PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reiten Reason to Ride, der nächste Reitsportthread...


Werbung

Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51

Inya
13-01-2009, 18:15
So hier geht es dann weiter......:senseo:

24Florian
13-01-2009, 19:01
[QUOTE=Inya;20013704]So hier geht es dann weiter......:senseo:[/QUOTE]
Reicht der "papi ich hab gold"-Thread nicht?? :confused: :nixweiss:
Brauchts noch einen weiteren?? :nein:

vivalina
13-01-2009, 19:23
[QUOTE=24Florian;20014295]Reicht der "papi ich hab gold"-Thread nicht?? :confused: :nixweiss:
Brauchts noch einen weiteren?? :nein:[/QUOTE]

Der erste Thread hat fast die 5000-Beiträge-Marke erreicht, bei der die Threads im IOFF geschlossen werden vom Team. Deshalb hat Inya schon mal den Neuen eröffnet.

Nelstar
13-01-2009, 19:41
[QUOTE=24Florian;20014295]Reicht der "papi ich hab gold"-Thread nicht?? :confused: :nixweiss:
Brauchts noch einen weiteren?? :nein:[/QUOTE]

es zwingt dich niemand, hier reinzuschauen.

vivalina
13-01-2009, 19:42
[QUOTE=Nelstar;20015172]es zwingt dich niemand, hier reinzuschauen.[/QUOTE]

Ist hoffentlich schon geklärt. Der alte Thread ist zu und damit gibt es nur noch diesen hier zum Thema Pferd. ;)

24Florian
13-01-2009, 22:46
[QUOTE=vivalina;20014720]Der erste Thread hat fast die 5000-Beiträge-Marke erreicht, bei der die Threads im IOFF geschlossen werden vom Team. Deshalb hat Inya schon mal den Neuen eröffnet.[/QUOTE]
sorry, wußte nix von dieser Regel. :engel:
Dann haut ma rein, Mädels ;)

Püppy
14-01-2009, 11:15
hei mädels, weiter gehts.
diese schmuggelgeschichte ist ja herrlich! ich wusste nicht, dass es pferde mit solch krimineller gesinnung gibt!

allmählich geht mir diese ewige költe hier ziemlich auf die nerven, heut morgen waren schon wieder -13 grad. unser hallenboden kann natürlich nicht beregnet werden und das staubt, dass man nach 5 minuten ausschaut, als hätte jemand einen sack mehl (vollkorn) über einem ausgeschüttet. wir haben magnesium untergemischt und hoffen, dass das jetzt zügig hilft.
ok, ich weiß, wir haben immerhin eine halle, während andere von uns das reiten zwischenzeitlich fast einstellen müssen wegen des wetters. aber da ich nu eine verwöhnte göre bin, stört es mich trotzdem.
inya, kannst du inzwischen wieder reiten?

Inya
14-01-2009, 12:15
:wink:

ICh will mal gucken ob ich heute etwas reiten kann. Boden dürfte aufgetaut sein, nur jetzt regnet es in Strömen. :zahn: Mal sehen ob es geht, ich fahr gleich mal hin.

Püppy
14-01-2009, 13:17
oh, das klingt ja uninspirierend! so eine staubige halle ist schon was total tolles... ;)

Kitty
14-01-2009, 15:27
Hallöle :wink:

Inya, vielen Dank für das Einrichten des neuen Threads.

vivalina
14-01-2009, 17:22
Oh, das ist ja schon richtig kuschelig hier. Danke für den Thread, Inya. :knuddel:

[QUOTE=Püppy;20023414]

allmählich geht mir diese ewige költe hier ziemlich auf die nerven, heut morgen waren schon wieder -13 grad. unser hallenboden kann natürlich nicht beregnet werden und das staubt, dass man nach 5 minuten ausschaut, als hätte jemand einen sack mehl (vollkorn) über einem ausgeschüttet. wir haben magnesium untergemischt und hoffen, dass das jetzt zügig hilft.
ok, ich weiß, wir haben immerhin eine halle, während andere von uns das reiten zwischenzeitlich fast einstellen müssen wegen des wetters. aber da ich nu eine verwöhnte göre bin, stört es mich trotzdem.[/QUOTE]

Ist vielleicht eine dumme Frage von einem Luxuskind mit beheizter Halle, aber was bringt den Magnesium, ausser dass man dann weizenbemehlt aussieht? :schäm:

[QUOTE=Inya;20024166]:wink:

ICh will mal gucken ob ich heute etwas reiten kann. Boden dürfte aufgetaut sein, nur jetzt regnet es in Strömen. :zahn: Mal sehen ob es geht, ich fahr gleich mal hin.[/QUOTE]

Regen? Bei den Temperaturen? Mein Pferd würde dir was husten, wenn sie bei solchen klimatischen Verhältnissen vor die Tür sollte. Regen im Sommer behagt der Dame ja schon nicht. :feile:

Wie gehen denn eure Pferde überhaupt mit der Kälte um? Lasst ihr sie raus oder bleiben sie im kuschligen Stall? Meine friert im Moment nachts ohne Decken, weil sie einfach kaum Winterfell bekommt. Deswegen lasse ich sie auch im Stall. Auf der Weide will sie auch gar nicht bleiben. da steht sie wiehernd am Tor. :crap:

Lalola
14-01-2009, 22:21
Also mein kleiner Mann und seine Kumpels und Kumpelinen sind momentan alle Recht lustig bei dem knackigen Wetter. Zwar stehen alle Pferde tagsüber weiterhin auf den Paddocks, aber da bewegen sie sich halt kaum. Meiner hat momentan zwei Decken drauf, nen Schlafanzug zum Unterziehen und nie regendichte Übergangsdecke drüber. Dazu muss ich aber auch sagen, dass wir nur Außenboxen haben...

Inya
15-01-2009, 08:01
[QUOTE=vivalina;20027528]
Regen? Bei den Temperaturen? Mein Pferd würde dir was husten, wenn sie bei solchen klimatischen Verhältnissen vor die Tür sollte. Regen im Sommer behagt der Dame ja schon nicht. :feile:

Wie gehen denn eure Pferde überhaupt mit der Kälte um? Lasst ihr sie raus oder bleiben sie im kuschligen Stall? Meine friert im Moment nachts ohne Decken, weil sie einfach kaum Winterfell bekommt. Deswegen lasse ich sie auch im Stall. Auf der Weide will sie auch gar nicht bleiben. da steht sie wiehernd am Tor. :crap:[/QUOTE]

Schimmel hat sich gefreut mich zu sehen:suspekt: Kam sogar auf mich zugetrabt ohne abzuhauen. :freu:

Unsere kommen täglich raus und wenn es nur für die zwei Stunden zum misten ist. Der REgen stört die dann nicht so, aber wenn es doll regnet stehen die schon nach einer STunde wieder am Tor und wollen rein. Und da bei uns fast alle Pferde eingedeckt sind und auch alle genügend Winterfell haben frieren die auch nicht. Aber bei richtig nasskaltem WEtter sind die alle lieber im Stall.

Kitty
15-01-2009, 11:53
[QUOTE=vivalina;20027528]Ist vielleicht eine dumme Frage von einem Luxuskind mit beheizter Halle, aber was bringt den Magnesium, ausser dass man dann weizenbemehlt aussieht? :schäm:

Regen? Bei den Temperaturen? Mein Pferd würde dir was husten, wenn sie bei solchen klimatischen Verhältnissen vor die Tür sollte. Regen im Sommer behagt der Dame ja schon nicht. :feile:

Wie gehen denn eure Pferde überhaupt mit der Kälte um? Lasst ihr sie raus oder bleiben sie im kuschligen Stall? Meine friert im Moment nachts ohne Decken, weil sie einfach kaum Winterfell bekommt. Deswegen lasse ich sie auch im Stall. Auf der Weide will sie auch gar nicht bleiben. da steht sie wiehernd am Tor. :crap:[/QUOTE]
beheizte Halle??? :eek: Das ist wirklich purer Luxus!
Was den Boden unserer Halle betrifft, das ist kein Sand, sondern so gehäxeltes Holz, sieht Rindenmulch-ähnlich aus. Keine Ahnung wie das Zeug heißt. Da gefriert nichts.
Ich bin schon froh, dass wir am Waschplatz einen Boiler haben, damit man das Gebiss nicht mit kaltem Wasser waschen muß.

Die Türen zu den Paddocks sind tagsüber offen und werden abends geschlossen. Ansonsten alle zwei Tage Koppelgang, wie bereits erwähnt im Wechsel mit den Wallachen.
Da Paula geschoren ist, wird sich natürlich eingedeckt und geht nach der Arbeit ins Solarium. Gestern allerdings nicht, da eine Kollegin mit dem Hinterteil den Münzapparat aus der Verankerung gerissen hat. Da war ein Kabel lose und ich wollte da keine Experimente machen.

Kitty
15-01-2009, 12:00
aus aktuellem Anlaß (Dschungel) ;) poste ich hier mal einen Link über Ingrid van Bergen.
http://www.stallgefluester.de/news/Stallgefluester-exklusiv-Ingrid-van-Bergen/325.html

Pinsel
17-01-2009, 15:37
Huch, ich hätte euch ja fast nicht wieder gefunden.

Kennt sich hier jemand mit Zuchtpolitik aus? Oder ist sogar selbst Züchter?
Die Hengste werden ja recht früh gekört und müssen (?) dann ja noch zur Hengstleistungsprüfung.

Kann mich darüber vielleicht mal jemand aufklären oder mir einen informativen Link geben, wie da die Bestimmungen sind.
Z.B. für Fragen wie:

Was ist der Unterschied zwischen dem 30- und 70-Tagetest?
Was passiert, wenn der Hengst gekört ist, aber nicht zum Leistungstest erscheint oder durchfällt (geht das eigentlich)? Bis zu welchem Alter kann ein Hengst auf diese Art gekört werden? Die müssen ja ziemlich jung sein, oder?

Und wie läuft das, wenn ein Hengst über Sporterfolge gekört wird? Ich meine mal gehört zu haben, er braucht 50 Siege in Klasse S. Stimmt das oder gibts noch andere Wege? Muss er dann noch mal einer Körkommisssion vorgestellt werden? Er könnte ja z.B. auch mit massiven Fehlstellungen noch erfolgreich im Sport sein, aber das will ja keiner vererbt haben.

vivalina
18-01-2009, 10:45
Hallo Pinsel! :juhuuu:

[QUOTE=Pinsel;20074696]
Was ist der Unterschied zwischen dem 30- und 70-Tagetest?[/QUOTE]

Früher gab es ja den 100-Tage-Test, der vor einigen Jahren in den 30-Tage-Test, in dem die Rittigkeit, die Springveranlangung, die Gänge und das Interieur gesichtet werden, und dem 70-Tage-Test, in dem Parcoursspringen, ein Geländekurs und eine Beurteilung durch Fremdreiter dazukommen, unterteilt wurde. Der 70-Tage-Test ist sozusagen die Fortgeschrittenprüfung, in der der Hengst mehr Leistung erbringen muss.

[QUOTE=Pinsel;20074696]Was passiert, wenn der Hengst gekört ist, aber nicht zum Leistungstest erscheint oder durchfällt (geht das eigentlich)? [/QUOTE]

Ja, das gibt es. Gerade letztes oder vorletztes Jahr ist ein San Romantiko, der als frisch gekörter Vererber schon Fohlen hervorgebracht hat, durch die Tests gefallen. Die Fohlenzüchter natürlich entsprechend sauer, weil sie ja nun Nachwuchs von einem abgekörten Hengst hatten und keiner so richtig wusste, wie es jetzt weiter geht.

[QUOTE=Pinsel;20074696]Bis zu welchem Alter kann ein Hengst auf diese Art gekört werden? Die müssen ja ziemlich jung sein, oder? [/QUOTE]

Bis 6jährig können die Hengste über den 30-Tage-Test plus Aufbauprüfung die volle Anerkennung erreichen.

Bei den Hannoveranern sind die Wege dorthin ganz gut aufgelistet: http://www.hannoveraner.com/870.html

[QUOTE=Pinsel;20074696]Und wie läuft das, wenn ein Hengst über Sporterfolge gekört wird? Ich meine mal gehört zu haben, er braucht 50 Siege in Klasse S. Stimmt das oder gibts noch andere Wege? Muss er dann noch mal einer Körkommisssion vorgestellt werden? Er könnte ja z.B. auch mit massiven Fehlstellungen noch erfolgreich im Sport sein, aber das will ja keiner vererbt haben.[/QUOTE]

Bei den Hannoveranern gibt es die Bestimmung, dass der Hengst ab 7 Jahre über 5x 1-3 Platz in der Dressur oder im Springen oder 3x platziert in Vielseitigekeiten der Klassen M oder S verfügen muss, um über die Sportleistung gekört zu werden. Und wenn ich mir einige sportgekörte Hengste so anschaue, sind das eine oder andere Exterieurmerkmal dann auch nicht mehr im Weg. ;)

Pinsel
18-01-2009, 12:33
Danke, das wollte ich wissen :freu:

[QUOTE=vivalina;20086876]
Bis 6jährig können die Hengste über den 30-Tage-Test plus Aufbauprüfung die volle Anerkennung erreichen.[/QUOTE]


Also doch noch so lange? Dann ist es zumindest theoretisch doch gar nicht nötig, die Hengste schon so früh in Arbeit zu nehmen, wie es getan wird, oder? Also von rein finanziellen Dingen mal abgesehen und der evtl. schwierigeren Vermarktung des dann doch schon im Vergleich zur neuen Konkurrenz älteren Tieres.


