PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gesucht werden...


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

Cat-lin
21-11-2009, 17:12
[QUOTE=Zartbitter;24017199]Mein Paket ist schon unterwegs.

Auf Nachfrage ergab sich, dass es dort auch Katzen gibt. Das wird, finde ich, etwas sehr stiefmütterlich abgehandelt. :rolleyes: Auf jeden Fall enthält mein Paket auch Leckereien für Katzen. :beiss:[/Quote]
Du bist ja schnell wie der Wind! :freu:

Danke, daß Du auch an die Katzen gedacht hast! :knuddel: (Vielleicht haben sie gedacht, daß die meisten eher für Hunde was spenden und deshalb die Katzen nicht so in den Vordergrund gestellt? :nixweiss: )

Meins ist jetzt auch zu (nachdem ich's nochmal aufschneiden mußte, weil ich einige Teile Katzenspielzeug vergessen hatte reinzutun). Ich hab natürlich außer den Hundesachen auch Katzenleckerlies und Spielzeug und eine Katzendecke drin und 2 Kratzbalken. :)


Vielleicht wäre es auch eine Idee, die "Weihnachtswunder"-Aktion in Tierhandlungen bzw. Tierbedarf- und -futterabteilungen von Geschäften auszuhängen bzw. auszulegen und so bekanntzumachen.
Fragen kostet ja nichts, immerhin würde es ja deren Umsatz ankurbeln, wenn die Leute dann für diese Aktion einkaufen (bzw. mehr als für die eigenen Tiere kaufen).
Oder auch bei Tierärzten. Bei meiner TÄ kann ich auch mal fragen.



Aber erst muß das Paket dann mal auf den Weg.
Und dann hab ich noch ein zweites mit Sachspenden für Bubastis.

Übrigens gibt's jetzt auch einen Katzenkalender, der direkt beim Verlag bestellt werden kann, und wovon der Erlös dann den Bubastis-Tieren zugute kommt:


http://www.shop-020.de/TierhilfeKatzenwaisen-101-Geburtstagskalender-.html

http://www.shop-020.de/shop-TierhilfeKatzenwaisen.html

http://www.shop-020.de/mod_show_image.php?user=TierhilfeKatzenwaisen&urlimage=umschlag_sampfoetchen.jpg&width=270 http://www.shop-020.de/mod_show_image.php?user=TierhilfeKatzenwaisen&urlimage=bubastis_geb_kalender.jpg&width=270

Zartbitter
21-11-2009, 18:20
[QUOTE=Cat-lin;24022238] (Vielleicht haben sie gedacht, daß die meisten eher für Hunde was spenden und deshalb die Katzen nicht so in den Vordergrund gestellt? :nixweiss: )[/QUOTE]
Ich sehe keinen logischen Grund, warum Hunde eher Spenden anziehen sollten als Katzen. :nixweiss:
Das ist eine Priorisierung von den Veranstaltern, die mir auch nicht gefällt, da es die Katzen und ihre Bedürfnisse ausgrenzt.
Ich habe zwar mitgemacht, stehe aber - weniger der Aktion - als den Initiatioren eher zwiespältig gegenüber.

Duese
21-11-2009, 18:32
Ich schicke mit meinen Spendenpaketen auch immer div. Spielzeug und Leckerchen für Hund UND Katz mit.
Ich denke, ich werde an dieser Extra-Aktion nicht teilnehmen.
Letzte Woche hab ich wieder nen Umzugskarton voll Kram verschickt und ich sammel auch wieder für Neuss.
Das muss reichen, sonst wirds mir zuviel.
"Weihnachtspakete" gibts von mir quasi ganzjährig.

Cat-lin
21-11-2009, 18:39
:ja: Hast recht, Du hast ja schon die ganze Zeit über gesammelt und verschickt.

Man hofft ja eigentlich, für eine solche Aktion noch viele Weitere zu finden, die sich dann zumindest einmal im Jahr an so was beteiligen. :)

Duese
21-11-2009, 18:43
Stimmt.
Habs auch schon auf meine FB Seite verlinkt. ;)

Cat-lin
21-11-2009, 20:39
:d: Prima, danke! :freu:

(Ich bin dort ja leider nicht;und bei WKW bist Du seit einiger Zeit nicht mehr?)

Duese
21-11-2009, 20:43
Hab mich da abgemeldet. :schäm:

Duese
21-11-2009, 21:17
*Tränchen wegdrück*
http://www.verlassene-pfoten.de/wbb2/thread.php?threadid=17595&page=6

Video vom Flughafen:
/watch?v=xKOH-z2kn0U

Und hier noch mehr Bilder. :wub:
http://www.verlassene-pfoten.de/wbb2/thread.php?postid=220500#post220500

Cat-lin
21-11-2009, 22:35
Oh, danke für den Link! :)

die zwei Süßen sind ja schon hier und müßten inwzischen auch bei ihrer Pflegestelle angekommen sein! :freu:

kampflamm
22-11-2009, 11:42
das bricht einem ja das herz hier :heul:

danke, dass ihr (Cat-lin, Zartbitter, Duese und andere) euch so kümmert :anbet:

ich wollte gleich eine bestellung bei dem pfoten-onlineshop aufgeben, bin aber daran gescheitert, dass sie eine lieferadresse wollten (das zeuchs soll ja nicht zu mir) - was soll ich denn da angeben? :confused:

und: bitte macht weiter :d:

Duese
22-11-2009, 16:54
Meinst Du den Shop der Pfotenhilfe?
Da sind die Artikel quasi Spenden.
Du bekommst nichts zugeschickt, auch nicht, wenn Du Deine Adresse angibst.
Das hat mich beim 1x auch verwirrt. :schäm:

Cat-lin
23-11-2009, 18:40
:wink: Huhu Kampflamm,

erstmal vielen Dank fürs Lesen und Deine Hilfsbereitschaft! :freu:

(Hattest Du meine Antwort-PN bekommen, und hat es inzwischen geklappt?)

Hallo Duese, prima, daß Du es schon aus eigener Erfahrung von der Handhabung dort erklären konntest! :)

Cat-lin
25-11-2009, 20:35
Aktuell (falls jemand mit ein paar Groschen - oder dem ein oder anderen Scheinchen mithelfen möchte):

[Quote]22.11.09 Speranta bedeutet Hoffnung!


http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/b9470a940a.jpgLiebe Tierfreunde,

Speranta (= "Hoffnung")... eine Strassenhündin die einer großen Familie entspringt. Doch alle starben durch Menschenhand, sie wurden eingefangen und gingen in den Tod. Speranta lief weg, Richtung Strasse, versteckte sich seinerzeit unter parkenden Autos.

Es schien ihr egal zu sein überfahren zu werden, Hauptsache den Männern entkommen. Nun ist sie selbst Mutter. Sie hat neun Welpen und alle werden täglich von einer Tierschützerin gefüttert. Sie leben in einer Erdkuhle an der Strasse, niemand ist sicher. Die Welpen sind jetzt aktiv und lebendig, sie sind in großer Gefahr.

APAM wurde um Hilfe gebeten, konnte diese aber nicht zusagen, weil einfach das Geld fehlt, um die Hunde zu übernehmen. Speranta und ihre Welpen sind 700 km entfernt und müssen transportiert werden. Es gilt also eine Strecke von 1400 km zu finanzieren, damit die Welpen schnellstmöglich in Sicherheit gebracht werden können.

Bitte unterstützen Sie uns und helfen Sie Speranta und ihren Welpen, damit sie zu APAM übersiedeln können. Dort wird man sich ihrer annehmen, Speranta kastrieren und sie alle gut versorgen. Wir haben APAM die Kostenübernahme zugesichert und bitten daher um Hilfe auf unser Vereinskonto.

Wir hoffen das sich möglichst viele Menschen an der Rettung von Speranta und ihrer Familie beteiligen.

Ihre Spenden bitte auf unser Konto: Pfotenhilfe-Ungarn e.V., Kontonummer: 149900775
Nord Ostsee Sparkasse BLZ 217 500 00

IBAN:DE51 2175 0000 0149 9007 75
BIC: NOLADE21NOS



Bitte spenden Sie mit dem Verwendungszweck: "Hoffnung Speranta".

Vielen Dank im Namen von Speranta und ihrer großen Familie.
Ihr und Euer Pfotenhilfe-Rumänien Team

http://pfotenhilfe-ungarn.de/startseite.html[/quote]



Wer weiß jemanden, der ihm helfen kann?

Dringender Notfall :( :[Quote]Robert


http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/ed95541a6a.jpg http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/dcdd534be7.jpg http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/6c0a983deb.jpg http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/f3d0e937ba.jpg

Blaugestromter Whippetmischlingsrüde, geboren: 2009-01

geimpft, kastriert, gechipt

Schulterhöhe: ca. 45cm, Anlagehund: Nein

Robert ist ein ganz besonderer Notfall. Er sitzt seit einer ganzen Weile in der Tötungsstation, die von Gizi von der Bella Foundation betreut wird. Sie versucht seit geraumer Zeit, ein Zuhause für den jungen Rüden zu finden, aber niemand interessiert sich für ihn. Robert leidert sehr darunter, dass er im engen Zwinger eingesperrt ist und keine Zuwendung bekommt. Die Tierheimmitarbeiter beklagen sich, weil er den ganzen Tag ununterbrochen weint und schreit - wie ein kleines Kind.

...es zerreißt einem das Herz. Weil Robert so leidet, soll er jetzt eingeschläfert werden. Meiner Ansicht nach eine groteske Entscheidung, denn dieser Hund liebt das Leben mehr als alle anderen... Und deshalb soll er sterben? Gizi schreibt, dies ist ihr letzter Versuch und wir Roberts letzte Chance. Wenn sich nicht bald ein Platz für ihn findet, wird er "erlöst".

Wir können jetzt also nur möglichst schnell versuchen, ein Zuhause für Robert zu finden. Und wir versuchen unser Bestes. Hoffentlich klappt es. Für Robert hängt ALLES an dieser Anzeige.

Wir suchen also eine Chance für den auffallend hübschen, blau gestromten Rüden. Er ist jung, er ist schön, er ist aufgeweckt, freundlich und offen. Er verträgt sich gut mit Artgenossen beiderlei Geschlechts - und das auch unter erschwerten Bedingungen. Er beherrscht die Benimmregeln unter Hunden und beschwichtigt noch viel - ganz Junghund eben. Wir suchen für Robert ein Zuhause bei sportlichen Leuten, die keinen Couchpoptatohund suchen, sondern einen lebenshungrigen, fröhlichen und bindungsbereiten Jungen, der nur eins will: Leben.

http://pfotenhilfe-ungarn.de/3688[/Quote]




Als kleiner Ausgleich - zur Aufmunterung und Motivation - ein doppeltes Happy-End zweier Geschwister :)

[Quote]Liebe Csendike,


http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/56feb5c851.jpg

du warst gar nicht eingeplant bei deinen neuen Menschen. Als deine neue Familie zu Besuch bei deiner Pflegemama war, hat sich der Sohn der Familie in dich verliebt. Auch du hast ihn auch sofort ins Herz geschlossen und wolltest nicht mehr von seiner Seite weichen. Da war guter Rat nun teuer und es wurde lange beratschlagt, wer es denn nun sein sollte von euch. Eine Entscheidung fiel und diese Entscheidung hat mich besonders gefreut.

Csendike, du darfst nun mit deinem Bruder Jerne zusammen erwachsen werden und hast somit immer einen Spielkameraden. Ihr könnt zu zweit eure neue Welt erkunden und das Leben genießen. Ihr habt Menschen gefunden, die euch mit viel Liebe versorgen.

Süße Csendike, auch mit dir hat es das Schicksal nach einem schlechten Start gut gemeint. Ich habe deine Familie kennengelernt und weiß dich bestens versorgt. Mach es gut und lasst mal wieder etwas von euch hören.


Kleiner Jerne,

eigentlich solltest du zu anderen Menschen ziehen, die hatten sich aber dann für deinen Bruder entschieden. Das war aber nicht zu deinem Nachteil. Deine neue Familie war zu Besuch bei deiner Pflegemama und da wusstest du, dass das deine neuen Menschen sein sollen. Du hast dich mit viel Charme in ihre Herzen geschlichen und so fiel die Entscheidung für dich.

Jerne, das hast du wirklich gut gemacht. Du hast nun eine Familie, Menschen die dich lieben und wie ich auf den Bildern sehen kann, fühlst du dich total wohl. Du bist jetzt nicht mehr irgendein Hund sondern ein geliebtes Haustier.

Lieber Jerne, das Schicksal hat es gut mit dir gemeint und dein Leben hat eine glückliche Wendung genommen. Ich wünsche dir und deiner Familie alles Liebe und freue mich, wenn ich mal wieder etwas von dir höre.

http://pfotenhilfe-ungarn.de/vermittelt.html [/quote]


Noch eine dritte glückliche Vermittlung :freu:

[Quote]Kleiner Rambo,


http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/f0cba10c59.jpg
auch dich hätte ich sicherlich 5 Mal vermitteln können, denn du hast das Glück, eine seltene Farbe zu haben. Bei deiner Familie hatte ich von Anfang an ein gutes Gefühl und so wurdest du relativ rasch reserviert. Mit deiner Katzenfreundin Feli hast du dich recht schnell angefreundet und auch sonst warst du sofort Zuhause.

Du bist ein verschmuster, lieber und aufgeweckter kleiner Kater, der jetzt endlich in sein Katzenleben starten kann. Wir freuen uns, dass wir hier und da auch einigen Samtpfoten aus Kecskemét helfen können. Wenn sie doch nur alle so herrlich blau wären wie du...

http://pfotenhilfe-ungarn.de/vermittelt.html[/Quote]

Cat-lin
01-12-2009, 15:31
Von vielen anderen noch ein Adventskalender

- aber unter vielen anderen ein ganz einzigartiger, der es in sich hat ! :):

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/01_dezember.html

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/uploads/pics/c-mas24_01.jpg

[Quote]Auszug aus dem Adventskalender der Pfotenhilfe Ungarn e. V., 1. Dezember: Zwei Engel für Paul


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/2157227dcd.gif...Wir kamen dann nach ca. einer dreiviertel Stunde wieder an dem Auto an. Das war auch ok, denn das kannte ich. Ich sprang nun freiwillig rein. "Jetzt wohne ich eben hier. Das ist für mich auch in Ordnung", dachte ich.

Besser als an der Kette und es war warm und trocken darin. Nach einer weiteren Stunde kam mein Engel wieder zurück. Sie packten Sachen ein und wir fuhren mit dem Auto. Lange - sehr, sehr lange.

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/c57d47fe61.jpg



Ich hatte wieder Angst und es dauerte auch eine ganze Weile, bis ich mich überhaupt mal traute, aus dem Fenster zu schauen. Es überholten uns Autos. Darin waren auch Hunde. Komisch – hier schienen Hunde nicht an Ketten zu leben, sondern in mobilen Hütten. ...

Da plötzlich sagte der Mann von meinem Engel was und was er sagte hat mein Leben nochmals verändert. Er sagte zu meinem Engel:"Warte mal". Sie sagte:" Was denn? Er muss rein, sonst bekommt er kein Essen". Er sagte: "Lass ihn mal drin". Mein Engel entgegnete: "Wie lass ihn mal drin?"

Er sagte:"Er darf bleiben". Mein Engel weinte, sie weinte so sehr. So sehr hatte sie zuvor noch nicht geweint. Sie nahmen sich beide in die Arme und sie sagte immer wieder:" Danke – Danke – Danke".

Oh Mann, ich durfte bleiben. Ich war ganz aufgeregt. ...

Mein Engel sagte unter Tränen: "Paul darf bleiben. Paul ist mein Geburtstagsgeschenk" – das schönste, was sie je bekommen hatte. ...

Mein Zuhause gibt mir Sicherheit und ich weiß, sie kommt jedes Mal zu mir zurück. Meine Menschen sagen, sie würden immer wieder einen Kettenhund nehmen – auch mit Trennungsangst .

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/029e294cb6.jpg


Es gibt zwei Dinge, die ich erreicht habe.

Mein Engel hat durch mich erkannt, dass es viele Hunde in Ungarn gibt, die Hilfe brauchen. Es haben sich immer mehr Menschen gemeldet und wollten auch etwas für diese Hunde in Ungarn tun. Ich war jedoch der Allererste und darauf bin ich stolz. Mir sind jetzt schon über 1000 Hunde in eine bessere Welt gefolgt. Alle mussten die gleiche Strecke in einem Transporter fahren.

Aber ich war der erste! Und ich habe noch etwas erreicht. Heute ruft mich mein Herrchen: "Wo ist Vaddis Bester?" Und dann komme ich. Denn das bin ich. Ich bin Vaddis Bester und darauf bin ich stolz. Ich wünsche allen Helfern der Pfotenhilfe-Ungarn ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes 2010. Es hängen noch viele „Vaddis Beste“ in Ungarn an Ketten.

Meinem ersten Engel aus Ungarn wünsche ich ein gesundes 2010. Frohe Weihnachten brauche ich ihr nicht zu wünschen. Darauf legt sie keinen Wert. Mein Engel aus Ungarn ist übrigens Marina Ruschitzka vom Tierschutzverein Bubastis. Danke Marina
http://www.bubastis.at/indexde.html!

Ich danke Euch für Eure Hilfe.

Euer Paul
Initiator der Pfotenhilfe-Ungarn
Pfotenhilfe-Ungarn-Team

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/94c8037fb7.jpg

Und Pauls Frauchen schreibt dazu:
"Lieber Paul,

Schön das es Dich gibt. Du machst es mir hier mit den anderen Hunden sehr leicht. Du schlichtest jeden Streit und sorgst für Ruhe. Über Dich ging der Weg zu Dachsi. Ohne Dich hätte es noch viel länger gedauert sein Vertrauen zu gewinnen. Du sorgst hier für Ruhe und Du verzeihst es mir, wenn ich mal wenig Zeit habe. Dir ist laufen und rennen so wichtig. Was musstest Du damals alles entbehren?

Du bist so ein toller Hund. Schade das Deine Besitzer in Ungarn das nicht gesehen haben. Du bist nie krank und ich hoffe sehr, dass Du noch viele viele Jahre bei mir bist.

So einen Hund wie Dich, hat man nur ein Mal im Leben.......

Hier der vollständige Text - und dazu noch ein Video :) http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/01_dezember.html[/Quote]

Wanderratte
01-12-2009, 15:37
Hallo Cat-Lin,

Bücher sind unterwegs, alle elf Kartons :freu:
Die benötigten Decken und Zubehör kommen dann nochmal in einem Extra-Paket.

Bis dahin, Lg von der Ratte

Cat-lin
01-12-2009, 16:05
[QUOTE=Wanderratte;24125040]Hallo Cat-Lin,

Bücher sind unterwegs, alle elf Kartons :freu:
Die benötigten Decken und Zubehör kommen dann nochmal in einem Extra-Paket.

Bis dahin, Lg von der Ratte[/QUOTE]
Hallo Ratte! :)

So viele! :clap: Das ist ja phantastisch, einfach super! :d: :freu:

Und sogar noch Decken? :) Ganz, ganz vielen Dank! :knuddel: Das ist so eine wichtige Hilfe für die Tiere dort! :ja: :)

Nochmals ganz herzlichen Dank! :)

Duese
01-12-2009, 16:12
Boah, das ist ja toll!
:anbet:³

Zartbitter
01-12-2009, 22:54
[QUOTE=Wanderratte;24125040] :freu:[/QUOTE]
:bussi:


Der Adventskalender ist ja toll. Auch wenn ich gleich ein bisschen heulen musste. :schäm:

Duese
02-12-2009, 17:18
Gesucht werden...
...Befürworter.
https://www.ido-world.com/index.php?id=502&pid=405&mid=17573

Duese
02-12-2009, 19:29
edit:
Hat sich erledigt. ;)

Duese
02-12-2009, 22:32
Danke an den IOFFler, der sich über meinen Link angemeldet hat. :freu:
Die 200 Bonus IDO's sind schon gespendet. :d:

Mietze
02-12-2009, 22:41
Woher weiss ich denn, welche Projekte da vertrauens- bzw. unterstützungswürdig sind :helga:

Ich hab mich eben mit der Projektliste irgendwie schwer getan und blicke nicht so ganz welche noch offen bzw. zu sind etc :kopfkratz

Und was ist das befürworten :helga: Irgendwie bin ich heute ein bisschen blond :schäm:

Duese
02-12-2009, 22:48
Man kann Projekte vorstellen.
Diese müssen dann von 30 Personen befürwortet werden, um aufgenommen zu werden zu können.
Es gibt einige eingetragene Vereine, aber auch einige private Initiativen.
In den Profilen der einzelnen Projekte kannst Du Dich informieren.
Viele haben auch Links zu ihren Homepages und die Verantwortlichen schreiben dort updates in die Profile.
Unter "Projekte" kannst Du auch filtern.

Offen sind die Projekte eigentlich alle. Die abgeschlossenen kann man sich gesondert anzeigen lassen.
Auch kannst Du im Profil immer sehen, wie weit man noch vom Spendenziel entfernt ist.

Mietze
02-12-2009, 23:13
Ah, supi, danke :freu:

Dann schau ich jetzt nochmal durch, was mir momentan am besten gefällt :ja:

Zartbitter
03-12-2009, 09:58
[QUOTE=Duese;24141845]Die 200 Bonus IDO's sind schon gespendet. :d:[/QUOTE]
Ach, auch Premiummitglied. :D

Ich hab mich mal rangehängt, Duese, und meine Signatur nach deinem Beispiel geändert.

Duese
03-12-2009, 11:05
:zahn:

edit:
Ich freu mich. Eben rief eine Kollegin an. Die zieht um und hat ganze 3 Säcke voll Bettwäsche und Handtücher. Die bekomme ich Montag. :freu:

Cat-lin
03-12-2009, 22:13
:freu: Danke fürs Werben und auch an Deine Kollegin, Duese (man muß es wohl immer wieder sagen, gestern erzählte meine Kollegin, daß sie eine große weiße Tischdecke entsorgt hat, weil ein paar Flecken drauf waren - sie hat auch schon Decken gespendet und hat diesmal einfach nicht daran gedacht).

Wunderschön, daß so viele so toll dabei sind (bei IDO, mit Flohmarktspenden und Sachspenden für die Tiere).



Dank der kürzlich eingetroffenen so reichhaltigen Bücherlieferung - nochmal vielen Dank für Dein Engagement, Wanderer! :knuddel: - ist jetzt leider einstweilen das Zwischenlager in Nürnberg restlos voll - da paßt sozusagen keine Buchseite mehr dazwischen.

Deshalb bitte erstmal keine Flohmarktspenden nach Nürnberg schicken, bis die Lagermöglichkeit wieder entspannt ist.


Decken, Handtücher, Bettwäsche, Verbandmaterial. Alunäpfe, Halsbänder, u. a. Tierbedarf werden aber gerade im Winter dringend gebraucht und können gerne an die Pfotenhilfe Ungarn e. V. geschickt werden (per Post, Hermes oder sonstwie transportieren), die jeden Monat mit vollgeladenem Transporter nach Ungarn fahren:


an Pfotenhilfe Ungarn e. V.
Elke Otte
Himmelberg 26
24943 Tastrup

Cat-lin
05-12-2009, 12:55
Vielen Dank allen, die sich schon an der Aktion "Weihnachtswunder" beteiligt haben! Einige Pakete sind schon angekommen :freu:

- leider reicht es bei weitem noch nicht einmal annähernd, daß auch nur ein Großteil der Tiere etwas bekommen kann.

Noch existentiell wichtiger als Spiel- oder anderer hübscher Kram sind jetzt einfach

warme (gerne gebrauchte) Decken, Handtücher und Leintücher

sowie Futter jeder Art.

Futter kann bei Zooplus, Schlecker usw. bestellt und geliefert werden an:

Tierherzen brauchen Hilfe
Familie Berthold, Tierheim
Gartenstraße 9
17268 Flieth
(noch bis zum Umzug an die Fliether Adresse)

@ Wanderratte und @ Duese: Falls Ihr und Dueses Kollegin einverstanden wären, ich denke, hier werden im Moment am dringendsten Decken, Handtücher, Bettwäsche, Verbandmaterial usw. gebraucht.




Dringender Hilferuf

Gerade sind die Not und der Hunger dort ganz akut: Wenn nicht ausreichend Futter eintrifft, besteht die Gefahr, daß 200 (besonders ältere und behinderte, da schwer vermittelbare) Tiere eingeschläfert werden müssen. :(
Oder sie müssen auf andere "Tierheime" abgegeben werden, wo Tiere regulär "eingeschläfert" werden. :(

Aber gerade dies möchte das Tierheim in Polen wenn irgend möglich vermeiden. Dazu brauchen sie Hilfe.
Die "Tierherzen brauchen Hilfe" haben deshalb auf eigene Kosten (Fahrt, 73 Hunde von dort gerettet, die von verschiedenen Tierschutzorganisationen aufgenommen wurden.

Weiteres dazu auch bei "wer-kennt-wen.de" unter der Gruppe "Tierherzen brauchen Hilfe"
[Quote] es ist ein bild des jammers ihr könnt euch das nicht vorstellen....

es fehlen so viele ausreisepaten ohne ende und wir haben alle hunde auf unsere kosten nach deutschland geholt...wir konnten sie nicht im stich lassen...

der reisebericht kommt auch noch...[/Quote]
Hier kann man auch eine Ausreisepatenschaft übernehmen (d. h. die anfallenden Kosten für Tierarzt, Pass, Chip, Impfung, Entwurmung, Frontline, Sprit usw.): http://tierherzen-brauchen-hilfe.de/Ausreisepaten_Gesucht.htm
Oder spenden an:
Tierherzen brauchen Hilfe
Konto Nr. 30 00 01 05 20
Sparkasse Uckermark, BLZ 170 560 60

Hier zitiere ich die Aktion nochmals:
[QUOTE=]
Das hier finde ich eine hübsche Weihnachtsidee! :)

(ich hab auch schon dafür eingekauft)

http://www.abload.de/img/tierherzen-weihnachtsw9so6.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=tierherzen-weihnachtsw9so6.jpg)
http://www.abload.de/img/tierherzen-weihnachtswnaxg.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=tierherzen-weihnachtswnaxg.jpg)
http://www.abload.de/img/tierherzen-weihnachtswfy6a.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=tierherzen-weihnachtswfy6a.jpg)

http://tierherzen-brauchen-hilfe.de/Weihnachten09/Weihnachten09.htm[/QUOTE]
[QUOTE=Cat-lin;24015783]Der 8. Arbeitswochenendeinsatz im neuen Zuhause für das Tierheim Herzsprung ist jetzt online - mit vielen Fotos:


http://tierherzen-brauchen-hilfe.de/Tierheim_Herzsprung/Arbeit1/Arbeitswochenende_8.htm

Mit der großen Bitte:

http://www.abload.de/img/thh8weeqxl.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=thh8weeqxl.jpg)



Oder vielleicht möchte sich jemand an der "Körbchenhilfe" beteiligen:

http://tierherzen-brauchen-hilfe.de/Tierheim_Flieth/Koerbchenhilfe_Flieth.htm

http://www.abload.de/img/thhkoerbchenhilfejqv2.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=thhkoerbchenhilfejqv2.jpg)[/QUOTE]

Zartbitter
05-12-2009, 14:11
Ich schick nächste Woche noch ein zweites Paket für das Weihnachtswunder raus. Heute Abend kommt noch eine Frau vorbei, die mir Futterspenden bringt, davon pack ich noch was dazu.


Bubastis (http://www.bubastis.at/indexde.html) hat seine Homepage aktualisiert und gibt einen Jahresrückblick auf 2009. Viel, viel Elend, schwierige Situationen, aber auch gepflegte und wohlbehaltene Katzen und Hunde, die es geschafft haben, - wenn auch noch nicht in ein Zuhause.


tierschutzverein bubastis
konto: 52118116401
BLZ: 12000
bank austria creditanstalt
sitz: wien
IBAN: AT901200052118116401
BIC: BKAUATWW

Wer es noch nicht mitbekommen hat, es fallen keine Extra-Gebühren an für Auslandsüberweisungen nach Österreich.

Cat-lin
05-12-2009, 19:13
:) Zartbitter, Du bist immer als Erste zur Stelle, und tust doch schon so viel! :bussi:

Wenn das doch für viele ein Ansporn wäre! Je mehr etwas mithelfen, desto einfacher wird es für die einzelnen, aber umso mehr bewirkt es.
(Ich hab heute auch was überwiesen)

Und wenn man nur jetzt zur Weihnachtszeit auf den ein- oder anderen Firlefanz verzichtet bzw. ein Teil weniger kauft und statt dessen die eingesparten 5, 10 oder 20 Euro spendet - das kann schon ein Tier vor dem Verhungern retten. - Besonders natürlich wenn das mehrere tun.



Was die Aktion "Weihnachtswunder" betrifft, kommt mir wieder die Idee, entsprechende Hinweise in Geschäften auszuhängen (nach entsprechender Anfrage dort). Die müßten ja eigentlich darüber froh sein, weil es ihren Verkauf und Umsatz ankurbeln würde, wenn Leute statt nur fürs eigene Tier noch zusätzlich für weitere zu beschenkende Tiere für die Aktion "Weihnachtswunder" dort einkaufen.






Danke für den Bubastis-Link und den Hinweis der kostenlosen EU-Überweisung (klappt gut, ich hab's am Bankautomaten schon ausprobiert). Die brauchen ja auch was für den Hundezwinger, einen nötigen zweiten Container und laufende Futter- und Tierarztkosten.

Duese
05-12-2009, 19:23
Ich schick einen Teil der Bettwaren hin. :d:

Gestern ist ein Paket an Neuss rausgegangen. Die unterstützen ja auch ein Heim in Polen.
Ein Weihnachtspaket für Oberhavel ist auch schon fast voll.
Hab einiges an Spielzeug ersteigert und warte nun noch auf meinen Schlecker-Kram für das Paket.

Cat-lin
05-12-2009, 19:35
:d: Du bist auch unermüdlich :) - Danke! :knuddel:


(Sag mal, kennst Du Dich mit dem PHU-Spendenshop aus? Wie bzw. wann bekommt man da die Rechnung für virtuelle Spenden? Müßte die gleich im Anschluß an die Bestellung per Mail kommen, oder kommt die nach einige Tagen per Post? :nixweiss: )

Duese
05-12-2009, 19:41
Per Post hab ich noch nie was bekommen.
Kann mich allerdings auch an keine Mail erinnern. :kopfkratz

Cat-lin
05-12-2009, 19:43
Aber wie "bezahlt" man dann die Gesamt-Spendensumme? :kopfkratz
Oder muß man sich die ausdrucken?

Zartbitter
05-12-2009, 19:45
[QUOTE=Duese;24171371]Hab einiges an Spielzeug ersteigert [/QUOTE]
Ich war heute übrigens bei kik (was für ein grauenvoller Laden! :kater: ). Die haben im Moment günstig Hunde- und Katzenspielzeug, Leinen (weiß nicht, ob die was taugen), Näpfe und getrockneten Kram für Hunde usw.

Die haben ja auch immer Fleecedecken. Die, die bei den Tiersachen waren, waren mir ein bisschen plünnig, - dafür aber auch sehr günstig. Ich hab dann 2 größere für 2,99 Euro mitgenommen, die waren etwas dichter gewebt und halten vielleicht ein paar Wäschen mehr aus.

Wer also ein bisschen Geld ausgeben will, kann dort im Moment tätig werden. ;)

Cat-lin
05-12-2009, 19:51
Danke für den Tip, so ein Laden ist hier auch (ab und zu fahr ich direkt dran vorbei, und hab auch schon Leinen und Spielzeug gekauft.) Die Decken fand ich auch zu dünn - sehr nett zum Anschauen, aber ob sie wirklich gegen echte Kälte schützen.
Dann muß ich mal nach den anderen Fleecedecken schauen.

Duese
05-12-2009, 20:01
Ich kauf da immer die 2,99 Euro Decken. :d:

Wegen PHU: Ich kann mich echt nicht erinnern. :schäm:

Zartbitter
05-12-2009, 20:20
[QUOTE=Cat-lin;24171572]Aber wie "bezahlt" man dann die Gesamt-Spendensumme? :kopfkratz[/QUOTE]

Ähm. :kopfkratz Ich hab eben mal so getan, als ob ich was bestellen will. Da taucht doch im Bestellablauf auf:

[QUOTE]
Vorkasse (Überweisung)
Sie überweisen den Rechnungsbetrag im Voraus auf das Spenden-/ Vereinskonto: Pfotenhilfe-Ungarn e.V. Flensburger Sparkasse Kontonummer: 149900775 BLZ 217 500 00 Für Überweisungen außerhalb Deutschlands: BIC: Nolade21NOS IBAN: DE 51217500000149900775[/QUOTE]

:nixweiss:

Duese
05-12-2009, 20:24
Ha, so wars bei mir auch.
Daher konnte ich mir Deine Probleme gerade auch nicht so erklären. :schäm:

edit:
Ihr habts hinbekommen. Hab auch grad was bestellt. Zum Nikolaus, quasi. :D

Zartbitter
05-12-2009, 20:46
Also, ich hab nur so getan als ob. Ich hab den Bestellvorgang abgebrochen. :schäm:

Ich hab im Moment andere Notfälle oben auf meiner Liste.

Der Adventskalender (http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/adventskalender.html) von der Pfotenhilfe-Ungarn, den Cat-lin hier schon vorstellte, ist übrigens wirklich sehr schön. :d:

.

Cat-lin
05-12-2009, 20:55
Huhu Ihr Beiden - und vielen Dank für Eure Hilfe! :knuddel:


Gerade hab ich bei www.IDO-world.de gesehen, daß man von dort aus auch bei Schlecker einkaufen und so IDO-Punkte sammeln kann. :)

[Quote=Ido-Projekt]27.11.2009 (23:50:00)
Unter Shopping sind alle Partner zu finden. In der Galerieansicht ist neben buecher.de direkt C&A und auf Seite 2 findest du Schlecker. Douglas ist u.a. auch dabei. Bietet sich doch an, wenn jemand Weihnachtsgeschenke kaufen möchte, es über iDO zu tun und gleichzeitig iDO's zu sammeln...

Schlecker habe ich auch erst später gefunden, weil ich nicht gesehen habe, dass man bei Shops eine zweite Seite hat. Bei Douglas habe ich gestern ein Weihnachtsgeschenk für meine Schwiegermutter erstanden. Super Sache. [/Quote]

Duese
05-12-2009, 21:02
Schon längst passiert.
Und bei S.Oliver und buecher.de. :D

Zartbitter
05-12-2009, 21:11
:suspekt:

[QUOTE=Duese;23975036]Bei IDo kann man jetzt in Partnershops einkaufen und IDo's sammeln. :d:[QUOTE=Zartbitter;23978760]Für mich besonders interessant ist da Schlecker, weil man da im Haustierbedarf z.B. Futterpakete zusammenstellen kann, hat noch nicht mal die Schlepperei, kostet nur 1,99 Versand und man bekommt 2 % vom Einkaufswert in iDos gutgeschrieben. :d:

(Auch wenn ich Schlecker sonst meide. : pc: )[/QUOTE] [/QUOTE]

Cat-lin
05-12-2009, 21:15
:schäm: Oh sorry Zartbitter - vielleicht war das nur in meinem Kurzzeitgedächtnis :maso: (bei mir ist seit einigen Wochen ziemlich Land unter, weil so viel verschiedenes fast zeitgleich auf mich einprasselt und ich daher nur selten und vor allem ganz kurz hier reinschauen kann.)


(Aber die Hunde- und Katzeninsel aus Deiner Sig hab ich registriert, und heute auch was hingeschickt. Für die hätte ich auch noch einige Sachspenden abzuholen. :) )

Jane Doe
05-12-2009, 22:33
Ich habe beschlossen, einem Hund aus Ungarn ein neues Zuhause zu geben. Habe schon drei Vierbeiner aus der hiesigen Region. Aber hier ist es wenigstens warm.. und die Verhältnisse in den Tierheimen geradezu „luxuriös“ im Gegenteil zu Ungarn. Anfrage läuft schon. (Lurko)
Die Frage ist nur der Transport- da etwas sehr weit entfernt. Es gibt so etwas wie Flugpaten habe ich gehört. Wie läuft so etwas ab? Das Abholen wäre natürlich kein Problem.
Ich finde es immer herzzerreissend, in’s Tierheim zu gehen, allein das Anschauen der Bilder im net ist schon schlimm genug! Am liebsten würde ich sie alle mitnehmen….
Aber wenn das klappt: ich habe auch noch Platz für ein oder zwei weitere Vierbeiner.
Toll, wie Ihr Euch engagiert.
Das Beste wäre natürlich, wenn es solche Einrichtungen überhaupt nicht mehr geben müsste.
Allerdings auch ein Appell: So schön, wie es wäre, wenn sich möglichst viele solch’ ein „Weihnachtsgeschenk“ machen wollen…bitte doch gründlich darüber nachzudenken. Nicht der vorweihnachtlichen Sentimentalität nachgeben….erst über die Situation nachdenken. Einmal ein Tier zu sich zu nehmen, bedeutet Verantwortung bis zu seinem Ende. Ein Tier bedeutet immer auch Verantwortung.. und natürlich auch Kosten.
Und nichts ist brutaler, wenn diese Viecherl dann in hiesigen Tierheimen wieder zu finden sind, nach allem, was sie schon durchgemacht haben!
Aber WENN : glaubt mir, ein schöneres Geschenk könnt Ihr Euch und eurem zukünftigen Hausgenossen nicht machen!!

Ich warte nun ungeduldig, was mit Lurko passiert….werde berichten. Wäre aber vorab wegen des Transports über Infos dankbar.
LG, Jane

Zartbitter
05-12-2009, 22:48
[QUOTE=Jane Doe;24174624]Wäre aber vorab wegen des Transports über Infos dankbar.[/QUOTE]
Du, da stecken wir nicht drin. Wir sind keine Aktivisten der Vereine, die wir hier vorstellen; im Normalfall nicht mal Mitglieder.

Transportmöglichkeiten und wie die Abläufe sind, muss dir doch dein Vermittlungskontakt mitteilen können. Die verfügen doch über Erfahrungen aus ihrer Arbeit.

