/QUOTE]
Nein, nein. Ich hab mich dort belesen über Luna. Ich wäre da keine Ratgeberin. Hatte auch noch nie eine querschnittsgelähmte Katze in Pflege.
Es ging damals um eine Diskussion, einschläfern oder nicht bei Querschnittslähmung. :rolleyes:


[QUOTE=Berenike;26849549]Öh, das habe ich irgendwie nie geschafft. :schäm: Ehrlich gesagt, haben wir einfach nur Geld überwiesen. Quasi als Beraterhonorar. :schäm: [/QUOTE]
Da ist jeder :schäm: zu viel! :tsts:
Finde ich klasse, dass ihr gespendet habt. Mir fehlt oft das Geld, um direkt zu spenden. Deswegen lasse ich vieles über Shops laufen, ich habe dann Dinge, die ich benötige und sonst anderweitig besorgen müsste oder die ich als Geschenke brauchen kann, und die Organisationen haben etwas Geld. (Das finde ich viel eher :schäm: als euer Vorgehen, weil so pragmatisch. ;) )

Berenike
14-05-2010, 21:34
Deal, Madame!

Du nimmst deinen :schäm: weg und ich nehm meinen :schäm: weg.

Und schon sind wir beides gute Menschen! :D

Cat-lin
14-05-2010, 21:45
:) Huhu Ihr Beiden! :knuddel:[QUOTE=Berenike;26849825]Ich kannte die schon sehr lange. Ist eine lange Geschichte und gehört zu meiner, nicht besonders ruhmreichen Vergangenheit, als Mitglied eines Online-Tierschutzvereins.

Als der Unfall des roten Katers passierte, hatte ich an die aber überhaupt nicht gedacht und mich hier (im damaligen Katzenkrankheitsthread) ausgeheult. Ich war komplett neben der Spur und hab dann von irgendwem hier den Tipp mit der Luna Hilfe bekommen. :)[/QUOTE]:( :tröst:

Also durch das Forum hier? (Dann vielleicht indirekt sogar durch diesen Thread? :) )

(Würde mich sehr freuen, wenn er somit was "gebracht" hat. Ich fand die ja auch mal zufällig über eine Suche im Netz)

[QUOTE=Zartbitter;26850044]Nein, nein. Ich hab mich dort belesen über Luna. Ich wäre da keine Ratgeberin. Hatte auch noch nie eine querschnittsgelähmte Katze in Pflege.
Es ging damals um eine Diskussion, einschläfern oder nicht bei Querschnittslähmung. :rolleyes:



Da ist jeder :schäm: zu viel! :tsts:
Finde ich klasse, dass ihr gespendet habt. Mir fehlt oft das Geld, um direkt zu spenden. Deswegen lasse ich vieles über Shops laufen, ich habe dann Dinge, die ich benötige und sonst anderweitig besorgen müsste oder die ich als Geschenke brauchen kann, und die Organisationen haben etwas Geld. (Das finde ich viel eher :schäm: als euer Vorgehen, weil so pragmatisch. ;) )[/QUOTE]:nein: Ist es aber absolut nicht. :tsts: :knuddel:

(Ich hab's auch so gemacht - sogar gerne. Denn man tut so quasi auf zweierlei Ebenen was Gutes: Einmal erfreut man andere Leute bzw. deren Tiere durch solche Geschenke, und zweitens half man damit der Luna-Hilfe - und zwar doppelt, indem man diese Initiative damit mehr bekanntmachte, und außerdem auf deren tolle Produkte hinwies!
[QUOTE=Berenike;26850166]Deal, Madame!

Du nimmst deinen :schäm: weg und ich nehm meinen :schäm: weg.

Und schon sind wir beides gute Menschen! :D[/QUOTE]
Schön, daß Ihr hier seid :)

(Das Inet zickt hier schon wieder :kater: )

Zartbitter
14-05-2010, 23:16
[QUOTE=Berenike;26850166]Deal, Madame![/QUOTE]
:five: ;)

[QUOTE=Cat-lin;26850643]Schön, daß Ihr hier seid :) [/QUOTE]
:) :knuddel:

Emma902
15-05-2010, 19:14
[QUOTE=Cat-lin;26850643]
Also durch das Forum hier? (Dann vielleicht indirekt sogar durch diesen Thread? :) )

(Würde mich sehr freuen, wenn er somit was "gebracht" hat. [/QUOTE]
Dieser Thread hat auch noch etwas ganz anderes gebracht. :) Nämlich ist bei mir im Laufe der Zeit und beim Stöbern auf den ganzen hier verlinkten Seiten der Wunsch nach einem Zweithund aus dem Auslandstierschutz gewachsen. :)

Mit dem Ergebnis, daß an Ostern eine kleine Spanierin bei uns eingezogen ist. :freu: Und nach anfänglichen Eingewöhnungsschwierigkeiten läuft's jetzt richtig gut mit den beiden Wauzis. :wub:

Duese
15-05-2010, 19:23
Oh toll! :freu: :wub:

Zartbitter
15-05-2010, 22:05
Wie schön! :freu:

Cat-lin
17-05-2010, 13:37
[QUOTE=Emma902;26868534]Dieser Thread hat auch noch etwas ganz anderes gebracht. :) Nämlich ist bei mir im Laufe der Zeit und beim Stöbern auf den ganzen hier verlinkten Seiten der Wunsch nach einem Zweithund aus dem Auslandstierschutz gewachsen. :)

Mit dem Ergebnis, daß an Ostern eine kleine Spanierin bei uns eingezogen ist. :freu: Und nach anfänglichen Eingewöhnungsschwierigkeiten läuft's jetzt richtig gut mit den beiden Wauzis. :wub:[/QUOTE]
Oh, gerade gesehen, nachdem das Inet selternweise mal kurzzeitig geht.

Wie schön, Emma - für Dich und den Familienzuwachs! :freu:
Vielen Dank, daß Du das geschrieben hast - so kann ich mich mitfreuen und sehe, daß der Thread doch was bewirkt - und ganz konkret für die kleine Spanierin mit zu einer entscheidenden guten Wendung geführt hat :)

Danke auch für Deine Geduld bei ihrem Eingewöhnen! Ich wünsche Dir und den beiden Wauzis eine schöne und bereichernde Zeit! :)



Hier auch nochmal was zum Mitfreuen:
[Quote]Donnerstag, 13-05-10 11:31 Hallo und guten Morgen,

zunächst einmal herzlichen Dank an alle, die Erin ein Zuhause gewünscht und sich über ihre Vermittlung gefreut haben.

Sie ist am 9. Mai bei uns (mir und meinem deutsch-ungarisch-polnischen Rudel) eingezogen und heißt nun Lakisha (Swahili = "Liebling"), Rufname Kisha.

Kisha ist erst seri 5 Tagen bei uns und aus dem sehr ängstlichen Hundemädchen, dass sich in Ungarn nicht anfassen ließ, ist bereits eine extrem liebebedürftige kleine Hundedame geworden, die jede Streicheleinheit in sich aufsaugt.
Sie lebt inzwischen mit uns im Haus, ist stubenrein, verträgt sich mit allen Hunden und hat sich gestern auf dem Sofa lang ausgestreckt, als sei das ihr Stammplatz, kurz, sie benimmt sich, als sei sie nur kurz mal weggewesen und hätte nicht ein ganzes Jahr (ihre wertvolle Junghundzeit) in einem ungarischen Tierheim verbracht!

Ich bin überglücklich mit Kisha und wünschte, dass auch andere Menschen hier den Mut fänden, einem ängstlichen Hund aus Ungarn oder Rumänien die Chance auf ein schönes Leben in Deutschland zu geben.
Ich kann nur sagen, es lohnt sich, denn gerade diese Hunde binden sich besonders und geben "ihren" Menschen alles tausendfach zurück.

Liebe Grüße von B. mit der Wuschelbande
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/gaestebuch.html [/Quote]

Und falls noch jemand einen letzten Anstoß braucht...

[Quote]Montag, 17-05-10 01:56 Hallo, Ihr Lieben,

nach 2 Jahren Für und Wider wollten wir nun doch ...

Also, ich hab mich heut` kundig gemacht, denn heute war der Tag, an dem wir unseren dritten Hund haben wollten. Und wir haben uns das nicht leicht gemacht. Aber entschieden ist entschieden und unter all den armen Schicksalen ist auch noch die Maronica. Frau H. erkundigt sich jetzt in Rumänien, ob sie zu Kindern kann und wenn ja, ist sie unsere.

Mein Mann lacht zwar (er hat letztens einen Bericht über animal-horting gesehen) aber wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht. Und nachdem Dido, die Zerbeißerin, langsam ruhig gworden ist (höchstens mal noch eine Rolle Klopapier) und die Angstschisserin Sellö neuerdings sogar die Postbotin anfällt, wird es Zeit, mal für frischen Wind zu sorgen.

Und ob jetzt 2 oder 3 in der Dusche stehen und jammern, weil sie sich im einzigen Wildschweinhaufen im Wald gesuhlt haben, ist auch Wurscht. Und was die Nachbarn denken ist mir auch egal, die meisten kennen mich und können das akzeptieren, immerhin bellen die 2 Derzeitigen gar nicht und Häufi wird gleich weggemacht, sogar von Fuchs und Igel, damit sich keiner beschwert. Also, Millionen Grüße von Wiederholungstäterin N.

PS: Und nun guckt Euch mal die Vali an. (Mädchen 30-50 cm). Entschließt Euch schnell, sonst wünsch ich sie mir zu Weihnachten.

Devise des Tages: Nicht immer nur quatschen und jammern - mal aus`n Puschen kommen. Ciao N.

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/gaestebuch.html[/Quote]


- Oder wie wär's mit ihr?

[Quote]TUCANA

wolfsfarbene Terrier-Mix-Hündin, geboren: ca. 06-2008
geimpft, kastriert, gechipt, Schulterhöhe: ca. 50cm


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/f17f4f8a06.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/12401e065a.jpg

Tucana ist streunend aufgefunden worden und wurde ins Tierheim gebracht.

Sie steckt voller Leben und hat enorme Energie, die sie im Tierheim leider nicht ausleben kann. Sie war schwer zu photografieren und musste festgehalten werden, damit sie still steht. Dieser Hund ist also nichts für "Couchpotatos".

Wenn Sie aber mit ihrem Hund was erleben möchten, dann ist sie genau die richtige dafür. Mit Tucana kann man sicher viel unternehmen und sportlich aktiv sein.

Tucana ist lieb, bräuchte aber noch Erziehung und Führung.

Wenn Sie sich für sie entscheiden, kann sie schon bald geimpft, gechipt und kastriert mit uns auf Reisen gehen.

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/3656
[/Quote]



Ganz besonders braucht auch Maronica ein Zuhause - nachdem sie sich durch so viele Widernisse hindurchgekämpft und überlebt hat...
[Quote]MARONICA

Braune Mischlingshündin, geboren: 2009-04
geimpft und gechipt, Schulterhöhe: ca. 50cm


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/453d6a9b10.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/f4d83def99.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/428db3a165.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/4c76ccb1f0.jpg

Maronica wurde mit samt ihrer Welpen einfach auf einem Feld entsorgt. Als wäre ihre Situation nicht schlimm genug, war sie an Babesiose erkrankt. Die Erkrankung hatte ein vorgeschrittenes Stadium erreicht. Sie hatte hohes Fieber und andere gesundheitliche Probleme. Ihr Zustand war ziemlich schlecht und lebensbedrohlich. Sie hatte Gelbsucht, ihre ganze Haut war gelb, einschließlich der Augen. Eine der Diagnose hieß, sie ist erblindet.

Maronica wurde dann medizinisch versorgt und bekam Bluttransfusionen. Leider ist der Schwanz durch eine Nekrose verändert, Maronica ist nur noch einen kleinen Stück geblieben. Ein Teil des rechten Ohres wird sich leider auch nicht mehr erholen, es ist sichtlich von der Nekrose zerstört worden. Aber auch ohne das Ohr und den fehlenden Schwanz, wird sie immer noch eine schöne freundliche Hündin bleiben. Die Ärzte haben unseren Kollegen in Rumänien keine großen Hoffnungen gemacht, dass ihr Sehen sich verbessern wird. Aber die Kleine sieht!!! Es ist sicher, dass sie jetzt Licht und Schatten erkennen kann. Die Pupille erweitert sich schnell in der Dunkelheit und bei Licht wird sie kleiner! MARONICA IST EINE KÄMPFERIN, eine junge Hündin die wahnsinnig lieb ist, sie versteht sich gut mit allen anderen Hunden und mit Katzen.

Maronica hofft darauf, bald eine eigene Familie zu finden, die sie trotz ihrer kleinen Schönheitsfehler aufnimmt. Bitte geben Sie dieser freundlichen, jungen Hündin ein Zuhause, sie braucht es so dringend.

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/4497[/Quote]

Duese
17-05-2010, 18:34
http://www.pfotenhilfe-europa.eu/aktuelle_meldung.html?&cHash=508e894e45&tx_ttnews[backPid]=2&tx_ttnews[tt_news]=301

[QUOTE]Die italienischen Tierschützer Elvio Fichera und Paola Quartino bezahlten ihr Engagement mit dem Leben.[/QUOTE]

:(

Cat-lin
18-05-2010, 20:13
[QUOTE=Duese;26916418] http://pfotenhilfe-europa.eu/startseite.html


:([/QUOTE]
:mad: :hair: :(




Gerade hat mich folgender Hilferuf nach einer neuen Pflegestelle erreicht, da die bisherige in Hamburg bis morgen befristet ist:

[Quote]Sie muss bis zum 19.05.2010 ihre Pflegestelle verlassen. Ich danke Dir.

Unsere 2 jährige Seat befindet sich auf einer Not-Ps in Hamburg und braucht ab Mittwoch einen neuen Platz, da die PS befristet war.


http://www.abload.de/img/seat5-20102r2m2xh1tx4c.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=seat5-20102r2m2xh1tx4c.jpg) http://www.abload.de/img/seat5-2010mz5t.png (http://www.abload.de/image.php?img=seat5-2010mz5t.png)


Sie ist draußen verträglich mit anderen Hunden, im Haus ist sie nicht so angetan von weiteren Vierbeinern, so dass sie als Einzelhund besser aufgehoben wäre. Größere Kinder und Katzen sind für sie kein Problem .Seat ist sehr lernwillig und verspielt und braucht einen Menschen der ihre Intelligenz und Energie leitet.


Das Alleinsein bereitet ihr keine Probleme, und sie liebt es auch zu schmusen. Sie ist 42 cm groß, geimpft, gechipt und kastriert.


Wer kann uns helfen?
Bitte bei Isabel - 040-64891084 melden
Zum Kontaktformular: http://www2.grafs.ch/cgi-bin/Kontakt/kontakt.asp

http://www.perros-de-catalunya.de/hund_des_monats.html
http://www.perros-de-catalunya.de/im...isclaimer.html
http://www.perros-de-catalunya.de

Isabel Pahlke
2.Vorsitzende Perros-de-Catalunya.
Pflegestellenbereich/Vermittlungen[/Quote]

Duese
18-05-2010, 20:25
Ich kann leider keinen Hund aufnehmen. :crap:

marsi
18-05-2010, 21:03
Würden die den Hund nach Wuppertal bringen oder müssten wir den in Hamburg abholen? Letzteres ginge nämlich nicht.

Und wie lange ist so eine Pflegestelle? Also für welche Dauer wäre der Hund dann hier? Bitte antwortet schnell :bitte:

Duese
18-05-2010, 21:05
Cat-lin ist gerade mit ihrer Katze beim Tierarzt. :crap:

Frag doch mal ganz unverbindlich beim Verein an.

marsi
18-05-2010, 21:10
Hab ne Mail hingeschrieben und warte auf Antwort.

edit: Die angegebene Mailadresse ist ungültig :suspekt:

Duese
18-05-2010, 21:13
Klasse. :d:
Erzähl bitte, wenns Infos gibt. :freu:

Gast|
18-05-2010, 21:17
[QUOTE=marsi;26949970]Würden die den Hund nach Wuppertal bringen oder müssten wir den in Hamburg abholen? Letzteres ginge nämlich nicht.

[/QUOTE]


Könntest du denn eventuell ein Stück Richtung Hamburg fahren? Vielleicht würde sich ja jemand aus Hamburg finden, der ein Stück in die andere Richtung fährt und man sich in der Mitte treffen könnte?

marsi
18-05-2010, 21:18
Siehe oben; die Mailadresse ist ungültig :(

Meinst du, ich hätte da überhaupt Chancen drauf? Ich hab keine Nachweise "fachlicher Eignung" und hab bisher nur Katzen gehabt. Ich weiß ja nicht, ob "Pflegestellen" irgenwelche besonderen Qualifikationen haben müssen :confused: Aber im Sommer wollten wir uns sowieso einen Hund ins Haus holen; deswegen guck ich jetzt schon immer überall rum.

Duese
18-05-2010, 21:20
Ruf doch mal die gespoilerte Nummer an.

marsi
18-05-2010, 21:23
[QUOTE=Duese;26950446]Ruf doch mal die gespoilerte Nummer an.[/QUOTE]

Bin grade dabei...

ich berichte gleich!

Duese
18-05-2010, 21:25
:d:

Die kleine dreibeinige Polly ist übrigens eben heil in Deutschland angekommen. :freu:

marsi
18-05-2010, 21:42
Ok, also Seat kommt nicht in Frage, da sie "zu kräftig" ist. Aber ich guck mich weiter um!

