PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gesucht werden...


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 [16] 17 18 19 20 21 22 23 24

Boeckchen1956
31-10-2012, 09:47
Ihr Lieben :wink: ich bin begeistert, gestern kam ein Päckchen mit Wolle, kenn die Absenderin leider nicht, es kam aus Bad Berneck, Zartbitter ich vermute das kam über dich, jedenfalls herzlichen Dank dafür :knuddel:
Gerade eben kam noch ein Paket und was für eins, eine stille Mitleserin hatte mich angeschrieben, ich hab mit einigem gerechnet aber nicht mit so viel, ich bin mehr als begeistert und Leckerchen waren auch noch dabei.
Leute, ihr seit Klasse, vielen Dank auch im Namen der Hunde. :knuddel: :bussi: :wink:

Cat-lin
31-10-2012, 16:58
Mit-:freu: , wenn mithilfe dieses Threads so was bewirkt wird! :)

Alles Gute für Dich und Deine Pfleglinge! :knuddel:

und vielen Dank für Deine Mail! :)


(Von meiner Mutter kommt dann noch Wolle, geht aber nicht ganz so schnell).

Zartbitter
31-10-2012, 19:37
[QUOTE=Boeckchen1956;37267895]Ihr Lieben :wink: ich bin begeistert, gestern kam ein Päckchen mit Wolle, kenn die Absenderin leider nicht[/QUOTE]

Von mir soll aus der Tauschbörse ein etwas größere Menge kommen mit brauner und beiger Wolle und ein bisschen bunte - die waren fast alle noch wie aus dem Geschäft. Und dann noch was kleineres in vielen Farben, die Knäule waren alle aufgewickelt.

Freut mich, dass deine Anfrage so viel Resonanz hatte. :knuddel:

Boeckchen1956
03-11-2012, 15:49
Hier mal einer meiner kleinsten Pflegehunde mit einem von mir gestrickten Pullover :D
http://up.picr.de/12376580dn.jpg

Cat-lin
03-11-2012, 16:33
[QUOTE=Boeckchen1956;37292669]Hier mal einer meiner kleinsten Pflegehunde mit einem von mir gestrickten Pullover :D
http://up.picr.de/12376580dn.jpg[/QUOTE]
Oh wie süß :wub: - was für liebe Geschöpfe - Danke! :)






Hier noch eine Bitte an jeden, der noch nicht mitgemacht hat:

Bitte stimmt hier bis zum 6. November für die Notfellhilfe-Nord e. V.:

https://verein.ing-diba.de/soziales/18181/foerderverein-notfell-hilfe-nord-ev

1. Erst auf "Abstimm-Code" anfordern klicken

2. Dann dort Handy-Nr. eingeben (diese wird nur zum kostenlosen Übersenden einer einzigen SMS mit den Abstimmcodes verwendet)

3. Innerhalb von 24 Stunden die 3 Abstimm-Codes ins Feld "Code eingeben" bei
https://verein.ing-diba.de/soziales/18181/foerderverein-notfell-hilfe-nord-ev eingeben
+ auf "ABSTIMMEN" klicken

Es gibt 3 Abstimm-Codes, weil jeder 3 Stimmen vergeben darf (auch alle drei an denselben Verein).


Bitte nutzt diese Möglichkeit,

und gebt so dem Tierheim eine Chance!

Bitte sagt es auch weiter, und mobilisiert noch möglichst viele dazu!

Gelangt der Tierschutzverein bis 6.11. auf die ersten 250 Plätze (innerhalb dieser Vereinsgröße),
dann erhält das Tierheim Herzsprung ("Tierherzen brauchen Hilfe")
eine dringend benötigte Spende von Euro 1000.


Vielen Dank für jede Stimme und Unterstützung!

Cat-lin
06-11-2012, 22:27
:( - Nur Haut und Knochen - und schon jetzt ist es dort erbarmungslos kalt - im Winter wird's noch extremer... :(

[quote]
SUGAR

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/2f80dd893c.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/d03e6d0f95.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/39d44bc4e5.jpghttp://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/0d40872bc3.jpg

Semmelfarbener Labrador Mischlingsrüde, geboren: 11.09.2007 (geschätzt)

geimpft, kastriert, gechipt, Schulterhöhe: ca. 50cm

Tierheimnr: 4533, Aufnahmedatum: 24.02.2011

Für Sugars Versorgung benötigen wir 248,40 € jährlich. Für 2012 sind bisher 0,- € eingegangen.

Update 10.9.12: Sugar ist im Moment in einem schlechten Gesundheitszustand. Er ist wieder sehr dünn und scheint darüber hinaus Probleme mit dem Gehör zu haben. Unsere Tierärztin konnte aber bisher noch nicht feststellen, was genau das Problem ist. Möglicherweise ist es neuronal bedingt. Sugar wird im Moment regelmäßig untersucht und steht unter genauer Beobachtung. Sobald wir mehr wissen, vermerken wir es hier.

Ansonsten ist Sugar nach wie vor lieb und freundlich, verträglich mit seinen Artgenossen und ein ganz ganz toller Hund.

Update 20.7.11: Sugar... hat sich ganz toll entwickelt. Er ist immer noch recht schlank, sieht aber dabei sehr gut und sportlich aus. Und schauen Sie mal, seine Augen blitzen vergnügt! Nur ein Zuhause hat er immer noch nicht gefunden...

Vorgeschichte: Sugar ... wurde von Tierschützern gerettet. Er wurde konfisziert, Grund: Schlechte Haltung. Tatsächlich war er auf einem verlassenen Grundstück an einem kurzen Strick angebunden und sollte dort einfach verhungern. Sein Besitzer konnte wohl nichts mehr mit ihm anfangen.

Sugar ist noch sehr sehr dünn und kämpft mit den Folgen der Mangelernährung.

Wieso man diesen armen Jungen einfach verrecken lassen wollte, ist uns unklar. Sugar ... hat ein ganz bezauberndes, freundliches Wesen. Er kennt die Leine und lässt sich daran führen. Er freut sich über jede kleine Aufmerksamkeit und jedes gute Wort. Selbst mit seinen Artgenossen ist er gut verträglich, er ist problemlos in einem der Gehege untergebracht. Und dass Sugar, wenn er erst mal ein bisschen zugelegt hat, ein wunderhübscher Kerl sein wird, kann man ja auch schon sehen.

Wir hoffen, dass es Menschen gibt, die Sugars Leben als das erkennen, was es ist: Ein wertvolles Geschenk und kein Abfall, dem man sich einfach entledigt. Wir hoffen, dass Sugar eine liebe Familie findet, die ihn diese traumatische Erfahrung vergessen lässt und in der er der beste Freund sein darf, der er so gerne wäre.

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/7812[/quote]

Boeckchen1956
09-11-2012, 09:06
Ich möchte mich auch im Namen der Hunde nochmal ganz herzlich für die Päckchen und Pakete bedanken und freu mich sehr, dass es nette und hilfsbereite Menschen gibt, sie sind in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr. Vielen Dank an Euch :knuddel::wink:

Boeckchen1956
17-11-2012, 09:57
15.11.12
Lord gibt sich auf!



Liebe Tierfreunde,

Lord wurde im September in Ungarn auf der Straße aufgegriffen und ins Tierheim gebracht.

Er war schon zum Zeitpunkt seiner Ankunft im Tierheim sehr dünn. Wir haben gehofft, dass dieser Zustand dank des regelmäßigen Futters schnell der Vergangenheit angehören würde. Leider ist dies nicht so. Lord hat bisher nicht ein Gramm an Gewicht zugenommen.

Dieser liebenswerte Hund ist dabei sich aufzugeben. Sein Blick ist leer geworden und er hat begonnen sich zurückzuziehen. Nur, wenn jemand zu ihm geht und ihm Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten schenkt, blüht Lord kurzfristig auf. Ist dies vorbei, versinkt er wieder traurig in sich selbst.

Zu allem Überfluss steht in Ungarn jetzt der Winter vor der Tür. In seinem körperlichen und seelischen Zustand wird Lord den bald eisigen Termperaturen nichts entgegenzusetzen haben.

Dieser sanfte und freundliche Hund braucht dringend ein Zuhause. Er braucht einen Menschen der ihm all die Zuwendung und Liebe gibt, die Lord so sehr fehlt.Wir haben die Hoffnung, dass genau dieser Mensch jetzt diese Zeilen liest.

Wenn Sie dieser Mensch sein sollten, melden Sie sich bitte bei uns, denn die Zeit arbeitet gegen Lord. Jeder Tag im Tierheim ist ein Tag zuviel für ihn.

Hier finden Sie Lord´s Vermittlungsanzeige.

Ihr/Euer Pfotenhilfe-Ungarn Team

Cat-lin
17-11-2012, 17:06
Danke für den wichtigen und ebenso bedrückenden Hinweis, Boeckchen! (Ich hab noch Fotos ins Zitat eingefügt - hoffe, das ist so okay?)

Hier geht's zur Infoseite von Lord --> http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/7969 (Da gibt's auch ein Video von Lord - er erinnert mich irgendwie an "Der kleine Lord" :wub: )

Bitte gebt den Link weiter, druckt die Flyer aus und hängt sie aus, sprecht Leute an usw...
[QUOTE=Boeckchen1956;37412793]15.11.12 Lord gibt sich auf!


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/85d7700fc4.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/b1837d2a56.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/7d8d1a735c.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/0202450bb4.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/cad885b49f.jpg

Liebe Tierfreunde,

Lord wurde im September in Ungarn auf der Straße aufgegriffen und ins Tierheim gebracht.

Er war schon zum Zeitpunkt seiner Ankunft im Tierheim sehr dünn. Wir haben gehofft, dass dieser Zustand dank des regelmäßigen Futters schnell der Vergangenheit angehören würde. Leider ist dies nicht so. Lord hat bisher nicht ein Gramm an Gewicht zugenommen.

Dieser liebenswerte Hund ist dabei sich aufzugeben. Sein Blick ist leer geworden und er hat begonnen sich zurückzuziehen. Nur, wenn jemand zu ihm geht und ihm Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten schenkt, blüht Lord kurzfristig auf. Ist dies vorbei, versinkt er wieder traurig in sich selbst.

Zu allem Überfluss steht in Ungarn jetzt der Winter vor der Tür. In seinem körperlichen und seelischen Zustand wird Lord den bald eisigen Temperaturen nichts entgegenzusetzen haben.

Dieser sanfte und freundliche Hund braucht dringend ein Zuhause. Er braucht einen Menschen der ihm all die Zuwendung und Liebe gibt, die Lord so sehr fehlt. Wir haben die Hoffnung, dass genau dieser Mensch jetzt diese Zeilen liest.

Wenn Sie dieser Mensch sein sollten, melden Sie sich bitte bei uns, denn die Zeit arbeitet gegen Lord. Jeder Tag im Tierheim ist ein Tag zuviel für ihn.

Hier finden Sie Lord´s Vermittlungsanzeige.

Ihr/Euer Pfotenhilfe-Ungarn Team[/QUOTE]


@ Boeckchen: Sorry, leider hat es sich aus technischen Gründen verzögert, aber von meiner Mutter kommt auch noch Wolle...

Cat-lin
17-11-2012, 22:00
Heute kam in "Katzenjammer" (http://klack.de/tv-programm/fernsehsendung/4074819/katzenjammer.html?popup=details) u. a. das: http://www.ein-zuhause-fuer-tiere.de/ (privates Tierheim für kranke und behinderte Tiere) - was für eine wunderbare Sache für die betroffenen Kätzchen! :d: (derzeit 17, und 3 Hunde leben dort auch) :)
Leider starb das junge Ataxie-Kätzchen ca. 6 Wochen nach den Dreharbeiten an FIP :( Aber immerhin hatte es bis dahin viel Fürsorge und Liebe und bis dahin wenigstens eine unbeschwertes Leben.

Boeckchen1956
18-11-2012, 10:01
@ Boeckchen: Sorry, leider hat es sich aus technischen Gründen verzögert, aber von meiner Mutter kommt auch noch Wolle...[/QUOTE]


@Cat-lin Ich danke dir und deiner Mama :knuddel:
Schön, dass du das von Lord noch dazu gefügt hast, ich kann sowas nicht,:schäm: kopier dann immer nur den Text und füge ihn hier ein.

Boeckchen1956
22-11-2012, 13:50
Lord steht auf der Reiseliste für Dezember,:ja: er hat ein reserviert, ich bin begeistert :freu:

Cat-lin
23-11-2012, 20:16
[QUOTE=Boeckchen1956;37458918]Lord steht auf der Reiseliste für Dezember,:ja: er hat ein reserviert, ich bin begeistert :freu:[/QUOTE]
mit-:freu: - danke für die gute Nachricht, Boeckchen!

Cat-lin
26-11-2012, 17:55
Übrigens: http://www.tasso.net/Tierschutz/Aktionen/10Cent



Und noch was Interessantes und sehr Schönes

- nett wäre es, wenn möglichst viele wieder mitmachen

- wobei einem selbst weihnachtliche Vorfreude kommt,

denn anderen Freude bereiten, bewirkt die schönste Freude :) :)



http://www.abload.de/img/tierherzen-weihnachtsxfp1h.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=tierherzen-weihnachtsxfp1h.jpg)
http://www.abload.de/img/tierherzen-weihnachtstzquv.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=tierherzen-weihnachtstzquv.jpg)
http://www.abload.de/img/tierherzen-weihnachtsc4p5p.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=tierherzen-weihnachtsc4p5p.jpg)
http://www.abload.de/img/tierherzen-weihnachtsnhpyy.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=tierherzen-weihnachtsnhpyy.jpg)
http://www.abload.de/img/tierherzen-weihnachts8irx3.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=tierherzen-weihnachts8irx3.jpg)

--> http://www.tierherzen-brauchen-hilfe.de/Weihnachten09/Weihnachten2012.htm

Bitte möglichst bis 16.12, ; damit die guten Weihnachtsgaben noch rechtzeitig ankommen und ins Tierheim transportiert werden können.

Boeckchen1956
27-11-2012, 21:57
https://www.openpetition.de/petition/online/fellschnuten-duerfen-nicht-fuer-die-fehler-von-den-zweibeiner-buessen-cabil-darf-nicht-eingeschlaefe

http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=10008&pk=853987#853987

Bitte unterschreibt die Petition :knuddel:

Schnuppe
28-11-2012, 09:42
Erledigt - hoffe es hilft!

Boeckchen1956
29-11-2012, 10:35
[QUOTE=Schnuppe;37513791]Erledigt - hoffe es hilft![/QUOTE]

:knuddel: :bussi: das hoffe ich auch

Zartbitter
30-11-2012, 16:34
:wink:

Wie schön, dass Lord eine Fahrkarte in ein gutes Zuhause bekommen hat. :d:


Mein Paket für das Weihnachtswunder steht hier auch immer noch rum. :crap:

Es ist so groß, dass ich mich immer wieder drücke, mich damit auf den Weg zu Hermes zu machen. Vielleicht pack ich doch noch mal um und nehm ein paar Sachen raus, die dann später jemand anders bekommt.


Hier ein Vorschlag, der nicht aus dem Tierschutz kommt, aber wer nicht weiß, was er verschenken soll, kann sich ja mal hier umschauen: Oxfam unverpackt (http://unverpackt.oxfam.de/).