[QUOTE]Bei den Hannoveranern gibt es die Bestimmung, dass der Hengst ab 7 Jahre über 5x 1-3 Platz in der Dressur oder im Springen oder 3x platziert in Vielseitigekeiten der Klassen M oder S verfügen muss, um über die Sportleistung gekört zu werden. Und wenn ich mir einige sportgekörte Hengste so anschaue, sind das eine oder andere Exterieurmerkmal dann auch nicht mehr im Weg. ;)[/QUOTE]

Doch so wenig :o

vivalina
19-01-2009, 11:11
[QUOTE=Pinsel;20087872]Danke, das wollte ich wissen :freu:[/QUOTE]

Gerne! http://mainzelsmile.ioff.de/unsortierbar/rev01.gif

Mir fiel allerdings gestern Abend auf, dass die Gangarten und die Rittigkeit auch im 30-Tage-Test unter Fremdreitern getestet werden.

[QUOTE=Pinsel;20087872]Also doch noch so lange? Dann ist es zumindest theoretisch doch gar nicht nötig, die Hengste schon so früh in Arbeit zu nehmen, wie es getan wird, oder? Also von rein finanziellen Dingen mal abgesehen und der evtl. schwierigeren Vermarktung des dann doch schon im Vergleich zur neuen Konkurrenz älteren Tieres. [/QUOTE]

Das ist leider so wie im Sport: im Dressursport ist es der hochgejubelte 7jährige, der einen Grand Prix gehen kann, in der Zucht ist es der neue Siegerhengst, der 4jährig alles hat, was ein Zuchthengst braucht, gerade auf einer Abstammungsmodewelle schwimmt und aggressiv vermarktet wird. :crap:

Inya
19-01-2009, 13:24
:wink:

Viva wie geht es dir und Zwergi?

Wann wagst du dich denn wieder aufs Pferd?

vivalina
19-01-2009, 13:47
[QUOTE=Inya;20104037]:wink:

Viva wie geht es dir und Zwergi?

Wann wagst du dich denn wieder aufs Pferd?[/QUOTE]

:juhuuu:

Bei uns ist alles fein. Herr Zwerg hat auch schon Stallduft geschnuppert. :D Aufs Pferd wage ich mich im Frühling wieder. Erstmal auf dem ruhigen Pferd meiner RL und, wenn ich wieder komplett warmgeworden bin im Sattel, auf meinem eigenen Pferd.

EDIT: Ein Pferd aus dem Gespann von Christoph Sandmann ist beim Turnier in Leipzig auf dem Weg in den Stall tot zusammengebrochen. Die ersten Vermutungen des Turniertierarztes gehen in Richtung Gefässabriss oder Herzinfarkt. Mein herzliches Beileid an das Team Sandmann, in dessen Team der verstorbene Wallach Rambo seit 11 Jahre ging.
http://www.st-georg.de/news/detail.php?objectID=4046&class=6
http://www.st-georg.de/news/detail.php?objectID=4043

Inya
20-01-2009, 11:12
Da bin ich mal auf deine Berichte gespannt Lina. :freu:

Gestern war es auch total toll. :rolleyes: Total eisiger Regen und voll am stürmen. Hotti war klatschnass und total schlammig. :ko: Naja gut ich fahr auch gerne nur so hin. :)

Schimmel hat sich jetzt übrigens was niedliches bei mir angewöhnt. :) Wenn ich die Trense draufmache und dann mich fertig mache. Legt er mir immer den Kopf auf die Schulter und dreh ich mich um, krieg ich einen Knutscher. :D:wub:

vivalina
20-01-2009, 14:38
[QUOTE=Inya;20122355]...

Schimmel hat sich jetzt übrigens was niedliches bei mir angewöhnt. :) Wenn ich die Trense draufmache und dann mich fertig mache. Legt er mir immer den Kopf auf die Schulter und dreh ich mich um, krieg ich einen Knutscher. :D:wub:[/QUOTE]

Ooooh... :wub:

Ich habe gerade einen lustigen Link aus England bekommen:

http://www.dailymail.co.uk/news/article-1119002/Woman-horse-rider-kicked-Tesco-store-smelly.html

Da ist eine Frau in Reitklamotten aus einem Supermarkt geflogen, weil sie angeblich gegen die Hygiene- und Gesundheitsvorschriften verstösst und der Geruch andere Kunden stört. Mir fallen da spontan einige Supermärkte ein, die bei konsequenter Anwendung dieser Praxis ziemlich menschenleer sein dürften. Und da brauchen die betroffenen Kunden noch nicht mal Reitklamotten am Leib. :D

Inya
20-01-2009, 16:08
:rotfl:

Copine
20-01-2009, 19:11
Hallo zusammen! *platznehm* :wink: [QUOTE=vivalina;20104322]:juhuuu:

Bei uns ist alles fein. Herr Zwerg hat auch schon Stallduft geschnuppert. :D Aufs Pferd wage ich mich im Frühling wieder. Erstmal auf dem ruhigen Pferd meiner RL und, wenn ich wieder komplett warmgeworden bin im Sattel, auf meinem eigenen Pferd. [/quote]

Schön, dass es euch gutgeht! :knuddel:

[quote]Ein Pferd aus dem Gespann von Christoph Sandmann ist beim Turnier in Leipzig auf dem Weg in den Stall tot zusammengebrochen. Die ersten Vermutungen des Turniertierarztes gehen in Richtung Gefässabriss oder Herzinfarkt. Mein herzliches Beileid an das Team Sandmann, in dessen Team der verstorbene Wallach Rambo seit 11 Jahre ging.
[/QUOTE]

:( Das sah ich am Wochenende bei der Übertragung aus Leipzig. Muß furchtbar sein, der arme Rambo hat aber wenigstens nicht lange leiden müssen... :(
[QUOTE=Inya;20122355]
Gestern war es auch total toll. :rolleyes: Total eisiger Regen und voll am stürmen. Hotti war klatschnass und total schlammig. :ko: Naja gut ich fahr auch gerne nur so hin. :) [/Quote]

Bei uns ist momentan an Reiten überhaupt nicht zu denken. Alles unter Wasser und matschig oder halt noch gefroren. Milan und Blondy geht es aber beiden supergut, und sobald es etwas bessere Bedingungen gibt und es abends nicht so früh dunkel wird, geht es verschärft wieder ans Werk. Da gibt es einiges nachzuholen bzw. wegen Milans Verletzung auch wieder bei 0 anzufangen, aber er hat es supergut überstanden und ist sogar etwas pummelig geworden nach dem Stallwechsel! :wub: Narben hat er keine, nur ein miniwinzigkleines Hörnchen an der Stelle, wo er sich so bös angehauen hat. Aber das tut seiner Schönheit keinen Abbruch. :smoke:

[quote] Schimmel hat sich jetzt übrigens was niedliches bei mir angewöhnt. :) Wenn ich die Trense draufmache und dann mich fertig mache. Legt er mir immer den Kopf auf die Schulter und dreh ich mich um, krieg ich einen Knutscher. :D:wub:[/QUOTE]

So ein netter Schimmel! :love:

[QUOTE=vivalina;20125061]
Ich habe gerade einen lustigen Link aus England bekommen:

http://www.dailymail.co.uk/news/article-1119002/Woman-horse-rider-kicked-Tesco-store-smelly.html

Da ist eine Frau in Reitklamotten aus einem Supermarkt geflogen, weil sie angeblich gegen die Hygiene- und Gesundheitsvorschriften verstösst und der Geruch andere Kunden stört. Mir fallen da spontan einige Supermärkte ein, die bei konsequenter Anwendung dieser Praxis ziemlich menschenleer sein dürften. Und da brauchen die betroffenen Kunden noch nicht mal Reitklamotten am Leib. :D[/QUOTE]

Oje, dann würde ich ja öfters des Ladens verwiesen werden müssen! :rotfl:

Püppy
21-01-2009, 14:57
huhu, im moment sind wir alle etwas lahm, nicht wahr?
lina, schön, dass es bei euch gut verläuft und seeeehr vernünftig, dass du ihn schon frühzeitig an die wirklich wichtigen dinge gewöhnst!
habe vergessen, dir zu antworten: das magnesium "saugt" feuchtigkeit aus der luft und bindet somit den staubigen hallenboden. nach einer woche kann ich berichten, dass es wirklich wunder gewirkt hat, man kann wieder reiten, ohne am nächsten morgen total verappte augen zu haben. das war schon ziemlich ätzend. und da es bei uns nicht wirklich wärmer wird leider, können wimmer noch nicht bewässern und sind sehr dankbar.

für nicht-hallen-besitzer ist dieser winter schon sehr einschränkend, nicht wahr? bei uns ging mit ausreiten gar nichts und auch unser platz, der eigentich immer bereitbar ist, war nicht zu nutzen.

ein glück, copine, dass milan keinen weiteren schaden von diesem kurzaufenthalt in dem ätze-stall davon getragen hat. das wäre es ja noch gewesen.

schnulli hat ja jetzt wirklich mal fast 10 wochen nichts gehabt, jetzt erfreut er mich mit einem pilz im gesicht, auf höhe des nasenriemens. ganz toll. aber er wird schon behandelt und diese behandlung hat nach 1,5 tagen schon eine deutliche besserung gebracht. ich bin ganz optimistisch. jetzt muss er mit einer fellumpuschelten trense gehen, aber es gäbe schlimmeres. so viel hände gewaschen wie in der letzten woche hab ich glaube ich noch nie. und das mit dem kalten wasser im stall, brrr.

Copine
21-01-2009, 18:32
Yep, das Magnesiumchlorid hatten wir früher auch immer säckeweise unter den Hallenboden gemischt und wir haben winters dann so vor uns hingestaubt (an die unfreiwilligen Puder-Make-Ups erinnere ich mich noch sehr gut :rolleyes:) . Schlimmer aber sind dabei die katastrophalen Folgen für das Bronchialsystem insbesondere der Pferde, denen solche Staub-Attacken natürlich nicht unbedingt förderlich waren! Später gabs dann mal einen Austausch und der "richtige" absolut coole Profireitboden hatte so Zeugs schon drin und die Halle war ganzjährig gut bereitbar. Nur das Einfrieren der Beregnungsanlage war nervig, aber da der Boden nur bei guter Bewässerung funktionierte, standen wir dann öfter mal mit nem C-Schlauch in einer 20-60er Halle. Bei regelmäßig bis zu -15 Grad übrigens! :fürcht:

Püppy, ich bin auch froh, dass das bei Milan so gut verheilt ist und er auch keine neurologischen Ausfälle mehr gezeigt hat. Nachdem er so umgefallen war, waren wir schon alle sehr in Sorge um den kleinen Tollpatsch! Aber so wie es aussieht, ist sein Schädel doch aus ordentlichem Hannoveraner Holz gebaut worden! :freu:

Übrigens brachte heute unser Regionalsender im Radio, dass in vielen Ställen der Influenzavirus mit Fieber und Husten grassiert. Sogar die Gelsenkirchener Trabrennbahn hat einen Renntag abgesagt wegen zu vielen Nennungsrücknahmen! :eek:
Ich hoffe, bei euch ist alles gesund? :)

vivalina
22-01-2009, 17:24
Schönen guten Abend! :juhuuu:

[QUOTE=Copine;20129380]
Bei uns ist momentan an Reiten überhaupt nicht zu denken. Alles unter Wasser und matschig oder halt noch gefroren. Milan und Blondy geht es aber beiden supergut, und sobald es etwas bessere Bedingungen gibt und es abends nicht so früh dunkel wird, geht es verschärft wieder ans Werk. Da gibt es einiges nachzuholen bzw. wegen Milans Verletzung auch wieder bei 0 anzufangen, aber er hat es supergut überstanden und ist sogar etwas pummelig geworden nach dem Stallwechsel! :wub: Narben hat er keine, nur ein miniwinzigkleines Hörnchen an der Stelle, wo er sich so bös angehauen hat. Aber das tut seiner Schönheit keinen Abbruch. :smoke:
[/QUOTE]

Milan, das Einhorn? :wub: Schön, dass es ihm anscheinend im neuen Stall so gut gefällt. Ich bin schon gespannt auf deinen ersten Bericht, wenn du wieder mit Sattelzeug vor ihm stehst. :zahn:

[QUOTE=Püppy;20141212]
habe vergessen, dir zu antworten: das magnesium "saugt" feuchtigkeit aus der luft und bindet somit den staubigen hallenboden. nach einer woche kann ich berichten, dass es wirklich wunder gewirkt hat, man kann wieder reiten, ohne am nächsten morgen total verappte augen zu haben. das war schon ziemlich ätzend. und da es bei uns nicht wirklich wärmer wird leider, können wimmer noch nicht bewässern und sind sehr dankbar.[/QUOTE]

Danke für die Erklärung!

Ich kenne halt nur Grasplätze oder Hallenböden, die so gemischt sind, dass sie nicht durchfrieren.


[QUOTE=Püppy;20141212]schnulli hat ja jetzt wirklich mal fast 10 wochen nichts gehabt, jetzt erfreut er mich mit einem pilz im gesicht, auf höhe des nasenriemens. ganz toll. aber er wird schon behandelt und diese behandlung hat nach 1,5 tagen schon eine deutliche besserung gebracht. ich bin ganz optimistisch. jetzt muss er mit einer fellumpuschelten trense gehen, aber es gäbe schlimmeres. so viel hände gewaschen wie in der letzten woche hab ich glaube ich noch nie. und das mit dem kalten wasser im stall, brrr.[/QUOTE]

Ist denn der Fellbesatz so günstig bei einem Pilzbefall in dem Bereich? Ich habe ja nur Plüsch am Vorderzeug bei Maddie und der lässt sich schon bescheiden reinigen. :kopfkratz Hast du nicht die Möglichkeit das Reithalfter auszuschnallen oder entzieht sich der Schnulli dann den Hilfen?

[QUOTE=Copine;20144337]Yep, das Magnesiumchlorid hatten wir früher auch immer säckeweise unter den Hallenboden gemischt und wir haben winters dann so vor uns hingestaubt (an die unfreiwilligen Puder-Make-Ups erinnere ich mich noch sehr gut :rolleyes:) . Schlimmer aber sind dabei die katastrophalen Folgen für das Bronchialsystem insbesondere der Pferde, denen solche Staub-Attacken natürlich nicht unbedingt förderlich waren! Später gabs dann mal einen Austausch und der "richtige" absolut coole Profireitboden hatte so Zeugs schon drin und die Halle war ganzjährig gut bereitbar. Nur das Einfrieren der Beregnungsanlage war nervig, aber da der Boden nur bei guter Bewässerung funktionierte, standen wir dann öfter mal mit nem C-Schlauch in einer 20-60er Halle. Bei regelmäßig bis zu -15 Grad übrigens! :fürcht: [/QUOTE]

mit:fürcht:

Ich verstehe ja auch die Reiter nicht, deren Pferde nur zwischen staubiger Halle/Platz, Box, Transporter und Turnierplatz leben. Eigentlich müsste doch inzwischen beim letzten Reiter angekommen sein, dass Pferdelungen staubanfällig sind und an der frischen Luft widerstandsfähiger sind.

[QUOTE=Copine;20144337]Aber so wie es aussieht, ist sein Schädel doch aus ordentlichem Hannoveraner Holz gebaut worden! :freu:[/QUOTE]

:D

Was hat er denn für eine Abstimmung? Sind da gute Holzköpfe im Stil einer guten alten G-Linie drin?

[QUOTE=Copine;20144337]Übrigens brachte heute unser Regionalsender im Radio, dass in vielen Ställen der Influenzavirus mit Fieber und Husten grassiert. Sogar die Gelsenkirchener Trabrennbahn hat einen Renntag abgesagt wegen zu vielen Nennungsrücknahmen! :eek:
Ich hoffe, bei euch ist alles gesund? :)[/QUOTE]

Bei uns ist sowieso erhöhte Sicherheit wegen dieses komischen Darminfekts, der in vielen Ställen rumgeht. Von Influenza habe ich noch nichts gehört bis jetzt. *auf Holztischplatte klopf*

Inya
25-01-2009, 17:03
:wink:

Habt ihr auch den Kempkekatalog bekommen? Da sind ja wieder feine Exemplare dabei. :wub:

Copine
25-01-2009, 19:51
[QUOTE=vivalina;20158698]Schönen guten Abend! :juhuuu:



Milan, das Einhorn? :wub: Schön, dass es ihm anscheinend im neuen Stall so gut gefällt. Ich bin schon gespannt auf deinen ersten Bericht, wenn du wieder mit Sattelzeug vor ihm stehst. :zahn: [/quote]

Dem gehts wirklich richtig gut! So frech wie der schon wieder ist, freue ich mich auch schon drauf! :freu: Erstmal wird er aber mit Bodenarbeit und Longe ein wenig fit gemacht, die Rückenmuskulatur hat leider doch ein wenig gelitten. :crap:





[QUOTE]Was hat er denn für eine Abstimmung? Sind da gute Holzköpfe im Stil einer guten alten G-Linie drin?
[/QUOTE]

Väterlicherseits stammt er ab von Meilenstiefel/Matterhorn, die Mutter ist von Warkant II. :)

[quote]Bei uns ist sowieso erhöhte Sicherheit wegen dieses komischen Darminfekts, der in vielen Ställen rumgeht. Von Influenza habe ich noch nichts gehört bis jetzt. *auf Holztischplatte klopf*[/QUOTE]

*mitklopf* Wir Outlaws haben auch nichts zu beklagen. Aber in den größeren Beständen im Umkreis sind schon ein paar Pferde erkrankt! :(

[QUOTE=Inya;20202205]:wink:

Habt ihr auch den Kempkekatalog bekommen? Da sind ja wieder feine Exemplare dabei. :wub:[/QUOTE]


Oh ja, der liegt noch unbeguckt hier herum! Werd mich mal an die Lektüre begeben! :trippel:

vivalina
26-01-2009, 10:52
Guten Morgen!

[QUOTE=Inya;20202205]:wink:

Habt ihr auch den Kempkekatalog bekommen? Da sind ja wieder feine Exemplare dabei. :wub:[/QUOTE]

Oh ja...

http://www.fp.agenturserver.eu/kempkehof/englisch/hengste_magic.htm

:wub:

Inya
26-01-2009, 21:26
:wub:

Wind Dancer und Lumos find ich ja auch super.:wub:

Mädels so langsam bin ich wegen reiten frustriert. Boden ist immer noch nicht toll. Und reiten kann man auch kaum. Longieren möchte ich auch nicht immer. Gut ich kann Bodenarbeit machen, aber ich möchte doch mal wieder mein Schimmelchen reiten. :heul:
Gut, durch Bodenarbeit und leichte Longenarbeit halte ich ihn auch fit, aber mir fehlt das echt. Und wenn ich mal wieder rauf kann, dann muss ich auch erstmal wieder ganz vorsichtig machen, denn ich mag den "alten" ja auch nicht überfordern. Und nachdem hier schon wieder Minusgrade sind, dauert es wohl noch ein wenig.

vivalina
27-01-2009, 10:56
[QUOTE=Inya;20220620]
Mädels so langsam bin ich wegen reiten frustriert. Boden ist immer noch nicht toll. Und reiten kann man auch kaum. Longieren möchte ich auch nicht immer. Gut ich kann Bodenarbeit machen, aber ich möchte doch mal wieder mein Schimmelchen reiten. :heul:
Gut, durch Bodenarbeit und leichte Longenarbeit halte ich ihn auch fit, aber mir fehlt das echt. Und wenn ich mal wieder rauf kann, dann muss ich auch erstmal wieder ganz vorsichtig machen, denn ich mag den "alten" ja auch nicht überfordern. Und nachdem hier schon wieder Minusgrade sind, dauert es wohl noch ein wenig.[/QUOTE]

:tröst:

Nachdem ich heute Morgen unseren Reitplatz gesehen habe, kann ich mir deinen Frust vorstellen. Ist bei euch auch der angetaute Schneematsch wieder gefroren? Bei uns könnte man den Platz abwechselnd zum Schwimmen oder zum Eiskunstlaufen nutzen, weil das komplette Drainagesystem eingefroren ist. :rotauge:

Ich darf übrigens berichten, dass ich heute das erste Mal wieder auf meinem Pferd sass, weil meine RB sich auf einem Gehweg hingelegt hat und jetzt mit einem gebrochenen Arm ausfällt. Gut, dass ich Ponytanten zum Babysitten habe. Frau Pferd war auffällig brav und ist um Längen rittiger als bei meinem letzten Aufenthalt im Sattel. Die Kontrolle im Galopp ist leider immer noch mangelhaft, wenn auch nicht mehr unmöglich. Traben kann sie aber inzwischen wie ein richtiges Dressurpferd. :D

Inya
27-01-2009, 14:04
Der Platz hört sich bei dir auch nicht berauschend an. Es kann ja nur besser werden.

Deine Arme RB. So ein Pech aber auch. :(Und wie hat es sich angefühlt nach so langer Zeit im Sattel? Schön dass Fortschritte zu erkennen sind. Wie arbeitest du sie weiter?

Püppy
27-01-2009, 14:33
bin auch nicht begeistert über diese fellpuschel, aber die stelle sind so ätzend, das nicht nur der nasenriemen, sondern auch die backenstücke schubbern. inzwischen ist aber schon schicke neue haut drüber und erste stoppeln sprießen. wie es scheint, haben wir noch glück gehabt und es schnell in den griff bekommen. wenn alles wieder hübsch dunkelbraun befellt ist, muss ich alles nochmal in diese pilzlösung tauchen und die fellpuschel kommen wieder weg.

der boden ist wirklich frustrierend draußen, es taut an und wenn es friert, bildet sich eine neue ganz fiese einfläche. da geht eigentlich gar nichts.

mal longieren zwischendurch ist ja ganz nett, aber auf dauer doch ziemlich öde. und man selbst bewegt sich ja auch nur begrenzt viel.

viva, du bist ja wacker, nach ca 3 wochen schon drauf hopsen! warst du denn schon richtig einsatzbereit oder mit einschränkungen? hut ab!

vivalina
27-01-2009, 14:53
[QUOTE=Inya;20230465]...

Deine Arme RB. So ein Pech aber auch. :([/QUOTE]

Das Schlimmste ist ja, dass sie in 2 Wochen schriftliche Prüfungen hat. Ich weiss, wie viel sie gelernt hat, und es würde mir wirklich leid tun, wenn sie die nicht schreiben kann.

[QUOTE=Inya;20230465]Und wie hat es sich angefühlt nach so langer Zeit im Sattel? Schön dass Fortschritte zu erkennen sind. Wie arbeitest du sie weiter?[/QUOTE]

Die ersten 10 Minuten waren ein bisschen unkoordiniert von meiner Seite aus, aber dann hat es *klick* gemacht und die gewohnten Bewegungsabläufe waren wieder da.
Maddie wird im Moment wieder an Aufrichtung gewöhnt. V/A läuft sie gut und auch am längeren Zügel lässt sie sich gut arbeiten. Jetzt soll sie halt wieder ein bisschen hochkommen, aber dafür hat sie noch nicht lange Kraft, um es reell zu halten. Daher arbeiten wir viel mit Zügel-aus-der-Hand-kauen-lassen nach gelungenen Aufrichtungsphasen. Ausserdem steht Arbeit mit den Bodenstangen auf dem Programm, was sie wirklich gerne macht, wie überhaupt alles mit bunten Stangen.

[QUOTE=Püppy;20230771]...

viva, du bist ja wacker, nach ca 3 wochen schon drauf hopsen! warst du denn schon richtig einsatzbereit oder mit einschränkungen? hut ab![/QUOTE]

Es ging besser, als ich dachte. Ich habe mir die Bügel ein bisschen kürzer geschnallt, damit ich bei Sitzproblemen sofort in den Entlastungssitz gehen kann, aber da meine Stute inzwischen wirklich angenehm zu sitzen ist, hatte ich keine Probleme. Ich merke allerdings im Moment, dass mein Bauchmuskeln noch sehr mitgenommen sind und die Körperspannung nicht so gut halten können wie sonst. Ansonsten ging es erstaunlich gut.

Shadow2103
27-01-2009, 22:27
Hallo Pferdegirls,
möglicherweise kennt ihr mich noch von vor einiger Zeit.... wenn nicht auch gut ^^.
Jedenfalls hab ich nach langer Zeit dank Dschungelcamp den Weg zurück ins IOFF gefunden und freue mich, dass es immer noch eine eingeschworene Pferdeclique gibt.
Also :trink: - bin wieder da!

Püppy
28-01-2009, 13:56
viva, ich bin wirklich beeindruckt, dass du da so unverzagt wieder drauf hüpfst. aber das mit den bauchmuskeln gibt sich sicher bald und du hast gleich eine ganz spezielle art der rückbildungsgymnastik! macht der kleine sich gut und verhält sich weitgehend unauffällig?

gestern endlich mal wieder unterricht geritten, hach, tat das gut! im anschluss waren wir beide völlig ko, aber ganz zufrieden. auch wenn ich anfangs gewaltfantasien hatte, weil er so frech war und dauernd wegsprang, z.b. als sich jemand schanubend die nase putzte. dann reißt er immer den kopf so nach vorne (bei einem wuchtigen 1,82 pferd kann ich nicht viel dagegen setzen) und mich erstmal mit, bis ich mich wieder aufrapple, sind wir gleich eine halbe seite weiter im rasanten tempo. danach musste er aber arbeiten, da ist ihm das vergangen. der winterfrust macht sich da deutlich bemerkbar, die wege sind immer noch teilweise vereist, man kann nicht raus, und immer das hallengeöttel...

vivalina
28-01-2009, 18:06
[QUOTE=Shadow2103;20238487]Hallo Pferdegirls,
möglicherweise kennt ihr mich noch von vor einiger Zeit.... wenn nicht auch gut ^^.
Jedenfalls hab ich nach langer Zeit dank Dschungelcamp den Weg zurück ins IOFF gefunden und freue mich, dass es immer noch eine eingeschworene Pferdeclique gibt.
Also :trink: - bin wieder da![/QUOTE]

Willkommen zurück! :trink:

Schön, dass du wieder hergefunden hast. Wie geht es dir und was macht das Pferd?

[QUOTE=Püppy;20244297]viva, ich bin wirklich beeindruckt, dass du da so unverzagt wieder drauf hüpfst. aber das mit den bauchmuskeln gibt sich sicher bald und du hast gleich eine ganz spezielle art der rückbildungsgymnastik! macht der kleine sich gut und verhält sich weitgehend unauffällig?[/QUOTE]

Dem Kleinen geht es gut und er ist immer noch pflegeleicht. Ich hämmer mal wieder auf die Tischplatte, dass es so bleibt. ;)
Und ganz so unverzagt bin ich im Moment im Sattel noch nicht. Ich habe das heute gemerkt, als Maddie sich erschrocken hat und zur Seite gehüpft ist. Die Angst vor dem Sturz ist gerade grösser bei solchen Aktionen. :crap:

[QUOTE=Püppy;20244297]gestern endlich mal wieder unterricht geritten, hach, tat das gut! im anschluss waren wir beide völlig ko, aber ganz zufrieden. auch wenn ich anfangs gewaltfantasien hatte, weil er so frech war und dauernd wegsprang, z.b. als sich jemand schanubend die nase putzte. dann reißt er immer den kopf so nach vorne (bei einem wuchtigen 1,82 pferd kann ich nicht viel dagegen setzen) und mich erstmal mit, bis ich mich wieder aufrapple, sind wir gleich eine halbe seite weiter im rasanten tempo. danach musste er aber arbeiten, da ist ihm das vergangen. der winterfrust macht sich da deutlich bemerkbar, die wege sind immer noch teilweise vereist, man kann nicht raus, und immer das hallengeöttel...[/QUOTE]

Die Pferde sind im Moment anscheinend alle ein bisschen "gaga" im Kopf. Solche Aktionen mit Zügel-aus-der-Hand-ziehen-auf-Riesenpferd kenne ich von meinem alten Pferd. Das war auch so ein 1,79m-Ross, das jede kleine Unaufmerksamkeit dafür ausgenutzt hat.