Ulysses
18-05-2010, 22:03
Hätte demnächst wieder Bücher. :)

Gast|
18-05-2010, 22:14
[QUOTE=marsi;26951088]Ok, also Seat kommt nicht in Frage, da sie "zu kräftig" ist. Aber ich guck mich weiter um![/QUOTE]


Marsi, wenn du vorher noch nie einen Hund hattest, würde ich dir sehr empfehlen, mit Hunden aus deinem örtlichen Tierheim Gassi zu gehen, BEVOR du dir einen eigenen Hund anschaffst. Man verschätzt sich leicht, was mit einem Hund an Zeit und Arbeit drauf geht. Wenn du nach ein paar Wochen Gassi führen immer noch einen Hund willst, dann schön. Aber glaub mir, du wärst bei Weitem nicht die Erste, die dann sagt "oh, lieber doch nicht". Und es ist besser, das vorher rauszufinden, als hinterher, wenn der Hund schon bei euch eingezogen ist. ;)

marsi
18-05-2010, 22:20
Deswegen wollte ich ja erstmal einen "Pflegehund" :schäm:

Gast|
18-05-2010, 22:27
[QUOTE=marsi;26952235]Deswegen wollte ich ja erstmal einen "Pflegehund" :schäm:[/QUOTE]


Der wäre ja aber auch schon bei euch eingezogen, bevor du überhaupt weisst, ob du wirklich mit einem Hund im Haus klar kommst und mit allem, was dazu gehört.
Diese Hunde, die auf Pflegestellen vermittelt werden, sind in der Regel Tiere, die schon viel durchgemacht haben. Sicher, es gibt auch absolut fröhliche und problemlose Hunde die eine Pflegestelle suchen. Aber kein Hund sollte als Versuchskarnickel herhalten müssen. Würde es nach mir gehen (tuts ja leider nicht :D ), dann bekäme kein Mensch einen Hund, der nicht vorher als Gassigeher getestet hat, ob er wirklich jeden Tag im Pisswetter rumlaufen will, während der Rest der Menschheit zu Hause im Trockenen sitzt und TV guckt oder ein Buch liest.
Ernsthaft. Probiers erst mal als Gassigeher im Tierheim. Damit tust du dir und deinem eventuellen ersten Hund einen Gefallen und den Tierheimshunden sowieso.

marsi
18-05-2010, 22:29
So, ich hab jetzt hier das Tierheim angeschrieben und gefragt, ob die vielleicht jemand zum regelmäßigen Gassiegehen brauchen können :nixweiss:

edit: Das hat ich jetzt geschrieben, bevor ich dein Post gelesen hatte! :lol:

Gast|
18-05-2010, 22:35
[QUOTE=marsi;26952463]So, ich hab jetzt hier das Tierheim angeschrieben und gefragt, ob die vielleicht jemand zum regelmäßigen Gassiegehen brauchen können :nixweiss:
[/QUOTE]

:wub:
Tierheimleute haben es oft nicht so mit online-Kommunikation, geh doch einfach mal hin :d:

[QUOTE]
edit: Das hat ich jetzt geschrieben, bevor ich dein Post gelesen hatte! :lol:[/QUOTE]

:zahn:

Cat-lin
19-05-2010, 23:08
[QUOTE=Duese;26948877]Ich kann leider keinen Hund aufnehmen. :crap:[/QUOTE]Weiß ich doch - aber hätte ja sein können, daß Du jemanden kennst der jemanden kennt... ;)
[QUOTE=Duese;26950037]Cat-lin ist gerade mit ihrer Katze beim Tierarzt. :crap:

Frag doch mal ganz unverbindlich beim Verein an.[/QUOTE]Danke fürs Stellunghalten hier! :knuddel:
(Den Rechner hatte ich vor Gang zur TÄ schon ausgeschaltet).
[QUOTE=Duese;26950590]:d:

Die kleine dreibeinige Polly ist übrigens eben heil in Deutschland angekommen. :freu:[/QUOTE]:wub: :freu:


[QUOTE=Ulysses;26951716]Hätte demnächst wieder Bücher. :)[/QUOTE]
Schön - vielen Dank! :)
Hast Du noch die E-Mail-Adresse? Dann könntest Du direkt dort nachfragen (es gibt jetzt teilweise noch eine andere Lieferadresse in Nürnberg, weil die alte manchmal ausgelastet ist).


[QUOTE=marsi;26952463]So, ich hab jetzt hier das Tierheim angeschrieben und gefragt, ob die vielleicht jemand zum regelmäßigen Gassiegehen brauchen können :nixweiss:

edit: Das hat ich jetzt geschrieben, bevor ich dein Post gelesen hatte! :lol:[/QUOTE]
Prima, Marsi, dankeschön! :freu:

(Das mit der E-Mailadresse tut mir leid - welche hattest Du denn versucht? - damit ich's oben korrigieren kann.
Hier auf der Seite ist ja noch ein Kontaktformular, das sollte doch wenigstens funktionieren: http://www2.grafs.ch/cgi-bin/Kontakt/kontakt.asp
Und im Impressum sind mehrere Adressen angegeben: http://www.perros-de-catalunya.de/impressum__disclaimer.html - ich füge das jetzt oben noch ein. - Aber gut, daß die Tel. Nr. da stand und ging.)

Wanderratte
19-05-2010, 23:33
http://www.ioff.de/showthread.php?p=26970796#post26970796

:(

Cat-lin
20-05-2010, 12:34
[QUOTE=Wanderratte;26974433]http://www.ioff.de/showthread.php?p=26970796#post26970796

:([/QUOTE]
:hair: :(

Cat-lin
20-05-2010, 21:59
Nur ein kleines ermutigendes Beispiel, von vielen, das eindrücklich zeigt, wie sehr es sich lohnt, nicht wegzuschauen oder untätig zu bleiben, wenn ein Tier in Not ist

- aus dem Gästebuch der Pfotenhilfe Ungarn e. V.:

[Quote]Donnerstag, 20-05-10 14:00

liebes pfotenhilfe team,

nachdem mein spanischer strassenstreuner nach einer magendrehung beim tierarzt gestorben ist dachte ich mein herz hört auf zu schlagen..obwohl ich noch eine aus dem auto geworfene labrador hündin habe entstand eine unausfüllbare lücke die nicht zu ertragen war..

dank eines tipps meiner chefin bin ich ans tierheim hodenhagen gekommen...

und was soll ich ihnen sagen... da sass er..shorty ein kecker blick und gleich eine art durchsichtiger verbindungsfaden zwischen uns..am liebsten hätte die ganze familie ihn gleich mitgenommen incl unserer hündin die inzwischen nichts mehr gefressen hat.

als wir shorty aus dem tierheim holten wurde uns gesagt, dass es ein video von ihm gibt wo er mit hitzeschlag im nylonsack liegt.

ich weiss nicht wie oft ich es schon gesehen habe.. unzählige male... dann schaue ich mich um und sehe diesen verschmusten sehr schlauen und einfach supi hund mit den katzen kuschelnd auf dem sofa liegen..und das sind die momente in denen ich ihnen schon unzählige male für ihre arbeit gedankt habe.

danke das sie shorty gerettet haben...es hat sich mehr als gelohnt.. er ist so treu,lieb,gelehrig und einfach nur kuschelig süss.
lieben gruss
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/gaestebuch.html[/Quote]
- hier das Video vom damaligen Welpen Shorty http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/welpe_mit_hitzeschlag.html


Hier auch noch was zum Mitfreuen:

[Quote]Lieber Gentle,


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/afbbf60973.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/76236af1f6.jpg

du warst unser kleiner, dünner, zerzauster Strubbelhund, den wir im Oktober zwischen zwei Dörfern auf der Straße in Rumänien fanden. Wir konnten dich nicht einfach dort sitzen lassen, so elend wie du mit deinem getrübten Auge aussahst.

Aber wohin mit dir? Wir haben Andreas groß angesehen, er meinte nur: „Es wird schon gehen!“ So bist du zu Andreas gezogen und von dort nach Deutschland ...auf die Pflegestelle.

Ich weiß, du hattest dich ganz schnell in die Herzen aller geschlichen. Du wurdest größer und größer, was deine Chancen auf eine Vermittlung nicht gerade steigerten. Es gab hier und da Anfragen für dich, aber nichts, wo ich hätte sagen können, dass ist „deine Familie“. Eigentlich habe ich es die ganze Zeit gewusst, du warst schon in ihr angekommen.

Lieber Gentle habe ein gutes Hundeleben, ich weiß du wirst sehr geliebt, ich freue mich für dich und deine Familie.
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/vermittelt.html[/Quote]

Wer Andreas unterstützen möchte, der Gentle aufgenommen hat, und der weitgehend ziemlich alleine auf weiter Flur die einzige Rettung so vieler rumänischer Tiere in Not ist - er bietet hier eine Unterkunft für Zwischenstops wie auch längere Aufenthalte -mit Hund! - an: http://rumaenien-urlaubmithund.de.tl/

s. auch: http://www.pfotenhilfe-europa.eu - unter "Archiv Meldungen" vom 3.12.2009 (Direktlink klappt leider nicht)

Spendenkonto:
[Quote]Inhaber: Schon Andreas Stephan
Bank: BRD Suc. Arad (Banca Romana pentru Dezvoltare - Groupe Societe Generale Sucursala Arad)
Konto-Nr: 37400920200
IBAN: RO19BRDE020SV37400920200
SWIFT: BRDEROBU

Ganz wichtig ist, dass Sie bei Überweisung beim Nachnamen das "e" weglassen, also an Andreas Schon überweisen.
Diese Buchstabenkombination "oe" wird in Rumänien nicht anerkannt und kann somit nicht gebucht werden.

Andreas hat den Vorsitz des Vereins "Arad-Samariter-Bund Transilvania e.V. " in Rumänien und ist somit berechtigt Spendenbescheinigungen auszustellen. ...Es ist so bitternötig dort zu helfen.
[/Quote]

Cat-lin
21-05-2010, 20:42
Aus gegebenem Anlaß (schließlich knurrt den vielen Tierschützlingen sonst anhaltend der Magen) möchte ich nochmals hier drauf hinweisen:

[Quote]
http://www.abload.de/img/tierherzen05-10gq5q.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=tierherzen05-10gq5q.jpg)

www.tierherzen-brauchen-hilfe.de

Spendenkonto:

Tierherzen brauchen Hilfe, Konto-Nr. 30 00 01 05 20
Sparkasse Uckermark BLZ 170 560 60[/Quote]

Hier eine Aufstellung, wieviel Futter die Tiere Tag für Tag brauchen:

[Quote]
http://www.abload.de/img/thherzsprungmai109wox.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=thherzsprungmai109wox.jpg)

http://www.tierherzen-brauchen-hilfe.de/Spenden/Futterspenden.htm[/Quote]

Cat-lin
25-05-2010, 12:54
[QUOTE=marsi;26951088]Ok, also Seat kommt nicht in Frage, da sie "zu kräftig" ist. Aber ich guck mich weiter um![/QUOTE]
Hier was Kleineres, das endlich dringend mal ein eigenes Zuhause braucht :(


[Quote]
Hallo ihr lieben Menschen da draußen,

ich schreibe Euch in der Hoffnung dass mir jemand helfen kann.

Mein Name ist Timmy und ich bin ein kleiner Mischling.


http://www.abload.de/img/timmy1mai10puza.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=timmy1mai10puza.jpg) http://www.abload.de/img/timmy2mai10v6w2.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=timmy2mai10v6w2.jpg)

Ich komme aus einem schlimmen Massentierheim wo es wahrlich gar nicht schön war. Ich bin ja nicht mehr der jüngste und die anderen jüngeren Hunde haben sich natürlich sehr schnell gegen mich durch gesetzt. Dass ich mal Tage lang nichts zu essen hatte und immer wieder von meinem Schlafplatz vertrieben wurde war an der Tagesordnung :-( Jetzt hab ich es es ja schon vorweggenommen aber ich bin ca 9-10 Jahre alt.

Und um ehrlich zu sein, mein Leben hat mich auch etwas gezeichnet. Ich bin auch nicht mehr der Fitteste. Ich trau mich gar nicht richtig loszulegen, weil meine Pflegemama meinte dass ältere Hunde die das ein oder andere Wehwechen haben kaum Chancen haben noch ein Zuhause zu finden.

Aber vielleicht finde ich ja doch jemanden der ein Herz für mich hat.. auf dem linken Auge sehe ich gar nichts mehr und auf dem rechten Auge nicht mehr so viel.. Aber ich komm gut zurecht. Ich will am Liebsten die ganze Zeit mit meinem Menschen zusammen sein, kuscheln und ihn begleiten. Und mein Herz ist auch nicht ganz ok.. Aber ich bin medikamentös eingestellt und so komm ich super klar. Ich geh sogar die große Runde (30min) langsam mit. So, jetzt ist es raus!!! ich weiß, die meisten Menschen hätten lieber einen jungen, quietsch-fiedelen, gesunden Hund.


Aber vielleicht gibt es ja dort draußen doch den Menschen für MICH!
der vielleicht auch nicht mehr der jüngste ist oder/und auch das ein oder andere Wehwechen hat und somit auch verständnis für mich hat.

Ich bin 28cm und ca. 6-7 kg leicht. Ein Plätzchen auf der Couch wäre grandios und ich würde es euch für immer und immer danken!

Wenn Ihr mich mal kennen lernen wollt. Oder mehr über mich erfahren wollt. Ruft meine Pflegemama an A. Aretz 02163-83330 oder [email protected][/Quote]

Cat-lin
25-05-2010, 12:55
Hier frohe Grüße + Fotos von Kisha aus ihrem neuen Zuhause (hier war schon ein Bericht zu lesen: http://www.ioff.de/showthread.php?t=321446&page=65 )

[Quote]Grüße aus dem neuen Zuhause von Lakisha, ehemals Erin

Hallo Leute,

ich bin zwar noch keine 2 Wochen in meinem neuen Zuhause, aber mein Leben hat sich grundlegend geändert. Es ist einfach nur noch toll!


http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/721ef34d25.jpg

Sicher erinnert ihr euch noch an mich. Ich bin die kleine zarte schwarze Junghündin, die vor fast genau einem Jahr in das Tierheim in Kecskemét gekommen ist. Damals war ich gerade mal 4 oder 5 Monate alt. Weil ich schwarz wie die Nacht bin und auch aus Unsicherheit die Menschen nur verbellt habe statt zum Streicheln an den Zaun zu kommen, wollte mich niemand haben. Wie dumm das von mir war, weiß ich jetzt, denn es gibt auch supernette Menschen. Einer davon ist mein neues Frauchen, das mich nun endlich aus dem Tierheim befreit hat.

Ich bin am 9. Mai hier in Deutschland angekommen. Und natürlich hatte ich ganz schreckliche Angst, nachdem man mich eingefangen und in eine kleine Kiste gesteckt hatte, die dazu auch noch in einem fahrbaren Haus stand, das Krach machte und mich durchschüttelte.

Da mein Frauchen wusste, dass ich sehr ängstlich bin, hat sich mich sehr vorsichtig und sanft behandelt. Nach der Ankunft bekam ich erst einmal einen eigenen Raum mit Hütte, Hundebetten und frischem Wasser, damit ich mich von der langen Reise erholen konnte. Frauchen kam dann immer wieder mit leckerem Futter, das sie mir aus der Hand anbot. Zuerst wollte ich aber nicht so nah an einen Menschen herankommen, sondern wollte lieber hungern. Aber dann roch das, was sie anbot, doch zu lecker, so dass ich all meinen Mut zusammennahm und ganz vorsichtig etwas aus der Hand stibitzte. Mann, war das lecker!!! Und weil das so lecker war und ich viel Hunger hatte, wurde ich immer mutiger und fraß nach einer Weile alles, was ich angeboten bekam.

Irgendwann streckte Frauchen dann beim Füttern die andere Hand aus und versuchte, mich ganz sanft unter dem Kinn zu kraulen. Immer bereit sofort wegzuspringen, falls es gefährlich würde, ließ ich das zu und fand sogar bald so viel Gefallen daran, dass ich Frauchens Hand anstupste, wenn sie mit dem Kraulen aufhören wollte. Ich glaube, darüber hat sie sich sehr gefreut, denn sie sprach ganz lieb mit mir und zeigte mir dann, dass auch das Streicheln und Kraulen an anderen Stellen ganz toll sein kann und gar nicht weh tut.

Abends durfte ich zuerst die neuen Hundekumpel kennen lernen und dann mit ins Haus. Die Kumpel – bis auf einen Kerl alles Weiber - sind alle seeehr nett und erzählten mir, dass es hier sehr schön ist und niemand etwas entbehren muss. 4 von ihnen kommen übrigens wie ich aus Kecskemét, sind aber schon länger da.
Im Haus gibt es eine Menge wunderbar weiche Hundeplätze, so viele, dass immer für jeden ein Platz zu finden ist und wir uns nicht darum streiten müssen. Auch Futter bekommt jeder in einem eigenen Napf. Das ist zwar ungewohnt, aber ich habe schnell gelernt, nicht aus den fremden Näpfen zu stibitzen, denn es gibt immer genug Futter.

In den nächsten Tagen lernte ich dann das Grundstück kennen. Das ist zwar auch mit einem hohen Zaun umgeben wie unser Gehege im Tierheim, aber es ist sauber und riecht gut nach Erde und Natur. Das Allerbeste aber ist das Gras, das dort wächst. Ich wusste zwar gar nicht, dass es das gibt, aber ich wusste instinktiv, dass man es fressen kann, und das tue ich nun ausgiebig.


http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/b869c2bb6a.jpg http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/5409011081.jpg

Wenn wir nicht fressen oder schlafen, laufen wir durch den Garten, spielen ein bisschen miteinander oder liegen einfach im Gras und relaxen. Und mindestens einmal am Tag beteilige ich mich an der großen Schatzsuche. Da buddeln dann Lany, Lucy, Thoba und ich abwechselnd an einem großen Loch. Das macht echt Spaß und jedes bisschen Sand riecht unterschiedlich. Wenn wir dabei kleine Ästchen finden, schnappe ich mir die und zerkaue sie in ganz winzige „Streichhölzer“.


http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/f1d2173a59.jpg

Wie ihr seht, habe ich durch die Kumpel und mein Frauchen in den wenigen Tagen ganz viel Neues kennengelernt und bin mit meinem jetzigen Leben sehr zufrieden. Ich weiß inzwischen, dass ich Kisha heiße und was das Wort „komm“ bedeutet. Und selbstverständlich halte ich unser Haus sauber, das ist doch Ehrensache!
Nur manchmal habe ich noch ein bisschen Angst, wenn Frauchen etwas von mir möchte, was ich noch nicht kenne. Wenn sie mir dann aber zeigt, dass es gar nicht gefährlich ist und die Kumpel das auch machen, ohne das ihnen etwas passiert, mache ich gerne mit.

So, und nun muss ich mich von dem vielen Erzählen erst einmal ausruhen.
mal sehen, welches Bett gerade frei ist.

Bis bald eure nun glückliche Kisha
http://pfotenhilfe-ungarn.de/lakisha.html
[/Quote]

Hier der Text der Vermittlerin:[Quote]Liebe Kisha,

achtlos,wertlos, weggeworfen und dann auch noch immer übersehen. Weil du keine Menschen magst. Sicher hast du deine Gründe dafür, dass du nicht wedelnd am Zaun auf eine streichelnde Hand gewartet hast. Niemand weiß was du erleiden mußtest.