Ich schenke meinem Schwager ein Huhn oder 10 Bäume. :ja: Der kann sich wirklich alles leisten und mit einer Tüte Ingwerstäbchen dazu, damit auch an ihn persönlich gedacht ist, wird er sich bestimmt freuen.

Übrigens: viele Tierschutzorganisationen suchen auch Paten für ihre Schützlinge. Eine Patenschaft für ein Jahr oder ein halbes ist auch ein schönes Geschenk :d:

Cat-lin
03-12-2012, 22:10
Vielen Dank fürs Mitmachen, Zartbitter! :knuddel:

Ich hoffe, mit dem Paket bzw. dem Gewicht findet sich noch eine Lösung (gab's nicht auch mal so eine Paketfírma, die die auch beim Absender abholte, und was bis 31,5 kg. nicht mal besonders viel Gesamtkosten ausmachte? :kopfkratz

Danke auch für den interessanten Link zu Oxfam unverpackt (http://unverpackt.oxfam.de/). Ich hab's mir angeschaut, scheint eine ebenso sinnvolle wie auch originelle Sache, und hab's auch schon weitergeleitet.



Bei der Gelegenheit zitier ich nochmal die Aktion "Weihnachtswunder":
[QUOTE=Cat-lin;37500160]Übrigens: http://www.tasso.net/Tierschutz/Aktionen/10Cent



Und noch was Interessantes und sehr Schönes

- nett wäre es, wenn möglichst viele wieder mitmachen

- wobei einem selbst weihnachtliche Vorfreude kommt,

denn anderen Freude bereiten, bewirkt die schönste Freude :) :)



http://www.abload.de/img/tierherzen-weihnachtsxfp1h.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=tierherzen-weihnachtsxfp1h.jpg)
http://www.abload.de/img/tierherzen-weihnachtstzquv.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=tierherzen-weihnachtstzquv.jpg)
http://www.abload.de/img/tierherzen-weihnachtsc4p5p.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=tierherzen-weihnachtsc4p5p.jpg)
http://www.abload.de/img/tierherzen-weihnachtsnhpyy.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=tierherzen-weihnachtsnhpyy.jpg)
http://www.abload.de/img/tierherzen-weihnachts8irx3.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=tierherzen-weihnachts8irx3.jpg)

--> http://www.tierherzen-brauchen-hilfe.de/Weihnachten09/Weihnachten2012.htm

Bitte möglichst bis 16.12, ; damit die guten Weihnachtsgaben noch rechtzeitig ankommen und ins Tierheim transportiert werden können.
[/QUOTE]

Eine gesegnete Adventszeit allen, die hier lesen! :wink:

Boeckchen1956
05-12-2012, 11:10
Liebe Hundefreunde,

es ist so furchtbar: nachdem der bmt e.V. im letzten Jahr in Brasov
(Rumänien) einen großartigen Erfolg feiern konnte, hat sich das Blatt wieder komplett gewendet: in Brasov werden die Hunde - wieder - politisch gewollt ausgehungert bis zu Ihrem Tod! Die Fotos im Anhang sind original von dort - es ist einfach nur barbarisch!
Bitte protestiert so schnell ihr könnt via Mail oder noch viel besser wäre via Fax. Alle Daten und mehr Infos dazu unten.
Schickt diese Mail soweit ihr könnt weiter, stellt sie in Foren und Co ein, erzählt allen Menschen davon und bittet sie mitzuprotestieren. So konnte den Hund dort vor Ort schon einmal geholfen werden - gemeinsam ist das möglich!!

Mehr Infos auch unter:

http://www.bmt-auslandstierschutz.de/

http://www.comedius-server2.de/webs/ssl/webs/comedius_presenter_easy_web_v3/
system/dateien/bmt_auslandstierschutz_easy_web_20081011_63te523te/copy_14850
0_file_1346942010_36c55eecb7737e8ab162.pdf

http://www.tierheim-sighisoara.de/

Es ist so grausam, ich habe die Originalbilder eben gesehen, mein Tag ist gelaufen :heul: Bitte protestiert mit, die Hunde sind nur noch ein Schatten ihrer selbst:(

Cat-lin
05-12-2012, 15:46
[QUOTE=Boeckchen1956;37570716]Liebe Hundefreunde,

es ist so furchtbar: nachdem der bmt e.V. im letzten Jahr in Brasov
(Rumänien) einen großartigen Erfolg feiern konnte, hat sich das Blatt wieder komplett gewendet: in Brasov werden die Hunde - wieder - politisch gewollt ausgehungert bis zu Ihrem Tod! Die Fotos im Anhang sind original von dort - es ist einfach nur barbarisch!
Bitte protestiert so schnell ihr könnt via Mail oder noch viel besser wäre via Fax. Alle Daten und mehr Infos dazu unten.
Schickt diese Mail soweit ihr könnt weiter, stellt sie in Foren und Co ein, erzählt allen Menschen davon und bittet sie mitzuprotestieren. So konnte den Hund dort vor Ort schon einmal geholfen werden - gemeinsam ist das möglich!!

Mehr Infos auch unter:

http://www.bmt-auslandstierschutz.de/

http://www.comedius-server2.de/webs/ssl/webs/comedius_presenter_easy_web_v3/
system/dateien/bmt_auslandstierschutz_easy_web_20081011_63te523te/copy_14850
0_file_1346942010_36c55eecb7737e8ab162.pdf

http://www.tierheim-sighisoara.de/

Es ist so grausam, ich habe die Originalbilder eben gesehen, mein Tag ist gelaufen :heul: Bitte protestiert mit, die Hunde sind nur noch ein Schatten ihrer selbst:([/QUOTE]

Edit: Hier geht's zum Protest-Newsletter --> https://ssl.kundenserver.de/comedius-ssl.de/webs/comedius_presenter_easy_web_v3/system/webs_vorlagen/bmt_berlin_162347/seite_1632.php?f_id=1632 (dort bitte nach unten scrollen und das Formular ausfüllen, um die Gegenaktion zu unterstützen)


Schrecklich und entsetzlich! :( :hair:

Und das auch noch bei den Kältegraden!

Was kann man da denn bloß noch tun, um den Tieren vordringlich und akut zu helfen?


Stellst Du's im Hunde-Thread auch rein? Dort lesen wohl noch mehr als hier

Cat-lin
05-12-2012, 20:56
Hier noch der Link zum Protest-Newsletter

--> https://ssl.kundenserver.de/comedius-ssl.de/webs/comedius_presenter_easy_web_v3/system/webs_vorlagen/bmt_berlin_162347/seite_1632.php?f_id=1632 - bitte ganz runterscrollen und das kurze Formular dort ausfüllen, um die Gegenaktion zu unterstützen und eine Stimme abzugeben.

Und bitte weitersagen!

- Danke!

Cat-lin
06-12-2012, 20:10
Hat jetzt nicht vordergründig direkt mit Tierschutz zu tun - aber da bei so gravierender Umweltgefährdung und -vergiftung Tiere wie Menschen gefährdet sind, stelle ich es hier rein.

Bitte unterschreibt bis zum 13.12., und mobilisiert noch andere dafür!

--> https://www.campact.de/fracking/appell/teilnehmen

Cat-lin
06-12-2012, 20:11
Danke für jede Unterstützung - hier ein aktueller Stand http://blog.campact.de/2012/12/fracking-unterschriften-an-wirtschaftsminister-bode-uberreicht/

Cat-lin
21-12-2012, 16:22
[quote]17.12.12 Delikatesse aus der Folterkammer

http://shop.tierschutzvideos.de/images/product_images/info_images/22_0.jpg Liebe Tierfreunde,

Weihnachten steht vor der Tür und wie jedes Jahr werden viele Enten und Gänse für dieses Fest ihr Leben lassen müssen.

Wir möchten einmal darauf aufmerksam machen, dass viele dieser Tiere im Ausland gemästet werden und auf unserem Teller landen.

Die Dokumentation 'Gänsealltag' bringt Licht ins Dunkel dieser grausamen Mastform, bei der ein etwa 50 cm langes Metallrohr bis in den Magen geschoben und durch dieses das Mastfutter unter hohem Druck eingeflößt wird.

Während das so genannte 'Stopfen' in jedem anderen westeuropäischen Land aus Tierschutzgründen verboten wurde, wurde es von Frankreich zum Kulturerbe erklärt und somit unantastbar.

Viele der Tiere stammen auch aus Ungarn und werden nach Deutschland verkauft.

Sie als Verbrauchen haben es in der Hand.

Wenn es denn unbedingt ein echter Weihnachtsbraten sein muss, dann bitte nicht aus dem Ausland.

Weitere Infos und Videos finden Sie hier --> http://shop.tierschutzvideos.de/Videodokumentationen/Gaensealltag-gestopft%3B-gemaestet%3B-gequaelt-Gans-arm::22.html.
Hier geht es zu den Verbraucherinformationen --> http://www.selbst-wenn.de/rezepte/festtagsmenue Und vielleicht eine vegane Alternative zu allem.

Ihr/euer Pfotenhilfe-Ungarn Team[/quote]
www.pfotenhilfe-ungarn.de (Aktuelle Meldung vom 17.12.12)

Statt so ein armes Tier zu kaufen und damit diese Maschinerie in Gang zu halten,
die diese Geschöpfe erbarmungslos ausschlachtet :(

- lieber was für arme Tiere geben, solange sie wenigstens noch leben.


Ich wünsche Euch jedenfalls allen, die hier lesen harmonische, friedvolle und gesegnete Weihnachtstage :wink:

Cat-lin
21-12-2012, 20:57
Und wer möchte, kann hier sein Wissen über Weihnachten testen...

--> http://www.stern.de/tv/sterntv/wissenstest-kennen-sie-sich-mit-der-weihnachtsgeschichte-aus-1944023.html :)

Zartbitter
21-12-2012, 21:04
[QUOTE=Cat-lin;37700221]Ich wünsche Euch jedenfalls allen, die hier lesen harmonische, friedvolle und gesegnete Weihnachtstage :wink:[/QUOTE]

Die wünsche ich auch allen. http://smilies-smilies.de/smilies/weihnachts_smilies/sbfxmas2.gif

Übrigens: der Adventskalender bei der Pfotenhilfe Ungarn (http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/adventskalender.html) ist wie jedes Jahr sehr schön zu lesen

Cat-lin
22-12-2012, 17:09
[QUOTE=Zartbitter;37702852]Die wünsche ich auch allen. http://smilies-smilies.de/smilies/weihnachts_smilies/sbfxmas2.gif

Übrigens: der Adventskalender bei der Pfotenhilfe Ungarn (http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/adventskalender.html) ist wie jedes Jahr sehr schön zu lesen[/QUOTE]
Danke, Zartbitter! http://smilies-smilies.de/smilies/weihnachts_smilies/sbfxmas2.gif (schöner Smily :) )

Ich hatte diesmal leider noch keine Zeit, im PHU-Adventskalender zu lesen - aber jetzt hab ich mal das vom 21.12.12 gelesen. Wunderschön! Bin tief bewegt *Tränchenverdrück* --> http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/21_dezember.html

Der Hund unter dem Baum

Es war bitterkalt in dieser Nacht zum 18. Dezember 2010.

Dass dies meine letzte Nacht an der Kette alleine unter meinem Baum sein sollte, wusste ich damals nicht. Auch nicht, wie lange ich schon dort lebte. Ich hatte schon lange kein Futter mehr von meinen Menschen bekommen und war fast am Ende meiner Kräfte. Es schneite und ich rollte mich in meiner Kuhle, die ich mir unter dem Baum gegraben hatte, zusammen. Ich konnte nicht mehr. Ich wollte nur noch schlafen, für immer schlafen, damit der Schmerz in meinem Bauch aufhörte.

Als es hell wurde, hörte ich plötzlich Menschen zu mir sprechen. Fremde Menschen, die freundlich zu mir waren und mich von meiner Kette befreiten. Sie trugen mich in ein großes weißes Auto. In diesem Auto war noch ein Hund, der mir irgendwie vertraut vorkam. Ich wusste, wir kennen uns, aber ich hatte während der Zeit alleine unter meinem Baum vergessen, woher.

Die Menschen brachten uns an einen Ort mit vielen anderen Hunden. Dort war es wärmer und wir bekamen etwas zu fressen. Hände streichelten uns. Trotzdem hatten wir Angst. Jemand sprach zu mir und sagte: Du heißt jetzt Nelson. Wir werden uns nun um Dich und Nápolyi kümmern. Du wirst sehen, alles wird gut.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/a0ad540af2.jpg

Nach einiger Zeit ging es Nápolyi und mir besser. Aber wir wurden getrennt, jeder von uns kam in ein anderes Gehege mit fremden Hunden. Wir konnten uns nur noch hören, wenn wir uns gegenseitig riefen. Ich begann wieder, sie zu vergessen. Sie erschien nur in meinen Träumen.

Ab und zu kam dieses große weiße Auto, in das jedes Mal einige Hunde einstiegen, die ich nicht wieder gesehen habe. Sie fuhren zu ihren Familien, wurde erzählt. Mich nahm es nicht mit. Wer wollte auch einen Hund wie mich haben, ich war nicht mehr jung und dazu noch fast ein Schäferhund, einer von unendlich vielen. So verging eine lange Zeit.

Es wurde sehr heiß, unerträglich heiß, aber ich habe die Hitze überstanden. Und dann kam auch schon der nächste Winter. Ja, es wurde wieder Dezember und ich war immer noch an dem Ort mit den vielen Hunden. Aber ich hatte wenigstens genug zu essen. Ich habe gemerkt, dass es mir nicht gut geht, aber ich habe es niemandem gezeigt. Ich durfte nicht schwach sein. Schwäche kann tödlich sein, das habe ich gelernt.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/04e32246f7.jpg

Es war wieder dieser 18. Dezember, der mein Leben – der unser Leben - verändern sollte. Das wusste ich aber noch nicht. An diesem Tag fand mich meine Familie. Mein Frauchen hat mir später erzählt, dass sie spät abends vor dem Computer gesessen hatte und immer wieder meine Bilder anschauen musste. Sie ließen sie nicht mehr los. Ebenso wie die von Nápolyi, dem Hund, der mit mir zusammen in das Haus mit den vielen Hunden gereist war. Aber sie hatten schon einen Hündin, daher konnte nur einer kommen. So wurde ich ausgewählt.

Im Februar wurde ich aus dem Gehege geholt und in eine große Box gesperrt. Ich saß nun plötzlich selbst in dem großen weißen Auto. Ich hatte Angst. Die Reise dauerte lange und als ich wieder ausstieg, sah ich sie, meine Familie. Ich habe gespürt, dass sie genau so viel Angst hatten wie ich.

Nun, was soll ich erzählen von der ersten Zeit in meiner Familie? Ich musste viele Dinge lernen. Dabei hat mir Nelly, die schon lange in der Familie lebte, geholfen. Und ich habe mir große Mühe gegeben, alles richtig zu machen. Meine Menschen waren so stolz auf mich und ich merkte, dass sie anfingen, mich zu lieben, jeden Tag ein bisschen mehr. Ich liebte sie auch.

Dann konnte ich endlich loslassen. Es ging mir schon lange nicht gut und ich wurde krank. Wie krank, das stellte sich erst später heraus. Aber ich habe es geschafft.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/1c5d80f153.jpg

In dieser Zeit begann ich viel zu träumen. Von der Zeit in dem Haus mit den vielen Hunden und von dem einen Hund, den ich vergessen hatte und der mir doch so fehlte. Ich träumte nachts und rief im Traum nach ihr, ich heulte meinen Schmerz hinaus wie ein Wolf. Ich erschreckte meine Menschen damit fast zu Tode. Ich träumte auch tagsüber von ihr. Ich verbrachte endlose Stunden unter einem Baum im Garten, der wieder mein Baum geworden war, mein Gefängnis. Mein Baum, unter dem ich hin und her lief, als sei ich noch an der kurzen Kette, wieder und wieder. Ich konnte nicht aufhören. Mein Baum, unter dem ich in meiner Kuhle lag und an die dachte, die ich doch eigentlich vergessen hatte. Ich wurde immer ruheloser. Meine Menschen dachten, es sei meine Krankheit, die mich so quälte.

Aber auch mein Frauchen begann zu träumen, wieder und wieder. Von Nápolyi, die am selben Tag im das Tierheim angekommen war. Die, ebenso wie ich, fast verhungert wäre. Deren Schicksal doch irgendwie mit meinem verbunden war. Die immer noch keine Familie gefunden hatte ….

Eines Tages fuhren meine Menschen mitten in der Nacht los. Das hatten sie noch nie gemacht. Als sie zurück kamen und Herrchen mich und Nelly abholte, war es schon fast hell. Ich war sehr verwundert, ein Spaziergang um diese Zeit? Da sah ich sie, den Hund, der mir wieder und wieder in meinen Träumen erschienen war und den ich so verzweifelt gerufen habe. Sie kam auf mich zu und ich musste mich erst einmal setzen. Sie putzte mir das Gesicht und ich wusste, alles wird gut. Alles ist gut.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/81227e1fa0.jpg

Wir sind wie Zwillinge, Nápolyi und ich. Wir sind immer zusammen. Wir sind glücklich. Woher ich sie kenne, ist mir immer noch nicht eingefallen. Mein Frauchen glaubt, dass wir zusammen auf einem Hof gelebt haben. Vielleicht. Es ist auch nicht mehr wichtig.

Ich habe jetzt fast alles, was man sich als Hund nur wünschen kann. Fast alles…
In dem großen Haus mit den vielen Hunden sind noch so unendlich viele Hunde und Katzen, für die wieder ein weiterer Winter angebrochen ist. Ein Winter ohne streichelnde Hände und ohne ein weiches Körbchen, ohne die Liebe einer Familie.

Auf der ganzen Welt gibt es unzählige Tiere, die gequält, verfolgt und getötet werden, weil niemand sie haben will. Weil sie überflüssig sind. Weil es zu viele gibt. Die keine Chance auf Leben haben.

Mein Wunsch ist: bitte sorgt für sie, lasst sie nicht im Stich, gebt ihnen eine Zukunft, so wie ihr es für uns getan habt. Hört auf eure Herzen, sie verstehen mehr als euer Verstand. Dies wünsche ich mir. Sonst bin ich glücklich. Sind wir glücklich. Wir sind endlich Zuhause angekommen. Für immer!


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/14f0695bbd.jpg

Nachtrag:
Ob Nelson und Nápolyi tatsächlich zusammen gelebt haben, konnte ich bis jetzt nicht herausfinden. Vielleicht kennen sie sich auch aus der Quarantäne. Sicher ist, sie wurden am selben Tag aus schlechter Haltung befreit und kamen zusammen am 18. Dezember 2010 ins Tierheim, beide waren völlig abgemagert. Wie auch immer es war, sie scheinen sich erkannt zu haben. Es war eine herzzerreißende Begrüßung.

Wir haben auf einer älteren Seite des Tierheims ein Video gefunden, dass ganz sicher Nelson in seiner Auffindesituation zeigt. Er war unter einem Baum an einer kurzen Kette angebunden. Die Bewegungen, die der Hund in dem Video ausführt, waren mit denen, die er anfangs bei uns gezeigt hatte, identisch.

Seit dem Tag von Nápolyis Ankunft hat Nelson nie wieder unter dem Baum gelegen und in die Ferne gestarrt. Auch sein stundenlanges, stereotypes Umkreisen des Baumes hat er nie wieder gezeigt. Wir habe keine andere, logische Erklärung dafür.

Nelson und Nápolyi haben eine an sich als harmlos geltende Art von Filarien mitgebracht. Bei Nelson haben sie aber untypischerweise zu einer massiven Entzündung der Aorta geführt. Einen weiteren Winter im Tierheim hätte er sicher nicht überlebt. Auch Nápolyi ist nicht ganz gesund und wir sind froh, dass sie nicht mehr frieren muss.

Sie sind beide nicht mehr jung, aber voller Lebensfreude. Sie genießen jeden Tag. Wir hoffen, dass sie uns noch viele Tage begleiten werden, sie haben unser Leben reicher gemacht. Wir trauern um jede Stunde, die wir nicht mit ihnen verbracht haben. Dass sie trotz ihrer Vergangenheit so vertrauensvoll auf uns zugegangen sind, hat uns tief beschämt. Sie werden immer in unseren Herzen sein.

Sabine Mönnichs mit Nelson und Nápolyi, die euch allen frohe Weihnachten wünschen und einen guten Start ins neue Jahr!


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/d37a25204a.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/bc218294e6.jpg

Cat-lin
22-12-2012, 17:27
Gerade bekamen (durch Spender ermöglicht) wenigstens 20 heimatlose Hunde eine winterfeste Hütte, die sie im unwirtlichen, langen, eisigen Winter in Rumänien etwas schützt.
http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/?nachrichten=wir-wunschen-schone-weihnachtsfeiertage


http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/Star2-300x225.jpg

Im Januar könnten 30 weitere Hütten angeschafft werden, wenn das Geld dafür zusammenkommt (Euro 110,- pro Hütte, aber auch Teilbeträge helfen, die dann durch andere Spenden aufgestockt werden können):


http://www.abload.de/img/pfotenfreunderumaenietdkss.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=pfotenfreunderumaenietdkss.jpg)

[quote]Update 17.12.2012 Wir können die gute Nachricht überbringen, dass am 22.12.2012 die erste Lieferung an gedämmten Hütten für die Hunde ins Tierheim kommt.

Wir bedanken uns sehr bei den Spendern (derzeit 20 Hütten), dass sie es möglich gemacht haben, dass mindestens 20 Hunde nicht mehr frieren müssen!

Im Januar könnten wir nocheinmal 30 Hütten für das Tierheim bekommen und wir hoffen sehr für unsere Hunde, dass wir dies schaffen. Bitte spenden Sie für die Slatinas, damit sie ein warmen, trockenen Platz bekommen. Auch Teilbeträge helfen schon! Vielen Dank.

---------------------------------------------------------------------
http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/hütte-12-300x225.jpg

1. Meldung: Liebe Pfotenfreunde, wir möchten Ihnen ein sehr wichtiges neues Projekt für das Tierheim in Slatina vorstellen. Wir haben nun nach langem Suchen Jemanden gefunden der winterfeste, qualitativ ordentliche Hütten zu einem bezahlbaren Preis für uns herstellt. Der derzeitige Preis für eine Hütte beträgt 110,00 €. Der Preis kann sich leider auch einmal erhöhen, da der Preis davon abhängig ist, wie preiswert die Firma das Material einkaufen kann, aber derzeit liegen die Hütten bei 110,00 € .

Die Hütten sind mit einem Windschutzausgestattet und bieten somit auch einen sehr viel besseren Schutz gegen die Kälte und den oft eisigen Wind. Auch haben sie ein leicht abgeschrägtes Flachdach, was die Hunde sehr mögen, da sie ein Hüttendach auch gerne bei wärmeren Temperaturen als Liegefläche nutzen...

Die anderen Hütten sind nach ca. 6 Jahren Gebrauch in einem eher schlechten Zustand. Es befinden sich große Ritzen zwischen den einzelnen Brettern und auch die Dächer sind oft nicht dicht. Die Dächer werden dann behelfsmäßig mit Folie abgedeckt.

Da die Hütten in Slatina nicht winterfest sind, leiden sehr viele Hunde im Winter unter der großen Kälte und auch Nässe. Die Hütten haben oft zu große Eingänge und der Schnee kann dort reinwehen, was dies für die Hunde über Monate bedeutet, kann sich jeder selber vorstellen.


http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/Hütten3-300x289.jpg
Es gibt... viele Hunde, die sehr leiden, dazu zählen die Hunde die älter sind, die Welpen oder auch jungen Hunde, die Hunde mit wenigem Fell und auch die kranken Hunde und deshalb unsere große Bitte, helfen Sie den Hunden in Slatina besser gegen den sehr harten und langen Winter in Slatina geschützt zu sein.

Bitte übernehmen Sie eine Hüttenpatenschaft für einen von Ihnen benannten Hund. Wenn Sie einem Hund aus dem Tierheim eine winterfeste Hütte spenden möchten, dann geben Sie bitte bei Ihrer Überweisung den Namen des Hundes an und dazu Hüttenpatenschaft. Gerne können Sie auch einen kleinen Teilbetrag für eine Hütte spenden, aus vielen kleinen Spenden können wir dann auch einem Hund eine Hütte kaufen und ihm somit mehr Schutz für den Winter bieten. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir vielen Hunden einen besseren Schutz für den Winter ermöglichen können.

Ihr Pfotenfreundeteam [/quote]

Wer etwas zu einer Hütte beisteuern möchte oder eine Hüttenpatenschaft übernehmen möchte, kann seine Spende auf folgendes Konto überweisen:

Pfotenfreunde Rumänien e.V. KTO 36 72 268
bei der Stadtsparkasse Mönchengladbach, BLZ 310 500 00

Für Überweisungen außerhalb Deutschlands: Iban: DE90310500000003672268, BIC: MGLSDE33

[Quote]Pfotenfreunde Rumänien e.V. ist registriert beim Amtsgericht Gießen VR 4503 und als gemeinnützig anerkannt beim Finanzamt Alsfeld-Lauterbach, Steuernummer 001 250 00144

Falls Sie eine Spendenquittung benötigen, tragen Sie bitte Ihre vollständige Anschrift auf dem Überweisungsträger ein. Denn leider können wir keine Spendenquittung ausstellen, wenn wir Ihren Namen und Ihre Adresse nicht kennen. Spendenquittungen werden am Jahresanfang des Folgejahres ausgestellt. Danke schön![/Quote]

Wer zusätzlich oder statt dessen die so dringend nötige Arbeit des "Pfotenfreunde Rumänien e. V." durch Bekanntmachen (Weitergeben, Aushängen oder Auslegen von Flyern) unterstützen möchte, kann dazu hier den Flyer runterladen --> http://www.pfotenfreunde.bplaced.net/wordpress/wp-content/uploads/WEB_fl_pfotenfreunde.pdf

Ein herzliches Dankeschön für alle Mithilfe!

Und nochmals friedvolle Festtage! :wink:

Cat-lin
22-12-2012, 23:31
[QUOTE=Cat-lin;37707876]Danke, Zartbitter! http://smilies-smilies.de/smilies/weihnachts_smilies/sbfxmas2.gif (schöner Smily :) )

Ich hatte diesmal leider noch keine Zeit, im PHU-Adventskalender zu lesen - aber jetzt hab ich mal das vom 21.12.12 gelesen. Wunderschön! Bin tief bewegt *Tränchenverdrück* --> http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/21_dezember.html

Der Hund unter dem Baum

Es war bitterkalt in dieser Nacht zum 18. Dezember 2010.

Dass dies meine letzte Nacht an der Kette alleine unter meinem Baum sein sollte, wusste ich damals nicht. Auch nicht, wie lange ich schon dort lebte. Ich hatte schon lange kein Futter mehr von meinen Menschen bekommen und war fast am Ende meiner Kräfte. Es schneite und ich rollte mich in meiner Kuhle, die ich mir unter dem Baum gegraben hatte, zusammen. Ich konnte nicht mehr. Ich wollte nur noch schlafen, für immer schlafen, damit der Schmerz in meinem Bauch aufhörte.

Als es hell wurde, hörte ich plötzlich Menschen zu mir sprechen. Fremde Menschen, die freundlich zu mir waren und mich von meiner Kette befreiten. Sie trugen mich in ein großes weißes Auto. In diesem Auto war noch ein Hund, der mir irgendwie vertraut vorkam. Ich wusste, wir kennen uns, aber ich hatte während der Zeit alleine unter meinem Baum vergessen, woher.

Die Menschen brachten uns an einen Ort mit vielen anderen Hunden. Dort war es wärmer und wir bekamen etwas zu fressen. Hände streichelten uns. Trotzdem hatten wir Angst. Jemand sprach zu mir und sagte: Du heißt jetzt Nelson. Wir werden uns nun um Dich und Nápolyi kümmern. Du wirst sehen, alles wird gut.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/a0ad540af2.jpg

Nach einiger Zeit ging es Nápolyi und mir besser. Aber wir wurden getrennt, jeder von uns kam in ein anderes Gehege mit fremden Hunden. Wir konnten uns nur noch hören, wenn wir uns gegenseitig riefen. Ich begann wieder, sie zu vergessen. Sie erschien nur in meinen Träumen.

Ab und zu kam dieses große weiße Auto, in das jedes Mal einige Hunde einstiegen, die ich nicht wieder gesehen habe. Sie fuhren zu ihren Familien, wurde erzählt. Mich nahm es nicht mit. Wer wollte auch einen Hund wie mich haben, ich war nicht mehr jung und dazu noch fast ein Schäferhund, einer von unendlich vielen. So verging eine lange Zeit.

Es wurde sehr heiß, unerträglich heiß, aber ich habe die Hitze überstanden. Und dann kam auch schon der nächste Winter. Ja, es wurde wieder Dezember und ich war immer noch an dem Ort mit den vielen Hunden. Aber ich hatte wenigstens genug zu essen. Ich habe gemerkt, dass es mir nicht gut geht, aber ich habe es niemandem gezeigt. Ich durfte nicht schwach sein. Schwäche kann tödlich sein, das habe ich gelernt.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/04e32246f7.jpg

Es war wieder dieser 18. Dezember, der mein Leben – der unser Leben - verändern sollte. Das wusste ich aber noch nicht. An diesem Tag fand mich meine Familie. Mein Frauchen hat mir später erzählt, dass sie spät abends vor dem Computer gesessen hatte und immer wieder meine Bilder anschauen musste. Sie ließen sie nicht mehr los. Ebenso wie die von Nápolyi, dem Hund, der mit mir zusammen in das Haus mit den vielen Hunden gereist war. Aber sie hatten schon einen Hündin, daher konnte nur einer kommen. So wurde ich ausgewählt.

Im Februar wurde ich aus dem Gehege geholt und in eine große Box gesperrt. Ich saß nun plötzlich selbst in dem großen weißen Auto. Ich hatte Angst. Die Reise dauerte lange und als ich wieder ausstieg, sah ich sie, meine Familie. Ich habe gespürt, dass sie genau so viel Angst hatten wie ich.

Nun, was soll ich erzählen von der ersten Zeit in meiner Familie? Ich musste viele Dinge lernen. Dabei hat mir Nelly, die schon lange in der Familie lebte, geholfen. Und ich habe mir große Mühe gegeben, alles richtig zu machen. Meine Menschen waren so stolz auf mich und ich merkte, dass sie anfingen, mich zu lieben, jeden Tag ein bisschen mehr. Ich liebte sie auch.