Kitty
28-01-2009, 20:53
Cyrano de Bergerac ist tot.

[QUOTE]Vergangenen Freitag musste Cyrano de Bergerac, das Pferd des Welklasse-Springreiters Franke Sloothaak, eingeschläfert werden. Er litt an den schweren Folgen einer bakteriellen Infektion.[/QUOTE]
http://www.tier.tv/infotiert/news/springpferd-cyrano-de-bergerac-ist-tot/

Kitty
28-01-2009, 20:56
[QUOTE=vivalina;20247451]Dem Kleinen geht es gut und er ist immer noch pflegeleicht. Ich hämmer mal wieder auf die Tischplatte, dass es so bleibt. ;)
Und ganz so unverzagt bin ich im Moment im Sattel noch nicht. Ich habe das heute gemerkt, als Maddie sich erschrocken hat und zur Seite gehüpft ist. Die Angst vor dem Sturz ist gerade grösser bei solchen Aktionen. :crap: [/QUOTE]
Ich finde es trotzdem toll, dass Du Dich jetzt schon aufs Pferd wagst und dass man als Mutter nicht ganz frei von der Sorge "ich darf mich nicht verletzten" ist, das ist doch ganz normal. :knuddel:

Shadow2103
28-01-2009, 21:37
Hey Viva, uns gehts beiden ziemlich gut - wir arbeiten uns ans M-Niveau ran, ist aber n Haufen Arbeit... Ich entnehme den Postings, dass du dich vermehrt hast? Herzlichen Glückwunsch dazu.

Hui, ein 1,82 Pferd klingt gewaltig. Mein Schwatter ist nur 1,72 und nicht wirklich klein.

vergas
28-01-2009, 23:27
Darf ich mal als Nicht-Reiter stören und dazwischen quatschen?

Ich habe heute so gegen 18.30h in der Muckibude auf Eurosport ein Springen gesehen, wo ein (kluges) Pferd seinen Reiter abwarf, nachdem der das arme Pferdchen schon in zwei Hindernisse mit Fehlern reinscheuchte. War 'ne Dreierkombi und am dritten Sprung hatte das Pferd die Faxen dicke und hat verweigert.

Hat das jemand von euch auch gesehen und kann mir Ross und Reiter nennen?

Nelstar
28-01-2009, 23:33
Laut Ergebnisliste war es wohl Kassini Jac mit Ludo Philippaerts oder Lacroix 9 mit Robert Whitaker.

Welche Farbe hatte das Pferd? :D

vergas
29-01-2009, 08:12
Öööh, ich glaube hellbraun.

vivalina
29-01-2009, 11:08
[QUOTE=Shadow2103;20252034]Hey Viva, uns gehts beiden ziemlich gut - wir arbeiten uns ans M-Niveau ran, ist aber n Haufen Arbeit... Ich entnehme den Postings, dass du dich vermehrt hast? Herzlichen Glückwunsch dazu.
[/QUOTE]

Dankeschön!

Ich arbeite ja gerade am E-Niveau, daher klingt M für mich traumhaft. :D

[QUOTE=vergas;20254246]Darf ich mal als Nicht-Reiter stören und dazwischen quatschen?

Ich habe heute so gegen 18.30h in der Muckibude auf Eurosport ein Springen gesehen, wo ein (kluges) Pferd seinen Reiter abwarf, nachdem der das arme Pferdchen schon in zwei Hindernisse mit Fehlern reinscheuchte. War 'ne Dreierkombi und am dritten Sprung hatte das Pferd die Faxen dicke und hat verweigert.

Hat das jemand von euch auch gesehen und kann mir Ross und Reiter nennen?[/QUOTE]

Bei der Auswahl in Nelstars Beitrag würde ich auf Kassini Jac und Ludo Phillipaerts tippen. Das Pferd ist fuchsfarben, also rotbraun, und nicht einfach zu reiten. Ich habe schon Parcours von dem Paar gesehen, wo Kassini Jac vor Springbegeisterung nicht mehr zu halten war, und der Reiter eigentlich nur noch als Flugpassagier oben drauf sass. :hair:

EDIT: Da hat ein Pole ein Fohlen gekauft und versucht, es in seinem Fiat Uno nach Hause zu fahren: http://www.horseandhound.co.uk/news/397/275896.html

vergas
29-01-2009, 12:41
[QUOTE=vivalina;20257440]
Bei der Auswahl in Nelstars Beitrag würde ich auf Kassini Jac und Ludo Phillipaerts tippen. Das Pferd ist fuchsfarben, also rotbraun, und nicht einfach zu reiten. Ich habe schon Parcours von dem Paar gesehen, wo Kassini Jac vor Springbegeisterung nicht mehr zu halten war, und der Reiter eigentlich nur noch als Flugpassagier oben drauf sass. :hair:[/QUOTE]

Ja, das könnte hinhauen. Ich habe gerade mal nach einem Bildchen gegoogelt und das hier gefunden: http://de.eurosport.yahoo.com/090125/74/q6sy.html

Passt, bis auf diese komische Mütze auf dem Kopf (Pferd, nicht Reiter). Und Kassini Jac ist doch wohl ein toller Name. Sollte ich nochmal Springreiten gucken, werde ich auf alle Fälle auf den achten, ich mag dieses Pferd :D

Vielen Dank euch beiden für eure Hilfe.

vivalina
29-01-2009, 13:16
[QUOTE=vergas;20258420]Ja, das könnte hinhauen. Ich habe gerade mal nach einem Bildchen gegoogelt und das hier gefunden: http://de.eurosport.yahoo.com/090125/74/q6sy.html

Passt, bis auf diese komische Mütze auf dem Kopf (Pferd, nicht Reiter). Und Kassini Jac ist doch wohl ein toller Name. Sollte ich nochmal Springreiten gucken, werde ich auf alle Fälle auf den achten, ich mag dieses Pferd :D

Vielen Dank euch beiden für eure Hilfe.[/QUOTE]

Ich glaube, die Beiden sind Anfang Februar in Bordeaux wieder am Start. Da das eine Weltcupprüfung ist, könnte dein Fitnessstudio evt. wieder per Eurosport übertragen. Ich muss dich allerdings warnen: normalerweise sind Pferd und Reiter wirklich gut, wenn auch nicht im Schulbuchstil unterwegs. :D

Inya
29-01-2009, 14:22
:wink:

Shadow: Wie viele Tuniere reitest du so im Jahr? M hört sich wirklich gut an. :) Ich bin froh als reiner Freizeitreiter bei E zu stehen.

Viva: :knuddel: Wie schon geschrieben wurde, toll dass du dich schon wieder aufs Pferd wagst. Und das da erst noch ein komisches Gefühl / Angst ist, ist ganz normal.

Psst, bei FFN auf der Homepage, kann man Karten für Apassionata gewinnen. Davor darf man die Pferde reiten.

Inya
31-01-2009, 18:04
Ach Mädels, ich bin so richtig happy. Bin heute schön im Schritt ausgeritten und es war sooooooooo toll. Schimmel war total entspannt und war nicht einmal guckig. :love:

Shadow2103
01-02-2009, 21:28
Hey Inya,
ich reite nicht sooo viele Turniere im Jahr, kommt drauf an wie weit ich fahren muss (Argo mag Hängerfahren nicht so doll) und ausserdem hat der nicht so gute Nerven, so dass ich ein paar Veranstaltungsorte komplett vergessen kann, weil sie aus Erfahrung zu trubelig sind. Alles in allem sinds nicht mehr als 10 Turniere oder so pro Saison für mich, mein Pferd geht mit meiner Reitbeteiligung allerdings auch noch Turniere, in E- und A-Dressuren ist der hocherfolgreich, da er nicht alleine in der Bahn ist. Alleine fürchtet er sich halt manchmal. :dada:

vivalina
05-02-2009, 20:22
Hallo Mädels!

Kennt ihr den neuen Budweiser-Clydesdale-Spot bei youtube.com schon?

/watch?v=NuZ2POqYRys

[QUOTE=Shadow2103;20304025]Hey Inya,
ich reite nicht sooo viele Turniere im Jahr, kommt drauf an wie weit ich fahren muss (Argo mag Hängerfahren nicht so doll) und ausserdem hat der nicht so gute Nerven, so dass ich ein paar Veranstaltungsorte komplett vergessen kann, weil sie aus Erfahrung zu trubelig sind. Alles in allem sinds nicht mehr als 10 Turniere oder so pro Saison für mich, mein Pferd geht mit meiner Reitbeteiligung allerdings auch noch Turniere, in E- und A-Dressuren ist der hocherfolgreich, da er nicht alleine in der Bahn ist. Alleine fürchtet er sich halt manchmal. :dada:[/QUOTE]

Dann finde ich es aber gerade toll, dass du soweit mit ihm gekommen bist. Durch die Angst vor dem Alleinsein beim Pferd hast du ja noch eine zusätzliche Aufgabe im Viereck.

Copine
05-02-2009, 20:51
Huhu Lina! :wink:

Ouh, du bist schon wieder fleißig zu Pferde? Freut mich zu lesen! :freu:

Budweiser's Clydesdales sind sooooo :wub::wub::wub:, die einzige Werbung für Bier, die ich mag! Der Spot ist wirklich genial :rotfl:

vivalina
06-02-2009, 16:58
[QUOTE=Copine;20361132]Huhu Lina! :wink:[/QUOTE]

Hallo Copinchen! :knuddel: Wie geht es dir und dem Dickschädel Milan?

[QUOTE=Copine;20361132]Ouh, du bist schon wieder fleißig zu Pferde? Freut mich zu lesen! :freu:[/QUOTE]

Ich freue mich auch darüber. Vor allem weil meine Madame gerade so toll mitarbeitet. Galoppieren ist immer noch sehr unsortiert, aber im Schritt und im Trab lässt sie sich wirklich gut arbeiten. :wub:

[QUOTE=Copine;20361132]Budweiser's Clydesdales sind sooooo :wub::wub::wub:, die einzige Werbung für Bier, die ich mag! Der Spot ist wirklich genial :rotfl:[/QUOTE]

Ich freue mich jedes Jahr auf den neuen Superbowl-Spot mit den Riesen. :wub:
Wo wir gerade bei ungewöhlicheren Rassen sind: ich bin gerade über ein sehr lustiges Fohlenfoto gestolpert: http://www.highpastureclevelandbays.co.uk/results.asp?sortby=&key=ada03360009022004175

Copine
07-02-2009, 18:55
Das Fohli ist ja ein Knaller! :wub:

Milan geht es gut, komme grad von ihm. Wir sind ein wenig im Trainingsrückstand, weil wir noch keinen festen Reitplatz haben. Momentan ärgere ich ihn ein wenig mit Bodenarbeit und ansonsten ist er ja den ganzen Tag draußen. In den Stall gehen die nur zum Fressen und zum Schlafen. Der Schmied hat sein neu angesetztes Bäuchlein gelobt, er sieht wirklich ziemlich proper aus im Moment! :D Für Blondy müssen wir allerdings erst einmal einen neuen (längeren...) Sattelgurt besorgen, wenn es wieder weitergeht mit der Reiterei. :ko:

[QUOTE]Ich freue mich auch darüber. Vor allem weil meine Madame gerade so toll mitarbeitet. Galoppieren ist immer noch sehr unsortiert, aber im Schritt und im Trab lässt sie sich wirklich gut arbeiten.[/QUOTE]

Das klingt doch schon mal nach kooperativer Einstellung. Nimm dir nur Zeit, wenn die Basis stimmt, klappt das mit dem geregelten Galoppieren bald ganz von selber! :d:

Kitty
08-02-2009, 19:47
[QUOTE=Copine;20388433]Für Blondy müssen wir allerdings erst einmal einen neuen (längeren...) Sattelgurt besorgen, wenn es wieder weitergeht mit der Reiterei. :ko:[/QUOTE]
Wer sich keinen Winterspeck angefuttert hat, werfe den ersten Stein. :zahn:

Reitsportlich ist meine Tochter zur Zeit in einer heißen Phase. Am 07. März steht die Prüfung zum RAZ IV an. Zur Zeit reitet sie 5 mal die Woche.
Dreimal davon ihr RB-Pferd Paula (einmal davon 30 Min. Einzelunterricht), je 1 Stunde Dressur- und Springunterricht in der Reitschule. Einmal wöchentlich 4 Stunden Theorieunterricht (heute zum zweiten Mal).
Ich bin froh, dass es gleichzeitig in der Schule ganz gut läuft.

Sonntags ist der stressigste Tag, da sie da vormittags Paula reiten soll und um 13.00 Uhr schon in der Reitschule zum Theorieunterricht sein muß und ein Frühaufsteher ist meine Tochter leider nicht. Stressalarm!
Heute hatte Paula eine besondere Überraschung für uns: Sie hatte sich gestern auf der Koppel gewälzt und war über und über mit getrocknetem Schlamm bedeckt. Gott sei Dank war sie eingedeckt, sonst hätten wir heute kein Land gesehen.
Als wir sie abdeckten, bröckelte der getrocknete Dreck von der Decke ab, aber im Fell, insbesondere im Schweif und in der Mähne hing das Zeug wie Beton. Zu Zweit putzten wir 40 Minuten, bis sie einigermaßen ansehnlich, aber immer noch nicht richtig sauber war. Mir lief der Schweiß in Strömen den Rücken hinunter. Wir mussten aber dann die Putzaktion beenden, weil der Reitunterricht begann.

Was war Euer bisher "schlimmstes" Putzerlebnis?
Ich bedaure Schimmelreiter schon unter "normalen" Umständen.

Nelstar
08-02-2009, 19:51
[QUOTE=Kitty;20402941]
Heute hatte Paula eine besondere Überrachung für uns: Sie hatte sich gestern auf der Koppel gewälzt und war über und über mit getrocknetem Schlamm bedeckt. Gott sei Dank war sie eingedeckt, sonst hätten wir heute kein Land gesehen.
Als wir sie abdeckten, bröckelte der getrocknete Dreck von der Decke ab, aber im Fell, insbesondere im Schweif und in der Mähne hing das Zeug wie Beton. [/QUOTE]

och, das spiel spielen wir jeden tag :D

manchmal kann ich mir das gleich sparen, weil er sich erst 5 minuten vorher im schlamm gesuhlt hat :D man soll ja nicht glauben, wohin sich ein wälzendes pferd überall schlamm hin schaffen kann :D

ich sag mir dann immer: nur ein wälzendes pferd ist ein glückliches pferd ;)

Shadow2103
08-02-2009, 22:26
Im Winter gehen unsere Pferdchen nur auf den Paddock, da ist Sand und das Reinigen dauert nicht so ewig. Wenn der Sand trocken ist, fällt der so raus, wenn man striegelt. Da können die sich wälzen, so lange die wollen... ok, mein Rappe hat dann immer so einen ganz leichten gelblichen Schimmer, aber damit kann ich leben. :D

Inya
09-02-2009, 08:07
[QUOTE=Kitty;20402941]
Was war Euer bisher "schlimmstes" Putzerlebnis?
Ich bedaure Schimmelreiter schon unter "normalen" Umständen.[/QUOTE]

Mein schlimmtes Erlebnis war als ich meine Stute von der Weide zum Unterricht holen wollte und sie undeingedeckt sich in ein Schlammloch geworfen hat. :ko: Der tropfte der Schlamm wirklich überall runter. An putzen war an dem Tag nicht mehr zu denken. Ich hab sie dann trocknen lassen und am nächsten Tag alles sauber gemacht. :crap:

Schimmelchen sieht zur ZEit jetzt auch immer lecker aus. Schwarz von oben bis unten. Aber da es meistens schon trocken ist, wenn ich komme ist es noch erträglich. :)

Kitty
09-02-2009, 08:20
[QUOTE=Nelstar;20403018]och, das spiel spielen wir jeden tag :D

manchmal kann ich mir das gleich sparen, weil er sich erst 5 minuten vorher im schlamm gesuhlt hat :D man soll ja nicht glauben, wohin sich ein wälzendes pferd überall schlamm hin schaffen kann :D

ich sag mir dann immer: nur ein wälzendes pferd ist ein glückliches pferd ;)[/QUOTE]
Was macht man denn, wenn das Zeug noch feucht ist? Da hilft doch nur abspritzen, das ist aber im Winter doch eher nicht zu empfehlen?
Also an den Beinen würde ich das machen, aber was ist mit Hals, Brust und Bauch?

Und noch eine Frage: Am Kopf ist das Pferd besonders empfindlich. Wie bekomme ich da den Dreck weg? Mit ner Kardätsche war da nichts zu machen, ebenso versagte die Wurzelbürste und mit nem Striegel habe ich mich da nicht rangetraut, das war ihr an den Beinen schon unangenehm.
Ich hab dann das Zeug mit den Fingernägeln so gut es ging abgekratzt. :schäm:

Ich habe mich auch gefragt wie der Dreck an die Unterseite des Kopfes kam (gibt es da eine spezielle Bezeichnung für oberhalb des Kinns, zwischen den Wangen?). :kopfkratz

Ich freue mich ja, wenn sie glücklich ist, aber muß das unbedingt gerade dann sein, wenn wir einen straffen Zeitplan haben? :zahn:

Kitty
09-02-2009, 08:23
[QUOTE=Shadow2103;20405894]Im Winter gehen unsere Pferdchen nur auf den Paddock, da ist Sand und das Reinigen dauert nicht so ewig. Wenn der Sand trocken ist, fällt der so raus, wenn man striegelt. Da können die sich wälzen, so lange die wollen... ok, mein Rappe hat dann immer so einen ganz leichten gelblichen Schimmer, aber damit kann ich leben. :D[/QUOTE]
Einen Paddock hat Paula auch, aber offensichtlich macht es ihr da nur halb soviel Spaß sich zu wälzen, denn das hätte uns nicht ins Schwitzen gebracht. :D

Kitty
09-02-2009, 08:30
[QUOTE=Inya;20408468]Mein schlimmtes Erlebnis war als ich meine Stute von der Weide zum Unterricht holen wollte und sie undeingedeckt sich in ein Schlammloch geworfen hat. :ko: Der tropfte der Schlamm wirklich überall runter. An putzen war an dem Tag nicht mehr zu denken. Ich hab sie dann trocknen lassen und am nächsten Tag alles sauber gemacht. :crap:

Schimmelchen sieht zur ZEit jetzt auch immer lecker aus. Schwarz von oben bis unten. Aber da es meistens schon trocken ist, wenn ich komme ist es noch erträglich. :)[/QUOTE]
Ein frisch gesuhltes Pferd wäre für mich auch der Albtraum.

Ist ja gut, wenn der Schlamm schon getrocknet ist, aber ich habe noch nie soviel Staub geschluckt wie gestern. Beim Mähnen bürsten springt einem das Zeug geradezu ins Gesicht. Meine Tochter hat ne Extraportion abbekommen, als sie sich ihren Helm aufsetzte, denn da waren einige Bröckchenen von der Decke hinein gefallen. :crap:

vivalina
09-02-2009, 10:15
[QUOTE=Copine;20388433]Das Fohli ist ja ein Knaller! :wub:[/QUOTE]

Das wird halt mal ein typisches ruhiges Fahrpferd. :zahn:

[QUOTE=Copine;20388433]Milan geht es gut, komme grad von ihm. Wir sind ein wenig im Trainingsrückstand, weil wir noch keinen festen Reitplatz haben. Momentan ärgere ich ihn ein wenig mit Bodenarbeit und ansonsten ist er ja den ganzen Tag draußen. In den Stall gehen die nur zum Fressen und zum Schlafen. Der Schmied hat sein neu angesetztes Bäuchlein gelobt, er sieht wirklich ziemlich proper aus im Moment! :D Für Blondy müssen wir allerdings erst einmal einen neuen (längeren...) Sattelgurt besorgen, wenn es wieder weitergeht mit der Reiterei. :ko:[/QUOTE]

:rotfl:

Das klingt doch gut. Anscheinend fühlen sich die Beiden ja pudelwohl in ihrem neuen Zuhause.

[QUOTE=Kitty;20402941]
Reitsportlich ist meine Tochter zur Zeit in einer heißen Phase. Am 07. März steht die Prüfung zum RAZ IV an. Zur Zeit reitet sie 5 mal die Woche.
Dreimal davon ihr RB-Pferd Paula (einmal davon 30 Min. Einzelunterricht), je 1 Stunde Dressur- und Springunterricht in der Reitschule. Einmal wöchentlich 4 Stunden Theorieunterricht (heute zum zweiten Mal).
Ich bin froh, dass es gleichzeitig in der Schule ganz gut läuft.

Sonntags ist der stressigste Tag, da sie da vormittags Paula reiten soll und um 13.00 Uhr schon in der Reitschule zum Theorieunterricht sein muß und ein Frühaufsteher ist meine Tochter leider nicht. Stressalarm![/QUOTE]

Das klingt aber nach einem vollen Programm. Hat sie denn Spass daran oder empfindet deine Tochter es selber als Stress?

[QUOTE=Kitty;20402941]Heute hatte Paula eine besondere Überraschung für uns: Sie hatte sich gestern auf der Koppel gewälzt und war über und über mit getrocknetem Schlamm bedeckt. Gott sei Dank war sie eingedeckt, sonst hätten wir heute kein Land gesehen.
Als wir sie abdeckten, bröckelte der getrocknete Dreck von der Decke ab, aber im Fell, insbesondere im Schweif und in der Mähne hing das Zeug wie Beton. Zu Zweit putzten wir 40 Minuten, bis sie einigermaßen ansehnlich, aber immer noch nicht richtig sauber war. Mir lief der Schweiß in Strömen den Rücken hinunter. Wir mussten aber dann die Putzaktion beenden, weil der Reitunterricht begann.

Was war Euer bisher "schlimmstes" Putzerlebnis?
Ich bedaure Schimmelreiter schon unter "normalen" Umständen.[/QUOTE]

Jetzt weisst du, wie Schimmelreiter fit bleiben. :zahn:

Mein Schimmel war so ein Sautier, das sich nachts in der Box immer mit irgendeinem Körperteil in seine eigenen Pferdeäpfel gelegt hat, gelegentlich sogar mit dem Kopf, obwohl er genug Platz hatte, um sich mindestens 1,50m daneben zu legen. Auf der Weide hat er sich grundsätzlich paniert, so dass er aussah wie ein Brauner. Das war das grösste pferdische Wildschwein, mit dem ich es jemals zu tun hatte. :rotauge: Die verschiedenfarbigen Flecken habe ich unter normalen Umständen immer im Fell gelassen, nur vor Turnieren wurden die letzten Dreckverfärbungen mit Backpulver rausgebleicht. :schäm:

Was bin ich froh, dass ich jetzt so eine Tussi habe, die sich selten richtig dreckig macht. Sie wälzt sich, aber nur auf trockenem Untergrund. :feile:

Ich finde es aber nicht so schlimm, wenn noch irgendwo Dreck am Pferd ist. Hauptsache die Sattellage und unter dem Zaumzeug ist es sauber, damit nichts reibt.

[QUOTE=Nelstar;20403018]och, das spiel spielen wir jeden tag :D

manchmal kann ich mir das gleich sparen, weil er sich erst 5 minuten vorher im schlamm gesuhlt hat :D man soll ja nicht glauben, wohin sich ein wälzendes pferd überall schlamm hin schaffen kann :D

ich sag mir dann immer: nur ein wälzendes pferd ist ein glückliches pferd ;)[/QUOTE]

Was hast du denn für ein Pferd?

[QUOTE=Kitty;20408522]Was macht man denn, wenn das Zeug noch feucht ist? Da hilft doch nur abspritzen, das ist aber im Winter doch eher nicht zu empfehlen?
Also an den Beinen würde ich das machen, aber was ist mit Hals, Brust und Bauch?[/QUOTE]

Das Pony von meiner Tochter haben wir neulich erstmal mit einem alten Handtuch abfrottiert, damit der gröbste Schlamm unten war. Der Rest ging dann zum Glück mit dem Striegel und der Kardätsche runter. Das Pony ist aber auch handlich genug für solche Trockenaktionen. Die Grossen habe ich bisher nur als getrocknete Schlammwesen erwischt.


[QUOTE=Kitty;20408522]Und noch eine Frage: Am Kopf ist das Pferd besonders empfindlich. Wie bekomme ich da den Dreck weg? Mit ner Kardätsche war da nichts zu machen, ebenso versagte die Wurzelbürste und mit nem Striegel habe ich mich da nicht rangetraut, das war ihr an den Beinen schon unangenehm.
Ich hab dann das Zeug mit den Fingernägeln so gut es ging abgekratzt. :schäm:[/QUOTE]

An den Kopf konnte ich beim Schimmeltier nur mit einem Schwamm rangehen. Alles andere war ihm zu hart. Zuletzt hatte ich so einen Duschpuschel, mit dem der Dreck gut abwaschbar war.

Kitty
09-02-2009, 11:21
[QUOTE=vivalina;20409307]Das klingt aber nach einem vollen Programm. Hat sie denn Spass daran oder empfindet deine Tochter es selber als Stress?[/QUOTE]
Nein, ich habe nicht den Eindruck, dass sie es als Stress empfindet. Muss sie aber mal explizit danach fragen. Sie hat eher Bammel davor, dass sie die Prüfung nicht schafft. Aber ihren Reitlehrerinnen zufolge, braucht sie sich darüber keine Sorgen zu machen.
Am Samstag ist sie zweimal fehlerfrei den Prüfungs-Parcour gesprungen, deshalb verstehe ich die Bedenken meiner Tochter nicht.

Ich habe ein sehr schweigsames Kind. Als ich sie fragte, wie ihr der Theorieunterricht gefällt, sagte sie: "Ist halt Theorie."
Als ich einwendete, dass es dabei doch ums Reiten und um Pferde dreht und es deshalb doch interessant sein müsste, meinte sie "Es geht so".
Allerdings war sie gestern Abend etwas enttäuscht, da die angekündigte Übung "Pferd auf Hänger führen" ohne Erklärung ausgefallen ist. Das hätte sie schon interessiert, da sie das beim Basispass auch nicht gemacht hatten.

[QUOTE=vivalina;20409307]Jetzt weisst du, wie Schimmelreiter fit bleiben. :zahn:[/QUOTE]
Eigentlich sollte ich mich auch nicht beklagen, denn ich will abnehmen. :schäm:

[QUOTE=vivalina;20409307]Ich finde es aber nicht so schlimm, wenn noch irgendwo Dreck am Pferd ist. Hauptsache die Sattellage und unter dem Zaumzeug ist es sauber, damit nichts reibt. [/QUOTE]
Sehe ich im Grunde genauso, aber als RB will ich mir nichts nachsagen lassen. Gestern war auch ein Ausnahmefall, so schmutzig ist Paula sonst nicht.

[QUOTE=vivalina;20409307]An den Kopf konnte ich beim Schimmeltier nur mit einem Schwamm rangehen. Alles andere war ihm zu hart. Zuletzt hatte ich so einen Duschpuschel, mit dem der Dreck gut abwaschbar war.[/QUOTE]
Sehr gute Idee!! Danke für den Tipp.

vivalina
09-02-2009, 11:26
[QUOTE=Kitty;20409933]
Sehe ich im Grunde genauso, aber als RB will ich mir nichts nachsagen lassen. Gestern war auch ein Ausnahmefall, so schmutzig ist Paula sonst nicht.
[/QUOTE]

Sprech das Thema doch mal bei der Pferdebesitzerin an. Vielleicht kann sie euch ja noch Tipps geben, was dem Pferd in solchen Extremschmutzfällen am Besten gefällt als Reinigungsmethode und wie sie es mit dem Putzen sieht. Sie kennt das Paula ja schon länger als ihr. Ich finde, dass Kommunikation sehr wichtig ist, wenn man RB ist oder eine RB am eigenen Pferd vergibt.