Und nun, nach einer gefühlten Ewigkeit bist du Zuhause angekommen. Ein richtiges Zuhause mit Artgenossen und verständnisvollen Menschen, die dir alle Zeit der Welt lassen, um zu vergessen und neu Vertrauen zu fassen.

Wir sind ganz sicher, dass du es nicht besser treffen konntest. Alles Gute Lakisha, genieße deine neue Freiheit und dein neues Leben. Du wirst endlich spüren können, wie es sich anfühlt gestreichelt zu werden und sicher auch schon bald, wie gut alles riecht, wenn man einen Spaziergang macht.

Danke .. und alles erdenklich Gute für dich und deine Familie
http://pfotenhilfe-ungarn.de/seit_2007.html [/Quote]

Cat-lin
26-05-2010, 17:37
Eine schöne Idee - eine Stützmauer, an der sich jeder, der möchte, sich ab 1 Euro beteiligen und so zu sinnvoller Hilfe beitragen kann (s. u. - die grüngefärbte unter der Spendenmauer) :)


http://www.abload.de/img/stuetzmauer26kh.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=stuetzmauer26kh.jpg)

Hier nochmals mein Zitat zu dem Projekt http://www.ioff.de/showthread.php?t=321446&page=65:
[Quote]Eine sinnvolle und hilfreiche Idee: Mit virtuellen Bausteine ... kann man einem kleinen ungarischen Tierheim hier effizient helfen: http://www.tierhilfe-dreilaendereck.at/ungarn

Die größte Hürde ist bereits geschafft, indem das Grundstück kostenlos übereignet wurde! Nun darf es genutzt und bebaut werden. :)
[Quote]Das Tierheim in Szentgotthard ist sehr klein...Ein kleines Gebäude, nach vorne komplett offen, darin nur provisorische Abtrennungen für ein paar Hunde.
...
Rund um das eigentliche Grundstück an Bäumen angehängte Ketten, Hunde die nur an diesen Ketten leben und nur baufällige Hütten haben, bei Wind und Wetter draussen, fast ohne Schutz.


http://lh3.ggpht.com/_sJrJgfppVoA/S6dfPvQSqKE/AAAAAAAACTc/WVHZaHyGWmw/s160-c/TierheimSzentgotthardMarz2010.jpg

Kein Wasseranschluss, keine Kanalisation, kein Strom, kein Lagerraum, kein Krankenzimmer, keine Küche - keine Kochgelegenheit, einfach nichts !!
Das Grundstück wurde dem Tierheim inzwischen kostenlos übereignet, Bauvorhaben steht also nichts im Weg !!

Aber wir schaffen die Finanzierung nicht ohne Unterstützung.
Am dringendsten müsste noch vor dem nächsten Winter eine neue Zwingeranlage gebaut werden, so daß keiner der Hunde mehr an einer Kette leben muss, ein Dach über dem Kopf hat und ein trockenes Plätzchen zum liegen.
Für dieses Vorhaben brauchen wir dringend eure Unterstützung. Bitte helft mit dass die Hunde nach und nach eine lebenswürdige Unterkunft bekommen.

E. und Z. tun alles was in ihrer Macht steht den Hunden ein würdiges Leben zu ermöglichen, doch ohne finanzielle Mittel ist das schlichtweg unmöglich. Die Unterstützung aus den 1%igen Steuerspenden der Bürger beträgt derzeit auf den Monat umgerechnet 4,50 € !!!!! je Hund. Daraus müssen Futter und Tierarztkosten bestritten werden ? Unmöglich !!

Bitte helft ![/Quote]
Falls jemand weniger € beisteuern kann und dies tun möchte: Der Verein nimmt gerne auch Kleinspenden (z. B. 1,- bis 5,- Euro - natürlich gerne auch mehr :) ) entgegen, für die Notfallkasse (zur Behandlung aktuter Notfälle)!

Spendenkonto der "Tierhilfe Dreiländereck e. V." Konto-Nr. 7504705
bei der Postbank Stuttgart: BLZ : 60010070

[Quote]
http://www.abload.de/thumb/spendenmauer0410mitteldm0q.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=spendenmauer0410mitteldm0q.jpg)
http://www.tierhilfe-dreilaendereck.at/ungarn [/Quote][/QUote]

Cat-lin
28-05-2010, 15:53
Verzweifelte Notlage :( :( - bitte weiter bekanntmachen und helfen!

- jemand schreibt dazu:
Bitte helft – jeder soviel wie er kann – aber hier ist eine wirklich verzweifelte Lage!

Das ist unfassbar – da ist ein Mensch todkrank und wird nicht operiert,
weil er das Geld nicht hat?

Da wird die Station geschlossen und 300 Hunde, inkl. Welpen werden auf die Straße geworfen, wenn die Halsabschneiderpacht nicht bezahlt wird????

Hier ist Unterstützung angesagt!!!! Schlimm!!! Bitte , jeder noch so kleine Betrag rettet Leben….
[Quote]Verzweifelte Situation - Große Not in DOGSHOPE Vyborg/Russland

Liebe Tierfreunde,

in DOGSHOPE/Vyborg/Russlajd haben wir eine sehr dramatische Situation!
Die Tierheim-Leiterin Irina ist schwer an Krebs erkrankt.
Sie hat jetzt schon 3 x ihren OP-Termin abgesagt, da sie 1.200,00€ für die OP bezahlen muss (wie gut geht es uns hier!).

Sie kann durch ihre Krankheit im Obdach nicht viel machen. Wir haben 2 junge Frauen aus St. Petersburg beauftragt, die Tiere zu versorgen.

Leider fehlt Geld für Futter, Medizin, Entwurmungsmittel etc.
Leider ist auch kein frisches Wasser für die Hunde vorhanden, denn der Brunnen gibt nur noch verseuchtes Wasser her. Zurzeit ist es in Vyborg sehr warm!

Wir benötigen dringend, sogar sehr dringend, Spenden, damit wir das Obdach aufrechterhalten können.

Nun will die Stadt auch noch 1.800,00€ an Pachtgebühren von Irina haben, die sie nicht hat.

Die russ. Behörden fackeln nicht lange und schließen kurzerhand das Obdach, wenn wir die Pacht nicht bezahlen. Wenn das geschieht, sitzen ca.250 ausgewachsene Hunde und ca. 50-60 Welpen auf der Straße oder werden gleich getötet..


Wir sind ein kleiner Verein, der nicht über große finanzielle Mittel verfügt.
Unser Verein hält DOGSHOPE und ein Obdach in Moskau seit 2 Jahren mehr oder weniger über Wasser.

Wir sind im Augenblick sehr verzweifelt und bitten inständig um Hilfe!

Wir bitten auch Tierheime und Vereine um eventuelle Übernahme einiger Hunde.

Alle Hunde sind geimpft und gechipt und reisen per Flugzeug aus. Wir brauchen auch Flugpaten (Helsinki oder Moskau) und Flugpatenschaften.

... Was möglich ist, sind Entwurmungspräparate, Flohmittel und Chip zu schicken.


Bitte, helft den armen, vergessenen russischen Hunden! Sie haben nur uns! In Russland hilft niemand wirklich den Tieren!

Wer helfen kann/möchte bitte die Bankverbindung auf unserer HP einsehen www.hundehilfe-russland.de: [Quote]Spendenkonto: Hundehilfe-Russland, Konto Nr. 123 542 300
Commerzbank AG, Filiale Aachen BLZ 390 400 13

Für elektronisches Format/Überweisung: IBAN = DE 11390400130123542300
BIC = COBADEFFXXX

Papierformat/Überweisung: IBAN = DE 11390400130123542300
BIC = COBADEFF390[/quote]
Bei Spenden bitte den Vermerk: Dogshope einsetzen.
Die Hundehilfe-Russland ist ein als gemeinnützig anerkannter Verein.Wir können somit Spendenquittungen ausstellen!
Registriert Amtsgericht Aachen VR 4723
Finanzamt Aachen-Kreis, Steuernummer 202/5701/3258

Vielen Dank im Namen der Hunde .. aus DOGSHOPE!
Unser Team bedankt sich auch ganz herzlich bei allen Helfern!

Viele Grüße, Gudrun Ostwaldt
Hundehilfe-Russland e.V.
www.hundehilfe-russland.de

EMail für Nachfragen: [email protected] Gudrun Ostwaldt


Der Aufruf kann sehr gerne großzügig verteilt werden-danke dafür!

http://www.hundehilfe-russland.de/images/cti_0.jpg
[/Quote]
Weiter vorne hier im Thread stand auch einiges über die Hundehilfe Russland e. V.: http://www.ioff.de/showpost.php?p=26795271&postcount=989

Duese
28-05-2010, 16:51
Dazu gibts auch ne Facebook Gruppe. ;)

Cat-lin
28-05-2010, 17:12
Kann man die auch sehen, ohne registriert zu sein (Link)? :trippel:

Duese
28-05-2010, 17:14
Ich weiß es nicht. :nixweiss:

So heißt die Gruppe:
DOGSHOPE/Vyborg

Cat-lin
28-05-2010, 18:37
Danke! Das hier? http://ja-jp.facebook.com/pages/Pfotenhilfe-Europa/258917726116
Ja, dort kann ich so lesen.

Ist aber wohl die Pfotenhilfe Europa - dort steht auch was drüber: http://pfotenhilfe-europa.eu/

Duese
28-05-2010, 18:47
Nein, das ist die Seite der Pfotenhilfe Europa, wie Du schon richtig gesehen hast. ;) :D

Meld Dich doch einfach langsam mal bei facebook an. :zahn:

Cat-lin
28-05-2010, 18:55
Ich hab's auch schon überlegt - aber momentan hört man soviel Negatives gerade über FB (und daß User deshalb dort scharenweise weglaufen). :kopfkratz
Ich komm ja schon so selten dazu, bei WKW reinzuschauen. (Und dann diese umständliche Anmeldeprozedur - womöglich bei FB noch alles in Englisch? :hair: )

Duese
28-05-2010, 19:00
Kann man auf deutsch umstellen.
Da sind übrigens viele Tierhilfs Projekte vertreten. :ja:

Cat-lin
28-05-2010, 19:02
Das ist schon mal was. :) Und was muß man so beachten (z. B. im "Kleingedruckten", damit die z. B. meine Daten nicht weiterverkaufen :fürcht: ) ?

Duese
28-05-2010, 19:07
Frag mich nicht, bin kein Paragraphentyp. :D
Hab mich vor Jahren dort angemeldet.

Cat-lin
28-05-2010, 19:29
Ich doch auch nicht (deshalb hatte ich ja gefragt :D )

Inet ging grade wieder nicht - und jetzt lahmt es total :kater:

Cat-lin
02-06-2010, 16:11
Bitte hier gegen Stierkampf abstimmen: http://e-activist.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=24&ea.campaign.id=3876&ea.param.extras=Source:websites_extern

Gast|
02-06-2010, 17:14
Mach ich gleich :)


Ich bin jeden Tag begeistert von dieser "Coalition to Unchain Dogs". Die berichten immer auf Facebook und auf ihrer Internetseite über sämtliche Zaunbau-Aktionen und haben mittlerweile schon sehr viele Hunde von der Kette losmachen können. Dazu gibts immer Videos, wie die ehemaligen Kettenhunde in ihr neues, eingezäuntes Reich einziehen. Ich könnt jedesmal heulen, so schön ist das. :wub:

Später veröffentlichen sie ein Video von einem uralten, blinden Hund, der sein ganzes Leben an der Kette war und nun zusammen mit seinem Sohn einen Auslauf bezogen hat. Sobald es online ist, verlinke ich es.
Ganz, ganz grosses Kino, was diese Leute da leisten. :anbet:

Cat-lin
02-06-2010, 17:53
[QUOTE=Ballistic;27254404]Mach ich gleich :)


Ich bin jeden Tag begeistert von dieser "Coalition to Unchain Dogs". Die berichten immer auf Facebook und auf ihrer Internetseite über sämtliche Zaunbau-Aktionen und haben mittlerweile schon sehr viele Hunde von der Kette losmachen können. Dazu gibts immer Videos, wie die ehemaligen Kettenhunde in ihr neues, eingezäuntes Reich einziehen. Ich könnt jedesmal heulen, so schön ist das. :wub:

Später veröffentlichen sie ein Video von einem uralten, blinden Hund, der sein ganzes Leben an der Kette war und nun zusammen mit seinem Sohn einen Auslauf bezogen hat. Sobald es online ist, verlinke ich es.
Ganz, ganz grosses Kino, was diese Leute da leisten. :anbet:[/QUOTE]
Danke - für beides! :)


Das hab ich dank Deiner Links schon einige Male angeschaut - echt tränenrührend schön! :d:
Setz doch ruhig hier auch nen Link dazu rein :ja:

Ulysses
02-06-2010, 18:04
[QUOTE=Ballistic;27254404]
Ich bin jeden Tag begeistert von dieser "Coalition to Unchain Dogs". [/QUOTE]

Ich auch. :wub:

Gast|
02-06-2010, 22:34
Mist, das Video ist mit einem Soundtrack von Sony Music unterlegt und deshalb in Deutschland gesperrt :(

Aber auf
http://www.youtube .com/user/loriahensley

(die Leerschritte nach youtube rausmachen, dann funktioniert der Link)
Da gibts ganz viele Videos von ehemaligen Kettenhunden und wie sie jetzt leben.

Cat-lin
05-06-2010, 21:16
Danke! Ich finde das auch ganz wunderbar :freu: (Frage mich nur, ob überhaupt annhähernd die meisten Hundebesitzer so was erlauben - schließlich ist dann die Abschreckung durch einen Ketten- :( Wachhund nicht mehr so da - und daß auf ihrem Grundstück so ein Zaun und damit geschlossener Raum errichtet wird? In welchen Ländern machen die das eigentlich?


:( Wer weiß was oder jemanden für Lino? ...:help:

[Quote]05.06.10 Lino aus Griechenland


http://pfotenhilfe-europa.eu/typo3temp/pics/0a3553dcba.jpg http://pfotenhilfe-europa.eu/typo3temp/pics/c197bd086d.jpg

Liebe Tierfreunde,

vor einiger Zeit stellten wir Ihnen 2 Frauen aus Griechenland vor, die ihre gesamte Zeit den Tieren widmen.
Sie haben Lino von der Strasse aufgelesen. In einem furchtbaren Zustand.
Völlig abgemagert, er hat eine Demodex-Milben Erkrankung, einen leicht erhöhten Leismaniose Tita, ein Hüft Problem, die Zähne sind schlecht und und und.
Sein Zustand ist schon gebessert. Die Milbenerkrankung wird behandelt, ebenso erhält er Alluperinol wegen der Leishmaniose.

Für Lino wird ganz dringend ein Zuhause gesucht.
Z.ZT. lebt er in einer geschützten Umgebung, aber die Menschen haben einfach nicht den Platz für einen längeren Aufenthalt.
Er müßte dann wieder auf die Strasse, was sein Todesurteil wäre.

Lino ist ein sehr lieber Hund, der auch mit Artgenossen und Katzen keinerlei Probleme aufweist.

Eigentlich ein idealer Hund, nur sind die derzeitigen Tierarztkosten immens und es ist noch nicht alles abgeklärt.
Aufgrund seines Gesundheitszustandes war eine Kastration bisher noch nicht möglich.
Auch ist eine Altersangabe extrem schwierig.

Wenn Sie Lino helfen möchten oder ihm ein Zuhause bieten wollen, wenden Sie sich bitte per mail an :
riapantali(phu)yahoo.gr oder b.lewe(phu)pfotenhilfe-europa.eu

Vielen Dank
Ihr Pfotenhilfe-Europa- Team
http://pfotenhilfe-europa.eu/[/Quote]


Hier noch was Ermutigendes (aus dem Gästebuch der Pfotenhilfe Ungern e. V.)
[Quote]Freitag, 04-06-10 23:49 Hallo

habe auch gerade den Text von Wobbler gelesen und die Tränen liefen einmal mehr nur so.. :-(

Morgen vor 4 Wochen nun ist Glória bei uns eingezogen und ich kann auch nur Positives berichten, "obschon" sie auch eine Seniorin ist! Sie war vom 1. Tag an stubenrein, verträgt sich mit allen und geht problemlos immer ohne Leine! Sie frisst mit Elvis (Belg. Schäfi-Senior) aus einer Schüssel und versteht sich auch mit meinen 3 Kleinkindern (jüngste 9 Mtn.) absolut problemlos! Würde jederzeit wieder eine/n Senior/in bei uns einziehen lassen!! (ps: bleibt auch problemlos mit Elvis alleine zu Hause!)

Kurzum: einfach eine Bereicherung für unsere Familie! herzliche Grüsse und habt den Mut an alle die noch zweifeln!
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/gaestebuch.html[/Quote]

Hier der erwähnte Nachruf für Wobbler:
[Quote]Lieber Wobbler,

völlig unerwartet hast du dich auf deine letzte Reise gemacht. Deine Menschen und wir sind sehr traurig das du so früh gehen mußtest. Sie haben einen Nachruf geschrieben, dem wir nichts mehr hinzufügen möchten. Wir sind dankbar, das du eine wunderschöne Zeit verleben durftest. Das ist unser einziger Tost.

Lieber Wobbler,


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/bdbf467fb1.jpg

Du warst lange in Kecskemét und Deine Vermittlungschancen waren denkbar schlecht, denn Du warst ein schon etwas älterer Schäferhund und zudem stand in Deinem Vermittlungstext, dass Du chronische Mittelohrentzündung und einen schiefen Hals hast und zudem auch noch taub bist.

Wir haben uns auch ein bisschen aus Mitleid für Dich entschieden, aber im Nachhinein können wir sagen, dass die Entscheidung für Dich die beste Entscheidung war, die wir treffen konnten. Wir haben einen Traumhund bekommen und haben es keine Sekunde bereut, Dich übernommen zu haben. Du warst ein absoluter Glücksgriff und wir würden uns jederzeit wieder für Dich entscheiden.

Taub warst Du dann übrigens doch nicht und zumindest bei uns hattest Du auch nie eine Ohrenentzündung. Du hattest lediglich einen Schiefhals, der aber weder Dich noch uns jemals gestört hat. Und was Dir vielleicht an äußerer Schönheit gefehlt hat, das hast Du um ein Vielfaches durch Dein traumhaftes Wesen wettgemacht. Du warst der brävste und sanftmütigste Hund, den wir jemals hatten.

