PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Habt ihr Phobien?


Werbung

Seiten : [1] 2

Sully
15-01-2009, 21:24
:D Das ist jetzt kein Dschungelthreat


Ich hab Höhenangst und hab sie trotz mehrmaligen Versuchen nicht überwinden können.

Was habt ihr für Phobien oder habt ihr ernsthafte Phobien schon mal überwunden?

Ice Tiger 80
15-01-2009, 21:29
hab ne spinnenphobie, schon allein wenn ich die nur im fernseh krabbeln sehe zuck ich zusammen und mich kribbelt und schüttelt es :fürcht:

Pickmans_Modell
15-01-2009, 21:38
Ebenfalls Höhenangst. Und das wirklich schlimm - mir reichen da schon Fotos oder Fernsehbilder :schäm:

Nebenbei eine Madenphobie (keine Ahnung, ob es dafür einen wissenschaftlichen Ausdruck gibt). Ich kann diverse Würmer und Raupen und Insektenpuppen anfassen, aber keine Maden ... http://mainzelsmile.ioff.de/krank/uebel.gif

Kann man eine Sellerieabneigung eigentlich auch als Phobie zählen? :zahn:

Orane
15-01-2009, 21:41
Ich hab Höhenangst und hab mir für dieses Jahr vorgenommen, klettern zu lernen. Damit will ich auch die Höhenangst in den Griff kriegen.

ruru
15-01-2009, 21:45
[QUOTE=Pickmans_Modell;20050530]

Kann man eine Sellerieabneigung eigentlich auch als Phobie zählen? :zahn:[/QUOTE]
Das nennt sich guter Geschmack :zahn:

Ich hab nur ein bisschen Höhenangst, aber nichts wildes und mit etwas Selbstherrschung auch zu überwinden.

Ich hab heute mal kurz über Phobien googlen müssen und das war meine liebste:
Neoorthographogermanophobie
:rotfl:

Juli
15-01-2009, 21:47
[QUOTE=Pickmans_Modell;20050530]

Kann man eine Sellerieabneigung eigentlich auch als Phobie zählen? :zahn:[/QUOTE]
Die hab ich auch :D

Inya
15-01-2009, 21:53
Ja, ich hab panische Flugangst. :fürcht:

kernseife
15-01-2009, 21:55
ja, ne menge, ihr dürft ruhig gulia zu mir sagen. :zahn:aber am schlimmsten, weil man damit vielleicht auch am öftesten konfrontiert wird, ist die höhenangst. mehr als drei stufen auf der leiter geht gar nicht.

Bugaboo
15-01-2009, 22:54
ich hab so ziemlich jede phobie die man sich vorstellen kann :fürcht:

Hatsche
15-01-2009, 23:03
[quote=Ice Tiger 80;20050345]hab ne spinnenphobie, schon allein wenn ich die nur im fernseh krabbeln sehe zuck ich zusammen und mich kribbelt und schüttelt es :fürcht:[/quote]
:knuddel: Leidensgefährtin...
Purer Horror. Ich kann nicht mal das Wort schreiben. :schleich:

Seen oder sonstige Gewässer, in denen ich den Grund nicht sehen kann (Ausnahme Totes Meer, darin lebt nun mal nichts - 3 m weiter schon, z. B. oben genannte Tiere in Weiß), "betrete" ich niemals.
Aber eine "Wasserphobie" ist das sicher nicht... :zahn:

Lacrima
15-01-2009, 23:07
Höhenangst und Spinnen


da hört bei mir der Spass echt auf :kater:

yos2112
15-01-2009, 23:21
spinnen. wobei mir jetzt so opa langbeins in der wohnung nicht sooo sehr viel ausmachen. :zahn: ich kann mir auch die schönen fetten vogelspinnen im terrarium anschauen. aber nur, wenn sie fein brav hinter glas sind. ich hab es bis jetzt auch noch nicht geschafft, diese angst/phobie zu überwinden. wenn mir jemand so'n frei krabbelndes viech unter die nase halten würde, hätte ich viel zu viel schiss, dass die mich ankrabbelt oder anspringt (hab schon erfahrungen mit springspinnen machen "dürfen". :eek: :fürcht:). :eek: :fürcht: :kater: man weiß ja dann auch nicht, ob die viecher irgendwie beissen können und/oder giftig sind. also irgendwie auch die angst, vor dem unbekannten und unvorhersehbaren verhalten dieser viecher.

und tiefes wasser. ich mein ich hab jetzt kein problem damit im meer zu schwimmen. aber wenn's mir irgendwann zu weit rausgeht, dann komm' ich schon immer von alleine wieder freiwillig zurück. einfach, wenn ich mir vorstelle, wieviele meter es noch unter mir abwärts geht, ohne dass ich davon was sehen kann und auch zu wissen, dass es da noch andere lebewesen gibt - fische usw. :fürcht: -> marianengrabe bis zu 110xx meter tief! :vogel: :fürcht: :kater:

also ein flugzeugabsturz auf dem offenen meer oder ein schiffsuntergang wären so ziemlich die schlimmsten arten für mich zu sterben, die ich mir vorstellen kann.

Pithlit
15-01-2009, 23:45
Winterphobie. :schäm:

ThiloS
16-01-2009, 00:02
Ist eigentlich bekannt, dass jeder Mensch statistisch gesehen im Leben drei Spinnen im Schlaf isst?

yos2112
16-01-2009, 00:03
[QUOTE=ThiloS;20053598]Ist eigentlich bekannt, dass jeder Mensch statistisch gesehen im Leben drei Spinnen im Schlaf isst?[/QUOTE]

olle kamelle. ;)

ThiloS
16-01-2009, 00:08
Mag sein - aber stell Dir mal vor, Du wachst morgens mit einem komischen Geschmack im Mund auf und beim ersten Blick in den Spiegel bemerkst Du im Mundwinkel etwas, was wie ein langes schwarzes abgewinkeltes Haar aussieht...

yos2112
16-01-2009, 00:24
dann denk'sch mir - hupsie - wat dat denn?! :zahn: gib dir keine mühe, thilo. ;) mich kriegst damit net. :p