Kitty
09-02-2009, 11:42
[QUOTE=vivalina;20409977]Sprech das Thema doch mal bei der Pferdebesitzerin an. Vielleicht kann sie euch ja noch Tipps geben, was dem Pferd in solchen Extremschmutzfällen am Besten gefällt als Reinigungsmethode und wie sie es mit dem Putzen sieht. Sie kennt das Paula ja schon länger als ihr. Ich finde, dass Kommunikation sehr wichtig ist, wenn man RB ist oder eine RB am eigenen Pferd vergibt.[/QUOTE]
Die erste Januarwoche war die Besitzerin in Urlaub und als sie wieder da war hat sie mich angerufen und gemeint, dass es sie freut, dass alles so toll klappt.
Paula würde wie eine Eins dastehen, man hätte überhaupt nicht gemerkt, dass sie nicht dagewesen ist und auch noch ausdrücklich gelobt, dass wir die Sachen immer wieder an den für sie bestimmten Platz legen.

Aus der ersten Bemerkung habe ich geschlossen, dass ihr das schon wichtig ist, dass Paula immer gut geputzt in die Halle geht.
Zweiteres hat mich eher verwundert, da ich es für selbstverständlich halte Ordnung zu halten, zumal an verschiedenen Tagen, verschiedene Leute am Pferd sind und man doch nicht immer nachfragen will, wo dieses oder jenes abgeblieben ist.
Aber Du hast schon Recht Kommunikation ist wichtig.

Inya
09-02-2009, 11:51
;)[QUOTE=Kitty;20408562]Ein frisch gesuhltes Pferd wäre für mich auch der Albtraum.

Ist ja gut, wenn der Schlamm schon getrocknet ist, aber ich habe noch nie soviel Staub geschluckt wie gestern. Beim Mähnen bürsten springt einem das Zeug geradezu ins Gesicht. Meine Tochter hat ne Extraportion abbekommen, als sie sich ihren Helm aufsetzte, denn da waren einige Bröckchenen von der Decke hinein gefallen. :crap:[/QUOTE]

Naja bei dem Dreck den Stuti an sich hatte war es eine HEidenarbeit. Ich war zwei STunden dabei das ich zufrieden war. Sauber war sie da noch nicht. :D Aber bei einem Schimmel muss man im Winter einfach abstriche machen. Da darf man wirklich nicht pigelig sein, wenn da noch ein Fleck ist. Dafür sind sie draussen und das ist mir mehr wert als jeder Fleck. Die Beine mach ich jetzt aber immer mit warmen Wasser, dann trockenrubbeln und dann kann auch die Gamaschen drauf.

Aber gestern hab ich auch zum Schimmel gesagt, dass es Zeit wird, dass man ihn mal wieder waschen kann. Zum GLück hat er eine Decke drauf, denn sonst wäre es manchmal nicht möglich ihn zu reiten.

Nelstar
09-02-2009, 12:28
[QUOTE=vivalina;20409307]
Was hast du denn für ein Pferd?
[/QUOTE]

laut papieren ein baunes vollblut, aber erstens ist er je nach saison dunkelbraun oder fast schwarz :D

Copine
09-02-2009, 13:12
:o Auweia, bin ich froh, dass Milan ein Fuchs ist und kein Schimmel. Der ist so dreist und geht sich frischgeputzt erstmal im dicken Dreck wälzen! :ko: Blondy und unser neues Einstellpferdchen Gianna sehen also beide aus wie aus dem Ei gepellt :feile: und Milan ist die Wutz unter den Dreien. Na toll! :zeter:

Zum Reinigen der obersten Dreckkruste benutze ich übrigens gern einen "Kuhstriegel", das ist so ein rundes Teil aus Stahl mit einem Griff dran, kennt ihr vielleicht. Zum Entschlammen bei trockenem Fell und im Fellwechsel gibts nichts besseres, wenn das Pferd nicht allzu kitzlig ist. Ist das Pferd dazu auch noch nass, ja, dann gibts halt nur noch die alte Kutschermethode: Strohwisch bündeln und feste abreiben (Sattellage, Nierengegend, Hals & Brust). Das spart auch das Fitness-Studio und das Pferd ist quasi schön massiert worden. :smoke:
Zum Schluß dem Pferd noch Hufe, Augen und Nase polieren und schon kann es losgehen! :D

vivalina
09-02-2009, 14:19
[QUOTE=Nelstar;20410627]laut papieren ein baunes vollblut, aber erstens ist er je nach saison dunkelbraun oder fast schwarz :D[/QUOTE]

Dir hat wahrscheinlich niemand von der eingebauten Tarnvorrichtung deines Pferdes erzählt, oder? Der Braune von meinem Mann ist im Moment hauptsächlich grau-grün-braun in Armeetarnung unterwegs. ;)

[QUOTE=Copine;20411176]:o Auweia, bin ich froh, dass Milan ein Fuchs ist und kein Schimmel. Der ist so dreist und geht sich frischgeputzt erstmal im dicken Dreck wälzen! :ko: Blondy und unser neues Einstellpferdchen Gianna sehen also beide aus wie aus dem Ei gepellt :feile: und Milan ist die Wutz unter den Dreien. Na toll! :zeter:[/QUOTE]

Muss ich dazu noch was sagen? :feile:

[QUOTE=Copine;20411176] Ist das Pferd dazu auch noch nass, ja, dann gibts halt nur noch die alte Kutschermethode: Strohwisch bündeln und feste abreiben (Sattellage, Nierengegend, Hals & Brust). [/QUOTE]

Das hat neulich eine Miteinstellerin gemacht. Die Reaktion unseres SBs war: "Bist du wahnsinnig?! Weisst du, wie der Strohpreis im Moment ist?". :D

Copine
09-02-2009, 18:26
Tzjah, Stroh ist das neue Gold des Pferdefreundes! :zahn:

[QUOTE]Dir hat wahrscheinlich niemand von der eingebauten Tarnvorrichtung deines Pferdes erzählt, oder? Der Braune von meinem Mann ist im Moment hauptsächlich grau-grün-braun in Armeetarnung unterwegs.[/QUOTE]

Oha, vielleicht hat Milan ja einen Einberufungsbescheid bekommen? :suspekt:
Aber er heißt doch wie ein Vogel, der sich bei Gefahr totstellt! Er sollte besser verweigern, die Military ist ja auch nicht so sein Ding, da müßte er ja durch Wasser galoppieren. :rolleyes:

:zahn:

Kitty
09-02-2009, 23:13
[QUOTE=Kitty;20408562]Ein frisch gesuhltes Pferd wäre für mich auch der Albtraum.[/QUOTE]
Wisst ihr was heute passiert ist?
Ich sage nur self-fulfilling prophecy! :ko:

Nelstar
09-02-2009, 23:27
http://mainzelsmile.ioff.de/frech/hehe.gif

Kitty
10-02-2009, 06:50
:beiss:

vivalina
10-02-2009, 09:39
[QUOTE=Kitty;20423618]Wisst ihr was heute passiert ist?
Ich sage nur self-fulfilling prophecy! :ko:[/QUOTE]

:rotfl:

Wie lange habt ihr gebraucht, um das Pferd trockenzulegen? :teufel:

Inya
10-02-2009, 10:48
[QUOTE=Kitty;20423618]Wisst ihr was heute passiert ist?
Ich sage nur self-fulfilling prophecy! :ko:[/QUOTE]
:zahn:

Kitty
10-02-2009, 11:28
[QUOTE=vivalina;20427540]:rotfl:

Wie lange habt ihr gebraucht, um das Pferd trockenzulegen? :teufel:[/QUOTE]
Wir haben 1,5 Stunden geschuftet wie die Verrückten. http://mainzelsmile.ioff.de/sport/whis_rennschwitz04_32298.gif

Da in Paulas Stall mit Sägemehl eingestreut wird und es nur zusätzlich zum Heu noch etwas Futterstroh gibt, fiel diese Möglichkeit der Behandlung flach. Wir haben dann Paula mit einem Striegel und einer Wurzelbürste bearbeitet. Das war ihr natürlich nicht angenehm, aber da musste sie durch, wie wir auch.
Für den Kopf habe ich ein Handtuch genommen. Das ist ja eigentlich für Augen und Nüstern gedacht, aber mit irgendwas mussten wir da ja ran.
Die Verschlüsse der Decke und des Halfters waren komplett mit Dreck verklebt. Im Grunde bestand das ganze Halfter nur noch aus Schlamm. :rolleyes: Also habe ich das Halfter und den Kopf zu gut es ging sauber gemacht und dann das Zaumzeug drauf.
Da wo die Gamaschen hinkommen, habe ich dann doch Wasser genommen, weil ich nicht wollte, dass da noch irgendwas dazwischen ist, das scheuern könnte.

Am Ende sah Paula ein bisschen weniger schmutzig aus, dafür hatten wir uns ihr angeglichen. :D

An der Mähne haben wir nichts gemacht, die sah aus wie Dreadlocks. Die andere RB, die heute kommt, wird sich freuen.

Eigentlich wollte ich die Decke noch abspritzen, hatte aber die Nase so gestrichen voll von dieser Putzaktion, dass ich sie nur noch, so wie sie war, übers Geländer neben dem Spind gehängt habe.
Paula hat noch ne Decke zum Wechseln, die ist aber nicht ganz so dick gefüttert, also haben wir dann noch ne Regendecke obendrüber gelegt.

Als wir zuhause waren habe ich Paulas Besitzerin angerufen und ihr geschildert, was wir gemacht haben und sie meinte, dass wäre schon in Ordnung gewesen. Allerdings soll die dicke Winterdecke baldmöglichst wieder rauf aufs Pferd. Mal sehen, wie lange es braucht, bis das Ding trocken ist.

vivalina
10-02-2009, 11:34
Warum musste ich gerade an Thelwells Ponycartoons denken... :D

http://www.lorileeart.co.uk/1962-THELWELL-GROOMING-PRINT_400_PHV0.jpg

Kitty
10-02-2009, 19:29
[QUOTE=vivalina;20428694]Warum musste ich gerade an Thelwells Ponycartoons denken... :D

http://www.lorileeart.co.uk/1962-THELWELL-GROOMING-PRINT_400_PHV0.jpg[/QUOTE]
:lol:
Danke vivalina für den Link.

Die Besitzerin hat mich angerufen und gesagt, dass sie heute im Stall war und nach Paula gesehen hat. Sie könne sich auch jetzt vorstellen, wie Paula gestern ausgesehen hat und sie schwört, dass ihr Pferd in den 10 Jahren, die sie sie hat, noch nie so ausgesehen hat.

Die Decke wäre wohl noch genauso feucht wie gestern und sie hat sie, nachdem sie versucht hat den gröbsten Dreck abzuspritzen, mit nachhause genommen und versucht sie jetzt zu waschen.

Kitty
10-02-2009, 19:33
[QUOTE=Copine;20411176]:o Auweia, bin ich froh, dass Milan ein Fuchs ist und kein Schimmel. Der ist so dreist und geht sich frischgeputzt erstmal im dicken Dreck wälzen! :ko: Blondy und unser neues Einstellpferdchen Gianna sehen also beide aus wie aus dem Ei gepellt :feile: und Milan ist die Wutz unter den Dreien. Na toll! :zeter:

Zum Reinigen der obersten Dreckkruste benutze ich übrigens gern einen "Kuhstriegel", das ist so ein rundes Teil aus Stahl mit einem Griff dran, kennt ihr vielleicht. Zum Entschlammen bei trockenem Fell und im Fellwechsel gibts nichts besseres, wenn das Pferd nicht allzu kitzlig ist. Ist das Pferd dazu auch noch nass, ja, dann gibts halt nur noch die alte Kutschermethode: Strohwisch bündeln und feste abreiben (Sattellage, Nierengegend, Hals & Brust). Das spart auch das Fitness-Studio und das Pferd ist quasi schön massiert worden. :smoke:
Zum Schluß dem Pferd noch Hufe, Augen und Nase polieren und schon kann es losgehen! :D[/QUOTE]
Meinst Du dieses Ding
http://www.kraemer-pferdesport.de/websale7/Zacken-Striegel.htm?Ctx={ver%2f7%2fver}{st%2f3eb%2fst}{cmd%2f0%2fcmd}{m% 2fwebsale%2fm}{s%2fkraemer-pferdesport%2fs}{l%2f01-aa%2fl}{mi%2f247617%2fmi}{pi%2f430683%2fpi}{po%2f1%2fpo}{fc%2fx%2 ffc}{p1%2fca200ed302ee5823d82c508efed044f6%2fp1}{md5%2f3648e2e13c 9e40e2ea2a34e84423c0b4%2fmd5}
mit Kuhstriegel?

Ich weiß jetzt nicht, warum der Link nicht funzt. Aber ich glaube, dass das der Striegel ist, den Du meinst.

Inya
10-02-2009, 20:43
[QUOTE=Copine;20411176]:o Auweia, bin ich froh, dass Milan ein Fuchs ist und kein Schimmel. Der ist so dreist und geht sich frischgeputzt erstmal im dicken Dreck wälzen! :ko: Blondy und unser neues Einstellpferdchen Gianna sehen also beide aus wie aus dem Ei gepellt :feile: und Milan ist die Wutz unter den Dreien. Na toll! :zeter:

Zum Reinigen der obersten Dreckkruste benutze ich übrigens gern einen "Kuhstriegel", das ist so ein rundes Teil aus Stahl mit einem Griff dran, kennt ihr vielleicht. Zum Entschlammen bei trockenem Fell und im Fellwechsel gibts nichts besseres, wenn das Pferd nicht allzu kitzlig ist. Ist das Pferd dazu auch noch nass, ja, dann gibts halt nur noch die alte Kutschermethode: Strohwisch bündeln und feste abreiben (Sattellage, Nierengegend, Hals & Brust). Das spart auch das Fitness-Studio und das Pferd ist quasi schön massiert worden. :smoke:
Zum Schluß dem Pferd noch Hufe, Augen und Nase polieren und schon kann es losgehen! :D[/QUOTE]

Kuhstriegel sind bei solchen Sachen wirklich gold wert und sparen eine Menge Zeit.