Obwohl viele Leute Angst vor Schäferhunden haben, hatte vor Dir erstaunlicherweise niemand Angst, und wenn man nachfragte, warum das so ist, dann bekam man die verblüffende Antwort: „Das sieht man doch, dass der nichts macht.“ Und die Leute hatten Recht. Du wusstest gar nicht, was Aggression ist, Du warst immer und zu jedem freundlich, sowohl zu Menschen als auch zu anderen Hunden. Du warst eine Seele von Hund.

Auch das Spazierengehen mit Dir hat einfach Spaß gemacht und war nie mit Stress verbunden: Du hast nicht an der Leine gezogen und auch ohne Leine hast Du Dich nie weit von uns entfernt, Du hast selbstverständlich nicht mit anderen Hunden gestänkert, Du hast Dich auch abrufen lassen, wenn Du hinter einem Hasen her oder zu einen fremden Hund hin laufen wolltest… und das alles, ohne dass wir Dir jemals irgendetwas beigebracht haben.

Du warst von Anfang an perfekt, nicht einmal die Eingewöhnung bei uns war irgendein Problem, Du bist zu uns gekommen und hast sofort dazu gehört, so einfach war. Du hast es uns leicht gemacht, Dich in unser Herz zu schließen, und selbst ganz am Schluss warst Du noch kooperativ und hast uns nicht gezwungen, die schwere Entscheidung über Leben und Tod bewusst zu treffen. Es gab nichts mehr zu entscheiden, die Entscheidung hattest schon Du getroffen. Wir konnten nur noch zustimmen, dass der Tierarzt Dir über die Regenbogenbrücke hilft, es gab keine andere Alternative mehr.

Es tut uns sehr, sehr leid, dass Du so früh gehen musstest, wir hätten dich furchtbar gern noch ein bisschen länger bei uns gehabt, Du warst nur eineinhalb Jahre bei uns. Aber wir sind auch dankbar, dass wir Dich kennenlernen durften und Du unser Leben bereichert hast.
Mach´s gut, unser Wobby, Wobbli oder Wobbelchen, wir Dich immer genannt haben. ...

Dein Frauchen ..und Dein Herrchen .. mit der Ungarnhündin Nauszi, der Galgohündin Dolores und dem Schäfermix Micky
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/regenbogenbruecke.html[/Quote]

Gast|
05-06-2010, 21:51
[QUOTE=Cat-lin;27312388]Danke! Ich finde das auch ganz wunderbar :freu: (Frage mich nur, ob überhaupt annhähernd die meisten Hundebesitzer so was erlauben - schließlich ist dann die Abschreckung durch einen Ketten- :( Wachhund nicht mehr so da - und daß auf ihrem Grundstück so ein Zaun und damit geschlossener Raum errichtet wird? In welchen Ländern machen die das eigentlich?


[/QUOTE]


Die machen das nur in USA. Kettenhunde sind bei uns zum Glück ja selten geworden und es gibt hier auch strengere Bestimmungen. Es muss eine Laufkette sein und so weiter. Alles nicht optimal, aber besser als früher, als jeder Depp seinen Hund an eine zwei Meter lange Kette an die Hauswand tackern konnte.

Duese
08-06-2010, 19:08
Täglicher Klick hilft Viktor und seinen Hunden:
Mein Link (http://www.dshini.net/de/spage/d889fed0-d84c-5ba4-4d6d-d2ccb66d66f6)

Gast|
09-06-2010, 15:15
Coalition to Unchain Dogs startet übermorgen einen Zaunbau-Marathon. Die wollen innerhalb von 3 Tagen 40 Hunde von der Kette los kriegen. :anbet:

Den Leuten gehören die Füsse geküsst :wub:

Duese
09-06-2010, 15:48
Hab ich eben gelesen.
Die sind toll. :wub:

Ich hab leider nix gefunden, um via PayPal spenden an sie zu schicken. :crap:

Duese
09-06-2010, 17:00
http://www.netzwerk-finchen.org/page12.php

[QUOTE]Notfall !!! Notfall !!! Notfall !!!

Spendenaufruf in Zusammenarbeit mit www.patras-hunde.de



Es ist nicht zu fassen, was Menschen dieser armen Kreatur angetan haben.



Notfall AMATO | Quelle: www.patras-hunde.deSchauen Sie in seine Augen – diese grenzenlose Traurigkeit macht wütend und niedergeschlagen zugleich!



Diese Häufchen Elend heißt „Amato“ ! Er wurde an einer völlig einsamen Stelle in den Bergen Patras (Griechenland) ausgesetzt, weit genug von der Zivilisation entfernt, damit er bloß nicht gefunden wird. Geschunden, verletzt, halb verhungert, fast verdurstet, allein - einfach seinem Schicksal überlassen !



„Amato“ schleppte sich mit allerletzter Kraft ein wenig den Berg herunter, sodass er doch noch rechtzeitig gefunden wurde – sonst wäre er sicherlich jämmerlich krepiert.



Griechische Tierschützer haben den armen Kerl, der mit Wunden übersät war und selbst im Maul blutende Stellen hatte, umgehend zur Tierärztin gebracht, die ihn gründlich untersuchte und ihn sofort versorgte. „Amato“ wird überleben, das ist mittlerweile sicher, allerdings wurde bei der Untersuchung u.a. festgestellt, dass er Leishmaniose postiv ist. Die Erfahrungen der griechischen Tierschützer haben jedoch gezeigt, dass bei guter Pflege und wenn ein Hund nicht mehr um sein Leben bangen muss, gutes Futter bekommt, die Krankheit sehr gut in den Griff zu bekommen ist.

Notfall AMATO | Quelle: www.patras-hunde.deDer sehr liebe, geduldige und demütige Rüde ( er wird auf ca. 5 Jahre geschätzt) muss voraussichtlich mindestens 1 - 2 Monate in der Tierarztpraxis versorgt werden. Die Behandlung ist teuer ( ca. 1.000 €) deshalb ist „Amato“ dringend auf Spenden und/oder Paten angewiesen, die ihn unterstützen.

In Zusammenarbeit mit www.patras-hunde.de bitten wir Sie dringend um Hilfe und Unterstützung für „Amato“!

Unser Spendenkonto:

Stichwort: Hilfe für Amato

Sparkasse Dortmund

Konto: 351 015 519

BLZ: 440 501 99



BIC: DORTDE33XXX

IBAN: DE41 4405 0199 0351 0155 19

Sofern Sie eine Spendenbescheinigung benötigen, vermerken Sie bitte Ihre Adresse bei der Überweisung! [/QUOTE]

http://www.netzwerk-finchen.org/attachments/Image/14334584.jpg

Cat-lin
09-06-2010, 17:32
:( Dieses arme Tierchen! :heul: Hoffentlich geht's jetzt bergauf mit ihm.

(Danke auch für den Hinweis mit dem Klick - das hatte ich vorübergehend völlig vergessen, ich gehe hier beinahe unter bei allen Zusatzarbeiten und Zwischenfällen, die quer kommen plus Sondertermine und Besprechungen - ans normale Arbeiten ist kaum zu denken :kater: )

Duese
10-06-2010, 21:04
Wichtig!!!

Hallo,

aus einer Mail:

Es werden ganz dringend Plätze für folgende Katzen gesucht. Die Tötungen stehen für 11.06.10 bevor.

Mamas, Babies, Erwachsenen... Und so weiter... Das ist Nord Fourrrière..
Aber na ja, Zeit ist knapp...
Nötfalle platzen überall auf....
Für diese weiss ich nicht ob man es noch schaffen kann, aber, wie immer, probieren....
Wenn sich etwas noch tun kann, Saarland Grenze... Kann es probieren...
Sch......s Land!!!

KONTACT: [email protected]
0033 6 63 70 76 26

Deutscher Kontakt:
Nicole Nauendorf
Handynr: 0173-7022376

[email protected]

http://i48.tinypic.com/14x2nsy.jpg

http://i45.tinypic.com/1ev0c6.jpg

http://i49.tinypic.com/wlq0eh.jpg

Cat-lin
10-06-2010, 22:17
Schrecklich! :( Die armen Kleinen!


Gerade wollte ich was Erfreuliches reinstellen, setze es aber jetzt in Spoiler, damit man die so wichtigen Notfälle auf Leben und Tod nicht übersieht.

Die Mama und ihre Kleinen im oberen Bild - wie sie guckt! :wub: :heul:


Unabhängig voneinander sind gleich zwei Fahrten zur Tierrettung unterwegs. :freu:

http://www.abload.de/img/tierherzen-ausreise061oc5r.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=tierherzen-ausreise061oc5r.jpg)

- Bitte nicht vergessen, daß diese meist schwachen und ausgezehrten oder kranken Tiere auch Hunger haben! :bitte:

Täglich benötigen sie im Tierhheim Herzsprung an Futter:

ca. 30 - 50 kg Trockenfutter + 20 - 30 große Dosen Nassfutter für die Hunde

ca. 5 Trockenfutterpakete + ca. 25 - 30 Dosen Nassfutter für Katzen

damit die Tiere Tag für Tag zweimal gefüttert werden können.

Es ist sehr kritisch, seit Anfang Mai der Hauptfuttersponsor konkurs gegangen ist. :(

Hier geht es zur Spendentafel: http://tierherzen-brauchen-hilfe.de/Spenden/Futterspenden.htm

Wer dazu etwas beitragen möchte und kann - hier die Lieferanschrift für Sachspenden:
Tierheim Herzsprung
Dorfstr. 19 / 20
16909 Herzsprung

Wer lieber zur Soforthilfe etwas Geld beisteuern möchte - hier das Spendenkonto:
Tierherzen brauchen Hilfe, Kto. Nr. 30 00 01 05 20
BLZ 170 560 60 (Sparkasse Uckermark)

IBAN: DE18 1705 6060 3000 0105 20, BIC WELADED1UMP[/CENTER]


Zeitgleich hat die nächste Fahrt der Pfotenhilfe-Ungarn e. V. begonnen. :)

[Quote]10.06.10 Die Transporter rollen

Liebe Tierfreunde,

heute morgen sind unsere Teamkolleginnen ... nach Ungarn gestartet.

Das Auto ist wieder randvoll mit Spenden, wofür wir uns herzlich bedanken.

Schon in der letzten Nacht um 2.00 Uhr haben sich Gabor und Sandra auf den Weg von Ungarn nach Slatina gemacht. Heute mittag hat er einen Termin bei der zuständigen Veterinärbehörde wegen der Autoabnahme.

Die Transportpapiere liegen vor, sodass sich die ersten Hunde aus Slatina auf die Reise in ihr neues Zuhause machen können.
Diese bürokratische Hürde ist überwunden und wir können auf eine langfristige Zusammenarbeit mit Slatina bauen.
Es machen sich 29 Hunde auf den Weg in ein neues Leben.

Aus Slatina reisen:

Ciobanila, Hope, Spike und Grivei, alle diese Hunde sind behindert oder/und älter und die Tierheimmitarbeiter aus Slatina sind überglücklich über diese Vermittlungen, genau wie unser Team.

Aus Ungarn reisen:
Nancsi, Peppino, Fedo, Mandula, Opera, Era, Muffin, Amanda, Noel, Hexie, Vali, Celeste, Morris, Luna, Sillag, Tarzan, Sara, Alma, Scherry, Lucia, Chris, Fiffike, Armand, Kadir und Bruno.


http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/1384552ccd.jpg

Wir können bei diesem Transport wirklich nicht sagen, über wen wir uns am meisten freuen, eine gelähmte Hope, einen alten dreibeinigen Ciobanila , einen dreibeinigen Grivei, einen Tarzan und eine Alma, die schon fast Inventar sind, einen Bruno, der eine Absage nach der Nächsten bekam ,das Einauge Fiffike oder Sara und Armand , die von Seelenhunde-nannte-ich-sie, übernommen werden und das erste Mal in ihrem Leben eine Chance bekommen.

Wir danken den Tierheimen für die Übernahmen und den Fori Frauen, die wieder einmal für die Langzeit-Insassen ein Wunder vollbracht haben.
Wir wünschen allen Übernehmern eine gute Anreise und einen unvergesslichen ersten Moment mit Ihrem neuen Familienmitglied.

Wir wünschen unseren Fahrern und Fahrerinnen eine gute und staufreie Fahrt.
Paßt auf Euch und die Fellnasen gut auf, ein plötzlicher Wintereinbruch ist ja nicht zu befürchten ;)

Ihr und Eurer Pfotenhilfe Ungarn Team
http://pfotenhilfe-ungarn.de/[/Quote]

Cat-lin
12-06-2010, 00:10
Wo ist endlich ein Mensch mit Herz, der Diana nach 9 langen entbehrungsreichen Jahren Isolationshaft an der Kette :( ein Zuhause mit menschlicher Nähe schenkt - gerne auch zu Kindern oder Artgenossen (sie ist dankbar für jeden Kontakt zu anderen Lebewesen)

[Quote]schaut euch diese süße Maus an, sie lebt fast schon ihr ganzes Leben schon fast 10 Jahre an der Kette…


http://www.abload.de/img/yahoojuni10-1rqkj.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=yahoojuni10-1rqkj.jpg)[

Bitte helft mit , dass diese liebevolle Hündin ihre Zeit die sie noch hat, und das können noch tolle Jahre sein, in einem liebevollen zu Hause verbringt, sie hat es so unglaublich verdient.

Das einsame Leben an der Kette(unglaubliche 9 Jahre) hat Dianas Vertrauen in den Menschen nicht zermürbt, sie ist so anhänglich…. Bitte lest ihre Geschichte!

Bitte auch weiterleiten!!! - Danke



Diana

ca. 37 cm - geb. 2000 - weibl. - kastr.

http://www.abload.de/img/yahoojuni10-22s8w.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=yahoojuni10-22s8w.jpg)
Patras: Diana ist eine wunderschöne kleine Hundedame, die in ihrem Leben nur einmal ganz kurz die Geborgenheit einer Familie erleben durfte. Doch genau diese Familie war es auch, die sie und ihre Treue verriet.

Diana lebte als Welpe für kurze Zeit in einer amerikanischen Familie. Diana hat jedoch ein kleines gesundheitliches Handicap, sie lahmt ab und zu auf dem einen Beinchen. Also brachte ihre Familie, die Diana über alles liebte, sie unter dem Vorwand, abklären zu wollen, was es mit ihrem lahmenden Beinchen auf sich hätte, zum Tierarzt…und holte sie dort nie wieder ab.

Diana kam nun zu einer Frau, die sie an die Kette legte…und so lebt sie seit 9 Jahren, fast ein ganzes Hundeleben.

Trotz oder gerade wegen ihrer Einsamkeit ist Diana verrückt nach Menschen und Kindern. Auch Katzen mag sie, sie würde so gerne mit ihnen spielen. Allerdings ist sie dabei so stürmisch, dass Katzen in der Regel lieber Reißaus nehmen…

Bis heute konnte Dianas kleines Handicap nicht geklärt werden, es behindert sie aber nicht. Sie spielt und rennt wie ein ganz normaler Hund, nur manchesmal lässt sie das Beinchen einfach hängen, aber das gibt sich dann schnell wieder.

Hier können Sie Diana auch auf einem Video (auf youtube .com/... ) anschauen,
unter: .../watch?v=xWKbHq1r4yE&feature=player_embedded

Wenn Sie Diana genauso bezaubernd und ihre Geschichte genauso entsetzlich traurig finden wie wir, überlegen Sie doch bitte, ob Sie nicht genau die richtigen Voraussetzungen haben, um Diana doch noch zu einem Happy End zu verhelfen – in ihrem ersten und hoffentlich endgültigen eigenen Zuhause.


Diana wird gechipt sowie geimpft mit einem Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr vermittelt.

Kontakt: Renate Düser, 04624-451510 [email protected][/Quote]

Gast|
12-06-2010, 14:01
Bericht über den Fence-A-Thon: Klick (http://durhamcounty.mync.com/site/durhamcounty/news|Sports|Lifestyles/story/52584/durham-to-start-enforcing-tethering-law-group-helps-pet-owners-comply)

:anbet: :anbet: :anbet:

Zartbitter
12-06-2010, 16:15
Das zweite Bild von Diana ist schön. Da sieht man mit welcher Geschwindigkeit der Schwanz wedelt. Ein Propeller - sie hebt fast ab. :)
Ich drück ihr die Daumen.

Diese Zaunleute sind auch klasse! :d:

Cat-lin
12-06-2010, 17:36
Dank an Euch beide :knuddel: - und an jeden, der hier noch mitliest, es weiter bekanntmacht oder etwas beisteuert. :)

Hoffentlich kommt Diana noch mal in ihrem Leben von dieser Kette los. :(


Hier ein kleiner Erfolg: :)

[Quote]Liebe Tierfreunde,

wir möchten einen kleinen Zwischenbericht zur derzeitigen Situation in DOGSHOPE/VYBORG geben:

Durch die große Anteilnahme am Schicksal unserer dortigen Tierheim-Leiterin Irina ..., konnten wir Irina durch Ihre/Eure Hilfe die lebensnotwendige Operation ermöglichen!

Irina wird sich am 22.06.2010 in die Klinik nach St. Petersburg begeben.
Wir hoffen inständig,dass Irina wieder gesund wird.

Irina hat uns gebeten, allen Menschen die geholfen haben, dass ihre Hunde nicht verhungern oder an Erkrankungen sterben, ein ganz großes DANKESCHÖN zu sagen!

Die Hunde sind ihr Leben -ohne sie wird Irina nicht gesund!

Ihr Dank gilt ebenso sehr den Menschen, die ihr ermöglicht haben, endlich in die Klinik gehen zu können!

Unser ganzes TEAM schließt sich an: UND SAGEN AUF DIESEM WEGE ALL UNSEREN SPENDERN VON HERZEN "DANKESCHÖN!"

Weiterhin konnte der Pachtvertrag nach zähen Verhandlungen auf weitere 10 Jahre verlängert werden.


Danke!!

Der verseuchte Brunnen konnte gesäubert werden und spendet wieder frisches und sauberes Wasser.


Aber es gibt auch weiterhin noch großen finanziellen Bedarf, um die Hunde weiterhin ausreichend mit Futter versorgen zu können!

Es müssen die vielen Hunde auch ständig entwurmt werden und kastriert werden!