Robben
16-01-2009, 00:28
[QUOTE=ThiloS;20053636]Mag sein - aber stell Dir mal vor, Du wachst morgens mit einem komischen Geschmack im Mund auf und beim ersten Blick in den Spiegel bemerkst Du im Mundwinkel etwas, was wie ein langes schwarzes abgewinkeltes Haar aussieht...[/QUOTE]


mit 11 oder so ( :kopfkratz echt lang her, war aber noch als echtes "Kind") hab ich auf diese Weise mal eine platt gemacht und bin dabei aufgewacht- war eklig und im ersten Moment auch ein ziemlicher Schreck, aber im Endeffekt eher beruhigend - Ribby unversehrt, Spinne tot :zahn:

Zettelluder
16-01-2009, 00:30
Höehenangst und Fische

Rebus
16-01-2009, 00:36
Spinnen (aber nur die extrem haarigen und großen Teile) und manche Insekten.
Hab ne komische Phobie vor Stechmücken :helga: Ich krieg da echt fast schon panikartige Anfälle, wenn mir nachts so n Viech ums Ohr herumsurrt :zeter:

Phobie, wenn ich im Meer schwimme, dass mich von unten irgendwas angrabscht oder berührt :schäm:

Laszlo Panaflex
16-01-2009, 00:44
ich hab ne phobie vor fremden essen.ich esse so dermassen ungern das essen anderer leute.ich mag den gedanken daran nicht,dass die mein essen vorher mit ihren fingern angrabbeln,durchrühren oder sonstwas anstellen und es mir dann servieren.nur bei verwanten,sehr,sehr,sehr guten freunden oder im lokal macht es mir nichts aus.wenn ich auf grillfesten schon höre "probier mal meinen nudelsalat.der schmeckt super.altes familienrezept.mit mais,zwiebeln und fisch." :kater:
klingt komisch is aber so.ich bring mir zu solchen anlässen immer mein eigenes essen mit...
oder so kekse von irgendwelchen fremden.ihhhhhh....... :nein:

Gast|
16-01-2009, 00:44
Keine Phobie. Bin nicht begeistert, wenn ich eine Spinne sehe, aber drehe auch nicht komplett am Rad. Bevor ich sie tot haue, trage ich sie lieber raus, finde ich weniger eklig.

Schnappshirley
16-01-2009, 05:42
Keine. Wie Dschungel-Dschulia.

Es gibt Sachen, die ich nicht so toll finde/gerne mache. Aber echte Phobien. Nö.

Wird bei fast allen hier so sein :zahn:
Aber Phobie hört sich ja viel besser an.

Jorja
16-01-2009, 06:42
[QUOTE=Laszlo Panaflex;20053844]ich hab ne phobie vor fremden essen.ich esse so dermassen ungern das essen anderer leute.ich mag den gedanken daran nicht,dass die mein essen vorher mit ihren fingern angrabbeln,durchrühren oder sonstwas anstellen und es mir dann servieren.nur bei verwanten,sehr,sehr,sehr guten freunden oder im lokal macht es mir nichts aus.wenn ich auf grillfesten schon höre "probier mal meinen nudelsalat.der schmeckt super.altes familienrezept.mit mais,zwiebeln und fisch." :kater:
klingt komisch is aber so.ich bring mir zu solchen anlässen immer mein eigenes essen mit...
oder so kekse von irgendwelchen fremden.ihhhhhh....... :nein:[/QUOTE]

kennst du köche oder wieso kannst du da bei fremden nichthändewaschern nach dem pullern deine phobie so abstellen/ignorieren?


< Zahnarztphobie. Attestiert. :feile: :zahn:

Haramis
16-01-2009, 08:58
[QUOTE=Rebus;20053799]Phobie, wenn ich im Meer schwimme, dass mich von unten irgendwas angrabscht oder berührt :schäm:[/QUOTE]
Der weisse Hai? :D

Haramis
16-01-2009, 08:59
[QUOTE=Jorja;20054365]< Zahnarztphobie. Attestiert. :feile: :zahn:[/QUOTE]

Wozu? :kopfkratz

rosita
16-01-2009, 09:30
Mein Zahnarzt führt mich als Angstpatient und ich glaube, ich bekomme immer die doppelte Menge Lidocain :zahn:

Witwe Bolte
16-01-2009, 09:37
Ekel vor Insekten, ja, aber wohl keine richtige Phobie.
Manchmal turne ich in Träumen aber auf Wolkenkratzern rum, furchtbar. Ob das Auswirkungen eines als Kind gesehenen Harold Lloyd-Films sind?

http://thesituationist.files.wordpress.com/2007/06/harold-lloyd-help.jpg

ThiloS
16-01-2009, 09:45
[QUOTE=Haramis;20054800]Wozu? :kopfkratz[/QUOTE]

Vielleicht ist sie Arzthelferin gewesen und bekommt jetzt eine Rente :grinwech:

Kassandra76
16-01-2009, 09:48
Regenwürmer-Zertreten-Phobie.

Pithlit
16-01-2009, 10:00
Hatten wir schon Katzen? :grinwech:

Zaadi
16-01-2009, 10:44
[QUOTE=Pickmans_Modell;20050530]Ebenfalls Höhenangst. Und das wirklich schlimm - mir reichen da schon Fotos oder Fernsehbilder :schäm:

Nebenbei eine Madenphobie (keine Ahnung, ob es dafür einen wissenschaftlichen Ausdruck gibt). Ich kann diverse Würmer und Raupen und Insektenpuppen anfassen, aber keine Maden ... http://mainzelsmile.ioff.de/krank/uebel.gif

Kann man eine Sellerieabneigung eigentlich auch als Phobie zählen? :zahn:[/QUOTE]


Sachen gibts... ich hab auch was gegen Maden und Sellerie :schüttel:

aber Phobie würde ich das nciht nennen.. nur tiefe abneigung :D

Haramis
16-01-2009, 10:53
[QUOTE=Pithlit;20055303]Hatten wir schon Katzen? :grinwech:[/QUOTE]
Nein.
Du bist der einzige. :D

raccoon63
16-01-2009, 10:56
Wespen - seit mich mal eine eiskalt erwischt hat. :fürcht:

Ash
16-01-2009, 11:23
<- Höhenangst und Flugangst :schäm:

Pickmans_Modell
16-01-2009, 11:40
http://www.hypnosepraxis-rausch.de/phobienliste.htm

http://www.cosgan.de/images/smilie/frech/a065.gif

Laszlo Panaflex
16-01-2009, 11:44
[QUOTE=Jorja;20054365]kennst du köche oder wieso kannst du da bei fremden nichthändewaschern nach dem pullern deine phobie so abstellen/ignorieren?
[/QUOTE]


is mir zu hoch.check ich net.

Rebus
16-01-2009, 11:56
[QUOTE=Haramis;20054792]Der weisse Hai? :D[/QUOTE]
Na aber hallo :fürcht:

Ne, is echt so. Ob das nun eine Phobie ist? Keine Ahnung.. aber wenn wir am Meer waren konnte ich nie sehr weit rausschwimmen. Ich schwimme gern, aber sobald ich nicht sehen kann, was unter mir im Wasser los ist, dreh ich durch :schäm:

BaNe
16-01-2009, 12:15
[QUOTE=Haramis;20055821]Nein.
Du bist der einzige. :D[/QUOTE]
nein!:D

Haramis
16-01-2009, 12:18
[QUOTE=BaNe;20056764]nein!:D[/QUOTE]
Vereinigt euch :D

BaNe
16-01-2009, 12:20
[QUOTE=Haramis;20056797]Vereinigt euch :D[/QUOTE]
okay!:D

Kajol
16-01-2009, 12:21
es gibt nichts schlimmeres als schlangen :fürcht:

die sind der absolute horror für mich

Pithlit
16-01-2009, 12:25
[QUOTE=BaNe;20056833]okay!:D[/QUOTE]

:suspekt:
Geh weg. :D

Jorja
16-01-2009, 12:48
[QUOTE=Haramis;20054800]Wozu? :kopfkratz[/QUOTE]

damit ich in threads wie diesen, sagen kann:
meine ist echt. :D

Jorja
16-01-2009, 12:50
[QUOTE=Laszlo Panaflex;20056423]is mir zu hoch.check ich net.[/QUOTE]

von mutter beimer nebenan auf dem grillfest kannst du nix essen, aber von fremden köchen in lokalitäten, die sich sonstwo kratzen und dann dein zeug anfassen, macht es dir nix aus?

Haramis
16-01-2009, 12:50
[QUOTE=Jorja;20057116]damit ich in threads wie diesen, sagen kann:
meine ist echt. :D[/QUOTE]
Das kann jeder ........ :D

Weiss nur nicht, was daran bzw. an einer Phobie generell so erstrebenswert ist.

Jorja
16-01-2009, 12:56
[QUOTE=Haramis;20057141]Das kann jeder ........ :D

Weiss nur nicht, was daran bzw. an einer Phobie generell so erstrebenswert ist.[/QUOTE]

isses nicht, habs nur erwähnt, weil irgendwer vorher schrieb, keiner hat ne echte phobie hier.
wäre auch froh, wenn ich keine hätte.

alles muss man dir erklären. :zeter:

zundra
16-01-2009, 12:59
Haramis hat doch auch Phobien. Demonstriert sie doch hier öfters. :D

on topic:
Wespen. Wenn die zu lange um mich rumschwirren, fang ich an zu kreischen.

Und ich kann es bei den meisten Menschen nicht ertragen, wenn sie mir zu nahe kommen.

yos2112
16-01-2009, 13:17
[QUOTE=zundra;20057229]Und ich kann es bei den meisten Menschen nicht ertragen, wenn sie mir zu nahe kommen.[/QUOTE]

oh ja - das hasse ich auch. :hair: :suspekt: ist zwar keine phobie, trotzdem hasse ich es, wenn fremde menschen den gebührenden persönlichen intimitätsabstand nicht einhalten. :mad: :fürcht:

Haramis
16-01-2009, 13:23
[QUOTE=zundra;20057229]Haramis hat doch auch Phobien. Demonstriert sie doch hier öfters. :D
[/QUOTE]
Hab ne VersuchteProvokationsPhobie.

Wie sie sich äussert?
Prallt völlig an mir ab. :D

Haramis
16-01-2009, 13:25
[QUOTE=Jorja;20057188]isses nicht, habs nur erwähnt, weil irgendwer vorher schrieb, keiner hat ne echte phobie hier.[/QUOTE]
Und das muss dergestalt interessieren, dass man gleich Verteidigungshaltung einnimmt? :o

zundra
16-01-2009, 13:26
:knuddel: :D

Jorja
16-01-2009, 14:10
[QUOTE=Haramis;20057525]Und das muss dergestalt interessieren, dass man gleich Verteidigungshaltung einnimmt? :o[/QUOTE]

ja, musses. voll der innere zwang. :hair:

Haramis
16-01-2009, 14:12
[QUOTE=Jorja;20058014]ja, musses. voll der innere zwang. :hair:[/QUOTE]
Extrathread? :D :trippel:

Laszlo Panaflex
16-01-2009, 14:12
[QUOTE=Jorja;20057135]von mutter beimer nebenan auf dem grillfest kannst du nix essen, aber von fremden köchen in lokalitäten, die sich sonstwo kratzen und dann dein zeug anfassen, macht es dir nix aus?[/QUOTE]


meine phobien darfst du bitte mir überlassen.danke.

Pithlit
16-01-2009, 14:13
[QUOTE=Laszlo Panaflex;20058046]meine phobien darfst du bitte mir überlassen.danke.[/QUOTE]

Dann behalt sie doch für Dich. :motz:

Jorja
16-01-2009, 14:18
[QUOTE=Haramis;20058044]Extrathread? :D :trippel:[/QUOTE]

gibt's sicher schon. :D
[QUOTE=Laszlo Panaflex;20058046]meine phobien darfst du bitte mir überlassen.danke.[/QUOTE]

ich möchte sie auch nicht geschenkt haben, danke.
finde es nur schön, wenn man sie nach bedarf abstellen kann. respekt. :d:

Tasmanische Teufelin
16-01-2009, 14:20
[QUOTE=Laszlo Panaflex;20058046]meine phobien darfst du bitte mir überlassen.danke.[/QUOTE]

Freundlichkeitsphobie? :kopfkratz

zundra
16-01-2009, 14:20
Er hat doch bitte und danke gesagt.