Gestern wollte der Schimmel sich nicht kriegen lassen und immer im 5 Meter abstand im schönsten Trab um mich rum. Und das obwohl ich nichts gemacht hab. Ich stand einfach nur da und hab es genossen und ich musste sooo lachen. Nach 5 Min. hatte er dann doch keine Lust mehr und ist dann doch mitgekommen. :D

Kitty
10-02-2009, 21:14
[QUOTE=Inya;20436622]Gestern wollte der Schimmel sich nicht kriegen lassen und immer im 5 Meter abstand im schönsten Trab um mich rum. Und das obwohl ich nichts gemacht hab. Ich stand einfach nur da und hab es genossen und ich musste sooo lachen. Nach 5 Min. hatte er dann doch keine Lust mehr und ist dann doch mitgekommen. :D[/QUOTE]
Dein Schimmel ist schon ein lustiges Tier. Erinnere mich gerne an die Szene, als er sich in den Teich stellte und glaubte Dich damit überlistet zu haben.

Ich hab noch ne Frage an Euch: Gibt es ein spezielles Mittel zur Helmreinigung (Samtbezug)?

Copine
11-02-2009, 17:32
Jau, Kitty, Zackenstriegel ist glaub ich die offizielle Bezeichnung von dem Ding. Ich find "Kuhstriegel" aber viel witziger! :D
Zum Reinigen der Samtkappe habe ich immer eine Fusselbürste und ein Schwämmchen mit Spüli und warmen Wasser genommen. Bei meinem Military-Helm kann man den Bezug aber schön mit
in die Waschmaschine packen! :freu:

Hier mal ein Schmankerl aus der Abteilung "Raab in Gefahr" bei Marcus Ehning! Ist schon etwas her, aber superwitzig. Hier mal ein :anbet: für das Pferd, das wirklich sehr sehr brav zu sein scheint...! :wub:


/watch?v=8jyCjUozCiA

Einfach köstlich, auch die gewohnt trockenen Kommentare von Marcus! :clap:

vivalina
11-02-2009, 18:00
[QUOTE=Copine;20447506]...
Hier mal ein Schmankerl aus der Abteilung "Raab in Gefahr" bei Marcus Ehning! Ist schon etwas her, aber superwitzig. Hier mal ein :anbet: für das Pferd, das wirklich sehr sehr brav zu sein scheint...! :wub:


/watch?v=8jyCjUozCiA

Einfach köstlich, auch die gewohnt trockenen Kommentare von Marcus! :clap:[/QUOTE]

Ich kann gerade keine Videos in der Tube gucken, weil mein Rechner schleichend langsam ist :suspekt:, aber das ist doch bestimmt das Video mit dem "Wallach"-Spruch drin, als der Raab gegen den Vorderzwiesel knallt, oder? :D

Sag mal, Copine, möchtest du mir nicht ein paar Tipps geben, wie du mein Pferd weiterarbeiten würdest? Ich habe zwar eine kompetente RL, aber ich finde neutrale Anregungen von Aussen immer hilfreich.:helga:
Stuti geht im Schritt und im Trab schön locker, bereitwillig auch im v/a, tritt unter, Trabstangen liebt sie, beim Zügel-aus-der-Hand-kauen streckt sie sich, bleibt immer kontrollierbar und ist in diesen beiden Gangarten toll zu reiten.
Rückwärtsrichten fängt sie erst langsam an zu verstehen, weil sie das vorher gar nicht kannte. Sie macht es, ist aber noch unsicher, wird aber nicht ängstlich oder gar panisch.
Im Galopp ist sie dagegen komplett verunsichert, drückt den Rücken weg, macht einen Hirschhals und läuft teilweise sogar Kreuzgalopp, wenn sie gar nicht mehr weiter weiss, geht sie in einen unkontrollierbaren Renngalopp, wo nur noch eine Aufziehtrense zum Stoppen hilft, die ich allerdings nicht einsetze. An der Longe galoppieren ist auch eine Katastrophe. Wenn sie allerdings mit Reiter zwischen 2 Sprüngen galoppiert wie ungeplant mit mir heute, kann sie es plötzlich ganz locker.
Gearbeitet wird sie im Moment nur im Schritt und im Trab, was auch super läuft. Ich will sie auch nicht *zack, zack* zum Galoppieren bringen, aber irgendwie müssen wir da ja doch hin. :help:

Copine
11-02-2009, 18:11
[QUOTE=vivalina;20447920]Ich kann gerade keine Videos ind er Tube gucken, weil mein Rechner schleichend langsam ist :suspekt:, aber das ist doch bestimmt das Video mit dem "Wallach"-Spruch drin, als der Raab gegen den Vorderzwiesel knallt, oder? :D

Sag mal, Copine, möchtest du mir nicht ein paar Tipps geben, wie du mein Pferd weiterarbeiten würdest? Ich habe zwar eine kompetente RL, aber ich finde neutrale Anregungen von Aussen immer hilfreich.:helga:
Stuti geht im Schritt und im Trab schön locker, bereitwillig auch im v/a, tritt unter, Trabstangen liebt sie, beim Zügel-aus-der-Hand-kauen streckt sie sich, bleibt immer kontrollierbar und ist in diesen beiden Gangarten toll zu reiten.
Rückwärtsrichten fängt sie erst langsam an zu verstehen, weil sie das vorher gar nicht kannte. Sie macht es, ist aber noch unsicher, wird aber nicht ängstlich oder gar panisch.
Im Galopp ist sie dagegen komplett verunsichert, drückt den Rücken weg, macht einen Hirschhals und läuft teilweise sogar Kreuzgalopp, wenn sie gar nicht mehr weiter weiss, geht sie in einen unkontrollierbaren Renngalopp, wo nur noch eine Aufziehtrense zum Stoppen hilft, die ich allerdings nicht einsetze. An der Longe galoppieren ist auch eine Katastrophe. Wenn sie allerdings mit Reiter zwischen 2 Sprüngen galoppiert wie ungeplant mit mir heute, kann sie es plötzlich ganz locker.
Gearbeitet wird sie im Moment nur im Schritt und im Trab, was auch super läuft. Ich will sie auch nicht *zack, zack* zum Galoppieren bringen, aber irgendwie müssen wir da ja doch hin. :help:[/QUOTE]

Jep, das Video mit den beiden Wallachen ist das. Da finde ich den Raab ja lustig, wenn er sich selber auf die Schippe nimmt und nicht bös über andere ablästert! :d: Das hat bestimmt auch richtig weh getan... :o

Zu deiner Madame: Ich denke, sie sollte erst einmal lernen, an der Longe geregelt zu galoppieren, alles andere mit Reiter halte ich in diesem Stadium mit Reiter als ziemlich gefährlich. Danach - das wird natürlich einige Zeit in Anspruch nehmen - kann man es nutzen, mit Hilfe von Stangen ein paar Galoppsprünge unter dem Reiter zu machen. Ich denke, ich erzähle nichts neues, wenn ich schreibe, dass jeder auch noch so kleine Ansatz in Richtung "Kontrollierter Galopp" überschwenglich gelobt werden und die Arbeit danach beendet werden sollte! Es hört sich für mich so an, als ob sie noch arge Balanceprobleme im Galopp unterm Reiter hat und eigentlich bange ist, mit dem Zusatzgewicht das Gleichgewicht zu verlieren (Hinweis: der Kreuzgalopp). Ein häufiges Problem bei überforderten Remonten, was sich bei der Stute wohl als festes Muster eingebrannt hat. :(

Wie verhält sie sich denn beim Freilaufen oder auf der Koppel? Rennt sie da viel geradeaus? Galoppiert sie im Außen/Kreuz- oder Handgalopp? Ich nehme mal an, dass ein medizinischer Befund ( Kissing Spines oder Blockaden im Ilio-Sakral-Gelenk) ausgeschlossen werden kann! :)

vivalina
11-02-2009, 18:40
[QUOTE=Copine;20448100]Jep, das Video mit den beiden Wallachen ist das. Da finde ich den Raab ja lustig, wenn er sich selber auf die Schippe nimmt und nicht bös über andere ablästert! :d: Das hat bestimmt auch richtig weh getan... :o[/QUOTE]

Ich will mir die Schmerzen gar nicht vorstellen, aber ich fand den Spruch von Marcus Ehning witzig. :D

[QUOTE=Copine;20448100]Zu deiner Madame: Ich denke, sie sollte erst einmal lernen, an der Longe geregelt zu galoppieren, alles andere mit Reiter halte ich in diesem Stadium mit Reiter als ziemlich gefährlich.[/QUOTE]

Das Problem ist ja, dass sie Longieren auch erst lernt. Sie kannte vorher als Training ja nur Pulkausritte und dann das Balltraining auf dem Grün. :crap:

[QUOTE=Copine;20448100]Danach - das wird natürlich einige Zeit in Anspruch nehmen - kann man es nutzen, mit Hilfe von Stangen ein paar Galoppsprünge unter dem Reiter zu machen. Ich denke, ich erzähle nichts neues, wenn ich schreibe, dass jeder auch noch so kleine Ansatz in Richtung "Kontrollierter Galopp" überschwenglich gelobt werden und die Arbeit danach beendet werden sollte![/QUOTE]

So haben wir es ja mit der Schritt- und Trabarbeit gehalten: wenn sie richitg mitgearbeitet hat und rund gelaufen ist, haben ich sie gelobt und die Arbeit beendet. In diesen beiden Gangarten war sie aber nur unkoordiniert und schlecht geritten, nie unkontrollierbar. Das hat die Sache natürlich leichter gemacht

[QUOTE=Copine;20448100]Es hört sich für mich so an, als ob sie noch arge Balanceprobleme im Galopp unterm Reiter hat und eigentlich bange ist, mit dem Zusatzgewicht das Gleichgewicht zu verlieren (Hinweis: der Kreuzgalopp). Ein häufiges Problem bei überforderten Remonten, was sich bei der Stute wohl als festes Muster eingebrannt hat. :( [/QUOTE]

An Balanceprobleme hatte ich auch schon gedacht. Die müssten dann während ihrer langen Verletzungspause enstanden sein, weil sie ja vorher ohne Probleme unter dem Reiter auf dem Grün galoppiert ist und dabei ein wirklicher Wirbelwind war. Das Problem ist halt nur, dass ich sie jetzt auch noch in einem komplett anderen Reitstil reite. Wo sie vorher mit grobem Zupacken geritten wurde, will ich Ruhe im Pferd haben und sie auf feine Hilfen umstellen. Meinst du, dass könnte sie so überfordern, dass sie aus dem Gleichgewicht kommt und davor wegrennt?

[QUOTE=Copine;20448100]Wie verhält sie sich denn beim Freilaufen oder auf der Koppel? Rennt sie da viel geradeaus? Galoppiert sie im Außen/Kreuz- oder Handgalopp? Ich nehme mal an, dass ein medizinischer Befund ( Kissing Spines oder Blockaden im Ilio-Sakral-Gelenk) ausgeschlossen werden kann! :)[/QUOTE]

Gesundheitlich ist sie vollkommen in Ordnung. Sie hat ja eine AKU mit Röntgenklasse I - II bestanden. Der II-Befund kam auch nur durch ihre ausgeheilte Kieferverletzung. Sattel, Hufe und Zähne sind auch in Ordnung.

Auf der Koppel galoppiert sie eigentlich sehr ruhig im Handgalopp, schlägt dabei aber Haken und buckelt sehr gerne. Allerdings wirft sie sich dabei gerne auf die Vorderhand.

Vielen lieben Dank erstmal für deine Gedanken! :knuddel: Ich habe noch gar nicht daran gedacht, mal länger auf ihren Weidegalopp zu schauen.

Kitty
11-02-2009, 19:31
[QUOTE=Copine;20447506]Hier mal ein Schmankerl aus der Abteilung "Raab in Gefahr" bei Marcus Ehning! Ist schon etwas her, aber superwitzig. Hier mal ein :anbet: für das Pferd, das wirklich sehr sehr brav zu sein scheint...! :wub:


/watch?v=8jyCjUozCiA

Einfach köstlich, auch die gewohnt trockenen Kommentare von Marcus! :clap:[/QUOTE]
:rotfl: Was Du immer ausgräbst! Einfach Klasse! :lol:

Ich erinnere mich noch gerne an das Springturnier zurück, als ein Pferd (ich glaube mit Joe Kelly) vorzeitig den Parcour verlassen hat.
Leider konnte ich in der Tube nichts finden.

Copine
11-02-2009, 20:41
[QUOTE=vivalina;20448567]

Das Problem ist ja, dass sie Longieren auch erst lernt. Sie kannte vorher als Training ja nur Pulkausritte und dann das Balltraining auf dem Grün. :crap:[/quote]

Klar, aber ich denke, das ist der Schlüssel zu Balance und daraus resultierend auch Rückentätigkeit. Außerdem hat sie dabei kein Gewicht zu tragen, und man kann das V/A mit z.B. einem (echten!) Chambon fördern. Auch das Arbeiten an der Doppellonge ist extrem effektiv, auch wenn es natürlich schwerer zu praktizieren ist. Weiterer Vorteil: Beim Longieren kann man sie gut auf stimmliche Hilfen konditionieren, die später unterm Sattel durchaus gute Dienste leisten könnten. :D



[QUOTE]So haben wir es ja mit der Schritt- und Trabarbeit gehalten: wenn sie richitg mitgearbeitet hat und rund gelaufen ist, haben ich sie gelobt und die Arbeit beendet. In diesen beiden Gangarten war sie aber nur unkoordiniert und schlecht geritten, nie unkontrollierbar. Das hat die Sache natürlich leichter gemacht.[/QUOTE]

Richtig so! :d: Im Galopp erreicht die Rückentätigkeit idealerweise die höchste Qualität, deshalb fällt es manchen Pferden halt schwer, dieses vom Kraftaufwand her stabil zu halten.