Bitte, unterstützen Sie auch weiterhin DOGSHOPE, damit nicht alles umsonst war und Irina ohne Sorgen um ihre Hunde, in Ruhe genesen kann!


DANKE!

http://hundehilfe-russland.de/[/Quote]

Ich hatte hier davon geschrieben: http://www.ioff.de/showthread.php?t=321446&page=70
[Quote]Spendenkonto: Hundehilfe-Russland, Konto Nr. 123 542 300
Commerzbank AG, Filiale Aachen BLZ 390 400 13

Für elektronisches Format/Überweisung: IBAN = DE 11390400130123542300
BIC = COBADEFFXXX

Papierformat/Überweisung: IBAN = DE 11390400130123542300
BIC = COBADEFF390

Bei Spenden bitte den Vermerk: Dogshope einsetzen.
Die Hundehilfe-Russland ist ein als gemeinnützig anerkannter Verein.Wir können somit Spendenquittungen ausstellen!
Registriert Amtsgericht Aachen VR 4723
Finanzamt Aachen-Kreis, Steuernummer 202/5701/3258[/Quote]

Cat-lin
15-06-2010, 21:46
Nach der Fahrt in die Sicherheit (und ein neues, hoffentlich glückliches Leben) :) können die der Existenznot und Gefahr entkommenen und bedrängten Tiere erstmal in Ruhe zu sich finden und langsam aufgepäppelt werden - dazu braucht es natürlich auch verstärkt Nachschub zum Päppeln.

[QUOTE]Es wird ja jetzt wieder noch viel mehr Futter benötigt, sind ja viele Neuzugänge aus Polen gekommen und auch die Katzen und die kleinen Babys und natürlich auch die kleinen Hundewelpen.

... Bitte, die Mäulchen haben Hunger und dürfen wahrscheinlich jetzt erst mal erfahren was ein bißchen Liebe und Zuwendung bedeutet.
[/Quote]
(aus: www.wer-kennt-wen.de - Gruppe "Tierherzen brauchen Hilfe" - dort auch eine Situationsbeschreibung:
[Quote]so wir sind wieder zurück und es war die hölle....

es war heiß ohne ende und das tierheim ist voll brechend voll..

das elend so so groß und so viele arme geschöpfe,
wir wußten nicht mehr wen
wir zuerst helfen sollen....mir ist nur zum heulen...

wie werden euch alle tiere vorstellen.... (auf www.tierherzen-brauche-hilfe.de) auch die notfälle....nur wir müssen alle erst behandeln und

können es nur stück für stück...wir hoffen ihr versteht das

heute stellen wir euch noch die ersten vor...
alle hunde von der liste sind da, bis auf ronny er lebt nicht mehr er war leider zu krank und der tierarzt hat ihn eingeschläfert


Liebe Anhänger der Tierherzen, dringend wird hier Futter benötigt und ein Futtersponsor ist noch nicht in Sicht, wer kann helfen?[/QUOTE]
Dazu eine erfreulicher, hoffentlich für andere stellvertretender Eintrag:
[Quote]Ich bewundere Menschen sehr, die solche schlimmen Anblicke etc. auf sich nehmen!!

Ich bin dazu zu feige.

Meine absolute Hochachtung vor solchen Menschen!!

Habe gerade ein wenig Geld für Futter gespendet und hoffe das dies noch mehr ... tun![/Quote]



Wenn möglichst viele mitmachen - auch mit wenigen Euronen... - das kann schon helfen (hab auch schon was auf den Weg geschickt) .
Wer mithelfen kann und möchte - hier nochmal die Kontoangaben (s. auch hier: http://www.ioff.de/showpost.php?p=27007439&postcount=1032)


Spendenkonto:
Tierherzen brauchen Hilfe, Konto-Nr. 30 00 01 05 20
Sparkasse Uckermark BLZ 170 560 60

Lieferadresse für Sachspenden (Katzen- und Hunderfutter, Decken, Handtücher, Verbandmaterial, Leinen, Geschirre, Halsbänder, Katzen- und Hundebetten, Kratzbäume, Transportboxen usw.):

Tierheim Herzsprung
Dorfstr. 20
16909 Herzsprung

Vielen Dank im Namen der Tiere! :)

Cat-lin
15-06-2010, 21:49
Nach der Fahrt in die Sicherheit (und ein neues, hoffentlich glückliches Leben) :) können die

der Existenznot und Gefahr entkommenen und bedrängten Tiere erstmal in Ruhe zu sich finden

und langsam aufgepäppelt werden - dazu braucht es natürlich auch verstärkt Nachschub zum Päppeln.

[QUOTE]Es wird ja jetzt wieder noch viel mehr Futter benötigt, sind ja viele Neuzugänge aus Polen gekommen und auch die Katzen und die kleinen Babys und natürlich auch die kleinen Hundewelpen.

... Bitte, die Mäulchen haben Hunger und dürfen wahrscheinlich jetzt erst mal erfahren was ein bißchen Liebe und Zuwendung bedeutet.
[/Quote]
(aus: www.wer-kennt-wen.de - Gruppe "Tierherzen brauchen Hilfe" - dort auch ein kurzer Situationsbericht:
[Quote]so wir sind wieder zurück und es war die hölle....

es war heiß ohne ende und das tierheim ist voll brechend voll..
das elend so so groß und so viele arme geschöpfe, wir wußten nicht mehr wem wir zuerst helfen sollen....mir ist nur zum heulen...

wie werden euch alle tiere vorstellen.... (auf www.tierherzen-brauchen-hilfe.de) auch die notfälle....nur wir müssen alle erst behandeln und können es nur stück für stück...

heute stellen wir euch noch die ersten vor... (s. unter www.tierherzen-brauchen-hilfe.de)
alle hunde von der liste sind da, bis auf ronny er lebt nicht mehr
er war leider zu krank und der tierarzt hat ihn eingeschläfert


Liebe Anhänger der Tierherzen, dringend wird hier Futter benötigt und ein Futtersponsor ist noch nicht in Sicht, wer kann helfen?[/QUOTE]
Dazu eine erfreulicher, hoffentlich für andere stellvertretender Eintrag:
[Quote]Ich bewundere Menschen sehr, die solche schlimmen Anblicke etc. auf sich nehmen!!

Ich bin dazu zu feige.

Meine absolute Hochachtung vor solchen Menschen!!

Habe gerade ein wenig Geld für Futter gespendet und hoffe das dies noch mehr ... tun![/Quote]



Bitte - wenn möglichst viele mitmachen, auch mit wenigen Euronen... - das kann schon helfen! (hab auch was auf den Weg geschickt) .
Wer mithelfen kann und möchte - hier nochmal die Kontoangaben (s. auch hier: http://www.ioff.de/showpost.php?p=27007439&postcount=1032)


Spendenkonto:
Tierherzen brauchen Hilfe, Konto-Nr. 30 00 01 05 20
Sparkasse Uckermark BLZ 170 560 60

Lieferadresse für Sachspenden (Katzen- und Hunderfutter, Decken, Handtücher, Verbandmaterial, Leinen, Geschirre, Halsbänder, Katzen- und Hundebetten, Kratzbäume, Transportboxen usw.):

Tierheim Herzsprung
Dorfstr. 20
16909 Herzsprung

Cat-lin
16-06-2010, 23:25
Am Sonntag ist die kleine dreibeinige Hope endlich in einem geschützen geborgenen Zuhause angekommen, wo sie liebevoll umsorgt und medizinisch behandelt wird :)
[Quote]Dienstag, 15-06-10 19:03

Hallo,
wollte nur kurz berichten. Hope ist eine ganz liebe, süße kleine, tapfere Maus, kleiner und zarter als auf den Fotos,stinkt wie eine ganze Iltisfamilie, aber auch nach, ja wie soll ich euch das beschreiben, nach Wunde.

http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/49ad6c8b03.jpg http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/4359623b7e.jpg
Die arme Maus hat nicht nur offene Wunden am Bauch, nein gerade die Beine sind so schlimm aufgescheuert, was ja gar nicht ausbleibt, bei der Rutscherei auf dem Boden, haben sie eben neu verbunden.

Aber Hope ist absolut erstaunlich, sehr selbstbewußt, mit einer Lebensfreude, die hat sich so über unsere Mäuse gefreut und die "Bekanntmachung" ist so großartig verlaufen, habe mir vollkommen umsonst Gedanken gemacht.Die hat alle direkt zum spielen aufgefordert!!!! Nach der anstrengenden Reise.Ihren Rollwagen, den uns Frau E. gesponsert hat, vielen Dank nochmal dafür...

Ja, dann haben wir den Rollwagen ausprobiert und es hat nur ca. 10 Min. gedauert, da ist Hope mit dem Teil durch den Garten geflitzt, es war die wahre Wonne. Der Rollwagen ist etwas zu groß, aber wir haben ihn zurecht gebastelt.

Nach der Ankunft hat sie gaaanz viel getrunken und auch ein paar Bröckchen gefuttert. So, demnächst mehr...
LG

Dienstag, 15-06-10 19:05
So, wir waren heute Morgen bei der TÄ... Leider konnte sie uns nicht viel Hoffnung machen. Hope wurde geröngt, die Wirbelsäule scheint in Ordnung,aber irgendwo ist ein Nerv eingeklemmt, beschädigt? Deswegen werden wir heute noch einen Termin in einer Klinik machen, zum Kontraströntgen, da kann man genauer sehen was los ist, dann schauen wir weiter.

Desweiteren hat sie festgestellt, daß Hope so etwas wie HD hat. Auf der linken Seite liegt der Hüftkopf nicht richtig in der Pfanne und es kam auch schon zu Verformungen. Auch das Knie ist nicht richtig O.K.,es ist kaum noch ein Gelenkspalt zu sehen.
Beides könnte man operieren,da wohl auch sehr schmerzhaft, nur wenn bei Hope der motorische Nerv so weit zerstört ist,daß sie nie mehr ans Laufen käme, ist das müßig,sie würde dann mit Schmerzmittel eigestellt.

Wir haben sofort mit einer Vitamin B Gabe begonnen, weil das den Nerv sich generieren läßt, soweit wie möglich,dauert aber. Ja, jetzt müssen wir das Kontraströntgen abwarten ... Aber ein kleiner Rest motorischer Nerven müßen noch vorhanden sein, da Hope etwas mit dem Schwanz zuckte, meinte auch die Ärztin. Ebenfalls, daß es sich noch etwas mit ihrer Inkontinenz gibt.

Die Beine sind frisch versorgt (sieht wirklich schlimm aus, wird aber abheilen, dauert nur), eine Kralle wurde gezogen,die hing nur noch am seidenen Faden.
Nachdem wir wieder zu Hause waren, hat unser Mäuschen erst einmal getrunken und gefressen und sieht jetzt ziemlich groggi aber entspannt aus.
Demnächst mehr...
LG

Dienstag, 15-06-10 19:08
Hallo nochmal,
habe vergessen zu erwähnen, Hope hat noch drei Geschosse im Körper, die sind aber nicht bedrohlich und ein ca.10-12cm langes Irgendetwas. Sieht aus, wie bei Oskar,wie ein Stück Draht.

Es ist nicht zu glauben, auch der TÄ fehlten die Worte, aber wie gesagt wir wissen nichts genaues. Ist ebenfalls nichts bedrohliches, bleibt hoffentlich auch so...
LG
http://pfotenhilfe-ungarn.de/gaestebuch.html[/Quote]

Hier Hopes erschütternde Vorgeschichte:[Quote]30.04.10: Traurige Nachrichten, beim Röngen hat sich Unerwartetes herausgestellt: Hope hat drei Geschosse im Körper und sie wurde getreten.

Diese Tritte haben ihr Rückgrat beschädigt. Hope wird lt. Aussagen des TA nicht wieder laufen können. Sie hat etwas Gefühl in den Beinen, kann diese aber nicht bewegen. Sie kann ihre Bedürfnisse noch kontrollieren, aber das Erleichtern fällt schwer, da Hope ja immer ihr Hinterteil schleifen muss. So haben sich ihre Beine mittlerweile wund gescheuert, und die Wunden können auch nicht abheilen. Zudem hat Hope eine Blasenentzündung. Selbstverständlich wird sie behandelt, aber ihr kann im Asyl nicht die Fürsorge gegeben werden, die nötig wäre.

Hope ist so ein liebenswürdiger Hund und hat soviel Lebenswillen...wir suchen ganz dringend ein Zuhause für diese Hündin, denn sonst wird sich ihr Zustand immer weiter verschlechtern! Hope hat in Rumänien keine Chance!

Wir freuen uns auch weiter über Patenschaften und Spenden für Hope. Was ihr wahrscheinlich die Lebensqualität erhöhen würde, wäre ein Rollwagen. Vielleicht haben Sie diesbezüglich einen Tipp? Bitte unterstützen Sie Hope! Wir freuen uns über Ihre Hilfe!

Vorgeschichte: Hope hat demnächst einen Tierarzttermin in Bukarest. Dort wird sie geröngt um eine Diagnose stellen zu können. Vielen Dank an die Paten und Spender, die dies ermöglicht haben!

Dies ist Hopes traurige Geschichte: Hope hatte nie ein richtiges Zuhause, ständig kämpfte sie um´s Überleben. Dann wurde sie von einem Auto angefahren und am Strassenrand liegen gelassen. Dort fand man Hope in einem desolaten Zustand: Sie hatte große Schmerzen, war fast erfroren, unterernährt, schwach und auch noch tragend. Viele Menschen hatten Hope schon gesehen, waren aber einfach weitergegangen und hatten sie ihrem Schicksal überlassen.

Hope ist nun gerettet und wird behandelt, aber wegen der mangelnden medizinischen Möglichkeiten ist unklar, ob sie ihre Beine wieder wird benutzen können. Derzeit kann sie es leider nicht...Hope hat Gefühl in den Beinen, kann sie aber nicht bewegen. Sie braucht ständige Fürsorge, aber im Asyl kann man ihr diese leider nur unzureichend bieten. Hope geht unter zwischen all den anderen Hunden! In Rumänien hat sie keinerlei Chance auf eine Vermittlung.

Hope ist ein liebenswerter Hund und gut um sich zu haben. Sie braucht dringend ein Zuhause und kompetente medizinische Versorgung! Bitte geben Sie Hope wieder Hoffnung auf ein besseres Leben. Wir freuen uns auch sehr über Paten, die uns bei der Behandlung unterstützen!
http://pfotenhilfe-ungarn.de/4343[/Quote]

Andere Gästebuchleser freuen sich mit

[Quote]Dienstag, 15-06-10 22:05

toll, dass du uns an hopes neuem leben teil haben lässt. als ich gelesen habe, dass sie mit ihrem neuen rollwagen durch den garten flitzt kamen doch glatt die freudentränen hoch. tausend dank, dass die kleine maus so eine tolle chance bei euch bekommt!!! [/Quote]

[Quote] Mittwoch, 16-06-10 18:49
vielen Dank für Deine Berichte über Hope. Es ist schön, dass es Menschen gibt, die sich von einer Behinderung des Tieres nicht abschrecken lassen und und so viel Gutes zu geben haben.
Es gibt immer einen Hoffnungschimmer. Glaube einfach dass alles gut wird.

Zu den Einträgen ... Ihr habt recht, es gibt keine unscheinbaren Hunde/Katzen. Jedes Tier ist auf seine Art perfekt. Ganz im Gegensatz zu uns Menschen.

Lieben Gruß[/QUote]

Cat-lin
18-06-2010, 18:47
Wieder was Neues - was leider nicht hätte sein brauchen. :(
[Quote]18.06.10 Sturm in Slatina


http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/380fe88c6e.jpg

Liebe Tierfreunde,

in der letzten Nacht gab es einen heftigen Sturm in Slatina, der einen dicken Baum zum umknicken gebracht hat. Dieser ist leider mitten in zwei Gehege gestürzt und hat großen Schaden angerichtet.

Die Zwischenwände sind eingestürzt, die Türen unbrauchbar und das bischen Dach, das als Wetterschutz diente, ebenfalls kaputt. In dem einen Gehege lebte Telly mit sechs weiteren Hunden und in dem Nachbargehege leben fünf Hunde, unter anderem Foxy, der uns im Juli nach Deutschland begleiten soll. Die zwölf Hunde sind heute Nacht aus den defekten Gehegen geflohen und standen dann plötzlich, innerhalb des Tierheims, einer großen Anzahl anderen Hunden gegenüber.

Das Unwetter und der Einsturz hat den Hunden große Angst gemacht. Sie sind noch alle sehr verstört und stehen unter großer Anspannung. Es kam dann auch zu Übergriffen, die aber zum Glück keine ernsthaften Verletzungen zur Folge hatten.

Mit Hochdruck versucht man nun die Gehege freizuräumen und den Baum so zu fällen, das kein weiterer Schaden entsteht. Die Gehege müssen schnellstmöglich wieder aufgebaut werden, damit die Hunde wieder dort einziehen können und es nicht doch noch zu schlimmen Auseinandersetzungen kommt.

Wir versuchen zu helfen und bitten um Ihre Mithilfe. Wenn Sie uns unterstützen möchten, dann können Sie auf unser bekanntes Vereinskonto mit dem Verwendungszweck: "Sturm Slatina" einzahlen.

Spenden- und Vereinskonto Pfotenhilfe-Ungarn e.V.
Kontonummer: 149900775
Nord Ostsee Sparkasse,BLZ: 217 500 00

IBAN: DE51 2175 0000 0149 9007 75
BIC: NOLADE21NOS

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe.

Weitere Infos und Bilder können Sie gerne unter folgender Mailadresse erfragen: c.hartung-czaja(ät)pfotenhilfe-rumaenien.de

Ihr und Eurer Pfotenhilfe Rumänien Team
http://pfotenhilfe-ungarn.de/startseite.html[/Quote]



Und dieser kleine ulkige Kerl sucht einen Altersruhesitz:
[Quote]Bíboros


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/baada75cec.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/172532cd79.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/5c42ae57cc.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/1d1050f13c.jpg

brauner Dackelmischlingsrüde, geboren: ca. 1998
geimpft, gechipt, Schulterhöhe: ca. 35cm

Update 14.6.: Bíboros hatte es im Tierheim sehr schwer und wurde von den größere, jüngeren Hunden, mit denen er im Zwinger war, ständig gedeckelt. Unsere Fahrer haben daher spontan beschlossen, ihn auf der Swiss Ranch unterzubringen.