Wenn Lurko von der Pfotenhilfe-Ungarn ist: die fahren mit ihrem Transporter verschiedene Rastplätze längs der Autobahn an, wo die Übernehmer warten. Einzelheiten und Verabredungen laufen dann über die PHU, vermutlich die Vermittler.

Jane Doe
07-12-2009, 10:29
So, auf in die nächste Runde. Fragebogen ist raus & 100 Fragen. Bin schon sehr gespannt.:trippel:
Danke, Zartbitter, für deine schnelle Antwort. Ich kenne mich mit solchen Fragen ja erst recht nicht aus. Habe aber mal meine sämtlichen deutschen Freunde aktiviert, es gäbe da eine Möglichkeit via Ruhrpott...
Dann darf Lurko gleich weit reisen.:)

Cat-lin
08-12-2009, 20:29
[QUOTE=Jane Doe;24174624]Ich habe beschlossen, einem Hund aus Ungarn ein neues Zuhause zu geben. Habe schon drei Vierbeiner aus der hiesigen Region. Aber hier ist es wenigstens warm.. und die Verhältnisse in den Tierheimen geradezu „luxuriös“ im Gegenteil zu Ungarn. Anfrage läuft schon. (Lurko)
Die Frage ist nur der Transport- da etwas sehr weit entfernt. Es gibt so etwas wie Flugpaten habe ich gehört. Wie läuft so etwas ab? Das Abholen wäre natürlich kein Problem.
Ich finde es immer herzzerreissend, in’s Tierheim zu gehen, allein das Anschauen der Bilder im net ist schon schlimm genug! Am liebsten würde ich sie alle mitnehmen….
Aber wenn das klappt: ich habe auch noch Platz für ein oder zwei weitere Vierbeiner.
Toll, wie Ihr Euch engagiert.
Das Beste wäre natürlich, wenn es solche Einrichtungen überhaupt nicht mehr geben müsste.
Allerdings auch ein Appell: So schön, wie es wäre, wenn sich möglichst viele solch’ ein „Weihnachtsgeschenk“ machen wollen…bitte doch gründlich darüber nachzudenken. Nicht der vorweihnachtlichen Sentimentalität nachgeben….erst über die Situation nachdenken. Einmal ein Tier zu sich zu nehmen, bedeutet Verantwortung bis zu seinem Ende. Ein Tier bedeutet immer auch Verantwortung.. und natürlich auch Kosten.
Und nichts ist brutaler, wenn diese Viecherl dann in hiesigen Tierheimen wieder zu finden sind, nach allem, was sie schon durchgemacht haben!
Aber WENN : glaubt mir, ein schöneres Geschenk könnt Ihr Euch und eurem zukünftigen Hausgenossen nicht machen!!

Ich warte nun ungeduldig, was mit Lurko passiert….werde berichten. Wäre aber vorab wegen des Transports über Infos dankbar.
LG, Jane[/QUOTE]
:wink: Hallo Jane

vielen Dank, daß Du Dich dazu entschlossen und hier davon berichtet hast! :freu:

Freut mich unsagbar für Lurko - und für Dich natürlich auch :) Danke, daß Du ihn zu Deinem schon bestehenden Rudel aufnimmst! :d:

Ich wünsche Dir, daß alles ohne längere Verzögerung klappt - natürlich auch mit dem Transport - und er bald bei Euch einziehen kann.

Zartbitter hat ja schon geschrieben, daß an der Autobahn entlang Raststätten als Haltestationen abgesprochen werden. Eventuell gibt es dann auch die Möglichkeit, daß andere Übernehmer ihn als eine Art Fahrkette ein Stückweit mitnehmen, das wird öfter gemacht, wenn es von den Fahrrichtungen her hinkommt (in welcher Gegend bist Du ungefähr)?

Wie Zartbitter schon schrieb, am besten bei der Vermittlerin fragen - jedenfalls soll's daran nicht scheitern.




Aktueller Notfall:
[Quote]Shari

http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/0a6715787c.jpg
aschfarbene Mudihündin, geboren: 2007-06
geimpft, kastriert, gechipt, Schulterhöhe: ca. 40 cm

Shari ist mit 16 Leidensgenossen vor kurzem aus schlechter Haltung beschlagnahmt worden. 12 von ihnen sind vom Tierheim Kecskemét übernommen worden - welches ohnehin überfüllt ist. Wir hoffen deshalb, dass die Hunde, die gesund und transportfähig sind, schnellstmöglich das Tierheim wieder verlassen können.

Shari gehört zu denen, die reisen könnten - zumindestens ist Gegenteiliges hier nicht bekannt. Shari ist sehr lieb und dankbar für Zuwendung.

Man muss sich allerdings darüber im klaren sein, dass sie nichts kennt und auch noch nichts kann - also auch nicht an der Leine laufen. Es wäre deshalb von Vorteil, wenn Shari für die Anfangszeit ein Garten zur Verfügung stehen würde.

Aber wenn sie ihre anfängliche Scheu erst einmal überwunden, die neuen Eindrücke verarbeitet hat, wird sie alles sehr schnell lernen. Mudis gelten als hochintelligent und sind sehr kernig. Sie stecken voller Lebensfreude und Energie und sind grundsätzlich immer bereit, an der Seite ihrer Menschen die Welt zu erkunden, Unsicherheiten zu überwinden und Neues zu entdecken! Allerdings muss man auch wissen, dass Mudis überaus bellfreudig sind, was eventuell zu Schwierigkeiten führen kann, sollten Sie in einem Mehrfamilienhaus wohnen.
http://pfotenhilfe-ungarn.de/3779[/QUote]

[Quote]Ara

http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/b4f3a079b9.jpg
schwarze Mischlingshündin, Geboren: ca. 2007

geimpft, kastriert, gechipt, Schulterhöhe: ca. 45cm

Von Ara gibt es nur dies eine Foto und das hat leider einen Grund: Im Tierheim ist sie unter den "verborgenen" Hunden - das sind diejenigen, die als unvermittelbar gelten. Laut Beschreibung ist sie wild und bissig und deshalb haben wir unseren Ritter Gabor gebeten, sich einmal mit ihr auseinanderzusetzen und herauszufinden, ob Ara wirklich so gefährlich ist wie beschrieben.

Ergebnis: Ara hat furchtbare Angst! Wenn man sich ihr groß und bedrohlich nähert, dann flüchtet sie in die hinterste Ecke des Geheges und wenn man sich dann ganz klein macht und sich von ihr abwendet, dann kommt sie vorsichtig heran und wagt es auch schon einmal, die Hand zu beschnuppern. Gabor hat also beim Kontakt mit ihr keinen seiner Finger gelassen.

Wir können wenig über sie sagen: Vermutlich hat sie noch nichts Schönes von Menschen erfahren. Zudem ist Ara schwarz und mittelgroß - in Ungarn wird sie demzufolge kein neues Zuhause finden.

Weil es in Deutschland immer wieder Menschen gibt, die es wagen, einen extrem ängstlichen Hund zu sich zu nehmen und die Geduld aufbringen, den Hund aus sich heraus "kommen zu lassen", steht Ara jetzt hier zur Vermittlung. Ein Spezialfall für ganz spezielle Menschen! Wir wünschen uns eine Chance für sie und hoffen, dass sich jemand findet, der Ara zurück ins Leben bringt.

http://pfotenhilfe-ungarn.de/3746[/Quote]

[Quote]Donya

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/0f540a21d4.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/1b971ab882.jpg
braun-schwarze Schäferhundhündin, geboren: ca. 2006

geimpft und gechipt, Schulterhöhe: ca.50 cm

Dieses Häufchen Elend haben wir Donya getauft. Die arme Hündin wurde gestern von befreundeten Tierschützern in Ungarn auf der Hauptstrasse gefunden. Sie sahen sofort Donya´s Not und brachten sie zu Gabor auf die Ranch, wo erstmal geschaut wurdewie schlimm genau ihr körperlicher Zustand ist.

Donya´s Pfoten sind wund und entzündet, ihre Haut ist übersät mit Flobissen, die sie arg gequält haben und weshalb sie sich überall wund gekratzt hat und sie ist bis auf die Knochen abgemagert.

Völlig ausgehungert stürzte sie sich auf die kleine Mahlzeit, die Gabor ihr brachte. Ihr Magen ist jedoch Futter garnicht mehr gewöhnt und so muss sie sich erstmal mit mehreren ganz kleinen Portionen, die sie über den Tag verteilt bekommt, begnügen. Mehr verträgt sie noch nicht. Sobald sie etwas zu Kräften gekommen ist, wird sie noch einem Tierarzt vorgestellt, damit sie schnell wieder gesund und munter ist.

Donya ist trotz Allem freundlich und kommt auch mit anderen Hunden gut zurecht. Mit Gabor´s Hilfe und Pflege werden ihre Wunden bald verheilt sein. Was diese Maus dann noch braucht, um endlich ein hundegerechtes und glückliches Leben führen zu können, sind liebe Menschen, bei denen sie ein schönes Zuhause findet, wo man sich um sie kümmert und sie Zuwendung und Verlässlichkeit erfährt.

Wenn Sie diese Menschen sind, melden Sie sich bitte bei uns, denn dann könnte Donya schon bald die Reise in ihr neues Leben antreten.

Auf diesem Wege suchen wir ausserdem Paten für Donya. Bitte informieren Sie sich hierüber auf unserer Patenseite. http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/patenschaften.html

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/3771[/Quote]




[Quote]Medi
http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/ebd2424c81.jpg http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/fa8511010e.jpg
lackschwarze Mischlingshündin, geboren: ca. 2007

geimpft, kastriert, gechipt, Schulterhöhe: ca. 45 cm

Médi stammt ebenso wie Ara von einem Hundevermehrer. Bereits in meinem Reisebericht vom Juli 09 habe ich kurz von der Gruppe berichtet. Aufgeteilt auf zwei Zwinger haben sich die Hunde bis Mitte September in der Quarantänestation befunden. Alle zeigten deutliche Angstreaktionen bis hin zur regelrechten Panik und drückten sich in eine Zwingerecke, lagen über- und untereinander. Einige knurrten aus sicherer Entfernung, sobald man sich dem Zwinger näherte.

Im Laufe der Zeit nahmen diese Reaktionen ab und im September konnte ich dann beobachten, dass einzelne Tiere durchaus den Kontakt suchten, neugierig waren und nach vorn an die Zwingertür kamen. Andere waren nach wie vor abwartend-zurückhaltend, aber es gab keine Anzeichen mehr von Angstaggression. Während ihrer Zeit in der Quarantäne haben Médi und ihre Leidensgenossen also durch Beobachten und Erfahrung gelernt, dass Menschen nicht unbedingt und immer gefährlich sind.

Und dann kam der Tag des Umzuges in das Tierheim und mit ihm die widerwärtige Schlinge, mittels derer die Hunde dort von A nach B gebracht werden. Je mehr ein Hund sich gegen eine solche Behandlung sträubt, je fester zieht sich die Schlinge zu. Fatal nicht nur bei Hunden, die gerade erst ein wenig Vertrauen zu Menschen gefasst haben. Médi & friends haben bei dieser Prozedur Todesängste ausgestanden. Kein Wunder also, dass sie versucht haben, ihre Peiniger zu beißen - was ihnen prompt das Prädikat "wild und bissig" eingehandelt hat.

Médi ist also kein Anfängerhund. Ideal wären Menschen, die bereits über Erfahrungen mit Angsthunden und das nötige Wissen verfügen, zumindestens aber das Herz am rechten Fleck haben und nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, sollte die eine oder andere Schwierigkeit auftauchen.

Wir hoffen sehr, dass Médi eine Chance bekommt, denn ansonsten gäbe es für sie nur einen Weg aus dem Tierheim: Den über die Regenbogenbrücke.
http://pfotenhilfe-ungarn.de/3747[/QUote]


Hier noch was Schönes zum Mitfreuen. :)

[Quote]Heute vor 2 Jahren kam unser Sonnenschein ins Haus!!
Der Sonnenschein heißt Birka und bereichert unser Leben Tag für Tag!!

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/68e54433ca.jpg
Zeit um nochmal Danke zu sagen!!

Sie ist eine kleine Zaubermaus die man einfach nur lieb haben kann!!
Vielen Dank.......!!

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/birka.html[/Quote]



[Quote]Hallo liebe Tierschutzengel,

meine Leute sagen : Ich muss mich mal melden.
Nach endlosen zwei Jahren habe ich es entlich geschafft und habe meine eigene Familie. Ich kam vor zwei Wochen ja hier an das war ne aufregende Sache kann ich euch sagen. Ich schicke euch mal ein paar Bilder von meinem jetzigen Leben.

Meine Fahrt nach Deutschland war sehr anstrengend und aufregend.

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/937a50db29.jpg
Dann ins nächste Auto und weiter ging die Fahrt.

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/77773ad564.jpg
Wir fuhren zuerst in den Wald denn ich sollte erst auf neutralem Boden meine neue Schwester kennenlernen!

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/4c5232ac5e.jpgZuhause habe ich jetzt sogar ein eigenes Bett.

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/aac5cc1428.jpg
Stellt euch mal vor ich habe hier eine eigene Haustür und ein Garten wo es einen Teich gibt.

Mein Lieblingsplatz im Haus ist natürlich da wo immer was los ist. Von dort aus kann ich alles gut überblicken.

Obwohl ich auf meine Figur achten muss gibt es hier hin und wieder leckereien. Ich und Herrchen hängen auf meinem Lieblingsplatz oft auch mal so rum.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten sind ich und meine neue Schwester ein gutes Team geworden.
Nach einem langen Spaziergang sind wir manchmal echt kaputt. Ich bin Glücklich das ich endlich ein neues Zuhause gefunden habe daran geglaubt hatte ich nicht mehr.

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/d3d24bbe55.jpg
Ich bin schwer krank aber hoffe das ich noch viele schöne Jahre hier verbringen kann. Meine neuen Herrchen helfen mir wo sie nur können und setzen alles daran das ich wieder fit werde.

Ich wünsche das allen Hunden auch wenn sie nicht mehr die jüngsten sind das sie auch ein schönes zuhause finden! Ich bedanke mich auch noch mal bei den Ehrenamtlich Helfern die das alles möglich gemacht haben.

Alles Liebe Levis und Familie
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/levis.html[/Quote]

Cat-lin
09-12-2009, 16:01
Hier was von einer Frau, die so tatkräftig und liebevoll unermüdlich kranke, alleingelassene, hilflose Katzen versorgt, ärztlich behandeln läßt und aufnimmt - obwohl ihre kleine Rente und die zusätzlichen Putzstellen kaum dafür ausreichen:

[Quote]Sie kämpft auf der schwäbischen Alb um herrenlose Katzen, füttert sie, lässt sie kastrieren, pflegt sie gesund und vermittelt sie. Nur chronisch Kranke und alte Katzen bleiben bei ihr.

In der Gegend gibt es viele Bauern, die sich einen Dreck um die Katzen kümmern, die bei ihnen auf dem Hof leben. Entweder sie fangen Mäuse oder werden an die Wand geklatscht. Füttern oder tierärztlich versorgen tut Katzen dort niemand. Frau Kiener kämpft seid vielen Jahren, viel Hilfe bekommt sie nicht.



Frau Kiener schreibt am 27.11.09:

Liebe Luna-Hilfe,

zuerst muss ich mich herzlich bedanken für die vielen Zuwendungen die ich die letzte Zeit erhalten habe. Es ist mir wirklich eine große Hilfe für meine Arbeit. Wie Sie sehen kommen halt immer wieder neue Notfälle zu mir. Die Tierheime sagen wir sind voll bis unter das Dach, das mag ja sein aber ich bin das auch und muss alle Kosten selbst tragen.

Ich bekomme vom zuständigen Tierheim in Sigmaringen nicht einen Cent Unterstützung habe dort wiederholt angefragt. Und einige Tierheime schläfern ein wenn die Kätzchen nicht gesund sind. Bei mir werden sie gesund, sie bekommen Medikamente, Wärme und gutes Futter.

Die 3 blinden, Annabell, Dennis und Eddi sind nicht wieder zu erkennen so gut geht es ihnen. Da sieht man mal wieder das wenn so kränkliche Tiere in gute Hände kommen wie die dann aufleben. Aber das ist viel Arbeit und kostet viel Geld.

Meine Katzenhilfe und die rund 15 Futterstellen draußen, meist Höfe wo nichts getan wird, kosten mich monatlich gut 1500 Euro. Alleine habe ich über 800 Euro Futterkosten, 200 Euro Katzestreu und dann noch die Tierarztkosten. Meine Tierärzte hier sind schon sehr tolerant.
Immer wieder nehmen sie die Notfälle auch stationär.

Ich liebe alle Tiere, viele von ihnen haben nie etwas Gutes in ihrem Leben kennen gelernt. Oft kann ich dann auch manches gut vermitteln, wenn es gute liebevolle Plätze sind. Das wird natürlich überprüft.



Neues von Frau Kiener, 1.11.09:

Liebe Luna-Hilfe,

ganz herzlichen Dank für die Spenden. Es rührt mich sehr das nach Jahren immer noch gute Menschen an mich und meine Tiere denken.. Leider wird die Arbeit für die Tiere nicht weniger, wie überall, und vor dem Winter fange ich viele Katzen noch ein an den Futterstellen oder verwahrlosten Bauernhöfen.. Das ist ja hier so üblich das es viele kranke Tiere gibt und nichts kastriert wird. Kalte Milch in Drecknäpfen und ansonsten Mäuse fangen das ist allles, die Katzen sind hier Mittel zum Zweck.

Hier sind oft Zustände die ich fast nicht mehr ertragen kann. Vor 2 Wochen hat mir ein kleiner Bub 2 etwa 3 Monate alte Kätzchen gebracht, total unterernährt, das Gesicht vor lauter Eiter gar nicht mehr zu sehen. Die Ohren voll mit Dreck und Milben und Flöhe überall. Einige Tage konnte sie nicht mal fressen und musste Infusionen bekommen und dann Spezialaufbaumilch. Siehe Fotos.


http://www.luna-hilfe.de/phpkit/content/images/notfallkiener_04.jpg http://www.luna-hilfe.de/phpkit/content/images/notfallkiener_05.jpg


Notaufnahme von einem kleinen Katerchen (s. Foto unten), auf Pferdehof gefunden, keiner fühlte sich zuständig und Katerchen sollte entsorgt werden.

Gleich zum Tierarzt, schwerer Katzenschnupfen und wahrscheinlich blind.
Katerchens Zustand tut mir in der Seele weh, aber wir versuchen alles, dass es ihm erstmal besser geht.

http://www.luna-hilfe.de/phpkit/content/images/notfallkiener_01.jpg

http://www.luna-hilfe.de/phpkit/include.php?path=content/content.php&contentid=383[/Quote]

Jede kleine oder größere Spende hilft den Kätzchen weiter, lindert Hunger, Not und Schmerzen.

Gespendet werden kann an die Luna-Hilfe (steuerlich absetzbar) mit Angabe "Hilfe für Frau Kieners Katzen" im Feld "Verwendungszweck":


Luna-Hilfe e.V.
Konto-Nr.: 5401067700
Bankleitzahl: 424 614 35
Volksbank Kirchhellen eG Bottrop (Kirchhellener Straße 6-8, 46236 Bottrop)

IBAN: DE35424614355401067700
BIC: GENODEM1KIH

Spenden bitte auf das aufgeführte Konto unter dem Stichwort "Hilfe für Frau Kieners Katzen"



Bei der Luna-Hilfe gibt's übrigens auch einzigartige schöne Geschenke: unter "Weihnachtsbasar": https://luna-hilfe.1a-shops.eu/ (links unten auf "Weihnachtsbasar" klicken).

weihnachtliche Schmusedecken, Fensterbankauflagen, Weihnachts-Tiergeschichten- und andere Bücher,..

Cat-lin
11-12-2009, 15:43
:trippel:

[Quote]10.12.09 Fahrt am kommenden Wochenende

http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/2744437b6f.jpg
Liebe Tierfreunde,

ein Teil des Teams ist derzeit unterwegs nach Ungarn und Rumänien. Unsere Teamkolleginnen ... haben diese Woche in Kecskemét verbracht und werden den Transporter, ... am Samstag zurück nach Deutschland begleiten.

Auf dieser Tour gibt es so viele Notnasen über die wir uns freuen. Bitte überzeugen Sie sich selbst. Diesmal reisen:

Ambrus, Pepe, Eugen, Roni, Atlasz, Henry, Elena, Maja, Bobita, Carmen, David, Gordon, Hope, Robin, Zora, Higgins, Jim Knopf, Anabela, Buster, Csoki, Dodi, Fabian, Fianna, Sidney, Sienna, Kölni, Wilson, Didi, Greg, Sancimano, Honey, Gentle, Samanta, Gizi, Benny, Liza und einige weitere Tiere einer befreundeten Organisation.

Wir danken herzlich den Übernehmern, den Pflegestellen und den Tierheimen, die eine echte Chance für die Hunde darstellen. Langzeitinsassen wie Didi aus Rumänien oder Carmen aus Ungarn werden dort herzlich aufgenommen und sind gut versorgt, bis die richtigen Menschen sie adoptieren.

Unseren Fahrern wünschen wir eine frostfreie, trockene Rücktour ohne unliebsame Überraschungen. Gute Anreise natürlich auch für die Menschen, die eine Fellnasen in Empfang nehmen.

Fahrt vorsichtig!

Ihr und Euer Pfotenhilfe Ungarn und Rumänien Team
http://pfotenhilfe-ungarn.de/[/Quote]


Einiges aus dem Gästebuch http://pfotenhilfe-ungarn.de/gaestebuch.html

[Quote]Donnerstag, 10-12-09 13:08

Ana mit ihren Welpen geht mir so ans Herz.
Werde heute etwas spenden für die arme Maus.

Mein Weihnachtswunsch ist...das sie und ihre Welpen..sowie auch alle anderen Fellnasen ein schönes hundegerechtes Zuhause finden. [/Quote]

[Quote]Freitag, 11-12-09 08:11

Gerade habe ich Christines Beitrag im Adventskalender gelesen und wieder kämpfe ich mit den Tränen.

Genau wie sie denke ich jeden Abend wenn es so kalt ist an die armen Hunde die kein warmes Körbchen haben. Neben mir liegt unsere Schäferhündin aus des Tierheim Cegled, die sich in ihr flauschiges Bett kuschelt und vor sich hin schnarcht. Wenigstens einen habe ich gerettet und mit vielen mitgelitten.

Freude und Trauer liegen so nah und auch ich hoffe, dass die Hunde dort spüren, dass ganz viele Menschen an sie denken und sie lieben. Ich hoffe, dass im 2010 ganz viele in ein schönes Zuhause umziehen können!

Liebe Grüsse [/Quote]

[Quote]Freitag, 11-12-09 09:44

Liebe Christina,

danke für Deinen Eintrag im Adventskalender. Er hat mich wieder einmal sehr nachdenklich und traurig gestimmt. Was ist wirklich wichtig im Leben? Es sind nicht die blitzblanken Fenster. Es ist nicht das leckerste perfekte Weihnachtsmenü (hoffentlich fleischlos), der schönste Baum (mir tun auch die Bäume leid).

Das einzig Glückbringende ist zu helfen. Wir können alle ein wenig zu einer besseren Welt beitragen (Yes, we can).

Ich danke den lieben Menschen, die sich wieder auf den beschwerlichen Weg nach Ungarn und Rumänien machen um viele Fellnasen in ihr warmes Körbchen zu bringen. Bin schon wieder total gepannt auf die Vermittlungsstorys.

Vielen Dank auch an die besonderen Menschen, die Licuza ein Zuhause geben.

Bitte vergesst den schönen Miki nicht!!! Er schaut mich gerade so lieb an.

Allen noch eine schöne Adventszeit[/Quote]
Hier geht's zu Miki: http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/3690
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/64850acb04.jpg



Und hier der erwähnte Adventskalender-Beitrag von heute:[Quote]Eine Kerze für Euch....

... mit der Hoffnung, dass Ihr den Winter übersteht!


http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/420ea5bbae.jpg

Hallo Ihr Schwarzen, Weißen, Kleinen, Großen, Glatten, Schüchternen, Wilden, Lieben, Schnappigen, Sanften, Roten, Bunten, Dicken, Rauhen und alle anderen.

Es ist wieder so weit. Weihnachten naht und mit Weihnachten kommt die Kälte, der Frost, die unbarmherzigen Nächte. Ich sitze hier in der Vorweihnachtszeit, die in meinen Haushalt mit Kindern sicher auch stressig ist, und ganz oft schweifen meine Gedanken gen Osten, nach Ungarn und Rumänien.

Wisst ihr, es hat sich so viel verändert in meinem Leben. Ihr habt mich verändert. Früher hatte ich viel mehr zu tun mit putzen, schmücken und Geschenken. Das hat alles eine andere Stellung in meinem Leben eingenommen. Es bedeutet kein Glück mehr für mich, den saubersten Fußboden zu haben, in dem sich die Fensterdekoration glitzernd spiegelt. Stattdessen gibt es eine Kerze, die an meinem PC flackert, während ich diesen Text schreibe oder einen meiner Vermittlunghunde bearbeite.

Eigentlich brennt die Kerze sehr oft. Nicht nur zur Weihnachtszeit. Sie brennt für euch, die ihr da so weit entfernt auf Hilfe wartet. Sie brennt für diejenigen, die es nicht geschafft haben. ...

Im Tierheim flackert kein Licht für euch und auch in Rumänien kann niemand eine Weihnachtsbeleuchtung für euch anbringen. Euch bleiben nur die Sterne, die in den eiskalten Nächten am Himmel funkeln.

Ich frage mich, ob ihr hinaufseht und eure Wünsche gen Himmel schickt.

Sicher wären es Wünsche wie: ich hätte gerne eine Decke, weil mir so kalt ist. Oder aber der Wunsch nach einem freien Platz in einer der wenigen Hundehütten oder der Wunsch nach einem vollen Magen.

Der Wunsch nach einem Zuhause wird sicher selten kommen. Die wenigstens von euch hatten eines, daher wisst ihr gar nicht, was das Leben für so einen Hund alles zu bieten hat. Es gibt Spaziergänge und Hundespielwiesen, eine Hundeschule und Spielzeug, immer satt zu fressen und immer Wasser gegen den Durst. Wenn ihr jetzt an die Futterrinne geht, ist alles eingefroren , oder?

Nun ja, seit mehr als zwei Jahren besuchen wir dieses Tierheim und ich war ja auch schon ein paar Mal da. Auch im Winter. Auch da, wo mir in Thermoklamotten das Atmen beinahe weh tat. So kalt war es. Ich sah diese zitternden, schlotternden Körper, die ich am liebsten alle gewärmt hatte, doch 100 Hunde, die frieren sind einfach zu viele, um sie am Körper zu wärmen.

Ich erinnere mich an eine schwarze Hündin die sehr fror. Ihr Körper zitterte und sie sah mich mit einem Blick an, den ich nie vergessen werde. Ich fragte nach, ob wir keinen anderen Platz für sie im Tierheim fänden, doch es war wieder mal hoffnungslos überfüllt.
Beim Einladen am nächsten Morgen fand man die Hündin liegend im Gehege. Ihr Fell war mit Raureif überzogen. Sie war in dieser Nacht erfroren. Sicher hat sie die funkelnden Sterne am Himmel nicht bemerkt, die waren ihr scheißegal.

So viele von euch begleiten mich durch meinen Alltag, schleichen sich in meine Träume und brennen sich in meine Erinnerung. Viele von euch mußte ich beweinen, weil sie kein Zuhause fanden, zerbissen wurden oder einfach tot im Gehege lagen. Keiner ist vergessen.

Cingar, mein armer Kerl. Wie wird dein Leben weitergehen? Wird es für dich nochmal einen Weg aus diesen 3 m² geben? Niemand interessiert sich für dich. Na, wenigstens hast du einen sicheren Schlafplatz, um den du dich nicht streiten mußt.

Januar, dieser wunderschöne Name für einen weißen wunderschönen Hund. Du brauchst so dringend eine Chance und sicher eine ganze Zeit auf der Swiss Ranch, um ein normales Hundeleben zu führen. Jedes Mal besuche ich dich in deinem Zwinger, wenn ich da bin. 2010 werde ich dafür kämpfen, dass du die längst überfällige Therapie bekommst, werde versuchen Paten und Spender zu finden, die uns helfen, diesen Weg zu finanzieren. Leider war diese Jahr das Geld wieder knapp, so viele Medikamente, viele Tierarztkosten und es war kein Geld für Januar übrig.

Speranta, du kannst mit deinen Welpen endlich in Sicherheit leben. Ohne Angst vor dem nächsten Tag, der nächsten Stunde, den nächsten Minuten. Als wir um Hilfe gebeten wurden, haben wir sofort reagiert und um Mithilfe und Spenden gebeten und diese auch bekommen. Du bist die zweite Strassenhündin, die wir mit Welpen retten konnten. Hoffen wir, dass ihr alle die Kälte unbeschadet übersteht und dass wir schnell ein Zuhause für jeden von euch finden werden.

Ich könnte noch so viele von euch aufzählen, die mich in Gedanken ständig begleiten.

Morgen kommt wieder ein Transporter nach Arad und Kecskemet, um einige von euch in ein neues Leben zu fahren. Eigentlich sollte ich in diesem Transporter sitzen, doch leider hat es nicht geklappt. Meine Gedanken sind die ganze Zeit bei euch.

Vielleicht spürt ihr meine Liebe zu jedem einzelnen von euch, vielleicht auch nicht. Ich möchte euch hier keine Wunder versprechen und ich weiß auch nicht, ob es für jeden von euch ein Zuhause gibt. Doch ich verspreche, weiter zu machen so lange es geht und für jeden einzelnen von euch zu kämpfen.

Jetzt muß ich mich wieder dem Alltag widmen, Wäsche, Haushalt, Hausaufgaben usw.. dabei hoffe ich aufs Klingeln des Telefons oder eine Mail. Vielleicht ist heute der passende Mensch für dich oder dich oder dich dabei!

Alles Liebe C. [/Quote]
Es gibt auch noch ein Video - hier zu sehen: http://pfotenhilfe-ungarn.de/11_dezember.html (runterscrollen)


Hier geht's zu Cingár, dessen "Leben" bisher ein Horror war: http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/3455

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/9caa13fd41.jpg

Cat-lin
11-12-2009, 16:04
Wer selbst keinen Platz oder Zeit hat, ein Tier aufzunehmen, aber mit einigen Münzen oder Scheinen helfen möchte - diese Notfälle brauchen auch Patenschaften oder einmalige Beiträge zur dringenden medizinischen Versorgung:

[Quote]K 328 (Name folgt nach dem Quarantäneaufenthalt)


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/254ae097db.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/39798c7d74.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/a5a3b1d785.jpg

schwarz-brauner Mischlingsrüde, geboren: ca. Oktober 2009
geimpft und gechipt, Schulterhöhe: wächst noch

Dieser kleine Kerl wurde heute gefunden. Seine rechte Pfote ist abgerissen - niemand kann sagen, was mit K 328 passiert ist.

Es müssen unsagbare Schmerzen sein, die K 328 ertragen muß und man kann sich vorstellen, dass er dadurch überhaupt keine Lust hatte, sich überhaupt berühren zu lassen.

Als man K 328 ins Tierheim brachte, waren Gabor und unsere Teamkollegin grade dort und sie beschlossen sofort, ihn mitzunehmen und zu einer Tierärztin ihres Vertrauens zu bringen. Dort wurde erstmal dafür gesorgt, dass K 328 keine Schmerzen mehr hat.

K 328 muss nun so bald wie möglich operiert werden und wir werden alles dafür tun, dass dieser Welpe doch noch ein schönes Leben führen kann. Sie können uns dabei helfen, indem Sie für ihn eine Patenschaft übernehmen, damit wir seine Behandlungen bezahlen können.

Und natürlich suchen wir auch ein schönes Zuhause für ihn, wo er lernen darf, dass ein Hundeleben auch schöne Seiten hat. Seine Pfote können wir ihm nicht zurück geben, aber mit Ihrer Hilfe können wir ihm ein Leben in Sicherheit schenken, bei Menschen, denen sein "Schönheitsfehler" egal ist und die ihn so lieben, wie er ist.

Geben Sie K 328 eine Chance!

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/3797[/quote]

[Quote]Aranyos


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/a1d790f8e1.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/5aa7a0f0bc.jpg

Braune Schäferhund Mischlingshündin mit Maske, geboren: ca. 2006

geimpft, kastriert, gechipt, Schulterhöhe: ca. 55cm

Wieder mal stehen wir fassungslos vor einem Hund und können einfach nur weinen. Aranyos ist in einem so schlechten Zustand, dass wir bald keine Worte mehr finden.

Sie ist völlig abgemagert, hat stellenweise gar kein Fell mehr, ihre Haut ist eine einzige Entzündung und sie muß große Schmerzen haben. Und dennoch ist sie freundlich und lieb, freut sich über jede Zuwendung und jedes gute Wort.

Aranyos braucht dringend unsere Hilfe, einen Tierarzt, Medikamente, gutes Futter und einen trockenen Schlafplatz. Wir möchten daher um Unterstützung bitten für diese arme Hundeseele. Sicher wird es eine ganze Weile dauern, bis Aranyos sich erholt hat, doch wir hoffen sehr, dass unsere Hilfe nicht zu spät kommt.

Wenn Sie Aranyos unterstützen möchten, dann informieren Sie sich bitte auf unserer Patenschaftsseite. Dort finden Sie wertvolle Hinweise und Informationen. Es gibt keine Zeit zu verlieren für Aranyos.

Danke.

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/3791[/Quote]


Hier geht's zur Patenschaftsübersicht: http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/patenschaften.html




Noch ein aktueller Notfall:
[Quote]
Ali


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/bb6f01fd6b.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/337083711c.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/379b356db7.jpg

schwarze Mischlingshündin mit roten Marken, geboren: ca. 2006

geimpft, kastriert, gechipt, Schulterhöhe: ca. 60 cm

Ali ist eine Hündin aus der Beschlagnahmung. Sie ist völlig abgemagert und in einem sehr schlechten Allgemeinzustand.

Wir sind immer wieder überrascht, dass Hunde die wirklich nicht gut behandelt wurden, trotzdem lieb und freundlich sind. So wird auch Ali beschrieben, sie ist selig über ein wenig Zuwendung.

Es wird noch eine Weile dauern, bis Ali das alles wieder aufgeholt hat und wie ein gut genährter Hund aussehen wird. Doch wir hoffen, dass jetzt schon Menschen auf sie aufmerksam werden und ihre Schönheit erkennen. Ali könnte nichts besseres passieren als ein liebevolles Zuhause zu finden.

Wenn Sie Ali aufpäppeln möchten, dann melden sie sich bitte bei uns. Wir hoffen für Ali.

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/3792[/Quote]

Cat-lin
12-12-2009, 12:53
Was für begeisterte warme Worte - zu lesen im Gästebuch :)

[Quote]Samstag, 12-12-09 10:56 Hallo an alle Gästebuchleser und das PHU-Team,

seit drei Wochen ist die kleine Zitu jetzt Maya bei uns. Sie ist eine so drollige und fröhliche Maus, ein richtiger Kobold. Perfekt passt sie in unser kleines Rudel (Emilie aus Spanien, Flint aus Griechenland), sie tobt und spielt, geht schön an der Leine als ob sie schon immer bei uns gewesen wäre. Im Moment holt sie ihre Pubertät nach.

Wir sind so glücklich, dass wir Zitu/Maya bekommen haben und ich möchte mich bei allen bedanken, die dies ermöglicht haben. Bei denen die die Hunde in Ungarn versorgt haben, die den Transporter gefahren haben und der Vermittlerin.

Ich weiß noch wie wir auf den Wagen der PHU gewartet haben und dieser auch pünktlich ankam und wir die Kleine in die Arme nehmen konnten. Übrigens war sie sofort stubenrein, weiß nicht wie das sein kann nach so langem Tierheimaufenthalt.

Ich wünsche allen neuen Hundebesitzern eine schöne Übergabe heute Abend oder Nacht und den Fahrerinnen eine gute Rückkehr mit den Schätzchen.
An die. die leider zurückbleiben müssen, denke ich sehr oft und hoffe für sie auf ein Zuhause und ein warmes Plätzchen.

Allen einen schönen 3. Advent.[/Quote]

[Quote]Freitag, 11-12-09 21:52

Morgen um kurz nach Mitternacht holen wir endlich die kleine bobita ab:).wir freuen uns schon so sehr die kleine endlich abzuholen :)können es kaum erwarten ich bedanke mich sehr an das Pfotenteam und ganz besonderes an Frau Nikolaus für die schnelle und unkomplizierte sehr freundliche vermittlung.

Die kleine Bobita ist bei uns bestens aufgehobne:) wir haben ihr schon jede menge spielzeuge, leckeres essen und leckerlis gekauft und nicht zu vergessen ein großes weiches,warmes kuscheliges bett:) Ich wünsche allen anderen die ihre kleinen morgen abholen können eine gute fahrt zu den jeweilligen rastplätzen,und viel viel spaß, freude mit ihren hunden wie wir es auch haben werden:)

Natürlich wünsche ich auch den fahrerinnen eine gute Stress freie Fahrt und das Ihr und die Hunde gut an eure ziele ankommt :)
Mit Freundlichen Grüße[/Quote]

http://pfotenhilfe-ungarn.de/gaestebuch.html



Allen Lesern hier einen frohen 3. Advent! :wink:

Duese
14-12-2009, 19:47
Geschenkspenden
http://www.kintera.org/site/c.knKIILNnEkG/b.5613423/k.5F77/Einzigartige_TierWeihnachtsgeschenke.htm

http://www.kintera.org/atf/cf/%7B0d456548-b130-42e1-854b-840b86560ebc%7D/BANNER_HOME.JPG

Duese
14-12-2009, 20:00
:wub:

Eine Geschichte zu Gunsten der Tiertafel

http://www.sammyundfloris.tv/main/theme/default.php#content

von Claire Fisher

Jane Doe
14-12-2009, 23:14
hallo, Cat-lin!
so, die "logistischen Feinheiten" sind weitgehend geklärt. Wenn alles klappt, kommt Lurko am 1.1 im Ruhrpott an, darf sich zwei Tage ausruhen und hat dann einen Chauffeur non stop zu mir. Immerhin nochmal 1300 km.. aber mein Kumpel wird das schon reissen.
Freu' mich schon!

Duese
14-12-2009, 23:41
Na das sind ja mal tolle Weihnachts-Nachrichten!
Ich freu mich mit. :freu:

Cat-lin
15-12-2009, 22:21
[QUOTE=Jane Doe;24275670]hallo, Cat-lin!
so, die "logistischen Feinheiten" sind weitgehend geklärt. Wenn alles klappt, kommt Lurko am 1.1 im Ruhrpott an, darf sich zwei Tage ausruhen und hat dann einen Chauffeur non stop zu mir. Immerhin nochmal 1300 km.. aber mein Kumpel wird das schon reissen.
Freu' mich schon![/QUOTE]
:wink: Hallo Jane

ich freu mich riesig - für Lurkó und für Dich (Man weiß nicht, wen man mehr beglückwünschen soll - s. Bericht über die Neueinzüge im Gästebuch. :) )

Sie ist ja eine ganz Süße :wub: und steht schon auf der Reiseliste!
:freu: ( http://pfotenhilfe-ungarn.de/3524)

Das wird dann ein wunderbares "Neujahrsgeschenk" - für beide Seiten :ja:
Endlich bekommt die verlassene Kleine ein Zuhause! :)


Aus dem Gästebuch der Pfotenhilfe-Ungarn e. V.:
[Quote]Montag, 14-12-09 22:13 Hallo liebes PHU Team,

nachdem wir mit der süßen, kleinen Sidney endlich zu Hause angekommen sind und unsere Hündin Sunny sie willkommen geheißen hat (die Katzen noch nicht so ganz, aber das wird noch, das war bei Sunny auch), möchte ich bzw. wir uns noch herzlich bedanken für Euren Einsatz , das ist so toll was ihr für die armen Tiere leistet, lange Fahrt etc..

Besonders ... möchten wir uns bedanken für die liebevolle Aufzucht von Sidney und ihren Geschwistern. Wir alle lieben die Kleine, sie ist so eine Knutschkugel.

Nochmal tausend Dank für Eure Mühe ...
Sunny Kater Joey u. Katze Tigerchen[/Quote]

[Quote]Montag, 14-12-09 18:45 Buster ist angekommen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag durfte ich den Sonnenschein Buster begrüßen. Nicht Buster ist der Glückspilz, wir sind es.....[/Quote]


[Quote]Montag, 14-12-09 14:09

....seit dem Wochende ist nun die süsse Csoki in ihrem Zuhause angekommen.

Sie ist einfach nur bezaubernd: offen, herzlich, wissbegierig, stubenrein..... ach ich könnte noch so viel mehr an eigenschaften berichten aber das würde den rahmen sprengen.

gut ding braucht weile.

nach gesundheilichen Problemen die eine zuvorige "Heimkehr" verzögerten, ist jetzt dank der guten Fürsorge des gesammten Phu Teams (Deutschland / Ungarn), für Csoki ein sorgenfreies Leben möglich.

kurz und deutlich:
alles bestens!
dies wurde lobend von dem deutschen tierarzt bemerkt.

wir sagen DANKE für die tolle arbeit. [/Quote]


[Quote]Sonntag, 13-12-09 11:48 Hi, Ambrus hier,

um 23.00 Uhr bin ich endlich in meinem neuen Zuhause angekommen. Als erstes habe ich mich ausgiebig im Schnee gewälzt und meine neue Heimat erkundet.

Meine anfängliche Angst vor allem Neuen werde ich wohl bald voll ablegen, ich fühle mich hier sauwohl.

Allen einen schönen 3. Advent.[/Quote]


Noch mehr unter: http://pfotenhilfe-ungarn.de/gaestebuch.html



Danke für den Link, Duese - eine originelle Geschenkidee!
http://www.sammyundfloris.tv/main/theme/default.php#content

Cat-lin
16-12-2009, 16:57
Ein Leben schützendes Geschenk - besonders im unerbittlichen eisigen Winter - für einen der verlassenen Hunde im Tierheim:

[Quote]Dienstag, 15-12-09 16:49Hallo liebes PHU-Team,

habe bei ebay eine richtig tolle Hundhütte (zum Zusammenbauen) ersteigert, über die sich in Ungarn bestimmt ein Hund freuen würde.
Bevor die nun hin und her geschippt wird meine Frage, ob ich sie vom Ebay-Verkäufer direkt an jemanden aus dem Team versenden lassen kann?
Wenn ja, bitte eilig mit Adresse melden!!!

danke & lieber Gruß[/Quote]

Wer ebenfalls eine der so wichtigen schützenden Hütten spenden möchte, kann dies auch direkt über den virtuellen Spendenshop der Pfotenhilfe Ungarn e. V. tun:

http://www.pfotenhilfe-ungarn-shop.de/shop/article_V%2520312/Hundeh%C3%BCtte.html?shop_param=cid%3D1%26aid%3DV%2520312%26

http://www.pfotenhilfe-ungarn-shop.de/shop/page/3?shop_param=shop_overview_pager%3D2%26cid%3D2%26 (Artikel oben links)

Kleinere "Artikel" auf Seite 1: http://www.pfotenhilfe-ungarn-shop.de/shop/page/3?shop_param=


Und wer sich selbst oder anderen Menschen eine Freude machen möchte, wird hier fündig: http://www.pfotenhilfe-ungarn-shop.de/shop/catalog/browse?shop_param=shop_overview_pager%3D2%26cid%3D1%26



Weitere glücklich Angekommene lassen grüßen :) - im Gästebuch:


[Quote]Dienstag, 15-12-09 17:29 Hallo,
.... Am letzten Samstag war es soweit - wir konnten unseren Pepe abholen. Alles hat prima geklappt und an dieser Stelle nochmal vielen Dank an alle.

Mittlerweile hat er sich schon prima eigelebt auch gibt es keine Probleme mit unserem anderen Vierbeiner Baxi.


Viele Grüße[/Quote]

[Quote]Dienstag, 15-12-09 21:14 Die kleine Maus Bobita ist sonntag nachts endlich bei uns angekommen:) Am Anfang war sie sehr verängstigt und war nur in ihr körbchen doch jetzt hält sie und alle in Bewegung sie ist nur am Spielen pausenlos sie liebt ihre spielzeuge und am meisten ihren ball:)

Sie hat so langsam vetrauen zu uns und läuft und ständig hinterher und will in den arm genommenwerden und gespielt werden.der Kleinen geht es gut und ist top fit außer ein wenig Husten aber gestern waren wir bei Tierdoktor und er hat gesagt es ist nichts schlimmes:)

Es wird ...immer besser und lustiger mit der Kleinen:) sie bringt uns soviel spaß und freude in die familie das war das beste weihnachtsgeschenk überhaupt für uns alle das wir die Kleine zu uns genommen haben:)

... ich kann jedem raten der ...Interesse an einem Hund hat.... egal ob klein oder groß ob alt oder jung. ein Hund bringt soviel Freude und Liebe in eine Familie wenn ihr könnt und wirklich wollt und es ernst meint rettet die kleinen vier beiner und gibt denen ein schönes warmes liebes Zuhause. Kein Hund der Welt bzw Tier hat ein Leben draußen verdient Jeder .. braucht ein Zuhause, eine Familie und viel viel Liebe.

Wir bereuen keine Sekunde dass die kleine Bobita da ist, im Gegenteil, das war das Beste was uns jemals passieren konnte.Mit freundlichen Grüßen[/Quote]
http://pfotenhilfe-ungarn.de/gaestebuch.html

Zartbitter
16-12-2009, 20:16
[QUOTE=Jane Doe;24275670] und hat dann einen Chauffeur non stop zu mir. Immerhin nochmal 1300 km.. [/QUOTE]
Wo wohnst du? Am Nordkap? :o

Glückwunsch. :) Ich hab den Kleinen jetzt auch auf der Reiseliste gesehen.


@Duese: Die Weihnachtsgeschichte von der Tafel war schön! :d:

Das iDo-Projekt von der Hunde- und Katzeninsel Helvesiek ist übrigens erfolgreich abgeschlossen worden dank einiger sehr großzügiger Spender.
Die Verantwortliche, Claudia, freut sich sehr und ist sehr erleichtert über diese Unterstützung bei den Tierarztkosten. Sie hat großartiges geleistet, die Katzen zu fangen, behandeln zu lassen und zutraulich zu machen, und ist noch lange nicht fertig mit ihren Anstrengungen und ihrem Einsatz.

.

Duese
16-12-2009, 20:33
Diese Ano ist echt der Knüller. :anbet:

Zartbitter
16-12-2009, 21:47
Ja, und am Tag vorher hat die Siegrid 100 Euro für die Katzen in Helvesiek gespendet. http://kay.smiley.free.fr/images/3325.gif

.

Cat-lin
17-12-2009, 00:20
Das ist ja sehr erfreulich mit IDO :) (momentan komm ich da, wenn überhaupt, nur sporadisch mal ganz kurz rein, oft hakt es und mir fehlt die Zeit und Ruhe dazu und hab daher keinen solchen Überblick. Schön, daß Ihr davon geschrieben habt!)



An alle, die was für die Aktion "Weihnachtswunder" ans Tierheim geschickt haben - die eingegangenen Sachspenden kann man jetzt auf der Internetseite anschauen

Außerdem ist das Tierheim jetzt gerade an die neue Stelle gezogen - d. h., alle Zusendungen (z. B. auch Futterlieferungen, die dringend gebraucht werden) ab sofort bitte an die neue Adresse schicken bzw. schicken lassen:


Tierheim Herzsprung
Tierheimleitung Frau Andrea Berthold
Dorfstrasse 19 / 20

16909 Herzsprung

Es werden auch gerne weiter noch gebrauchte Decken, Hand- oder Duschtücher, Bettwäsche usw. angenommen.



An alle, die hier lesen noch eine große Bitte, zwei Petitionen mit Unterschriften zu unterstützen und so entsetzlich gequälten Tieren mit Nachdruck eine unüberhörbare Stimme zu verleihen:

[Quote]Leider sind in der ersten Petition erst 3.900 Unterschriften zusammen gekommen, es werden 25.000 Unterschriften benötigt, um diese dem Ambassador von China vorzulegen. Hier werden ganze Trupps los
geschickt, um Hunde tot zu prügeln, lest Euch bitte den Beitrag auf der Seite durch.


http://www.thepetitionsite.com/takeaction/460053201



Die zweite Petition ist für eine Bärin, die wohl schon seit 19 Jahre isoliert lebt und in einen Nationalpark überstellt werden soll. Wenn genügend unterschreiben und diesen Aufruf weiterleiten, kann es erreicht werden etwas Entscheidendes zu bewirken:


http://www.thepetitionsite.com/1/freemeyvan
Ich danke Euch vom ganzen Herzen!

Constanze Schöttler
1. Vorsitzende des Vereins
Perros de Catalunya e.V.
www.perros-de-catalunya.de




[/Quote]

Jane Doe
20-12-2009, 16:47
[QUOTE=Zartbitter;24292495]Wo wohnst du? Am Nordkap? :o

Glückwunsch. :) Ich hab den Kleinen jetzt auch auf der Reiseliste gesehen.



.[/QUOTE]


Nee, Zartbitter, eher am anderen Ende: in Südfrankreich..wo es im Moment aber auch saukalt ist. Aber meine Vierbeiner haben "Zutritt" zu allen Räumen..

Daher auch die etwas logistischen Probleme, aber mit gutem Willen - und guten Freunden geht alles! :wink:

Cat-lin
22-12-2009, 00:15
[QUOTE=Jane Doe;24331863]Nee, Zartbitter, eher am anderen Ende: in Südfrankreich..wo es im Moment aber auch saukalt ist. Aber meine Vierbeiner haben "Zutritt" zu allen Räumen..

Daher auch die etwas logistischen Probleme, aber mit gutem Willen - und guten Freunden geht alles! :wink:[/QUOTE] Prima, daß das klappt und Du Dich durch die Entfernung nicht hast abhalten lassen! :freu:




Diese hier frieren fürchterlich - mehr noch, sie erfrieren :(
[Quote]18.12.09 Des einen Freud, des anderen Tod

Liebe Tierfreunde,

der Winter ist da. Endlich Schnee mit seiner unschuldigen, alles abdeckenden Oberfläche. Es ist wunderschön anzusehen, der tägliche Spaziergang durch das glitzernde Weiß macht nicht nur den Hunden und den Kindern Spaß, auch wir haben unsere Freude daran.

Aber trotz des tollen Winterwetters ist heute ein trauriger Tag, denn wir haben den ersten erfrorenen Welpen aus Arad zu verzeichnen. Auch in Rumänien hat es geschneit, die Temperaturen liegen weit unter dem Gefrierpunkt. Die Hunde leben dort unter einfachsten Bedingungen, nur eine Hundehütte mit Stroh muß sie vor der Kälte schützen. Es gibt kein Dach, keinen Windschutz, nichts, was zusätzlichen Schutz bietet.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/8f79b8d60b.jpg

Ana und ihre vier Wochen alten Welpen sind, wie alle Hunde dort, der Witterung ausgeliefert. Andrei, der Schwächste aus Anas Wurf, ist in der Nacht erfroren.

Unsere Kollegen vor Ort geben ihr Bestes, sie gehen jede Stunde zu den Gehegen und bringen heißes Wasser, um die gefrorenen Tröge aufzutauen, um den Hunden die Möglichkeit zu geben etwas zu trinken.

Unsere heutigen Gespräche sind so verlaufen, dass wir gemeinsam mit APAM ein neues Projekt ins Leben rufen. Wir entwerfen, planen und bauen ein "Doghouse". Es soll der letzte Winter für APAM sein, in dem die Hunde erfrieren müssen. Erste Vorschläge und Ideen sind ausgetauscht und wir werden konsequent weiterarbeiten, bis wir am Ziel sind.

In Kecskemét gab es eine ähnlich aussichtslose Lage für Welpen, Kranke und Notfälle. Dort haben wir es bereits mit Ihrer Unterstützung geschafft ein Welpenhaus und eine Krankenstation zu errichten. Viele Welpen und Hunde hatten und haben ein trockenes und warmes Plätzchen und müssen nicht mehr erfrieren.

Soforthilfe ist nötig. In APAM braucht man man viel Stroh um die Hütten zu bestücken, viel hochwertiges Futter und Zusätze wie Vitamine usw., damit die Hunde nicht zu sehr in der Kälte abbauen.

Auf die Frage was sie sofort braucht, nannte Cristina eben diese Dinge. Und sie nannte etwas, das man mit Geld nicht spenden kann. Sie bat darum für sie und die Hunde zu beten.

Spenden können auf das PHU-Vereinskonto unter dem Stichwort: "APAM friert" überwiesen werden.

Spenden- und Vereinskonto
Pfotenhilfe-Ungarn e.V.
Flensburger Sparkasse
Kontonummer: 149900775
BLZ 217 500 00

IBAN: DE51 2175 0000 0149 9007 75
BIC: NOLADE21NOS

Im VERWENDUNGSZWECK bitte angeben: "APAM friert"


Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie bitte eine Email an c.hartung-czaja(ät)pfotenhilfe-rumaenien.de

Ihr und Euer Pfotenhilfe-Ungarn- und Rumänien-Team

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/startseite.html[/Quote]


Aber es gibt auch immer wieder was zum Mitfreuen:
[Quote]Schlumpfi jetzt Krümel


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/0d96f0e214.jpg

Mein süßer Krümel, was soll ich nur schreiben? Ich bin dir verfallen und ich habe es wiedermal nicht geschafft meinen "Pflegehund" wegzugeben. 3 Tage lang habe ich ernsthaft geglaubt, dass ich es kann....aber dann war es zu spät.

Du kleiner, frecher, wilder und liebenswerter Zwerg hast es geschafft alle meine guten Vorsätze über den Haufen zu rennen.

Kleiner Krümel... du gehörst zu uns, und du passt wie das fehlende Puzzleteil. Du machst Arbeit, du machst Dreck, du kostest Geld und Nerven, aber für Nichts auf der Welt wollten wir wieder auf dich verzichten. Wie furchtbar trostlos wäre das Leben, wenn immer die Vernunft siegen würde.

Deine "Mama" und "Papa", der immer ganz stolz auf dich ist.
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/vermittelt.html[/Quote]


[Quote]Freitag, 18-12-09 19:47

Andrei und Jenny, wie traurig.... Im Juni haben wir Berry (jetzt Kaspar) von der PHU aufgenommen. Wie hat er damals unter der Kälte und dem Schlamm im Frühjahr gelitten. Er hat superkurzes Fell, ist sehr kälteempfindlich und hat die Tierheimzeit glimpflich überlebt.

Heute ist er ein fröhlicher und wissbegieriger Hund, dem keine Bewegung entgeht, immer zu einem Spielchen aufgelegt. Wie schön ist es zu beobachten, wenn er abends in seinem warmen Körbchen liegt und selig träumt. Ich wünsche für die vielen großen, kleinen, alten und schwarzen Fellnasen, daß sich recht bald liebe Menschen finden, die sie zu sich nehmen.

Neulich habe ich den schönen Satz gehört:
Liebe ist ein asymmetrischer Zustand: Wenn man sie teilt, wird sie mehr!

Ich wünsche allen Lesern schöne Feiertage.
Liebe Grüße aus Berlin
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/gaestebuch.html[/Quote]


[Quote]Montag, 21-12-09 10:47Hallo Liebes PHU-Team und
liebe Gästebuchleser,

jetzt endlich komm ich mal dazu über unseren Henry zu berichten.
Henry ist jetzt schon eine Woche bei uns, und hat sich superprächtig bei uns
eingelebt. Von wegen Senior !!! Henry benimmt sich wie ein Welpe, rennt und spielt im Schnee im Garten wie ein Verrückter, was echt superschön anzuschauen ist.

Er fordert unsere vorhandene (immer noch übersaure Hündin) andauernd zum Spielen auf. Er ist aber ein richtiger Gentleman, läßt sie in Ruhe wenn sie es will und ist ihr gegenüber auch zuvorkommend. Nur sein "heiliges Rheumakörbchen" verteidigt er mit einem kurzen, tiefen Grummeln.

Gestern sind wir fast zwei Stunden durch den verschneiten Wald gelaufen und das hat ihm so Spaß gemacht, daß er sich auf den Weg gelegt hat und sich im frischen Schnee wie ein Fohlen gewälzt hat.

Er hat auch schon etliche Tierarztbesuche hinter sich, wo alles gecheckt wurde wie Blutentnahme usw. Resultat: Er ist im Großen und Ganzen gesund, er hat einen alten Bruch an der Hinterpfote, der schief zusammengewachsen ist aber ihm keine Schmerzen bereitet. ...

Ach ja, das Sehen und Hören fällt ihm auch etwas schwer, aber das sind die üblichen Altersbeschwerden. Ansonsten kann ich nur berichten, daß er ein absoluter Traumhund ist.
Liebe Grüße
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/gaestebuch.html[/Quote]

Cat-lin
23-12-2009, 19:20
beim Lesen *Freudentränchen verdrück*

[Quote]Lasszos Weg

Kurz nachdem ich im Mai bei der PHU anfing, „fand“ ich dich auf der ungarischen Seite. 1 ½ Jahre hast du bereits im ungarischen Tierheim gesessen, von niemandem gesehen, von allen vergessen.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/ee6f5bb3b9.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/a6fde32f98.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/3f5bf2e1bb.jpg
Dein Blick hat mich berührt wie kein anderer, ich konnte deine Angst und Einsamkeit fast fühlen. Fortan warst du in meinem Herzen und in meinen Gedanken.