Dann konnte ich endlich loslassen. Es ging mir schon lange nicht gut und ich wurde krank. Wie krank, das stellte sich erst später heraus. Aber ich habe es geschafft.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/1c5d80f153.jpg

In dieser Zeit begann ich viel zu träumen. Von der Zeit in dem Haus mit den vielen Hunden und von dem einen Hund, den ich vergessen hatte und der mir doch so fehlte. Ich träumte nachts und rief im Traum nach ihr, ich heulte meinen Schmerz hinaus wie ein Wolf. Ich erschreckte meine Menschen damit fast zu Tode. Ich träumte auch tagsüber von ihr. Ich verbrachte endlose Stunden unter einem Baum im Garten, der wieder mein Baum geworden war, mein Gefängnis. Mein Baum, unter dem ich hin und her lief, als sei ich noch an der kurzen Kette, wieder und wieder. Ich konnte nicht aufhören. Mein Baum, unter dem ich in meiner Kuhle lag und an die dachte, die ich doch eigentlich vergessen hatte. Ich wurde immer ruheloser. Meine Menschen dachten, es sei meine Krankheit, die mich so quälte.

Aber auch mein Frauchen begann zu träumen, wieder und wieder. Von Nápolyi, die am selben Tag im das Tierheim angekommen war. Die, ebenso wie ich, fast verhungert wäre. Deren Schicksal doch irgendwie mit meinem verbunden war. Die immer noch keine Familie gefunden hatte ….

Eines Tages fuhren meine Menschen mitten in der Nacht los. Das hatten sie noch nie gemacht. Als sie zurück kamen und Herrchen mich und Nelly abholte, war es schon fast hell. Ich war sehr verwundert, ein Spaziergang um diese Zeit? Da sah ich sie, den Hund, der mir wieder und wieder in meinen Träumen erschienen war und den ich so verzweifelt gerufen habe. Sie kam auf mich zu und ich musste mich erst einmal setzen. Sie putzte mir das Gesicht und ich wusste, alles wird gut. Alles ist gut.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/81227e1fa0.jpg

Wir sind wie Zwillinge, Nápolyi und ich. Wir sind immer zusammen. Wir sind glücklich. Woher ich sie kenne, ist mir immer noch nicht eingefallen. Mein Frauchen glaubt, dass wir zusammen auf einem Hof gelebt haben. Vielleicht. Es ist auch nicht mehr wichtig.

Ich habe jetzt fast alles, was man sich als Hund nur wünschen kann. Fast alles…
In dem großen Haus mit den vielen Hunden sind noch so unendlich viele Hunde und Katzen, für die wieder ein weiterer Winter angebrochen ist. Ein Winter ohne streichelnde Hände und ohne ein weiches Körbchen, ohne die Liebe einer Familie.

Auf der ganzen Welt gibt es unzählige Tiere, die gequält, verfolgt und getötet werden, weil niemand sie haben will. Weil sie überflüssig sind. Weil es zu viele gibt. Die keine Chance auf Leben haben.

Mein Wunsch ist: bitte sorgt für sie, lasst sie nicht im Stich, gebt ihnen eine Zukunft, so wie ihr es für uns getan habt. Hört auf eure Herzen, sie verstehen mehr als euer Verstand. Dies wünsche ich mir. Sonst bin ich glücklich. Sind wir glücklich. Wir sind endlich Zuhause angekommen. Für immer!


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/14f0695bbd.jpg

Nachtrag:
Ob Nelson und Nápolyi tatsächlich zusammen gelebt haben, konnte ich bis jetzt nicht herausfinden. Vielleicht kennen sie sich auch aus der Quarantäne. Sicher ist, sie wurden am selben Tag aus schlechter Haltung befreit und kamen zusammen am 18. Dezember 2010 ins Tierheim, beide waren völlig abgemagert. Wie auch immer es war, sie scheinen sich erkannt zu haben. Es war eine herzzerreißende Begrüßung.

Wir haben auf einer älteren Seite des Tierheims ein Video gefunden, dass ganz sicher Nelson in seiner Auffindesituation zeigt. Er war unter einem Baum an einer kurzen Kette angebunden. Die Bewegungen, die der Hund in dem Video ausführt, waren mit denen, die er anfangs bei uns gezeigt hatte, identisch.

Seit dem Tag von Nápolyis Ankunft hat Nelson nie wieder unter dem Baum gelegen und in die Ferne gestarrt. Auch sein stundenlanges, stereotypes Umkreisen des Baumes hat er nie wieder gezeigt. Wir habe keine andere, logische Erklärung dafür.

Nelson und Nápolyi haben eine an sich als harmlos geltende Art von Filarien mitgebracht. Bei Nelson haben sie aber untypischerweise zu einer massiven Entzündung der Aorta geführt. Einen weiteren Winter im Tierheim hätte er sicher nicht überlebt. Auch Nápolyi ist nicht ganz gesund und wir sind froh, dass sie nicht mehr frieren muss.

Sie sind beide nicht mehr jung, aber voller Lebensfreude. Sie genießen jeden Tag. Wir hoffen, dass sie uns noch viele Tage begleiten werden, sie haben unser Leben reicher gemacht. Wir trauern um jede Stunde, die wir nicht mit ihnen verbracht haben. Dass sie trotz ihrer Vergangenheit so vertrauensvoll auf uns zugegangen sind, hat uns tief beschämt. Sie werden immer in unseren Herzen sein.

Sabine Mönnichs mit Nelson und Nápolyi, die euch allen frohe Weihnachten wünschen und einen guten Start ins neue Jahr!


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/d37a25204a.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/bc218294e6.jpg
[/QUOTE]

Ich hab das nochmal zitiert, weil ich ganz vergessen hatte, darauf hinzuweisen:

Diese Geschichte mit dem rührenden Happy-End könnte sich wiederholen

- wenn sich jemand bereit findet, diesem Dream-Team ein Zuhause zu bieten:

[Quote]22.12.12 Der 22. - die doppelte Zwei!


Ying: http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/uploads/pics/ying.jpg Yang: http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/72558917c8.jpg

Liebe Tierfreunde,

geteilte Freude ist doppelte Freude. Aber mit wem teilen?

Am allerschönsten ist es, wenn man dazu einen festen vertrauten Partner hat oder eine Partnerin.

Auch wir haben in unserem Tierheim immer wieder Paare, die wir nicht trennen dürfen oder können. Eines dieser Paare, dieser Unzertrennlichen, wollen wir Ihnen heute ans Herz legen: Ying und Yang.

Die beiden wurden zusammen am 19.04.2012 gefunden, als sie auf der Straße umherirrten und dann zusammen ins Tierheim gebracht. Vermutlich sind sie Schwestern.

Yang ist ängstlich und bleibt lieber im Hintergrund. Ying ist sehr offen und liebt die Menschen und auch ihre Artgenossen, aber besonders natürlich ihre Schwester Yang.

Sie sehen sich schon sehr ähnlich, im ersten Moment weiß man gar nicht wer Ying oder Yang ist. Sie unterscheiden sich hauptsächlich am Verhalten, Ying kommt und will gestreichelt werden und Yang bleibt immer noch im Hintergrund, sie kommt nur manchmal.

Ying und Yang hoffen auf das große Wunder gemeinsam vermittelt zu werden.
Wenn wir einen Herzenswunsch offen hätten, dann würden wir uns wünschen Ying und Yang gemeinsam in eine tolle Familie zu vermitteln. Die beiden hängen so aneinander, dass es fast wehtun würde, wenn man sie trennen müsste, Ying ist immer für ihre Schwester da und versucht sie mitzuziehen.

Das wäre sie - die doppelte Freude - die gemeinsame Familie in Deutschland und das zu Zweit.

Wer will das große Glück von Nelson und Napolyi -Adventskalendergeschichte vom 21.12.- an einem anderen Paar neu aufleben lassen - an Ying und Yang?
Dann hätten wir sie: 2x die Zwei = 22!

Ihr/euer Pfotenhilfe-Ungarn Team[/Quote]

- Bitte hört Euch um, und weist wo immer möglich auf dieses wunderbare Gespann hin - und auch auf die anderen Schützlinge der Pfotenhilfe Ungarn, die dringend ein Zuhause suchen!

Danke für jede Unterstützung!

Cat-lin
28-12-2012, 00:11
Vielleicht kann jemand aushelfen?

[quote]Digitalkamera dringend gesucht!

Liebe Pfotenfreunde, Gratielas Digitalkamera ist leider kaputt gegangen und wir suchen nun dringend eine gut funktionierende Digitalkamera, die wir mit nach Rumänien mitnehmen können.

Eine Digitalkamera ist sehr wichtig, damit wir gute Vermittlungsbilder für unsere Hunde bekommen. Wer eine solche Kamera vielleicht nicht mehr braucht, dann würden wir uns sehr darüber freuen, wenn diese so schnell wie möglich an: Daniela Ecker, Genholland 19, 41179 Mönchengladbach gesendet werden könnte!

Vielen Dank! Das Pfotenfreundeteam

http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/?nachrichten=digitalkamera-dringend-gesucht [/quote]

Cat-lin
31-12-2012, 16:21
Liebe Mitleserinnen und Mitleser,

inzwischen hat jemand eine Digitalkamera für Gratiela besorgt - vielen Dank an jeden, der auch mit überlegt und dabei, oder auf andere Weise geholfen hat!


Ich wünsche allen hier einen guten und friedvollen

- und vor allem allen Tieren einen ruhigen (besonders ohne überflüssigerweise

Entsetzen und Panik auslösende Knallerei) Jahreswechsel :wink:



Wer den Hunden im Tierheim Rumänien noch entscheidend helfen möchte,

den unerbittlichen, anhaltend eisigen Winter zu überstehen

- hier nochmals einige Infos dazu, und vorweg der aktuelle Stand: :)


[quote]Update 29.12.2012 Die ersten 20 Hundehütten sind überpünktlich am 21.12. 2012 im Tierheim angekommen.


http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/hütten33-300x297.jpg http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/hütte-n1a1-261x300.jpg

Die Hunde mögen diese Hütten sehr und haben sie auch gleich angenommen.

Für die Hunde, die ein solche Hütte jetzt nutzen bedeutet dies, kein undichtes Dach mehr und endlich ein wirklicher Schutz vor der Kälte. Es ist immer noch kein warmes beheiztes Haus, aber eine sehr große Verbesserung gegenüber den alten Hütten!


http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/hütten-12-300x225.jpg

http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/?nachrichten=winterfeste-hutten-fur-slatina

http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/?nachrichten=wir-wunschen-schone-weihnachtsfeiertage

Im Januar könnten 30 weitere Hütten angeschafft werden, wenn das Geld dafür zusammenkommt (Euro 110,- pro Hütte, aber auch Teilbeträge helfen, die dann durch andere Spenden aufgestockt werden können):


http://www.abload.de/img/pfotenfreunderumaenietdkss.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=pfotenfreunderumaenietdkss.jpg)

[quote]Update 17.12.2012 Wir können die gute Nachricht überbringen, dass am 22.12.2012 die erste Lieferung an gedämmten Hütten für die Hunde ins Tierheim kommt.

Wir bedanken uns sehr bei den Spendern (derzeit 20 Hütten), dass sie es möglich gemacht haben, dass mindestens 20 Hunde nicht mehr frieren müssen!

Im Januar könnten wir nocheinmal 30 Hütten für das Tierheim bekommen und wir hoffen sehr für unsere Hunde, dass wir dies schaffen. Bitte spenden Sie für die Slatinas, damit sie ein warmen, trockenen Platz bekommen. Auch Teilbeträge helfen schon! Vielen Dank.

---------------------------------------------------------------------
http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/hütte-12-300x225.jpg

1. Meldung: Liebe Pfotenfreunde, wir möchten Ihnen ein sehr wichtiges neues Projekt für das Tierheim in Slatina vorstellen. Wir haben nun nach langem Suchen Jemanden gefunden der winterfeste, qualitativ ordentliche Hütten zu einem bezahlbaren Preis für uns herstellt. Der derzeitige Preis für eine Hütte beträgt 110,00 €. Der Preis kann sich leider auch einmal erhöhen, da der Preis davon abhängig ist, wie preiswert die Firma das Material einkaufen kann, aber derzeit liegen die Hütten bei 110,00 € .

Die Hütten sind mit einem Windschutzausgestattet und bieten somit auch einen sehr viel besseren Schutz gegen die Kälte und den oft eisigen Wind. Auch haben sie ein leicht abgeschrägtes Flachdach, was die Hunde sehr mögen, da sie ein Hüttendach auch gerne bei wärmeren Temperaturen als Liegefläche nutzen...

Die anderen Hütten sind nach ca. 6 Jahren Gebrauch in einem eher schlechten Zustand. Es befinden sich große Ritzen zwischen den einzelnen Brettern und auch die Dächer sind oft nicht dicht. Die Dächer werden dann behelfsmäßig mit Folie abgedeckt.

Da die Hütten in Slatina nicht winterfest sind, leiden sehr viele Hunde im Winter unter der großen Kälte und auch Nässe. Die Hütten haben oft zu große Eingänge und der Schnee kann dort reinwehen, was dies für die Hunde über Monate bedeutet, kann sich jeder selber vorstellen.


http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/Hütten3-300x289.jpg
Es gibt... viele Hunde, die sehr leiden, dazu zählen die Hunde die älter sind, die Welpen oder auch jungen Hunde, die Hunde mit wenigem Fell und auch die kranken Hunde und deshalb unsere große Bitte, helfen Sie den Hunden in Slatina besser gegen den sehr harten und langen Winter in Slatina geschützt zu sein.

Bitte übernehmen Sie eine Hüttenpatenschaft für einen von Ihnen benannten Hund. Wenn Sie einem Hund aus dem Tierheim eine winterfeste Hütte spenden möchten, dann geben Sie bitte bei Ihrer Überweisung den Namen des Hundes an und dazu Hüttenpatenschaft. Gerne können Sie auch einen kleinen Teilbetrag für eine Hütte spenden, aus vielen kleinen Spenden können wir dann auch einem Hund eine Hütte kaufen und ihm somit mehr Schutz für den Winter bieten. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir vielen Hunden einen besseren Schutz für den Winter ermöglichen können.