Dort zeigt er sich als ulkiger, wahrscheinlich dementer Dackelopi, der munter seiner Wege geht, mit Artgenossen und Menschen gar kein Problem hat und nachts auch schon mal eine Mülltonne umschmeißt, weil da bestimmt was Essbares drin ist. Gibt es noch einen Altersruhesitz für den kleinen Murkel?

Vorgeschichte: Dieser kleine alte Mann wurde am Rand von Helvetia gefunden. Wir vermuten, dass er einfach ausgesetzt wurde, er konnte sich nicht so richtig orientieren und war bestimmt nicht alleine dorthin gelaufen.

Bíboros, was übersetzt etwa "Kardinal" bedeutet ist schon sehr alt. Er wurde jetzt auf 12-13 geschätzt, aber eventuell ist er noch älter. Er sieht altersbedingt schlecht und wir möchten ihn in Ungarn nicht kastrieren lassen, weil das Narkoserisiko für ihn zu hoch ist.

Für Bíboros suchen wir ganz dringend verständnisvolle und verantwortungsbewusste Menschen, die einem Hund ein Zuhause geben möchten, obwohl absehbar ist, dass er nicht mehr sehr lange leben wird, vielleicht krank ist und alterbedingt eventuell Schwierigkeiten bei der Eingewöhung hat. Solche Leute sind seine einzige Chance auf einen glücklichen Lebensabend...

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/4620[/Quote]

Duese
23-06-2010, 16:27
...Unterschriften.

http://www.cicto.org/

[QUOTE]CICTO

Internationale Koalition gegen die organisierte Hundequälerei in Italien

CICTO ist ein Zusammenschluss verschiedener europäischer Tierschutzorganisationen, Vereine, Clubs für eine politische Kampagne gegen die organisierten Strukturen die seit Jahrzehnten in Süditalien unter dem Vorwand eines "Streunerhundeproblems" Millionen von Euro erwirtschaften, indem sie abertausende von Hunden züchten, aussetzen, unter erbärmlichsten Bedingungen einkerkern und damit zu einem langsamen und qualvollen Sterben verurteilen.

Pressekonferenz 4. März 2010 zu Hundehölle in Apulien

Die Misswirtschaft der sogenannten "Canile" (Hundeheime) ist organisierte Folter aus Profitgier - eine Schande für Italien und für Europa. Wir können, wollen und werden diesen Missständen nicht weiter tatenlos zusehen:

AKTUELLER AUFRUF: GEBEN SIE DEN VERGESSENEN SEELEN IN DEN ITALIENISCHEN TIERHEIMEN IHRE STIMME!
UNTERSTÜTZEN SIE UNSERE E-MAIL KAMPAGNE 2010[/QUOTE]

Duese
25-06-2010, 15:16
Erinnert Ihr Euch noch an Viktor?
http://www.pfotenhilfe-europa.eu/viktorlettland.html?&cHash=f55298d112&tx_ttnews

Es war ja immer recht schwer und umständlich, viktor Spenden zukommen zu lassen.
Überweisungen nach Lettland kosten ganz schön viel Gebühren. :kater:
Aber seit ein paar Tagen hat Viktor ein PayPal Konto!
So kann nun schnell, kostenfrei und unproblematisch Geld an Viktor gespendet werden. :freu:
Dazu benötigt man nur die Empfänger E-Mailadresse:

[email protected]

Ich habs eben getestet und von Viktor die Rückmeldung bekommen, daß das Geld angekommen ist. :freu: :freu: :freu:

Hier noch ein paar aktuelle Impressionen:
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs084.snc4/35556_134785909880333_100000467747228_302167_1877761_n.jpg

http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs153.snc4/37010_134508859908038_100000467747228_301255_1764233_n.jpg

http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs106.snc4/35660_133801159978808_100000467747228_297748_6287999_n.jpg

http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc3/hs617.snc3/32441_132789670079957_100000467747228_292877_113977_n.jpg

Die kleine Maus hat er auf der Straße gefunden

http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc3/hs562.snc3/30715_130444823647775_100000467747228_279824_4948910_n.jpg

Cat-lin
27-06-2010, 19:59
Oh danke für die schönen Bilder, Duese! :freu:

Das Kätzchen! :wub: Und die kleine Wauzi-Maus! :wub:

Das mit PayPal ist ein guter Hinweis :ja: (werden ihm da eigentlich viele Gebühren abgezogen? :nixweiss: )

- Schreib ruhig ab und zu hier (bin leider krank und muß auch gleich wieder weg vom PC)


Hier aber noch was: :heul: :(
[Quote]Blacky

schwarz/weiße Mischlingshündin, Geboren: ca. 2003

geimpft, kastriert, gechipt, Schulterhöhe: ca. 48cm


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/169057dfa2.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/5c7c5a16a9.jpg

Blacky wurde vor drei Jahren trächtig von der Straße gerettet. ... Es wird vermutet, dass sie einen Besitzer hatte, dieser aber die Welpen nicht wollte und somit einfach Blacky vor die Tür gesetzt hat. Wir glauben, dass sie schon mal eine Familie hatte, weil sie anders war als "normale" Straßenhunde. Sie hatte vor nichts Angst, war von Anfang an sehr sozial und Menschen gegenüber aufgeschlossen und das Schlimmste... sie hat zu Beginn ihres Aufenthalts im Tierheim herzzerreißend geweint und immer versucht einen Blick auf die Straße zu erhaschen in der Hoffnung, dass jemand kommt und sie wieder mit nach Hause nimmt. Es ist bis jetzt niemand gekommen!

Blacky liebt Menschen über alles, sie kommt mit Kinder sehr gut klar und auch mit anderen Hunden gab es nie Probleme. Sie ist in ihrem Gehege sehr Ruhig, aber sucht Kontakt zu Menschen, sobald jemand zu ihr geht. Blacky hat die Hoffnung in die Menschen nicht verloren, und wir auch nicht, deswegen suchen wir jetzt auf diesem Weg ein neues Zuhause für sie, in dem sie so geliebt wird wie sie es verdient hat. Blacky wäre auch für Hundeanfänger geeignet, da sie es den Menschen sehr leicht macht mit ihr umzugehen.

Update 01.06.2010: Blacky wird zum Notfall!


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/3970069fd3.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/71ccfff3af.jpg

Blacky mussten wir heute leider unter die Rubrik Notfälle setzen, da sie im Gehege angefallen und gebissen wurde. ...Unter diesen Umständen kann Blacky nicht zurück in das Gehege in dem sie vorher gelebt hat, da wir davon ausgehen, dass sie nun das "Opfer" ist und weitere Übergriffe stattfinden. Deswegen ist es jetzt umso wichtiger, dass Blacky schnell eine Familie findet, in der sie zur Ruhe kommen und sich von den Geschehnissen erholen kann.


Blacky ist wirklich eine liebe Hündin, die versucht es allen recht zu machen. Geben Sie ihr eine Chance!

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/4607[/Quote]

Duese
27-06-2010, 20:17
Die Gebühren bezahlt quasi nicht er, die gehen gleich vom Spendenbetrag ab. Daher vielleicht nen Euro mehr schicken. ;)
Für uns hier ist es trotzdem viel günstiger, da Überweisungen nach Lettland schonmal 20 Euro kosten können.
Zudem hat er sofort Zugriff auf das Geld.

Cat-lin
29-06-2010, 19:27
Stimmt, gegen normale und langwierige Banküberweisungen ist es so am günstigsten - und wesentlich schneller. (Gibt's da ne Kostenstaffelung - ich meine, nicht daß die Gebühren dann wegen einem Euro mehr in die Höhe schnellen, oder umgekehrt, daß es sich eher lohnt etwas mehr zu schicken, weil sozusagen sowieso eine Art Grundgebührensatz anfällt? :nixweiss: )

Mieze und ich müssen nachher wieder zur TÄ - ich muß erstmal ausfindig machen, unter welchen Busch sie sich bei der Hitze verkrochen hat.

Hier warten ganz viele süße kleine junge Miezen :wub: auf Impfpaten, Futter, Körbchen und Spielzeug:

Vorweg die Lieferadresse für willkommene Sachspenden (Katzen- und Hunderfutter, Decken, Handtücher, Verbandmaterial, Leinen, Geschirre, Halsbänder, Katzen- und Hundebetten, Kratzbäume, Transportboxen usw.):


Tierheim Herzsprung
Dorfstr. 20
16909 Herzsprung
[Quote]
http://www.abload.de/img/herzsprung0610-1paxb.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=herzsprung0610-1paxb.jpg)
http://www.abload.de/img/herzsprung0610-2qz6v.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=herzsprung0610-2qz6v.jpg)
http://www.abload.de/img/herzsprung0610-3kyod.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=herzsprung0610-3kyod.jpg)
http://www.abload.de/img/herzsprung0610-4sy9o.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=herzsprung0610-4sy9o.jpg)
http://www.abload.de/img/herzsprung0610-51b9m.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=herzsprung0610-51b9m.jpg)
http://www.abload.de/img/herzsprung0610-6y9dx.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=herzsprung0610-6y9dx.jpg)
http://www.abload.de/img/herzsprung0610-7z9q8.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=herzsprung0610-7z9q8.jpg)
http://www.abload.de/img/herzsprung0610-83xwi.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=herzsprung0610-83xwi.jpg)
[/Quote]

- Gerade meldet sich Miss Mieze überaus pünktlich vor dem TA-Termin zurück. :)

Cat-lin
02-07-2010, 10:20
Schattenseiten der großen Hitze... :(

[Quote]30.06.10 Kecskemèt ist hoffnungslos überfüllt


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/3ab742d995.jpg

Liebe Tierfreunde,

wir sehen uns immer wieder vor neuen Problemen. Und oft sind es sich jährlich Wiederholende dazu.
Das Tierheim in Kecskemét ist hoffnungslos überfüllt. Viele Streuner, Fundtiere und ausgesetzte Welpen fordern uns gerade das Äußerste ab.

Leider haben wir uns finanziell noch nicht soweit erholt, um für alle Hunde im Tierheim die medizinische Versorgung zu gewährleisten. Die nächsten Rechnungen in Höhe von ca. 6000.- € liegen vor und wir haben keine Möglichkeit sie zu bezahlen. Hier können Sie eine der Rechnungen einsehen. http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/fileadmin/bildmaterial/vermittlung/Steffi/Szekely103585.pdf

Viele der aufgenommenen Tiere sind krank und schwach.

Viele Welpen sterben einen sinnlosen Tod.

Gerade für die Welpen müssen wir eine Menge Geld ausgeben, damit sie eine Chance haben zu überleben. Leider schaffen es nur die Wenigsten. Aber unsere Kosten bleiben.

Im Tierheim wird alles mögliche getan, damit es den Hunden einigermaßen gut geht. Trotzdem sind die finanziellen Mittel des Tierheims durch Futter- und Pflegekosten erschöpft.

Der täglich anwesende Tierarzt kümmert sich sehr verantwortungsvoll um die Hunde, die bei diesen heißen Temperaturen sehr gestresst sind. Dadurch kommt es vermehrt zu Beissereien, deren Opfer der Tierarzt dann wieder medizinsch versorgen muß. Es scheint ein Kreislauf zu sein, dem man nur schwer entkommen kann.

Wir fangen immer wieder bei Null an. Es ist so frustrierend zuzusehen, wie die Ärmsten der Armen sterben müssen, wie sich die Hunde aus Platznot und Dauerstress gegenseitig angreifen.

Es fällt uns nicht leicht, Sie immer wieder um finanzielle Hilfe zu bitten, aber leider haben wir zur Zeit keine andere Möglichkeit. Durch die Sommer- und Urlaubszeit kommen immer mehr Hunde ins Tierheim, als im restlichen Jahr. Und wir haben ebenfalls ein Sommerloch, allerdings in der Kasse.
...
Die Hunde in Kecskemét brauchen Ihre und unsere Unterstützung nötiger denn je.

Ihr und Eurer Pfotenhilfe-Ungarn Team
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/[/quote]

Hier die Bankverbindung:
[Quote] Spenden- und Vereinskonto Pfotenhilfe-Ungarn e.V. Kontonummer: 149900775
Nord Ostsee Sparkasse, BLZ: 217 500 00

IBAN: DE51 2175 0000 0149 9007 75
BIC: NOLADE21NOSWir sind auf finanzielle Hilfe angewiesen. Sie können unsere Arbeit mit Geldspenden unterstützen.

Die Gelder benötigen wir für:

•Transportfahrten
•Tierarztkosten
•Versicherungen
•und für unsere Hilfsprojekte

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/ihre_hilfe.html[/Quote]
Man kann auch im Spendenshop gezielt "einkaufen" (Futter, Impfen, Kastratieren, Chippen von Tieren usw.):


http://www.pfotenhilfe-ungarn-shop.de/shop/page/3?shop_param=
(bitte etwas runterscrollen)


Wer noch einen treuen Freund und Lebensbegleiter sucht - ín der neuen Rubrik "Swiss Ranch" seht Ihr die Tiere, die dort sind http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/swiss_ranch.html
- So würde dort auch wieder Platz für dringende Notfälle frei.

Außerdem: Wer rasch und unbürokratisch diese Arbeit unterstützen möchte, kann hier dafür abstimmen (das geht täglich neu!) - WICHTIG![Quote]28.06.10 "Vereinsmeier" in Würzburg...

Liebe Tierfreunde,

in der Arbeit für den Tierschutz braucht man, ausser starke Nerven und Geduld, Geld!
So, wie für unsere Projekte.
Die Pfotenhilfe Europa hat sich mit dem Projekt Puglia ein grossen Ziel gesetzt und ist wild entschlossen, dieses umzusetzen.

Und so bitten wir Sie für Folgendes um Ihre Unterstützung:

Das Würzburger Hofbräu sucht jedes Jahr den "Vereinsmeier", dem ein Preisgeld von 3.000 € winkt.
Es ist ein Klick für jeden von uns, kann aber einen weiteren Schritt zur Verwirklichung des "Projekt Puglia" bedeuten.

Bitte geben Sie den Tieren Apuliens Ihren "Klick" !
http://www.wuerzburger-hofbraeu-vereinsmeier.de/vereinsuebersicht/verein/684/pfotenhilfe-ungarn-e-v-pfotenhilfe-europa [nach unten scrollen, über dem Stern Zahlencode eingeben und neben dem Stern auf "Meine Stimme für diesen Verein" klicken)

Vielen Dank, Ihr und Eurer Pfotenhilfe Team
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/startseite.html[/Quote]

Cat-lin
06-07-2010, 00:07
Bitte nicht vergessen, möglichst täglich zu klicken für die "Pfotenhilfe Ungarn e. V." (oder wer verschiedene PCs hat, sogar auf jedem PC täglich klicken ... :trippel: )[/COLOR][/SIZE]:[/B][/CENTER]
[Quote]28.06.10 "Vereinsmeier"...

Liebe Tierfreunde,

in der Arbeit für den Tierschutz braucht man, ausser starke Nerven und Geduld, Geld!
So, wie für unsere Projekte.
Die Pfotenhilfe Europa hat sich mit dem Projekt Puglia ein grossen Ziel gesetzt und ist wild entschlossen, dieses umzusetzen.

Und so bitten wir Sie für Folgendes um Ihre Unterstützung:

Das Würzburger Hofbräu sucht jedes Jahr den "Vereinsmeier", dem ein Preisgeld von 3.000 € winkt.
Es ist ein Klick für jeden von uns, kann aber einen weiteren Schritt zur Verwirklichung des "Projekt Puglia" bedeuten.

Bitte geben Sie den Tieren Apuliens Ihren "Klick" !
http://www.wuerzburger-hofbraeu-vereinsmeier.de/vereinsuebersicht/verein/684/pfotenhilfe-ungarn-e-v-pfotenhilfe-europa [nach unten scrollen, über dem Stern Zahlencode eingeben und neben dem Stern auf "Meine Stimme für diesen Verein" klicken)

Vielen Dank, Ihr und Eurer Pfotenhilfe Team
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/startseite.html[/Quote]

Hier noch einige aktuelle Infos, u. a. zu den Kosten für medizinische und ärztliche Behandlung:
[Quote]05.07.10 Reaktionen


http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/27f58f08ac.jpg

Liebe Tierfreunde,

die Not in Kecskemét bereitet uns Allen schlaflos Nächte. Ohnmächtig und hilflos zuzusehen, wie die Hunde krank werden und einige von ihnen sterben müssen. Unschuldig und ohne Grund.

Wir möchten deshalb ein paar Zahlen veröffentlichen, die deutlich machen, welche Leistungen im vergangenen Jahr für die Tiere erbracht wurden:

Tierarztkosten 2009 in Ungarn: 40.325,00 Euro

Medikamente 2009 in Ungarn : 19.437,00 Euro

Tierarztkosten 2009 Deutschland: 21.959,00 Euro

Diese wahnsinnigen Summen muß man sich einmal bewußt machen und sich dann die vielen Hundeaugen vorstellen, die wir durch Ihre Hilfe behandeln lassen konnten.
Wir können uns gar nicht oft genug bedanken, im Namen der Hunde aus Kecskemét. Doch leider bleibt uns keine Minute Zeit zum verschnaufen. Das Tierheim ist wieder voll mit kranken und verletzten Hunden, die alle Hilfe benötigen.

Wir wissen nicht wie es diesen Sommer ausgeht. Ob wir es wieder schaffen die meisten Hunde zu retten. Wir wissen nicht, ob wir die selben Augen wiedersehen, wenn wir das Tierheim in wenigen Tagen betreten....

Unsere Arbeit dort ist so wichtig und wir werden versuchen im Kleinen zu helfen, so gut jeder Einzelne kann. Ein zweites Fahrzeug wird mit nach Deutschland aufbrechen und Hunde mitbringen, die wir in Pflege nehmen und selber finanzieren. Es erscheint uns so wenig, in anbetracht der Fülle, doch wie der Autor Rainer Maria Rilke es schon treffend beschrieb:

"Daß etwas schwer ist, muß ein Grund mehr sein, es zu tun."

Wir werden nicht aufgeben und um jede Seele aus Kecskemét kämpfen.

Zusätzlich aus Kecskemét reisen: Finci, Drasze, Törpilla, Alibaba, Ben, Helmina und Ludoviko.

Bitte machen Sie für die mitgenommenen Pflegies ordentlich Werbung, in ihrer Umgebung. Die Flyer zum herunterladen finden Sie in den Anzeigen. Wir möchten den Pflegehunden schnell ein sicheres Zuhause bieten, um dann wieder Platz zu haben, für eine weitere Notnase.

Jeder kann helfen. Jeder in seinem Rahmen und Möglichkeiten.

Wir danke Ihnen für Ihre Hilfe!

Ihr und Eurer Pfotenhilfe-Ungarn Team[/Quote]

Auch Flyer ausdrucken und verteilen kann helfen und Leben retten!

(unter "zu vermitteln" auf den betreffenden Hund gehen,

dort auf "Steckbrief als PDF" klicken, den Flyer öffnen und ausdrucken)

- z. B. für den bisher unglücklichen kleinen "Lucky":

[Quote][B]Lucky

hellbeiger Mischlingsrüde, geboren: ca.2009-11

geimpft, gechipt, Schulterhöhe: ca.38cm


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/e58e2f5edf.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/6eee45c7d1.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/a4cb72dfe1.jpg

Lucky ist ein armer Hund, er wurde in der Nähe der Straße gefunden.

[COLOR="Purple"]Lucky hat vermutlich einen Zusammenstoß mit einem Auto gehabt. Er hatte keine Kraft mehr zu weinen oder aufzustehen, so viel Schmerz musste er erleiden.

Ein paar Kinder gesagt später, dass er schon drei Tage an dieser Stelle neben der Straße lag. Lucky war sehr mager und schwach. Nach ein paar Wochen der intensiven Pflege, geht es Lucky schon besser, er ist glücklich und sucht Kontakt zu anderen Hunden. Er schließt sich sehr schnell Menschen an und möchte ihnen überall hin folgen. Leider hat er immer noch Probleme mit seinen Hinterbeinen, aber für eine gründliche medizinische Untersuchung fehlt in Slatina das Geld. Wir würden uns freuen, wenn sich Paten für Lucky finden würden, um ihm eine Zukunft auf vier Beine zu ermöglichen.

Lucky braucht viel Liebe und einen sicheren warmen Ort, um seine hässlichen Erinnerungen, die er in den ersten Monaten seines Lebens gemacht hat zu vergessen! Wenn Sie ein Zuhause für Lucky haben, melden Sie sich bitte bei uns, Lucky könnte schon bald mit uns reisen.

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/4729[/Quote]

Duese
06-07-2010, 15:56
Ende August wird wieder zu Viktor gefahren. :freu:
Ich hätte eine Adresse, zu der man Sachspenden schicken kann.
Falls Interesse besteht, gebe ich sie gerne per PN raus. :)

Duese
06-07-2010, 18:26
Unterschriften nochmal.
Onlinepetition:
http://www.eu-protest.aerztefuertiere.de/

[QUOTE]Der Notschrei kommt von den Straßenhunden aus Bukarest. Ihnen droht der Präfekt Mihai Atanasoaiei wieder mit tödlichen Schikanen. Er verstößt damit gegen das rumänische Gesetz Nr.912 das bereits seit über zwei Jahren vom dortigen Senat angenommen und europaweit begrüßt wurde.[/QUOTE]

Zartbitter
06-07-2010, 20:15
[QUOTE=Duese;27930180]Onlinepetition:[/QUOTE]
*Done*

Duese, weißt du, ob mit einem größeren Gefährt zu Viktor gefahren wird?
Ich könnte vor allem Bettwäsche und Handtücher abgeben, aber wenn der Ladeplatz begrenzt ist, wäre es schade, dafür Platz zu verschwenden, der vielleicht für Futter gebraucht wird. :nixweiss:

Duese
06-07-2010, 20:21
Ich frage mal nach und gebe Dir Bescheid. :)

Duese
06-07-2010, 22:53
Also, sie nimmt auch gerne Decken usw. mit. :freu:
Sie werden entweder mit Kobi und Anhänger fahren, oder, wenn sich Sponsoren finden, mit einem Transporter.
Soll ich Dir die Addi mal schicken?

Zartbitter
06-07-2010, 23:06
Ja, mach mal, bitte.

Bis wann muss das Paket dort eingetroffen sein?

Duese
06-07-2010, 23:08
Sie fahren erst Ende August.
Genaues Datum weiß ich nicht.
Es gibt wohl auch ein passendes IDO Projekt.

PN kommt gleich. :)

Zartbitter
06-07-2010, 23:34
Danke!

Ich werde dann noch ein paar kg Trockenfutter kaufen und auch für Viktor ein kleines Carepaket packen. Ein paar Leinen und Halsbänder und etwas Spielzeug habe ich auch noch für das Paket.

Wird aber erst im Laufe des Monats rausgehen.

Duese
06-07-2010, 23:41
Super. :wub:

Ich schick auch Katzenfutter für die Tiere seiner Frau mit.:d:

Zartbitter
06-07-2010, 23:42
[QUOTE=Duese;27939033]Ich schick auch Katzenfutter für die Tiere seiner Frau mit.:d:[/QUOTE]
Ja, dachte ich eben auch schon dran. Wenn's denn nicht an die Hunde verfüttert wird. ;)

Duese
06-07-2010, 23:45
In dem Fall ist das, glaub ich, auch nicht sooo schlimm.

Duese
06-07-2010, 23:46
Hab gerade nen Link zur passenden HP bekommen:
http://hunderettungsinsel.npage.de/

Sie organisieren die Reise zu Viktor.

Cat-lin
07-07-2010, 13:50
[QUOTE=Duese;27930180]Unterschriften nochmal.
Onlinepetition:
http://www.eu-protest.aerztefuertiere.de/[/QUOTE]
Danke für den Hinweis, ich hab auch unterschrieben - und durch Deinen Link das gesehen :hair: Bitte unterschreibt hier auch:
http://hunderettungsinsel.npage.de/wichtige_petitionen_91890380.html
http://www.thepetitionsite.com/1/ukraine-end-killing-strays-in-your-mobile-furnaces
In der Ukraine werde Straßenhunde und Katzen lebendig in mobilen Öfen verbrand "Säuberungsaktion" BITTE UNTERSCHREIBT!!!!!!!!!

Cat-lin
08-07-2010, 15:44
Zu spät :( - für diese süße Kleine und diejenigen, die sie als Familie hätte glücklich machen können, wenn sich rechtzeitig jemand gemeldet hätte. :(
[Quote]Kleine Coco,


http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/1023155676.jpg

so eine hübsche Maus, soviel Angst. Und nicht eine Anfrage für dich. Du warst lange im Einzelzwinger untergebracht, damit du deine Angst verlierst, doch aus Platzmangel bist du jetzt ins Gehege übergesiedelt.

Die Enge, der Stress, die Hitze wurden dir zum Verhängnis. Die anderen Hunde haben dich schlimm zerbissen und trotz sofortiger tierärztlicher Versorgung konnte dein kleines Hundeleben nicht gerettet werden.

Es ist ein grausamer, unnötiger Tod, der uns zeigt, wie es momentan um die Situation im Tierheim bestellt ist. Für dich und viele andere ist es zu spät. Es tut uns Leid.
http://pfotenhilfe-ungarn.de/regenbogenbruecke.html[/Quote]

Hoffentlich können diese noch rechtzeitig gerettet werden:
[Quote]08.07.10 Von Slatina nach Tastrup...


http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/c5d4e36565.jpg

Liebe Tierfreunde,

der Transporter rollt an diesem Wochenende von Slatina/ Rumänien über Kecskemét / Ungarn nach Tastrup in Deutschland. Wer sich einmal die Mühe machen möchte und das auf einer Europakarte betrachtet, wird feststellen, dass es eine Mördertour sein wird, die die Fahrer da auf sich nehmen.

...
Dieses mal sind wieder so viele Hunde dabei, für die wir uns freuen. Es reisen vorraussichtlich:
Fincsi, Fifi, Yoyo, Drazse, Kikina, Törpilla, Chance, Alibaba, Anthea, Abra, Dewon bald Gottfried, Ben, Tess, Tobi, Levi, Napocska, Helmina, Nelli, Roni, Gerry, Shopy, Sabac, Dony jtzt Dany, Fanni, Lessie, Foxy, Balu, Boris, Tünder, Ludoviko, Aranyos, Farknica, Alfonz, Kobak vorher Dagi, Titusz und Palcsi.

Für die vielen Spenden bedanken wir uns ganz herzlich. Der Transporter war wieder randvoll mit Futter und Zubehör. Danke!
Wir hoffen wirklich sehr, dass unsere Bemühungen in Arad anerkannt werden und das eine Zusammenarbeit möglich wird.

Den Übernehmern, den Pflegeeltern und dem Tierheim wünschen wir eine gute Anreise und eine schöne Übergabe.

Unseren Fahrern wünschen wir ebenfalls eine staufreie Autobahn und einen komplikationslosen Ablauf. Fahrt vorsichtig! Ab Hannover lösen wir euch dann ab.

Ihr und Eurer Pfotenhilfe-Ungarn-Rumänien Team
www.pfotenhilfe-ungarn.de[/Quote]

Cat-lin
11-07-2010, 16:41
Für die kleine Blacky, die versucht, es allen recht zu machen, braucht es noch nicht zu spät zu sein - wenn sich rechtzeitig jemand findet.
Sie wurde von ihren Artgenossen angefallen und gebissen, :( hat diesmal noch überlebt - doch wenn sie zu ihnen zurück muß, hat sie keine ruhige und sichere Minute bis der nächste Angriff stattfindet. :fürcht:

[Quote]Blacky

schwarz/weiße Mischlingshündin, geboren: ca. 2003

geimpft, kastriert, gechipt, Schulterhöhe: ca. 48cm


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/3970069fd3.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/5c7c5a16a9.jpg

Update: Blacky wird zum Notfall!

Blacky mussten wir ...leider unter die Rubrik Notfälle setzen, da sie im Gehege angefallen und gebissen wurde. Wir kennen nicht die Umstände, nur dass sie versorgt wurde und soweit okay ist. Unter diesen Umständen kann Blacky nicht zurück in das Gehege in dem sie vorher gelebt hat, da wir davon ausgehen, dass sie nun das "Opfer" ist und weitere Übergriffe stattfinden. Deswegen ist es jetzt umso wichtiger, dass Blacky schnell eine Familie findet, in der sie zur Ruhe kommen und sich von den Geschehnissen erholen kann.

Blacky ist wirklich eine liebe Hündin, die versucht es allen recht zu machen. Geben Sie ihr eine Chance!

Vorgeschichte: Blacky wurde vor drei Jahren trächtig von der Straße gerettet. Wäre dies nicht geschehen würde sie und die Welpen sicher nicht mehr leben. Es wird vermutet, dass sie einen Besitzer hatte, dieser aber die Welpen nicht wollte und somit einfach Blacky vor die Tür gesetzt hat.

Wir glauben, dass sie schon mal eine Familie hatte, weil sie anders war als "normale" Straßenhunde. Sie hatte vor nichts Angst, war von Anfang an sehr sozial und Menschen gegenüber aufgeschlossen und das schlimmste...sie hat zu Beginn ihres Aufenthalts im Tierheim herzzerreißend geweint und immer versucht einen Blick auf die Straße zu erhaschen in der Hoffnung, dass jemand kommt und sie wieder mit nach Hause nimmt. Es ist bis jetzt niemand gekommen!

Blacky liebt Menschen über alles, sie kommt mit Kinder sehr gut klar und auch mit anderen Hunden gab es nie Probleme. Sie ist in ihrem Gehege sehr Ruhig, aber sucht Kontakt zu Menschen, sobald jemand zu ihr geht.

Blacky hat die Hoffnung in die Menschen nicht verloren, und wir auch nicht, deswegen suchen wir jetzt auf diesem Weg ein neues Zuhause für sie, in dem sie so geliebt wird wie sie es verdient hat. Blacky wäre auch für Hundeanfänger geeignet, da sie es den Menschen sehr leicht macht mit ihr umzugehen.
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/4607[/Quote]




Und noch was Ermutigendes aus dem Gästebuch der Pfotenhilfe-Ungarn - mit der Bitte denen zu helfen, für deren verzweifelte Lage sich noch keiner fand, der ihnen heraushilft:
[Quote]Samstag, 10-07-10 20:14 Hallo,

ich habe gerade den Text von Frau Trageser [Gästebucheintrag vom Sonntag, 04-07-10 14:41, derzeit auf S. 3 des Gästebuchs] zu KILLA(er) [http://pfotenhilfe-ungarn.de/4674 und http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/die_vergessenen.html] gelesen... und möchte mit der Beschreibung meiner Erfahrungen dazu beitragen, dass auch diese (von den TH-Mitarbeitern als schnappig/bissig beschriebenen) Hunde wie Killa eine Chance bekommen.

Ich habe am 9. Mai Erin (jetzt Lakisha) aus Kecskemet übernommen. Kisha kam im Mai 2009 im Alter von ca. 5 Monaten ins TH und hatte in ihrem Jahr dort keine einzige ernsthafte Anfrage (schwarz, wenige Fotos = übersehen).
Als Kisha in Ungarn verladen werden sollte, wäre das beinahe daran gescheitert, dass keiner der TH-MA sie einfangen und anfassen wollte, da sie angeblich schnappig, also gefährlich war. ...wurde sie dann doch verladen und kam hier als ungeheuer ängstliches Bündelchen Hund an, dass sich zwar nicht anfassen ließ, aber auch nicht von sich aus angriff, sondern schrie, unter sich machte und versuchte, sich unsichtbar zu machen, wenn man sich ihr näherte.

Da sie natürlich auch noch nie in einem Haus gewesen war, brachte ich sie zunächst in meinem Hundehaus getrennt von den anderen Hunden hier unter. dann begann ich, ihr ausschließlich Futter aus der Hand anzubieten, was sie nach langem Zögern dann in ständiger Fluchtbereitschaft auch annahm. Nach nur 2 Tagen konnte ich Kisha dann schon sehr vorsichtig berühren. und nach einer ca. Woche zog sie aus dem seperaten Hundehaus in mein Haus zu den anderen Hunden und mir um. Sie war vom ersten Tag an sauber und integrierte sich schnell in mein kleines Rudel.

Heute, nach nur 9 Wochen... verhält sich Kisha mir gegenüber vertraut wie meine anderen Hunde, genießt es, gestreichelt und gebürstet zu werden und zeigt hier zu Hause keinerlei Scheu mehr. Lediglich fremde Besucher werden noch verbellt und etwas misstrauisch beäugt, was aber langsam nachlässt, je sicherer Kisha sich hier fühlt.


http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/5409011081.jpg http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/721ef34d25.jpg

Sicher wird sich nicht jeder ängstlich Hund aus Kecskemet so schnell öffnen wie Kisha (die vielleicht eher keine als ausschließlich schlechte Erfahrungen mit Menschen hatte), aber Geduld, Liebe, eine vertraute stressfreie Umgebung und nicht zuletzt die Gesellschaft von einem oder mehreren souveräner Hunden tragen sicher sehr dazu bei.

Inzwischen lebt hier eine weitere sehr ängstliche Hündin, die wohl weit Schlimmeres erlebt hat, und ausgerechnet Kisha, die sich mit ihr angefreundet hat, zeigt ihr jeden Tag, wie toll es ist, mit Menschen zusammenzuleben. Auch diese Hündin hat schon große Fortschritte gemacht und lebt nach nur 6 Wochen ebenfalls mit uns im Haus.

Ich möchte diese Erfahrungen, die mein Leben so sehr bereichert haben, nicht missen und wünsche mir, dass mehr Menschen, die über die Möglichkeit, solch einen ängstlichen Hund aufzunehmen (größeres hundesicher eingezäuntes Grundstück, souveräner Ersthund usw.) und die entsprechende Ausdauer, Geduld und Liebe verfügen, sich dazu entscheiden. Sie werden, wenn sich der Hund erst einmal an sie angeschlossen hat, einen unendlich anhänglichen Freund für's Leben gewonnen haben.

Liebe Grüße...
http://pfotenhilfe-ungarn.de/gaestebuch.html
Und: Kisha grüßt aus ihrem neuen Zuhause:) : http://pfotenhilfe-ungarn.de/lakisha.html

http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/f1d2173a59.jpg[/Quote]



Ein herzliches Dankeschön an jede(n), die/ der durch fleißiges (täglich mögliches) Klicken
mitgeholfen hat, daß das Projekt der Pfotenhilfe Ungarn e. V.
inzwischen von Platz 20 auf Platz 11 gewandert ist! :freu: -

Bitte bleibt dran, klickt weiter täglich fleißig mit und helft so,
daß der Erlös vielen Tieren in Not zugute kommt

(Die Aktion darf auch gerne weiter bekannt gemacht werden)

[Quote]28.06.10 " Vereinsmeier

Liebe Tierfreunde,

in der Arbeit für den Tierschutz braucht man, ausser starke Nerven und Geduld, Geld!
So, wie für unsere Projekte.
Die Pfotenhilfe Europa hat sich mit dem Projekt Puglia ein grossen Ziel gesetzt und ist wild entschlossen, dieses umzusetzen.

Und so bitten wir Sie für Folgendes um Ihre Unterstützung:

Das Würzburger Hofbräu sucht jedes Jahr den "Vereinsmeier", dem ein Preisgeld von 3.000 € winkt.
Es ist ein Klick für jeden von uns, kann aber einen weiteren Schritt zur Verwirklichung des "Projekt Puglia" bedeuten.

Bitte geben Sie den Tieren Apuliens Ihren "Klick" !
http://www.wuerzburger-hofbraeu-vereinsmeier.de/vereinsuebersicht/verein/684/pfotenhilfe-ungarn-e-v-pfotenhilfe-europa [nach unten scrollen, über dem Stern Zahlencode eingeben und neben dem Stern auf "Meine Stimme für diesen Verein" klicken)

Vielen Dank, Ihr und Eurer Pfotenhilfe Team
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/startseite.html[/Quote]

Duese
11-07-2010, 16:49
Platz 11 übrigens inzwischen für die Pfotenhilfe Europa bei der Abstimmung.

http://www.wuerzburger-hofbraeu-vereinsmeier.de/vereinsuebersicht/verein/684/pfotenhilfe-ungarn-e-v-pfotenhilfe-europa

Cat-lin
11-07-2010, 17:47
[QUOTE=Duese;28018815]Platz 11 übrigens inzwischen für die Pfotenhilfe Europa bei der Abstimmung.

http://www.wuerzburger-hofbraeu-vereinsmeier.de/vereinsuebersicht/verein/684/pfotenhilfe-ungarn-e-v-pfotenhilfe-europa[/QUOTE]Danke Duese! :d:

(Und sorry, ich wollte nicht dazwischenfunken, war noch am Fortsetzen meines Beitrags - und hab Deinen erst jetzt gesehen :helga: )
Hab auch wieder bei Dir geklickt :) - wieviele Klicks brauchst Du nochmal? :kopfkratz

Duese
11-07-2010, 17:51
Sind gerade genau 50%. :D

Zartbitter
16-07-2010, 19:22
:brüll: Duese!!!

iDo hat seine Seiten neu gemacht, ohne mich zu fragen. :zeter:

Wo finde ich denn jetzt, welche Projekte die Befürwortung erfolgreich durchlaufen haben und vor allem, welche das Projektziel erreicht haben? :confused:

Duese
16-07-2010, 20:08
:rotauge: Keine Ahnung.