Tasmanische Teufelin
16-01-2009, 14:22
[QUOTE=zundra;20058180]Er hat doch bitte und danke gesagt.[/QUOTE]

Also hat er zumindest keine Höflichkeitsphobie. :D

Sally
16-01-2009, 14:30
[QUOTE=Ale';20050236]:D Das ist jetzt kein Dschungelthreat[/QUOTE] :rotfl:

[QUOTE]
Was habt ihr für Phobien[/QUOTE] ich hab tierische panik vor spinnen :fürcht: :kater:

megalo
16-01-2009, 16:32
[quote=zundra;20057229]
on topic:
Wespen. Wenn die zu lange um mich rumschwirren, fang ich an zu kreischen.[/quote] Dito. Gut, ich kreische nicht, aber ich springe sofort los und renn weg. Ich kann nicht ruhig sitzen bleiben, wenn so eine Wespe vor meiner Nase rumschwirrt. :fürcht:

[quote]Und ich kann es bei den meisten Menschen nicht ertragen, wenn sie mir zu nahe kommen.[/quote]
Hatte ich heute wieder an der Supermarktkasse. Ein älterer Mann stand ca. 20cm hinter mir. Ich bin einen Schritt nach vorne gegangen um Abstand zu halten, aber der rückte mir immer wieder auf die Pelle. :mad: Phobie würde ich das vielleicht nicht nennen. Es nervt mich.

Was hab ich sonst noch für Phobien? :kopfkratz
Eine leichte Sozialphobie (ich glaub, dazu gabs hier schonmal nen Thread).
Ich finde es unangenehm, im Mittelpunkt zu stehen (eine Phobie, die Giulia Siegel wahrscheinlich nicht haben dürfte :zahn: ). Z.B. vor mehreren Leuten reden. Der Gedanke, dass mich die Leute anstarren und was sie von mir denken, ist mir unangenehm. Oder anderes Beispiel: ich sitz beim Friseur und habe diesen Erwartungsdruck, SmallTalk betreiben zu müssen. Und ich hasse es, zu telefonieren. :schäm:

Ansonsten ekel ich mich unheimlich vor Schlangen. Schon wenn ich nur ein Bild von so einem Viech sehe, schüttelt es mich. :fürcht:

sternfänger
16-01-2009, 16:53
Ich habe wirklich Bammel (ich weiß nicht, ob das schon eine Phobie ist), wenn ich im Park, im Wald oder auf anderen öffentlichen Plätzen fremde große Hunde sehe, die nicht an der Leine sind. Seit ich von einem Hund mal gebissen wurde, habe ich dieses ungute Gefühl.

Merkwürdigerweise fahren auch Hunde auf mich ab, rennen freudig auf mich zu und springen mich an.:fürcht:
Ich bleibe dann immer wie erstarrt stehen und höre mein Herz bis zum Hals wie wild pochen.
Die Besitzer dieser Hunde grinsen mich immer nur an, und wenn ich vor Angststarre dann noch den Satz sagen kann: "Warum leinen Sie Ihren Hund nicht an?" erhalte ich häufig nur die lapidare Antwort: "Der will doch nur spielen.":hair::hammer:

Emotions
16-01-2009, 16:56
[QUOTE=Ale';20050236]


Ich hab Höhenangst und hab sie trotz mehrmaligen Versuchen nicht überwinden können.

[/QUOTE]

Ich auch, es reicht schon wenn ich an einer großen Glasfensterwand oben im Hochhaus stehe und ich bekomme weiche Knie. Darüber lief letztens ein Dokumentarfilm, über die Indianer die amerikanische Hochhäuser bauen (die keine Schwindel/Höhenangst kennen), ist genetisch angeboren und kaum zu überwinden. Man kann lernen sich der Situation auszusetzen aber richtig angstfrei wird man nie...

Jorja
16-01-2009, 17:02
[QUOTE=megalo;20059974]Dito. Gut, ich kreische nicht, aber ich springe sofort los und renn weg. Ich kann nicht ruhig sitzen bleiben, wenn so eine Wespe vor meiner Nase rumschwirrt. :fürcht:
[/QUOTE]

ich auch. wortlos. mit besteck noch in der hand z.b., egal, nur schnell weg. :schäm:

Sully
16-01-2009, 19:03
[QUOTE=Emotions;20060267]Ich auch, es reicht schon wenn ich an einer großen Glasfensterwand oben im Hochhaus stehe und ich bekomme weiche Knie. Darüber lief letztens ein Dokumentarfilm, über die Indianer die amerikanische Hochhäuser bauen (die keine Schwindel/Höhenangst kennen), ist genetisch angeboren und kaum zu überwinden. Man kann lernen sich der Situation auszusetzen aber richtig angstfrei wird man nie...[/QUOTE]
ich auf einem Parkhaus - meine Freunde konnten nicht mehr vor lachen :mauer:

Pickmans_Modell
16-01-2009, 19:16
[QUOTE=Emotions;20060267]Ich auch, es reicht schon wenn ich an einer großen Glasfensterwand oben im Hochhaus stehe und ich bekomme weiche Knie. [/QUOTE]

Ich brauche da nicht zu stehen! Mir reicht da alleine schon die Vorstellung! :fürcht:

Meine Mutter hat mich als Kind mal auf den Colonius mitgeschleppt. Ich hab nur ein paar Minuten ausgehalten. Dann musste sie mich an der Hand zum Lift führen, weil ich die Augen nicht mehr aufgemacht habe ...

Seltsamerweise fahre ich gerne "normale" Achterbahn. Wahrscheinlich, weil da die unträgliche Höhe sehr schnell wieder vorbei ist :schäm: Mit dem Kingda Ka würde ich aber trotzdem nicht fahren :rotauge:

Mobbing Bert
16-01-2009, 19:18
[QUOTE=Jorja;20060321]ich auch. wortlos. mit besteck noch in der hand z.b., egal, nur schnell weg. :schäm:[/QUOTE]
Das merken die wenn man Angst zeigt, ist wie bei Hunden. Dann denken die sich, jetzt zeigen wirs der mal so richtig.
Tipp unter Proffis: Ruhig sitzen bleiben und nicht bewegen. Keine Angst, der Mensch gehört nicht in ihrer Nahrungskette

megalo
16-01-2009, 19:25
Stichwort Hunde:

Vor denen hab ich auch Angst. Aber nur vor den großen, seit mich mal 3 Schäferhunde gejagt haben. :fürcht:

Jorja
16-01-2009, 19:27
[QUOTE=Obihatka Knobi;20061859]Das merken die wenn man Angst zeigt, ist wie bei Hunden. Dann denken die sich, jetzt zeigen wirs der mal so richtig.
Tipp unter Proffis: Ruhig sitzen bleiben und nicht bewegen. Keine Angst, der Mensch gehört nicht in ihrer Nahrungskette[/QUOTE]

und weil das ^ wirklich jeder mensch sagt, bin ich einmal (!) ruhig sitzengeblieben.
sie kroch mir unters kleid, stach in meinen oberschenkel, der schwoll aufs zehnfache an und ich war für tage, ach was sag ich...wochen :D gelähmt.

nee :nein:, da renne ich lieber. :helga:

Hermine
16-01-2009, 19:36
Phobien habe ich zum Glück nicht, aber unbeschreiblichen Ekel, wenn es um Kakerlaken, Käfer und son Gedöns geht :fürcht:

yos2112
16-01-2009, 19:41
[QUOTE=megalo;20059974]Hatte ich heute wieder an der Supermarktkasse. Ein älterer Mann stand ca. 20cm hinter mir. Ich bin einen Schritt nach vorne gegangen um Abstand zu halten, aber der rückte mir immer wieder auf die Pelle. :mad: Phobie würde ich das vielleicht nicht nennen. Es nervt mich.

Eine leichte Sozialphobie. Ich finde es unangenehm, im Mittelpunkt zu stehen. Z.B. vor mehreren Leuten reden. Der Gedanke, dass mich die Leute anstarren und was sie von mir denken, ist mir unangenehm. Oder anderes Beispiel: ich sitz beim Friseur und habe diesen Erwartungsdruck, SmallTalk betreiben zu müssen. Und ich hasse es, zu telefonieren. :schäm:[/QUOTE]

dito. :d: *unterschreib*

Fierce
16-01-2009, 19:46
Ich hab nur Flugangst, aber ob das gleich eine Phobie ist :nixweiss:

Ansonsten lässt mich alles sowas von kalt, ich könnte mit ner Spinne auf dem Kopf und ner Schlange um den Hals vor 1000 Leute Karaoke singen :D

Mobbing Bert
16-01-2009, 19:49
[QUOTE=Fierce;20062489]Ich hab nur Flugangst, aber ob das gleich eine Phobie ist :nixweiss:

Ansonsten lässt mich alles sowas von kalt, ich könnte mit ner Spinne auf dem Kopf und ner Schlange um den Hals vor 1000 Leute Karaoke singen :D[/QUOTE]

Schade mit der Flugangst, ansonsten würdest du der perfekte Kandidat für die Dschungelshow sein

Mobbing Bert
16-01-2009, 19:51
[QUOTE=Jorja;20062057]und weil das ^ wirklich jeder mensch sagt, bin ich einmal (!) ruhig sitzengeblieben.
sie kroch mir unters kleid, stach in meinen oberschenkel, der schwoll aufs zehnfache an und ich war für tage, ach was sag ich...wochen :D gelähmt.

nee :nein:, da renne ich lieber. :helga:[/QUOTE]

Die hatte sicherlich Tollwut.
Finde es aber gut das du wegrennst anstatt sie plattzuschlagen.:d:

Haramis
16-01-2009, 20:44
[QUOTE=megalo;20059974]Dito. Gut, ich kreische nicht, aber ich springe sofort los und renn weg. Ich kann nicht ruhig sitzen bleiben, wenn so eine Wespe vor meiner Nase rumschwirrt. :fürcht:


Hatte ich heute wieder an der Supermarktkasse. Ein älterer Mann stand ca. 20cm hinter mir. Ich bin einen Schritt nach vorne gegangen um Abstand zu halten, aber der rückte mir immer wieder auf die Pelle. :mad: Phobie würde ich das vielleicht nicht nennen. Es nervt mich.

Was hab ich sonst noch für Phobien? :kopfkratz
Eine leichte Sozialphobie (ich glaub, dazu gabs hier schonmal nen Thread).
Ich finde es unangenehm, im Mittelpunkt zu stehen (eine Phobie, die Giulia Siegel wahrscheinlich nicht haben dürfte :zahn: ). Z.B. vor mehreren Leuten reden. Der Gedanke, dass mich die Leute anstarren und was sie von mir denken, ist mir unangenehm. Oder anderes Beispiel: ich sitz beim Friseur und habe diesen Erwartungsdruck, SmallTalk betreiben zu müssen. Und ich hasse es, zu telefonieren. :schäm:

Ansonsten ekel ich mich unheimlich vor Schlangen. Schon wenn ich nur ein Bild von so einem Viech sehe, schüttelt es mich. :fürcht:[/QUOTE]

Deine Reaktion an der Kasse finde ich recht normal.
Man rückt anderen Leuten nicht auf die Pelle.
Versuchs mal mit Ellenbogenausfahren.;)

Beim Friseur kannste dir einfach ein paar Zeitschriften greifen und durchackern.
Vielleicht ist die Friseurin auch froh in Ruhe arbeiten zu können und nicht krampfhaft nach Smalltalkstoff suchen zu müssen.

caesar
17-01-2009, 08:00
höhenangst. :fürcht:

Superchang
17-01-2009, 12:36
Fisch. Ich werde mich ehr mit einem Fisch schlagen lassen, als das ich ihn essen würde.

Allein der Gedanke an Fisch http://mainzelsmile.ioff.de/krank/kotz.gif

tapi
17-01-2009, 14:10
Für mein Empfinden wird der Begriff Phobie allgemein überstrapaziert (jetzt nicht speziell auf den Thread bezogen). Nicht alles, was ich nicht mag, mir Unwohlsein oder gar Angst bereitet, ist gleich eine Phobie. Wenn ich von einem Hund fies gebissen wurde und in der Folge Angst vor Hunden habe, ist das in meinen Augen in erster Linie normal und nicht gleich krankhaft. Das wird es erst, wenn sich diese Angst so manifestiert, dass ich auch in unangemessenen Situationen (z.B. nur beim Gedanken daran oder wenn ich meinetwegen das Bild eines Hundes im Fernsehen sehe) körperlich und geistig überzogen und langanhaltend darauf reagiere etc. Ich bin keine Spezialistin auf dem Gebiet, da gibt es noch diverse andere Symptome und Reaktionen, die zutreffen müssen, um von einer Phobie zu sprechen. Jedenfalls kommt es mir oft so vor, als rede Mensch heutzutage immer schon dann von einer Phobie, wenn er etwas nicht mag, nicht möchte oder unangenehm findet. Ist halt auch verlockend, wenn das Kind einen Namen hat, der gut klingt... ;)

Ich würde von mir behaupten, eine einzige Phobie zu haben. Nämlich eine sehr ausgeprägte Zahnarztphobie. Und es hat viele Jahre gedauert, bis ich das überhaupt mal zugegeben habe. Mehr als einen Zahnarztbesuch pro Jahr schaffe ich nicht, denn ab dem Moment, wo ich einen Termin ausmachen will, bin ich nicht mehr ich selbst. Ich brauche Wochen, um mich überhaupt zu dem Anruf zu überwinden, weine, schlafe nicht mehr, bin nervös. Ab dem Moment, wo der Termin feststeht, geht gar nichts mehr. Ich bin inzwischen bei einem Arzt in Behandlung, der auf Angstpatienten spezialisiert ist. Dort gibt es nur kurzfristige Termine, um den Phobikern keine Zeit zu lassen. Ich schlafe ab dann sowieso nicht mehr, zittere am ganzen Körper, bin wieder Kleinkind. Ich bin sogar mal meinem Freund auf dem Weg zur Praxis an einer roten Ampel aus dem Auto gesprungen und weggelaufen. Meine Zahnarztphobie ist übrigens auch attestiert - aus einem tatsächlichen Grund heraus: Durch das Attest bekomme ich die Vollnarkose, die bisher leider das einzige Mittel ist, um bei mir vernünftig an den Zähnen arbeiten zu können. Wir legen immer mehrere Behandlungen zusammen, die dann während einer Vollnarkosesitzung erledigt werden. Danach ist man aber per se mindestens 2 Tage krankgeschrieben (den Tag der OP und wenigstens noch den Tag darauf, je nach Behandlung noch mehr) und um das zu belegen, gebe ich Krankschreibung und Kopie des Phobie-Attests beim Arbeitgeber ab.

Ich weiß nicht, warum viele Menschen scheinbar so "gerne" von Phobien reden (oder gar welche haben). Mir reicht die eine, ich würde alles dafür geben, sie endlich loszuwerden, ich hasse mich selbst, wenn ich mich so benehme wie oben beschrieben. Und es ist mir furchtbar peinlich, darüber zu reden. Hier geht es, denn das schreibe ich und keiner kennt mich. Außerdem ist mir geraten worden, offensiver damit umzugehen, aber es ist unheimlich schwer, das umzusetzen. Normalerweise verlasse ich eine Runde, in der Phobien und vor allem Zahnärzte zur Rede kommen. Wenn schon nur das Wort "Zähne" fällt, wird mir heiß und unwohl. Ich gucke sogar bei Zahnpasta-Werbung im Fernsehen weg.

Sister
17-01-2009, 14:32
Zahnarztphobie (auch attestiert mittlerweile) und Höhenangst (würde jeder in meiner Familie sofort attestieren :D)
Ich geh manchmal in Berlin riesige Umwege, weil ich nicht über diese eine Brücke laufen kann. :crap:

Haramis
17-01-2009, 15:40
[QUOTE=tapi;20073582]Für mein Empfinden wird der Begriff Phobie allgemein überstrapaziert (jetzt nicht speziell auf den Thread bezogen). [/QUOTE]
Wo denn?
Doch wohl nur bei diesem Dschungelgedöns.
Und da ist es verständlich.
Wird doch eine bestandene "Prüfung" gleich viel hochwertiger, wenn der/die Betroffene vorher gross rumtönt, welch schreckliche Phobien er/sie doch hat, um anschliessend genau diese angeblichen Phobien dann angeblich tapfer und unerschrocken zu überwinden. ;)

Ich denke, dieser Begriff wird nur beim Dschungelcamp und in diesem Forum überstrapaziert.
Ist wie mit BB.
Das findet für den Grossteil der Bevölkerung auch nur bei RTL2 und hier im entsprechenden Sub statt. :D

tapi
17-01-2009, 16:01
[QUOTE=Haramis;20074744]Wo denn?
Doch wohl nur bei diesem Dschungelgedöns.
Und da ist es verständlich.
Wird doch eine bestandene "Prüfung" gleich viel hochwertiger, wenn der/die Betroffene vorher gross rumtönt, welch schreckliche Phobien er/sie doch hat, um anschliessend genau diese angeblichen Phobien dann angeblich tapfer und unerschrocken zu überwinden. ;)

Ich denke, dieser Begriff wird nur beim Dschungelcamp und in diesem Forum überstrapaziert.
Ist wie mit BB.
Das findet für den Grossteil der Bevölkerung auch nur bei RTL2 und hier im entsprechenden Sub statt. :D[/QUOTE]

Okay, das stimmt, aber Fernsehen (Medien) prägt eben auch.
Als ein Mensch, der richtig Probleme hat, die das Leben beeinträchtigen (und das empfinde ich bei mir so), könnte man genau genommen schon echt sauer werden, wenn man so eine Guilia von ihren "Phobien" quatschen hört, um anschließend ins Wasser und / oder in einen engen Bunker zu steigen und "tapfer" über ihre Ängste hinauszuwachsen. Aber zum Glück rege ich mich äußerst selten über solche Kasper auf. Doch da muss man sich halt nicht mehr wundern, wenn man von Hinz und Kunz zu hören bekommt "Du musst dich deinen Ängsten nur stellen, dann überwindest du sie auch." :rolleyes:

Ich kenne das aber auch von Kollegen. Die haben hunderttausend angebliche Phobien. Mit der Zeit fallen dann die Widersprüche auf und besonders dumm ist, wenn sie dann vergessen, wovor sie doch angeblich so viel Angst haben. :D
Ich glaube, das ist teilweise eine moderne (?) Form der Wichtigtuerei, um im Mittelpunkt zu stehen.

Haramis
17-01-2009, 16:10
[QUOTE=tapi;20075042]Okay, das stimmt, aber Fernsehen (Medien) prägt eben auch.
Als ein Mensch, der richtig Probleme hat, die das Leben beeinträchtigen (und das empfinde ich bei mir so), könnte man genau genommen schon echt sauer werden, wenn man so eine Guilia von ihren "Phobien" quatschen hört, um anschließend ins Wasser und / oder in einen engen Bunker zu steigen und "tapfer" über ihre Ängste hinauszuwachsen. Aber zum Glück rege ich mich äußerst selten über solche Kasper auf. Doch da muss man sich halt nicht mehr wundern, wenn man von Hinz und Kunz zu hören bekommt "Du musst dich deinen Ängsten nur stellen, dann überwindest du sie auch." :rolleyes:
[/QUOTE]

Mach ihnen keinen Vorwurf, so ähnlich wird es zum Teil auch gemacht. :hair:

http://de.wikipedia.org/wiki/Konfrontationstherapie

tapi
17-01-2009, 16:16
[QUOTE=Haramis;20075175]Mach ihnen keinen Vorwurf, so ähnlich wird es zum Teil auch gemacht. :hair:

http://de.wikipedia.org/wiki/Konfrontationstherapie[/QUOTE]

Schon klar.
Aber ich denke, du und ich und manch Anderer kennen den Unterschied zwischen einer richtigen Konfrontationstherapie und der Vorstellung, sich einfach mal in genau die Situation zu begeben, die so viel Angst bereitet, und schwupps ist man geheilt. ;)

Ich mache Niemandem einen Vorwurf. Es ist nur manchmal deprimierend. Man fühlt sich ja eh schon wie... na ja, ein Versager, Angstschisser oder so.

Haramis
17-01-2009, 16:26
[QUOTE=tapi;20075253]Ich mache Niemandem einen Vorwurf. Es ist nur manchmal deprimierend. Man fühlt sich ja eh schon wie... na ja, ein Versager, Angstschisser oder so.[/QUOTE]

Ich würde mich eher an der Hilflosigkeit stören.
An der Ohn(e)-Macht.

tapi
17-01-2009, 16:51
[QUOTE=Haramis;20075377]Ich würde mich eher an der Hilflosigkeit stören.
An der Ohn(e)-Macht.[/QUOTE]

Das auch, vielleicht tatsächlich am meisten.

So eine Phobie steht gerne in krassem Gegensatz zum sonstigen Charakter und Leben (bei mir jedenfalls), ist sozusagen das schwarze Loch, in das man dann fällt. Und plötzlich ist alles anders. Man ist nicht mehr Herr seiner selbst, kann nichts dagegen tun, in ein Stadium zu verfallen, das einen zu einem völlig anderen Menschen macht. Man hat tatsächlich keine Macht über sich.

Und wenn die Angst endlich vorbei ist, kommt noch eine schlimme Phase: Die Scham über das eigene Verhalten.

Ich wundere mich gerade ehrlich gesagt, wie gut ich darüber schreiben kann. Aber ich glaube, mehr ins Detail (was man wirklich dann alles so tut) will ich doch nicht mehr gehen.

sternfänger
17-01-2009, 17:19
[QUOTE=Ice Tiger 80;20050345]hab ne spinnenphobie, schon allein wenn ich die nur im fernseh krabbeln sehe zuck ich zusammen und mich kribbelt und schüttelt es :fürcht:[/QUOTE]

Ich krieg auch eine Gänsehaut von Spinnen.:fürcht: Doch ich habe echt ein Mittel gefunden, wie ich diesen Krabbeltieren den Garaus machen kann. Meine Waffe ist der Staubsauger!:sumo: Dieser saugt sie in Sekundenschnelle weg :beiss: und du brauchst dich den Spinnen mit dem langen Rohr kaum zu nähern.
Das Problem ist damit gelöst.:)

[QUOTE=Inya;20050903]Ja, ich hab panische Flugangst. :fürcht:[/QUOTE]

Ja, ich kenne viele die Flugangst haben. Ich habe immer ein mulmiges Gefühl, wenn ich im Flugzeug sitze. Doch die schönen Seiten des Fliegens überwiegen meine diffusen Ängste.:)
Ich hatte ein schlimmes Erlebnis vor ein paar Jahren auf dem Rückflug von Zypern. Da geriet der Airbus, in dem wir saßen, in heftige Turbulenzen. Das Flugzeug schwankte so, dass ich schon etwas Panik bekam.:rotauge:
Ich verabschiedete mich in Gedanken bereits von meinem Leben.:( Ich dachte wirklich aufgrund dieser heftigen Schwankungen, wie ich sie vorher noch nie in einem Flugzeug erlebt hatte, dass das Flugzeug abstürzt.:help:
Doch das war Gott sei Dank nicht der Fall.:anbet: Als das Flugzeug landete, klatschten vor Erleichterung alle Fluggäste Beifall.:clap:
Das war das erste Mal, dass ich mit zitternden Knien, feuchten Händen, leichenblass aus dem Flugzeug stieg.:rotauge:
Doch vom Fliegen hielt und hält es mich weiterhin nicht ab. :)

Prayer
17-01-2009, 17:37
Ich hab teilweise wirklich große Angst vor Hunden. das geht bei mir soweit, dass ich die Strassenseite wechseln muss oder aber wenn ich das nicht kann, züruckgehe bis ich dem Hund aus dem weg gehen kann.

sternfänger
17-01-2009, 17:48
Diese allgemeine Angst vor dem Zahnarzt kann ich nicht nachvollziehen. Ich bin ein Mensch, der wunderbar beim Zahnarzt entspannen kann.:smoke:
Ich lege mich auf den Stuhl, reiße den Mund auf, schließe die Augen, denke an etwas Schönes und fertig.:nixweiss: Mehr brauche ich doch nicht zu tun.
Mein Zahnarzt ist eigentlich ziemlich erstaunt darüber, wie gut ich auf dem Zahnarztstuhl abschalten und mich entspannen kann.:) :confused:

Letztens musste er sogar einen Zahn bei mir bohren, was mich kaum störte.:kopfkratz

zundra
17-01-2009, 17:49
:fürcht: Wie nennt man diese Perversion?

sternfänger
17-01-2009, 17:52
[QUOTE=zundra;20076370]:fürcht: Wie nennt man diese Perversion?[/QUOTE]

Keine Ahnung.:rotfl: Ich weiß auch nicht, was daran pervers sein soll.:nixweiss:
Ich bin nun mal so strukturiert.:)

tapi
17-01-2009, 17:58
[QUOTE=sternfänger;20076351]Diese allgemeine Angst vor dem Zahnarzt kann ich nicht nachvollziehen. Ich bin ein Mensch, der wunderbar beim Zahnarzt entspannen kann.:smoke:
Ich lege mich auf den Stuhl, reiße den Mund auf, schließe die Augen, denke an etwas Schönes und fertig.:nixweiss: Mehr brauche ich doch nicht zu tun.
Mein Zahnarzt ist eigentlich ziemlich erstaunt darüber, wie gut ich auf dem Zahnarztstuhl abschalten und mich entspannen kann.:) :confused:

Letztens musste er sogar einen Zahn bei mir bohren, was mich kaum störte.:kopfkratz[/QUOTE]

Tja.
Und ich finde Spinnen ganz toll. Sind doch faszinierende Tiere. Ich wollte mir eine Zeitlang unbedingt eine Vogelspinne halten. Meine Eltern haben gesagt, dass ich das gerne tun kann, sobald ich ausgezogen bin. :D
Ist zwar nie was draus geworden, aber mir ist halt eben völlig unverständlich, wieso gerade diese winzigen, vollkommen ungefährlichen Tierchen unserer Gegend Menschen zum Schreien und Weglaufen bringen.

Jeder Jeck ist anders und jeder Mensch hat seine ganz eigene, persönliche Hölle.

sternfänger
17-01-2009, 18:03
Ja, ich habs mehr mit den fremden großen Hunden, vor denen ich echt Angst habe.:fürcht:
Ich weiß auch nicht, warum die häufig auf mich schwanzwedelnd zurennen und anspringen müssen.:nixweiss::kopfkratz

megalo
17-01-2009, 20:18
[quote=sternfänger;20076351]Diese allgemeine Angst vor dem Zahnarzt kann ich nicht nachvollziehen. Ich bin ein Mensch, der wunderbar beim Zahnarzt entspannen kann.:smoke:
Ich lege mich auf den Stuhl, reiße den Mund auf, schließe die Augen, denke an etwas Schönes und fertig.:nixweiss: Mehr brauche ich doch nicht zu tun.
Mein Zahnarzt ist eigentlich ziemlich erstaunt darüber, wie gut ich auf dem Zahnarztstuhl abschalten und mich entspannen kann.:) :confused:

Letztens musste er sogar einen Zahn bei mir bohren, was mich kaum störte.:kopfkratz[/quote]

Entspannung beim Zahnarzt? :o Beneidenswert. :D
Ich hab zwar keine Angst vorm Zahnarzt, aber ich will auch nicht behaupten, dass ich da wahnsinnig gerne hingehe. :nein: Ich lasse die Prozedur wohl oder übel über mich ergehen und bin froh, wenn's vorbei ist. Bohren nur mit Betäubungsspritze. :schäm:

sternfänger
17-01-2009, 20:30
Ich genieße Zahnarztbesuche wirklich.
Ich lasse mir z.B. zweimal im Jahr die Zähne in der Zahnarztpraxis reinigen, damit sie schön hell und gesund aussehen. Das ist so herrlich, wenn die mit ihren Instrumenten an den Zähnen herum werken, um die zu polieren. Die Prozedur dauert ca. eine halbe Stunde und danach fühle mich ausgeruht als hätte ich acht Stunden geschlafen.:)

Haramis
17-01-2009, 20:45
[QUOTE=zundra;20076370]:fürcht: Wie nennt man diese Perversion?[/QUOTE]
Attraktiver Zahnarzt :D

das_urmel
17-01-2009, 20:50
[QUOTE=Haramis;20079027]Attraktiver Zahnarzt :D[/QUOTE]
:suspekt: Also meiner ist ja auch "ein lecker Teilchen", aber als Wellness-Sitzung würde ich einen Besuch bei ihm nun auch nicht bezeichnen. :nein:

Sister
17-01-2009, 20:53
[QUOTE=sternfänger;20076351]Diese allgemeine Angst vor dem Zahnarzt kann ich nicht nachvollziehen. Ich bin ein Mensch, der wunderbar beim Zahnarzt entspannen kann.:smoke:
Ich lege mich auf den Stuhl, reiße den Mund auf, schließe die Augen, denke an etwas Schönes und fertig.:nixweiss: Mehr brauche ich doch nicht zu tun.
Mein Zahnarzt ist eigentlich ziemlich erstaunt darüber, wie gut ich auf dem Zahnarztstuhl abschalten und mich entspannen kann.:) :confused:

Letztens musste er sogar einen Zahn bei mir bohren, was mich kaum störte.:kopfkratz[/QUOTE]

Dann hattest Du das Glück, im zarten Alter von 10 Jahren nicht einer DDR-Schulzahnärztin, die einfach weiterbohrt, obwohl man aus Leibeskräften brüllt, zu begegnen. (Die hat mir schlicht und einfach auf den Nerv gebohrt. :zeter: )
Da entwickelt man, bzw. ich, schon eine große Abneigung gegen Zahnärzte, die sich mit jeder Behandlung steigert und man dann letztendlich gar nicht mehr hingeht, weil man sich dann seiner schlechten Zähne schämt.
Freu Dich!

sternfänger
17-01-2009, 20:57
Nein, ich habe noch nie schlechte Erfahrungen beim Zahnarztbesuch gemacht. Sie sind alle sehr freundlich zu mir, weil sie auch wissen und schätzen, dass ich eine Musterpatientin bin.:)

Haramis
17-01-2009, 21:10
[QUOTE=sternfänger;20079290]Nein, ich habe noch nie schlechte Erfahrungen beim Zahnarztbesuch gemacht. Sie sind alle sehr freundlich zu mir, weil sie auch wissen und schätzen, dass ich eine Musterpatientin bin.:)[/QUOTE]
Ich habe als Kind sehr schlechte Erfahrungen gemacht und gehe zu Zahnarzt und Kieferchirurg wie andere Leute zum Friseur (aber wehe, ich soll zum Augenarzt :hair:)

Mit Phobien verhält es sich so, dass das aktuelle Objekt mit dem Auslöser nichts zu tun hat. Der eigentliche Grund wurde verdrängt und weggesperrt. Stattdessen wurde etwas Gefälligeres übernommen. Verschiebung. Etwas, bei dem sich die Phobie zur Not auch begründen lässt (Zahnarzt, kann weh tun, hilflose Lage auf dem Stuhl, man sieht nicht, was geschieht etc.).
Schlechte Erfahrungen als Auslöser einer Phobie sind nur bedingt nutzbar.
Ich kenne niemanden, der schonmal von einer Spinne k.o. geschlagen wurde, aber viele mit Spinnenphobie. Oder Mäuse.