Hoffnung hatte auch ich nicht viel. Groß, schwarz, nicht mehr der Jüngste und auch noch auf einem Auge blind und ängstlich. ...

Niemand meldete sich, niemand interessierte sich für dich. Ich selbst hätte dich so gern genommen, doch auch das ging nicht. Es war für mich ein innerlicher Wettlauf mit der Zeit, wusste ich doch, dass du im Tierheim von allen anderen gemobbt und gebissen wurdest. Ich hatte Angst, du gibst auf und ich komme zu spät.

Dann kam der Abend im August... Ich saß im Garten, als das Telefon klingelte und ich eine Frau sagen hörte, sie rufe wegen Lasszo an. Sie hätte da noch ein Körbchen und da würdest du so wunderbar reinpassen. Es gibt Tage, die sind wie ein Stück Sahnetorte und dieser war ganz eindeutig so einer!

Diese Frau, die dich noch nie gesehen hatte, sprach mit soviel Liebe und Wärme über dich. Mir kam einfach der Gedanke: "Lasszo, genau deshalb hast du solange warten müssen. Dieser Mensch ist deiner und es hat seine Zeit gebraucht, bis sie dich gefunden hat". In den nächsten Wochen bis zu deinem Transport bangte ich nicht mehr allein, wir waren nun zu zweit.

Der September kam und ich fuhr zum ersten Mal nach Ungarn. Voller Angst, aber auch voller Freude, denn ich durfte dich mitnehmen und nach Hause bringen. Da hast du gesessen, im Zwinger, in deiner Hütte verkrochen. Ich saß davor und habe mit dir gesprochen, habe dir erzählt, dass jetzt auch für dich alles gut wird.

Du hast mich einfach nur angesehen mit deinem Gesicht voller Bissnarben und irgendwann ganz zaghaft mit deinem Schwanz gewedelt, als hättest du verstanden. Ich hatte Tränen in den Augen. Dann kam der Tag der Abfahrt und nie werde ich den Moment vergessen, als du aus deinem Zwinger geholt wurdest.

Du, dieser ängstliche Hund, der fast nie aus der Hütte kam, gingst an der Leine erhobenen Hauptes durch das Tierheim, vorbei an allen anderen Zwingern. Als wüsstest du, was passiert...Du hast es geschafft! Die ersten Wochen in deinem neuen Zuhause hast du es vorgezogen, im Garten zu leben, ins Haus hast du dich noch nicht getraut. Doch von Tag zu Tag bist du zutraulicher geworden.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/e88f66387c.jpg

Dein Frauchen sagt, ich hätte ihr eine Mogelpackung geschickt! Von wegen ängstlicher, älterer Hund. Du spielst wie ein Welpe, bist verschmust, gehst sogar schon an der Leine mit den anderen spazieren und jetzt, wo es kälter wird, schläfst du lieber doch im Haus.

Von jetzt an wird für dich die Sonne immer scheinen und dieses Weihnachten wird das schönste in deinem Leben...und ich werde an dich denken.

Dir... mit Deiner Familie fröhliche Weihnachten und danke für Alles.

Pfotenhilfe-Ungarn-Team
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/18_dezember.html
[/Quote]


[Quote]Pinot


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/55c1098f61.jpg

... hab´ gerade von früher geträumt... - das ist gar nicht so langer her, und die Erinnerung an Manches ist noch ziemlich frisch. Ich habe geträumt, dass ich wieder bei meiner Mama bin, mit all meinen Geschwistern. Es ist April und sehr kalt. Wir liegen dicht an dicht in der Grube am Stall, wo wir geboren sind.

Mama liegt vorne und hält den Regen und den Wind ab. Gelegentlich kommt der Mensch vorbei und wirft einen Knochen oder Küchenabfälle in ihre Richtung. Dann ist sie hin- und hergerissen, ob sie aufstehen und fressen oder uns weiter wärmen soll, meist siegt dann aber der Hunger und sie verschlingt das Fressen schnell. Während sie frisst, stimmen wir alle ein Weinen an.

Halt, nein! Mein kleinster Bruder weint gar nicht. Er liegt nur da und wird kälter und kälter. Nachher wird ihn Mama aus dem Nest werfen und der Mensch nimmt ihn dann ganz weg.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/3d5c66446a.jpg

Als wir das Nest verlassen konnten, war es Juni und die ganze Welt blühte. Zwei von uns fünfen waren übrig geblieben und wir wollten die Welt und den Sonnenschein erobern. Es waren aber nur wenige Tage, die wir spielend auf der Hofwiese verbrachten, dann kam der Mensch und hat mich zu einem alten Mann gebracht. Ich weiß nicht, was aus meiner Familie geworden ist und habe nie wieder etwas von ihnen gehört.

Kurze Zeit war es nett bei dem alten Mann – die Kinder haben mit mir gespielt und mir den Bauch gekrault. Als ich dann größer wurde, hat der alte Mann sie vertrieben und mich an die Kette gelegt. Zu der Zeit war es August und sehr heiß. Ich habe versucht, einen Schattenplatz zu finden, aber die Kette hat nicht gereicht und auch das Wasser war bald leer. Nur die Nacht hat mir Erleichterung verschafft und ich habe vom Regen aus den Pfützen getrunken.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/35939b904b.jpg

Heute mag ich die Nacht und den Regen gar nicht mehr. Ich liebe einen geregelten Tagesablauf und der sieht vor, dass ich um 22 Uhr schlafen gehe. Am liebsten liege ich im Bett ganz dicht an Dich geschmiegt, dann fühle ich mich sicher und geborgen.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/deb9b51027.jpg

An der Kette war es sehr sehr langweilig und sehr einsam. Ich habe die ganze Zeit gebellt und geheult, bis der alte Mann kam und mich mit einem dicken Stock geschlagen hat. Als ich noch kleiner war, hat er mich auf den Rücken und an die Beine geschlagen – als ich größer wurde immer mehr auf den Kopf. Je älter ich wurde, umso fester hat er mich geschlagen.

Ich habe nie verstanden, weshalb er mich schlägt, denn ich wollte ja Alles richtig machen. Leider hat mir der alte Mann nie gezeigt, wie man ein guter Hund ist, das habe ich erst hier gelernt und eigentlich ist es doch ganz einfach. Oftmals haben meine Knochen gekracht, wenn er zugeschlagen hat und manchmal sind sie auch gebrochen und ich habe von den Schlägen geblutet und irgendwann habe ich dann auf der rechten Seite nur noch Schatten gesehen.

Hier drücke ich gerade meinen Kopf in deine Hand. Das passt ganz gut, denn so besonders groß ist mein Kopf nicht...

Eines Tages hat mich der alte Mann ganz besonders heftig geschlagen und ich glaube, es war auch ein Eisenstab... In meinem linken Hinterbein war plötzlich ein ganz furchtbarer Schmerz und ich habe geschrien und geschrien. Das Bein war gebrochen und aus dem zerschlagenen Fleisch schaute der abgebrochene Knochen heraus.

Der alte Mann ... hat mich ... in sein Auto gelegt. Wir sind eine ganze Weile gefahren – dann ging die Kofferraumklappe auf und ich landete im Graben. Das war das letzte Mal, dass ich den Mann gesehen habe. Im Graben habe ich gefroren und gezittert und vor Schmerzen gewimmert.

Nach einer ganzen Weile kamen dann zwei andere Menschen vorbei – eine Frau und ein Mann. Durch mein Jammern wurden sie aufmerksam auf mich und haben mich aus dem Graben gehoben und auf die Straße gelegt. Die Frau hat furchtbar geweint und mich gestreichelt und ich habe ihr die Tränen von den Händen geleckt.

Nachdem die beiden eine Zeit mit dem Handy telefoniert haben, wurde ich vorsichtig eingepackt und die Fahrt ging weiter. Damals bin ich noch nicht gerne Auto gefahren. Heute sitze ich mit meinen Kumpels im Auto in der Box. Die ist so schön gemütlich und riecht nach großen Abenteuern...

Die Fahrt mit dem netten Paar endete für mich im Tierheim. Ich wurde ganz schnell einem großen Mann im Kittel vorgestellt, spürte einen Pieks und dann erst einmal nichts mehr. Als ich aufwachte, lag ich in einer kleinen gefliesten Box auf Sägespänen.

Der Schmerz war schon besser und es wartete dort auch Futter und Wasser auf mich. In der gefliesten Box saß ich eine lange Zeit. Meine Wunden heilten, aber es war dort sehr langweilig, dunkel und stickig. Wann immer sich ein Mensch näherte, habe ich gebellt und gewedelt und habe mir gedacht: Jetzt kommt ein Kind und nimmt mich mit und spielt mit mir und es ist wieder so wie es früher war.

Ich dachte: Vielleicht kommt auch eine nette Frau, so wie die, die mich von der Straße aufgehoben hat. Und ich wartete noch länger. Eines Tages war ein großer Aufruhr im Tierheim und die Nachricht zog durch alle Gehege und Ausläufe und in jede einzelne Fliesenbox; Sie kommen! Zwei Tag lang gingen fremde Menschen mit einer fremden Sprache durch das Tierheim und sahen sich viele der Hunde an.

Sie machten Fotos und streichelten viele viele Hundegesichter und obwohl keiner von uns die Worte verstehen konnte, war der Klang doch freundlich und manchmal sehr traurig. Am dritten Tag kam einer der Menschen auch zu mir an die Box, schaute mir tief in die Augen und sagte: Na du kleiner Mann – du kommst jetzt auch mit! Und dann fuhr ich wieder mit dem Auto.

Diesmal war es ein größeres und es war voller Boxen in denen neben mir noch viele andere Hunde saßen. Zu Beginn der Fahrt war eine große Unruhe und alle Hunde bellten, doch die Fahrt dauerte lange, so dass wir irgendwann alle schleifen und der Wagen rollte Kilometer um Kilometer dahin. Dann begannen die Hunde auszusteigen und – wie ich aus meiner Box sehen konnte – wartete auf jeden Hund ein überglücklicher Mensch.

Die Hunde wurden in den Arm genommen und gedrückt und geherzt und in allen von uns, die noch in den Boxen saßen wuchs eine große Hoffnung heran: So wird es auch gleich für mich sein!


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/b7ce8fed98.jpg
Nach langer langer Fahrt kam auch für mich das Ende der Reise und ich durfte aussteigen. Ich wurde aus der Box gehoben, an meinem Halsband wurde eine Leine befestigt und dann hieltest plötzlich Du, mein Mensch, das andere Ende der Leine in der Hand. Ich hab´ Dich angesehen und vom einen zum anderen Moment habe ich gewusst, dass meine Reise nun an ihrem Ziel war.


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/3a8f3cb1ed.jpg

Ich habe Dich von Herzen gerne, mein Mensch! Wenn ich hier in Deinem Schoß liege, dann kann ich so tief und fest schlafen wie damals in meiner Kindheit, als meine Mama noch bei mir war. Du hast mich noch nie geschlagen. Manchmal schimpfst Du oder schnappst mich und dann bin ich ganz geknickt. Ich denke halt nicht immer daran, dass ich nicht an die Türecken pullern darf, was soll man machen …

Wenn wir mit dem Auto fahren, dann sind meine Kumpels mit dabei und es gibt immer einem, mit dem ich kuscheln kann. Und am Ende vieler Fahrten wartet ein neues Abenteuer auf mich. Am liebsten bin ich aber mit Dir zuhause! So ein Zuhause habe ich so viele Jahre nicht gehabt und ich freue mich immer, wenn das Leben in ruhigen Bahnen verläuft, wenn es leckeres Futter gibt und pünktlich zu Bett gegangen wird. Als kleiner Hund brauche ich ja gar nicht soviel!


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/e74947142c.jpg

Immer seltener denke ich an mein vergangenes Leben in Ungarn. Manchmal überlege ich, ob ich wohl noch leben würde, wenn ich dort geblieben wäre – bei einem meiner Herren oder im Tierheim. Und ich denke an alle anderen Hunde – die, die noch geblieben sind, als ich fahren durfte und die, die seitdem neu dazu gekommen sind. Das sind sicherlich viele viele Hunde! Und ich wünsche ihnen, dass auch für sie irgendwann ein Mensch so wie Du kommt.

Frohe Weihnachten...

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/b8688df7c1.jpg

Wir wünschen frohe Weihnachten und ein Gesundes 2010.
Pinot und Ina
Pfotenhilfe-Ungarn-Team
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/22_dezember.html[/Quote]

Cat-lin
23-12-2009, 20:27
:( Aus dem Gästebuch:
[Quote]Samstag, 19-12-09 14:45 Hallo an alle,

bitte schaut auf Pfotenhilfe Europa.

Ein brennendes Tierheim in Rußland wird gelöscht, die Tiere sind alle naß.

Und das bei -27 Grad !!!![/Quote]
[Quote]17.12.09 Brennender Horror


http://www.pfotenhilfe-europa.eu/typo3temp/pics/16f33d2b29.jpg

Liebe Tierfreunde, Uns erreichte folgende Mail:

bitte verzeihen Sie, daß wir uns mit einer erneuten Hiobsbotschaft aus Russland an Sie wenden mit der Bitte um Einstellung auf die Seiten der PHU.
Gudrun Ostwaldt bat mich, Ihnen über die Geschehnisse im Moskau-Shelter zu berichten.

... Wir sind alle so traurig und das Herz ist so schwer, weil wir so machtlos sind und nicht vor Ort mithelfen können.
Am vergangenen Dienstag (15.12.09) traf die armen Hunde in einem Tierheim nahe des Zentrums von Moskau ein großes Unglück.
Gegen Mittag kam es infolge defekter elektrischer Leitungen bzw fahrlässiger Zündelei (unklar) zu einem Brand, der große Teile des Tierheimes zerstörte.

Eine der freiwilligen Helferin dort - Kollegin und Flugpatin von uns - erreichte zu Beginn des Brandes das Tierheim, weil sie zwei Hunde für den unmittelbar bevorstehenden Flug nach München abholen wollte. Sie rief die Rettungskräfte und versuchte, die reservierten Hunde im Chaos zu finden. Glücklicherweise gelang es ihr.

Sie erreichte mit beiden Hunden mit knapper Not ihren Flug und kam weinend bei mir in München an.

Sie berichtete mir Folgendes:
Ein kleines Mädchen, die 3- jährige Tochter einer Helferin, ist schwerst verletzt. Ihre Haut ist zu 40 Prozent verbrannt.
Hunde starben im Feuer und an Rauchvergiftung. Wieviele es sind, ist noch unklar.
Die Feuerwehr und die Tierheimleitung versuchte die Hunde aus dem gefährdeten Bereich aus den Zwingern auf die Strasse zu scheuchen.
Die Tiere aber hatten panische Angst und verkrochen sich in den verrauchten Löchern.

Die Feuerwehr löschte das Feuer und setzte alles unter Wasser, auch die Hunde.
Als das Feuer endlich gelöscht war, waren viele Hunde patschnaß. Das Fell war Sekunden später voller Eis, auf den Bildern sind alle Hunde ganz weiß vor Eiskristallen. Es hat aktuell in Moskau minus 27 Grad.

Viele Hunde werden erfrieren. Das Wasser läuft nicht ab und viele Tiere sitzen auf Eis.
Man hat versucht, die Welpen zu den Katzen zu setzen. 61 Welpen und kleine Hunde wurden evakuiert, zu den Katzen gesetzt oder in anderen Tierheime (selbst übervoll) aufgenommen.
Aber es sind zu viele Tiere. Im Shelter sitzen rund 450 Hunde.

Es gibt kein Wasser für die Hunde, die Leitung ist tot bzw eingefroren. Es gibt keine Elektrizität. Heizung sowieso nicht. Die Tierheimleitung hat die lokale Stadtverwaltung um Hilfe gebeten. Sie sollte Wasser , Heizmaterial, Futter, Elektrizität zur Verfügung stellen, aber man hat sich geweigert mit der Empfehlung, man möge sich doch an die örtlichen Tierschutzorganisationen wenden.

Das ist ein Witz, denn diese arbeiten selbst am/ über Limit und haben kein Geld und kein Equipment.
Heute (17.12.09) morgen ist Marina von München nach Moskau zurück gereist. Ich warte auf Nachrichten. Wir wissen nicht, ob unsere reservierten Hunde (www.moskau-tiere.de) noch leben.

Deshalb nun unser dringendster Appell:
Bitte, ich weiß, es ist Weihnachten und die Notrufen werden täglich dringlicher und furchtbarer. Aber wir benötigen Geld für Futter, Decken und Medikamente. Bitte helft diesen Hunden ! Bitte !

Wir können uns diesem Appell nur anschließen !
Hier können Sie ein Video der russischen Presse sehen. Weitere Informationen und Kontaktdaten für Hilfsangebote finden Sie hier.

Die Tiere und Tierschützer brauchen dringend unsere Unterstützung.

Wir wünschen speziell dem kleinen Mädchen und ihrer Familie eine baldige Genesung und viel Kraft für die kommende Zeit.

Ihr Pfotenhilfe-Europa-Team[/Quote]


[Quote]18.12.09 Bilder aus Moskau


http://www.pfotenhilfe-europa.eu/typo3temp/pics/1e24b706e9.jpg

Liebe Tierfreunde, gerade erreichten uns Bilder aus dem Tierheim, die die ganze Katastrophe nach dem Brand aufzeigen.


http://www.pfotenhilfe-europa.eu/typo3temp/pics/c29ca395d9.jpg http://www.pfotenhilfe-europa.eu/typo3temp/pics/2529a96bc1.jpg http://www.pfotenhilfe-europa.eu/typo3temp/pics/eec6ae7a26.jpg

Bitte, wenn Sie es irgendwie einrichten können, helfen sie den Tieren dort. Sie haben in Moskau selbst, ausser von den aktiven Tierschützern, keine Hilfe zu erwarten.
Daher sind sie auf die Hilfe aus dem Ausland angewiesen.

Frau Annelie Martin informierte uns, das die Aufräumarbeiten begonnen haben und die Hoffnung besteht, das die Heizung in 2 Tagen repariert ist, was ja bei der Kälte mit das Nötigste ist.

Der Zustand des kleinen Mädchen ist z.Zt. stabil. Wir hoffen weiter....

Ihr Pfotenhilfe-Europa- Team
http://www.pfotenhilfe-europa.eu/
[/Quote]




[Quote]Schlechtes Jahresende für Romolus

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/startseite.html
Liebe Tierfreunde,

Romolus hat wirklich nur Pech!


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/939d06d867.jpg

Jetzt kam die 2. Absage innerhalb kurzer Zeit!
Wir hatten so gehofft, dass er dieses Mal das grosse Los gezogen hat, aber es war leider wieder eine Niete.

Hat dieser freundliche und verschmuste Hund wirklich keine Chancen auf ein Zuhause?
Hier können Sie sich über diesen liebenswerten Hund informieren.

[Quote]Romolus


http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/4f280d387f.jpg http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/dc770fcce4.jpg http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/54ee656150.jpg

braun mit schwarzer Decke, Schäferhund-Mischlingsrüde, geboren: ca.2004

geimft, kastriert, gechipt, Schulterhöhe: ca.40 cm

Beschreibung: Dieses Häufchen Elend wurde am Strassenrand gefunden und ins Tierheim gebracht.

Er ist lieb und anhänglich und braucht dringend einen Platz, indem er sich vom Leben erholen kann und anfangen kann, etwas fröhlicher in die Welt zu schauen.

Das Tierheim ist dafür wirklich nicht der geeignete Platz.

Wer möchte helfen, das dieses kleine Fellbündel seinem stolzem Namen gerecht wird?

Romulus könnte schon bald in ein warmes Körbchen an Ihrer Seite ziehen.

Update 24.3.2009: Romulus ... hat hat bemerkt, das die Menschen dort ihm nix böses wollen und so werden alle Menschen frreundlich von ihm begrüßt, wohl in der Hoffnung, das sich einer erbarmt und ihn mitnimmt, in ein eigenes Zuhause, in ein eigenes Körbchen das mitten im Zimmer seiner eigenen Menschen steht. Romulus würde am liebsten in einen reinkrauchen, so verschmust ist er.

Wer also einen sehr anpassungsfähigen Begleiter sucht, sollte sich Romolus gaaaanz genau ansehen.[/Quote]

Ihr und Euer Pfotenhilfe-Ungarn Team[/Quote]


[Quote]23.12.09 Frohe Weihnachten und ein Gesundes 2010

Liebe Tierfreunde,


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/67d842408c.jpg

wir wünschen Ihnen und Euch frohe Weihnachten und ein gesundes und erfolgreiches 2010.

Wir möchten uns nochmals bei Ihnen und Euch für die tatkräftige Unterstützung und die Treue bedanken. Das gibt uns Kraft und Mut. Das brauchen wir Aktive um weiterzumachen. Für uns war es ein anstrengendes und bewegendes Jahr. In diesem Jahr haben wir uns entschieden, auch in Rumänien zu helfen und die Plattform der Pfotenhilfe-Europa wurde gegründet.

Bis heute wurden in diesem Jahr 691 Tiere vermittelt. 2009 sind wir insgesamt 18 Mal nach Ungarn bzw. Rumänien gefahren. Teilweise wurden die Fahrten zeitgleich mit einem zweiten Transporter durchgeführt.

Das alles konnten wir nur mit Ihrer und Eurer Hilfe schaffen. Herzlichen Dank nochmals an die Forenmitglieder. Sie haben auch in diesem Jahre etliche Aktionen auf die Beine gestellt, um den Tieren zu helfen. Die größte und erfolgreichste Aktion war in diesem Jahr ein Weihnachtsbasar. Herzlichen Dank an die Aktiven und Organisatoren.

Herzlichen Dank an die "For Tunes". Diese junge Band aus Stuttgart hat hier im Norden einige Benefizkonzerte für uns veranstaltet. Ihnen verdanken wir auch die PHU Hymne "Coming home".

Weiter möchten wir uns bei "Reginas Hundeschule" bedanken. Regina hat in ihrer Hundeschaule Seminarabende veranstaltet und den Erlös gespendet.

Herzlichen Dank an Barbara für ihren häkelnden und strickenden Einsatz. Unermüdlich fertigt sie z.B. Hundepullis und spendet den Erlös.

Weiter bedanken wir uns bei unseren Pflegestellen. Sie nehmen immer wieder Fellnasen aus Ungarn und Rumänien vorübergehend auf. Ganz lieben Dank.

Wir möchten uns auch bei vielen Menschen im Hintergrund bedanken. Ohne diese Leute wäre vieles nicht möglich. Dazu zählen die etlichen Fahrketten, Martina vom Spendenshop, Monika als Patenverwalterin und Ole vom Projekt 77. Den Ehemännern der Aktiven Vermittlerinnen gilt ganz besonderer Dank. Sie stecken so viel ein. Ganz nach dem Motto: "Alles für die Frau ihr Hobby". Ohne sie wäre vieles nicht möglich.

Auch das ungarische und rumänische Team bedankt sich recht herzlich für die vielen Spenden und die guten Wünsche, die wir ihnen in ihre Tierheime geschickt haben. Über die vielen Weihnachtspäckchen haben sie sich sehr gefreut.

Herzlichen Dank auch an das PHE Team. Sie stellen sich täglich einer harten Herausforderung. Jetzt, wo die Seite bekannt geworden ist, werden sie mit Hilferufen aus Europa überflutet.

Auch in diesem Jahr gab es viele verletzte und kranke Tiere im ungarischen und rumänischen Tierheim. Herzlichen Dank an die Paten, die mit ihren Patenschaften immer wieder die medizinische Versorgung einiger Hunde sichern.

Wir wünschen uns auch im kommenden Jahr eine gute Zusammenarbeit mit den Tierheimen Alsfeld, Hodenhagen und Velbert. Danke, dass ihr immer wieder unsere Notnasen aufnehmt und schöne Plätze für sie sucht.

Durch den Freikauf etlicher Laborbeagle in Ungarn kam der Kontakt zu der Labor Beagle Hilfe zustande. Durch diese Zusammenarbeit konnte ein ganzer Transport nur mit Beaglen nach Deutschland durchgeführt werden. Durch diesen Transport kamen sehr viele Spenden zusammen. Die Spenden wurden von der Labor Beagle Hilfe und dem Team gesammelt.

Die Swiss Ranch und ihr Team bedanken sich für die medizinischen Spenden. Dadurch konnte der Behandlungsraum ausgestattet werden.

Wir bedanken uns bei Remo dafür, dass er diesen Behandlungsraum sowie die Quarantäne und die Futterküche in kurzer Zeit gebaut hat.

Wir danken unserer Pflegestelle "Kerstin und Fritz". Sie haben auch in diesem Jahr wieder viele kranke Welpen aufgepäppelt.

Auch Sandra und Lazi haben sich in diesem Jahr zu fröhlichen Helferlein für uns entpuppt. Wir möchten Euch an dieser Stelle lachend danken. Es ist wirklich immer lustig mit Euch im Tierheim. Euch auch frohe Weihnachten und ein gesundes 2010.

Last but not least bedanken wir uns bei allen, die wir hier vergessen haben.

Ihr und Euer Pfotenhilfe-Ungarn und Rumänien Team

http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/startseite.html[/Quote]


Und danke an alle, die hier lesen und mitfiebern,

die das Anliegen der Tiere bekanntmachen,

es durch Sach- oder Geldspenden

oder sonst irgendeine Weise unterstützen!

Zartbitter
24-12-2009, 01:03
[QUOTE=Cat-lin;24362592]

Und danke an alle, die hier lesen und mitfiebern,

die das Anliegen der Tiere bekanntmachen,

es durch Sach- oder Geldspenden

oder sonst irgendeine Weise unterstützen![/QUOTE]
Ich danke dir, Cat-lin, dass du diesen Thread am Leben erhältst und immer wieder weitermachst.

Ich bin sicher, dass dieser Thread viele kleine unbemerkte Wellen schlägt und sich im Hintergrund viel mehr tut als hier nachzulesen ist.

[QUOTE]Viele kleine Leute, die in vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern. Spruch aus Afrika[/QUOTE]

Zartbitter
24-12-2009, 09:07
Frohes Fest allen Zwei- und Vierbeinern. Und vielleicht geschieht ja auch das ein oder andere Weihnachtswunder.


http://www.xy-cooperations.de/Mein%20Blog/Wunderkerze.jpg

Cat-lin
29-12-2009, 18:57
[QUOTE=Zartbitter;24365748]Ich danke dir, Cat-lin, dass du diesen Thread am Leben erhältst und immer wieder weitermachst.

Ich bin sicher, dass dieser Thread viele kleine unbemerkte Wellen schlägt und sich im Hintergrund viel mehr tut als hier nachzulesen ist.[/QUOTE]
Danke Zartbitter! :knuddel:

Das denke - und merke ich teilweise - auch! :ja:
[QUOTE=Zartbitter;24366409]Frohes Fest allen Zwei- und Vierbeinern. Und vielleicht geschieht ja auch das ein oder andere Weihnachtswunder.


http://www.xy-cooperations.de/Mein%20Blog/Wunderkerze.jpg[/QUOTE]
Danke - Dir und allen anderen die hier lesen - ich hoffe Ihr und Eure tierischen Hausgenossen hatten das auch. :)



Und eine große Bitte:

Mit Rücksicht auf die Tiere, für die das unvergleichlich unterträglich lauter ist als für Menschenohren,

und die womöglich denken, schrecklicher Krieg sei ausgebrochen:

Bitte laßt die Knallerei an Silvester (und auch sonst)! :bitte:

Anstatt dass Geld in die Luft gejagt wird und verpufft,

kann es etwas spürbar Gutes und Rettendes bewirken,

indem es diesen liebenswerten Geschöpfe hilft zu überleben:
(Spenden- und Vereinskonto Pfotenhilfe-Ungarn e.V.
Kontonummer: 149900775
Flensburger Sparkasse BLZ 217 500 00

IBAN: DE51 2175 0000 0149 9007 75
BIC: NOLADE21NOS)



:(


Der kleine Benji braucht dringend Hilfe - auch kleinere oder größer Geldspenden können helfen! - um, fast dem Tod nahe, nicht wieder auf die Straße ausgesetzt werden zu müssen:[Quote]Benji


http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/0e1ffd53fc.jpg http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/3d4cb27f1d.jpg http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/bf5a2ad014.jpg

brauner Mischlingsrüde, Geboren: noch nicht bekannt

geimpft, kastriert, gechipt,

Schulterhöhe: ca. 45 cm, Aufenthaltsort: Arad Rumänien

Ja, was soll man dazu schreiben?? Leider machte das jemand in Rumänien mit Benji.

Wenn man von einem Streuner genervt ist, oder seinen Hund loswerden will, dann tritt man so lange zu, bis irgendwas kaputt ist und geht einfach weiter in seinen Alltag, als sei nichts gewesen. Man überläßt ihn seinem Schicksal. Irgendwann wird er schon eingehen und sterben, verhungern, überfahren werden, irgendwas.

Benji ist dem Tod näher als dem Leben, als er aufgefunden wird. Er ist so mager, weil er kaum Futter fand und aufnehmen konnte. Unsere Kollegen von APAM wurden wieder mal um Hilfe gebeten. Benjis Kiefer und sein Schädel sind gebrochen, er mußte schon viele Wochen diesen Fixateur tragen, der seine Knochen in die richtigen Position bringen soll. Leider wird Benji wohl zeitlebens ein Andenken an diese grausame Tat behalten, denn wie es aussieht, wird sein Kopf immer etwas schief bleiben müssen. Leider gibt es darüber noch keine genaueren Informationen.

Und wenn Sie nun denken, dass das Drama hier aufhört, dann haben Sie sich geirrt, denn Benji hat nach der Behandlungszeit keine Bleibe, keinen sicheren Ort, wo er leben könnte. Man muß ihn wieder auf die Strasse entlassen. Und was das bedeutet, kann sich bestimmt jeder vorstellen.

APAM möchte Benji helfen und aufnehmen, ihm ein Gehege bauen und Benji die nötige Sicherheit geben, die im Moment so wertvoll erscheint. Es wird fieberhaft an der Übernahme gearbeitet, denn Benji ist ca. 500 km entfernt und muß transportiert werden. Wir hoffen möglichst schnell helfen zu können, um keine Zeit zu verlieren.

Sie können uns unterstützen damit Benji schnell sein Ziel erreicht und nach APAM kommt, damit ein Gehege gebaut werden kann, damit für Benji spezielles Futter gekauft werden kann, solange er nur eingeschränkt fressen kann.

Wir sind über jede Hilfe dankbar. Am allermeisten würden wir uns über ein Zuhause für Benji freuen. Ein warmes Plätzchen in Liebe und Sicherheit. Denn liebe heilt bekanntlich am schnellsten alle Wunden.
http://pfotenhilfe-ungarn.de/3887[/Quote]



Wie oft muß dieser liebe, sanftmütige, kluge und vertrauensvolle Hund so etwas noch völlig hilflos und ausgeliefert durchleiden und durchzittern? :(
[Quote]Ábel


http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/b1de3e2599.jpg http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/e908a77b52.jpg http://pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/37b5bc9a60.jpg

semmelfarbener Mischlingsrüde, geboren: ca. 2005-03

geimpft, kastriert, gechipt, Schulterhöhe: ca. 50 cm


Ábel ist wieder da. Zum ! 3.! Mal ist Ábel jetzt ins Tierheim gekommen. Zuletzt wurde er im Oktober in Ungarn vermittelt. Doch er wurde wieder beschlagnahmt, da er dauerhaft an einer kurzen Kette gehalten wurde.

Nun ist Ábel wieder im Tierheim. Die ungarischen Pfleger nennen ihn nur den Pechvogel, obwohl er doch ein so lieber Kerl ist. Das muß man sich mal vorstellen. Ábel wechselt nun schon seit Jahren zwischen Tierheim und einem Hundeleben als Kettenhund. Und egal, wie betrachtet, beides ist ein erbärmliches und trostloses Leben.

Um so erstaunlicher ist, dass Ábel sich trotz allem seinen tollen Charakter bewahrt hat. Ábel wird als offener, sehr lieber, zahmer und auffällig intelligenter Hund beschrieben. Weiterhin heißt es, er sei wachsam und tapfer. Aber Ábel ist nicht auf Streit aus, sondern er hat ein sehr fröhliches, aber auch entschiedenes Verhalten.

Gerade Ábel`s sehr liebes und fröhliches, aber zu Artgenossen auch selbstbewußtes Verhalten, hat ihm mit Sicherheit das Überleben überhaupt ermöglicht. Immer wieder wurde Ábel in eines der großes Gehege mit bestehender Hundegruppe gesetzt und er hat es geschafft zu überleben.

Wir hoffen sehr, dass Ábel nun endlich auch sein Glück findet... dass die richtigen Menschen Ábel finden. Wir wünschen Ábel ein Leben an der Seite seiner Menschen, nie wieder soll er als Kettenhund leben müssen.

Gibt es ein Weihnachtsmärchen für Ábel?

Was soll Ábel denn noch tun? Er steht doch schon ganz vorn am Zaun und schaut die Menschen direkt an... in der Hoffnung auf ein klein wenig Aufmerksamkeit.


Die unteren Fotos sind übrigens ganz am Anfang entstanden, als Ábel das 1. Mal ins Tierheim kam. In dieser völlig fremden und beängstigenden Situation pressen sich die Hunde oftmals auf den Boden oder kauern sich zusammen.

http://pfotenhilfe-ungarn.de/3870[/Quote]



Bitte hängt an allen denkbaren stellen Zettel für ihn aus
- Geschäften, Arzt- und Tierarztpraxen, Kindergärten, Musikschulen, Sportvereinen usw.!
Auf der Seite gibt's auch einen PDF-Link zum Ausdrucken: [url]http://pfotenhilfe-ungarn.de/3870

- Auch für sie:
[Quote]Kinga


http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/e691de5494.jpg http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/typo3temp/pics/0f7653940d.jpg

Schwarz-Weiße Dackel-Mischlingsh Hündin, geboren: ca.2005

geimpft, kastriert, gechipt, Schulterhöhe: ca. 40 cm

Kinga lebte mit anderen Hunden einsam auf einem Grundstück. Sie wurden ausschliesslich an der Kette gehalten mit unregelmäßigen Mahlzeiten und keinem Schutz vor Hitze oder Kälte. Vielleicht sollten sie das Grundstück bewachen. Wir haben lange gebraucht, um die Hunde zu befreien, aber jetzt ist es geschafft!

Kingas Leben bestand bis jetzt nur aus Entbehrungen...Hunger, Einsamkeit, Hitze und Kälte. Etwas Gutes hat sie von Menschen noch nicht erlebt. Und trotzdem fasst sie ganz schnell Vertrauen. Ungläubig schaut sie auf, wenn sie streichelnde Hände erlebt, ganz erstaunt darüber, dass ihr wirklich ein bisschen Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Jetzt wird es Zeit! Zeit, dass Kinga endlich auch einmal die schöne Seite des Lebens kennenlernt. Sie kann gern zu Artgenossen vermittelt werden, sie ist zu allen nur freundlich.
http://www.pfotenhilfe-ungarn.de/3561[/Quote]




Noch etwas Tröstliches - aus dem Gästebuch der Pfotenhilfe-Ungarn e. V.:
[Quote]Sonntag, 27-12-09 20:01 hallo

ich finde es echt super wir ihr euch um die tiere kümmert. und ich bin froh das ich den lenny bekommen habe er ist so glücklich. ich wollte euch nur mal ein hohes lob aussprechen für die arbeit die ihr leistet.

Viele grüße und hoffentlich haben alle fellnasen bald ein zuhause ich würde es ihnen wünschen.
Liebe Grüße[/Quote]

[Quote]Sonntag, 27-12-09 11:45 Hallo,
Szmöre und ihre Hundefreunde Harry, Cindy und Otto wünschen allen ein Gesundes und frohes Neues Jahr!
Mir geht es gans toll und mein Frauchen sagt immer Engelchen zu mir. Na, das bin ja wohl auch!
Wir haben eine Frage/Anregung:
Kann man nicht vielleicht eine weitere Rubrik unter Vermittlungen einrichten, die z.B. "Veteranen" heißen könnte? Dort könnte man die Hunde aufführen, die schon so unendlich lange im Tierheim sind und immer übersehen werden, weil sie schon zum Inventar gehören.

Vielen Dank im Voraus, falls das klappen würde!
So ich (Szmöre) muß jetzt mal schnell nachschauen ob hier alles noch in Ordnung ist.

Bis bald Ihr Lieben, Szmöre und Frauchen. [/QUote]

Zum Schmunzeln. :)
[Quote]Montag, 28-12-09 23:31Hallo,

Henry ist das absolute Überraschungspaket, er ist das absolute Gegenteil, wie
im Steckbrief beschrieben "liebt gemütliche Spaziergänge usw...) Neeeeiiiin, das ist nich unser Henry !!! UNSER Henry liebt es, wilde Spaziergänge mit Toben und Mäusewühlen und sich im Kuhdüng wälzen usw...

Echt herrlich anzuschauen, wie er sich freut. Und das Beste ist, unsere Rumänin hat ihn endlich akzeptiert und spielt mit ihm (was mir unheimlich wichtig war). Was mir (lustig ) aufgefallen war, daß Henry Handtaschen liebt (und das nicht nur daheim), er klaut überall wo er gerade ist und ein Rucksack oder Handtasche sieht.....weg ist sie.....!!!!

Er macht das aber so charmant, daß man ihm nicht böse sein kann.
Meiner Mutter hat er am Weihnachtsabend eine Grippenfigur geklaut. Henry ist so lieb und auf seine Art so herrlich, daß wir ihn nicht mehr missen möchten (trotz seiner Kleptomanie).
Liebe Grüße

PS: Ach ja, er läuft jetzt schon ohne Leine und horcht auf seinen Namen
(kein Wunder, gibt dann auch immer Leckerchen). [/Quote]
http://pfotenhilfe-ungarn.de/gaestebuch.html

Jane Doe
01-01-2010, 14:26
Ich hatte ja hier geschrieben , einem der Vierbeiner aus Ungarn ein neues Zuhause zu geben. Dort scheinen fürchterliche Zustände zu herrschen. Den Hund hierher zu bekommen, war eine echte Herausforderung, hätte aber geklappt.
Und nun….es wird nichts. Ich habe mir den Wolf telefoniert, alle Referenzen beigebracht (bis auf ein polizeiliches Führungszeugnis ;-) ) Und meinen Kumpel halb in den Wahnsinn getrieben!
Was machen diese Pappnasen? Rufen gerade mal einen Tag vor Heiligabend(!!!) bei meinen Tierärzten an, (obwohl vorher reichlich Zeit war,) die natürlich schon weg waren.. eine Aushilfe meinte, ich wäre das letzte Mal 2006 dort gewesen! Wie bitte??? Ich bin da Stammkunde mit meinen Dreien. Auf einen sofortigen Rückruf sagte man mir sogar, es hätte niemand angerufen.
Nun: nein, so einer Person wie mir könnten sie keinen Hund anvertrauen!
Sicher, dafür hab’ ich mir den A*** aufgerissen. Da machen sie eine Homepage, dass es einem das Herz zerreist und dann so was! Hatte auch auf Wunsch eine Million Bilder geschickt, wo und wie das Hündchen dann leben würde. Was wollen sie denn noch?
Bin stocksauer. Und natürlich tut es mir für die Kleine so leid, man sagte mir, bislang will niemand sie haben! Was glauben die denn, was ich damit anfangen wollte? Essen? Züchten ?
(Man verlangte von mir eine alsbaldige Kastration plus Nachweis ???)
Und dafür die ganze Aktion aus Ungarn, auch unsere Tierheime sind voll.
Ich sehe es ja ein, dass man nicht jedem X- beliebigen Unbekannten ein Tier anvertrauen will oder kann. Aber mehr konnte ich wirklich nicht tun. Um „mal eben“ einen Hund zu adoptieren…das hätte ich hier wahrlich einfacher haben können. Zumal man mir sagte, es wäre wirklich dringend, entweder erfrören die Tiere oder würden totgebissen.
(Auf meine Anfrage, ob die Art des Transports nicht enormer Stress für das Viecherl wäre)
Nehmt’s mir nicht übel, aber man kann es auch übertreiben.
Jane, traurig für Lurko, ich hoffe, sie findet recht bald ein liebevolles Zuhause!

Duese
01-01-2010, 14:30
Ist ja unglaublich. :crap:
Die PHU scheint echt ein Problem mit ihren Verbindungsmännern zu haben.
Die Erfahrung hab ich ja auch schon gemacht. :crap:
Aber hier gehts darum, daß ein armes Tier ein Heim haben könnte.:mad:

Jane Doe
01-01-2010, 18:23
Ja, traurig, aber wahr.
Komischerweise stand Lurko bis zuletzt auf der Reiseliste. Obwohl man mir schon abgesagt hat. Deshalb habe ich auch erst jetzt hier gepostet. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Zartbitter
01-01-2010, 20:13
Natürlich ist das komplett Scheixxe. Seh ich auch so. Dass man sich bis zum 23.12. Zeit ließ, die Tierärzte zu kontaktieren ist auch nicht gut, aber verbockt hat es ja wohl die Praxis:

[QUOTE=Jane Doe;24426067] eine Aushilfe meinte, ich wäre das letzte Mal 2006 dort gewesen![/QUOTE]

Auf die Aussage hin hätte ich wohl auch keinen Hund, der noch kastriert werden muss und für den ich mir regelmäßige Impfungen wünsche, in fremde Hände überlassen, zumal man in Südfrankreich auch nicht mal eben eine Nachkontrolle machen kann wie innerhalb Deutschlands.

Trotzdem beschissen gelaufen für Lurko .. und für dich.

Cat-lin
04-01-2010, 20:52
Jane, darüber bin ich nun auch ziemlich fassungs- und sprachlos. :( Mir fehlen die Worte - und es tut mir so leid, für Dich und für Lurko! :(

Ich möchte auch nicht noch groß drin rumwühlen, aber meinst Du, das letzte Wort ist ein für allemal gesprochen - z. B. wenn Deine TA-Praxis die (mündliche?) Spontanauskunft der Aushilfe schriftlich (per Fax oder Mail) korrigiert? :nixweiss:

Jane Doe
06-01-2010, 13:47
Tja.
Nach Aussage der "Vertretung" beim TA, den ich am gleichen Tag noch angerufen habe, kriegte ich die Auskunft, es hätte gar niemand angerufen.
Die Absage hatte ich ja schon. Und andere Referenzen hatte ich ja auch noch angegeben (wo auch niemand nachgefragt hat). Wer es auch immer versaut hat, lässt sich nun nicht mehr feststellen.
Aber mal ehrlich: ich betreibe doch nicht so nen Aufwand, um dann hier Vierbeiner zu misshandeln oder ? Hatte auch ein ganzes Bilderbuch geschickt, wo Lurko wohnen sollte, inclusive seiner Genossen.
Auch hier sind die Tierheime voll, die Hunde werden auch nicht am Fliessband an jeden X- Beliebigen "verteilt", aber hier kennt man mich.
Egal, was die Pfotenhilfe von mir denken mag.

prima
06-01-2010, 17:47
[QUOTE=Jane Doe;24477019]Tja.
Nach Aussage der "Vertretung" beim TA, den ich am gleichen Tag noch angerufen habe, kriegte ich die Auskunft, es hätte gar niemand angerufen.
Die Absage hatte ich ja schon. Und andere Referenzen hatte ich ja auch noch angegeben (wo auch niemand nachgefragt hat). Wer es auch immer versaut hat, lässt sich nun nicht mehr feststellen.
Aber mal ehrlich: ich betreibe doch nicht so nen Aufwand, um dann hier Vierbeiner zu misshandeln oder ? Hatte auch ein ganzes Bilderbuch geschickt, wo Lurko wohnen sollte, inclusive seiner Genossen.
Auch hier sind die Tierheime voll, die Hunde werden auch nicht am Fliessband an jeden X- Beliebigen "verteilt", aber hier kennt man mich.
Egal, was die Pfotenhilfe von mir denken mag.[/QUOTE]

ich kann deine verärgerung und enttäuschung verstehen, aber aus eigener erfahrung weiß ich, dass die phu sehr gründlich die neuen besitzer prüft.
(inkl. hausbesuche)
wenn ich es richtig gelesen habe, ist das bei dir nicht möglich, da du ja in frankreich lebst, dann finde ich einen anruf bei deinem TA noch eine sehr unkomplizierte lösung, wenn der (bzw die vertretung) jetzt falsche auskünfte gibt, kann man das imho nicht der phu anlasten, im gegenteil ich finde es von der phu sehr verantwortungsvoll.
natürlich glaube ich nicht, dass du so einen aufwand betreibst, um einen vierbeiner zu misshandeln, aber es gibt leider auch welche, die das tun würden und ihren hund in den zwinger stecken oder sonst was, versuche die absage nicht persönlich zu nehmen :(

Guinevre
09-01-2010, 09:49
Welches Tierheim braucht denn noch Bücherspenden für den Flohmarkt ? Habe hier drei große Kartons, die es zu füllen gilt. :)

marsi
09-01-2010, 11:29
Hm....jetzt hab ich mal ne Frage. Ich hab das grad von Jane Doe gelesen.

Wir möchten dieses Jahr im Sommer auch einen Hund bei uns aufnehmen. Welche "Tests und Unterlagen" müsste ich da dann vorlegen, um überhaupt einen Hund über die Tierhilfe hier zu bekommen? Ich hab bisher nur Katzen gehabt....bin ich damit dann automatisch disqualifiziert? Soll ich mich dann direkt an ein Tierheim bei mir in der Nähe wenden oder hätte ich hier trotzdem die Chance, einen Hund zu erhalten?

Cat-lin
09-01-2010, 11:52
Sorry, ich war krank und kann erst jetzt wieder mal kurz ins Internet
[QUOTE=marsi;24511344]Hm....jetzt hab ich mal ne Frage. Ich hab das grad von Jane Doe gelesen.

Wir möchten dieses Jahr im Sommer auch einen Hund bei uns aufnehmen. Welche "Tests und Unterlagen" müsste ich da dann vorlegen, um überhaupt einen Hund über die Tierhilfe hier zu bekommen? Ich hab bisher nur Katzen gehabt....bin ich damit dann automatisch disqualifiziert? Soll ich mich dann direkt an ein Tierheim bei mir in der Nähe wenden oder hätte ich hier trotzdem die Chance, einen Hund zu erhalten?[/QUOTE]
Danke fürs Interesse und die Nachfrage!

Das ist sehr schön bei Prima hat es ja auch geklappt. :) (Vermutlich kann sie Dir konkreter sagen, was vorgelegt werden soll. Oder am besten direkt bei der PHU fragen. Wie bei den meisten Tiervermittlungen gibt einen Schutzvertrag zu unterschreiben und - falls es ein sehr junger Hund ist, soll man sich verpflichten, ihn später kastrieren zu lassen; die älteren sind es ja meist schon. Letztlich erfolgt noch eine Vorkontrolle wie meist bei Tiervermittlungen üblich, daß jemand das zukünftige Zuhause des Hundes anschaut. Bei Jane war dies leider nicht möglich, da sie in einem anderen Land lebt - und anscheinend hatte sie auch deshalb Pech, weil es in diesem Land viele schreckliche Tötungsstationen gibt - wofür... @ Jane: ...Du absolut nichts kannst, sondern ich rechne es Dir hoch an, gerade angesichts dessen einem weiteren Tier ein gutes Zuhause zu bieten. Danke für all Deine Mühe um Lurkó zu retten! Vielleicht ist es ein winziger Trost, daß die kleine Lurkó zumindest in Deutschland ist und hat von da bessere Vermittlungschancen hat.
Nachdem es bei der PHU jetzt leider aussichtslos scheint - was nichts mit Dir, aber mit anderen Erfahrungen zu tun hat :( - magst Du vielleicht einem Hund in Not in Deiner Umgebung ein Heim und damit ein neues, unbeschwertes Leben schenken. Tut mir ausgesprochen leid, daß es so gelaufen ist, :( die Tiere können schließlich nichts dafür - und auch die Vermittler versuchen, in deren Interesse zu handeln und es fehlt ihnen anscheinend durch die Entfernung die Möglichkeit, das ausreichend einschätzen, hinzu kommt womöglich, daß ein Schutzvertrag im Ausland nicht verpflichtend sein muß bzw. die Einhaltung überprüfbar ist.

@ Marsi: Wer Katzen hat, ist damit keineswegs disqualifiziert - im Gegenteil, oft werden katzenverträgliche Hunde (was möglichst vorher ausgetestet wird) in Haushalte mit Katzen vermittelt.

Jedenfalls würde ich mich freuen, wenn Du erstmal bei der PHU anfragst, zwar kann ich nichts garantieren, aber ich denke, die Chancen stehen gut (man braucht nur im Gästebuch zu lesen von vielen begeisterten Adoptanten).

marsi
09-01-2010, 11:54
[QUOTE=Cat-lin;24511537]
@ Marsi: Wer Katzen hat, ist damit keineswegs disqualifiziert - im Gegenteil, oft werden katzenverträgliche Hunde (was möglichst vorher ausgetestet wird) in Haushalte mit Katzen vermittelt.

Jedenfalls würde ich mich freuen, wenn Du erstmal bei der PHU anfragst, zwar kann ich nichts garantieren, aber ich denke, die Chancen stehen gut (man braucht nur im Gästebuch zu lesen von vielen begeisterten Adoptanten).[/QUOTE]
Ah, okay. Danke! :)

Cat-lin
09-01-2010, 11:57
Ebenfalls danke - um Namen der Tiere! :)
[QUOTE=Guinevre;24510629]Welches Tierheim braucht denn noch Bücherspenden für den Flohmarkt ? Habe hier drei große Kartons, die es zu füllen gilt. :)[/QUOTE]
Lieb, daß Du fragst! :knuddel:

Mmh... soweit ich weiß, hätte derzeit max. 1 Karton nach Nürnberg Platz (weil ich auch noch einen schicke. :) ) - allerdings an eine Ausweichadresse. Du könntest also dort mal nachfragen.

Ansonsten gibt's noch die Möglichkeit, Dinge (auch Bücher), die sich per Ebay verkaufen lassen, hier hinzuschicken (man bekommt sogar eine Paketmarkt von dort), wobei man selbst bestimmen kann, welchem gemeinützigen Zweck der Erlös zukommen soll - z. B. der "Luna-Hilfe e . V." für behinderte Katzen (ob es für Bubastis auch geht weiß ich nicht, da müßte man vielleicht erstmal nachfragen, ob die dort schon registriert sind oder was dazu nötig ist):

http://luna-hilfe.de/phpkit/include.php?path=content/content.php&contentid=375

Startseite der Luna-Hilfe: http://luna-hilfe.de/phpkit/

Jane Doe
09-01-2010, 12:36
Nein, Cat- lin, ich habe mir vorgenommen, einem Hund ein neues Zuhause zu geben - dann eben eine "petite française"-...und das mache ich auch!

Lurko ist in Deutschland? das freut mich. Möge er dort eine liebevolle Familie bekommen!

:wink:

Cat-lin
09-01-2010, 14:27
[QUOTE=Jane Doe;24511868]Nein, Cat- lin, ich habe mir vorgenommen, einem Hund ein neues Zuhause zu geben - dann eben eine "petite française"-...und das mache ich auch!

Lurko ist in Deutschland? das freut mich. Möge er dort eine liebevolle Familie bekommen!

:wink:[/QUOTE]
Das meinte ich doch :ja: - freut mich für la petite française :)
(War aber sehr lieb von Dir, daß Du Dich so um Lurkó gemüht hast. :knuddel:
Ja, sie kam wohl doch bei der letzten Fahrt mit und ist derzeit in einer Tierpension - soweit konntest Du ihr anscheinend zumindest helfen. :)
http://pfotenhilfe-ungarn.de/3524 )

Duese
09-01-2010, 15:14
Netzwerk-Finchen ist jetzt ein eingetragener Verein. :freu:

http://www.netzwerk-finchen.org/page3.php

Guinevre
10-01-2010, 09:09
[QUOTE=Cat-lin;24511573]Ebenfalls danke - um Namen der Tiere! :)

Lieb, daß Du fragst! :knuddel:

Mmh... soweit ich weiß, hätte derzeit max. 1 Karton nach Nürnberg Platz (weil ich auch noch einen schicke. :) ) - allerdings an eine Ausweichadresse. Du könntest also dort mal nachfragen.

Ansonsten gibt's noch die Möglichkeit, Dinge (auch Bücher), die sich per Ebay verkaufen lassen, hier hinzuschicken (man bekommt sogar eine Paketmarkt von dort), wobei man selbst bestimmen kann, welchem gemeinützigen Zweck der Erlös zukommen soll - z. B. der "Luna-Hilfe e . V." für behinderte Katzen (ob es für Bubastis auch geht weiß ich nicht, da müßte man vielleicht erstmal nachfragen, ob die dort schon registriert sind oder was dazu nötig ist):

http://luna-hilfe.de/phpkit/include.php?path=content/content.php&contentid=375

Startseite der Luna-Hilfe: http://luna-hilfe.de/phpkit/[/QUOTE]
Danke, Cat-Lin !! :knuddel:

Das mit dem Social-Ebay mache ich dann !! :)

Duese
10-01-2010, 14:09
Erzähl doch dann bitte, ob es geklappt hat.
Ich hab dort auch mal ne Paketmarke angefordert, aber leider nie eine erhalten.

Cat-lin
11-01-2010, 18:11
Vielleicht versuchst Du's nochmal? Bei mir hatte es auf Anhieb geklappt, ruckzuck war die Paketmarke da (und das sogar in der Vorweihnachtszeit) :)

Duese
11-01-2010, 18:25
Die Sachen hab ich an ne andere Tierhilfe geschickt.

Guinevre
11-01-2010, 18:47
[QUOTE=Duese;24525510]Erzähl doch dann bitte, ob es geklappt hat.
Ich hab dort auch mal ne Paketmarke angefordert, aber leider nie eine erhalten.[/QUOTE]

Klar, ich habe mal Paketmarken angefordert. :)

Ich berichte dann. ;)

Guinevre
15-01-2010, 15:04
Heute kamen die angeforderten Paketmarken. :)
Jetzt geht es ans Packen. :trippel:

Duese
15-01-2010, 15:08
https://spenden.wspa.de/katastrophe_haiti_web/

Zartbitter
15-01-2010, 16:58
Mal 'ne Frage zu IDo.

Seitdem nach dem Einloggen immer die Projektrubriken Mensch, Tier und Umwelt nebeneinander stehen, kann ich irgendwie nicht mehr auf die Galerie meiner gespeicherten Favoriten zugreifen. Ich find das nicht. :kopfkratz
Ich find es aber doof, mich immer durch die Liste sämtlicher Tierschutzprojekte durchklicken zu müssen, um an die zu kommen, für die ich mich entschieden habe. Any help? :help:


Bei der letzten Reise der PHU ist übrigens endlich mein Herzenshund Broker mitgereist. Der wurde seit ich die Seite kenne unter Notfälle inseriert und hat es jetzt endlich geschafft. Von wegen: schwarz und groß = chancenlos! :freu:

Duese
15-01-2010, 17:10
Ich hab auch noch keine Lösung gefunden. :crap:

Zartbitter
15-01-2010, 21:22
Diesmal bist du dran mit fragen. :D

Ich hab gefragt, wie man Projekte aus seinen Favoriten löschen kann.

Duese
15-01-2010, 21:30
Ich hab sie heute schon angeschrieben. :schäm:

Hab gefragt, ob man die wspa mit in die Haiti Liste nehmen kann.

Zartbitter
15-01-2010, 21:34
Wenn man den Reiter Projekte anklickt und danach 'Meine Projekte' kann man rechts oben auf 'Gemerkte' gehen. Da bekommt man aber nicht die Bildergalerie sondern eine Liste. Außerdem sind auf der auch alle abgeschlossenen Projekte drauf, die ja aus der Galerie verschwanden. Aber so muss man sich schon mal nicht durch alle Projekte blättern.

Bin gespannt, ob sie die WSPA aufnehmen. Ich denke mal, die sind nicht ganz so glücklich, dass sich IDo fast ausschließlich zur Tierschutzbörse entwickelt. Daher auch die neue Aufteilung mit 'Projekte Menschen' und 'Projekte Umwelt'. :nixweiss:

Duese
15-01-2010, 21:38
Ja schon, aber bei den Haiti Projekten ist nicht ein Tierprojekt. :nixweiss:

Zartbitter
15-01-2010, 21:49
Mit mir brauchst du das nicht zu diskutieren. ;)

Ich spekulierte, was wohl die IDo-Macher so denken könnten.

Duese
15-01-2010, 21:54
Ich weiß.
Ich hab Dich schon verstanden. :D

Guinevre
16-01-2010, 08:16
[QUOTE=Duese;24603322]https://spenden.wspa.de/katastrophe_haiti_web/[/QUOTE]

:d: ;)