Cat-lin
16-07-2010, 21:12
[QUOTE=Zartbitter;28115966]:brüll: Duese!!!

iDo hat seine Seiten neu gemacht, ohne mich zu fragen. :zeter:

Wo finde ich denn jetzt, welche Projekte die Befürwortung erfolgreich durchlaufen haben und vor allem, welche das Projektziel erreicht haben? :confused:[/QUOTE]
Danke für den Hinweis Zartbitter :knuddel: Leider weiß ich es auch nicht, bin noch krank und komme nicht oft ins Internet (daher gibt's bei IDO auch keine Punkte mehr für mich, die ich spenden könnte, und war leider schon länger nicht mehr auf der Seite.
Frag doch einfach direkt dort mal an - mir haben sie auch rasch immer geantwortet, als bei mir nach deren Serverumzug das Einloggen nicht mehr klappte.



:( [Quote]Mia! My Mio!

Unser geliebtes Katerchen, wie glücklich waren wir als du aus dem Transporter in unsere Hände gegeben wurdest in der Hoffnung auf ein glückliches und langes Leben.
Du warst einzigartig. Das fing schon damit an das du als Kätzin kamst, aber dich als Kater entpupptest.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/effcea8163.jpg

Aber da war es zu spät, wir liebten dich schon innigst, als das uns die Kleinigkeit stören konnte. Schüchternsein kam dir nicht in den Sinn. Du hast deinen Motor angeworfen und verlangtest Streicheleinheiten und zwar sehr intensiv. Solltest du Angst gehabt haben, davon merkte man nichts.
Du kamst, sahst und siegtest!
Unsere Herzen gehörten dir!


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/6a941b63b6.jpg

Du warst so vertrauensvoll, selbst mit den Hunden verstandest du dich prächtig, auch wenn die Hunde etwas Zeit brauchten um sich an dich zu gewöhnen (eine Katze die schmust gibt’s doch gar nicht, oder!?) Besonders unsere kleine Saphira spielte total gerne mit dir, auch wenn ein Hundegebiss sehr gefährlich ausschaut, ging sie doch vorsichtig mit dir um, außer sie rannte dich übern Haufen.
Auch mit unserem Kater Boomer kamst du sehr gut zurecht. Natürlich gab’s mal Zoff, aber sonst habt ihr miteinander geschmust und gespielt.
Du hast uns sooft zum Lachen gebracht.
Du warst unser Baby.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/d411706b43.jpg

Du hast dich immer gerne auf den Laptop gelegt und Streicheleinheiten gefordert und bekommen, aber auch zu jeder anderen Tageszeit hast du Aufmerksamkeit gewünscht.
Waren wir Gassi, kam meist von irgendwo ein gern gehörtes “Mrrt, Mrriau“ und schon wusste wir da kommt unser süßer Mio!
Du warst frech, neugierig, selbstbewusst und hattest nur Unfug im Kopf, und wir liebten dich so wie du warst. Du warst sooo liebesbedürftig und legtest dich immer zu uns her und wolltest gestreichelt werden oder einfach nur da sein.
War das dein Glück? Wir hatten das Glück dich zu bekommen!

Du schmiegtest dich an uns und warfst dich immer mit einem Urvertrauen an Ort und Stelle hin, egal ob am Sofarand oder am Boden, wir waren ja immer da um dich aufzufangen und wir taten es gern.
Nur einmal waren wir nicht da als du uns brauchtest, an dem Tag wo du über die Straße liefst und ein Auto dich überfuhr.
Bitte verzeihe uns!!

Als unser Nachbar kam und fragte ob das du sein könntest, stand ich da und meine Welt brach zusammen.
Ich kam mit und betete es möge eine andere Katze sein, es gibt ja viele schwarz-weiße. Und falls es doch du sein solltest, lass ihn noch leben.
Als ich an die Stelle kam und deine weißen Hinterpfoten sah wusste ich: Du bist es!!
Du sahst aus als sonnst du dich.
Wie konnte es anders sein, abends ließen wir dich doch noch hinaus.
Doch nun trug ich fassungslos und weinend deinen schon steifen, Körper nach Hause.

Wie sagt man der Familie dass der geliebte Kater NIE MEHR nach Hause kommt?

Uns war nur ein ¾ Jahr mit dir vergönnt, im November kamst du und im Juli musstest du gehen.
Warum nur so kurz?
Warum fahren Menschen so schnell?
Das sind Fragen die keiner beantworten kann.

Wir wissen nur die Zeit war zu kurz, aber doch sind wir froh dass du bei uns warst.

NIE WIEDER werden wir kuscheln können!
NIE WIEDER hören wir dein „Mrr, Mrriau“!

Wir vermissen dich so sehr!

Der Glaube versetzt Berge, aber dich zurückbringen kann er nicht mehr, obwohl wir glauben dich jeden Moment an der Tür zusehen.

MIO,
Wir werden dich NIEMALS vergessen, deine dich liebende Familie!
Unsere Arme vermissen dich, als wir dich an uns drückten und herzten.
Dieses Gefühl deines seidigen Fells und die Vibrationen deines, von uns geliebten, Schnurren.
Du hinterlässt weinende Herzen die dich mit jeder Faser vermissen.
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/regenbogenbruecke.html[/Quote]


Leider ist das Tierheim (allein 460 Hunde, die schon vermittlungsbereit sind - also ohne die noch zu scheuen) völlig überfüllt.
Hier die Notfälle, deren einzige Rettung eine gelungene Vermittlung wäre - bevor sie von anderen angefallen und zu Tode gebracht werden oder so in der Hitze und drangvollen Enge sterben :( http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/notfaelle.html

Bitte macht auf diese liebenswerten Hunde aufmerksam, druckt die PDF-Flyer aus und verteilt sie und weist überall darauf hin - es kann dem ein oder anderen das Leben retten. :bitte:

Bevor es zu spät ist - wie bei Bubi, nachdem sein Besitzer gestorben und er völlig überfordert und wehrlos so vielen anderen Leidensgenossen ausgeliefert war :heul:
[Quote]Armer alter Bubi!


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/42b2257ce9.jpg

Dich hat das schlimmste Schicksal eines alten Hunde sgetroffen: Dein Herrchen oder Frauchen ist gestorben und Du, der Du bis dahin ein schönes Zuhause hattes, bist im Tierheim gelandet. Weil wir wußten, dass Deine Chance schlecht war, haben wir Dich schon online gestellt, als Du noch in der Quarantäne saßest.

Der Umzug aus der Quarantäne in eines der Gemeinschaftsgehege war Dein Ende. Im Streit um einen Schattenplatz, das Wasser, Futter oder vielleicht, weil Du als alter Hund irgendwo im Weg standest, haben Dich die anderen Hunde getötet. [/Quote]


Wie wunderbar ist es, wenn es besser ausgeht - wie hier:
[Quote]Aranyos, jetzt Jo-Jo


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/be69502324.jpg

Liebe Jo-Jo! Dein Frauchen ist "Wiederholungstäter" und sie gehört zu Denen, die sich grundsätzlich die Hunde aussuchen, die scheinbar sonst Niemand haben will.

Als du ins Tierheim kamst, warst du in einem schrecklichen Zustand und hast einfach nur fürchterlich ausgesehen. Wer adoptiert schon so einen Hund? Und selbst die Bilder, die wir bekamen, nachdem du dich etwas erholt hattest, zeigten nicht unbedingt einen Hund, dessen Foto man in einem Kalender wiederfinden würde.

All das hat dein Frauchen nicht abgeschreckt, im Gegenteil. Und sie hätte dich auch gewollt, wenn du der häßlichste Hund der Welt gewesen wärst.
Bist du aber nicht, liebe Jo-Jo, du bist eine Schönheit und dein neues Zuhause ist für dich wie ein Sechser im Lotto![/B] Dein Frauchen wird Alles dafür tun, damit es dir in Zukunft so richtig gut geht und du all das, was du in der Vergangeheit erleben mußtest, vergessen kannst.

Ich freue mich jetzt schon, dich zum Pfotentreffen wieder zu sehen und wünsche dir und deiner neuen Familie von ganzem Herzen alles Liebe und Gute.
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/vermittelt.html
[/Quote]


Oder hier :)
[Quote][B]Grüße von Dreibein Grivei jetzt Pupic


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/a74d863367.jpg

Hallo, ich bins, Grivei aus Rumänien.

Aber ich habe nun einen neuen Namen, ich heiße Pupic, das bedeutet zu Deutsch "Küsschen". Ich wollte Euch mal von meiner echt turbulenten Vermittlung berichten.

Na ja, Susanne hat mich ausgesucht und dann ... alles klar gemacht, bis dahin war es einfach. Im Juni sollte ich ausreisen. Und dann fingen die Turbulenzen an: An einem Mittwoch Vormittag sollte ich in die Transportbox, um nach Ungarn zu fahren.

Viele Leute waren da und wollten mich da rein bugsieren. Und da habe ich es mit der Angst bekommen und habe gebissen. Und dann hat einer von den Leuten Susanne angerufen und Ihr erzählt, was ich gemacht habe. Und dann hat man sie gefragt, ob man mich mitnehmen oder dort lassen solle.

Na, da ich ja hier schreibe, wisst Ihr ja, wie sie sich entschieden hat. Susanne hatte viele Sorgen, bis ich da war, sie hat sich viele Gedanken gemacht, weil ich ja auch ein Dreibein bin. Sie hatte Angst ich könnte vielleicht die Treppen nicht gehen und nun konnte sie mich nicht tragen, weil ich dann dolle Angst habe und
vielleicht schnappe. Ich habe auch Angst vor Halsbändern und Leinen und vor Türen und, und, und...

Aber ich muss Euch sagen, seit ich hier bin habe ich noch kein einziges Mal geknurrt, geschnappt und geschweige denn gebissen. Und Susanne hat mir schon die Leine gewechselt, dann hat sie die Leine abgemacht und heute hat Sie mir ein anderes Halsband angezogen. Da hatte ich wohl schon Angst, aber sie hat mich mit Fleischwurst überredet.... und da hat es geklappt.

Da habe ich schon arg Glück gehabt, dass Susanne mich nicht in Rumänien gelassen hat, echt. Denn mit dem Prädikat "schnappig", nur drei Beinen, dem Vorbiss und meinen 5 Jahren wäre ich niemals mehr aus dem Tierheim heraus gekommen und hätte nie ein Zuhause kennengelernt. Nun kann ich lernen, dass es auch freundliche Menschen gibt und dass mir niemand mehr weh tut.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/248489f403.jpg

Denn ich bin kein Beisser, ich habe nur Angst. Bei mir muss man halt Zeit haben und Geduld, bis ich Vertrauen habe. Heute habe ich auch den "Männertest" bestanden. Ich habe mich sogar streicheln lassen, obwohl ich ein bisschen schissig war. Ich bin froh, dass ich hier bin und Susanne ist auch froh! Sie sagt, dass ich ein ganz lieber, kleiner Spatz bin. Und ich verspreche, dass ich bald ein besonders lieber, kleiner Spatz bin, denn ich will mir ganz dolle Mühe geben!!!!


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/0a7c141434.jpg

Liebe Grüße
Euer Pupic
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/pupic.html[/Quote]

Zartbitter
16-07-2010, 21:48
[QUOTE=Cat-lin;28118358]daher gibt's bei IDO auch keine Punkte mehr für mich, die ich spenden könnte, und war leider schon länger nicht mehr auf der Seite. [/QUOTE]
Das hat sich auch schon wieder geändert, dass man nur iDos bekommt, wenn man am Vortag Umsatz hatte. Wie es jetzt funktioniert für Normalmitglieder ist mir nicht ganz klar. Jedenfalls haben sie die 50 iDos für Premiummitglieder auf 25 runtergesetzt. Und ob das so richtig ist, wage ich zu bezweifeln. Schließlich war die Zusage auf täglich 50 iDos Bestandteil des Vertrages, den ich damals geschlossen habe. (Ich hatte mir genau durchgerechnet, ob und wieviel 'Überschuss' ich erwirtschafte, wenn ich die 12 Euro für den Premiumaccount zahle und täglich 50 iDos erhalte.)

Noch frage ich da nicht. Da läuft noch nicht alles rund mit den neuen Seiten. Vielleicht wird das Feature ja noch eingerichtet. Erst mal abwarten.

Cat-lin
16-07-2010, 22:08
[QUOTE=Zartbitter;28119235]Das hat sich auch schon wieder geändert, dass man nur iDos bekommt, wenn man am Vortag Umsatz hatte. Wie es jetzt funktioniert für Normalmitglieder ist mir nicht ganz klar. Jedenfalls haben sie die 50 iDos für Premiummitglieder auf 25 runtergesetzt. Und ob das so richtig ist, wage ich zu bezweifeln. Schließlich war die Zusage auf täglich 50 iDos Bestandteil des Vertrages, den ich damals geschlossen habe. (Ich hatte mir genau durchgerechnet, ob und wieviel 'Überschuss' ich erwirtschafte, wenn ich die 12 Euro für den Premiumaccount zahle und täglich 50 iDos erhalte.)

Noch frage ich da nicht. Da läuft noch nicht alles rund mit den neuen Seiten. Vielleicht wird das Feature ja noch eingerichtet. Erst mal abwarten.[/QUOTE]Nach dieser Änderung war ich noch dabei - bloß dann konnte ich gar nicht immer täglich rein (Erst die Einlogg-Probleme, daß das gar nicht ging, dann Inetprobleme hier usw. :kater: ) und deshalb bekam ich, selbst wenn ich beim letzten Einloggen 25 Idos gespendet hatte, keine mehr gutgeschreiben bekommen, weil ein Tag dazwischen lag, an dem ich nicht eingeloggt war bzw. nicht ins Inet konnte. Und jetzt kann ich auch nicht täglich ins Inet oder an den PC.

Oh, das ist aber lieb von Dir! Finde ich von Ido aber absolut nicht in Ordnung. :nein: :(
Seit wann ist das denn so? (Premiummitglied war ich noch nie, daher weiß ich das nicht) Eigentlich müßten sie Deine Mitgliedschaft auf Deinen Wunsch hin ggf. wieder rückgängig machen und Dir den Beitrag wenigstens teilweise erstatten.
Frag doch nochmal Duese, die ist doch auch Premiummitglied?

Ja, vielleicht kommt es noch - kannst ja dann Bescheid sagen, dann kann ich auch mal wieder reingehen.


Ich wünsch Euch und Euren Schützlingen ein angenehmes nicht zu heißes WE! :knuddel:

Anoia
19-07-2010, 18:56
[QUOTE]The life of Afghan and Iraqi animals is not one of comfort at the best of times; most of the day is spent hunting for scraps of food or hiding from the hot desert sun during the summer or the freezing cold of a desert winter night. There is definitely no pampered pet status in Afghanistan or Iraq.

The Nowzad Dogs charity has been formed to do something positive for the cats, dogs and other animals of Afghanistan and Iraq that have no hope and nobody to care for them. We realise we cannot transport all of the stray dogs of Afghanistan and Iraq to loving homes, but we will do our best to promote animal welfare and to assist in vital animal aid work that is so desperately needed in Afghanistan and Iraq.

All money donated goes directly to helping the animals of Afghanistan and Iraq.[/QUOTE]
http://www.nowzad.com/

Cat-lin
22-07-2010, 15:08
[QUOTE=Anoia;28164833]http://www.nowzad.com/[/QUOTE]
:( - aber danke für den Link!



@ Zartbitter: Hast Du inzwischen auch von IDO eine Mail bekommen, daß jetzt manches an der Seite neu ist und anders funktioniert? (Oder hab ich die nur bekommen, weil ich schon mal wegen der Einlogg-Probleme Mailkontakt mit denen hatte? :nixweiss: )


@ Alle: Bitte nicht vergessen, sondern täglich mitklicken (inzwischen ist schon Platz 5 errungen - also bitte nicht aufgeben, sondern weiterklicken): http://www.wuerzburger-hofbraeu-vereinsmeier.de/vereinsuebersicht/verein/684/pfotenhilfe-ungarn-e-v-pfotenhilfe-europa [nach unten scrollen, über dem Stern Zahlencode eingeben und neben dem Stern auf "Meine Stimme für diesen Verein" klicken)



[Quote]28.06.10 " Vereinsmeier

Liebe Tierfreunde,

in der Arbeit für den Tierschutz braucht man, ausser starke Nerven und Geduld, Geld!
So, wie für unsere Projekte.
Die Pfotenhilfe Europa hat sich mit dem Projekt Puglia ein grossen Ziel gesetzt und ist wild entschlossen, dieses umzusetzen.

Und so bitten wir Sie für Folgendes um Ihre Unterstützung:

Das Würzburger Hofbräu sucht jedes Jahr den "Vereinsmeier", dem ein Preisgeld von 3.000 € winkt.
Es ist ein Klick für jeden von uns, kann aber einen weiteren Schritt zur Verwirklichung des "Projekt Puglia" bedeuten.

Bitte geben Sie den Tieren Apuliens Ihren "Klick" !
http://www.wuerzburger-hofbraeu-vereinsmeier.de/vereinsuebersicht/verein/684/pfotenhilfe-ungarn-e-v-pfotenhilfe-europa [nach unten scrollen, über dem Stern Zahlencode eingeben und neben dem Stern auf "Meine Stimme für diesen Verein" klicken)

Vielen Dank, Ihr und Eurer Pfotenhilfe Team
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/startseite.html
[/Quote]

Erstaunlich, heute konnte ich sogar ein 2. Mal abstimmen! :freu:
Wer will's auch mal ausprobieren? :trippel: