PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nadja Benaissa (No Angels) soll mehrere Sexualpartner mit HIV infiziert haben!


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 [12] 13 14 15 16 17 18 19 20

Independent
18-08-2010, 22:35
[QUOTE=Taiphun;28677666]Schöner Artikel (http://www.n-tv.de/leute/Benaissa-im-Vorfeld-stigmatisiert-article1290976.html) bei n-tv.de, der mal wieder die Medien und die Polizei stark kritisiert.[/QUOTE]
Felix Damm, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht,
spricht sich in diesem Artikel dafür aus, dass in Zukunft
- die Infektion verschwiegen werden können sollte und
- die Ansteckung kein Straftatbestand mehr darstellen sollte

:suspekt:

zai-feh
18-08-2010, 22:39
[QUOTE=floehle;28670757]ja, ganz toll.
aber mir kann keiner erzählen, dass sich eine, zunächst verschreckte 16-jährige, im laufe der zeit nicht anderen ärztlichen meinungen unterzogen hat,
bzw. von mir aus auch im internet schlau gemacht hat.

vollkommener humbug.

die frau wußte, die leidet an einer "tödlichen" ansteckenden krankheit, ihr wurden nur noch
8 jahre prognostiziert (eigene aussage)
und sie vögelt trotzdem ungeschützt in der gegend rum.

ich verstehe überhaupt nicht, und zwar null, warum man frau b. auch nur ansatzweise in schutz nehmen kann.

wäre sie lieschen müller, gäb es kein vertun.
lieschen müller steckt mann mit hiv an. punkt.

frau b. versucht aus ihrem guten aussehen und dem "promi"status"
kapital zu schlagen, sowohl gerichtlich (fast ungeschminkt/unschuld) als auch finanziell.
ich hatte das gestern schon gepostet, mit link.
frau b. veröffentlicht im oktober ihre lebensgeschichte per buch und hörbuch[/QUOTE]

Ich habe den Prozess nicht verfolgt.
Aber eines interessiert mich: Hat sie ihm das Kondom vom Schwanz gerissen?

Oder was hat den Mann gehindert eines zu benutzen?

Independent
18-08-2010, 23:53
[QUOTE=zai-feh;28680491]Ich habe den Prozess nicht verfolgt.
Aber eines interessiert mich: Hat sie ihm das Kondom vom Schwanz gerissen?

Oder was hat den Mann gehindert eines zu benutzen?[/QUOTE]
Nunja, genauso rüde könnte man fragen, was sie eigentlich daran gehindert hat, ihre tödliche Infektion nicht weiter zu verbreiten.






Aber ich denke, so kann man damit nicht umgehen.

Ksenia
19-08-2010, 00:03
[QUOTE=xxlee;28675313]wieso jetzt .. das gab es schon immer ... es ist sehr aufschlussreich in bestimmten foren zu lesen in dem gruppenreisen nach tschechien oder andere nachbarländer organisiert werden weil es da die dame x ohne kondom macht.


toll oder .. :dada:[/QUOTE]

das muss aber normal eigentlich jede selbst für sich entscheiden was sie macht oder nicht:nixweiss:

[QUOTE=zai-feh;28680491]Ich habe den Prozess nicht verfolgt.
Aber eines interessiert mich: Hat sie ihm das Kondom vom Schwanz gerissen?

Oder was hat den Mann gehindert eines zu benutzen?[/QUOTE]

ist vielleicht auch so typ ders lieber ohne macht:nixweiss:ist ja nicht mal sicher,das er sich bei ihr angesteckt hatt.weiss ich auch nicht wie das nach so viele jahre noch geklärt werden kann

zai-feh
19-08-2010, 00:36
[QUOTE=Independent;28681682]Nunja, genauso rüde könnte man fragen, was sie eigentlich daran gehindert hat, ihre tödliche Infektion nicht weiter zu verbreiten.






Aber ich denke, so kann man damit nicht umgehen.[/QUOTE]
Es gibt so einen schönen Spruch zu HIV:
HIV bekommt man nicht, man holt es sich. (Gilt nicht nur für HIV, sondern auch für eine ganze Menge durch Geschlechtsverkehr übertragbare Krankheiten).
Es liegt also (im Allgemeinen) einfach in der Möglichkeit des Sexualpartners, eine Ansteckung zu vermeiden. Tüte drüber - und es ist doch einigermaßen sicher.
Ich denke ganz bestimmt, dass man so damit umgehen kann. Sofern er sie nicht danach gefragt hat und sie die Frage einer Infektion verneint hat.

Er ist wissentlich ein großes Risiko eingegangen und dann ist das Risiko eingetreten - und jetzt ist das Geschrei groß. Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

Wenn ich ONS praktiziere oder HWG, dann sollte ich doch definitiv Tüten verwenden. Und das ist ja nicht erst seit gestern bekannt.

Außnahmen sind nur, wenn derjenige kein Risiko erwarten kann:
1. Wenn er/sie den Geschlechtspartner nach übertragbaren Krankheiten fragt und die Frage verneint wird.
2. Wenn eine auf Monogamie angelegte Partnerschaft besteht, da ein Betrug statt findet, und der betrogene Partner davon nichts weiß und angesteckt wird - also auch hier gelogen wird.



Wobei sich natürlich auch Nadja Benaissa rotzdoof benommen hat. Gerade wenn ich so eine Krankheit bereits in mir trage, sollte ich zu meinem eigenen Schutz ein Kondom verwenden - völlig unabhängig, dass ich andere anstecken könnte, schon alleine um zu vermeiden, dass ich mich mit weiteren Krankheiten (oder einem weiteren Stamm) infiziere. Ist ja nicht gerade prächtig für das Immunsystem

zai-feh
19-08-2010, 00:37
[QUOTE=Ksenia;28681814]das muss aber normal eigentlich jede selbst für sich entscheiden was sie macht oder nicht:nixweiss:



ist vielleicht auch so typ ders lieber ohne macht:nixweiss:ist ja nicht mal sicher,das er sich bei ihr angesteckt hatt.weiss ich auch nicht wie das nach so viele jahre noch geklärt werden kann[/QUOTE]

Hat so ein Bisschen was von Bungee Jumping ohne Seil.

Ceddylee
19-08-2010, 00:58
@zai-feh
irgendwie fehlt mir in deiner darstellung der wichtigste aspekt:

sie hat von ihrer krankheit gewusst und den ungeschützten sex nicht verhindert! ganz egal ob er fragt oder nicht. und ob und was sie antwortet oder nicht.

und trotz seiner fahrlässigkeit ist sie damit in meinen augen verantwortlich für dass was geschehen ist als er.

K.Ramba
19-08-2010, 01:10
[QUOTE=Ceddylee;28682416]@zai-feh
irgendwie fehlt mir in deiner darstellung der wichtigste aspekt:

sie hat von ihrer krankheit gewusst und den ungeschützten sex nicht verhindert! ganz egal ob er fragt oder nicht. und ob und was sie antwortet oder nicht.

und trotz seiner fahrlässigkeit ist sie damit in meinen augen verantwortlich für dass was geschehen ist als er.[/QUOTE]
So ist es.

Und wie schon vorher einmal erwähnt: sie hätte sich doch selbst noch was holen können, als sie ihn "drüber ließ."

Ksenia
19-08-2010, 01:10
[QUOTE=zai-feh;28682198]Hat so ein Bisschen was von Bungee Jumping ohne Seil.[/QUOTE]

weiss ich jetzt nicht.bungee ohne seil ist doch normal immer tödlich,sex ohne tüte eher selten.

wahrscheinlich sterben doch mehr leute an grippe wie an aids.muss deshalb jeder der mit grippe in volle s-bahn steigt in knast??
und gegen grippe-weitergeber lässt sich eigentlich schlechter schützen wie gegen hiv-weitergeber.also ich weiss jetzt nich so,was gesetz dazu sagt:nixweiss:

Pinsel
19-08-2010, 08:11
Irgendwie verstehe ich die Diskussion nicht.

Klar sind beide für die Verhütung zuständig.

Aber es ist doch ein riesengroßer Unterschied, ob ich ohne Gummi poppe und gesund bin/mich für gesund halte oder ob ich ohne Gummi poppe und eine ansteckende Geschlechtskrankheit hab, die normalerweise tödlich endet, und davon weiß?
Poppen ohne Gummi, auch wenns meinen Partner umbringt?

Wie kann man denn diesen Unterschied nicht sehen?
Und würde man diesen Unterschied auch nicht sehen, wenn es kein No Angel, sondern Ließchen Müller ist? Ich zweifel irgendwie sehr stark daran.

Selbst bei einer simplen Erkältung ist man doch normalerweise bemüht, nicht sein ganzes Umfeld anzustecken und reicht nicht jedem die bazillenverseuchte Hand.

Independent
19-08-2010, 08:14
Wissen ist Macht.

Vanish
19-08-2010, 08:14
[QUOTE=Ksenia;28681814]das muss aber normal eigentlich jede selbst für sich entscheiden was sie macht oder nicht:nixweiss:[/QUOTE]

Tatsächlich? Na dann frage ich mich wozu es Justiz und Strafverfolgungsbehörden braucht, wenn jeder einfach nur für sich selbst entscheiden braucht was er macht oder was nicht...:rolleyes:


[QUOTE=Ksenia;28681814]
ist vielleicht auch so typ ders lieber ohne macht[/QUOTE]

:ko:

Independent
19-08-2010, 08:18
[QUOTE=Vanish;28683068]Tatsächlich? Na dann frage ich mich wozu es Justiz und Strafverfolgungsbehörden braucht, wenn jeder einfach nur für sich selbst entscheiden braucht was er macht oder was nicht...:rolleyes:[/QUOTE]

:d:

magixx
19-08-2010, 09:57
Ihr wisst doch: mit Gummi "fühlt" man nichts *achtung ironie

zai-feh
19-08-2010, 10:33
[QUOTE=Ceddylee;28682416]@zai-feh
irgendwie fehlt mir in deiner darstellung der wichtigste aspekt:

sie hat von ihrer krankheit gewusst und den ungeschützten sex nicht verhindert! ganz egal ob er fragt oder nicht. und ob und was sie antwortet oder nicht.

und trotz seiner fahrlässigkeit ist sie damit in meinen augen verantwortlich für dass was geschehen ist als er.[/QUOTE]
Und für den Fall, dass er weder blind, noch blöd, noch debil, noch nicht im Urwald gelebt hat: Er hat gewusst, dass jeder ungeschützte Verkehr eine potentielle Gefahr darstellt sich mit einer (Geschlechts-)Krankheit zu infizieren. Und jeder ist erstmal für sein eigenes Leben verantwortlich.
Das ist die "bei mir wird schon nix passieren" Mentalität. Und wenn es "mir dann doch passiert", ist das Geschrei groß - und die Einsicht selbst Schuld dran zu sein, tut natürlich weh.

Und wenn er selbst eventuell "viele Frauen angesteckt hätte", wenn er nicht von seiner Infektion erfahren hätte, gehe ich davon aus, dass er nicht extren wählerisch war. Woher weiß er, dass es die No Angels-Sängerin war, oder irgendeine der anderen Frauen? Klingt mir von dem Mann eher, dass er sich jemand für seine Wut über die Erkrankung sucht, die er auf sich richten müsste. Es ging hier ja offensichtlich nicht um eine wirkliche Beziehung, in der man sich über solche Lebensthemen vertrauensvoll und abschließend austauscht, so dass sich ein Partner belogen vorkommt.

(Was nicht bedeutet, dass ich es für korrekt halte, dass jemand, der mit einer durch GV übertragbaren Krankheit infiziert ist ohne Schutz GV betreibt. Das IST Scheiße. - nur demjenigen einfach die Schuld zuzuschustern, ist mir zu billig)

Das ist meine persönliche Ansicht. Die rechtliche Seite sieht vermutlich anders aus.

*pling*
19-08-2010, 10:50
[quote=zai-feh;28683905](Was nicht bedeutet, dass ich es für korrekt halte, dass jemand, der mit einer durch GV übertragbaren Krankheit infiziert ist ohne Schutz GV betreibt. Das IST Scheiße. - nur demjenigen einfach die Schuld zuzuschustern, ist mir zu billig)[/quote]

Derjenige hat aber nun mal Schuld.
Ungeschützen GV zu haben, mag moralisch nicht OK zu sein, aber es ist nicht strafbar.
Bewusst HIV zu übertragen jedoch schon.

K.Ramba
19-08-2010, 11:27
[QUOTE=zai-feh;28683905]Und für den Fall, dass er weder blind, noch blöd, noch debil, noch nicht im Urwald gelebt hat:

Das ist meine persönliche Ansicht. Die rechtliche Seite sieht vermutlich anders aus.[/QUOTE]
Ja, Gott sei´s gedankt.

K.Ramba
19-08-2010, 11:33
Ich werde mir demnächst eine Matratze um den Leib binden und einen Helm aufsetzen, wenn ich eine Strasse überquere.
Könnte ja sein, dass da eine Irre mit einer defekten Schrottkarre unterwegs ist und mich umfährt. Und ich weiss ja: so etwas macht aua!

Ceddylee
19-08-2010, 12:08
[quote=*pling*;28684030]Derjenige hat aber nun mal Schuld.
Ungeschützen GV zu haben, mag moralisch nicht OK zu sein, aber es ist nicht strafbar. Bewusst HIV zu übertragen jedoch schon.[/quote]kurz und schmerzlos: so ist es!

ich gehe davon aus, dass der typ dankend verzichtet hätte, wenn sie ihm von der infektion erzählt hätte. wahrscheinlich sogar mit kondom. denn die dinger können ja auch platzen.

Swirly Whirly
19-08-2010, 12:11
[QUOTE=Ksenia;28682495]weiss ich jetzt nicht.bungee ohne seil ist doch normal immer tödlich,sex ohne tüte eher selten.

wahrscheinlich sterben doch mehr leute an grippe wie an aids.muss deshalb jeder der mit grippe in volle s-bahn steigt in knast??
und gegen grippe-weitergeber lässt sich eigentlich schlechter schützen wie gegen hiv-weitergeber.also ich weiss jetzt nich so,was gesetz dazu sagt:nixweiss:[/QUOTE]


Du weißt nicht wirklich viel über Aids oder?? Anders kann ich mir diesen sehr naiven Beitrag nicht erklären.

mObscene
19-08-2010, 12:11
es gab heute 3 zeugenaussagen. einer davon sagte, dass sie ihn von anfang an aufgeklärt hat und sie immer geschützten verkehr hatten

auf rtl und n-tv sagten sie gerade, dass der andere zeuge sie schwer belastet habe
sie waren ne weile zusammen, sie habe ihm nichts davon gesagt
er hat sie dann gefragt ob sie hiv habe, sagte sie nein
anschließend hat er dann bei ihr medikamente gefunden und nur noch per sms geschrieben: "ich weiß bescheid"
des weiteren sagte er, dass er davon weiß, dass sie mit mehreren weiteren männern ungeschützten verkehr hatte und diese nicht darüber aufgeklärt hat
das hat sie ihm selbst gestanden mit der begründung: "die sind ja selbst schuld, hätten ja ein kondom verwenden können"

man könne wohl auch schon am mittwoch mit einem urteil rechnen, da nadja am 1. verhandlungstag ein geständnis abgelegt hat
dh dass zb die anderen no angels mitglieder gar nicht mehr aussagen müssen

die meisten - ua. auch der anwalt des nebenklägers - gehen nun von einer ziemlich milden strafe für die angeklagte aus :crap:

Manolie
19-08-2010, 12:21
[QUOTE=mObscene;28684704]es gab heute 3 zeugenaussagen. einer davon sagte, dass sie ihn von anfang an aufgeklärt hat und sie immer geschützten verkehr hatten

auf rtl gerade sagten sie, dass der andere zeuge sie schwer belastet habe
sie waren ne weile zusammen, sie habe ihm nichts davon gesagt
er hat sie dann gefragt ob sie hiv habe, sagte sie nein
anschließend hat er dann bei ihr medikamente gefunden und nur noch per sms geschrieben: "ich weiß bescheid"
des weiteren sagte er, dass er davon weiß, dass sie mit mehreren weiteren männern ungeschützten verkehr hatte und diese nicht darüber aufgeklärt hat
das hat sie ihm selbst gestanden mit der begründung: "die sind ja selbst schuld, hätten ja ein kondom verwenden können"

man könne wohl auch schon am mittwoch mit einem urteil rechnen, da nadja am 1. verhandlungstag ein geständnis abgelegt hat
dh dass zb die anderen no angels mitglieder gar nicht mehr aussagen müssen

die meisten - ua. auch der anwalt des nebenklägers - gehen nun von einer ziemlich milden strafe für die angeklagte aus :crap:[/QUOTE]


Wenn sie überhaupt eine Strafe kriegt, zumal ja wohl nicht bewiesen werden kann, ob der sich tatsächlich bei ihr angesteckt hat.

IpiTombi
19-08-2010, 12:24
[QUOTE=Manolie;28684763]Wenn sie überhaupt eine Strafe kriegt, zumal ja wohl nicht bewiesen werden kann, ob der sich tatsächlich bei ihr angesteckt hat.[/QUOTE]

dafür soll am 4. verhandlungstag das medizinische gutachten ein thema sein.

mObscene
19-08-2010, 12:24
[QUOTE=Manolie;28684763]Wenn sie überhaupt eine Strafe kriegt, zumal ja wohl nicht bewiesen werden kann, ob der sich tatsächlich bei ihr angesteckt hat.[/QUOTE]

was - jetzt mal hand aufs herz - schon der oberhammer wäre

manial fly
19-08-2010, 12:32
Naja selbst wenn nicht nachgewiesen werden kann ob sie ihn angsteckt hat, und sie somit dafür vlt nicht bestraft wird.

Sie wird aufjedenfall wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung in mehreren Fällen verurteilt.

*pling*
19-08-2010, 12:32
[quote=Manolie;28684763]Wenn sie überhaupt eine Strafe kriegt, zumal ja wohl nicht bewiesen werden kann, ob der sich tatsächlich bei ihr angesteckt hat.[/quote]

Fänd ich ehrlich gesagt schlimm.
Eine angemessene Strafe wäre für Menschen, die genauso unverantwortungslos mit ihrer HIV Erkrankung umgehen, wenigstens eine Abschreckung.

Taylan
19-08-2010, 12:34
[QUOTE=Immortal;28684818]Naja selbst wenn nicht nachgewiesen werden kann ob sie ihn angsteckt hat, und sie somit dafür vlt nicht bestraft wird.

Sie wird aufjedenfall wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung in mehreren Fällen verurteilt.[/QUOTE]

Steht schon fest, dass es nicht grob fahrlässig war? Aus den bisherigen Aussagen leite ich keinen Vorsatz ab. :suspekt:

floehle
19-08-2010, 13:42
[QUOTE=Taylan;28684832]Steht schon fest, dass es nicht grob fahrlässig war? Aus den bisherigen Aussagen leite ich keinen Vorsatz ab. :suspekt:[/QUOTE]

naja,
wenn das hier, was ein zweiter zeuge angeblich ausgesagt hat,
stimmt,

[QUOTE]...sie waren ne weile zusammen, sie habe ihm nichts davon gesagt
er hat sie dann gefragt ob sie hiv habe, sagte sie nein
anschließend hat er dann bei ihr medikamente gefunden [/QUOTE]

finde ich persönlich das nicht mehr fahrlässig, egal, ob "grob" oder nicht,
sondern vorsätzlich :nixweiss:

Bijou
19-08-2010, 13:48
[QUOTE=Pinsel;28683058]Irgendwie verstehe ich die Diskussion nicht.

Klar sind beide für die Verhütung zuständig.

Aber es ist doch ein riesengroßer Unterschied, ob ich ohne Gummi poppe und gesund bin/mich für gesund halte oder ob ich ohne Gummi poppe und eine ansteckende Geschlechtskrankheit hab, die normalerweise tödlich endet, und davon weiß?
Poppen ohne Gummi, auch wenns meinen Partner umbringt?

Wie kann man denn diesen Unterschied nicht sehen?
Und würde man diesen Unterschied auch nicht sehen, wenn es kein No Angel, sondern Ließchen Müller ist? Ich zweifel irgendwie sehr stark daran.

Selbst bei einer simplen Erkältung ist man doch normalerweise bemüht, nicht sein ganzes Umfeld anzustecken und reicht nicht jedem die bazillenverseuchte Hand.[/QUOTE]

Oder Herbert Müller, mit nicht so hübschen Kulleraugen.

[QUOTE=mObscene;28684704]es gab heute 3 zeugenaussagen. einer davon sagte, dass sie ihn von anfang an aufgeklärt hat und sie immer geschützten verkehr hatten

auf rtl und n-tv sagten sie gerade, dass der andere zeuge sie schwer belastet habe
sie waren ne weile zusammen, sie habe ihm nichts davon gesagt
er hat sie dann gefragt ob sie hiv habe, sagte sie nein
anschließend hat er dann bei ihr medikamente gefunden und nur noch per sms geschrieben: "ich weiß bescheid"
des weiteren sagte er, dass er davon weiß, dass sie mit mehreren weiteren männern ungeschützten verkehr hatte und diese nicht darüber aufgeklärt hat
das hat sie ihm selbst gestanden mit der begründung: "die sind ja selbst schuld, hätten ja ein kondom verwenden können"

man könne wohl auch schon am mittwoch mit einem urteil rechnen, da nadja am 1. verhandlungstag ein geständnis abgelegt hat
dh dass zb die anderen no angels mitglieder gar nicht mehr aussagen müssen

die meisten - ua. auch der anwalt des nebenklägers - gehen nun von einer ziemlich milden strafe für die angeklagte aus :crap:[/QUOTE]

Ich falle echt vom Glauben ab :eek:
Da ich sie eigentlich nicht für einen schlechten Menschen halte, kann ich mir das nur mit totalem Ausblenden erklären :o :o :o

Weischenberger meinte heute, dass Nadjas Biographin sich in Bezug auf Nadja mit "Sie ist eine Meisterin der Verdrängung" geäußert hat (weiß nicht ob sie das im Zusammenhang mit dem Verfahren sagte)


Nadja kann froh sein, dass sie nach Jugendstrafrecht verhandelt wird, das erspart ihr wahrscheinlich ein paar Jährchen im Gefängnis.

Und WEHE sie gibt demnächst eins von ihren "armes Opfer ich"-Interviews, so als Promo für ihr Buch.

Ich weiß auch noch, dass sie in einem Interview nach ihrem Gefängnisaufenthaltes in ei sagte sie könne sich zwar zu den konkreten Vorwürfen nicht äußern "die Wahrheit wird herauskommen" - mit so einem wissenden Grinsen. Das klang und wirkte wirklich als würde sie vollkommen zu Unrecht beschuldigt werden.

Wahnsinn wie manche Leute lügen können (auch wenn es in diesem Fall keine direkte Lüge war :engel:)

mObscene
19-08-2010, 13:52
[QUOTE=Taylan;28684832]Steht schon fest, dass es nicht grob fahrlässig war? Aus den bisherigen Aussagen leite ich keinen Vorsatz ab. :suspekt:[/QUOTE]

was? :suspekt:
vielleicht verwechselst du farlässig und vorsätzlich?


man kann ja nur noch hoffen, dass nadja daraus lernt
aber bei der wundert mich nichts mehr
ich kann das alles nicht glauben

mobsi
19-08-2010, 14:04
[QUOTE=Bijou;28685368]Ich falle echt vom Glauben ab :eek:
Da ich sie eigentlich nicht für einen schlechten Menschen halte, kann ich mir das nur mit totalem Ausblenden erklären :o :o :o
[/QUOTE]

mal ehrlich: der eine sagt das, der andere sagt das.... ich finde das schon sehr komisch, dass wenn es gegen einen Promi geht sich auf einmal Leute zu Wort melden und dann meinen, das war so oder so (siehe doch den Kachelmann-Fall an)....

RuudvomMond
19-08-2010, 14:04
[QUOTE=Pinsel;28683058]
Wie kann man denn diesen Unterschied nicht sehen?
Und würde man diesen Unterschied auch nicht sehen, wenn es kein No Angel, sondern Ließchen Müller ist? Ich zweifel irgendwie sehr stark daran.
[/QUOTE]

So schuats, einige sind von den Medien so verblendet, das sie in allem nur den Gutmensch sehen, eben so wie es uns präsentiert wird.
Wie würde jeder von uns auf den Menschen einhacken, wäre es nicht Nadja, sondern sagen wir mal ein fünfzig jähriger Mann, der die ein oder andere Frau WISSENTLICH angesteckt hat. Da würden sicher so Sachen durch die Medien geistern wie: "Das Monster ohne Gewissen", "Der Killer auf Zeit", "Frauenmörder auf Raten" und was RTL und co nicht alles eingefallen wäre.
Aber hier handelt es sich um eine ach so arme Familienmama die aus Funk und Frensehen bekannt ist und eine schlimme Kindheit hinter sich hat, Amen!:hair:

*pling*
19-08-2010, 14:07
[quote=mobsi;28685493]mal ehrlich: der eine sagt das, der andere sagt das.... ich finde das schon sehr komisch, dass wenn es gegen einen Promi geht sich auf einmal Leute zu Wort melden und dann meinen, das war so oder so (siehe doch den Kachelmann-Fall an)....[/quote]

Wer sagt denn was Anderes?
Bisher scheint es doch so zu sein, dass sie mit einem Partner darüber sprach. Die führten wohl auch eine längere Beziehung. Und allen Anderen hat sie es wohl nicht gesagt.
Das widerspricht sich für mich nicht. Kann doch sein.

Bei der Anzahl von Sexualpartnern kommt sowieso schon keiner mehr mit. :rotauge:

Bijou
19-08-2010, 14:07
[QUOTE=mobsi;28685493]mal ehrlich: der eine sagt das, der andere sagt das.... ich finde das schon sehr komisch, dass wenn es gegen einen Promi geht sich auf einmal Leute zu Wort melden und dann meinen, das war so oder so (siehe doch den Kachelmann-Fall an)....[/QUOTE]

Wer hat sich denn außerhalb des Prozesses zu Wort gemeldet? Ich erinnere mich im Moment an gar keinen.
Ich habe mich auch nur auf Aussagen aus dem Prozess bezogen. Das andere war ein Zitat von der Frau, die ihre Biografie schreibt, bzw. geschrieben hat.

Ganz im Gegenteil, da es hier um ein Tabu wie HIV geht, haben sich vermutlich, ganz, ganz viele Leute die etwas wissen nicht öffentlich 'gemeldet'. Angenommen es ginge darum, dass Nadja regelmäßig Leute/Freund beklaut hätte, dann hätten sich garantier schon von zig Leuten in der Bild und sonstwo gelesen.

*pling*
19-08-2010, 14:08
[quote=RuudvomMond;28685499]So schuats, einige sind von den Medien so verblendet, das sie in allem nur den Gutmensch sehen, eben so wie es uns präsentiert wird.
Wie würde jeder von uns auf den Menschen einhacken, wäre es nicht Nadja, sondern sagen wir mal ein fünfzig jähriger Mann, der die ein oder andere Frau WISSENTLICH angesteckt hat. Da würden sicher so Sachen durch die Medien geistern wie: "Das Monster ohne Gewissen", "Der Killer auf Zeit", "Frauenmörder auf Raten" und was RTL und co nicht alles eingefallen wäre.
Aber hier handelt es sich um eine ach so arme Familienmama die aus Funk und Frensehen bekannt ist und eine schlimme Kindheit hinter sich hat, Amen!:hair:[/quote]


:d:
Endlich mal jemand, der es auf den Punkt bringt.

mobsi
19-08-2010, 14:11
[QUOTE=Bijou;28685524]Wer hat sich denn außerhalb des Prozesses zu Wort gemeldet? Ich erinnere mich im Moment an gar keinen.
Ich habe mich auch nur auf Aussagen aus dem Prozess bezogen. Das andere war ein Zitat von der Frau, die ihre Biografie schreibt, bzw. geschrieben hat.

Ganz im Gegenteil, da es hier um ein Tabu wie HIV geht, haben sich vermutlich, ganz, ganz viele Leute die etwas wissen nicht öffentlich 'gemeldet'. Angenommen es ginge darum, dass Nadja regelmäßig Leute/Freund beklaut hätte, dann hätten sich garantier schon von zig Leuten in der Bild und sonstwo gelesen.[/QUOTE]

Aber es ist doch komisch, dass der eine Zeuge aussagt, dass sie ihn aufgeklärt hat und der andere nicht... das ist für mich einfach nicht unglaubwürdig.

*pling*
19-08-2010, 14:12
[quote=mobsi;28685566]Aber es ist doch komisch, dass der eine Zeuge aussagt, dass sie ihn aufgeklärt hat und der andere nicht... das ist für mich einfach nicht unglaubwürdig.[/quote]

und warum?

mobsi
19-08-2010, 14:13
[QUOTE=*pling*;28685523]Bei der Anzahl von Sexualpartnern kommt sowieso schon keiner mehr mit. :rotauge:[/QUOTE]

Ach, denen die an Nadja glauben vorwerfen, dass sie alles nur den Medien glauben, aber selber bist Du doch auch nicht besser, wenn Du jetzt annimmst (von einer Zeugenaussage), dass sie ganz viele verschiedene Sexualpartner hatte. Ich frage mich wann sie die Zeit hatte zu poppen, bis Ende 2003 war sie ja noch dick mit den No Angels im Geschäft.

Bijou
19-08-2010, 14:14
[QUOTE=mobsi;28685566]Aber es ist doch komisch, dass der eine Zeuge aussagt, dass sie ihn aufgeklärt hat und der andere nicht... das ist für mich einfach nicht unglaubwürdig.[/QUOTE]

Was ist daran den unglaubwürdig, sind doch zwei völlig von einander unabhängige 'Ereignisse' :confused:
Vielleicht hat sie dem einen vertraut, dem anderen nicht. Vielleicht war sie bei dem einen schon etwas älter. Vielleicht hatte sie bei dem einen gearde eine klare Phase. Wasweißich.

Mal geht man bei rot über die Ampel, mal wartet man auf grün. Nicht sooo ungewöhnlich.

mobsi
19-08-2010, 14:14
[QUOTE=*pling*;28685582]und warum?[/QUOTE]

weil ich mir nicht vorstellen kann, dass sie bei zwei verschiedenen Personen unterschiedlich handelt :nixweiss:

*pling*
19-08-2010, 14:15
[quote=mobsi;28685590]Ach, denen die an Nadja glauben vorwerfen, dass sie alles nur den Medien glauben, aber selber bist Du doch auch nicht besser, wenn Du jetzt annimmst (von einer Zeugenaussage), dass sie ganz viele verschiedene Sexualpartner hatte. Ich frage mich wann sie die Zeit hatte zu poppen, bis Ende 2003 war sie ja noch dick mit den No Angels im Geschäft.[/quote]

Soll das jetzt ein Witz sein? :achso:

mobsi
19-08-2010, 14:17
[QUOTE=*pling*;28685611]Soll das jetzt ein Witz sein? :achso:[/QUOTE]

Nein soll es nicht, es war ironisch gemeint.

Bijou
19-08-2010, 14:17
[QUOTE=mobsi;28685599]weil ich mir nicht vorstellen kann, dass sie bei zwei verschiedenen Personen unterschiedlich handelt :nixweiss:[/QUOTE]

Handelst Du nie bei zwei verschiedenen Personen unterschiedlich? :confused:
Kann ich ganz ehrlich nicht nachvollziehen, dass man das merkwürdig findet.
Klingt für mich ein bißchen nach krampfhaft nach Entlastung für Benaissa zu suchen.

mobsi
19-08-2010, 14:19
[QUOTE=Bijou;28685621]Handelst Du nie bei zwei verschiedenen Personen unterschiedlich? :confused:
Kann ich ganz ehrlich nicht nachvollziehen, dass man das merkwürdig findet.
Klingt für mich ein bißchen nach krampfhaft nach Entlastung für Benaissa zu suchen.[/QUOTE]

Na klar, ich bin Hardcore-Nadja-Fan, was denkst Du denn?

Nein, ich möchte nur beide Seiten beleuchten. Aber hier gibts nur schwarz/weiß und kein Mittelding.

Ich wollte damit eigentlich nur sagen, dass es schon genügend Fälle gab, wo Promis "verurteilt" wurden und hinterher rauskam, dass sie unschuldig sind (siehe Kachelmann, Andreas Türck).

Bijou
19-08-2010, 14:22
[QUOTE=mobsi;28685590]Ach, denen die an Nadja glauben vorwerfen, dass sie alles nur den Medien glauben, aber selber bist Du doch auch nicht besser, wenn Du jetzt annimmst (von einer Zeugenaussage), dass sie ganz viele verschiedene Sexualpartner hatte. Ich frage mich wann sie die Zeit hatte zu poppen, bis Ende 2003 war sie ja noch dick mit den No Angels im Geschäft.[/QUOTE]

Von einer Zeugenaussage vor Gericht wohlbemerkt. Und einer Zeugenaussage, die das bestätigen, was ein Nebenkläger mit seiner eigenen Infektion bezeugen will/kann/vermutlich wird. Das ist wohl ein Unterschied.

Und, was sollte das Motiv einer Falschaussage von einem sein, der sich nicht angesteckt hat?

Bijou
19-08-2010, 14:23
[QUOTE=mobsi;28685636]Na klar, ich bin Hardcore-Nadja-Fan, was denkst Du denn?

Nein, ich möchte nur beide Seiten beleuchten. Aber hier gibts nur schwarz/weiß und kein Mittelding.
[/QUOTE]

Unterschied: Sie hat gestanden.
Nach ihrem Geständnis gibt es für mich tatsächlich kein Mittelding mehr :crap:

*pling*
19-08-2010, 14:24
[quote=mobsi;28685636]Ich wollte damit eigentlich nur sagen, dass es schon genügend Fälle gab, wo Promis "verurteilt" wurden und hinterher rauskam, dass sie unschuldig sind (siehe Kachelmann, Andreas Türck).[/quote]

Da ist Nadja aber schon einen Schritt weiter als du, sie hat bereits gestanden.

mobsi
19-08-2010, 14:25
[QUOTE=Bijou;28685661]Unterschied: Sie hat gestanden.
Nach ihrem Geständnis gibt es für mich tatsächlich kein Mittelding mehr :crap:[/QUOTE]

[QUOTE=*pling*;28685675]Da ist Nadja aber schon einen Schritt weiter als du, sie hat bereits gestanden.[/QUOTE]

Das ist richtig.

Wir reden grad aneinander vorbei :crap:

mObscene
19-08-2010, 14:26
[QUOTE=mobsi;28685599]weil ich mir nicht vorstellen kann, dass sie bei zwei verschiedenen Personen unterschiedlich handelt :nixweiss:[/QUOTE]

den einen hat sie wohl geliebt und deshalb von anfang an aufgeklärt
die anderen waren wohl stets nur toyboys, die dafür gesorgt hatten, dass sie ihren spaß hat, mehr nicht
daher auch ihre wortwörtliche aussage "die sind doch selbst schuld"
keine gefühle für die, somit auch keine reue

mobsi
19-08-2010, 14:34
[QUOTE=mObscene;28685686]den einen hat sie wohl geliebt und deshalb von anfang an aufgeklärt
die anderen waren wohl stets nur toyboys, die dafür gesorgt hatten, dass sie ihren spaß hat, mehr nicht
daher auch ihre wortwörtliche aussage "die sind doch selbst schuld"
keine gefühle für die, somit auch keine reue[/QUOTE]

Und wenn er das sagt, dann ist das natürlich die Wahrheit. Solche Aussagen kommen mir doch sehr seltsam vor...

mobsi
19-08-2010, 14:38
Ich frage mich gerade wo überhaupt diese Aussage herkommt von dem Mann, dem sie dieses "die sind selber Schuld gesagt" kommen soll....

http://www.rtl.de/cms/information/rtl-exclusiv/benaissa-bewaehrungsstrafe.html

[QUOTE]Benaissa soll laut Anklage zwischen 2000 und 2004 in fünf Fällen ungeschützten Sex mit drei Männern gehabt haben. Nachdem zwei der Männer angehört wurden und einer nicht vor Gericht erschienen war, wurde die Anklage wegen versuchter Ansteckung eingestellt.

Es bleibt nach jetzigem Stand die Anklage der vollendeten Körperverletzung in einem Fall, da die Sängerin einen der Männer 2004 mit dem gefährlichen Aids-Virus infiziert haben soll. "Du hast so viel Leiden in die Welt getragen", sagte er in der Verhandlung.[/QUOTE]

Bijou
19-08-2010, 14:40
[QUOTE=mobsi;28685769]Und wenn er das sagt, dann ist das natürlich die Wahrheit. Solche Aussagen kommen mir doch sehr seltsam vor...[/QUOTE]

Das sind Aussagen vor Gericht. Was sollte seine Motivation sein zu lügen? Wäre er selber positiv, könnte ich mir eine Lüge erklären. Aber so?

Was steht eigentlich bei Falschaussage als Zeuge vor Gericht?

mobsi
19-08-2010, 14:42
[QUOTE=Bijou;28685826]Das sind Aussagen vor Gericht. Was sollte seine Motivation sein zu lügen? Wäre er selber positiv, könnte ich mir eine Lüge erklären. Aber so?

Was steht eigentlich bei Falschaussage als Zeuge vor Gericht?[/QUOTE]

Siehe den Artikel darüber. Ich glaube kaum, dass die Aussage so gemacht wurde, sonst wäre das Verfahren doch nicht eingestellt wurden oder?

Bijou
19-08-2010, 14:45
[QUOTE=mobsi;28685846]Siehe den Artikel darüber. Ich glaube kaum, dass die Aussage so gemacht wurde, sonst wäre das Verfahren doch nicht eingestellt wurden oder?[/QUOTE]

Das Verfahren wurde mit Sicherheit nicht eingestellt, weil die Behörden wussten, dass es so nicht stattgefunden hat, sondern weil sie wussten, dass es unmöglich ist, das vor Gericht zu beweisen. Jetzt, wo es jemanden gibt, der sich angesteckt hat/glaubt sich bei ihr angesteckt zu haben, werden sie wieder als Zeugen gerufen.

Ein Zeuge der vor Gericht falsch aussagt, macht sich strafbar. Nochmal, was sollte seine Motivation so ein Risiko einzugehen sein?!

Independent
19-08-2010, 14:48
[QUOTE=mobsi;28685493]mal ehrlich: der eine sagt das, der andere sagt das.... ich finde das schon sehr komisch, dass wenn es gegen einen Promi geht sich auf einmal Leute zu Wort melden und dann meinen, das war so oder so (siehe doch den Kachelmann-Fall an)....[/QUOTE]
"komisch" ist es nur dann, wenn die Leute meinen, als Juristen auftreten zu können. Selbst ein waschechter Jurist kann nichts Verbindliches zum Fall sagen. Die juristische Seite liegt ganz eindeutig immer, nur und ausschließlich bei den mit dem Fall betrauten Rechtsanwälten, Staatsanwälten, Richtern, die auch tatsächlich Zugang zu den Fakten zu haben.

Was aber nicht komisch ist, sondern ganz normal, ist die Tatsache, dass die Leute ein Verhalten bewerten, sich aufgrund ihrer Bewertung eine Meinung bilden und darüber austauschen. Damit kann niemand beanspruchen zu wissen, es sei so oder so gewesen. Es sind Wertungen und Meinungen auf der Grundlage von Informationen über Dritte. Und wie bei allem, was man so über Dritte so hört, sollte man nicht alles für bare Münze nehmen und sich dessen bewust sein, dass es nur eine Meinung ist, und kein Urteil.

(und was Kachelmann betrifft, der Prozess wird erst noch stattfinden, es gibt folglich noch kein Urteil. Aber es gibt unterschiedliche Meinungen dazu, und das ist völlig legitim)

mobsi
19-08-2010, 14:50
[QUOTE=Bijou;28685877]Das Verfahren wurde mit Sicherheit nicht eingestellt, weil die Behörden wussten, dass es so nicht stattgefunden hat, sondern weil sie wussten, dass es unmöglich ist, das vor Gericht zu beweisen. Jetzt, wo es jemanden gibt, der sich angesteckt hat/glaubt sich bei ihr angesteckt zu haben, werden sie wieder als Zeugen gerufen.

Ein Zeuge der vor Gericht falsch aussagt, macht sich strafbar. Nochmal, was sollte seine Motivation so ein Risiko einzugehen sein?![/QUOTE]

Du willst mich einfach net verstehen :heul:

Das Verfahren wegen versuchter Ansteckung wurde eingestellt nachdem ZWEI Zeugen verhört wurden. Wenn der Zeuge wirklich gesagt hat, dass die Angeklagte die Worte "die sind selber Schuld" verwendet hat, dann wäre das Verfahren doch nicht eingestellt wurden. Dann wäre doch damit bestätigt, dass sie mutwillig die Ansteckung in Kauf genommen hat?

Und ich habe bisher keine Information zu der besagten Zeugenaussage gefunden, vielleicht kann mich ja jemand aufklären.

mobsi
19-08-2010, 14:52
Ich glaub ich studier Jura, damit ich die deutschen Gesetze mal verstehe.... :)

IpiTombi
19-08-2010, 14:56
[QUOTE=mobsi;28685929]
Und ich habe bisher keine Information zu der besagten Zeugenaussage gefunden, vielleicht kann mich ja jemand aufklären.[/QUOTE]


so wie ich es verstanden habe, wird der prozeß weitestgehend unter ausschluß der öffentlickeit geführt. speziell die aussagen der ehemaligen liebhaber versprachen dabei einblicke in intimste details - deswegen, verschlossene türen ... und vielleicht deswegen wenig bis gar keine brauchbaren infos dazu im net. ;)

Bijou
19-08-2010, 14:57
[QUOTE=mobsi;28685929]Du willst mich einfach net verstehen :heul:[/quote] Doch, ich denke schon. Ich bin nur absolut nicht Deiner Meinung.

[QUOTE]Das Verfahren wegen versuchter Ansteckung wurde eingestellt nachdem ZWEI Zeugen verhört wurden. Wenn der Zeuge wirklich gesagt hat, dass die Angeklagte die Worte "die sind selber Schuld" verwendet hat, dann wäre das Verfahren doch nicht eingestellt wurden. Dann wäre doch damit bestätigt, dass sie mutwillig die Ansteckung in Kauf genommen hat?[/QUOTE]

Warum hätte das Zitat den Verlauf des damaligen Verfahrens geändert?
Ich gehe davon aus, dass das Verfahren eingestellt wurde, weil den Behördern klar war, dass sie keine (ausreichenden) Beweise hatten um vor Gericht zu bestehen, war ja Aussage gegen Aussage. Ob der Zeuge nun das Benaissa Zitat vorgebracht hat oder nicht, es ändert nichts daran, dass es vor Gericht nicht zu beweisen gewesen wäre. Selbst wenn sie gesagt hätte "ich hoffe Du hast Dich angesteckt und krepierst elendig" - wie hätten die das beweisen sollen?

Wäre der jetzige Nebenkläger nicht positiv, dann wäre es vermutlich auch nicht zu diesem, bzw. einem wegen versuchter schwerer Körperverletzung, gekommen.

Ich verstehe nicht, was daran so schwer zu verstehen ist :confused:

mobsi
19-08-2010, 14:59
[QUOTE=IpiTombi;28685984]so wie ich es verstanden habe, wird der prozeß weitestgehend unter ausschluß der öffentlickeit geführt. speziell die aussagen der ehemaligen liebhaber versprachen dabei einblicke in intimste details - deswegen, verschlossene türen ... und vielleicht deswegen wenig bis gar keine brauchbaren infos dazu im net. ;)[/QUOTE]

ja, dann verstehe ich aber nicht, warum hier vorhin jemand diese Aussage gepostet hat, weil ich auch gelesen habe, dass das unter Ausschluss der Öffentlichkeit ist.

mobsi
19-08-2010, 15:00
[QUOTE=Bijou;28685994]Warum hätte das Zitat den Verlauf des damaligen Verfahrens geändert?
Ich gehe davon aus, dass das Verfahren eingestellt wurde, weil den Behördern klar war, dass sie keine (ausreichenden) Beweise hatten um vor Gericht zu bestehen, war ja Aussage gegen Aussage. Ob der Zeuge nun das Benaissa Zitat vorgebracht hat oder nicht, es ändert nichts daran, dass es vor Gericht nicht zu beweisen gewesen wäre. Selbst wenn sie gesagt hätte "ich hoffe Du hast Dich angesteckt und krepierst elendig" - wie hätten die das beweisen sollen?

Wäre der jetzige Nebenkläger nicht positiv, dann wäre es vermutlich auch nicht zu diesem, bzw. einem wegen versuchter schwerer Körperverletzung, gekommen.

Ich verstehe nicht, was daran so schwer zu verstehen ist :confused:[/QUOTE]

Naivität, Dummheit, keine Ahnung.

Bijou
19-08-2010, 15:00
[QUOTE=mobsi;28686011]ja, dann verstehe ich aber nicht, warum hier vorhin jemand diese Aussage gepostet hat, weil ich auch gelesen habe, dass das unter Ausschluss der Öffentlichkeit ist.[/QUOTE]

Ist doch nicht komplett unter Auschluss der Öffentlichkeit.
Während ihres Geständnisses waren doch auch Medienvertreter da.

mobsi
19-08-2010, 15:03
[QUOTE=Bijou;28686022]Ist doch nicht komplett unter Auschluss der Öffentlichkeit.
Während ihres Geständnisses waren doch auch Medienvertreter da.[/QUOTE]

[QUOTE]Ein weiterer Sexualpartner der 28-Jährigen hat ebenfalls ausgesagt. Diesem Mann soll Nadja ihre HIV-Infektion verschwiegen, ihn aber nicht angesteckt haben. Für die Aussage des früheren Liebhabers wurde die Öffentlichkeit ausgeschlossen. Es gehe um die Schilderung intimer Details, begründete Richter Dennis Wacker den Beschluss.
[/QUOTE]

:nixweiss:

IpiTombi
19-08-2010, 15:05
[QUOTE=mobsi;28686011]ja, dann verstehe ich aber nicht, warum hier vorhin jemand diese Aussage gepostet hat, weil ich auch gelesen habe, dass das unter Ausschluss der Öffentlichkeit ist.[/QUOTE]

zumindestens wurde diese 'aussage' vorhin bei RTL gebracht - aus welcher quelle? :nixweiss:

mObscene
19-08-2010, 15:08
[QUOTE=mobsi;28685846]Siehe den Artikel darüber. Ich glaube kaum, dass die Aussage so gemacht wurde, sonst wäre das Verfahren doch nicht eingestellt wurden oder?[/QUOTE]

ach ich habe mir das ausgedacht oder wie?

ich habe in dem beitrag, in dem ich das geschrieben habe, die reporter von rtl und n-tv bzw. n24 zitiert

guck doch einfach selbst

was ist denn so unlogisch an der aussage? sie hat immer wieder ungeschützt mit männern geschlafen und denen gesagt, dass sie gesund ist, das konnte nun oft genug bezeugt werden. also wars ihr wohl schei**egal

edit: außerdem... .was für ein verfahren wurde eingestellt???

Independent
19-08-2010, 15:08
Selbst ein waschechter Jurist kann die juristischen Fragen dieses Verfahrens nicht restlos aufhellen. Um dazu wirklich was sagen zu können, muss man das gesamte Verfahren als beteiligter Jurist wirklich kennen.

Ich halte es für müßig, juristische/verfahrenstechnische Fragen klären zu wollen. Die sind so nicht zu klären.

Bijou
19-08-2010, 15:10
[QUOTE=mobsi;28686049]:nixweiss:[/QUOTE]

Ich schrieb "nicht komplett" = teilweise = manches ist öffentlich, manches ist nicht öffentlich.

mobsi
19-08-2010, 15:17
[QUOTE=mObscene;28686084]ach ich habe mir das ausgedacht oder wie?

ich habe in dem beitrag, in dem ich das geschrieben habe, die reporter von rtl und n-tv bzw. n24 zitiert

guck doch einfach selbst

was ist denn so unlogisch an der aussage? sie hat immer wieder ungeschützt mit männern geschlafen und denen gesagt, dass sie gesund ist, das konnte nun oft genug bezeugt werden. also wars ihr wohl schei**egal

edit: außerdem... .was für ein verfahren wurde eingestellt???[/QUOTE]

Wenn die Aussage wirklich so gemacht wurde, dann würde das jetzt überall in großen Lettern zu lesen sein, so finde ich nur folgende Aussagen:

[QUOTE]1. Aussage: Ein früherer Mitschüler von Nadja. Die beiden kannten sich aus der Abendschule, sollen mindestens einmal nach Alkoholgenuss Sex ohne Kondom gehabt haben. Ihre HIV-Infektion soll sie ihm verschwiegen haben. Von einer Ansteckung blieb er verschont. Die Öffentlichkeit wurde bei dieser Zeugen-Anhörung ausgeschlossen.
[/QUOTE]

[QUOTE]2. Aussage: Nadjas Ex-Freund, ein heute 38-jähriger DJ aus Frankfurt. Das Paar war von 2003 bis 2004 zusammen, lebte davon vier Monate lang zusammen. Der Frankfurter: „Sie ging sehr offen und verantwortungsvoll mit dem Thema um.“ Er habe von Anfang an von der HIV-Infektion gewusst. Das Paar habe immer Kondome benutzt. Sie hätten sehr oft und offen über die HIV-Infektion gesprochen. „Ich wollte ihr Halt geben“, sagte der Zeuge.
[/QUOTE]

[QUOTE]3. Aussage: Ein Berliner Ex-Geliebter (31) sollte vor Gericht erscheinen, reiste ohne Entschuldigung nicht an. Dafür verlas Richter Dennis Wacker die Aussage, die er 2009 bei der Berliner Polizei machte: Sie hätten nie ungeschützten Sex gehabt. Er wäre vorher von einem Freund gewarnt worden, habe sie daraufhin auf die Infizierung angesprochen. Sie habe es abgestritten, es später zugegeben. Sie habe erst sehen wollen, wie es sich entwickelt, bevor sie noch jemanden „mit reinzieht“. Sie habe psychische Schwankungen und auch Depressionen gehabt und habe ihm vom ungeschützten Sex mit anderen Männern und Angst vor dem Gefängnis erzählt. Ihre psychischen Schwankungen hätten ihn belastet. Sie hätten sich im Streit getrennt und seitdem keinen Kontakt mehr. Ihre lose Beziehung dauerte vom Frühjahr 2007 bis April 2008.
[/QUOTE]

Quelle: bild.de

mobsi
19-08-2010, 15:18
[QUOTE=mObscene;28686084]edit: außerdem... .was für ein verfahren wurde eingestellt???[/QUOTE]

Das Verfahren wegen mutwilliger Ansteckung.

mObscene
19-08-2010, 15:24
ach ja, die bild

was ist so schwer daran zu verstehen, dass ICH genau DIESE worte auf rtl und auf n-tv gesehen habe? und genau das hier zitiert habe

wird auf n-tv sicher noch x-mal heute zu sehen sein
schalt doch ein

floehle
19-08-2010, 15:28
niemand berichtet darüber, dass das verfahren
eingestellt wurde :kopfkratz

Bijou
19-08-2010, 15:32
[QUOTE=floehle;28686310]niemand berichtet darüber, dass das verfahren
eingestellt wurde :kopfkratz[/QUOTE]

Es geht nicht um das aktuelle Verfahren, das, so vermute ich, eingestellt wurde, weil man wusste, dass man vor Gericht nichts hätte erreichen können.


edit: geht doch um den aktuellen Fall, da ist der eine Typ nicht erschienen.[QUOTE]

Nachdem zwei der Männer angehört wurden und einer nicht vor Gericht erschienen war, wurde die Anklage wegen versuchter Ansteckung eingestellt.
[/QUOTE]

Hab ich vorhin wohl missverstanden :schäm:

mObscene
19-08-2010, 15:33
[QUOTE]Die Aussage eines anderen Ex-Partners wurde verlesen. Der Musikproduzent – er will nur Sex mit Kondom gehabt haben – gab zu Protokoll, Benaissa habe ihre HIV-Infizierung anfangs abgestritten. Später habe sie ihm dann gebeichtet, wegen ungeschützten Sex' mit anderen Männern „Angst vor dem Knast“ zu haben. [/QUOTE]

ein teil der aussage des 3. zeugen - der, von dem auf rtl und n-tv/n-24 ebenfalls berichtet wurde
er war nicht selbst anwesend und somit NICHT der zeuge, dessen aussage unter ausschluss der öffentlichkeit stattfand !!!

quelle: welt.de

Agadou
19-08-2010, 15:37
[QUOTE=mobsi;28685636]Ich wollte damit eigentlich nur sagen, dass es schon genügend Fälle gab, wo Promis "verurteilt" wurden und hinterher rauskam, dass sie unschuldig sind (siehe Kachelmann, Andreas Türck).[/QUOTE]

:suspekt: watt?

Bijou
19-08-2010, 15:38
[QUOTE=mObscene;28686355]ein teil der aussage des 3. zeugen - der, von dem auf rtl und n-tv/n-24 ebenfalls berichtet wurde
er war nicht selbst anwesend und somit NICHT der zeuge, dessen aussage unter ausschluss der öffentlichkeit stattfand !!!

quelle: welt.de[/QUOTE]


Ich steige nicht mehr durch :schmoll:
Trotzdem - ich gehe davon aus, dass die Zeugen vor Gericht die Wahrheit ausgesagt haben und danach ist Nadja das absolut hinterletzte :kater: :kater: :kater: Selbst, wenn nur die Hälfte der Aussagen stimmt.

mObscene
19-08-2010, 15:42
[QUOTE=Bijou;28686400]Ich steige nicht mehr durch :schmoll:
Trotzdem - ich gehe davon aus, dass die Zeugen vor Gericht die Wahrheit ausgesagt haben und danach ist Nadja das absolut hinterletzte :kater: :kater: :kater: Selbst, wenn nur die Hälfte der Aussagen stimmt.[/QUOTE]

:rotfl: kann ich verstehen

naja 3 zeugen
einer, der sagte, dass sie länger zusammen waren und sie ihn von anfang an aufgeklärt hat
der 2. war der, bei dem die öffentlichkeit ausgeschlossen war - sprich der, mit dem sie zur abendschule ging. ausgeschlossen deshalb, weil er viele intime details sagte :nixweiss:
und der 3. war der, von dem ich gesprochen habe, der nicht persönlich kam, sondern die aussage vorgelesen wurde und sie belastet hat

mObscene
19-08-2010, 15:43
allein, dass sie ja ein geständnis abgelegt hat, wo sie zugegeben hat ungeschützten, bewussten geschlechtsverkehr gehabt zu haben, sagt doch alles

ich verstehe nicht, wie einige leute immer noch hinter ihr stehen können und das ganze schönreden

allein diese eine tatsache ist das allerletzte und somit ist die frau auch das allerletzte
EGAL welche aussagen sie gebracht hat, weswegen sie die männer nicht aufgeklärt hat. mir wurst

Bijou
19-08-2010, 15:45
[QUOTE=mObscene;28686432]:rotfl: kann ich verstehen

naja 3 zeugen
einer, der sagte, dass sie länger zusammen waren und sie ihn von anfang an aufgeklärt hat
der 2. war der, bei dem die öffentlichkeit ausgeschlossen war - sprich der, mit dem sie zur abendschule ging. ausgeschlossen deshalb, weil er viele intime details sagte :nixweiss:
und der 3. war der, von dem ich gesprochen habe, der nicht persönlich kam, sondern die aussage vorgelesen wurde und sie belastet hat[/QUOTE]

Und welches Verfahren wurde eingestellt? :confused:

mObscene
19-08-2010, 15:46
[QUOTE=Bijou;28686450]Und welches Verfahren wurde eingestellt? :confused:[/QUOTE]

kann ich dir leider nicht sagen. davon habe ich weder etwas gehört, noch gelesen

ändert aber eh nicht viel, da man nicht weiß weswegen es eingestellt wurde
kann aufgrund mangelnder beweise sein, etc...

manial fly
19-08-2010, 15:46
[QUOTE=mObscene;28686444]

ich verstehe nicht, wie einige leute immer noch hinter ihr stehen können und das ganze schönreden

[/QUOTE]

Mmh vlt weil jeder Mensch mal Fehler macht, und jeder i.wann ne zweite Chance verdient hat?

Nadja wird nächste Woche ihre Strafe bekommen, und damit sollte dann auch gut sein.

mobsi
19-08-2010, 15:50
[QUOTE=Bijou;28686450]Und welches Verfahren wurde eingestellt? :confused:[/QUOTE]

Das Verfahren wegen versuchter Ansteckung ... (es wurde ihr zur Last gelegt, dass sie mit 3 Männern ungeschützten Sex hatte und damit die Ansteckung billigend in Kauf genommen hätte, dieses Verfahren wurde aufgrund der heutigen Aussagen eingestellt).... was ich vorhin schon geschrieben habe.

Das Verfahren wo sie den Mann angesteckt hat, läuft weiter.

Bijou
19-08-2010, 15:50
[QUOTE=mObscene;28686461]kann ich dir leider nicht sagen. davon habe ich weder etwas gehört, noch gelesen

ändert aber eh nicht viel, da man nicht weiß weswegen es eingestellt wurde
kann aufgrund mangelnder beweise sein, etc...[/QUOTE]


Steht bei RTL (http://www.rtl.de/cms/information/rtl-exclusiv/benaissa-bewaehrungsstrafe.html)

[QUOTE]
Benaissa soll laut Anklage zwischen 2000 und 2004 in fünf Fällen ungeschützten Sex mit drei Männern gehabt haben. Nachdem zwei der Männer angehört wurden und einer nicht vor Gericht erschienen war, wurde die Anklage wegen versuchter Ansteckung eingestellt.
[/QUOTE]

Independent
19-08-2010, 15:51
[QUOTE=Bijou;28686400]Ich steige nicht mehr durch :schmoll:
Trotzdem - ich gehe davon aus, dass die Zeugen vor Gericht die Wahrheit ausgesagt haben und danach ist Nadja das absolut hinterletzte :kater: :kater: :kater: Selbst, wenn nur die Hälfte der Aussagen stimmt.[/QUOTE]
Soweit würde ich jetzt nicht gehen, auch wenn ich in die gleiche Richtung tendiere.

Wer oder was sie IST, kann und will ich nicht beurteilen.
Aber, ihr Verhalten, das was sie getan hat, ist verantwortungslos und abscheulich.

Ich kann mir das nur so erklären, dass sie nie erfahren dürfte, was Verantwortung bedeutet und wie sich das anfühlt, weil ihr selbst nie echte Fürsorge und Liebe zuteil wurde.

Dass Verletzungen der eigenen Seele soweit gehen, dass sie in einer Einstellung mündet wie "selber schuld wenn die Idioten kein Ding überziehen" und dabei vielleicht die Macht über den anderen auch noch zu genießen, das finde ich erschütternd.

Ich hoffe nur, dass der Gesetzgeber die bislang wenigstens formal verankerte Verantwortung beibehält und dieses Gesetz der Strafbarkeit solcher Handlungen nicht abschafft.

Bijou
19-08-2010, 15:56
[QUOTE=Independent;28686520]Soweit würde ich jetzt nicht gehen, auch wenn ich in die gleiche Richtung tendiere.

Wer oder was sie IST, kann und will ich nicht beurteilen.[/quote]

Für mein Weltbild kann ich es doch beurteilten, gibt ja keine öffentlichen Instanzen, die sowas festlegen :nixweiss:

Independent
19-08-2010, 16:01
[QUOTE=Bijou;28686553]Für mein Weltbild kann ich es doch beurteilten, gibt ja keine öffentlichen Instanzen, die sowas festlegen :nixweiss:[/QUOTE]
ich sprach ja auch von meinem Weltbild und zeigte einen Unterschied auf

Leander
19-08-2010, 16:06
So, jetzt kann ich mich einfach nicht (mehr) aus dieser so hochqualifizierten Diskussion raushalten, denn diese Geschichte ist genau so ekelhaft wie die armselige Posse im Duisburger Rathaus :motz:!

So, NB soll zwischen 2000 und 2004 ungeschützten Sex betrieben haben, obwohl sie wusste, dass sie HIV positv ist. Und dabei soll sich einer (der es offensichtlich auch nicht gerade genau mit seinen Sexpraktiken nimmt) ausgerechnet bei ihr angesteckt haben. Und deswegen will er von ihr ... WAS? Ihre Veurteilung wegen WAS?

(Und auf dem Zug springen eine schlecht informierte / wenig vorbereitete aber publicitygeile Staatsanwaltschaft, oberflächliche Medien und ahnungslose IOFFler gleich drauf :mauer:)

Zwischen 2000 und 2004 war Nadja irgendwo zwischen 17 und 21 Jahre alt - d.h. nicht mehr minderjährig, aber noch jung genug, um nicht nach erwachsenem Recht behandelt zu werden. Sie wusste, dass sie HIV positiv ist, hat aber auch " ... auf ihre Ärzte gehört, die erklärt hätten, dass trotz ihrer Infektion eine Ansteckung anderer kaum möglich sei, denn die Krankheit sei nicht ausgebrochen."

Mit dem Kläger - der schon damals erwachsene "Künstlerbetreuer" (was auch immer das sein sollte, auf alle Fälle ein Szeneninsider :hehe:) - hat sie einige Male Sex gehabt, aber nicht immer ungeschützt. Die Frage "Wenn, wer habe denn auf Verhütung bestanden?" bleibt ungeklärt, weil "Das weiß der Mann ... nicht mehr." :hehe:.

Ca. 5 Jahre nach dem Geschlechtsverkehr und mindestens 2 Jahre nachdem er - laut eigene Zeugenaussage - bereits wusste, dass er HIV positiv ist, strebt das mutmaßliche Opfer einen Prozess an. Allerdings erst eine ganze Weile nach der Meldung:

Die Sängerin Nadja Benaissa ... kämpft einem Medienbericht zufolge gegen den Bankrott. „Ich bin pleite“, zitierte die „Bild“-Zeitung die 25-Jährige. Sie hat dem Blatt zufolge 200.000 Euro Schulden. ... Diese Situation sei entstanden, weil sie mit ihren 18 Jahren beim Karrierebeginn der No Angels überfordert gewesen sei, sagte Nadja und fügte hinzu: „Ich hatte zu wenig Ahnung von Kapitalanlage – und war einfach zu gutgläubig Menschen gegenüber, die mein Geld verwalten wollten.“

Ist ein "Künstlerbetreuer" möglicherweise so etwas wie ein auf Künstler spezialisierter Anlageberater?

Aber nein, es geht ihm nicht ums Geld, obwohl "Sein Einkommen habe sich halbiert." (seit der und wegen der Diagnose???) ... er war sogar großmutig "Er habe Benaissa angeboten, sie solle sich öffentlich zur HIV-Infektion bekennen und der Aids-Hilfe 100.000 Euro spenden. Dann hätte er sie nicht angezeigt." ... Aber die (dumme Kuh :helga:) hatte "Kurz zuvor ... eine Eidesstattliche Versicherung über ihre Zahlungsunfähigkeit abgegeben." ... auch einer nackten Frau kann man nicht mehr in die leeren Taschen greifen :heul:, gell? Fazit es blieb nur noch die "Skandallösung" übrig, um ... WAS? Seinen Ruf innerhalb "Künstlerkreisen" zu bessern? Sein halbiertes Einkommen zu verdoppeln?

Was die (Vor)verurteilung angeht, möchte ich jedem empfehlen, darüber nachzudenken:

"Vergessen wird bei der weiteren Prüfung allerdings gern, dass es sich bei der gefährlichen Körperverletzung um ein Vorsatzdelikt handelt. Das Darmstädter Gericht kann also nur dann Frau Benaissa im Sinne der Anklage schuldig sprechen und bestrafen, wenn es nach Abschluss der Beweisaufnahme zum Ergebnis gelangt, diese habe die Gefahr der Ansteckung ihrer Partner erkannt und den "Ansteckungserfolg" gebilligt.

Zum Nachweis des Vorsatzes ist meines Erachtens in diesen Fällen der Rückschluss von der äußeren auf die innere Tatseite jedoch gerade nicht zulässig. Vertraut der HIV-Positive darauf, dass der Sexualkontakt nicht zur Ansteckung führen wird, liegt auch bei Gefahrenkenntnis nur fahrlässiges Verhalten vor.

Angesichts des Umstandes, dass die Wahrscheinlichkeit der Ansteckung auch bei ungeschütztem Sexualkontakt sehr gering ist – Studien sprechen von einer Ansteckungsrate von 0,05% für einen Mann bei Vaginalverkehr – ist ein Vertrauen auf den ansteckungsfreien Ausgang des riskanten Verhaltens jedenfalls nicht per se von der Hand zu weisen. Dann aber entfiele die Vorsatzvariante und damit auch die Versuchsstrafbarkeit. Es verbliebe im Falle nachgewiesener Ansteckung bei einer Haftung wegen fahrlässiger Körperverletzung. " - und diese wird nach Erwachsenem Strafrecht mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft (§ 229 StGB (http://dejure.org/gesetze/StGB/229.html)...

Meine "Quellen":

Bunte (http://www.bunte.de/newsline/nadja_aid_3405.html) :D

Stern 1 (http://www.stern.de/panorama/prozess-gegen-no-angels-star-nadja-benaissa-nach-kondomen-hat-keiner-gefragt-1593694.html)

Stern 2 (http://www.stern.de/panorama/zeuge-ueber-no-angel-nadja-benaissa-du-hast-mir-so-viel-leid-zugetragen-1593645.html)

Legal Tribune (http://www.lto.de/de/html/nachrichten/1205/nadja-benaissa-no-angels-hiv-prozess/) :d:

Ich hoffe, dass diese junge Frau frei kommt und sich mal wieder und endlich in Ruhe um sich und ihre Tochter kümmern kann. Nein, ich bin kein No Angels Fan und NB war mir bisher kein Begriff. Aber diese Hexenjagd (die sich auch noch moralisch und juristisch korrekt geriert) ist genau so dämmlich anstandslos wie die Position des Sauerlands und seiner CDU :kotz:.

BadCompany
19-08-2010, 16:10
[QUOTE=IpiTombi;28685984]so wie ich es verstanden habe, wird der prozeß weitestgehend unter ausschluß der öffentlickeit geführt. speziell die aussagen der ehemaligen liebhaber versprachen dabei einblicke in intimste details - deswegen, verschlossene türen ... und vielleicht deswegen wenig bis gar keine brauchbaren infos dazu im net. ;)[/QUOTE]

da nadja im zeitpunkt der tat jugendliche war, findet der prozess ja auch vor der jugendkammer statt. diese prozesse sind grundsätzlich nicht öffentlich.

floehle
19-08-2010, 16:22
[QUOTE=Leander;28686625]... ist genau so dämmlich anstandslos wie die Position des Sauerlands....[/QUOTE]

jau, der hat wirklich keinen anstand, da sprichst du
ein wahres wort aus :d:

:D

PS: sicher wird die "junge Frau" frei kommen.
ein jährchen auf bewährung und gut ist... sie ist ja schließlich
junge hübsche mami und ein armes hascherl mir bescheidener
kindheit. pleite isse auch noch.
das wird schon:tröst:

maciste
19-08-2010, 16:37
[QUOTE=Leander;28686625]...

[B]Zum Nachweis des Vorsatzes ist meines Erachtens in diesen Fällen der Rückschluss von der äußeren auf die innere Tatseite jedoch gerade nicht zulässig..

Angesichts des Umstandes, dass die Wahrscheinlichkeit der Ansteckung auch bei ungeschütztem Sexualkontakt sehr gering ist – Studien sprechen von einer Ansteckungsrate von 0,05% für einen Mann bei Vaginalverkehr – ist ein Vertrauen auf den ansteckungsfreien Ausgang des riskanten Verhaltens jedenfalls nicht per se von der Hand zu weisen. [B].
.[/QUOTE]

Ist auch eine Frau dabei.
http://www.ksta.de/html/artikel/1281882776704.shtml

Ceddylee
19-08-2010, 16:39
[quote=mobsi;28685590]Ich frage mich wann sie die Zeit hatte zu poppen, bis Ende 2003 war sie ja noch dick mit den No Angels im Geschäft.[/quote]der tag hat 24 stunden. und wenn das nicht reicht nimmt man halt noch die nacht dazu. meinst du die no angels waren 3 jahre lang enthaltsam?

@leander
mit deinem beitrag hast du dich meiner ansicht nach nahtlos in die "ahnungslosen IOFFler" eingereiht. ich habe keine zeit ausführlich auf alle unzulänglichkeiten einzugehen. ich picke mal ein paar raus:

du fragst dich und uns die ganze zeit nach einem motiv des nebenklägers für die anzeige. deine antworten (rufverbesserung, einkommensverdopplung) machst du ja schon beinahe selbst lächerlich. der naheliegende wunsch nach gerechtigkeit kam dir wohl nicht in den sinn.

[quote=Leander;28686625]Sie wusste, dass sie HIV positiv ist, hat aber auch " ... auf ihre Ärzte gehört, die erklärt hätten, dass trotz ihrer Infektion eine Ansteckung anderer kaum möglich sei, denn die Krankheit sei nicht ausgebrochen."[/quote]wo ist der arzt, der diese aussage bestätigt? solange sie den nicht benennt und der vor gericht erscheint bleibt dies für mich eine plumpe schutzbehauptung.

[quote=Leander;28686625]"Vergessen wird bei der weiteren Prüfung allerdings gern, dass es sich bei der gefährlichen Körperverletzung um ein Vorsatzdelikt handelt. Das Darmstädter Gericht kann also nur dann Frau Benaissa im Sinne der Anklage schuldig sprechen und bestrafen, wenn es nach Abschluss der Beweisaufnahme zum Ergebnis gelangt, diese habe die Gefahr der Ansteckung ihrer Partner erkannt und den "Ansteckungserfolg" gebilligt.[/quote]genau so war es aber doch! entlasten könnte sie da allein der ominöse arzt, der das gegenteil gesagt haben soll.

[quote=Leander;28686625]Ich hoffe, dass diese junge Frau frei kommt und sich mal wieder und endlich in Ruhe um sich und ihre Tochter kümmern kann.[/quote]:ko: ein freibrief für alle infizierten, hemmungs- und verantwortungslos durch die gegend zu vöglen. das kannst du nicht ernsthaft wollen.

dann wünsche ich dir dein leben lang möglichst stabile kondome oder ersatzweise stets ehrliche sexualpartner. welches von beiden unwahrscheinlicher ist, vermag ich nicht zu beurteilen.

;) wirken sich eigentlich süße kulleraugen und eine süße tochter nach deutschem recht strafmildernd aus? dann sollte sich aber auch der letzte platz für deutschland beim esc starfverschärfend auswirkt. ;)

*pling*
19-08-2010, 16:39
[quote=Leander;28686625]Ich hoffe, dass diese junge Frau frei kommt und sich mal wieder und endlich in Ruhe um sich und ihre Tochter kümmern kann. Nein, ich bin kein No Angels Fan und NB war mir bisher kein Begriff. Aber diese Hexenjagd (die sich auch noch moralisch und juristisch korrekt geriert) ist genau so dämmlich anstandslos wie die Position des Sauerlands und seiner CDU :kotz:.[/quote]

Schon alleine diese Worte der Ausschmückung reichen doch schon wieder aus. :crap:
Würdest du auch so denken, wenn sie ein hässlicher, alter Mann wäre, allein und mit keiner schlimmen Kindheit?

Und wenn ich schon lese, es wäre kein Vorsatz, weil die Wahrscheinlichkeit der Ansteckung so gering ist, dass man auch von einer Nichtansteckung ausgehen könnte. Was ist das denn bitte für ein Blödsinn?

Wenn die Ansteckungsgefahr so gering ist, glaube ich noch mehr daran, dass er sich bei ihr angesteckt hat.
Denn die Wahrscheinlichkeit gleich auf 2 Frauen mit HIV zu treffen, die beide nichts von ihrer Erkrankung erzählen, ist ja ebenso gering. :ko:

manial fly
19-08-2010, 16:40
[QUOTE=Leander;28686625] ist genau so dämmlich anstandslos wie die Position des Sauerlands und seiner CDU :kotz:.[/QUOTE]

:schmoll: von der CDU spreche ich mich frei

Ansonsten sehr schöner Beitrag:d:

floehle
19-08-2010, 16:42
[QUOTE=maciste;28686901]Ist auch eine Frau dabei.
http://www.ksta.de/html/artikel/1281882776704.shtml[/QUOTE]

interessant, dass die herren langjährige (8-12 jahre) strafen absitzen müssen,
während die dame 1 jahr auf bewährung erhielt.

ok, nicht unbedingt vergleichbar, aber doch irgendwie auffällig.

RuudvomMond
19-08-2010, 16:50
[QUOTE=Leander;28686625]So, jetzt kann ich mich einfach nicht (mehr) aus dieser so hochqualifizierten Diskussion raushalten,

Angesichts des Umstandes, dass die Wahrscheinlichkeit der Ansteckung auch bei ungeschütztem Sexualkontakt sehr gering ist – Studien sprechen von einer Ansteckungsrate von 0,05% für einen Mann bei Vaginalverkehr – ist ein Vertrauen auf den ansteckungsfreien Ausgang des riskanten Verhaltens jedenfalls nicht per se von der Hand zu weisen. [/QUOTE]

Süß, wie naiv die Castin-Generation doch an ihren Unterschichten Idolen festhält! :vogel:
Scheint wohl so, das Nadja auf Analsex steht, ansonsten hätte sich der Mann ja niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiemals anstecken können! Oder sie hat ihm immer für die falsche Sexualpraktik ein Kondom empfohlen! :achso:

Bijou
19-08-2010, 16:53
[QUOTE=Leander;28686625]So, jetzt kann ich mich einfach nicht (mehr)[/QUOTE]

Merkt man.

Taylan
19-08-2010, 17:07
Edit

Ceddylee
19-08-2010, 17:11
[quote]Eventualvorsatz: WISSEN -> Möglichkeit erkannt; WOLLEN -> billigend in Kauf nehmen
Bewusste Fahrlässigkeit: WISSEN -> Möglichkeit erkannt; WOLLEN -> Vertrauen auf Nichteintritt[/quote]da scheint mir doch ersteres gegeben. zumindest wenn es stimmt, dass sie dem einen zeugen gegenüber gesagt hat "selbst schuld, wenn die kein kondom nehmen".

Taylan
19-08-2010, 17:18
[QUOTE=Ceddylee;28687211]da scheint mir doch ersteres gegeben. zumindest wenn es stimmt, dass sie dem einen zeugen gegenüber gesagt hat "selbst schuld, wenn die kein kondom nehmen".[/QUOTE]

Ich zitier mich mal eben selbst.. :rotauge::zahn:

[QUOTE]Der Vorsatz muss zudem im Zeitpunkt der Tathandlung (noch) vorliegen (§§ 8, 16 I S. 1, 20 StGB). Nicht ausreichend ist ein früheres Bewusstsein (dolus antecedens), ebenso wenig die nach der Tat erlange Kenntnis der Tatumstände (dolus subsequens).[/QUOTE]

Das lässt sich aus der Aussage des Typen aber nicht ableiten.

floehle
19-08-2010, 17:19
[QUOTE=Taylan;28687177]
:help:[/QUOTE]

was??
sprich dich doch aus.

btw., gerade in dieser sache wird man keinen vorsatz beweisen können.
wer kann schon in den kopf einer person schauen?
sie wird ja wohl kaum zugeben, dass sie den mann (oder generell einen ihrer sexualpartner) anstecken wollte
hat sie ja auch nicht zugegeben. (verständlich)
es tut ihr ja alles "herzlich leid" (1. verhandlungstag)

insofern ist dein merksatz für die tonne.

*pling*
19-08-2010, 17:23
Wenn es danach ginge, wird man wohl in vielen Sachen keinen Vorsatz finden. Wer gibt denn im nachhinein zu, dass er vorsätzlich jemanden schädigen wollte?

Zudem muss ich mich juristisch nicht damit auskennen, was nun ein Jurist unter Vorsatz versteht. Ich bin kein Jurist, aber ich kann dennoch eine Meinung zu einem bestimmten Thema haben.