Ihr Pfotenfreundeteam [/quote]

Wer etwas zu einer Hütte beisteuern möchte oder eine Hüttenpatenschaft übernehmen möchte, kann seine Spende auf folgendes Konto überweisen:

Pfotenfreunde Rumänien e.V. KTO 36 72 268
bei der Stadtsparkasse Mönchengladbach, BLZ 310 500 00

Für Überweisungen außerhalb Deutschlands: Iban: DE90310500000003672268, BIC: MGLSDE33

[Quote]Pfotenfreunde Rumänien e.V. ist registriert beim Amtsgericht Gießen VR 4503 und als gemeinnützig anerkannt beim Finanzamt Alsfeld-Lauterbach, Steuernummer 001 250 00144

Falls Sie eine Spendenquittung benötigen, tragen Sie bitte Ihre vollständige Anschrift auf dem Überweisungsträger ein. Denn leider können wir keine Spendenquittung ausstellen, wenn wir Ihren Namen und Ihre Adresse nicht kennen. Spendenquittungen werden am Jahresanfang des Folgejahres ausgestellt. Danke schön![/Quote]

Wer zusätzlich oder statt dessen die so dringend nötige Arbeit des "Pfotenfreunde Rumänien e. V." durch Bekanntmachen (Weitergeben, Aushängen oder Auslegen von Flyern) unterstützen möchte, kann dazu hier den Flyer runterladen --> http://www.pfotenfreunde.bplaced.net/wordpress/wp-content/uploads/WEB_fl_pfotenfreunde.pdf

Ein herzliches Dankeschön für alle Mithilfe![/Quote]

Zartbitter
31-12-2012, 17:58
Auch ich wünsche allen, die hier lesen, einen guten Rutsch in ein ebensolches Jahr. http://mainzelsmile.ioff.de/party/trinken.gif



Meine Katzen sind zum Glück 'schussfest'. :rolleyes:

Cat-lin
07-01-2013, 22:22
[QUOTE=Zartbitter;37768265]Auch ich wünsche allen, die hier lesen, einen guten Rutsch in ein ebensolches Jahr. http://mainzelsmile.ioff.de/party/trinken.gif



Meine Katzen sind zum Glück 'schussfest'. :rolleyes:[/QUOTE]



Danke, und von mir auch allen noch

ein gutes, frohes und gesegnetes Jahr 2013! :wink:


"schussfeste" Katzen - das klingt gut. :lol:


Hat gestern jemand zufällig "Hachiko" geguckt?

Die Zeiträume waren mir noch nicht so bewußt: Nachdem er nur etwa anderthalb Jahre mit seinem Herrchen, dem Professor erlebte, bis diesen ein Hirnschlag tötete, wartete er fast 10 Jahre lang !!! am Bahnhof auf seine Rückkehr, bis zum seinem eigenen Tod. :(


Hier noch was in der Richtung: http://de.nachrichten.yahoo.com/treuer-vierbeiner--katze-bringt-geschenke-an-herrchens-grab-143615220.html;_ylt=AmIzDUgvXOifAvf_gYLTvry0fsl_;_ylu=X3oDMTFyZ3I 1Zm1mBG1pdANFZGl0b3JzIFBpY2sgTmFjaHJpY2h0ZW4EcG9zAzMEc2VjA01lZGlh RWRpdG9yUGlja3NUZW1w;_ylg=X3oDMTM0cnR0YzhiBGludGwDZGUEbGFuZwNkZS1 kZQRwc3RhaWQDMzM5Y2RiY2ItMTg4NC0zZTUwLTgyZmYtZDc0YjUyNWQyYjliBHBz dGNhdANwYW5vcmFtYXxwcm96ZXNzZQRwdANzdG9yeXBhZ2U-;_ylv=3

Cat-lin
01-02-2013, 19:19
Bin leider gesundheitlich schon mehrere Wochen außer Gefecht, in ganz langsamen Schritten wird es besser...

Daher erst heute wieder etwas: Ein Reisebericht http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/?nachrichten=reisebericht-januar-2013


Außerdem fehlt für den Januarlohn des tüchtigen Arbeiters in Slatina leider noch der größte Teil (erst € 98 der monatlichen € 440 sind vorhanden). Wenn mehrere etwas beisteuern, müsste es doch zu schaffen sein.
So ein Arbeiter, der im Tierheim für so wenig Geld zuverlässig mit anpackt, ist nicht einfach zu finden - und sollte zumindest seinen Lohn bekommen. http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/?nachrichten=arbeiterlohn-januar-2013


http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/SDC12649-300x224.jpg
Spendenkonto der Pfotenfreunde Rumänien: Pfotenfreunde Rumänien e.V.
KTO 36 72 268
bei der Stadtsparkasse Mönchengladbach, BLZ 310 500 00

Für Überweisungen aus dem Ausland: IBAN: DE90310500000003672268, BIC: MGLSDE33

Cat-lin
03-02-2013, 15:32
Mal was anderes - aber nicht ganz off-topic, denn auch Tiere brauchen lebensnotwendig und regelmäßig Wasser ---> http://ioff.de/showpost.php?p=38104750&postcount=59

Hier die Unterschriftensammlung: https://signature.right2water.eu/oct-web-public/signup.do

Cat-lin
11-02-2013, 20:38
Ist er nicht Zucker?

[quote]Busi muß seine Pflegestelle verlassen

http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/busi2-300x246.jpg

Liebe Pfotenfreunde,

Busi muß leider seine Pflegestelle verlassen und wir suchen nun dringend eine Ersatzpflegestelle oder am besten gleich einen schönen Endplatz, damit der kleine Mann nicht nocheinmal umziehen muß.

Busi lebt dezeit in der Nähe von Mayen. Er ist ca. 2009 geboren und 36 cm groß.


http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/busi81-300x231.jpg

Nachfolgend sein Vermittlungstext:

Update 11.02.2013 Busi/Brian muß leider seine Pflegestelle verlassen.
Wir suchen nun für ihn einen neue Pflegestelle oder am besten gleich einen schönen Endplatz, damit er nicht noch einmal umziehen muß.

Busi ist ein toller Hund, er läuft gut an der Leine, versteht sich mit anderen Hunden, bleibt mittlerweile auch ohne den anderen Hund allein und sein Ausprobieren, ob man sich nicht durchsetzen kann, gehört auch der Vergangenheit an.

Update 25.01.2013

Busi, auf der Pflegestelle heißt er Brian, hat sich sehr schnell eingelebt und kommt auch mit dem großen vorhanden Rüden der Pflegestelle sehr gut aus. Sie spielen viel miteinander. Brian war von Anfang an stubenrein und läuft gut an der Leine. Auch bleibt er zusammen mit dem vorhanden Hund stundenweise ohne Probleme allein zu Hause. Mit den Katzen des Hauses gibt es ein friedliches Nebeneinander.

Derzeit schaut er, ob man gewisse Sachen einfach überhören und ignorieren kann, aber daran wird gearbeitet.



Beschreibung: Das ist Busi, ein sehr hübscher kleiner Rüde. Busi wurde an einer Bushaltestelle gefunden, welche in der gleichen Straße wie das Tierheim ist. Wie man auf den Bildern sehen kann, fehlt Busi ein Teil seines Ohres. Wodurch er es verloren hat, wissen wir leider nicht. Kleine Hunde haben es sehr schwer, nicht nur auf den Straßen Rumäniens, sondern auch im Tierheim, da sie mit der Kälte im Winter nur sehr schlecht zurecht kommen. Busi ist ein lieber und süßer Kerl, der es verdient hat ein eigenes Körbchen bei lieben Menschen zu bekommen. Haben Sie noch ein Körbchen und ein paar streichelnde Hände für den lieben Hundemann über? Melden Sie sich bitte bei uns, Busi wird es Ihnen danken.

http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/?nachrichten=busi-mus-seine-pflegestelle-verlassen

Katrin Sattler, [email protected] - für Vermittlung und Pflegestellenanfragen
Tel.: 0178-5574638[/Quote]

Cat-lin
12-02-2013, 16:02
:wub: http://de.nachrichten.yahoo.com/hund-rettet-herrchen-das-leben-123915721.html

[quote]Hund rettet Herrchen das Leben


http://l.yimg.com/bt/api/res/1.2/GRskrW2jqpujB1GLewua2g--/YXBwaWQ9eW5ld3M7cT04NTt3PTMxMA--/http://l.yimg.com/os/252/2013/02/11/Hund-Herrchen-Lebensretter-KIRO7-jpg_123903.jpg

... In einer abgelegenen Gegend im US-Staat Washington erleidet ein Mann einen medizinischen Notfall. Da er selbst keine Hilfe holen kann, schickt er seinen Hund mit einer Nachricht los. Das Tier gehorcht und läuft los - der Mann kann dann nur noch abwarten.

... Beim Gassigehen mit ihrem Hund in Tumwater, Washington, fiel einer Frau ein Australian Shepheard-Mischling auf. Am Geschirr des Tieres war ein Zettel befestigt, den die Frau abnahm, berichtet der US-Lokalsender KIRO 7. "Hilfe. Schicken Sie Hilfe. Kein Scherz, kann nicht laufen. Medizin wirkt nicht. Brauche Arzt", war darauf zu lesen.

Die Frau rief die Polizei und übergab die Nachricht. Darauf waren allerdings weder Name noch Angaben zum Aufenthaltsort des Absenders zu finden. Immerhin wussten die Beamten, dass in der Nähe ein Obachloser mit seinem Hund in einer Hütte hauste. Dort sah die Polizei nach dem Rechten – und fand den Mann in einem jämmerlichen Zustand vor. "Er konnte sich absolut nicht bewegen", so die Polizistin Jen Kolb gegenüber KIRO 7. "Er hatte kein Telefon, mit dem er jemanden hätte anrufen können. Keine Möglichkeit, jemanden zu kontaktieren und um Hilfe zu rufen. Er hatte Angst zu sterben."

Seine letzte Hoffnungen setzte er in seinen Hund namens "Buddy" – "Kumpel". Der Mischling machte seinem Namen alle Ehre und holte wie ein echter Freund Hilfe. Sein Herrchen wurde mittlerweile in einem Krankenhaus behandelt und ist wieder mit Buddy vereint. ...[/Quote]

Zartbitter
12-02-2013, 16:38
[QUOTE=Cat-lin;38091281]Bin leider gesundheitlich schon mehrere Wochen außer Gefecht, in ganz langsamen Schritten wird es besser...[/QUOTE]

Da wünsch ich dir weiterhin gut Besserung! Mach's langsam - manchmal geht es nicht anders. Das sollte man sich auch zugestehen. :knuddel:

Die Geschichte mit dem Obdachlosen finde ich sehr anrührend.

Cat-lin
12-02-2013, 17:04
[QUOTE=Zartbitter;38179003]Da wünsch ich dir weiterhin gut Besserung! Mach's langsam - manchmal geht es nicht anders. Das sollte man sich auch zugestehen. :knuddel:

Die Geschichte mit dem Obdachlosen finde ich sehr anrührend.[/QUOTE]
:) Danke Zartbitter! :knuddel: - Seit gestern geht's erheblich besser. Pausen machen muß ich allerdings noch oft. Und sollte möglichst nichts Schwereres tragen - leicht gesagt (Katzenstreu, Getränkekisten, Pakete...)

Ich hoffe, Dir und Deinen Schützlingen geht es gut?

Die Geschichte fand ich auch sehr anrührend - hoffentlich geht es im wieder entsprechend gut, daß er und sein kluger und treuer Hund weiterhin zusammenbleiben können.

Cat-lin
15-02-2013, 20:39
Um Tiere zu schützen, betreiben diese Brüder ein veganes Restaurant --> rtl2now.rtl2.de/die-kochprofis-einsatz-am-herd/nirvana-in-hannover.php?container_id=79147&player=1&season=13

Zartbitter
15-02-2013, 21:05
[QUOTE=Cat-lin;38179147]Ich hoffe, Dir und Deinen Schützlingen geht es gut?
[/QUOTE]

Ja, danke. Ich habe seit Anfang Januar wieder eine Pflegekatze, der keine Vermittlungschancen eingeräumt wurden. Unklare Bauchspeicheldrüsenproblematik - evtl. Tumor - und daraus resultierend eine Diabetes. Haben wir aber gut im Griff.

Eine ganz liebe. Mit den beiden anderen läuft es auch gut. Keine große Liebe, aber auch kein Mobbing.

Cat-lin
23-02-2013, 20:37
[QUOTE=Zartbitter;38209369]Ja, danke. Ich habe seit Anfang Januar wieder eine Pflegekatze, der keine Vermittlungschancen eingeräumt wurden. Unklare Bauchspeicheldrüsenproblematik - evtl. Tumor - und daraus resultierend eine Diabetes. Haben wir aber gut im Griff.

Eine ganz liebe. Mit den beiden anderen läuft es auch gut. Keine große Liebe, aber auch kein Mobbing.[/QUOTE]
Das klingt gut. :)


Mir geht's auch wieder besser, wenn's auch noch nicht ganz wieder so ist wie vorher.





Eine erfreuliche Aktualisierung:
[quote]Winterfeste Hütten für Slatina / Update 19.02.2013


http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/SDC12557.jpg http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/SDC125371-300x205.jpg

Am 10.02.2013 sind, dank Ihrer großen Unterstützung, noch einmal 40 isolierte Hütten nach Slatina geliefert worden. Somit konnten wir insgesdamt 60 isolierte Hundehütten im Tierheim aufstellen.

Wir danken den Spender über unsere Homepage und über Facebook sehr, für diese Hilfe für unsere Hunde im Tierheim.

Dies ist ein sehr große Verbesserung der Lebensqualität für die Hunde. Keine undichten Dächer, keine zugigen Bretterbuden mehr, für 60 Hunde im Tierheim!

Leider hat noch nicht jeder Hund ein gute Hütte, aber wir werden weiter sammeln, damit irgendwann kein Hund imTierheim mehr im Winter frieren muß.
http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/?nachrichten=winterfeste-hutten-fur-slatina
[/quote]

- Wer noch dabei mithelfen möchte, damit die übrigen Hunde auch noch einen schützenden Unterschlupf bekommen, um den eisigen langen Winter in Rumänien überstehen zu können, kann hierhin (auch Teilbeträge) spenden:

- hier nochmals einige Infos dazu:
[quote]Update 29.12.2012 Die ersten 20 Hundehütten sind überpünktlich am 21.12. 2012 im Tierheim angekommen.


http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/hütten33-300x297.jpg http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/hütte-n1a1-261x300.jpg

Die Hunde mögen diese Hütten sehr und haben sie auch gleich angenommen.

Für die Hunde, die ein solche Hütte jetzt nutzen bedeutet dies, kein undichtes Dach mehr und endlich ein wirklicher Schutz vor der Kälte. Es ist immer noch kein warmes beheiztes Haus, aber eine sehr große Verbesserung gegenüber den alten Hütten!


http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/hütten-12-300x225.jpg

http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/?nachrichten=winterfeste-hutten-fur-slatina

http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/?nachrichten=wir-wunschen-schone-weihnachtsfeiertage

Pfotenfreunde Rumänien e.V. KTO 36 72 268
bei der Stadtsparkasse Mönchengladbach, BLZ 310 500 00

Für Überweisungen außerhalb Deutschlands: Iban: DE90310500000003672268, BIC: MGLSDE33

[Quote]Pfotenfreunde Rumänien e.V. ist registriert beim Amtsgericht Gießen VR 4503 und als gemeinnützig anerkannt beim Finanzamt Alsfeld-Lauterbach, Steuernummer 001 250 00144

Falls Sie eine Spendenquittung benötigen, tragen Sie bitte Ihre vollständige Anschrift auf dem Überweisungsträger ein. Denn leider können wir keine Spendenquittung ausstellen, wenn wir Ihren Namen und Ihre Adresse nicht kennen. Spendenquittungen werden am Jahresanfang des Folgejahres ausgestellt. Danke schön![/Quote]

Wer zusätzlich oder statt dessen die so dringend nötige Arbeit des "Pfotenfreunde Rumänien e. V." durch Bekanntmachen (Weitergeben, Aushängen oder Auslegen von Flyern) unterstützen möchte, kann dazu hier den Flyer runterladen --> http://www.pfotenfreunde.bplaced.net/wordpress/wp-content/uploads/WEB_fl_pfotenfreunde.pdf

Cat-lin
27-02-2013, 23:40
:fürcht: :hair: :mad: http://de.nachrichten.yahoo.com/arbeiter-retten-hund-oskar-vor-tod-in-m%C3%BCllpresse-111911320.html

[quote]Ein ausgesetzter Hund ist knapp einem grausigen Tod in einem Bremer Müllwagen entgangen. Ein ... Arbeiter hatte ... einen Container im Müllwagen entladen und war mit seinem Kollegen schon weitergefahren, als er Kratzgeräusche hörte.

Der Mann hielt an, schaute nach und fand einen kleinen abgemagerten Hund in der Müllaufnahme des Lasters kauern - kurz vor der Presse. Das Tier habe am ganzen Körper gezittert. Polizisten brachten den Hund in eine Tierarztklinik. ...

Später sollte er in ein Tierheim gebracht werden. Die Beamten gehen davon aus, dass der braune Hund in den Müllcontainer geworfen worden war und ermitteln gegen Unbekannt. dpa[/quote]

Cat-lin
28-02-2013, 16:00
*Tränchenverdrück* :wub:

[quote]28.02.13 Pflegestellen/ Eine so wichtige Hilfe!

Liebe Tierfreunde,

ich bin seit November als Vermittlerin für die PHU tätig... auf meiner ersten Tour nach Ungarn lernte ich Noèmi kennen...

Die Kleine blieb mir im Kopf, sie hatte mein Herz berührt und so beschloss ich, sie zu mir auf Pflegestelle zu nehmen, wenn ich sie nicht direkt von Ungarn aus vermitteln könnte.

... Ich ... holte sie also ... ab.

Vom ersten Moment an wollte diese kleine Maus gefallen!

Sie wollte am liebsten in mich hineinkriechen, suchte immer wieder die Nähe und den Körperkontakt. Auch meinen zunächst sehr skeptischen Mann hatte sie so schnell um den Finger gewickelt. Meine beiden Hunde fanden sie etwas suspekt, arrangierten sich aber.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/dfbe39174d.jpg

So, nun war ich also Pflegestelle.

Das sagte ich mir auch immer wieder, denn dieser wunderschöne Hund schlich sich immer mehr in mein Herz. Ständig ging es in meinem Kopf hin und her. Mit zwei Hunden bin ich wirklich auch schon gut ausgelastet, ich habe noch so einige Dinge, die ich mit den beiden trainieren möchte.

Aber Noèmi ist echt ein Traum, läuft gut mit, sucht immer den Kontakt, macht ja gar keine zusätzliche Arbeit...

...Dann kam die erste Anfrage, kurzer Schreck, aber doch nichts passendes.

Erleichterung und auch Sorge denn mit jedem Tag war die Bindung die unweigerlich entstand fester. Am vierten Tag hatten meine Hunde offensichtlich ihre Vorbehalte gegen Noèmi abgelegt. Zum ersten Mal tobten die drei ausgelassen miteinander. Ich beobachtete das Spielen völlig gerührt und mit Tränen in den Augen.

Immer wieder innerliche Diskussionen.

So viel Arbeit macht es ja mit einem mehr auch nicht...Besser als in Ungarn haben es die drei hier doch allemal... Aber eben auch das Verantwortungsgefühl meinen beiden Hunden gegenüber. Ganz klar, mit Dritthund würde viel Training auf der Strecke bleiben.

Weitere Anfragen folgten.... die verschiedenen Plätze klangen alle gut. ...

Mein Bauchgefühl passte bei einer Familie so richtig gut, also machte ich einen Termin für eine Vorkontrolle aus. Die Familie sollte Noèmi so auch gleich mal kennernlernen. Losgefahren bin ich mit einem dicken Kloss im Bauch.

Würde es das jetzt sein?

Ganz ehrlich, ein bisschen habe ich auch gehofft, es wäre direkt ganz furchtbar und würde mir so die Entscheidung erleichtern. Der Besuch war toll- Noèmi fühlte sich ganz offensichtlich wohl.

Die Familie mochte sie auch gerne.... Auf dem Rückweg war ich zunächst einmal froh, Noèmi noch bei mir zu haben.

Die Vorstellung von Noèmi im Kreise dieser Familie war aber auch eine schöne. Abends telefonierte ich mit der Frau ... die Familie mochte Noèmi sehr, hatte aber auch gerade ihren 16 jährigen Hund einschläfern lassen. Sie hatten auch noch nie Kontakt mit dem Auslandstierschutz und so waren die Unsicherheiten und Ängste groß.

...Für den nächsten Tag wurde ein Termin beim Tierarzt gemacht. Noch eine Nacht mit Noèmi. Ausgiebiges Kuscheln und auch eine Menge Herzschmerz. Der Tierarzt war ganz offensichtlich nicht begeistert vom Auslandstierschutz. Von Noèmi aber dann doch irgendwie schon, denn das anfängliche Grummeln seinerseits wurde doch im Laufe des Besuches milder.

Die Süße hat das alles ganz entspannt gemeistert und sich weiter Stück für Stück in die Herzen gemogelt. Zurück im Haus hat der Familienrat nochmal kurz getagt und dann dem Herzen nachgegeben und sich für Noèmi entschieden.

Als hätte sie das nun tatsächlich verstanden belegte Noèmi prompt die Couch. Für mich wurde es nun schwer, denn der Abschied stand bevor...

Die Formalitäten wurden erledigt und ich brachte Noèmis Lieblingsspielzeug ins Haus. Der von mir so befürchtete Abschied stand bevor. Noèmi nochmal kurz gedrückt, ihr ein paar Worte mitgegeben und schön die Tränen zurückgehalten.

Wir sind gemeinsam raus zum Spazierengehen und ich bin dann einfach in eine andere Richtung weiter. Für Noèmi so am stressfreisten, für mich echt schwer. Im Auto kullerten dann so richtig die Tränen. Aber trotzdem war ich mir sicher, gut für die Süße entschieden zu haben.

... Am nächsten Morgen dann eine SMS- Noèmi hat die Nacht im Bett der Tochter gekuschelt, wollte morgens auch nur ganz kurz raus um sich dann schnell wieder einzuschmusen.

Die Familie glücklich, Noèmi glücklich und ich jetzt auch endlich so richtig!

Sie fehlt mir, aber ich weiß dass sie nun eine Prinzessin ist und eine eigene Familie hat die sie verwöhnt. Es ist ein wunderbares Gefühl zu wissen dass ich ihr diese Chance ermöglicht habe.

Es gibt diesen Spruch der sagt, dass man nicht die Welt rettet indem man einen Hund rettet. Aber für diesen einen Hund rettet man die Welt.

Das hat die Pfotenhilfe Noèmi ermöglicht!

Diese Erfahrung hat mir gezeigt wie wichtig Pflegestellen sind und wie schwer es ist, eine Pflegestelle zu sein.

Ich möchte mich bei allen bedanken die als Pflegestelle für den Tierschutz da sind. Die so vielen Hunden eine Chance auf ein eigenes Zuhause geben.

Hunden, die so gesehen werden obwohl sie vielleicht auf den ersten Blick irgendeinen Makel haben.

Das gesamte Team der Pfotenhilfe Ungarn kann sich Manjas Worten nur anschließen und auch wir möchten uns bei all unseren treuen Pflgestellen einmal mehr bedanken!

Alles Liebe
Ihr/euer Pfotenhilfe Ungarn Team
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/startseite.html
[/quote]

Schwie
28-02-2013, 16:06
:heul:
Toll, dass es solche Menschen gibt - das gilt auch für die Müllmänner :wub:

Cat-lin
06-03-2013, 19:33
Danke Schwie, das finde ich auch! :)



[quote]http://www.abload.de/img/tierherzen-hilfefuerzc5kx3.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=tierherzen-hilfefuerzc5kx3.jpg)
http://www.tierherzen-brauchen-hilfe.de/Hilfe_Bytom/Hilfe_Bytom.htm

http://www.tierherzen-brauchen-hilfe.de/Seite%202.htm
http://www.abload.de/img/tierherzen-hilfefuerzbnj1n.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=tierherzen-hilfefuerzbnj1n.jpg)
http://www.abload.de/img/tierherzen-hilfefuerzwvs7x.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=tierherzen-hilfefuerzwvs7x.jpg)

[/quote]

Cat-lin
16-03-2013, 19:16
Vielleicht kann jemand beim Befördern einiger Sachspenden helfen? - die nur darauf warten, zum Einsatz zu kommen...

[quote]Hallo liebe leute.

Das ist ein hilferuf an mobile tierfreunde, die eine idee haben, wie meine wirklich vielen sachspenden fuer die hundis in slatina von erfurt bis zum transporter nach mönchengladbach kommen. Ein bis zum dach gefüllter vw passat ist bereits bis weimar gekommen. Diese spenden wurden im januar bei mir geholt u sollten eigentlich bis zum transporter bei einer hundeübergabe gebracht werden, damit sie bei der nächsten slatinareise endlich mitgenommen werden können. Leider steht alles noch in weimar u mein lager hier ist bereits wieder gut voll und es macht mich echt jeden tag sehr sehr traurig, das es nicht dahin kann, wo es so dringend gebraucht wird.

Ich selber habe vor genau 2jahren meine kleine schwarze randi aus slatina, damals ueber die phu bekommen. Dem kleinen karpatenkleffer geht es gut, aber wir moechten doch so gern den vielen vielen kumpels von randi helfen.

Also: gesucht wird eine mitfahrgelegenheit fur futterspenden, dosen u trockenfutter, decken, medizin.dinge, futternäpfe u sonstige utensilien für die hundekumpels in slatina von erfurt/weimar thüringen bis zum transporter nach mönchengladbach !!! ist da wer???? Bitte!!!

- aus dem Gästebuch der Pfotenfreunde Rumänien (Beitrag (342) von Nina
am Mo, 11 März 2013, 20:13Uhr) http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/?page_id=548
[/quote]
Ninas e-Mail-Adresse am besten erfragen bei [email protected] (zuständig bei den Pfotenfreunden Rumänien u. a. für Sachspenden)

stesyl
25-03-2013, 22:54
ich war heute zum zweiten mal hier...

http://animalpardnet.de/

...und konnte mit einer freundin dort 6 welpen unterbringen. die leute dort sind unheimlich nett und bemuehen sich wirklich, fuer alle herrenlosen hunde eine loesung zu finden.
das ganze wird von futter/medikamenten/geldspenden aus deutschland finanziert, da der griechische staat/die gemeinde - besonders jetzt - so etwas nicht unterstuetzt.
lest euch mal durch die wunderschoene website und vielleicht hat der eine oder andere ja ein paar euro uebrig :helga:

Cat-lin
29-03-2013, 20:09
Danke für den Hinweis und daß Du dort warst, Stesyl!

Hoffentlich finden sich genügend Leute, die mithelfen und etwas beisteuern!
[quote]Helfen

Liebe Tierfreunde, ständig sind wir händeringend auf der Suche nach tierlieben Menschen, die eine Zeitlang vor Ort in Griechenland sich tatkräftig einbringen möchten. Entweder, als Tierarzt, als Helfer zum Hundehüttenbau, zum Gehege säubern, um auch mal eine Waschmaschine zu befüllen, um das zu beseitigen was die Vierbeiner vorne alles so in sich hineinstopfen um es hinten wieder rauszulassen, also - um genau das wieder aufzusammeln und wegzuputzen. ...

Es ist eine seelische Knochenarbeit, die unsere Tierschützer vor Ort nahezu 24 Stunden rund um die Uhr ehrenamtlich leisten. Da tut es gut, auch selbst mal ein paar Tränen vergießen zu können. Schön wäre es, wenn Sie als Helfer vor Ort etwas Zeit mitbringen könnten, da eine Einlernphase in jedem Fall stattfinden muss. ´

Weiter suchen wir auch gute, gebrauchte, flugtaugliche Tiertransportboxen und neue oder gebrauchte Halsbänder, große, kleine - egal.
http://animalpardnet.de/helfen.html[/quote]




Arme junge Hope! :(
[quote]http://www.abload.de/img/pfotenfreunde-hope1m9z2i.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=pfotenfreunde-hope1m9z2i.jpg)
http://www.abload.de/img/pfotenfreunde-hope2zhb98.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=pfotenfreunde-hope2zhb98.jpg)

http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/?nachrichten=eine-chance-fur-hope[/quote]

Zartbitter
31-03-2013, 18:49
Ich möchte hier auch noch mal allen ein frohes Osterfest wünschen!


http://www.animaatjes.de/bilder/o/ostern/ost00187.gif

Sugarmagnolia
01-04-2013, 15:33
Wer Zeit und Lust hat, bitte hier mal reinschauen.
Es geht um die großartige, selbstlose Hilfe für herrenlose Hunde und Katzen auf der griechischen Insel Paros. Geleistet von PAWS (Paros Animal Welfare Society)

http://paroshunde.blogspot.gr/

Zartbitter
01-04-2013, 15:44
Die scheinen wirklich gute Arbeit zu leisten. Alle Tiere sind kastriert und sehen sehr wohl und gepflegt aus. :d:

Cat-lin
02-04-2013, 11:26
[QUOTE=Sugarmagnolia;38538752]Wer Zeit und Lust hat, bitte hier mal reinschauen.
Es geht um die großartige, selbstlose Hilfe für herrenlose Hunde und Katzen auf der griechischen Insel Paros. Geleistet von PAWS (Paros Animal Welfare Society)

http://paroshunde.blogspot.gr/[/QUOTE]
Vielen Dank für den Hinweis, Sugarmagnolia!



- und Danke für die Ostergrüße, Zartbitter!

Von mir auch noch nachträglich eine gesegnete österliche Zeit! (ich hatte Grippe)

Cat-lin
03-04-2013, 15:29
:wub: http://de.nachrichten.yahoo.com/meerschweinchen-warnen-vor-feuer---leben-gerettet---154241491.html

Cat-lin
12-04-2013, 16:18
:D http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/hund-frisst-500-dollar-125909430.html

[quote]Hund frisst 500 Dollar
Besitzer reicht Reste der Banknoten zum Umtausch ein

...Klinkel will die Scheine nun einreichen. Gelernt hat er aus der Geschichte auch etwas: „Es werden keine Hunde mehr unbeaufsichtigt im Auto gelassen!“

...Sofern das Geld nicht mutwillig zerstört wurde, wird sein voller Wert ersetzt (in Deutschland). Dabei gilt die Alles-oder-Nichts-Regel: Es müssen mehr als 50 Prozent zu retten sein, ansonsten geht der Kunde leer aus. Die Bundesbank erstattete im Jahr 2012 32 Millionen Euro für Bargeld-Überreste.
[/quote]

Cat-lin
18-04-2013, 22:57
Liebe Leser(innen),

hier nochmals als Erinnerung - wäre echt klasse, wenn sich eine Transportmöglichkeit findet:
[Quote]
Mitfahrgelegenheit für Spenden
von Bremen nach Mönchengladbach gesucht

Liebe Pfotenfreunde.

eine große Menge an Spenden sind im Norddeutschen Raum für uns gesammelt worden.

Wir suchen jetzt dringend eine Mitfahrgelegenheit für die in Rumänien dringend benötigten Spenden. Die Spenden sind in der Nähe von Bremen und müssen nach Mönchengladbach gebracht werden. Es müßte allerdings schon ein größerer PKW sein. Falls Sie Teilstrecken anbieten könnten, wie z.B. von Osnabrück nach Mönchengladbach, dann wäre dies auch sehr hilfreich.
Helfer bitte melden bei L. Toebelmann Telnr.: Tel.: 04202-5197548 Handy: 0152-26509199

[email protected]

Vielen Dank!
Das Pfotenfreundeteam
http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/?nachrichten=mitfahrgelegenheit-fur-spenden-gesucht[/quote]


[QUOTE=Cat-lin;38420080]Vielleicht kann jemand beim Befördern einiger Sachspenden helfen? - die nur darauf warten, zum Einsatz zu kommen...
[quote]Hallo liebe leute.

Das ist ein hilferuf an mobile tierfreunde, die eine idee haben, wie meine wirklich vielen sachspenden fuer die hundis in slatina von erfurt bis zum transporter nach mönchengladbach kommen. Ein bis zum dach gefüllter vw passat ist bereits bis weimar gekommen. Diese spenden wurden im januar bei mir geholt u sollten eigentlich bis zum transporter bei einer hundeübergabe gebracht werden, damit sie bei der nächsten slatinareise endlich mitgenommen werden können. Leider steht alles noch in weimar u mein lager hier ist bereits wieder gut voll und es macht mich echt jeden tag sehr sehr traurig, das es nicht dahin kann, wo es so dringend gebraucht wird.

Ich selber habe vor genau 2jahren meine kleine schwarze randi aus slatina, damals ueber die phu bekommen. Dem kleinen karpatenkleffer geht es gut, aber wir moechten doch so gern den vielen vielen kumpels von randi helfen.

Also: gesucht wird eine mitfahrgelegenheit fur futterspenden, dosen u trockenfutter, decken, medizin.dinge, futternäpfe u sonstige utensilien für die hundekumpels in slatina von erfurt/weimar thüringen bis zum transporter nach mönchengladbach !!! ist da wer???? Bitte!!!

- aus dem Gästebuch der Pfotenfreunde Rumänien (Beitrag (342) von Nina
am Mo, 11 März 2013, 20:13Uhr) http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/?page_id=548
[/quote]Ninas e-Mail-Adresse am besten erfragen bei [email protected] (zuständig bei den Pfotenfreunden Rumänien u. a. für Sachspenden)[/QUOTE]

Cat-lin
30-04-2013, 20:47
:wink: Ein schöner 1. Mai für alle

- und hoffentlich für viele Tiere,

daß sie ein Zuhause bekommen,

wo sie ankommen und in Sicherheit fühlen können.

[quote]Liebe Pfotenfreunde,

unsere Karlinka sucht dringend einen guten Endplatz oder eine Pflegestelle.


http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/karlinka2-300x224.jpg

Karlinka ist nun seit 6 Jahren im Tierheim und ist die meiste Zeit in ihrer Hütte. Hinzu sind jetzt auch gesundheitliche Probleme gekommen, sie hat eine Geschwulst im Nacken. Sie soll nun in die Tierklinik gefahren werden, um zu schauen, was es für eine Geschwulst ist, wenn eine Behandlung anstehen sollte bekommt sie diese dann auch. Sobald wir nährere Infos haben, geben wir diese bekannt.

Für die Untersuchung in der Tierklink möchten wir um Spenden bitten, diese bitte unter dem Betreff "Karlinka Klinik" auf unser Vereinskonto übersenden. Vielen Dank!


http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/Karla311-300x225.jpg

Bitte helfen Sie Karlinka in ein neues zu Hause zu kommen, wir wünschen uns so sehr, dass sie nach so vielen Jahren endlich die Chance auf ein unbeschwerteres Leben bekommt.

Beschreibung: Karlinka ist eine sehr ruhige und eher unterwürfige Hündin. Sie wurde vor 4 Jahren aus der Tötungsstation gerettet und ins Tierheim gebracht, die schlimmen Erfahrungen die sie dort gemacht hatte konnte sie bis heute nicht vergessen und sie ist dadurch eine sehr vorsichtige und etwas scheue Hündin.

Karlinka sucht hundeerfahrende Menschen, die ihr die Zeit lassen wieder Vertrauen zu bekommen. Ein lieber sicherer Zweithund würde ihr sehr helfen sich einzuleben. Auch sollte sie in eine ländliche Umgebung kommen.


http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/wp-content/uploads/image121-300x282.jpg

Wir würden uns sehr freuen, wenn Karlinka nach ihrer schlechten Vergangenheit, die Chance bekommen würde, wieder Lebensfreude und Glück enpfinden zu können. Vielleicht bei Ihnen?

http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/?nachrichten=karlinka-sucht-dringend-einen-guten-platz
[/quote]

- Bitte weitersagen und -fragen...

D A N K E !

Cat-lin
02-05-2013, 21:05
Hier verschiedene Ausgaben eines Online-Heimtiermagazins: http://www.petmeds.de/t-heimtierjournal.aspx
Manche Fotos sind ja echt schön... :) - zum Knuddeln :wub:

Boeckchen1956
09-05-2013, 11:06
http://www.change.org/de/Petitionen/städtische-tierheim-von-timisoara-danyflor-die-hunde-kämpfen-nicht-nur-um-futter-sondern-auch-um-wasser?share_id=gnMSuCQcQY&utm_campaign=signature_receipt&utm_medium=email&utm_source=share_petition


Bitte unterschreibt, die lassen die Hunde im Danyflor in Timisoara verdursten obwohl sie staatlich unterstützt werden, die Arbeiter sind einfach zu faul den Hunden Wasser zu geben. Unsere Tierschützer vor Ort holen immer wieder Hunde raus aber, es nimmt kein Ende. Danke

Kartoffelsalat
09-05-2013, 11:14
Und was kann man da mit einer Petition ändern? :schäm:

Schnuppe
09-05-2013, 13:39
Weiß nicht ob das Einfluss hat, unterschrieben hab ich sie trotzdem. Tierschutz ist wirklich ein Fass ohne Boden :(

Boeckchen1956
10-05-2013, 11:14
mit Petitionen kann man oft viel erreichen, nicht immer aber sehr oft und einen Versuch ist es immer wert.
Könnt ihr euch noch an den Bericht bei VOX erinnern, damals diese Miniserie mit dem Ralf Seeger und Romulus Saale, der hat ja mit vielen Spenden das neue Tierheim in Timisoara gebaut und der ist der beste Freund von dem Leiter von Danyflor, ein Schelm wer böses dabei denkt. Ist aber leider typisch in Rumänien und nicht nur da. Es ist ein Kampf gegen Windmühlen aber irgendwas muss man tun, wir lassen kastrieren, unsere TS vor Ort klären auf und wir holen Hunde nach Deutschland, ist nicht viel aber ein Anfang, jeder kastrierte Hund ist ein Erfolg.

Cat-lin
11-05-2013, 14:14
[QUOTE=Boeckchen1956;38813783]http://www.change.org/de/Petitionen/städtische-tierheim-von-timisoara-danyflor-die-hunde-kämpfen-nicht-nur-um-futter-sondern-auch-um-wasser?share_id=gnMSuCQcQY&utm_campaign=signature_receipt&utm_medium=email&utm_source=share_petition


Bitte unterschreibt, die lassen die Hunde im Danyflor in Timisoara verdursten obwohl sie staatlich unterstützt werden, die Arbeiter sind einfach zu faul den Hunden Wasser zu geben. Unsere Tierschützer vor Ort holen immer wieder Hunde raus aber, es nimmt kein Ende. Danke[/QUOTE]
Danke für den wichtigen Hinweis, Zartbitter!

Ich hab auch unterschrieben. Hoffentlich tun viele wenigstens das, dann besteht wenigstens die Möglichkeit, etwas zu bewirken, was den hilflos ausgelieferten Tieren das Leben retten kann.

Kartoffelsalat
15-05-2013, 21:04
Am Stuttgarter Tierheim wurden mehrere Tiere ausgesetzt, zwei Pekingesenmischlinge und 4 Katzen, mit folgender Nachricht:

[QUOTE]"Bitte kümmert Euch um meine Tiere. Mein Dreckschwein von Freund hat mich vor ein paar Tagen hochschwanger sitzen lassen. Ich habe kein Geld für Miete oder Tierarzt. Die beiden Hunde sind Mutter und Tochter und sind gesund, die Katzen weniger. Bitte helft ihnen
....xxx"
[/QUOTE]

Da alle Tiere tierärztlich versorgt werden müssen bittet das Tierheim um spenden:
http://www.stuttgarter-tierschutz.de/medien/PRESSEMELDUNG_Ausgesetzte_Hunde_u._Katzen_12.05.13.pdf

Es sind auch Bilder dabei, ich denke, falls jemand die Halter kennt würden die sich auch über einen Hinweis freuen.

Cat-lin
29-05-2013, 21:26
Schaut mal bloß diese Fotos an! :wub: :wub: :wub:

http://www.tierherzen-brauchen-hilfe.de/Babysstube/Flaschenalarm/Flaschenalarm.htm

(Tipp: mal runterscrollen zu den schwarzen - mit solchen! blauen Augen...! )




Weniger schön: http://www.tierherzen-brauchen-hilfe.de/Babysstube/Katzenbabys/Katzenbabys.htm


- so klein,
und schon heftig krank;
dazu noch ohne Mama auf der Welt
- mit ihresgleichen ganz allein
:(

Pickmans_Modell
29-05-2013, 21:44
[QUOTE=Cat-lin;38968833](Tipp: mal runterscrollen zu den schwarzen - mit solchen! blauen Augen...! )[/QUOTE]

Die bleiben aber doch nicht so :D

Ich bekomme immer wieder das Kotzen, wenn da ein Halter zu faul/geizig etc. war, seine Katze oder den Kater zu kastrieren :crap:

Aber wenigstens sind diese Leute so "schlau" und entsorgen die Welpen vor einem Tierheim. Bei meinem Großeltern war es noch üblich, alle Babies eigenhändig zu "entsorgen". Einen Welpen durfte die Mutter dann doch aufziehen :kater:

Cat-lin
29-05-2013, 22:44
[QUOTE=Pickmans_Modell;38969092]Die bleiben aber doch nicht so :D

Ich bekomme immer wieder das Kotzen, wenn da ein Halter zu faul/geizig etc. war, seine Katze oder den Kater zu kastrieren :crap:

Aber wenigstens sind diese Leute so "schlau" und entsorgen die Welpen vor einem Tierheim. Bei meinem Großeltern war es noch üblich, alle Babies eigenhändig zu "entsorgen". Einen Welpen durfte die Mutter dann doch aufziehen :kater:[/QUOTE]
Ich finde das auch unmöglich, das Allerletzte! :q:
Allein schon wenn man bedenkt, was das für Rattenschwänze an Kosten für ungewollte, unversorgte, hungrige, orientierungslose und kranke Tiere :( nach sich zieht. - und das überlässt man dann schön bequem denen beim Tierschutz :q:

Das war auch schlimm früher, bloß damals hatte man wohl noch weniger die Möglichkeit, sie kastrieren zu lassen (eine Bekannte sagte, selbst in der DDR gab es kein Narkosemittel dafür).


Aber die Leute vom Tierheim können ja nichts dafür - ich finde es bewundernswert, nachdem es nun schon geschehen und die Tierchen in die Welt getreten sind, mit welch unendlicher Geduld sie ihre Zeit, Kraft und Geld einsetzen, um diese kleinen Geschöpfe zu schützen und ihnen zu helfen. :d:

Cat-lin
30-05-2013, 22:26
Bitte gebt den ausgebeuteten Hühnern :( eine Stimme!

https://action.hsi.org/ea-action/action?ea.client.id=104&ea.campaign.id=19993&ea.tracking.id=website

Cat-lin
01-06-2013, 21:07
:) http://de.nachrichten.yahoo.com/video/katze-l-sst-es-sich-110600167.html

Pickmans_Modell
01-06-2013, 21:11
Hauptsache ein warmer Popo :D

Cat-lin
06-06-2013, 00:57
:( HILFE !

Akut dringend Retter für die Tiere im Tiergarten Bernburg gesucht!

https://www.facebook.com/hochwasserhilfe2013
http://abload.de/img/tierparktiereertrinkevkkp5.jpg (http://abload.de/image.php?img=tierparktiereertrinkevkkp5.jpg)

Kartoffelsalat
06-06-2013, 18:24
Das ist kein Tierheim, sondern ein Tierpark.

Cat-lin
06-06-2013, 19:11
Danke für den Hinweis - war schon etwas spät, hab's korrigiert (auf der Internetseite steht "Tiergarten", ist ja dasselbe wie -park)

Jedenfalls geht's um Tiere, die auf Hilfe und Rettung angewiesen sind / waren - hoffentlich sind nicht noch mehr ertrunken... - Grausam (hab noch die Bilder aus Eilenburg im Kopf, wie die Vögelchen ihre Köpfchen ganz oben zwischen die Käfigdrahtmaschen gesteckt haben, und grausam ertranken) :(

Cat-lin
06-06-2013, 20:51
Aktuelles Hilfsgesuch: http://www.vergessene-vierbeiner.com/aktuelles/aktionen-petitionen/hochwasser-2013/
[Quote](Letzte Aktualisierung: 6.06.2013, 17:06 Uhr)
Habt ihr Sachspenden, könnt ihr diese bereits an unsere Sammelstellen senden oder persönlich vorbeibringen- sobald die Tierheime wieder betretbar sind, werden wir damit beginnen, die Sachspenden unter den Bedürftigen aufzuteilen...

Benötigt werden besonders Decken, Handtücher, aber auch Einstreu, Futter für diverse Tierarten, Heu, Spielzeug, Halsbänder,….
Sobald wir wissen von wo wir einen weiteren Sachspendentransport starten können, werden wir weitere Sammelstellen bekanntgeben! DANKE EUCH ALLEN! ?
[/Quote]



Prager Pinguine gerettet: http://www.verpasst.de/sendung/81687/Zdf_Heute_In_Europa.html

http://www.idowa.de/home/artikel/2013/06/06/gepard-im-schlauchboot-pfleger-retten-raubkatze-vor-flut.html

[quote]...ein Gepard, den Helfer aus dem Bernburger Tiergarten (Sachsen-Anhalt) vor der Saaleflut gerettet haben.

Völlig verängstigt harrte er in seinem Gehege aus, an manchen Stellen steht das Wasser schon hüfthoch. Ein Tierarzt betäubt das hilflose Tier schließlich mit einem gezielten Schuss. In einem Schlauchboot bringen Pfleger den ruhiggestellten Geparden dann ins Trockene. Nun ist er im nahen Halle in Sicherheit - im Bergzoo.

"Arche Noah" nennt Sprecher Tom Bernheim den hochgelegenen Zoo in Halle inzwischen. Denn hier sind bereits zahlreiche andere gerettete Tiere aus Sachsen-Anhalt zu Gast: Vögel, Affen und Pinguine. Aber alles geht eben nicht: Ein Bär sitzt in Bernburg weiter auf einer Insel in seinem Gehege, auch Wölfe und Wisente müssen im Käfig bleiben. Die Rettungsboote sind einfach zu klein für sie. Provisorisch errichtete Podeste sollen ihnen aber vorübergehend Schutz bieten.

Für einige Tiere kommt jedoch jede Hilfe zu spät. Mehrere Hirsche seien im Bernburger Tiergarten in den Fluten der Saale ertrunken, sagt Bernheim. Auch die Meerschweinchen haben das Hochwasser nicht überlebt.

Dem Wildpark Weißewarte unweit der Elbe könnte das Schlimmste erst noch bevorstehen. Die Pfleger schauen mit bangen Blicken auf die steigenden Fluten. Die meisten Tiere seien aber schon in privaten Auffangstationen oder im Tierpark Stendal untergekommen, teilte die Wildparkverwaltung mit. Nur die Hirsche müssten bei einer Überflutung Schutz auf kleinen Rettungsinseln suchen.

...In ... Wettin im Süden Sachsen-Anhalts mussten am Mittwoch rund 600 Kühe und Kälber aus dem Wasser geholt werden. Mit Schwimmpanzern fuhr die Bundeswehr dort auf, um die Tiere in letzter Minute aus ihrer misslichen Lage zu befreien.[/quote]

Cat-lin
06-06-2013, 22:32
Das Allerletzte und Verabscheuungswürdigste! :q:

[Quote]... als ich das heute auf FB gelesen habe, war's vorbei mit mir. Das hat ein Mädchen gepostet und ich finde keine Worte wie schrecklich ich so was finde. Wir sammeln die Schnecken von den Grashalmen und die Käferchen und anderswo werden Tiere so furchtbar gequält :(

"Mehrere Passanten, unter anderem auch ich selbst haben heute eine grausame Beobachtung gemacht! Auf dem Hundeplatz in Dessau-Kreuzberg ruhten sich heute ein paar Rehe aus, die nicht mehr wussten, wo sie noch hin sollen... Und tatsächlich machten sich die Mitglieder des Hundevereins einen Spaß daraus, diese armen Geschöpfe weg zu jagen... Und als ob das nicht genug wäre, haben sie, als die Rehe außerhalb dieses Geländes waren, auch noch ihre Schäferhunde auf die Rehe gehetzt! Völlig entkräftet sprangen die armen Tiere mitten ins Hochwasser und versuchten, dort auf die schwimmenden Baumstämme zu klettern!

Bitte helft mir, so etwas zu unterbinden, indem ihr diesen Beitrag teilt. So etwas muss aufhören! Die haben Hunde, zählen sich zu Tierfreunden, und dann so eine Aktion?! Ist doch das allerletzte! wenn jemand nochmal so etwas beobachtet, gebt mir bitte Bescheid, dann wird der Tierschutz informiert und eine Sammelklage gemacht, denn das ist eine Straftat! Den gehören die Hunde weggenommen!!! Ich danke euch im Voraus für eure Mitarbeit!"

http://ioff.de/showthread.php?p=39018481&posted=1#post39018481[/Quote]

Kartoffelsalat
07-06-2013, 18:50
Das Tierheim in Regen bietet auf ihrer Homepage an, Tiere aus Hochwasserschaden aufzunehmen.

Cat-lin
08-06-2013, 15:59
Danke für den Hinweis!

:d: [quote]Hilfsangebot!

Unser Tierheim in 94209 Regen, Pometsau 2
kann sofort Geschädigte der Flutkatastrophe unterstützen und
Hunde, Katzen sowie Ziegen und Schafe aufnehmen.

Bitte rufen Sie uns an : 09921- 2236
oder 09927 95 01 937

http://www.tierheim-regen.de/[/quote]

Cat-lin
11-06-2013, 22:14
Ich stell mal diese Warnung hier rein - nachdem hier auch immer wieder solche Sammlungen vorkommen, und Wohlmeinende (sogar bei Regen) von ihrem Hausrat einiges in diese Körbe abgeben:

http://www.derpatriot.de/Vorsicht-bei-der-Kleiderspende-7bc170d1-a89a-4fd2-9dd1-e82c9b38a85d-ds

[Quote]... Auf ihrer Homepage heißt es, dass man sich bei den Verantwortlichen der Organisation mehrfach um aussagekräftige Informationen bemüht habe, der Bitte jedoch nicht entsprochen wurde. Die Einschätzung des DZI: „Nicht förderungswürdig“.

Die Sammelaktionen rufen darüber hinaus auch immer wieder die Tierschützer auf den Plan. Wie Pia Völker vom auch für Geseke zuständigen Tierheim in Lippstadt bestätigte, sind nach ähnlichen Sammlungen in der Vergangenheit schon mehrfach Katzen spurlos verschwunden. In Tierschutzkreisen vermutet man, dass es sich bei den Sammlern unter Umständen auch um getarnte Tierfänger handeln kann. „Bewiesen ist das nicht, aber Bedenken gibt es auf jeden Fall. Wir haben schon öfter Hinweise von Katzenhaltern bekommen, die derartige Beobachtungen gemacht haben“, erklärte Völker.

Sie rät deshalb dazu, die Tiere während der Sammlungen im Haus zu lassen und ganz besonders auf sie zu achten, wenn unbekannte Fahrzeuge vor dem Grundstück halten. „Oft sind es geschlossene Bullis“...

„Man kann den Bürgern deshalb nur raten, die offiziellen Sammelwege zu nutzen“, führte er fort. Graskamp nennt die Kleiderkammer der Malteser und die auf städtischen Flächen aufgestellten Container des DRK und der Malteser (mit Siegel) als Beispiele.

Und sollten sich im Geseker Stadtgebiet tatsächlich Katzenfänger unter die Sammler mischen, hofft Graskamp auf wachsame Mitbürger. „Wer das beobachtet, sollte sich sofort beim Ordnungsamt melden.“ - df

[/Quote]

Cat-lin
22-06-2013, 17:36
:wub: http://de.nachrichten.yahoo.com/hund-schiebt-rollstuhl-110820474.html?vp=1

[quote]Tierische Hilfe hat letztens ein Mann im Rollstuhl erleben dürfen. Bei einer Überschwemmung in Russland filmte eine Frau diese bizarre Rettungsaktion.

In dem Video sieht man einen alten Mann, der in einem Rollstuhl sitzt und den Helfern zuruft, er brauche keine Hilfe. Energisch winkt er ab. Kurz darauf sieht man, warum er gar nicht so hilflos ist, wie er auf den ersten Blick wirkt. Hinter ihm steht ein Hund, der ihn – auf zwei Beinen laufend – durch die Wassermassen schiebt!

Und das mit einer Selbstverständlichkeit, dass nicht nur die Kamerafrau ganz baff ist: In den letzten zwei Wochen haben über 1,2 Millionen User auf Youtube das Video angeklickt – und wahrscheinlich nicht schlecht gestaunt.[/quote]

Cat-lin
22-06-2013, 21:15
Nochmal was: http://www.mopo.de/nachrichten/odyssee-durchs-industriegebiet-spaniel-dame-cosmita-4-jahre-verschollen-,5067140,23421120.html :)




Und wieder eine Bitte - Bitte unterschreibt folgende Petitionen:

[quote]Prevent cruelty to dogs and cats in China[/quote]http://www.thepetitionsite.com/takeaction/790/090/752/



[quote]G8 - Clamp Down on Overuse of antibiotics in food production[/quote]http://www.thepetitionsite.com/777/255/639/g8-ban-use-of-antibiotics-in-food-production/



[quote]Sagen Sie 'NEIN' zum Leid von Millionen von Schweinen in der EU! [/Quote]https://www.change.org/de/Petitionen/sagen-sie-nein-zum-leid-von-millionen-von-schweinen-in-der-eu?utm_source=action_alert&utm_medium=email&utm_campaign=27453&alert_id=hmoyZyDBGO_NOXesSVKaL

Cat-lin
26-06-2013, 16:07
*Tränchenverdrück* http://de.nachrichten.yahoo.com/r%C3%BChrendes-video--hund-begr%C3%A4bt-totes-tier--111939660.html?vp=1

Cat-lin
27-06-2013, 20:16
Ein Hilferuf

http://pfotenfreunde-rumänien.de/

(wenn jeder eine Tasse Kaffee weniger oder eine kleinere Eis- oder Kuchenportion kauft, sich vielleicht einmal eine Zeitungsausgabe schenkt... kann schon einiges zusammen kommen, das wirklich sinnvoll und helfend eingesetzt wird.)


http://abload.de/img/pfotenfreunderumaenie1vxxb.jpg (http://abload.de/image.php?img=pfotenfreunderumaenie1vxxb.jpg)


Und wer noch was Nachhaltiges beisteuern möchte - hier eine Update-Info:

http://abload.de/img/pfotenfreunderumaenie11a5d.jpg (http://abload.de/image.php?img=pfotenfreunderumaenie11a5d.jpg)

Zartbitter
27-06-2013, 20:28
Danke, Cat-lin, dass du hier immer weiter machst und durchhältst. :knuddel:

Cat-lin
27-06-2013, 20:51
:knuddel: Dir und allen anderen, die nicht müde werden, hier immer wieder vorbeizuschauen und zu lesen, danke ich ebenfalls sehr! :)

Cat-lin
05-07-2013, 18:05
Ferienzeit - Urlaubszeit

- leider zugleich auch oft: Zeit zurückgelassener, ausgestoßener

und ausgesetzter, heimatlos gewordener Tiere :(



Wer möchte das Angenehme mit Sinnvollem verbinden?


Werdet zum fliegenden Rettungsengel für Tiere... :)



- Flugpaten werden immer wieder dringend gesucht, z. B. hier:


http://abload.de/img/archenoahteneriffafluwjsu3.jpg (http://abload.de/image.php?img=archenoahteneriffafluwjsu3.jpg)

http://www.archenoah.de/Flugpatengesucht/tabid/56/Default.aspx

Hier das Flugpaten-Formular: http://www.archenoah.de/Portals/0/Flugpaten_v190811-v.pdf




Weitere Adressen für Flugpaten aus verschiedensten Urlaubs- bzw. Abreisegebieten:

www.flugpate.com

www.flugpaten.de


Bitte auch weitergeben, aushängen, verteilen... !

Es kann das Leben betroffener Tiere retten...


Vielen Dank!

Cat-lin
09-07-2013, 11:37
Mal was zum Schmunzeln...

http://de.nachrichten.yahoo.com/schaf-baa-im-garten-von-ho---fall-f%C3%BCrs-oberste-gericht-von-sid-astbury-131855120.html

[quote]Der Arbeitslose.. und das 100.000-Dollar-Schaaf Baa

...Ho kaufte Schafdame Baa 2001 für umgerechnet 42 Euro. Das Schaf sollte das Gras in seinem Garten und um seine Werkstatt fressen. Die beiden wurden zu Gefährten, Baa fährt im Auto mit und ist unglücklich wenn Ho mal nicht zu Hause ist. Mittlerweile ist Baa 16 Jahre alt, etwa die durchschnittliche Lebenserwartung für ein Schaf...[/quote]

Sugarmagnolia
09-07-2013, 23:00
Bitte, schaut auf diese Seite und liked sie.
PAWS - Paros Animal Welfare Society
Falls jemand dort seinen Urlaub verbringt, oder auch auf Mykonos..auch dort werden immer Flugpaten gebraucht.
Spenden sind auch immer willkommen.

https://www.facebook.com/pawsparos?hc_location=stream

Ein Foto:
Dieses erbarmungswürdige Wesen oben links ist tatsächlich identisch mit dem Kater unten rechts...
https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/941190_10151809808499384_240837992_n.jpg

Cat-lin
12-07-2013, 14:40
Die Kätzchen - und das Reh! :wub:

Danke für den Hinweis, Sugarmagnolia! (Bin leider nicht bei FB, sonst würde ich es liken)
http://paroshunde.blogspot.gr/



Katze im Rollstuhl genießt das Leben...
http://www.newsplay.de/video/Newsplay/International/video-Katze-im-Rollstuhl-geniesst-das-Leben-Operation-Behinderung-dpa-Celle-Katzen-631221.html


Nichts für zarte Gemüter - ging aber gut aus. Tapfere kleine Hündin - und Lebensretterin...
http://www.newsplay.de/video/Newsplay/International/video-Helden-Empfang-fuer-eine-Huendin-Kinder-Rettung-Entstellung-Tiermedizin-646309.html

Zartbitter
12-07-2013, 16:44
Änderung des Tierschutzgesetzes mit Wirkung vom 13. Juli 2013 (http://www.bmelv.de/SharedDocs/Standardartikel/Landwirtschaft/Tier/Tierschutz/Versuchtierrichtline_Tierschutzgesetz.html#doc2631814bodyText2)

Vielleicht bin ich ja schon sehr bescheiden geworden, aber ich finde einige Änderungen ganz schön weitreichend.

Besonders überfällig war endlich das Verbot der Sodomie! :d:

(Wüsste gerne, welche Strafen da vorgesehen sind - mehr als ein kleines Bußgeld? Aber auf jeden Fall kann sich niemand mehr darauf berufen, dass er sich völlig legal verhalte und auch nichts anderes praktiziere als andere Fetischanhänger.)

minoucha
14-07-2013, 11:46
Wenigstens einen hat man erwischt und bestraft ihn hoffentlich.

http://www.spiegel.de/panorama/unterfranken-78-hundewelpen-im-kofferraum-beschlagnahmt-a-910976.html

Kartoffelsalat
21-07-2013, 10:41
Mal wieder eine Petition. Es soll eine Ferkelerzeugungsanlage gebaut werden. Das Ziel soll sein, 4800 Schweine in Massentierhaltung vegetieren lassen zu können. Bitte unterschreiben, das soll NICHT gebaut werden.

NEIN zur Erweiterung der Anlage zur Ferkelerzeugung am Reichertsweiler Hof (http://www.change.org/de/Petitionen/landrat-stefan-r%C3%B6%C3%9Fle-nein-zur-erweiterung-der-anlage-zur-ferkelerzeugung-am-reichertsweiler-hof?utm_campaign=signature_receipt&utm_medium=email&utm_source=share_petition)

Es fehlen noch 2197 Stimmen, also bitte auch fleißig teilen.

Zartbitter
21-07-2013, 10:56
*done* :d:

Kartoffelsalat
21-07-2013, 10:58
[QUOTE=Zartbitter;39288090]*done* :d:[/QUOTE]
Danke :freu:

Hatsche
21-07-2013, 15:49
:ja:

Kartoffelsalat
21-07-2013, 17:34
[QUOTE=Hatsche;39289095]:ja:[/QUOTE]
Ihr seid die besten :knuddel:

Cat-lin
22-07-2013, 16:10
[QUOTE=Kartoffelsalat;39288050]Mal wieder eine Petition. Es soll eine Ferkelerzeugungsanlage gebaut werden. Das Ziel soll sein, 4800 Schweine in Massentierhaltung vegetieren lassen zu können. Bitte unterschreiben, das soll NICHT gebaut werden.

NEIN zur Erweiterung der Anlage zur Ferkelerzeugung am Reichertsweiler Hof (http://www.change.org/de/Petitionen/landrat-stefan-r%C3%B6%C3%9Fle-nein-zur-erweiterung-der-anlage-zur-ferkelerzeugung-am-reichertsweiler-hof?utm_campaign=signature_receipt&utm_medium=email&utm_source=share_petition)

Es fehlen noch 2197 Stimmen, also bitte auch fleißig teilen.[/QUOTE]
Grauenhaft! :hair:

:( Ich hab auch unterschrieben, und es noch anderweitig bekannt gemacht.

- Danke für den wichtigen Hinweis, Kartoffelsalat!

Kartoffelsalat
22-07-2013, 16:13
Danke, Cat-lin :clap:

renes
22-07-2013, 16:15
ich habe auch unterschrieben und gebe es weiter :(

Kartoffelsalat
22-07-2013, 16:17
Danke. Diese Viehhalter spüren zu lassen, dass es so nicht geht, ist wirklich wichtig.