[QUOTE]An Balanceprobleme hatte ich auch schon gedacht. Die müssten dann während ihrer langen Verletzungspause enstanden sein, weil sie ja vorher ohne Probleme unter dem Reiter auf dem Grün galoppiert ist und dabei ein wirklicher Wirbelwind war. Das Problem ist halt nur, dass ich sie jetzt auch noch in einem komplett anderen Reitstil reite. Wo sie vorher mit grobem Zupacken geritten wurde, will ich Ruhe im Pferd haben und sie auf feine Hilfen umstellen. Meinst du, dass könnte sie so überfordern, dass sie aus dem Gleichgewicht kommt und davor wegrennt? [/QUOTE]

Natürlich liegt vieles an der Umstellung der Reitweise! Aber normalerweise sollte sie dadurch wesentlich mehr Vertrauen zu dir entwickeln! An Überforderung denke ich nur bei dem noch mangelnden Vermögen, sich selber vom Hinterbein her+ den Reiter zu tragen. Das hat sie in ihrem bisherigen Job eben nicht so tun müssen. Mit der Zeit sollte sich das aber auch weiter gut entwickeln, wenn es nun auch in Schritt und Trab gut funktioniert. :smoke:


[QUOTE]Gesundheitlich ist sie vollkommen in Ordnung. Sie hat ja eine AKU mit Röntgenklasse I - II bestanden. Der II-Befund kam auch nur durch ihre ausgeheilte Kieferverletzung. Sattel, Hufe und Zähne sind auch in Ordnung.[/QUOTE]

Das ist viel wert! :freu:

[quote]Auf der Koppel galoppiert sie eigentlich sehr ruhig im Handgalopp, schlägt dabei aber Haken und buckelt sehr gerne. Allerdings wirft sie sich dabei gerne auf die Vorderhand.

Vielen lieben Dank erstmal für deine Gedanken! :knuddel: Ich habe noch gar nicht daran gedacht, mal länger auf ihren Weidegalopp zu schauen.[/QUOTE]

Das wäre doch mal eine Aufgabe für den anstehenden Frühling. Die Verhaltensweisen auf der Koppel geben sehr viel Aufschluß über mögliche Probleme beim Pferd.
Ich finde es eben immer spannend, solchen Problematiken auf die Spur zu kommen. Pferde-Profiler wäre ein Job für mich! :zahn: Bitte halte mich auf dem Laufenden mit deiner Süßen! :trippel:

[QUOTE=Kitty;20449497]:rotfl: Was Du immer ausgräbst! Einfach Klasse! :lol:

Ich erinnere mich noch gerne an das Springturnier zurück, als ein Pferd (ich glaube mit Joe Kelly) vorzeitig den Parcour verlassen hat.
Leider konnte ich in der Tube nichts finden.[/QUOTE]

In der Tube sind die leider auch entfernt worden. :crap: Mein Highlight des Turnieres vom Raab war es, dass Raab keine seiner beiden Runden ohne Herunterfliegen beenden konnte. Die Stute "Zuckerpuppe" hat da wirklich ganze Arbeit geleistet! :rotfl:
Gefallen hingegen hat mir in der Vorberichterstattung der Reitunterricht vom armen Elton, der für sowas immer herhalten mußte. Das fand ich viel besser als die gesamte Veranstaltung, wo die Pferde doch sehr viel durchgemacht haben (ok, die Reiter auch)... :rotauge:

Kitty
11-02-2009, 21:12
[QUOTE=Copine;20451106]In der Tube sind die leider auch entfernt worden. :crap: Mein Highlight des Turnieres vom Raab war es, dass Raab keine seiner beiden Runden ohne Herunterfliegen beenden konnte. Die Stute "Zuckerpuppe" hat da wirklich ganze Arbeit geleistet! :rotfl:
Gefallen hingegen hat mir in der Vorberichterstattung der Reitunterricht vom armen Elton, der für sowas immer herhalten mußte. Das fand ich viel besser als die gesamte Veranstaltung, wo die Pferde doch sehr viel durchgemacht haben (ok, die Reiter auch)... :rotauge:[/QUOTE]
Schade, ich hätte mir gerne noch einmal die eine oder andere Szene angeschaut. Zuckerpuppe war schon Klasse. :D

Ich habe natürlich nicht so ein geschultes Auge wie Du. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass sich deshalb niemand mehr findet, der sein Pferd für eine Neuauflage des Turniers zur Verfügung stellt.

Copine
12-02-2009, 04:53
Naja, das Event war ja mal soweit ganz witzig und der Sender war sicherlich auch darauf bedacht, dass niemandem etwas passiert, aber etliche Tierschützer sind deswegen auch fast Amok gelaufen. :o Das ganze stand zwar unter der Leitung von Ludger Beerbaum, aber so ganz vorhersehbar ist es ja nicht, was dann alles geschehen kann! Der Ausflug von Joey Kellys Pferd in die Tribüne ist nur ein Beispiel; wenn da jemand dabei zu Schaden gekommen wäre oder das Pferd sich verletzt hätte - nicht auszudenken! :crap:

Videoclips scheint es keine mehr zu geben, wohl aber ein paar Pics als Impressionen:

http://www.jamd.com/image/g/52562967

Das sieht ja noch ganz manierlich aus :D, aber hier

http://www.jamd.com/image/g/52562970

gerät das Ganze schon leicht ins Wanken, bis es

http://www.jamd.com/image/g/52562965

hier quasi zum Finale nicht reicht! :rotfl:

Aber dieses hier ist einfach

http://www.jamd.com/image/g/52562934

allerliebst! :wub:

edit: wer suchet, der findet:

http://tvtotal.prosieben.de/show/specials/championat2004/04306.html

Elton beim Training und vieles mehr! :D

Kitty
12-02-2009, 07:20
Copine, Du bist einfach Spitze! Vielen lieben Dank dafür. Du hast meinen Tag versüßt.

Sag mal, bist Du ein Elton-Fan?

Copine
12-02-2009, 08:26
Gerne geschehen! Hab mich auch über die Pics beömmelt :rotfl:

Elton-Fan bin ich nicht, aber ich schätze ihn dafür, dass er bei Raabs - nennen wir es mal so - Mutproben immer vorne mit dabei ist und nie kneift. Außerdem ist er viel cleverer, als es den Anschein hat.

Trotz allem sollten die Damen und Herren von Pro 7 besser wieder in chinesischen Bratpfannen durch die Eisbahn flutschen und Pferde Pferde sein lassen! :D

Kitty
12-02-2009, 13:26
Meine Kollegin hat mich gerade auf die Sendung "Der XXl-Ostfriese" von Tamme Hanken aufmerksam gemacht.
Wer weiß wieviele Sendungen ich schon verpasst habe. Ich sollte doch öfter NDR gucken. :(

vivalina
12-02-2009, 13:56
[QUOTE=Copine;20451106]
Das wäre doch mal eine Aufgabe für den anstehenden Frühling. Die Verhaltensweisen auf der Koppel geben sehr viel Aufschluß über mögliche Probleme beim Pferd.
Ich finde es eben immer spannend, solchen Problematiken auf die Spur zu kommen. Pferde-Profiler wäre ein Job für mich! :zahn: Bitte halte mich auf dem Laufenden mit deiner Süßen! :trippel:[/QUOTE]

Was kostest du denn so als Pferde-Profiler? Kann ich dich überhaupt bezahlen? :zahn:

Wenn es übrigens nach dem heutigen Galopp auf der Weide geht, hat mein Pferd ein sehr ernstes Problem. Sie war nach dem Reiten etwas übermütig und ist mit vollem Tempo in die Kurve gegangen, wobei sie sich prompt hingelegt hat. Zum Glück ist ihr nichts passiert, aber sie hatte diesen "Guck mal, Mama, meine Decken sind verrutscht und dreckig. Machst du das wieder ordentlich?"-Blick drauf. :feile:


[QUOTE=Copine;20451106]In der Tube sind die leider auch entfernt worden. :crap: Mein Highlight des Turnieres vom Raab war es, dass Raab keine seiner beiden Runden ohne Herunterfliegen beenden konnte. Die Stute "Zuckerpuppe" hat da wirklich ganze Arbeit geleistet! :rotfl:[/QUOTE]

Ich habe das zusammen mit ein paar Freundinnen an einem Reitmädelsabend gesehen und wir hätten dieses Pferd am Liebsten mit Leckerlies vollgestopft, weil sie den blöden Raab abgesetzt hat. Ich mag den nämlich überhaupt nicht. :teufel:

Inya
12-02-2009, 14:04
[QUOTE=Kitty;20459132]Meine Kollegin hat mich gerade auf die Sendung "Der XXl-Ostfriese" von Tamme Hanken aufmerksam gemacht.
Wer weiß wieviele Sendungen ich schon verpasst habe. Ich sollte doch öfter NDR gucken. :([/QUOTE]

Der wohnt ja gleich hier um die Ecke. 15 min. mit dem Auto unterwegs. Ich durfte ihn einmal live erleben. War ok, und irgendwie kommt er im TV ganz anders rüber.:)

Kitty
13-02-2009, 08:10
[QUOTE=vivalina;20459500]Wenn es übrigens nach dem heutigen Galopp auf der Weide geht, hat mein Pferd ein sehr ernstes Problem. Sie war nach dem Reiten etwas übermütig und ist mit vollem Tempo in die Kurve gegangen, wobei sie sich prompt hingelegt hat. Zum Glück ist ihr nichts passiert, aber sie hatte diesen "Guck mal, Mama, meine Decken sind verrutscht und dreckig. Machst du das wieder ordentlich?"-Blick drauf. :feile: [/QUOTE]
:rotfl:

[QUOTE=Inya;20459586]Der wohnt ja gleich hier um die Ecke. 15 min. mit dem Auto unterwegs. Ich durfte ihn einmal live erleben. War ok, und irgendwie kommt er im TV ganz anders rüber.:)[/QUOTE]
Wie denn?

Inya
13-02-2009, 08:19
Er ist viel robuster und etwas "gröber" mit der Sprache als im TV. Sonst ist er ganz ok. Aber ich kenn ein Pferd, die will sich von dem nicht anpacken lassen. Ich glaub der ist ihr zu groß:D

Copine
13-02-2009, 16:15
[QUOTE=vivalina;20459500]Was kostest du denn so als Pferde-Profiler? Kann ich dich überhaupt bezahlen? :zahn: [/quote]

Nee, ich bin unbezahlbar! :D

[QUOTE]Wenn es übrigens nach dem heutigen Galopp auf der Weide geht, hat mein Pferd ein sehr ernstes Problem. Sie war nach dem Reiten etwas übermütig und ist mit vollem Tempo in die Kurve gegangen, wobei sie sich prompt hingelegt hat. Zum Glück ist ihr nichts passiert, aber sie hatte diesen "Guck mal, Mama, meine Decken sind verrutscht und dreckig. Machst du das wieder ordentlich?"-Blick drauf. :feile:
[/QUOTE]

Das ist imho auch so ein Phänomen. Da reitet und arbeitet man ordentlich und denkt, das Pferd kriecht danach nur noch auf dem Zahnfleisch und dann rennt es auf der Weide rum, als hätte es drei Wochen nur in der Box gestanden. Das ist frustrierend! :zeter:
Nee, Spaß. Ist schon ok so, aber diesen Diven-Blick kenne ich auch noch von meiner Madame. Milan ist ja - wie erwähnt - nicht besonders eitel und wenn er Decke trägt, kann man die nach spätestens 2 Tagen neben die Waschmaschine stellen. :rolleyes:
A propos Waschmaschine: Habt ihr auch schon mal Pferdedecken im Waschsalon gewaschen? :floet:
[quote]

Ich habe das zusammen mit ein paar Freundinnen an einem Reitmädelsabend gesehen und wir hätten dieses Pferd am Liebsten mit Leckerlies vollgestopft, weil sie den blöden Raab abgesetzt hat. Ich mag den nämlich überhaupt nicht. :teufel:[/QUOTE]

:rotfl:


Äh, wer ist denn eigentlich Tamme Hanken? :confused:

vivalina
13-02-2009, 16:30
[QUOTE=Copine;20477696]
A propos Waschmaschine: Habt ihr auch schon mal Pferdedecken im Waschsalon gewaschen? :floet:[/QUOTE]

Ja! Hier gibt es einen Waschsalon mit Café, dessen Besitzrein selber Reiterin ist. Da gibt es 3 Maschinen nur für Pferdekarm. :D

[QUOTE=Copine;20477696]Äh, wer ist denn eigentlich Tamme Hanken? :confused:[/QUOTE]

Das ist so ein Riesenkerl, der Pferde wieder einrenkt. Wenn ich nach dem, was ich über ihn gehört und von seinen Renkaktionen im Fernsehen gesehen habe, gehe, verstehe ich die Stute, die Inya erwähnt hat, sehr gut. ;)

Copine
13-02-2009, 16:49
Na klar! :achso: Den Namen hab ich doch irgendwo schon einmal gehört und im TV hab ich ihn auch schon mal arbeiten sehen. Der ist wirklich groß genug für den Job, die meisten müssen sich ja auf so nen Kasten stellen, um überall ranzukommen :clap:

Ne Extra Maschine dafür? Whow, wir sind da immer undercover unterwegs und hantieren mit Plastiksäcken, damit keiner sieht, was wir da in die Industriemaschine stopfen und wieder herausholen! :schäm: